Newsletter August 1+2/2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter August 1+2/2012"

Transkript

1 Newsletter August 1+2/2012 Inhalt: Seite 1: Hohe Zinsen für Dispokredite Seite 2: Neue GEMA-Tarife treffen vor allem Selbständige/ Pioniergeist RLP 2012 Seite 3: Stellenangebote auf der BDS Homepage veröffentlichen Seite 3/4: Jubiläum: 15 Jahre KA Computer Ruppertsberg Seite 5: Wichtige Termine Hohe Zinsen für Dispokredite alternative Kreditformen prüfen! Ablaufkredite statt dauerhaft überzogenem Dispo sind eine Möglichkeit In den letzten Wochen berichteten zahlreiche Medien über hohe Dispozinsen. Wie die Zeitschrift finanztest bereits in seiner März- Ausgabe in diesem Jahr deutlich zeigte, sind die Zinsen für einen Dispokredit auf einem sehr hohen Niveau. Durchschnittlich elf Prozent muss der Kunde berappen, wenn er sein Girokonto überzieht. Gerade für Menschen die ab und an ihr Girokonto überziehen, ist es somit wichtig eine Bank mit einigermaßen niedrigen Dispozinsen zu suchen. Die Spanne der Zinsen reicht von sechs Prozent bis fünfzehn Prozent, der Vergleich lohnt sich also. Am besten ist es jedoch, wenn der Dispokredit nicht in Anspruch genommen werden muss. Unter anderem bieten sich zwei Alternativen zu der Überziehung des Girokontos an, der Abrufkredit sowie der Rahmenkredit. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de Bei Abrufkrediten können Selbständige, anders als bei den Dispokrediten die an den Anbieter des Girokontos gebunden sind, den Anbieter frei wählen. Jedoch bieten nicht alle Banken diese Art des Kredites an. Grundsätzlich sollte der Selbständige eine einwandfreie Schufa-Auskunft sowie ein regelmäßiges Einkommen vorweisen können um die Chance auf einen Abrufkredit zu haben. Die Entscheidung über die Höhe des Kredites liegt bei Kunden, nur für den Betrag den der Kunde tatsächlich in Anspruch genommen hat, fallen Zinsen an. Der Vertrag mit dem Anbieter beinhaltet eine monatliche Mindestrate, meist liegt diese bei zwei Prozent des Kreditbetrages. Es ist auch möglich, höhere Raten zu bezahlen oder den Kredit auf einmal abzulösen. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass sich die Zinsen während der Kreditphase ändern können. Dies ist dann möglich, wenn der Marktzins sich verändert. Dies kann gerade wenn der Kredit eine längerfristige Laufzeit hat, zu schwer kalkulierbaren Risiken führen. Am sichersten ist es weiterhin, nicht langfristig auf geliehenes Geld angewiesen zu sein. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Konditionen verschiedener Banken finden Sie hier: Dispokredite: Abrufkredite: 1

2 . Neue GEMA-Tarife treffen vor allem Selbständige Ab dem kommenden Jahr stellt die GEMA ihre Gebührenordnung um. Aus bisher elf Tarifen werden zwei. Laut GEMA wird dadurch die Abrechnung transparenter und fairer als bisher und teurer soll es auch nicht werden. Allerdings dürften das gerade die Selbständigen nicht nur die Gastronomen anders sehen. Denn nicht nur für Feste, Lokale und Tanzveranstaltungen steigen die Preise. Künftig sind auch Gebühren zu entrichten, wenn beispielsweise Gäste zu einem Firmenjubiläum, einer Verkaufsausstellung oder einem Tag der offenen Tür eingeladen werden und dort Musik im Hintergrund läuft. Zudem sollen auch Festplatten und USB-Sticks mit einer Gebühr belegt werden. Demnach gilt ab 2013: Wer beispielsweise in seinen Verkaufs- oder Präsentationsräumen Musik im Hintergrund laufen lässt, muss zahlen. Foto: Jens Erbling / pixelio.de Dabei richtet sich die Gebühr nach der Größe des Veranstaltungsraumes. Hinzu kommen separate Gebühren für Fernseher, Großbildschirme sowie Musik in Telefonwarteschleifen, auf Anrufbeantworten und der Homepage. Wer viele USB-Sticks und Festplatten hat, weil er die tragbaren Speicherkapazitäten benötigt, muss ebenfalls zahlen. Selbstverständlich begrüßen wir Selbständige es, wenn komplizierte Dinge einfach gemacht werden. Wenn die Vereinfachung dann aber, wie jetzt im Fall der Änderung der Gebührenordnung bei der GEMA, einen saftigen Anstieg der Kosten mit sich bringt, dann schadet das uns mehr als es hilft. Stellen Sie sich ein Firmenjubiläum oder einen Tag der offenen Tür ohne angenehme Hintergrundmusik vor, das kann nicht im Sinne der Politik sein. Die Änderung der Gebührenordnung geht an der Realität von hunderttausenden Selbständigen vorbei, kommentiert die Präsidentin des BDS Rheinland-Pfalz und Saarland die Umstellung der GEMA-Gebührenordnung. Bester Pioniergeist in Rheinland-Pfalz gesucht! Der Bewerbungsschluss für den Wettbewerb Pioniergeist 2012 naht: Noch bis zum 1. September 2012 können sich Existenzgründer bewerben, die im vergangenen oder laufenden Jahr ein Unternehmen in Rheinland-Pfalz gegründet haben oder 2012 den Schritt in die Selbstständigkeit gehen. Grafik: Investitions und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Bei der gemeinsamen Aktion des SWR Fernsehens, der Volksbanken Raiffeisenbanken sowie der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) erhalten der Erstplatzierte Euro, der Zweitplatzierte Euro und der Drittplatzierte Euro. Interessenten finden die Teilnahmebedingungen und die Bewerbungsunterlagen auf den Internetseiten der ISB unter oder unter 2

3 Stellenangebote auf der Homepage des BDS BDS hilft Mitgliedern bei der Suche nach Fachkräften Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist es häufig schwierig geeignete Fachkräfte für ihren Betrieb zu finden. Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland möchte hier Abhilfe schaffen. Alle BDS-Mitglieder aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können ab sofort kostenlos ihre Stellenangebote in einer entsprechenden Rubrik auf der Homepage des BDS veröffentlichen. Sie haben offene Stellen, die Sie gerne auf der Homepage des BDS publizieren möchten? Wenden Sie sich bitte mit einer an an unsere Geschäftsstelle. Selbstverständlich wird Ihre Homepage mit dem Stellenangebot verlinkt, somit können sich potenzielle Bewerberinnen und Bewerber ein Bild von Ihrem Betrieb machen. Gleichzeitig nützt eine Verlinkung auch der Optimierung Ihres Suchmaschinen-Rankings. Alles völlig kostenfrei und unkompliziert. 15 Jahre online KA Computer feiert Jubiläum Interview mit Stephan Arens, Inhaber von KA Computer aus Ruppertsberg In diesem Monat feiert die Firma KA Computer aus Ruppertsberg ihr 15 jähriges Jubiläum. Grund genug für das BDS-Newsletter Team mit dem Inhaber und engagierten BDS-Mitglied Stephan Arens die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen. Gerade in der dynamischen Computerbranche sind die Konkurrenz und der Druck ständig auf dem neusten Stand der Technik zu sein, groß. Im Interview beschreibt der Inhaber Stephan Arens wie er seine Firma KA Computer erlebt und gibt Tipps für die EDV von Selbständigen. Foto: KA Computer BDS: Hallo Herr Arens. An dieser Stelle noch einmal Glückwunsch zu Ihrem 15 jährigen Firmenjubiläum. Was hat Sie damals bewogen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen? Ich hatte da ein Schlüsselerlebnis. Anno 1997 war mein damaliger Mentor Praktikant in einer Computerfirma und erzählte mir so nebenbei, dass die Geschäftsleitung aus gut bestückten Kundenrechnern Arbeitsspeicher ausbaute um diese dann weiterzuverkaufen. Das Argument war, dass die Nutzer das ohnehin nicht brauchen würden, da die Anwendungen diesen großen Speicher überhaupt nicht benötigten. Ich war zutiefst bestürzt über die Art und Weise wie das Vertrauen eines Kunden ausgenutzt werden kann. Damals erkannte ich wie hilflos ausgeliefert ein Kunde gegenüber seiner EDV-Firma ist und wie wichtig es ist, dass eine Dienstleistungsfirma ethische Werte hat auf die sich der Kunde zu 100% verlassen kann. Also habe ich mitten im Abitur meine Firma gegründet mit dem Vorsatz Ich mache es besser! BDS: Nun sind Sie seit 15 Jahren im Geschäft. Wer sind überhaupt Ihre Kunden? Unsere Kunden sind Firmen bis 150 Arbeitsplätze, Schulen und Privatkunden. Viele unserer Kunden sind selbständig. BDS: Mittlerweile gibt es zahlreiche Hardwareangebote für Unternehmerinnen und Unternehmer. Immer wieder kommt es dazu, dass etwas kaputt geht. Welche Hardware reparieren Sie? Wir reparieren PC aller Marken und Hersteller. Bei Note- und Netbooks, Tablets und Druckern übernehmen wir die Fehlerdiagnose und die Reparaturabwicklung für den Kunden. 3

4 BDS: Eine gute EDV-Betreuung ist gerade für Selbständige sehr wichtig. Welche PC- Fehler machen Selbständige und wie sind diese zu vermeiden? Es gibt drei grundsätzliche Fehler die gerade Inhaber kleiner Firmen unterhalb 25 Arbeitsplätze machen wenn es um Ihre Firmen-EDV geht. Erstens ist eine Datensicherung oft nicht oder nur unzureichend vorhanden. Zweitens ist die EDV Struktur oft ein Flickwerk hinter dem kein Konzept steht, sei es weil der Unternehmer selbst sich darüber keine Gedanken macht, oder weil er einfach die Kosten scheut für eine Person, die sich darüber Gedanken macht. Foto: KA Computer Ein weiterer Fehler der relativ häufig vorkommt ist, dass sich viele Unternehmer von einem Bekannten betreuen lassen, der mal so nebenbei hilft, wenn es um die EDV geht. Wenn dann Hilfe vom Fachmann gefordert ist, dauert es oft unnötig länger bis geholfen werden kann. Vermeiden lassen sich diese Fehler durch eine Betreuung über eine Fachfirma am besten von Beginn der Unternehmensgründung an. Das muss ja nicht unbedingt teuer sein. Später wird es verhältnismäßig teurer. Da viele EDV-Strukturen gewachsen sind ist irgendwann ein Punkt erreicht, an dem eine saubere Ist-Analyse durchgeführt werden sollte und anschließend Stück für Stück ein nachhaltiges Konzept umgesetzt werden sollte. BDS: Das Angebot für EDV Lösung ist groß und gerade für Laien manchmal unübersichtlich. Welche Hard-/Software braucht ein Selbständiger überhaupt? Ich würde sagen dass man folgendes unbedingt braucht. Eine vernünftige Software mit der man seine Arbeitsabläufe im Unternehmen abbildet, zum Beispiel die Kommunikation, die Kundenverwaltung, die Kundenpflege oder Rechnungen. Eine solide Hardwarebasis, die auf die Anforderung des Unternehmens abgestimmt ist und mit der es sich zügig und damit effizient arbeiten lässt. Wichtig ist außerdem eine regelmäßige und automatisierte Datensicherung. BDS: Die Computerbranche wandelt sich so schnell wie kaum eine andere Branche. Wie bleiben Sie up to date? Wir nutzen die Schulungsangebote der Unternehmen, deren Partner wir sind. Weiterhin gehört das Computer- Magazin c t zur Pflichtlektüre eines Technikers. Natürlich wird sich über neue Technologien zumeist via Internet informiert. Den Mittwochnachmittag nutzen wir zu internen Schulungen. BDS: 15 Jahre sind gerade in der Computerbranche eine lange Zeit. Wie hat sich die Branche in Ihren Augen in den letzten Jahren gewandelt? Die Anforderungen an die EDV Infrastruktur eines Unternehmens sind ganz klar gestiegen. In großen Unternehmen sind IP-basierende Videokonferenzen mittlerweile Standard. Selbst kleine Unternehmen müssen immer größere Datenmengen archivieren. Heimarbeitsplätze sind ein Trend, der vor 15 Jahren noch nicht aktuell war. Entsprechend muss die Netzwerkarchitektur eines Unternehmens an die Anforderungen angepasst werden. BDS: Sie sind Mitglied beim Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland. Was bringt Ihnen diese Mitgliedschaft? Ich schätze das Informationsangebot des BDS. Außerdem ist der BDS für mich die Interessenvertretung des Mittelstandes. BDS: Vielen Dank für das Interview. 4

5 Wichtige Termine Ihr Recht als Onlinekäufer Der Schnäppchenklick und seine Konsequenzen am 22. August 2012 um 19.00Uhr Werbekonzepte mit Ira Schreck am 29.August 2012 um 19.00Uhr BDS-Landesverbandstag am 08.September 2012 ab 10.00Uhr Rathaus Haßloch, Rathausplatz 1, Haßloch Strategisches Internetmarketing mit Sanjay Sauldie am 19. September Uhr Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung am 26. September 2012 um 19.00Uhr Social Media als Werbemittel mit Sanjay Sauldie am 04. Oktober 2012 um 19.00Uhr Verkehrsrecht Fahrzeugkauf, Knöllchen und Verhalten bei Unfällen am 24. Oktober 2012 um 19.00Uhr Kriminalisierter Mittelstand Wie Sie sich schützen können am 24. Oktober 2012 um 18.00Uhr Caritasverband Worms e.v., Kriemhildenstraße 6, Worms Seminar: Starten Sie Ihre eigene Social Media Kampagne mit Sanjay Sauldie am 27. Oktober 2012 von 14.00Uhr bis 17.30Uhr Global Internet Marketing Zentrum, Industriestraße 41A, Mannheim Ganztätiges Seminar: Google und Social Media mit Sanjay Sauldie am 03. November 2012 von 09.30Uhr bis 16.30Uhr Global Internet Marketing Zentrum, Industriestraße 41A, Mannheim Existenzgründung Erfolgreich in die Selbständigkeit am 28. November 2012 um 19.00Uhr Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage: Für die Anmeldung zu einer BDS-Veranstaltung wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Diese erreichen Sie telefonisch unter: 06321/ oder per an Impressum Redaktion: Tim Wiedemann und Daniel Zielke Layout: Tim Wiedemann Herausgeber: BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.v. 5

Newsletter Oktober 2/2012

Newsletter Oktober 2/2012 Newsletter Oktober 2/2012 Inhalt: Seite 1: Social Media für Selbständige Seite 2: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Seite 3: Jubiläum Raumausstattung Heinitz Seite 4: BDS Servicegesellschaft informiert:

Mehr

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Seite 1 von 10 Homepages speziell für kleine Betriebe Sie möchten gerne als Freiberufler, Selbständiger, kleiner

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

Im Internet Geld verdienen durch Affiliate

Im Internet Geld verdienen durch Affiliate Im Internet Geld verdienen durch Affiliate Dieser Ratgeber wurde vom Autor sehr sorgfältig geschrieben recherchiert und spiegelt eigen Erfahrungen wieder.dennoch kann weder Autor, Verlag noch Verkäufer

Mehr

Copyright 2009 www.twitter-report.de - Dirk Henningsen - Herausgeber www.onlineverdienst365.de

Copyright 2009 www.twitter-report.de - Dirk Henningsen - Herausgeber www.onlineverdienst365.de 1 2 SEO und Twitter SEO über Twitter, wie auch Sie Twitter zur Suchmaschinenoptimierung nutzen können Dieser Kurzreport von Dirk Henningsen zeigt Ihnen mit sofort anwendbaren Tipps, wie Sie Twitter für

Mehr

Internet Marketing im Handwerk für regional tätige Handwerksunternehmen

Internet Marketing im Handwerk für regional tätige Handwerksunternehmen Syncron Marketing Internet Marketing im Handwerk für regional tätige Handwerksunternehmen überreicht durch Michael Kaindl - 2011 - Syncron Marketing - Titelbild: Rainer Sturm, Pixelio Zusammenfassung und

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

»Kredite einfach vermitteln«5 Jahre. Noch einfacher. Noch besser.

»Kredite einfach vermitteln«5 Jahre. Noch einfacher. Noch besser. »Kredite einfach vermitteln«5 Jahre. Noch einfacher. Noch besser. www.procheck24.de Damit Ihre Kundenberatung noch einfacher wird +++ Kredit machbar? Anonymer Quick-Check und Ampel-Check geben schnelle

Mehr

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino //

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Arbeitgeber Luca Censi Der Direktor von IPT Ticino, den ich an einem Abendkurs für Personalführung kennen gelernt hatte, hat mich 2006 angefragt, ob ich bereit

Mehr

Checkliste zur Planung einer Webseite

Checkliste zur Planung einer Webseite Checkliste zur Planung einer Webseite Eine neue Webseite ist immer ein spannendes Unterfangen. Egal, ob es Ihre erste oder zehnte Webseite ist. Das Gefühl, wenn die Webseite endlich fertig und live im

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

Projekt P 09. Bankgeschäfte Informationen und Aktionen für Jugendliche. 13-18jährige Jugendliche, vor allem in Abschlussklassen

Projekt P 09. Bankgeschäfte Informationen und Aktionen für Jugendliche. 13-18jährige Jugendliche, vor allem in Abschlussklassen Der SCHULDENKOFFER VSE Pferdemarkt 5 45127 Essen Telefon: 0 201 / 82726-0 E-Mail: schuldenkoffer@schuldnerhilfe.de www.schuldenkoffer.de VSE die Schuldnerhilfe Verein Schuldnerhilfe Essen e.v. (VSE) Projekt

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Die Lösung für die Bauwirtschaft

Die Lösung für die Bauwirtschaft Die Lösung für den Maschinenbau Die Onlinelösung für Ihr nationales und internationales Vertriebs- und Projektmanagement Preiswert, weil schon angepasst auf Ihre Bedürfnisse ab 89 pro User im Monat. Schnell,

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte PC-Wartung Pflegen Sie Ihren PC mit Windows XP regelmässig, er wird es Ihnen mit Zuverlässigkeit danken. Zur regelmässigen Pflege gehören folgende Wartungsarbeiten: Kontrolle der Speicherkapazität und

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Aktuelles Thema: Starke Kundenbindung im Jugendmarkt

Aktuelles Thema: Starke Kundenbindung im Jugendmarkt Aktuelles Thema: Starke Kundenbindung im Jugendmarkt Kundenbindungsmanagement -Vorwort- Was die jungen Erwachsenen fordern... Kostenfreie Kontoführung ist für viele junge Kunden schon Standard geworden.

Mehr

Hallo liebe Leserinnen und Leser, Deutsche DoFollow Blogs Betreiber.

Hallo liebe Leserinnen und Leser, Deutsche DoFollow Blogs Betreiber. Hallo liebe Leserinnen und Leser, Deutsche DoFollow Blogs Betreiber. Hier habe ich eine komplette mir Bekannte DoFollow Blog liste zusammen für euch. http://you-big-blog.com/ http://dofollow.you-big-blog.com/

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Die Praxiswebseite. PRAXILUX Institut für Patientenzufriedenheit und Qualitätsmanagement. Juli 2013

Die Praxiswebseite. PRAXILUX Institut für Patientenzufriedenheit und Qualitätsmanagement. Juli 2013 Die Praxiswebseite Aufgaben der Webseite Die Praxis im Netz Suchmaschinenoptimierung Analyse Software Gesundheitsportale Online Marketing Online Pressearbeit Erstellung der Webseite 1 Aufgaben der Webseite

Mehr

Sprachrohr der Selbständigen in Berlin

Sprachrohr der Selbständigen in Berlin Newsletter 2/Januar 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 4: Seite 5: Seite 5: Handwerk: Ausbildungszahlen gehen deutlich zurück Sprachrohr der Selbständigen in Berlin BDS Neujahrsempfang am 12. Februar

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK!

IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK! R+F PROWEB IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK! ÜBER 88 % DER MENSCHEN IN DEUTSCHLAND ZWISCHEN 30 UND 59 JAHREN SIND ONLINE 65 % DIESER NUTZER SUCHEN BEI BEDARF IM INTERNET GEZIELT NACH HANDWERKERN

Mehr

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 18

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 18 S Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens Volume 18 Banken Privatkunden/Geschäftskunden. Die digitale Bank Fidor (www.fidor.de) richtet sich mit ihrem Angebot an Privat- und Geschäftskunden.

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen:

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Über dieses Buch In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Wenn es um Geldanlage geht, entwickeln sich sogenannte Experten in den Medien zu wahren Märchenerzählern. Die gleichen Zahlen werden

Mehr

Thema: Dispozinsen im Test

Thema: Dispozinsen im Test 10/2014 Thema: Dispozinsen im Test Kapitel Bilder Off-Text Kapitel 1: Tester Stiftung Sie bleiben hartnäckig, die Tester der Bewegung bei der Stiftung. Zum fünften Mal nehmen beim Dispozins Arbeit: Fährt

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient Imagebroschüre 2015 t n ie Na h h c a e g i lt z fi f e ö L e g n u s e ür f n U M K HERZLICH WILLKOMMEN Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit nehmen meine Imagebroschüre zu lesen. Sie erfahren hier mehr

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte Wartung Ihres Windows 7-PCs Pflegen Sie Ihren PC mit Windows 7 regelmässig, er wird es Ihnen mit Zuverlässigkeit danken. Zur regelmässigen Pflege gehören folgende Wartungsarbeiten: Kontrolle der Speicherkapazität

Mehr

Verkaufen ohne zu verkaufen

Verkaufen ohne zu verkaufen Verkaufen ohne zu verkaufen "Unser Problem wird nicht sein, dass günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern dass motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die

Mehr

Immobilienmaklerin. Micol Singarella. Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir?

Immobilienmaklerin. Micol Singarella. Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir? Immobilienmaklerin Micol Singarella Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir? Ich arbeite in Berlin als Immobilienmaklerin mit langjähriger Erfahrung,

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011 Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09. Österreicher als konservative Finanzmuffel 75% 2 Sparprodukte (insg.) 45% 19% Bausparen

Mehr

Neuer Service der Verbandsgemeinde Diez - Kommunales Immobilienportal. Sub-Report - Elektronische Ausschreibungen bei der Verbandsgemeinde Diez

Neuer Service der Verbandsgemeinde Diez - Kommunales Immobilienportal. Sub-Report - Elektronische Ausschreibungen bei der Verbandsgemeinde Diez Newsletter der Wirtschaftsförderung 2/2013 Inhalt Neuer Service der Verbandsgemeinde Diez - Kommunales Immobilienportal Sub-Report - Elektronische Ausschreibungen bei der Verbandsgemeinde Diez Noch Plätze

Mehr

Ich suche Mütter und Arbeitssuchende, die eine neue Karriere starten wollen!

Ich suche Mütter und Arbeitssuchende, die eine neue Karriere starten wollen! Ich suche Mütter und Arbeitssuchende, die eine neue Karriere starten wollen! 1 Vorwort: Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie man trotz Kindern erfolgreich werden kann? Ich habe mir in letzter

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer?

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Auch kleine Firmen und Selbstständige sollten optimal und bezahlbar vom Internet profitieren können. Ihre Homepage: modern & bezahlbar

Mehr

Ich verstehe mein Handwerk

Ich verstehe mein Handwerk Stefan Zink Ich verstehe mein Handwerk Komplizierte Zettelwirtschaft hat mich schon immer geärgert In unserem Handwerks betrieb, in dem ich als Glasermeister in leitender Funktion beschäftigt war, suchte

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Was ist Google Places? Seit 2009 betreibt Google mit Google Places ein eigenes Branchenbuch. Das Besondere an Google Places ist, dass

Mehr

Notfallmanagement für Dolmetscher und Übersetzer

Notfallmanagement für Dolmetscher und Übersetzer Ratgeber Roland Hoffmann Notfallmanagement für Dolmetscher und Übersetzer Anleitung zur Erstellung eines Notfallhandbuchs BDÜ Fachverlag Roland Hoffmann Notfallmanagement für Dolmetscher und Übersetzer

Mehr

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE...... Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE D: +49 (0)89-660 639 79-0 Ö: +43 (0)772-210 68 Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen Warum es sich

Mehr

Newsletter 2/April 2014

Newsletter 2/April 2014 Newsletter 2/April 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 2: Seite 4: Jetzt anmelden zum Tag der Selbständigen am 18. Mai Leistungsschau Lambrecht ein voller Erfolg BDS und Werbegemeinschaft VG Maikammer

Mehr

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Ein Angebot von Vianova-Company und Reschke-PR Oktober 2012 Alle reden von Social Media. Aber alle

Mehr

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ Abonnement-Lizenzen Warum hat sich Enfocus entschieden, Abonnement-Lizenzen anzubieten? Mit dem Release von Adobe Creative Cloud sind Abonnement-Lizenzen auf dem

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW In eine moderne Zukunft investieren Ihre Immobilie ist eine wertvolle Investition. Diese gilt es zu

Mehr

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite!

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Titel des Interviews Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage Unternehmen Andreas Korth

Mehr

Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache.

Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache. 1 Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache. Wo ist die Stadt-Bibliothek? Zur Stadt-Bibliothek gehören die Bibliothek für Erwachsene im Stadthaus N1 die Kinder-und Jugendbibliothek im Dalberghaus

Mehr

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition?

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? JA! Werde Empfehlungsgeber und baue dir dein Grundeinkommen monatlich steigend

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Newsletter 1/Januar 2014

Newsletter 1/Januar 2014 Newsletter 1/Januar 2014 Inhalt: Seite 1: Seite 2: Seite 3: Seite 3: Seite 3: Seite 4: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 6: Save the Date: Tag der Selbständigen am 18. Mai in Landau Viel vor im neuen Jahr

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN?

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? Es wird Zeit für Ihre Präsenz im Internet! KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? WIR KÖNNEN. WIEDEMANN Online-Welt Homepage Service Starke Leistungen Für ein starkes Gewerk Das Leistungsspektrum für das

Mehr

Die Psychologie des Bewertens

Die Psychologie des Bewertens Studiensteckbrief Methode Panel-Befragung im TFM Opinion- Pool sowie OnSite-Befragung im TFM Netzwerk Teilnehmer des TFM-Online-Panels bzw. Personen im TFM Netzwerk Grundgesamtheit Auswahlverfahren Einladung

Mehr

Reputations-Marketing

Reputations-Marketing Vortrag von Thema 1 Inhalt Die Macht der Autorität Vertrauen ist die Basis aller erfolgreichen Kundenbeziehungen Wie bauen Sie erfolgreich Vertrauen auf? Ehrlich mit dem Kunden umgehen, Zusagen einhalten

Mehr

Der nachhaltigere Anbieter sollte den Auftrag kriegen Interview mit Klaus-Peter Tiedtke, Direktor des Beschaffungsamtes des Bundes

Der nachhaltigere Anbieter sollte den Auftrag kriegen Interview mit Klaus-Peter Tiedtke, Direktor des Beschaffungsamtes des Bundes Der nachhaltigere Anbieter sollte den Auftrag kriegen Interview mit Klaus-Peter Tiedtke, Direktor des Beschaffungsamtes des Bundes Der öffentliche Einkaufskorb soll nach dem Willen der Bundesregierung

Mehr

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses:

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Optimierte Tipptopp Website Liebe Leserin Lieber Leser Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Mit Interesse lese ich Ihre Newsletter. Obwohl seit

Mehr

Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste

Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste Die Entscheidung, welche PR-Software die richtige ist, ist oft nicht so einfach wie man denkt. Diese Checkliste soll Ihnen dabei helfen, die richtigen Fragen

Mehr

ENTSCHEIDER LESEN FOCUS.

ENTSCHEIDER LESEN FOCUS. ENTSCHEIDER LESEN. ist ein Basismedium für die Kommunikation mit Top-Zielgruppen Das Nachrichtenmagazin überzeugt Entscheider mit Qualität, Innovationsfreude, konstruktiven Informationen und konkreten

Mehr

Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants

Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants www.tapdine.com Die Stammkunden-Philosophie Restaurants, Cafes und Wirte brauchen für Ihre Gäste ein optimales Kunden-Service, vor allem auch außerhalb

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

121WATT Online Marketing Seminare und Inhouse- Workshops

121WATT Online Marketing Seminare und Inhouse- Workshops 121WATT Online Marketing Seminar - Inhalt In unserem 2-Tages Online Marketing Seminar vermitteln wir Ihnen umsetzbares Knowhow zum Thema Online und Performance Marketing. Der Schwerpunkt liegt auf den

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT FINANZIELLE SICHERHEIT IST IM ERNSTFALL UNVERZICHTBAR Ein Todesfall verändert das Leben Ihrer Angehörigen nachhaltig. Wenn Sie frühzeitig vorsorgen,

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

DIGITAL. Die Vertrauensfrage

DIGITAL. Die Vertrauensfrage so. DIGITAL Datenskandale schüren das Misstrauen gegen Cloud Computing. Auf der CeBIT wollen Telekom, Microsoft und Co. deshalb für mehr Vertrauen in ihre Angebote werben ihr Geschäft hängt davon ab. Sicherheitsfirmen

Mehr

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag 10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag Jona Hölderle Wolterstraße 18 15366 Neuenhagen bei Berlin T +49 163 697 696 4 jona@pluralog.de www.pluralog.de Über Jona Jona Hölderle Freiberufler NPO-Online Marketing

Mehr

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio CONTENT MARKETING Aktiv in 11 Ländern Über 9.000 Blogs im Portfolio Content Marketing mit rankseller International GmbH rankseller ist Ihr effizienter Marktplatz für hochwertiges Content Marketing in manuell

Mehr

Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem

Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem Wie Sie eine erfolgreiche Partnerschaft mit einem Autor aufsetzen... der Ihre Produkte erstellt & somit eine der größten Hürden in Ihrem Onlinebusiness für immer eliminiert Warum sind 90 % aller Autoren

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Kurzübersicht. Für online-affine Menschen jeden Alters bietet Contracty eine einfache und

Kurzübersicht. Für online-affine Menschen jeden Alters bietet Contracty eine einfache und Kurzübersicht Für online-affine Menschen jeden Alters bietet Contracty eine einfache und Schnelle Lösung zur Verwaltung von Verträgen um Kosten und Termine stets im Überblick zu behalten. Mit Contracty

Mehr

Besuch der Wirtschaftsschule in Senden. Impulsreferat "Jugend im Netz" Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11. am 14. Mai 2012

Besuch der Wirtschaftsschule in Senden. Impulsreferat Jugend im Netz Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11. am 14. Mai 2012 Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Besuch der Wirtschaftsschule in Senden Impulsreferat "Jugend im Netz" Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11 am 14. Mai

Mehr

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G Suchmaschinenoptimierung C-M-M-K Anfragen bekommen, Kunden gewinnen, Umsatz generieren. Wo stehen Sie? Wo steht Ihre Konkurrenz? Erfolg Im Web Teil I Suchmaschinenoptimierung C - M - M - K Suchmaschinenoptimierung

Mehr