Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Grimma eg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Grimma eg"

Transkript

1 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder anderen Aushängen enthalten Ergänzend wird auf das vollständige und in allen Geschäftsstellen einsehbare Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und jeweiligen Sonderbedingungen verwiesen. 1. Kontomodelle -privat (Privatkunden) 0,00 EUR * inkl. ** / *** 8 Buchungsposten Dauerauftrag Neuanlage deutschlandweite Nutzung von Geldautomat und Kontoauszugsdrucker bei allen Volks- und Raiffeisenbanken (BankCard-ServiceNetz- Teilnehmer) Aufladen der Geld- und Telefonkarten an unseren Geldautomaten sonstiges Ändern von Daueraufträgen (- manuelle Bearbeitung durch Bank) *** beleghafte Buchungen *** 0,60 EUR VR-BankCard, Jahresgebühr 6,50 EUR Zinssatz für eingeräumte Überziehungskredite (Dispo) 10,840 % Zinssatz für geduldete Überziehungskredite (Überziehung) 15,840 % * Voraussetzung: Durchschnittsguthaben von mindestens EUR in der Abrechnungsperiode, andernfalls werden lediglich 3,75 EUR Grundgebühr pro Monat berechnet ** ab 9. Buchungsposten 0,30 EUR, mind. 5 Barumsätze p.m. frei -jugend 0,00 EUR für junge Leute, Schüler, Azubis, Studenten, Grundwehr- und Ersatzdienstleistende bis 27 Habenverzinsung EUR = 3,000 % Habenverzinsung ab EUR = 0,250 % Zinssatz für eingeräumte Überziehungskredite (Dispo - ab Volljährigkeit) 10,840 % Zinssatz für geduldete Überziehungskredite (Überziehung - ab Volljährigkeit) 15,840 % sämtliche Buchungsposten *** frei VR-BankCard, Jahresgebühr frei -online 3,50 EUR Grundgebühr pro Monat inkl. aller beleglosen Buchungen *** mit Ausnahme von en am SB-Terminal *** Dauerauftrag Neuanlage deutschlandweite Nutzung von Geldautomat und Kontoauszugsdrucker bei allen Volks- und Raiffeisenbanken (BankCard-ServiceNetz- Teilnehmer) Aufladen der Geld- und Telefonkarten an unseren Geldautomaten sonstiges beleghafte en pro Stück *** Buchung am SB-Terminal *** 1,00 EUR Scheckeinreichung pro Stück *** Ändern von Daueraufträgen (SB-Bereich/online durch Kunden) *** 0,50 EUR VR-BankCard, Jahresgebühr 6,50 EUR Zinssatz für eingeräumte Überziehungskredite (Dispo) 10,840 % Zinssatz für geduldete Überziehungskredite (Überziehung) 15,840 % 2. Online Banking Dienstleistungen Online-Banking / EDV-Arbeiten Online-Banking-Verknüpfung des Kontos 0,00 EUR Benachrichtigung über Verdachtsfälle frei Bereitstellung detaillierter Informationen sichergestellter Phishingdaten (im Verdachtsfall) 10,00 EUR Ersatz/ Neuverknüpfung des Kontos (auf Kundenwunsch/ durch Kunden zu vertretende Umstände) 5,00 EUR Zusendung Ersatz-PIN *) für den VR-NetKey Installation/ Anleitung Software (VR-NetWorld) incl. MwSt 40,00 EUR/h *) wird nur berechnet, wenn der Kunde die Umstände, die zum Ersatz der PIN geführt haben, zu vertreten hat und die Bank nicht zur Erstellung einer Ersatz-PIN verpflichtet ist. Mobil-TAN monatliches Nutzungsentgelt Mobil-TAN pro VR-NetKey (Zugang) frei Preis pro SMS (mtl. Abrechnung) 0,10 EUR Erstellung/ Zusendung Ersatz-/ Folge-Freischaltcode mobil-tan *) *) wird nur berechnet, wenn der Kunde die Umstände, die zur Erstellung/Zusendung eines Ersatz- /Folge-Freischaltcodes mobile-tan geführt haben, zu vertreten hat und die Bank nicht zur Erstellung eines Ersatz- /Folge-Freischaltcodes verpflichtet ist. VR-NetWorld / HBCI-Chipkarten optic Leser Reiner HHD 1.4 incl. MwSt 10,00 EUR zzgl. Porto/Versand auf Kundenwunsch 5,00 EUR VR-NetWorld-Card incl. MwSt 25,00 EUR Kartenleser, Reiner-USB, Klasse 3 incl. MwSt 80,00 EUR Kartenleser, Reiner SCT ecom plus incl. MwSt 98,00 EUR Software VR-Networld, ab Version 5.0 Download incl. MwSt 24,95 EUR zzgl. Porto CD/Versand auf Kundenwunsch 15,00 EUR Pflege VR-Networld (online-update) jährlich incl. MwSt 15,00 EUR Software Profi Cash, Lizenzgebühr, einmalig ab Version 10 incl. MwSt 119,00 EUR Pflege (online-update) jährlich incl. MwSt 11,90 EUR 3. Privatkonto 3.1 Kontoführung siehe Pkt. 1 Kontomodelle 3.2 Kontoauszug 1 durch Kontoauszugsdrucker frei Bereitstellung eines Tages-/Wochen-/Monatsauszugs zum Selbstabholen 4 Zusendung der am Kontoauszugsdrucker oder Online (elektronischer Kontoauszug) nach 5 Wochen (oder bei mehr als 180 Buchungen) nicht abgerufenen Kontoauszüge auf gesondertes Verlangen des Kunden im Einzelfall ² 1,80 EUR Erstellung eines Kontoauszugs-/Rechnungsabschlussduplikats auf Verlangen des Kunden ³ - maschinell (soweit bei Auszügen neueren Datums* noch möglich) 7,00 EUR - manuell (bei Auszügen älteren Datums*, wenn systembedingt masch. Erstellung nicht mehr möglich) 35,00 EUR/h mind. 12,00 EUR 1 Rechnungsabschlüsse werden kostenlos erstellt; die mit dem Kunden vereinbarte Form der Kontoauszugserstellung ist kostenlos. ² Rechnungsabschlüsse werden kostenlos erstellt und versandt. ³ Soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht. 4 Wird nur berechnet, wenn vom Kunden beauftragt oder verursacht, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung der Bank hierzu besteht. Wird nicht berechnet, wenn die Bank den Buchungsvorgang * neueren Datums ab Jahr 2007, pro Auszugsnummer, älteren Datums vor dem Jahr Weitere entgeltpflichtige Dienstleistungen Zusendung von Kontoauszügen 4 Elektronischer Kontoauszug Zusendung von Anlagen 4 (+ evtl. Einschreibegebühr) 3,00 EUR Rücksendung von fehlerhaften Belegen 4 1,00 EUR 4 Wird nur berechnet, wenn vom Kunden beauftragt oder verursacht, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung der Bank hierzu besteht. Wird nicht berechnet, wenn die Bank den Buchungsvorgang Stand: Seite 1 von 10 Stand: Seite 2 von 10

2 4. Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine Informationen zur Bank Name und Anschrift der Bank 4 Raiffeisenbank Grimma eg Käthe-Kollwitz-Str Grimma Tel.: +49 (0) / Fax: +49 (0) / Internet: Hinweis: Zur Übermittlung von Aufträgen per Telefon oder per Internet sind die mit der Bank vereinbarten Kommunikationswege wie z.b. das Online- [oder das Telefon-] Banking zu nutzen Zuständige Aufsichtsbehörde 4 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn Eintragung im Genossenschaftsregister 4 Amtsgericht Leipzig, Gen.-Reg Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung zum Kunden ist Deutsch Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme - Sonnabende und 31. Dezember - Freitage sind keine Geschäftstage der Geschäftsstelle Mutzschen - Dienstage, Donnerstage und Freitage sind keine Geschäftstage der Geschäftsstelle Großbothen *) *) Zur Annahme von beleghaften Aufträgen wird auf die in der Geschäftsstelle befindlichen Aushänge verwiesen. 4 Änderungen ergeben sich aus unserer Geschäftskorrespondenz und dem Kontoauszug. 4.2 Lastschriftverkehr Einzugsermächtigungslastschrift unter Einsatz der Zahlungskarte des Zahlers an einer Verkaufsstelle (Elektronisches Lastschriftverfahren) Ausführungsfristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer autorisierten Lastschrift wegen fehlender Kontodeckung * SEPA-Basis-Lastschrift Ausführungsfristen SEPA-Firmen-Lastschrift Ausführungsfristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht Entgelte Vormerkung der Bestätigung des SEPA-Firmenlastschrift-Mandats * 10,00 EUR Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer autorisierten Lastschrift wegen fehlender Kontodeckung * 4.3 Barauszahlung Barauszahlung an eigene Kunden am Schalter am Geldautomaten mit unserer VR-BankCard/ VR-ServiceCard - EUR mit unserer MasterCard % vom Umsatz 2,000 % vom Umsatz mind. EUR mind. 5,00 EUR mit unserer VISACard % vom Umsatz 2,000 % vom Umsatz mind. EUR mind. 5,00 EUR Barauszahlung an eigene Kunden bei anderen Kreditinstituten (KI) mit VR-BankCard/ VR-ServiceCard bei teilnehmenden Banken am BankCard Service-Netz - EUR bei inländischen KI und KI in der EU 1) und den EWR-Staaten 2), die ein direktes Kundenentgelt erheben können: - Verfügungen im girocard-system - Verfügg. In anderen Zahlungssystemen 1,000 % vom Umsatz (Maestro/Cirrus/EAPS/VPAY/Plus) in Euro mind. 5,00 EUR - bei inländischen KI und KI in der EU 1) und den EWR-Staaten 2), die kein direktes Kundenentgelt erheben können: - Verfügungen in den folgenden Zahlungs- 1,000 % vom Umsatz Systemen (Maetro/Cirrus/EAPS/VPAY/ Plus) in Euro mind. 5,00 EUR - bei KI in der EU 1) und den EWR-Staaten 2) 1,000 % vom Umsatz in Fremdwährung mind. 5,00 EUR - bei KI außerhalb der EU 1) und den 1,000 % vom Umsatz EWR- Staaten 2) mind. 5,00 EUR mit Kreditkarte (MasterCard/ Visa Card) am Schalter am Geldautomaten - im Inland und Ausland % vom Umsatz 2,000 % vom Umsatz mind. EUR mind. 5,00 EUR Gegebenenfalls werden Sie durch den Geldautomatenbetreiber mit einem zusätzlichen Entgelt belastet. (zzgl. 1,000 % vom Umsatz für den Auslandseinsatz ³ bei Zahlung in Fremdwährung und/ oder in einem Land außerhalb der EU und der EWR-Staaten). Gegebenenfalls werden Sie durch den Geldautomatenbetreiber mit einem zusätzlichen Entgelt belastet. 1 Europäische Union (derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern) ² EWR-Staaten (derzeit: Island, Liechtenstein und Norwegen). ³ Zum Umrechnungskurs siehe Kapitel 4.6 dieses Verzeichnisses. beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer autorisierten Lastschrift wegen fehlender Kontodeckung * Stand: Seite 3 von 10 Stand: Seite 4 von 10

3 4.4 Kartengestützter Zahlungsverkehr Debit-Karten VR-BankCard -VR-BankCard pro Jahr 6,50 EUR (für VR-Jugend-Kunden [Erstkarte]) pro Jahr frei - Ersatzkarte 1 6,50 EUR - Auslandseinsatz 2 1,000% vom Umsatz mind. 5,00 EUR beim Bezahlen von Waren und Dienstleistungen in Fremdwährung und/oder max. EUR beim Bezahlen in einem Land außerhalb der EU 3 und der EWR-Staaten VR-ServiceCard -VR-ServiceCard pro Jahr EUR - Ersatzkarte 1 EUR GeldKarte -Aufladen unserer GeldKarten an unseren Ladeterminals an Ladeterminals von teilnehmenden Banken am BankCard ServiceNetz an Ladeterminals anderer KI -Aufladen von GeldKarten anderer Kreditinstitute Ob und gegebenenfalls in welcher Höhe die kartenausgebende Stelle einen Preis verlangt, kann der Kunde dort erfragen. Zur Orientierung: Wir belasten für das Aufladen der GeldKarte - Kreditinstituten, die Teilnehmer am BankCard ServiceNetz sind - anderen Kreditinstituten Kreditkarten Ersatzkarte 1 10,00 EUR - bei Designwechsel per sofort auf Wunsch des Kunden EUR - bei Designwechsel zur nächsten Wiederprägung auf Wunsch des Kunden - bei nachträglicher PIN-Bestellung auf Wunsch des Kunden 5,00 EUR zzgl Versandkosten: - bei Versendung im Inland/ in Europa/ weltweit - bei Versendung per Kurier 7,50 EUR Auslandseinsatz 2 bei Zahlung in Fremdwährung und/ oder bei Zahlung in einem Land außerhalb der EU 4 und der EWR-Staaten 5 1,000 % vom Umsatz Sonstige Serviceleistungen - Bereitstellung Notfall-Bargeldvorschuss weltweit auf Wunsch des Kunden - Bereitstellung beschleunigte Notfall Ersatzkarte weltweit auf Wunsch des Kunden - Duplikaterstellung einer Umsatzaufstellung auf Verlangen des Kunden 3 10,00 EUR - Anforderung einer Belegkopie, Inland, auf Verlangen des Kunden 3 5,00 EUR - Anforderung einer Belegkopie, Ausland, auf Verlangen des Kunden 3 7,50 EUR 1 Wird nur berechnet, wenn der Kunde die Umstände, die zum Ersatz der Karte geführt haben, zu vertreten hat und die Bank nicht zur Ausstellung einer Ersatzkarte verpflichtet ist. 2 Zum Umrechnungskurs siehe Kapitel 4.6 dieses Verzeichnisses. 3 Soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht. 4 Europäische Union (derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern) 5 EWR-Staaten (derzeit: Island, Liechtenstein und Norwegen) ClassicCard (MasterCard oder Visa) pro Jahr 20,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 1.750,00 EUR 10,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 3.500,00 EUR 20,00 EUR Zusatzkarte pro Jahr 15,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 1.750,00 EUR 7,50 EUR - Umsatz pro Jahr ab 3.500,00 EUR 15,00 EUR GoldCard (MasterCard oder Visa) pro Jahr 60,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 3.500,00 EUR 30,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 7.000,00 EUR 60,00 EUR Zusatzkarte pro Jahr 40,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 3.500,00 EUR 20,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 7.000,00 EUR 40,00 EUR BasicCard (MasterCard oder Visa) pro Jahr EUR ReiseCard (MasterCard oder Visa) pro Jahr 40,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 2.500,00 EUR 20,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 5.000,00 EUR 40,00 EUR Zusatzkarte pro Jahr EUR ShoppingCard (MasterCard oder Visa) pro Jahr 40,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 2.500,00 EUR 20,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 5.000,00 EUR 40,00 EUR Zusatzkarte pro Jahr EUR Golf Fee Card (MasterCard oder Visa) pro Jahr EUR Zusatzkarte pro Jahr EUR Kartendoppel (MasterCard und Visa Karte zusammen) pro Jahr EUR Zusatzkarte pro Jahr EUR Kartendoppel VR-GoldKombi (MasterCard GOLD und Visa Karte GOLD zusammen) pro Jahr 90,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 4.000,00 EUR 25,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 7.000,00 EUR 50,00 EUR Zusatzkarte pro Jahr 65,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 4.000,00 EUR 15,00 EUR - Umsatz pro Jahr ab 7.000,00 EUR 30,00 EUR pro Jahr EUR Stand: Seite 5 von 10 Stand: Seite 6 von 10

4 4.4.4 Ausführungsfrist Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) Kartenzahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in einer anderen EWR-Währung als Euro Kartenzahlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unabhängig von der Währung 4.5 sverkehr max. 1 Geschäftstag Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt en innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums 1 (EWR) in Euro oder in anderen EWR-Währungen sauftrag Annahmefrist(en) für en für beleghafte en 9:00 Uhr an Geschäftstagen der Bank (Geschäftsstellen) Uhr an Geschäftstagen der Bank (Hauptstelle Grimma) die Verarbeitung beginnt in diesem Fall am nächsten Geschäftstag: Für nach 9:00 (Geschäftsstellen) bzw Uhr (Hauptstelle Grimma) eingehende beleghafte Aufträge erfolgt die Verarbeitung am übernächsten Geschäftstag. für beleglose en Uhr an Geschäftstagen der Bank Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der sbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: - en in Euro belegloser sauftrag 3 beleghafter sauftrag - en in anderen EWR-Währungen belegloser sauftrag 3 beleghafter sauftrag Entgelte für die Ausführung von en ein Geschäftstag max. 2 Geschäftstage Hinweis: Die nachfolgend aufgeführten Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von en bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe 1. Kontomodelle) in der Kontowährung sart mit IBAN in Euro innerhalb der Bank 2 mit IBAN in Euro an einen anderen Zahlungsdienstleister 1/ 2 Inlandsüberweisung mit Kontonummer/ Bankleitzahl oder BIC, die auf eine andere Währung eines EWR- Mitgliedsstaates lautet smodalitäten (alle Werte in EUR für die Bepreisung des Buchungspostens*** <BuPo>) Kontomodell privat online Firma beleghafte je vom Girokonto elektronisch übermittelte * Ser- DFÜvice- Ver- Term- arbeitinal ung Online Banking Dauer- auftr.- Verarbeitung sonst. Buchung per Dauerauftrag 0,60 0,30 0,30 0,30 0,30 0,30 1,50 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 1,00 0,16 0,25 0,25 0,25 0,60 privat 0,60 0,30 0,30 0,30 0,30 0,30 online 1,50 0,00 1,00 0,00 0,00 0,00 Firma 1,00 0,16 0,25 0,25 0,25 0,60 alle Modelle siehe Pkt in einer anderen Währung als der Kontowährung bei formloser Erteilung** zusätzlich 6,00 je per Zahlschein 0,30 (0,00) 0,60 als Eilüberweisung zusätzli ch siehe telegrafische Überw. 3,50 (Hinweis: Das Kontomodell jugend ist in vorstehender Tabelle nicht aufgeführt, da die Bepreisung entsprechend Hinweis unter mit dem Kontoführungs-Komplettpaket bereits abgegolten ist.) * per Selbstbedienungsterminal, Telefonbanking, Online-Banking, Homebanking, Datenträgeraustausch (DTA) oder Datenfernübertragung (DFÜ). ** z.b. telefonische Erteilung außerhalb des Telefonbanking *** Wird nur berechnet, wenn vom Kunden beauftragt oder verursacht, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung der Bank hierzu besteht. Wird nicht berechnet, wenn die Bank den Buchungsvorgang 1 Bei grenzüberschreitenden Zahlungen in Euro in andere EWR-Staaten ist bis 31. Januar 2016 zur Angabe der IBAN zusätzlich die Angabe des BIC erforderlich. als telegrafische zusätzlich 2 gilt analog für mit Kontonummer/BLZ beauftragte en Konvertierung entsprechend Ziffer der Sonderbedingungen für den sverkehr (ab Fassung Feb.2014) in einer anderen Währung als der Kontowährung Bei einer, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltverteilungen wählen: 0: () Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte 1: () Zahler trägt alle Entgelte Zielland / Vorgang Gebührenoption Entgelt in Euro*** EURO- (SEPA - unbegrenzt, in EUR einschließlich Schweiz unter Angabe IBAN und BIC, Namen des Begünstigten, Währung = EUR) en in die / aus der Schweiz in Euro entsprechen Grenzüberschreitenden en in Staaten außerhalb der Europäischen Union und der EWR-Staaten (Drittstaaten) Sonderregelungen für die Zahlungsausführung, wie z.b. EILIG sind hier nicht möglich. Mitgliedsstaat der Europäischen Union/ des EWR 2 - Schwedische Kronen unbegrenzt, wenn der Überweisende die IBAN des Begünstigten und den BIC des Kreditinstituts des Begünstigten angibt TIPANET-Zahlungen mit Angabe von Bankerkennung und Kontonummer oder IBAN entspr. der länderspezifischen TIPANET-Modalitäten bis EUR CZ, DK, PL, CA, US, CH (sofern nicht als EURO- ausgeführt) (TIPANET-Zahlungen in die USA, Kanada und die Schweiz entsprechen Grenzüberschreitenden en in Staaten außerhalb der EU und der EWR [Drittstaaten]) 10,00 Entgelt der mit IBAN in Euro an einen anderen Zahlungsdienstleister 1 vgl. Kapitel ,50 7,50 Bei einer, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte. Der Zahler trägt die folgenden Entgelte: 1 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern und die Staaten Liechtenstein, Norwegen und Island. 2 Zu den EWR-Währungen gehören derzeit: Euro, Briitisches Pfund, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarischer Forint.. 3 per Selbstbedienungsterminal, Telefonbanking, Online-Banking, Homebanking, Datenträgeraustausch (DTA) oder Datenfernübertragung (DFÜ). Sonstige Zahlungen 1 1 Alle Gebühren sind vorbehaltlich einer Nachbelastung der Auslandsbank! Für eilige Zahlungen wird ein zusätzliches Entgelt von 3,50 Euro erhoben. Sonstige Zahlungen mit erforderlicher Korrektur (1q3) manuell 1 10, , , , Alle Gebühren sind vorbehaltlich einer Nachbelastung der Auslandsbank! Für eilige Zahlungen wird ein zusätzliches Entgelt von 3,50 Euro erhoben. 2 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern und die Staaten Liechtenstein, Norwegen und Island. Stand: Seite 7 von 10 Ausdrücklich wird bei en über den in der Außenwirtschaftverordnung (AWV) festgelegten Schwellenbetrag, derzeit EUR, auf die Meldepflichten des Überweisenden nach 59 ff. AWV hingewiesen. Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch oder unter / Stand: Seite 8 von 10

5 Sonstige Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines sauftrags * Bearbeitung eines swiderrufs nach Zugang 35,00 EUR/h des sauftrages (auf Wunsch des Kunden ausgeführt) mind. 10,00 EUR Bemühung der Bank um Wiederbeschaffung von en mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden (Kundenverschulden) 10,00 EUR Dauerauftrag** Änderung (in EUR mit IBAN und BIC) - manuelle Bearbeitung durch Bank * - im SB-Bereich/ online durch Kunden durchgeführt * 0,50 EUR Änderung (in Fremdwährung) - manuelle Bearbeitung durch Bank * - im SB-Bereich/ online durch Kunden durchgeführt * * Wird nur berechnet, wenn vom Kunden beauftragt oder verursacht, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung der Bank hierzu besteht. Wird nicht berechnet, wenn die Bank den Buchungsvorgang ** gilt gleichlautend für Dauerlastschriften zugunsten Zahlungsverkehrs-KK-Konten (entsprechend der individuellen Lastschriftinkassovereinbarung mit dem Kunden), Dauerlastschriften zugunsten von Sparplänen (u.a. VR SparConcept fix) kostenfrei; SB-Bereich/online durch Kunden durchgeführt - bei Dauerlastschriften Entgelte bei sgutschriften Hinweis: Die nachfolgend aufgeführten Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von en bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe 1. Kontomodelle). Bei einem seingang werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: sgutschrift aus in Euro innerhalb der Bank in Euro von einem anderen Zahlungsdienstleister Inlandsüberweisung, die auf eine andere Währung eines EWR- Mitgliedsstaates lautet sbetrag bis zu... EUR keine Betragsbegrenzung Abwicklung im automatisierten Verfahren / als SEPA-Zahlung - ohne manuelle Korrektur/ Bearbeitung der Bank (in EUR) Konventionelle Abwicklung (manuelle Korrektur/ Bearbeitung durch Bank notwendig) (in EUR) Preis der DFÜ-Verarbeitung des entsprechenden Kontomodells - vgl in der Kontowährung Preis der DFÜ-Verarbeitung des entsprechenden Kontomodells - vgl in der Kontowährung Preis der DFÜ-Verarbeitung des entsprechenden Kontomodells - vgl in der Kontowährung 10,00* en innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR 1 ) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung 2 ) sowie en in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten 3 ) saufträge Ausführungsfristen en werden baldmöglichst bewirkt Entgelte für die Ausführung von en Bei der kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltverteilungen wählen: 0: () Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte 1: () Zahler trägt alle Entgelte 2: () Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte 1 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern und die Staaten Liechtenstein, Norwegen und Island. 2 Z.B. US-Dollar. 3 Drittstaaten sind alle Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (derzeit: Die EU-Mitgliedsstaaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern und die Staat en Liecht enstein, Norwegen und Island.) * Wird nur berechnet, wenn vom Kunden beauftragt oder verursacht, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung der Bank hierzu besteht. Wird nicht berechnet, wenn die Bank den Buchungsvorgang Hinweis: Bei der Entgeltweisung "0" können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom sbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltweisung "2" können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom sbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. siehe Tabellenübersicht unter in einer anderen Währung als der Kontowährung Sonstige Entgelte siehe Pkt Sonstige Entgelte sgutschriften Wer für die Ausführung der die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung z wischen dem Zahler und dessen Zahlungsdienstleister getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: 0: () Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte 1: () Zahler trägt alle Entgelte 2: () Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte Hinweis: Bei der Entgeltweisung "0" können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom sbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltweisung "2" können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom sbetrag gegebenen- falls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltweisung "0" oder "2" werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: Absenderland / Vorgang Gebührenoption Entgelt in Euro Eingänge über Clearingsysteme (automatisch) 3,50 / 4,50 sonstige Eingänge in Euro oder Fremdwährung GenoAZV 1 10,00 Schweiz/Euro mit IBAN/BIC (als SEPA-Zahlung ausgeführt) Umrechungskurs bei der Erbringung von Zahlungsdiensten in fremder Währung Preis der DFÜ-Verarbeitung des entsprechenden Kontomodells - vgl in der Kontowährung Umrechnungen von Euro in Fremdwährung und von Fremdwährung in Euro erfolgen zum Beispiel auf der Basis der von EuroFX festgestellten Kurse des Bankgeschäftstages der Buchung. Der EuroFX ist im Internet unter veröffentlicht. Liegt ein solcher Kurs nicht vor, erfolgt die Umrechnung zu einem anderen Marktkurs. Bei Zahlungsvorgängen in fremder Währung aus dem Einsatz von Karten rechnet grundsätzlich die jeweilige internationale Kartenorganisation den Betrag zu dem von ihr für die jeweilige Abrechnung festgesetzten Wechselkurs in Euro um und belastet der Bank einen Euro-Betrag. Der Karteninhaber hat der Bank diesen Betrag zu ersetzen. Der Fremdwährungsumsatz, der Euro-Betrag und der sich daraus ergebende Kurs werden dem Karteninhaber mitgeteilt. Dieser Kurs stellt zugleich den Referenzwechselkurs dar. Änderungen der von den Kartenorganisationen festgesetzten Wechselkurse werden unmittelbar und ohne vorherige Benachrichtigung wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Abrechnung des Fremdwährungsumsatzes ist der von der Einreichung des Umsatzes durch die Kartenakzeptanzstelle bei der Bank abhängige nächstmögliche Abrechnungstag der jeweiligen internationalen Kartenorganisation. 4.7 Außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren und sonstige Beschwerdemöglichkeit Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht für Privatkunden, Firmenkunden sowie im Zusammenhang mit der Erklär ung der Deutschen Kreditwirtschaft zum "Girokonto für jedermann" für Nichtkunden die Möglichkeit, den Ombudsmann für die genossenschaftliche Bankgruppe anzurufen. Näheres regelt die "Verfahrensordnung für die außergerichtliche Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich der deutschen genossenschaftlichen Bankengruppe", die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken - BVR, Schellingstraße 4, Berlin, zu richten. Bei Streitigkeiten aus der Anwendung (1) der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen, (2) der 491 bis 509 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, (3) der Vorschriften betreffend Zahlungsdiensteverträge in (a) den 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs, (b) der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr 2560/2001 (ABl. EU L 226 vom , S. 11), die durch Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 260/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für en und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 (ABl. L 94 vom , S. 22) geändert worden ist, und (c) der Verordnung (EU) Nr. 260/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für en und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 (ABl. L 94 vom , S. 22) oder (4) des 2 Absatz 1a Satz 3 und des 23b des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes zwischen E-Geld-Emittenten und ihren Kunden kann sich der Kunde an die bei der Deutschen Bundesbank eingerichtete Schlichtungsstelle wenden. Die Verfahrensordnung ist bei der Deutschen Bundesbank erhältlich. Die Adresse lautet: Deutsche Bundesbank, Wilhelm-Epstein-Straße 14, Frankfurt. Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit aus dem Anwendungsbereich des Zahlungsdiensterechts ( 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuches, Art. 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch und Vorschriften des Zahlungsdienste- aufsichtsrechtes) besteht zudem die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht einzulegen. Die Verfahrensordnung ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erhältlich. Die Adresse lautet: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn. Stand: Seite 9 von 10 Stand: Seite 10 von 10

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14)

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14) Seite: 4 von 23 3 Privatkonto/Geschäftskonto 3.1 Kontoführung Privatkonten 3,50 Zuzüglich, im Auftrag oder im Interesse des Kunden jeweils ausgeführte - Bartransaktionen (Ein- und Auszahlungen - bei 5

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab 15.09. 134 200 05.15 Seite 1 Stand: 15. September 3 Privatkonto

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel 3 und 4

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel 3 und 4 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Kontomodelle VR-Klassik VR-Online VR-Komfort VR-Premium monatliches Kontoführungsentgelt 2,95 EUR 4,95 EUR 7,95 EUR 12,95 EUR Buchungspostenentgelte - Passive beleglose Buchungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 und 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 und 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Kontomodelle VR-Klassik VR-Online VR-Komfort VR-Premium monatliches Kontoführungsentgelt 2,95 EUR 4,95 EUR 7,95 EUR 12,95 EUR Buchungspostenentgelte - Passive beleglose Buchungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt Privatkonto Standard monatliche Grundpreis zzgl. im Auftrag des Kunden jeweils fehlerfrei ausgeführte

Mehr

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg 134 200 2.15 Seite 1 Stand: April 2015 4 Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preise für Dienstleistungen im Überweisungs- und Scheckverkehr sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr mit Privatkunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise (soweit gesetzlich zulässig) für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Girokonto)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Girokonto) 3 Kontoführung 3.1 Privatkonto Hinweis: Soweit mit Firmen-/Geschäftskunden eine Umsatzsteuerberechnung vereinbart ist, erfolgt die Berechnung der Entgelte zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. VR-IndividualKonto

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eg Ablage-Nr. 3.5.7.4 Gebührenkatalog

Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eg Ablage-Nr. 3.5.7.4 Gebührenkatalog 4 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung siehe Preisaushang 3.1.2 Kontenmodelle 3.1.2.1 Kontomodell: Konto Privat Kontoführungsgebühr pro Quartal (entspricht mtl. 3,00 EUR) 9,00 EUR Zuzüglich, im Auftrag des Kunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Auszug. Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug. Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Ausschnitt aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für das Internet

Ausschnitt aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für das Internet Ausschnitt aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für das Internet Inhaltsverzeichnis 3 Privatkonto... 2 3.1 Kontoführung... 2 3.2 Kontoauszug... 2 3.3 Weitere entgeltpflichtige Dienstleistungen... 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Hinweis: Die Aufwendungsersatzansprüche der Bank richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Hinweis: Die Aufwendungsersatzansprüche der Bank richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Volks- und Raiffeisenbank Muldental eg mit Zahlungsverkehrsrelevanz Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Volksbank Trossingen eg Preis- und Leistungsverzeichnis

Volksbank Trossingen eg Preis- und Leistungsverzeichnis Volksbank Trossingen eg Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank München eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank München eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank München eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 08/2014 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Kreditkartenvertrag Allgemeine

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Kreditkartenvertrag Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Girovertrag Wesentliche Leistungsmerkmale

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Kreditkartenvertrag Allgemeine

Mehr

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGiro* für Mitglieder

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGiro* für Mitglieder Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGiro* für Mitglieder Seite 1 Stand: 07/2015 (Monat/Jahr) Diese Information gilt

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: Juni 2012

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: Juni 2012 Kapitel 3 Kontoführung 3.1. Kontoführung ohne Kontoführungsmodelle 3.1.1. Grundgebühr 3.1.1.1 Privat- / Lohn- / Gehalts- / Rentenkonto monatliche Gebühr 3.1.1.2 Geschäftskonto 5,33 EUR monatliche Gebühr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

550 570 07.14 YC0P867 SDO 72987 Seite 1 von 3

550 570 07.14 YC0P867 SDO 72987 Seite 1 von 3 Produktinformationen/Vorvertragliche Informationen (inkl. Fernabsatzverträge und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossener Verträge) zum Kreditkartenvertrag Die nachstehenden vorvertraglichen Informationen

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Winterbacher Bank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Winterbacher Bank eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Winterbacher Bank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. der. Raiffeisenbank Rosenstein eg

Preis- und Leistungsverzeichnis. der. Raiffeisenbank Rosenstein eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Rosenstein eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Berliner Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden, soweit nicht im Preisaushang, dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden, soweit Seite 1 von 18 1 Sparkonto... 3 1.1 Allgemeine Entgelte... 3 1.2 Vermögenswirksames

Mehr

Vorvertragliche Informationen Giro & Karten

Vorvertragliche Informationen Giro & Karten Vorvertragliche Informationen Giro & Karten Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor Sie im Fernabsatz (per

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 01/2015 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.01.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten, soweit nicht im Preisaushang oder anderen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.06.2015 PVZ Stand 15.06.2015 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten VR-FlexSparen bis unter 5.000 EUR 0,05 % p.a. von 5.000 EUR bis unter 30.000

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontoführung - Grundpreis 2,50 - Postenpreis - Freiposten (nur Bartransaktionen an der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr