Laske/Gorbach (Hrsg.). Spannungsfeld Personalentwicklung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laske/Gorbach (Hrsg.). Spannungsfeld Personalentwicklung"

Transkript

1 Laske/Gorbach (Hrsg.). Spannungsfeld Personalentwicklung

2 Laske/Gorbach (Hrsg.) Spannungsfeld Personalentwickl u ng Konzeptionen Analysen Perspektiven GABLER

3 Die Deutsche Bibliothek - CI P-Einheitsaufnahme Spannungsfeld Personalentwicklung: Konzeptlonen, Analysen, Perspektiven / Laske ; Gorbach (Hrsg.). - Wiesbaden : Gabler 1993 NE: Laske, Stephan [Hrsg.) Manzsche Verlags- und Universitatsbuchhandlung, Wi en 1993 Der Gabler Verlag ist ein Unternehmen der verlagsgruppe Bertelsmann International Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1993 Das Werk einschlieblich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschotzt. Jede Verwertung auberhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulassig und strafbar. Das gilt insbesondere for Vervielfaltigungen, Obersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen System en. Hochste inhaltliche und technische Qualitat unserer Produkte ist unser Ziel. Bei der Produktion und Verbreitung unserer Bacher wollen wir die Umwelt schonen: Das Buch ist aufchlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.die EinschweiBfolie besteht aus Polyathylen und damit aus organischen Grundstoffen, die weder bei der Herstellung noch bei der Verbrennung Schadstoffe freisetzen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dab solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten waren und daher von jedermann benutzt werden dorften. ISBN-13: e-isbn-13: DOl: /

4 Einleltung Personalentwicklung (PE) ist eines der gegenwartigen "In-Themen" in Theorie, Praxis und Beratung. Dementsprechend gibt es eine fast unubersehbare Flut von einschlagigen Publikationen und trotz unubersehbarer Krisenerscheinungen einen attraktiven Markt fur PE. Auf dem Buchermarkt ist ein Berg von moglichen Strategien, Konzepten und Instrumenten angehauft - bunt gemischt und breit gestreut: von der Integration neuer Mitarbeiter bis zu Outplacement, von Outdoor Trainings bis zu Quality Circles, vom betrieblichen Vorschlagswesen bis zu Kaizen. Diese instrumentellen Oberlegungen werden haufig gekoppelt mit grundsatzlicheren Fragen der Einbindung von PE in die Dreifaltigkeit von Strategie, Struktur und Kultur. Weit verbreitet sind auch Beschreibungen von Trends: "Out" sind Trainings, Bildung fur aile, emanzipatorische PE usw., "in" sind Qualifizierung durch die Tatigkeit selbst, Schlusselqualifikationen fur SchlUsselpersonen, lernende Organisationen, PE-Controlling und Euro-, vor allem Euro-...! Dabei gilt ein Grundsatz: That which works is good and true. Oft hat es allerdings den Anschein, dab es sich bei diesem Funktionieren mehr urn Glaubensbekenntnisse und Mythologien als urn empirisch geprufte Aussagen handelt. Nimmt man jedoch Zirkularitat als ein Phanomen im Bereich des Sozialen ernst, so ist das "Finden" von klaren Ursachen-Wirkungs-Zusammenhangen auch nicht zu erwarten. Haufig geht die Literatur von unhinterfragten Pramissen (etwa der Aufstiegsorientierung von Mitarbeitern) und von der Vorstellung rationaler Plan- und Steuerbarkeit von Entwicklungsprozessen aus. Unerwartete Ergebnisse und ausgebliebene Effekte erscheinen in der Foige als Abweichungen, die es zu korrigieren gilt. Dies nicht zuletzt deswegen, weil konfliktare und politische Aspekte der Personalentwicklung entweder ausgeklammert oder an den Rand gedrangt werden. Vor allem im Bereich der artikulierten Zielsetzungen uberwiegen harmonistische Vorstellungen uber den Zieldualismus zwischen sozialer und okonomischer Effizienz. Ober das Buch Dieses Buch begibt sich auf die Suche nach Ansatzen fur eine theoretische Fundierung von Personalentwicklung, durch die instrumentell verkurzte Auseinandersetzungen mit PE reflexiv gebrochen werden kann. Widerspruche (in) der Praxis spiegeln sich dabei in der Vielfalt der theoretischen Zugange wider. Trotz unterschiedlicher Ausgangspunkte der Aufsatze ahneln sich die Fragen. Durch die Beitrage hindurch zieht sich die Frage nach der Identitat von PE, mehr noch: von PE-Theorie. Einige Beitrage behandeln Grundsatzliches wie etwa das Verhaltnis von Person, Funktion oder Organisation bzw. thematisieren Einleitung 5

5 die Brauchbarkeit unterschiedlicher theoretischer Zugange fur das Verstandnis von PE-Prozessen. Andere gehen aus von aktuellen Themen (Internationalisierung, Umweltschutz,... ), um dann von dort zu ahnlichen Fragen zu kommen. Die Widerspruche, mit denen sich dieses Buch befabt, sind vielfaltiger Art: - die Vielfalt per Veroffentlichungen und die Einfalt ihrer Botschaften, - das instrumentelle Drangen und das reflexive Zogern - der vermeintliche Widerspruch (?) von Praxis und Theorie - das verzweifelte Unterdrucken des Zweifels und dessen standige Wiederbelebung. Und wo bleiben die Antworten, die konkreten Hilfestellungen fur all diejenigen, die Personalentwicklung betreiben, die "entwickeln" und "entwickelt werden"? Vor Antworten huten wir uns grobteils. Wir gonnen uns den Luxus von soziologischen Spaziergangen in wenig begangenen Raumen der Personalentwicklung, von philosophischen Betrachtungen uber den Personenbegriff, von psychologischen Oberlegungen zu beruflicher Autonomie oder von Analysen uber the beauty eben so wie uber the ugly face of organizations. In diesen interdisziplinaren Zugangen begleiten uns Widerspruche - implizite zwischen den Texten, aber auch explizit thematisierte. Sie machen das Buch lebendig und regen an zum Weiterdenken (-phantasieren, -reden)... und auch zum Handeln, trotz oder gerade aufgrund der fehlenden klaren Handlungsanweisungen. Um die geht es uns jedoch nicht. Das Buch mochte an- und aufregen, Impulse geben, zum Nachdenken ermuntern, jedoch nicht belehren und besserwissen. Zum Aufbau Der Vielfaltigkeit einen Rahmen zu geben, ist eigentlich schon der erste Schritt ihrer Unterdruckung. Ais grobe Orientierungshilfe haben wir dennoch 4 Abschnitte mit offenen Obergangen gebildet, wohl wissend, dab manche Beitrage ebensogut in einen anderen Abschnitt hineinpassen wurden. 1m ersten Abschnitt finden sich unterschiedliche theoretische Ansatze bzw. Zugange zu Personalentwicklung. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zugange konstruieren die Ansatze ihre je eigene Personalentwicklung mit ihren eigenen Problemen und Perspektiven. Mogliche theoretische Bezugspunkte werden sichtbar. 1m zweiten Abschnitt geht es um das Schone, um Leib und Seele und um Kunst. Kurz: Um Asthetik - ein Aspekt, der in der Theoriebildung zu Personalentwicklung bislang eher unterbelichtet ist, der aber, so zeigen die Beitrage in uberzeugender Form, sowohl fur die theoretische Auseinandersetzung als auch fur praktisches Handeln sehr anregend sein kann. 1m dritten Abschnitt wird den Reaktionen der Personalentwicklung auf eine zunehmende Internationalisierung nachgegangen. In dieser Schublade wird die Breite der Internationalisierungsthematik sichtbar, die uber das ubliche Spek- 6 Einleitung

6 trum einer Internationalen PE-Literatur (Auslandseinsatze, Rekrutierung von FOhrungskraften auf dem internationalen Arbeitsmarkt, cross cultur learning,... ) hinausgeht. Das Spektrum reicht von einer Bestandsaufnahme der aktuellen PE Diskussion in Schweden bis zu osteuropaischen PE-Programmen, von Beitragen zu einer Theorie internationaler Personalentwicklung bis zu zivilisationstheoretischen Betrachtungen der Arbeitsmigration. 1m vierten Abschnitt schlieblich sind speziellere Oberlegungen zu einzelnen Ma&nahmen bzw. Instrumenten gesammelt. Anhand konkreter Problemstellungen (FOhrungskrafteentwicklung, methodische Gestaltung betrieblicher BiIdungsprozesse, Umweltschutz,... ) werden ahnliche Fragen wie in der ersten Schublade aufgeworfen und thematisiert. Zum Ausklang des Buches ein schwer einzuordneter Beitrag. Ein Gedicht eines Praktikers. Zu PE, zu wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit PE - zu Visionen, WOnschen, Angsten und Hoffnungen. Einer der Autoren, RUdiger Pieper, hat die Fertigsteliung des Buches leider nicht mehr erlebt. Kurz vor AbschluB seines Habilitationsverfahrens starb er v611ig unerwartet. Dieses Buch - und Piepers eigener Beitrag darin - soil die Erinnerung an diesen kompetenten und liebenswerten Kollegen wachhalten. Innsbruck, im Juli 1993 Die Herausgeber Einleitung 7

7 I nhaltsverzeich nis Autorenverzeichnis 13 Zuginge und Ansitze Personalentwicklung in der Spannung von Organisation, Funktion und Person. Eine Skizze (Peter Heintel) 19 Entwicklungsstufen der PE - lernende Organisation - Organisationstheorie - Organisationstabu - Stellung der Personalabteilung - Personbegriff Die Evolution kennt kein Subjekt: "PE" scheint aber auf das Subjekt zu setzen. Zu den Widerspri.ichen in der PE-Theorie und Praxis (Ursula Schneider} 41 Entwicklungsstufen der PE - traditionelles PE-Verstandnis - Widerspriiche der PE - De-Struktion unerfiillbarer Erwartungen - Potential der PE Gegenwartsfahigkeit als zentrales Thema von Personalentwicklung (Ekkehard Kappler) 61 Wissenschaftstheorie - Zeitlosigkeit der herrschenden BWL - Betriebswirtschaftspraxis und -theorie - Macht und 6konomie - asthetische Perspektive V\::iderspruche und Probleme von theoretischen Ansitzen zur Personalentwicklung. Auf dem Weg zu einer Theorie der Personalentwicklung (Walter A. Oechsler/Stefan Strohmeier) 75 (Meta)Theorien und implizite Theorien der PE - Handlungstheorie - rechtlicher Handlungsrahmen - Mitbestimmung - Selbstorganisation Defizitabbau oder Potentialproduktion als Perspektiven von Personalentwicklung: Grundlagen und Probleme zweier Orientierungen (Klaus Bartolke/ Ji.irgen Grieger) 93 Rekonstruktion der Leitideen und Perspektiven der PE - Unbestimmtheit der Zukunft PersonalENTWICKLUNG als Grundhaltung (Angelika Gabriel-Ritter) lll Griinde fiir einen Perspektivenwechsel - System- und Nutzenorientierung - von Strukturen zu Prozessen - PE als Kooperationsaufgabe Personalentwicklung und strategisches Management (Horst Steinmann! Carola Hennemann) 131 Strategischer ManagementprozeB - Funktion von PE im ManagementprozeB - strategisch orientierte PE - lernende Organisation - Qualifikationsanforderungen in der strategischen PE - Lernstile Inhaltsverzeichnis 9

8 Mikropolitische Perspektiven der Personalentwicklung (Manfred Auerl Stefan Gorbach/Stephan Laske/Heike Welte) 153 Macht und interessen in der PE - Qualifizierung als Quelle von Ungewi8heit - Determinanten der Ungewi8heitszone PE - Organisationstheorie Personal-Entwioklung: Von der Disziplin des Handelns zur Disziplin des Seins (Stefan Gorbach/Richard Weiskopf) 171 PE als analytisch-theoretischer Begriff - Disziplinarrnacht - therapeutischer Charakter der PE - Belehrung - Emotionalisierung und Moralisierung - infragestellung der Person - Zeremonien und Rituale - Anstaltsjargon Asthetik Das ist doch keine Kunst! Zur Asthetik der Personalentwicklung (Oswald Neuberger) 195 PE und Kunst - PE mu8 gefallen, ist ein Kunstwerk, braucht Zeit, vernichtet Geld - PE-Kitsch und Klischees, Schein und Wirklichkeit, Diskurs und Mimesis The Spiritual in Organizations. On Kandinsky and the Aesthetics of Organizational Work (Pierre Guillet de Monthoux) 237 Beauty beyond matter - studies of beauty and organizations - organizational aesthetics - romanticism Von Leib und Leben in der Personalentwicklung - Ein soziologischer Spaziergang (Gerhard Strohmeier),253 Radikalisierte Moderne - Existenz von Menschen und Organisationen in Zeit und Raum - korperlich-ieibliche Existenz - Theorie der Strukturierung Internationalisierung 'Rites de passage' in internationalen Karriereiibergangen. Versuch eines Beitrages zu einer Theorie der (internationalen) Personalentwicklung (Wolfgang Mayrhofer), 271 Anforderungen an eine Theorie internationaler PE - Ordnungsrahmen zur Analyse internationaler Karriereiibergange - Obergangsriten in internationalen Karriereiibergangen Von PE durch politische Reform zu reformerischer Praxis durch PE. Die Zukunft der schwedischen Organisationsentwicklung (Rolf Wolffl 291 Veranderungen von Theorie und Praxis der schwedischen OE 10 Inhaltsverzeichnis

9 Widerspruche in Personalentwicklungsprogrammen fur osteuropaische Fuhrungskrafte (Rudiger Pieper) 303 Sozialistische Betriebswirtschaft und Leitungswissenschaft - Universalitat und Relativitat von Managementwissen - Management vs. organizational transformation - Stabilisierung der alten Eliten vs. Demokratisierung Die Fabrik als Prage- und Zivilisierungsinstanz in der Migration. Zivilisationstheoretische Betrachtungen zur Rolle der Industriearbeit in der Integration der auslandischen Arbeitsnehmer (EI~in Kursat-Ahlers) 321 Zivilisationstheorie - Zivilisierungsmuster tarkischer Arbeitsmigranten - Disziplinierung der Fremdarbeiter - Qualifikationsniveau - Eing/iederung - gezielte MaBnahme der Integration MaBnahmen und Instrumente Umweltschutz als neue Aufgabe der Personalentwicklung (Hans-Gerd Ridder) 353 Theoretische Bestimmung von PE - Gutenberg - Integration des Umweltschutzes in die PE - Instrumente der PE Personalentwicklung, berufliche Autonomie und konsensorientierte Diagnostik (Hans-Uwe Hohner) 367 Psychologische Perspektiven - Modell einer integrativen beruflichen Entwicklung - Instrumentarium der PE Die methodische Gestaltung betrieblicher Bildungsprozesse mit Hilfe des produktionsorientierten Lernens (Rainer Janisch) 387 Berufliche Erstausbildung - veranderte Anforderungen und Neuorientierung von BiidungsmaBnahmen - Lemen im realen ArbeitsprozeB - Konzept des produktionsorientierten Lemens Qualifizierung in der ntigkeit - leicht gesagt, aber wie getan? (Hartmut Wachter) 403 Zum Begriff PE - Lemrelevanz der Arbeit - Umsetzungsprobleme Systematische Fuhrungskrafte-Entwicklung zwischen Fremdsteuerung und Eigendynamik. Erlautert an einem Beispiel der Plansee-Unternehmensgruppe (Hermann Hannawald) 409 Zum Verstandnis von PE - konzeption und inhaltliche Gestaltung eines Kadertrainings - Erfahrungsbericht Meine Widerstande, der Personalentwicklung ins Stammbuch (Klaus Meyersen) 423 Inhaltsverzeichnis 11

10 Autorenverzelchnis Manfred Auer: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fur Wirtschaftspadagogik und Personalwirtschaft der Universitat Innsbruck. Arbeitsgebiete: Personalentwicklung, Mitbestimmung, politische Organisationstheorie. Klaus Bartolke: Dipl.-Kfm., Dr. rer. nat., geb. 1938; Professor fur Betriebswirtschaftslehre, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, der Bergischen Universitat Gesamthochschule Wuppertal. Arbeitsgebiete: Organisation, Partizipation, Personal, Unternehmensfuhrung. Angelika Gabriel-Ritter: geb. 1962; sie arbeitete von als Universitatsassistentin am Instrtut fur Handel, Absatz und Marketing, daruber hinaus tatig als Lehrbeauftragte an der Universitat Innsbruck und in diversen Universitatslehrgangen, Promotion an der Universitat Innsbruck 1990, seit Mitte 1993 als Unternehmensberaterin tatig. Stefan Gorbach: Studium der Wi rtschaftspadagogik, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fur Wirtschaftspadagogik und Personalwirtschaft an der Universitat Innsbruck. Arbeitsschwerpunkte: Personal und Organisation, Ausbildung von Studentlnnen. Jiirgen Grieger: Diplom-6konom, geb. 1963; nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaft in Wuppertal wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Bergischen Universitat Gesamthochschule Wuppertal. Arbeitschwerpunkte: Personal und Organisation. Pierre Guillet de Monthoux: Professor fur Betriebswirtschaft an der Universitat Stockholm. Arbeitsfelder: Asthetik und Unternehmen, Doktringeschichte der BWL und des Marketing. Letzte Veroffentlichung: The Moral Philosophy of Management in Socioeconomics from Quesnay to Keynes, N.Y In Deutsch erschienen: Vulgarkantianische Unternehmenslehre, MUnchen 1983; Anarachie Macht Ordnung, Munchen Hermann Hannawald: geb. 1942; Lehre als Elektromechaniker und Studium der Sozialpadagogik, 12 Jahre Personalleiter in Deutschland und seit 12 Jahren Personalleiter eines Technologiekonzerns in Osterreich. Peter Heintel: Dr. phil, geb. 1940; Professor fur Philosophie und Gruppendynamik am Institut fur Philosophie der Universitat Klagenfurt. Vorsitzender der Interuniversitaren Kommission des Instituts fur Interdisziplinare Forschung und Fortbildung in Klagenfurt, Leiter des Programmbereiches "Alternative Okonomie" in der Abteilung "Raum und Okonomie", Lehrbeauftragter an der Universitat Graz, Gastprofessur an der Universitat Hamburg; Vortragender und Seminarleiter an der Bundesverwaltungsakademie Bad Godesberg und der osterreichischen Bundesverwaltungsokonomie, Tatigkeit als Organisationsberater in zahlreichen in- und auslandischen Unternehmen. Autorenverzeichnis 13

11 Carola Hennemann: Dipl.-Kfm., geb 1965; studierte BWL an der Universitat Erlangen-NOrnberg; seit 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl for Allgemeine BWL und UnternehmensfOhrung an cler Universitat Erlangen NOrnberg. Arbeitsschwerpunkt: Personalmanagement. Hans-Uwe Hohner: Dipl.-Psych., Dr. phil, geb. 1951; nach wissenschaftlicher Tatigkeit an der Universitat Konstanz ( ), der FU Berlin ( ) und am Max-Planck-Institut for Bildungsforschung, Berlin ( ) GrOndung und Leitung der CCH-Laufbahnberatung, Berlin. Seit 1990 im akademischen Rat am Psychologischen Institut der FU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Bildung, Berufsverlauf und Personlichkeitsentwicklung, KontrollbewuBtsein, Eignungsdiagnostik und Laufbahnentwicklung. Rainer Janisch: Dr. rer. pol, geb 1942; Berufsausbildung, Abendschule, Ingenieurstudium, Berufspraxis in der Industrie, Gewerbelehrer; Professor for ABWL an der Fachhochschule Brandenburg. Hauptarbeitsgebiete: Personalentwicklung, Betriebspadagogik, Qualifizierungsforschung, berufliche Bildung in der Dritten Welt. Zwei Jahre als Lehrer und Berater am GST/Singapur; Mitglied des Beirats der Zeitschriften "arbeiten + lernen" "Die Arbeitslehre" und "Berufsbildung". Ekkehard Kappler: geb. 1940; Reinhard-Mohn-Stiftungslehrstuhl for UnternehmensfOhrung, Wirtschaftsethik und gesellschaftliche Evolution, Universitat Witten/Herdecke. Nach diversen Stationen im In- und Ausland, GrOndung der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultat der ersten deutschen Privatuniversitat und Leiter des ebenfalls von ihm gegrondeten Takeda-Institut for Organisationstheorie und -entwicklung. Hauptarbeitsgebiete in Forschung, Lehre und Beratung: strategisches und multikulturelles Management, OE und PE, Regionalmarketing und -entwicklung, Unternehmensverfassungen, -Ieitbilder und -fohrungsgrundsatze. Elfin Kiirsat-Ahlers: Dr., Studium der Wirtschaftswissenschaften in Istanbul (Bogazi<;i Universitat), Magister der Soziologie (1990) und Promotion zur Doktorin der Philosophie im Fach Soziologie (1992) an der Universitat Hannover. Auslanderreferentin der Stadt Bielefeld, Lehre und Forschung Ober Migration und Nationalismus am Institut for Soziologie, Universitat Hannover. Stephan Laske: Professor for Betriebswirtschaftslehre am Institut for Wirtschaftspadagogik und Personalwirtschaft der Universitat Innsbruck, derzeit Dekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultat. Arbeitsschwerpunkte: Personal- und Organisationsentwicklung, MitarbeiterfOhrung, Hochschuldidaktik und -entwicklung, Arbeitsmarkt und Berufsforschung. Wolfgang Mayerhofer: Universitatsassitent, Abteilung for Personalwirtschaft, WU Wien. Hauptarbeitsgebiete: Internationale Personal- und UnternehmensfOhrung, Personalentwicklung, Karriere- und Mobilitatsforschung. 14 Autorenverzeichnis

12 Klaus Meyersen: Dr., Dipl.-Chemiker, geb. 1934; 25 Jahre in der Wirtschaft/Management, davon 9 Jahre Aufbau und Leitung des "Kommunikations Forums" ("Die Andere Art zu arbeiten") der Herberts GmbH, Wuppertal; lebt heute in Mainz als Unternehmensberater ("Die Andere Art zu beraten") und als freier Mitarbeiter von Hoechst und Herberts. Erfahrungsbericht "Die Moderierte Gruppe", Oswald Neuberger: geb. 1941; nach dem Studium der Psychologie und BWL Assistent am Lehrstuhl for Angewandte Psychologie in MOnchen. Von 1977 bis 1980 Professor for Organisationspsychologie an der Universitat der Bundeswehr in MOnchen, seit 1980 Inhaber des Lehrstuhls Psychologie I an der WiSo-Fakultat der Universitat Augsburg und verantwortlich for die Ausbildung in Personalwesen. Hauptarbeitsgebiete: FOhrung, Organisation, Personalentwicklung. Walter A. Oechsler: Professor Dipl.Kfm., Dr., geb. 1947; seit 1980 Inhaber des Lehrstuhls for Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalwirtschaft, an der Otto-Friedrich-Universitat Bamberg. Studienjahr 1988/89 Visiting Professor of German and European Studies an der University of Toronto/Canada. Forschungsschwerpunkte: Organisationslehre- und Personalwirtschaft; internationale Mitbestimmungsforschung, PersonalfOhrung und -entwicklung, offentliche BWL. Rlidiger Pieper: Tatigkeit als freier Trainer und Unternehmensberater, Forschungsaufenthalt an der University of California in Los Angeles (1985), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut for UnternehmensfOhrung an der FU Berlin ( ), Dissertation Ober "Diskursive Organisationsentwicklung"; Gastprofessor an der Pepperdine University, Los Angeles (1988), an der TU Chemnitz (1990) und an der American Graduate School of International Management, Glendale, Arizona (1990/91); GeschaftsfOhrer des Paul-Lobe Instituts Berlin ( ), gestorben Hans-Gerd Ridder: nach kaufmanischer Lehre Tatigkeit im BM for Arbeit und Sozialordnung/Bonn und Tatigkeit als Hochschulassistent an der Bergischen Universitat Gesamthochschule Wuppertal, heute Professor for Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personal und Arbeit, an der Universitat Hannover. Ursula Schneider: entwickelt derzeit den Lehrstuhl for Personal und Organisation an der European Business School, den sie mit Herbst 1992 als GrOndungsprojekt Obernommen hat. Seit ihren Lehr- und Wanderjahren (bsterreich, USA, BRD) ist sie theoretisch als Hochschullehrerin und praktisch als Beraterin und Trainerin in Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung verwickelt. Forschungsbrille: Systemtheorie - Forschungsfreude: Vielfalt. Forschungsschwerpunkt aktuell: Umstrukturierung ertragsbed"rohter GroBunternehmen. Horst Steinmann: Professor, geb. 1943, lehrt Allgemeine BWL und UnternehmensfOhrung an der Universitat Erlangen-NOrnberg. Interessengebiete: Strategische UnternehmensfOhrung, Organisationstheorie, Personalmanagementlehre, Unternehmensverfassung und Unternehmensethik, Wissenschaftstheorie. Autorenverzeichnis 15

13 Gerhard Strohmeier: Dr. phil, geb. 1952; Sozialwissenschaftler, langjahrige Tatigkeit im BM fur soziale Verwaltung (Forschungskoordination). Leitung des Arbeitsbereichs "Raum und bkonomie" im Institut fur interdisziplinare Forschung und Fortbildung. Wissenschaftliche Arbeiten in Schweden (Arbeitsorganisation) und den USA (Regionalismus). Zur Zeit historisch-anthropologische Forschung zu Raumwahrnehmung. Mitarbeit und Mitglied im internationalen wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift "Historische Anthropologie". Lehre an den Universitaten Wien und Innsbruck. Stefan Strohmeier: Dipl.-Kfm., geb. 1964; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl fur Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalwirtschaft, der Otlo-Friedrich-Universitat Bamberg. Forschungsschwerpunkte: Personalplanung, EDV in der Personalwirtschaft. Hartmut Wachter: geb. 1938; Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und Soziologie in Hamburg, Gottingen und an der University of California, Los Angeles. Seit 1973 Professor fur Betriebswirtschaftslehre and der Universitat Trier, mit dem Schwerpunkt Arbeit, Personal, Organisation. Forschungsprojekte und Veroffentlichungen vor allem auf den Gebieten Personalplanung und Qualifikation bei technischen Anderungen, Mitbestimmung. Richard Weiskopf: Dr., geb. 1963, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fur Wirtschaftspadagogik und Personalwirtschaft der Universitat Innsbruck. Arbeitsgebiete: Kritische Organisations- und Personaltheorie, Organisationskultur und -ideologie, Personalentwicklung, Organisation und Herrschaft. Heike Welte: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut fur Wirtschaftspadagogik und Personalwirtschaft der Universitat Innsbruck. Arbeitsgebiete: Frauen in Organisationen, Personalentwicklung, Eingliederung neuer Mitarbeiter, Wirtschaftspadagogik. Rolf Wolff: geb. 1953, Professor fur BWL an der Universitat Goteborg. Er leitet das Forschungsinstitut der Hochschule: GRI (Gothenberg Research Institute). Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich "organizational learning". 16 Autorenverzeichnis

Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung

Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung bllanz& buebhal lemchrift FOR RECHNUNGSWESEN"UN ~D S~TEUE"RN"'" Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung Übungen für den IHK-AbschluB

Mehr

Angaben zu den Autoren

Angaben zu den Autoren Angaben zu den Autoren Frank Beckenbach, Jg. 1950, 1969-1976 Studium der Volkswirtschaftslehre an der FU Berlin, 1976-1981 Assistent flir Politische Okonomie am Fachbereich Politische Wissenschaften der

Mehr

Egger Kreditmanagement im Unternehmen

Egger Kreditmanagement im Unternehmen Egger Kreditmanagement im Unternehmen Praxis der Unternehmens führung Uwe-Peter Egger Kreditmanagement im Unternehmen Kriterien für die Wahl der Bank Kreditbeschaffung durch das Unternehmen Anforderungen

Mehr

Harry Wessling. Network Relationship Management

Harry Wessling. Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern zum Erfolg Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring GABLER EDITION WISSENSCHAFT Beiträge zur Produktionswirtschaft Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. habil. Dieter Specht Die Reihe enthält Forschungsarbeiten

Mehr

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie Forschung Schriftenreihe der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichartshausen Bond 3 EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß

Mehr

Geyer. Kredite aktiv verkaufen

Geyer. Kredite aktiv verkaufen Geyer. Kredite aktiv verkaufen Gunther Geyer Kredite aktiv verkaufen Kunden erfolgreich gewinnen und betreuen 2., volisuindig Oberarbeitete Auflage GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen Hrsg.: K. Watzka Wirtschaftswissenschaftliche Schriften Reihe: Angewandtes Personal-Management Silko Pfeil Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten

Mehr

Colja M. Dams Stefan Luppold. Hybride Events. Zukunft und Herausforderung für Live-Kommunikation

Colja M. Dams Stefan Luppold. Hybride Events. Zukunft und Herausforderung für Live-Kommunikation essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt, komplett mit Zusammenfassung

Mehr

Andreas Hoff. Vertrauensarbeitszeit

Andreas Hoff. Vertrauensarbeitszeit Andreas Hoff Vertrauensarbeitszeit Andreas Hoff Vertrauensarbeitszeit: einfach flexibel arbeiten Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz for diese Publikation ist bei Der Deutschen

Mehr

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit Christina Janning Change Management Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände Diplomarbeit Janning, Christina: Change Management: Möglichkeiten der Kommunikation zur

Mehr

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Thomas Bauernhansl Michael ten Hompel Birgit Vogel-Heuser (Hrsg.) Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Anwendung Technologien

Mehr

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Herausgegeben von R. Becker-Lenz, St. Busse, Mittweida/Roßwein, G. Ehlert, Mittweida/Roßwein, S. Müller-Hermann, Das Interesse an der Professionalität

Mehr

Hans-Jürgen Appelrath, Dietrich Boles, Volker (laus, Ingo Wegener. Starthilfe Informatik

Hans-Jürgen Appelrath, Dietrich Boles, Volker (laus, Ingo Wegener. Starthilfe Informatik Hans-Jürgen Appelrath, Dietrich Boles, Volker (laus, Ingo Wegener Starthilfe Informatik Hans-Jürgen Appelrath, Dietrich Boles, Volker Claus, Ingo Wegener Starthilfe Informatik 2., durchgesehene Auflage

Mehr

Hinterhuber/Krauthammer. Leadership - mehr als Management

Hinterhuber/Krauthammer. Leadership - mehr als Management Hinterhuber/Krauthammer Leadership - mehr als Management Hans H. Hinterhuber/Eric Krauthammer Leadership - mehr als Management Was Führungskräfte nicht delegieren dürfen GABLER Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Eiterer. Leistungsgerechte Vergiitung fur Verkaufsteams

Eiterer. Leistungsgerechte Vergiitung fur Verkaufsteams Eiterer. Leistungsgerechte Vergiitung fur Verkaufsteams Josef H. Eiterer Leistungsgerechte Vergiitung fur Verkaufsteams Mehr Motivation und Schlagkraft fur Ihre Verkaufsmannschaft GABLER Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Meyer-Hentschel Management Consulting (Hrsg.) Erfolgreiche Anzeigen

Meyer-Hentschel Management Consulting (Hrsg.) Erfolgreiche Anzeigen Meyer-Hentschel Management Consulting (Hrsg.) Erfolgreiche Anzeigen Meyer-Hentschel Management Consulting (Heraus geber) Erfolgreiche Anzeigen Kriterien und Beispiele zur Beurteilung und Gestaltung 2.

Mehr

Stressmanagement im Fernstudium

Stressmanagement im Fernstudium Stressmanagement im Fernstudium Viviane Scherenberg Petra Buchwald Stressmanagement im Fernstudium Ein Praxisratgeber für nebenberuflich Aktive Viviane Scherenberg Prävention & Gesundheitsförderung Apollon

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Mehr Profit mit Zusatzverkäufen im Kundenservice Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen- Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Bibliografische Information Der

Mehr

Kommunikationswissenschaft studieren

Kommunikationswissenschaft studieren Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Springer VS ISBN 978-3-531-18027-4 DOI 10.1007/978-3-531-93473-0 ISBN 978-3-531-93473-0 (ebook)

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Call Center Lexikon Call Center Lexikon Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

POCKET POWER. Change Management. 4. Auflage

POCKET POWER. Change Management. 4. Auflage POCKET POWER Change Management 4. Auflage Der Herausgeber Prof.Dr.-Ing. GerdF.Kamiske, ehemalsleiter der Qualitätssicherung im Volkswagenwerk Wolfsburg und Universitätsprofessor für Qualitätswissenschaft

Mehr

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008 Scherenberg / Greiner Präventive Bonusprogramme Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Wissenschaftlicher Beirat: Felix Gutzwiller, Zürich Manfred Haubrock, Osnabrück Klaus Hurrelmann, Bielefeld

Mehr

Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich

Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Eine praxis orientierte Einführung GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Mehr

Gielen. Können Aktienkurse noch steigen?

Gielen. Können Aktienkurse noch steigen? Gielen. Können Aktienkurse noch steigen? Gregor Gielen Können Aktienkurse noch steigen? Langfristige Trendanalyse des deutschen Aktienmarktes GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Gielen,

Mehr

Unternehmensentwicklung

Unternehmensentwicklung Unternehmensentwicklung Kim Oliver Tokarski Jochen Schellinger Philipp Berchtold (Hrsg.) Unternehmensentwicklung Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis Herausgeber Kim Oliver Tokarski Institut

Mehr

Die heimlichen Manager

Die heimlichen Manager Gabriele Kettler Die heimlichen Manager Top-Sekretarinnen sagen, was Sache ist GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Kettler, Gabriele: Die heimlichen Manager : Top-Sekretarinnen sagen,

Mehr

M edr Schriftenreihe Medizinrecht

M edr Schriftenreihe Medizinrecht M edr Schriftenreihe Medizinrecht Rechtliche und ethische Probleme bei klinischen Untersuchungen am Menschen Herausgegeben von H. K. Breddin E. Deutsch R. Ellermann H.l.lesdinsky Springer-Verlag Berlin

Mehr

Outdoor-Training. Niko Schad Werner Michl (Hrsg.) Personal- und Organisationsentwicklung zwischen Flipchart und Bergseil

Outdoor-Training. Niko Schad Werner Michl (Hrsg.) Personal- und Organisationsentwicklung zwischen Flipchart und Bergseil Niko Schad Werner Michl (Hrsg.) Outdoor-Training Personal- und Organisationsentwicklung zwischen Flipchart und Bergseil 2. Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dipl.-Psychologe Niko Schad, geb.

Mehr

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Prüfungstraining für Bankkaufleute Die Bücher der Reihe Prüfungstraining für Bankkaufleute

Mehr

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Promo-Viren Thomas Meuser Herausgeber Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte

Mehr

Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt

Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt herausgegeben von Prof. Dr. Heinz Schuler, Dr. Rüdiger Hossiep Prof. Dr. Martin Kleinmann, Prof. Dr. Werner Sarges Band 6 Auslandseinsatz

Mehr

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett unter Mitarbeit von Stefan Koch, Andreas von Studnitz und Taras Vasilkevich TYPO3 Online-Marketing-Guide Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising,

Mehr

Bernd-Wolfgang Lubbers. Das etwas andere Rhetorik-Training oder Frösche können nicht fliegen

Bernd-Wolfgang Lubbers. Das etwas andere Rhetorik-Training oder Frösche können nicht fliegen Bernd-Wolfgang Lubbers Das etwas andere Rhetorik-Training oder Frösche können nicht fliegen Bernd-Wolfgang Lubbers Das etwas andere Rhetorik-Training oder Frösche können nicht fliegen Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Michael Kleinaltenkamp. Wulff Plinke (Hrsg.) Markt- und Produktmanagement

Michael Kleinaltenkamp. Wulff Plinke (Hrsg.) Markt- und Produktmanagement Michael Kleinaltenkamp. Wulff Plinke (Hrsg.) Markt- und Produktmanagement Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH Michael Kleinaltenkamp Wulff Plinke (Hrsg.) Markt- und Produktmanagement Die Instrumente

Mehr

Privatschulen versus staatliche Schulen

Privatschulen versus staatliche Schulen Privatschulen versus staatliche Schulen Aydin Gürlevik Christian Palentien Robert Heyer (Hrsg.) Privatschulen versus staatliche Schulen Herausgeber Aydin Gürlevik Prof. Dr. Christian Palentien Robert Heyer

Mehr

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende Margarete Imhof unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch Psychologie für Lehramtsstudierende Basiswissen Psychologie Herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen

Mehr

Lisa Fritz. Bildungscontrolling. Ein wichtiger Bereich der Personalentwicklung. Diplomica Verlag

Lisa Fritz. Bildungscontrolling. Ein wichtiger Bereich der Personalentwicklung. Diplomica Verlag Lisa Fritz Bildungscontrolling Ein wichtiger Bereich der Personalentwicklung Diplomica Verlag Lisa Fritz Bildungscontrolling: Ein wichtiger Bereich der Personalentwicklung ISBN: 978-3-8428-2404-1 Herstellung:

Mehr

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Barbara Burghardt Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Wie Sie Ihren inneren Reichtum neu entdecken 2., verbesserte Auflage Barbara

Mehr

Seniorenbüros im Land Brandenburg

Seniorenbüros im Land Brandenburg Nancy Bauer Seniorenbüros im Land Brandenburg Innovative und zukunftsorientierte Kommunalpolitik unter dem Aspekt des demographischen Wandels Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bauer, Nancy: Seniorenbüros

Mehr

Wurl / Greth Klausuraufgaben zur doppelten Buchführung

Wurl / Greth Klausuraufgaben zur doppelten Buchführung Wurl / Greth Klausuraufgaben zur doppelten Buchführung Hans-Jürgen Wurl / Michael Greth Klausuraufgaben zur doppelten Buchführung Mit Lösungen und ausfiihrlichen Erläuterungen GABLER Prof. Dr. Dr. h.c.

Mehr

Stefan Kundelov. Balanced Scorecard. Anwendung in der stationären Altenpflege. Diplomica Verlag

Stefan Kundelov. Balanced Scorecard. Anwendung in der stationären Altenpflege. Diplomica Verlag Stefan Kundelov Balanced Scorecard Anwendung in der stationären Altenpflege Diplomica Verlag Stefan Kundelov Balanced Scorecard: Anwendung in der stationären Altenpflege ISBN: 978-3-8428-3523-8 Herstellung:

Mehr

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Green IT Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Fachgebiet

Mehr

Konsumentenverhalten im Internet

Konsumentenverhalten im Internet Klaus-Peter Wiedmann/Holger Buxel/ Tobias Frenzel/Gianfranco Walsh (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

Talentmanagement mit System

Talentmanagement mit System Talentmanagement mit System Peter Wollsching-Strobel Birgit Prinz Herausgeber Talentmanagement mit System Von Top-Performern lernen Leistungsträger im Unternehmen wirksam unterstützen Der PWS-Ansatz Herausgeber

Mehr

Change Management in der öffentlichen Verwaltung

Change Management in der öffentlichen Verwaltung Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen Verwaltung Die Verwaltungsbeschäftigten im Fokus von IT-Veränderungsprozessen Diplomica Verlag Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen

Mehr

Kundenmanagement im Krankenhaus

Kundenmanagement im Krankenhaus Kundenmanagement im Krankenhaus Volker Nürnberg Barbara Schneider Kundenmanagement im Krankenhaus Service Qualität Erreichbarkeit Volker Nürnberg Hochschule für angewandtes Management Erding Deutschland

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

J. Altmann. Starthilfe BWL

J. Altmann. Starthilfe BWL J. Altmann Starthilfe BWL Starthilfe BWl Von Prof. Dr. rer. pol. Jarn Altmann Hochschule for Technik und Wirtschaft - FH Reutlingen m B.G.Teubner Stuttgart Leipzig 1999 Prof. Dr. rer. pol. Jarn Altmann

Mehr

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Philipp Stiens Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Auswirkungen auf die globale Handelsordnung Bachelorarbeit Stiens, Philipp: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): Auswirkungen

Mehr

Peter von Quernheim/ Ulla Monika Panz. Schlagfertig im Verkauf

Peter von Quernheim/ Ulla Monika Panz. Schlagfertig im Verkauf Peter von Quernheim/ Ulla Monika Panz Schlagfertig im Verkauf Peter von Quernheim Ulla Monika Panz Schlagfertig im Verkauf 50 gewinnen 5ie 5icherheit in Ihren Verhandlungen Bibliografische Information

Mehr

Frank Herrmann. Kurzvorträge BWL/VWL

Frank Herrmann. Kurzvorträge BWL/VWL Frank Herrmann Kurzvorträge BWL/VWL Frank Herrmann Kurzvorträge BWL/VWL Gezielt das lernen, was in den Prüfungen verlangt wird Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Daniela Lohaus Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Outplacement Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Band 23 Outplacement von Prof. Dr. Daniela Lohaus Herausgeber der

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

Einführung Wirtschaftsinformatik

Einführung Wirtschaftsinformatik Einführung Wirtschaftsinformatik Iris Vieweg Christian Werner Klaus-P. Wagner Thomas Hüttl Dieter Backin Einführung Wirtschaftsinformatik IT-Grundwissen für Studium und Praxis Prof. Dr. Iris Vieweg Prof.

Mehr

Christoph Thiemann. Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle. Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV.

Christoph Thiemann. Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle. Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV. Christoph Thiemann Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV disserta Verlag Christoph Thiemann Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle

Mehr

Ina Middeldorf. Personalbindung. im demografischen Wandel. Die entscheidende Rolle der Mitarbeiterbindung für den Unternehmenserfolg.

Ina Middeldorf. Personalbindung. im demografischen Wandel. Die entscheidende Rolle der Mitarbeiterbindung für den Unternehmenserfolg. Ina Middeldorf Personalbindung im demografischen Wandel Die entscheidende Rolle der Mitarbeiterbindung für den Unternehmenserfolg Diplomica Verlag Ina Middeldorf Personalbindung im demografischen Wandel:

Mehr

Praxisfelder der systemischen Beratung

Praxisfelder der systemischen Beratung Praxisfelder der systemischen Beratung Caroline Lieser (Hrsg.) Praxisfelder der systemischen Beratung Herausgeber Caroline Lieser Stegen, Deutschland ISBN 978-3-658-04737-5 DOI 10.1007/978-3-658-04738-2

Mehr

Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft

Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft Elias Pflaumbaum Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft Diplomica Verlag Elias Pflaumbaum Bürgerhaushalt im Kräftedreieck Politik-Verwaltung-Bürgerschaft ISBN: 978-3-8428-1302-1

Mehr

Eignung für den Lehrerberuf

Eignung für den Lehrerberuf Eignung für den Lehrerberuf Annette Boeger (Hrsg.) Eignung für den Lehrerberuf Auswahl und Förderung Herausgeber Annette Boeger Universität Duisburg-Essen Essen ISBN 978-3-658-10040-7 DOI 10.1007/978-3-658-10041-4

Mehr

PRODUKTORIENTIERTES UMWELTMANAGEMENT

PRODUKTORIENTIERTES UMWELTMANAGEMENT THOMAS F. SCHNEIDER & BUREAU VERITAS QUALITY INTERNATIONAL (DEUTSCHLAND) GMBH Herausgeber PRODUKTORIENTIERTES UMWELTMANAGEMENT Strategien und Entwicklungen BUREAU V ERI T AS RHOMBOS-VERLAG BERLIN Bibliografische

Mehr

Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden

Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Martin Sauerland Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Mit zielführendem Denken die eigenen Potenziale voll ausschöpfen Martin Sauerland

Mehr

Politisches Denken und literarische Form. Herausgegeben von O. Hidalgo, Regensburg, Deutschland K. Nonnenmacher, Regensburg, Deutschland

Politisches Denken und literarische Form. Herausgegeben von O. Hidalgo, Regensburg, Deutschland K. Nonnenmacher, Regensburg, Deutschland Politisches Denken und literarische Form Herausgegeben von O. Hidalgo, K. Nonnenmacher, Das interdisziplinäre Projekt untersucht den konstitutiven Zusammenhang zwischen politischen Ideen und ihrer sprachlich-literarischen

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen 2. Aufl age Bibliografische Information

Mehr

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian Hilmer Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Für Bachelor-Studierende Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian

Mehr

Anita Lenz Stefan Meretz. Neuronale Netze und Subiektivität

Anita Lenz Stefan Meretz. Neuronale Netze und Subiektivität Anita Lenz Stefan Meretz Neuronale Netze und Subiektivität herausgegeben von Wolfgang Coy Das junge technische Arbeitsgebiet Informatik war bislang eng mit der Entwicklung der Maschine Computer verbunden.

Mehr

SEO Strategie, Taktik und Technik

SEO Strategie, Taktik und Technik SEO Strategie, Taktik und Technik Andre Alpar Markus Koczy Maik Metzen SEO Strategie, Taktik und Technik Online-Marketing mittels effektiver Suchmaschinenoptimierung Andre Alpar Maik Metzen Markus Koczy

Mehr

Teubner StudienbUcher Chemie. Braun / Fuhrmann / Legrum / Steffen Spezielle Toxikologie fur Chemiker

Teubner StudienbUcher Chemie. Braun / Fuhrmann / Legrum / Steffen Spezielle Toxikologie fur Chemiker Teubner StudienbUcher Chemie Braun / Fuhrmann / Legrum / Steffen Spezielle Toxikologie fur Chemiker Teubner Studienbucher Chemie Herausgegeben von Prof. Dr. rer. nat. Christoph Eischenbroich, Marburg Prof.

Mehr

Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien

Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Produkte Märkte Strategien Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Bachelorarbeit. Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen. Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg. Tobias Müller

Bachelorarbeit. Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen. Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg. Tobias Müller Bachelorarbeit Tobias Müller Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg Bachelor + Master Publishing Tobias Müller Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen

Mehr

Modernes Talent-Management

Modernes Talent-Management Martina Kahl Modernes Talent-Management Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management-Systems Diplomica Verlag Martina Kahl Modernes Talent-Management: Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management- Systems

Mehr

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Michael Trübestein Michael Pruegel Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Grundbegriffe und Definitionen Michael Trübestein Bad Orb, Deutschland Michael Pruegel

Mehr

Masterarbeit. Führungsinstrumente im Ehrenamt. Anforderungen und Möglichkeiten. Lars Meyer. Bachelor + Master Publishing

Masterarbeit. Führungsinstrumente im Ehrenamt. Anforderungen und Möglichkeiten. Lars Meyer. Bachelor + Master Publishing Masterarbeit Lars Meyer Führungsinstrumente im Ehrenamt Anforderungen und Möglichkeiten Bachelor + Master Publishing Lars Meyer Führungsinstrumente im Ehrenamt Anforderungen und Möglichkeiten Originaltitel

Mehr

Michael Kleinaltenkamp. WulffPlinke (Hrsg.) Strategisches Business-to-Business-Marketing

Michael Kleinaltenkamp. WulffPlinke (Hrsg.) Strategisches Business-to-Business-Marketing Michael Kleinaltenkamp. WulffPlinke (Hrsg.) Strategisches Business-to-Business-Marketing Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH Engineering ONLINE LlBRARY http://www.springer.de/engine-de/ Michael Kleinaltenkamp

Mehr

Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber

Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weher Über zwei Entwicklungswege der Soziologie Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2002 Gedruckt auf säurefreiem und altersbeständigem

Mehr

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 GABLER RESEARCH Unternehmerisches Personalmanagement Herausgegeben von Professor Dr. Karl-Friedrich Ackermann Universität

Mehr

Diplomarbeit. Berufsbild Coach. Hilfestellungen und Tipps zur Ausbildung und Curriculumgestaltung. Christa Schmolmüller. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Berufsbild Coach. Hilfestellungen und Tipps zur Ausbildung und Curriculumgestaltung. Christa Schmolmüller. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Christa Schmolmüller Berufsbild Coach Hilfestellungen und Tipps zur Ausbildung und Curriculumgestaltung Bachelor + Master Publishing Christa Schmolmüller Berufsbild Coach: Hilfestellungen

Mehr

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Bachelorarbeit BESTSELLER Benjamin Höber Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Höber, Benjamin: Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise. Hamburg, Bachelor

Mehr

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Bernhard Rapf Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Die systemorientierte Fallanalyse zur Erkennung von situativen Leistungsfaktoren im Projektalltag Diplomica Verlag Bernhard

Mehr

Meyer. Visualisierung von Informationen

Meyer. Visualisierung von Informationen Meyer. Visualisierung von Informationen Jörn-Axel Meyer Visualisierung von Informationen Verhaltenswissenschaftliche Grundregeln fuf das Management RI ER FACHMEDIEN WIESBADEN GMBH Prof. Dr. Jörn-Axel Meyer

Mehr

Michael Pohl Heinrich Fallner. Coaching mit System

Michael Pohl Heinrich Fallner. Coaching mit System Michael Pohl Heinrich Fallner Coaching mit System Michael Pohl Heinrich Fallner Coaching mit System Die Kunst nachhaltiger Beratung 4. Auflage Mit Illustrationen von Gudrun Pohl Bibliografische Information

Mehr

Fritjof Kunz Joachim Michas Fritz Kochan Arbeitnehmerhaftung, Kiindigung und Arbeitsschutz

Fritjof Kunz Joachim Michas Fritz Kochan Arbeitnehmerhaftung, Kiindigung und Arbeitsschutz Fritjof Kunz Joachim Michas Fritz Kochan Arbeitnehmerhaftung, Kiindigung und Arbeitsschutz Beitrăge zu den Berichten der Kommission fiir die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen

Mehr

Kompetenzen und Qualifikationen für Hochschulmanager

Kompetenzen und Qualifikationen für Hochschulmanager Hochschul- und Wissenschaftsmanagement - Band 7 Professionalisierung des Hochschulmanagements - Zukunftsorientierte Führung Change Management und Organisationsentwicklung im Hochschulwesen Prof. Dr. Dr.

Mehr

Ratgeber Soziale Phobie

Ratgeber Soziale Phobie Ratgeber Soziale Phobie Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie Band 20 Ratgeber Soziale Phobie von Katrin von Consbruch und Ulrich Stangier Herausgeber der Reihe: Prof. Dr. Dietmar Schulte,

Mehr

Cause Related Marketing

Cause Related Marketing Timo Geißel Cause Related Marketing Bestimmung erfolgskritischer Faktoren Orientierungshilfen zur Planung und Umsetzung der Kampagne Diplomica Verlag Timo Geißel Cause Related Marketing - Bestimmung erfolgskritischer

Mehr

Kirsten von Sydow. Systemische Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Kirsten von Sydow. Systemische Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel Kirsten von Sydow Systemische Therapie Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. phil. Kirsten von Sydow, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Mehr

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby?

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelorarbeit Ben Witthaus Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelor + Master Publishing Ben Witthaus

Mehr

Aufstieg und Fall westlicher Herrschaft

Aufstieg und Fall westlicher Herrschaft Aufstieg und Fall westlicher Herrschaft Martin Sebaldt Andreas Friedel Sabine Fütterer Sarah Schmid (Hrsg.) Aufstieg und Fall westlicher Herrschaft Zum Grundproblem globaler Politik im Spiegel moderner

Mehr

J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl. Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme

J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl. Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme Leitfäden der angewandten Mathematik und Mechanik Herausgegeben von Prof. Dr. G. Hotz, Saarbrücken Prof. Dr.

Mehr

New Public Management

New Public Management Klaus Krönlein New Public Management im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung Darstellung eines Grundlagenmodells Diplomica Verlag Klaus Krönlein New Public Management im Bereich der gesetzlichen

Mehr

Methoden der Sozialen Arbeit in der Schule

Methoden der Sozialen Arbeit in der Schule Rainer Kilb, Jochen Peter (Hrsg.) Methoden der Sozialen Arbeit in der Schule Mit 17 Abbildungen, 7 Tabellen und 11 Übersichten Beiträge von Marion Baldus, Roland Büchner, Winfried Büschges-Abel, Torsten

Mehr

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Joachim F.W. Müller Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Rainer Hampp Verlag München und Mering

Mehr