Dr. R. Böber Geschäftsführer Von der Idee bis zu einem globalen Technologieführer. Apparate. Engineering.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dr. R. Böber Geschäftsführer r.boeber@glatt-weimar.de. Von der Idee bis zu einem globalen Technologieführer. Apparate. Engineering."

Transkript

1 G latt Indien Dr. R. Böber Geschäftsführer Von der Idee bis zu einem globalen Technologieführer Apparate Engineering Entwicklung

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Glatt International 2. Glatt Ingenieurtechnik GmbH Weimar 3. Entwicklung der Glatt-Aktivitäten in Indien 4. Joint Venture PAM-Glatt, Indien 5. Glatt (India) Pharma Engineering Pvt. Ltd., Indien 6. Glatt Systems Pvt. Ltd., Indien 2

3 Glatt Weg zum Erfolg 1954 Gründung der Fa.Glatt 1959 Lüftungssyteme für die Pharma Industrie Der erste Pharma Fluid Bed Dryer Fluid Bed Dryer und Sprühgranulatoren, Coater für Tabletten, Reinraum Systems, Hordentrockner 1990 über 500 Mitarbeiter in 10 Firmen + Know-how + Qualität + Flexibilität + Innovation + Unabhängigkeit + Eigene Technologien mit Entwicklungszentren seit 2000 Mehr als 1500 Mitarbeiter in mehr als 20 Firmen weltweit Heute ist Glatt ein Marktführer für integrierte Prozesse, im Besonderen für Granulation und Coating Prozesse bei der Produktion von Granulaten und Pellets Innovative Technologien und Services für Life Science Industrie 3

4 Glatt International Nutzung aller Synergien um Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen: Glatt Process Technology, Binzen (Germany) Glatt Maschinen- & Apparatebau, Pratteln (Switzerland) Glatt Systemtechnik, Dresden (Germany) Glatt Ingenieurtechnik, Weimar + Wiesbaden (Germany) Glatt Ingenieurtechnik Moskau (Russland) Glatt Air Techniques, Ramsey (USA) Glatt Pharmatech, Dijon (France) Glatt Norden, Kastrup (Denmark) Glatt Protech, Leicester (UK) Glatt Pharma, Hradec Kralove (Czech Rep.) Glatt Ireland, Cork (Ireland) Glatt Systems Pvt.Ltd. Mumbay / Pune (India) Glatt Pharma Engineering, New Delhi (India) ADD Advanced Drug Delivery Technologies (Switzerland) IPC International Process Center (Germany) Pharmatronic (Switzerland) Ramsey Design Group (USA) TTC Technology Training Center (Germany) 4

5 Glatt International strukturiert in Business Units BU I BU II BU III BU IV Prozess- Technologie (Equipment) Produkt Entwicklung Lohn Herstellung Fabrikplanung Validierung Qualifizierung Prozess- Technologie (Equipment) Lohn Herstellung Pharma und Biotechnologie Lebensmittel Industrie BU III GF: Glatt Ingenieurtechnik GmbH in Weimar Leitung: Dr. R. Böber Futtermittel Industrie Chemie / Fein Chemie Industrie 5

6 Glatt Ingenieurtechnik Weimar (GIT) Gründung 1991 in Weimar Weitere Büro s in Wiesbaden (Deutschland) Moskau (Russland) New Delhi (Indien) Heute mit 200 Mitarbeitern Altersdurchschnitt: 38,6 Jahre aus 6 Ländern Kooperationen mit Universitäten / Instituten Bauhaus Universität Weimar Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg TU Hamburg-Harburg FH Sigmaringen Universität Basel Fraunhofer Institut Friedrich Schiller Universität Jena 6

7 Glatt Indien 1995 Gründung Glatt GmbH und ACG JV PAM-Glatt 2002 JV PAM-Glatt 2008 Gründung Glatt (India) Pharma Engineering Pvt. Ltd. Auflösung des JV Gründung der Glatt Systems Pvt. Ltd. Pune heute über 250 Mitarbeiter in 2 Firmen an 4 Standorten Pharma Fluid Bed Dryer und Coater für Tabletten Marktführer in Indien für Pharma Fluid Bed Dryer und Coater für Tabletten Engineering für Pharma Projekte in Indien und Mittlerer Osten Glatt in Indien steht heute für: + Know-how + Qualität + Flexibilität + Innovation + Unabhängigkeit + Eigene Technologien mit Entwicklungszentrum 7

8 Glatt Standorte Indien 8

9 Joint Venture PAM Glatt Pharma Technologies Pvt Ltd. Standort Mumbai Gründung 1995 Shareholder 50% ACG / 50% Glatt ACG Associated Capsule Groupe Technologietransfer aus Deutschland (Wirbelschichtgranulation und Coating), um preisgünstige Maschinen für den indischen Markt bzw. Niedrigkostenländer anzubieten Zusammenarbeit war sehr erfolgreich / innerhalb kurzer Zeit technologischer Marktführer in Indien 2011 Neubau einer neuen Fertigung in Pune durch die Fa. Ziemann Auflösung des Joint Ventures Übernahme der Glatt Anteile durch ACG Übernahme des Fertigungsstandortes der Fa. Ziemann durch Glatt 9

10 Glatt (India) Pharma Engineering Pvt. Ltd. Standort New Delhi Gründung 2008 Erste Aufträge 2009 Pharma Engineering in Indien / Qualifizierung für Projekte in Russland Aufträge für Engineering in Kasachstan Aufträge Pharma Qualifizierung in Indien Aufträge Pharma Engineering in Saudi Arabien und Algerien Vetrieb (Maschinen und Services für Lebensmittel-, Feinchemie- und Futtermittelindustrie) 10

11 Glatt Systems Pvt. Ltd. Standort Pune Übernahme eines Produktionsstandortes für Edelstahlfertigung Konstruktionsbüro in Pune City Gründung Vertriebsbüro in Mumbai 11

12 Gründe für Investitionen in Indien: Enormer Binnenmarkt mit großen Zuwachsraten Forderung der in Indien ansässigen internationalen Konzerne nach lokalen Lieferungen und Leistungen Sprungbrett für Lieferungen in andere asiatische, aber auch arabische Länder Fertigung preisgünstigerer Apparate Arbeitsplatzsicherung für deutsche Unternehmen Demographische Entwicklung 12

13 Vielen Dank für Ihr Interesse 13

Glatt Steuerungsanlagen

Glatt Steuerungsanlagen Glatt Steuerungsanlagen NEU! GlattView Steuerung für GLATT PROduktionsanlagen WIRBELSCHICHT ANLAGEN VERTIKAL GRANULATORen TROMMEL COATER Steuern Sie die Zukunft! GlattView Eco und Mega bieten intelligente

Mehr

ProCell LabSystem. ProCell GF AGT Rotor. Wir setzen den Standard. WIRBELSCHICHT STRAHLSCHICHT kontinuierlich batch

ProCell LabSystem. ProCell GF AGT Rotor. Wir setzen den Standard. WIRBELSCHICHT STRAHLSCHICHT kontinuierlich batch ProCell LabSystem ProCell GF AGT Rotor SPRÜHGRANULIEREN PULVERBESCHICHTEN AGGLOMERIEREN VERKAPSELN COATEN WIRBELSCHICHT STRAHLSCHICHT kontinuierlich batch Wir setzen den Standard Prozesse Mikroorganismen,

Mehr

Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen

Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen Prof. Dr.-Ing. Dragan Vučetić dragan.vucetic@fh-bielefeld.de Gliederung

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth WIP-Treff, 30. Januar 2013, Michael Schrameyer Übersicht Vorstellung POLI-FILM Internationales

Mehr

Das Fraunhofer IESE. Geschäftsfeld Information Systems. Michael Ochs. Geschäftsfeldmanager. 23. April 2008

Das Fraunhofer IESE. Geschäftsfeld Information Systems. Michael Ochs. Geschäftsfeldmanager. 23. April 2008 Das Fraunhofer IESE Geschäftsfeld Information Systems Michael Ochs Geschäftsfeldmanager 23. April 2008 Fraunhofer IESE Eckdaten Basics Gegründet 1996 als Fraunhofer- Einrichtung Festes Institut seit 2000

Mehr

PROJEKTE SIND UNSERE WELT. Projektmanagement von der Projektidee bis zur kommerziellen Nutzung INTERNATIONAL

PROJEKTE SIND UNSERE WELT. Projektmanagement von der Projektidee bis zur kommerziellen Nutzung INTERNATIONAL PROJEKTE SIND UNSERE WELT. Projektmanagement von der Projektidee bis zur kommerziellen Nutzung INTERNATIONAL VISIONEN WERDEN WIRKLICHKEIT. THOST Projektmanagement ist eines der führenden Unternehmen im

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

Allgaier-Group ALLGAIER WERKE GmbH Holding. Deutschland. ALLGAIER Process Technology GmbH Deutschland. Mogensen GmbH & Co. KG.

Allgaier-Group ALLGAIER WERKE GmbH Holding. Deutschland. ALLGAIER Process Technology GmbH Deutschland. Mogensen GmbH & Co. KG. Allgaier-Group 2 I 3 Über uns Allgaier-Group Die Allgaier Werke GmbH in Uhingen, 1906 von Georg Allgaier gegründet, ist in zwei unterschiedlichen Branchen weltweit tätig. Der Automotive Bereich entwickelt

Mehr

Werdegang - Vita Gordon Chalas

Werdegang - Vita Gordon Chalas Werdegang - Vita Gordon Chalas Seite 2 von 5 Angaben zur Person Name: Chalas Vorname: Gordon Geburtsdatum: 26. Juni 1975 Familienstand: Ledig Staatsangehörigkeit: Deutsch Berufsbezeichnung: Dipl.-Ing.

Mehr

VISIONEN WERDEN WIRKLICHKEIT. Karriere im internationalen Projektmanagement

VISIONEN WERDEN WIRKLICHKEIT. Karriere im internationalen Projektmanagement VISIONEN WERDEN WIRKLICHKEIT. Karriere im internationalen Projektmanagement FIRMENPROFIL Fakten und Zahlen Gegründet 1987 Internationale Ausrichtung 270 Mitarbeiter, Ingenieure: ca. 190 Eigentümergeführt

Mehr

FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS

FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS FRAUNHOFER IFF MAGDEBURG FORSCHUNG FÜR DIE PRAXIS Prof. B. Scheel, Chairman of the Advisory Board Almaty, 2014, Dec. 9th, 3rd German-Kazakh-Logistics-Forum Industrial requirements for logistics specialists

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN ANLÄSSLICH DES OFFIZIELLEN BESUCHS VON BUNDESMINISTER SEBASTIAN KURZ UND WKO-PRÄSIDENT DR. CHRISTOPH LEITL Montag, 15.2. Samstag, 20.02.2016 PROGRAMM ORTE:

Mehr

Partnersuche und Aufbau von tragfähigen Geschäftsbeziehungen. our way to India. soplar s.a. Roger Mahrle CEO

Partnersuche und Aufbau von tragfähigen Geschäftsbeziehungen. our way to India. soplar s.a. Roger Mahrle CEO Partnersuche und Aufbau von tragfähigen Geschäftsbeziehungen our way to India soplar s.a. Roger Mahrle CEO 1 Einstieg Unternehmen und Kennzahlen Hintergrund soplar s.a. Entwicklung von Schlauch- und Streck-Blasmaschinen

Mehr

Umfrage zum Werkplatz Schweiz Positiver Ausblick und Wachstum im Fokus

Umfrage zum Werkplatz Schweiz Positiver Ausblick und Wachstum im Fokus Umfrage zum Werkplatz Schweiz Positiver Ausblick und Wachstum im Fokus Compliance Finanzierung Produktivität Reorganisation Neue Produkte Flexibilität und Agilität Innovation Wechselkurs Globale Beschaffungskette

Mehr

Raith auf dem chinesischen Markt: Markterschließung, Vertrieb, Entwicklung bis zur Firmengründung

Raith auf dem chinesischen Markt: Markterschließung, Vertrieb, Entwicklung bis zur Firmengründung Raith auf dem chinesischen Markt: Markterschließung, Vertrieb, Entwicklung bis zur Firmengründung Ralf Jede Geschäftsführer, Raith GmbH Essen, 27.03.2014 Überblick Raith Was wir tun & Entwicklung in den

Mehr

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Die Firmengeschichte 2001 2002 Gründung als ASS Automotive Solar Systems GmbH in München Produktionsstart

Mehr

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke

Industrie xxx 4.0. xxx. Chance für den Mittelstand. Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke Industrie xxx 4.0 Chance für den Mittelstand Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke xxx Direktor Innovative Fabriksysteme IFS Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI Kaiserslautern

Mehr

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V.

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Der Studientag Materialwissenschaft und Werkstofftechnik e. V. (StMW): ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 2007 versteht sich als Fakultätentag

Mehr

Wir bewegen Innovationen

Wir bewegen Innovationen Wir bewegen Innovationen HORIZONT 2020: Das neue Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation Benno Weißner ZENIT GmbH 20. März 2014, Essen ZENIT Aktuelle ZENIT Projekt mit EU Bezug NRW.Europa Partner

Mehr

Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence

Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence Harald Grün, Dipl.-Ing. (FH), Wirtsch.-Ing. (FH), QMB Geschäftsführer (Managing Director) Mobil: +49 (0)176

Mehr

Globalisierungsstrategie eines mittelständischen Zulieferers

Globalisierungsstrategie eines mittelständischen Zulieferers Globalisierungsstrategie eines mittelständischen Zulieferers Josef X.Baumeister 1 Düsseldorf, ArGeZ Globalisierungsstrategie eines mittelständischen Zulieferers 1. Einführung 2. Überblick über die Hirschvogel

Mehr

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 Karl Fesenmeyer, Vorstand IMAP Internationale Unternehmensberatung für Mergers & Acquisitions Spezialisiert auf mittelgroße

Mehr

LINOS Photonics GmbH & Co. KG. Ein Tag bei LINOS. Andreas Hädrich. Business Unit Manager. Göttingen, 23. April 2008. Slide 1

LINOS Photonics GmbH & Co. KG. Ein Tag bei LINOS. Andreas Hädrich. Business Unit Manager. Göttingen, 23. April 2008. Slide 1 LINOS Photonics GmbH & Co. KG Ein Tag bei LINOS Andreas Hädrich Business Unit Manager Göttingen, 23. April 2008 Slide 1 Agenda 10:00 Uhr: Come together 10:15 Uhr: LINOS Standort Göttingen und die Qioptiq

Mehr

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Gründerservice am Außeninstitut der TU Wien AplusB Zentrum: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH i.gr. Inhalte Gründerservice der TU Wien UNIUN

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

ZERTIFIKAT. Wacker Chemie AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Deutschland ISO 9001:2008

ZERTIFIKAT. Wacker Chemie AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Deutschland ISO 9001:2008 ZERTIFIKAT Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt, dass das Unternehmen einschließlich der und gemäß Anlage ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet.

Mehr

STIEFEL-GRUPPE. Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION

STIEFEL-GRUPPE. Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION STIEFEL-GRUPPE Energie- und Umwelttechnik seit 1973 FIRMENPRÄSENTATION WILLKOMMEN BEI STIEFEL Seit ihren Anfängen im Jahr 1973 widmet sich die STIEFEL-Firmengruppe der Energie- und Umwelttechnik. Das Unternehmen

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

PV-Markt International

PV-Markt International PV-Markt International D. Etschmann, September 26 Inhalt SCHOTT Solar Auswirkung der wachsenden Märkte Entwicklung der Märkte Förderung von PV-Anlagen 1 Der SCHOTT Konzern im Überblick Advanced Materials

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Markteintrittsstrategien am Beispiel Indien und China. Fallbeispiel Wacker Chemie

Markteintrittsstrategien am Beispiel Indien und China. Fallbeispiel Wacker Chemie ESF in Bayern Wir investieren in Menschen www.esf2007-2013.bayern.de Herzlich Willkommen zum Vortrag Markteintrittsstrategien am Beispiel Indien und China Fallbeispiel Wacker Chemie Elena Dimitrowa Ulrich

Mehr

Technologietransfer und Innovationsmanagement Unternehmensbausteine der Zukunft

Technologietransfer und Innovationsmanagement Unternehmensbausteine der Zukunft Technologietransfer und Innovationsmanagement Unternehmensbausteine der Zukunft Markus Mann, Geschäftsführer Bayerstrasse 16b D-80335 München Info@dtdienst.de www.dtdienst.de Warum Technologietransfer

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Zusammenfassung. 1. Pressemitteilung. 2. Ergänzende Dokumentation

Zusammenfassung. 1. Pressemitteilung. 2. Ergänzende Dokumentation Zusammenfassung 1. Pressemitteilung NTN & SNR - mit vereinten Kräften zur weltweiten Marktführung im Bereich Lager 2. Ergänzende Dokumentation - NTN & SNR: Komplementaritäten in der Produktpalette und

Mehr

Die Schweizerische Raumfahrt Industrie:

Die Schweizerische Raumfahrt Industrie: Die Schweizerische Raumfahrt Industrie: Chancen für Absolventen der ETH-Z /EPUL Dr. Umberto Somaini Präsident Swiss Space Industries Group 1 Die Europäische Raumfahrt Organisation European Space Agency

Mehr

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer: Science for a better Life Struktur des Bayer-Konzerns Holding Konzernvorstand Bayer AG Corporate

Mehr

RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014

RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014 RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014 Der Kampf gegen Korruption kann nur erfolgreich sein, wenn sich alle, d.h. Staaten, internationale Organisationen,

Mehr

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online Personalprofil Carolin Bente Junior Consultant E-Mail: carolin.bente@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2013 Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften (Universität

Mehr

Dienstleistungen global!?

Dienstleistungen global!? Andreas Boes Dienstleistungen global!? Die Herausforderungen einer neuen Phase der Globalisierung für den Standort Deutschland FES/Verdi Arbeitskreis Dienstleistungen Expertengespräch II: Internationalisierung

Mehr

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN 4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN Europäisches Forum Alpbach 2013- Technologiegespräche 23.08.13 Prof. (FH) Dr. Katrin Bach Leiterin Department Lebensmittel- & Rohstofftechnologie

Mehr

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Karl-Heinz Streibich, CEO Software AG 21.06.2013 2013 Software AG. All rights reserved. Die Software-Industrie Ein Überblick 2 2013 Software

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

ThyssenKrupp Industrial Solutions AG ein Unternehmen des Großanlagenbaus stellt sich vor

ThyssenKrupp Industrial Solutions AG ein Unternehmen des Großanlagenbaus stellt sich vor Firmentag FH Münster 21.10.2014 AG ein Unternehmen des Großanlagenbaus stellt sich vor Kristina Brehm, Development, 21.10.2014 Business Areas Kennzahlen Geschäftsjahr 2012/2013 * Business Areas Components

Mehr

Porträt und Profil Geschichte Bereiche Aktivitäten

Porträt und Profil Geschichte Bereiche Aktivitäten Porträt und Profil Geschichte Bereiche Aktivitäten Comelio GmbH comelio.com 1 Inhalt 1. Geschichte 2. Unternehmensbereiche 3. Referenzen 4. Zertifizierungen und Partnerschaften 5. Veröffentlichungen 6.

Mehr

Christ Water Technology Group

Christ Water Technology Group Christ Water Technology Group 1 / 10.10.2002 / Schmitt G. THREE DIVISIONS OF BWT GROUP BWT AG Christ Water Technology Group Aqua Ecolife Technologies FuMA-Tech (Industrial & Municipal Division) (Household

Mehr

Thüringer Außenwirtschaftsaktivitäten 2014.

Thüringer Außenwirtschaftsaktivitäten 2014. IHK Erfurt IHK Ostthüringen zu Gera IHK Südthüringen Thüringer Außenwirtschaftsaktivitäten 2014. 7. Thüringer Außenwirtschaftstag 23. Oktober 2013 Instrumente der Thüringer Außenwirtschaftsförderung. Delegations-

Mehr

Chemical and Fine Chemical Industry. Medical Devices Industry. M+W Process Industries GmbH

Chemical and Fine Chemical Industry. Medical Devices Industry. M+W Process Industries GmbH Pharmaceutical Industry Biotechnology Industry Chemical and Fine Chemical Industry Medical Devices Industry Consumer and Beauty Care Industry Food Industry GMP-Konformität, Qualifizierung und Validierung

Mehr

Transfer von den Global Playern (der Medizintechnik) Lernen

Transfer von den Global Playern (der Medizintechnik) Lernen 1 Transfer von den Global Playern (der Medizintechnik) Lernen Tagung "Technologietransfer in den Biowissenschaften" Georg Rose Lehrstuhl für Medizinische Telematik und Medizintechnik Fakultät für Elektro-

Mehr

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds EIF RSI Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds Mag. Susanne Götz- Hollweger, UniCredit Bank Austria AG, Export- und Investitionsfinanzierung Kooperation

Mehr

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt?

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Chris Schmidt - istockphoto Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Export-Tour 2013 in Schwerin, 29. Mai 2013 Corinne Abele Germany Trade & Invest Berlin

Mehr

Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug

Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug Die Automobilindustrie in der Schweiz Anja Schulze, 04. März 2015, Mittwochsgesellschaft, Zug Branche im Überblick 2 Industriecluster innerhalb der Schweiz Wo findet sich der Sitz Ihres Unternehmens? Quelle:

Mehr

Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie

Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie Recycling und Materialeffizienz in der Gießerei-Industrie Dr.-Ing. Christian Wilhelm Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie, Düsseldorf -1- www.guss.de Recycling und Materialeffizienz in der Gießereiindustrie

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

Präsentation für 1. DEUTSCHER KONGRESS DER WELTMARKTFÜHRER. Hans Bühler

Präsentation für 1. DEUTSCHER KONGRESS DER WELTMARKTFÜHRER. Hans Bühler Präsentation für 1. DEUTSCHER KONGRESS DER WELTMARKTFÜHRER Hans Bühler 26. Januar 2011 1 Inhalt Weltmarkt Abfüll- und Verpackungsmaschinen Deutscher Verpackungsmaschinenbau Cluster Packaging Valley OPTIMA

Mehr

Deutsches Eigenkapitalforum 2007. 14. November 2007

Deutsches Eigenkapitalforum 2007. 14. November 2007 Deutsches Eigenkapitalforum 2007 14. November 2007 Agenda Über uns Facts & Figures Marktumfeld, Positionierung & USP Strategie & Ziele Anhang Historie 1967 Gründung der TRIPLAN 1983 Gründung des Geschäftsbereiches

Mehr

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Dr. Norbert Bauer, Fraunhofer-Allianz Vision Fraunhofer-Gesellschaft Angewandte Forschung mit 80 Forschungseinrichtungen in Deutschland und

Mehr

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis ERM-Tag 2014 Schenck Technologie- und Industriepark, Darmstadt 23. September 2014 Peter Pfalzgraf, PROSTEP AG peter.pfalzgraf@prostep.com PROSTEP

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Bedeutung der Chemie-Infrastruktur im Portfolio eines Chemie-Unternehmens Axel C. Heitmann Vorsitzender des Vorstands der LANXESS AG

Bedeutung der Chemie-Infrastruktur im Portfolio eines Chemie-Unternehmens Axel C. Heitmann Vorsitzender des Vorstands der LANXESS AG Bedeutung der Chemie-Infrastruktur im Portfolio eines Chemie-Unternehmens Axel C. Heitmann Vorsitzender des Vorstands der LANXESS AG 10. EUROFORUM-Jahrestagung Chemie- und Industrieparks Köln, 09. März

Mehr

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Chris Schmidt - istockphoto Ullrich Umann Germany Trade & Invest Büro Moskau 25.08.2015 Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Deutsche Unternehmen mit Interesse am russischen Markt Konjunktur

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Innovationskette KMU-Instrument

Mehr

Sicherung von Innovation und Wachstum mit qualifizierten Fachkräften durch grenzübergreifende Ausbildung und dualem Ausbildungssystem

Sicherung von Innovation und Wachstum mit qualifizierten Fachkräften durch grenzübergreifende Ausbildung und dualem Ausbildungssystem Sicherung von Innovation und Wachstum mit qualifizierten Fachkräften durch grenzübergreifende Ausbildung und dualem Ausbildungssystem Wir verwandeln Visionen in verkaufsfertige Produkte Agenda Wer ist

Mehr

WABCO HINTERGRUND. Sitz der Unternehmenszentrale. Brüssel, Belgien. Vorstandsvorsitzender. Jacques Esculier. Mitarbeiter

WABCO HINTERGRUND. Sitz der Unternehmenszentrale. Brüssel, Belgien. Vorstandsvorsitzender. Jacques Esculier. Mitarbeiter WABCO HINTERGRUND Sitz der Unternehmenszentrale Brüssel, Belgien Vorstandsvorsitzender Jacques Esculier Mitarbeiter Mehr als 10,902 in 31 Ländern weltweit (Stand: Dezember 2011) Umsatz 2,8 Milliarden US$

Mehr

Mobile City Innovationen für den Technologiestandort Bremen. Prof. Dr. Otthein Herzog Universität Bremen

Mobile City Innovationen für den Technologiestandort Bremen. Prof. Dr. Otthein Herzog Universität Bremen Mobile City Innovationen für den Technologiestandort Bremen Prof. Dr. Otthein Herzog Universität Bremen 1. Mobile City Bremen 2. Mobile Research Center 3. wearit@work Mobile City Bremen Unternehmen: Mobile

Mehr

Meilensteine. So war das. Eine Chronik des Erfolgs.

Meilensteine. So war das. Eine Chronik des Erfolgs. Meilensteine So war das. Eine Chronik des Erfolgs. So ist das. 24 Stunden, 365 Tage im Jahr...... ist die Messe Düsseldorf für Ihren Vorteil da denn wir setzen Maßstäbe für Qualität in allen Bereichen.

Mehr

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016:

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Im April 2016 finden die beiden Leitmessen wire und Tube bereits

Mehr

Fachkräftemangel & Personenfreizügigkeit aus der Sicht eines KMU. Matthias P. Weibel Bern, 24. August 2011

Fachkräftemangel & Personenfreizügigkeit aus der Sicht eines KMU. Matthias P. Weibel Bern, 24. August 2011 Fachkräftemangel & Personenfreizügigkeit aus der Sicht eines KMU Matthias P. Weibel Bern, 24. August 2011 Die Firma FAES im Überblick Standorte FAES AG in Wollerau (SZ) Zweigniederlassung in Mels (SG)

Mehr

FORSCHEN UND VERNETZEN

FORSCHEN UND VERNETZEN PANEL FORSCHEN UND VERNETZEN Wissens-und Technologietransfer im deutsch-indischen Kontext Kontakt: Bayerisch-Indisches Zentrum Alfons-Goppel-Platz 1 95028 Hof Raum FD 245/247 Fon +49 (0) 9281 / 409 5102

Mehr

Regensburg - Stadt des Wissens

Regensburg - Stadt des Wissens Regensburg - Stadt des Wissens Regensburg - Geschichte trifft auf Innovation Regensburg befindet sich heute in einer Blütezeit, wie es die Stadt in ihrer Geschichte nur selten erleben durfte. Regensburg

Mehr

CERTIFICATE. Wacker Chemie AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Germany ISO 9001:2008

CERTIFICATE. Wacker Chemie AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Germany ISO 9001:2008 CERTIFICATE The Certification Body of TÜV SÜD Management Service GmbH certifies that including the sites and scope of application see enclosure has established and applies a Quality Management System.

Mehr

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht -

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 European Project Center (EPC) Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - - Sven Kreigenfeld Dresden, 10.06.2010 7. Forschungsrahmenprogramm Vertrag von Nizza, Art. 163 Stärkung

Mehr

Schweiz Deutschland Belgien Österreich

Schweiz Deutschland Belgien Österreich CFM Cleanroom Facility Management AG Clean Room Consulting GmbH Schweiz Deutschland Belgien Österreich Januar 2002 1 Inhalt CFM - Firmenprofil Seite 3 Kompetenzen Seite 7 Dienstleistungen Seite 8 Philosophie

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

IPR Erfahrungen in China- Wie sicher ist ihr Know-how? Professioneller Umgang mit IP-Rights Hannes Voraberger, Group Manager R&D November 2014

IPR Erfahrungen in China- Wie sicher ist ihr Know-how? Professioneller Umgang mit IP-Rights Hannes Voraberger, Group Manager R&D November 2014 IPR Erfahrungen in China- Wie sicher ist ihr Know-how? Professioneller Umgang mit IP-Rights Hannes Voraberger, Group Manager R&D November 2014 AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr

Firmenprofil: ZygoLOT. ZygoLOT GmbH Im Tiefen See 58 64293 Darmstadt Tel.: +49 6151 8806 27 Fax: +49 6151 8806 88 info@zygolot.de

Firmenprofil: ZygoLOT. ZygoLOT GmbH Im Tiefen See 58 64293 Darmstadt Tel.: +49 6151 8806 27 Fax: +49 6151 8806 88 info@zygolot.de Firmengebäude - Adresse Europäische Niederlassung Service, Support und Engineering ZygoLOT GmbH Im Tiefen See 58 64293 Darmstadt Tel.: +49 6151 8806 27 Fax: +49 6151 8806 88 info@zygolot.de 1 Entwicklung

Mehr

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie AUTOMATICA Forum 04.06.2014 Servicerobotik: Flexible Helfer für Industrie und Gewerbe Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer

Mehr

Attraktive Labore und Büros in direkter Nachbarschaft zur European ScreeningPort GmbH und der Evotec AG für Start-Ups aus den Life Sciences.

Attraktive Labore und Büros in direkter Nachbarschaft zur European ScreeningPort GmbH und der Evotec AG für Start-Ups aus den Life Sciences. Standort Hamburg-Langenhorn Technology Center U Ochsenzoll Technology Center Innovationszentrum in der Life-Science-Nord-Region Zahlen und Fakten Mietflächen zwischen 100m 2 und insgesamt 1.200m 2 Individuell

Mehr

UNTERNEHMENS- PORTRÄT

UNTERNEHMENS- PORTRÄT UNTERNEHMENS- PORTRÄT WHO WE ARE 70,000 MITARBEITER WELTWEIT A GLOBAL POWERHOUSE IN BUSINESS AND IT TRANSFORMATION $11.7B JAHRESUMSATZ 50+ JAHRE INNOVATION 100+ ALLIANZEN MIT NAMHAFTEN PARTNERN September

Mehr

FM Consult. Management Beratung. Friedemann Management Consulting. Dipl.-Ing. Dieter Friedemann

FM Consult. Management Beratung. Friedemann Management Consulting. Dipl.-Ing. Dieter Friedemann Friedemann Management Consulting Dipl.-Ing. Dieter Friedemann Reiherweg 11A D - 30938 Burgwedel Telef. + 49 (0) 5139 896481 Mobil + 49 (0) 170 7704463 info@fm-consult.com www.fm-consult.com Zusammenfassung

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

3D-Druck: Chancen und Herausforderungen für Schweizer Unternehmen

3D-Druck: Chancen und Herausforderungen für Schweizer Unternehmen 3D-Druck: Chancen und Herausforderungen für Schweizer Unternehmen Zur Person: Matthias Baldinger Management Consultant in Operations & Supply Chain Management Doktorand am betriebswissenschaftlichen Zentrum:

Mehr

Titel Herausforderungen und Chancen für deutsche

Titel Herausforderungen und Chancen für deutsche Titel Herausforderungen und Chancen für deutsche Unternehmen in Indien Dirk Matter, Geschäftsführer, Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf Standorte deutscher Auslandshandelskammern Umrisse des indischen

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Zertifizierte Lehrgänge in Dubai

Zertifizierte Lehrgänge in Dubai Zertifizierte Lehrgänge in Dubai - ein erfolgreiches Exportmodell des SKZ - Thoralf Krause SKZ Das Kunststoff-Zentrum seit über 50 Jahren Partner der Kunststoffindustrie mit interdisziplinärer Systemkompetenz,

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Control 2010 Qualitätssicherung in der Medizintechnik

Control 2010 Qualitätssicherung in der Medizintechnik Control 2010 Qualitätssicherung in der Geschäftsbereiche Consulting The Business Designers Investitionsunabhängige Beratung Management Consulting Compliance Consulting IS/CSV Consulting Engineering The

Mehr

Referenzliste Projekte. Heinz Handtrack. Name: Heinz Handtrack Wohnort: 70736 Fellbach Deutschland

Referenzliste Projekte. Heinz Handtrack. Name: Heinz Handtrack Wohnort: 70736 Fellbach Deutschland Heinz Handtrack Name: Heinz Handtrack Wohnort: 70736 Fellbach Deutschland Jahrgang: 1955 Nationalität: Deutsch Ausbildung: Sprachen: (Grundkenntnisse, gute Kenntnisse, Verhandlungssicher, Muttersprache)

Mehr

FAR MORE THAN FINANCE

FAR MORE THAN FINANCE FAR MORE THAN FINANCE Möchten Sie Ihr Geschäft ausbauen? Ihren Umsatz steigern? Haben Sie Investitionsprojekte? Gemeinsam können wir Ihre Entwicklung beschleunigen. Sie sind Hersteller von Investitionsgütern

Mehr

AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER INFORMATIK

AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER INFORMATIK AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER INFORMATIK CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Informatiker* bei WACKER: Informationen steuern und prozesse lenkbar machen. Ihre Hauptaufgaben: - Gestaltung und Bereitstellung

Mehr

Innovation und Kooperation als Motor zukunftsfähiger Informationsdienste

Innovation und Kooperation als Motor zukunftsfähiger Informationsdienste Innovation und Kooperation als Motor zukunftsfähiger Informationsdienste Prof. Dr. Wolf-Tilo Balke Institut für Informationssysteme Technische Universität Braunschweig http://www.ifis.cs.tu-bs.de Herausforderung

Mehr

STEELCASE. Ein Unternehmen stellt sich vor

STEELCASE. Ein Unternehmen stellt sich vor STEELCASE Ein Unternehmen stellt sich vor DIE STEELCASE ERFOLGSGESCHICHTE Unsere Geschichte begann mit einer ziemlich einfachen Innovation einem feuerfestem Abfalleimer. Er ist das erste Beispiel für nutzerorientierte

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer

Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Der Ingenieur als Führungskraft und Unternehmer Anforderungen und Möglichkeiten Wolf Kempert VDI, UNU GmbH Der Ingenieur als Unternehmer Norbert Geyer VDMA, Geyer Gruppe Podiumsdiskussion PTZ Produktionstechnisches

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION im s intelligent media systems ag IM S INTELLIGENT MEDIA SYSTEMS AG Cross Media Production Cross Media Production GIVE YOUR LEARNING MEDIA A PROFESSIONAL LOOK & FEEL

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr