HP STORAGEWORKS PCI-E U320 SCSI HOST BUS ADAPTER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP STORAGEWORKS PCI-E U320 SCSI HOST BUS ADAPTER"

Transkript

1 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP STORAGEWORKS PCI-E U320 SCSI HOST BUS ADAPTER. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die HP STORAGEWORKS PCI-E U320 SCSI HOST BUS ADAPTER in der Bedienungsanleitung (Informationen, Spezifikationen, Sicherheitshinweise, Größe, Zubehör, etc.). Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung. Bedienungsanleitung Gebrauchsanweisung Gebrauchsanleitung Betriebsanleitung Benutzerhandbuch

2 Handbuch Zusammenfassung: Garantien für HP Produkte und Services werden ausschließlich in den speziellen, zu den Produkten und Services gehörigen Garantieerklärungen beschrieben. Keine Informationen in diesem Dokument stellen eine zusätzliche Garantie dar. HP haftet nicht für technische oder redaktionelle Fehler oder Auslassungen in dieser Dokumentation. Microsoft, Windows, Windows XP und Windows NT sind in den USA eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Adobe und Acrobat sind Marken von Adobe Systems Incorporated. UNIX ist eine eingetragene Marke von The Open Group. ATTO ist eine Marke von ATTO Technology, Inc. Inhalt Zu diesem Handbuch Zielgruppe Dokumentkonventionen und Symbole. Technische Unterstützung von HP... Austausch durch den Kunden (Customer Produktgarantien.... Abonnementservice... HP Websites. Feedback zur Dokumentation Self Repair) Leistungsmerkmale Installation.. Systemanforderungen Übersicht über die Installation.... Planung der Installation...

3 .... Vorbereitung des Servers. Installation der Adapter-Hardware.. Anschließen der Geräte. Installation von Treibern.. Windows. Linux Aktualisierung der Firmware..... Testen des SCSI-Busses (nur Windows). Zusammenfassung der technischen Daten SCSI Domain Validation Utility (nur Windows).

4 . Installation des Domain Validation Utility Ausführen des Domain Validation Utility Konfigurationstool.... Installation des ATTO Configuration Tool Verwenden des Configuration Tool... Navigation durch das ATTO Configuration Tool NVRAM-Einstellungen Fehlerbehebung..... Überprüfen der Adapterinstallation. Überprüfen der SCSI-Kabel und -Geräte.... Fehlerbehebung bei der Installation unter Windows.... Fehlerbehebung bei der Installation unter Linux Meldungen des Configuration Tool. Maximieren der Leistung unter Windows... Verwenden des neuesten Treibers.... Anpassen des Registrierungseintrags für große Übertragungsblöcke Erhöhen der Übertragungsmenge.... Analysieren des Datenverkehrs....

5 Benutzerhandbuch 3 6 Technische Daten.... A Zulassungs- und Sicherheitshinweise Zulassungshinweise Identifikationsnummern für die Zulassungsbehörden.. Position des Aufklebers mit den Zulassungshinweisen.... FCC-Hinweis... Geräte der Klasse A... Geräte der Klasse B Konformitätserklärung für Geräte mit dem FCC-Logo nur USA Änderungen. Kabel.... Lasergerät.... Sicherheitswarnungen für Laser... Internationale Hinweise und Erklärungen Hinweis für Kanada..... Class A equipment.... Class B equipment.... Zulassungshinweis für die Europäische Union.... BSMI-Hinweis Hinweis für Japan.

6 Hinweis für Korea. Sicherheit Hinweis für Taiwan zum Batterienrecycling Netzkabel.... Hinweis zum Netzkabel Japan..... Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte Entsorgung von Altgeräten aus privaten Haushalten in der EU.

7 B Elektrostatische Entladung Vermeiden von Beschädigungen durch elektrostatische Entladung Erdungsmethoden Glossar.... Index Abbildungen 1..Inhalt des Kits Entfernen der Halterungsschrauben Entfernen der Befestigungsschrauben Karte mit Low-Profile-Halterung Anschließen des SCSI-Kabels und des Terminators Domain Validation Utility 7..ATTO Technology-Banner...

8 Adapter im Windows Geräte-Manager Benutzerhandbuch 5 Tabellen 1..Konventionen im Dokument 2..SCSI-Funktionen Registerkarten, die je nach Gerätetyp angezeigt werden Fehlerbehebungstabelle für die Installation unter Windows Linux-Fehlerbehebungstabelle Meldungen der Registerkarte NVRAM Meldungen der Registerkarte Flash... 6 Zu diesem Handbuch Dieses Handbuch enthält Informationen zu folgenden Themen: Installieren und Anschließen von Geräten an den HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter Konfigurieren des HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter Fehlerbehebung beim HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter Zielgruppe Das vorliegende Handbuch richtet sich an Personen, die Erfahrung mit der Installation, Administration und Fehlerbeseitigung bei Servern und Storage-Systemen haben. Es wird vorausgesetzt, dass Sie über die erforderliche Ausbildung für die Durchführung von Wartungsarbeiten an Computersystemen verfügen und mit den Risiken vertraut sind, die beim Umgang mit Geräten, die gefährliche Spannungen führen, auftreten können.

9 Dokumentkonventionen und Symbole Tabelle 1 Konventionen im Dokument Konvention Blauer Text: Tabelle 1 Blauer, unterstrichener Text: Fett gedruckter Text Element Querverweise und -Adressen Website-Adressen Gedrückte Tasten In ein GUI-Element, z. B. ein Feld, eingegebener Text Elemente der grafischen Benutzeroberfläche, auf die geklickt wird bzw. die ausgewählt werden, wie etwa Menüpunkte und Listenelemente, Schaltflächen, Registerkarten und Kontrollkästchen Hervorhebung von Text Datei- und Verzeichnisnamen Systemausgabe Code Befehle, dazugehörige Argumente und Argumentwerte Kursiver Text Text in Festbreitenschrift Text in Festbreitenschrift, kursiv Text in Festbreitenschrift, fett Codevariablen Befehlsvariablen Hervorgehobener Text in Festbreitenschrift VORSICHT! Weist darauf hin, dass die Nichtbeachtung der Anleitungen zu Verletzungen oder zum Tod führen kann. Benutzerhandbuch 7 ACHTUNG: Weist darauf hin, dass die Nichtbeachtung der Anleitungen zu Schäden an den Geräten oder zu Datenverlust führen kann. WICHTIG: Enthält erläuternde Informationen oder spezielle Anleitungen. HINWEIS: Enthält zusätzliche Informationen. TIPP: Enthält hilfreiche Tipps und Verknüpfungen. Technische Unterstützung von HP Informationen zum technischen Support weltweit finden Sie auf der HP Support-Website: Stellen Sie folgende Informationen zusammen, bevor Sie sich an HP wenden: Name und Nummer des Produktmodells Registriernummer des technischen Supports (falls vorhanden) Seriennummern des Produkts Fehlermeldungen Betriebssystem und Versionsnummer Detaillierte Fragen Austausch durch den Kunden (Customer Self Repair) Dieses Produkt wurde so konzipiert, dass ein Austausch von Teilen durch den Kunden möglich ist. Wenn im Rahmen dieser Produktgarantie ein Teil ersetzt werden muss, liefert HP das Teil direkt an Sie. Sie können es dann selbst austauschen. Weitere Informationen zu CSR erhalten Sie von dem für Ihre Region zuständigen Servicepartner. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der CSR-Website: Produktgarantien Informationen zu HP StorageWorks- Produktgarantien erhalten Sie auf der Website zu den Garantieinformationen: hp.com/go/storagewarranty Abonnementservice HP empfiehlt Ihnen die Produktregistrierung über die Subscrm Einbau des Adapters in einen Server in einem Rack zu vermeiden, achten Sie darauf, dass das Rack ausreichend stabilisiert ist, bevor Sie eine Komponente herausziehen. Ziehen Sie immer nur eine Komponente heraus. Das Rack kann instabil werden, wenn mehrere Komponenten gleichzeitig herausgezogen werden. Das Installationsverfahren umfasst die folgenden Schritte: 1. Planung der Installation (siehe Seite,,Planung der Installation") 2. Vorbereitung des Servers (siehe Seite,,Vorbereitung des Servers") 3. Installation der Adapter-Hardware (siehe Seite Installation der Adapter-Hardware) 4. Anschließen der Geräte (siehe Seite,,Anschließen der Geräte") 5. Testen des SCSI-Busses (siehe Seite,,Testen des SCSI-Busses (nur Windows)") Planung der Installation Um die Ausfallzeiten des Systems zu minimieren, planen Sie die Installation, bevor Sie den Server abschalten: 1. Planen Sie die SCSI-Busse. Der Adapter hat zwei Kanäle. Bei der Planung der SCSI-Busse sollten Sie Folgendes beachten: Die Gesamtlänge des Bus-Kabels hängt von der Art der angeschlossenen Geräte ab. Nähere Informationen über die maximale Kabellänge finden Sie in Tabelle 2. Hinweise zur Kabellänge innerhalb des Geräts finden Sie in der Gerätedokumentation. Tabelle 2 SCSI-Funktionen SCSIStandard Max. Bus-Geschwindigkeit MB/s BusBreite Bits Max. Bus-Länge in m Single-Ended LVD Max. Geräteunterstützung1 SCSI-1 Fast SCSI Fast Wide SCSI Wide-Ultra/ WIDE SCSI Wide- Ultra/ WIDE SCSI Ultra2 SCSI Ultra160 SCSI Ultra320 SCSI 1Einschließlich HBA Wenn Sie Wide 16 Bit- und Narrow 8 Bit-Geräte zusammen an denselben SCSI-Bus anschließen, verbinden Sie zuerst die Wide-Geräte (die dem Anschluss am nächsten liegen). Schauen Sie in der Dokumentation Ihrer SCSI-Geräte nach, welchen Standard sie unterstützen (Ultra2, Ultra160 oder Ultra320). 14 Installation HINWEIS: HP empfiehlt, Single-Ended- und LVD-Geräte nicht an denselben Bus anzuschließen, weil die Host Adapter-Karte mit Single-Ended-Signalübertragung mit UltraSCSI-Geschwindigkeiten arbeitet, wodurch die Geschwindigkeit leistungsstarker Bandlaufwerke erheblich beeinträchtigt werden kann. 2. Planen Sie die SCSI-Geräteterminierung. Das letzte Gerät am Bus das am weitesten vom Adapter entfernt ist muss für jeden SCSI-Bus richtig terminiert werden. Beim Planen der Geräteterminierung sollten Sie Folgendes beachten: Verwenden Sie einen LVD-Terminator, wenn Sie nur LVD-Geräte einsetzen. Sie können zwar einen Single-Ended-Terminator verwenden, aber alle Geräte werden auf Ultra SCSI-Geschwindigkeiten und Kabellängen beschränkt. Für Single- Ended-Geräte ist ein Single-Ended-Terminator erforderlich. Wenn Sie einen LVD-Terminator für Single-Ended-Geräte verwenden, stürzt das System unter Umständen ab oder Geräte am SCSI-Bus werden nicht erkannt. Manche Terminator-Hersteller bieten Terminatoren mit automatischer Erkennung an. LVD Ultra2- und Ultra160 SCSI-Geräte können keine eigene Terminierung haben. Wide (16 Bit)- und Narrow (8 Bit)-Geräte können zusammen an denselben Anschluss der Host Adapter-Karte angeschlossen werden, aber Wide-Geräte müssen zuerst verbunden werden. Um den SCSI-Bus zu terminieren, muss das Kabel oder der Adapter, der für die Umwandlung von einem Wide-Anschluss (68-polig) zu einem Narrow-Anschluss (50-polig) verwendet wird, eine Teilterminierung ermöglichen, damit die oberen 8 Bits (Byte) des Wide SCSI-Bus richtig terminiert werden. Am letzten Narrow-Gerät sollte ein Narrow- Terminator verwendet werden, um den Rest des SCSI-Busses zu terminieren. Ein SCSI-Bus ohne Teilterminierung zwischen Wideund Narrow-Geräten kann zunächst einwandfrei funktionieren, aber manchmal treten ohne richtige Terminierung I/O-Fehler auf. Terminierungsspannung: Host Adapter führen ständig Terminierungsspannung am Bus zu, und auch viele SCSI-Geräte sind in der Lage, Terminierungsspannung zuzuführen. Die SCSI-Signalqualität kann insbesondere bei langen oder minderwertigen Kabeln verbessert werden, wenn das Gerät die Terminierungsspannung zuführt.

10 Nähere Informationen darüber, ob Ihr Gerät Terminierungsspannung zuführen kann, finden Sie in der Gerätedokumentation. 3. Lesen Sie die Systemdokumentation durch, um den richtigen Steckplatz für die Installation des Adapters auszuwählen. Die Leistungsaufnahme der Erweiterungssteckplätze darf insgesamt die Grenzen des Systems nicht überschreiten. Wenn Sie mehrere Erweiterungskarten installiert haben, müssen Sie darauf achten, dass sich die Leistungsaufnahme innerhalb der Grenzen Ihres Systems bewegt. 4. Handelt es sich bei dem ausgewählten Installationssteckplatz um einen Low-Profile-Steckplatz, müssen Sie die Montagehalterung am Adapter austauschen. a. Entfernen Sie die beiden Schrauben oben auf der Karte, mit denen die Halterung an der Karte befestigt ist (siehe Abbildung 2) Abbildung 2 Entfernen der Halterungsschrauben b. Verwenden Sie einen kleinen flachen Schraubendreher, um die vier Befestigungsschrauben an den externen Anschlüssen zu entfernen (siehe Abbildung 3). Benutzerhandbuch Abbildung 3 Entfernen der Befestigungsschrauben c. Entfernen Sie die Halterung, und ersetzen Sie diese durch eine Low-Profile- Halterung. Stellen Sie sicher, dass die neue Halterung richtig ausgerichtet ist (siehe Abbildung 4) Abbildung 4 Karte mit Low-Profile-Halterung d. Tauschen Sie die vier Befestigungsschrauben aus, um die Halterung an der Karte zu befestigen. e. Befestigen Sie die beiden Schrauben an der High-Profile-Halterung, falls Sie die größere Halterung später einmal für den Einbau des Adapters in einen anderen Server benötigen. Vorbereitung des Servers So bereiten Sie den Server für den neuen Adapter vor: 1. Sichern Sie alle Daten. 2. Fahren Sie das System wie üblich herunter. 3. Schalten Sie den Server aus. 4. Schalten Sie sämtliche am Server angeschlossenen Peripheriegeräte aus. 5. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und anschließend aus dem Server heraus. 6. Trennen Sie sämtliche angeschlossenen Peripheriegeräte vom Server. Installation der Adapter-Hardware ACHTUNG: Elektrostatische Entladungen können elektronische Bauteile beschädigen. Stellen Sie sicher, dass Sie ordnungsgemäß geerdet sind, bevor Sie beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter "Anhang: Elektrostatische Entladung" auf Seite Installation So installieren Sie die Host Bus Adapter-Hardware: 1. Öffnen Sie das Servergehäuse. VORSICHT! Um die Verletzungsgefahr durch heiße Oberflächen zu vermeiden, lassen Sie die Laufwerke und internen Systemkomponenten vor dem Berühren abkühlen. 2. Setzen Sie den Adapter in den ausgewählten PCIe-Erweiterungssteckplatz ein. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie eine Erweiterungskarte in Ihr System einbauen, schauen Sie in der Dokumentation Ihres Computers nach. 3. Schließen Sie das Computergehäuse. Anschließen der Geräte So schließen Sie die Geräte an: 1. Verbinden Sie die SCSI-Geräte mit den SCSI-Kabeln. Stecken Sie ein SCSI-Kabel in einen Anschluss am HP U320e SCSI Host Bus Adapter (siehe Abbildung 5). Überprüfen Sie, ob der Stecker richtig sitzt, und ziehen Sie die Schrauben am Stecker fest. Schließen Sie das andere Ende des Kabels an das erste Gerät am Bus an. Verbindung Sie die restlichen Geräte miteinander, falls erforderlich. Wiederholen Sie diesen Schritt, um die Geräte an den zweiten Bus anzuschließen, falls relevant Abbildung 5 Anschließen des SCSI-Kabels und des Terminators 1. SCSI-Kabelanschluss am Adapter 2. SCSI-Kabelanschluss am Gerät 3. SCSI- Terminator 2. Schließen Sie an jedes Gerät am Ende eines SCSI-Busses einen Terminator an. 3. Schließen Sie die Netzkabel wieder an. 4. Schalten Sie den Server und die Peripheriegeräte ein. Der HP U320e SCSI Host Bus Adapter ist für viele Anwendungsumgebungen bereits vorkonfiguriert. Bei manchen Systemen ist es jedoch sinnvoll, den Adapter entsprechend der jeweiligen Anwendung anzupassen. Nähere Informationen über das Ändern von Host Adapter-Einstellungen finden Sie in 4 Konfigurationstool. Benutzerhandbuch 17 Installation von Treibern Sobald Sie den HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter installiert haben, müssen Sie Ihr System mit Hilfe der Installationstreiber für Ihr Betriebssystem so konfigurieren, dass der Adapter erkannt und verwendet wird. HINWEIS: Wenn Sie bereits einen oder mehrere HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter im Server installiert haben und weitere Adapter installieren, brauchen Sie keine Treiber zu installieren, es sei denn, Sie möchten einen bereits installierten Treiber aktualisieren. Windows So installieren Sie den Windows-Treiber von der Produkt-CD: 1. Legen Sie die Produkt-CD in den Computer ein. Es wird eine HTML-Seite angezeigt. 2. Klicken Sie unter Extras auf den Pfeil neben Drivers. 3. Doppelklicken Sie auf das Treiberpaket für Ihr Betriebssystem, um die Dateien zu extrahieren. 4. Navigieren Sie zu dem Speicherort der extrahierten Dateien. 5. Doppelklicken Sie auf die Datei setup. exe. 6. Klicken Sie auf Install. So installieren Sie den Windows-Treiber von der HP Website: 1. Laden Sie unter www. hp.com/support/u320e [http://www.hp.com/support/u320e] das Treiberpaket für Ihr Betriebssystem herunter. Das Treiberpaket ist ein selbstextrahierendes Archiv. 2. Navigieren Sie im Windows Explorer zum Speicherort des heruntergeladenen Treiberpakets. Doppelklicken Sie zum Extrahieren der Dateien auf das Treiberpaket. 3. Navigieren Sie zu dem Speicherort der extrahierten Dateien. 4. Doppelklicken Sie auf die Datei setup.exe. 5. Klicken Sie auf Install. Linux So installieren Sie das Linux-Treiberpaket von der Produkt-CD: 1. Legen Sie die Produkt-CD in den Computer ein. Es wird eine HTML-Seite angezeigt. 2. Klicken Sie unter Extras auf den Pfeil neben Drivers. 3. Kopieren Sie das Linux-Treiberpaket in das Dateisystem. 4. Entpacken Sie das Treiberpaket, und lesen Sie die readme.txt-datei für Versionshinweise and Installationsanleitungen. HP bietet Patches für den AH627A-Treiber in den Linux 2.4- und 2.6-Kernels an, damit der Treiber für den HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter eingesetzt werden kann. So installieren Sie das Linux-Treiberpaket von der HP Website: 1. Laden Sie unter www. hp.com/support/u320e [http://www.hp.com/support/u320e] das Linux-Treiberpaket herunter. 2. Entpacken Sie das Treiberpaket, und lesen Sie die readme.txt-datei für Versionshinweise and Installationsanleitungen. HP bietet Patches für den AH627A- Treiber in den Linux 2.4- und 2.6-Kernels an, damit der Treiber für den HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter eingesetzt werden kann. 18 Installation Aktualisierung der Firmware Der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter wird mit der neuesten Firmware geliefert. Wenn Sie einen neuen Adapter installieren, brauchen Sie die Firmware nicht zu aktualisieren.

11 Wenn Sie einen bereits installieren Treiber aktualisieren, sollten Sie auch die Adapter-Firmware aktualisieren, damit ein einwandfreier Betrieb gewährleistet ist. Die neuesten Treiber und Firmware finden Sie unter com/support/u320e [http://www.hp.com/support/u320e]. Um die Firmware (auch Flash genannt) zu aktualisieren, verwenden Sie das ATTO Configuration Tool: 1. Installieren Sie das Configuration Tool auf Ihrem System (siehe Installation des ATTO Configuration Tool, Seite 25). 2. Laden Sie das Flash-Bundle unter [http://www.hp. com/support/ u320e] herunter, und extrahieren Sie die Firmware-Dateien auf Ihren Computer. 3. Starten Sie das Configuration Tool. 4. Wählen Sie im Fenster Device den ATTO Express PCI UL5D-Adapter aus. 5. Klicken Sie im Fenster Flash auf Browse, um nach dem Flash-Bundle zu suchen, das Sie zuvor auf Ihren Computer heruntergeladen haben. 6. Klicken Sie auf Update, um den Flash-ROM im Adapter zu aktualisieren. 7. Starten Sie das System neu, damit die Flash-Änderungen wirksam werden. Testen des SCSI-Busses (nur Windows) Installieren Sie unter Windows das SCSI Domain Validation Utility, um die Verbindungen an den SCSI-Bussen zu prüfen. Weitere Informationen finden Sie unter "SCSI Domain Validation Utility (nur Windows)" auf Seite 21. Benutzerhandbuch Installation 3 SCSI Domain Validation Utility (nur Windows) Das SCSI Domain Validation Utility prüft die physische Verbindung zwischen dem Host Adapter und den Geräten, um sicherzustellen, dass die gewünschten Datenübertragungsgeschwindigkeiten erreicht werden können. Auf diese Weise lassen sich die Übertragungsgeschwindigkeiten mühelos feststellen und SCSI-Busse schnell und einfach konfigurieren. Da die SCSI-Leistung in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat, ist es umso wichtiger zu prüfen, ob die Verbindungen zwischen dem Host Adapter und den Speichergeräten, wie z. B. Kabel, Anschlüsse und Ziele, in der Lage sind, den Hochgeschwindigkeits-Datentransfer zu bewältigen. Früher mussten die Benutzer die Übertragungsgeschwindigkeiten durch Ausprobieren manuell herabsetzen, bis die Daten erfolgreich übertragen wurden. Mit der Überprüfung der Verbindung durch das Domain Validation Utility fällt dieser Aufwand weg. Das ATTO SCSI Domain Validation Utility führt für Ihre Speicherverbindung eine Domain Validation (DV) durch. Die drei DV-Prüfungen können im Hauptbildschirm des SCSI Domain Validation Utility ausgewählt werden. Beim "Basic Integrity Test" wird eine einfache Integritätsprüfung durchgeführt, um den schnellsten zulässigen Betriebsmodus zwischen Initiator und Ziel herauszufinden. Dabei werden die meisten physischen Konfigurationsprobleme festgestellt, wie z. B. falsche Pfadbreiten, Expander-Fehler, schwerwiegende Kabelfehler, falsche Terminierung oder defekter Transceiver. Beim "Enhanced Integrity Test" wird eine erweiterte Integritätsprüfung durchgeführt. Ein Datenmuster zum Testen der physischen Auslastung wird in den Speicher des Geräts geschrieben und anschließend von dort ausgelesen und mit dem ursprünglichen Datenmuster verglichen. Werden beim Datenvergleich Fehler festgestellt, wird ein Fallback versucht, bis ein zulässiger Betriebsmodus gefunden ist. Zu Problemen, die durch den Enhanced Integrity Test festgestellt werden, gehören u. a. Kabel mit falscher Impedanz, falscher Abstand der SCSI-Geräte, schlechte Terminierung, alte Transceiver, übermäßiges Übersprechen und zu starke Systemgeräusche. Beim "Margining Test" wird die Signalstärke des Treibers um +/- 20 % verändert und die Integrität des Subsystems mit denselben Methoden wie beim Enhanced Integrity Test überprüft. Fällt die Prüfung negativ aus, bedeutet dies, dass das Subsystem kurz vor einem Ausfall steht, weil leistungsschwache Komponenten die SCSI-Bussignale erheblich beeinträchtigen und somit die Signalspanne verringern. Dies kann zu einem plötzlichen Ausfall des Subsystems oder vorübergehenden Integritätsfehlern führen. Installation des Domain Validation Utility So installieren Sie das Domain Validation Utility von der Produkt-CD: 1. Legen Sie die Produkt-CD in den Computer ein. Es wird eine HTML-Seite angezeigt. 2. Klicken Sie unter Extras auf den Pfeil neben Utilities. 3. Doppelklicken Sie auf win_app_hbautil_330hp.exe, um die Dateien zu extrahieren. 4. Navigieren Sie zu dem Speicherort der extrahierten Dateien. 5. Doppelklicken Sie auf die Datei Setup.msi. 6. Führen Sie die im Installationsprogramm angezeigten Anweisungen aus, um die Installation abzuschließen. So installieren Sie das Domain Validation Utility von der HP Website: 1. Laden Sie unter [http://www.hp.com/support/u320e] das Domain Validation Utility herunter. Das Paket ist ein selbstextrahierendes Archiv. Benutzerhandbuch Navigieren Sie im Windows Explorer zum Speicherort des heruntergeladenen Pakets. Doppelklicken Sie zum Extrahieren der Dateien auf das Paket. 3. Navigieren Sie zu dem Speicherort der extrahierten Dateien. 4. Doppelklicken Sie auf die Datei Setup.msi. 5. Führen Sie die im Installationsprogramm angezeigten Anweisungen aus, um die Installation abzuschließen. Ausführen des Domain Validation Utility So führen Sie das ATTO SCSI Domain Validation Utility aus: 1. Starten Sie das Utility. 2. Wählen Sie unter Channel den Adapter-Kanal des SCSI-Busses aus (siehe Abbildung 6). Abbildung 6 Domain Validation Utility 3. Wählen Sie die Tests aus, die ausgeführt werden sollen. 4. Wählen Sie unter Fallback Scheme die Verhandlungsparameter aus. Der SDV-Test beginnt mit den höchsten Werten und testet, sobald ein Problem festgestellt wird, die nächstniedrigeren Werte. 5. Wählen Sie die zu testenden Zielgeräte aus. Der Test wird zwischen dem Initiator und den einzelnen Zielgeräten ausgeführt. 6. Drücken Sie Start, um den Test zu starten. 22 SCSI Domain Validation Utility (nur Windows) Wenn der Test abgeschlossen ist, wird ein Nachrichtenfenster angezeigt. In dem Fenster werden die ausgehandelten SCSI-Parameter für jedes Gerät angezeigt. Auf der linken Seite des Bildschirms wird der ausgehandelte Wert nach den Testläufen angezeigt, und auf der rechten Seite der Wert vor dem Testlauf. In der Spalte Changed? wird angezeigt, ob sich der ausgehandelte Wert in Folge der SCSI Domain Validation-Tests verändert hat. Sollte dies der Fall sein, kann es sein, dass die Verbindung zwischen Initiator und Zielgerät nicht optimiert wurde. Der SCSI Domain Validation-Hilfetext enthält nützliche Informationen über das Einrichten der Tests. Lesen Sie den Hilfetext für nähere Informationen über das Utility.

12 Benutzerhandbuch SCSI Domain Validation Utility (nur Windows) 4 Konfigurationstool Der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter wird mit der neuesten Firmware und Konfiguration geliefert und kann daher sofort in den meisten Installationsumgebungen eingesetzt werden. Mit dem ATTO Configuration Tool können Sie Informationen über installierte Adapter, Treiber und Geräte abrufen und NVRAM-Einstellungen am Adapter ändern. Dieses Programm kann ausgeführt werden unter: Windows XP/2000/Server 2003 Linux 2.4 und 2.6 Kernels Das ATTO Configuration Tool zeigt folgende Informationen an: Die Namen der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter und anderer im System installierter ATTO-Adapter. Informationen über die Treiber, die die Adapter steuern, einschließlich Versionsinformationen für den aktuell ausgeführten Treiber und das Flash-Image. Informationen über die Geräte, die an den HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter und ATTO-Adapter angeschlossen sind. HINWEIS: Der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter sollte werkseitig so eingestellt sein, dass er in einem breiten Anwendungsspektrum eine hervorragende Leistung aufweist. In manchen Anwendungen sollten die NVRAM-Einstellungen des Adapters jedoch angepasst werden, damit der Adapter bestimmte Leistungsvorgaben erfüllt. Installation des ATTO Configuration Tool So installieren Sie das ATTO Configuration Tool von der Produkt-CD: HINWEIS: Die Version auf der Produkt-CD ist unter Umständen älter als die Version auf der Website. Schauen Sie auf der HP Website nach, ob neuere Versionen vorhanden sind. 1. Legen Sie die Produkt-CD in den Computer ein. Es wird eine HTML-Seite angezeigt. 2. Klicken Sie unter Extras auf den Pfeil neben Utilities. 3. Doppelklicken Sie unter Windows auf die Datei win_app_configtool_308.exe. Führen Sie die im Installationsprogramm angezeigten Anweisungen aus, um die Installation abzuschließen. 4. Doppelklicken Sie unter Linux auf die Datei lnx_app_configtool_308. bin. Ist das ausführbare Bit nicht gesetzt, führen Sie sh </path/to/bin> aus. So installieren Sie das ATTO Configuration Tool von der HP Website: 1. Laden Sie unter [http://www.hp.com/support/u320e] das ATTO Configuration Tool in Ihr Dateisystem herunter. 2. Navigieren Sie zu der heruntergeladenen Datei. 3. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um das Installationsprogramm zu starten. Führen Sie die im Installationsprogramm angezeigten Anweisungen aus, um die Installation abzuschließen. Benutzerhandbuch 25 Verwenden des Configuration Tool HINWEIS: Der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter ist so konzipiert, dass er mit den Werkseinstellungen einwandfrei funktioniert. Die Eingabe ungültiger oder falscher Einstellungen in einem NVRAM-Konfigurationsprogramm wie dem ATTO Configuration Tool kann dazu führen, dass der Host Adapter nicht richtig funktioniert. ACHTUNG: Sichern Sie Ihre Systemdaten, bevor Sie Hardware installieren oder Hardwarekonfigurationen ändern. So starten Sie das Configuration Tool: 1. Suchen Sie das Programmsymbol in dem Ordner, den Sie während der Installation erstellt haben. 2. Doppelklicken Sie auf das Symbol, um die Anwendung zu starten. Der Hauptbildschirm besteht aus drei Fenstern: Device Listing, Configuration Options und Status. Navigation durch das ATTO Configuration Tool Auf der linken Seite des Fensters Device Listing werden alle Geräte angezeigt, die aktuell mit dem System verbunden sind. Sie können den Gerätebaum erweitern und weitere Informationen zu den angeschlossenen Geräten anzeigen, indem Sie auf + klicken. Sie können den Baum verkleinern, indem Sie auf klicken. Informationen und Optionen für ein markiertes Gerät in der Geräteliste werden im Fenster Configuration Options auf der rechten Fensterseite angezeigt. Welche Registerkarten und Fenster unter Device Listing angezeigt werden, hängt von dem aktuell ausgewählten Gerät ab. In Tabelle 3 sind die Registerkarten aufgeführt, die für die einzelnen Gerätetypen angezeigt werden. Tabelle 3 Registerkarten, die je nach Gerätetyp angezeigt werden Baumknoten Adapter Channel SCSI Devices Local Host Angezeigte Registerkarten Basic Info, Flash, Advanced NVRAM, PCI info Basic Info Basic Info Die folgenden Registerkarten werden im Fenster Configuration Options angezeigt, wenn Sie im Fenster Device Listing einen bestimmten Adapter auswählen: Die Registerkarte Basic Info enthält grundlegende Informationen über das in der Geräteliste aktuell markierte Gerät. Auf diesem Bildschirm mit Informationen über den Host können keine Änderungen vorgenommen werden, wenn der (Local Host) markiert ist. Die Registerkarte Flash enthält Informationen über die aktuelle Version der im markierten Host Adapter geladenen Firmware. Klicken Sie auf die Schaltfläche Browse im unteren Bereich der Registerkarte, um nach neuen Flash-Dateien auf Ihrem System zu suchen. Flash-Dateien haben Dateinamen in der Form von FlashBundle_2004_02_20.21P. 26 Konfigurationstool Die Registerkarte Advanced wird vom HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter nicht unterstützt, und es wird eine Meldung angezeigt. Wenn Sie für einen HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter oder ATTO Host Adapter unter Device Listing einen bestimmten Kanal auswählen, werden in dem NVRAM-Fenster die für den jeweiligen Adapter und Kanal geltenden NVRAM-Parameter angezeigt. Nähere Informationen über die NVRAM-Einstellungen finden Sie unter "NVRAM-Einstellungen" auf Seite 27. PCI- Informationen werden auf der Registerkarte PCI Info angezeigt. Der aktuelle Status des Configuration Tool wird im Fenster Status im unteren Bereich des Anzeigebildschirms angezeigt. Das Fenster About, zu dem man über den Menüpunkt About auf der Registerkarte Help gelangt, ist nur ein Informationsbildschirm. Hier werden eine Liste der installierten Komponenten für das ATTO Configuration Tool und die Versionsnummer des Tools angezeigt. NVRAM-Einstellungen HINWEIS: Der HP StorageWorks U320e SCSI Host Bus Adapter ist so konzipiert, dass er mit den Werkseinstellungen einwandfrei funktioniert. Die Eingabe ungültiger oder falscher Einstellungen in einem NVRAM-Konfigurationsprogramm wie dem ATTO Configuration Tool kann dazu führen, dass der Host Adapter nicht richtig funktioniert. ACHTUNG: Sichern Sie Ihre Systemdaten, bevor Sie Hardware installieren oder Hardwarekonfigurationen ändern. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Änderungen an den NVRAM-Einstellungen vornehmen, und ändern Sie nur Einstellungen, mit denen Sie vertraut sind. Sobald Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf eine der folgenden Schaltflächen: Commit: aktiviert die Änderungen, die nach dem Neustart des Systems wirksam werden.

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED Einführung (Seite 2) Durchführung des Updates (Seite 3 6) 1 Einführung 1.1 Überblick Das Firmware-Update-Programm für den SUPER COOLSCAN 4000 ED ist ein Hilfsprogramm, das die im Flash-Speicher des SUPER

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101 GV-R9700 Radeon 9700 Grafikbeschleuniger Upgrade your Life INSTALLATIONSANLEITUNG Rev. 101 1.HARDWARE-INSTALLATION 1.1. LIEFERUMFANG Das Pakte des Grafikbeschleunigers GV-R9700 enthält die folgenden Teile:

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen,

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang Vorbereitung Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, bevor Sie den unten beschriebenen Vorgang ausführen können. Installieren Sie den File Transfer

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Netzwerkverbindungen-Handbuch Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie

Netzwerkverbindungen-Handbuch Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie b Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie Dokument-Teilenummer: 177922-044 Mai 2002 Dieses Handbuch enthält Definitionen und Anleitungen zur Verwendung der NIC-Funktionen (Network Interface Controller

Mehr

SATA III + PATA COMBO RAID KARTE

SATA III + PATA COMBO RAID KARTE SATA III + PATA COMBO RAID KARTE Bedienungsanleitung (DS-30106) Alle Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der zutreffenden Besitzer. Funktionen und Vorteile Konform mit PCI-Express Spezifikation

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ D230 MICROTOWER DESKTOP PC http://de.yourpdfguides.com/dref/864952

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ D230 MICROTOWER DESKTOP PC http://de.yourpdfguides.com/dref/864952 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP COMPAQ D230 MICROTOWER DESKTOP PC. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

USB ZU SERIELL KONVERTER

USB ZU SERIELL KONVERTER USB ZU SERIELL KONVERTER Bedienungsanleitung (DA-70155-1) Index: A. Windows Treiber B. MAC Treiber C. Linux Treiber A. Windows Triber 1. Produkteigenschaften 2. Systemvoraussetzungen 3. Treiberinstallation

Mehr

Erforderliche Änderung des Firewire (IEEE1394) Kartentreibers für die Kodak Scanner i600/i700/i1800 unter Microsoft Windows 7

Erforderliche Änderung des Firewire (IEEE1394) Kartentreibers für die Kodak Scanner i600/i700/i1800 unter Microsoft Windows 7 Hintergrund: Microsoft hat die 1394-Bus-Schnittstelle (Firewire) für Windows 7 vollständig umgeschrieben. Microsoft schreibt dazu: "Der 1394-Bus-Treiber wurde für Windows 7 umgeschrieben, um höhere Geschwindigkeiten

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ PRESARIO V6339EU http://de.yourpdfguides.com/dref/4171123

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ PRESARIO V6339EU http://de.yourpdfguides.com/dref/4171123 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP COMPAQ PRESARIO V6339EU. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht März 2012 Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht 2012 Visioneer, Inc. (ein Xerox-Markenlizenznehmer) Alle Rechte vorbehalten. XEROX, XEROX sowie Design und DocToMe sind eingetragene Marken der

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de Capture Pro Software Erste Schritte A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software und Capture Pro Limited Edition Installieren der Software: Kodak Capture Pro Software und Network Edition...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

IEEE 1394-Karte. Version 1.0

IEEE 1394-Karte. Version 1.0 IEEE 1394-Karte Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist IEEE1394.P. 2 2.0 1394-Leistungsmerkmale....P.2 3.0 PC-Systemvoraussetzungen..P.2 4.0 Technische Daten..P. 3 5.0 Hardwareinstallation...P. 3 6.0

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-42 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.1.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Dell Storage Network Attached Storage (NAS)-Systeme, auf denen Windows Storage Server 2012 R2 ausgeführt wird Fehlerbehebungshandbuch

Dell Storage Network Attached Storage (NAS)-Systeme, auf denen Windows Storage Server 2012 R2 ausgeführt wird Fehlerbehebungshandbuch Dell Storage Network Attached Storage (NAS)-Systeme, auf denen Windows Storage Server 2012 R2 ausgeführt wird Fehlerbehebshandbuch Anmerken, Vorsichtshinweise und Warnen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung DESKTOP Internal Drive Installationsanleitung Installationsanleitung für Seagate Desktop 2013 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Seagate, Seagate Technology, das Wave-Logo und FreeAgent sind

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für den Sweex ISDN PCI Adapter entschieden haben. Für die sachgemäße Funktionsweise dieses Produktes empfehlen wir

Mehr

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite 1/17 Inhalt Anmerkungen 3 Treiberinstallation der ebro USB-Gerätetreiber 3 Schritt 1: Starten des Installationsprogramms 3 Schritt 2: Ausführung

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB-Treiber-Installation Inhalt 1 Installieren des USB-Treibers auf dem PC (WINDOWS XP)...3 1.1 Standardeinrichtung der USB-Kommunikation...3

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC PC, Labtop 2 Tablet PC, UMPC Installation 1. Bitte laden Sie die aktuellste Version der Leica DISTO Transfer Software auf unserer Homepage herunter: http://ptd.leica-geosystems.com/en/support-downloads_6598.htm?cid=11104

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung TI Graphikgerätesoftware Intallationsanleitung für TI Graphikgerätesoftware Anleitung zur Sprachanpassung TI-83 Plus und TI-83 Plus Silver

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Gigabit-Ethernet-Karte für PCI-Express

Gigabit-Ethernet-Karte für PCI-Express Gigabit-Ethernet-Karte für PCI-Express Benutzerhandbuch 1 Funktionsmerkmale Erfüllt die PCI-Express-Basisspezifikation 1.0a. PCI-Express-Durchsatz mit 1 Lane (x1) unterstützt Übertragungsraten von 2,5

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

SERIELLE/PARALLELE I/O PCI EXPRESS ZUSATZKARTE

SERIELLE/PARALLELE I/O PCI EXPRESS ZUSATZKARTE SERIELLE/PARALLELE I/O PCI EXPRESS ZUSATZKARTE Benutzerhandbuch DS-30040-2 Funktionen und Vorteile Eigenschaften Erfüllt die PCI Express Grundspezifikation 1.0a Unterstützt 2 x UART seriellen Anschluss

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7 ANLEITUNG Firmware Flash chiligreen LANDISK Seite 1 von 7 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Problembeschreibung... 3 3 Ursache... 3 4 Lösung... 3 5 Werkseinstellungen der LANDISK wiederherstellen...

Mehr

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE

PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE PARALLELE PCI-SCHNITTSTELLENKARTE Schnellinstallationsanleitung Einleitung Vielen Dank für den Kauf dieser IEEE 1284 PCI-Schnittstellenkarte. Diese Karte ermöglicht es dem Anwender, sein PC-System um zwei

Mehr

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub 2003 Logitech, Inc. Inhalt Einführung 3 Anschluss 6 Produktkompatibilität 3 Zu diesem Handbuch 4 Das Anschließen des Bluetooth-Laptops 6 Überprüfen

Mehr

Installierungsanleitung für

Installierungsanleitung für Installierungsanleitung für und für Word 3.2 für Word 3.2 Zum Inhaltsverzeichnis Installierungsanleitung Herzlichen Dank für den Kauf dieses Produkts! Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie ECText

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Anweisungen für die Aktualisierung der Firmware auf einem Trūper oder Sidekick Scanner unter dem Markennamen von BBH.

Anweisungen für die Aktualisierung der Firmware auf einem Trūper oder Sidekick Scanner unter dem Markennamen von BBH. Anhand dieser Anweisungen kann bei Trūper 3210, Trūper 3610 oder Sidekick 1400u Scannern der Marke BBH ein Firmware-Upgrade durchgeführt werden, das den Markennamen in Kodak ändert. HINWEIS: Wenn ein Trūper

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave HP SimpleSave Sicherungssoftware Benutzerhandbuch Softwarehandbuch SimpleSave Hilfe Weitere Hilfe zu Ihrer Festplatte, deren Installation und Software erhalten Sie, wenn Sie sich an einen der folgenden

Mehr

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit)

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Systeminformationen auf der Allgemein Seite finden

Mehr

Installationsvorbereitung

Installationsvorbereitung Installationsvorbereitung Für die Installation und das spätere einwandfreie Arbeiten mit dem Layoutprogramm»VivaDesigner«gelten nachfolgende Voraussetzungen, die unbedingt beachtet werden sollten. Sie

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB http://de.yourpdfguides.com/dref/2859715

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB http://de.yourpdfguides.com/dref/2859715 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die F-SECURE PSB in der Bedienungsanleitung

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid RFID read write unit 13.56 MHz closed coupling RFID iid interface configuration tool

iid software tools QuickStartGuide iid RFID read write unit 13.56 MHz closed coupling RFID iid interface configuration tool iid software tools QuickStartGuide iid software tools RFID read write unit 13.56 MHz closed coupling RFID iid interface configuration tool microsensys Feb 2014 Einleitung Das iid interface configuration

Mehr

Firmware Update Anleitung in deutsch

Firmware Update Anleitung in deutsch Firmware Update Anleitung in deutsch PAD RK Vielen Dank für den Erwerb des FX2 PAD RK Tablet-PCs Dieser Tablet-PC kann von Ihnen, an Ihrem heimischen PC mit einer neuen Firmware bespielt werden. Beachten

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen?

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen? Flashanleitung Vorraussetzung für ein Update über den PC - Windows PC (XP, VISTA, 7) - 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssystem - Bildschirmauflösung: mind. 1024 x 768 px Welche Schritte sind nötig, um ein Update

Mehr

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card DC-FW800 PCI IEEE 1394b FireWire800 PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW800 PCI sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs Warum der AppleTalk-Typ geändert werden muß Bei Verwendung des J110-Druckers müssen Sie den AppleTalk-Typ ändern, um AppleTalk- Netzwerkdruckaufträge drucken zu können. Vor dem Ändern der Einstellung Überprüfen

Mehr

CD-ROM von D-Link einlegen

CD-ROM von D-Link einlegen Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-G650 Xtreme G 2.4 GHz drahtlose Cardbus-Netzwerkkarte Vor dem Start Systemanforderungen:

Mehr

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung FlashAir Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Bedienungsanleitung 1 Tool zur FlashAir -Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Toshiba Corporation - Semiconductor & Storage Products Company Copyright

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15!

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Combi-Reader Bedienungsanleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Dieser innovative und benutzerfreundliche optische Lesestift hat eine integrierte intelligente Schnittstelle,

Mehr

SGI 1200-Serverfamilie - Bekannte Probleme

SGI 1200-Serverfamilie - Bekannte Probleme SGI 1200-Serverfamilie - Bekannte Probleme In diesem Dokument werden Probleme und nicht standardmäßiges Funktionsverhalten behandelt, auf die Sie möglicherweise beim Installieren des SGI 1200-Servers bzw.

Mehr

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an.

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an. < Dynax 7D Kamera Firmware Ver.1.10e > In dieser Anleitung wird die Installation der Firmware Version 1.10 für die Dynax 7D erläutert. Die Firmware ist das Steuerprogramm für die internen Kamerafunktionen.

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung

PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE. Bedienungsanleitung PCI-EXPRESS-KARTE FÜR 2 SATA-II-KANÄLE Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Übereinstimmend mit der PCI-Express-Spezifikation für 1 Lane mit 2,5 Gbit/s Übereinstimmend mit der Serial-ATA-Spezifikation

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps Einleidung Für die störungsfreie Funktion des Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie den

Mehr