Nr. 36 Arbeitshefte November 1982

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 36 Arbeitshefte November 1982"

Transkript

1 ARBEITSGEMEINSCHAFT DER PARLAMENTS- UND BEHORDENBIBLIOTHEKEN Nr. 36 Arbeitshefte November 1982 DER INFORMATIONS- UND AUSKUNFTSAPPARAT DER BIBLIOTHEK DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES Ausgewählt und zusammengestellt von den Mitarbeiterinnen des Benutzungsbereichs der Bibliothek Bearbeitet und eingeleitet von Hannelore Beyer Stand: Mai 1981 Bonn 1982 Bibliothek des Deutschen Bundestages ISSN

2

3 INHALT Vorbemerkung I X Adressenverzeichnisse 1 Behördenverzeichnisse, Ortsverzeichnisse OrganisationshandbUcher, Wissenschaftspflegestätten, Universitätsverzeichnisse, Verzeichnisse von Bibliotheken und Museen Biographien 8 Biographische Lexika und Archive Länderkunde 13 Politische und geographische Länderkunden, Völkerkunde, Länderprofile Kultur 17 Kulturgeschichte (allgemein), Theater, Film Musik 22 Literatur 24 Zitatenlexika und Sprichwörtersammlungen 27 Kunst und Antiquitäten 30

4 IV Kultusrecht und Politische Erziehung 32 Schulrecht, Hochschulrecht, Politische Bildung, Berufskunde, Ausbildungsförderung Informationswesen 34 Rundfunk, Presse, Fernsehen, Buch- und Bibliothekswesen, Uffentliche Meinungsforschung Soziologie und Sozialwissenschaften 41 Pädagogik und Psychologie 44 Religion und Philosophie 47 Geschichte: Bildsammlungen 49 Geschichte: Dokumente 51 Geschichte: Monographien 58 Politische Wissenschaften 63 Politologie, Politikwissenschaftliche Enzyklopädien und Handbücher, Politik und Planung, Ideologie Politische Reden und Erinnerungen 66 Politische Zeitfragen 69 Interessenverbände 72

5 V Parlamentarismus 74 Parlamentsgeschichte, Parlamentsrecht, Parlamentskritik und Parlamentsreform Parteien 81 Parteigeschichte, Parteiensystem, Parteiprogramme, Parteirecht Wahlen 86 Wahlrecht, Wahlsystem, Wahlstatistik Recht und Rechtswissenschaft 88 Rechtsgeschichte, Rechtskunde, Rechtswörterbücher Gesetzessammlungen und Fundstellennachweise 91 Staatsrecht und Staatslehre 94 Staatsidee, Regierungssysteme, Staatssymbole Staatsangehörigkeitsrecht und Ausländerrecht 98 Staatsnotstandsrecht 99 Verfassungsrecht und -geschichte 100 Verwaltungsrecht 107 Verwaltungsrechtslehrbücher, Regierungsarbeit, Verwaltungsgerichtsbarkeit, Verwaltungsverfahren

6 V I Uffentliches Dienstrecht 111 BAT, Beamtenrecht, Disziplinarrecht, Personal vertretungsrecht Strafrecht und Strafprozeßrecht 113 Zivilrecht und Zivilprozeßrecht 115 Arbeitsrecht, Sozialrecht, Mitbestimmung 118 Jugendrecht und Jugendorganisationen 122 Finanzwissenschaft 123 Finanzpolitik, Steuerrecht, Haushaltsrecht Wirtschaftswissenschaften 129 Wirtschaftswissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Enzyklopädien, Bank- und Börsenlexika Außenhandel und Außenwirtschaft 135 Staatshandbücher 137 Außenpolitik und Staatsverträge 140 Aubenpolitische Dokumentensammlungen, Auswärtiger Dienst, Staatsvertragstextsammlungen Internationales Recht 144 Völkerrecht, Menschenrechte, Entwicklungshilfepolitik

7 VII Wehrwesen und Sicherheitspolitik 147 Verteidigungspolitik, Nato, KSZE, WehrrUstungsbeschränkung, Friedensforschung Europagedanke und Recht der Europäischen 155 Gemeinschaften Deutschlandpolitik und Berlinfrage 157 Elektronische Datenverarbeitung und Datenschutz 160 Statistik 162 Sport 164 Lexika, Sportprogramme, Sportpolitik Raumordnung, Denkmalschutz und Naturschutz 166 Umweltschutz 169 Ukologie, Umweltschutzrecht, Kernenergiefragen, alternative Ideen Register 175

8 VIII

9 IX VORBEMERKUNG EinbedarfsgerechterAuskunftsdienst sollte Fragen jeglicher Art in möglichst kurzér Zeit zur Zufriedenheit des Auftraggebers beantworten können. Voraussetzung dafür ist ein gut ausgebauter Bestand an Auskunftsmitteln, der sich nicht nur an irgdwelchen mallgsmeingültigen Normen orientieren, sondern dem Benutzerkreis der Bibliothek mit seinen spezifischen Anforderungen gerecht werden soll. Solch ein Auskunftsapparat setzt voraus, daß er möglichst von Personal mit langjähriger Auskunftserfahrung erstellt wird, und dab das ihm zugrundeliegende Konzept nicht starr ist, sondern sich neuen Fragestellungen oder Zeitthemen gewachsen zeigt, also ständig ergänzt und verändert wird. Der sachgerechte Aufbau eines solchen Informationsbestandes ist nicht etwa einfach mit der Organisation eines Lesesaalbestandes gleichzusetzen, obwohl man auf Lehr- und Handbücher des traditionellen Lesesaalbereiches kaum verzichten kann. Die Abgrenzung zwischen dem reinen Informationsmittel, das in den Präsenzbestand des Auskunftsapparates gehört, und dem Ausleihbestand ist vielmehr bei einer. Bibliothek, deren Arbeit sich schwerpunktmäßig am politischen Zeitgeschehen und an gesellschaftlichen Zeitfragen orientiert, nur noch sehr schwer zu ziehen. Die klassischen Definitionen, die den Charakter eines Nachschlagewerkes beschreiben, helfen hier nur noch für den Grundbestand des Auskunftsapparates weiter. Weit über 2/3 der Auskünfte bzw.aufträge werden z.b. in der Bundestagsbibliothek mit Hilfe von Zeitschriften-

10 aufsätzen, Festschriftbeiträgen, Amtsdrucksachen, Informationsbroschüren und ähnlichem Material erledigt, das man normalerweise nicht in Lesesaal- und Handbibliotheksbeständen vermutet. Da viele dieser Dokumentenarten nur kurzfristig nützlich sind, ihre Hauptbedeutung in ihrer Aktualität und in ihrer sachlichen Beschränkung auf Zeitthemen liegt, müssen sie möglichst häufig wieder in den Magazinbestand zurückgegeben und durch nono Dokument^ ersetzt werden. Flexibilität muß also eine der Haupteigenschaften eines funktionalen, aktuellen Auskunftsapparates sein. Das fordert eine ständige Betreuung des Informationsbestandes und somit Zeit, die erfahrungsgemäß meist nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist. Deshalb wird beim Ausbau eines solchen Auskunftsapparates oft viel improvisiert: aktuelle, viel gefragte Aufsätze werden kurz unter den Kollegen herumgereicht, fotokopiert und an einer Pinwand befestigt, bis sie thematisch überholt sind und durch neue ersetzt werden. Auf wichtige Reden, Vorträge oder Festschriftbeiträge weist man sich gegenseitig hin, dann kommen sie wieder an den ursprünglichen Standort im Magazin. An den hohen Auskunftswert des Dokuments muß sich der Bibliothekar im gegebenen Falle dann selbst erinnern - sicher keine ideale Lösung! Vielfach sind es auch die Benutzer, die gezielt nach einem Aufsatz oder einer Rede fragen, in denen ein neues Thema erstmalig sachgerecht und fundiert behandelt wird. Damit werden auch sie zu einer ganz wichtigen Auskunftsquelle. Da manche Beiträge oft erst nach einigen Wochen über den Katalog zu finden sein werden, ist es für die Zwischenzeit besonders wichtig, daß durch

