Konventionelle Kraftwerke bleiben wichtig.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konventionelle Kraftwerke bleiben wichtig."

Transkript

1 Konventionelle Kraftwerke bleiben wichtig.

2 2 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG MODERNISIERUNG DES KRAFTWERKPARKS Eine Möglichkeit, die CO 2 -Emissionen zu senken, ist die Modernisierung des konventionellen Kraftwerksparks. Ältere Kraftwerke können zum Beispiel durch neue Kraftwerke mit höheren Wirkungsgraden und damit auch geringerem Brennstoffbedarf und geringeren CO 2 -Emissionen ersetzt werden. Neuste Braunkohlenkraftwerke erreichen zum Beispiel einen Wirkungsgrad von bis zu 43 Prozent der bisherige Durchschnitt liegt bei etwa 36 Prozent. Auch die stetige Verbesserung der in Betrieb befindlichen Kraftwerke durch technische Neu- und Weiterentwicklungen spart Brennstoff und mindert den CO 2 -Ausstoß. Der BoA-Kraftwerksblock hat einen deutlich höheren Wirkungsgrad als ältere Anlagen. Der Wirkungsgrad sagt aus, wie viel Prozent der Energie, die im Rohstoff steckt, für den gewünschten Zweck genutzt werden kann. Ein hoher Wirkungsgrad in der Stromerzeugung bedeutet also, dass zur Erzeugung der gleichen Menge Strom weniger Rohstoffe zum Beispiel Kohle oder Erdgas - verbrannt werden müssen und dementsprechend weniger Emissionen entstehen. Entwickler arbeiten derzeit an Kohlekraftwerken, die in Zukunft etwa 50 Prozent Wirkungsgrad erzielen können; bisher lag der Durchschnitt bei 36 bis 37 Prozent. Dazu sind besondere Materialien zu entwickeln, die hohen Temperaturen und hohem Druck besonders gut standhalten können. Die derzeit modernsten Steinkohlekraftwerke haben einen Wirkungsgrad von circa 46 Prozent. Spitzenreiter sind aber die modernen Gas- und Dampfkraftwerke (GuD), die Erdgas verstromen. Der Wirkungsgrad modernster Anlagen liegt bei bis zu 60 Prozent. Wird zugleich Wärme erzeugt und genutzt (Kraft-Wärme-Kopplung), dann nutzen die GuD-Kraftwerke den Energiegehalt des eingesetzten Erdgases sogar zu 80 Prozent aus. Man spricht dann vom so genannten Nutzungsgrad, nicht mehr vom Wirkungsgrad. ANFORDERUNGEN AN FLEXIBILITÄT KONVEN- TIONELLER KRAFTWERKE WACHSEN Neben hohen Wirkungsgraden wird die Flexibilität der Kraftwerke immer wichtiger. Da regenerative Energien den Strom nicht planbar in das Netz einspeisen können, müssen die konventionellen Kraftwerke immer soviel Strom zusätzlich produzieren, dass die Nachfrage durch alle Kunden zu jedem Zeitpunkt gedeckt werden kann. Dazu müssen die Kraftwerke möglichst schnell die Leistung verringern oder erhöhen können, je nachdem, wie sich die Einspeisung erneuerbarer Energien oder die Nachfrage verändert. Eine Reihe an Forschungs- und Entwicklungsprojekten beschäftigt sich damit, wie Kraftwerke ihre Einspeisung zunehmend schneller und flexibler regeln können. Dadurch kann es gelingen, die regenerativen Energien noch besser in die Infrastruktur unserer Energieversorgung zu integrieren.

3 3 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG Im Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Lingen sorgt innovative Technik für besonders schnelle Reaktionen. Der Kraftwerksblock D gehört mit einem Wirkungsgrad von etwa 59 Prozent zu den effizientesten Stromerzeugern weltweit. Die Leitwarte kann die Leistung in kurzer Zeit hochfahren und herunterregeln, ganz so, wie der jeweils aktuelle Zustand der Netze es erfordert. Gerade einmal eine Minute braucht sie, um die Leistung um 30 MW zu steigern oder zu reduzieren. Innerhalb von nur einer halben Stunde kann das Kraftwerk die Höchstleistung liefern. mehr flexibilität für die kraft-wärmekopplung Im Gegensatz zu reinen Stromerzeugern können Kraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung in der Regel nicht so einfach auf Lastschwankungen im Netz reagieren. Denn der Dampf, den sie liefern, wird kontinuierlich gebraucht, zum Beispiel für Produktionsprozesse in der Industrie oder für die Fernwärmeversorgung von Haushalten. Der neben dem Prozessdampf erzeugte Strom aus der Kraft-Wärme-Kopplung wird daher nicht bedarfsorientiert in das Netz eingespeist. Das kraftwerk IM KELLER Kraft-Wärme-Kopplung spielt nicht nur in der großtechnischen Anwendung eine Rolle, sondern wird auch in der dezentralen Energieerzeugung immer wichtiger. So genannte Mikro-KWK-Anlagen in den Kellern von Privathaushalten produzieren einerseits Wärme für Heizung und Heißwasser, andererseits Strom. Mit innovativer Steuerungstechnologie können Mikro-KWKs überschüssigen Strom flexibel ins öffentliche Netz einspeisen, nämlich möglichst dann, wenn die Stromnachfrage hoch ist und der Strom daher auch einen attraktiven Preis hat. Dazu muss auch in einer Mikro-KWK die Wärmevon der Stromerzeugung möglichst weit entkoppelt werden können. Dies erfolgt durch den Einsatz eines Warmwasserspeichers. Umgekehrt könnten die Speicher intelligenter KWK-Anlagen im Keller nicht nur selbst produzierte Wärme, sondern auch in Wärme umgewandelte Überkapazitäten aus dem Stromnetz aufnehmen. Ein neu in der Entwicklung befindlicher Feststoff-Wärmespeicher könnte zukünftig dazu beitragen, die Wärme- und Stromerzeugung einer solchen KWK-Anlage besser zu entkoppeln. Er wird derzeit im Forschungsprojekt FleGs im Innovationszentrum Kohle in Niederaußem im Technikumsmaßstab getestet. Die Entwickler und Ingenieure prüfen unter anderem, welche Gesteine sich als Wärmespeicher eignen; derzeit scheinen vor allem Vulkangesteine eine vielversprechende Option zu sein.

