Erkrankungen von Kopf Hals Thorax

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erkrankungen von Kopf Hals Thorax"

Transkript

1 Vorläufiges Programm 56. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Congress-Center Düsseldorf Oktober VET-Messe Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH Schwerpunktthema: Erkrankungen von Kopf Hals Thorax Satellitenmeetings: 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde 2. Jahrestagung der Fachgruppe Chirurgie der DVG Berufspolitisches Forum der Tierärztekammer Nordrhein

2 Vorwort Kommen auch Sie nach Düsseldorf! Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, getreu dem Bestreben unserer Fachgruppe wird die Tagung 2010 in Düsseldorf neue wissenschaftliche Ergebnisse auf zwei Wegen in die Praxis umsetzen helfen: Erstens werden national und international anerkannte Experten aus den Hochschulen, der Grundlagen- und angewandten klinischen Forschung und der Praxis ihre aktuellen neuen Ergebnisse und Erfahrungen zur Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der Erkrankungen von Kopf, Hals und Thorax vorstellen. Die Entwicklung der Veterinärmedizin erfolgt rasend schnell. Viele der grundlegenden Fortschritte sind nicht so augenfällig wie die zunehmende Verfügbarkeit der Schnittbildverfahren CT und MRI. Spezialistenwissen von höchster Qualität wartet auf vielen Feldern auf seine Anwendung in der Praxis. Der zweite Ansatz ist die wissenschaftliche Unterstützung bei der Bewältigung der täglichen Praxisroutine. Während der gesamten Tage widmet sich eine der Parallelveranstaltungen fundiert häufigen Alltagsproblemen vom ophthalmologischen Notfall bis zur Bildgebung, vom Status epilepticus über die Otitis externa bis zur chirurgischen Versorgung von Thoraxverletzungen. Besonderen Praxisbezug haben am Vorkongresstag die zahlreichen, interessanten Seminare und Kurse. Sie ermöglichen in Zusammenarbeit mit der Industrie unter Anleitung hervorragender Referenten die Bearbeitung wichtiger Themen in kleinen Gruppen. Zur Qualität der Jahrestagung tragen auch die Satellitentagungen und die Fortbildungsveranstaltung für Tiermedizinische Fachangestellte bei. Freuen Sie sich auf Präsentationen nicht nur über Erkrankungen von Hund und Katze sondern auch zu Heimtieren, Vögeln und Reptilien. Abgerundet wird die Tagung von der großen VET-Messe. Sie gibt einen umfassenden Überblick über Bewährtes wie auch aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten. Liebe Kollegin, lieber Kollege, kommen Sie nach Düsseldorf. Genießen Sie die Jahrestagung, treffen Sie Kollegen und Freunde. Nutzen Sie das große Freizeitangebot. Entspannen Sie sich auf dem Gesellschaftsabend. Düsseldorf mitten im größten Ballungsraum Deutschlands ist gut zu erreichen, liegt für viele Tierärzte sogar förmlich vor der Haustür. Auf Wiedersehen 2010 in Düsseldorf! Mit freundlichen Grüßen Ihr Gerhard Staudacher

3 Inhaltsverzeichnis 2 Vorwort 4 Wissenschaftliche Komitees 5 Einladung zur Mitgliederversammlung der DGK-DVG 6 Seminare 7 Satellitenmeetings/Seminar für TierarzthelferInnen 8 18 Wissenschaftliches Hauptprogramm 19 Fortbildungstag der Tiermedizinischen Fachangestellten 20 Gesellschaftsabend 21 Kinderbetreuung 22 Referentenverzeichnis Aussteller- und Sponsorenverzeichnis 25 Vorschau Organisatorische Hinweise Preistabelle Anmeldung / Information: CSM, Congress & Seminar Management Industriestrasse 35, D Gröbenzell Tel: +49 (08142) , Fax: +49 (08142) Mail: vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 3

4 Wissenschaftliche Komitees 56. Jahreskongress der DGK-DVG Gesamtverantwortung/Kongresspräsident Dr. Gerhard Staudacher, Aachen Wissenschaftliches Komitee Hauptprogramm TÄ Antje Blättner, Deidesheim (Tiermedizinische Fachangestellte) Prof. Dr. Corinna Eule (Ophthalmologie) Prof. Dr. Johannes Hirschberger, München (Onkologie, Labordiagnostik) Dr. Martin Kessler, Hofheim (Onkologie) Prof. Dr. Rüdiger Korbel, München (Vögel) Prof. Dr. Martin Kramer, Gießen (Chirurgie) Prof. Dr. Maria Krautwald-Junghanns, Leipzig (Vögel, Reptilien) Prof. Dr. Johann Lang, Bern, CH (Bildgebende Verfahren) Dr. Eberhard Ludewig, Leipzig (Bildgebende Verfahren) Prof. Dr. Andreas Moritz, Gießen (Innere Medizin) Prof. Dr. Ralf Müller, München (Dermatologie) PD Dr. Marianne Skrodzki, Berlin (Kardiologie) Prof. Dr. Andrea Tipold, Hannover (Neurologie) Dr. Ralf Tobias, Hannover (Kardiologie) Wissenschaftliches Komitee zur Begutachtung der freien Vorträge und Poster Prof. Dr. Rafael Nickel, Norderstedt/Berlin Dr. Friedrich Röcken, Schleswig Gutachterausschuss zur Verleihung der Richard-Völker-Medaille Dr. Hans-Otto Schmidtke (Präsident), Havetoft Prof. Dr. Ernst-Günther Grünbaum, Gießen Dr. Klaus-Peter Vick, Oldenburg 4 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

5 Mitgliederversammlung Einladung und Tagesordnung zur Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin (DGK-DVG) am Samstag, 23. Oktober 2010 um 18:15 Uhr Begrüßung Feststellung der Beschlussfähigkeit Genehmigung der Tagesordnung Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom in Berlin Bericht des Fachgruppenleiters Wahl zum Vorstand Verschiedenes gez. Dr. Friedrich Röcken Leiter der DGK-DVG Amtsträger der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Leiter der Fachgruppe Dr. Friedrich Röcken, Schleswig Stellvertreter Prof. Dr. Andreas Moritz, Gießen Vorsitzender 2010 Dr. Gerhard Staudacher, Aachen Vorsitzende 2011 Prof. Dr. Barbara Kohn, Berlin Vorsitzender 2009 Prof. Dr. Rafael Nickel, Norderstedt/Berlin Vorsitzender 2008 Prof. Dr. Martin Kramer, Gießen Internationaler Repräsentant Dr. Dr. Peter Fahrenkrug, Quickborn Vorstandsassistentin Dr. Birgit Leopold-Temmler, Hannover Ehrenvorsitzende Dr. Hans-Otto Schmidtke, Havetoft Dr. Klaus-Peter Vick, Oldenburg vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 5

