Unsere Kulturförderung ist gut für die Sinne.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unsere Kulturförderung ist gut für die Sinne."

Transkript

1

2 Unsere Kulturförderung ist gut für die Sinne. Kunst und Kultur prägen die gesellschaftliche Entwicklung und erhöhen die Lebensqualität: Menschen entdecken ihre Schaffenskraft, ihre Offenheit für Neues, ihre Sinne. Wir unterstützen eine Vielzahl von Kultur-Projekten in unserem Geschäftsgebiet und sind damit ein wesentlicher Kulturförderer in der Region. Wir sind für Sie da! Montag bis Freitag Uhr Telefon

3 3 Informationen ab S. 4 Vorwort, Ansprechpartner, Abonnements & Kartenverkauf Wichtige Termine Veranstaltungen 2015/2016 ab S. 9 Kulturprogramm der Stadt Rödermark, Kooperationsveranstaltungen und Vermietungen Bestuhlungsplan S. 24/25 Andere Veranstalter ab S. 43 Red Rooster Rödermark Vortragsreihe Dr. Böhle Musikgemeinde Rödermark Alternatives Zentrum (AZ) Rödermark Kulturhalle Rödermark Dieburger Str Rödermark (Ober-Roden) Telefon /-653 Fax

4 4 Von Mozart zu Herrn Holm Zeitreise in der Kulturhalle Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Gäste, Reisen Sie gerne? Dann möchten wir Sie zu einer Exkursion der ganz besonderen Art einladen. Mit dem neuen Spielzeitprogramm 2015/16 bieten wir Ihnen die Gelegenheit zu einer Zeitreise durch vier Jahrhunderte der Kultur. Wir beginnen diese Reise im Jahr 1791 musikalisch mit Mozarts»Zauberflöte«und enden im Hier und Heute mit Herrn Holm, dem unvergleichlichen Polizisten aus Hamburg. Dazwischen liegen Stationen, die Ihnen jeweils erlebnisreiche Aufenthalte bieten sollen. Dabei werden Sie den Wandel und die Entwicklung der Kultur in ungeahnter Vielfalt erleben können. Ob Oper, klassisches Ballett oder Operette des 18. und 19. Jahrhunderts, ernsthaftes Theater der Nachkriegszeit, Musicals und Hits der»swinging Sixties«sowie zeitkritisch-aktuelles Kabarett und Comedy: begleiten Sie uns durch ein reiches Veranstaltungsspektrum quer durch die jüngere Vergangenheit. Beim Durchblättern unseres Programmheftes können Sie Ihre persönlichen Haltestellen selbst auswählen.»fahrscheine«halten wir in Form von Abonnements oder als Einzelkarten für Sie bereit. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine»gute Reise«und freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Hause. Gregor Wade Leitung des Fachbereiches 5»Kultur, Vereine, Ehrenamt«

5 5 Ansprechpartner Montag - Donnerstag 8 12 Uhr + Mittwoch Uhr und nach Vereinbarung Rita Bien Kulturbüro Stefan Riedel Kulturbüro Jörg Seitel Technische Leitung Winfried Carl Veranstaltungstechniker Horst Schwab Veranstaltungstechniker Marvyn Melzer Veranstaltungstechniker

6 6 Abonnements Musical Show-Abo Seite Abo Preisgruppen I 105 II 94 III 83 Sa Cabaret 13 Do Kiss me, Kate 19 Sa Elvis - Das Musical 32 Musiktheater-Abo Abo Preisgruppen I 95 II 84 III 73 Fr Operetten-Gala 18 Di Der Bettelstudent 28 Di Die Zauberflöte 30 Theater Boulevard-Abo Abo Preisgruppen I 70 II 62 III 54 Mi Der Kurschattenmann 20 Fr Wir lieben und wissen nichts 33 Sa RubbelDieKatz 37 Die festen Abonnement-Reihen umfassen jeweils drei Veranstaltungen zu einem Festpreis. Der Abonnent belegt bei allen Terminen den gleichen Platz, der automatisch in die nächste Spielzeit übertragen wird, sofern keine Kündigung erfolgt. Wichtige Termine Ab sofort erhalten Sie Abonnements im Kulturbüro der Stadt Rödermark (Kulturhalle). 30. Juni Die Kündigungsfrist für feste Abonnements endet am 30. Juni Juli Der Einzelkartenverkauf beginnt am Mittwoch, dem 15. Juli bis Betriebsfreie Zeit in der Kulturhalle Aug. das Kulturbüro ist geschlossen.

7 7 Kabarett & Comedy-Reihe (auch als»plus«oder im»wahl-abonnement«buchbar) Do die feisten 10 Di Herr Holm 17 Do Lars Reichow 36 Do Christian Ehring 38 Sonderveranstaltungen (auch als»plus«oder im»wahl-abonnement«buchbar) Do Ingolf Lück 9 Di Amalfi-Küste (Multivision) 14 So PHIL 15 So Ballett Fantasio»Nussknacker«22 So Neujahrskonzert 26 Fr A Spectacular Night of Queen Fastnacht hr-fernsehen 29 Sa Dance Masters! Irish Dance 35 So Des Teufels General Musical Factory»Footloose«41 Abonnement Plus Abonnenten der o.g. festen Abonnements erhalten bei der Buchung von weiteren Veranstaltungen einen Rabatt von 10% auf den dort angegeben Einzelkartenpreis. Wahl-Abonnement (4+) Bei dieser Art des Abonnements können Sie vier oder mehr Veranstaltungen nach Wahl zusammenstellen. Sie erhalten den besten verfügbaren Platz in den gewählten Veranstaltungen und dazu einen Rabatt von 10% auf den Netto-Einzelkartenpreis. Dieses Abonnement gilt nur für die gebuchte Spielzeit.

8 8 Kartenkauf Abonnements und Einzelkarten erhalten Sie im Kulturbüro Rödermark (Kulturhalle), gern auch telefonisch oder per Mail und über Vorverkaufsstellen für Einzelkarten sind: Holiday Land Butz Star Reisen Konrad-Adenauer-Str. 1, Rödermark/Urberach Dietzenbacher Reisebüro Werner-Hilpert-Str. 1, Dietzenbach Bürgerhäuser Dreieich Fichtestr. 50, Dreieich/Sprendlingen Diese Vorverkaufsstellen sind an unser Ticketsystem angeschlossen. Es fällt eine Servicegebühr von 10% auf den Kartenpreis an. Ermäßigungen Sofern die Stadt Rödermark alleiniger Veranstalter ist und der jeweilige Gastspielvertrag dies zulässt, erhalten Schwerbehinderte in den Preiskategorien I und II einen Preisnachlass von 30%. Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Inhaber des Rödermark-Passes erhalten in der Preiskategorie III einen Preisnachlass von 50%. Der entsprechende Ausweis ist bei der Einlasskontrolle unaufgefordert vorzuzeigen. Tausch von Eintrittskarten Eintrittskarten und Abonnements sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Aus Gründen der Kulanz bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Eintrittskarten im Kulturbüro gegen einen Gutschein zu tauschen. Dies ist nur zu den Öffnungszeiten des Kulturbüros bis zu einem Tag vor der jeweiligen Veranstaltung möglich. Pro Ticket wird eine Bearbeitungsgebühr von 3,- berechnet.

9 Donnerstag 20 Uhr Ingolf Lück»Ach, Lück mich doch!«seit 30 Jahren steht Ingolf Lück in vorderster Linie der Unterhaltungsfront - begleiten Sie ihn auf eine persönliche Zeitreise. Sie beginnt in den 1980ern mit der»formel Eins«: Drogen, Orgien, Neue Deutsche Welle und Homosexualität - bleibt die spannende Frage, bei was davon Lück mitgemacht hat. Dann kamen die Jahrtausendwende und die»wochenshow«mit Anke Engelke und Bastian Pastewka: Millennium- Bug und die»100 nervigsten Deutschen«- werden Sie Zeuge der Enthüllung, wer für ihn dazu gehört hat. Angekommen im Jetzt erfahren Sie das Rezept, wie man nicht in Würde altert, sondern mit Klasse jung bleibt. An der Vergangenheit können wir nichts ändern, aber wir können uns gemeinsam prächtig darüber amüsieren! Auf allen Plätzen 24,10 inkl. Geb.

10 Donnerstag 20 Uhr die feisten»versuchslabordie feisten«, das ist neu und auch ein bisschen vertraut. Das ist mehr als»ganz Schön Feist«und auch einer weniger. Rainer und C. besingen in neuer Zweisamkeit die Skurrilitäten des Lebens und der Liebe und verpassen dem Wahnsinn des Alltags ihren eigenen Soundtrack. Nachhaltiger Humor, unglaubliche Geschichten, voller Körpereinsatz, Gänsehautmomente und Stimmen, die sich durchs Programm bluesen, säuseln und rocken. Man nehme Wasserstoff und Sauerstoff: Es entsteht Knallgas. Im Versuchslabor der feisten haben C. und Rainer jetzt mit diversen Instrumenten, zwei außergewöhnlichen Stimmen und einzigartigen Texten ihre eigene Versuchsanordnung geschaffen: Es entsteht Lachgas! Veranstalter: AZ Rödermark in Koop. Stadt Rödermark Vorverkauf 24,10 inkl. Geb. Abendkasse 27

11 Sonntag Beginn 10:00 Uhr Ende 17:00 Uhr Rhein-Main Antik- & Vintage-Markt in der Kulturhalle Rödermark Finden Sie Antiquitäten, Design, Antik-Möbel, Vintage- Artikel und Sammlerwaren aller Art, von günstigen Schnäppchen bis hin zu wertvollen Sammlerstücken. Wer etwas über den Wert seiner Privatschätze wissen möchte, kann sie in der»schätzstunde«* von 12 Uhr bis 17 Uhr von ausgewiesenen Experten für alten Schmuck, Antiquitäten und alte Gemälde taxieren lassen. *Dies ist ein, abgesehen vom Eintrittsgeld, kostenloses Angebot. Veranstalter: VT-Veranstaltungen Eintritt: 3 erm. 2,50 (Schüler ab 14 J./Studenten, Rentner)

12

13 Samstag 20 Uhr Cabaret Broadway-Musical von John Kander»Willkommen, Bienvenue, Welcome!«, schallt es Anfang der 1930er Jahre allabendlich durch den Kit-Kat-Club, wo Sally Bowles, die naive und vergnügungssüchtige Nachtclub-Sängerin, mit ihrem weltberühmten»life is a Cabaret«als Star gefeiert wird. Ihre Welt sind das aufregende nächtliche Berlin, das billige Zimmer in Fräulein Schneiders Pension und der schillernde Club, vor allem aber ihr unbändiger Wunsch, berühmt und geliebt zu werden. Doch braune Schlägertrupps ziehen durch Berlin und jedem Einzelnen stehen schwere, tiefgreifende Entscheidungen bevor Kammeroper Köln, Konzertdirektion Schutte Preisgruppen I 39 II 35 III 31

14 Dienstag 19:30 Uhr Amalfiküste - Golf von Neapel und Insel Capri Eine Panorama-Multivision von Michael Murza»Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt«, dann ist man im Mezzogiorno, dem südlichen Teil Italiens: Azurblaues Meer, einzigartige Sonnenuntergänge und eine ganz besondere Romantik. Über einen der schönsten Wanderwege Europas, den»weg der Götter«, geht es zur Costiera Amalfitana. Die atemberaubend schöne Küstenstraße verbindet pittoreske Ortschaften: Positano, Ravello, Amalfi. Vor der Kulisse des Meeres erstrahlen im warmen Sonnenlicht pastellfarbene Häuser, die kunstvoll in die steilen Felsen gebaut wurden. Reisen Sie in eine Landschaft, deren Schönheit in vielen Liedern erklingt. Veranstalter: Michael Murza, Kleinwallstadt Vorverkauf 11 inkl. Geb. Abendkasse 13

15 Sonntag 19 Uhr »Phil«ist mehr als eine Kopie. Bei zahlreichen Konzerten in Deutschland, Italien und Frankreich hat sich die Band einen hervorragenden Ruf als authentische Tribute-Band erworben. Im Mittelpunkt der perfekten Show steht der Entertainer Jürgen Mayer. Er verfügt nicht nur über eine vergleichbare Stimme, sondern sieht Phil Collins überaus ähnlich und ist von starker Bühnenpräsenz. In seinem Repertoire finden sich die größten Hits des englischen Megastars und seiner früheren Band»Genesis«. Es sind Chartstürmer wie»easy Lover«,»Another Day in Paradise«oder»Carpet Crawler«, aber auch der ein oder andere Geheimtipp für die Fans von Collins & Co. Vorverkauf 24,10 inkl. Geb. Abendkasse 27

16 16 Samstag Einlass 18:30 Uhr Beginn 19:00 Uhr Schick ausgehen, Musik hören, tanzen und genießen Konzertparty Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden Ein Abend der Extraklasse Das traditionelle Weihnachtskonzert des Großen Blasorchesters des Musikvereins Viktoria 08 Ober- Die Roden KonzertParty unter der Leitung erwartet von Sie Dieter mit einer Weis beschließt Mischung aus das Konzert, Konzertjahr Show 2015 und der Tanzmusik, Kulturhalle abgerundet stimmt durch auf eine besinnliche Angebot an Weihnachtszeit kleinen Gaumenfreuden ein. und bunten Getränke-Inseln. Am Anfang des Abends steht das Konzert des Endlisch Musigg Orchesters mit bekannten Filmmelodien und Evergreens. Zur anschließenden Party bis nach Mitternacht spielt eine erstklassige Band live Tanzmusik. Nähere Informationen: konzertparty.de Eintrittskarten: oder im Kulturbüro Rödermark Tel: / Tickets ab 12,-

17 Dienstag 20 Uhr Herr Holm Die Klassiker Das Programm zum 25-jährigen Bühnenjubiläum von Dirk Bielefeldt Schleppender Gang, mürrischer Blick und sein näselnder Hamburger Slang sind ihm zum Markenzeichen geworden. Unnachahmlich diese Mischung aus freundlichem Beamten und Bürgerschreck. Immer auf der Hut, immer bereit, im nächsten Moment ein drohendes Vergehen zu ahnden. Aufgerieben zwischen den Anforderungen eines aus den Fugen geratenen Alltags und den eigenen polizeilichen Kräften. Herr Holm bleibt unerschütterlich in seinem Glauben, dass nur Ruhe und Ordnung diese Welt vor Chaos und Willkür schützen können, und unermüdlich in seinem Bemühen, die Menschen unseres Landes zu mündigen und gesetzestreuen Bürgern zu machen. Veranstalter: AZ Rödermark in Koop. Stadt Rödermark Vorverkauf 24,10 inkl. Geb. Abendkasse 27

18 Freitag 20 Uhr Operetten-Gala Tschechische Kammerphilharmonie Prag, Solisten, Chor & Ballett Die Tschechische Kammerphilharmonie ist ein europaweit bekanntes Orchester von höchstem Niveau. Die Musiker, die Solisten und der Chor verzaubern das Publikum mit ihrem Können, mit stimmlicher Prägnanz und mit schauspielerischem Talent. Doch die Besucher erwartet nicht nur ein musikalisches, sondern auch ein visuelles Feuerwerk: Die Darbietungen werden untermalt von abwechslungsreichen und anspruchsvollen Choreographien sowie vielfältigen Kostümen. Freuen Sie sich auf eine Gala mit Höhepunkten aus den schönsten Operetten von Johann Strauß, Jacques Offenbach, Franz Lehár und anderen. K-Promotion/ACWP Poser Preisgruppen I 35 II 31 III 27

19 Donnerstag 20 Uhr Kiss me, Kate Musical-Comedy von Cole Porter Wenn sich auf und hinter der Bühne Rolle und Privates vermischen, sind Komplikationen vorprogrammiert. Das müsste auch Fred Graham wissen, der mit einer musikalischen Version von Shakespeares»Der Widerspenstigen Zähmung«sein finanziell angeschlagenes Theater retten will. Während er selbst den»frauenzähmer«petrucchio mimt, hat er die widerspenstige Kate ausgerechnet mit seiner Ex-Frau Lilli besetzt. Seine derzeitige Flamme Lois lässt er die zweitgrößte weibliche Rolle spielen. Zwischen Lilli und Fred beginnt es wieder zu»knistern«, ein Blumenstrauß landet in der falschen Garderobe und die Stimmung wird hitzig.»es ist viel zu heiß!«. Euro-Studio Landgraf Preisgruppen I 39 II 35 III 31

20 Mittwoch 20 Uhr Der Kurschattenmann Komödie von René Heinersdorff mit Jochen Busse, Simone Rethel, Ingrid Steeger, Christiane Rücker & Christine Schild Ein Kurort, irgendwann in diesen Tagen. In einem Sanatorium für kleinere und größere seelische Probleme taucht Ulrich auf, ein Mann, der alles daran setzt, den dort behandelnden und behandelten Frauen den Kopf zu verdrehen. Er ist charmant und dreist zugleich, er ist liebevoll und aufdringlich, er ist elegant und penetrant, er wirkt großzügig und gierig. Was hat er vor? Hat er es auf das Geld der Damen abgesehen, liebt er wirklich eine oder ist sein Lebensinhalt das ewige Spiel mit dem Feuer? Theater an der Kö, Düsseldorf/Komödie im Bayerischen Hof, München Preisgruppen I 27 II 24 III 21

21 Sonntag Beginn 17:00 Uhr 21 Weihnachtskonzert Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden Das traditionelle Weihnachtskonzert des Großen Blasorchesters des Musikvereins Viktoria 08 Ober-Roden unter der Leitung von Dieter Weis beschließt das Konzertjahr 2015 der Kulturhalle und stimmt auf eine besinnliche Weihnachtszeit ein. Nähere Informationen: musikverein08.de Eintrittskarten: oder Tel: / Tickets 15,-

22 Sonntag 19 Uhr Ballett Fantasio»Der Nussknacker«Ballett in zwei Akten nach dem Märchen»Nussknacker und Mausekönig«von E. T. A. Hoffmann. Musik: Peter I. Tschaikowsky Tschaikowsky hat Kinderträume in Noten gesetzt. Das Ballett Fantasio lässt die Märchenhandlung in schönsten Dekorationen, prachtvollen Kostümen und perfektem Tanz aufleben. Ein weihnachtliches Erlebnis für die ganze Familie. Rumänisches Staatsballett Oleg Danovski Konzertdirektion Landgraf Ermäßigung für Kinder 50% Preisgruppen I 31 II 28 III 25

23 23 Verschenken Sie schöne Stunden in Form von Eintrittskarten zu einer unterhaltsamen Veranstaltung. Soll der Beschenkte freie Auswahl erhalten, erfreuen Sie ihn mit einem Wertgutschein. Möchten Sie einen lieben Menschen einen ganzen Abend lang verwöhnen, schenken Sie ihm das Paket»THEATER-ABEND ALLES INKLUSIVE». Fragen Sie im Kulturbüro nach den verschiedenen Möglichkeiten.

24 24 Saalplan Änderung der Bestuhlung bei einzelnen Veranstaltungen vorbehalten!

25 25

26 Sonntag 11 Uhr Neujahrskonzert 2016 Man sieht sich, man trifft sich und man applaudiert gemeinsam dem neuen Jahr. Es ist eine schöne Tradition, am ersten Sonntag des Jahres den beschwingten Melodien des Johann- Strauß-Orchesters Budapest zu lauschen. Im Januar 2016 wird erstmals ein neuer Dirigent zugegen sein und sein Orchester und das Publikum musikalisch leiten. Johann Strauß Orchester Budapest Preisgruppen I 33 II 29 III 25

27 Freitag 20 Uhr A Spectacular Night of Queen Nach dem großen Erfolg 2013 erneut in Rödermark Freddie Mercurys unverwechselbare Stimme und Gestik sind in der Rockgeschichte einmalig. Doch»The Bohemians«erweisen sich als authentischste Queen Tribute-Band, die derzeit weltweit auf Tour ist. Die Bandmitglieder sind von ihren Vorbildern kaum zu unterscheiden: Rob Combers Persönlichkeit und Bühnenpräsenz machen ihn zum perfekten Freddie Mercury. Christopher Gregory sieht Brian May verblüffend ähnlich und man könnte meinen, dass Roger Taylor am Schlagzeug sitzt. Zahlreiche originalgetreue Kostüme und Requisiten lassen die legendären Queen Konzerte lebendig werden. World Wide Events DL GmbH/ACWP Poser Preisgruppen I 43 II 39 III 35

28 Dienstag 20 Uhr Der Bettelstudent Operette in 3 Akten von Karl Millöcker»Rache ist süß«, denkt sich Oberst Ollendorf, nachdem ihn die polnische Komtesse Laura bei einem Ball vor allen Leuten mit dem Fächer ins Gesicht schlug. Dabei hatte er die junge Schöne»nur auf die Schulter geküsst«. Und so wird Rache in Karl Millöckers Operette»Der Bettelstudent«zur Grundlage für eine heitere Verwechslungskomödie. Unvergängliche Hits wie»ach ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst«, das Couplet»Schwamm drüber«oder Symons träumerische Weise»Ich knüpfte manche zarte Bande«stehen für eine der bis heute populärsten Operetten überhaupt. Operettenbühne Wien, Heinz Hellberg Konzertdirektion Schutte Preisgruppen I 35 II 31 III 27

29 29 Hessens bester Kappen-Klub Aufzeichnung am Mittwoch, Saalöffnung: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr Die hessische Weiberfastnacht Aufzeichnung am Sonntag, Saalöffnung: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr Kartenverkauf ab 15. Juli 2015

30 Dienstag 20 Uhr Die Zauberflöte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart»Die Zauberflöte«ist nicht nur Mozarts erfolgreichste Opernkomposition, sondern wahrscheinlich das meist gespielte Stück der ganzen Opernliteratur. Es ist die Fülle herrlicher Musik, welche»die Zauberflöte«bis heute so jugendfrisch gehalten hat. Für all seine Figuren fand Mozart den rechten Ton: Schlichte Melodien für die einfachen Menschen wie Papageno und Papagena, feierliche Klänge für die Sphäre abgeklärter Weisheit Sarastros und der Priester und verwirrende Linien für die Welt des Unterirdischen, verkörpert von der Königin der Nacht und Monostatos. Und dies alles trifft und verschmilzt sich in Tamino, dem Suchenden und mutig Fortschreitenden. Preisgruppen I 39 II 35 III 31

31 31 Kammeroper Prag in Co-Produktion mit der Oper Libereç Die Kammeroper Prag war im Februar 2011 mit der Rossini-Oper Der Barbier von Sevilla in der Kulturhalle zu sehen. Das Ensemble zeichnet sich durch ein exzellentes Orchester und erstklassige Solisten aus, die mit große Spielfreude agieren. Mehr Zeit für Kultur. Ihre kompetente Beraterin für gewerbliche Unternehmen, Heilberufe und private Personen in Steuerangelegenheiten. Steuerberaterin michaela tschanter Steuerberaterin / /

32 Samstag 20 Uhr Elvis - Das Musical Hommage an den King of Rock n Roll Der Kult um den «King» Elvis lebt neu auf, wenn Grahame Patrick Doyle ins Licht der Scheinwerfer tritt und mit unwiderstehlichem Charme, mitreißendem Gesang und Tanz seine Performance gibt. Jede Geste sitzt, die Mimik passt zu hundert Prozent, die Kostüme stimmen bis zur letzten Paillette überein und natürlich singt er live eine Vielzahl der größten Elvis-Hits, wie «Love Me Tender», «Jailhouse Rock», «Heartbreak Hotel», «Can t Help Falling In Love». Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen und Fotoprojektionen führen durch alle wichtigen Stationen in Elvis Leben. ACWP Poser in Zusammenarbeit mit CoFo Concertbüro GmbH & Co. KG, Oliver Forster Preisgruppen I 43 II 39 III 35

33 Freitag 20 Uhr Wir lieben und wissen nichts Schauspiel von Moritz Rinke mit Elisabeth Degen, Helmut Zierl u.a. Zwei Paare treffen sich zum berufsbedingten Wohnungstausch. Karrierefrau Hannah muss als Zen-Coach für Bankmanager nach Zürich; ihr Freund, der sensible Sebastian, soll sie begleiten. In ihre Wohnung ziehen währenddessen die Tier-Physiotherapeutin Magdalena und ihr Mann Roman. Der ist ein klassischer Alles-Im- Griff-Typ, in dem Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind erkennt. Hannah jedoch findet Gefallen an Roman, während Magdalena sich von Sebastian magisch angezogen fühlt. Am Schluss dieser höchst komischen Beziehungstragödie ist es klar: Sie lieben und wissen nichts. Euro-Studio Landgraf Preisgruppen I 27 II 24 III 21

34

35 Samstag 20 Uhr Dance Masters! Best of Irish Dance «Dance Masters!» erzählt die Geschichte des irischen Stepptanzes auf musikalische und tänzerische Weise. Eine berührende Liebesgeschichte zwischen Patrick und Kate führt die Zuschauer vom 18. Jahrhundert über verschiedene Epochen bis zur heutigen Zeit. Vierzehn der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen zeigen in authentischen und farbenfrohen Kostümen die zahlreichen Facetten des irischen Stepptanzes. Die perfekt ausgeführten «clicks», deren Schnelligkeit kaum zu überbieten ist, faszinieren die Zuschauer immer wieder. Traditionelle irische Musik, live gesungen und gespielt, und stimmungsvolle Bilder der Grünen Insel lassen die irische Lebensfreude spüren. Veranstalter: Reset Production, Gera Preisgruppen I 49,90 II 44,90 III 39,90

36 Donnerstag 20 Uhr Lars Reichow «Freiheit!» Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig! Während andere Völker die Freiheit mit den Zähnen verteidigen, geben wir sie mit einem knackigen Passwort am Computer ab. Für viele bedeutet Freiheit einfach nur: durchzuschlafen, ohne aufs Klo zu gehen. Reicht Ihnen das? Reichows Freiheit funktioniert anders. Er hat ein Programm geschrieben für freie Menschen mit freiem Geist. Auf der Suche nach den letzten großen Vergnügungen, Freiheit in Freizeit grenzenloses Vergnügen im kabarettistischen Paradies. Wo die Pointen noch höher hängen als die Menschentrauben. Einziger Nachteil: Der Eintritt ist nicht frei. Veranstalter: AZ Rödermark in Koop. Stadt Rödermark Vorverkauf 24,10 inkl. Geb. Abendkasse 27

37 Samstag 20 Uhr RubbelDieKatz Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film von Detlev Buck Alex ergreift seine Chance und spricht für eine Hollywoodproduktion vor - dumm nur, dass es sich dabei um eine Frauenrolle handelt. Aber da er durch seine Rolle in «Charleys Tante» bereits erfahren im Umgang mit Stöckelschuhen und Perücke ist, verwandelt Alex sich kurzerhand in Alexandra. Und die kann auf ganzer Linie überzeugen! Als er dann noch Sarah begegnet und sich Hals über Kopf verliebt, scheint seine Welt perfekt. Was Alex nicht weiß: Sarah spielt in dem Film, für den er als Alexandra engagiert wurde, die Hauptrolle. Am Set treffen nun beide aufeinander und das Liebeschaos ist vorprogrammiert. Tourneetheater Thespiskarren in Zusammenarbeit mit Comödie Dresden Preisgruppen I 27 II 24 III 21

38 Donnerstag 20 Uhr Christian Ehring «Neues Programm» Das Kabarett-Duo Die Scheinheiligen, das Düsseldorfer Kom(m)ödchen, die ZDF-heute-Show und NDR extra 3 sind die wohl bekanntesten Stationen in Christian Ehrings Werdegang; seit 25 Jahren präsentiert er seinem Publikum hochkarätiges Kabarett. Ehring schreibt seine Texte selbst, komponiert die Musik dazu und spielt selbst und ausgesprochen gut Klavier. Seine Auftritte sind eine ganz eigene Mischung aus Theater, Musik, und hochaktueller politischer Satire schnell, intelligent und immer wieder überraschend. Aktuell arbeitet er an seinem dritten Solo-Programm, das im Herbst 2015 Premiere haben. Wir sind gespannt! Veranstalter: AZ Rödermark in Koop. Stadt Rödermark Vorverkauf 24,10 inkl. Geb. Abendkasse 27

39 Black Kat & Kittens Gospel & Soul in der Ev. Petrusgemeinde Urberach * Timo Gross Solokonzert des Bluesbarden aus der Pfalz * Chris Kramer Blues & Stories in Deutsch aus dem Ruhrgebeat * Anne Haigis Duo Die Top-Blues- & Soulstimme wieder im TN * Kropp & Meinert Authentischer Harmonica-Blues * International Cajun Trio Biber s Zeitreise in die Sümpfe Lousianas *Alle Konzerte im Wohnzimmertheater Nedelmann Oberrodener Str. 5a, Rödermark Kartenvorverkauf: oder Mail an sowie am Kiosk Braun Weitere Infos & Videos:

40 Sonntag 19 Uhr Schauspiel von Carl Zuckmayer Berlin, Spätherbst Der Fliegergeneral Harras wird von der Gestapo verdächtigt, in die Sabotageaffäre um mysteriöse Abstürze von Kampfmaschinen verwickelt zu sein. Während einer Gesellschaft in einem Berliner Restaurant scheut sich der Draufgänger nicht, das NS- Regime zu düpieren. Nachdem Harras Bekanntschaft mit den Inhaftierungs- und Verhörmethoden der Gestapo gemacht hat, stellt ihm der NS-Kulturleiter ein Ultimatum: Innerhalb von zehn Tagen muss er herausfinden, wer der Urheber der Sabotageakte ist, sonst Euro-Studio Landgraf Ermäßigung für Schüler 50% Preisgruppen I 27 II 24 III 21 Mit Gerd Silberbauer, Hans Machowiak u.a. Das Stück wurde 1946 im Schauspielhaus Zürich mit Gustav Knuth in der Titelrolle uraufgeführt; es stellte sich als größter Theatererfolg der Nachkriegsjahre heraus. Überall diskutierte man Carl Zuckmayers Auseinandersetzung mit Widerstand und Mitläufertum im Zweiten Weltkrieg lebhaft und kontrovers.

41 Sa. 20 Uhr So. 19 Uhr «Footloose» erzählt die Geschichte des Schülers Ren, der von Chicago in die verschlafene Kleinstadt Bomont ziehen muss, wo seit einem tödlichen Autounfall Tanzen verboten ist. Trotz vieler Widerstände schafft es Ren, nicht nur einen fantastischen Abschlussball zu organisieren, frischen Wind ins Gemeindeleben zu bringen, sondern auch das Herz der Pfarrerstochter Ariel zu erobern. Der Broadwayerfolg von 1998 übernahm die erfolgreiche Filmmusik, darunter den Titelsong Footloose und Holding our for a Hero von Bonnie Tyler, und begeistert mit Country- und flotter Discomusik der 80er Jahre. Veranstalter: Preisgruppen I 27,50 II 23,10 III 18,70

42 42

43 43

44 44 Vortragsreihe Dr. Böhle 2015 Menschliches - all zu Menschliches Erziehung oder Die Verantwortung der Eltern Wie viel Nähe benötigen/vertragen wir? Der Traum von der ewigen Liebe Eifersucht: Das Dilemma der Treue Eitelkeit oder Die Leere des Ich Von der Sinnlichkeit über die Lust zum Genusse Meister ihres Faches A. Feuerbach, ein Meister des Klassizismus F. v. Lenbach, der Münchner Malerfürst H. Makart, der Meister der Wiener Salon-Kunst W. Leibl, der Meister der Ländlichkeit F. v. Stuck, der Malerfürst des Jugendstiles C. Schad, ein Meister der Neuen Sachlichkeit Alle Veranstaltungen in der Kulturhalle Rödermark, Graf-Reinhard-Saal, jeweils freitags, Beginn 20 Uhr Eintritt 7. Nähere Informationen unter: und Programm- und Terminänderungen vorbehalten. Impressum Herausgeber: Stadt Rödermark Kulturbüro Gestaltung & Druck: Tradecom GmbH, Seligenstadt Bildnachweise Titelbild: Elvis - Das Musical, Foto CoFo Concertbüro Oliver Forster/ ACWP Poser S. 3: Kulturhalle, Foto Bildschöpfung Silke Busch S. 9: Ingolf Lück, Foto: Guido Werner S. 10: die feisten, Foto Christoph Mischke S. 13: Cabaret, Fotos actorsphotography S. 14: Amalfiküste, Foto Michael Murza S. 15: PHIL, Foto Rainer Grohmann Photography S. 16: KonzertParty, Fotos Endlisch Musigg S. 17: Herr Holm, Foto Susanne Schachler S. 18: Operetten-Gala, Foto ACWP Poser S. 19: Kiss me, Kate, Grafik: Euro-Studio Landgraf S. 20: Der Kurschattenmann, Foto Oliver Fantitsch S. 21: Weihnachtskonzert, Foto MV Viktoria 08 ORo S. 22/23: Ballett Fantasio, Fotos: Fantasio /Kd. Landgraf

45 Musikgemeinde Rödermark e.v. 43. Kammermusik-Konzertreihe 2015/ Viktor Romanko, Bajan Der Improvisationskünstler auf dem Knopfgriffakkordeon Abegg Trio Mozart - Beethoven - Schubert Maja Naunovic-Schmitt, Klavier Scrjabin Chopin - Rachmaninov Ensemble Concertant Frankfurt Schubert - Blanc - Dvořák Malte Vief + Ensemble Renaissance, neue Alte Musik - alte Neue Musik Trio Levin-Drescher-Dupree * Schubert - Brahms - Schumann - Weber * Preisträger und Stipendiaten aus der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler / Änderungen vorbehalten! Alle Veranstaltungen um 20 Uhr im Rothaha-Saal der Stadtbücherei Ober-Roden, Trinkbrunnenstraße 8 Informationen: Kartenvorverkauf: Kulturbüro Rödermark oder S. 26: Foyer Kulturhalle, Foto Bildschöpfung Silke Busch S. 27: A Spect...Queen, Foto: World Wide Events S. 28: Der Bettelstudent, Foto Kd. Schutte S. 27: Fastnacht hr-fernsehen, Fotos hr-fernsehen S. 29 hr-fernsehen, Foto: hr/norbert Klöppel S. 30/31: Die Zauberflöte, Fotos Art & Artist S. 32: Elvis - Das Musical, Foto CoFo Concertbüro Oliver Forster/ ACWP Poser S. 33: Wir lieben und wissen nichts, Foto Jürgen Frahm S. 35: Dance Masters!..., Foto Uwe Klemens S. 36: Lars Reichow, Foto Mario Andreya S. 37: RubbelDieKatz, Fotos Robert Jentzsch S. 38: Christian Ehring, Foto Harald Hoffmann S. 39: Des Teufels General, Fotos Gerd Silberbauer & Hans Machowiak privat, Grafik Gio Löwe S. 40: Footloose, Foto/Grafik MusicalFactory 64853, Lisa Gebhardt S. 43: Anne Haigis, Foto Volker Neumann; Chris Kramer Pressefoto S. 48: Restaurant Brunnen am Theater, Fotos (von oben 2, 3,4) Bildschöpfung Silke Busch

LORIOS NEWSLETTER. Magischer Jahresrückblick. Neu in der Magic-Crew! AUSGABE 3 / Dezemeber 2013

LORIOS NEWSLETTER. Magischer Jahresrückblick. Neu in der Magic-Crew! AUSGABE 3 / Dezemeber 2013 AUSGABE 3 / Dezemeber 2013 LORIOS NEWSLETTER Magischer Jahresrückblick Das Jahr 2013 war wieder voll bestückt mit zahlreichen Auftritten an diversen Events. Von Silberhochzeiten bis hin zu 100-jährigen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

ICH WAR NOCH NIEMALS IN

ICH WAR NOCH NIEMALS IN EINE PRODUKTION VON STAGE ENTERTAINMENT ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK AB 19. JANUAR IN HAMBURG NUR FÜR 6 MONATE Stage Theater an der Elbe EINMAL VERRÜCKT SEIN AUS ALLEN ZWÄ ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW

Mehr

VERANSTALTUNGEN» NOVEMBER 2015 BIS MAI 2016

VERANSTALTUNGEN» NOVEMBER 2015 BIS MAI 2016 VERANSTALTUNGEN» NOVEMBER 2015 BIS MAI 2016 HERZLICH WILLKOMMEN Hier finden Sie eine Veranstaltungsübersicht mit Konzerten und Messen im Hotel Esperanto Kongress- und Kulturzentrum Fulda von November 2015

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

STAGE ENTERTAINMENT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM ST. PAULI THEATER PRÄSENTIERT NUR BIS SOMMER 17. Stage Operettenhaus Hamburg

STAGE ENTERTAINMENT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM ST. PAULI THEATER PRÄSENTIERT NUR BIS SOMMER 17. Stage Operettenhaus Hamburg STAGE ENTERTAINMENT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM ST. PAULI THEATER PRÄSENTIERT ENDLICH IN HAMBURG! NUR BIS SOMMER 17 Stage Operettenhaus Hamburg Udo Lindenberg und Hamburg das gehört einfach zusammen. Das

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Rathaus- konzerte 2016 / 2017 Rathaus- konzerte

Rathaus- konzerte 2016 / 2017 Rathaus- konzerte Rathauskonzerte 2017 / 2018 Konzert 1 Sonntag, 29.10.2017 um 19.30 Uhr TonTrio Das TonTrio mit Julia Haverkamp (Klavier), Karlotta Eß (Violine) und Daniel Haverkamp (Violoncello) gründete sich 2006 in

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

in Halver kulturaktiv Halver IGKPE Kulturprogramm.Halbjahr Überreicht durch Stadt Halver, Kulturamt Telefon: /

in Halver kulturaktiv Halver IGKPE  Kulturprogramm.Halbjahr Überreicht durch Stadt Halver, Kulturamt Telefon: / Wir fördern Kulturarbeit in www.halverkultur.de Druckerei Walter Müller GmbH, / Oberbrügge punktuell. das designbüro visuellmedia Werner Turck GmbH & Co KG Sparkasse Lüdenscheid Industrielle Automation

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN Übung 1: sprechen Löse diese Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Die Verben reden, sagen und erzählen sind Synonyme für sprechen, die aber in unterschiedlichen Situationen und unterschiedlichen

Mehr

Halver IGKPE kulturaktiv Kulturprogramm.Halbjahr

Halver IGKPE kulturaktiv Kulturprogramm.Halbjahr www.halverkultur.de IGKPE t Kulturprogramm.Halbjahr Freitag 12.01.07. Uhr Kom(m)ödchen Düsseldorf»Couch. Ein Heimatabend«Das Düsseldorfer Kom(m)ödchen ist eines der großen klassischen Kabarett- Ensemble

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Matinee-Programm 2014/15. Musikverein Viktoria 08. intermezzo.musikverein08.de

Matinee-Programm 2014/15. Musikverein Viktoria 08. intermezzo.musikverein08.de Matinee-Programm 2014/15 Musikverein Viktoria 08 intermezzo.musikverein08.de Liebe Musikfreunde Rödermarks, das Programm der Intermezzo- Reihe 2014/15 liegt vor und ich freue mich, es Ihnen vorstellen

Mehr

Firma - das sind wir. Material ist es uns möglich, gute Qualität und langjährige Erfahrung budgetorientiert anzubieten.

Firma - das sind wir. Material ist es uns möglich, gute Qualität und langjährige Erfahrung budgetorientiert anzubieten. Firma - das sind wir Seit über 15 Jahren sind wir ein beständiger und zuverlässiger Partner rund um den Bereich Veranstaltungstechnik und Messebau. Unser junges, engagiertes Team wächst seit Bestehen der

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Congress Center Böblingen / Sindelfingen

Congress Center Böblingen / Sindelfingen <info=ccbs.com@mail68.atl11.rsgsv.net> Walter Kappler Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 5. Februar

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Freakmarketing Schlachtplan

Freakmarketing Schlachtplan Freakmarketing Schlachtplan Im Folgenden möchte ich Dir den 6 Schritte Plan zum erfolgreichen Entern neuer Märkte via Freakmarketing nochmal genauer vorstellen. Diese Schritte sind dabei das Optimum und

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

25 % PREMIEREN-ABO. Preise A 306,00 B 283,50 C 238,50 D 198,00 E 157,50

25 % PREMIEREN-ABO. Preise A 306,00 B 283,50 C 238,50 D 198,00 E 157,50 PREMIEREN-ABO 5 % Erleben Sie die einzigartige Atmosphäre unserer Premieren im Schauspielhaus. Gehören Sie zu den Ersten, die unsere Neuinszenierungen sehen, und feiern Sie anschließend bei einem Glas

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

42 Szene 1: Bahnhof Jena Paradies 43 Szene 2: Im Hotel Jenaer Hof Texte der Hörszenen: S. 138/139

42 Szene 1: Bahnhof Jena Paradies 43 Szene 2: Im Hotel Jenaer Hof Texte der Hörszenen: S. 138/139 Laserterror in Jena so lautete Compus Recherche-Auftrag in der letzten Folge. Paula und Philipp hatten sich sofort auf den Weg nach Jena gemacht. Sie wollten herausfinden, was hinter dieser mysteriösen

Mehr

TØNDER. Land der Sinne LIVING. Direkter Kontakt: Sinn für Business. Wirtschaftsförderung Tønder. Vestergade 9. DK-6270 Tønder. Telefon: +45 7492 9395

TØNDER. Land der Sinne LIVING. Direkter Kontakt: Sinn für Business. Wirtschaftsförderung Tønder. Vestergade 9. DK-6270 Tønder. Telefon: +45 7492 9395 Direkter Kontakt: Sinn für Business DK TØNDER 6 5 Wirtschaftsförderung Tønder Vestergade 9 7 2 3 4 1 DK-6270 Tønder Telefon: +45 7492 9395 www.toender-regio.de DE Land der Sinne Ansprechpartnerin: Christiane

Mehr

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Düsseldorf Service Die Band der Postiven Musikschule begeisterte die Zuhörer beim Straßenfest Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Bunte Trödelstände, Livemusik, Straßenkünstler, lecker

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

VON DER ALTEN BÖRSE OKT. 15

VON DER ALTEN BÖRSE OKT. 15 NEUES VON DER ALTEN BÖRSE OKT. 15 Hallo herbst! Prominenz vor Ort: der regierende Bürgermeister Michael Müller entdeckt die Alte Börse Marzahn. Danke für den Besuch! Und was gibt es im Herbst? Ab dem 26.9.

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

musicals.de / * *14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus dem Mobilfunknetz.

musicals.de / * *14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus dem Mobilfunknetz. DAS MUSICAL Spektakulär, spannend und überraschend anders Lassen Sie sich noch bis Sommer 0 im Stage Operettenhaus Hamburg von atemberaubenden Kulissen, opulent schillernden Kostümen und Lord Andrew Lloyd

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz

Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz Tobias Reisige Anto Karaula Markus Conrads Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz Mit Grafiken von Silvia Kania 2011 HolzRecords Alle Rechte, auch das der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen J e d e r n i c k t u n d k e i n e r f ü h lt s i c h a n g e s p r o c h e n Da bin ich ganz bei Ihnen.

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014. Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken

Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014. Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken Kiental (Schweiz) 15. bis 19. Oktober 2014 Channeltraining und den Kontakt zum Höheren Selbst stärken Liebe Seminar-Freunde! Wir haben uns für den Herbst 2014 für unser schon fast traditionelles 5- Tagesseminar

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Samstag, 4. Juli 2015 Wiesbaden-Frauenstein

Samstag, 4. Juli 2015 Wiesbaden-Frauenstein Samstag, 4. Juli 2015 Wiesbaden-Frauenstein Das Konzert Event meets Einlass: ab 16:00h Beginn: 17:00h Ort: Unter der alten Linde neben der katholischen Kirche in WI-Frauenstein (bei Regenwetter direkt

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

Tolle Programme um die Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel

Tolle Programme um die Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel 24.11. - 30.12.2008 Weihnachtsmarkt Tolle Programme um die Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel täglich von 10:00-22:00 Uhr geöffnet (freitags und samstags bis 23:00 Uhr), sonntags erst ab 11:00 Uhr (am

Mehr

flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z

flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z Flamebabe Feuershow Wenn es dunkel wird ist die Zeit für Flamebabe gekommen und sie verzaubert ihre Zuschauer mit einer atemberaubenden Feuershow. Eine Feuershow

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier...

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier... DIE INTERNATIONALE DEUTSCHOLYMPIADE Die Internationale Deutscholympiade (IDO) ist ein Wettbewerb, bei dem ca. 100 Schüler aus 50 verschiedenen Ländern ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur beweisen

Mehr

DIE SHOW IN FRANKFURT

DIE SHOW IN FRANKFURT DIE SHOW IN FRANKFURT Die meistbesuchte Eisshow der Welt kehrt mit großen Emotionen, mitreißender Musik und traumhaften Augenblicken zurück. Freuen Sie sich auf außergewöhnliches Show-Entertainment auf

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

PETER Sprechkünstler. InfoBroschüre. Walk Act. Moderation. Kabarett

PETER Sprechkünstler. InfoBroschüre. Walk Act. Moderation. Kabarett PETER GORGES InfoBroschüre Walk Act. Moderation. Kabarett Walk Act Moderation Kabarett Kombinationen Mit Partnern Modul Walk Act Herr Gorges Aufsicht Walk Act Herr Gorges begrüßt charmant die Gäste führt

Mehr

Was ich dich - mein Leben - schon immer fragen wollte! Bild: Strichcode Liebe Mein liebes Leben, alle reden immer von der gro en Liebe Kannst du mir erklären, was Liebe überhaupt ist? Woran erkenne ich

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALTE BRÄUCHE IM ADVENT In den Alpen gibt es sehr alte Traditionen zur Advents- und Weihnachtszeit. Der deutsche Fotograf Carsten Peter hat in verschiedenen Regionen der Alpen in Deutschland, Österreich

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Nr. 331 Freitag, 20. November 2009 MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Die VS MKa und KMS Pfeilgasse mit unserem Gast Otto Ranftl. MANIPULATION DURCH MEDIEN Ein Porträt von Otto Ranftl,

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

Lightshow Blacklight Acrobatics Fire RopeSkipping Illusions Comedy Animation Music Dance

Lightshow Blacklight Acrobatics Fire RopeSkipping Illusions Comedy Animation Music Dance M7 Gruppe Merziger&Partner Werbeagentur Lightshow Blacklight Acrobatics Fire RopeSkipping Illusions Comedy Animation Music Dance Magic Artists Hasenweg 10 66701 Beckingen www.magic-artists.de Überraschen

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Pressetext / Kurzinformation:

Pressetext / Kurzinformation: Pressetext / Kurzinformation: Sie ist jung. Sie ist authentisch. Und singen kann sie auch. In einer Musikerfamilie aufgewachsen hat Kristina schon von Geburt an Musik im Blut. Bereits im zarten Alter von

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Auslandssemester an der University of Cambridge, England

Auslandssemester an der University of Cambridge, England Auslandssemester an der University of Cambridge, England Vorname, Nachname: Sarah Kraft Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Pädagogische Hochschule Weingarten, Pädagogische Hochschule St. Gallen

Mehr

Leistungsübersicht und Buchungsoptionen S.R. ENTERTAINMENT WWW.LACHENIMBUS.DE

Leistungsübersicht und Buchungsoptionen S.R. ENTERTAINMENT WWW.LACHENIMBUS.DE Leistungsübersicht und Buchungsoptionen S.R. ENTERTAINMENT WWW.LACHENIMBUS.DE Der ComedyBus stellt sich vor - Berlins lustigste Stadtrundfahrt Haben Sie Lust Berlin zu entdecken und dabei eine Live-Show

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13.

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Teilnehmer insgesamt: 12, Bewertungen 12 1. Fragen zum Unterricht a) Wie war der Lehrer? 12 Sehr gut ok schlecht b) Ist der Lehrer

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken.

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. 1 3 Gruß-Wort von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Selbstbestimmung ist ein sehr wichtiges Menschen-Recht. In

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis Die schönsten Segenswünsche im Lebenskreis Inhaltsverzeichnis Segen 7 Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Eine besondere Feier in unserer Schule

Eine besondere Feier in unserer Schule Eine besondere Feier in unserer Schule Kakshar KHORSHIDI Das Jahr 2009 geht zu Ende. Und wenn ich auf das Jahr zurückblicke, dann habe ich einen Tag ganz besonders in Erinnerung Donnerstag, den 24. September

Mehr

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Inhalt Einleitung 2 Teil 1: Das macht die gesetzliche Unfall-Versicherung 3 Teil 2: Warum gibt es den Aktions-Plan? 5 Teil 3: Deshalb hat die gesetzliche

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system [1] Sollten Sie Fragen beim Ausfüllen des Formulars haben, so können Sie uns gerne unter den folgenden Kontaktdaten erreichen: Telefon 08450 300

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Messer machen Mörder 2. Modul. Arbeiten mit Fallbeispielen

Messer machen Mörder 2. Modul. Arbeiten mit Fallbeispielen Messer machen Mörder 2. Modul Arbeiten mit Fallbeispielen Fallbeispiel 1 Tatortfotos Was könnte passiert sein? Was für Konflikte sind denkbar? Wie verhält man sich? Wie kann man Eskalation vermeiden?

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Lesen Sie in dieser Ausgabe: De vier Griabigen. Bayern is a Weltmacht. Es lebe der Sport! Genuss mit Pflaumenmus:

Lesen Sie in dieser Ausgabe: De vier Griabigen. Bayern is a Weltmacht. Es lebe der Sport! Genuss mit Pflaumenmus: Lesen Sie in dieser Ausgabe: De vier Griabigen Bayern is a Weltmacht Es lebe der Sport! Genuss mit Pflaumenmus: Durchs Weissbierglas g schaut Gespräche an Wirtshaustischen unterliegen unbestreitbar ganz

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben 1. Ergänzen Sie die Merkmale des persönlichen Briefes nach der Übung 2. und übersetzen Sie sie ins Tschechische. 2. 1. 3. Frankfurt, den 2. Februar

Mehr

PROGRAMM. Jänner bis März 2013

PROGRAMM. Jänner bis März 2013 PROGRAMM Jänner bis März 2013 jeden ERSTEN SONNTAG im Monat Sonntag, 6. Jänner 15:00 Puppenbühne Drache Funki und das verhexte Winterfeuer Marionettenspiel für die ganze Familie, ab ca. 3 Jahren Dauer:

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr