Intermodal. Intermodal Die richtige Kombination für Europa.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Intermodal. Intermodal Die richtige Kombination für Europa."

Transkript

1 Intermodal Intermodal Die richtige Kombination für Europa.

2 Durch innovative und umweltfreundliche Produkte wollen wir unsere Marktführerschaft im Kombinierten Verkehr in Europa ausbauen. Unser europaweites Produktionsnetzwerk, ein eigener Wagenpark und die Möglichkeit, die komplette Leistungskette anzubieten, machen uns zu einem starken Partner. Andreas Schulz, Marktbereichsleiter Intermodal bei der DB Schenker Rail Deutschland AG 2

3 Firmenprofil Wir verbinden Sie mit Europa und dem Rest der Welt. DB Schenker bietet logistische Komplettlösungen auf der ganzen Welt. Die Anforderungen an flexible und kundenfreundliche Transportlösungen aus einer Hand wachsen. Mit den Geschäftsfeldern DB Schenker Rail und DB Schenker Logistics bietet DB Schenker integrierte Transport- und Logistiklösungen effizient, sicher und unkompliziert. Innerhalb von DB Schenker Rail ist der Marktbereich Intermodal der Spezialist für Kombinierten Verkehr. Die Zukunft gehört dem Kombinierten Verkehr. Der Einsatz verschiedener Verkehrsträger gemäß ihren systembedingten Stärken ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Besonders dem Schienengüterverkehr kommt dabei aufgrund der nachhaltigen Umweltbilanz eine wichtige Rolle zu. Intermodal ist Europas Nr. 1 im Kombinierten Verkehr. Unsere Kennzahlen sprechen für sich: Mit diesen Leistungen sind wir europäischer Marktführer im Kombinierten Verkehr. Diese Position bestätigt uns in unserem Weg, für Sie immer neue, maßgeschneiderte Service-Leistungen zu entwickeln. Zusätzlich zu unserer Kernkompetenz, dem Gütertransport auf der Schiene, offerieren wir Ihnen integrierte Logistikdienstleistungen. Zu unserem Leistungsangebot gehören: Schienentransporte in Europa im Kombinierten Verkehr Umschlag- und Terminaldienstleistungen Vor- und Nachlauf für intermodale Schienentransporte Bereitstellung von Equipment Services rund um Ladeeinheiten Depotleistungen Kennzahlen Intermodal 2010 Mitarbeiter (inkl. DB Intermodal Services): 411 Verkehrsleistung (Mrd. tkm): 25 Transportierte Ladeeinheiten (Mio.): 2,8 Züge pro Woche, national: 600 Züge pro Woche, international: 900 Länder im Netzwerk: 30 Destinationen: 240 Zahlen Stand Geschäftsjahr

4 Produktportfolio Die passende Lösung für jede Herausforderung. Einzeln unschlagbar vielfältig in den Kombinationen. Unsere Produkte bieten speziell auf Sie abgestimmte und für Sie maßgeschneiderte Transportlösungen. Ob einzeln oder in Kombination wir haben für jede Anfrage die richtige Antwort. Unser Portfolio besteht aus drei Kernprodukten: 1. DBdirect-solution: Unsere DBdirect-solution ermöglicht direkte Shuttleverbindungen zwischen zwei Wirtschaftszentren in Europa. Schnelle Realisierbarkeit sowie optimierte Ressourceneinsätze und Laufzeiten zeichnen dieses Produkt aus. 2. DBcross-solution: Das Produkt DBcross-solution schafft indirekte Ganzzugverbindungen zwischen mehreren Wirtschaftszentren in Europa. Unterwegs können Züge, entsprechend den verschiedenen Zielorten, neu zusammengefügt oder gesplittet werden. So erhöhen wir die Flexibilität für den Kunden durch ein erweitertes Angebot an Destinationen. Gleichzeitig bieten wir die Vorteile eines spezifisch auf den Kunden abgestimmten Zugsystems. 3. DBhub-solution: Mit DBhub-solution realisieren wir für unsere Kunden ein zukunftsweisendes Drehscheibenkonzept zur Mengenbündelung aus mehreren nationalen oder internationalen Relationen. DBhub-solution lässt sich beispielsweise zur Anbindung von Seehäfen oder Wirtschaftsregionen an ein dichtes Netz von europäischen Verbindungen nutzen. Dabei profitiert der Kunde von höherer Flexibilität, größerer Flächenabdeckung und stärkerer Mengenleistungsfähigkeit durch eine offene Plattform. Natürlich können alle Produkte auch als Companysolution kundenspezifisch angepasst und individuell bezeichnet werden. Dazu gehören beispielsweise maßgeschneiderte Lösungen für Verlader, Reedereien und Speditionen mit speziellen Anforderungen an Equipment, Transportzeit und Zuverlässigkeit. Unsere Produktoptionen. Zu jedem unserer Produkte können Sie je nach Ihren Anforderungen zusätzliche Optionen buchen. Eco Plus für klimaneutrale Verkehre. Mit unserer Option Eco Plus transportieren wir Ihre Güter zu 100 Prozent CO 2 -frei. Dafür treiben wir unsere Züge ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien an, den wir zusätzlich einkaufen. Im Gegensatz zu den üblichen Kompensationsangeboten, bei denen Transportemissionen z. B. durch Baumpflanzungen ausgeglichen werden, verhindert Eco Plus durch den Einsatz erneuerbarer Energien, dass überhaupt CO 2 entsteht. Mit anderen Worten: Sie erreichen einen CO 2 -Ausstoß von null g/km und verbessern so Ihren CO 2 -Footprint. Das ist in Deutschland einmalig. Auf Wunsch erhalten Sie ein Zertifikat über die Nutzung von Eco Plus. 4

5 Transportüberwachung für lückenlose Zug-Informationen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Deswegen bieten wir Ihnen alle Zuginformationen per Hotline an. Wir informieren Sie an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr über eventuelle Verspätungen Ihres Zuges von mehr als 60 Minuten. So wissen Sie stets, wo sich Ihre Waren befinden. Bei Unregelmäßigkeiten wird der Zugverkehr automatisch durch erfahrene Disponenten gesteuert. Und das Beste, diese basic-info ist für Sie vollständig kostenfrei. Mit den Optionen premium-info und customized-info können Sie weitere Informationen zu Ihrem Zug buchen. FIN N S RUS DK LT RUS BY GB PL NL D B Mit überzeugenden Produkten und Leistungen ist Intermodal der führende europäische Anbieter im Kombinierten Verkehr. Effizient, zuverlässig und umweltschonend liefern wir Ihre Ladung in Containern, Sattelaufliegern oder Wechselbehältern ans Ziel. So bringen wir Europa näher zusammen und erreichen mehr als 240 Destinationen per Zug über Staats-, Zeit- und Klimagrenzen hinweg. CZ SK AT F H CH SLO RO HR BIH I SRB MNE BG MK E GR TR Das europaweit strukturierte Netzwerk von DB Intermodal Mit unseren integrierten Schienentransportleistungen im Kombinierten Verkehr sind wir in mehr als 30 europäischen Ländern unterwegs. 5

6 Netzwerke Das intelligente Netz, das kombiniert und verbindet. Transport ohne Lücken Kombinierter Verkehr. Multimodale Transportketten sind die effizienteste Lösung, um Güter zuverlässig von A nach B zu befördern. Bei Intermodal ist die Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger Tagesgeschäft: Unsere Kernkompetenz liegt dabei im Transport von Ladeeinheiten auf der Schiene. Im Zusammenspiel mit starken Partnern erreichen wir Marktnähe und nahtlose Transportketten, von denen unsere Kunden profitieren. Die stetige Optimierung der Verkehrsangebote, effiziente Prozesse an den Schnittstellen sowie umfassende Logistiklösungen sind unsere Antwort auf immer komplexere Logistikaufgaben. Gemeinsam mit unseren Partnern ermöglichen wir die Planung und Umsetzung dieser Herausforderungen. Unsere neutrale Position gegenüber allen Operateuren, Spediteuren und Reedereien ermöglicht uns eine erfolgreiche und effiziente Zusammenarbeit in allen Segmenten. Unseren Partnern bieten wir neben dem großen Angebot an Ganzzug- und Systemlösungen auch täglich Sonderzugkapazitäten für kombinierte Transporte an. Damit können wir flexibel und schnell auch kurzfristige Transportwünsche erfüllen. Ein System, das ankommt kontinentaler Verkehr. Kontinentale Verkehre bringen wir im Shuttle- System auf hochfrequenten Strecken entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen schnell und zuverlässig ans Ziel. Dies gelingt uns gemeinsam mit dem Operateur Kombiverkehr, einer 50-Prozent- Beteiligung von Intermodal. Zusammen mit Kombiverkehr betreiben wir das Kombi-Netz 2000+, das Kernstück des innerdeutschen Netzwerks. Durch Gateway-Terminals wird dieses nationale Angebot optimal an das europäische Ganzzugnetz angebunden. So verbinden wir Europas Wirtschaftsstandorte Nacht für Nacht miteinander. Für einen reibungslosen Transitverkehr über die Alpen sorgen wir gemeinsam mit unseren Partnern Hupac und Kombiverkehr. Die Shuttle-Systeme bestechen durch Nonstop-Verbindungen in ganz Europa. Schnell und reibungslos gelangt so der Transitverkehr durch die Schweiz und über die Alpen. Damit steht auch Ihren Verbindungen auf der Nord- Süd-Achse von Skandinavien bis Italien nichts mehr im Weg. Zahlen Stand Geschäftsjahr

7 Anlegen und losfahren Seehafenhinterlandverkehr. Die bedeutenden Seehäfen verbinden wir mit allen wichtigen Wirtschaftszentren europaweit. Gemeinsam mit TFG Transfracht, einer 50-Prozent- Beteiligung von Intermodal, verknüpfen wir mit dem Albatros-Express durch rund 300 Züge in der Woche die deutschen Seehäfen mit 21 Destinationen im Hinterland. Von Hamburg und Bremerhaven aus erreichen wir Wirtschaftszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit unseren Operateuren in der Tschechischen Republik und in Polen verbinden wir die deutschen Seehäfen mit Osteuropa. Gemeinsam mit Polzug verknüpfen wir per Schiene die Seehäfen Hamburg und Bremerhaven mit sieben wichtigen polnischen Wirtschaftszentren. Außerdem bringen wir zusammen mit dem Partner Metrans Ganzzüge nonstop von den Häfen bis in die Tschechische Republik, nach Ungarn und in die Slowakei. Wir erweitern unser Verkehrsnetzwerk permanent und erschließen zusätzliche Anbindungen, beispielsweise an die europäischen Westhäfen sowie nach Osteuropa. Wir nehmen Maß für Ihre Lösung speditioneller Systemverkehr. Intermodal entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für die speziellen Bedürfnisse von Speditionen. Mit unserem Systemverkehr erreichen wir schnelle Laufzeiten und hohe Pünktlichkeit. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir hier individuelle Logistikkonzepte, wie beispielsweise das Produkt Rail Solutions für Hellmann. So realisieren wir Verkehre in engen Zeitfenstern und verbinden Städte wie Hamburg, Bremen und Osnabrück mit Nürnberg. Weiterhin bieten wir beispielsweise für den Kunden DHL mit dem Produkt Parcel InterCity zwei Express- Zugsysteme an. Im Bereich Kurier- und Paketdienste sowie in der Kaufhauslogistik ermöglicht das Produkt die optimale Kombination, um eiliges Ladegut, wie beispielsweise Paketpost, schnell über Nacht ans Ziel zu bringen. 7

8 Zusatzleistungen Weitere Leistungen um weiter zu kommen. Logistik ist für uns mehr als nur der Weg von A nach B. Full-Service-Logistik bedeutet für uns nicht nur, Ihre Waren schnell und zuverlässig ans Ziel zu bringen. Wir sorgen auch für umfangreiche transportbegleitende Zusatzleistungen, wie z. B.: Umschlag- und Terminaldienstleistungen Equipmentgestellung und europaweite Wagendisposition Depothaltung und Zwischenlagerung Zustellung von Ladeeinheiten Reparatur, Wartung und Reinigung von Ladeeinheiten Proaktive Kundeninformation Tracking und Tracing online Zusammen mit Kooperationspartnern ist Intermodal jeder komplexen Logistikaufgabe gewachsen. So bieten wir dem Kunden einen reibungslosen Ablauf und die optimale Lösung für jeden Auftrag. Logistik rund um Equipment, Depots und Terminals. Unsere Tochtergesellschaft DB Intermodal Services GmbH disponiert und betreut das Equipment von Intermodal. Dabei sind rund eigene Tragwagen und ca Ladeeinheiten europaweit im Einsatz. Selbstverständlich bieten wir auch nationale und internationale Terminalleistungen, Depots und Services rund um Ladeeinheiten an. Weil in den Häfen Lagerflächen knapp sind, haben wir gemeinsam mit DB Intermodal Services GmbH ein attraktives Angebot eingeführt: Zusätzlich zu Leerdepots bieten wir nun auch Lastdepots an. An mittlerweile sieben Standorten haben wir die Möglichkeit, auch beladene Ladeeinheiten zu lagern und somit die Hafenumschlagbetriebe und die Umschlagbahnhöfe zu entlasten. Beladene Container können dort zwischengelagert werden, bevor sie dem Endempfänger zugestellt oder zur Verladung in den Umschlagbahnhof überführt werden. Mit dem Produkt Trucking von DB Intermodal Services GmbH umfasst unser Angebot Straßenzustellleistungen vom und zum Kunden sowohl im Vor- und Nachlauf zum Umschlagbahnhof als auch zum Depot. Unser Partner Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene-Straße mbh (DUSS) übernimmt die Betriebsführung von insgesamt 23 Umschlagbahnhöfen in Deutschland. Zum Leistungsangebot zählen die effektive Disposition, Kranleistung und Abwicklung. Zudem bietet DUSS umfangreiches Know-how für die Planung, den Bau und den Betrieb von Umschlagterminals. Durch die Nutzung von rund 50 Terminals in Deutschland sowie vielen weiteren in ganz Europa sichert Intermodal den schnellen und reibungslosen Ablauf der Transporte. Zahlen Stand Geschäftsjahr

9 Gut informiert sein gut ankommen. Unsere Kunden informieren wir regelmäßig über den aktuellen Verlauf ihrer Transporte. Unsere Transportüberwachung stellt die Steuerung und Überwachung der rund Intermodal-Züge pro Woche sicher. Wir gewährleisten rund um die Uhr einen lückenlosen Kundenservice. Mit unserer Online-Anwendung können unsere Kunden sich auch selbst jederzeit und überall auf der Welt über ihre Transportverläufe informieren. Neben der Transportverfolgung bietet aktuelle Zuglaufinformation sowie ein präzises Beladungsbild der einzelnen Züge. Hamburg Wustermark Hannover Frankfurt (Oder) Berlin/Großbeeren Göttingen Duisburg Kassel Wuppertal Leipzig Beiseförth Köln Dresden Erfurt Frankfurt (Main) Mannheim Karlsruhe Nürnberg Kornwestheim Stuttgart Regensburg Ingolstadt Ulm Landshut Augsburg München Basel/ Weil a. Rh. Umschlagbahnhöfe DUSS (Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene-Straße mbh) Umschlagbahnhöfe DB Intermodal Services GmbH Leerdepots/Service-Center DB Intermodal Services GmbH Intermodal nutzt in Deutschland und Last- und Leerdepots DB Intermodal Services GmbH in ganz Europa ein großes Netz an Terminals und Containerdepots. 9

10 Umwelt Gut für das Geschäftsklima und genauso gut für das Weltklima. Innovativ und umweltschonend unterwegs. Wer viel transportiert, hat auch große Verantwortung gegenüber der Umwelt. DB Schenker wird dieser Herausforderung gerecht und hat den Umweltschutz im Fokus: Energieeffizient zu agieren und CO 2 zu reduzieren sind zentrale Anliegen der Geschäftsstrategie. Intermodal entlastet die Atmosphäre jährlich um rund 1,4 Millionen Tonnen CO 2 im Vergleich zum Lkw-Transport. Unsere Produkte stehen für flexiblen und effizienten Transport und für geringe Schadstoff- Emissionen. Denn ein Großteil der Strecke wird beim Kombinierten Verkehr umweltfreundlich auf der Schiene zurückgelegt. Durchschnittlich verbrauchen unsere Güterzüge rund zwei Drittel weniger Energie und stoßen fast drei Viertel weniger CO 2 aus als ein Lkw. Wir liefern Logistiklösungen, von denen Kunden und Umwelt profitieren. Unseren Klimavorsprung bauen wir darüber hinaus in verschiedenen Gebieten aus. Moderne, schadstoffarme Fahrzeuge, ein sehr hoher Anteil an Elektrotraktion, der zunehmende Einsatz regenerativer Energieträger sowie die Rückspeisung von Strom beim Bremsen sind wichtige Elemente unserer Klimaschutzstrategie. Auf Wunsch transportieren wir Ihre Waren mit der Option Eco Plus sogar zu 100 Prozent CO 2 -frei (nähere Informationen auf Seite 4). Kunden können mit uns rechnen. Unser Online-Tool EcoTransIT berechnet für Verkehre in ganz Europa die Ökobilanz verschiedener Transportmittel (Lkw, Schiff, Flugzeug, Bahn) und vergleicht deren Energieverbrauch sowie CO 2 - und Schadstoffausstoß. Ressourcen zu schonen, energieeffizient zu agieren sowie CO 2 und umweltbelastende Emissionen zu reduzieren sind zentrale Anliegen der Geschäftsstrategie. Auf europäischer Ebene sind wir flächendeckend nach der strengen internationalen Umweltmanagementnorm ISO zertifiziert. Wir wollen auch in Zukunft alle Ziele gemeinsam mit unseren Kunden erreichen und unterwegs die Umwelt schützen. Denn die Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie ist für uns kein Widerspruch. CO 2 -Emissionen Mit Eco Plus sparen Sie auf der Beispielstrecke Hamburg Mailand 82 t CO 2 im Vergleich zum Transport mit dem Lkw ein. Quelle: EcoTransIT Kohlendioxid CO 2 (Tonnen) 60 t 82 t Lkw Zug CO 2 -freier Zug Zahlen Stand Geschäftsjahr

11 Intermodal Kontakt/Contact Intermodal DB Schenker Rail Deutschland AG Bellevuestraße Berlin Germany Phone: Andreas Schulz Marktbereichsleiter Intermodal Senior Vice President Industry Sector Intermodal Kontinentale Verkehre Continental Transports Sylke Hußmann Leiterin Kontinentale Verkehre Vice President Continental Transports Maritime Verkehre Maritime Transports Dr. Eric Pfaffmann Leiter Maritime Verkehre Vice President Maritime Transports Stand Januar 2011, Änderungen vorbehalten/issued in January We reserve the right to make changes.

12 Intermodal DB Schenker Rail Deutschland AG Bellevuestraße Berlin Service-Nummer: (14 ct/min. inkl. USt. aus dem deutschen Festnetz, Tarif bei Mobilfunk ggf. abweichend) Änderungen vorbehalten, für Einzelangaben keine Gewähr. Stand Januar 2011.

auf der Schiene Andreas Schroeter FUELLING THE CLIMATE 2011

auf der Schiene Andreas Schroeter FUELLING THE CLIMATE 2011 Energieeffizienter Seehafenhinterlandverkehr auf der Schiene Andreas Schroeter Leiter Marketing, TFG Transfracht FUELLING THE CLIMATE 2011 Hamburg, den 20.05.201105 2011 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite

Mehr

Robert Kukla GmbH Internationale Spedition. Transport ist eine Frage des Kopfes!

Robert Kukla GmbH Internationale Spedition. Transport ist eine Frage des Kopfes! Robert Kukla GmbH Internationale Spedition Transport ist eine Frage des Kopfes! Das macht uns aus Kukla ist ein klassischer Spediteur Bis auf wenige Ausnahmen keine eigenen Verkehrsmittel Immer auf der

Mehr

CargoBeamer. Bahntransport aller Sattelauflieger und Verkehrsverlagerung im Alpentransit. Medienreise Schweizer Bahnjournalisten

CargoBeamer. Bahntransport aller Sattelauflieger und Verkehrsverlagerung im Alpentransit. Medienreise Schweizer Bahnjournalisten CargoBeamer Bahntransport aller Sattelauflieger und Verkehrsverlagerung im Alpentransit Medienreise Schweizer Bahnjournalisten Karlsruhe, 23. Juni 2014 Foto: CargoBeamer 2014 Der Fernverkehr auf den Straßen

Mehr

Rail Cargo Austria AG

Rail Cargo Austria AG Rail Cargo Austria AG Strategische Ansätze der Rail Cargo Austria AG zur Entwicklung des Nord-Süd-Korridors Andreas M. Wandas, Rostock-Warnemünde, 26.01.2012 24.01.2012 1 Agenda Rail Cargo Austria AG -

Mehr

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014 Vorwerk Facility Management Holding KG Unsere Leistung 2014 Im Überblick HECTAS Facility Services in Europa Die HECTAS Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2014 zurück. Das operative Ergebnis konnte

Mehr

Willkommen in der Welt der Logistik.

Willkommen in der Welt der Logistik. 1 Willkommen in der Welt der Logistik. Unsere Stärken sind Ihr Gewinn. Wo unkomplizierte Lösungen auf hohe Ansprüche treffen. Seit 1945 Erfahrung in Logistik, Spedition und Transport Gegründet als Schweizer

Mehr

Verona Shuttle jetzt mit sechs Abfahrten pro Woche Wir haben die Frequenz unseres Verona Shuttles erhöht.

Verona Shuttle jetzt mit sechs Abfahrten pro Woche Wir haben die Frequenz unseres Verona Shuttles erhöht. Juni/ Juli 2014 Verona Shuttle jetzt mit sechs Abfahrten pro Woche Wir haben die Frequenz unseres Verona Shuttles erhöht. Damit können wir nun einmal mehr pro Woche in beide Richtungen tägliche Abfahrten

Mehr

Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009. Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success

Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009. Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success Zielkonflikte in der Netzwerkoptimierung Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009 Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success CO 2 -Emissionen und der Klimawandel Seit 10 Jahren ist keine

Mehr

Themendienst. DB Schenker als Partner der Automobilindustrie

Themendienst. DB Schenker als Partner der Automobilindustrie DB Schenker als Partner der Automobilindustrie Von der Komponentenlieferung über die Vormontage in den Werken bis zur Verschiffung der Fertigfahrzeuge und zur Ersatzteildistribution: Die Automotive-Spezialisten

Mehr

Ihr Partner für Transport und Logistik

Ihr Partner für Transport und Logistik Ihr Partner für Transport und Logistik Wir über uns Gegründet 1976 Europaweite Linienverkehre Logistik und Value Added Services Seefracht Luftfracht Verzollung Gemeinsam schaffen wir individuelle Transport-

Mehr

Verkehr macht Klima Forum 3

Verkehr macht Klima Forum 3 Verkehr macht Klima Forum 3 Wie lassen sich die wachsenden Warenströme umweltgerechter abwickeln und welche Ansatzpunkte gibt es zu ihrer Begrenzung? Fallstudie OTTO Dr. Michael Arretz Umwelt- und Gesellschaftspolitik,

Mehr

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister //// LOGISTICS2RUN SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister d ie SAP Lösung der inconso AG für Logistikdienstleister inconso bietet passgenaue Best Practice Lösungen für Kontrakt-

Mehr

Philosophie. Als modernes, mittelständisches, inhabergeführtes Logistikunternehmen konzentrieren wir uns auf das Machbare.

Philosophie. Als modernes, mittelständisches, inhabergeführtes Logistikunternehmen konzentrieren wir uns auf das Machbare. Ideen auf Achse Ideen auf Achse nicht nur ein Slogan, sondern für uns eine Vision. Innovation und Flexibilität zeichnen unsere Arbeit aus. Denn nichts ist beständiger als der Wandel in einer Welt der Internationalisierung

Mehr

technischer Service zertifiziert Erfolg verbindet.

technischer Service zertifiziert Erfolg verbindet. technischer Service für alle, die einfach mehr erwarten. zertifiziert nach EN ISO Erfolg verbindet. 330 service-techniker Bundesweit im täglichen Einsatz für Sie. Über 1100 Service-Einsätze täglich 40

Mehr

Wie funktioniert ein Container-Terminal?

Wie funktioniert ein Container-Terminal? 1 Wie funktioniert ein Container-Terminal? 2 Container Container stellen genormte, dauerhafte Transportgefäße im Güterverkehr dar, die leicht zu be- und entladen sind, sicher zu verschließen sind und mit

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Rail IT - Optimierung des Bahnverkehrs durch intelligente IT-Lösungen. Flotten- und Personalmanagement mit Controlguide dispolino.

Rail IT - Optimierung des Bahnverkehrs durch intelligente IT-Lösungen. Flotten- und Personalmanagement mit Controlguide dispolino. Rail IT - Optimierung des Bahnverkehrs durch intelligente IT-Lösungen Flotten- und Personalmanagement mit Controlguide dispolino.rail siemens.com/answers Rail IT - Optimierung des Bahnverkehrs durch intelligente

Mehr

VTL, ILN und S.T.a.R. schließen strategische Allianz

VTL, ILN und S.T.a.R. schließen strategische Allianz Stückgutkooperationen bündeln Kräfte und Transportströme VTL, ILN und S.T.a.R. schließen strategische Allianz München, 7. Mai 2015 Die Stückgutkooperationen Vernetzte-Transport-Logistik (VTL), International

Mehr

Klimaneutrale Logistik

Klimaneutrale Logistik Klimaneutrale Logistik CO 2 -Bilanz, CO 2 -Ausgleich und Kommunikation mit ClimatePartner www.climatepartner.com Speditionen stehen vor großen Herausforderungen: Neben dem steigenden Ölpreis und einer

Mehr

www.ekb-containerlogistik.com

www.ekb-containerlogistik.com Berlin Märkische Allee 57/Güterverkehrszentrum D-14979 Großbeeren Tel.: +49 33701 3571-5 Fax: +49 33701 3571-7 E-Mail: berlin@ekb-containerlogistik.com Duisburg Alte Ruhrorter Straße 25 D-47119 Duisburg

Mehr

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Green Logistics Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Stephan Schiller Bereichsleiter Sea & Air Operations Hermes Transport Logistics GmbH 1 13.04.2011 Agenda 1 Die Hermes

Mehr

smartport logistics im Hamburger Hafen

smartport logistics im Hamburger Hafen smartport logistics im Hamburger Hafen TDWI Europe 2014 - BITKOM Track Ein starkes Team HPA VERANTWORTET DIE EFFIZIENTE INFRASTRUKTUR IM HAFENGEBIET Der Hamburger Hafen gibt rund 261.500 Menschen Arbeit

Mehr

INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN

INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN 4-PL Prinzip Logiline organisiert als 4-PL Dienstleister logistische Abläufe eines Unternehmens, ohne für die Abwicklung eigene Assets einzubringen. Dabei

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

we take it personally transport + logistics

we take it personally transport + logistics we take it personally transport + logistics W a r e h o u s i n g & O u t s o u r c i n g E r f o l g a u f L a g e r I h r S p e z i a l i s t f ü r w e l t w e i t e T r a n s p o r t e : c a r g o -

Mehr

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel PRESSEUNTERLAGEN AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star Fahrerlos ans Ziel Kernbereiche: Automotive, Print & Paper, Hospital & Healthcare sowie

Mehr

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics DSV Automotive Air & Sea Road Solutions Global Transport & Logistics Inhalt Einleitung 03 DSV Automotive 05 DSV Automotive Leistungen 07 Leistungen Air & Sea 09 Leistungen Road 11 Leistungen Solutions

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr

BVÖ Bundesvereinigung Logistik

BVÖ Bundesvereinigung Logistik BVÖ Bundesvereinigung Logistik Global Logistics - Umweltschutz und Ressourceneffizienz Herausgegeben von Frank Sträube Arnfried Nagel DVV Media Group Deutscher Verkehrs-Verlag Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort

Mehr

Soll und Haben Chancen und Risiken des Schienengüterverkehrs

Soll und Haben Chancen und Risiken des Schienengüterverkehrs Soll und Haben Chancen und Risiken des Schienengüterverkehrs Gunnar Gburek Bereichsleiter Logistik Bundesverband Materialwirtschaft, 1954 Einkauf und Logistik e.v. 2013 Der BME ist der führende Fachverband

Mehr

AAE Präsentation. www.aae.ch

AAE Präsentation. www.aae.ch AAE Präsentation www.aae.ch AAE Facts in Kürze AAE - Ahaus Alstätter Eisenbahn Gegründet 1989 Hauptsitz Schweiz (Baar) Mitarbeiter 100 Kunden in 22 Ländern Geschäftstätigkeit Marktführer für die Vermietung

Mehr

Wanne-Herner Eisenbahn Der flexible Logistikpartner

Wanne-Herner Eisenbahn Der flexible Logistikpartner Wanne-Herner Eisenbahn Der flexible Logistikpartner 2 inhalt Unternehmensporträt 3 Das Beste für Ihr Gut! 3 Unternehmensporträt 4 Transport 5 Lagerung & Umschlag 6 Container Terminal Herne 7 Eisenbahn

Mehr

PTV SMARTOUR. Wie gewinnt man gegen die Zeit?

PTV SMARTOUR. Wie gewinnt man gegen die Zeit? 7 Wie gewinnt man gegen die Zeit? 8 PTV. The Mind of Movement Die PTV Group bietet Software und Consulting für Verkehr, Transportlogistik und Geomarketing. Ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr

Mehr

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS Vorteile Eine Logistiklösung, die sich auf die spezifische Bedarfsstruktur der landwirtschaftlichen Industrie konzentriert Konzeption von Individuallösungen Verlässliches

Mehr

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL.

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. 1 WIR BEWEGEN STAHL Rationell. Kompetent. Individuell. Es geht uns nicht nur darum, Stahl zu transportieren, sondern eine komplexe Industrie mit ganzheitlichen Logistik-Strategien

Mehr

Direkt und alles aus einer Hand. Der Ersatzteil-Service von KRONE

Direkt und alles aus einer Hand. Der Ersatzteil-Service von KRONE Direkt und alles aus einer Hand Der Ersatzteil-Service von KRONE D GB PROFESSIONELLE LÖSUNGEN. Transporteure haben ein hohes Maß an Herausforderungen zu meistern und höchste Ansprüche an die Qualität,

Mehr

Presseinformation. Hirschmann Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul

Presseinformation. Hirschmann Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul auf der Intermodal Europe 2014 in Rotterdam: Stand C70 Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul Autonome Asset Tracking-Lösung für den intermodalen Güterverkehr Nahtlose Überwachung

Mehr

AAA Express Kurier UG (haftungsbeschränkt) -Industriestraße 8-27404 Zeven, Tel: 04281-95099-6, Fax: 04281-95099-8

AAA Express Kurier UG (haftungsbeschränkt) -Industriestraße 8-27404 Zeven, Tel: 04281-95099-6, Fax: 04281-95099-8 AAA Express Kurier - -, Tel: 04281-95099-6, Fax: 04281-95099-8 Rostock Hamburg Hannover Berlin Leipzig Bonn Frankfurt München Sonderfahrten - schnell, flexibel und zuverlässig, Tag & Nacht. Eine sichere

Mehr

Treibhausgas-Ausstoß einheitlich berechnen in Transport und Logistik Claudia Grabenstedt, Ludwigsburg, 17.04.2012

Treibhausgas-Ausstoß einheitlich berechnen in Transport und Logistik Claudia Grabenstedt, Ludwigsburg, 17.04.2012 Treibhausgas-Ausstoß einheitlich berechnen in Transport und Logistik Claudia Grabenstedt, Ludwigsburg, 17.04.2012 Agenda Kurzpräsentation DEKRA Warum CO 2 Bilanzierung in der Logistik Normen zur Treibhausgasbilanzierung

Mehr

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Berater und DATEV DATEV das Unternehmen Kiel Hamburg Schwerin Bremen Hannover Berlin Magdeburg Münster Essen Dortmund Düsseldorf Erfurt Leipzig Köln Kassel Dresden

Mehr

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich PRESSEMITTEILUNG Wien, 9. April 2015 3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich Bahnfahren in Österreich boomt Österreicherinnen und Österreicher fahren

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague International trade needs international transport ISO 9001 QUALITY 2 0 0 0 Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague Transort zu Osteuropa, der GUS und den Balkanstaaten Straße Transport,

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

INTREST Intelligent Resource Management

INTREST Intelligent Resource Management INTREST Intelligent Resource Management Nachhaltige Gestaltung der SupplyChain mit Hilfe der Emissionskalkulations-Software ITEQ Georg Wögerer M.A. Hollabrunn, am 21. September 2010 INTREST OG Unternehmensberatung

Mehr

Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft

Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft Handelskammer Hamburg, 28. April 2015, Jan Hendrik Pietsch Übersicht Die HHLA in vier Minuten und 20 Sekunden Offene Fragen, Status Quo, Ziel Ausgewählte Energie Effizienz

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

WORK SERVICE GROUP. Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen

WORK SERVICE GROUP. Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen WORK SERVICE GROUP Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen MISSION & VISION Internationaler Experte in HR-Beratung VISION MISSION Als fairer Arbeitgeber bieten wir durch Qualifizierung mehr Menschen

Mehr

CAT LC GMBH CARGOLOGISTIK A Leading Automotive Logistics Company

CAT LC GMBH CARGOLOGISTIK A Leading Automotive Logistics Company CAT LC GMBH CARGOLOGISTIK A Leading Automotive Logistics Company NACHTEXPRESS Garantierte Lieferung vor 8:00 Uhr und früher. Übernahme und Transport zeitkritischer Ersatz- und Zubehörteile zur direkten

Mehr

Go green mit Bulung!

Go green mit Bulung! Go green mit Bulung! Go green mit Bulung! Hauptsitz in Wien Niederlassung in Istanbul Alle Transportmittel Über 5.000 Fahrzeuge Spezialisierung auf LKW- und 45 -ISO-Container-Transporte Weltweit aktiv

Mehr

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent.

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Willkommen beim Experten für intelligente Mobilitätskonzepte. Die Mobilität der Zukunft ist mehr als ein Fuhrparkkonzept. DB Rent erarbeitet

Mehr

Logistik in verschiedenen Ländern der Welt

Logistik in verschiedenen Ländern der Welt Logistik in verschiedenen Ländern der Welt Prof. Dr. Richard Vahrenkamp Vortrag AutoUni Wolfsburg am 24. April 2012, Kontakt: Vahrenkamp@gmx.net Was ist Logistik? Organisation und Durchführung des Warentransports

Mehr

Intelligente Ladelösungen für Flottenkunden. Berlin, 18. September 2014 Jens Meyer, RWE Effizienz GmbH

Intelligente Ladelösungen für Flottenkunden. Berlin, 18. September 2014 Jens Meyer, RWE Effizienz GmbH Intelligente Ladelösungen für Flottenkunden Berlin, 18. September 2014 Jens Meyer, RWE Effizienz GmbH 1 Elektromobilität in der Flotte: Fallbeispiele 2 Kommunikation als Klammer 3 RWE Elektromobilität

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Ihr internationaler Logistikpartner

Ihr internationaler Logistikpartner Ihr internationaler Logistikpartner LOXX Das Unternehmen Als Spedition gegründet heute ein moderner und internationaler Logistikdienstleister! Hauptsitz in Gelsenkirchen Tochterunternehmen in: Tamm / Stuttgart

Mehr

eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail

eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail DB Schenker Rail GmbH Marina Labrosse HR International Berlin, April 2011 Im Jahr 2009 haben die 9 Geschäftsfelder

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Be here, be there, be everywhere.

Be here, be there, be everywhere. Be here, be there, be everywhere. Videokommunikation - auch etwas für Ihr Unternehmen? Unabhängige Untersuchungen in Europa haben gezeigt, dass viele Arbeitnehmer einen Großteil Ihrer Arbeitszeit in Meetings

Mehr

Big Data bei der Deutschen Bahn

Big Data bei der Deutschen Bahn Big Data bei der Deutschen Bahn 1 Always, everywhere... analytics on demand... 3 Die DB ist untergliedert in drei operative Ressorts und neun Geschäftsfelder Personenverkehr: Mobilität für Menschen national

Mehr

Das Unternehmen. Hauptsitz: Nürnberg Gründung: 1966. Berufsständische EDV- Dienstleistungsorganisation

Das Unternehmen. Hauptsitz: Nürnberg Gründung: 1966. Berufsständische EDV- Dienstleistungsorganisation Ein Maximum an Sicherheit: Das DATEV-Rechenzentrum bietet Online Backup für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. HMK Open Day 27. Januar 2010 Jürgen Steiner, DATEV eg Nürnberg Das Unternehmen

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

PRESSEINFORMATION. E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung

PRESSEINFORMATION. E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung PRESSEINFORMATION E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung Neu-Anspach, 20.04.2011: Zur transport logistic 2011 in München

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Beratung. Software. Lösungen. Agenda Vorstellung dbh Outsourcing von Informationstechnologie

Mehr

Nachhaltiges Facility Management im Immobilienbestand

Nachhaltiges Facility Management im Immobilienbestand Südost GmbH Nachhaltiges Facility Management im Immobilienbestand DB Services Südost GmbH Vertrieb Werner Lochthofen 1 Dresden, 14.04.2011 Führungsstruktur DB-Konzern Vorstand DB AG Vorsitzender Finanzen/Controlling

Mehr

Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen. Dr. Franz Josef Weiper. Copyright 2003 Qnamic AG

Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen. Dr. Franz Josef Weiper. Copyright 2003 Qnamic AG Informationsmanagement in verteilten logistischen Systemen Dr. Franz Josef Weiper Qnamic AG Gegründet Feb. 2003, Sitz in Hägendorf CH Technologie und Mitarbeiter von der ABB Tochter SKYVA International

Mehr

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit Lean Port Management LPM Berlin, 09. / 10. Dezember 2010 Projektpartner DAKOSY AG dbh Logistics IT AG Bertling EDI Service & IT GmbH (BESITEC) Eurogate (CT Bremerhaven und Hamburg) Hapag Lloyd AG HHLA

Mehr

Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum,

Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum, Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum, Frankfurt, 11. Dezember 2013 Vernetztes Fahrzeug, vernetzter

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung.

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. R EMB OPTIMALGas R EMB OPTIMALStrom Die Chancen des Energiemarktes Für Ihren Bedarf maßgeschneidert Wer flexibel ist, kann viel gewinnen Der Energiemarkt ist in Bewegung.

Mehr

Einführung in Verkehr und Logistik

Einführung in Verkehr und Logistik Einführung in Verkehr und Logistik (Bachelor) Verkehrswirtschaftliche Grundlagen Univ.-Prof. Dr. Knut Haase Institut für Verkehrswirtschaft Wintersemester 2013/2014, Dienstag 10:15-11:45 Uhr, Phil E K.

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

ecommerce in Osteuropa

ecommerce in Osteuropa Good Morning epayment Anita Halmosi, 27.11.2014 2014 Wirecard CEE 1 Wirecard AG Wirecard ist führend als Spezialist für Zahlungsabwicklung und Issuing. Gegründet 1999 Hauptsitz in Aschheim (München), >1,500

Mehr

Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können.

Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können. Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können. Name: Funktion/Bereich: Organisation: Herr Bernd Krakau Geschäftsleitungsmitglied der Industriesparte Services

Mehr

Entwicklung einer trimodalen LNG-Verteilinfrastruktur für Duisburg

Entwicklung einer trimodalen LNG-Verteilinfrastruktur für Duisburg Lager- und Betankungsinfrastruktur für Liquefied Natural Gas (LNG) in Europa Entwicklung einer trimodalen LNG-Verteilinfrastruktur für Duisburg Jan Schubert Zutphen, 29. April 2015 Wir erwarten, dass LNG

Mehr

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt.

Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. Wählen Sie den Strom, der zu Ihnen passt. SWU NaturStrom SWU SchwabenStrom 2 Was sind eigentlich Quicklinks? Immer gut versorgt: SWU Strom (Grundversorgung) @ www.swu.de 0000 Hinter diesen Zahlen verbergen

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

INTERNATIONALE SPEDITION. Wir bewegen Güter SLABOCH DAMMANN GMBH

INTERNATIONALE SPEDITION. Wir bewegen Güter SLABOCH DAMMANN GMBH INTERNATIONALE SPEDITION Wir bewegen Güter SLABOCH DAMMANN GMBH & INTERNATIONALE SPEDITION Weltweit unterwegs Slaboch & Dammann GmbH Wir transportieren was Sie produzieren Wenn Ihre Produkte nach der Herstellung

Mehr

SoLar 2.0 THe next LeveL of SoLar SoLuTionS

SoLar 2.0 THe next LeveL of SoLar SoLuTionS SoLar 2.0 THe next LeveL of SoLar SoLuTionS 02 ein wahrer Quantensprung Um Grenzen zu überwinden, muss man manchmal etwas Neues wagen. So wie der Hochspringer Dick Fosbury, der 1968 mit einer gänzlich

Mehr

Energie für Ihr Unternehmen. Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt. Ihre Vertragsunterlagen. Strom für Gewerbekunden F000002656

Energie für Ihr Unternehmen. Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt. Ihre Vertragsunterlagen. Strom für Gewerbekunden F000002656 F000002656 Vattenfall Europe Sales GmbH Geschäftsstelle Chausseestraße 23 10115 Berlin T 01801 267 267* F 030 267 11 94 14 10 Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt Ihre Vertragsunterlagen stromkunden.berlin@vattenfall.de

Mehr

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Ihre Perspektive: unser Blickwinkel Canon Business Center Dresden GmbH you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Global Player: Canon in Ihrer Region Schon seit Jahrzehnten ist Canon einer der weltweit

Mehr

MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft

MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft MOBILITÄT 2100 NAHMOBILITÄT Nahverkehr der Zukunft - vortrag - DB ML AG Christoph Djazirian Leiter Strategie Personenverkehr Frankfurt, den 21.06.2013 Rückblick und Status Quo Ausblick und Diskussion 2

Mehr

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG CSR Forum 2010 Stuttgart, 14.04.2010 Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG Dr. Heinz-Gerd Peters, Deutsche Telekom AG Corporate Responsibility; Leiter Nachhaltige Entwicklung und Umwelt Deutsche Telekom

Mehr

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst.

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Die clevere Auftragserfassung Unsere Produkte Das smarte Lagerverwaltungssystem Die Warenwirtschaft für den Handel Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss.

Mehr

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE EURO-LOG ONE TRACK Basis www.eurolog.com/onetrack Durch die schnelle Bereitstellung aller Lieferinformationen und die fortlaufende Verbesserung der Zustellprozesse stieg

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Profil. 2 Wir halten Wort. Bei jedem Transport.

Profil. 2 Wir halten Wort. Bei jedem Transport. Profil gegründet Oktober 1990 in St. Margrethen - CH Familienunternehmen: Gründergeneration Günther und Brigitte Adami, Nachfolge durch Mag. Michaela Adami-Schrott und DI Markus Schrott, MBA über 50 exzellent

Mehr

PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE

PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE Veranstaltung, Ort, Datum VR LEASING AG, Vorname Nachname, 06196.99.xxxx, vorname.nachname@vr-leasing.de, Hauptstraße 131-137, 65760 Eschborn VR LEASING: 1. ADRESSE FÜR

Mehr

Firmensitz in Bempflingen (Deutschland)

Firmensitz in Bempflingen (Deutschland) ENDRESS Power Generators Firmensitz in Bempflingen (Deutschland) Endress entwickelt, fertigt und vertreibt erstklassige Stromerzeugungsaggregate für den Weltmarkt. Durch innovative Technologien und die

Mehr

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System Ein Unternehmen der abcfinance GmbH Technologie-Leasing mit System DV Systems Modernste Technologie zu besten Konditionen Moderne Büro-Kommunikation ist kostspielig für Unternehmen jedoch die Voraussetzung,

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen.

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. plusgas Jetzt wechseln und sparen. Bis zu 1.225 Euro 1 oder mehr. Klimaneutrale Energie beziehen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt

Mehr

HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG

HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG DAS UNTERNEHMEN WENN QUALITÄT ENTSCHEIDET Das Unternehmen - Wenn Qualität entscheidet Seit der Firmengründung im Jahr

Mehr

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT CSC ist ein weltweit agierendes Unternehmen für IT-Businesslösungen und Services der nächsten Generation. Als einer der führenden IT-Konzerne verstehen wir mit unseren erfahrenen

Mehr

Alternative Lösungen für Ladeeinheiten aus Sicht von Nutzern und Betreibern

Alternative Lösungen für Ladeeinheiten aus Sicht von Nutzern und Betreibern Alternative Lösungen für Ladeeinheiten aus Sicht von Nutzern und Betreibern Andreas Amberg, Supply Chain Manager Saint Gobain Rigips Brieselang Impulsveranstaltung Innovative Technologien Berlin, 06.September

Mehr