6 Seminare Donnerstag, 21. Oktober 2010 Ganztägige Seminare 1. Aktualisierung der Fachkunde für Tierärzte gem. 18a RöV Klaus Hartung, Berlin 2. Optimiertes Management des Tumorpatienten Martin Kessler, Hofheim (mit freundlicher Unterstützung von synlab vet GmbH & Co. KG) 3. Otitis Diagnostik und Therapie Ralf Müller, München 4. Augenuntersuchung beim Vogel Rüdiger Korbel, Oberschleissheim 5. Schnittbildverfahren: MRI (mit freundlicher Unterstützung der Siemens AG) 6. Schnittbildverfahren: CT (mit freundlicher Unterstützung der Siemens AG) 7. Gastro-Enteroskopie Reto Neiger, Gießen; Christine Stengel, Hofheim (mit freundlicher Unterstützung der Karl Storz GmbH & Co. KG) 8. Wundmanagement (mit freundlicher Unterstützung von B. Braun Vetcare und Laboklin GmbH & Co. KG) Ultraschallseminar der scil vet academy Halbtägige Seminare vormittags 9. Einsteigerkurs»Augen«Corinna Eule, Berlin; Martin Kindler, Wiesbaden (mit freundlicher Unterstützung von Eickemeyer Medizintechnik für Tierärzte KG) Halbtägige Seminare nachmittags 10. Fortgeschrittenenkurs»Augen«Corinna Eule, Berlin; Martin Kindler, Wiesbaden (mit freundlicher Unterstützung von Eickemeyer Medizintechnik für Tierärzte KG) 11. Labordiagnostik: Keine Angst vor dem anämischen Patienten Andreas Moritz, Gießen; Elke Huisinga, Ravensburg (mit freundlicher Unterstützung der IDEXX GmbH) 12. Reproduktionsmedizin Axel Wehrend, Gießen (mit freundlicher Unterstützung der Virbac Tierarzneimittel GmbH) 13. Gemeinsame Speakertour Hill s Pet Nutrition/Bayer Vital Ganztägiges Seminar Freitag, 22. Oktober Endoskopie der Nase Gerhard Oechtering, Leipzig (mit freundlicher Unterstützung von Karl Storz GmbH & Co. KG) Halbtägiges Seminar nachmittags 15. Workshop der Arbeitsgruppe Kardiologie Marianne Skrodzki, Berlin; Ralf Tobias, Hannover (mit freundlicher Unterstützung von Intervet Deutschland GmbH) 6 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

7 Satellitenmeetings Donnerstag, 21. Oktober Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde der DVG (ganztags) Freitag, 22. Oktober Jahrestagung der Fachgruppe Chirurgie der DVG (ganztags) Die Teilnahme ist inklusive im Hauptprogramm des 56. Jahreskongresses der DGK-DVG. Berufspolitisches Forum der Tierärztekammer Nordrhein (Arbeits)Organisation und Entlohnung in der tierärztlichen Praxis 11:00 11:15 Tierärzte werden in der Praxis nicht angemessen entlohnt Arbeitsgruppe der Bundestierärztekammer A. Herling, Königslutter 11:15 11:30 Wirtschaftliche Lage und Gehälter in der Praxis Der Bundesverband praktizierender Tierärzte J. Götz, Limbach-Kirkel 11:30 11:45 Tierärzte liquidieren nicht angemessen um sich und ihre Mitarbeiter zu bezahlen A. Becher, Straubing 11:45 12:30 Diskussion des Auditoriums mit den Referenten Die Teilnahme ist inklusive im Hauptprogramm des 56. Jahreskongresses der DGK-DVG. Seminar für TierarzthelferInnen Donnerstag, 21. Oktober 2010 Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für TierarzthelferInnen gemäß 2 Nr.7RöV vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 7

8 Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 22. Oktober 2010 Praxisroutine wissenschaftlich beleuchtet Lösungskonzepte für alltägliche Probleme Ophthalmologie 08:30 09:00 Bulbusprolaps, Bulbustrauma und Skleraruptur C. Eule, Berlin 09:00 09:30 Notfälle an Augenlidern und Konjunktiven S. Kindler, Wiesbaden 09:30 10:00 Notfälle an der Hornhaut J. Linek, Hamburg 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung Erkrankungen der Nase 11:00 11:30 Leitsymptom chronischer Nasenausfluss, anhaltendes Niesen C. Stengel, Hofheim 11:30 12:00 Nasen-Aspergillose: Diagnostik und Therapie I. Nolte, Hannover 12:00 12:30 Bestrahlung verschiedener Tumorarten, Therapieprotokolle, Nebenwirkungen, Prognose/Outcome B. Kandel-Tschiederer, Hofheim 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung Chirurgie 14:00 14:30 Frakturen des Kiefers beim Hund L. Brunnberg, Berlin 14:30 15:00 Kieferfrakturen und luxationen bei der Katze: ein unlösbares Problem? Diagnostische und therapeutische Tipps für die Praxis F. Röcken, Schleswig 15:00 15:30 Notfälle an der Hornhaut M. Kramer, Gießen 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 16:30 17:00 Fremdkörper in Ösophagus und Trachea: Endoskopie, Fluoroskopie und Therapie R. Neiger, Gießen 17:00 17:30 Tumoren am Hals: Vorgehensweise in Diagnose und Therapie R. Köstlin, München 17:30 18:00 Halswirbelsäulenchirurgie: Discopathie, Wobbler, atlantoaxiale Subluxation F. Forterre, Bern CH Gesellschaftsabend: Party auf dem Rhein-Schiff MS RiverDream 8 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

9 Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 22. Oktober 2010 Kardiologie der Katze 08:30 08:50 Anzeichen des»rückwärtsversagens«im Thoraxröntgenbild der Katze Risikoabschätzung und weiteres Vorgehen J.-G. Kresken, Duisburg 08:50 09:10 Management des kardialen Thoraxergusses unter Praxisbedingungen R. Wendt, Wetzlar 09:10 09:30 Akut-Management der kardialen Dekompensation der Katze M. Schneider, Gießen 09:30 10:00 AV-Block III bei der Katze Grundlagen und Ausblick auf 2-Kammerschrittmacher N. Hildebrand, Gießen 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung 11:00 11:20»Burn out«jetzt auch als Kardiomyopathie-Form? G. Wess, München 11:20 11:50 Kardiale Biomarker bei der Katze M. Oyama, Philadelphia USA 11:50 12:10 Feline arterielle Thrombembolie Pathogenese und Folgen H. Aupperle, Bad Kissingen, I. März, K. Baldauf, K. Müller, Leipzig 12:10 12:30 Die Therapie der Aortenthrombose der Katze E. Haßdenteufel, Gießen 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung Ophthalmologie 14:00 14:30 Uveitis: mögliche Ursachen bei der Katze Pathomechanismen der Uveitis C. Eule, Berlin 14:30 15:00 Uveitis: mögliche Ursachen beim Hund C. Eule, Berlin 15:00 15:30 Uveitis: sinnvolle Diagnostik und Therapie A. Kindler, Wiesbaden 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 16:30 17:00 Glaukom bei Hund und Katze J. Linek, Hamburg 17:00 17:30 Konservative Therapieoptionen des Glaukoms S. Kindler, Wiesbaden 17:30 18:00 Chirurgische Therapieoptionen des Glaukoms J. Linek, Hamburg Gesellschaftsabend: Party auf dem Rhein-Schiff MS RiverDream vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 9

10 Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 22. Oktober 2010 Bildgebende Verfahren 08:30 09:00 Röntgendiagnostik versus CT bei Veränderungen von Brustwand, Pleura und Mediastinum A. Wigger, Gießen 09:00 09:30 Ultraschalldiagnostik bei Erkrankungen des Halses und des Thorax M. Gerwing, Gießen 09:30 10:00 Röntgendiagnostik versus CT bei der Bewertung von Strukturveränderungen der Lunge J. Lang, Bern CH 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung 11:00 11:30 Röntgendiagnostik und CT zur Differenzierung trachealer Veränderungen I. Kiefer, Leipzig 11:30 12:00 Bildgebende Diagnostik bei Erkrankungen des Auges und der Orbita S. Boroffka, Utrecht NL 12:00 12:30 Interventionelle radiologische Techniken M. Schneider, Gießen 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung 14:00 14:30 MRT und CT bei Erkrankungen der Ohren E. Ludewig, Leipzig 14:30 15:00 CT und MRT der Nasenhöhle und Nasennebenhöhlen T. Schwarz, Roslin/Edinburgh UK 15:00 15:30 CT und MRT bei Reptilien M. Krautwald-Junghanns, Leipzig 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 16:30 17:00 Neoplasien des Kopfes: Welche Informationen benötigt der Strahlentherapeut vom Bildgeber? J. Buchholz, Hünenberg CH 17:00 17:30 CT: Differenzialdiagnostik von Tumoren des Kopfes und Gehirns T. Schwarz, Roslin/Edinburgh UK 17:30 18:00 MRT: Differenzialdiagnostik von Tumoren des Kopfes und Gehirns J. Lang, Bern CH Gesellschaftsabend: Party auf dem Rhein-Schiff MS RiverDream 10 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