11 X I eine Notiz auf die Fundstelllen im Auskunftsapparat darauf hingewiesen wird. In dem vorliegenden Auswahlverzeichnis konnten die vielfältigen, allerdings eben meist kurzlebigen Beispiele dieser Art nur lückenhaft widergespiegelt werden, doch im Vorwort sollte man sie gebührend herausstellen, weil diese Dokumente nicht selten die einzigen und ersten Auskunftsquellen zu schwierigen Fragestellungen sind. Einzelne BeiFTicic, die in all den Jahren immer wieder bei Auftragserledigungen wertvoll waren, haben wir im Abschnitt "Politische Zeitfragen und politische Reden" in Auswahl zusammengestellt. Die Aufführung dieser Beispiele kann nur unvollständig, ja sogar willkürlich sein, weil sie lediglich auf persönlichen Erfahrungen und der Benutzungshäufigkeit in der Bundestagsbibliothek beruhen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das unselbständige Schrifttum mit seinem großen Informationswert gelegt werden. Das sachlich ausschlaggebende Auswahlkriterium für die Aufnahme eines Dokuments in den Auskunftsapparat ist nicht seine Erscheinungsform, sondern allein seine a'auchbarkeit bei der Lösung praktischer, konkreter und problemorientierter Fragestellungen. Die Darstellung der zukünftigen Rolle, die dabei auch der EDV mit ihren Möglichkeiten auf dem Gebiet der Auskunftserteilung zufallen kann, soll bier völlig vernachlässigt werden. Soweit sie in der Form von Informationsdiensten und Dokumentationsstellen schon angeboten wird, gehört sie wie auch der Kontakt zu anderen externen Auskunftsstellen selbstverständlich zu den zusätzlichen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung, die die Bibliothek als Informationsvermittlungsstelle wahrzunehmen hat. Begünstigt durch ein gut gegliedertes und besonders "auskunftsfreudiges" Katalogsystem, das einen schnellen Zugang zur jeweils benötigten Literatur

12 XII ermöglicht, konnte sich der Auskunftsapparat der Bundestagsbibliothek aus der jahrelangen Erfahrung mit der Beantwortung von Fragenschwerpunkten und Themenbereichen, die häufig verlangt wurden, kontinuierlich entwickeln und sich wesentlich mehr im Umfang beschränken als das z.b. in einer Universitätsbibliothek möglich ist. Bei der verwirrenden Vielfalt der Auskunftsmittel war und ist es besonders wichtig, das einzelne Dokument kritisch im Hinblick auf seine Verwendbarkeit speziell für eine Parlamentsbibliothek zu beurteilen. Die Hauptsammelgebiete der Bundestagsbibliothek ( Hecht, Wirtschaft, Politik und Soziales, Neuere Geschichte und Zeitgeschichte ) bilden dabei nicht zugleich die Schwerpunkte des Bestandes im Auskunftsapparat. Das erklärt sich dadurch, daß die Anfragen und Aufträge, die aus diesen Sachbereichen kommen, meist sehr speziell in ihrer Fragestellung sind und sich daher nur in den wenigsten Fallen -mit Hilfe von Nachschlagewerken oder Informationshilfen beantworten lassen. Hier ist die Literatursuche und -auswahl über den Katalog unerläßlich. Die am häufigsten mit Hilfe des Auskunftsapparates zu lösenden Anfragen kommen aus den Bereichen Statistik, Literaturzitate, Länderkunde, biographische Daten, Gesetzesfundstellen, Parlamentsverhandlungen und Geschichtsdokumente. Eine große Unterstützung ist der Informationsbestand auch bei der Zusammenstellung von Material für Redeentwürfe (z.b. bei Reden für Vereinsfeierlichkeiten); kurze Abschnitte aus Handbüchern und Lexika (z.b. dem "Handwörterbuch des Aberglaubens" oder der "Welt- und Kulturgeschichte Daten nach Kalendertagen geordnet von Hans Martin Stückelberger") sind dabei beliebte Grundlagen.

13 XI I I Ein Teil der Auskunftsmittel und haffig benötigten Informationsmaterialien hat seinen Standort im Lesesaal oder in der Handbibliothek der Ausleihe; andere stehen in unmittelbarer Nähe der Auskunftsplätze, wieder andere haben ihren angestammten Platz nur im Gedächtnis der Auskunftsbibliothekare, werden von Fall zu Fall über die Kataloge ermittelt und im Magazin bestellt. Erst ein neuer, größerer Lesesaal wird die Chance bieten, all diese Standorte in einem Auskunftsapparat zu vereinen, und seine Nutzung damit weniger umständlich und von einzelnen Personen abhängig zu machen. Die in anderen Bibliotheken so wichtige Gruppe der Bibliographien spielt bei der Informationstätigkeit der Bundestagsbibliothek mit nur wenigen Ausnahmen eine ganz unwesentliche Rolle. Die meisten Bibliographien sind sogar räumlich weit entfernt von der Ausleihe in einem eigenen Bibliographienraum untergebracht..einzelne Typen von Nachschlagewerken (wie z.b. die Enzyklopädien und die allgemeinen Biographien) nennen wir in unserer Auswahlliste nur als Themengruppe, ohne einzelne Titel aufzuführen, da diese Werke zu jedem Lesesaalbestand einer wissenschaftlichen Bibliothek gehören und in jedem Modellverzeichnis von Auskunftswerken aufgelistet werden. Andere Sachgebiete (wie z.b. Naturwissenschaften und sehr spezielle Sachgebiete wie z.b. Bergbau) werden ganz ausgespart (obwohl sie in unserem Lesesaal mit wenigen Titeln repräsentiert sind), da Fragestellungen aus diesen Bereichen selten sind, der Bestand an Auskunftsmitteln daher auch in keiner Weise repräsentativ ist und entsprechende Aufträge meist mit Hilfe der durch den Katalog erschlossenen Literatur bearbeitet werden. Lehrbücher werden mit wenigen Ausnahmen, die durch die Häufigkeit ihrer Benutzung begründet sind, ebenfalls nicht in die Auswahlliste aufgenommen, da ihre Bedeutung für reine Auskunftsfälle meist gering ist.

14 XIV Die Gliederung dieses Auswahlverzeichnisses richtet sich weder nach dem Thesaurus der Bibliothek des Deutschen Bundestages noch nach der Aufstellung im Lesesaal, sondern spiegelt ungefähr die groben Themenbereiche der in den letzten Jahren erledigten Aufträge wider. Die Liste stellt eine sicher sehr unkonventionelle Zusammenstellung von Auskunftsmitteln und Nachschlagewerken dar. Sie nennt den Bestand an Informationsmitteln, der sich über Jahre hinweg als Ergänzung zum Katalog und in Überschneidung zu den Beständen des Lesesaals und der Handbibliothek der Ausleihe als nützlich und praktisch erwiesen hat. Die Häufigkeit der Verwendung jedes einzelnen Informationsmittels war für die Aufnahme in die Auswahlliste ausschlaggebend; Sach- und Qualitätsgründe waren nur von sekundärer Bedeutung. Der Fachmann wird über die Aufnahme einzelner Titel daher erstaunt sein, andere Standardwerke wird er vermissen. Bei einzelnen Veröffentlichungen wurden bewußt ältere Auflagen in den Auskunftsapparat aufgenommen, weil sie inhaltlich für unsere Arbeit einen höheren Auskunftswert haben als neuere Auflagen der gleichen Veröffentlichung. Die in dieser Auswahlliste aufgeführten Titel werden nur nach Verfasser- und Sachtitelwerken unterschieden. Verfasserwerke stehen unter dem Namen des (ersten) Autors, Sachtitelwerke'unter dem Sachtitel. Beide sind nach dem Prinzip der gegebenen Wortfolge (mechanische Ordnung) ineinander geordnet. Die Titelaufnahmen werden in gekürzter Form wiedergegeben; Nebeneintragungen entfallen. Die Angaben wurden den Katalogkarten der Bundestagsbibliothek entnommen, Abkürzungen z.t. uneinheitlich verwendet, auf bibliographische Recherchen in der Regel verzichtet. Wir haben uns

15 XV allerdings bemüht, bei Kommentaren oder Handbüchern jeweils die neueste Auflage und die genaue Bandzahl (Stand: Mai 1981) anzugeben. Bei periodischem Schrifttum (auch bei Loseblattsammlungen) wurde nicht immer das neueste Impressum ermittelt, sondern die Angaben zur Zeit der Titelaufnahme übernommen. Bei Jahrbüchern werden nur die Verlagsorte, aber keine Verlage angegeben. Eine Empfehlung für den Informationsbestand einer anderen Parlaments- oder Behördenbibliothek ist aus vielen Gründen sicher nicht nur problematisch sondern auch unsinnig. Es soll hier nur anderen Bibliotheken Mut gemacht werden, sich einen eigenen Auskunftsapparat zu erarbeiten, der sich weniger an Grundbestandslisten und Modellverzeichnissen als an den Fragestellungen und Bedürfnissen ihrer Benutzerkreise orientiert. Wir hoffen, mit diesem Auswahlverzeichnis Anregungen zu geben.

16

17 ADRESSENVERZEICHNISSE Behördenverzeichnisse, Ortsverzeichnisse, Organisationshandbücher, Wissenschaftspflegestätten, Universitätsverzeichnisse, Verzeichnisse von Bibliotheken und Museen hier nicht aufgeführt: Telefonbücher, Branchenverzeichnisse, Firmenadressbücher Adressbuchder Bundeshauptstadt Bonn. Mit den Stadtbezirken Bonn, Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg. Bonn. Adressbuchfür das katholische Deutschland. Hrsg.: Deutsche Bischofskonferenz; Zentralkomitee der Deutschen Katholiken. Paderborn. Adressbuchfür Pädagogik Institutionen - Verbände - Firmen. Freiburg i.br.: Rombach AmtlichesGemeinde- und Ortsnamenverzeichnis der Deutschen Ostgebiete unter fremder Verwaltung. Bearb.u.hrsg.von der Bundesanstalt für Landeskunde. Bd 1-3. Remagen: Bundesanstalt für Landeskunde Anschriftendeutscher Verlage. Ausländische Verlage mit deutschen Auslieferungsstellen. Herbach a.neckar. Anschriftenfür die Aussenwirtschaft. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst 1953 ff. Loseblattausgabe DieBundesrepublikDeutschland. Staatshandbuch. Köln: Heymann 1975 ff. Lieferungswerk

18 Czerny,Max Karl Verzeichnis der umbenannten Ortschaften in den an Polen gemäss Potsdamer Abkommen abgetretenen früheren deutschen Gebieten. T.1.2. Frankfurt a.m Deutsch - polnisch. 2. Polnisch - deutsch. D eutscherbeamten-kalender. Hrsg. vom Deutschen Beamtenbund. Duderstadt. D eutscherhochschulführer. Hrsg.vom Verband Deutscher Studentenschaften. Bonn. D eutscheskrankenhaus-adressbuch. Mit neurohospital" Bezugsquellennachweis für Krankenhausbedarf. Freiburg i.br.: Rombach. D eutschesuniversitätshandbuch (BRD-DDR). Ausg.1969/70. Bd 1-3. München: Consult-Verl D eutschland, Europa, Internationale Beziehungen. Das Loseblatt-Sammelwerk über Staat, Wirtschaft, Politik, Religion, Kultur. Hrsg.von Albert Oeckl. Baden-Baden, Frankfurta.M., Bonn: Lutzeyer 1954 ff. Loseblattsammlung D eutschlandliefert... Offizieller Export-Bezugsquellennachweis des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Hrsg.: Bundesverband der Deutschen Industrie. Darmstadt. D irectoryof European associations. Répertoire des associations européennes. Handbuch der Europäischen Verbände. Ed.s Ian Gibson Anderson. 2.ed.P.1.2. Beckenham: CBD Research Ltd Forschungin der Bundesrepublik Deutschland. Hrsg.v.Volker Hauff und Hans- Hilger Haunschild. 2.überarb.u.verb.Aufl. Stuttgart: Kohlhammer 1978.

19 3 H emeindeverzeichnisfür Mittel- und Ostdeutschland und die früheren deutschen Siedlungsgebiete im Ausland. Hrsg. vom Präsidenten des Bundesausgleichsamtes. Frankfurt a.m.: Verl.f.Standesamtswesen H andbuchder Ausbildungsstätten für berufliche und private Zwecke und Schulbedarf. 12.Aufl. Wehrheim/Taunus: Maurer H andbuchder Bundesregierung. Bearb. v.hans-jörg Erb. Rheinbreitbach: Neue Darmstädter Verl.anst ff. Loseblattsammlung Handbuchder deutschen wissenschaftlichen Akademien und Gesellschaften einschl. zahlreicher Vereine, Forschungsinstitute und Arbeitsgemeinschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Mit einer Bibliographie dt.akademie- und Gesellschaftspublikationen. Im Einvernehmen mit d.institutionen bearb. u.hrsg.von Friedrich Domay. 2.völlig neu bearb.u.erw.aufl.des "Handbuch der deutschen wissenschaftlichen Gesellschaften". Wiesbaden:Steiner H andbuchder Direktoren und Aufsichtsrate. Bd 1.2. Berlin: Finanz- und Korrespondenz-Verl. H andbuchder Justiz. Hrsg.vom Deutschen Richterbund. Hamburg, Berlin, Bonn. Handbuchfür die Öffentlichkeitsarbeit von Betrieben, Parteien, Verbänden, Beharden und Institutionen. (PR). Hrsg.von Werner Mühlbradt unter Mitw.von Wilhelm Braun. Neuwied, Berlin: Luchterhand 1966 ff. Loseblattsammlung Heniusgrosses Orts- und Verkehrs- Lexikon für das Deutsche Reich. Auf Grund amtlicher Unterlagen hrsg.von Heinrich Höpker. Berlin: Neufeld & Henius 1928.

20 I H B. Informationshandbuch des Bundes. Hrsg.: Deutscher Bundestag, Bundesrat, Bundesminister des Innern für die Bundesregierung. Baden-Baden: Nomos Verlagsges ff. Loseblattsammlung InternationalesUniversitäts- Handbuch. World guide to universities. 2.Ausg.T ,1.2. München: Verl.Dokumentation (Handbuch der internationalen Dokumentation und Information. Bd 10.) Kulenkampff,Caspar und Evemarie Siebecke-Giese Gesamtverzeichnis der Einrichtungen auf dem Gebiet der Psychatrie, Kinder- und Jugendpsychatrie, Neurologie, Neurochirurgie, Psychotherapie, Psychosomatik, Psychohygiene, Heilpädagogik, Geriatrie. Im Auftr.der Expertenkommission des Aktionsausschusses zur Verbesserung der Hilfe für psychisch Kranke beim Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge. Bd 1.2. Frankfurt a.m., Köln u.berlin: Grote (in Komm.) 1969 ff. Loseblattsammlung Kunst-Adressbuchund Kalendarium. Mit einem Verzeichnis der Ausstellungskataloge, Kunstzeitschriften und Kunstpreise. Bundesrepublik Deutschland, Osterreich, Schweiz. München: Verl.Dokumentation DasLexikonder deutschen Städte und Gemeinden Städte und Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland. Mit zahlr.einund mehrfarb.abb. Zusammengest.u.hrsg.v.Fritz Siefert. Stuttgart, Salzburg: Fackelverl M +AKalender. Messe + Ausstellung Kalender. Verzeichnis aller Messen und Ausstellungen des In- und Auslandes in deutscher, englischer und französicber Sprache mit Reg., Kongreßorte... Frankfurt a.m. Mal l ée,rainer Gewußt wo - Adressen für Informationen und Materialien zur politischen Bildungsarbeit. Berlin: Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit 1976.

21 5 Minerva. Internationales Verzeichnis wissenschaftlicher Institutionen. Berlin, New York: de Gruyter Forschungsinstitute. 2. Wissenschaftliche Gesellschaften. Minerva. Jahrbuch der gelehrten Welt. Berlin. ler,friedrich Müllers Ortsbuch für das Protektorat Böhmen und Mähren. Hrsg.nach amtlichen Unterlagen. Wuppertal-Nächstebreck: Post- und Ortsbuchverlag Mül lersgrosses Deutsches Ortsbuch. Bundesrepublik Deutschland. Vollständiges Gemeindelexikon. 19.überarb.u.erw.Auf 1. Bearb.v.Joachim Mailer. Wuppertal: Müller Museenin der Bundesrepublik Deutschland - heute. München: Moos Museumsof the world. Museen der Welt. Ein Handbuch über Museen in 150 Ländern mit e.register der Sammelgebiete. 2.erw.Aufl. Pullach: Verl.Dokumentation N iess, Wolfgang und Ingrid Schilsky Anwendungsbezogene Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Verzeichnis wissenschaftlicher Vereinigungen und Institute. S In: Ein mühsamer Dialog. Köln, Frankfurt a.m O rtslexikonder Deutschen Demokratischen Republik. Zusammengestellt u.bearbeitet von Heinz Adomeit. Berlin (Ost): Staatsverlag der DDR P UBLISHER' S international directory. Internationales Verlagsadressbuch. 8 Ausg. Nünchex» Saur (Handbuch der internationalen Dokumentation und Information. Bd 7.)

22 E Rohr, Alheidis von Kulturgut. Erfassen, erschließen, erhalten. Bestandsaufnahme zu Archiven, Bibliotheken, Museen, Denkmalpflegeämtern u.anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Schriftenreihe der Stiftung Volkswagenwerk. Bd 17.) Schopper l Herwig und Horst Zajonc Die zwölf Großforschungseinrichtungen. Ziele, Aufgaben und Zusammenarbeit mit der Industrie In: Wirtschaft und Wissenschaft. Essen. 1979,1. Stil lemuseen. Spezialsammlungen, Fachmuseen u.gedenkstätten in Deutschland (Bundesrepublik und Westberlin). Ein Museumsführer, Reisebegleiter und Nachschlagewerk. Zsstellg. Uta Bauer. München: Keyser Taschenbuchdes öffentlichen Lebens. Bundesrepublik Deutschland. Hrsg.v.Albert Oeckl. Bonn 1950 ff. Taschenbuchfür das Wissenschaftliche Leben... Vademecum Deutscher Lehr- und Forschungsstätten. Hrsg.: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Bonn. ademecumder politischen Bildungsarbeit. Personen, Institutionen, Materialien der Politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland. Hrsg.von Gerhard Lange. Bonn: Hohwacht-Ver erbände, Behörden, Organisationen der Wirtschaft. Darmstadt: Hoppenstedt 1950 ff. erbändeund Gesellschaften der Wissenschaft. World guide to scientific associations and learned societies. Ein internationales Verzeichnis. Red.Bearb.: Michael Zils. 2.Ausg. München: V(r1.Dokumentation (Handbuch der internationalen Dokumentation und Information. Bd 13.)

23 7 Verzeichnisder im Bundesgebiet, in Berlin und dem Saargebiet zugelassenen Rechtsanwälte (ab 1956: Anwaltsverzeichnis). Hrsg. vom Deutschen Anwaltverein e.v. in Zusammenarbeit mit der Hans-Soldan-Stiftung. Essen. Verzeichnisdeutscher Informationsund Dokumentationsstellen. Hrsg.v.Institut f.dokumentationswesen, Frankfurt/M. Wiesbaden: Reichert Verzeichnissozialwissenschaftlicher Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland (nebst bibliograph.anh. über Hand- und Wörterbücher, Bibliographien und Zeitschriften). Zsgest.v.Ernst Bornemann u.rosemarie Nave-Herz. Göttingen: Schwartz Wissenschaftlicheund kulturelle Institutionen der Bundesrepublik Deutschland. Bibliotheken, Universitäten l - Museen, Wissenschaftliche Gesellschaften, Verlage, Kunsthandel, Kunstvereine, Kunstpreise. München: Verl.Dokumentation TheWorldof learning. London: Europa Publications 1947 ff.

24 8 ALLGEMEINENZYKLOPÄDIEN HIER NICHT AUFGEFÜHRT ABKÜRZUNGSVERZEICHNISSE HIER NICHT AUFGEFÜHRT W ÖRTERBÜCHER UND SPRACH- L EHREN HIER NICHT AUFGEFÜHRT B IOGRAPHIEN Biographische Lexika und Archive. hier nicht l aufgeführt: "Who is who"-bände der einzelnen Regionen und genealogische Handbücher (z.b.gotha) A 1 lgemeinedeutsche Biographie. Auf Veranlassung und mit Unterstützung des Königs von Bayern Maximilian II. hrsg.durch die Historische Commission bei der Königl.Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bd Leipzig: Duncker & Humblot A l lgemeinesgelehrten-lexikon. Biographisches Handwörterbuch zur Geschichte der Wissenschaften. Von Gert A.Zischka. Stuttgart: Kröner Asimov, Isaac Biographische Enzyklopädie der Naturwissenschaften und der Technik Biographien, 246 Portraits u.e.register mit über 3000 Stichwörtern. Freiburg, Basel, Wien: Herder B erühmteköpfe Männer und Frauen im Bild. Hrsg.von der Bertelsmann Lexikon-Redaktion. Gütersloh: Bertelsmann 1959.

25 Q B iographischeslexikon des Sozialismus. Von Franz Osterroth. Mit einem Vorw.von Erich 011enhauer. Bd 1. Hannover: Dietz Verstorbene Persönlichkeiten B iographischeslexikon zur Weltgeschichte. Hrsg.von Hans Herzfeld. Frankfurt a.m.: Fischer B iographischeswörterbuch zur deutschen Geschichte. Begrevon Hellmuth Rössler u.günther Franz. 2., völlig neupearb. u.stark erweit.aufl., bearb.von Karl Bosi u.a. Bd 1-3. München: Francke B urg - Schaumburg,Paul Minerva-Lexikon berühmter Persönlichkeiten aller Zeitalter. Leipzig: Lippold D armstaedter,robert Künstlerlexikon. Maler - Bildhauer - Architekten. Bern,München: Francke D eutscheszeitgenossenlexikon. Biographisches Handbuch deutscher Männer und Frauen der Gegenwart. Hrsg.: Franz Neubert. Leipzig: Schulze D eutschlands,osterreich-ungarns und der Schweiz Gelehrte, Künstler und Schriftsteller in Wort und Bild. 2.Ausg. Hannover: Steinhage E uropäischeprofile. Biographie führender Manner der Politik, Wirtschaft und Kultur. Hrsg.von Albert KöhlerAnter Mitwirk. von Ernesto Pisoni. Bd 2. Mailand: Editrice Europa Unita Bundesrepublik Deutschland G eschichtein Gestalten. Hrsg.von Hans Herzfeld. Bd 1-3. Frankfurt a.m., Hamburg: Fischer G oyke,ernst Die 100 von Bonn. Zwischen Barzel und Wehner. Bergisch Gladbach: Lübbe 1970.

26 10 G oyke l Ernst Die 100 von Bonn Bergisch Gladbach: Lübbe DieGrossender Weltgeschichte. Hrsg. von Kurt Fassmann. Bd Zürich: Kindler DiegrossenDeutschen. Deutsche Biographie. Hrsg.von Hermann Heimpel, Theodor Heuss, Benno Reifenberg. Bd 1-5. Berlin: Ullstein H einzel l Erwin Lexikon der Kulturgeschichte in Literatur, Kunst und Musik. Mit Bibliographie und Ikonographie. Wien: Hollinek H einzel l Erwin Lexikon historischer Ereignisse und Personen in Kunst, Literatur und Musik. Wien: Hollinek H enkels, Walter Neue Bonner Köpfe. 9.aktualisierte Aufl. Düsseldorf, Wien: Econ DasinternationaleLexikon der Staatsmänner und Politiker. Zsstellung u.bearb.v.josef Elmiger. Luzern: Problem-Verl InternationalesBiographisches Archiv. Ravensburg: Archiv für publizistische praxis, Munzinger Archiv 1964 ff. Einzelne Ordner InternationalesSoziologenlexikon. Unter Mitarbeit zahlreicher Fachleute des In- und Auslandes.Nrsg.v.Wilhelm Bernsdorf in Verbind.mit Horst Knospe. Stuttgart: Enke K limesch, Karl Ritter von Köpfe der Politik, Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft. Bd 1.2. Augsburg: Naumann 1953.

27 1 1 K osch, Wilhelm Biographisches Staatshandbuch. Lexikon der Politik, Presse und Publizistik. Fortgef.von Eugen Kun. Bd 1.2.Bern, München: Francke Kürschnersbiographisches Theater- Handbuch. Schauspiel, Oper, Film, Rundfunk. Deutschland, Osterreich, Schweiz. Berlin K ürschnersdeutscher Gelehrten-Kalender. Berlin 1925 ff. K ürschnersdeutscher Literatur-Kalender. Berlin 1884 ff. K ürschnersdeutscher Musiker-Kalender. Berlin 1954 ff. K eitendemännerund Frauen der Wirtschaft ff. Darmstadt: Hoppenstedt 19..ff. Mannerder Zeit. Biographisches Lexikon der Gegenwart. Mit Suppl.: Frauen der Zeit. Leipzig: Lorck MeyersgroBes Personenlexikon.Hrsg.u. bearb.von den Fachredaktionen des Bibliogr. Instituts. Mannheim, Zürich: Bibliogr.Institut MeyersHandbuch der Geschichte. Lexikon der historischen Persönlichkeiten. Hrsg.u. bearb.v.den Fachredaktionen des Bibliographischen Instituts. Bearb.v. Hans-Werner Wittenberg Bd lff. Mannheim: Bibliogr.Institut 1968 ff. MitteldeutscheKöpfe. Lebensbilder aus einem Jahrtausend. Hrsg. :Mitteldeutscher Kulturrat. Frankfurt/M.: Weidlich 1959.

28 12 Namenund Daten. Biographien wichtiger Personen der DDR. Bearb.v.Günther Buch. Berlin, Bonn-Bad Godesberg: Dietz N euedeutsche Biographie. Hrsg.von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bd 1 ff. Berlin: Duncker & Humblot 1953 ff. P olitikerdes 20.Jahrhunderts. Hrsg. von Rolf Konrad Hoóevar, Hans Maier u.a. Bd 1.2. München: Beck Die Epoche der Weltkriege Die geteilte Welt P opp l Georg Die Grossen des 20.Jahrhunderts. Wissenschaftler und Künstler, die jeder kennen sollte. Würzburg: Arena-Ver Reichshandbuchder deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild. Bd 1.2. Berlin: Deutscher Wirtschaftsver Anh.: Biographien der diplomatischen Vertreter ausländischer Staaten in Berlin. S BZ-Biographie. Ein biographisches Nachschlagebuch über die sowjetische Besatzungszone Deutschlands. Hrsg.vom Bundesministerium für gesamtdeutsche Fragen. Bonn, Berlin S chertle l Valentin und Fritz Hickmann Die Männer des deutschen Volkes besonders nach Biow's Lichtbildern auf Stein gezeichnet oder Deutsche National-Gallerie. Frankfurt a.m.: Schmerber S ozialpolitikerund Ärzte. 250 Kurzbiographien und Porträts. Hrsg.von Hermann Kater. 2.erweit.Aufl. o.o S tockhorst, Erich Fünftausend Köpfe. Wer war was im Dritten Reich? Velbert, Kettwig: Blick und Bild Verl

29 1 3 Zeitgeschichtein Lebensbildern. Aus dem deutschen Katholizismus des 20.Jahrh. Hrsg.von Rudolf Morsey. Mit Beitr.von Josef Becker u.a. Bd 1.2. Mainz: Grünewald LÄNDERKUNDE Politische und geographische Länderkunden, Völkerkunde, Länderprofile bier nicht aufseführt: Atlanten und Reiseführer Africa.Areferencevolume on the African continent. Compiled and edited by the editorial staff of "Jeune Afrique". New York 1969/70 ff. Afrika. Hrsg.: Afrika-Verein Hamburg. 2.Aufl. Bd 1-3. Stuttgart: Klett West- und Zentralafrika Nord- und Ostafrika Südliches Afrika Areahandbook for Italy. Washington: Gov.Print.Off ChinaHandbuch. Hrsg.von Wolfgang Franke. Unter Mitarb.von Brundhild Staiger. Eine Veröffentlichung der Deutschen Gesellschaft für Ostasienkunde in Verbindung mit dem Institut für Asienkunde. Düsseldorf: Bertelsmann Univ. Verl D D R. Das politische, wirtschaftliche und soziale System. Hrsg.von Heinz Rausch und Theo Stammen. 4.Aufl. München: Beck 1978.

Vom Zettelarchiv zur Wissensplattform im Internet. Seit 100 Jahren steht der Name Munzinger für seriöse Informationen

Vom Zettelarchiv zur Wissensplattform im Internet. Seit 100 Jahren steht der Name Munzinger für seriöse Informationen Munzinger Archiv GmbH Albersfelder Straße 34 D-88213 Ravensburg Telefon: 0751 76931-0 Telefax: 0751 652424 box@munzinger.de www.munzinger.de PRESSEMITTEILUNG 05.03.2013 Seite 1 von 5 Vom Zettelarchiv zur

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche Leitfaden Grundlagenkurs Literaturrecherche 1 Literatur ermitteln Vorüberlegungen Literatur ermitteln ist ein Handwerk. Um dieses Handwerk nutzen zu können, müssen vier Voraussetzungen geklärt werden:

Mehr

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot,

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot, Fischer, Wolfram Z 2333 i - 13 Die Wirtschaftspolitik des Nationalsozialismus / Lüneburg: Peters, 1961. - 64 S. (Schriftenreihe der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung : Zeitgeschichte

Mehr

(Veröffentlichung der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg ; 39) ISBN

(Veröffentlichung der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg ; 39) ISBN Stolleis, Michael Per 2455 Bibliothek des deutschen Staatsdenkens / hrsg. von Hans Maier u. Michael Frankfurt, Main ; Leipzig: Insel Verl., NE: Stolleis, Michael [Hrsg.] 1.. Pufendorf, Samuel von: Über

Mehr

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften UTB M (Medium-Format) 2660 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Ein Uni-Grundkurs von Albrecht Behmel 1. Auflage 2003 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Behmel schnell und portofrei

Mehr

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort 5 I. Einführungen in das Studium der Geschichte 11 1. Allgemeine Einführungen

Mehr

Lex iniusta non est lex - Ist unethisches Recht ungültiges Recht?

Lex iniusta non est lex - Ist unethisches Recht ungültiges Recht? Jura Moritz Lichtenegger Lex iniusta non est lex - Ist unethisches Recht ungültiges Recht? Studienarbeit Literaturverzeichnis Zitiert: Vollständige Angaben: I. Adomeit, Mauerschützenprozesse Adomeit,

Mehr

Nachschlagewerke und Lexika

Nachschlagewerke und Lexika Nachschlagewerke und Lexika Der Jugend-Brockhaus - Mannheim : Brockhaus, 1985. Meyers Großes Taschenlexikon - Mannheim [u.a.] : Meyers Lexikon-Verl., 1992. A 01 JUG A 01 MEY Meyers Neues Handlexikon -

Mehr

Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung

Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung Festschrift aus Anlaß des 100jährigen Bestehens der gesetzlichen Rentenversicherung Im Auftrag des Vorstandes des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger

Mehr

Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte

Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte Grosser historischer Weltatlas. - [Ausg. mit Erl.-Bd.]. - Muenchen : Bayer. Schulbuch-Verl., 19XX 1. Vorgeschichte und Altertum. - 19XX [Hauptbd.]

Mehr

Königs Erläuterungen und Materialien Band 176. Auszug aus: Friedrich Hebbel. Maria Magdalena. von Magret Möckel

Königs Erläuterungen und Materialien Band 176. Auszug aus: Friedrich Hebbel. Maria Magdalena. von Magret Möckel Königs Erläuterungen und Materialien Band 176 Auszug aus: Friedrich Hebbel Maria Magdalena von Magret Möckel Friedrich Hebbel: Maria Magdalena. Ein bürgerliches Trauerspiel in drei Akten. Mit Hebbels Vorwort

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Winter-Semester 2004/ 2005

Winter-Semester 2004/ 2005 Prof. Dr. Sven Papcke Winter-Semester 2004/ 2005 Einführung in die politische Soziologie (GK) (Do. 16-18) Raum 519 1) 21. Oktober 2004 Eröffnung/ Themenverteilung/ Fragestellung (Themenberatung 1-3) 2)

Mehr

Vorlesung Staatsrecht I WiSe 2010/11 Prof. Dr. Christine Langenfeld. Literaturliste. zur Vorlesung Staatsrecht I - Staatsorganisationsrecht

Vorlesung Staatsrecht I WiSe 2010/11 Prof. Dr. Christine Langenfeld. Literaturliste. zur Vorlesung Staatsrecht I - Staatsorganisationsrecht Literaturliste zur Vorlesung Staatsrecht I - Staatsorganisationsrecht I. Kommentare zum Grundgesetz Dolzer, Rudolf (Hrsg.) Bonner Kommentar, Kommentar zum Bonner Grundgesetz (Loseblatt), Bd. 1 bis 15,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Georg Kunsthistoriker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Band 159. Arbeitssituationsanalyse. Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung. Beiträge aus der Forschung

Band 159. Arbeitssituationsanalyse. Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung. Beiträge aus der Forschung Band 159 Arno Georg, Christina Meyn, Gerd Peter (Hg.) Arbeitssituationsanalyse Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung Dortmund, im November 2008 Wichtiger Hinweis!

Mehr

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe angaben Seite 1 Jura 100 033 (1) Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe Mathias Rohe Orig.-Ausg., 2., durchges. Aufl. XV, 606 S. Historische Bibliothek der Gerda-Henkel-Stiftung

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Hausarbeiten von Michael Dobstadt Das Ziel beim Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit ist es, in der Auseinandersetzung mit der bisherigen Forschung

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 97 (2014/12)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 97 (2014/12) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 97 (2014/12) vom 19. Dezember 2014, www.bsb-muenchen.de Liebe Benutzerinnen und Benutzer, im Namen der Bayerischen Staatsbibliothek möchte ich Ihnen, Ihren

Mehr

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555)

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Zur Einberufung wird das kaiserliche oder königliche Ausschreiben bzw. die Festsetzung durch eine vorausgehende Reichsversammlung mit

Mehr

Illustrationen von. Titel: Münchhausen. Autor: Bürger, G.A. Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145

Illustrationen von. Titel: Münchhausen. Autor: Bürger, G.A. Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145 Illustrationen von Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145 Illustrationen von Volksbücher für die Jugend, Band 16 Verlag: Schaffstein Verlag Köln Format Nr. r146 Illustrationen von Titel: Die

Mehr

Literatur zum Schüler- und Jugendwettbewerb Thema: L u t h e r j a h r -

Literatur zum Schüler- und Jugendwettbewerb Thema: L u t h e r j a h r - Bibliothek Literatur zum Schüler- und Jugendwettbewerb 2017 Thema: L u t h e r j a h r - # h i e r s t e h e i c h u n d k a n n n i c h t a n d e r s (Literaturauswahl, Stand 23.01.17) Alle Medien auf

Mehr

Autor: Lentz, Herbert Verlag: Sellier Verlag München 1990 Format Nr. r28. Titel: Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare

Autor: Lentz, Herbert Verlag: Sellier Verlag München 1990 Format Nr. r28. Titel: Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Umschlagbild Bibl. Daten Autor: Lentz, Herbert Verlag: Sellier Verlag München 1990 Format Nr. r28 Titel: Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Verlag: Verlag von Dr. Hans Ehlers in Mainz Format Nr.

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Max Albert Wilhelm Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Deutschlandpolitik, innerdeutsche Beziehungen und internationale Rahmenbedingungen

Deutschlandpolitik, innerdeutsche Beziehungen und internationale Rahmenbedingungen Materialien der Enquete-Kommission Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland" (12. Wahlperiode des Deutschen Bundestages) Herausgegeben vom Deutschen Bundestag Band V/1 Deutschlandpolitik,

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Heinrich Ritter von Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

A 5. Fahrbibliotheken (bearb. von Horst Buschendorf in Verbindung mit der Kommission Fahrbibliotheken der Arbeitsstelle für das Büchereiwesen.

A 5. Fahrbibliotheken (bearb. von Horst Buschendorf in Verbindung mit der Kommission Fahrbibliotheken der Arbeitsstelle für das Büchereiwesen. 119 Anlage 4 Übertrag: 48.061 qm 46.996 qm 5% Zuschlag für Flächen und für betriebstechnische Anlagen (Fünktionsflächen) 2.403 qm 2.349 qm 50.464 qm 49.345 qm 15% Zuschlag für Verkehrsflächen 7.569 qm

Mehr

Urhebervertragsrecht - Gelungen oder reformbedürftig?

Urhebervertragsrecht - Gelungen oder reformbedürftig? Schriftenreihe des Instituts für Rundfunkrecht an der Universität zu Köln 110 Urhebervertragsrecht - Gelungen oder reformbedürftig? Vortragsveranstaltung des Instituts für Rundfunkrecht an der Universität

Mehr

Wagneropern - Auszüge aus den Spielplänen deutschsprachiger Opernhäuser. 31. Oktober 2004 (NP) Dresden 5./7./11. Mai 2005

Wagneropern - Auszüge aus den Spielplänen deutschsprachiger Opernhäuser. 31. Oktober 2004 (NP) Dresden 5./7./11. Mai 2005 RICHARD WAGNER VERBAND BERLIN-BRANDENBURG E.V. Aktuelles zu Richard Wagner Nr. 9 Wagneropern - Auszüge aus den Spielplänen deutschsprachiger Opernhäuser NP: Neuproduktion Oper Stadt Termin Die Feen Kaiserslautern

Mehr

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autor alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative

Mehr

Bibliotheksordnung. 4. Öffnungszeiten: 9 12 Uhr Um Anmeldung wird gebeten; ggf. können längere Nutzungszeiten vereinbart werden.

Bibliotheksordnung. 4. Öffnungszeiten: 9 12 Uhr Um Anmeldung wird gebeten; ggf. können längere Nutzungszeiten vereinbart werden. S tiftung B undespräsident- T heodor-heuss- aus H Bibliotheksordnung 1. Die Bibliothek der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus gliedert sich in drei Teilbereiche: Literatur von und über Theodor

Mehr

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften Karin Gavin-Kramer Klaus Scholle Studienführer, Kommunikations- und en 2., völlig überarbeitete Auflage Lexika Verlag Inhalt Vorwort 1. Einführung 1.1 Ich möchte was mit Medien machen..." 1.2 Ausbildungswege

Mehr

Tabellarische Zusammenfassungen

Tabellarische Zusammenfassungen 1. Professuren mit einer oder Teildenomination für Frauen- und Geschlechterforschung an deutschsprachigen Hochschulen - insgesamt und systematisiert nach Fachgruppen und Disziplinen [D = Deutschland, A

Mehr

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Die Berufsausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste wird erstmalig zum 01.08.1998 angeboten. Damit gibt es einen weiteren

Mehr

Medizingeschichte. Eine Einführung. Bearbeitet von Wolfgang Uwe Eckart, Robert Jütte

Medizingeschichte. Eine Einführung. Bearbeitet von Wolfgang Uwe Eckart, Robert Jütte Medizingeschichte Eine Einführung Bearbeitet von Wolfgang Uwe Eckart, Robert Jütte 1. Auflage 2007. Taschenbuch. 378 S. Paperback ISBN 978 3 8252 2903 0 Weitere Fachgebiete > Medizin > Human-Medizin, Gesundheitswesen

Mehr

Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter

Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter Geschichte kompakt Herausgegeben von Gabriele Haug-Moritz, Martin Kintzinger, Uwe Puschner Herausgeber für den Bereich Mittelalter: Martin Kintzinger Berater

Mehr

Lübbe, Hermann. B 4/Feuerbach

Lübbe, Hermann. B 4/Feuerbach Lübbe, Hermann Lübbe, Hermann: 1994 B 1101 Politische Philosophie in Deutschland : Studien zu ihrer Geschichte / Hermann Lübbe. - Basel ; Stuttgart: Schwabe, 1963. - 242 S. Lübbe, Hermann: 2002 B 123 Theorie

Mehr

Beyme, Klaus von 1995 B 1013

Beyme, Klaus von 1995 B 1013 Beyme, Klaus von 1995 B 1016 Der Föderalismus in der Sowjetunion : der Föderalismus als Verfassungsproblem im totalitären Staat / Klaus von Beyme. - Heidelberg: Quelle u. Meyer, 1964. - 160 S. (Studien

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Die Reden ihrer Vorsitzenden 1982 bis 2010 von Hans-Peter Schuster, Maximilian G. Broglie 2., aktual. u. erw. Aufl. Thieme 2010 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Informationshandbuch Deutsche Literaturwissenschaft

Informationshandbuch Deutsche Literaturwissenschaft HANSJÜRGEN BLINN Informationshandbuch Deutsche Literaturwissenschaft Dritte, neu bearbeitete und erweiterte Ausgabe FISCHER TASCHENBUCH VERLAG INHALT Vorwort 9 Aus dem Vorwort zur ersten Ausgabe 11 EINLEITUNG

Mehr

Geschichte des modernen ökonomischen Denkens

Geschichte des modernen ökonomischen Denkens UTB S (Small-Format) 3747 Geschichte des modernen ökonomischen Denkens Große Ökonomen und ihre Ideen Bearbeitet von Toni Pierenkemper 1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. 224 S. Paperback ISBN 978 3 8252

Mehr

Informationsressourcen

Informationsressourcen Margrit Lauber-Reymann Informationsressourcen Ein Handbuch für Bibliothekare und Informationsspezialisten De Gruyter Saur Inhalt Vorwort 5 Teil 1 Informationsbedarf in Bibliotheken I. Einführung... 15

Mehr

Die Hanns-Seidel-Stiftung ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt (vgl. den Abschnitt Steuerbegünstigte Zwecke der A b g a b e n o r d n u n g ).

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Hans Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Braun, Kurt: Das Reserve-Infanterie-Regiment 104 im Weltkriege. Mit Hilfe der Kriegstagebücher zusammengestellt. Mit 6 Karten, Leipzig 1921.

Braun, Kurt: Das Reserve-Infanterie-Regiment 104 im Weltkriege. Mit Hilfe der Kriegstagebücher zusammengestellt. Mit 6 Karten, Leipzig 1921. Literatur Infanterie-Formationen Albrecht, Otto: Das Kgl. Sächs. Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 25 im Weltkriege (Erinnerungsblätter deutscher Regimenter. Sächsische Armee, H. 37), Dresden 1927. Anspach,

Mehr

Joachim Berger: Berlin freiheitlich & rebellisch. Stadt-Wander-Lese-Buch. Berlin o.j. (ca. 1987)

Joachim Berger: Berlin freiheitlich & rebellisch. Stadt-Wander-Lese-Buch. Berlin o.j. (ca. 1987) Holger Hübner: Ausgewählte Literatur über Berliner Gedenktafeln Autorenkollektiv (unter Leitung von Joachim Herrmann): Berlin. Ergebnisse der heimatkundlichen Bestandsaufnahme (Werte unserer Heimat, Band

Mehr

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus (Version 1.1) Stand: 2012 Gliederung Einführung... 3 1. Einführung in das Arbeitsfeld des Journalisten... 4 2. Nachricht (Meldung)... 6 3. Bericht... 8

Mehr

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Stand 30. Juni 2015 Hinweis: Ein Abkürzungsverzeichnis für die vollständigen Namen der vorschlagenden Institutionen nden Sie ab Seite 575. Seite

Mehr

L i t e r a t u r z u m H a m b a c h e r F e s t Stand:

L i t e r a t u r z u m H a m b a c h e r F e s t Stand: Bibliothek L i t e r a t u r z u m H a m b a c h e r F e s t Stand: 02.02.2007 Freiheit, Einheit und Europa : Das Hambacher Fest von 1832. Ursachen, Ziele, Wirkungen / Hrsg. von Joachim Kermann, Gerhard

Mehr

Was sammelt die Dokumentationsstelle?

Was sammelt die Dokumentationsstelle? Leitfaden zur Übernahme von (historischen) Dokumenten zur kirchlichen Jugendarbeit in die Dokumentationsstelle für kirchliche Jugendarbeit des BDKJ im Jugendhaus Hardehausen [DstkJA] Die DstkJA sammelt,

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Willy Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3 Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder Abkürzungsverzeichnis XII XIV Vorbemerkungen 1 Prolog 3 A. Forschungsstand - Universitäten im Dritten Reich 3 B. Forschungsstand -

Mehr

Übersicht zum Angebot 2013/14

Übersicht zum Angebot 2013/14 Übersicht zum Angebot 2013/14 Kennziffer Programm 001 Mittwochsvorlesungen in der Charité Kunst und Kultur in Berlin 101 Museumskurse 102 Museumskurse des langsamen Schrittes 103 Meisterwerke: Berliner

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Wilhelm von Kunsthistoriker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger

Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger 1.0 ORGANISATIONSGESCHICHTE 1871-1933 Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger 2.0 LITERATUR (im Bestand der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung) 2.1 PUBLIKATIONEN

Mehr

Medienliste. Standard sortiert nach Haupteintrag (Verfasser) Bernhard Schlink / Der Vorleser. Bertold Brecht / Der kaukasische Kreid

Medienliste. Standard sortiert nach Haupteintrag (Verfasser) Bernhard Schlink / Der Vorleser. Bertold Brecht / Der kaukasische Kreid Albert-Schweitzer-Schule Medienliste Albert-Schweitzer-Schule (Gymnasium) In der Krebsbach 10 36304 - Alsfeld Tel.: 6631918490 Fax.: 6631918491 email: poststelle@albert-schweitzer.alsfeld.sch Standard

Mehr

UTB Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage. Uni-Taschenbücher 986

UTB Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage. Uni-Taschenbücher 986 Uni-Taschenbücher 986 UTB Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage Birkhäuser Verlag Basel und Stuttgart Wilhelm Fink Verlag München Gustav Fischer Verlag Stuttgart Francke Verlag München Paul Haupt Verlag

Mehr

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft Lehrstuhl für Internationale Beziehungen Lehrstuhl für Politische Theorie Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester

Mehr

Handbuch BALTIKUM-KONTAKTE online

Handbuch BALTIKUM-KONTAKTE online Handbuch BALTIKUM-KONTAKTE online Institutionen, Projekte, Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Estland, Lettland und Litauen Redaktion: Kristina Nake fibre Verlag, Osnabrück 2007

Mehr

UTB S (Small-Format) 2976. Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex. 1. Auflage

UTB S (Small-Format) 2976. Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex. 1. Auflage UTB S (Small-Format) 2976 Rede im Studium! Eine Einführung: von Tim-Christian Bartsch, Bernd Rex 1. Auflage Rede im Studium! Bartsch / Rex schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung Rudolf Tippelt (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Karl Gottlieb Jurist Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Besonderes Verwaltungsrecht

Besonderes Verwaltungsrecht Besonderes Verwaltungsrecht Ein Lehr- und Handbuch Herausgegeben von Prof. Dr. Norbert Achterberg t Prof. Dr. Günter Püttner Prof. Dr. Thomas Würtenberger Band I Wirtschafts-, Umwelt-, Bau-, Kultusrecht

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Entstehung, Entwicklung und Prinzip

Entstehung, Entwicklung und Prinzip OPEN SOURCE Entstehung, Entwicklung und Prinzip Formulierungen zu Themenfindung und Projektzielen Stand: März 2006 Cedric Spindler, Macy Späni, Silvia Kohler 6. Semester Open Source 1 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Tabellarische Zusammenfassungen

Tabellarische Zusammenfassungen . Professurenmiteiner - oder denomination für Frauen -und Geschlechterforschung an deutschsprachigen Hochschulen - insgesamt und systematisiert nach Fachgruppen und Disziplinen [D = Deutschland, A = Österreich,

Mehr

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Überarbeitet: Juli 2000 Ergänzt: Juli 2000 a) Ritter von Rheinbach, Stadt- und Schöffensiegel im Bereich der heutigen Stadt Rheinbach 1 Lambert I. (1256-1276,

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

Studienmethodik und Selbstmanagement

Studienmethodik und Selbstmanagement Studienmethodik und Selbstmanagement Wissenschaftliches Arbeiten Prof. Dr. Oliver Haase HTWG Konstanz Prof. Dr. Oliver Haase (HTWG Konstanz) Studienmethodik und Selbstmanagement 1 / 15 Begriffsklärung

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Alfred Altphilologe Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES

VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES VERHANDLUNGEN DES NEUNUNDFÜNFZIGSTEN DEUTSCHEN JURISTENTAGES Hannover 1992 Herausgegeben von der STÄNDIGEN DEPUTATION DES DEUTSCHEN JURISTENTAGES BAND II (Sitzungsberichte) C.H.BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI

Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI Formale Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von Wolfgang Hirsch Weber (1920 2004) Ein Kooperationsprojekt des IAI Spotlight im Rahmen der Tagung Wissensarchive im Dialog mit Wissenschaft

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Wirtschaftswissenschaften. Referentin: Claudia Löber Dozent: Hans-Christoph Hobohm Fach: Referenzmedien

Wirtschaftswissenschaften. Referentin: Claudia Löber Dozent: Hans-Christoph Hobohm Fach: Referenzmedien Wirtschaftswissenschaften Referentin: Claudia Löber Dozent: Hans-Christoph Hobohm Fach: Referenzmedien 1 Bibliographische Einführungen: Mette, Günter ; Schöppl, Eva: Wie finde ich Literatur zu den Wirtschaftswissenschaften.

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Ein Bibliothekskatalog weist den Bestand einer Bibliothek nach. Er beschreibt Medien

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 15 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 27 2.1 Entstehung

Mehr

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013 SPIELZEIT 2012/2013 Lesetipps und Linksammlung DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Premiere 30.06.2013, Wilhelmsburg Zusammengestellt von Daniel Grünauer d.gruenauer@ulm.de

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2011 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Lieferungswerke LFG Lieferungswerke

Lieferungswerke LFG Lieferungswerke Lieferungswerke Stand 30.07.2002 LFG 1 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Besonderheiten der Aufnahme... 3 2.1 Vorläufige Aufnahme... 3 2.2 Abschlussaufnahme... 4 2.3 Mehrbändige Lieferungswerke...

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50932. Servicequalität. Konzepte und Instrumente für eine perfekte Dienstleistung. von Prof. Dr.

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50932. Servicequalität. Konzepte und Instrumente für eine perfekte Dienstleistung. von Prof. Dr. Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50932 Servicequalität Konzepte und Instrumente für eine perfekte Dienstleistung von Prof. Dr. Manfred Bruhn Prof. Dr. Manfred Bruhn ist Inhaber des Lehrstuhls für Marketing

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Heinrich Kunsthistoriker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

Bekannte Schüler der Schule - Barlach, Ernst (1870 1938) Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner

Bekannte Schüler der Schule - Barlach, Ernst (1870 1938) Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner Bekannte Schüler der Schule - Barlach, Ernst (1870 1938) Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner - Becker, Otto (1828 1890, Abitur 1847) Professor für Augenheilkunde - Bengtson, Hermann (1909 1989, Abitur

Mehr

Mitglieder, Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Bischöflichen Kommissionen und Unterkommissionen

Mitglieder, Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Bischöflichen Kommissionen und Unterkommissionen 20.09.2016 175 PRESSEMITTEILUNGEN DER DEUTSCHEN BISCHOFSKONFERENZ Mitglieder, Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Bischöflichen Kommissionen und Unterkommissionen Glaubenskommission (I) Dr.

Mehr

Inhalt. Vorwort... 4. 3. Themen und Aufgaben... 83. 4. Rezeptionsgeschichte... 85. 5. Materialien... 90. Literatur... 92

Inhalt. Vorwort... 4. 3. Themen und Aufgaben... 83. 4. Rezeptionsgeschichte... 85. 5. Materialien... 90. Literatur... 92 Inhalt Vorwort... 4... 6 1.1 Biografie... 6 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 10 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 15 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Hier finden Sie Informationsmittel in Ägyptisch- Koptisch.

Hier finden Sie Informationsmittel in Ägyptisch- Koptisch. Hier finden Sie Informationsmittel in Ägyptisch- Koptisch. Die aufnahmen sind chronologisch geordnet. Hier finden Sie zweisprachige Allgemeinwörterbücher (ÄK 020). Interne Nummer 12877 2. DT 020 ÄK Herausgeber

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

LITERATUR. Zitierte Ausgabe: Gesamtausgabe: Zu Siegfried Lenz: Lenz, Siegfried: Deutschstunde. München: dtv,

LITERATUR. Zitierte Ausgabe: Gesamtausgabe: Zu Siegfried Lenz: Lenz, Siegfried: Deutschstunde. München: dtv, LITERATUR Zitierte Ausgabe: Lenz, Siegfried: Deutschstunde. München: dtv, 40 2009. Gesamtausgabe: Lenz, Siegfried: Werkausgabe in Einzelbänden. 20 Bände. Hamburg: Hoffmann und Campe. Versch. Erscheinungsjahre

Mehr

Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl)

Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl) Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl) Breuel, Birgit (Hrsg.): Agenda 21 - Vision: Nachhaltige Entwicklung Campus Verlag, Frankfurt/Main; New York 1999 Brot für

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR KONRAD DUDEN ZUM 70.GEBURTSTAG. herausgegeben von H.-M. PAWLOWSKI GÜNTHER WIESE GÜNTHER WÜST

FESTSCHRIFT FÜR KONRAD DUDEN ZUM 70.GEBURTSTAG. herausgegeben von H.-M. PAWLOWSKI GÜNTHER WIESE GÜNTHER WÜST FESTSCHRIFT FÜR KONRAD DUDEN ZUM 70.GEBURTSTAG herausgegeben von H.-M. PAWLOWSKI GÜNTHER WIESE GÜNTHER WÜST o. Professoren an der Universität Mannheim C.H.BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG MÜNCHEN 1977 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Großkommentare der Praxis

Großkommentare der Praxis Großkommentare der Praxis I II Löwe-Rosenberg Die Strafprozeßordnung und das Gerichtsverfassungsgesetz Großkommentar 27., neu bearbeitete Auflage herausgegeben von Jörg-Peter Becker, Volker Erb, Robert

Mehr

Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten

Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten Erarbeitet im Arbeitskreis Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten des Deutschen Instituts für Interne Revision e.v. Erich

Mehr

Simon, Dieter. WisuWi Rechtshistorisches Journal / hrsg. von Dieter Simon. - Frankfurt am Main: Löwenklau Ges. e. V.,

Simon, Dieter. WisuWi Rechtshistorisches Journal / hrsg. von Dieter Simon. - Frankfurt am Main: Löwenklau Ges. e. V., Simon, Dieter DU 4900=PrByz Fontes minores / Frankfurt am Main: Löwenklau Ges., (Forschungen zur byzantinischen Rechtsgeschichte ;...) HB/Akad.-Verw. Rechtshistorisches Journal / Frankfurt am Main: Löwenklau

Mehr