und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HA-III-21

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HA-III-21"

Transkript

1 Anlage zum Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung Datum: Telefon: Telefax: Frau Kraus Seite Referat 1 von für 22 Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HA-III-21 Ehrenpreis für guten Wohnungsbau, Wohnen im Alter und vorbildliche Sanierung Verleihung der Ehrenpreise 2010 Würdigung der von der Gutachterkommission ausgewählten Objekte Die Gutachterkommission, bestehend aus der Stadtbaurätin Frau Prof. Dr.(I) Merk, einer Vertreterin des Herrn Oberbürgermeisters, Mitgliedern des Münchner Stadtrates, Vertretern der Architektenschaft und der Wohnungswirtschaft, einer Vertreterin des Sozialreferates, einem Vertreter des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt München sowie einer Vertreterin des Städtischen Beraterkreises Barrierefreies Planen und Bauen/Behindertenbeirat hat am 10./11. Juni 2010 die zum Ehrenpreis für guten Wohnungsbau, Wohnen im Alter und vorbildliche Sanierung eingereichten 58 Objekte geprüft und beurteilt. Nach eingehender Begutachtung der eingereichten Bewerbungsunterlagen sowie Besichtigung etlicher Wohnanlagen wählte die Jury 18 Objekte aus und empfiehlt dem Stadtrat diesen Objekten den Ehrenpreis zu verleihen. Für drei weitere Maßnahmen wurden lobende Erwähnungen ausgesprochen. Die nachstehend genannten Wohnungsbauten wurden von den Gutachtern mit der entsprechenden Bewertung für preiswürdig bzw. erwähnenswert erachtet:

2 Seite 2 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 105 Objekt: Hans-Fischer-Straße 27, 29,35-49 ungerade Max-Hirschberg-Weg 3,5 GWG Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbh, München steidle architekten, München Auböck & Kárász, Wien Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Mai 2008 Anzahl Wohnungen: 139 Mietwohnungen nach EOF 49 Mietwohnungen nach München Modell Die Objektbesprechung verdeutlichte folgendes: Die Wohngebäude wurden auf der bestehenden 3-geschossigen Messetiefgarage errichtet. Die sich durch die Vorgaben des tragenden Stützenrasters des Tiefbauwerks ergebende Bauwerkstiefe von 16,5 m im Erdgeschoss wurde geschickt durch die Anordnung von Maisonetten auf der einen Hausseite und Kellerersatzräumen und Technikräumen auf der anderen Hausseite genutzt. Trotz erschwerender baulicher Rahmenbedingungen wurde das Vorhaben kostensparend umgesetzt. Die Eingangssituationen sind klar definiert und bilden jeweils eine eigene Adresse. Durch die zurückversetzten Hauseingangstüren ergeben sich überdachte Räume, die Raum bieten für Kommunikation. Die ansprechende Farbgestaltung und die architektonische Ausprägung unterstreichen wohltuend den Wohncharakter der Anlage. Die Außenanlagen differenzieren sich von Mietergärten über privatere innen liegende Bereiche, die zu Spiel und Kommunikation einladen, hin zu öffentlichen Durchwegungen.

3 Seite 3 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 106 Objekt: Ingeborg-Bachmann-Straße FrauenWohnen eg, München Planungsgemeinschaft Zwischenräume, München Arbeitsgemeinschaft Widmer-Thiel + Zaharias, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Anfang 2007 Anzahl Wohnungen: 49 Wohnungen, 1 Gästeapartment, davon 28 geförderte Mietwohnungen nach der EOF Die Beurteilung basierte bei diesem Objekt im Wesentlichen auf folgenden Punkten: Die kompakte Wohnanlage gruppiert sich um einen gemeinschaftlichen Innenhof, der als informeller Treffpunkt dient. Alle gemeinschaftlichen Bereiche sind dem Innenhof zugeordnet, die privaten Wohnräume und Balkone orientieren sich zur Außenseite des Hofes. Neben geförderten und freifinanzierten Wohnungen entstanden zahlreiche Gemeinschaftsflächen, wie ein Gemeinschaftsraum mit Terrasse zum Innenhof, Mietbüros und ein Gästeapartment. Die Wohnungstypen wurden in einem dreijährigen Beteiligungsprozess mit den Genossinnen erarbeitet, so entstanden differenzierte, individuelle und gut nutzbare Grundrisse. Alle Wohnungen werden sehr wirtschaftlich nur über einen einzigen Aufzug barrierefrei erschlossen. Die Grundrisse sind weitgehend barrierefrei nach DIN Teil 2 geplant. Der energetische Standard geht deutlich über die seinerzeit gültigen Mindestanforderungen hinaus: Die Gebäude erreichen nahezu den Passivhausstandard. Dieser wird mit kontrollierter Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung und einer sehr gut gedämmten Gebäudehülle erreicht. Die Nutzung erneuerbarer Energien erfolgt durch eine Solarthermieanlage, die sich auf einem Teil der begrünten Dachflächen befindet.

4 Seite 4 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 109 Objekt: Bauherr: Studentenwohnheim am Stiftsbogen Schröfelhofstraße 4-26a Studentenwerk München, Anstalt des öffentlichen Rechts Spengler Wiescholek, Hamburg Höhler + Partner, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Oktober 2007 Anzahl Wohnungen: 100 Wohneinheiten für 2-8 Personen Bei diesem Objekt wurden besonders die nachfolgenden Qualitäten gewürdigt: Bei dem Studentenwohnheim entlang der A 96 ist der Umgang mit der Lärmproblematik durch die Grundrissplanung geschickt gelöst: Treppenhäuser und Gemeinschaftswohnküchen liegen an der lauten Nordseite, die Studentenapartments sind zur lärmabgewandten Südseite orientiert. Die Wohngruppen bestehen aus zwei mal vier Wohneinheiten auf zwei Ebenen, die über die zweigeschossige Wohnküche erschlossen werden. Zusätzlichen Wohnwert bieten große Terrassenbereiche, die jeweils zwei Wohngruppen zugeordnet sind. Durch die optische Zusammenfassung von jeweils zwei Geschossen durch 5,50 m hohe verschiedenfarbige Blechverkleidungen wird der Eindruck vermittelt, anstelle eines siebengeschossigen ein viergeschossiges Gebäude vor sich zu haben, die Dimensionen des langen und hohen Gebäudes werden dadurch auf angenehme Art gemindert. Der 200 m lange und sieben Geschosse hohe Gebäuderiegel übernimmt auch die Funktion, das dahinter entstehende Wohnquartier vor Lärm zu schützen. Der die Lärmschutzbebauung begleitende Campus mit einer dekorativen Pergola auf der Südseite bietet den Studenten Raum für Kommunikation und vielfältige Aktivitäten. Die südlich des Campus angeordneten Wohntypen sind in kleine, überschaubare Gebäudeeinheiten gegliedert und nutzen die Pergola als kostengünstiges Erschließungssystem. Mit der Errichtung einer Solarenergieanlage, Wärmerückgewinnungsanlage und Solaranlage für Brauchwasser leistet das Studentenwohnheim auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

5 Seite 5 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 115 Objekt: Heinrich-Böll-Straße (ungerade), Mutter-Teresa-Straße 20 Wohnbaugenossenschaft Wagnis eg, München bogevischs buero, Ritz Ritzer, Rainer Hoffmann, München Keller + Damm Landschaftsarchitekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: in Bauabschnitten bis Anfang 2010 Anzahl Wohnungen: gesamt 100 Wohnungen, davon 42 geförderte Mietwohnungen nach der EOF und 27 Mietwohnungen im München Modell Genossenschaft Bei dem Projekt wurden im Einzelnen folgende Kriterien hervorgehoben: Zentrales Entwurfskonzept ist die Förderung von Begegnung und gemeinsamer Aktivität, sowohl der Bewohner untereinander als auch im quartiersbezogenen Austausch. So formuliert die Wohnbaugenossenschaft Wagnis eg das Planungsziel für ihr drittes Wohnprojekt. Hierfür entstand ein interessantes Angebot aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen und hausbezogenen Gemeinschaftsräumen. Werk- und Musikräume, Gästeapartments und eine große Gemeinschaftsdachterrasse mit Bergblick ergänzen das Wohnungsangebot. Das Quartier wird durch ein 2-geschossiges Café/Restaurant und einen Nachbarschaftstreff bereichert. Die Genossenschaft hat ein breites Spektrum unterschiedlicher Wohnungstypen realisiert, und somit die Möglichkeit für ein generationenübergreifendes Wohnen geschaffen. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten die Planung von Anfang an mitgestalten und erhielten so ihre ganz individuelle Wohnung. Vorbildlich ist das nachhaltige Energiekonzept, bei dem drei der fünf Gebäude seinerzeit nach dem technischen Standard des KfW Energiesparhauses 40 geplant sind, ein Gebäude ist als Passivhaus geplant. Die Wohnanlage wird mittels erneuerbarer Energien versorgt. Bausteine des Energiekonzeptes sind unter anderem die Wärmeversorgung der Gebäude über Grundwasserpumpen, ein mit Pflanzenöl betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW), thermische Solarkollektoren, eine Fotovoltaikanlage und eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.

6 Seite 6 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 117 Objekt: Innsbrucker Ring 70 und 72 GEWOFAG Wohnen GmbH, München Krieger Architekten, Samerberg Armin Stiegler, Rosenheim Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: April 2008 Anzahl Wohnungen: 50 geförderte Mietwohnungen nach der EOF und im KomPro Bei dem Projekt wurden im Einzelnen folgende Kriterien hervorgehoben: Eine zum Mittleren Ring hin offene Zeilenbebauung aus fünf Gebäuden wurde mit insgesamt vier neuen Lärmschutzbauten ergänzt. Die ergänzende Bebauung schließt die zum Ring hin offenen Zeilenbauten, schafft beruhigtes Wohnen für ca. 200 Bestandswohnungen und verbessert die Nutzbarkeit der Freiflächen mit dem wertvollen Baumbestand. Die durchgesteckten Wohnbereiche der Neubauten werden über die straßenabgewandte Gebäudeseite belüftet. Wohn- und Schlafräume profitieren von der ruhigen Westseite und den Blick in die Grünflächen. Verglaste Laubengänge schirmen die Wohnungen vom Lärm ab. Mit der Schallschutzbebauung entstanden nicht nur lärmberuhigte Wohnungen und Freiflächen, es konnte auch ein Stück Identität am Ring geschaffen werden. Das künstlerische Farbkonzept setzt hierfür Akzente. Das Modellprojekt Wohnen im Viertel ermöglicht hilfebedürftigen Menschen ein lebenslanges, sicheres und vor allem selbstbestimmtes Wohnen im gewohnten Umfeld. Allen Bewohnern im Viertel wird im Notfall rund um die Uhr Versorgungssicherheit ohne eine Betreuungspauschale angeboten. Fachkräfte eines ambulanten Dienstes stellen vor Ort für alle notwendigen Hilfeleistungen zur Verfügung.

7 Seite 7 von 22 Lobende Erwähnung - Neubaumaßnahme öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 116 Objekt: Wotanstraße 13-15, Herthastraße 39 GBWAG, München Hilmer & Sattler und Albrecht, München Prof. Rainer Schmidt, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: März 2009 Anzahl Wohnungen: 131 Mietwohnungen nach EOF Im Wesentlichen waren für die Bewertung folgende Kriterien maßgeblich: Die Randbebauung auf dem schmalen Grundstück entlang der lärmreichen Wotanstraße stellt eine große Herausforderung dar, die auf eine gelungene Weise gelöst wurde und einen guten Lärmschutz für die dahinter liegende Wohnbebauung bietet. Entlang der Wotanstraße wurde vor den Gebäuden eine das unterschiedliche Straßenniveau ausgleichende Terrasse vorgelagert. Sie bietet die Möglichkeit der barrierefreien Erschließung der Gebäude und schafft eine halböffentliche Zone vor den Hauseingängen. Als positiv bewertet wurde die Bewältigung der Aufgabe, den geförderten Mietwohnungsbau hier an den dahinter liegenden überwiegend freifinanzierten hochpreisigen Wohnungsbau in begehrter Lage anzuschließen, ohne einen Qualitätssprung erscheinen zu lassen. Trotz der durchaus vorhandenen Qualitäten konnte das Vorhaben nicht restlos überzeugen.

8 Seite 8 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn.Nr.: 202 Objekt: Renatastraße 28, Andréestraße 14 Verein für Volkswohnungen eg, München bogevischs buero, Ritz Ritzer, Rainer Hoffmann, München Keller + Damm Landschaftsarchitekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Dezember 2008 Anzahl Wohnungen: 1. BA: 89 Mietwohnungen, Kinderkrippe, 2. BA: 85 Mietwohnungen Es wurden bei diesem Objekt folgende Kriterien beurteilt: Da 169 Bestandswohnungen aus dem Jahr 1912 nicht mehr den heutigen Anforderungen an Flächeneffizienz entsprachen, entschied sich die Genossenschaft für Abriss und Neubau. Mit den Neubauten entsteht au f dem Baugrundstück über 35% mehr Wohnraum. Es entstand eine Wohnanlage mit vielfältigen, zeitgemäßen Wohnungstypen für alle Lebensphasen, seniorengerechten Wohngemeinschaften, Gemeinschaftsräumen und Gemeinschaftsdachterrassen und einer Kinderkrippe. Den großzügigen, zentralen Treppenhäusern sind im Erdgeschoss jeweils ein Gemeinschaftsraum mit Teeküche und WC, ein Kinderwagenabstellraum und ein Trockenraum zugeordnet. Die barrierefreie Erreichbarkeit von Wohnungen und Gemeinschaftsbereichen ist für die Genossenschaft selbstverständlich. Alle Wohnungen sind hochwertig ausgestattet: Eichenparkett, raumhohe Türen, Schiebetüren zwischen Küchen- und Wohnbereich, Balkone und großflächig verglaste Loggien mit Holzbelag, z.t. Sonnenschutz. Raumhohe Fenstertüren lassen viel Licht in die Wohnungen und schaffen den Bezug nach Außen. Zudem verfolgt das Projekt energetische Aspekte. Die gut gedämmten Gebäude werden über eine zentrale Holzpelletsanlage beheizt. Auf der Dachterrasse sind Brauchwasserkollektoren installiert. So ist der Energiebedarf des Gebäudes niedrig. Der Primärenergiebedarf unterschreitet die zum Zeitpunkt der Planung gültigen Vorgaben der EnEV. Auf den Flachdächern wird Regenwasser gesammelt, das zur Gartenbewässerung und Toilettenspülung verwendet wird.

9 Seite 9 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn-Nr.: 206 Objekt: Adams-Lehmann-Str Bouwfonds Schwabing GmbH, München Landschaftsarchitektin: H2R_Architekten BDA,Sibylle Hüther, Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther, Klaus-Peter Röttig, München Barbara Franz, Passau Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: September Wohnungen in 33 Atriumhäusern Die Beurteilung basierte bei diesem Projekt vor allem auf folgenden Aspekten: Die Häuser bilden durch ihre städtebauliche Anordnung mit den Gassenerweiterungen und kleinen Plätzen eine Stadt in der Stadt. Der Innenbereich ist vollständig von Individualverkehr freigehalten, lediglich Anlieferung ist möglich. Die für München nicht alltägliche Lösung in einer niedrigen Bauform ermöglicht Intimität trotz relativ hoher Dichte. Variationen des Grundmoduls schaffen mit 3-geschossigen Mehrgenerationenhäusern und teilweise überbauten Gassen eine abwechslungsreiche Silhouette. Die Raumzuordnung reagiert stimmig auf Besonnung, Einblicksmöglichkeiten und Wegeführung: Wohnbereiche liegen über Eck und haben einen gesonderten Zugang zum Garten. Meist ist im EG ein abtrennbares Zimmer vorgesehen. Im 1. OG liegen drei bis vier südorientierte Individualräume. Durch die Berücksichtigung von Eigentümerwünschen entstanden vielfältige Grundrisslösungen.

10 Seite 10 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn.Nr.: 211 Objekt: Heinrich-Böll-Straße NEST Solar Passivhaus GmbH & Co. KG, Unterhaching Joachim Nagel, NEST Architekten, Unterhaching Entwurf: Johann Berger, Freising Ausführung: Christian Bolm, Schwabhausen Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: 2008 Anzahl Wohnungen: 34 freifinanzierte Neubauwohnungen Bei dem Objekt wurden folgende Kriterien hervorgehoben: Die Wohnanlage wurde konsequent aus den technischen Anforderungen der Passivhaus- Prinzipien entwickelt, mit einem Heizenergiebedarf von maximal 15 kwh/m²a. Das ehrgeizige Ziel des Bauherrn, nämlich das Nullenergiekonzept, sieht vor durch gesteigerte Energieeffizienz den Primärenergiebedarf für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom so weit zu reduzieren, dass dieser im Saldo rechnerisch vollständig durch eigene Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien gedeckt werden kann. Um dieses Ziel zu erreichen, deckt eine thermische Solaranlage den Warmwasser- und teilweise auch den Heizenergiebedarf. Der Restwärmebedarf für Heizung und Warmwasser wird gedeckt durch eine Holzpelletheizung. Eine Fotovoltaikanlage erzeugt mehr Strom als die Anlage selbst verbraucht. Der überschüssige Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Es entstand eine Wohnanlage mit einem Wohnungsangebot für eine bunt gemischte Bewohnerschaft: vom Singlehaushalt über Paare bis hin zu Familien mit Kindern in großen Familienwohnungen. Hervorzuheben ist auch die Beteiligung der Käufer an der Planung ihrer Wohnungen, der Gemeinschaftseinrichtungen wie Gemeinschaftsraum, Gästeapartment, Waschküche usw., sowie des Energiekonzeptes. Dies ist für ein Bauträgerkonzept lobenswert.

11 Seite 11 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn.Nr.: 213 Objekt: Straubinger Straße Südhausbau Verkaufsgesellschaft mbh, München Tobias de la Ossa, München Zuckschwert + Martin GbR Freising Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Mai 2009 Anzahl Wohnungen: 105 Miet- und Eigentumswohnungen Die Diskussion über das Objekt ergab folgendes: Die angebotene Vielfalt der Wohnungstypen und Wohnungsgrundrisse geht auf die Bedürfnisse und Ansprüche heutiger Bewohner ein. Der Gedanke von gemeinschaftlichem Wohnen unterschiedlicher Generationen und der Verbindung von Wohnen und Arbeiten wurde hier realisiert. Die Fassaden, an denen die Grundrisse ablesbar sind, sind individuell gestaltet. Die Freianlagen mit ihren beiden unterschiedlich gestalteten Höfen laden zum Verweilen ein und bieten Gelegenheit zum Spielen und Kommunizieren. Die konsequente Anordnung von Gärten vor den Erdgeschosswohnungen vermittelt eine zusätzliche Privatsphäre. Das energetische Konzept, Grundwasserwärmepumpe und Pelletsheizung, mit dem ein KfW 60-Standard (EnEV 2007) erreicht wurde, macht die Wohnanlage von fossilen Brennstoffen unmittelbar unabhängig.

12 Seite 12 von 22 Ehrenpreis Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn-Nr.: 217 Objekt: Elisabeth-Kohn-Str Bürgerbau AG, Freiburg H2R_Architekten BDA, Sibylle Hüther Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther, Klaus-Peter Röttig, München Büro Freiraum Hans Berger, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: November Wohneinheiten, 1 Kinderkrippe Maßgeblich für die Bewertung waren folgende Punkte: Die Länge des lärmabschirmenden Gebäudes wird durch die Fassadengestaltung gegliedert. Dachaufbauten und große Dachterrassen mit Pergolen runden das Erscheinungsbild ab. Die Grundrisse wurden in Abstimmung mit den Nutzern geplant, sodass ein vielfältiges Wohnungsgemenge aller Größen entstand. Die Planung sieht bereits eine hohe Flexibilität gegenüber sich wandelnden Bedürfnissen vor: Grundrissänderungen sind leicht möglich durch weitgehend nichttragende Innenwände, abtrennbare Joker-Zimmer haben einen eigenen Treppenhauszugang, Dusche und WC. Übereinander liegende Wohnungen können durch provisorisch verschlossene Treppenaussparungen verbunden oder Maisonetten nachträglich getrennt werden. Die Wohnungen sind vollständig barrierefrei erreichbar. Zusätzlich wurde in das Vorhaben eine 4-gruppige Kindertagesstätte für das Quartier integriert. Dabei wurde zu vertretbaren Baukosten eine hohe Qualität erreicht.

13 Seite 13 von 22 Lobende Erwähnung Neubaumaßnahme freifinanziert Kenn-Nr.: 214 Objekt: Reichenbachstr. 22a und 22b Bauherr: Euroboden, München Unterlandstättner Architekten, München realgrün Landschaftsarchitekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Juli Wohneinheiten als freifinanzierte Eigentumswohnungen Bei dem Projekt wurden im Einzelnen folgende Kriterien hervorgehoben: Das markante Stadthaus mit dreieckiger Grundform tritt mit moderner Formensprache in Beziehung zum umgebenden klassizistischen Gebäudeensemble. Der weiße Baukörper ist durch ausgeschnittene und heraustretende Volumina mit reizvollen Material- und Farbkontrasten gegliedert. Individuelle Grundrisslösungen mit Besonderheiten wie begehbaren Schränken als Verbindung zwischen Schlafzimmer und Bad oder in Schlafzimmer integrierten Badbereichen sowie die Gestaltung der privaten Freibereiche unterstreichen den Anspruch exklusiven Wohnens. Die planerische Herausforderung, auf engstem Raum in dichter historisch gewachsener Umgebung hochwertigen Wohnraum zu schaffen, wurde mit ansprechenden und nicht alltäglichen Mitteln gelöst.

14 Seite 14 von 22 Ehrenpreis - Sanierung öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 301 Objekt: Willi-Graf-Straße Bauherr: Verein Studentenstadt München e.v. Christoph Maas Christoph Maas Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: April 2008 Anzahl Wohnungen: 205 Wohnheimplätze Maßgeblich für die Beurteilung ist folgendes: Das 1962 in der seinerzeit typischen Betonbauweise errichtete Studentenwohnheim wurde in Bezug auf die heutigen Wohnbedürfnisse und energetischen Standards modernisiert. Die bestehenden Studentenapartments wurden mit Duschkabinen ausgestattet und neu möbliert. Durch die Einrichtung eines Studentencafés und eines multifunktionalen Theater- und Veranstaltungssaales wurde das Angebot an Gemeinschaftseinrichtungen im Studentenwohnheim erweitert. Im Zuge der energetischen Ertüchtigung des Gebäudes wurden auch die Fassaden neu überplant und strukturiert, sodass das Wohnheim nun in einem zeitgemäßen, aber die Entstehungszeit nicht leugnenden, Gewand erscheint, das die Jury überzeugt hat.

15 Seite 15 von 22 Ehrenpreis Sanierung öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 305 Objekt: Lilien-, Schweiger-, Zeppelinstraße GWG Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbh, München Architekturbüro Morschek, München Andreas Kübler+Partner Landschaftsarchitekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: 1. BA Oktober 2007, 2. BA Juli 2009 Anzahl Wohnungen: 71 Mietwohnungen, davon 60 geförderte Wohnungen im Kompro A und 11 Wohnungen freifinanziert Bei diesem Objekt wurden besonders die nachfolgenden Qualitäten gewürdigt: Als Ergebnis einer Untersuchung entschied sich die GWG für die Großmodernisierung der Wohnanlage mit Aufstockung der bestehenden Gebäude. Die prägende, kleinteilige Struktur der Au blieb dadurch erhalten. Durchgänge an Schweiger- und Lilienstraße öffnen die neu gestalteten Höfe nun auch für Nachbarn und Passanten. Der Erhalt der bestehenden Bausubstanz ermöglichte einen ressourcenschonenden Umbau, mit der Aufstockung der Gebäude und dem Dachausbau wurde zudem neuer Wohnraum geschaffen. Der Abbruch der bestehenden eingeschossigen Ladenbauten an der Schweigerstraße ermöglichte 4-geschossige, komplett barrierefrei gestaltete Neubauten, in denen jetzt im Erdgeschoss ein Tabak- und Zeitschriftenladen, eine Kindertagesstätte, ein Café und die Büros der Hausverwaltung das Leben am Mariahilfplatz bereichern. Die 4-geschossigen Neubauten verbessern auch als effektiver Schallschutz die Wohn- und Aufenthaltsqualität der Bestandswohnungen und Freiflächen. Besonders hervorzuheben ist, dass sogar im Bestand barrierefreie Qualitäten hergestellt wurden: Die bestehenden Treppenhäuser blieben erhalten, nach Abbruch von Teilen der Geschossdecken wurden Aufzugsschächte errichtet und neue Aufzüge eingebaut. Jede Wohnung kann nun barrierefrei erreicht werden.

16 Seite 16 von 22 Ehrenpreis Sanierung öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 308 Objekt: Pariser Straße 11 WOGENO München eg, München MGS Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbh Bettsteller + Wilde Architekten, München Silke Lorösch Landschaftsarchitektin, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Januar 2009 Anzahl Wohnungen: Rückgebäude: 12 Wohnungen + Gästeapartment Vordergebäude: 7 Wohnungen + Laden/WE genossenschaftlicher Mietwohnungsbau mit freifinanzierten und geförderten Wohnungen im München Modell Miete. Auf einer innerstädtischen Sanierungsfläche entstand ein Stück Stadterneuerung: Das vormalige Rückgebäude mit Werkstatt und Lackiererei wurde abgebrochen, an deren Stelle steht heute ein familiengerechtes, barrierefreies Wohngebäude in ökologischer und baubiologisch hochwertiger Massivholzbauweise. Ziel war es, bei den Baumaterialien rund 50% CO 2 einzusparen. Das Gründerzeitgebäude an der Pariserstraße wurde saniert, das Dachgeschoss ausgebaut. Im ehemaligen Laden entstand ein Gemeinschaftsraum. Es entstand ein Wohnungsmix für Alleinerziehende, Paare und größere Haushaltsverbände wie Familien mit Kindern oder Wohngemeinschaften - und dies generationsübergreifend. Der Hinterhof ist mittlerweile gut nutzbar und kinderfreundlich, er bietet einen qualitätvollen Aufenthaltsbereich für die Bewohnerinnen und Bewohner. Der Hof ist mit Aufenthaltszonen und Spielplatz sowie mit überdachten Fahrradabstellplätzen ausgestattet. Eine großzügige Gemeinschaftsdachterrasse ergänzt das Angebot. Das energetische Gebäudekonzept unterschreitet deutlich die seinerzeit gültigen Vorgaben der EnEV. Der Primärenergiebedarf entspricht etwa dem Wert des Passivhausstandards, Strom wird durch ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW) und eine Fotovoltaikanlage erzeugt.

17 Seite 17 von 22 Lobende Erwähnung Sanierung öffentlich gefördert Kenn-Nr.: 504 Objekt: Dom-Pedro-Platz 6, Alten- und Pflegeheim Heilig-Geist Münchenstift GmbH, München Wille und Kastner, München Mahl Gebhard Konzepte, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: November Zimmer für insgesamt 234 Bewohner in Wohngruppen zu jeweils ca. 20 Personen Bei diesem Objekt wurden besonders die nachfolgenden Qualitäten gewürdigt: Besonders hervorgehoben wurde das Engagement der Münchenstift GmbH im sorgfältigen Erhalt der historischen Bausubstanz bei zeitgemäßer Revitalisierung des funktionalen Raumgefüges: Die Generalsanierung des 1907 in Betrieb genommenen Alten- und Pflegeheims Haus Heilig- Geist erfolgte unter besonderer Beachtung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte. Die Eingangssituation wurde durch ein Foyer mit Rezeption hotelähnlich neu gestaltet. Die angrenzende Cafeteria mit großer Küche schafft durch die Verbindung zu einer Terrasse im ruhigen Innenhof eine Beziehung zwischen Außen und Innen. Für alle Bewohner stehen nunmehr den Zimmern zugeordnete Bäder zur Verfügung, die durch Pflegebäder und eine Pflegeoase für besondere Pflegesituationen ergänzt werden. Zudem wurden den Wohngruppen Gemeinschaftsräume zugeordnet.

18 Seite 18 von 22 Ehrenpreis - Sanierung freifinanziert Kenn.Nr.: 401 Objekt: Aindorferstraße 89-91a, 81-87a, Fürstenrieder Straße , , Schulmeierweg 2, Reindlstraße 38-42, 44-46, 51-55,57-69, Stürzerstraße 41-45, und Saherrstraße GEWOFAG Wohnen GmbH, München Architekten SZZ BDA Gersthofen Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Januar 2010 Anzahl Wohnungen: 276 freifinanzierte Mietwohnungen Die Objektbesprechung ergab folgendes: Die energetische Sanierung der teilweise denkmalgeschützten, in den Jahren erbauten, Siedlung Friedenheim ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass auch im denkmalgeschützten Bestand unter Beachtung der vorhandenen Gegebenheiten in sinnvoller Weise mit dem Thema Energieeinsparung und Senkung des CO 2 - Ausstoßes umgegangen werden kann. Honoriert wurde von der Jury auch das Bestreben des Bauherren die vorhandene Mieterstruktur durch sozialverträgliche Mietpreise zu erhalten.

19 Seite 19 von 22 Ehrenpreis - Sanierung freifinanziert Kenn.Nr.: 404 Objekt: Morawitzkystraße 2-4 GBWAG, München Dipl.-Ing. Klaus Rath, München Dipl.-Ing. Hubert Wendler, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: 2006 Anzahl Wohnungen: 34 Mietwohnungen Zu diesem Objekt wurden folgende Kriterien besprochen: Hervorzuheben ist bei diesem Objekt vor allem das Bemühen des Bauherren, durch die Verlegung der vorhandenen Garagen im Garagenhof in eine Tiefgarage und die Neugestaltung der gewonnen Freiflächen eine ruhige Oase zu schaffen. Kleine den Erdgeschosswohnungen zugeordnete Mietergärten erhöhen die Wohnqualität im innerstädtischen Bereich. Durch den Anbau von transparenten Aufzugsanlagen vor den Gebäuden, die jedoch nur die Zwischenpodeste anfahren, wurde eine bessere Erreichbarkeit der oberen Geschosse erzielt und der Wohnwert damit verbessert. Die energetische Sanierung der Gebäude, die laut Bauherr eine Halbierung des früheren Jahresheizwärmebedarfs zu Folge hatte, wurde von der Jury positiv bewertet.

20 Seite 20 von 22 Ehrenpreis - Sanierung freifinanziert Kenn.Nr.: 210 Objekt: Fraunhoferstraße Bauherr: - Familie Ottmann, München Ottmann Architekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Dezember 2009 Anzahl Wohnungen: 18 freifinanzierte Mietwohnungen Bei diesem Objekt wurden folgende Aspekte hervorgehoben: Das Ensemble von Postbauten an der Fraunhoferstraße wurde vom Bauherren unter Berücksichtigung der Vorgaben eines Denkmals saniert und zeigt, dass es möglich ist, die heutigen energetischen Anforderungen mit einem Denkmal weitgehendst zu vereinbaren. Hervorzuheben ist der gemeinschaftliche Aspekt des Wohnens, auf den vom Bauherren besonderer Wert gelegt wurde. Durch die Schaffung eines zusätzlichen Gemeinschaftsraumes im Dachgeschoss und einer Dachterrasse wird die innerstädtische Wohnlage aufgewertet und die Bewohner erhalten einen zusätzlichen Raum für Begegnung und Kommunikation.

21 Seite 21 von 22 Ehrenpreis - Wohnen im Alter, öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 501 Objekt: Fernpaßstraße 29-37, Hinterbärenbadstraße GWG Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbh, München Franke Rössel Rieger Architekten, München Irene Burkhardt Landschaftsarchitektin BDLA, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Sommer 2008 Anzahl Wohnungen: 38 Wohnungen nach KomPro A 11 Wohneinheiten in zwei Altenwohngemeinschaften nach KomPro A, 1 Kooperationseinrichtung, zwei Arztpraxen Die Objektbesprechung ergab im Wesentlichen: Bei dieser Wettbewerbsarbeit, einer Wohnanlage mit WGplus Seniorenwohngemeinschaften, Kooperationseinrichtungen und Gewerbe, standen die beiden Seniorenwohngemeinschaften im Mittelpunkt. Diese besondere Wohnform für altersgerechtes Wohnen und ihre Einbindung in die Wohnanlage wurde von der Jury als wichtiger Beitrag zum Thema Wohnen im Alter gesehen. Senioren aus dem Viertel wird hier die Möglichkeit geboten, in gewohnter Umgebung und, wenn gewünscht auch unter Inanspruchnahme von Hilfsleistungen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Gliederung der Fassaden ist gelungen, die bewegte Gestaltung an der Fernpaßstraße ansprechend. Die Einbeziehung des weitgehend erhaltenen Baumbestandes in die Freiflächenplanung gibt der Wohnanlage eine zusätzliche Qualität. Neben privaten Freiraumzonen ergänzt ein Kinderspielplatz die parkähnlichen Grünanlagen.

22 Seite 22 von 22 Ehrenpreis - Wohnen im Alter, öffentlich gefördert Kenn.Nr.: 503 Objekt: Lieberweg GWG Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbh, München dressler_mayerhofer architekten, München Teutsch Ritz Rebmann Landschaftsarchitekten, München Allgemeine Daten: Bezugsfertigkeit: Anzahl Wohnungen: 50 Mietwohnungen nach EOF, 16 Wohnplätze für Senioren in zwei Wohngemeinschaften nach EOF, 9 Wohnplätze in einer Demenz-Wohngemeinschaft nach EOF Insbesondere wurden die folgenden Qualitäten des Objektes gewürdigt: Im Mittelpunkt der Wettbewerbsarbeit stehen die Seniorenwohnung und die Demenz-WG. In ihrer Konzeption sind sie ein gelungenes Beispiel für die Wohnform Wohnen im Alter. Die spezielle Wohngemeinschaft ermöglicht menschenwürdige Pflege von Demenzkranken in familienähnlichen Strukturen. In die Konzeption sind die Erfahrungen von carpe diem und der Rothenfußer Stiftung über die speziellen Bedürfnisse und Gewohnheiten von Demenzkranken eingeflossen. Hervorhebenswert fand die Jury die geräumigen Flurzonen in der Demenz-WG mit den großzügigen Erweiterungen jeweils an den Flurenden, die dem Bewegungsdrang von Demenzkranken Rechnung tragen. Das Bauvorhaben zeichnet sich zudem durch eine barrierefreie Konzeption der gesamten Gebäude gemäß DIN Teil 2 aus. Das Projekt fußt auf einem Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architektenkammer, der Landeshauptstadt München und interessierten Bauherren.

Ehrenpreis für guten Wohnungsbau

Ehrenpreis für guten Wohnungsbau Stadtsanierung und Wohnungsbau Ehrenpreis für guten Wohnungsbau Wohnen im Alter und vorbildliche Sanierung 2010 Impressum Herausgeberin Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Mehr

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a quartier am albertsplatz Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a 1 WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH ÜBERSICHTSPLAN - Quartier

Mehr

GEWOFAG Kommunale Wohnungsbauaktivitäten Praxisbericht aus städtischer Sicht 25. Februar 2015

GEWOFAG Kommunale Wohnungsbauaktivitäten Praxisbericht aus städtischer Sicht 25. Februar 2015 GEWOFAG Kommunale Wohnungsbauaktivitäten Praxisbericht aus städtischer Sicht 25. Februar 2015 Der GEWOFAG-Konzern 35.000 Wohnungen Holding 100% München 790 Mitarbeiter/innen Neubau Sanierung Vermietung

Mehr

Quartiersanalyse Grüner Weg Mixturen und Rezepturen im lokalen Wohnungsbau

Quartiersanalyse Grüner Weg Mixturen und Rezepturen im lokalen Wohnungsbau Quartiersanalyse Grüner Weg Mixturen und Rezepturen im lokalen Wohnungsbau 1 Agenda 1. 100 Jahre GAG Immobilien AG 2. Tools der GAG Immobilien AG 3. Der Grüne Weg 2 100 Jahre GAG Immobilien AG >> 1913:

Mehr

Aktuelle Objekte. Februar 2012

Aktuelle Objekte. Februar 2012 Aktuelle Objekte Februar 2012 Geschosswohnungsbau Oberbayern Neubau von 48 Appartements und 24 Wohnungen mit 2 Tiefgaragen Oberbayern Auftraggeber Bauträger Die Wohnungen sind auf zwei Baukörper mit gemeinsamer

Mehr

IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? "MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28

IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28 IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? "MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28 November 2014 Modellprojekt Möckernkiez: neues Wohnen in

Mehr

Wohnanlagen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at

Wohnanlagen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at Wohnanlagen Wohnanlagen Optimal an die Bedürfnisse angepasste Grundrisse, solide Qualität und leistbare Miet- bzw. Kaufpreise dank Ausschöpfung aller Fördermöglichkeiten: Wenn Sie hohe Wohnqualität in

Mehr

WETTBEWERB. ZSCHOKKESTRASSE / WESTENDSTRASSE München 2008 WWW.VONMEIERMOHR.DE

WETTBEWERB. ZSCHOKKESTRASSE / WESTENDSTRASSE München 2008 WWW.VONMEIERMOHR.DE Der Beitrag für den Wohnungsbauwettbewerb Zschokkestraße/Westendstraße stützt sich auf die Idee, durch die Verwebung von Grünflächen und Gebäuden ein lebendiges, städtisches Quartier zu schaffen. Die Charakteristik

Mehr

Gemeinschaftlich Wohnen. Nachhaltig Bauen und Leben. Füreinander Einstehen

Gemeinschaftlich Wohnen. Nachhaltig Bauen und Leben. Füreinander Einstehen Gemeinschaftlich Wohnen Nachhaltig Bauen und Leben Füreinander Einstehen Konzept für ein Wohnprojekt, Darmstadt, Januar 2011 Unser Vorhaben in Kürze Wir planen ein gemeinschaftliches, generationenübergreifendes,

Mehr

Planungsworkshop Meistersingerstraße 77, München Ausloberin: HRG Immobilien GmbH

Planungsworkshop Meistersingerstraße 77, München Ausloberin: HRG Immobilien GmbH Planungsworkshop Meistersingerstraße 77, München Ausloberin: HRG Immobilien GmbH Anlage 5 Ergebnis Planungsworkshop Verfasser: 03 Architekten GmbH Keller und Damm Landschaftsarchitekten Stadtplaner November

Mehr

Tautes Heim 3 Zimmer/Küche/Diele/Bad - Grundrisse und Raumaufteilung

Tautes Heim 3 Zimmer/Küche/Diele/Bad - Grundrisse und Raumaufteilung Bauhaus-Architekten Bruno Taut und Martin Wagner errichteten die Hufeisensiedlung für die GEHAG (Gemeinnützige Heimstätten AG) als eine der ersten Großsiedlungen der Weimarer Republik. Sie entstand zwischen

Mehr

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Wann? Wo? Dienstag, 13.09.2011 von 18 bis 20 h Grund- und Hauptschule Grünwinkel, Eingang Altfeldstraße Sehr geehrte

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Wohnen und Leben in Gemeinschaft

Wohnen und Leben in Gemeinschaft Wohnen und Leben in Gemeinschaft Amaryllis eg mit Villa Emma eg und Amaryllis PLuS Bonn Beuel, Vilich-Müldorf 01.07.2015 Silke Gross 11. Deutscher Seniorentag 3.7.2015 Städtebauliche Planung Stadtbahn

Mehr

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA RÖPKE ARCHITEKTEN Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA Unser Büro bietet Planungsleistungen der Leistungsphasen

Mehr

Veranstaltung: Wohnen im Alter

Veranstaltung: Wohnen im Alter Präsentation von Ansgar Wiesemann Veranstaltung: Wohnen im Alter Wie will ich im Alter wohnen zuhause oder??? 1 Vorstellung Ansgar Wiesemann Dipl.-Ing. Ansgar Wiesemann 11.10.1959 in Dortmund verheiratet,

Mehr

Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17

Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17 Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17 Wir gestalten LebensRäume. Sanierungsdokumentation Die im Jahr 1959 erbauten Mehrfamilienhäuser in der Kollwitzstraße 1-17 liegen am Rande des

Mehr

INTERNET - E X P O S E E ZUM W E R T- G U T A C H T E N

INTERNET - E X P O S E E ZUM W E R T- G U T A C H T E N Gesch.-Nr.: 640 K 229/06 Amtsgericht Kassel INTERNET - E X P O S E E ZUM W E R T- G U T A C H T E N über den Verkehrswert des Grundstückes mit einem Mehrfamilienhaus und Doppelgarage Südring 2-6 in 34246

Mehr

projektinformationen Haupteingang Bennigsenplatz 1 HPP Architekten, Sandra Heupel, T +49.(0)211. 83 84-133, sandra.heupel@hpp.com

projektinformationen Haupteingang Bennigsenplatz 1 HPP Architekten, Sandra Heupel, T +49.(0)211. 83 84-133, sandra.heupel@hpp.com Bennigsenplatz 1 B1 Revitalisierung und Aufstockung eines Büro- und Verwaltungsgebäudes Bauherr: Warburg-Henderson KAG für Immobilien mbh über HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH Standort: Düsseldorf

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Projekt Nr. 3: la terrazza

Projekt Nr. 3: la terrazza Projekt Nr. 3: 2. Rang 2. Preis Architektur: von Ballmoos Krucker Architekten Badenerstrasse 156, 8004 Zürich Verantwortlich: Thomas von Ballmoos Mitarbeit: Sofia Pimentel, Marcello Concari, Sophie Savary,

Mehr

MiP AEngineering GmbH

MiP AEngineering GmbH Vorbereitung / Artikel GreenBuilding Corporate Partner Version 3.0, ausgestellt am 30.01.2015 AMiP Industrial Engineering GmbH Hauptsraße 2D 2372 Gießhübl Tel: 02236 / 892 407 Fax: 02236 / 865 161 office@amip.at

Mehr

Messestadt Riem Bauherrenpreis 2008 Wohnen

Messestadt Riem Bauherrenpreis 2008 Wohnen Landeshauptstadt München Messestadt Riem Bauherrenpreis 2008 Wohnen Der Bauherrenpreis 2008 Wohnen wird an FrauenWohnen eg für die Wohnanlage an der Ingeborg-Bachmann-Straße im 2. BA (WA 13) vergeben Bauherrenpreis

Mehr

Betreutes Wohnen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at

Betreutes Wohnen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at Projekte, die ein betreutes oder betreubares Wohnen ermöglichen, müssen bestimmte Voraussetzungen, z. B. altersgerechte Wohnsituation und Barrierefreiheit, erfüllen. Dann stellt das betreute Wohnen eine

Mehr

Zuhause statt im Heim Leben in Gemeinschaft

Zuhause statt im Heim Leben in Gemeinschaft Zuhause statt im Heim Leben in Gemeinschaft Lebens- und Wohngemeinschaften Wohnanlage Sophienhütte Zuhause statt im Heim Leben in Gemeinschaft Auch im Alter unbeschwert, selbstständig und barrierefrei

Mehr

Eigentumswohnungen Guggach Zürich-Unterstrass

Eigentumswohnungen Guggach Zürich-Unterstrass Eigentumswohnungen Guggach Zürich-Unterstrass 1 Erdgeschosswohnung mit privatem Gartenanteil 2 Grosszügiger Innenhof mit Wasserbecken 1 2 3 1-Zimmer-Wohnateliers ca. 68 134 m² 21 2½-Zimmer-Wohnungen ca.