11 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 23. Oktober 2010 Praxisroutine wissenschaftlich beleuchtet Lösungskonzepte für alltägliche Probleme Zahnmedizinische Notfälle 08:30 09:00 Avulsion, Zahnfraktur und Pulpitis M. Eickhoff, Weissach 09:00 09:30 Diagnostik am Zahn, Zahnröntgen, Entscheidungsfindung und Therapieplanung J. Schreyer, Chemnitz 09:30 10:00 Deckungschirurgie im Kopfbereich M. Kessler, Hofheim 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung Kardiologie 11:00 11:30 Husten: Kardial? Differenzialdiagnostisches Vorgehen beim Husten des Hundes M. Skrodzki, Berlin 11:30 12:00 Standardtherapien bei Klappenfibrose und Lungenstauung M. Schneider, Gießen 12:00 12:30 Kardiologischer Notfall ABC-Schema, notfallmäßige Diagnostik und Therapie des akuten Kreislaufversagens N. Hildebrand, Gießen 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung Erkrankungen des Ohres 14:00 14:30 Diagnostik der Ohrerkrankungen, zytologische und otoskopische Untersuchung M. Linek, Hamburg 14:30 15:00 Therapie der akuten Otitis, Ohrspülungen R. Müller, München R. Hämmerling, Neuburg 15:00 15:30 Das Vestibulärsyndrom mehr als nur Otitis M. Schmidt, Gießen 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 11

12 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 23. Oktober 2010 Praxisroutine wissenschaftlich beleuchtet Lösungskonzepte für alltägliche Probleme Epilepsie 16:30 17:00 Ein Hund mit Krampfanfällen kommt in die Praxis Wie manage ich den Patienten: Schritt-für-Schritt-Abklärung H. Schenk, Piding 17:00 17:30 Status epilepticus C. Flieshardt, Hannover 17:30 18:00 Metabolische Ursachen für Krampfanfälle A. Bathen-Nöthen, Köln 18:15 Mitgliederversammlung der DGK-DVG 8:00 18:00 Freie Vorträge 12 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

13 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 23. Oktober 2010 Labordiagnostik 08:30 09:00 Zytokine als Regulatoren von Krankheiten S. Neumann, Göttingen 09:00 09:30 Diagnostik mit Zytokinen Was geht schon heute? S. Neumann, Göttingen 09:30 10:00 Neuropathologie Tumoren des Neurocraniums W. Baumgärtner, Hannover 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung Onkologie, Diagnostik 11:00 11:30 Mastzelltumoren Der c-kit-rezeptor als Türöffner der Therapie M. Kessler, Hofheim 11:30 12:00 Paraneoplastische Syndrome Diagnostik, Prognose und Therapie B. Kohn, Berlin 12:00 12:30 Liquorzytologie T. Flegel, Leipzig 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung Atemwegserkrankungen 14:00 14:30 Allergenspezifische IgE mittels FcZRIR-basiertem Test beim Asthma der Katze B. Schulz, München 14:30 15:00 Therapie des Asthma bei der Katze systemische und Inhalationstherapie B. Schulz, München 15:00 15:30 Tracheo-Bronchoskopie bei Hund und Katze A. Moritz, Gießen 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 16:30 17:00 TBS-/BAL-Zytologie J. Hirschberger, München 17:00 17:30 Lungenwurmbefall bei Hund und Katze: Häufigkeit, Diagnostik und Therapie B. Schulz, München 17:30 18:00 Die Zytologie des Thoraxergusses: Tumoren vs. Entzündungen J. Hirschberger, München 18:15 Mitgliederversammlung der DGK-DVG vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 13

14 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 23. Oktober 2010 Chirurgie 08:30 09:00 Schädel-Hirn-Trauma (SHT) bei Hund und Katze M. Schmidt, Gießen 09:00 09:30 Neurologie der Halswirbelsäule: Trauma Notfallversorgung und Transport; Discopathie F. Forterre, Bern CH 09:30 10:00 Neurologie peripherer Nerven: Plexus-brachialis- Trauma F. Forterre, Bern CH 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung 11:00 11:30 Von Stridor zur Dyspnoe: Management des Patienten mit akuter Atemnot aus internistischer Sicht A. Moritz, Gießen 11:30 12:00 Anästhesie bei Dyspnoe durch Erkrankungen der oberen Atemwege S. Tacke, Gießen 12:00 12:30 Trauma der Zähne und ihre differenzierte Behandlung beim Jung- und Alttier J. Schreyer, Chemnitz 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung 14:00 14:30 NAVC-Speaker 14:30 15:00 NAVC-Speaker 15:00 15:30 NAVC-Speaker 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 16:30 17:00 NAVC-Speaker 17:00 17:30 Endoskopische Techniken zur Diagnostik und Therapie im Thorax R. Nickel, Norderstedt 17:30 18:00 Anästhesie und Schmerztherapie bei und nach Thoraxoperationen S. Tacke, Gießen 18:15 Mitgliederversammlung der DGK-DVG 14 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

15 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 23. Oktober 2010 Vogelkrankheiten 08:30 09:00 Einfache und schnelle diagnostische Untersuchungen in der Praxis beim Vogel M. Krautwald-Junghanns, Leipzig 09:00 09:30 Diagnostik und Therapie der Erkrankungen des Schnabels M. Krautwald-Junghanns, Leipzig 09:30 10:00 Neue Narkoseverfahren bei Krummschnäbeln R. Korbel, München 10:00 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung Heimtiere 11:00 11:30 Kardiologie bei Kaninchen und Meerschweinchen A. Ewringmann, Berlin 11:30 12:00 Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der Epizotozoonose; ihre Bedeutung als Zoonose J. Hein, München 12:00 12:30 Zahnerkrankungen vergleichend unter besonderer Berücksichtigung der Hilfslinien im Röntgenbild E. Böhmer, München 12:30 14:00 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung Erkrankungen der Nase 14:00 14:30 Endoskopie und Laserchirurgie der Nase G. Oechtering, Leipzig 14:30 15:00 Makroskopische, CT-Anatomie und endoskopische Landmarken in der Nase G. Oechtering, Leipzig 15:00 15:30 Nasentumoren H. Aupperle, Bad Kissingen 15:30 16:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung Erkrankungen der Ohren 16:30 17:00 Pathogenese und Diagnostik chronischer Ohrenerkrankungen M. Linek, Hamburg 17:00 17:30 Therapie der chronischen Otitis: Hier sind individuelle Therapiekonzepte gefragt R. Müller, München 17:30 18:00 Chirurgische Therapie der Otitis media L. Brunnberg, Berlin 18:15 Mitgliederversammlung der DGK-DVG vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 15

16 Wissenschaftliches Hauptprogramm Sonntag, 24. Oktober 2010 Praxisroutine wissenschaftlich beleuchtet Lösungskonzepte für alltägliche Probleme Heimtiere 08:30 09:00 Ist es das Herz oder die Lunge? Infektiös oder degenerativ? M. Fehr, Hannover 09:00 09:30 Anästhesiekonzepte: Injektionsnarkosen, Intubationstechnik, Inhalationsanästhesie A. Ewringmann, Berlin 9:30 10:00 Konservativ oder operativ? Externe und interne Fixation häufiger Frakturen M. Fehr, Hannover 10:00 10:30 Pause Röntgenuntersuchung 10:30 11:00 Das Potenzial der Röntgenuntersuchung des Kopfes E. Ludewig, Leipzig 11:00 11:30 Röntgendiagnostik des Thorax: gute Bilder gute Diagnosen K. Hartung, Berlin 11:30 12:00 Differenzialdiagnostik pulmonaler Veränderungen mit Röntgenbildern J. Lang, Bern CH 12:00 12:30 Mythos und Wahrheit über das»herzröntgen«a. Brühschwein, München 12:30 13:00 Möglichkeiten und Grenzen der Röntgenuntersuchung des Körperstammes von Heimtieren A. Brühschwein, München 13:00 Schlusswort 16 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

17 Wissenschaftliches Hauptprogramm Sonntag, 24. Oktober 2010 Zahnheilkunde Kiefer- und Gesichtschirurgie 08:30 08:45 Orofaziales Schmerzsyndrom der Katze M. van Suntum, Germersheim 08:45 09:00 Eosinophile Stomatitis des Cavalier King Charles Spaniel M. van Suntum, Germersheim 09:00 09:30 Chirurgie der malignen Zahnfleisch- und Kiefertumore M. Pretzsch, Aachen 09:30 10:00 Tumore der Zunge bei Hunden und Katzen Diagnostik und klinisches Management M. Kessler, Hofheim 10:00 10:30 Pause 10:30 11:00 Zahnretention, ektopische Zähne G. Staudacher, Aachen 11:00 11:30 Lippen-Kiefer-Nasenspalten und ihre Korrektur J. Schreyer, Chemnitz 11:30 12:00 Radikuläre Zysten, durchaus eine Herausforderung P. Fahrenkrug, Quickborn 12:00 12:30 Dentales Upgrade Neue Verfahren und Techniken in der Tierzahnmedizin M. Eickhoff, Weissach 12:30 13:00 Kiefergelenksluxation und ankylose bei Hund und Katze J. Schreyer, Chemnitz 13:00 Schlusswort vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 17

18 Wissenschaftliches Hauptprogramm Sonntag, 24. Oktober 2010 Neurologie: Krampfanfälle 08:30 09:00 Krampfanfälle Formen, klinisches Bild, Nomenklatur V. Stein, Hannover 09:00 09:30 Symptomatische Epilepsie ein Überblick (intrakranielle, metabolische Erkrankungen) C. Brauer, Hannover 09:30 09:45 Untersuchungen zu weiterführenden diagnostischen Verfahren bei Hunden mit Krampfanfällen: Bildgebung A. Tipold, Hannover 09:45 10:00 Untersuchungen zu weiterführenden diagnostischen Verfahren bei Hunden mit Krampfanfällen: Elektrodiagnostik C. Brauer, Hannover 10:00 10:30 Pause 10:30 11:00 Von der Klinik zur Genetik der Epilepsie A. Fischer, München 11:00 11:30 Therapie bei Hunden mit Krampfanfällen A. Tipold, Hannover 11:30 12:00 Untersuchungen zu therapieresistenten Tieren H. Potschka, München 12:00 12:30 Neue Antiepileptika in der Entwicklung: Eine Hoffnung für therapieresistente Tiere? W. Löscher, Hannover 12:30 13:00 Sind humanmedizinische Methoden auf das Tier übertragbar? H. Clusmann, Bonn 13:00 Schlusswort NAVC-Day 18 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

19 Tiermedizinische Fachangestellte Samstag, 23. Oktober 2010 Fortbildung für TierarzthelferInnen und Tiermedizinische Fachangestellte Zweistufiges, paralleles Kurssystem mit unterschiedlichem Niveau: Grundkurs»Basic«für Auszubildende zur TFA, TAH und Praxismitarbeiter mit 1 2 Jahren Berufserfahrung. Aufbaukurs»Advanced«für TAH und Praxismitarbeiter ab 3 Jahren Berufserfahrung. Zeit»Basic«Grundkurs»Advanced«Aufbaukurs Moderation: Moderation: Dr. Wolfgang Matzner Antje Blättner 08:45 Begrüßung 09:00 09:45 Das gesunde Ohr Aufbau Medikamentelle Herztherapie: und Funktion aus dermatolo- Welche Stoffe gibt es und gischer Sicht, Pflegetipps für wie wirken sie? Ralph Wendt den Besitzer, Ralf Müller 09:45 10:30 Verhaltensproblemen bei Der Augennotfall: Heimtieren was tun? professionelles Management Tipps für einen sicheren und erste Schritte zur Umgang und zur Beratung Behandlung, Corinna Eule der Kunden, Jutta Hein 10:30 11:00 Pause, Besuch der Industrieausstellung 11:00 11:45 Röntgenbild Thorax: Otitis beim Hund Ursachen, was gibt es da zu sehen? Therapie, Pflegemaßnahmen Ralph Wendt für ein gesundes Ohr, Ralf Müller 11:45 12:30 Abstriche an Auge, Ohr und Pankreatitis beim Hund: Rachen: korrekte Entnahme Ursachen, Symptome, und Aufbereitung für das Therapie, Ulf Jacobi Labor, Claudia Bilzer 12:30 13:30 Mittagspause, Besuch der Industrieausstellung 13:30 14:15 Handling von Leguan und Co: Abstriche im Kopf- u. sichere Handgriffe in der Rachenbereich Entnahme, Praxis, Michael Pees Aufbereitung und Untersuchungen, Claudia Bilzer 14:15 15:00 Ernährung von Hund und Durchfall bei Meerschwein Katze: nass oder trocken? und Kaninchen: Tipps zur Beratung des Ursache Zähne oder Darm? Besitzers, Juliane Höfs Jutta Hein 15:00 15:30 Pause, Besuch der Industrieausstellung 15:30 16:15 Die exokrine Pankreas- Ernährung von Hund und Insuffizienz: Ursachen, Katze: nass oder trocken? Symptome, Therapie Tipps zur Beratung des Ulf Jacobi Besitzers, Franziska Conrad 16:15 17:00 Praxismanagement: Praxismanagement: Basics an der Rezeption die optimal geführte Kunden- Wolfgang Matzner kartei als Basis für CRM Antje Blättner vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 19

20 Gesellschaftsabend Gesellschaftsabend auf dem Rhein Erleben Sie die Düsseldorfer Skyline vom Wasser aus und genießen Sie einen angenehmen Abend im Kreise Ihrer Kollegen bei einem leckeren Buffet und Tanz! Auf dem exklusiven Galerie-Schiff MS RiverDream fahren Sie direkt vom Anleger am CCD den Rhein hinauf bis in den Düsseldorfer Medienhafen und wieder zurück. Kostenbeitrag pro Person: 45,00 inkl. Buffet und Sektempfang, Getränke extra 20 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

21 Kinderbetreuung DVG-Minivets Kinderbetreuung beim 56. Jahreskongress der DGK-DVG Alle Kinder ab 2 Jahren sind herzlich willkommen! Erneut ermöglicht es die DVG, dass wir für unsere jüngsten Besucher eine kostenfreie Kinderbetreuung anbieten können. Ort: Raum 110 (Pavillon) im CCD Zeit: Freitag, 22. Oktober 2010, Uhr Samstag, 23. Oktober 2010, Uhr Sonntag, 24. Oktober 2010, Uhr Bitte melden Sie Ihr(e) Kind(er) mit dem allgemeinen Anmeldeformular an! vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 21

22 Referenten PD Dr. Heike Aupperle, Bad Kissingen Dr. Andrea Bathen-Nöthen, Köln Prof. Dr. Wolfgang Baumgärtner, Hannover Antje Blättner, Deidesheim Dr. Estella Böhmer, München Dr. Susanne Boroffka, Utrecht, NL Dr. Christina Brauer, Hannover Dr. Andreas Brühschwein, München Prof. Dr. Leo Brunnberg, Berlin Dr. Julia Buchholz, Hünenberg, CH PD Dr. Hans Clussmann, Bonn Dr. Markus Eickhoff, Weissach Prof. Dr. Corinna Eule, Berlin Dr. Anja Ewringmann, Berlin Dr. Dr. Peter Fahrenkrug, Quickborn Prof. Dr. Michael Fehr, Hannover PD Dr. Andrea Fischer, München Dr. Thomas Flegel, Leipzig Dr. Cornelia Flieshardt, Hannover Dr. Franck Forterre, Bern, CH PD Dr. Martin Gerwing, Gießen Dr. Renate Hämmerling, Neuburg a. Inn Prof. Dr. Klaus Hartung, Berlin Esther Haßdenteufel, Gießen Dr. Jutta Hein, München Dr. Cornelia Heinichen, Heppenheim Nicolai B.Hildebrand, Gießen Prof. Dr. Johannes Hirschberger, München Dr. Elke Huisinga, Ludwigsburg Dr. Bettina Kandel-Tschiederer, Hofheim/Ts. Dr. Martin Kessler, Hofheim/Ts. Dr. Ingmar Kiefer, Leipzig Dr. Stefan Kindler, Wiesbaden Prof. Dr. Barbara Kohn, Berlin Prof. Dr. Rüdiger Korbel, Oberschleißheim Prof. Dr. Roberto Köstlin, München Prof. Dr. Martin Kramer, Gießen Prof. Dr. Maria-Elisabeth Krautwald-Junghanns, Leipzig Dr. Jan-Gerd Kresken, Duisburg Prof. Dr. Johann Lang, Bern, CH Dr. Jens Linek, Hamburg Dr. Monika Linek, Hamburg Prof. Dr. Wolfgang Löscher, Hannover Dr. Eberhard Ludewig, Leipzig Prof. Dr. Eric Monnet, Fort Collins, USA Prof. Dr. Andreas Moritz, Gießen Prof. Dr. Ralf Müller, München Prof. Dr. Reto Neiger, Gießen PD Dr. Stefan Neumann, Göttingen Prof. Dr. Rafael Nickel, Norderstedt/Berlin Prof. Dr. Ingo Nolte, Hannover Prof. Dr. Gerhard Oechtering, Leipzig Prof. Dr. Markus Oyama, Philadelphia, USA Prof. Dr. Heidrun Potschka, München Maren Pretzsch, Aachen Dr. Friedrich Röcken, Schleswig Dr. Henning Schenk, Piding Dr. Martin Schmidt, Gießen Dr. Jarno Schmidt, Hofheim/Ts. PD Dr. Matthias Schneider, Gießen Dr. Jan Schreyer, Chemnitz Schünemann, Leipzig Dr. Bianka Schulz, München Prof. Dr. Tobias Schwarz, Roslin, UK Prof. Dr. Howard B. Seim, Fort Collins, USA PD Dr. Marianne Skrodzki, Berlin Dr. Gerhard Staudacher, Aachen Dr. Veronika Stein, Hannover Dr. Christiane Stengel, Hofheim/Ts. PD Dr. Sabine Tacke, Gießen Prof. Dr. Andrea Tipold, Hannover Dr. Ralf Tobias, Hannover Dr. Martina van Suntum, Germersheim Dr. Wolf von Bomhard, München Prof. Dr. Axel Wehrend, Gießen Dr. Ralph Wendt, Wetzlar Dr. Gerhard Wess, München Dr. Antje Wigger, Gießen Dipl.-Ing. Ingo Witew, Düsseldorf 22 vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten

23 Aussteller und Sponsoren AGILA Haustierversicherung AG Albrecht GmbH Vet.-med. Erzeugnisse ALERGOVET GmbH alfavet Tierarzneimittel GmbH almapharm GmbH & Co. KG animedica GmbH Arthrex GmbH Vet Systems B. Braun VetCare GmbH Bayer Vital GmbH Tiergesundheit biocontrol Biokanol Pharma GmbH Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH Marketing & Vertrieb BTE GmbH CEVA Tiergesundheit GmbH CP-Pharma GmbH DIX-Ray Medical Imaging GmbH DKV Deutsche Krankenversicherung AG Eickemeyer Medizintechnik für Tierärzte KG enpevita GmbH Redaktion Veterinärmedizin ESAOTE Europe B.V. Niederlassung Deutschland European School for Advanced Veterinary Studies Ferrex Vet Solutions GmbH Focus Software GmbH GE Ultraschall Deutschland GmbH Gierth X-Ray international GmbH GP.Software Vetera.net Praxis-/Klinikverwaltung GRAUPNER GmbH & Co. KG HEDO Medizintechnik GmbH Heel GmbH Biologische Heilmittel Heiland Vet GmbH Hill's Pet Nutrition GmbH IDT Biologika GmbH IFS & TV-VET GmbH indulab ag Intervet Deutschland GmbH Janssen Animal Health Division of Janssen-Cilag GmbH Ludwig Keiper GmbH & Co. KG Kleintierkrematrium im Rosengarten GmbH Königsee Implantate GmbH Konica Minolta Medical & Graphic Imaging Europe GmbH vorläufiges Programm (Stand: März 2010) Änderungen vorbehalten 23

Organisatorische Hinweise DVG-Vet-Congress

Organisatorische Hinweise DVG-Vet-Congress Veranstalter Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft DVG Service GmbH Friedrichstr. 17, D-35392 Gießen E-Mail: info@dvg.de web: www.dvg.de, www.dgk-dvg.de Tel.: +49 (0641) 24466, Fax: +49 (0641) 25375

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin

Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin vom 23. bis 25. April 2010 in Bad Kissingen Durchfall und Erbrechen von der Ätiologie zur Therapie Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Sponsoren 4

Mehr

CC Collegium Cardiologicum e.v.

CC Collegium Cardiologicum e.v. Untersucherliste Onderzoekerslijst- List of examiners 10.06.2015 Ort, Plaats, City Name, Adresse, Contactgegevens Nederland 7534 AH Enschede 7731 EH Ommen Rob van de Louw Dierenkliniek Glanerbrug Gronausestraat

Mehr

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN PROGRAMM Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN Allgemeine Informationen Ort des Kurses: AKH Wien Währinger

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie 1. 2. APRIL 2016 R A D I O L O G I E A K T U E L L L E I P Z I G E I N L A D U N G U N D P R O G R A M M In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie Radiologie aktuell

Mehr

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK)

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Vorwort Übersicht Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie nun bereits zum fünften Mal zu unserer Programmsparte AGIK

Mehr

Programm. www.dvg-vet-congress.de. Vet-Congress 06. - 10. Nov. 2013 Estrel Convention Center, Berlin. Vet-Congress Berlin 2013

Programm. www.dvg-vet-congress.de. Vet-Congress 06. - 10. Nov. 2013 Estrel Convention Center, Berlin. Vet-Congress Berlin 2013 Programm Vet-Congress 06. - 10. Nov. 2013 Estrel Convention Center, Berlin 59. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin, DGK DVG + 59. VET-Messe Deutsche Gesellschaft für Tierzahnheilkunde,

Mehr

4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag

4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag 4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag für Patienten, Angehörige, Interessierte und Ärzte 9. 11. November 2007 Hotel Dorint Novotel München Messe Eine Veranstaltung des Netzwerk Neuroendokrine Tumoren

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen Dresden, 18.-21.11. 14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.2009 - vorläufiges Programm - Leitung: Prof. Dr. W. Dörr Sekretariat:

Mehr

DAS AUGE - Spiegel der Gesundheit -

DAS AUGE - Spiegel der Gesundheit - VERANSTALTER Fortbildungsgemeinschaft Veterinärophthalmologie (FVO) Kaiserslauterer Straße 44 66123 Saarbrücken Tel.: 0681 33232 www.fvo-vet.de TAGUNGSLEITUNG Baab -Tierklinik am Alzeyer Kreuz Dr. Ulrich

Mehr

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität TÜBINGER SYMPOSIUM 2008 Defektdeckung an der oberen Extremität EINLADUNG&PROGRAMM Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie & Institut für klinische

Mehr

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein VERANSTALTUNGSORT EINLADUNG Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax.: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt 8. Interdisziplinäres Symposium, Dermatologie und Gastroenterologie

Mehr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr ABBOTT AG - DIAGNOSTICS DIVISION UNSERE REFERENTEN Dipl. Psych. Manuela Brinkmann Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein assess + perform ag Senior Consultant Zürich Customer Service Director, D Wiesbaden

Mehr

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de Pflegefachtagung 12.11.2010 Programm 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Sponsoren grusswort Rund um die Entstauungstherapie bei phlebolymphologischen

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 19. Jahrestagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. 19. 20. Oktober 2012 in Berlin-Dahlem Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Gäste, hiermit

Mehr

Ich darf Sie hiermit herzlich zum diesjährigen EEG-Aufbaukurs, der nunmehr in der Steiermark bereits zum 20. Mal ausgetragen wird, einladen.

Ich darf Sie hiermit herzlich zum diesjährigen EEG-Aufbaukurs, der nunmehr in der Steiermark bereits zum 20. Mal ausgetragen wird, einladen. Einladung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Ich darf Sie hiermit herzlich zum diesjährigen EEG-Aufbaukurs, der nunmehr in der Steiermark bereits zum 20. Mal ausgetragen wird, einladen. Unser Kursprogramm

Mehr

Fortbildung. 13. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der. 15. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der

Fortbildung. 13. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der. 15. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der Datum von Datum bis Thema Ort 08.05.1997 11.05.1997 18. Bayerischer Tierärztetag München 21.11.1998 21.11.1998 Hufbeschlag im Pferdesport Pforzheim 19.03.1998 DVG 15. Arbeitstagung der Fachgruppe 20.03.1998

Mehr

14. - 15. November 2008 Wien. Raiffeisen Forum. Österreichische Gesellschaft für Phlebologie und dermatologische Angiologie

14. - 15. November 2008 Wien. Raiffeisen Forum. Österreichische Gesellschaft für Phlebologie und dermatologische Angiologie Österreichische Gesellschaft für Angiologie Österreichische Gesellschaft für Internistische Angiologie Österreichische Gesellschaft für Phlebologie und dermatologische Angiologie Ankündigung 14. - 15.

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Fortbildungen von Jutta Weißl

Fortbildungen von Jutta Weißl Fortbildungen von Jutta Weißl Datum Art Titel der Veranstaltung Ort von bis 08.05.2004 09.05.2004 Fortbildung Einführung in die Regulationsmedizin/Naturheilverfahren Justus-Liebig-Universität Gießen 18.06.2004

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Einladung zum 5. Hygiene- und Praxistag 2016 in Rostock

Einladung zum 5. Hygiene- und Praxistag 2016 in Rostock Einladung zum 5. Hygiene- und Praxistag 2016 in Rostock Thema: Aktuelle Tendenzen in der Hygiene was Sie beachten sollten!! Zum 5. Mal möchten wir Sie und Ihr Team einladen, am Hygiene- und Praxistag 2016

Mehr

Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende Anmeldekarte oder wenden Sie sich an:

Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende Anmeldekarte oder wenden Sie sich an: Wissenschaftliche Leitung Chefarzt PD Dr. med. Harald Rittger Klinik für Herz- und Lungenerkrankungen (Medizinische Klinik 1) Klinikum Fürth Jakob-Henle-Str. 1 90766 Fürth Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende

Mehr

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien)

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien) Einladung zum 36. Patienten- und Angehörigen- Seminar und zur Mitgliederversammlung nach Ratingen am 23. April 2016 Seminar in Kooperation mit der AMM-Online, Arbeitsgemeinschaft Multiples Myelom Veranstaltungsort:

Mehr

Festsymposium St. Radegund

Festsymposium St. Radegund Festsymposium St. Radegund Anlässlich der Eröffnung der neuen Reha-Klinik der Pensionsversicherung 13. bis 14. Juni 2014 Reha Risiko Chirurgie und Intervention SKA-RZ St. Radegund Quellenstraße 1 8061

Mehr

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 10.05.2014 Weimar TFA- Fachtagung

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 10.05.2014 Weimar TFA- Fachtagung TFA- Fachtagung 0 3 o t Ihre Zukunft in der Tierarztpraxis 5. Fachtagung Ost Anerkannt als Fortbildung für TFA/TAH gemäß 5 Abs. 1 und 2 GTV für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 10.05.2014

Mehr

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 3. Leipziger Symposium für Pränatalmedizin Freitag, 23. November 2012 Samstag, 24. November 2012 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie hiermit sehr herzlich zu unserem 3. Leipziger Symposium

Mehr

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren 3. 4. Juni 2016 Berlin Ärztliche Fortbildung Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung Organe checken, Erfahrungen diskutieren Grußwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Mehr

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg 8 CME-Punkte beantragt 4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg Programm 8:30-9:00 Uhr Registrierung 9:00 9:15 Uhr Begrüßung und Moderation Prof. Dr. med. Rüdiger

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Grundkurs 28.-31.1.2015

Grundkurs 28.-31.1.2015 2016 Grundkurs 28.-31.1.2015 ultraschallkurse münchen Grundk u m Ultraschall-Grundkurs, 28. 31. Januar 2016 Ultraschall-Aufbaukurs, 28. April 1. Mai 2016 Ultraschall-Grundkurs, 13. 16. Oktober 2016 Wissenschaftliche

Mehr

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V.

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. E I N L A D U N G zur BDK-JAHRESTAGUNG 2015 mit GENERALVERSAMMLUNG VOM 14. BIS 15. MAI 2015 im Welcome Hotel Marburg Pilgrimstein 29 35037 Marburg Tel. 06421 918-0 Bonn,

Mehr

9. Fortbildungsseminar

9. Fortbildungsseminar 9. Fortbildungsseminar der Arbeitsgenmeinschaft Physik und Technik in der bilgenden Diagnostik (APT) der DRG in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Physik und Technik in der Röntgendiagnostik (K22) der

Mehr

Gastroenterologie Ausbildung Training Endoskopie MUNCHEN

Gastroenterologie Ausbildung Training Endoskopie MUNCHEN G A T E 2016 MUNCHEN Gastroenterologie Ausbildung Training Endoskopie Grundkurs 18.02.2016 19.02.2016 Aufbaukurs 19.02.2016 20.02.2016 Grund- und Aufbaukurs 18.02.2016 20.02.2016 Zertifizierung mit bis

Mehr

vom 25. bis 27. April 2014 in Bad Kissingen Infektionen: Erkennen, behandeln, verhindern

vom 25. bis 27. April 2014 in Bad Kissingen Infektionen: Erkennen, behandeln, verhindern Symposium der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin vom 25. bis 27. April 2014 in Bad Kissingen Infektionen: Erkennen, behandeln, verhindern Nicht mehr Du selbst? Thiamazol NEU! Thiamatab 2,5 mg

Mehr

Internship an der Ennetseeklinik für Kleintiere AG

Internship an der Ennetseeklinik für Kleintiere AG Internship an der Ennetseeklinik für Kleintiere AG Stand 20.10.2010 Einleitung Die Tierärztliche Spezialistenklinik ist eine von der Gesellschaft der schweizerischen Tierärzte (GST) anerkannte Kleintierklinik

Mehr

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November Augenmotilitätsstörungen Freitag, 27. November 09:00 Josef Flammer, Basel Einführung Session I Grundlagen des Schielens als Voraussetzung zur Differentialdiagnose

Mehr

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie EINLADUNG Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie Neuroanatomie und Funktion 28. September 1. Oktober 2015 INHALTE Theoretischer Teil Funktionelle Neuroanatomie MRT und Makroanatomie

Mehr

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Vorprogramm Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Wiesbaden, Samstag 7. März 2009 Einladung Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten wissenschaftlichen Tagung ein, diesmal in Wiesbaden mit dem Leitthema

Mehr

65. JAHRESTAGUNG DER 36. JAHRESTAGUNG DES ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR KIEFERCHIRURGIE ARBEITSKREISES FÜR ORALPATHOLOGIE UND ORALMEDIZIN

65. JAHRESTAGUNG DER 36. JAHRESTAGUNG DES ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR KIEFERCHIRURGIE ARBEITSKREISES FÜR ORALPATHOLOGIE UND ORALMEDIZIN 65. JAHRESTAGUNG DER ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR KIEFERCHIRURGIE 36. JAHRESTAGUNG DES ARBEITSKREISES FÜR ORALPATHOLOGIE UND ORALMEDIZIN 14. - 15.05.2015 Bad Homburg Tagungsleitung: Univ.-Prof. Dr. Dr. J. Wiltfang

Mehr

24. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Neonatologie und Intensivmedizin Franken und Schwaben für Ärzte und Pflegepersonal

24. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Neonatologie und Intensivmedizin Franken und Schwaben für Ärzte und Pflegepersonal ANIFS 2016 24. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Neonatologie und Intensivmedizin Franken und Schwaben für Ärzte und Pflegepersonal 29. und 30. Januar 2016 Haus Sankt Ulrich Tagungshotel und Seelsorgezentrum

Mehr

1x jährlichen Aktualisierung der Kenntnisse laut Onkologie-Vereinbarung

1x jährlichen Aktualisierung der Kenntnisse laut Onkologie-Vereinbarung Einladung zur onkologischen Live-Online-Fortbildungsveranstaltung für Medizinische Fachangestellte (MFA) in urologischen Facharztpraxen aus der Region der Ärztekammer Sachsen zur 1x jährlichen Aktualisierung

Mehr

Köln. Gemeinsame Wissenschaftliche Fortbildungsveranstaltung der Sektion Chirurgie und des Arbeitskreises Bewegungsorgane der

Köln. Gemeinsame Wissenschaftliche Fortbildungsveranstaltung der Sektion Chirurgie und des Arbeitskreises Bewegungsorgane der Gemeinsame Wissenschaftliche Fortbildungsveranstaltung der Sektion Chirurgie und des Arbeitskreises Bewegungsorgane der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM) vom 19. - 22.

Mehr

55. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin

55. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin 55. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Estrel Convention Center Berlin 12. bis 15. November 2009 + 55. VET-Messe Thema: Prävention und Management chronischer Erkrankungen Satellitenmeetings:

Mehr

Über die Autoren. Antje Blättner

Über die Autoren. Antje Blättner Enke Über die Autoren hat nach ihrem Studium der Veterinärmedizin in Berlin und München mit Abschluss 1988 zunächst als Berufsschullehrerin für Tierarzthelferinnen gearbeitet. Seit 1990 ist sie kontinuierlich

Mehr

Programm und Anmeldung. www.csm-congrss.de »INFEKTIONEN DER HAUT«

Programm und Anmeldung. www.csm-congrss.de »INFEKTIONEN DER HAUT« Programm und Anmeldung www.csm-congrss.de DERMATOLOGIE D EUTSCHE G ESELLSCHAFT FÜR V ETERINÄRD ERMATOLOGIE 10. JAHRESTAGUNG DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR VETERINÄRDERMATOLOGIE IN DER JUGENDSTIL-FESTHALLE

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

PROGRAMM. Herzinsuffizienz Update 2013. 15. November 2013, 9 16 Uhr

PROGRAMM. Herzinsuffizienz Update 2013. 15. November 2013, 9 16 Uhr PROGRAMM Herzinsuffizienz Update 2013 15. November 2013, 9 16 Uhr. Diabetes und Herzinsuffizienz Niere und Herzinsuffizienz Herzklappenerkrankungen Perikarderkrankungen Myokarditis Case-reports Hot Topics

Mehr

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM Chirurgie Perfusion Kardiologie Anästhesie Workshop Temporäre Herz- und Lungenunterstützung in Kooperation mit dem, LMU Schloss Hohenkammer, 14. 15. Juli 2014 PROGRAMM VORWORT S e h r g e e h rt e K o

Mehr

Stiftung für Augenheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover

Stiftung für Augenheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover Stiftung für Augenheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover in Verwaltung der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover e. V. Jeder kann fördern! Die Stiftung für Augenheilkunde

Mehr

Einladung Forum Hepatologie 2013

Einladung Forum Hepatologie 2013 HEPATOLOGEN Einladung Forum Hepatologie 2013 Interaktiv Praxisrelevant Zertifiziert Hepatitis -Therapie im Wandel Eine besondere Herausforderung 25. 26. Oktober 2013 Mannheim Diese Veranstaltung wird von

Mehr

5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM

5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM PROP V 5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM 8.-9. Mai 2015 www.salzburg-praeop.at Titelbild: Prof. Dr. Werner Lingnau VORWORT Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich darf Sie sehr herzlich zu PROP V - Fünftes

Mehr

Referenten und Vorsitzende

Referenten und Vorsitzende Referenten und Vorsitzende Tagungspräsident: Prof. Dr. med. Stefan Müller-Hülsbeck Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Neuroradiologie Referenten und Vorsitzende Prof. Dr. med. Gerhard Adam Klinik

Mehr

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 25. und 26. September 2015 Georg-August-Universität Göttingen Schwerpunktthemen 2015 Brustkrebs bei Männern Neue technische Entwicklungen in

Mehr

Einladung. 7 Fortbildungspunkte. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf

Einladung. 7 Fortbildungspunkte. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf VERSICHERUNGSMEDIZIN 7 Fortbildungspunkte Einladung und Programm zur Veranstaltung des

Mehr

08. und 09. März 2012

08. und 09. März 2012 2. Bonner DRG-Workshop für Orthopädie und Unfallchirurgie 08. und 09. März 2012 im Hotel Königshof, Bonn Herzlich Willkommen! Wir freuen uns sehr, Sie zum 2. Bonner DRG-Workshop für Orthopädie und Unfallchirurgie

Mehr

Einladung zu unserer 4. ITL Medizinmesse 2011

Einladung zu unserer 4. ITL Medizinmesse 2011 ITL Systemhaus für Datentechnik GmbH Münchberg Industrieberatung EDV-Systeme Bürokommunikation ITL Systemhaus GmbH - Friedlandstr. 1-95213 Münchberg Beratung u. Schulung Vertrieb u. Wartung Tel.: 09251/8509-0

Mehr

Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin

Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin vom 20. bis 22. April 2012 in Ahlen Orthopädie Standards und neue Wege Inhaltsverzeichnis Vorwort......................................................................

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

14. 16.01.2016 PROGRAMM. Veranstalter Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) www.forum-wirbelsaeulenchirurgie.de

14. 16.01.2016 PROGRAMM. Veranstalter Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) www.forum-wirbelsaeulenchirurgie.de 14. 16.01.2016 Veranstalter Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) PROGRAMM www.forum-wirbelsaeulenchirurgie.de Grußwort der Tagungsleitung Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist uns eine große Ehre Sie

Mehr

Fortbildungen / Publikationen / Vorträge

Fortbildungen / Publikationen / Vorträge Fortbildungen / Publikationen / Vorträge Dr. Belinda Kiesau Fachtierärztin für Klein- und Heimtiere Weiterbildungsermächtigte zum Fachtierarzt für Kleintiere Fortbildungen Termin 09.05.2015 Kardiologie

Mehr

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 25.04.2015 Hannover TFAFachtagung

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 25.04.2015 Hannover TFAFachtagung TFAFachtagung 0 3 ot Ihre Zukunf t in der Tie rarz tpr 11. Fachta axi gung s Nor d Anerkannt als Fortbildung für TFA/TAH gemäß 5 Abs. 1 und 2 GTV für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende

Mehr

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE Titel, Vorname, Name Klinik, Institut, Praxis Straße WIR HALTEN SIE IN BEWEGUNG PLZ, Ort Telefon/Telefax E-Mail Teilnahmegebühr 320,00 EUR inkl. MwSt. / Kurs 1.450,00 EUR inkl. MwSt. für alle Kurse Bezahlung

Mehr

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Seminar in Rosenheim am 23.05.2012 Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Sehr geehrte Damen und Herren, pflegen, versorgen, betreuen und verstehen täglich erbringen

Mehr

PROGRAMM. 31. Januar 2015 Messe Stuttgart. In Zusammenarbeit mit

PROGRAMM. 31. Januar 2015 Messe Stuttgart. In Zusammenarbeit mit PROGRAMM 31. Januar 2015 Messe Stuttgart In Zusammenarbeit mit 5. THROMBOSEFORUM 3. SITZUNG INDIVIDUELLES MANAGEMENT BEIM RISIKOPATIENTEN Vorsitz: Ropers, Spannagl 13:55 Blutung unter DOAC: was tun? Ropers

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 05.04.2014 Neumünster TFA- Fachtagung

für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 05.04.2014 Neumünster TFA- Fachtagung TFA- Fachtagung 0 3 o t Ihre Zukunft in der Tierarztpraxis 10. Fachtagung Nord Anerkannt als Fortbildung für TFA/TAH gemäß 5 Abs. 1 und 2 GTV für Tiermedizinische Fachangestellte und Auszubildende 05.04.2014

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. TOF Wagner Prof.

Mehr

Einladung. 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 8. Juli bis Samstag, 9. Juli 2011 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Einladung Ärztliche Fortbildungsveranstaltung Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Samstag, 19. Juni 2010 09:30 14:00 Uhr Radisson BLU Hotel Hamburg Marseiller Straße 2 20355 Hamburg Ärztliche

Mehr

Dr. Gerhard Fritsch Im Namen der ARGE präoperatives Patientenmanagement der ÖGARI

Dr. Gerhard Fritsch Im Namen der ARGE präoperatives Patientenmanagement der ÖGARI Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich darf Sie alle sehr herzlich bei unserem 3. Salzburger Präanästhesieforum begrüßen. Dieser Seminarkongress widmet sich allen wesentlichen Feldern der präoperativen Medizin

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten Ästhetische Chirurgie Otoneurologie Präventionsmedizin Beauty Lounge Ambulante und stationäre Operationen

Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten Ästhetische Chirurgie Otoneurologie Präventionsmedizin Beauty Lounge Ambulante und stationäre Operationen Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten Ästhetische Chirurgie Otoneurologie Präventionsmedizin Beauty Lounge Ambulante und stationäre Operationen Da die Schönheit unteilbar ist und uns den Eindruck einer vollkommenen

Mehr

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008 BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin Telefon:+49 30 30872918 Telefax:+49 30 30872919 info@bfw-service.de Berlin, 12.02.2008

Mehr

Programm. des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT

Programm. des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT Programm des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

SZV TAGUNG. 27. Oktober 2005 Wiesbaden Hotel Dorint Sofitel

SZV TAGUNG. 27. Oktober 2005 Wiesbaden Hotel Dorint Sofitel SZV JAHRES TAGUNG 27. Oktober 2005 Wiesbaden Hotel Dorint Sofitel Willkommen in Wiesbaden Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, wir laden Sie herzlich zu unserer Jahrestagung nach Wiesbaden

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Wir bedanken uns bei unseren Partnern. Alles Trauma! Alles Trauma! 18. und 19. Dezember 2015 Hamburg. www.traumaimaging.de

Wir bedanken uns bei unseren Partnern. Alles Trauma! Alles Trauma! 18. und 19. Dezember 2015 Hamburg. www.traumaimaging.de Wir bedanken uns bei unseren Partnern 18. und 19. Dezember 2015 Hamburg www.traumaimaging.de Wir bedanken uns bei unseren Partnern Stand: 30.4.2015 Grußwort Trauma Imaging kommt nach Hamburg! Am 18. und

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Kölner Thementag. Patient Katze. Samstag, 11. Juni 2016. Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedizin. Vorträge TFA Industrieausstellung

Kölner Thementag. Patient Katze. Samstag, 11. Juni 2016. Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedizin. Vorträge TFA Industrieausstellung Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedizin Kölner Thementag Patient Katze Vorträge TFA Industrieausstellung Samstag, 11. Juni 2016 Maternushaus Köln Schreibkram war vorgestern Analgetisch & Sedativ NEU:

Mehr

Ethik in der Psychiatrie

Ethik in der Psychiatrie Ethik in der Psychiatrie Erster nationaler Kongress 17. u. 18. Oktober 2013 in Magdeburg Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie sehr herzlich zum ersten nationalen

Mehr

Programm. 12. Norddeutsches AOTrauma-Seminar Knochenheilungsstörung/Knochendefekte: Modernes Management 27. 28. November 2015, Hamburg Deutschland

Programm. 12. Norddeutsches AOTrauma-Seminar Knochenheilungsstörung/Knochendefekte: Modernes Management 27. 28. November 2015, Hamburg Deutschland Programm 12. Norddeutsches AOTrauma-Seminar Knochenheilungsstörung/Knochendefekte: Modernes Management 27. 28. November 2015, Hamburg Deutschland 2 12. Norddeutsches AOTrauma-Seminar Hamburg Willkommen

Mehr

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Seminar der Bucerius Law School in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Arbeitsgerichtsverband e. V. gefördert vom Hamburger Verein für Arbeitsrecht

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

zur diesjährigen Jahresversammlung des VDB-Regionalverbandes Südwest lade ich Sie am

zur diesjährigen Jahresversammlung des VDB-Regionalverbandes Südwest lade ich Sie am An die Mitglieder des Regionalverbands Südwest des Vereins Deutscher Bibliothekare Verein Deutscher Bibliothekare Die Vorsitzende Prof. Heidrun Wiesenmüller M.A. Hochschule der Medien Wolframstraße 32

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 21. Jahrestagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.v. 10. - 11. Oktober 2014 in Berlin-Dahlem Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Gäste, hiermit

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Münchner Forum Pädiatrische Epileptologie

Münchner Forum Pädiatrische Epileptologie Münchner Forum Als Initiative der Münchner Kinderkliniken hat sich dieses Forum konstituiert, das den Dialog über die Belange von Kindern mit Epilepsien sucht und gestaltet. Es geht um die Diskussion von

Mehr