Treffsicher investieren ideastv Zertifikate Die clevere Alternative die Zertifikate zur Sendung ideastv Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Treffsicher investieren ideastv Zertifikate Die clevere Alternative die Zertifikate zur Sendung ideastv Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen"

Transkript

1 Treffsicher investieren ideastv Zertifikate Die clevere Alternative die Zertifikate zur Sendung ideastv Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen

2 Inhalt 06 Derivate Inhalt 04 ideastv Die Sendung 06 Derivate 08 Technische Analyse 10 ideastv Musterdepots 12 ideastv Allokationskomitee 14 ideastv Zertifikate 16 ideastv Team 18 Steuerliche Hinweise 20 Rechtliche Hinweise

3 08 Technische Analyse 12 ideastv Allokationskomitee Transparenz und Service standen zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund bei der Entwicklung von ideastv und der Internetseite Sollten Sie wichtige Informationen vermissen, können Sie uns dies über den Feedback -Button mitteilen. Sie erhalten dann die gewünschten Informationen. Folgende Services stehen bereits für Sie zur Verfügung: ideastv Sendungen: auf n-tv jeden Mittwoch um Uhr (Sendearchiv und die Themenvorschau finden Sie auf unter Sendungen. Über einen Link zu itunes kann die Sendung zudem als Podcast abonniert werden) Zertifikate: (unter Musterdepots/ideasTV Zertifikate) und (Quotierung der Zertifikate, Termsheets, Verkaufs prospekte, historische Entwicklung und technische Details) Skript zur Sendung: (unter Sendungen/Archiv). (Hier finden Sie auch die Skripte vorausgegangener Sendungen) Aktionen: (unter Aktionen) (Sonderaktionen rund um das Thema ideastv) Musterdepots: (unter Musterdepots) (Zusammensetzung, Echtzeit-Bewertung, Depotstruktur, historische Entwicklung, tabellarischer Performance - vergleich und Archiv)

4 ideastv die Sendung Die clevere Alternative: Vom Bildschirm direkt ins Depot ideastv ist das Fernsehformat der Derivateabteilung der Commerzbank. Seit Anfang 2007 wird die Sendung jeden Mittwoch um Uhr beim Nachrichtensender n-tv ausgestrahlt. Seit Februar 2010 steht dieser Service auch dem Schweizer Markt zur Verfügung. Der Grosse Handelssaal der Commerzbank in Frankfurt ist der ideale Ort, um über die aktuelle Marktentwicklung an den europäischen Aktienmärkten zu informieren. Dabei werden die Börsen von renommierten Analysten jeweils im Wechsel aus fundamentaler oder charttechnischer Sicht analysiert und kommentiert. Konzipiert wurde die Sendung ideastv von Thomas Timmermann, der die Derivateplattform der Commerzbank in Frankfurt massgeblich mit aufgebaut hat und die Sendung moderiert.

5 Herausragende Expertise und Markterfahrung Die Kombination der herausragenden Expertise der Commerzbank in der technischen Analyse mit den Produktkenntnissen eines der führenden Emittenten von derivativen Produkten in Europa sowie eine langjährige Markterfahrung sind die Basis der ideastv Musterdepots. So haben Sie ideastv immer im Blick Zusätzlich zum festen Sendeplatz auf n-tv befindet sich die aktuelle Sendung und ein Archiv der bislang ausgestrahlten Sendungen im Internet unter Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ideastv per Podcast zu abonnieren und somit keine Folge mehr zu verpassen. Musterdepots zeigen Möglichkeiten auf Als erster Emittent in Deutschland und in der Schweiz setzt die Commerzbank mit ideastv die Idee um, Anlegern mit real existierenden Musterdepots zu zeigen, wie mit Zertifikaten, Exchange Traded Funds (ETFs) und Optionsscheinen attraktive Renditen bei reduziertem Risiko erzielt werden können. Deren Strategie wurde inzwischen in Zertifikaten verbrieft. Diese sind für den Anleger direkt handelbar. 5 ideastv Zertifikate

6 Mit derivativen Produkten kann fast jede Markteinschätzung gewinnbringend abgebildet werden. Speziell in Deutschland ist in den letzten Jahren gerade für den Privatkunden ein beachtlicher Markt entstanden.

7 Derivate Die grosse Welt der Anlagemöglichkeiten Ausschlaggebend für die Entwicklung des Derivatemarkts war die parallel verlaufende Entwicklung des Handels von Derivaten unter institutionellen Investoren. Diese nutzten zu Geschäftsabschlüssen unter anderem die erst 1988 gegründete DTB (Deutsche Terminbörse), aus der mit der Eurex (European Exchange) in nur 20 Jahren die grösste Terminbörse der Welt entstand. Die Derivateplattform der Commerzbank wurde parallel zur DTB gegründet und konzentrierte sich zunächst auf das Market Making von Derivaten an der DTB und auf die Begebung von Optionsscheinen. Später folgte der Ausbau des Zertifikategeschäfts, das Market Making für Fonds und die Gründung einer ETF Plattform (ComStage). Durch die Verbriefungsform Zertifikat wurden dem Privatanleger erst- mals die gleichen Investitionsmöglichkeiten geboten, die zuvor nur grossen Investoren vorbehalten waren. Heute stellt die Commerzbank börsentäglich von 8.00 bis Uhr Kurse für über Finanzprodukte an zehn verschiedenen europäischen Börsen und im Direkthandel über 15 verschiedene Banken. Beim Ausbau der Produktpalette stand immer der Kunde im Vordergrund. Zu jedem Zeitpunkt bestand die Herausforderung darin, auf die jeweiligen Kapitalmarkttrends mit einem innovativen und preisgünstigen Produktangebot zu reagieren. Für die Fähigkeit, flexibel und zeitnah Kunden - wünsche umzusetzen, wurde das Derivateteam der Commerzbank in seiner bisherigen 20-jährigen Geschichte immer wieder ausgezeichnet. 7 ideastv Zertifikate

8 Seit es Aktienbörsen gibt, ist die Vorhersage des Kursverlaufs von Aktien und Aktienindizes das große Ziel von Anlegern und Analysten. Neben der Fundamentalanalyse, deren Anspruch es ist, die Über- bzw. Unterbewertung von Aktien gegenüber dem Unter nehmenswert zu bestimmen, findet die Technische Analyse immer mehr Anhänger. Diese verfolgt das Ziel, aus der historischen Kurs- und Umsatzent wicklung von Aktien und Aktienindizes die zukünftige Wertentwicklung zu prognostizieren.

9 Technische Analyse Trends frühzeitig erkennen Die Technische Analyse beruht auf der Annahme, dass die Angebots-Nachfrage-Kurve, die für Kursveränderungen, z. B. von Aktien, verantwortlich ist, eine Stabilität aufweist. Dies führt dazu, dass sich Aktienkurse in Trends bewegen, die sich wiederum so lange fortsetzen, bis sich das Verhältnis von Angebot und Nachfrage nachhaltig verschiebt. Im Mittelpunkt der Technischen Analyse steht die möglichst frühzeitige Erkennung solcher Trends. Dazu gehört auch, das Ausmass und die Dauer der erwarteten Kursbewegung möglichst genau einzuschätzen. Damit gibt die technische Analyse in jeder Marktphase sehr konkrete Handlungsempfehlungen, die sehr flexibel einsetzbar sind vom kurzfristig orientierten Intraday-Handel bis hin zu langfristig ausgerichteten Investments. Mit Hilfe von Sicherungsstopps bietet die Technische Analyse zudem jederzeit ein Risiko- Controlling. Fällt z. B. eine Aktie unter einen Sicherungsstopp, ändert sich die technische Lage, sodass eine Neueinschätzung notwendig wird. Mit dem erfahrenen Aktienmarktstrategen Achim Matzke und seinem Team verfügt die Commerzbank über eine vielseitig anerkannte Expertise im Bereich der Technischen Analyse. So wurde das Team in den vergangenen Jahren regelmäßig vom renommierten Finanzinformationsdienstleister Thomson Financial im Rahmen des Extel Survey ausgezeichnet. Achim Matzke selbst wurde beim 2009er Extel Survey von Thomson Financial, wie bereits in den Vorjahren, in der Kategorie Beste Aktien-Analyse Deutschland wieder zum besten Aktienstrategen für Deutschland gewählt. Seine Kollegin Petra von Kerssenbrock belegte in derselben Kategorie einen hervorragenden dritten Platz. Achim Matzke ist in Printmedien (z. B. FAZ, Handelsblatt) ebenso regelmässig als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, n-tv und CNBC. 9 ideastv Zertifikate

10 Vor dem Hintergrund der langjährigen Erfahrung beider Teams und dem damit verbundenen Expertenwissen bildet die Kombination dieser Expertisen die ideale Grundlage für das Management von Anlageportfolios, die vorwiegend derivative Bausteine einsetzen.

11 ideastv Musterdepots Ein Investitionsuniversum, zwei Strategien Mit dem Ziel, Derivate auf der Grundlage der technischen Analyse optimal in einem aktienorientierten Depot einzusetzen, wurden Ende 2007 und Anfang 2008 die ideastv Musterdepots aufgelegt. Sicherheits- oder chancenorientiert Grundsätzlich ist die Anlagestrategie beim Chancen - orientierten Musterdepot im Vergleich zum Sicherheits - orientierten Musterdepot weniger konservativ. Es finden hier in der Regel mehr Transaktionen statt, da öfter auf Marktveränderungen reagiert wird. Bei der Auswahl der Produkte wird für ein Mehr an Ertragschance auch ein Mehr an Risiko in Kauf genommen. Als Investitionsuni - versum steht die gesamte Bandbreite an Derivaten und ETFs zur Verfügung. ETFs kommen z. B. zum Einsatz, wenn vorübergehend eine Kasse-Position aufgebaut wird. In beiden Zertifikaten wird zu keinem Zeitpunkt ausschliesslich auf fallende Aktienmärkte gesetzt. Eine Eingrenzung auf bestimmte Produktfamilien (wie z. B. Bonuszertifikate) gibt es nicht. Die historische Wertentwicklung beider Musterdepots im Vergleich zu DAX und Euro Stoxx 50, die auch im Internet jederzeit unter abrufbar ist, dokumentiert die unterschiedliche Ausrichtung beider Depots. Das Sicherheitsorientierte Musterdepot Das Chancenorientierte Musterdepot (Start: 13. September 2007 bei einem DAX-Stand von Punkten) (Start: 13. März 2008 bei einem DAX-Stand von Punkten) Anlageuniversum: Anlageziel: Risikoneigung: Anlagehorizont: Vorwiegend Anlageprodukte aus den öffentlichen Produktfamilien des Commerzbank-Konzerns, die sich schwerpunktmässig auf europäische Aktienund Sektorindizes einschliesslich des Geldmarktes beziehen Abbildung eines auf Grundlage der technischen Analyse beruhenden, strukturierten Aktien - engagements konservativ, risikoavers (Gesamtportfolio nicht gehebelt, Einsatz von Schutzmechanismen) langfristig Anlageuniversum: Vorwiegend Anlage- und Hebelprodukte aus den öffentlichen Produktfamilien des Commerzbank- Konzerns, die sich schwerpunktmässig auf europäische Aktienindizes und Sektorindizes einschliesslich des Geldmarkts beziehen Anlageziel: Abbildung eines auf Grundlage der Technischen Analyse beruhenden, strukturierten Aktien - engagements Risikoneigung: chancenorientiert (auch leicht gehebelt möglich, Einsatz von Schutzmechanismen in Baissephasen) Anlagehorizont: mittel- bis langfristig 11 ideastv Zertifikate

12 Prozessschritte bei Depotveränderungen 1. Markteinschätzung 2. Produktauswahl Finanzmarktdaten Markteinschätzung Handlungsempfehlungseinschätzung Produktauswahl Portfoliooptimierung Technische Analyse Derivate Analyse Portfolio Analyse Quelle: Commerzbank

13 ideastv Allokations komitee Immer am Puls der Aktienmärkte Die Technische Analyse liefert in jeder Marktphase konkrete Handlungsempfehlungen. Für jede dieser Empfehlungen gibt es in der Regel ein massgeschneidertes Finanzprodukt. Die Aufgabe des Allokations - komitees ist es, diesen Vorgang zu optimieren, um in den Musterdepots eine maximale Rendite bei vorge - gebener Risikostufe zu erzielen. Interessierte Anleger können den bisherigen Erfolg der Strategie unter abrufen und direkt mit den Leitindizes DAX 30 und DJ Euro Stoxx 50 vergleichen. Die Zusammensetzung der Musterdepots wird in der Regel im wöchentlichen Turnus im Allokationskomitee besprochen. Geleitet wird das Allokationskomitee von Thomas Timmermann, der in seiner knapp 20-jährigen Karriere schon als Händler, Produktentwickler und als Vertriebsspezialist gearbeitet hat. Er bringt neben seinen umfassenden Produktkenntnissen vor allem sehr viel Markt erfahrung in die wöchentlich stattfindenden Sitzungen mit ein. Achim Matzke, der das Technische Analyse Team leitet und ebenfalls über 20 Jahre Markterfahrung verfügt, ist für die Marktmeinung im Allokationsmeeting hauptverantwortlich. Für die Produktauswahl und die Portfolio-Optimierung sind Dr. Stefan Dilthey und seine Kollegen zuständig. Alle Mitglieder des Allokationskomitees arbeiten im Grossen Handelssaal der Commerzbank in Frankfurt und stehen ständig miteinander in Kontakt. Bei plötzlich auftretenden, unerwarteten Marktbewegungen kann daher sofort reagiert werden. Zusammensetzung Allokationskomitee 3. Allokation Vorsitz Thomas Timmermann Umsetzung Team Technische Analyse Verantwortlich: Achim Matzke Team Portfolio-Optimierung Verantwortlich: Dr. Stefan Dilthey Kai Betz Team Kommunikation Verantwortlich: Jürgen Band, Ralph Stemper Quelle: Commerzbank 13 ideastv Zertifikate

14 Ende 2008 wurde die Strategie der ideastv Musterdepots in Indizes abgebildet. Auf diese Indizes beziehen sich die ideastv Zertifikate. Im Februar 2010 wurden diese Zertifikate auch an der Börse Scoach Schweiz kotiert, und stehen somit auch Schweizer Anlegern zur Verfügung. Sowohl die Zertifikate als auch die Musterdepots weisen die gleiche Wertentwicklung auf, da weder Verwaltungsgebühren noch Transaktions - gebühren erhoben werden. Da die zwei in CHF kotierten Zertifikate nicht währungsgesichert sind, kann die Wertentwicklung dieser Zertifikate natürlich gegenüber den Musterdepots abweichen.

15 ideastv Zertifikate Musterdepot-Strategien exklusiv in Zertifikaten verpackt Die ideastv Zertifikate eignen sich für Anleger, die in die Strategien der ideastv Musterdepots investieren wollen, den finanziellen und zeitlichen Aufwand jedoch scheuen, die Transaktionen im Musterdepot selbst nachzuvollziehen. Sie sind als breites Basisinvestment konzipiert und unterscheiden sich hauptsächlich in der Risikostufe. Das Chancenorientierte ideastv Zertifikat wird mit einem grösseren Risiko gesteuert als das Sicherheitsorientierte ideastv Zertifikat. Das äussert sich auch in der Anzahl der durch - geführten Transaktionen, da im Chancenorientierten ideastv Zertifikat häufiger die Exponierung zum Aktienmarkt angepasst wird. Unter wird jederzeit dargestellt, welche Markteinschätzung zu welcher Transaktion geführt hat. Der historische Verlauf der Musterdepots im Vergleich zu DAX und DJ Euro Stoxx 50 gibt einen sehr guten Eindruck vom Chance-Risiko-Profil der Zertifikate. Übersicht ideastv Zertifikate Emittentin: Commerzbank AG Valor (Index): Sicherheitsorientiertes Zertifikat in CHF: (ideastv S Index) Sicherheitsorientiertes Zertifikat in EUR: (ideastv S Index) Chancenorientiertes Zertifikat in CHF: (ideastv C Index) Chancenorientiertes Zertifikat in EUR: (ideastv C Index) Anlageuniversum: Es wird vorwiegend in Anlageprodukte aus den öffentlichen Produktfamilien des Commerzbank-Konzerns investiert, die sich schwerpunktmässig auf europäische Aktienindizes beziehen. Beim Chancenorientierten Zertifikat können auch Hebelprodukte eingesetzt werden, um die Exponierung zum Aktienmarkt zu erhöhen. Emissionskurs: EUR 100,00 Geld/Brief Spanne: Börsennotierung: Direkthandel: Kosten: 0,2 Prozent Scoach Schweiz Börsentäglich von 9.15 Uhr bis Uhr. Die Preisstellung seitens der Commerzbank ist über alle Vertriebswege identisch. Für die Verwaltung und für die Vermarktung der ideastv Zertifikate wird keine Verwaltungsgebühr erhoben. Die ideastv Zertifikate investieren wiederum in Zertifikate aus den öffentlich angebotenen Produktfamilien des Commerzbank-Konzerns. Die Zertifikate werden zu den gleichen Kursen gekauft wie im Direkterwerb an den öffentlichen Börsen. Der Privatanleger spart jedoch im Vergleich zum eigenen Direkterwerb die Transaktions- und Börsengebühren. Sicherheitsorientiertes ideastv Zertifikat (Valoren & ) Chancenorientiertes ideastv Zertifikat (Valoren & ) Anlageziel: Das Sicherheitsorientierte ideastv Zertifikat setzt auf langfristig steigende Aktienmärkte. Der Partizipationsgrad am Aktienmarkt wird hierfür innerhalb einer Bandbreite von ca. 20 Prozent bis 70 Prozent gewählt. Anlageziel: Das Chancenorientierte ideastv Zertifikat setzt auf langfristig steigende Aktienmärkte. Der Partizipationsgrad am Aktienmarkt wird hierfür innerhalb einer Bandbreite von ca. 0 Prozent bis 130 Prozent gewählt. Im Idealfall wird der Partizipationsgrad in fallenden oder seitwärts tendierenden Märkten reduziert und bei steigenden Märkten erhöht. Derivative Komponenten werden zu Absicherungszwecken eingesetzt. Im Idealfall wird der Partizipationsgrad in fallenden oder seitwärts tendierenden Märkten reduziert und bei steigenden Märkten erhöht. Derivative Komponenten werden zu Absicherungszwecken und zur Hebelung des Partizi pa - Risiko: Das Risiko ist grundsätzlich vergleichbar tions grads am Aktienmarkt eingesetzt. mit einem breit gestreuten Investment in europäischen Aktien. Daher besteht zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit eines Kapitalverlusts. Risiko: Das Risiko ist grundsätzlich vergleichbar mit einem breit gestreuten Investment in europäischen Aktien. Daher besteht zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit eines Kapitalverlusts. Insbesondere kann der Verlust bei einem zeitweisen Partizipationsgrad von bis zu 130 Prozent im Vergleich zum Aktienmarkt überproportional ausfallen. 15 ideastv Zertifikate

16 Thomas Timmermann... ist Bereichsleiter Equity Markets & Commodities in Frankfurt. Nach dem Studium (Wirtschaftsingenieurwesen) startete seine berufliche Laufbahn 1990 bei der Commerzbank im neu gegründeten Bereich Optionen & Futures. Seitdem war er massgeblich am Aufbau der heutigen Derivateplattform der Commerzbank beteiligt. Seit Juli 2008 ist er zusätzlich Vorsitzender des Verwaltungsrates der Commerz Derivatives Funds Solutions S. A. in Luxemburg (ComStage). Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Hier war er in unterschiedlichen Funktionen im Kapitalmarktund Research-Bereich tätig. Heute ist er mit seinem Team massgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich.

17 ideastv Team ideastv und ideastv Zertifikate wären ohne die Erfahrungen und Kompetenzen eines starken Teams nicht möglich Dr. Jörg Krämer ist Chefvolkswirt der Commerzbank. Dr. Krämer begann seine Laufbahn 1992 in der Konjunkturabteilung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft und promovierte dort. Anschliessend arbeitete er als Deutschland-Volkswirt bei Merrill Lynch, als Senior Economist bei Invesco Asset Management sowie als Chefvolkswirt der HypoVereinsbank. Dr. Krämer ist Mitglied des geldpolitischen Expertengremiums des Europäischen Parlaments. Eugen Weinberg leitet seit März 2007 das Rohstoff-Research-Team bei der Commerzbank. Der Diplom- Wirtschaftsmathematiker ist in Russland geboren, kam im Jahr 1999 für ein MBA-Studium nach Deutschland. Danach war er als Fondsmanager und Rohstoffanalyst bei der BW-Bank in Stuttgart beschäftigt und baute im Anschluss den Bereich Rohstoff-Research bei der DZ Bank in Frankfurt auf. Bei der Commerzbank ist er mit seinem Team vor allem für die Erstellung der Prognosen und der Strategien im Rohstoffsektor verantwortlich. Andreas Hürkamp ist verantwortlich für die Aktienstrategie für institutionelle Kunden. Nach seinem Studium (BWL) begann er 1999 als Aktienstratege bei der WestLB in Düsseldorf. Nach fünf Jahren wechselte er 2004 zur Landesbank Rheinland-Pfalz in Mainz kam er zur Commerzbank nach Frankfurt und unterstützt seitdem institutionelle Kunden bei ihren Anlageentscheidungen. Dr. Stefan Dilthey ist Senior Structurer im Bereich Equity Markets & Commodities. Nach dem Physikstudium mit anschliessender Promotion begann er seine berufliche Laufbahn 2002 bei der LBBW in Stuttgart, wo er beim Aufbau des Zertifikategeschäfts mitwirkte und als Structurer und Händler tätig war. Im Oktober 2005 wechselte der Zertifikate-Experte zur Commerzbank nach Frankfurt und ist dort unter anderem als Produktentwickler und -manager für die Retail-Produktpalette verantwortlich. Sophia Stolz begann ihre berufliche Laufbahn 2004 bei der Commerzbank und arbeitet seit dem Abschluss ihres Studiums (Betriebswirtschaftslehre) Ende 2007 im Bereich Technische Analyse & Index Research unter der Leitung von Achim Matzke. Neben der Analyse deutscher und europäischer Aktien und Aktienindizes gehört die Zusammenarbeit mit der Commerzbank Derivate Plattform zu ihren Schwerpunkten. Ralph W. Stemper... begann nach dem BWL-Studium in Nürnberg und Saarbrücken seine Karriere bei der französischen Grossbank BNP Paribas im Zertifikatehandel. Von dort führte ihn der Weg zu einer kleinen Handelsgesellschaft in Frankfurt am Main, bei der er den ersten Rohstoff- Börsenbrief für Privatanleger in Deutschland initiierte. Im März 2005 trat er dem Derivateteam der Commerzbank bei und ist in der Abteilung Public Distribution für verschiedene Bereiche verantwortlich. 17 ideastv Zertifikate

18 Steuerliche Hinweise Die Zertifikate gelten steuerlich als dynamische Indexzertifikate. Keine schweizerische Verrechnungssteuer. Keine Emissionsabgabe im Primärmarkt. Umsatzabgabe von bis zu 0,3% auf Primärmarkt- und Sekundärmarkttransaktionen. Der von den Indexkomponenten stammende (virtuelle) Vermögensertrag unterliegt bei Privatanlegern mit Steuerdomizil in der Schweiz jährlich der Einkommenssteuer. Der von den Indexkomponenten stammende (virtuelle) Kapitalgewinn ist für diese Anleger steuerfrei, sofern der Umfang des Kapitalgewinns gemäss den Vorschriften der Steuerverwaltung nachgewiesen und separat ausgewiesen wird. Ein beim Verkauf von Zertifikaten erzielter Kapitalgewinn ist steuerfrei. Bei der Einlösung von Zertifikaten unterliegt ein aus den Indexkomponenten stammender und noch nicht versteuerter (virtueller) Vermögensertrag der Einkommenssteuer und ein erzielter Kapitalgewinn ist steuerfrei, sofern der Umfang des Kapitalgewinns gemäss den Vorschriften der Steuerverwaltung nachgewiesen und separat ausgewiesen wird. Die obige Zusammenfassung der schweizerischen Steuerfolgen und der EU Zinsbesteuerung gilt im Zeitpunkt der Emission und ist weder abschliessend, noch stellt sie eine umfassende steuerliche Beurteilung dar. Die Steuergesetzgebung und die Praxis können sich jederzeit ändern, möglicherweise rückwirkend. Den Anlegern wird empfohlen, eine steuerliche Beratung in Zusammenhang mit dem Kauf, dem Halten und der Veräusserung des Produktes unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Situation einzuholen. Eine Haftung für Steuerfolgen im Zusammenhang mit diesem Produkt wird ausgeschlossen.

19 19 ideastv Zertifikate

20 Rechtliche Hinweise Die in der Sendung ideastv vorgestellten Musterportfolios richten sich an den selbst entscheidenden Privatkunden, der über Erfahrungen mit derivativen Anlage produkten verfügt, unabhängig davon, bei welcher Bank das Konto geführt wird. Beispielhaft wird an dynamischen Grundstrategien gezeigt, wie Depots bestehend aus börsennotierten Wertpapieren unter realen Bedingungen aufgebaut werden können und wie sie sich entwickeln würden. Die ideastv Musterportfolios stellen keinerlei Anlageberatung dar. Diese kann nur im Dialog mit einem Berater einer Bank erfolgen, da jede Anlageberatung auf die persönlichen Rahmenbedingungen des Anlegers eingehen muss. Die ideastv Musterportfolios werden je nach Marktentwicklung umgeschichtet. Nicht alle in ideastv vorgestellten Produkte werden automatisch in das Musterdepot übernommen. Alle Transaktionen werden am Tag der Umschichtung zunächst als Limitorder (bis ultimo) aufgegeben. Umschichtungen können an jedem Wochentag stattfinden, um auf aktuelle Marktentwicklungen zu reagieren. Sollten die Limitorders nicht ausgeführt werden, findet gegebenenfalls eine Anpassung der Order statt. Diese wird rechtzeitig auf angekündigt. Angesetzt und veröffentlicht werden die Transaktionskosten des Discountbrokers comdirect bank. Das Sicherheitsorientierte Zertifikat bezieht sich auf den von der Commerzbank Aktiengesellschaft (die Indexberechnungsstelle ) berechneten ideas TV S Index. Das Chancenorientierte Zertifikate bezieht sich auf den ebenfalls von der Commerzbank Aktiengesellschaft berechneten ideas TV C Index (gemeinsam die Indizes ). Die jeweilige Zusammensetzung der Indizes wird von einem Entscheidungsgremium in der Commerzbank Aktiengesellschaft (der Indexsponsor ) bestimmt. Das Entscheidungsgremium setzt sich dabei derzeit aus dem Leiter Equity Derivatives, dem Leiter Global Technical und Index Research und dem Leiter Flow Structuring des Zentralen Geschäftsfeldes Corporates & Markets der Commerzbank Aktiengesellschaft bzw. deren Stellvertretern zusammen. Die ideastv Indizes werden aus Wertpapieren zusammengesetzt, die in der Regel von der Emittentin der Zertifikate, der Commerzbank Aktiengesellschaft oder einer ihrer Tochtergesellschaften, begeben werden. Die Indexkomponenten sind veränderlich; über ihre Zusammensetzung entscheidet der Indexsponsor. Indexkomponenten können sein: Derivative Anlageprodukte Reverse Convertibles / Barrier Reverse Convertibles Index-Zertifikate (Indizes aus Aktien / Investmentfonds weltweit); Unlimited Index-Zertifikate (Indizes aus Aktien / Investmentfonds weltweit); Discount-Zertifikate (auf Aktien und Indizes weltweit); Bonus-Zertifikate (auf Aktien und Indizes weltweit); Express-Zertifikate (auf Aktien und Indizes weltweit); Garantie-Zertifikate (auf Aktien und Indizes weltweit); Sonstige Anlageprodukte, die im Vergleich mit den oben genannten Anlageprodukten einem gleichwertigen bzw. vergleichbaren oder geringeren Risiko in Hinblick auf Marktbewegungen unterliegen; Derivative Hebelprodukte Optionsscheine (auf Aktien und Indizes weltweit); TURBO-Zertifikate (auf Aktien und Indizes weltweit); Sonstige Hebelprodukte, die im Vergleich mit den oben genannten Hebelprodukten einem gleichwertigen bzw. vergleichbaren oder geringeren Risiko in Hinblick auf Marktbewegungen unterliegen; Börsengehandelte Fonds Comstage ETF, SICAV, die einen Index replizieren ( Exchange Traded Funds ; ETFs ) Die Höhe des Einlösungsbetrags der Zertifikate hängt von der Wertentwicklung der ideastv Indizes ab. Diese wiederum richten sich danach, aus welchen von dem Indexsponsor im Rahmen der Indexrichtlinien ausgewählten Indexkomponenten sich die ideastv Indizes zusammen setzen. Im Falle einer ungünstigen Wertentwicklung der ideastv Indizes besteht das Risiko des teilweisen oder vollständigen Verlusts des vom Inhaber der Zertifikate eingesetzten Kapitals (einschliesslich eventuell aufgewendeter Transaktionskosten) d.h. es besteht ein Totalverlustrisiko. Bei der Beurteilung der Indizes muss der Anleger insbesondere berücksichtigen, dass zu den preisbestimmenden Bestandteilen der Indexkomponenten auch die von der Commerzbank Aktiengesellschaft als Emittentin der Indexkomponenten üblicherweise erhobenen Margen gehören. Die Laufzeit der Zertifikate ist grundsätzlich unbegrenzt. Zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit ist eine automatische Zahlung des durch die Zertifikate verbrieften Einlösungs betrages vorgesehen. Jede Zahlung des Einlösungsbetrages setzt voraus, dass der Inhaber der Zertifikate die Einlösung der betreffenden Zertifikate gemäss den Zertifikatsbedingungen verlangt hat oder dass die Zertifikate gemäss den Zertifikatsbedingungen von der Emittentin gekündigt wurden. Ohne einen solchen Antrag auf Einlösung der Zertifikate bzw. ohne Kündigung durch die Emittentin erhält der Anleger den durch die Zertifikate verbrieften Einlösungsbetrag nicht. Die Commerzbank AG stellt börsentäglich aktuelle Kurse, zu denen die Zertifikate gehandelt werden können (unter normalen Marktbedingungen, technische Störungen vorbehalten). Darüber hinaus ist zu beachten, dass Hedgegeschäfte der Emittentin sowie anderer Unternehmen der Commerzbank Gruppe einen nachteiligen Einfluss auf den Wert der Zertifikate haben können; das Auftreten von Interessenkonflikten nicht ausgeschlossen werden kann; die Zertifikate unbesicherte Verpflichtungen der Emittentin darstellen, die weder durch den Einlagensicherungsfonds gemäss dem Statut des Bundesverbands deutscher Banken e.v. (BdB) noch durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz abgesichert werden. Die ideastv Indizes werden aus Wertpapieren zusammengesetzt, die in der Regel von der Emittentin der Zertifikate, der Commerzbank Aktiengesellschaft oder einer ihrer Tochtergesellschaften, begeben werden. Im Zusammenhang mit der Begebung der Unlimited Index-Zertifikate bezogen auf die ideastv Indizes nimmt die Commerzbank Aktiengesellschaft verschiedene Funktionen wahr. Zum einen ist die Commerzbank Aktiengesellschaft Emittentin der Unlimited Index-Zertifikate bezogen auf die ideastv Indizes und Emittentin der den ideastv Indizes zugrunde liegenden Wertpapiere, zum anderen ist die Commerzbank Aktiengesellschaft Indexberechnungsstelle und Indexsponsor, und bestimmt damit über die Zusammensetzung des Index. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Commerzbank Aktiengesellschaft bei der Ausübung dieser verschiedenen Funktionen Interessenkonflikten ausgesetzt ist. Bei der Ausübung ihrer Geschäftstätigkeit, die nicht unmittelbar mit der Begebung der Zertifikate sowie mit der Zusammensetzung und Berechnung der ideastv Indizes in Zusammenhang steht, wird die Emittentin oder eine ihrer Tochtergesellschaften möglicherweise Handlungen ausführen und Massnahmen vornehmen, die sie für notwendig oder angemessen erachtet, um ihre jeweiligen Interessen zu schützen, ohne hierbei etwaige negative Konsequenzen für die Zertifikatsinhaber in Betracht zu ziehen. Diese Publikation dient ausschliesslich zu Informationszwecken. Sie stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Die Inhalte dieser Veröffentlichung sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder irgendeiner anderen Handlung beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages. Das genannte Wertpapier wird lediglich in Kurzform beschrieben. Eine Anlageentscheidung sollte nur auf der Grundlage der Informationen in den Endgültigen Bedingungen und den darin enthaltenen allein massgeblichen vollständigen Emissionsbedingungen getroffen werden. Die Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit dem jeweils zugehörigen Basisprospekt zu lesen und können zusammen mit dem Basisprospekt unter Angabe der Valorennummer bei der Commerzbank AG, GS-MO (Zertifikate) bzw. GS-MO (Anleihen), Kaiserplatz, Frankfurt am Main, angefordert werden. Alle Berechnungen in dieser Ausarbeitung verstehen sich ohne Transaktionskosten, Provisionen oder Steuern. Beim Erwerb oder Verkauf von Wertpapieren im Sekundärmarkt können die üblichen Transaktionskosten anfallen. Informationen zu den allgemeinen Chancen und Risiken von Wertpapieren können der Broschüre Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren entnommen werden. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von der Commerzbank als zuverlässig erachtet werden. Die Commerzbank übernimmt keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Stand: 1. März Commerzbank AG Zweigniederlassung Zürich Public Distribution Färberstrasse 6 CH Zürich Tel.: Internet:

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation Faktor Zertifikate Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Hebeln Sie die Märkte 3 Hebeln Sie die Märkte Der Lichtschutzfaktor von Sonnencreme eignet

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Prospekt vom 16. Oktober 2008 über Unlimited-Indexzertifikate bezogen auf den ideastv C Index Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren... 6 Risikofaktoren

Mehr

Unlimited Index-Zertifikate auf Short Indizes. Gemeinsam mehr erreichen

Unlimited Index-Zertifikate auf Short Indizes. Gemeinsam mehr erreichen Unlimited Index-Zertifikate auf Short Indizes Gemeinsam mehr erreichen Unlimited Index-Zertifikate auf Short Indizes I 3 Im Bärenmarkt auf Honigsuche Meist gestalten sich die guten Dinge im Leben einfach.

Mehr

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen ComStage F.A.Z.-Index ETF Gemeinsam mehr erreichen Der F.A.Z.-Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z.-Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.)

Mehr

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Verstärken Sie die Wirkung Gemeinsam mehr erreichen 2 I Hebeln Sie die Märkte Hebeln Sie die Märkte Ein zweites Segel kann das Tempo eines Segelschiffes deutlich steigern und Sie bei

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld

Mehr

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite Veranstaltungsprogramm Invest 2014 Spannende Themen mit Top-Referenten Die Bank an Ihrer Seite BÜHNENPROGRAMM Commerzbank Messestand Invest 2014 4. bis 5. April 2014 Stand F31 Auch in diesem Jahr werden

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! www.ideastv.de

ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! www.ideastv.de ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! Seit 2007 kommentieren wir bei ideastv jede Woche am Mittwoch um ca. 18:54 Uhr auf dem Nachrichtensender n-tv, was die Finanzmärkte bewegt. Dazu befrage ich

Mehr

Index-Zertifikate auf Short-Indizes

Index-Zertifikate auf Short-Indizes Index-Zertifikate auf Short-Indizes Fallende Märkte clever nutzen Fallende Märkte clever nutzen Die meisten Anleger, die an der Börse aktiv sind, setzen auf steigende Kurse. Das gilt für Fonds, für Aktien

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf die Volkswagen Vorzugsaktie Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Börsentag Stuttgart 12.09.2015 Faktor-Zertifikate DAX 30 Kursverlauf 1 Jahr 13000 12500 12000 11500

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! www.ideastv.de

ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! www.ideastv.de ideastv Frische Ideen, transparente Produkte! Inhalt Seit 2007 kommentieren wir bei ideastv jede Woche am Mittwoch um ca. 18:54 Uhr auf dem Nachrichtensender n-tv, was die Finanzmärkte bewegt. Dazu befrage

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX. Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26

Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX. Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26 Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26 DAS SG OPEN END INDEX-ZERTIFIKAT AUF DEN SHORTDAX Gewinnen, wenn der DAX fällt In der Vergangenheit haben Anleger

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Wie und in welche ETFs investieren? 1 Was sind ETFs? Definiton ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Investmentfonds ( Sondervermögen ). Ziel Das

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS WERBEMITTEILUNG STAND: FEBRUAR 2015 MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS FÜR KUNDEN DER COMDIRECT BANK www.sg-zertifikate.de MEMORY EXPRESS- ZERTIFIKAT AUF

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 23. April 2008 über [Side Step][Express]-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren... 8 Risikofaktoren bezüglich der Wertpapiere...

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Der Société Générale SGI Smart WTI Index. Ölinvestment mit Rolloptimierung. WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto)

Der Société Générale SGI Smart WTI Index. Ölinvestment mit Rolloptimierung. WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto) Der Société Générale SGI Smart WTI Index Ölinvestment mit Rolloptimierung WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto) SGI Smart WTI Index Investmentchance Erdöl In Öl zu investieren bedeutet nicht, Aktien von Ölfördergesellschaften,

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Durch diese Flexibilität können langfristige Renditeziele erreicht und in negativen Marktphasen hohe Verluste vermieden werden.

Durch diese Flexibilität können langfristige Renditeziele erreicht und in negativen Marktphasen hohe Verluste vermieden werden. TrendMoney AG Vermögensmanagement TrendMoney Besondere Bedingungen Interne Fonds Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sie haben sich für Ihre persönliche Anlagestrategie entschieden und haben somit

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Besicherte Zertifikate

Besicherte Zertifikate Besicherte Zertifikate Ein Mehr an Sicherheit darauf geben wir Brief und Siegel Finanzkrisen, Schuldenkrisen und verunsicherte Anleger in den vergangenen Jahren leider keine Seltenheit. Spätestens seit

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten.

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Werbemitteilung DuoRendite Wertpapiere Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Sicherheit und Rendite: ein attraktives Duo So wie Kirschen meist paarweise wachsen und ein starkes Duo bilden, bestehen

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG")

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) 9. Juni 2015 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zu dem Basisprospekt vom 18. Mai 2015 zur Begebung von

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Presseinformation München, 6. Juli 2010

Presseinformation München, 6. Juli 2010 Presseinformation München, 6. Juli 2010 Mit Strategie investieren: HypoVereinsbank emittiert zwei Index-Zertifikate auf neue osteuropäische Fundamental Indizes Ab sofort bietet die HypoVereinsbank zwei

Mehr

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co.

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co. A A A TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK 40213 Düsseldorf AG & Co. KGaA (TARGOBANK) zum UBS 5,50% Europa Zertifikat WKN / ISIN: UBS 3MW / DE 000 UBS

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Bitte beachten Sie das Urheberrecht sowie die Hinweise auf der letzten Seite

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee //

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE treffsicherheit PLUS DAX-EXTRACHANCE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // Mit Chance auf Extrazins auf der suche

Mehr

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat.

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, die Weberbank ist eine Privatbank, die sich auf die Vermögensanlage

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Das AVANA Musterportfolio KONSERVATIV hat ein mit deutschen Staatsanleihen

Mehr

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE)

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE) WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zur Produktwerbung auf der letzten Seite! Nachfolgend erwähntes Produkt ist nur für spekulativ orientierte Anleger zur Depotbeimischung geeignet! Produktvorstellung:

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 1. Dezember 2008 über TURBO-Zertifikate Unlimited TURBO-Zertifikate Power TURBO-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren...

Mehr

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Anlageumfeld und Konsequenzen für die persönliche Finanzplanung Wien 20. August 2013 Rückfragen an: Christian Kronberger

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Das AVANA Musterportfolio DYNAMISCH hat ein deutlich geringeres Verlustrisiko

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

GUTE AUSSICHTEN MIT ALPHA

GUTE AUSSICHTEN MIT ALPHA GUTE AUSSICHTEN MIT ALPHA Alpha Systematic Global - Zertifikate Mit einer innovativen Strategie Renditeziele erreichen! Alpha Systematic Global - Zertifikate Alpha Systematic Global - Zertifikate setzen

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Nova Portfolio BEST OF ausgewogen Die besten Fonds mit Risikobegrenzung

Nova Portfolio BEST OF ausgewogen Die besten Fonds mit Risikobegrenzung Nova Portfolio BEST OF Die besten Fonds mit Risikobegrenzung März 2014 Das Produkt Kombination international erfolgreicher und renommierter Vermögensverwaltungsprodukte mit Risikobegrenzung Stabiles Portfolio

Mehr

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

SCHNELLER ANS ZIEL. Inspiriert investieren. Sprint-Zertifikate

SCHNELLER ANS ZIEL. Inspiriert investieren. Sprint-Zertifikate SCHNELLER ANS ZIEL Sprint-Zertifikate Unsere gemeinsame Inspiration - innerhalb einer definierten Spanne von einer positiven Kursentwicklung doppelt profitieren! Sprint-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches

Mehr

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren!

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! GESAMMELTE WERTE Spitzenreiter-Zertifikate Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! Spitzenreiter-Zertifikate Mit Spitzenreiter-Zertifikaten müssen Sie sich nicht für eine bestimmte Anlageklasse

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 14. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen A. Short- und Hebel-ETFs

Mehr

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Anleger dieses OGAW. Es ist kein Marketing-Dokument. Die entsprechend einer rechtlichen Vorschrift

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Mathias Schölzel X markets Team Deutsche Bank AG Gliederung 1 Rendite/Risiko Profil 2 Diskont Zertifikate 2.1 Studie

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Actively Managed Certificates

Actively Managed Certificates Actively Managed Certificates Dynamik einfach verpackt als Tracker-Zertifikat Reto Lienhard Sales Strukturierte Produkte AMC = Actively Managed Certificate = Tracker-Zertifikat Dynamisch (SVSP Bezeichnung)

Mehr