Mehr

HEGERICH: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing

HEGERICH: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing Broschüre HEGERICH: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing EXPOSÉ HEGERICH: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN Adresse: 80807 München Zimmerzahl: 4 Wohnfläche (ca.):

Mehr

Immobilienkongress 06. Dezember 2012. Altengerechtes Wohnen zwischen Service und Barrierefreiheit. Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere

Immobilienkongress 06. Dezember 2012. Altengerechtes Wohnen zwischen Service und Barrierefreiheit. Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere Immobilienkongress 06. Dezember 2012 Altengerechtes Wohnen zwischen Service und Barrierefreiheit Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere Ecke Adler-/Pavillonstraße Engelbert Feld Geschäftsführer GBS Gemeinnützige

Mehr

Objekt-Nr.: K-H-122_3.24 Lohnende Anlage in Freiburg mit stabiler Rendite!

Objekt-Nr.: K-H-122_3.24 Lohnende Anlage in Freiburg mit stabiler Rendite! Mit diesem Wohnprojekt entsteht eine außergewöhnliche studentische Wohnanlage mit hervorragender Erreichbarkeit der Universität oder universitärer Einrichtungen. Doch die Lagevorteile alleine sind es nicht,

Mehr

«GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards

«GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards «GARDA.» Eigentumswohnungen in Lachen SZ Nach MINERGIE Standards www.lachen.ch Gut erreichbar am Oberen Zürichsee liegt die pittoreske Hafengemeinde Lachen. Sie ist mit öffentlichen Verbindungen und von

Mehr

SolarHaus Leipzig Meißner Straße

SolarHaus Leipzig Meißner Straße SOLARHAUS LEIPZIG Architektur Der -geschossige Entwurf setzt sich aus insgesamt Wohnungstypen zusammen. Dem Entwurf liegt ein ajp Raster von m zu Grunde. Dieses Raster ermöglicht die verschiedenen Wohnungstypen

Mehr

für Altbauwohnungen und freifinanzierte Neubauwohnungen im Bereich der

für Altbauwohnungen und freifinanzierte Neubauwohnungen im Bereich der Seite 1 Mietspiegel 2002 für Altbauwohnungen und freifinanzierte Neubauwohnungen im Bereich der Veröffentlicht von der Stadt Vlotho im Einvernehmen mit dem Haus- und Grundbesitzerverein Vlotho e.v. und

Mehr

Betreutes Wohnen für Senioren Generationenhaus West Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung

Betreutes Wohnen für Senioren Generationenhaus West Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung Betreutes Wohnen für Senioren Generationenhaus West Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung Ein neuer Lebensmittelpunkt Etwas abseits der Hauptstraßen, ruhig gelegen und dennoch mitten in der Stadt,

Mehr

Kapitalanlage Service-Wohnen in Zeven. Wohnanlage am Stadtpark mitten in Zeven.

Kapitalanlage Service-Wohnen in Zeven. Wohnanlage am Stadtpark mitten in Zeven. Kapitalanlage Service-Wohnen in Zeven Wohnanlage am Stadtpark mitten in Zeven. Sicher anlegen Service-Wohnen. Wohnanlage am Stadtpark mitten in Zeven. Mitten im Stadtzentrum und in direkter Nachbarschaft

Mehr

Alle Wirklichkeit ist die Utopie von gestern! (Franz Oppenheimer, Bodenreformer, 1864-1943)

Alle Wirklichkeit ist die Utopie von gestern! (Franz Oppenheimer, Bodenreformer, 1864-1943) Alle Wirklichkeit ist die Utopie von gestern! (Franz Oppenheimer, Bodenreformer, 1864-1943) GEWINN FÜR ALLE GEMEINSCHAFTSEIGENTUM ZUM SOLIDARISCHEN WIRTSCHAFTEN, BAUEN UND WOHNEN BARBARA VON NEUMANN-COSEL

Mehr

Prinz-Ludwig-Gärten. Familiäres Wohnen mit hoher Wohnqualität. Regensburgs Innerer Osten - Prinz-Ludwig-Straße

Prinz-Ludwig-Gärten. Familiäres Wohnen mit hoher Wohnqualität. Regensburgs Innerer Osten - Prinz-Ludwig-Straße Familiäres Wohnen mit hoher Wohnqualität. Regensburgs Innerer Osten - Prinz-Ludwig-Straße Ein neues Quartier im Nord-Osten Regensburgs wächst: der neue Innere Osten. In zentraler Lage dieses neuen aufstrebenden

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung 16.07.2015 Zur Vorgeschichte: 2011/12: Dorfmoderation Arbeitskreis Bauen Besichtigung mehrerer Projekte (u.a. Külz, Kastellaun, Marienrachdorf, Langenhahn)

Mehr

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN www.a-lp.at nord Stadtplan Krems an der Donau wiener str. 35 100m kunsthalle krems donauuniversität fachhochschule altstadt wohnungsstandort bahnhof

Mehr

Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim!

Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim! Objekt: W1.001, Fischer-von-Erlach-Str. 3, EG, WO 34 Mietwohnung Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim! Bauhausarchitektur Lage: Die

Mehr

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen-

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Planung: Architekt: Jürgen Kleid Träger: Bauherrenvertreter: Max Tippmann Joanna Bator-Kowalska

Mehr

Karlsruher Klimahäuser

Karlsruher Klimahäuser Durch eine dünne und leistungsfähige Außenwanddämmung ist es gelungen, das äußere Erscheinungsbild zu erhalten. Hauseigentümerin Agathenstraße 48, Karlsruhe-Daxlanden Sanierung Baujahr / Sanierung 1971

Mehr

buergerbau zukunft wohnen - neue Qualitäten

buergerbau zukunft wohnen - neue Qualitäten buergerbau zukunft wohnen - neue Qualitäten Baugemeinschaften Mehrere Bauherren schließen sich zu einer Baugemeinschaft zusammen, um hochwertige Wohnungen oder Häuser zu bauen. Baugemeinschaften erzielen

Mehr

Lichtblicke in der Ahornstraße 23

Lichtblicke in der Ahornstraße 23 Lichtblicke in der Inhalt Lichtblicke in der Ahornstraße...0.3 Wohnungen...0.4 Lage...0.5 Grundstück...0.6 Umgebung...0.7 Ausstattung...0.8 Etagen...0.9 Preisliste...1.5 Unternehmen...1.6 Kürzlich abgeschlossene

Mehr

Neubauprojekt Norfer Weg 10 12 in Köln-Roggendorf

Neubauprojekt Norfer Weg 10 12 in Köln-Roggendorf Neubauprojekt Norfer Weg 10 12 in Köln-Roggendorf 16 attraktive Mietwohnungen mit Tiefgarage Inhaltsverzeichnis 1. Lage, Infrastruktur und Freizeitaktivitäten 2. Unser Neubauprojekt 3. Wohnungsgrundrisse

Mehr

Lech Investment GmbH. Projektinformation Haus Nr. 196 - Betreubares Wohnen

Lech Investment GmbH. Projektinformation Haus Nr. 196 - Betreubares Wohnen Lech Investment GmbH Projektinformation Haus Nr. 196 - Betreubares Wohnen Haus Nr. 196 - Ansicht West Haus Nr. 196 - Betreubares Wohnen Liebe Lecherinnen und Lecher, Das Haus Nr. 196 am Standort der ehemaligen

Mehr

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20 Wohnen als Emotion Denkmalgeschützte Scheune im Quettinghof Sinnersdorferstr. 116 in 50769 Köln-Roggendorf Unter Hinweis auf unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen im Alleinauftrag das

Mehr

Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim -

Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim - Projektbeschreibung G/ho/kü Seite 1 von 2 Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim - Hoher Bedarf nach studentischem Wohnraum in Hannover

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

Betreutes Wohnen Preding

Betreutes Wohnen Preding Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Preding Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

Rauenbusch Immobilien GmbH

Rauenbusch Immobilien GmbH - Provisionsfrei - mit Loftcharakter Adresse: Bezug: Büroflächen: Heizung: Aufzug: Gesamtfläche: Nebenflächen: Mietpreis: Nebenkosten: TG-Stellplätze: Riesenfeldstrasse 75, 80809 München nach Vereinbarung

Mehr

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen Ringstraße 15, Rankweil Büro- und Handelsflächen Inhalt Ringstraße 15, Rankweil 3 Planunterlagen UG 5 Planunterlagen EG 7 Qualität und Ausstattung 9 Bleiben Sie im Gespräch 10 1 Ringstraße 15, Rankweil

Mehr

Baugemeinschaft Schwabing Nord Gemeinsam Planen Bauen Wohnen

Baugemeinschaft Schwabing Nord Gemeinsam Planen Bauen Wohnen Baugemeinschaft Schwabing Nord Gemeinsam Planen Bauen Wohnen MILBERTSHOFEN- AM HARD Olympiapark U 2 MAXVORSTADT Leopoldstraße 23 SCHWABING 23 6 Münchner Freiheit Frankfurter Ring Domagkstraße U U 6 9 9

Mehr

München Berg am Laim Eigentumswohnungen

München Berg am Laim Eigentumswohnungen München Berg am Laim Eigentumswohnungen Willkommen in Berg am Laim In der Virgilstraße / Ecke Kreillerstraße entsteht ein modernes, viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit Dachgarten und Tiefgarage. Im

Mehr

Autofrei Wohnen über dem Zürichsee

Autofrei Wohnen über dem Zürichsee Stotzweid Mitte Bergstrasse Kuppe Fischenrüti Übersicht TRIFT HORGEN mit den Arealen Fischenrüti, Kuppe und Mitte. manoa Landschaftsarchitekten Autofrei Wohnen über dem Zürichsee Die trift Bewirtschaftung

Mehr

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN [SI-MODULAR] Ein modularer Baukasten für Gebäude Ein BAUKASTEN kein BAUSATZ! Ein phänomenaler Unterschied. [SI-MODULAR] bietet keine feststehenden Fertighaustypen,

Mehr

Runder Tisch Wasserstadt

Runder Tisch Wasserstadt Wasserstadt-Dialog Runder Tisch Wasserstadt 3. Sitzung am 30. Juni 2015 Dokumentation Einführung Zielsetzung der 3. Sitzung des Runden Tisches Wasserstadt war es, den auf der Basis der Diskussionsergebnisse

Mehr

Eigentumswohnungen KfW-Energieeffizienzhaus 40. 01557 Dresden Hörigstraße I Arthur-Weineck-Straße

Eigentumswohnungen KfW-Energieeffizienzhaus 40. 01557 Dresden Hörigstraße I Arthur-Weineck-Straße Eigentumswohnungen KfW-Energieeffizienzhaus 40 01557 Dresden Hörigstraße I Arthur-Weineck-Straße IN KÜRZE Neubau I Energieeffizienzhaus KfW 40 I Etagenwohnungen I 105-155 qm Wohnfläche I 4-6 Zimmer I Aufzuganbindung

Mehr

Fotos: Kathi Weber-Hoch

Fotos: Kathi Weber-Hoch Fotos: Lisa Kattner Fotos: Kathi Weber-Hoch Fotos: Christian Richters Fotos: Lisa Kattner Lageplan Neuer Durchblick an der Hochschule Campus der Technischen Hochschule Wildau Südöstlich von Berlin, auf

Mehr

Stand und Perspektiven der energetischen Stadt- und Gebäudesanierung Vom Gebäude zum Quartier und wieder zurück

Stand und Perspektiven der energetischen Stadt- und Gebäudesanierung Vom Gebäude zum Quartier und wieder zurück Stand und Perspektiven der energetischen Stadt- und Gebäudesanierung Vom Gebäude zum Quartier und wieder zurück Andreas Schüring Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi 2. Energieforum Sachsen-Anhalt

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere

Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere Projekt 50+ Wohnangebot für Ältere Ecke Adler-/Pavillonstraße Engelbert Feld Geschäftsführer Wohnen im Alter Die Wohnangebote müssen zukünftig ein breites Spektrum von Alternativen bieten, aus denen ältere

Mehr

Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon

Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon Feuerbacher Balkon Gesamtkonzeption grün und urban Auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses in Stuttgart-Feuerbach ist ein neues sozial gemischtes,

Mehr

Wohnen im Viertel bei der GEWOFAG Ein zweites Wohnzimmer für unsere Bewohnerinnen und Bewohner Fachpolitische Tagung Generationengerecht leben in

Wohnen im Viertel bei der GEWOFAG Ein zweites Wohnzimmer für unsere Bewohnerinnen und Bewohner Fachpolitische Tagung Generationengerecht leben in Wohnen im Viertel bei der GEWOFAG Ein zweites Wohnzimmer für unsere Bewohnerinnen und Bewohner Fachpolitische Tagung Generationengerecht leben in Stadt und Land Berlin, 13.10.2015 Die GEWOFAG Zahlen und

Mehr

mit Denkmalschutzabschreibung in der Hellestraße 6 in 39112 Magdeburg

mit Denkmalschutzabschreibung in der Hellestraße 6 in 39112 Magdeburg Villa des Späthistorismus mit Denkmalschutzabschreibung in der Hellestraße 6 in 39112 Magdeburg 6 exklusive Eigentumswohnungen mit individuellen Grundrissen Wohnflächen: zwischen 100-200 m² Kaufpreis:

Mehr

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Verwaltungsbau Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Bauherr: GWM/Stadt Mainz Umbauter Raum: 16.874 m 3 Gesamtfläche (NGF): 3.284 m 2 Baukosten: 8 Mio DM Fertigstellung: 2000 Umbau eines

Mehr

Die Zürcher Praxis für das Bauen im Lärm

Die Zürcher Praxis für das Bauen im Lärm SGA-Tagung in Freiburg, 18. April 2013 Lärmschutz und Städtebau Die Zürcher Praxis für das Bauen im Lärm Thomas Gastberger, Leiter Lärmbekämpfung und Vorsorge Fachstelle Lärmschutz des Kanton Zürich Inhalt

Mehr

5. GRADMANN KOLLOQUIUM 3. PREIS AJA S GARTENHAUS FRANKFURT

5. GRADMANN KOLLOQUIUM 3. PREIS AJA S GARTENHAUS FRANKFURT 5. GRADMANN KOLLOQUIUM 3. PREIS AJA S GARTENHAUS FRANKFURT Einrichtung Träger: Sozial-Pädagogisches Zentrum e.v., Frankfurt Architekt: Architekturbüro Waltjen und Schwarzmeier, Frankfurt Baujahr: 2007

Mehr

Fachtagung: Zuhause im Quartier Solar- und Klimaschutzsiedlung Düsseldorf-Garath

Fachtagung: Zuhause im Quartier Solar- und Klimaschutzsiedlung Düsseldorf-Garath Fachtagung: Zuhause im Quartier Solar- und Klimaschutzsiedlung Düsseldorf-Garath GARATH-NORDWEST Zahlen + Fakten Ausgangssituation Anzahl WE insgesamt 452 Wfl. 32.438 m² im Quartier = 7 % des Gesamtbestandes

Mehr

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Wann? Wo? Mittwoch, 01.06.2011 von 18 bis 20 h Grund- und Hauptschule Grünwinkel, Eingang Altfeldstraße Sehr geehrte

Mehr

BAUGEMEINSCHAFT RIEM FÜR FAMILIEN UND KINDER

BAUGEMEINSCHAFT RIEM FÜR FAMILIEN UND KINDER BAUGEMEINSCHAFT RIEM FÜR FAMILIEN UND KINDER 1 STADTNAH IM GRÜNEN LEBEN IN MÜNCHEN RIEM Messestadt Riem Ein familienfreundlicher und ruhiger Stadtteil ist auf dem Gelände des ehemaligen Münchener Flughafens

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

Wohnen und Leben in der Green City Freiburg Stadthaus Vauban modern & zukunftsweisend. Abbildung nicht verbindlich

Wohnen und Leben in der Green City Freiburg Stadthaus Vauban modern & zukunftsweisend. Abbildung nicht verbindlich M1 Wohnen und Leben in der Green City Freiburg Stadthaus Vauban modern & zukunftsweisend Abbildung nicht verbindlich Der Standort Am Eingang zum Quartier Vauban mit Blick auf den Schönberg entsteht am

Mehr

LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus. LaVidaVerde Planung, Dr. Beetstra + Körholz, planung@lavidaver.

LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus. LaVidaVerde Planung, Dr. Beetstra + Körholz, planung@lavidaver. LaVidaVerde - Berlin Gemeinschaftlich zur Miete im Energieplushaus LaVidaVerde - Berlin Projektdaten Grundstück Gebäudedaten Sophienstr. 35, B-Lichtenberg Mehrfamilienhaus Grundstück 1.146 m² 771 m² Gartenanteil

Mehr

Für Ihre Anlageimmobilie stellen wir Ihnen gern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket. Planung und Entwicklung wertbeständiger

Für Ihre Anlageimmobilie stellen wir Ihnen gern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket. Planung und Entwicklung wertbeständiger Ihre Kapitalanlage: Modernes Wohnhaus mit 5 Einheiten Wohnquartier Beethovenstraße, Nähe Mathias Spital Ansichten Rundum eine gelungene Architekturplanung Planen Bauen - Verwalten Wir kümmern uns von A

Mehr

PREIS FÜR QUALITÄT IM WOHN UNGSBAU 2015

PREIS FÜR QUALITÄT IM WOHN UNGSBAU 2015 PREIS FÜR QUALITÄT IM WOHN UNGSBAU 2015 Der BFW Landesverband Bayern e.v. und der Deutsche Werkbund Bayern e.v. verleihen den Preis für Qualität im Wohnungsbau alle zwei Jahre an innovative, überwiegend

Mehr

Heute schon an morgen denken

Heute schon an morgen denken Die GSW Sigmaringen realisiert ein Seniorenzentrum in Waiblingen Heute schon an morgen denken 5 Ein komfortables, seniorengerechtes Zuhause in einem ausgewogenen und sicheren Wohnumfeld mit diesem vorausschauenden

Mehr

QUARTIER. Schillerpromenade. EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ Schillerpromenade 32 12049 Berlin

QUARTIER. Schillerpromenade. EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ Schillerpromenade 32 12049 Berlin QUARTIER EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ 32 12049 Berlin EIGENTUMSWOHNUNGEN Kienitzer Straße 114/ 32 www.quartier-schillerpromenade.de DAS OBJEKT Das Objekt wurde 1900 errichtet und gehört damit zum begehrten

Mehr

Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW

Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW Gera, 14.09.2015 Markus Merzbach, Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

wohnen im loft Kugelschreiberfabrik in Ober-Ramstadt: ruhige Luxus-Maisonette-Loftwohnung mit Garten

wohnen im loft Kugelschreiberfabrik in Ober-Ramstadt: ruhige Luxus-Maisonette-Loftwohnung mit Garten wohnen im loft Kugelschreiberfabrik in Ober-Ramstadt: ruhige Luxus-Maisonette-Loftwohnung mit Garten facts Objektbeschreibung Tolles Fabrik-Flair: Die wunderschöne Maisonette-Loftwohnung befindet sich

Mehr

Projektentwicklungs GmbH

Projektentwicklungs GmbH Projektentwicklungs GmbH HANG ZUR SONNE Eine in den Hang gebaute Wohnanlage, geplant vom Grazer Architekturbüro Nussmüller, im begehrten Naherholungsgebiet Graz-Petersbergen, mit Blick auf den Waltendorfer

Mehr

Maisonette-Wohnung (120qm) mit Garten/Terrasse im Passivhaus-Neubau im historischen 4-Seit-Hof

Maisonette-Wohnung (120qm) mit Garten/Terrasse im Passivhaus-Neubau im historischen 4-Seit-Hof Maisonette-Wohnung (120qm) mit Garten/Terrasse im Passivhaus-Neubau im historischen Scout-ID: 72446282 Wohnungstyp: Maisonette Etage: 0 Etagenanzahl: 2 Gäste-WC: Ja Keller: Nein Balkon/Terrasse: Ja Garten/-mitbenutzung:

Mehr

Christiane Feuerstein Franziska Leeb Leeb. GenerationenWohnen. Neue Neue Konzepte für für Architektur und und soziale Interaktion

Christiane Feuerstein Franziska Leeb Leeb. GenerationenWohnen. Neue Neue Konzepte für für Architektur und und soziale Interaktion Christiane Feuerstein Franziska Leeb Leeb 5 5 GenerationenWohnen Neue Neue Konzepte für für Architektur und und soziale Interaktion 18 18 Neubau Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite 5 Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite,

Mehr

VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60. Kau nfrage

VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60. Kau nfrage Broschüre VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60 EXPOSÉ VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60

Mehr

EINE GUTE ADRESSE IN NEHEIM!

EINE GUTE ADRESSE IN NEHEIM! EINE GUTE ADRESSE IN NEHEIM! EIGENTUMSWOHNUNGEN ZUM BESENBERG in ruhiger, stadtnaher Wohnlage GUTE GRÜNDE: Hohe Sicherheit und Wertbeständigkeit Private Altersvorsorge Steuerliche Vorteile Kein Inflationsrisiko

Mehr

Unikat mit Durch- und Ausblick

Unikat mit Durch- und Ausblick Dreier-Reihenhaus in Lübeck: Unikat mit Durch- und Ausblick Spontane Neugier weckt ein Dreier-Reihenhaus mit auffallendem Dachgeschoss und ungewöhnlicher Struktur des Baukörpers im neuen Stadtteil im Süden

Mehr

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca.

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. Schöner Wohnen in der Weststadt Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. 39 m² Kaufpreis 48.000 Objektbeschreibung Griechenland-Anleihen

Mehr

Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN

Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN Sehr geehrte Interessenten / Besucher, dieser Fragebogen soll es ermöglichen, Menschen mit gleichgelagerten Interessen für

Mehr

Studentenwohnanlage Saalepark in Hof

Studentenwohnanlage Saalepark in Hof Studentenwohnanlage Saalepark in Hof zusätzliche Angebote Studentenwohnanlage Saalepark in Hof zusätzliche Angebote Studentenwohnanlage Saalepark in Hof zusätzliche Angebote - Größe der Anlage: 7340 qm

Mehr

Potsdam. Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015. Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland. Expose downloaden Expose drucken

Potsdam. Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015. Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland. Expose downloaden Expose drucken Potsdam Erstbezug in Speicherstadt mit Wasserlage 09.10.2015-23.10.2015 Am Speicher, 14473 Potsdam, Deutschland Expose downloaden Expose drucken Auktionsdetails Auktionsart Online Live Auktion Startpreis

Mehr

WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE UND SCHLESWIGER DAMM

WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE UND SCHLESWIGER DAMM WOHNANLAGE IM SOZIALEN WOHNUNGSBAU IN SCHNELSEN SAGA SIEDLUNGS AG PROJEKT: HOLSTEINER CHAUSSEE 404-408 UND SCHLESWIGER DAMM 213-223 22457 HAMBURG Städtebauliche Situation Lage Der Stadtteil Schnelsen liegt

Mehr

Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg

Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg Ing. Inge Strassl SIR Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen Alpenstrasse 47, 5020 Salzburg - Austria Mai.2008 Das Concerto-Areal in Salzburg

Mehr

Kraftwerk Wiehre Strom + Wärme vor Ort

Kraftwerk Wiehre Strom + Wärme vor Ort Kraftwerk Wiehre Strom + Wärme vor Ort Förderrichtlinien Stand 14.12.12 14.12.2012 Seite 1 INHALT 1 Hintergrund und Zweck der Förderung...3 2 Kostenfreie Vor-Ort-Checks...3 2.1 Was wird gefördert?...3

Mehr

Ankommen WOHNEN 50+ PRÄSENTATION ROSTOCK 12.JUNI 2006

Ankommen WOHNEN 50+ PRÄSENTATION ROSTOCK 12.JUNI 2006 Ankommen WOHNEN 50+ PRÄSENTATION ROSTOCK 12.JUNI 2006 ankommen WOHNEN 50+ ankommen WOHNEN 50+ BEDARFSANALYSE WOHNMODELLE FAZIT Jahr MENSCHEN 65+ MENSCHEN 80+ 2000 13,65 Mio 3,07 Mio 2020 17,39 Mio 5,27

Mehr

EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg

EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg Baugemeinschaft EinDach GbR Wir suchen neue Mitglieder! Das sind wir: Unsere Baugemeinschaft möchte sich den Wunsch

Mehr

Traum freistehendes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Köln-Widdersdorf

Traum freistehendes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Köln-Widdersdorf Traum freistehendes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Köln-Widdersdorf Objektdaten Anschrift Indianapolis-Straße 45. 50859 Köln Baujahr 2004 Stellplätze/Garage 2/1 Einzelgarage Wohnfläche ca. 290 m²

Mehr

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung was wir bieten was uns bewegt aktuell In Arbeit 2014-2016 Abbruch von vier Hochgaragen und Neubau 2 Tiefgaragen Züricher Straße Umfang: 180 Stellplätze Baukosten: ca. 4 Mio. Euro MGS Sanierung und Aufstockung

Mehr

04347 Leipzig (Abtnaundorf), Abtnaundorfer Straße

04347 Leipzig (Abtnaundorf), Abtnaundorfer Straße Exposé ETW in Villa zum Kauf ETW in Villa zum Kauf erstellt mit Pnet IMMOBILIEN V6.33R2 ***Diesen Blick wollen wir Ihnen nicht vorenthalten! Nummer: Adresse: Kontakt: Grundangaben Zimmer: Käuferprovision:

Mehr

Kaufobjekt: KJI 5067 Senner Hellweg: Wohnen in exklusiver Lage von Bielefeld

Kaufobjekt: KJI 5067 Senner Hellweg: Wohnen in exklusiver Lage von Bielefeld Kaufobjekt: KJI 5067 Senner Hellweg: Wohnen in exklusiver Lage von Bielefeld Lage: Exklusive und ruhige Waldrandlage in einer der beliebtesten Lagen von Bielefeld. Der ca. 2 km entfernte Ortskern von Brackwede

Mehr

Stadt Esslingen am Neckar Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt 18.05.2016

Stadt Esslingen am Neckar Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt 18.05.2016 Stadt Esslingen am Neckar Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt 18.05.2016 Sachbearbeiter/in: Nicole Köppener-Lampe V O R L A G E 61/123/2016 Ausschuss für Technik und Umwelt 01.06.2016 öffentlich Betreff:

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr