Prozessfinanzierungein Blick hinter die Kulissen. RA Thomas Kohlmeier, Vorstand DAS Prozessfinanzierung AG, München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prozessfinanzierungein Blick hinter die Kulissen. RA Thomas Kohlmeier, Vorstand DAS Prozessfinanzierung AG, München"

Transkript

1 Prozessfinanzierungein Blick hinter die Kulissen RA Thomas Kohlmeier, Vorstand DAS Prozessfinanzierung AG, München

2 Prozessfinanzierung was ist das? Prozessfinanzierung ist die Übernahme sämtlicher Prozesskosten für einen Mandanten gegen eine Beteiligung am erstrittenen und erfolgreich vollstreckten Erlös. Die Höhe der Quote beträgt i.d.r % (Branchenstandard). Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 2

3 Prozessfinanzierung Marktakzeptanz (1) Idee gewinnt an Bedeutung (RA Buschbell, AnwBl 2006, 825 ff) hat an Charme und Frische nichts verloren. (Wilde, AnwBl 2006, 827) aus dem Rechtsleben nicht mehr wegzudenken und auf sicherem Weg aus dem Nischendasein. (Siebert/Nagata, Prozessfinanzierung Etabliertes Institut auf dem Rechtsmarkt? Brak-Mitt. 2007, 49 ff.) Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 3

4 Prozessfinanzierung Marktakzeptanz (2) Jährliches Volumen Neufinanzierungen branchenweit ca. 100 Mio. (Schätzwert), davon DAS PF ca Mio. p.a. Aufgeteilt auf ca. 500 Fälle p.a. (Schätzwert), davon DAS PF ca Fälle p.a. Mindeststreitwert 100 TEUR (Branchenstandard, Ausnahmen möglich) Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 4

5 Für wen eignet sich das Modell? 1. Mandant hat keine Rechtsschutzversicherung PF ist keine Alternative zur RSV, sondern füllt Lücke zwischen Rechtsschutz und Prozesskostenhilfe. 2. Mandant ist zahlungsschwach evtl. Konkurrenz mit PKH, dort aber Kostenrisiko der Gegenseite. Nur PF sorgt für echte Waffengleichheit gegenüber dem finanziell stärkeren Gegner. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 5

6 Für wen eignet sich das Modell? 3. Liquiditätsschonung - Mandant ist zahlungsstark Verfügbare private oder gewerbliche Mittel müssen nicht eingesetzt werden Für Unternehmen: PF als Mittel zur Vermeidung von Rückstellungen und Wertberichtigungen auf die eingeklagte Forderung (BFH: bei einem schwebenden Zivilprozess (ist) eine Rückstellung für Prozesskosten zu bilden (Urteil vom I R 14/95) Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 6

7 1. Rechtsgebiete Insolvenzrecht Anfechtung von vertraglichen Erfüllungsansprüchen Für Insolvenzverwalter ist die PF ein beliebtes Mittel, trotz Massearmut aussichtsreiche Ansprüche gerichtlich zu verfolgen. Architektenrecht Honoraransprüche von Architekten und Ingenieuren Arzthaftung Ansprüche infolge ärztlicher Behandlungsfehler PF arbeitet hier mit eigenen medizinischen Gutachtern zusammen Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 7

8 Fallbeispiel aus dem Arzthaftungsrecht Der Kläger wurde abends vom Notarzt in eine Klinik eingeliefert. Er litt unter Schwindel, Übelkeit, Seh- und Sprachstörungen. Zwar waren diese Beschwerden bis zum Eintreffen in der Klinik wieder abgeklungen, sie wurden aber der aufnehmenden Ärztin berichtet und wichtig dokumentiert. Gegen Uhr zeigt sich eine Bewusstseinstrübung, er reagierte auf Ansprache nicht mehr und nässte ein. Zusätzlich traten unwillkürliche Muskelzuckungen an allen Extremitäten auf. Gegen 23 Uhr wurde ein CCT durchgeführt und unauffällig befundet. Vor diesem Hintergrund kamen die Ärzte zu der Diagnose: generalisierter Krampfanfall. Am nächsten Morgen konnte der Patient nur noch die Augen öffnen, eine Bewegung der Extremitäten gelang schon nicht mehr.. Erst gegen 11 Uhr, der Kläger war selbst auf Schmerzreize kaum erweckbar, wurde eine MRT- Untersuchung vorgenommen, die einen ausgedehnten Hirnstamminfarkt zeigte. Der Kläger ist heute schwerstbehindert. Sein RA stellte im Jahr 2006 eine Finanzierungsanfrage bei PF, die nach Prüfung und Einholung einer fachmedizinischen Einschätzung zu einer Finanzierung führte. Mittlerweile hat der gerichtlich bestellte Sachverständige einen groben Behandlungsfehler bestätigt. Das LG hat daraufhin einen schriftlichen Vergleichsvorschlag über ein Schmerzensgeld von ,-- und den Ersatz materieller Schäden gemacht, über den die Parteien nunmehr außergerichtlich verhandeln. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 8

9 Welche Ansprüche werden finanziert? Erbrecht Ansprüche aus Erbverträgen Pflichtteilsansprüche nach 2303 BGB Ansprüche aus Vermächtnis gegen den Erben Handels- und Gesellschaftsrecht Versicherungsrecht Ansprüche aus Sachversicherungsrecht, z.b Wohngebäudeversicherung wegen Feuerschaden oder. Ansprüche aus Lebensversicherung, Unfall oder BU Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 9

10 Fallbeispiel aus dem Versicherungsrecht Die lustige Witwe Der Erblasser (E) hatte eine Lebensversicherung abgeschlossen und darin im Falle seines Todes seine damalige Frau (= die Klägerin, K) als Bezugsberechtigte benannt. Nach der Scheidung ehelichte E die W (= Beklagte und Widerklägerin), allerdings ohne die Bezugsberechtigung im Lebensversicherungsvertrag zu ändern. Nach dem Tod des E verlangte K die Versicherungssumme von der Versicherung, die diese unter Hinweis auf ein gleichzeitiges Herausgabeverlangen der W beim Amtsgericht hinterlegte. Die Klägerin verlangt nun von der W die Zustimmung zur Freigabe des hinterlegten Betrages (ca ,00), da sie ausweislich des Versicherungsvertrags Bezugsberichtigte sei. Die Widerklägerin beruft sich hingegen darauf, dass die Bezugsberechtigung nach den Grundsätzen des Wegfalls der Geschäftsgrundlage erloschen sei. W fragt nun bei PF wegen einer möglichen Prozessfinanzierung an. PF entscheidet sich nach interner Prüfung für eine Finanzierung. Zwar handelt es sich bei der Frage des WGG regelmäßig um eine Wertungsfrage, die besseren Argumente schienen aber für die W zu sprechen. Im Ergebnis entschied das LG zugunsten der W. In Übereinstimmung mit den Grundsätzen des BGH vertrat es die Ansicht, dass infolge der Ehescheidung eine Pflicht des früheren Ehegatten zur Herausgabe der Versicherungssumme bestünde, weil im Valutaverhältnis wegen WGG kein Recht zum Behaltendürfen mehr gegeben sei. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 10

11 Weniger geeignete Rechtsgebiete: Berufshaftungsrecht (Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare) Kapitalanlagerecht Rechtsprechung in ständigem Fluss Entscheidungen im Einzelfall kaum vorhersehbar Hohe Zahl an willkürlichen Entscheidungen Tendenz, für sämtliche Haftungskomplexe ( Lehman, HRE etc.) (geringfügig) unterschiedliche Haftungsmaßstäbe anzusetzen kaum ausgeprägte Vergleichsbereitschaft der Banken (dadurch lange Verfahrensdauer, hohe Kosten) Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 11

12 Weniger geeignete Rechtsgebiete: Sittenwidrige Schädigung nach 826 BGB hohe Anforderungen an den Nachweis des Schädigungsvorsatzes in der Regel nicht erfüllbar Patentrecht und andere Schutzrechte (Ausnahme: Urheberrecht) Kosten für Rechts- und Patentanwälte im Patentrecht droht regelmäßig eine Patentnichtigkeitsklage Risiko einer Streitwertänderung (ggf. auch nach Abschluss des Verfahrens) häufig technisch sehr komplizierte Fragen, die nur durch Sachverständige zu beantworten sind. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 12

13 2. Klagearten Nur Aktivprozesse, deren Ergebnisse wirtschaftlich verwertbar sind, i.d.r. Zahlungsansprüche Weniger geeignet: Unterlassungsanträge,Feststellungsanträge anders, wenn Feststellungsantrag neben Leistungsantrag steht. Wichtig: Beteiligung für PF auch am Feststellungsantrag, da es im Hinblick auf das übernommene Kostenrisiko keinen Unterschied macht, ob auf Feststellung oder Zahlung geklagt wird. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 13

14 2. Zeitpunkt Regelfall: Anfrage vor Beginn der (außer-) gerichtlichen Anmeldung der Ansprüche Aber auch: im Laufe des Prozesses oder nach gewonnener/verlorener Instanz In der Regel keine Finanzierung von Revisionsverfahren, insbesondere nicht, wenn Revision nicht zugelassen ist. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 14

15 Welche Kosten werden übernommen? 1. Vorschüsse für Anwalt und Gericht 2. Kosten für Zeugen und Sachverständige 3. Vollstreckungskosten 4. Kosten der Gegenseite im Unterliegensfalle Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 15

16 Vorteile für Anwalt und Mandant Anwalt Pünktliche und sichere Honorarzahlung Erweiterung des Beratungsangebot, RA zeigt dem Mandanten risikoarme Möglichkeit auf, seinen Anspruch gerichtlich zu verfolgen Kostenlose Zweitmeinung Anwalt kann sich mit den Prüfern abstimmen. Im Einzelfall holt PF auch Sachverständigengutachten (Medizin, Immobilien, etc.) auf eigene Kosten ein Aber: PF will und darf keine Rechtsberatung gegenüber Mandanten leisten Zusätzliche 1,0 Gebühr nach RVG aus finanziertem Streitwert Mandant Er bekommt die Chance, den größten Teil seines Anspruchs risikolos zu realisieren Er kann seine Forderung gerichtlich verfolgen, auf die er ansonsten wegen der Höhe der Gerichts- und Anwaltskosten hätte verzichten müssen Er kann sein Recht durchsetzen, ohne eigenes Kapital einsetzen zu müssen. In vielen Fällen lässt sich die Erlösbeteiligung steuerlich absetzen! z.b. nach 4 Abs. 3 EStG oder 10 Abs. 5 Nr. 3 ErbStG Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 16

17 Ablauf der Prüfung Telefonischer Erstkontakt zwischen Anwalt und PF: Hier wird geklärt, ob der Fall generell für eine Finanzierung geeignet ist Wenn ja: Anwalt schickt Klageentwurf oder nach Absprache bisherige außergerichtliche Korrespondenz; es folgt ein zweistufiger interner Prüfungsprozess hinsichtlich der Erfolgsaussichten der Klage durch die spezialisierten internen Juristen (Prüfer) Bei positiver Beurteilung: Zustandekommen des Finanzierungsvertrages Ab der Finanzierungszusage: Übernahme aller Kosten für den Mandanten Bei Absage: Mandant muss die bis dahin entstandenen Kosten für den Entwurf der Klageschrift selbst tragen Die Prozessführung obliegt dem unabhängigen Anwalt Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 17

18 Gründe für ablehnende Finanzierungsentscheidungen 1. Bonität Unproblematisch nur bei Großunternehmen, Banken, Versicherungen, haftpflichtversicherten Gegnern Klein- und mittelständische Unternehmen: Einholung von Bonitätsauskünften durch PF bzw. Prüfung anhand von Jahresabschlüssen Privatpersonen: Sofern nicht erkennbar vermögend, i.d.r. Nachweis vorhandenen Vermögens durch Immobilieneigentum (aktuelle Grundbuchauszüge). Allein die Tatsache, dass der Anspruchsgegner schuldnerregisterlich noch nicht in Erscheinung getreten ist, bedeutet noch nicht, dass bei ihm auch Ansprüche von ,-- und mehr vollstreckt werden können. Bei Privatpersonen besteht immer die Gefahr, dass Vermögensverschiebungen vorgenommen werden. Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 18

19 Gründe für ablehnende Finanzierungsentscheidungen 2. Schlechte Erfolgsaussichten (Unternehmens-)spezifischer Prüfungsfilter führt mitunter zu anderer Risikoeinschätzung als RA Prüfung erfolgt in erster Linie nur auf streng objektiver Tatsachengrundlage. Hängt der Ausgang des Prozesses ausschließlich von Zeugenaussagen ab, schließt das eine Finanzierung in der Regel aus Grund: Inhalt der Zeugenaussage und Glaubwürdigkeit des Zeugen - aus Sicht des Gerichts (!) lassen sich nur schwer prognostizieren PF sind regelmäßig nicht daran interessiert, offene Rechtsfragen in langjährigen Prozessen durch den BGH klären zu lassen Ablehnende Entscheidung durch PF spiegelt nur internen Risikofilter wider Vortrag D.A.S. Prozessfinanzierung AG 19

20 Vielen Dank für Ihr Interesse!

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht 2 3 I Das Problem im Arzthaftungsrecht. Ein Patient glaubt, Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu sein. Doch ein Prozess im Arzthaftungsrecht

Mehr

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Versicherungsrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Versicherungsrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Versicherungsrecht 2 3 I Das Problem im Versicherungsrecht. Eine Klage im Versicherungsrecht ist oft wie ein Kampf David gegen Goliath: Der finanzstarke

Mehr

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Erbrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Erbrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Erbrecht 2 3 I Das Problem im Erbrecht. Erbrechtliche Auseinandersetzungen treffen uns nicht selten in emotionalen Ausnahmesituationen: Neben dem Verlust

Mehr

PROZESSFINANZ INFORMATION FÜR MANDANTEN

PROZESSFINANZ INFORMATION FÜR MANDANTEN PROZESSFINANZ INFORMATION FÜR MANDANTEN WAS IST PROZESSFINANZIERUNG? KLAGEN OHNE KOSTENRISIKO CHANCENGLEICHHEIT VOR GERICHT Prozessfinanzierung hat sich in mehr als zwölf Jahren als fester Bestandteil

Mehr

RISIKOLOS VOR GERICHT.

RISIKOLOS VOR GERICHT. 1 RISIKOLOS VOR GERICHT. Prozessfinanzierung im Versicherungsrecht Mit Anspruch. Für Anspruch. 2 3 I DAS PROBLEM IM VERSICHERUNGSRECHT. Eine Klage im Versicherungsrecht ist oft wie ein Kampf David gegen

Mehr

RISIKOLOS VOR GERICHT.

RISIKOLOS VOR GERICHT. 1 RISIKOLOS VOR GERICHT. Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Mit Anspruch. Für Anspruch. 2 3 I DAS PROBLEM IM ARZTHAFTUNGSRECHT. Ein Patient glaubt, Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu sein.

Mehr

SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL.

SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL. 1 SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL. 2 3 WARUM D.A.S. PROZESSFINANZIERUNG? Gerade bei hohen Streitwerten sind die Prozesskosten oft abschreckend hoch. Trotz berechtigter Ansprüche finden sich viele Menschen

Mehr

SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL.

SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL. SIE HABEN DEN FALL. WIR DIE MITTEL. 2 3 WARUM PROZESSFINANZIERUNG? Gerade bei hohen Streitwerten sind die Prozesskosten oft abschreckend hoch. Trotz berechtigter Ansprüche finden sich viele Menschen zähneknirschend

Mehr

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Vorstellung Rechtsanwältin Sandra Peters seit 2014 ROLAND ProzessFinanz AG

Mehr

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Vertriebsrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Vertriebsrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Vertriebsrecht 2 3 I Das Problem im VERTRIEBSRECHT. Im Vertriebsrecht steht im Streitfall oft ein einzelner Handelsvertreter oder Vertragshändler einem großen,

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Expertenseminar der AG Medizinrecht 29. Mai 2015 in Düsseldorf Vorwort Sandra

Mehr

RISIKOLOS VOR GERICHT.

RISIKOLOS VOR GERICHT. 1 RISIKOLOS VOR GERICHT. Prozessfinanzierung im Erbrecht Mit Anspruch. Für Anspruch. 2 3 I DAS PROBLEM IM ERBRECHT. Erbrechtliche Auseinandersetzungen treffen uns nicht selten in emotionalen Ausnahmesituationen:

Mehr

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Insolvenzrecht

Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Insolvenzrecht 1 Risikolos vor Gericht. Prozessfinanzierung im Insolvenzrecht 2 3 I DAS PROBLEM IM INSOLVENZRECHT. In einem massearmen Verfahren wird ein aussichtsreicher Masseanspruch ermittelt. Dennoch kann die Verfahrenseröffnung

Mehr

RISIKOLOS VOR GERICHT.

RISIKOLOS VOR GERICHT. 1 RISIKOLOS VOR GERICHT. Prozessfinanzierung im Vertriebsrecht Mit Anspruch. Für Anspruch. 2 3 I DAS PROBLEM IM VERTRIEBSRECHT. Im Vertriebsrecht steht im Streitfall oft ein einzelner Handelsvertreter

Mehr

Recht haben ist eine Sache Recht bekommen eine andere. Trotz vermeintlich guter Erfolgsaussichten ist das Ergebnis eines Prozesses oft nur schwer

Recht haben ist eine Sache Recht bekommen eine andere. Trotz vermeintlich guter Erfolgsaussichten ist das Ergebnis eines Prozesses oft nur schwer PROZESSFINANZ Information für Rechtsanwälte PROZESSFINANZ Recht haben ist eine Sache Recht bekommen eine andere. Trotz vermeintlich guter Erfolgsaussichten ist das Ergebnis eines Prozesses oft nur schwer

Mehr

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG * Rechtsschutz zu jeder Zeit! Verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht: Die der DFV Deutsche Familienversicherung AG steht Ihnen zur Seite und übernimmt im Ernstfall die anfallenden

Mehr

Finanziell sicher beim Streit um den Nachlass. Prozessfinanzierung im Erbrecht

Finanziell sicher beim Streit um den Nachlass. Prozessfinanzierung im Erbrecht Finanziell sicher beim Streit um den Nachlass Prozessfinanzierung im Erbrecht Inhalt S. 3 Mehr Streit um Erbschaften S. 5 Warum Prozessfinanzierung? S. 6 Anspruchsinhaber, die profitieren S. 7 Für zahlreiche

Mehr

Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? Rechtsschutzversicherung ab 2,75 mtl.

Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? Rechtsschutzversicherung ab 2,75 mtl. Einzigartig Einfach Preiswert Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? ab 2,75 mtl. rechtsschutzversicherung* Rechtsschutz zu jeder Zeit! Verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht: Die

Mehr

GESCHÄFTSMODELL MIT SUBSTANZ FINANZIERUNG ZUR DURCH VON Seit einigen Jahren besteht in Deutschland die Möglichkeit, die Prozesskosten einer Klage von einem externen Gerichtskostenfinanzierer übernehmen

Mehr

1. Berufung wird durch Beschluss verworfen

1. Berufung wird durch Beschluss verworfen Für den im Berufungsverfahren tätigen Anwalt gibt es mehrere Möglichkeiten, die Terminsgebühr zu verdienen. von RiLG Dr. Julia Bettina Onderka, Bonn Der folgende Beitrag zu Gebühren im Berufungsverfahren

Mehr

Lebensversicherung im Erbrecht

Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Auswirkungen auf Pflichtteil, Pflichtteilsergänzung und Ausschlagung Im Rahmen der Nachlassplanung, aber auch im Erbfall, spielen Lebensversicherungen

Mehr

Rechtsschutz für Privatkunden

Rechtsschutz für Privatkunden Rechtsschutz für Privatkunden 02 03 Unsere Angebote. Unsere maßgeschneiderten Rechtsschutzangebote Für die Familie Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Nichtselbstständige und Selbstständige.

Mehr

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Dezember 2013 Begriffe Versicherungsnehmer, das ist diejenige Person, die den Versicherungsvertrag mit dem Versicherer abgeschlossen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS IX Z A 16/14. vom. 18. September 2014. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS IX Z A 16/14. vom. 18. September 2014. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IX Z A 16/14 BESCHLUSS vom 18. September 2014 in dem Rechtsstreit - 2 - Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser, den Richter Vill,

Mehr

Einsatz der Prozessrisikoanalyse in der Praxis

Einsatz der Prozessrisikoanalyse in der Praxis Einsatz der Prozessrisikoanalyse in der Praxis Dr. Hans-Uwe Neuenhahn Rechtsanwalt und Mediator Symposium der Prozessfinanzierer am 21./22. November 2006 in Berlin Vorstellung langjährige Industrietätigkeit

Mehr

Zivilprozessrecht I, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Zivilprozessrecht I, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr.

Zivilprozessrecht I, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Moritz Brinkmann. Zivilprozessrecht I, Universität Bonn SS 2014, Prof. Dr. Teil 13 Besondere Verfahrensarten 43 Das amtsgerichtliche Verfahren 44 Der Urkundenprozess 45 Das Mahnverfahren Teil 14 Kosten und Prozesskostenhilfe 48 Die Prozesskostenhilfe 43 Das amtsgerichtliche Verfahren,

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008, Az: 315 O 767/07

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008, Az: 315 O 767/07 Gericht BGH Aktenzeichen I ZR 47/09 Datum 21.01.2010 Vorinstanzen Rechtsgebiet Schlagworte Leitsätze Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008,

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. 10. November 2009. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. 10. November 2009. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS VI ZR 325/08 vom 10. November 2009 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja GG Art. 103 Abs. 1, ZPO 286 A a) Nach allgemeinem Grundsatz macht sich eine Partei

Mehr

Könnten Sie einen Rechtsstreit finanziell durchhalten?

Könnten Sie einen Rechtsstreit finanziell durchhalten? Allianz ProzessFinanzierung Könnten Sie einen Rechtsstreit finanziell durchhalten? Wie Sie eine Erfolg versprechende, aber teure Klage ohne Risiko durchfechten. www.allianz-profi.com Allianz ProzessFinanz

Mehr

Nachfolgend wollen wir einen kleinen Einblick in das sehr komplexe Gebührenrecht geben.

Nachfolgend wollen wir einen kleinen Einblick in das sehr komplexe Gebührenrecht geben. Kosten und Gebühren Für den Schritt, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und zur Durchsetzung der verfolgten Ziele den Rechtsweg zu beschreiten, ist auch die Frage nach den entstehenden Kosten von

Mehr

Rechtsschutz für medizinische Heilberufe

Rechtsschutz für medizinische Heilberufe Rechtsschutz für medizinische Heilberufe 02 03 Unsere Angebote. Das Komplett-Paket für medizinische Heilberufe Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Selbstständige Das komplette Paket zum Pauschalbeitrag.

Mehr

Die Lebensversicherung im Erbfall Schenkung der Lebensversicherung im Jahr 2008 - sichern Sie sich die günstige steuerliche Bewertung!

Die Lebensversicherung im Erbfall Schenkung der Lebensversicherung im Jahr 2008 - sichern Sie sich die günstige steuerliche Bewertung! Die Lebensversicherung im Erbfall Schenkung der Lebensversicherung im Jahr 2008 - sichern Sie sich die günstige steuerliche Bewertung! von Agnes Fischl Rechtsanwältin, Steuerberaterin, Fachanwältin für

Mehr

Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft?

Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft? -1- Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft? 1. Haben einzelne Erwerber von Wohnungseigentum den Veräußerer in Verzug

Mehr

Übersicht zu den möglichen Vorgehensweisen von Patienten bei Zahnarztsachen

Übersicht zu den möglichen Vorgehensweisen von Patienten bei Zahnarztsachen Übersicht zu den möglichen Vorgehensweisen von Patienten bei Zahnarztsachen Von RA Dr. Rainer Schütze, Fachanwalt für Medizinrecht Es ist zu unterscheiden zwischen: 1. Privat versicherten Patienten 2.

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 2/03 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 6. Mai 2004 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ : nein BGHR

Mehr

Verzinsung des Gerichtskostenvorschusses

Verzinsung des Gerichtskostenvorschusses Verzinsung des Gerichtskostenvorschusses Autor: Rechtsanwalt Adrian Hoppe WERNER Rechtsanwälte Informatiker Im Zivilprozess ist der Kläger gesetzlich verpflichtet, zu Beginn des Prozesses die Gerichtskosten

Mehr

Anwaltsgebühren und Vereinbarungen in Polen

Anwaltsgebühren und Vereinbarungen in Polen Antwerpen, den 8. Mai 2004 Anwaltsgebühren und Vereinbarungen in Polen Kurzreferat von radca prawny Marek Kacprzak I. Beratung Grundsatz: Honorarvereinbarungen Die Honorare sind am häufigsten auf Grund

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. Verkündet am: 15. Juli 2010 Kluckow Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. Verkündet am: 15. Juli 2010 Kluckow Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES IX ZR 227/09 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 15. Juli 2010 Kluckow Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

Anerkenntnis.- und Schlussurteil

Anerkenntnis.- und Schlussurteil Abschrift Amtsgericht Nürnberg Az.: 18 C 10269/14 In dem Rechtsstreit IM NAMEN DES VOLKES... K- 'r'i*'m'""'ll i-l-ilt -K""'l...iHo..,.M""'t~M-.@"F\:1-:-'_, i:ü"'"'lf!f. =te K RECHTSANWÄLT~ ~ 61 ti, - Kläger

Mehr

Anwendungsbeschreibung. Honorarabrechnung RVG - Adhäsionsverfahren 403 StPO

Anwendungsbeschreibung. Honorarabrechnung RVG - Adhäsionsverfahren 403 StPO Anwendungsbeschreibung Honorarabrechnung RVG - Inhalt 1 Adhäsionsverfahren... 3 1.1 Juristische Regel... 3 1.2 Praktische Anwendung... 6 1.3 Fallbeispiel (aus Sicht des Anwalts des Opfers/Verletzten) ohne

Mehr

Rechtsschutz für Geschäftskunden

Rechtsschutz für Geschäftskunden Rechtsschutz für Geschäftskunden 02 03 Unsere Angebote. Unsere maßgeschneiderten Rechtsschutzangebote Das Komplett-Paket für Selbstständige, Firmen und Freiberufler Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz

Mehr

Ökonomische Analyse des Rechts

Ökonomische Analyse des Rechts Ökonomische Analyse des Rechts Zivilprozess und Rechtsschutzversicherungen Prozesslawine? Die Justiz beklagt eine stetig zunehmende Anzahl von Zivilprozessen, die die Funktionsfähigkeit der Gerichte einschränken.

Mehr

Die Gebühren im selbstständigen Beweisverfahren

Die Gebühren im selbstständigen Beweisverfahren 217 24 Die Gebühren im selbstständigen Beweisverfahren (Vgl. Trainingsbuch, Kapitel 15) Das selbstständige Beweisverfahren wurde bereits oben auf Seite 99 besprochen. Es kann bereits vor Einreichung der

Mehr

DIE STEUERLICHE ABZUGSFÄHIGKEIT VON BAUPROZESSKOSTEN

DIE STEUERLICHE ABZUGSFÄHIGKEIT VON BAUPROZESSKOSTEN DIE STEUERLICHE ABZUGSFÄHIGKEIT VON BAUPROZESSKOSTEN 5 4. V E R S A M M L U N G A R B E I T S K R E I S B A U V E R T R A G S R E C H T N O R D B A Y E R N D I P L. - K F M. U L R I C H G O J O W S K Y

Mehr

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen.

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen. 10 Ob 40/15b Der Oberste Gerichtshof hat als Revisionsgericht durch den Senatspräsidenten Dr. Fellinger als Vorsitzenden, die Hofräte Univ.-Prof. Dr. Neumayr und Dr. Schramm und die Hofrätinnen Dr. Fichtenau

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES IV ZR 145/04 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ:

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 86/06 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

PatientInnen stärken Plädoyer für mehr Patientenrechte

PatientInnen stärken Plädoyer für mehr Patientenrechte PatientInnen stärken Plädoyer für mehr Patientenrechte Fachgespräch am 29.11.2010 BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Inhalt I. Gewährleistung der Patientenautonomie II. Haftung für Behandlungsfehler 1. derzeitige Rechtslage

Mehr

Der Widerruf von Krediten

Der Widerruf von Krediten Der Widerruf von Krediten - bis 21.06.2016 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Markus Merklinger 1 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Markus Merklinger Merklinger Fachanwaltskanzlei Verdiweg

Mehr

Durchsetzung des Patentschutzes

Durchsetzung des Patentschutzes Durchsetzung des Patentschutzes Patentanwalt - Patentrecht - 136 Rechtsansprüche aus dem Patent 33 PatG Entschädigung vor Patenterteilung Von der Veröffentlichung an kann der Anmelder von demjenigen, der

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VII ZR 103/02 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 9. Januar 2003 Seelinger-Schardt, Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

Mehr

Rechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der Implantation der DUROM - Hüftprothese

Rechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der Implantation der DUROM - Hüftprothese Rechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der Implantation der DUROM - Hüftprothese von Dr. iur. Dirk Liebold Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Freiburg im Breisgau Themenübersicht 1. Was

Mehr

Rechtsschutz für Privatkunden

Rechtsschutz für Privatkunden Rechtsschutz für Privatkunden DEURAG. Unsere Angebote. Rechtsschutz für Privatkunden. Ein wichtiges Thema! Ganz gleich wie er zustande kommt ein Rechtsstreit ist immer unangenehm. Und leider kann aus einer

Mehr

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2012

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2012 Rechtsanwaltskammer Kassel - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Abschlussprüfung Sommer 2012 Ausbildungsberuf: Prüfungsfach: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter/Rechtsanwaltsund Notarfachangestellte

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht. Beschluss

Brandenburgisches Oberlandesgericht. Beschluss 9 WF 411/06 Brandenburgisches Oberlandesgericht 022 33 F 183/06 Amtsgericht Oranienburg Brandenburgisches Oberlandesgericht Beschluss In der Familiensache der Frau S H, - Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt

Mehr

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Üblicherweise legen Generalunternehmer in den Verträgen

Mehr

Rechtsschutz. für Selbständige

Rechtsschutz. für Selbständige Rechtsschutz für Selbständige unsere Angebote Rechtsschutz für Selbständige. Ein wichtiges Thema! eltweiter Der Schritt in die berufliche Selbständigkeit ist auch mit gewissen Risiken verbunden. Schön,

Mehr

Informationsveranstaltung zum Thema Zivilrechtliche Klagen wegen Wegfalls der Anschlussförderung. am 31. August 2007 im Hotel Berlin

Informationsveranstaltung zum Thema Zivilrechtliche Klagen wegen Wegfalls der Anschlussförderung. am 31. August 2007 im Hotel Berlin Informationsveranstaltung zum Thema Zivilrechtliche Klagen wegen Wegfalls der Anschlussförderung am 31. August 2007 im Hotel Berlin System des 1. Förderwegs 1/3 Eigenkapital + 2/3 Fremdkapital 1 a Darlehen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 24. Januar 2008. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 24. Januar 2008. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IX ZB 258/05 BESCHLUSS vom 24. Januar 2008 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 130 Nr. 6, 520 Abs. 5 Zur Frage der eigenverantwortlichen Prüfung einer Berufungsbegründungsschrift

Mehr

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken 27 2.2 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Bewahren Sie Ihre Unabhängigkeit. Rechtsschutz für Selbstständige

Bewahren Sie Ihre Unabhängigkeit. Rechtsschutz für Selbstständige Bewahren Sie Ihre Unabhängigkeit Rechtsschutz für Selbstständige Es gibt viele gute Gründe für eine Rechtsschutzversicherung Jedes Jahr stehen Millionen Bundesbürger vor Gericht. Die Gefahr, selbst in

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

RU_VERKEHRS RECHTSSCHUTZ Privat. Bei uns hat Ihr Recht mit Sicherheit Vorfahrt. Sichern Sie sich bei Rechtsstreitigkeiten fi nanziell ab.

RU_VERKEHRS RECHTSSCHUTZ Privat. Bei uns hat Ihr Recht mit Sicherheit Vorfahrt. Sichern Sie sich bei Rechtsstreitigkeiten fi nanziell ab. RU_VERKEHRS RECHTSSCHUTZ Privat Bei uns hat Ihr Recht mit Sicherheit Vorfahrt. Sichern Sie sich bei Rechtsstreitigkeiten fi nanziell ab. Wenn Sie Recht haben, sorgen wir dafür, dass Sie es auch bekommen!

Mehr

Rechtsschutz für Geschäftskunden

Rechtsschutz für Geschäftskunden Rechtsschutz für Geschäftskunden 02 03 Unsere Angebote. Unsere maßgeschneiderten Rechtsschutzangebote Das Komplett-Paket für Selbstständige, Firmen und Freiberufler Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S In der Strafsache g e g e n [...] Verteidiger: Rechtsanwalt [ ] Auf die Beschwerde

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF I ZR 137/05 BESCHLUSS vom 3. Mai 2007 in dem Rechtsstreit - 2 - Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 3. Mai 2007 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Bornkamm und die Richter

Mehr

Im Namen des Volkes Urteil In dem Rechtsstreit

Im Namen des Volkes Urteil In dem Rechtsstreit Amtsgericht Osnabrück Geschäfts-Nr.: 66 C 83/10 (1) Es wird gebeten, bei allen Eingaben die vorstehende Geschäftsnummer anzugeben Verkündet am 19. Oktober 2010: Justizangestellte als Urkundsbeamtin/beamter

Mehr

URTEIL. In dem Rechtsstreit. der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, Beklagte und Berufungsklägerin, gegen

URTEIL. In dem Rechtsstreit. der DBV-Winterthur Krankenversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, Beklagte und Berufungsklägerin, gegen Mey 15S9/02 Landgericht Münster 3 C 206/01 Amtsgericht Münster Verkündet am 17.11.2005 Meyer, Justizsekretär z.a. als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle des Landgerichts LANDGERICHT MÜNSTER IM NAMEN DES

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 6. Oktober 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 6. Oktober 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 271/09 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 6. Oktober 2010 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR:

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VII ZR 184/04 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 10. Februar 2005 Heinzelmann, Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle BGHZ:

Mehr

Soweit nichts anderes vereinbart ist, gilt: (1) Anspruch auf Rechtsschutz besteht nach Eintritt eines

Soweit nichts anderes vereinbart ist, gilt: (1) Anspruch auf Rechtsschutz besteht nach Eintritt eines Rechtsschutzversicherung und Mehrkosten eines Vergleichs ARB 94 5 (3) b Endet ein mit Rechtsschutz geführter Rechtsstreit durch Vergleich, hat der Versicherer dessen Kosten in Höhe der Mißerfolgsquote

Mehr

Leitsatz. Stichworte: Hemmung, Verjährung, PKH-Antrag, Zwei-Wochen-Frist

Leitsatz. Stichworte: Hemmung, Verjährung, PKH-Antrag, Zwei-Wochen-Frist Leitsatz Wenn der Anspruchsinhaber kurz vor Ablauf der Verjährungsfrist Prozesskostenhilfe für die beabsichtigte Klage beantragt ist die Verjährung gehemmt bis zum Zugang der Entscheidung welche die PKH

Mehr

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 12/2012:

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 12/2012: Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 12/2012: Familien- und Erbrecht Betreuungsunterhalt: Zusätzlicher Anspruch bei Betreuung von zwei Zwillingspaaren Elternunterhalt: Haften Kinder für ihre Eltern? Kindertagesstätte:

Mehr

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 BECKMANN UND NORDA RECHTSANWÄLTE Welle 9-33602 Bielefeld http://www.beckmannundnorda.de info@beckmannundnorda.de

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: 4 Ta 128/14 (2) Chemnitz, 20.02.2015 10 Ca 3755/13 ArbG Dresden B E S C H L U S S

Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: 4 Ta 128/14 (2) Chemnitz, 20.02.2015 10 Ca 3755/13 ArbG Dresden B E S C H L U S S Sächsisches Landesarbeitsgericht Zwickauer Straße 54, 09112 Chemnitz Postfach 7 04, 09007 Chemnitz Bitte bei allen Schreiben angeben: Az.: Chemnitz, 20.02.2015 10 Ca 3755/13 ArbG Dresden B E S C H L U

Mehr

Rechtsschutzhilferichtlinien

Rechtsschutzhilferichtlinien Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat P 1 Recht Rechtsschutzhilferichtlinien für die Dienstkräfte der Landeshauptstadt München Rechtsschutzhilferichtlinien 1. Rechtsschutzhilfe in

Mehr

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2012

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2012 Rechtsanwaltskammer Kassel - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Abschlussprüfung Sommer 2012 Ausbildungsberuf: Prüfungsfach: Rechtsanwaltsfachangestellter/Rechtsanwaltsfachangestellte Rechtsanwaltsgebührenrecht

Mehr

Das Beschränkungsverfahren

Das Beschränkungsverfahren Das Beschränkungsverfahren Patentanwalt - Patentrecht - 88 Beschränkungsmöglichkeit 64 PatG Das Patent kann auf Antrag des Patentinhabers widerrufen oder durch Änderung der Patentansprüche mit rückwirkender

Mehr

gefasst: Der außerordentliche Revisionsrekurs wird mangels der Voraussetzungen des 62 Abs 1 AußStrG zurückgewiesen.

gefasst: Der außerordentliche Revisionsrekurs wird mangels der Voraussetzungen des 62 Abs 1 AußStrG zurückgewiesen. 7 Ob 246/09s Der Oberste Gerichtshof hat durch die Senatspräsidentin des Obersten Gerichtshofs Dr. Huber als Vorsitzende und die Hofräte des Obersten Gerichtshofs Dr. Schaumüller, Dr. Hoch, Dr. Kalivoda

Mehr

Rechtsschutz für Geschäftskunden

Rechtsschutz für Geschäftskunden Rechtsschutz für Geschäftskunden DEURAG. Unsere Angebote. Rechtsschutz für Geschäftskunden. Ein wichtiges Thema! Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit ist auch mit gewissen Risiken verbunden.

Mehr

Für die Suche nach Stichworten nutzen Sie bitte die entsprechende Funktion Ihres Browsers.

Für die Suche nach Stichworten nutzen Sie bitte die entsprechende Funktion Ihres Browsers. Seit dem 1. August 2008 ist es Rechtsanwälten (m/w) unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, Erfolgshonorare mit ihren Mandanten zu vereinbaren. Nachstehend die häufigsten Fragen rund um dieses Vergütungsmodell.

Mehr

Einschätzungen zum Regulierungsverhalten

Einschätzungen zum Regulierungsverhalten Einschätzungen zum Regulierungsverhalten der Assekuranz - November 2014 - - 1 - Daten zur Untersuchung Auftraggeber: Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein e.v. Befragungspersonen:

Mehr

1 DAS ERBRECHTLICHE MANDAT

1 DAS ERBRECHTLICHE MANDAT 1 DAS ERBRECHTLICHE MANDAT 1 1 DAS ERBRECHTLICHE MANDAT A) Allgemeines Der Mensch befasst sich nicht gerne mit seiner eigenen Endlichkeit. Dies ist eine Erklärung dafür, dass nur ca. 30 % der Bevölkerung

Mehr

Der Markt der deutschen Prozessfinanzierer

Der Markt der deutschen Prozessfinanzierer Seite 1/7 Liebe Leserin, lieber Leser, Der Markt der deutschen Prozessfinanzierer neben der staatlichen Beratungs- und Prozesskostenhilfe für Einkommensschwache und den Rechtsschutzversicherungen bieten

Mehr

Der öffentlich bestellte Sachverständige

Der öffentlich bestellte Sachverständige Der öffentlich bestellte Sachverständige Wissenswertes in 10 Tipps Das bundesweite Sachverständigenverzeichnis finden Sie im auch im Internet unter http://svv.ihk.de 1. Wer ist öffentlich bestellter Sachverständiger?

Mehr

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Art und Umfang der Kostenübernahme bei einer Kinderwunschbehandlung hängen maßgeblich davon ab, ob eine private oder eine gesetzliche Krankenversicherung besteht.

Mehr

ARGE Mietrecht und Immobilien im DAV Symposion zum Bauträgerrecht

ARGE Mietrecht und Immobilien im DAV Symposion zum Bauträgerrecht ARGE Mietrecht und Immobilien im DAV Symposion zum Bauträgerrecht Der Bauträgervertrag in der Insolvenz des Unternehmers (Rechtslage in Deutschland) Prof. Dr. Florian Jacoby Gliederung I. Überblick über

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS GESTATTEN: IHR RECHTSRATGEBER. Seit dem Jahr 1998 vertrete und berate ich Mandanten in Borgholzhausen und im Großraum Bielefeld. Dazu zählen gleichermaßen

Mehr

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen?

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen? Häufig gestellte Fragen der Anleihegläubiger an Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte (HLFP) als Treuhänder der WGF-Hypothekenanleihen (Frequently Asked Questions - FAQs) 1. Wie kann ich mich

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES IX ZR 85/03 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 6. Mai 2004 Preuß Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 18. Oktober 2005. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 18. Oktober 2005. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VI ZB 81/04 BESCHLUSS vom 18. Oktober 2005 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 520 Abs. 3 Nr. 2 n.f. Auch nach neuem Recht ( 520 Abs. 3 Nr. 2 ZPO n.f.) muss,

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 215.229.1 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 2001 Nr. 128 ausgegeben am 10. Juli 2001 Gesetz vom 16. Mai 2001 über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz, VersVG) Dem nachstehenden

Mehr

In dem Rechtsstreit. gegen

In dem Rechtsstreit. gegen Oberlandesgericht München Az.: 23 U 4499/13 1 HK O 517/13 LG Landshut In dem Rechtsstreit - Kläger, Berufungsbeklagter u. Anschlussberufungskläger - Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt gegen - Beklagter,

Mehr

Newsletter August 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht

Newsletter August 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht Newsletter August 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände,

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 30/08 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle - 2 - Der VIII. Zivilsenat

Mehr

Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland. Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund

Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland. Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund Übersicht 1. Haftungsgrundlagen 2. Passivlegitimation 3. Aufklärung

Mehr

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e

A N W A L T S G E M E I N S C H A F T D R. K O G E L R e c h t s a n w ä l t e Augustastr. 89 52070 Aachen Telefon 0241/505031 Telefax 0241/505033 Gerichtsfach 046 Internet: www.dr-kogel.de Email: kanzlei@dr-kogel.de Zugewinn im Verbund - Ein Muß oder ein Anwaltsregreß? FamRB 02,

Mehr

Newsletter Oktober 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht

Newsletter Oktober 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht Newsletter Oktober 2015 Arbeits-, Pflege-, Wirtschafts-, Notar-, Medien-, Urheber und Wettbewerbsrecht Sei vorsichtig beim Lesen von Gesundheitsratgebern. Du könntest an einem Druckfehler sterben. Diese

Mehr