4 4 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG InnoVATIONen aus dem rheinischen Revier Bei Forschung und Entwicklung zur Optimierung konventioneller Kraftwerke übernimmt der RWE Konzern deutschlandweit als größter Kraftwerksbetreiber eine führende Rolle. Am Standort Niederaußem im rheinischen Braunkohlerevier nahe Köln verfügt RWE über ein eigenes Innovationszentrum ist in Niederaußem der seinerzeit modernste Braunkohlenkraftwerksblock der Welt, BoA 1, ans Netz gegangen. Die Anlage leistet 1000 Megawatt haben darüber hinaus im nahe gelegenen Neurath die Kraftwerksblöcke BoA 2 und BoA 3 den Betrieb aufgenommen BoA 1 kann zudem nach den in 2012 vorgenommenen Umbauten und Verbesserungen seine Leistung um 30 Megawatt pro Minute reduzieren oder steigern. Damit kann die flexible Anlage die schwankende Einspeisung aus Sonnen- und auch Windstrom noch besser ausgleichen und leistet damit einen wichtigen Beitrag für eine stabile Stromversorgung. Zahlreiche Forschungsprojekte sind um BoA 1 entstanden ein Kürzel, das übrigens für Braunkohlenkraftwerk mit optimierter Anlagentechnik steht. Optimierte Anlagentechnik bedeutet, dass die Stromerzeugung zwar grundsätzlich nach demselben Prinzip erfolgt wie in herkömmlichen Anlagen, jedoch mit bedeutenden Weiterentwicklungen in den einzelnen Anlagenteilen und Verfahrensschritten. Wesentliches Ergebnis dieser Optimierungen ist ein gesteigerter Wirkungsgrad des Kraftwerks. WENIGER WÄRME- VERLUST in der wta Braunkohlenkraftwerk mit optimierter Anlagetechnik (BoA)

5 5 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG WENIGER WÄRME- VERLUST IN DER WTA Ein Teil der Braunkohle für BoA 1 in Niederaußem wird in dem Prototyp einer großtechnischen Wirbelschichttrocknung mit interner Abwärmenutzung aufbereitet, kurz WTA genannt. Braunkohle enthält bis zu 60 Prozent Wasser und muss daher vor der Verbrennung getrocknet werden. Im herkömmlichen Prozess geht bei der Trocknung viel Wärmeenergie verloren, die grundsätzlich aus dem Brennstoff Braunkohle selbst gewonnen werden muss. Die WTA-Technologie erlaubt es, die Braunkohle bei sehr viel niedrigeren Temperaturen als bisher zu trocknen bei 110 statt wie bisher 1000 Grad Celsius und damit mit deutlich geringeren Wärmeverlusten. WTA-Anlagen könnten in Zukunft den Wirkungsgrad von Braunkohlenkraftwerken um weitere vier Prozentpunkte (also etwa 10 Prozent) steigern. mehr druck machen Mehr Effizienz sollen auch höhere Betriebstemperaturen und höherer Druck im Kraftwerksprozess bringen. Die BoA-Technik arbeitet mit circa 600 Grad heißem Dampf, der unter etwa 260 bar Druck steht deutlich mehr als bei älteren Kraftwerken. In Zukunft könnten Kraftwerke sogar mit 700 Grad und 350 bar betrieben werden. Im Großkraftwerk Mannheim testen Ingenieure dazu neue Werkstoffe und Komponenten, die solchen extremen Belastungen standhalten. Ein so genanntes 700-Grad-Kraftwerk könnte den Rohstoff Kohle in Zukunft noch besser ausnutzen als die gegenwärtigen Rekordhalter, die RWE Ende 2013 in Hamm und 2014 in Eemshaven/Niederlande in Betrieb nimmt. Der Wirkungsgrad soll rund 50 Prozent erreichen bisher liegt der Durchschnitt für Steinkohlekraftwerke in Europa bei 36 Prozent. DIE ZUKUNFT DER RAUCHGASWÄSCHE Anlage zur Wirbelschichttrocknung mit integrierter Abwärmenutzung (WTA). Die Verbrennung von Braun- oder Steinkohle setzt nicht nur CO 2 frei, sondern unter anderem auch SO 2, also Schwefeldioxid. Eine seit den 1980er Jahren bewährte Technologie ist die Rauchgasentschwefelung. Sie filtert bis zu 95 Prozent des SO 2 aus dem Rauchgas. Die Versuchsanlage REAplus in Niederaußem testet Möglichkeiten, die Entschwefelung weiter zu verbessern und die höchstmögliche Menge des Schadstoffs einzufangen. Diese verbesserte Reinigung ist zudem eine technische Voraussetzung für eine besonders effiziente Abtrennung des Kohlendioxids aus dem Rauchgas. Bei der Entschwefelung wird das SO 2 -haltige Rauchgas mit Wasser berieselt, in dem Kalk gelöst ist Chemiker nennen dies eine Kalksuspension. Kalk und Schwefel reagieren chemisch miteinander und verbinden sich zu Gips (CaSO 4 ), der sich

6 6 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG Nachgerüstete Rauchgaskanäle im Kraftwerk Niederaußem lässt. Die REAplus-Anlage erreicht die verbesserte Rauchgasreinigung durch eine Reihe von technischen Veränderungen im Ablauf dieses Prozesses. Unter anderem gelingt es, den Kontakt zwischen dem SO 2 und der Suspension zu verbessern und dadurch mehr Schwefeldioxid herauszufiltern. Ein neuartiger Elektrofilter in der Versuchsanlage erprobt den Einsatz von Kunststoffrohren anstelle von Stahl. So können die elektrostatisch abgeschiedenen Rauchgasbestandteile durch Wasser heraus gespült werden, ohne dass im Betrieb Rost entsteht. CO 2 AUS DEM RAUCHGAS ABTRENNEN Wie die Rauchgaswäsche ist auch die CO 2 -Wäsche bereits ein bewährtes Verfahren allerdings nicht in der Energiewirtschaft. Bisher wird sie beispielsweise in der chemischen Industrie eingesetzt. In Kraftwerken könnte sie in Zukunft im Anschluss an die Rauchgasentschwefelung das CO 2 aus dem Rauchgas entfernen. Einer der großen Vorteile der CO 2 -Wäsche liegt darin, dass auch bestehende ältere Kohle- oder gegebenenfalls sogar Gaskraftwerke damit nachgerüstet werden könnten und so weniger Kohlendioxid ausstoßen würden. Kohlendioxid aus einem Teilstrom der Kraftwerksrauchgase abtrennt. Sie kann circa 90 Prozent des darin enthaltenen CO 2 abscheiden. Das Verfahren kann man sich in etwa so vorstellen: In der Niederaußemer Pilotanlage strömt das Rauchgas durch einen Turm den so genannten Absorber nach oben, während gleichzeitig eine Waschflüssigkeit von oben nach unten regnet. Diese Flüssigkeit besitzt die Eigenschaft, bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen CO 2 zu binden. So lässt sich der CO 2 -Anteil im Rauchgas um etwa 90 Prozent reduzieren. In einem zweiten Turm, dem so genannten Regenerator, wird das CO 2 bei höherem Temperaturniveau aus der Waschflüssigkeit abgetrennt und kann dann einer Speicherung beziehungsweise einer weiteren Nutzung zugeführt werden. Die Pilotanlage hat bisher eine Reihe neuer, unterschiedlich zusammengesetzter Waschflüssigkeiten sowie verschiedene Varianten des Prozessablaufs getestet. Inzwischen ist das Forschungsprojekt in eine neue Phase eingetreten. Dafür wurde der Absorber, in dem Rauchgas und Waschflüssigkeit in Kontakt kommen, mit wabenähnlichen Strukturen aus Metall versehen. Sie sorgen dafür, dass die Waschflüssigkeit das Kohlendioxid einfacher an sich binden kann. Offen bleibt die Frage: Was geschieht danach mit dem herausgefilterten CO 2? Dafür gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten: Speicherung oder Nutzung von CO 2. In Niederaußem hat RWE mit den Unternehmen BASF und Linde eine Versuchsanlage gebaut, die

7 7 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG Solche geologischen Formationen gibt es in CO 2 -Speicher genutzt werden. Metern TIefe in ganz Europa und unter der Nordsee. Sie könnten als natürlicher CO 2 SPEICHERN Speichern lässt sich Kohlendioxid unterirdisch in ehemaligen Erdgas- oder Erdöllagerstätten an Land oder unter dem Meer sowie in tiefen, Salzwasser führenden Gesteinsschichten. Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe schätzt die vorhandene Speicherkapazität in Deutschland auf etwa 20 Milliarden Tonnen. Das entspricht etwa der Menge der CO 2 -Emissionen, die die Kraftwerke in Deutschland innerhalb von 50 Jahren emittieren den Wert von 2011 zugrunde gelegt. Dies geschieht im Rahmen des gesamteuropäischen Forschungsprojekts CO 2 SINK, beziehungsweise dem Nachfolgeprogramm CO 2 MAN. Messgeräte beobachten kontinuierlich, wie sich das Kohlendioxid unterirdisch verteilt und verhält. Forschungen zu möglichen CO 2 -Lagerstätten gibt es bereits seit längerem und sogar weltweit. Einige Speicher befinden sich bereits in Betrieb. Dazu gehören unter anderem ehemalige Erdgaslager in der niederländischen und der norwegischen Nordsee sowie in der Barentsee. Auch in Deutschland gibt es ein unterirdisches Kohlendioxidlager, welches zu Testzwecken genutzt wird: 660 Meter unter der brandenburgischen Gemeinde Ketzin wird CO 2 in Poren in Salzwasser führendem Schilfsandstein gelagert.

8 8 KONVENTIONELLE KRaFTWERKE BLEIBEN WICHTIG CO 2 NUTZEN CO 2 kann nicht nur gespeichert, sondern auch für verschiedenste Zwecke genutzt werden. Mikroalgen zum Beispiel sind ein- oder mehrzellige Lebewesen, die CO 2 sogar direkt aus dem Rauchgas aufnehmen können. Dabei wird das bereits entschwefelte Rauchgas durch einen Behälter mit Flüssigkeit geleitet, der leicht salziges Wasser und Mikroalgen enthält. Die Flüssigkeit, eine so genannte Suspension, reicherte sich dabei mit CO 2 an. Anschließend wird die CO 2 -haltige Suspension zum Beispiel durch so genannte Photobioreaktoren geleitet. Das sind lichtdurchlässige Kunststoffrohre, in denen die Algen das CO 2 aus der Suspension herauslösen und mithilfe der Photosynthese in ihrem Stoffwechsel umwandeln. Eine weitere Option für die Nutzung von CO 2 bietet die Chemie. Das Projekt Dream Production, in dem Bayer, RWE und die RWTH Aachen kooperieren, untersucht die Möglichkeiten einer Herstellung hochwertiger Kunststoffe mithilfe von CO 2. Dadurch ließe sich auch der Verbrauch von Erdöl vermindern, das heutzutage als ein wesentlicher Rohstoff für die Kunststoffproduktion eingesetzt wird. Zudem wird das CO 2 dauerhaft chemisch in den Kunststoffen gebunden. In einer Pilotanlage stellt Bayer Technology Services aus dem Kohlendioxid Polyetherpolycarbonatpolyole (kurz PPP) her. Es lässt sich zu Polyurethan-Kunststoffen weiterverarbeiten, die wiederum in der Dämmung von Häusern und in der Autoindustrie Verwendung finden. Die biotechnische Verwertung von CO 2 bietet andere Möglichkeiten, CO 2 nutzbringend zu verwenden. Biotech-Unternehmen untersuchen beispielsweise in Kooperation mit RWE speziell gezüchtete Mikroorganismen, die sich von CO 2 ernähren. So wird CO 2 zum Rohstoff, und es entstehen Biomasse und industriell nutzbare Produkte wie neue Bio- Kunststoffe und chemische Zwischenprodukte. Das Algenprojekt: biologische Nutzung von CO 2

9 9 KONVENTIONELLE KRAFTWERKE BLEIBEN WICHTIG Herausgeber 3malE Bildung mit Energie Kruppstraße Essen T F E I Stand 25. Februar 2013 Alle Daten sind urheberrechtlich geschützt.

Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke

Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke Basis-themeninformationen für Lehrer Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht eine effizientere Nutzung fossiler Energieträger Bis eine lückenlose und flächendeckende

Mehr

Rheinland-Pfalz. Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz

Rheinland-Pfalz. Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz Rheinland-Pfalz Ministerium für Umwelt und Forsten Pressedienst Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz Pressekonferenz im Ministerium für Umwelt und Forsten 06. Juni

Mehr

Moorburg und Fernwärme Klimaschutz mit Kohle?

Moorburg und Fernwärme Klimaschutz mit Kohle? HINTERGRUNDPAPIER Landesverband Hamburg Landesarbeitsgemeinschaft Energie Jörg Behrschmidt (Sprecher) joerg.behrschmidt@hamburg.gruene.de Christoph Schreiber (Sprecher) christoph.schreiber@hamburg.gruene.de

Mehr

Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke

Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke Effiziente Fossile Energie Basis-themeninformationen für Lehrer Effiziente (fossile) thermische Kraftwerke Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht eine effizientere Nutzung fossiler Energieträger Bis eine lückenlose

Mehr

Standort Niederaussem Das Innovationszentrum Kohle

Standort Niederaussem Das Innovationszentrum Kohle RWE Power RWE Power Aktiengesellschaft Essen Köln www.rwe.com Stand: November 2008 Gestaltung: Spohr s Büro für Kommunikation GmbH, Köln Standort Niederaussem Das Innovationszentrum Kohle Das Innovationszentrum

Mehr

für eine sichere Energieversorgung.

für eine sichere Energieversorgung. RWE Power für eine sichere Energieversorgung. Das Kraftwerk Niederaußem und das Innovationszentrum Kohle Motor für die Technologie von heute und morgen. Kostengünstig, umweltschonend und sicher so wollen

Mehr

KWK kann s besser. Was ist Kraft-Wärme-Kopplung? Folie 1

KWK kann s besser. Was ist Kraft-Wärme-Kopplung? Folie 1 Was ist Kraft-Wärme-Kopplung? Folie 1 Grundprinzip Effizienz Wirkungsgrad Getrennte Energieerzeugung Strom und Wärme werden unabhängig voneinander in getrennten Prozessen erzeugt (Kraftwerk oder Heizkessel)

Mehr

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen: Biogas und Bio-Erdgas

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen: Biogas und Bio-Erdgas Energie aus nachwachsenden Rohstoffen: Biogas und Bio-Erdgas Zu Bio-Erdgas aufbereitetes Biogas ist ein erneuerbarer Energieträger, der in die bestehende Erdgas-Infrastruktur eingespeist, dort gespeichert

Mehr

- 3 - Thesen zum Thema Grundlast, Residuallast und Regelenergie

- 3 - Thesen zum Thema Grundlast, Residuallast und Regelenergie - 2 - In der Vergangenheit wurde die Stromnachfrage fast ausschließlich durch steuerbare Kraftwerke vor allem Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke gedeckt. Um den Bedarf an steuerbaren Kraftwerken zur Sicherstellung

Mehr

Crack it: Fossile Energie ohne Klimagase

Crack it: Fossile Energie ohne Klimagase Crack it: Fossile Energie ohne Klimagase IASS und KIT entwickeln Technologie zur Erzeugung von Wasserstoff aus Methan ohne Kohlendioxid-Emissionen Monika Landgraf Pressesprecherin Kaiserstraße 12 76131

Mehr

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung feel the difference of efficiency Technologie Primärenergie-Erzeugung Nutzbarkeit der erzeugten Energiekonzept mit hohem Wirkungsgrad Funktionsweise Für die industrielle

Mehr

RWE Power. Effizient, flexibel, umweltschonend. BoAplus der neue Kraftwerksblock in Niederaußem: ein Gewinn für die Region und fürs Klima

RWE Power. Effizient, flexibel, umweltschonend. BoAplus der neue Kraftwerksblock in Niederaußem: ein Gewinn für die Region und fürs Klima RWE Power Effizient, flexibel, umweltschonend BoAplus der neue Kraftwerksblock in Niederaußem: ein Gewinn für die Region und fürs Klima 2 BoAplus BoAplus 3 Vorwort. RWE Power plant am Standort Niederaußem

Mehr

Innovative Wege zur Energieversorgung von Häusern Made in Japan - Häuser, die Strom erzeugen, speichern und in das Stromnetz einspeisen

Innovative Wege zur Energieversorgung von Häusern Made in Japan - Häuser, die Strom erzeugen, speichern und in das Stromnetz einspeisen Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 94 September 2012 Innovative Wege zur Energieversorgung von Häusern Made in Japan - Häuser, die Strom erzeugen, speichern und in das Stromnetz einspeisen In Japan

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

RWE Power GUD-ANLAGE DORMAGEN. RWE Power versorgt den Chempark Dormagen

RWE Power GUD-ANLAGE DORMAGEN. RWE Power versorgt den Chempark Dormagen RWE Power GUD-ANLAGE DORMAGEN RWE Power versorgt den Chempark Dormagen 2 GuD-Anlage Dormagen Vorweg gehen für die Stromerzeugung von heute und morgen Strom ist die Energie unseres Alltags. Er steht uns

Mehr

Perspektiven und Synergien

Perspektiven und Synergien Perspektiven und Synergien Prof. Dr.-Ing. Klaus Görner Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik Universität Duisburg-Essen Flexible Kraftwerke für die Energiewende 3. November 2015, Berlin

Mehr

RWE Power. CO 2 -Wäsche. Modernster Klimaschutz für Kohlenkraftwerke

RWE Power. CO 2 -Wäsche. Modernster Klimaschutz für Kohlenkraftwerke RWE Power CO 2 -Wäsche Modernster Klimaschutz für Kohlenkraftwerke RWE Power die ganze Kraft RWE Power ist der größte Stromerzeuger in Deutschland und ein führendes Unternehmen in der Energierohstoffgewinnung.

Mehr

Bei diesem Konzept sind alle Energieumwandlungen chemisch oder elektrochemisch genauso wie die Natur es uns vormacht.

Bei diesem Konzept sind alle Energieumwandlungen chemisch oder elektrochemisch genauso wie die Natur es uns vormacht. Auf der Hannover Messe 2009 sind die Technologien zur Nutzung von Wasserstoff gut vertreten. Auf die Frage Woher sollen die großen Mengen Wasserstoff kommen? herrscht allerdings eine gewisse Ratlosigkeit.

Mehr

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures BASIS-THEMENINforMATIoNEN für LEHrer Smart Home der Zukunft Smart Home, Smart Meter und Smart Grids Damit z. B. im einzelnen Haushalt der Stromverbrauch im Sinne der Energieeffizienz steuerbar wird, werden

Mehr

Energie für Deutschland woher kommt der Strom?

Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energiearten in Deutschland Allgemein beziehen wir in Deutschland unseren Strom aus konventionellen Energieträgern und aus regenerativen Energiequellen. Konventionelle

Mehr

Strommarkt heute und morgen

Strommarkt heute und morgen Strommarkt heute und morgen Dr. Leonhard Birnbaum Jahrestagung Zement, 27.09.2011 in Düsseldorf RWE AG Dr. Leonhard Birnbaum 27.9.2011 SEITE 1 Der Strommarkt im Wandel Strommarkt gestern Strommarkt heute

Mehr

Windenergie als Alternative zum Erdöl

Windenergie als Alternative zum Erdöl Windenergie als Alternative zum Erdöl Def.: Windenergie ist eine indirekte Form der Sonnenenergie und zählt zu den erneuerbaren und unerschöpflichen Energieträgern. Wind ist ein umweltfreundlicher, unerschöpflicher

Mehr

Die Speicherung von Erdgas

Die Speicherung von Erdgas Mit Energie die Zukunft sichern Die Speicherung von Erdgas Ein Beitrag zur Versorgungssicherheit Erdölproduktion Erdgasspeicherung Erdgasaufbereitung Erdgasproduktion Bohren nach Erdgas Seismik Erdgas

Mehr

KONSEQUENZEN FÜR EVU S

KONSEQUENZEN FÜR EVU S KONSEQUENZEN FÜR EVU S Agenda KONSEQUENZEN FÜR EVU S MIT GASBEFEUERTEN KRAFTWERKEN Entwicklungen am Gasmarkt Preise und Mengen Sicht der EVU Entwicklungen am Strommarkt Erneuerbare Energien drängen verstärkt

Mehr

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau

UNSERE REGION GEHT. SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau UNSERE REGION GEHT SMART OPERATOR das INTELLIGENTE NETz der zukunft IN der SIEdLuNG wertachau EIN baustein für die ENErGIEwENdE: die INTELLIGENTE NETzSTEuEruNG vor ort Testregion Wertachau Oberbayern Landsberg

Mehr

Lösungen zur dezentralen Energieversorgung

Lösungen zur dezentralen Energieversorgung Lösungen zur dezentralen Energieversorgung User Forum Power Plant Technologies Hannover, 22. April 2010 Christian Männl Einen Schritt voraus. Gliederung 1. Warum dezentrale Energieversorgung? 2. Technologien

Mehr

1/6. Welche Antwort ist richtig: Wie entsteht aus organischen Kohlenstoffverbindungen das gasförmige Kohlendioxid?

1/6. Welche Antwort ist richtig: Wie entsteht aus organischen Kohlenstoffverbindungen das gasförmige Kohlendioxid? 1/6 Der Kohlenstoffkreislauf Arbeitsblatt B Material: Inhalte des Factsheets Grundlagen zum Klimawandel Der Wasserkreislauf (siehe Arbeitsblatt A) ist leicht erklärt: Wasser verdunstet, in höheren Schichten

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Dezentrale Energieerzeugung in KWK

Dezentrale Energieerzeugung in KWK Dezentrale Energieerzeugung in KWK Adi Golbach Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung Einführungsvortrag auf der Veranstaltung Dezentrale Energieerzeugung, ENERTEC 2005, 10.3.2005, Leipzig Primärenergieverbrauch

Mehr

adele ein speicher für grünen strom

adele ein speicher für grünen strom adele ein speicher für grünen strom Sechs fragen zum projekt in Staßfurt 2 ADELE - Ein SpEichEr für grünen Strom ADELE - Ein SpEichEr für grünen Strom 3 Was plant rwe power in stassfurt? RWE Power möchte

Mehr

Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien

Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien Smart Grids Wege zu intelligenten Stromnetzen mit breitem Einsatz von regenerativen Energien HEAG Südhessische Energie AG (HSE) Netzgebiet der HSE Vision der EU: Entwicklung und Fokus der deutschen

Mehr

Stadtwerke und Klimaschutz K.GROUP. Impulsvortrag Michael König, K.GROUP GmbH, München. 20. Mai 2010

Stadtwerke und Klimaschutz K.GROUP. Impulsvortrag Michael König, K.GROUP GmbH, München. 20. Mai 2010 Stadtwerke und Klimaschutz Impulsvortrag Michael König, GmbH, München 20. Mai 2010 Das Unternehmen Seit 1998 am Markt Innovative und marktführende Konzepte Branchenspezialist Energie Fokus Strom, Gas,,

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

SchwarmStrom aus dezentralen ZuhauseKraftwerken eine Vision wird Wirklichkeit. Workshop Verbraucher als Erzeuger 07.05.2010

SchwarmStrom aus dezentralen ZuhauseKraftwerken eine Vision wird Wirklichkeit. Workshop Verbraucher als Erzeuger 07.05.2010 SchwarmStrom aus dezentralen ZuhauseKraftwerken eine Vision wird Wirklichkeit Workshop Verbraucher als Erzeuger 07.05.2010 SchwarmStrom: effizient, dezentral, flexibel LichtBlick entwickelt seit 2007 ein

Mehr

Onshore-Windkraft. Windpark Jänschwalde als Beispiel nachhaltiger Energieversorgung

Onshore-Windkraft. Windpark Jänschwalde als Beispiel nachhaltiger Energieversorgung Onshore-Windkraft Windpark Jänschwalde als Beispiel nachhaltiger Energieversorgung Die Zeichen stehen auf Wind Wo der Wind weht, da ist Vattenfall. An Land und auf hoher See erzeugen wir schon heute 2,3

Mehr

Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger

Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger Dr. Jürgen Lenz, Vizepräsident des DVGW In Vertretung: Dr.-Ing. Volker Bartsch, Leiter Büro Berlin DVGW Berlin,12.März

Mehr

Ergebnisse einer quantitativen Analyse.

Ergebnisse einer quantitativen Analyse. Stephan Kohler Power to Gas im Energiesystem 2020 Ergebnisse einer quantitativen Analyse. 13.06.2012, Berlin 1 Herausforderung Energiewende. Hoher Anteil fluktuierender Stromerzeugung Steigende Gradienten

Mehr

Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren

Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren Dr. Reinhold Elsen Leiter Forschung und Entwicklung Deutschland, RWE Power AG Die Energiewende, e e ihre Folgewirkungen

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

Wind to Gas Speicherlösung Elektrolyse, Wasserstoff, Methan

Wind to Gas Speicherlösung Elektrolyse, Wasserstoff, Methan Wind to Gas Speicherlösung Elektrolyse, Wasserstoff, Methan Birgit Scheppat H2BZ-Initiative/Hochschule RheinMain November 2012 Wind to Gas Speicherlösung Elektrolyse, Wasserstoff, Methan. Wer ist die H2BZ?

Mehr

Effizienz, erneuerbare Energien,

Effizienz, erneuerbare Energien, Die Energiezukunft nachhaltig gestalten Effizienz, erneuerbare Energien, Elektrifizierung i Technik und Infrastruktur zur erfolgreichen Umsetzung in der Praxis Göran Andersson Professor für elektrische

Mehr

Stromspeicher in der Energiewende

Stromspeicher in der Energiewende e&u energiebüro gmbh Markgrafenstr. 3, 33602 Bielefeld Telefon: 0521/17 31 44 Fax: 0521/17 32 94 E-Mail: info@eundu-online.de Internet: www.eundu-online.de Elbrinxen, 26.11.2014 Michael Brieden-Segler

Mehr

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Meine Energiequelle das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Aus Gas wird Strom Innovative Brennstoffzellen-Technologie Der BlueGEN wird mit Ihrem Gasanschluss verbunden und erzeugt aus Erdgas oder Bioerdgas

Mehr

eine einzige anlage für wärme, kälte und strom

eine einzige anlage für wärme, kälte und strom eine einzige anlage für wärme, kälte und strom Einfach. Wirtschaftlich. Umweltbewusst. Wärme, Kälte & Strom. Alles in einem. Ist das möglich? Die Lösung. Eine KWK mit Mikro-Gasturbine. Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen

Mehr

BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern

BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern 1 BHKW und Wärmepumpe von Endkunden fernsteuern Wind und Sonne geben zunehmende den Takt der Energieerzeugung vor. Um die erneuerbaren Energien besser in das Stromnetz integrieren zu können, koordiniert

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Leonardo da vinci Projekt Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Modul 5 Energie in Wäschereien Kapitel 1 Energieträger ein Beitrag von Kapitel 1 Energieträger 1 Inhalt Übersicht Energieträger Energieträgerarten

Mehr

Je nach Kundenwunsch überwacht unser intelligentes Steuersystem vollautomatisch

Je nach Kundenwunsch überwacht unser intelligentes Steuersystem vollautomatisch ESTEL Der ESTEL Stromspeicher kurz und knapp: Weitestgehend unabhängig von Strompreiserhöhungen bis zu 80% Ihres jährlichen Strombedarfs für den Eigenverbrauch decken Solarstrom speichern und jederzeit

Mehr

Power to Gas Projekt WindGas Reitbrook. Thomas Brauer Projektleiter Innovationsmanagement E.ON Hanse AG

Power to Gas Projekt WindGas Reitbrook. Thomas Brauer Projektleiter Innovationsmanagement E.ON Hanse AG Power to Gas Projekt WindGas Reitbrook Thomas Brauer Projektleiter Innovationsmanagement E.ON Hanse AG Die Energiewende in Deutschland und Hamburg Energiekonzept der Bundesregierung: Hamburg: 3 Die schwankende

Mehr

DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE STROM GEZIELT ABFRAGEN UND EINSPEISEN DIE TECHNISCHEN GRUNDLAGEN

DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE STROM GEZIELT ABFRAGEN UND EINSPEISEN DIE TECHNISCHEN GRUNDLAGEN Märkte. 2 MÄRKTE DIE ENTWICKLUNG REGIONALER, ELEKTRO- NISCHER MARKTPLÄTZE Bundesweit gibt es eine Reihe von Feldversuchen, in denen der elektronische Energiemarkt der Zukunft erprobt wird. Die Bundesregierung

Mehr

Zeichen setzen am Standort Pirmasens.

Zeichen setzen am Standort Pirmasens. Zeichen setzen am Standort Pirmasens. Willkommen bei EEW Energy from Waste! MHKW Pirmasens. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Pirmasens im Überblick. Energie ist

Mehr

Ersatz von Erdgas durch gasförmige Energieträger aus der thermischen Biomassevergasung

Ersatz von Erdgas durch gasförmige Energieträger aus der thermischen Biomassevergasung Ersatz von Erdgas durch gasförmige Energieträger aus der thermischen Biomassevergasung Fachworkshop Erneuerbare Energieträger in der Baustoff- und Dämmstoffproduktion Univ. Prof. Dr. Hermann Hofbauer Institute

Mehr

Grundlastkraftwerk x Mittellastkraftwerk x Spitzenlastkraftwerk

Grundlastkraftwerk x Mittellastkraftwerk x Spitzenlastkraftwerk Seite 1 von 6 Datum... Name... Klasse... A. Allgemeine Fragen zum Kraftwerk 1. Wann nahm das Kraftwerk Rostock den Dauerbetrieb auf? 01. Oktober 1994... 2. Kreuze den zutreffenden Begriff an und erläutere

Mehr

Weltenergieverbrauch. Bild 2.1.2: Weltenergieverbrauch [10 18 J] Prognose 2003. 1860 1880 1900 1920 1940 1960 1980 2000 2020 Jahr

Weltenergieverbrauch. Bild 2.1.2: Weltenergieverbrauch [10 18 J] Prognose 2003. 1860 1880 1900 1920 1940 1960 1980 2000 2020 Jahr 2.1 Weltenergieverbrauch 600 Weltenergieverbrauch [10 18 J] 500 400 300 200 100 Prognose 2003 0 1860 1880 1900 1920 1940 1960 1980 2000 2020 Jahr Bild 2.1.1: Weltenergieverbrauch Bild 2.1.2: Bild 2.1.3:

Mehr

CtL-Annex Konzept. Wege zur wirtschaftlichen Nutzung der Braunkohle als Rohstoff für die (Petro-)chemische Industrie.

CtL-Annex Konzept. Wege zur wirtschaftlichen Nutzung der Braunkohle als Rohstoff für die (Petro-)chemische Industrie. CtL-Annex Konzept Wege zur wirtschaftlichen Nutzung der Braunkohle als Rohstoff für die (Petro-)chemische Industrie DBI Symposium 11. März 2015, Freiberg Dr. Reinhold Elsen Leiter Forschung & Entwicklung

Mehr

PSW Blautal Einschätzungen des Öko-Instituts

PSW Blautal Einschätzungen des Öko-Instituts PSW Blautal Einschätzungen des Öko-Instituts 28. November 2011, Blaubeuren Dierk Bauknecht Telefon: 0761 45295-230 Email: d.bauknecht@oeko.de Öko-Institut e.v. Freiburg/Darmstadt/Berlin Themen 1. Wie entwickelt

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE

Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE Strausberg, 06. September 2012 Eine saubere Zukunft braucht Nachhaltigkeit

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Borgholzhauser Unabhängige. Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen?

Borgholzhauser Unabhängige. Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen? Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen? Einsatzbereiche für Kraft-Wärme-Kopplung mit Braunkohlestaub Industrieanlagen mit Prozesswärmebedarf und hohen Stromverbräuchen Nutzung zur Fernwärmeübertragung

Mehr

2050. Die Zukunft der Energie.

2050. Die Zukunft der Energie. 2050. Die Zukunft der Energie I LichtBlick-Zusammenfassung Seite 1 2050. Die Zukunft der Energie. LichtBlick-Zusammenfassung des Gutachtens der Universität Flensburg Hamburg, August 2010 2050. Die Zukunft

Mehr

Wie sinnvoll ist der weitere Ausbau der Stromerzeugung aus Wind und Sonne in Deutschland?

Wie sinnvoll ist der weitere Ausbau der Stromerzeugung aus Wind und Sonne in Deutschland? R. Storz, 11.04.2015 Wie sinnvoll ist der weitere Ausbau der Stromerzeugung aus Wind und Sonne in Deutschland? Zu Beginn des Jahres 2015 wurde in den Medien berichtet es gäbe in Deutschland nun ebensoviel

Mehr

Hybridwerk Aarmatt Leuchtturmprojekt «Energiewende» so nah so gut

Hybridwerk Aarmatt Leuchtturmprojekt «Energiewende» so nah so gut Hybridwerk Aarmatt Leuchtturmprojekt «Energiewende» so nah so gut Energie ist überall Bundesrat und Parlament haben die Energiewende in Angriff genommen. Nun sind die Macher gefordert. Regio Energie Solothurn

Mehr

Pöyry-Studie: Steinkohlekraftwerke sind als Back-Up für die Energiewende klimafreundlicher als offene Gasturbinen

Pöyry-Studie: Steinkohlekraftwerke sind als Back-Up für die Energiewende klimafreundlicher als offene Gasturbinen Pressemitteilung Pöyry-Studie: Steinkohlekraftwerke sind als Back-Up für die Energiewende klimafreundlicher als offene Gasturbinen Grundsätzlich ist Erdgas emissionsärmer als Steinkohle. Bei ganzheitlicher

Mehr

RWE Power. Die WTA-Technik. Ein modernes Verfahren zur Aufbereitung und Trocknung von Braunkohle

RWE Power. Die WTA-Technik. Ein modernes Verfahren zur Aufbereitung und Trocknung von Braunkohle RWE Power Die WTA-Technik Ein modernes Verfahren zur Aufbereitung und Trocknung von Braunkohle RWE Power RWE Power die ganze Kraft RWE Power ist der größte Stromerzeuger in Deutschland und ein führendes

Mehr

GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR.

GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR. GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR. Nur mit uns: Arbeitsplätze sichern, Versorgung gewährleisten und die Ziele der Energiewende durchzusetzen. DEUTSCHLAND BRAUCHT VERSORGUNGSSICHERHEIT Mehr als 180 000

Mehr

Energiegemeinschaft zukunftsfähig, kostengünstig, unabhängig

Energiegemeinschaft zukunftsfähig, kostengünstig, unabhängig Energiegemeinschaft zukunftsfähig, kostengünstig, unabhängig Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH Datum: 02.04.2014 Ort: John Deere Forum, Mannheim Inhalt Energiegemeinschaft Nahwärme Vorteile Praxisbeispiel

Mehr

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Mit Biogas können Sie sich als Kundin oder Kunde der IBAarau Erdgas AG noch stärker für die Umwelt engagieren. Sie können frei entscheiden, ob

Mehr

100 Jahre Energiebedarf. Energiegeladen

100 Jahre Energiebedarf. Energiegeladen Knapsack 02 03 Energiegeladen 100 Jahre Energiebedarf Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis AGEB : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen; AGE : Arbeitsgruppe Emissionshandel zur Begrenzung des Treibhauseffekts; Back-up Kapazität : Sicherungskapazität, Kapazität, die z.b. von

Mehr

Sekundärbrennstoffe. Zukunftsweisende Nutzung von energiereichen Abfällen. www.entsorgung-niederrhein.de

Sekundärbrennstoffe. Zukunftsweisende Nutzung von energiereichen Abfällen. www.entsorgung-niederrhein.de Sekundärbrennstoffe. Zukunftsweisende Nutzung von energiereichen Abfällen. www.entsorgung-niederrhein.de Das sind wir. Die EGN ist Ihr regionaler Full-Service-Anbieter im Bereich Entsorgung und Recycling.

Mehr

Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität

Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität Fuelling the Climate 2013 Fachtagung Vehicle2Grid Hamburg, 5. September 2013 Ulf Schulte Vattenfall Europe Innovation GmbH Gliederung 1

Mehr

Umweltportfolio-Elemente

Umweltportfolio-Elemente Umweltportfolio-Elemente Fossile Stromerzeugung München, August 2012 GuD-Kraftwerke GuD-Kraftwerke erreichen die besten Wirkungsgrade unter fossil befeuerten Stromerzeugungsanlagen. Die neue Siemens-Gasturbine,

Mehr

WIR SAGEN JA! Und was genau kann SMA Smart Home für Sie tun?

WIR SAGEN JA! Und was genau kann SMA Smart Home für Sie tun? WIR SAGEN JA! Denn es kann selbstständig Ihren Energiehaushalt optimieren, indem Ihr eigener Solarstrom bestmöglich genutzt, gespeichert und verteilt wird. Doch dazu braucht es mehr als Stein, Metall und

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Berlin und wie die Stadt mit Energie versorgt wird

Berlin und wie die Stadt mit Energie versorgt wird Berlin und wie die Stadt mit Energie versorgt wird Begleitender Vortrag zum Energietisch & Kraftwerksbesuch Denis Sabin Inhalt Die Erzeugung Das Netz Der Verbrauch Potentiale Fazit Die Erzeugung Aus welchen

Mehr

Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung

Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung Strommarktgruppentreffen Berlin 02.10.2015 Diana Böttger Professur für Energiemanagement und Nachhaltigkeit Institut für Infrastruktur

Mehr

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Seite 1 Die Energiewende eine Jahrhundertaufgabe Weltweite Aufgabe Die Energiesysteme der Welt müssen

Mehr

Perspektiven der Energiewende in Deutschland

Perspektiven der Energiewende in Deutschland Pumpspeicherkraftwerke unter Tage: Chance für das Ruhrgebiet? Nutzung von Anlagen des Bergbaus zur Speicherung regenerativer Energie 30. November 2011, Essen Perspektiven der Energiewende in Deutschland

Mehr

Wärme und Strom im Doppelpack das Mini-BHKW für zu Hause. Mein Zuhause. Meine Energie. Mein Kraftwerk.

Wärme und Strom im Doppelpack das Mini-BHKW für zu Hause. Mein Zuhause. Meine Energie. Mein Kraftwerk. Wärme und Strom im Doppelpack das Mini-BHKW für zu Hause. Mein Zuhause. Meine Energie. Mein Kraftwerk. 2 Mein Zuhause. Meine Energie. Mein Kraftwerk. Wärme und Strom im Doppelpack. Mit heimkraft setzen

Mehr

Energie der Zukunft Energiewende 2.0

Energie der Zukunft Energiewende 2.0 Energie der Zukunft Energiewende 2.0 Innovationen bei Siemens Presse- und Analysten-Event, Corporate Technology siemens.com/innovationen Offizielle politische Strategie: Dekarbonisierung der Weltwirtschaft

Mehr

Intelligente Netze und Last Management als zentrale Elemente der zukünftigen Energieversorgung. Göran Andersson, ETH Zürich

Intelligente Netze und Last Management als zentrale Elemente der zukünftigen Energieversorgung. Göran Andersson, ETH Zürich Intelligente Netze und Last Management als zentrale Elemente der zukünftigen Energieversorgung Göran Andersson, ETH Zürich energie-cluster.ch - Jahrestagung 2012 Schlüsselfrage Ist es möglich ein elektrisches

Mehr

Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist.

Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. Wie wir die Energiewende schaffen können. Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. Zitat von Victor Hugo Dezentrale vernetzte Energieerzeugung unter Einsatz von Wasserstoff zur Bewältigung

Mehr

Der Weg zur Marktreife von Power-to-Gas - Herausforderungen und Geschäftsmodelle

Der Weg zur Marktreife von Power-to-Gas - Herausforderungen und Geschäftsmodelle Der Weg zur Marktreife von Power-to-Gas - Herausforderungen und Geschäftsmodelle Dr. K. Peter Röttgen E.ON Innovation Center Energy Storage dena Jahreskonferenz Power-to-Gas, 02.07.2014, Berlin Flexibilität

Mehr

Ihr Partner für Blockheizkraftwerke. Erdgas Flüssiggas Pflanzenöl Heizöl

Ihr Partner für Blockheizkraftwerke. Erdgas Flüssiggas Pflanzenöl Heizöl Ihr Partner für Blockheizkraftwerke Erdgas Flüssiggas Pflanzenöl Heizöl Auf unsere langjährige Erfahrung können Sie bauen! KIMMEL Energietechnik Ihr kompetenter Partner für BHKW KIMMEL Energietechnik das

Mehr

CO2 Sequestrierung Endlagerung von Treibhausgasen

CO2 Sequestrierung Endlagerung von Treibhausgasen CO2 Sequestrierung Endlagerung von Treibhausgasen Inhaltsverzeichnis 1. Treibhausgase in der Erde endlagern...2 2. Möglichkeiten zur Abscheidung des Kohlenstoffdioxids...2 3. Mögliche CO2-Lagerstätten...2

Mehr

Biomasse-Heizkraftwerk Warndt

Biomasse-Heizkraftwerk Warndt Biomasse-Heizkraftwerk Warndt www.steag-newenergies.com Energie aus dem Warndt Das Biomasse-Heizkraftwerk Warndt wurde auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Warndt errichtet und ging nach rund einjähriger

Mehr

Energiewende und. DVGW-Innovationsoffensive Gastechnologie

Energiewende und. DVGW-Innovationsoffensive Gastechnologie 6.3 KWK / Anwendungstechnik Hocheffiziente Gasverstromung mit Abwärmenutzung (KWK) Rückverstromung von PtoG über dezentrale KWK Energiewende und Stromerzeugung im Regelenergiemodus Intelligente Abwärmenutzung

Mehr

Die Kraft von Siemens nutzen

Die Kraft von Siemens nutzen Elektromobilität der Übergang vom Öl- zum Stromzeitalter Reportage 3 Die Kraft von Siemens nutzen Welches Potenzial ein ganzheitlicher Ansatz bietet, zeigt das Beispiel Elektro mobilität. Konzernübergreifend

Mehr

Thomas-Mann-Schule Europaschule. Biomassemitverbrennung in Kohle befeuerten Dampfkraftwerken. ein Beitrag zur Energiewende

Thomas-Mann-Schule Europaschule. Biomassemitverbrennung in Kohle befeuerten Dampfkraftwerken. ein Beitrag zur Energiewende Thomas-Mann-Schule Europaschule Biomassemitverbrennung in Kohle befeuerten Dampfkraftwerken ein Beitrag zur Energiewende Am 28.01.2014 besuchte die Diplom-Ingenieurin Birte Everts von der Technischen Universität

Mehr

ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden.

ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden. ENDLICH IST SONNENSTROM SPEICHERN MÖGLICH! Sonnenstrom Tag und Nacht nutzen und unabhängig werden. Machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen Niemals war Strom so teuer wie heute. Und es ist

Mehr

Vom Atom zur Sonne: Der Umbau der Energiewirtschaft

Vom Atom zur Sonne: Der Umbau der Energiewirtschaft Vom Atom zur Sonne: Der Umbau der Energiewirtschaft 1. Welche Formen der Stromerzeugung kennen Sie? Wie wird der Energiebedarf in Ihrem Land hauptsächlich gedeckt? 2. Lesen Sie und übersetzen Sie den folgenden

Mehr

Meine Stromnetz- Unabhängigkeit.

Meine Stromnetz- Unabhängigkeit. Ich mach mein eigenes Ding. Meine Stromnetz- Unabhängigkeit. PowerRouter love your energy love your energy Weil Solarstrom mehr kann. In Ihren vier Wänden zu Hause sind Sie Ihr eigener Herr. Warum sind

Mehr

Innovative Nutzung von Wärmepotenzialen im Rheinischen Braunkohlenrevier

Innovative Nutzung von Wärmepotenzialen im Rheinischen Braunkohlenrevier Innovative Nutzung von Wärmepotenzialen im Rheinischen Braunkohlenrevier Impulse für die Innovationsregion am 20.09.2014 Dr. Lars Kulik Braunkohleplanung und ausrichtung, Formen der Wärmenutzung im Rheinischen

Mehr

Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH

Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH Energiewende für das Zuhause: Effizient leben im intelligenten Haus Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer RWE Effizienz GmbH 7. Öl-Symposium, Hamburg, 14. Oktober 2015 RWE Effizienz GmbH 08.10.2015 SEITE

Mehr

Photovoltaik im System mit einer Brauchwasserwärmepumpe von Bosch. Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom.

Photovoltaik im System mit einer Brauchwasserwärmepumpe von Bosch. Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom. Photovoltaik im System mit einer von Bosch Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom Wärme fürs Leben Unser Ziel Thermische Speicherkonzepte stellen eine sinnvolle und wirtschaftliche Alternative

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

neue technologien Energie weiter denken.

neue technologien Energie weiter denken. neue technologien Energie weiter denken. Geschäftsmodelle für Innovation. Thomas Spinnen, Leiter Neue Technologien InnoVAtiv zu sein bedeutet für uns, die Bedürfnisse unserer Kunden von heute und morgen

Mehr

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR ÜBERSICHT - Technik BHKW - Energieeffizienz im Vergleich - Finanzierung des Projekts - Besonderheiten der

Mehr