HIERGEBLIEBEN AUSBILDUNGEN IN SH NORD AUSBILDUNG NOSPA / KRONES / DUPONT DANISCO / VR BANK NIEBÜLL / AUTOHAUS KORNKOOG / BRILLUX / BIZ SYLT NIEBÜLL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HIERGEBLIEBEN AUSBILDUNGEN IN SH NORD AUSBILDUNG NOSPA / KRONES / DUPONT DANISCO / VR BANK NIEBÜLL / AUTOHAUS KORNKOOG / BRILLUX / BIZ SYLT NIEBÜLL"

Transkript

1 AUSBILDUNG NOSPA / KRONES / DUPONT DANISCO / VR BANK NIEBÜLL / AUTOHAUS KORNKOOG / BRILLUX / BIZ SYLT NIEBÜLL FLENSBURG SCHLESWIG SANKT PETER ORDING HUSUM HIERGEBLIEBEN AUSBILDUNGEN IN SH NORD September Ausgabe NORD 01

2 STEUERE DEINE KARRIERE EDITORIAL Willkommen zu Hause. Klingt komisch, du bist ja schon länger da. Und träumst vielleicht davon, an unbekannten Orten unbekannte Dinge zu erleben. Dabei gibt s die gleich bei dir vor der Tür. Oder fast, jedenfalls. Deshalb sagen wir wieder Hiergeblieben! In dieser Ausgabe zeigen wir dir, wie das treianische Dorf kämpft und gewinnt. Wie du ein grüner Steuerberater werden kannst, warum das Finanzamt eigentlich cool ist und was Banken und Finanzen hier im Norden Gutes tun. Was man als Wasserbauer so baut und was sich alles aus Milch erzeugen lässt. Wie man Bilder aus dem Körper schießt im WKK und was Frauen in Raffinerien besser machen. Es lohnt sich, hier zu bleiben. Viel Spaß beim Sightseeing und Jobfinding. Euer Team und Josh, Chefredakteur AUSBILDUNG ZUM FINANZWIRT/ ZUR FINANZWIRTIN DUALES STUDIUM ZUM DIPLOM-FINANZWIRT/ ZUR DIPLOM-FINANZWIRTIN AUSBILDUNGSDAUER: 2 Jahre NÄCHSTER EINSTELLUNGSTERMIN : 15. August 2014 BEWERBUNGSENDE : 30. September 2013 AUSBILDUNGSDAUER: 3 JAHRE NÄCHSTER EINSTELLUNGSTERMIN : 1. September 2014 BEWERBUNGSENDE : 30. September 2013 EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN : Realschulabschluss EU-Staatsangehörigkeit EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN : Abitur oder Fachhochschulreife EU-Staatsangehörigkeit BILDUNGSZENTRUM DER STEUERVERWALTUNG DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN Die Bewerbung geht an das zuständige Finanzamt für deinen Wohnort. 3

3 Inhalt 36 Grüne Berufe und Steuerberatung eine wachsende Herausforderung! MEF & Partner über eine wachsende Herausforderung 40 Mächtige Maschinen für Nordfriesland Retro-Trecker und Kult-Drescher bei Peter Clausen Landtechnik 42 Ein Schlauer: Wasserbauer Kanäle, Küsten und Karriere beim Wasser- und Schifffahrtsamt Tönning 44 Da steckt viel Kultur drin Ausbildung bei DuPont Danisco in Niebüll Hiergeblieben Companies 46 Kuhle Produkte aus Milch DMK Kurzer Name, viel dahinter Das Treianische Dorf Wer mit 90 Leuten kämpft, kann am Ende auch gewinnen Ausbildung in Treia Wie Azubis das so sehen Neue Banker braucht das Land Schwerpunkt Banken Etwas Besonderes von Anfang an Bei der VR-Bank Niebüll lernen die Azubis nicht nur Bankerlatein Gut für die Zukunft Karrierestart bei der Nospa Warum das Finanzamt cool ist Finanz-Staatssekretär Thomas Losse-Müller über die Ausbildung bei der Finanzverwaltung Volle Pulle zum Weltmarktführer Krones: über 100 Azubis in Flaschen Die Landesmeistermacher Azubi-Gewinner bei Steuer Kälte-Klima-Großküchentechnik Sonnige Zukunftsperspektiven 155 Auszubildende starten bei Brillux Erfrischende Abwechslung Bäderbetriebe Schleswiger Kommunalbetriebe Frau kann Mit Kim und Franziska durch die Raffinerie Heide Azubi-Portraits Autohaus Kornkoog MEF & Partner Nord-Ostsee Sparkasse CG Christiansen Raffinerie Heide 11 Schule Nordfriesland hat Köpfchen GemS Bredstedt: Schule und Schüler mit Zukunft Duale Finanzen in Flensburg Sönke Rucks, Ausbildungsleiter Finanzamt Flensburg Ausbildung und Studium beim Land Schleswig-Holstein Allgemeine Verwaltung, mittendrin Tiefe Einblicke ins Regierungsgeschehen Interview mit Anke Kabel, Ausbildungsleiterin des Landes Schleswig-Holstein Tipps zum Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/-r Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein Aktenberge waren gestern 450 Mitstreiter zum Zukunft einrichten Ausbildung mit Vollausstattung bei Jacob Erichsen AUTOMOTIVATION Schöner schrauben und schreiben im Autohaus Kornkoog Bilder aus dem Körper Medizinisch-technische Radiologie-Assistenten am Westküstenklinikum Heide Training on the Job Tipps für Berufsstarter von der IHK 10 gute Gründe, die Berufsberatung einzuschalten Die Agentur für Arbeit Flensburg Editorial Impressum Steuer Kälte- und Klimatechnik Peter Clausen Landtechnik DuPont Danisco Deutschland DMK Jacob Erichsen Schleswiger Stadtwerke Finanzamt Flensburg Land Schleswig-Holstein Westküstenklinikum Heide 4 Nord 5

4 Gemeinde Treia Hiergeblieben HIERGEBLIEBEN IN TREIA DAS TREIANISCHE DORF Wer mit 90 Leuten kämpft, kann am Ende auch gewinnen I: 1519 EINWOHNER Demographischer Wandel und Landflucht. Viele Gemeinden leiden darunter. Zuerst geht der Kaufmann, dann die Ärzte, gefolgt von der Apotheke. Die Nahversorgung bricht zusammen, der Ort wird unattraktiv. Es gibt nicht genug Kinder, die Schule schließt. Die jungen Leute sind gezwungen wegzuziehen und die Senioren, die sich bisher noch allein versorgen konnten, verlieren eine große Portion Lebensqualität, weil sie nun für ihre Besorgungen auf Hilfe angewiesen sind. Aber muss es so kommen? Vor dieser Frage standen vor acht Jahren auch die Einwohner von Treia, einer 1500 Seelen- Gemeinde zwischen Husum und Schleswig. 21,73 km² Kreatives Handeln war gefragt und nicht bloßes Reagieren. Aus uns Betroffenen sind Beteiligte geworden! Als der örtliche Lebensmittelmarkt vor dem Aus stand, setzten sich Andrea und Sönke Schlüter gemeinsam mit ihrem Mitstreiter Benno Vogt, vom benachbarten Küchenstudio, zusammen und suchten nach einer Lösung. Würde es in Treia keinen Nahversorger mehr geben, hätte das auch massiven Einfluss auf ihre Geschäfte, die Apotheke und das Küchenstudio im Ort: Wir Geschäftsleute hatten alle große Sorge und uns war klar, dass wir selbst dafür sorgen mussten, dass etwas passiert, erinnert sich Sönke Schlüter. Was also tun? Die Lösung war ebenso mutig, wie genial: Gemeinsam mit 90 Treianern gründeten die drei Initiatoren eine Bürgerinitiative, später eine GmbH & Co. KG. Sie riskierten gemeinsam ihr Eigenkapital in Höhe von 260 Mit Engagement zum Erfolg: Sönke Schlüter, Benno Vogt und Andrea Schlüter 000 Euro und nahmen zusätzlich noch ein Darlehen auf. Von diesem Geld kaufte und renoviert die Bürgerinitiative den vorhandenen Kaufmannsladen und baute ihn noch auf 500m² aus. Das alles war nicht ohne Schwierigkeiten seitens der Baubehörden von statten gegangen. Doch die Bürger gaben nicht auf und schafften es schließlich, mit viel Einsatz und großem Durchhaltevermögen, ihre Idee zu verwirklichen. Heute ist das Darlehen abbezahlt und erste Gewinne können an die Investoren ausgeschüttet werden. Die Nahversorgung ist geregelt und das trägt maßgeblich zur hohen Lebensqualität bei. Der Fall Treia zeigt eines ganz deutlich: Man muss etwas tun für sein Dorf, sich engagieren und gemeinsam durchhalten. Text Foto Claudia Kleimann-Balke 6 Nord 7

5 Gemeinde Treia AUSBILDUNG IN TREIA Treia liegt an der B201 zwischen Husum und Schleswig. Es liegt verkehrsgünstig. Die Treene schlängelt sich gemütlich und idyllisch mitten durchs Dorf. Und Treia hat eine gesunde Infrastruktur. Hier gibt es alles, was man benötigt, von der Hebamme bis zum Bestatter, vom frischen Brötchen über die Bohrmaschine bis hin zum neuen Auto. Es gibt Ärzte, einen deutschen und einen dänischen Kindergarten, eine Grundschule, ein Seniorenheim, eine Feuerwehr und einen Landgasthof. Was will man mehr? Sogar junge Treianer wissen das zu schätzen und haben sich dazu entschieden, auch ihre Ausbildung in ihrem Dorf zu machen anstatt in die nächste Stadt zu gehen. Warum? Weil es hier schön ist und ruhig! ALTENPFLEGEHELFERIN im 1. Ausbildungsjahr im Seniorenwohnpark Osterhof Treia Erich Kästner-Schule, Silberstedt (Hauptschulabschluss) Ich bin überhaupt kein Stadtkind! Wir haben viele Tiere, neben Hunden und einer Katze sogar Hühner. Das geht nur auf dem Land. Ich genieße die frische Luft und die Treene, in die man nach Feierabend noch mal schnell hineinspringen kann. Im Dorf gibt es alle, was man zum Leben braucht, sogar ein Seniorenheim, in dem ich meine Ausbildung mache. Ich habe die Bewohner schon richtig ins Herz geschlossen und bin immer traurig, wenn jemand stirbt, aber natürlich gehört es dazu. Umso mehr freue ich mich, wenn Geburtstag gefeiert wird. Schade finde ich, dass ich als Altenpflegehelferin nichts Medizinisches tun darf. Deshalb möchte ich auch nach meiner Ausbildung gerne noch die Ausbildung zur Altenpflegerin anhängen. RONJA SEDDIG, 18 Hiergeblieben KOCH im 3. Lehrjahr im Restaurant Osterkrug Erich Kästner-Schule, Silberstedt (Hauptschulabschluss) BJÖRN HERZOG, 19 ZIMMERMANN im 3. Ausbildungsjahr bei Baugeschäft HD Autzen Erich Kästner-Schule, Silberstedt (Realschulabschluss) NILS FISCHER, 20 Während meiner Ausbildung habe ich alles mal gemacht, vom Trockenbau bis zum Dachstuhl. Der Beruf ist ziemlich abwechslungsreich, dass macht ihn interessant. Am schönsten ist es natürlich, wenn man mit Holz arbeiten kann. Angefangen habe ich hier mit einem Ferienjob. Das hat mir so gut gefallen, dass ich gefragt habe, ob ich nicht auch meine Ausbildung hier machen könnte ich konnte und nun werde ich nach meiner Ausbildung sogar übernommen. Ich wohne fast um die Ecke, fahre mit dem Rad zur Arbeit. Im Dorf kennt man jeden, trifft sich mit Freunden. Wenn ich mir vorstelle in einer großen Stadt zu wohnen, wo die Autos direkt an meinem Fenster vorbeifahren... das könnte ich nicht. Ich brauche einen Garten und meine Ruhe. Wir sind gleich drei Azubis, die in einem Haus wohnen und hier die Ausbildung machen. Da ist immer was los. Wir treffen uns, gehen zum Schwimmen in die Treene oder fahren mit dem Kanu. Ich bin ein richtiges Dorfkind. Die Leute sind nett und man hat hier alles, was man braucht. Die Ausbildung ist schon anstrengend und an die Arbeitszeiten muss man sich erst gewöhnen. Man arbeitet immer dann, wenn alle anderen frei haben. Aber das überlegt man sich ja vorher. Die Stimmung in der Küche ist prima und wenn ich eine Frage habe, ist immer jemand da, den man fragen kann und der hilft. Besonders gerne schaue ich meinem Chef über die Schulter. Immer wieder bin ich erstaunt, was er aus Lebensmitteln machen kann. Er ist ein wahrer Künstler und ich kann so viel von ihm lernen. 8 Nord 9

6 SCHULE NORDFRIESLAND HAT KÖPFCHEN GemS Bredstedt Schule mit Zukunft Schüler mit Zukunft S C H U LE A warm welcome in Bredstedt beschert uns Mister Marc Perry. Er ist väterlicherseits britischer Abstammung, jedoch zählt nicht allein das Unterrichtsfach Englisch zu seinen Aufgaben das wäre ja auch zu einfach. So widmet sich der engagierte Lehrer neben Wirtschaft und Politik mit vollem Einsatz dem Bereich Berufsorientierung. Die Vielzahl der Maßnahmen, die den Schülern den Übergang Schule/Berufsleben erleichtern sollen, ist nur ein Argument für den Vorbildcharakter der Gemeinschaftsschule Bredstedt. Mit Projekten wie Imkerei und Biotop hat sich die über 100 Jahre alte Bildungseinrichtung den Titel Zukunftsschule. SH erarbeitet. Tradition und Moderne passen nämlich genau so gut unter einen Hut wie Geodreieck, Ratzefummel und Butterbrot. Mister Perry führt uns heute in der GemS Bredstedt herum, damit wir uns selbst ein Bild davon machen können. Heute etwas für morgen bewegen, so lautet das Motto der Initiative Zukunftsschule.SH des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins (IQSH). Den Titel verdient hat sich die GemS Bredtstedt mit zwei Projekten: der Schülerfirma De flotten Immen, als Teil der Berufsorientierung, und Unser Schulbiotop ein Ort für andere Lernwege. Auf dem etwa zwei Hektar großen Areal fallen viele Aufgaben an wie das Biotop von Bäumen und Büschen zu befreien, der Bau einer Brücke über den Teich oder das Befestigen der Wege.

7 SCHUL E Biotop Diese Auszeichnung ist für mich die Möglichkeit, der Öffentlichkeit und den Verantwortlichen für Bildung zu zeigen, dass wir den Begriff Lernen erweitern müssen. Schule verlangt nach praxisorientierter Pädagogik. Schauen wir doch in die Schulen: Unsere Schüler lernen überwiegend kognitiv, sie sitzen 6 bis 8 Unterrichtsstunden auf ihrem Stuhl am Tisch und müssen Aufgabenbereiche theoretisch erarbeiten. Unzufriedenheit, Schulunlust, mangelndes Verantwortungsbewusstsein und fehlender Spaß am Schulleben sind heute oft anzutreffen. Ganzheitliches Lernen, also lernen mit allen Sinnen wir nennen es Lernen mit Kopf-Herz und Hand erfahren Schüler kaum. Mangelnde körperliche Bewegung, Verkümmerung der Kreativität und der handlungsorientierten Verhaltensweisen, fehlende Sozialkompetenzen sind Erscheinungen, die enorme Auswirkungen auf die Berufs- und Arbeitswelt haben werden. Schon jetzt klagen viele Firmen, dass unsere Schüler oft nicht ausbildungsfähig, ausbildungsbereit und ausbildungswillig sind. In den beiden ausgezeichneten Projekten können die Schüler ganzheitlich lernen. Sie können sich auspowern, lernen, was Ausdauer und Zielstrebigkeit ist, erfahren, was belastbar bedeutet. Und ganz nebenbei erfahren sie, was Zufriedenheit bedeutet und dass diese Art des Lernens Spaß machen kann. Ulf Westphal, Lehrer und Projektleiter Falk (Klasse 6a): Endlich kann ich mich richtig auspowern. Elias (7a): Mit Latzhose und Arbeitshandschuhen bringt die Arbeit im Biotop doppelt Spaß. Imkerei Was die schuleigene Imkerei betrifft, ist die anfängliche Skepsis längst restloser Begeisterung gewichen. Die Schülerfirma De flotten Immen vermarktet mittlerweile ihren selbst gewonnenen Honig und ist überaus stolz auf ihre produktiven Bienenvölker. Die neuen Wahlpflichtkurse Imkerei und Bautechnik Biotop sind nicht nur aus biologischer und sozialer Sicht wertvoll, sondern erfüllen auch den Aspekt der Berufsorientierung: Handwerkliche und kulturelle Kenntnisse, ökologische Zusammenhänge sowie Erfahrungen im Bereich Umweltschutz werden vermittelt. Hier hat sich schon so mancher Schüler wiedergefunden! Mehr dazu findet ihr übrigens auf unter dem Suchbegriff Bredstedt.

8 SCHUL E Wohin führt Dein Weg? Tade (10a): Bienen haben mich schon immer interessiert. Sandra (10a): An das Summen muss man sich erst gewöhnen. Die Liste der Angebote zur Berufsorientierung ist lang. Da mag der eine oder andere Schüler der GemS Bredstedt zunächst ins Schnaufen kommen und dann später rückblickend beruhigt durchatmen. Denn soviel ist gewiss: Für die meisten Schüler liegt der erste Meilenstein der beruflichen Laufbahn in der Schule, wenn Fähigkeiten entdeckt und Interessen geweckt werden, wenn entscheidende Kontakte hergestellt und Türen geöffnet werden. So arbeitet die GemS Bredstedt eng mit der Bundesagentur für Arbeit in Husum zusammen. Zudem spielen Berufspraktika, ebenso wie der Eltern-Schülerinformationsabend plus Bewerbungsseminare in der VR Bank Niebüll oder das Projekt JOBsearching im Gebäude der IHK Flensburg eine wichtige Rolle. Im Veranstaltungskalender der Schule stehen in diesem Jahr außerdem noch der Informationstag der Berufsschule Niebüll, die Husumer Lehrstellenrallye sowie das bereits dritte PARENTUM-nordjob-Event (Eltern-Schülertag) in der Mercedes-Benz-Vertretung Flensburg. Unter den verschiedenen Jobmessen, die den Schülern und Eltern ans Herz gelegt werden, sticht eine ganz besonders hervor: die JOBnight. Zwar handelt es sich um eine schulinterne Initiative, als offene Infomesse heißt sie jedoch alle Schüler und Eltern aus der Region willkommen.

9 SCHULE DEINE ME2BE FAMILY Interview mit Initiator Marc Perry Sie organisieren die JOBnight? Ja, aber nicht allein! Zusammen mit Herrn Spottock von der Barmer GEK in Husum organisiere ich Jahr für Jahr diese Berufsinformationsmesse bei uns in der Schule. Wie viel Zeit lag zwischen dem ersten Plan und der ersten Umsetzung? Ungefähr ein Dreiviertel Jahr ab Frühjahr bis Herbst Wie entwickeln sich die Teilnehmerzahlen? Die Besucherzahlen steigen! Die Veranstaltung ist auch für Schüler anderer Schulen offen zugänglich. Angefangen haben wir mit 26 ausstellenden Betrieben, 2013 waren es 37 und im kommenden Jahr werden wir wohl die Zahl 50 erreichen. Konnten bereits Schüler vermittelt werden? Ausbildungsplätze vereinzelt, Praktikumsplätze sogar häufig. A U S B GUT ZU WISSEN I L D U N G S I C H I N F O S D I R B B E W Gibt es Feedback seitens der Schüler, Eltern und Firmen? Man ist durchweg begeistert! Eigentlich wollten wir beide nur alle zwei Jahre diese Veranstaltung organisieren, aber aufgrund des großen Zuspruchs seitens der Schülerschaft, Eltern und Betriebe, haben wir uns für eine jährliche Ausrichtung entschieden. Was ist der Unterschied zu anderen Berufsmessen? Wir legen Wert auf den lokalen, regionalen Bezug mit einer Prise Überregionalität. Text Tina Denecken Foto GemS Bredstedt Zu den Ausstellern zählen Unternehmen aus dem Kreis Nordfriesland sowie überregionale Arbeitgeber und Institutionen. Unter anderem sind vertreten: VR-Bank Niebüll, Bundeswehr und Handwerkskammer, Unternehmen aller Branchen von A wie Autohaus bis Z wie Zahntechnik, ebenso wie Berufliche Schulen des Kreises Nordfriesland. Schule und Betriebe stellen dabei ein Zusatzprogramm auf die Beine, die der Messe einen Eventcharakter verleihen, anstatt dass die Schüler einfach von Stand zu Stand marschieren und Flyer einsammeln. Die JOBnight ist informativ, interaktiv und unterhaltsam! Beispielsweise organisiert die Agentur für Arbeit ein Berufs-Speeddating, die Barmer GEK einen Bewerbungsworkshop und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband eine Flambiershow. Die nächste JOBnight findet am Freitag, dem 14. Februar 2014 statt wie immer von 18 bis 21 Uhr in der Aula und den Klassenräumen der GemS Bredstedt. ME2BE HIERGEBLIEBEN Dein regionales Magazin für Ausbildung vor Ort ME2BE ME TO BUSINESS Dein überregionales Magazin für Ausbildung ME2BE.DE Dein Online-Magazin mit Videos, JOB.BOX, News und Tools YOUTUBE.COM/ME2BECHANNEL FACEBOOK.COM/ME2BEMAG Like! Deine Page für Schüler und Azubis, Aktionen, Termine, Tipps, Team und Videos ME2BE CAMPUS Dein überregionales Magazin für (duale) Studenten NEU Ab zum Download ME2BE JOB.BOX APP Deine lokale Suchmaschine für Ferienjobs, Ausbildungs- und Studienplätze

10 C O M PA NEUE BANKER BRAUCHT DAS LAND Entschuldigung, ich arbeite bei der Bank... Noch vor 20 Jahren waren Banker angesehene Leute. Fast wehmütig erinnern sich unsere Eltern an die Zeiten sehr vornehmer, aber unbestechlicher Bankiers. Ihnen folgten die guten Banker, die als Treuhänder des Kredits, den ihnen ihre Kunden einräumten, Recht, Gesetz und Moral achteten. Kostete es, was es wolle. Hand drauf. Vor etwa zehn Jahren kamen dann die Bangster. Mit unglaublicher Gier bereicherten sie sich selbst und legten reihenweise Sparer und Anleger rein, mit Produkten, die riesige Verluste erlitten. So groß, dass manche Banken an den Rand der Pleite gerieten. Schlimmer noch, sie spekulierten sogar darauf, dass der Steuerzahler ihre Pleite verhindert, damit nicht alle Sparer und Anleger, und die ganze Wirtschaft dazu, in die Katastrophe schlittern. Viele hundert Milliarden hat das gekostet. Es soll Banker geben, die nach diesem Stress von einem ruhigen Leben als Farmer träumen. Nr. N I ES Könnten sie ja, in Schleswig-Holstein. Denn obwohl die Banken einen Totalschaden erlitten, haben es die bodenständigen Banken hier in der Region noch gut. Sie mögen es zurzeit auch gar nicht, überhaupt Banken genannt zu werden und haben weiterhin großen Personalbedarf. Denn neue Banker braucht das Land wirklich. Dazu braucht es eine neue Generation von Bankern, in deren Fokus der Kunde und seine Bedürfnisse stehen. Der neue Banker und die neue Bankerin sind wieder kompetente Problemlöser, engagierter Kümmerer und zuverlässige Partner für das sauer verdiente Geld der Leute. Egal, ob Großkonzern, Handwerksbetrieb oder Fietes Oma. Es wird spannend die nächsten Jahre. Wer dann mit Ausbildung und/oder Studium fertig ist, hat sicher bessere Karten. Es ist nicht alles Gold was Glänzt 19

11 Schwerpunkt: Banken Companies ETWAS BESONDERES VON ANFANG AN! Bei der VR Bank in Niebüll lernen die Azubis nicht nur Bankerlatein Schon Mitte des 19. Jahrhunderts hatten zwei schlaue Köpfe eine Vision und legten damit den Grundstein der genossenschaftlichen Banken. Schon damals gestalteten die Gründerväter Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen ihre Bank nach einem Leitmotiv, das noch heute Bestand hat: Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele! Und es ist genau dieser Gedanke, der aus einer anonymen Bank einen persönlichen Ansprechpartner macht, der nicht klug schnackt, sondern in der Sprache der nordfriesischen Kunden spricht und zwar auf Augenhöhe. Für die Mitarbeiter der VR Bank eg in Niebüll bedeutet das kundenorientiertes Arbeiten. Der Kunde steht im Mittelpunkt und wird kompetent und individuell beraten. Die Bank bietet eine weitgefächerte Produktpalette an, das sind neben den klassischen Leistungen zum Beispiel auch Versicherungen und Bausparen. Das ist möglich, weil die VR Bank eg mit verschiedenen Verbundpartnern zusammenarbeitet, und deshalb das gesamte Spektrum der Finanzleistungen anbieten kann. Ein maßgeschneidertes Konzept, das sich an den Anforderungen des Kunden orientiert, ist dabei immer das Ziel umfassender Beratung. Bei der VR Bank eg Niebüll wird besonders viel Wert auf die Ausbildung junger Banker gelegt. Die Ausbildung in den Geschäftsstellen und der Zentrale wird durch hausinterne Seminare und Lehrgänge an der Genossenschaftsakademie in Rendsburg ergänzt. Auch die Ausbildung im Dualen Studium ist hier möglich. In der ersten Woche ist noch alles fremd für die neuen Azubis. Neue Gesichter, viele neue Namen, eine Bank, auf deren Gängen man sich scheinbar verlaufen könnte. Um diese erste Woche möglichst angenehm zu gestalten, nehmen sich die Mitarbeiter der VR Bank Niebüll viel Zeit. Eine Woche lang wird in den Bankalltag erst mal hineingeschnuppert. Man lernt die Bank kennen, die Menschen, die hier arbeiten und auch der Vorstand kommt vorbei, um die neuen Azubis willkommen zu heißen. Das imponiert den Azubis und zeigt ihnen, wie wichtig sie sind und wie sehr man sie schätzt. Verantwortlich für den guten Start in der Bank und für die gesamte Ausbildung ist Ausbildungsleiter Hans-Adolf Deussing. Er nimmt seine Azubis sozusagen an die Hand und führt sie auf den richtigen Weg in Richtung Banker. nun Geselle. Wäre ich bei der Industriemechanik geblieben, hätte ich vermutlich studiert. Neben der Technik hat mich schon in der Schule die Wirtschaftslehre ganz besonders interessiert. Eine Ausbildung bei der Bank lag also nah. Darin hat mich auch mein Bruder, der gerade im 3. Ausbildungsjahr bei der Bank ist, bestärkt. Ich habe den Blaumann gegen einen Anzug getauscht und bin ganz froh, dass ich nun nicht mehr nach Öl und Fett rieche. In der Einführungswoche ging es um ganz grundlegende Dinge, zum Beispiel wie man sich gegenüber Kunden und Mitarbeitern verhält oder welche Rechte und Pflichten man als Azubi hat. Sogar der Vorstand kam vorbei, um sich vorzustellen und weil sie die Nähe zu uns suchen. Das rechne ich ihnen hoch an! Für die erste Zeit geht es nun in die Geschäftsstelle nach Bredstedt, wo ich die Grundlagen lernen werde. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich später Berater für Geschäftskunden werde schließlich habe ich durch meine Lehre gute Einblicke ins Handwerk bekommen und wäre deshalb der perfekte Ansprechpartner. Nach Feierabend tausche ich meinen Anzug gegen Sportkleidung. Mit Joggen und Fitnessstudio halte ich mich fit. Außerdem hat mich vor 15 Jahren die schwarz-gelbe Leidenschaft gepackt. Ich bin Borussia Dortmund Fan, seit ich die Mannschaft mit acht Jahren spielen sah. Ich war total beeindruckt. Blaumann gegen Anzug Nach dem Abitur mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik habe ich eine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Das hat mir zwar Spaß gemacht, aber ich habe keine Herausforderung für mich gesehen. Trotzdem habe ich natürlich meine Lehre abgeschlossen und bin Christian Peper, 23 Jahre, Bankkaufmann im 1. Lehrjahr (Berufliches Gymnasium Husum, Fachrichtung Elektrotechnik Bilingual/ Englisch, Abitur) 20 Nord 21

12 Schwerpunkt: Banken Companies Platz gestanden und ein Jungendtrainer hat mich angesprochen, ob ich nicht Lust dazu hätte, zu pfeifen. Die hatte ich und nach ein paar Lehrgängen konnte es dann losgehen. Inzwischen pfeife ich an jedem Wochenende als Haupt- und Linienrichter. Gerade habe ich zum Beispiel beim Goallegen-Cup in Niebüll, einem Turnier für Hobbymannschaften, gepfiffen mehr als 40 Spiele pro Tag. Eigentlich haben mein Beruf und mein Sport einiges gemeinsam, auch wenn man es auf den ersten Blick gar nicht vermutet. Aber zwei Dinge sind für beides ganz wesentlich: Fairness und Teamgeist! Jannek Hansen, 17 Jahre, Bankkaufmann im 1. Lehrjahr (Gemeinschaftsschule Bredstedt, Realschulabschluss) Noch kneifen die Schuhe etwas Vor ungefähr einem Jahr habe ich in der VR Bank Geschäftsstelle Langenhorn ein Praktikum gemacht. Besonders ist mir die gute Zusammenarbeit im Team aufgefallen. Alle haben mir geholfen und ich konnte bei Fragen wirklich jeden Mitarbeiter ansprechen. Für mich war eigentlich sofort klar, dass ich eine Ausbildung bei der Bank machen möchte. Wirtschaft und Politik haben mich schon in der Schule interessiert und in Mathe war ich auch immer ziemlich gut. Warum sollte ich mich noch anders orientieren, wenn doch alles stimmte? Meine erste Geschäftsstelle wird in Breklum sein. Ich freue mich schon darauf auch wenn im Moment alles noch sehr ungewohnt und neu ist. Ich trage das erste Mal einen Anzug und musste mir auf YouTube anschauen, wie man einen Krawattenknoten bindet, aber daran werde ich mich auch schnell gewöhnen genau wie an meine eleganten Schuhe, die noch ganz schön kneifen. Eigentlich trage ich viel lieber Fußballschuhe. Immer wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich auf dem Fußballplatz. Seit über dreizehn Jahren spiele ich schon Fußball und vor 1½ Jahren habe ich zu meinem Mannschaftstrikot noch ein schwarzes bekommen und zwei farbige Karten. Seit dem bin ich nämlich auch Schiedsrichter. Damals habe ich auf dem Zwei Ausbildungen gleichzeitig Während der Oberstufenzeit habe ich mich dazu entschieden neben der Schule auch noch die Junior Management School in Kiel zu besuchen, um mich weiter zu qualifizieren. Die Kurse finden schulbegleitend an Wochenenden und in den Ferien statt. Die jms setzt auf eine möglichst praxisnahe Vermittlung von Wissen. Ich habe zum Beispiel tiefe Einblicke in die Soft Skills bekommen, das wird mir im Umgang mit den Kunden sehr hilfreich sein. Auch Wirtschaftswissenschaften, Projektund Zukunftsmanagement stehen bei der jms auf dem Lehrplan. Als Abschlussprojekt habe ich mit zwei Mitschülerinnen eine Modenschau geplant und auch wirklich realisiert. Von der Organisation der Location, über die Models und die Werbung mussten wir alles auf die Beine stellen. Mit der Modenschau haben wir einen Gewinn erzielen können, den wir der Organisation hungrig-online gespendet haben. Das war eine große Herausforderung, hat aber auch großen Spaß gemacht. Die doppelte Belastung von regulärer Schule und meiner Zusatzausbildung war manchmal ganz schön stressig, aber sie hat mich optimal auf das Duale Studium bei der VR Bank vorbereitet. Eigentlich hat mich sogar erst die jms auf die Idee gebracht zur Bank zu gehen. Der Internetauftritt der VR Bank hat mich neugierig gemacht. Ich habe mich beworben, wurde zum Einstellungstest eingeladen und habe den Studienplatz bekommen. Beim Dualen Studium mache ich nun zwei Ausbildungen gleichzeitig: Bankkauffrau und dann noch den Bachelor of Arts Banking and Finance! Text Claudia Kleimann-Balke Foto Jonas Wölk A U S B GUT ZU WISSEN I L D U N G S I C H I N F O S D I R B B E W Ausbildungen bei der VR Bank Niebüll - Bankkauffrau/Bankkaufmann - Bachelor of Arts in Banking and Finance - Informatikkaufmann/-frau VR Bank eg Personalabteilung Hauptstr Niebüll Für weitere Informationen steht Ihnen unser Ausbildungsleiter zur Verfügung: Hans-Adolf Deussing Sponsored by Leiter Personalentwicklung 04661/ Solveig Schulze, 19 Jahre, Duales Studium Bachelor of Arts in Banking and Finance im 1. Lehrjahr (Hermann-Tast-Schule, Husum, Abitur) vrbankniebuell.de 22 Nord 23

13 Beste Chancen als Bewerber. sicheres Auftreten verkäuferisches Talent Spaß am Umgang mit Menschen gutes Allgemeinwissen gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Teamgeist gepflegtes Äußeres guter Schulabschluss für Bachelor of Arts (BA): gute Fachhochschulreife /gutes Abitur Nehmen Sie die Herausforderung an! Sie fu hlen sich von dem von uns geforderten Profil angesprochen und erfüllen alle nötigen Voraussetzungen fu r eine Ausbildung oder ein Studium in der Nord-Ostsee Sparkasse? Dann starten Sie gleich mit Ihrer Online- Bewerbung unter : Wir freuen uns auf Sie! Nord-Ostsee Sparkasse Personal Christina Torp Telefon Thomas Grambauer Telefon Auf dem Weg in die Zukunft. Nord-Ostsee Sparkasse Gut für die Zukunft. Karrierestart in der Nospa.

14 Gut. Für unsere Region. Gut. Für die Zukunft. Die Nord-Ostsee Sparkasse ist mit einer Bilanzsumme von knapp 6 Mrd. Euro eines der größten Kreditinstitute im Norden Deutschlands. Unser Geschäftsgebiet reicht von Sylt bis Kappeln, sowie von der dänischen Grenze bis zum Nord- Ostsee-Kanal. Wir sind mit unserem Geschäftsgebiet und den im Norden lebenden Menschen eng verbunden. Aus diesem Grund engagieren wir uns u ber unser breit gefächertes Angebot an Finanzdienstleistungen hinaus fu r die Region. Als einer der größten Arbeitgeber»zwischen den Meeren«beschäftigen wir über Mitarbeiter und sind in drei Hauptstellen sowie 66 Filialen in den Kreisen Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg vor Ort präsent. Neben der Stärkung der wirtschaftlichen Standortfaktoren hat fu r uns die Erhöhung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger der Kreise Schleswig- Flensburg und Nordfriesland sowie der Stadt Flensburg eine besondere Bedeutung. Aus diesem Grund bringen wir uns in Kultur, Sport, Jugend und Soziales ein und werden bei Veranstaltungen dieser Bereiche unterstützend tätig. Unsere führende Position im Norden Deutschlands konnten wir nur durch unsere leistungsstarke und kundenorientierte Mannschaft erreichen. Damit dies auch so bleibt, investieren wir stets in gute Ausbildung mit herausragenden Qualifikationen. Bewerben Sie sich jetzt und werden Sie Mitglied unseres Teams! Die Ausbildung ist wirklich super! Ich fühle mich nie allein und habe das Gefühl gebraucht zu werden. Ich bin ein richtiger Teil der Nospa! Johanna Beyer Auszubildende zur Bankkauffrau Die Sparkasse bietet mir die Möglichkeit, verschiedenste persönliche Kompetenzen zu entwickeln Christoph Hansen Student Bachelor of Arts (BA) Ich freue mich darauf, Sie persönlich auf Ihrem guten Weg in die Zukunft zu begleiten! Christina Torp Die praktische Ausbildung. Folgende Stationen absolvieren Sie im Rahmen Ihrer praktischen Ausbildung: Ausbildungsstandort Ausbildungsinhalt Filialen Kundengeschäft Marktservice Sachbearbeitung des Kundengeschäfts Kreditservice Kreditgeschäft Vermögens- Management Wertpapiergeschäft Zusätzlich bilden wir Sie individuell in weiteren Abteilungen aus, wie z. B. im Firmenkundencenter, im Immobiliencenter oder im Vertriebsmanagement. Die theoretische Ausbildung. Berufsschulunterricht 2 Schulblöcke, je 6 bis 8 Wochen pro Ausbildungsjahr. Seminare sowie Projektarbeiten innerhalb der Nospa Grundlehrgang und Abschlusslehrgang (3 bzw. 4 Wochen) an der Sparkassenakademie in Kiel Sparkassen-Vertriebskaufleute besuchen insgesamt vier mehrwöchige Lehrgänge an der Sparkassenakademie in Kiel. BA-Studenten nehmen an 6 Theoriesemester an der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Kiel teil Ausbildungsdauer Ausbildungszeit Studium (BA) (m/w) 3 Jahre Bankkaufmann (m/w) 3 Jahre Sparkassen-Vertriebskaufmann (m/w) 2 Jahre Arbeitszeit Jahresurlaub variabel, wöchentlich 27 Tage 39 Stunden Die aktuelle Vergütung finden Sie unter: Gut. Auf dem Weg. Gut. Karrierestart in der Nospa Hinter einem guten Ergebnis stehen stets die hervorragenden Mitarbeiter und ihre Teamfähigkeit: Aus diesem Grund schaffen wir Platz für die Zukunft junger Menschen. Während der Ausbildung oder Ihres Studiums in der Nord-Ostsee Sparkasse durchlaufen Sie alle wichtigen Stationen eines Kreditinstituts, wobei der gute Kontakt zu unseren Kunden im Vordergrund steht. Sie lernen auf diese Weise ergänzt durch individuelle Trainings die typischen Aufgabengebiete kennen, wie beispielsweise Kontoführung, Zahlungsverkehr, Geldanlagen, Organisation /Controlling oder das Kreditgeschäft. Wir investieren in Ihre gute Zukunft. Die Nord-Ostsee Sparkasse bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Ausbildung und des Studiums. Je nach Fähigkeiten, Vorbildung und Schulabschlusskönnen Sie sich bei uns bewerben als: S Vertriebskaufmann (m/w) Bankkaufmann (m/w) Studium Bachelor of Arts (BA) (m/w) Welche Anforderungen wir in den verschiedenen Ausbildungsgängen oder im Studium an Sie stellen, beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch oder Sie informieren sich schnell und unkompliziert unter: Diese Ausbildung erweitert nicht nur mein Wissen, sie hilft mir auch meine Handlungsfelder in Stärken umzuwandeln! Mohamed Harb Auszubildender zum Sparkassen -Vertriebskaufmann Wenn Sie bei uns Ihre Ausbildung absolvieren, werden Sie sich auf jeden Fall auch persönlich weiter entwickeln! Thomas Grambauer In der Nord-Ostsee Sparkasse gibt es attraktive berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Ausgehend von der Basis Ihrer erfolgreichen Ausbildung, starten Sie beispielsweise in der Finanzberatung und können Ihre eigenen Kunden über den Vermögensaufbau oder die private Vorsorge informieren. Als Vermögens- oder Firmenkundenbetreuer beraten Sie Kunden in Wertpapierangelegenheiten oder in allen relevanten Fragen eines Unter-nehmens. Darüber hinaus gibt es auch in den internen Abteilungen vielfältige Karrieremöglichkeiten und anspruchsvolle Fu hrungsaufgaben. Qualifizierung durch Know-how. Wir geben unseren Mitarbeitern jederzeit die Gelegenheit, sich durch eine aufbauende Qualifizierung das nötige Know-how für ihre praktische Tätigkeit zu erwerben. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Option, verschiedene Lehrgänge mit qualifiziertem Abschluss zu absolvieren: Bankfachwirt /-in (Sparkassenakademie) Fachwirt /-in für Anlage- und Finanzberatung Sparkassenbetriebswirt /-in Dipl.-Sparkassenbetriebswirt /-in Dies sind nur einige Möglichkeiten von zahlreichen Karriere- und Zukunftschancen in der Nord-Ostsee Sparkasse. 26 Nord _Azubi _Beihefter_210x280.indd :35

15 Companies WARUM DAS FINANZAMT COOL IST Finanz-Staatssekretär Thomas Losse-Müller über die abwechslungsreiche Ausbildung in der Finanzverwaltung ME2BE: Eine ganz persönliche Frage zu Beginn: Von welchem Beruf träumten Sie, als Sie 15 waren? Losse-Müller: Ich wollte Naturforscher werden und auf Expeditionen gehen. Heute übe ich zwar einen völlig anderen Beruf aus, der mir auch sehr viel Spaß macht. Ich gehe aber immer noch gerne wenn es die Zeit zulässt auf Erkundungstouren in die Natur. Für viele junge Leute klingt die Arbeit des Finanzbeamten nicht unbedingt cool. Was entgegnen Sie solchen Vorurteilen? Die Vorstellung vom verstaubten Finanzbeamten ist völlig veraltet und hat mit der Realität nicht das Geringste zu tun. Ganz im Gegenteil: Die Finanzverwaltung ist ein äußerst spannender und vielfältiger Arbeitsbereich. Von der Betriebsprüfung bis zur Steuerfahndung, vom Einsatz im Finanzamt bis zur Abordnung ins Ministerium die Tätigkeiten, die in der Finanzverwaltung geboten werden, könnten interessanter und abwechslungsreicher kaum sein. So mancher Finanzbeamter oder manche Finanzbeamtin könnte mit den Geschichten von kuriosen und spektakulären Steuerfällen, die sie im Beruf miterleben, ganze Abende füllen. Auch das Arbeitsumfeld ist attraktiv: Da die Finanzverwaltung selbst ausbildet, startet man seinen Berufsweg in einer jungen Mannschaft. Ein großer Teil der Arbeit wird zudem in Teamarbeit erledigt. Und die Finanzverwaltung der Zukunft setzt hundert Prozent auf IT und moderne Datenverarbeitung als Instrumente. Flexible Arbeitszeitregelungen, abwechselnde Einsatzbereiche sowie interessante Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten: Ich finde, wir haben einen coolen Job anzubieten. Hat die Arbeit im Finanzamt eigentlich nur mit Zahlen zu tun? Nein, keineswegs! Zahlen spielen zwar eine wichtige Rolle, aber im Mittelpunkt steht immer der Privatbürger oder der Unternehmer, der die Steuern letztlich zahlen muss. Hinter den Zahlen stecken ja immer reale Geschichten. Dementsprechend gehört zur Arbeit auch der Umgang mit Bürgern, die persönlich und telefonisch betreut werden müssen. Kommunikationsstärke, Eigeninitiative und selbstständiges, analytisches Denken unsere Finanzbeamtinnen und Finanzbeamten können deutlich mehr, als nur Tabellen auszufüllen oder Belege zu prüfen. Die Ausbildung zum Finanzwirt/zur Finanzwirtin ist aufgeteilt auf Lernphasen im Finanzamt und im Bildungszentrum in Bad Malente. Was ist das Besondere an dieser dualen Ausbildung? Das Tolle an der dualen Ausbildung ist, dass es nie einseitig oder langweilig wird. Theorie und Praxis wechseln sich ständig ab. Das im Bildungszentrum Erlernte kann sofort in der Praxis angewendet werden. Der Lerneffekt ist dadurch am höchsten und man hat nach Abschluss der Ausbildung keine großen Anlaufschwierigkeiten, weil einem die praktische Arbeit schon vertraut ist. Die Lernphase am Finanzamt wird zudem von besonders geschulten Ausbildern betreut. Das ermöglicht eine richtig gute Ausbildung. Steuerrechtlich ändert sich ja häufig etwas. Was bedeutet das für die Mitarbeiter/innen im Finanzamt? Es ist richtig: Das Steuerrecht entwickelt sich sehr dynamisch. Aber auch die Einsatzbereiche und das Arbeitsumfeld wechseln sich im Laufe einer Karriere in der Finanzverwaltung immer wieder ab. Stillstand ist bei uns ein Fremdwort! Wir legen deshalb großen Wert auf eine gründliche Ausbildung und auf regelmäßige Fortbildung. Die Steuerverwaltung verfügt dafür über ein eigenes Fortbildungsinstitut, das unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen jährlich über 150 verschiedene Fortbildungen anbietet. Und welche Karrierechancen haben ehrgeizige Finanzwirte und Diplomfinanzwirte? Die Finanzverwaltung bietet zahlreiche attraktive Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Das fängt bei den Einsatzgebieten an: Neben der Bearbeitung von Steuererklärungen, welche die Bewertung interessanter Lebens-Sachverhalte erfordert, sind Tätigkeiten in der Betriebsprüfung, der Steuerfahndung oder dem Bereich Organisation und Personal ebenso möglich wie ein Einsatz im Finanzministerium, als Dozent im Bildungszentrum Bad Malente oder in der Verwaltungsfachhochschule Altenholz. Text Joachim Welding SÖNKE RUCKS Ausbildungsleiter am Finanzamt Flensburg über... Es wird spannend für die neuen Auszubildenden, wenn der erste Tag der Ausbildung naht. Beim Finanzamt Flensburg werden die jungen Leute gleich mit sehr vielen Eindrücken konfrontiert: Sie lernen nicht nur die Kollegen aus dem Ausbildungsbezirk kennen, sondern müssen auch in schneller Folge Termine beim Vorsteher, der Geschäftsstelle und dem Personalrat absolvieren. In kurzer Zeit müssen sie sehr viele Informationen aufnehmen und verdauen. Doch die Kollegen aus dem Ausbildungsbezirk stehen den Azubis bei und geben ihnen die notwendige Hilfestellung, damit sie sich auch bei der am zweiten Tag durchgeführten Rallye durch das Finanzamt nicht ganz verlaufen. Dabei besteht die duale Ausbildung zum/zur Diplom-Finanzanwärter/in aus einer Kombination von Studienabschnitten an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz sowie berufspraktischen Ausbildungsabschnitten im Ausbildungsfinanzamt und berufsbegleitender Lehrgänge im Bildungszentrum der Steuerverwaltung. Den Auszubildenden wird hierbei zum einen das notwendige steuerliche Fachwissen vermittelt. Zum anderen lernen sie auch die wichtigsten Dienststellen im Finanzamt kennen und können die bereits erworbenen Kenntnisse in der Praxis umsetzen. Der Arbeitsalltag eines Auszubildenden im Finanzamt ist dadurch geprägt, dass ihm frühzeitig echte Steuerfälle zugewiesen werden und er diese unter Berücksichtigung seines Ausbildungsstandes nach Möglichkeit selbstständig bearbeitet. Der Umgang und Kontakt mit den Bürgern lässt sich hierbei nicht immer vermeiden. Die Auszubildenden werden hierdurch im Umgang mit Sachverhalten und Fragestellungen geübt und entwickeln die notwendigen Fähigkeiten, die richtigen Lösungen zu finden. Die Ausbilder stehen ihnen hierbei zur Seite. Sie vermitteln die richtige Arbeitsweise, geben die notwendigen Anleitungen und bewerten die Arbeitsergebnisse. Hier zeigt sich dann, ob die während der Studienabschnitte erworbenen Kenntnisse auch in der Praxis umgesetzt werden können. Eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit in der Finanzverwaltung ist die Fähigkeit, mit anderen konstruktiv zusammenzuarbeiten. Ich lege deshalb besonderen Wert darauf, dass den Auszubildenden die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Dienststellen im Finanzamt vermittelt werden, damit sie das nötige Verständnis für die unterschiedlichen Anforderungen entwickeln. Nur wer weiß, was für wen von Bedeutung ist, kann die Steuerverwaltung insgesamt nach vorne bringen und damit seinen eigenen Beitrag für mehr Bürgerfreundlichkeit leisten. Grundsätzlich gibt es nach der Ausbildung zwar keine Garantie auf die Übernahme oder den Einsatz in einem bestimmten Wunschfinanzamt. Erfahrungsgemäß wird aber die überwiegende Zahl der Absolventen/innen auch tatsächlich in den Staatsdienst übernommen. Hierfür spricht schon der steigende Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften. In welchem Finanzamt der Ersteinsatz erfolgt, hängt davon ab, welchen Bedarf die einzelnen Finanzämter angemeldet haben. Wer die besseren Noten hat, darf sich zuerst sein Wunschamt auswählen. Aber das ist auch nur fair. Zuerst arbeiten die jungen FinanzbeamtInnen meistens in der sogenannten gewerblichen Veranlagung, also der Stelle, in der die Steuererklärungen der Gewerbetreibenden bearbeitet werden. Von hier aus erfolgt später die Spezialisierung in die Bereiche Erhebung, Bearbeitung von Rechtsbehelfen oder Betriebsprüfung. Wer gut erklären kann, kann später vielleicht als Ausbilder oder Dozent verwendet werden. Text Joachim Welding Foto Sandra Heinitz Finanzamt Flensburg Duburger Straße 58-64, Flensburg Ausbildungsleiter Sönke Rucks Tel: 0461/ Nord 29

16 Companies AUSBILDUNG UND STUDIUM BEIM LAND SCHLESWIG-HOLSTEIN Fachrichtung Allgemeine Verwaltung Im Landesdienst arbeiten ca Beschäftigte in Schulen und Hochschulen, bei der Polizei und Justiz, in Finanzämtern, Ministerien und vielen anderen Fachbereichen. Die Allgemeine Verwaltung hat dabei die Aufgabe, Hand in Hand mit Experten aus den Fachbereichen, politische Ziele rechtssicher und wirtschaftlich umzusetzen. TIEFE EINBLICKE INS REGIERUNGS- GESCHEHEN Interview mit der Ausbildungsleiterin des Landes Schleswig-Holstein, Anke Kabel A U S B GUT ZU WISSEN I L D U N G S I C H I N F O S D I R B B E W Schon in der Ausbildung und im Studium sind Sie Beamtin oder Beamter. Während des Vorbereitungsdienstes erhalten die Regierungsinspektoranwärter/-innen Bruttobezüge in Höhe von ca und die Regierungssekretäranwärter/-innen in Höhe von ca Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der Landesverwaltung kann es sowohl zu Ihren Aufgaben gehören, die innere Sicherheit im Land zu gewährleisten als auch die Voraussetzungen für eine kinderfreundliche Struktur in diesem Land zu schaffen. Sie können im Bereich der Wirtschaftsförderung ebenso tätig sein wie im Umweltschutz, im Bildungswesen oder in der Altstadtsanierung. Das sind nur einige Beispiele der zahlreichen und sehr unterschiedlichen Aufgaben, die Sie beim Land erwarten. Diese Aufgabenvielfalt erfordert eine leistungsfähige und moderne Verwaltung. Die Landesverwaltung hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter entwickelt. Neue Steuerungsformen, betriebswirtschaftliches Denken und Handeln sowie eine moderne Informationstechnik zur Unterstützung der Arbeit sind auch in der öffentlichen Verwaltung eine Selbstverständlichkeit. Ausbildung und Studium vermitteln grundlegende Fachkenntnisse und Fertigkeiten aus den Bereichen Recht, Wirtschaft, Verwaltung und Soziales. Während der Ausbildung bzw. des Studiums wechseln sich Theorie und Praxis in einem ausgewogenen Verhältnis ab. In den praktischen Abschnitten der Ausbildung erhalten Sie Gelegenheit, verschiedene Bereiche und Dienststellen der Landesverwaltung kennen zu lernen. Sie werden außerdem vier Monate in einer Kommunalverwaltung ausgebildet. Einer ganz private Frage zu Beginn: Wie sind Sie selbst ins Berufsleben gestartet? Anke Kabel: 1981 habe ich direkt nach dem Abitur beim Land eine Ausbildung begonnen. Ein Studium kam für mich nicht in Betracht. Ich wollte gerne eine Ausbildung machen und ich wusste, dass die Verwaltung ausbildet. Dann habe ich mich beim Land beworben und wurde genommen. Seitdem habe ich in verschiedenen Dienststellen gearbeitet, bis ich 2006 Ausbildungsleiterin geworden bin. Diese Dienststelle ist im Innenministerium angesiedelt. Welche Aufgaben haben Sie heute als Ausbildungsleiterin des Landes? Ich bin zuständig für das Ausbildungszentrum unser Berufsnachwuchs wird ja an der Verwaltungsakademie in Bordesholm für den mittleren Dienst beziehungsweise an der Fachhochschule Altenholz für den gehobenen Dienst ausgebildet. Ich bin mit zwei Kolleginnen Ansprechpartnerin für unsere Azubis in allen Fragen, wenn sie Rat brauchen oder Probleme haben. Außerdem arbeite ich im Prüfungsgremium mit. Bei den Einstellungstestverfahren unserer Bewerber bin ich dabei, dazu gehört auch der mündliche Test, den alle durchlaufen müssen. Worauf kommt es Ihnen bei der Arbeit mit den Azubis besonders an? Wichtig ist mir, dass wir einen guten Draht zu unseren Auszubildenden haben. Wenn es Anregungen oder Probleme gibt, können sie immer zu uns kommen. Ich achte außerdem darauf, dass die hohe Qualität der praktischen Ausbildung bei uns in den Ministerien und Dienststellen gewahrt bleibt. Welche persönlichen Fähigkeiten sollen BewerberInnen mitbringen? Sie sollen flexibel, verantwortungsbewusst sein, sie sollen selbstständig arbeiten können, auch Ideen mitbringen. Wir erwarten nicht, dass sie später alles umkrempeln, aber ihre Verbesserungsvorschläge sind uns immer willkommen. Mir liegt viel daran, das etwas verstaubte Image, das die Verwaltung leider immer noch hat, loszuwerden. Die Landesverwaltung ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Die MitarbeiterInnen gehen ständig mit Neuerungen und Veränderungen um. Fort- und Weiterbildungen gehören deshalb für sie ständig dazu. Welche Möglichkeiten haben die Absolventen nach der Ausbildung? Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über alle Ministerien und alle Behörden, die dazugehören. Das kann vom Verbraucherschutz über Energiewende, Kindertagesstättenbau bis hin zum Feuerwehrwesen oder der Wirtschaft alles Mögliche sein. Es kann aber auch der Personalbereich sein. Oder der Berufsnachwuchs kann mit für die Finanzen des Landes verantwortlich sein. Es gibt eine bunte, vielfältige Mischung im Verwaltungsbereich des Landes. MitarbeiterInnen können dabei ihre persönlichen Interessen einbringen, auch wenn die Azubis so ausgebildet werden, dass sie überall einsetzbar sind. Sie haben später immer die Möglichkeit, sich auf andere Stellen beim Land zu bewerben. Text Foto Joachim Welding 30 Nord 31

17 Aktenberge waren gestern Heute ist modernes Arbeiten unser Alltag AUSBILDUNGSBERUF STEUERFACHANGESTELLTE/-R Graue Mäuse, Erbsenzähler, Ärmelschoner sind nur einige Begriffe, die dem steuerberatenden Beruf fehlerhaft zugewiesen werden. Zugegeben, mit Zahlen hantieren sollte man können, denn Schwerpunkte der Ausbildung sind Steuer- und Rechnungswesen, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsrecht. Ebenso wichtig ist aber auch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen. Die qualifizierte Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten bietet die optimale Kombination aus spannender und vielseitiger Büroarbeit und interessanter Mandantenbetreuung. Die duale Ausbildung dauert drei Jahre. In dieser Zeit wirst du ab dem ersten Tag als Unterstützung des Steuerberaters eingesetzt, unter anderem bei der Finanzbuchhaltung für Unternehmen, sowie bei der Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung. Zudem erstellen Steuerfachangestellte Steuererklärungen und Jahresabschlüsse für Unternehmen und Privatpersonen und sind die Schnittstelle zu Behörden und Mandanten. Parallel dazu besuchst du eine Berufsschule, in der das theoretische Wissen vermittelt wird. Durch die Vielzahl der Branchen, in denen die Mandanten tätig sind, gestaltet sich der Beruf besonders abwechslungsreich. Das Wissen über die Steuergesetzgebung, die Rechtsprechung und die Verwaltungspraxis muss regelmäßig weiterentwickelt werden und sorgt somit für einen facettenreichen Arbeitsplatz, bei dem es stets gilt, auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Besonders reizvoll sind auch die zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten. So kann man nach drei Jahren Berufspraxis den Steuerfachwirt machen und nach vier weiteren Jahren Tätigkeit bei einem Steuerberater sogar die Prüfung zum Steuerberater absolvieren. Steuerberater ist übrigens das einzig verbliebene freie Berufsbild in Deutschland, das man sowohl durch ein Studium als auch über den Weg der Ausbildung und anschließender Weiterbildungen erreichen kann. Die Ausbildung lohnt sich also und kann der Startschuss zu einer tollen Karriere sein. Doch auch wer nicht so hoch hinaus möchte, hat mit der Ausbildung die besten Chancen auf einen gesicherten Arbeitsplatz, denn die Übernahmechancen liegen bei nahezu 100 %. Weitere Informationen zum Beruf sowie eine bundesweite Ausbildungsplatzbörse findest du unter STEUERBERATER/-IN STUDIUM? AUSBILDUNG? MACH BEIDES! Du weißt was du willst, verfügst über eine schnelle Auffassungsgabe, hast deine Schule mit guten Noten abgeschlossen, bist sicher in der deutschen Sprache und kannst mit Zahlen umgehen... Eine spannende Alternative zur regulären Ausbildung für ehrgeizige Schulabgänger/innen ist das Triale Modell Betriebswirtschaft, das die Fachhochschule Westküste in Heide in Kooperation mit Ausbildungsbetrieben und der Berufsschule Heide anbietet. In nur vier Jahren kann man sowohl die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten als auch im Betriebswirtschaftsstudium mit dem Schwerpunkt Steuerlehre den Bachelor of Arts Betriebswirtschaft erwerben. Ausbildungsdauer und Studienzeit sind bei diesem Studiengang, übrigens einzigartig in Schleswig-Holstein, somit um je ein Jahr verkürzt. Neben der Ausbildungsvergütung in den ersten zwei Jahren ergeben sich während des nachfolgenden Studiums oft lukrative Teilzeitbeschäftigungen in den Semesterferien, sodass man nicht wie viele andere Studenten zum Tablett oder zur Schürze greifen muss. Nach einer praktischen Tätigkeit von zwei Jahren kann die Prüfung zum/r Steuerberater/in abgelegt werden. In der bundesweiten Ausbildungsplatzbörse unter findest du zahlreiche freie Ausbildungsplätze. Bitte schicke deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an die dort aufgeführten Steuerkanzleien. Bei weiteren Fragen rund um die Ausbildung und das Studium steht dir zur Verfügung: Karin Dankert Ausbildungsplatzakquisiteurin Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein Telefon: STEUERFACH- WIRT/-IN 32 Nord STEUERFACHANGESTELLTE/-R 33

18 450 MITSTREITER ZUM ZUKUNFT EINRICHTEN WIR PFLEGEN EIN WOHLFÜHLKLIMA! Interview mit Kristine Löchner-Sothmann, Personalchefin von Jacob Erichsen Companies Ausbildung mit Vollausstattung bei Jacob Erichsen Flensburger wissen, wo es einfach alles für den Schul-, Büro- und Künstlerbedarf zu finden gibt. Denn Jacob Erichsen gehört zu unserer Fördestadt wie Möwen und Hafenpanorama! Die norddeutschen Traditionsunternehmen Jacob Erichsen, Hugo Hamann und Heinr. Hünicke haben sich zu einer leistungsstarken Firmengruppe zusammengeschlossen. An allen elf Standorten in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern leistet das unternehmerische Netzwerk intensive Nachwuchsarbeit durch die Schaffung qualifizierter Ausbildungsplätze. So auch in Flensburg! Produkt- und Servicequalität ist Fachgebiet, im Mittelpunkt aber steht der Mensch. Was eben auch für die Azubis gilt. Das Jacob Erichsen Bürozentrum in der Lise-Meitner-Straße ist ein architektonischer Hingucker: Die außergewöhnliche Glaskuppel bringt viel Licht und eine angenehme Atmosphäre in die über 200 qm große Ausstellung. Und die vollverglasten Gebäudeseiten geben schon von draußen den Blick frei auf das um- fassende Produktangebot rund um Schreibkultur, Büro-, Künstler- und Schulbedarf. Hier kann man sich ausführlich beraten oder einfach treiben lassen. Jacob Erichsen versteht sich als Dienstleister in allen Fragen rund um das Büro und ist mit seinen spezialisierten Fachbereichen zukunftsorientiert ausgerichtet. Ob Büromöbel und Einrichtungskonzepte, IT-Lösungen, Kopier- und Drucksysteme oder der alltägliche Bürobedarf. Für jeden Kunden wird das richtige Produkt und die passende Lösung gefunden mit individueller Beratung, Planung, Schulung und technischem Service! Die Fachbereiche bei Jacob Erichsen: Einrichtungslösungen, IT-Systemlösungen, Druckund Kopiersysteme, Bürobedarf, Schule und Campus, Schreibkultur und Künstlerbedarf. Vom Azubi bis zum Chef hier ist für dich alles drin Jacob Erichsen bildet seit vielen Jahrzehnten in verschiedenen Bereichen erfolgreich aus. Das Unternehmen eröffnet seinen Azubis umfangreiche Aufgabengebiete, vermittelt fundierte Fachkenntnisse und legt Grundsteine für aussichtsreiche Karrieren. Ihr Unternehmen mit insgesamt 450 MitarbeiterInnen bildet derzeit Azubis in vielen verschiedenen Berufen aus. Welche Qualifikationen sollten BewerberInnen für die kaufmännischen Ausbildungsgänge vorweisen? Kristine Löchner-Sothmann: Neben einem Realschulabschluss sollen BewerberInnen auch menschliche Qualifikationen mitbringen : Wer in diesen Berufen arbeiten will, muss gegenüber den Kunden beispielsweise im Vertrieb offen und aufgeschlossen sein. Der Umgang mit Menschen prägt den Berufsalltag. Dazu kommt, dass unsere KollegInnen gut zusammenarbeiten Stichwort Teamfähigkeit. Einzelkämpfer sind also in den kaufmännischen Berufen wie auch in allen anderen Ausbildungsberufen nicht gefragt. Es sollte ihnen stattdessen Spaß machen, im Team in einer guten kollegialen Atmosphäre mitzuarbeiten. Und sie sollten verlässlich sein. Welche Berufseinsteiger sind für die technischen und IT-Berufe geeignet? Was die Schulbildung angeht: Realschulabschluss ist Voraussetzung, um die hohen Anforderungen später in der Berufsschule packen zu können. Außerdem müssen die jungen Leute ein Verständnis und großes Interesse für technische Zusammenhänge haben. Wer als Hobby gerne Computer repariert oder Software programmiert, sollte das in der Bewerbung auf jeden Fall angeben. Es sollte ihnen Spaß machen, in diesem Bereich Lösungen zu entwickeln, Kreativität und Ehrgeiz zu zeigen. Wir bieten drei verschiedene Ausbildungsgänge im IT-Bereich an, deshalb laden wir die Interessenten für ein ein- oder zweiwöchiges Praktikum ein. In der Zeit können sich die SchülerInnen prima orientieren, und wir erkennen, ob der- oder diejenige zu uns passen könnte. Ihr Unternehmen ist in Norddeutschland in vielen Städten präsent und als Ausbildungsbetrieb beliebt. Was bieten Sie ihren Azubis? Wir bieten eine fundierte, abwechslungsreiche Ausbildung. Man kann bei uns viele unterschiedliche Fachbereiche kennenlernen, die das Unternehmen groß und vielfältig machen. Wir pflegen eine positive Unternehmenskultur und achten darauf, dass die Stimmung im Unternehmen gut bleibt. Der Umgang ist familiär. Die Azubis haben jederzeit AnsprechpartnerInnen zur Verfügung, so dass wir nicht nur ein gewisses Wohlfühlklima bieten, sondern auch sicherstellen, dass das Know-how, dass für die Berufe entscheidend ist, weitergegeben werden kann. Wir kümmern uns um die Azubis, damit sie am Ende einen guten Abschluss in der Tasche haben. Wir erwarten natürlich auch Leistung, aber wir bieten den jungen Leuten eine echte Perspektive. Sie dürfen schon früh mitarbeiten, anstatt nur danebenzustehen. Sie können Verantwortung übernehmen. Wir wollen möglichst alle Azubis später übernehmen, und bisher ist uns das auch fast vollständig gelungen. Wer an andere Standorte wie etwa nach Hamburg wechseln möchte, kann das sofern betriebsintern machbar meist auch tun. Was raten Sie SchülerInnen, die in ihrer Berufswahl unsicher sind? Immer gut ist es, Praktika auch Schulpraktika zu machen, um zu sehen, ob der Beruf und das Unternehmen generell für eine Ausbildung infrage kommen. Außerdem informieren wir auf den Ausbildungsmessen wie die NordJob in der Kieler Sparkassen-Arena im Einzelgespräch über unsere Ausbildungsberufe. Das ist für die SchülerInnen oft sehr wichtig, weil wir ja allein im IT-Bereich drei verschiedene und im kaufmännischen Bereich vier Ausbildungsgänge anbieten. Und wie haben Sie ganz persönlich Ihre Karriere gestartet? Eigentlich bin ich eine Seiteneinsteigerin ich habe ein abgeschlossenes Jurastudium, aber nach einigen Jahren anwaltlicher Tätigkeit irgendwann gemerkt, dass ich mehr mit Menschen zusammenarbeiten will. Und deshalb bin ich in den Personalbereich gewechselt. Aber viele unserer früheren Azubis feiern heute das 25. oder gar 40. Betriebsjubiläum. Sie haben also ihre ganze Karriere in unserem Unternehmen gestalten können. Und das freut uns natürlich besonders. Text Foto Joachim Welding Sponsored by A U S B Ausbildung bei Jacob Erichsen GUT ZU WISSEN I L D U N G S I N F O S I R B Groß- und Außenhandelskauffrau/-mann Einzelhandelskauffrau/-mann Bürokauffrau/-mann Verkäufer/-in IT-System-Elektorniker/-in (Bürosysteme) Fachkraft für Lagerlogistik Kontakt Jacob Erichsen GmbH & Co. KG Lise-Meitner-Straße Flensburg D Frau Judith Ostermann Telefon buerokompetenz.de Für mehr Infos schau doch einfach auf I C H B E W 34 Nord 35

19 Schwerpunkt: Grüne Berufe Companies GRÜNE BERUFE UND STEUERBERATUNG EINE WACHSENDE HERAUSFORDERUNG! Engagierten und motivierten Nachwuchskräften stehen bei MEF & Partner die Türen offen Die Steuerberatersozietät MEF & Partner mit Beratungsstellen in Niebüll, Wyk auf Föhr und Westerland auf Sylt besteht seit über dreißig Jahren. Die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung Grüner Berufe und Landwirtschaftlicher Betriebe erfordert eine Zusatzqualifikation, die sich Landwirtschaftliche Buchstelle nennt. Dieser Herausforderung haben sich im Hause MEF & Partner zwei Steuerberater gestellt. Damit kann den Mandanten im ländlichen Raum die komplette Bandbreite der steuerlichen Beratung geboten werden. In der Steuerberatungskanzlei sind mittlerweile mehr als 50 MitarbeiterInnen und Auszubildende tätig, die diese Themen von einer anderen, spannenden Seite kennenlernen. Im Interview mit ME2BE: Steuerberaterin Birgit Dührsen. ME2BE: Steuerberatung und Landwirtschaft haben ja auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun Birgit Dührsen: Im Gegenteil: Ich stamme selbst aus der Landwirtschaft und habe die Entwicklung über viele Jahre verfolgt. Die Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe hat sich stark verändert und die Notwendigkeit steuerlicher und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse ist wichtiger denn je, um einen Betrieb erfolgreich zu führen und die Substanz als Fundament für die nachfolgende Generation zu erhalten. Welche Möglichkeiten und Perspektiven bieten Sie Schulabgängern? Und: Was müssen Azubis mitbringen, um bei MEF einsteigen und aufsteigen zu können? Wir bieten Schulabgängern eine anspruchsvolle Ausbildung fürs Leben und die Möglichkeit der Übernahme in ein Angestelltenverhältnis für unsere Beratungsstellen in Niebüll, Wyk und Westerland mit ständig neuen Herausforderungen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Abitur oder Studium sind keine Voraussetzung für die Erlangung des Steuerberater-Titels, das heißt, jeder hat seine Karriere selbst in der Hand. Wichtige Voraussetzungen sind Lernbereitschaft und Spaß am Umgang mit Zahlen und Texten. Warum sollte sich ein/e BewerberIn für Ihr Unternehmen entscheiden? Wir gelten als vielseitig, innovativ, flexibel, freundlich, zuverlässig und gut organisiert. Wir funktionieren im Team, d.h. jeder Mitarbeiter ist wertvoll und jede Aufgabe wichtig. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Wir haben aufgrund unserer Größe sowie der Vielseitigkeit unserer Mandanten eine Fülle von Spezialaufgaben zu bieten, an denen jede/r MitarbeiterIn nach seinem eigenen Tempo und seinen individuellen Möglichkeiten wachsen kann. Nicht jeder muss alles können. Wir setzen die KollegInnen hauptsächlich dort ein, wo deren Stärken jeweils am besten zur Geltung kommen. Neben der theoretischen und praktischen Vermittlung von Fachkenntnissen sind uns auch andere Dinge wichtig: die Persönlichkeit weiterzuentwickeln und Freude an der Arbeit zu haben! Was heißt das konkret in Ihrer täglichen Arbeit mit den Kunden? Wir begleiten die Unternehmer bei allen steuerlichen Fragestellungen rund um den betrieblichen und privaten Bereich. Nach wie vor gehört selbstverständlich die klassische Steuerberatung zu unseren Aufgaben, also das Erstellen von Lohn- und Finanzbuchhaltungen, von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Wir bieten außerdem Unterstützung und Lösungen bei Investitionsvorhaben, strategischer Planung und Optimierung von betrieblichen Prozessen. Einen weiteren Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit bildet der Bereich der Erneuerbaren Energien. Klassischerweise sind dort auch viele Landwirte unterwegs. Steuerberaterin Birgit Dührsen Foto: Klaus Erichsen A U S B GUT ZU WISSEN I L D U N G S I C H I N F O S D I R B B E W Steuerberatersozietät MEF & Partner Busch-Johannsen-Straße Niebüll 04661/ Nord 37

20 Schwerpunkt: Grüne Berufe Companies DIE KARRIERE NACH DER UNI STEUERN Vier Fragen an Kerstin Green, 30 Jahre, aus Niebüll über den neuen Ausbildungsweg zur Steuerfachangestellten Frau Green, Sie haben bereits ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Flensburg abgeschlossen. Wann haben Sie entdeckt, dass der Beruf der Steuerfachangestellten bzw. Steuerberaterin für Sie infrage kommt? Während des Studiums habe ich eine Begeisterung für die Steuerlehre entwickelt, weil sie für alle Wirtschaftsbereiche, Betriebe und Personen wichtig ist und daher auch immer wieder Abwechslung bringt. Da ich schon immer gut mit Zahlen umgehen konnte, stand meine Entscheidung schnell fest. Wie kam es, dass Sie eine Ausbildung beim Steuerberater MEF & Partner in Niebüll anfangen konnten? Im Rahmen meines Studiums wollte ich ein Praktikum absolvieren. Dafür habe ich mich hier in der Region umgeschaut und bin bald auf MEF & Partner aufmerksam geworden. Die Vielfalt der Tätigkeitsbereiche und das junge Team haben mich dazu gebracht, mich hier zu bewerben. Foto: Klaus Erichsen WENN DER AZUBI ERWACHSEN WIRD Vier Fragen an Wencke Christiansen, 23 Jahre, aus Löwenstedt über den Start ins Berufsleben nach ihrer Ausbildung zur Steuerfachangestellten Frau Christiansen, Sie haben Ihren erstklassigen Abschluss als Steuerfachangestellte ganz frisch in der Tasche. Was ist das für ein Gefühl? In erster Linie bin ich sehr erleichtert, dass ich die Prüfungen erfolgreich bestanden habe. Nun kann ich mich voll auf die Arbeit konzentrieren und hoffentlich noch viel dazu lernen. Wie verlief Ihre Ausbildung beim Steuerberater MEF & Partner in Niebüll? Meine Ausbildung verlief soweit gut. Mir wurden immer ausreichend Aufgaben auferlegt, um die ich mich zu kümmern hatte. Schön war auch, dass ich mit der Zeit zunehmende Verantwortung bekam und eigene Mandanten betreuen konnte. Bei Fragen hatte ich immer jemanden, der mir helfen konnte und der sich die Zeit nahm, mir die Dinge in Ruhe zu erklären. Welche Erwartungen hatten Sie als junge Azubi an Ihre Ausbildung und haben sich diese rückblickend erfüllt? Erwartet habe ich ein vielfältiges Tätigkeitsfeld, das sich auf jeden Fall bestätigt hat. Außerdem habe ich festgestellt, dass 3 Jahre, um alles in der Praxis zu erlernen und nach der Ausbildung perfekt zu beherrschen, zu wenig Zeit ist. Jeder Fall ist doch irgendwie anders. Die Routine wird sich sicherlich erst im wirklichen Berufsleben entwickeln. Ihr Ausbildungsbetrieb hat sie übernommen Glückwunsch! Was sind Ihre Aufgaben nun als reguläre Mitarbeiterin (mit gutem Gehalt)? Meine Aufgaben sind die Erstellung von Finanzbuchhaltung, teilweise auch kleinere Lohnbuchhaltungen sowie die Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Zukünftig werden mehr sowie neue und schwierigere Aufgaben auf mich zukommen, über die ich mich freue, da es wieder eine neue Herausforderung sein wird. Mit dem Gehalt bin ich im Moment zufrieden wie sich das weiter entwickelt, werde ich dann sehen. A U S B GUT ZU WISSEN I L D U N G S I C H I N F O S D I R B B E W Welche Erfahrungen haben Sie mit dem neuen Angebot der Berufsschule Kiel gemacht, das für Hochschulabsolventen schon nach einem Jahr den Abschluss als Steuerfachangestellte ermöglicht? Die Schule befindet sich in einem Neubau am Westring. Der Unterricht findet einmal die Woche statt mit jeweils acht Unterrichtsstunden. Außerdem absolvieren die Teilnehmer zu Beginn des Kurses einen vierwöchigen Blockunterricht. Nach Ende des Kurses ist es dann möglich, als Externer an der Steuerfachangestelltenprüfung teilzunehmen. Dieses Angebot ist noch sehr neu, es wird dieses Jahr erst zum zweiten Mal angeboten. Es ist für Hochschulabsolventen eine schöne Möglichkeit, noch einmal die Grundlagen zu erwerben, auch für Quereinsteiger, beispielsweise aus den Bereichen Jura oder Agrarökonomie. Steuerberatersozietät MEF & Partner Busch Johannsen-Straße Niebüll 04661/ Foto: Klaus Erichsen Wie sieht Ihre Planung für die Zeit nach der Ausbildung aus? Ich möchte auf jeden Fall bei MEF & Partner bleiben. Es gibt viele Bereiche, in denen ich mich hier weiterentwickeln kann. Und Fortbildungen werden vom Arbeitgeber immer unterstützt. Sponsored by Text Joachim Welding 38 Nord 39

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Warum zur LzO? Für die LzO spricht vieles, z. B. die Bilanzsumme von über 8 Milliarden Euro, die 120 Filialen im gesamten Oldenburger Land oder die starke Anbindung an das große Netzwerk des Sparkassenverbundes.

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR!

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Karriere mit Köpfchen Du hast Spaß an Zahlen, möchtest selbstständig zu Kunden begeistert Dich? Du suchst nach einer Ausbildung mit Perspektive? Dann bist Du bei uns genau

Mehr

Sparkasse Kraichgau. Ausbildung mit Qualität. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Kraichgau. Ausbildung mit Qualität. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Kraichgau Ausbildung mit Qualität Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 2 Ausbildung mit Qualität 3 Die Sparkasse Kraichgau 4 Anforderungsprofil Bankkaufmann/-frau bzw. Bankkaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Informatikkaufmann/Informatikkauffrau Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Fachinformatiker/Fachinformatikerin Das meint Ihre Vorgängerin: Die Ausbildung

Mehr

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt FAQ Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung Inhalt Schülerpraktikum Seite 2 1. Welche Möglichkeiten habe ich, um ein Praktikum bei der Sparkasse Scheeßel zu

Mehr

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei?

Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012. Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Bildungsmesse Weilburg 9. November 2012 Abenteuer Steuerberatung - Erbsenzählerei? Willkommen Ich freue mich, dass ich euer/ihr Interesse an dem Thema Abenteuer Steuerberatung wecken konnte. Sind Steuerberater

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Der mittlere Dienst. Ausbildung zum/zur Finanzwirt/in in der Steuerverwaltung

Der mittlere Dienst. Ausbildung zum/zur Finanzwirt/in in der Steuerverwaltung Der mittlere Dienst Ausbildung zum/zur Finanzwirt/in in der Steuerverwaltung Doppelpack Zukunft: Ausbildung mit Theorie und Praxis 2-jährige Ausbildung unterteilt in Fachtheorie und Praxis 8 Monate Fachtheorie

Mehr

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Flexibilität. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir.

Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir. Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir. Attraktive Ausbildungsund Studienmöglichkeiten Die etwas andere Bank sucht etwas andere Azubis und Studierende. 2 Wer wir sind 4 6 8 10 12 14 Bankkauffrau/-mann

Mehr

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo. s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.de Es erwartet Sie in der Sparkasse Lemgo eine interessante und vielseitige

Mehr

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G.

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G. Ausbildung mit... Allgemeine Versicherungs-AG Krankenversicherung a. G. Lebensversicherung a. G. Aussicht Weitsicht Zuversicht mit Aussicht... Die Hauptverwaltungen der Versicherungen befinden sich im

Mehr

Portrait der Volksbank Jever eg

Portrait der Volksbank Jever eg Ausbildung in der Volksbank Jever eg Die erste Adresse Portrait der Volksbank Jever eg Gründung in 1900 rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit Regionalprinzip Rechtsform: Genossenschaft (eg)

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Lemgo. s Sparkasse. Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Finance. Herzlich willkommen bei uns 2015! www.sparkasse-lemgo.

Lemgo. s Sparkasse. Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Finance. Herzlich willkommen bei uns 2015! www.sparkasse-lemgo. s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Finance. Herzlich willkommen bei uns 2015! www.sparkasse-lemgo.de Es erwartet Sie in der Sparkasse Lemgo eine interessante und vielseitige

Mehr

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Personal/Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Bei uns sind Sie in guten Händen Das ist bei der LVM nicht nur eine Redewendung, sondern unsere Philosophie. Bei uns

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

Bachelor of Science (B. Sc.) Betriebswirtschaftslehre hamburg-airport.de/ausbildung

Bachelor of Science (B. Sc.) Betriebswirtschaftslehre hamburg-airport.de/ausbildung Ausbildungsangebot der Flughafen Hamburg GmbH Bachelor of Science (B. Sc.) Betriebswirtschaftslehre hamburg-airport.de/ausbildung Wir über uns Hamburg Airport ist mit rund 13 Millionen Passagieren der

Mehr

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung Mission Zukunft Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon www.infineon.com/ausbildung Duales Studium: eine Super-Startposition für eine erfolgreiche Berufskarriere Das duale Studium zum Bachelor of

Mehr

Ausbildung bei der. Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Ausbildung bei der. Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Ausbildung bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Das wollen wir Ihnen heute zeigen! Erfolgreich bewerben! Was macht ein(e) Bankkaufmann/-frau? frau? Finanzen rund um die Ausbildung Erfolgreich

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Ausbildungszeit: 3 Jahre Meine Aufgabe ist es, Menschen täglich die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten eine sinnvolle Tätigkeit,

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung STATISTISCHES LANDESAMT 2016/17 Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung Ausbildung im Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz 119 l Trinkwasserverbrauch täglich 91,8 Mrd. Euro Umsatz

Mehr

KarriereStolz bei der Munchner Bank.

KarriereStolz bei der Munchner Bank. KarriereStolz bei der Munchner Bank. Wir begeistern: Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eines der führenden Finanzinstitute der Region, eine Bilanzsumme von mehr als 3,2 Mrd. Euro,

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928)

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) WB 1505 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim

Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim Gienger wer sind wir? Einer der größten Fachgroßhändler für Haustechnik in Baden - Württemberg Familienunternehmen in der 4. Generation

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere [Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere } Wir wollen, dass bei uns etwas Besonderes aus Ihnen wird. 3 Wir über uns Wir sind eine dynamische deutsche Geschäftsbank mit Hauptsitz in München

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN: Seite 1

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN: Seite 1 AUF DEN PUNKT Du arbeitest gern im Team, bist kontaktfreudig und interessierst Dich für Warenwirtschaft? Dann passt zu Dir der Beruf Kaufmann/-frau im Einzelhandel. WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: Sämtliche

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Stephan Hannig, Personalmarketingbeauftragter der HV in Hessen Unser Angebot für Sie Die Bundesbank bietet

Mehr

Sparkasse Regensburg- Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region. S Sparkasse Regensburg

Sparkasse Regensburg- Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region. S Sparkasse Regensburg Sparkasse - Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region Die -Finanzgruppe Sparkassen Finanzgruppe Seite 1 Marktanteil der -Finanzgruppe nach Geschäftsvolumen (Stand: Ende 2012) 7.059,5 Mrd. 21,0 %

Mehr

Aus- und Fortbildung. fair verlässlich verantwortungsbewusst

Aus- und Fortbildung. fair verlässlich verantwortungsbewusst Aus- und Fortbildung fair verlässlich verantwortungsbewusst Svenja Marburger Jonas Schäfer Jahrelang die Schulbank gedrückt? Jetzt können Sie bei uns am Drücker sein. Der Beruf Bankkaufrau / Bankkaufmann:

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Ausbildung bei der KBS

Ausbildung bei der KBS ausbildung / studium Ausbildung bei der KBS Ausbildungsberufe in einem modernen Unternehmen 2014 Die Knappschaft ist als ursprüngliche bergmännische Selbstorganisation die älteste Sozialversicherung der

Mehr

Ausbildung in der RWT-Gruppe. Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung Personalberatung International

Ausbildung in der RWT-Gruppe. Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung Personalberatung International Ausbildung in der RWT-Gruppe 1 Die RWT-Gruppe Kompetenzen: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Unternehmensberatung, Personalberatung Mehr als 240 Mitarbeiter/-innen Seit über 65 Jahren

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Grenzenlos gut beraten.

Grenzenlos gut beraten. Steuerberatung Wirtschafts- & Unternehmensberatung Rechnungswesen Fachberatung internationales Steuerrecht www.penka-stb.com Grenzenlos gut beraten. Steuerberatung aus Leidenschaft - seit 1995 Unsere Leidenschaft:

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Jetzt bewerben und durchstarten.

Jetzt bewerben und durchstarten. Jetzt bewerben und durchstarten. Inhalt Das Unternehmen... 4 Unsere Erwartungen unser Angebot... 5 Die Ausbildung zum Verkäufer (m/w); Kaufmann im Einzelhandel (m/w)... 6 Die integrierte Aus- und Fortbildung

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Mit rund 5000 Studenten, 24 Bachelor Studiengängen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie bundesweit über 2000 Partnerunternehmen ist die im Jahr 1974

Mehr

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Machen Sie eine "Kanzlei des Jahres" noch ein bisschen besser! Verstärken Sie unser Team in München oder Augsburg als Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Ihre Aufgaben Sie befassen sich mit allen rechtlichen

Mehr

AUF DEN PUNKT. Während der Ausbildung lernst Du: Das solltest Du mitbringen: Seite 1

AUF DEN PUNKT. Während der Ausbildung lernst Du: Das solltest Du mitbringen: Seite 1 AUF DEN PUNKT Du hast Spaß am Kontakt mit Kunden, interessierst Dich für den modernen Handel und liebst die Vielzahl an frischen Lebensmitteln? Dann passt zu Dir der Beruf des/der Frischespezialist/ -in

Mehr

Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft. Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe

Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft. Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe Ein sicherer Arbeitsplatz Perspektiven für Ihre Zukunft Wir bieten mehr... Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.v. Geschäftsbereich Altenhilfe Moderne Häuser für eine moderne Pflege Die acht Seniorencentren

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Ausbildung bei der TARGOBANK

Ausbildung bei der TARGOBANK Ausbildung bei der TARGOBANK 2 Die Übernahmechancen sind sehr gut. Nach erfolgreicher Ausbildung übernehmen wir fast alle Azubis. Ausbildung bei der TARGOBANK 3 Eine Bank. Zwei starke Argumente. Top-Ausbildung.

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt.

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Beweisen Sie Weitblick. Beginnen Sie Ihre Laufbahn bei Deloitte. Es ist nie zu früh, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Und es

Mehr

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Tipps für Eltern: Mit einem guten Hauptschulabschluss hat man bessere Chancen bei der Bewerbung, als mit einem schlechten Realschulabschluss.

Mehr

PKA. Beruf: Pharmazeutischkaufmännische. Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam

PKA. Beruf: Pharmazeutischkaufmännische. Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam PKA Beruf: Pharmazeutischkaufmännische Angestellte Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam Stimmen aus der Praxis Warum ich mich für den PKA-Beruf entschieden habe? Weil er so abwechslungsreich

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Ausbildung bei der TARGOBANK

Ausbildung bei der TARGOBANK Ausbildung bei der TARGOBANK 2 Die Übernahmechancen sind sehr gut. Nach erfolgreicher Ausbildung übernehmen wir fast alle Azubis. Ausbildung bei der TARGOBANK 3 Eine Bank. Zwei starke Argumente. Top-Ausbildung.

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE ihr einstieg bei der rwz zukunftsorientiert handeln Gemeinsam nach vorne blicken Sicher, Dynamisch, Leistungsstark Das sind die ausschlaggebenden

Mehr

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an In diesen Berufen bilden wir aus Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Werkzeugmechaniker (m/w) Technischer Produktdesigner

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Start IN deine Zukunft! Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung Ingolstadt. www.ingolstadt.de

Start IN deine Zukunft! Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung Ingolstadt. www.ingolstadt.de Start IN deine Zukunft! Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung Ingolstadt www.ingolstadt.de Die Stadt Ingolstadt versteht sich als moderner und bürgernaher Dienstleister. Zur Bewältigung der Aufgaben

Mehr

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Als Auszubildende des Berufes Groß- und Außenhandelskauffrau ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten.

Mehr

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN.

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. Kein Weg zu weit. Pünktlich am Ziel. Dieses Versprechen Tag für Tag umzusetzen, ist anspruchsvoll. Das Spannende an der Aufgabe ist besonders die Vielfalt der Anforderungen

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

Das Berufsbild einer Automobilkauffrau/eines Automobilkaufmanns

Das Berufsbild einer Automobilkauffrau/eines Automobilkaufmanns Das Berufsbild einer Automobilkauffrau/eines Automobilkaufmanns Was bietet das Berufsbild von Automobilkaufleuten? Sicher stellst du dir die Fragen: Was genau macht ein Automobilkaufmann bzw. eine Automobilkauffrau?

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Kaufmann für Büromanagement w/m

Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Kaufmann für Büromanagement w/m Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Kaufmann für Büromanagement w/m Die NürnbergMesse GmbH nuernbergmesse.de Wir sind stolz darauf, dass die NürnbergMesse eine der am schnellsten wachsenden Messegesellschaften

Mehr

S Sparkasse Essen. Ihre Ausbildung bei der Sparkasse Essen: Ausbildung Ausbildung + Studiu. Starten Sie durch in den beruflichen Erfolg!

S Sparkasse Essen. Ihre Ausbildung bei der Sparkasse Essen: Ausbildung Ausbildung + Studiu. Starten Sie durch in den beruflichen Erfolg! S Sparkasse Essen Ihre Ausbildung bei der Sparkasse Essen: Starten Sie durch in den beruflichen Erfolg! www.sparkasse-essen.de/ausbildung Ausbildung m Ausbildung + Studiu Ausbildung bei der Sparkasse Essen

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere Karriere Perspektiven Chancen Unsere Bank... ist eine der größten Banken in Weser-Ems hat 14 Geschäftsstellen in der Grafschaft hat 345 Mitarbeiter beschäftigt ab August 2009: 30 Auszubildende 2/12 Wir

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Tolle Teams und viel Verantwortung: Azubi bei Europas größtem Bürospezialisten

Tolle Teams und viel Verantwortung: Azubi bei Europas größtem Bürospezialisten Tolle Teams und viel Verantwortung: Azubi bei Europas größtem Bürospezialisten Besser hätte ich s nicht treffen können! www.corporateexpress.de Gute Gründe für eine Ausbildung bei Corporate Express Ich

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA)

Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA) Ilea Philipp Teamwork. Bei uns spielt man sich gegenseitig den Ball zu! Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA) Crailsheim. Alles, was Stadt braucht. Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur

Mehr