coop media Erscheinungsdatum Zusammenhang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "coop media Erscheinungsdatum Zusammenhang"

Transkript

1 coop media coop media Haas KG Wasserweg 17, 1140 Wien Pressespiegel Dr. Ursula Xell-Skreiner Stand Medium Erscheinungsdatum Zusammenhang Radio/TV +++ Radio/TV +++ Radio/TV +++ Radio/TV +++ Radio/TV +++ Radio/TV +++ ORF Gut beraten Österreich ORF Ö Journal Panorama Krone Hit Radio Nachrichten: Aufregung über Skandalrichterin Radio Wien Magazin: Recht im Alltag Radio Wien Magazin: Vermögensaufteilung Radio Wien Magazin: Ehegattenunterhalt Radio Wien Magazin: Ankündigung zur Scheidungsmesse Radio Wien Magazin: Einvernehmliche Scheidung Radio Wien Magazin: Lebensgemeinschaften ORF Winterzeit Radio Krone Hit Nachrichten Radio Antenne Wien Nachrichten Radio Wien Magazin: Rosenkrieg bei Toni Polster Radio Antenne Wien Heimliche Liebschaften... Radio Krone Hit Neue Waffen im Scheidungskrieg Print/Online +++ Print/Online +++ Print/Online +++ Print/Online +++ Print/Online +++ WirtschaftsBlatt Rechtsmarketing per Buch Der Standard Expertise Wohnrechtsnovelle Salzburger Nachrichten Juristisches Buch Scheidungsratgeber Trend Scheidung light - Promo Kronen Zeitung Wahlkampfnotizen, Gastinger Kurier Politik von innen Der Standard Expertise Immo-Recht gleichgeschl. Partn. Österreich Scheidung leicht gemacht / neuer Ratgeber

2 Der Standard Personenkomitee Gastinger derstandard.at Warten auf ein Angebot (Gastinger) Welser Rundschau Scheidung kompakt kurier.at Komitee für Gastinger Kurier Gastinger-Komitee Kurier Orangen-Krieg (Gastinger) Kurier Drum prüfe, wer sich nicht ewig bindet - Buchtipp maxima Scheidung light (2 Seiten) Immobilien Fokus Liebe passé, Wohnung ade? (2 Seiten) wirtschaftsblatt.at New Business Buchtipp Das Grüne Haus Gut drauf mit Evelyne Der Standard Expertise Aufteilung Immobilien im Scheidungsfall Die Presse Rechtspanorama Wohnrechtsnovelle 2006 derstandard.at Tipps für den Trennungsfall Wirtschaftsblatt biz talk Gesundheit Buchtipp Der Standard Expertise: Studenten-WGs derstandard.at Expertise: Falle Wohngemeinschaft Spaces Geld Service Tipps von der Scheidungsanwältin orf.at ö Buchtipp, Rechtsanwältin Beziehungsweise (ÖIF) Buchtipp Format Biz Talk Der Standard Expertise: Bauträger-Konkurs derstandard.at Expertise: Bauträger-Konkurs Wiener Zeitung Amtsblatt Kundmachung: Seidl Privatstiftung Wienerin WienerinVorteil Lebensgemeinschaft New Business Service für Unternehmer UGB Format Event der Woche Hochzeit derstandard.at Expertise: Checkliste für den Wohnungskauf Wienerin Leserbrief Österreich Wohlfühlen: Vor Gericht und... diestandard.at Interview diestandard.at Interview + 10 Punkte diestandard.at Interview: Obsorge... wienerzeitung.at Kinderbeistand, wenn keiner mehr beisteht derstandard.at Expertise: Gewichtige Einwände all4family.at Tipps für Scheidungswillige Seite 2

3 Österreich Scheidung: Ehevertrag regelt nicht alles derstandard.at Wirtschaft & Recht: Vorsicht Vorzug Der Standard Beilage Wirtschaft & Recht: Vorsicht Vorzug Österreich Service Wohnen: (Ange)trautes Heim derstandard.at Expertise: Vorsicht bei Kaufanboten frauinderwirtschaft.at Erfolgsmelange Vortrag: Frau und Mann in der... Fratz und Co Blinde Flecken im österreichischen Familienrecht Österreich Service Wohnen: (Alb-)Traumwohnung Österreich Styling: Best Dressed Leading Ladies frauinderwirtschaft.at Nachlese Erfolgsmelange: Frau und Mann ein... Österreich Ihre Frage an die Expertin Der Standard Expertise: Sommerzeit ist Baustellenzeit Format Österreichs beste Anwälte Immobilienfokus Immobilien für zwei Der Standard Expertise: Sie träumen von einem eigenen Haus... Wirtschaftsblatt Sachbücher sind optimale Marketinginstrumente Der Standard Expertise: Wozu eine Reise buchen,... Österreich Service Wohnen: Das Leid mit den Nachbarbäumen Der Standard Expertise: Vertrag bedeutet auch Vertrauen Österreich Neu: Ehe auf Zeit Madonna Lösung mit Ablaufdatum Medianet Ankündigung Radio Wiens Talk-Herbstoffensive Der Standard Expertise: Wenn wir keinen Grund kaufen können... Format Chrono Award 2007 Österreich Service Wohnen: Wohnen mit Tieren Der Standard Fokus Immobilien: Torschlusspanik... Madonna Top-Frauen: Shoppen und KIndern helfen Der Standard Buchtipp Österreich - Wien Leading Ladies Format biz talk: Best of: Die Zeitmesser Der Standard Fokus Immobilien: Ausweispflicht ORF-Nachlese Getrennte Wege Österreich Life&Day: Ladies first-nach in derkultdisco U4! Woman Woman erfüllt Ihre Herzenswünsche Madonna Madonna bat zur 27 Dresses -Premiere Der Standard Fokus Immobilien: Teure Makler New Business Schätze(n) unter m Hammer Seite 3

4 Medianet Zuhause sein in anderen Welten New Business Viva de France! Format Österreichs beste Anwälte Woman Rasche Scheidung per Mausklick Madonna Best Dressed Leading Ladies New Business Ein Feuerwerk junger Kunst Maxima Happy Together Österreichs Wirtschaft Themenabend in der Partner Bank Wien New Business Ehe es aus ist... New Business Klimt Next Generation Format Kraftfrühstück Die Presse Was tun, wenn sich Unternehmer scheiden lassen? Der Standard Scheidung von Unternehmern tut oft doppelt weh Wirtschaftsblatt Die Fallen bei der Scheidung von Unternehmer/innen Wiener Wirtschaft Getrennte Wege Wirtschaftsblatt Immo-News zum Frühstück New Business Ein echtes Grande Finale Wiener Zeitung Unternehmen im Scheidungskrieg Chefinfo Scheidung bei Unternehmern unternehmerin Scheidungsopfer Unternehmen Madonna deluxe Erfolgsvisionen: Mit dem Kopf in den Sternen Österreich Wer gewinnt die Polsterschlacht Madonna Ciao, Amore, ciao! Wirtschaftsblatt Kunst des Führens Wirtschaftsblatt A&P-Chefin Witt gründet Dienstleister-Plattform Woman Top-Ladies Madonna Leading Ladies Award 2009 Format Österreichs beste Anwälte Für mich Für mich -Experten Madonna Leading Ladies ganz groß in Mode Madonna Styling + Heiße Cotoure New Business Ein Finale furioso! Golf Revue Wings for Life fliegen übers Grün Vienna Deluxe Ladies Lunch Woman Leserinnen Echo: 380 Top-Frauen Format Buch über Trennungen kurier.at Terror-Vater erstattet Selbst-Anzeige Seite 4

5 derstandard.at Scheidungsanwältin kritisiert Umgang des Jugendamts mit Vätern Wiener Zeitung Patchwork und Homoehe: Zur Kenntnis genommen wienerzeitung.at Patchwork und Homoehe: Zur Kenntnis genommen News Bis dass der Richter euch scheiden wird... Maxima Geld regiert die Welt Kindes Unterhalt Format Österreichs beste Anwälte News Aufstand der Väter boerse-express.com Echte Superstars bei der A(u)ktion... Die Presse Gut vorbereitet in den Paarlauf Format Lohnt sich die Ehe wirklich? Wiener Zeitung print/online Getrennte Wege gehen Wienerin Ich pflege euch nicht! Seite 5

Die Lange Nacht der Roboter. Pressespiegel

Die Lange Nacht der Roboter. Pressespiegel Die Lange Nacht der Roboter Pressespiegel November 2011 1 Headline Ausgabe ErschDatum ORF-Informationsdirektion Fernsehen Aktuelle Reportage: Lange Nacht der Roboter Winterzeit, ORF2, 17:40 Uhr 30.11.2011

Mehr

Ulrike Marinoff. Die Österreichische Medienlandschaft mit Schwerpunkt Wien

Ulrike Marinoff. Die Österreichische Medienlandschaft mit Schwerpunkt Wien Ulrike Marinoff Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (PID) Bakk 2 SE Urban Public Communication Die Österreichische Medienlandschaft mit Schwerpunkt Wien Teil I 29. November Folie 1 Was ist das

Mehr

Inhalt. Einleitung 11. Das Getrenntleben 13. Die Scheidung 28. Streit um den Hausrat 40. Streit um die Wohnung 49

Inhalt. Einleitung 11. Das Getrenntleben 13. Die Scheidung 28. Streit um den Hausrat 40. Streit um die Wohnung 49 Inhalt Einleitung 11 Das Getrenntleben 13 Getrennt leben in der gemeinsamen Wohnung 14 Getrennt leben nach Auszug aus der Wohnung 20 Der Versöhnungsversuch 25 Die Scheidung 28 Welches Gericht ist zuständig?

Mehr

Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt

Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt Veröffentlichung der Media-Analyse 2014 Die größte Printstudie in Österreich die Media-Analyse hat die aktuellen Reichweitenzahlen der österreichischen

Mehr

Great Place to Work Mediendokumentation 2010

Great Place to Work Mediendokumentation 2010 Great Place to Work Mediendokumentation 2010 Partner Medienpartner Inhaltsübersicht WirtschaftsBlatt kompakt Österreichs Beste Arbeitgeber S. 5 DiePresse.com Great Place to Work: Die Besten unter sich

Mehr

9,7 % Tagesreichweite 860.000 Sonntagsleser 23,2 % Reichweite in Wien. Erfolgreich & reichweitenstark > Media-Analyse 08/09

9,7 % Tagesreichweite 860.000 Sonntagsleser 23,2 % Reichweite in Wien. Erfolgreich & reichweitenstark > Media-Analyse 08/09 Media-Analyse 08/09 Erfolgreich & reichweitenstark 9,7 % Tagesreichweite 860.000 Sonntagsleser 23,2 % Reichweite in Wien Quelle: Media-Analyse 08/09: Erhebungszeitraum Juli 2008 Juni 2009, Sample: 16.063

Mehr

TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA

TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA BERICHTE IN TAGESZEITUNGEN UND MAGAZINEN PRESSESPIEGEL - AUSZÜGE Grenzenlose Tierliebe zur Krankheits-Bekämpfung Österreich Tageszeitung 05-2015 Auflage: 563.280 Kurzbericht

Mehr

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg.

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Wien, September 2013 Iventa Media Services & Seite 1 Employer Iventa Employer Branding & Personalmarketing. Iventa Zielgruppen-Channels.

Mehr

14502/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

14502/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 14502/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 14502/AB XXIV. GP Eingelangt am 19.07.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Hilfe bei Scheidung und Trennung. Aus und Vorbei

Hilfe bei Scheidung und Trennung. Aus und Vorbei Hilfe bei Scheidung und Trennung Aus und Vorbei AUS UND VORBEI Hilfe bei Scheidung und Trennung Ruth Bohnenkamp LIEBE LESERINNEN UND LESER, Sie halten einen Trennungs- und Scheidungsratgeber in den Händen,

Mehr

JAHRESÜBERSICHT 2015

JAHRESÜBERSICHT 2015 JAHRESÜBERSICHT 2015 ET MEDIUM THEMENBEREICH JÄNNER Fr 16. 01. Die Presse/ WirtschaftsBlatt Magazin Fahrstil I (Vienna Autoshow) 15.12. 29.12. Fr 16. 01. Die Presse Magazin Schaufenster: Reise 15.12. 29.12.

Mehr

meinungsraum.at September 2013 Manstein Verlag Politik Meinung Medien

meinungsraum.at September 2013 Manstein Verlag Politik Meinung Medien meinungsraum.at September 2013 Manstein Verlag Politik Meinung Medien Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

STATUS QUO PRINT 4/2015 - FACTS UND INSIGHTS ZUM PRINTMARKT ÖSTERREICH

STATUS QUO PRINT 4/2015 - FACTS UND INSIGHTS ZUM PRINTMARKT ÖSTERREICH STATUS QUO PRINT 4/2015 - FACTS UND INSIGHTS ZUM PRINTMARKT ÖSTERREICH STATUS QUO PRINT & NACHRICHTEN NUTZUNG ÖSTERREICH Alle wichtigen Facts & Infos zur quantitativen und qualitativen Nutzung von Nachrichten

Mehr

Bis dass der Richter euch scheidet

Bis dass der Richter euch scheidet SCHEULEN RECHTSANWÄLTE Bis dass der Richter euch scheidet Ein kurzer Überblick über den Ablauf des Scheidungsverfahrens Ehepaare geben sich regelmäßig bei der Eheschließung das Versprechen, miteinander

Mehr

Mandant/Mandantin: Name: Anschrift: Telefon: Handy: E-Mail-Adresse: Staatsangehörigkeit: Beruf: monatliches Nettoeinkommen: Arbeitgeber:

Mandant/Mandantin: Name: Anschrift: Telefon: Handy: E-Mail-Adresse: Staatsangehörigkeit: Beruf: monatliches Nettoeinkommen: Arbeitgeber: Mandant/Mandantin: Name: Anschrift: Telefon: Handy: E-Mail-Adresse: Staatsangehörigkeit: Beruf: monatliches Nettoeinkommen: Arbeitgeber: Bankverbindung: Ehepartner/Ehepartnerin Name: Anschrift: Telefon:

Mehr

Fachbegriffe Familienrecht von A Z

Fachbegriffe Familienrecht von A Z Fachbegriffe Familienrecht von A Z Adoption: Eine Adoption (vom lateinischen adoptio) wird in Deutschland Annahme als Kind genannt, ist die rechtliche Begründung eines Eltern-Kind-Verhältnisses zwischen

Mehr

DIPL.-JUR. (UNIV.) KATHARINA DEKKER

DIPL.-JUR. (UNIV.) KATHARINA DEKKER Die wichtigsten Informationen zum Thema Scheidung Wann ist eine Scheidung möglich? Die wichtigste Voraussetzung für eine Scheidung ist das sog. Trennungsjahr, wenn beide Ehegatten die Scheidung beantragen

Mehr

Ehescheidungsformular

Ehescheidungsformular Fachanwalt für Familienrecht EHESCHEIDUNGSFORMULAR 1 Ehescheidungsformular Bevor Sie das Formular ausfüllen, legen Sie bitte Ihre Eheurkunde/Familienbuch und (falls vorhanden) den Ehevertrag und/oder die

Mehr

Welche Faktoren sollten Gegenstand einer genaueren Betrachtung sein?... 30

Welche Faktoren sollten Gegenstand einer genaueren Betrachtung sein?... 30 Verwendete Abkürzungen... 9 Vorwort zur zweiten Auflage.................................. 10 Vorwort zur ersten Auflage... 11 Kapitel 1: Einleitung... 13 1.1 Die Entscheidung... 14 1.2 Gut vorbereitet

Mehr

Ehescheidungsformular

Ehescheidungsformular Fachanwalt für Familienrecht EHESCHEIDUNGSFORMULAR 1 Ehescheidungsformular Bevor Sie das Formular ausfüllen, legen Sie bitte Ihre Eheurkunde/Familienbuch und (falls vorhanden) den Ehevertrag und/oder die

Mehr

Total glokal. Alles Quote oder was? Marktforschung (1) Reichweite(n), Marktanteil(e), Auflage(n), Visits, Page Impressions, Unique Clients

Total glokal. Alles Quote oder was? Marktforschung (1) Reichweite(n), Marktanteil(e), Auflage(n), Visits, Page Impressions, Unique Clients Total glokal Österreichs Medienlandschaft im Umbruch MARKETING CLUB KÄRNTEN PRESSECLUB CARINTHIA Klagenfurt 2008-04-28 Alles Quote oder was? Reichweite(n), Marktanteil(e), Auflage(n), Visits, Page Impressions,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Verwendete Abkürzungen... 12

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Verwendete Abkürzungen... 12 Vorwort...................................................................... 5 Verwendete Abkürzungen................................................... 12 1. Kapitel Einleitung..............................................................

Mehr

Mein Kind gehört auch zu mir

Mein Kind gehört auch zu mir Karin Jäckel Mein Kind gehört auch zu mir Handbuch für Väter nach der Trennung Taschenbuch 1. Bestandsaufnahme 11 Lassen Sie Revue passieren, was geschehen ist 13 Erstellen Sie eine persönliche Soll- und

Mehr

Vorwort des Herausgebers... 7. A. Was ist ein Ehevertrag?... 8

Vorwort des Herausgebers... 7. A. Was ist ein Ehevertrag?... 8 Inhaltsverzeichnis Inhalt Vorwort des Herausgebers... 7 A. Was ist ein Ehevertrag?... 8 B. Regelungen zum gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft... 9 I. Sinn und Zweck der Zugewinngemeinschaft...

Mehr

Konstanzer. für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern. www.konstanzer-praxis.de. Faire Eltern starke Kinder

Konstanzer. für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern. www.konstanzer-praxis.de. Faire Eltern starke Kinder für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern Faire Eltern starke Kinder Einführung KONSTANZER PRAXIS WAS IST DAS? Bei einer Trennung oder Scheidung gehen Sie als Paar auseinander. Als Eltern jedoch tragen

Mehr

Scheidungsformular. 1. Personalien der Ehefrau. 2. Personalien des Ehemanns. ggf. Geburtsname. Name, Vorname (den Rufnamen bei mehreren Vornamen bitte

Scheidungsformular. 1. Personalien der Ehefrau. 2. Personalien des Ehemanns. ggf. Geburtsname. Name, Vorname (den Rufnamen bei mehreren Vornamen bitte Scheidungsformular Bitte füllen Sie das Formular vollständig und sorgfältig aus. Es dient der Erstellung Ihres Scheidungsantrages und wird nicht an das Gericht versendet. Beachten Sie, dass ich alle hier

Mehr

Formular zur Vorbereitung einer Scheidung

Formular zur Vorbereitung einer Scheidung Formular zur Vorbereitung einer Scheidung Falls Sie einfach nur die Scheidung einreichen wollen, können Sie sich und uns die Arbeit erleichtern und das anliegende Formular ausfüllen und mit zum Termin

Mehr

GMX.AT REPORTING ÖWA PLUS 2015-II. Das beliebteste Kommunikations- und Service- Portal in Österreich

GMX.AT REPORTING ÖWA PLUS 2015-II. Das beliebteste Kommunikations- und Service- Portal in Österreich GMX.AT REPORTING ÖWA PLUS 2015-II Das beliebteste Kommunikations- und Service- Portal in Österreich Key Facts ÖWA Plus 2015-II GMX.at ist das beliebteste Kommunikations- und Service-Portal in Österreich

Mehr

Ehescheidungsformular

Ehescheidungsformular Ehescheidungsformular 1. Welcher Ehegatte will mir den Auftrag erteilen, den Scheidungsantrag zu stellen? Auch wenn beide Eheleute geschieden werden möchten, muss einer von beiden als Antragsteller auftreten.

Mehr

Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen

Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen Bitte füllen Sie dieses Formular online aus und senden Sie uns dieses unter Verwendung des entsprechenden Buttons vorab per E-Mail. Anschließend sollten Sie das

Mehr

WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider.

WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider. WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider. Zahlen und Fakten 2015 Digital Klare Fakten. Klare Entscheidung. WirtschaftsBlatt Digital Österreichs führendes Wirtschaftsportal verfügbar

Mehr

Auftragsnr.: »Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: *0 /*300

Auftragsnr.: »Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: *0 /*300 PRESSESPIEGEL 18.02.2016 Kruste und Krume 2016 Auftragsnr.: 10071»OBSERVER«GmbH»Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: +43 1 213 22 *0 /*300»Email: service@observer.at Web: / www.talkwalker.at

Mehr

Rechtsanwältin Birgit Berger

Rechtsanwältin Birgit Berger Rechtsanwältin Birgit Berger Die Beratung in familienrechtlichen Angelegenheiten Die familienrechtliche Beratung umfasst alle mit einer Trennung oder Scheidung zusammenhängenden Bereiche, wie z.b. den

Mehr

Informationen zum Ehevertrag

Informationen zum Ehevertrag Informationen zum Ehevertrag Fast ein Drittel aller Ehen scheitern. Immer mehr Eheleute schließen daher vor oder auch während der Ehe einen Ehevertrag, um im Falle einer Scheidung bösen Überraschungen

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht. Scheidung

Fachanwältin für Familienrecht. Scheidung Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht bei einer Scheidung Scheidungsantrag Der Scheidungsantrag kann nur durch einen Rechtsanwalt beim Familiengericht eingereicht werden. Voraussetzung

Mehr

Vorbemerkung Scheidung online

Vorbemerkung Scheidung online Vorbemerkung Scheidung online Mit diesem Service bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dass Sie ohne Anfahrt zum Anwalt und ohne Wartezeiten den Auftrag zur Einleitung eines Scheidungsverfahrens bequem von

Mehr

I. Was sind Patchwork-Familien? Lesen Sie die folgende Definition.

I. Was sind Patchwork-Familien? Lesen Sie die folgende Definition. Video: Patchwork-Familien Thema: Rechtliche Situation der Patchwork-Familien I. Was sind Patchwork-Familien? Lesen Sie die folgende Definition. Als Patchworkfamilie wird eine Familie bezeichnet, bei der

Mehr

petra polk Kontakte sind ihre Leidenschaft

petra polk Kontakte sind ihre Leidenschaft Kontakte sind ihre Leidenschaft Die Kontakte von heute sind unser Business von morgen Kurzprofil Petra Polk ist Keynote Speakerin Rednerin Netzwerkexpertin für virtuelle und persönliche Kontakte Impulsgeberin

Mehr

Abbildung 2. Beschreiben Sie die drei Logos. Für welche Medien stehen Ihrer Meinung nach diese Logos?

Abbildung 2. Beschreiben Sie die drei Logos. Für welche Medien stehen Ihrer Meinung nach diese Logos? Kapitel 11 Medien - 1 - Kapitel 11 Medien 11.1 Einstieg ins Thema Das kleine Land Österreich verfügt über eine große und vielfältige Medienlandschaft. Beim Fernsehen ist der deutsche Markt sehr prominent

Mehr

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandant: Vorname, Name ggf. Geburtsname Anschrift Erreichbarkeit: Telefon (privat/geschäftlich) Fax e-mail Geburtstag und Geburtsort Staatsangehörigkeit Konfession

Mehr

Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Rechtsanwalt Dr. Rudolf Wansleben 05252 932410 01715268794

Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Rechtsanwalt Dr. Rudolf Wansleben 05252 932410 01715268794 Scheidungsunterlagen für Seite 1 von 7 Ihr Ehescheidungsformular als PDF - Dokument: I. Personendaten 1. Welcher Ehegatte will den Scheidungsantrag stellen? (auch wenn beide Eheleute geschieden werden

Mehr

9374/AB XXIV. GP. An die Präsidentin des Nationalrats Mag Barbara PRAMMER Parlament 1017 W i e n GZ: BKA-353.290/0105-I/4/2011 Wien, am.

9374/AB XXIV. GP. An die Präsidentin des Nationalrats Mag Barbara PRAMMER Parlament 1017 W i e n GZ: BKA-353.290/0105-I/4/2011 Wien, am. 9374/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 9374/AB XXIV. GP Eingelangt am 16.12.2011 BM für Frauen und öffentlichen Dienst Anfragebeantwortung An die Präsidentin des

Mehr

15. Oktober 2015. Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at

15. Oktober 2015. Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at 15. Oktober 2015 Verein ARGE Media-Analysen Riemergasse 11/3/11 1010 Wien ma@media-analyse.at Am 15. Oktober 2015 stellt die Media-Analyse wie gewohnt mit diesem rollierenden Jahres-Bericht - insbesondere

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. I. Außereheliche Lebensgemeinschaft 1. II. Verlöbnis 21. III. Ehe 27. Abkürzungsverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis VII. I. Außereheliche Lebensgemeinschaft 1. II. Verlöbnis 21. III. Ehe 27. Abkürzungsverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XIII I. Außereheliche Lebensgemeinschaft 1 A. Allgemeines... 1 B. Definition der außerehelichen Lebensgemeinschaft... 3 C. Zu den einzelnen Kriterien... 4 1. Eheähnlichkeit...

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

International Design Festival Berlin 2015. Aussteller - Facts & Figures

International Design Festival Berlin 2015. Aussteller - Facts & Figures International Design Festival Berlin 2015 Aussteller - Facts & Figures Über das Festival DMY ist eine internationale Plattform für zeitgenössisches Design, im Jahr 2003 gegründet durch einen Kreis führender

Mehr

Infotainland. Der Quotenwahn. Die Studienfülle. Reichweite(n) Marktanteil KaSat-Haushalte Auflage(n) Visits Page Impressions Unique Clients

Infotainland. Der Quotenwahn. Die Studienfülle. Reichweite(n) Marktanteil KaSat-Haushalte Auflage(n) Visits Page Impressions Unique Clients Infotainland Die Medienlandschaft nach der MA 2007 MARKETING CLUB SALZBURG BAWAG Top 7 Salzburg 2008-04-29 Der Quotenwahn Reichweite(n) Marktanteil KaSat-Haushalte Auflage(n) Visits Page Impressions Unique

Mehr

Eisenbacher-Medienbeobachtung

Eisenbacher-Medienbeobachtung Eisenbacher-Medienbeobachtung 13.1.2014 Eisenbacher-Medienbeobachtung Inhaltsverzeichnis Neue Arbeitsplätze NÖN vom 13.01.2014 (33) ORF: Deutscher Pelletskonzern kauft oö. Firmen orf.at vom 13.01.2014

Mehr

EHESCHEIDUNGSFORMULAR

EHESCHEIDUNGSFORMULAR EHESCHEIDUNGSFORMULAR Wichtige Hinweise! Bevor Sie das Formular ausfüllen, legen Sie bitte Ihre Eheurkunde/ Familienbuch und die Geburtsurkunden der minderjährigen Kinder und (falls vorhanden) den Ehevertrag

Mehr

Familienrecht: Aufnahmebogen

Familienrecht: Aufnahmebogen Familienrecht: Aufnahmebogen bitte zusätzlich zum Mandantenbogen ausfüllen Personendaten Ehefrau Ehemann Name, Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift monatl. Nettoverdienst

Mehr

VORWORT... 9 I TRENNUNG UND SCHEIDUNG... 11

VORWORT... 9 I TRENNUNG UND SCHEIDUNG... 11 Inhalt VORWORT... 9 I TRENNUNG UND SCHEIDUNG... 11 1. TRENNUNG... 11 1.1. Getrenntleben in der gemeinsamen Ehewohnung... 12 1.2. Auszug... 13 1.3. Zuweisung der Ehewohnung zur alleinigen Nutzung nach Trennung

Mehr

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet?

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet? 4 Inhalt Einführung 9 Wie werde ich wieder Single? 11 Wir können nicht mehr zusammen leben was ist zu tun? 11 Was sind die Voraussetzungen für eine Scheidung? 12 Kann eine einvernehmliche Scheidung funktionieren?

Mehr

Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht?

Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht? Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht? Vortragsreihe Genug vorgesorgt? Was Frauen über ihre Pension wissen sollten. Statistische Daten: Zahl der Lebensgemeinschaften

Mehr

Familien- und Erbrecht

Familien- und Erbrecht Familien- und Erbrecht Vom Ehevertrag über Scheidungsprozess bis zu komplexen Erbrechtsfragen mit unserer persönlichen und fundierten Beratung sind Sie immer einen Zug voraus Wo die linke Hand weiß, was

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

Checkliste für getrennt lebende Eltern

Checkliste für getrennt lebende Eltern Checkliste für getrennt lebende Eltern Wege zu einer neuen Form der Elternschaft Institut für Familienfragen Verleger: Institut für Familienfragen Leiterin Ingrid Mursic Mariatroster Straße 41 8043 Graz

Mehr

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 In % SMARTPHONENUTZUNG NIMMT STARK ZU 70 60 50 40 30 20 60 50 50 40 2011 2012 10 0 Smartphoner Handy Handy als Werbekanal hat durch

Mehr

Woran Sie bei der Scheidung auch denken sollten

Woran Sie bei der Scheidung auch denken sollten Woran Sie bei der Scheidung auch denken sollten Aufenthalt in Österreich Personen, welche ihr Aufenthaltsrecht in Österreich von der Ehegattin bzw. dem Ehegatten ableiten, sollten im Zuge der Scheidung

Mehr

Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht?

Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht? Welchen Unterschied macht es für die Pension, verheiratet zu sein oder nicht? Referentin: Dr. in Andrea Jobst-Hausleithner Unterhaltsrecht Versorgungs- und Pensionsausgleich? (Pensions-)Absicherung im

Mehr

Scheidungsformular. 1. Personendaten. 1.1 Welcher Ehepartner stellt den Scheidungsantrag?

Scheidungsformular. 1. Personendaten. 1.1 Welcher Ehepartner stellt den Scheidungsantrag? Scheidungsformular 1. Personendaten 1.1 Welcher Ehepartner stellt den Scheidungsantrag? Einer der Eheleute muss "Antragsteller" des Scheidungsantrags sein. Welcher Ehepartner den Antrag stellt, ist in

Mehr

Vertiefung im Internationalen Privatrecht. Internationales Familienrecht 5 Ehescheidung

Vertiefung im Internationalen Privatrecht. Internationales Familienrecht 5 Ehescheidung Vertiefung im Internationalen Privatrecht Internationales Familienrecht 5 Ehescheidung Vorbemerkungen 2 Vorlesungsüberblick 1. Wiederholung Grundlagen des IPR 2. Eheschließung 3. Allgemeine Ehewirkung

Mehr

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Corinna Stiehl Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht 05.12.2014 Nikolausseminar 2014 1 Teil 1 die Immobilie in der Scheidung Ausgangsfall Rechtliche

Mehr

Radio-PR. Ihre Themen im Radio

Radio-PR. Ihre Themen im Radio Radio-PR Ihre Themen im Radio Für einen PR-Verantwortlichen spielen die klassischen Medien eine große Rolle. Auch Social Media hat daran nichts geändert. TV, Radio, Print und Online bieten nach wie vor

Mehr

Medien- und Krisen PR -TRAININGS

Medien- und Krisen PR -TRAININGS Medien- und Krisen PR -TRAININGS MEDIENTRAINING Glaubwürdigkeit ist das berste Ziel in der Unternehmenskmmunikatin. Öffentlichkeitsarbeit wird für Unternehmen immer wichtiger. Public Relatins sind heute

Mehr

Inhaltsverzeichnis Erster Teil Verträge zwischen (künftigen) Ehegatten

Inhaltsverzeichnis Erster Teil Verträge zwischen (künftigen) Ehegatten Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 I. Einleitung... 21 A. Regelung des Eheverhältnisses... 21 1. Allgemeines... 21 2. Vorwegregelungen in einem Ehevertrag... 21 B. Nichteheliche Lebensgemeinschaft...

Mehr

Pressespiegel 2011. Thema: Mieterhöhung nach Modernisierung (energetisch etc.) Thema: Mietspiegel. Zeitung/Internet. Radio/TV.

Pressespiegel 2011. Thema: Mieterhöhung nach Modernisierung (energetisch etc.) Thema: Mietspiegel. Zeitung/Internet. Radio/TV. Pressespiegel 2011 Thema: Mieterhöhung nach Modernisierung (energetisch etc.) Auf Kosten der Mieter FR, Frankfurt, 24.05.2011 Der Kampf um Gallien FR, Frankfurt, 31.05.2011 Studie des VDW zu Investitionen

Mehr

Was Sie über das Eherecht wissen sollten

Was Sie über das Eherecht wissen sollten Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen Was Sie über das Eherecht wissen sollten www.justiz.nrw.de Auch wenn der Himmel voller Geigen hängt, sollte man wissen, welche Regelungen das Gesetz für

Mehr

Entscheidend tragen dazu bei die kleinen und 70378 Stuttgart

Entscheidend tragen dazu bei die kleinen und 70378 Stuttgart Region Stuttgart: Hervorgegangen ist die business on.de GmbH aus dem UPE Verlag (u.a. IHK Magazine) in Köln. Mittlerweile ist dieses Online Medium bereits in mehreren Regionen in Deutschland als regionale

Mehr

Familienrecht / Ehegattenunterhalt vor und nach der Scheidung

Familienrecht / Ehegattenunterhalt vor und nach der Scheidung An Martin J. Haas Rechtsanwälte Fuggerstraße 14 Absender: 86830 Schwabmünchen Vorname und Name Anschrift / PLZ Ort per Mail (info@kanzlei-has.de) Telefonnummer per FAX 08232 809 2525 Sehr geehrte Damen

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

Trennung, Scheidung, Unterhalt - für Frauen

Trennung, Scheidung, Unterhalt - für Frauen Haufe Ratgeber plus Trennung, Scheidung, Unterhalt - für Frauen Bearbeitet von Barbara Schramm 1. Auflage 2009. Buch. 237 S. Paperback ISBN 978 3 448 08317 0 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden 1. Gefährliche Schenkungen Kriselt es in einer Ehe und ist eine Scheidung absehbar, versuchen Eheleute gerne ihr Vermögen durch Zuwendungen an Dritte zu verkleinern.

Mehr

"Obsorge ist immer das Thema Nummer Eins" Rechtsanwältin Ursula Xell Skreiner im diestandard.at Interview über Scheidung, Macht und Vermögensteilung

Obsorge ist immer das Thema Nummer Eins Rechtsanwältin Ursula Xell Skreiner im diestandard.at Interview über Scheidung, Macht und Vermögensteilung diestandard.at Alltag 13. Februar 2007 07:00 "Obsorge ist immer das Thema Nummer Eins" Rechtsanwältin Ursula Xell Skreiner im diestandard.at Interview über Scheidung, Macht und Vermögensteilung Suchen

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Österreichische Auflagenkontrolle

Österreichische Auflagenkontrolle Auflagenliste 1. Halbjahr 2015 Herausgegeben vom Verein Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern/ (ÖAK) A-1010 Wien, Köllnerhofgasse 2/8 Tel.: 01/ 512 88 66 Fax: 01/ 512 88 66 DW

Mehr

Seite: 1/1. www.observer.at

Seite: 1/1. www.observer.at zählt als: 5 Clips, erschienen in: Steiermark und Kärnten gesamt (Weiz, Ennstal, Graz, Leoben, Murtal, Mürztal, Süd-, Südwest-, Südost, - Ost-, Weststmk -- Klagenfurt, Lavanttal, St. Veit, Oberkärnten,

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Winter Intensiv am Arlberg AG Familienrecht und AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 30 Stunden; 25.02.2012-03.03.2012 Der neue Versorgungsausgleich aus anwaltlicher Sicht AG Familienrecht

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung.

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung. Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung. Vor dem Gesetz sind alle gleich?... 7 Abkürzungen... 9 1 Die Trennung...11 2 Die

Mehr

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht

Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandantenaufnahmebogen Familienrecht Mandant: Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname Erreichbarkeit: Telefon (Zuhause/Büro), ggf. Fax, E-Mail- Anschluss (wenn Sie Ihre E-Mails regelmäßig abrufen)

Mehr

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Vorwort... 5 Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Getrenntleben was bedeutet das?... 14 Ich will mich von meinem Partner trennen auf was muss ich achten?... 16 Welche rechtlichen Folgen hat

Mehr

Präsent sein in Medien. Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen

Präsent sein in Medien. Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen Präsent sein in Medien Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen 2001 freier Journalist, Online 2004 Kleine Zeitung, Graz 2008 Die Presse, Wien 2009 WOCHE, Graz Zur Person:

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

PRESSECLIPPINGS (2005 - heute)

PRESSECLIPPINGS (2005 - heute) PRESSECLIPPINGS (2005 - heute) Inhalt Übersicht Medien 2009 2008 2007 2006 2005 Seite 3 Seite 5 Seite 19 Seite 33 Seite 42 Seite 55 Seite 2 Übersicht Medien Medium Datum Inhalt FOCUS Nachrichtenmagazin

Mehr

Vorwort... Inhaltsverzeichnis...

Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Inhaltsübersicht Vorwort... Inhaltsverzeichnis... V XI 1. Kapitel Das Getrenntleben von Ehegatten... 1 2. Kapitel Die Scheidung... 17 3. Kapitel Ehewohnung und Haushaltsgegenstände... 35 4. Kapitel Trennung,

Mehr

ist gut! Viele Kunden kennen 7tm. Wir bringen sie zu Euch!

ist gut! Viele Kunden kennen 7tm. Wir bringen sie zu Euch! Viele Kunden kennen 7tm. Wir bringen sie zu Euch! 7tm ist gut für verspielte, abenteuerliche Konsumenten. Die vielen kleinen, innovativen Orte, die wir promoten vermitteln das Gefühl eine besondere Erfahrung

Mehr

Clippingmappe Green Rocket GmbH. Oktober 2015. Artikel insgesamt: 14

Clippingmappe Green Rocket GmbH. Oktober 2015. Artikel insgesamt: 14 Clippingmappe Green Rocket GmbH Oktober 2015 Artikel insgesamt: 14 Medium Thema Datum Auflage Börse Express PA: Holis Market, PA: Tyroler Glückspilze 1. Oktober 2015 - Makler Intern Erklärung Crowdfunding

Mehr

Sonderthemen 2015: Bauen und Wohnen

Sonderthemen 2015: Bauen und Wohnen 14.01.15 Heilbronner Stimme 5 Tage vorher Immobilien/Fertighäuser/Schlüsselfertig Bauen 17.01.15 Offenbach-Post 14.01. Baumesse Offenbach 19.01.15 Der Neue Tag 12.01. Ökologischer Hausbau 20.01.15 Kieler

Mehr

Der Ehevertrag. Vereinbarungen zwischen Ehegatten und Lebenspartnern. von. Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner.

Der Ehevertrag. Vereinbarungen zwischen Ehegatten und Lebenspartnern. von. Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner. Der Ehevertrag Vereinbarungen zwischen Ehegatten und Lebenspartnern von Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner mit Beiträgen von Dr. Thomas Bauer MMag. Dr. Oliver Ginthör, StB Dr. Norbert Marschall 3.,

Mehr

Trennung und Scheidung ist eine der größten Lebenskrisen und mit erheblichen psychischen Belastungen verbunden.

Trennung und Scheidung ist eine der größten Lebenskrisen und mit erheblichen psychischen Belastungen verbunden. Liebe Leser, wenn Sie mein E-Book lesen, befinden Sie sich vor oder in der Phase der Trennung von Ihrem Partner. Vielleicht haben Sie diese Phase auch bereits hinter sich und wollen wissen, wie das Scheidungsverfahren

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 10 UF 162/07 Brandenburgisches Oberlandesgericht 2 F 990/06 Amtsgericht Strausberg Anlage zum Protokoll vom 22. Januar 08 Verkündet am 22. Januar 2008 als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Brandenburgisches

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

So sammeln auch Sie Punkte :

So sammeln auch Sie Punkte : Diese Firmen akzeptieren Ihre American Express-Karte Sammeln Sie ab sofort wertvolle Punkte, indem Sie Ihre Zahlungen vom American Express Konto abbuchen lassen. So einfach werden Sie für jede Ihrer Zahlungen

Mehr

Stellungnahme. Deutscher Juristinnenbund e.v. Vereinigung der Juristinnen, Volkswirtinnen und Betriebswirtinnen

Stellungnahme. Deutscher Juristinnenbund e.v. Vereinigung der Juristinnen, Volkswirtinnen und Betriebswirtinnen Deutscher Juristinnenbund e.v. Vereinigung der Juristinnen, Volkswirtinnen und Betriebswirtinnen Geschäftsstelle / Office: Anklamer Straße 38 D-10115 Berlin fon: ++49 (0)30 443270-0 fax: ++49 (0)30 443270-22

Mehr

Wirtschaftskooperation ÖLZ Ganzjahrespromotion 2013. Feiern Sie mit uns 75 Jahre ÖLZ

Wirtschaftskooperation ÖLZ Ganzjahrespromotion 2013. Feiern Sie mit uns 75 Jahre ÖLZ Wirtschaftskooperation ÖLZ Ganzjahrespromotion 2013 Feiern Sie mit uns 75 Jahre ÖLZ Österreich Werbung Wirtschaftspartnerschaften Romana.Hofstaetter@austria.info Wirtschaftskooperation ÖLZ Seit 1938 stellt

Mehr

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR move your brand Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR Mag. Eva Mandl Geschäftsführung Himmelhoch studierte Kommunikationswissenschaft und Ethnologie in Wien. Sie

Mehr

Mandantenfragebogen. Ort Datum. Der Mandant. Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen

Mandantenfragebogen. Ort Datum. Der Mandant. Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen Mandantenfragebogen Ort Datum Der Mandant Vorname, Name und Anschrift, ggf. Geburtsname, frühere Namen Erreichbarkeit: Telefon (Zuhause/Büro), ggf. Fax, E-Mail- Anschluss (wenn Sie Ihre E-Mails regelmäßig

Mehr

Senta Ziegler. Der Medien-Knigge. Neue Wege zu erfolgreicher Pressearbeit mit Print, Funk, Fernsehen und Internet

Senta Ziegler. Der Medien-Knigge. Neue Wege zu erfolgreicher Pressearbeit mit Print, Funk, Fernsehen und Internet Senta Ziegler Der Medien-Knigge Neue Wege zu erfolgreicher Pressearbeit mit Print, Funk, Fernsehen und Internet Mit aktuellem Medienrecht Österreich und Deutschland Signum Inhalt Vorwort: Medienkompetenz

Mehr

Geld-Checkliste Scheidung

Geld-Checkliste Scheidung Geld-Checkliste Scheidung Die entscheidenden Schritte - Richtig handeln im Trennungsjahr von Finn Zwißler 9., aktualisierte Auflage Geld-Checkliste Scheidung Zwißler schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Tipps für eine faire Scheidung

Tipps für eine faire Scheidung Was mit der Hochzeit romantisch beginnt, kann Jahre später in einem erbitterten Rosenkrieg enden. Gibt es keinen Ehevertrag, wird oft um jede banale Kleinigkeit gestritten. Wer bekommt was? Wie wird der

Mehr