Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg. Programm

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg. Programm"

Transkript

1 Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg Programm 09:00 Uhr Einlassbeginn St. Michaelis ca. 10:00 Uhr Zusammentreffen der Familie mit den Verfassungsorganen des Bundes, der Präsidentin der Bürgerschaft, dem Ersten Bürgermeister, Dr. Kissinger und Hauptpastor Röder bis 10:15 Uhr Einnehmen der Plätze 10:20 Uhr Glockengeläut 10:25 Uhr Der Präsident des Deutschen Bundestages, die Bundeskanzlerin, der Präsident des Bundesrates, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, die Präsidentin der Bürgerschaft und der Erste Bürgermeister begeben sich zu ihren Plätzen 10:27 Uhr Der Bundespräsident und Frau Schadt nehmen gemeinsam mit der Familie ihre Plätze ein 10:30 Uhr Staatsakt in der Hauptkirche St. Michaelis - Beginn des kirchlichen Teils - Musik Johann-Sebastian Bach ( ) Praeludium e-moll BWV 533 Begrüßung Psalm 90, Lesung Musik Johann-Sebastian Bach ( ) Der Geist hilft unser Schwachheit auf BWV 226 Predigt - 1 -

2 Lied Abschiedsworte Gebet Gebet Volkslied Segen Abendlied (M. Claudius/ J.A.P. Schulz) Gelassenheitsgebet (Serenity Prayer) Vaterunser Mien Jehann Gitarre und Gesang Jochen Wiegand ca. 11:00 Uhr - Beginn des staatlichen Teils - 11:00 Uhr Johann Pachelbel ( ) Kanon D-Dur 11:03 Uhr Ansprache Olaf Scholz Erster Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg 11:18 Uhr Johann Pachelbel ( ) Gigue D-Dur 11:20 Uhr Ansprache Dr. Henry Kissinger Ehem. Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika 11:30 Uhr Johann Sebastian Bach ( ) Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV Satz: Allegro 11:40 Uhr Ansprache Dr. Angela Merkel Bundeskanzlerin 11:55 Uhr Johann Sebastian Bach ( ) Ouvertüre (Orchestersuite) Nr. 3 D-Dur BWV Satz: Air Nationalhymne 12:00 Uhr Ende des Staatsaktes Die Hamburger Kranz- und Sargträger ziehen durch den Mittelgang auf Die Anwesenden erheben sich von ihren Plätzen Der Kranz der Familie und der Sarg werden aufgenommen und durch den Mittelgang getragen Das Portal 8 wird geöffnet - 2 -

3 Den Kranzträgern und dem Sarg folgen zunächst der Bundespräsident mit der Tochter, gefolgt von den engsten Familienangehörigen, höchste staatliche Repräsentanten, ausländische Staatsgäste und weitere Trauergäste Der Trauerkondukt bewegt sich zum Portal 8 und verlässt die Hauptkirche Der Kranz der Familie wird zum Kranzwagen auf der Ludwig-Erhard-Straße gebracht Der Sarg wird über den Kirchvorplatz bis zum Gehweg der Ludwig-Erhard- Straße getragen und gegenüber der Ehrenformation auf Höhe der Truppenfahne auf einem Katafalk abgesetzt Die Hamburger Kranz- und Sargträger ziehen in Richtung Rödingsmarkt ab Die Trauergemeinde verbleibt auf dem Kirchvorplatz anschl. Großes militärisches Ehrengeleit Acht Offiziere des Wachbataillons nehmen als Sargträger die vorgesehenen Plätze neben dem Katafalk ein Die Truppenfahne wird gesenkt Das Stabsmusikkorps spielt den Trauerchoral Jesu meine Zuversicht und im Anschluss die Nationalhymne Die Offiziere nehmen den Sarg auf und tragen ihn an der Ehrenformation der Bundeswehr vorbei zum Sargwagen; das Stabsmusikkorps spielt dabei den Trauermarsch aus dem Oratorium Saul von Georg Friedrich Händel Der Sarg wird in den Sargwagen eingesetzt Die Sargträger nehmen die vorgesehenen Plätze ein Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr spielt das Lied vom guten Kameraden Der Sargwagen wird geschlossen und fährt in Richtung Rödingsmarkt ab Eine Ehreneskorte der Hamburger Polizei mit fünf Krädern übernimmt die Begleitung des Sargwagens; der Wagen mit dem Kranz der Familie folgt Die Ehrenformation der Bundeswehr marschiert mit klingendem Spiel ab Die Fahrzeuge der Familie, der Präsidentin der Bürgerschaft sowie des Ersten Bürgermeisters fahren auf Höhe des Katafalks vor Der Bundespräsident geleitet die Tochter zu ihrem Fahrzeug und verabschiedet sie Die Fahrzeuge der Familie und der Hamburger Repräsentanten fahren in - 3 -

4 Richtung Rödingsmarkt zum Hamburger Rathaus ab Die Fahrzeuge der Verfassungsorgane fahren auf Höhe des Katafalks vor Die Fahrzeuge fahren in Richtung Rödingsmarkt ab Der von der Hamburger Polizei begleitete Trauerkondukt fährt voraussichtlich auf folgender Strecke zum Friedhof Ohlsdorf: Ludwig-Erhard-Straße / Willy-Brandt-Straße / Brandstwiete / Schmiedestraße / Bergstraße / Mönckebergstraße / Rathausmarkt / Plan / Ballindamm / Ferdinandstor / An der Alster / Schwanenwik / Herbert-Weichmann-Straße / Sierichstraße / Bebelallee / Rathenaustraße / Alsterdorfer Straße. Die weiteren Trauergäste begeben sich zu ihren Fahrzeugen bzw. zu den Shuttle-Bussen Die Fahrzeuge fahren in Richtung Rödingsmarkt bzw. Millerntorplatz ab ca. 12:30 Uhr Fahrt der Gäste zum Hamburger Rathaus 13:00 Uhr Trauerempfang auf Einladung der Bürgerschaft und des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg im Hamburger Rathaus ca. 15:30 Uhr Ende des Trauerempfangs Mitwirkende am kirchlichen Teil: Alexander Röder, Hauptpastor der Hauptkirche St. Michaelis Chor St. Michaelis; Leitung: Kirchenmusikdirektor Christoph Schoener Orgel: Kirchenmusikdirektor Manuel Gera Gitarre / Gesang: Jochen Wiegandt Mitwirkende am staatlichen Teil: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg unter der Leitung des Hamburger Generalmusikdirektors und Chefdirigenten Kent Nagano - 4 -

5 Mitwirkende am Großen militärischen Ehrengeleit: Ehrenformation der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Thorsten Nebel, Stellvertretender Kommandeur des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung Stabsmusikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Reinhard Kiauka, Leiter des Stabsmusikkorps der Bundeswehr - 5 -

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin. Programm

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin. Programm Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker am 11. Februar 2015 in Berlin Programm 10:00 Uhr Einlassbeginn im Berliner Dom bis 10:45 Uhr Einnehmen der Plätze Glockengeläut

Mehr

Bundesministerium des Innern

Bundesministerium des Innern Bundesministerium des Innern Berlin, 19. November 2015 Staatsakt für Bundeskanzler a.d. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in der St. Michaeliskirche in Hamburg Achtung Änderung Poolführer! Presseprogramm

Mehr

Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl am 1. Juli 2017 in Straßburg und Speyer. Programm

Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl am 1. Juli 2017 in Straßburg und Speyer. Programm Stand: 01.07.2017, 8:00 Uhr Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl am 1. Juli 2017 in Straßburg und Speyer Programm 07:10 Abfahrt des Trauerkonduktes von Ludwigshafen am Rhein nach

Mehr

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Walter Scheel am 7. September 2016 in Berlin. Hintergrundinformationen

Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Walter Scheel am 7. September 2016 in Berlin. Hintergrundinformationen Stand: 05.09.2016 18:26 Trauerfeierlichkeiten für Bundespräsident a. D. Walter Scheel am 7. September 2016 in Berlin Hintergrundinformationen Anordnung des Staatsaktes Für den am 24. August 2016 verstorbenen

Mehr

Gedenken an Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt. Staatsakt in der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg am 23. November 2015

Gedenken an Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt. Staatsakt in der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg am 23. November 2015 Gedenken an Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt Staatsakt in der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg am 23. November 2015 Gedenken an Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt Am 10. November 2015 verstarb Bundeskanzler

Mehr

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/251 20. Wahlperiode 19.04.11

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/251 20. Wahlperiode 19.04.11 BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/251 20. Wahlperiode 19.04.11 Der Präsident des Rechnungshofs der Freien und Hansestadt Hamburg An die Präsidentin der Bürgerschaft Betr.: Ergänzung

Mehr

A B L A U F Evangelischer Gottesdienst im Zweiten Deutschen Fernsehen

A B L A U F Evangelischer Gottesdienst im Zweiten Deutschen Fernsehen Evangelischer Gottesdienst im Zweiten Deutschen Fernsehen 1 Sendetitel: Am Grund aller Fragen Übertragungsort: Heiliggeistkirche Heidelberg Sendedatum: 2. August 2015 Sendezeit: 9:30-10:15 Uhr Mitwirkende:

Mehr

Die katholische Bestattung

Die katholische Bestattung Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST und TRAUERAKT

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST und TRAUERAKT ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST und TRAUERAKT 17. April 2015 im Hohen Dom zu Köln anlässlich des Flugzeugunglücks in den französischen Alpen EIN ENGEL FÜR DICH HALTEN UND GEHALTEN WERDEN ZUM EINZUG (Orgel, Chor

Mehr

Neithard Bethke. Größere Orchesterwerke und instrumentale Solokonzerte, seit 1969 im Ratzeburger Dom unter der Leitung von Neithard Bethke aufgeführt.

Neithard Bethke. Größere Orchesterwerke und instrumentale Solokonzerte, seit 1969 im Ratzeburger Dom unter der Leitung von Neithard Bethke aufgeführt. Orchesterwerke Größere Orchesterwerke und instrumentale Solokonzerte, seit 1969 im Ratzeburger Dom unter der Leitung von Neithard Bethke aufgeführt. 1969 Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur Georg

Mehr

Anordnung über die deutschen Flaggen

Anordnung über die deutschen Flaggen Ein Service des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit der juris GmbH - Anordnung über die deutschen Flaggen FlaggAnO 1996 Ausfertigungsdatum: 13.11.1996 Vollzitat:

Mehr

Der. Rote Teppich. ist für Sie. ausgebreitet

Der. Rote Teppich. ist für Sie. ausgebreitet Der Rote Teppich ist für Sie ausgebreitet Protokoll Inland der Bundesregierung im Bundesministerium des Innern Wie hängt die Europaflagge richtig (müssen die Sternspitzen nach oben oder nach unten zeigen)?

Mehr

Kirche St. Peter und Paul, Küssnacht am Rigi

Kirche St. Peter und Paul, Küssnacht am Rigi Zeremonie Beispiele Trauung Kirche St. Peter und Paul, Küssnacht am Rigi Einzug (Brautvater bringt Braut an Alter): Musik Hochzeitsmarsch Begrüssung Tagesgebet Musik: Angels, Robbie Williams Lesung biblischer

Mehr

DOWNLOAD. Die wichtigsten Politiker. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Die wichtigsten Politiker. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Sebastian Barsch Die wichtigsten Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

LANDESKUNDE DEUTSCHLAND DAS POLITISCHE SYSTEM

LANDESKUNDE DEUTSCHLAND DAS POLITISCHE SYSTEM LANDESKUNDE DEUTSCHLAND DAS POLITISCHE SYSTEM ORGANE UND EINRICHTUNGEN DES STAATES Das politische Leben in Deutschland ist mehr als Kanzleramt, Bundestag und Parteizentralen. An vielen Stellen füllen

Mehr

Aus diesem Anlass ordne ich auf Grundlage von Abschnitt III. Abs. 1 des Beflaggungserlasses

Aus diesem Anlass ordne ich auf Grundlage von Abschnitt III. Abs. 1 des Beflaggungserlasses Bundesministerium des Innern, 11014 Berlin NUR PER E-MAIL Verteiler 1 nachrichtlich Verteiler 2 Verteiler 3 Protokoll Inland HAUSANSCHRIFT Alt-Moabit 140 10557 Berlin POSTANSCHRIFT 11014 Berlin TEL +49(0)30

Mehr

Liturgie und Konzert Musica Cantorum

Liturgie und Konzert Musica Cantorum Liturgie und Konzert Musica Cantorum Sa, 11.02.2017 7. Sonntag im Lesejahr A 18:00 Uhr Eucharistiefeier Gesänge im Wechsel mit der Gemeinde Kantoren So, 12.02.2017 7. Sonntag im Lesejahr A 11:00 Uhr Eucharistiefeier

Mehr

Kerneuropa Frankreich Italien - Deutschland

Kerneuropa Frankreich Italien - Deutschland Eine kleine Reise durch die staatlichen Strukturen, die prägenden Eigenarten der Staatsformen, die Regionen und Landschaften bei unseren Nachbarn. Wir wollen wissen: Was sind die Gemeinsamkeiten? Was sind

Mehr

Vokabeldusche Lerndusche Selbsthilfe World Coaching. MSelbsthilfe JICKI LERNMUSIK HARMONIEN DES BAROCKS. endlich anders lernen.

Vokabeldusche Lerndusche Selbsthilfe World Coaching. MSelbsthilfe JICKI LERNMUSIK HARMONIEN DES BAROCKS. endlich anders lernen. Vokabeldusche Lerndusche World Coaching M JICKI LERNMUSIK HARMONIEN DES BAROCKS endlich anders lernen. 1. Auflage: Juni 2016 Jickilearning Straube & Maier-Straube GbR Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen

Mehr

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab.

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab. Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab.

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab. Verschiedene Bestattungszeremonien Im Folgenden wurden die grundsätzlichen Abläufe einer katholischen und einer protestantischen Zeremonie zusammengestellt. Sie finden auch einen Vorschlag für eine weltliche

Mehr

In diesem Zusammenhang wird bei der Teilnahme von Feuerwehrangehörigen

In diesem Zusammenhang wird bei der Teilnahme von Feuerwehrangehörigen 1 8. Oktober 1998 Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg: HINWEISE FÜR TOTENFEIERN UND BEERDIGUNGEN Die Teilnahme der Feuerwehr an der Beisetzung für einen verstorbenen Feuerwehrangehörigen und der anschließenden

Mehr

Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen.

Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen. Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen. _ INFORMATIONEN DER PFARRE REUTHE FÜR DIE TRAUERFAMILIE Unsere aufrichtige

Mehr

Formen der Chormusik und die bedeutendsten Komponisten. Zur Vorbereitung auf den Eignungsnachweis Chorleitung

Formen der Chormusik und die bedeutendsten Komponisten. Zur Vorbereitung auf den Eignungsnachweis Chorleitung Formen der Chormusik und die bedeutendsten Komponisten Zur Vorbereitung auf den Eignungsnachweis Chorleitung Musik der Reformationszeit 16. Jahrhundert Tenorliedsatz Kantionalsatz Liedmotette Spruchmotte

Mehr

Der Gottesdienst. 1. Orgelvorspiel 2. Lied 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Gottesdienst. 1. Orgelvorspiel 2. Lied 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der Gottesdienst 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.) 4. Psalm im Wechsel 5. EG 177.2 6. Gebet 7. Lobvers 8. Schriftlesung 9. Lied 10. Predigttext und

Mehr

Rede des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung, anlässlich des Feierlichen Gelöbnisses am 20. Juli 2008 in Berlin

Rede des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung, anlässlich des Feierlichen Gelöbnisses am 20. Juli 2008 in Berlin Rede des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung, anlässlich des Feierlichen Gelöbnisses am 20. Juli 2008 in Berlin Es gilt das gesprochene Wort Anrede! Ich begrüße Sie an diesem denkwürdigen

Mehr

Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion

Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion Vorbereitung Einladungen zum Gottesdienst: Denkt rechtzeitig daran die Gruppen für den Gottesdienst zu informieren und eventuell Einladungen zu verteilen. (Wichtig:

Mehr

Hamburg erleben. Detailprogramm: Hamburg

Hamburg erleben. Detailprogramm: Hamburg Hamburg erleben Es wird wohl»das«highlight im neuen Kulturjahr: die Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg im Januar 2017. Hamburg erhält damit zwei neue Konzertsäle. Der»Große Saal«zeichnet sich durch

Mehr

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland 1 Schwarz: UE Politisches System / Rikkyo University 2014 Das politische System der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text auf der folgenden Seite und ergänzen Sie das Diagramm! 2 Schwarz: UE Politisches

Mehr

KREISFEUERWEHRVERBAND Main-Kinzig-Kreis Unterverband Gelnhausen

KREISFEUERWEHRVERBAND Main-Kinzig-Kreis Unterverband Gelnhausen KREISFEUERWEHRVERBAND Main-Kinzig-Kreis Unterverband Gelnhausen BEERDIGUNGSORDNUNG Empfehlung für die Feuerwehren Die Teilnahme der Feuerwehr an der Totenfeier für einen verstorbenen Kameraden ist eine

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2014 2015 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor kann als renommierter Hamburger Konzertchor auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Die vielfältige

Mehr

41. Kommandeurtagung der Bundeswehr in Berlin

41. Kommandeurtagung der Bundeswehr in Berlin HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT BMVg Presse- und Informationsstab Stauffenbergstr. 18, 10785 Berlin 11055 Berlin TEL +49 (0)30-18-24-8249 FAX +49 (0)30-18-24-8240 INTERNET E-MAIL www.bmvg.de BMVgPresse@BMVg.Bund.De

Mehr

Barock trifft Moderne PROGRAMM. in der Klosterkirche St. Ottilien Uhr. Benefizkonzert für das St. Benedict s Hospital Ndanda/Tansania

Barock trifft Moderne PROGRAMM. in der Klosterkirche St. Ottilien Uhr. Benefizkonzert für das St. Benedict s Hospital Ndanda/Tansania PROGRAMM 25.09. 2016 15.30 Uhr Barock trifft Moderne Benefizkonzert für das St. Benedict s Hospital Ndanda/Tansania in der Klosterkirche St. Ottilien Raphael Gerd Jacob (Orgel) Br. Jesaja Sienz OSB (Violine)

Mehr

Bezirkssynode Karlsruhe-Land

Bezirkssynode Karlsruhe-Land Bezirkssynode Karlsruhe-Land Protokoll der konstituierenden Tagung der 1. Bezirkssynode Karlsruhe-Land am 28.und 29. März 2014 in Weingarten Freitag, 28. März 2014 Die konstituierende Tagung der 1. Bezirkssynode

Mehr

Deutschland liest Hamburg liest vor! Freitag, 13. November 2009, Uhr

Deutschland liest Hamburg liest vor! Freitag, 13. November 2009, Uhr 5. November 2009 / 3009 Information für die Medien: Deutschland liest Hamburg liest vor! Freitag, 13. November 2009, 10-19 Uhr Die großen Bibliotheken in Hamburg gestalten gemeinsam einen Vorlesetag an

Mehr

1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter.

1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter. Orientierungskurs, Kapitel 5 1 Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland Lesen Sie den Text und ergänzen Sie anschließend die Kurzbeschreibungen mithilfe der Stichwörter. Die wahlberechtigten Bürger

Mehr

Was tun, wenn das Leben zu Ende geht?

Was tun, wenn das Leben zu Ende geht? Was tun, wenn das Leben zu Ende geht? Ein Leitfaden an der Schwelle - damit Sie den Weg finden, der gut für Sie und Ihre Angehörigen ist. Dokument3 2 Zu diesem Heft: Die folgenden Zeilen beschäftigen sich

Mehr

Deutsche Besucher in Japan von 1960 bis heute

Deutsche Besucher in Japan von 1960 bis heute Deutsche Besucher in Japan von 1960 bis heute Bundeskanzler Dr. Adenauer 25.03.-01.04.60 Bundespräsident Dr. Lübke 06.11.-15.11.63 Bundeskanzler Dr. Kiesinger 17.05.-21.05.69 Bundespräsident Dr. Heinemann

Mehr

Kirchenmusik Ev.-luth. Dreikönigsgemeinde Frankfurt am Main. Veranstaltungsorte:

Kirchenmusik Ev.-luth. Dreikönigsgemeinde Frankfurt am Main.  Veranstaltungsorte: Ev.-luth. Dreikönigsgemeinde Frankfurt am Main www.dreikoenigsgemeinde.de Kirchenmusik 2016 Veranstaltungsorte: Frankfurt am Main Sachsenhäuser Mainufer / Nähe Eiserner Steg Bergkirche Sachsenhäuser Landwehrweg

Mehr

Die Textrechte liegen bei den Autoren und beim Evangelischen bzw. Katholischen Rundfunkreferat. Verwendung nur zum privaten Gebrauch!

Die Textrechte liegen bei den Autoren und beim Evangelischen bzw. Katholischen Rundfunkreferat. Verwendung nur zum privaten Gebrauch! Pater Dr. Philipp Reichling OPraem Katholischer Rundfunkbeauftragter beim WDR Wallrafplatz 7 50667 Köln Tel. 0221 / 91 29 781 Fax 0221 / 91 29 782 www.kirche-im-wdr.de e-mail: philipp@katholisches-rundfunkreferat.de

Mehr

Kirchenmusik in Liturgie und Konzert 2014 PG Dillingen

Kirchenmusik in Liturgie und Konzert 2014 PG Dillingen Kirchenmusik in Liturgie und Konzert 2014 PG Dillingen MÄRZ 2014 2.3.14 10h Basilika Familiengottesdienst 5.3.14 19h Basilika Gottesdienst zum Aschermittwoch 9.3.14 17h Basilika DILLINGER BASILIKAKONZERTE

Mehr

Einbürgerungstest Nr. 3

Einbürgerungstest Nr. 3 Einbürgerungstest Nr. 3 Einbürgerungstest: Frage 1/33 Deutschland ist ein Rechtsstaat. Was ist damit gemeint? Alle Einwohner / Einwohnerinnen und der Staat müssen sich an die Gesetze halten. Der Staat

Mehr

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden!

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Schön, dass Sie da sind und wir gemeinsam Gottesdienst feiern! Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wozu Gottesdienst? Erstens weil es

Mehr

, 17 Uhr St. Johannis Berlin. Weihnachtsoratorium I-III Chor der Johanneskirche Schlachtensee capella vitalis berlin Leitung: Stefan Rauh

, 17 Uhr St. Johannis Berlin. Weihnachtsoratorium I-III Chor der Johanneskirche Schlachtensee capella vitalis berlin Leitung: Stefan Rauh 13.12.2015, 17 Uhr St. Johannis Berlin 12.12.2015, 17 Uhr St. Johannis Berlin 28.11.2015, 19 Uhr St. Petri Kirche Altona Weihnachtsoratorium I-III Chor der Johanneskirche Schlachtensee Leitung: Stefan

Mehr

http://rechtsaufklaerung.wordpress.com/ Thema: Das Unternehmen BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Früher auch Deutschland AG genannt! Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert

Mehr

Termin frühzeitige Anfrage Uhrzeit Voraussetzung für eine evangelische Trauung

Termin frühzeitige Anfrage Uhrzeit Voraussetzung für eine evangelische Trauung Liebes Brautpaar, Sie haben sich entschlossen, in Feuchtwangen evangelisch getraut zu werden. Darüber freuen wir uns mit Ihnen. Weil wir so wie Sie möchten, dass dieser Tag ein unvergessliches Ereignis

Mehr

Firmgottesdienst: Ablauf- und/ministrantenplan

Firmgottesdienst: Ablauf- und/ministrantenplan Samstag, 8. Juni 2013/18:00 Uhr Stadtpfarrkirche Lehen Firmgottesdienst: Wichtig!!! Ablauf- und/ministrantenplan Treffpunkt der Firmlinge und Patinnen/Paten: 17:45 Uhr im Pfarrsaal Priester und Ministrant/innen

Mehr

Patricio Arroyo Tenor Hyo Jong Kim - Tenor Yong Ho Choi - Bariton (Chor/Solo) Na Li - Sopran (Extrachor)

Patricio Arroyo Tenor  Hyo Jong Kim - Tenor Yong Ho Choi - Bariton (Chor/Solo) Na Li - Sopran (Extrachor) www.theater-aachen.de Patricio Arroyo Tenor www.theater-luebeck.de Hyo Jong Kim - Tenor Yong Ho Choi - Bariton (Chor/Solo) Na Li - Sopran (Extrachor) Jun Jae Choi - 1. Bass (Extrachor) Andreas Winther

Mehr

Röm 14, Drittl. So. des Kj. Niemand von uns lebt für sich selbst und keiner stirbt für sich selbst. Leben wir, so leben wir dem Herrn,

Röm 14, Drittl. So. des Kj. Niemand von uns lebt für sich selbst und keiner stirbt für sich selbst. Leben wir, so leben wir dem Herrn, 1 Röm 14,7-9 7. 1. 2004 Drittl. So. des Kj. Niemand von uns lebt für sich selbst und keiner stirbt für sich selbst. Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum, ob wir

Mehr

Einführung von N.N. als Pfarrer der Seelsorgeeinheit XY (DD.MM.YYYY)

Einführung von N.N. als Pfarrer der Seelsorgeeinheit XY (DD.MM.YYYY) Einführung von N.N. als Pfarrer der Seelsorgeeinheit XY (DD.MM.YYYY) Einzug, Liturgen durch das Hauptportal, Ministranten und Konzelebranten gehen zu den Sitzen. Diakon trägt das Evangeliar und legt es

Mehr

Politisches System der Bundesrepublik Deutschland

Politisches System der Bundesrepublik Deutschland Inhalt und Konzept 1. Woraus setzt sich die Regierung zusammen? 2. Bundesrat, Bundestag, Präsident und Kanzlerin 3. Wahlsystem 4. Demokratie + Föderalismus 5. Die im Bundestag vertretenen Parteien 6. Legislative,

Mehr

Ein Brief der IALANA an die Bundeskanzlerin, alle Bundesministerien und den Bundestag und drei Antworten

Ein Brief der IALANA an die Bundeskanzlerin, alle Bundesministerien und den Bundestag und drei Antworten Wir veröffentlichen einen Brief der IALANA an die Bundeskanzlerin, alle Bundesministerien und den Deutschen Bundestag, der sich mit den von deutschem Boden ausgehenden, auch mit Kampfdrohnen durchgeführten

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 103-2 vom 3. Oktober 2008 Rede des Präsidenten des Bundesrates und Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, beim Festakt zum Tag der Deutschen

Mehr

2) Hunderttausende West-Berliner haben sich vor dem Schöneberger Rathaus versammelt, um Kennedys Rede zu hören.

2) Hunderttausende West-Berliner haben sich vor dem Schöneberger Rathaus versammelt, um Kennedys Rede zu hören. 1) 26. Juni 1963: US-Präsident John F. Kennedy in West-Berlin. Hier mit dem Regierenden Bürgermeister Willy Brandt (verdeckt) und Bundeskanzler Konrad Adenauer auf der Fahrt zur Mauer. 2) Hunderttausende

Mehr

Moll. Viertelnote. Notenwert. Intervall

Moll. Viertelnote. Notenwert. Intervall Musiktheorie 29 Ganze Note fröhlich traurig große Terz kleine Terz Tongeschlecht traurig fröhlich kleine Terz große Terz Tongeschlecht vier Schläge Halbe Note lang Halbe Note Viertelnote Achtelnote zwei

Mehr

54. Gustav Heinemann bei der Vereidigung. Rechts daneben: Bundestagspräsident Kai-Uwe von Hassel. Quelle: Bundesregierung B 145 Bild Fotogra

54. Gustav Heinemann bei der Vereidigung. Rechts daneben: Bundestagspräsident Kai-Uwe von Hassel. Quelle: Bundesregierung B 145 Bild Fotogra Amtszeit Heinemann 51. Gustav Heinemann (SPD) gibt Autogramme vor der Wahl in der Bundesversammlung. Quelle: Bundesregierung B 145 Bild-00128334. Fotograf: Schütz, Klaus. Aufnahmedatum: 5. März 1969. 52.

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

- Bitte beachten Sie, dass es bei den Feierlichkeiten im Rahmen des Festaktes zu Überschneidungen bei einigen Pressepunkten kommt.

- Bitte beachten Sie, dass es bei den Feierlichkeiten im Rahmen des Festaktes zu Überschneidungen bei einigen Pressepunkten kommt. September 2015 Wiesbaden. Vom 2. bis zum 4. Oktober ist das Land Hessen Gastgeber für die Länder und die Verfassungsorgane der Bundesregierung, um in Frankfurt die Wiedervereinigung des ehemals getrennten

Mehr

1. Orgelvorspiel 2. Begrüßung 3. Lied: 334

1. Orgelvorspiel 2. Begrüßung 3. Lied: 334 1. Orgelvorspiel 2. Begrüßung 3. Lied: 334 1. Danke für diesen guten Morgen, danke für jeden neuen Tag. Danke, dass ich all meine Sorgen auf dich werfen mag. 2. Danke für alle guten Gaben, danke, du machst

Mehr

Entschließung des Bundesrates zur Erklärung des 8. Mai als Tag der Befreiung zum nationalen Gedenktag

Entschließung des Bundesrates zur Erklärung des 8. Mai als Tag der Befreiung zum nationalen Gedenktag Bundesrat Drucksache 420/10 07.07.10 Antrag des Landes Berlin In Entschließung des Bundesrates zur Erklärung des 8. Mai als Tag der Befreiung zum nationalen Gedenktag Der Regierende Bürgermeister von Berlin

Mehr

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Bach, Johann Christian Sinfonia concertante C-Dur für Flöte, Oboe,

Mehr

Übersicht Kirchenmusik

Übersicht Kirchenmusik Übersicht Kirchenmusik Festlichkeit Nr. Lied Gottes- Palmsonntag Extrablatt Lobet den Herren (am Marktplatz) 258 (Marktplatz) Extrablatt Singt dem König Freudenpsalmen 852 (vom Marktplatz zur Kirche) Weißer

Mehr

Programm 2016 KIRCHENMUSIK DER EV.- LUTH. KIRCHGEMEINDE DRESDEN-BLASEWITZ

Programm 2016 KIRCHENMUSIK DER EV.- LUTH. KIRCHGEMEINDE DRESDEN-BLASEWITZ Programm 2016 KIRCHENMUSIK DER EV.- LUTH. KIRCHGEMEINDE DRESDEN-BLASEWITZ Januar 2016 SONNTAG, 03.01. / 18.00 UHR Konzert mit der Vocalgruppe VIP Weihnachtliche Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten.

Mehr

ORGELKONZERT. VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT

ORGELKONZERT. VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT ORGELKONZERT Ostermontag, 28. März 2016 VIOLINE UND ORGEL Pfingstmontag, 16. Mai 2016 ADVENTSKONZERT Sonntag, 27. November 2016 FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT Sonntag, 1. Januar 2017 Fürstlich Leiningensche

Mehr

Fest- und Kleiderordnung

Fest- und Kleiderordnung Fest- und Kleiderordnung der Bad Driburger Bürgerschützengilde e. V. www.buergerschuetzengilde.de März 2016 Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, die Angaben beziehen sich

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 16-1 vom 13. Februar 2016 Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beim Matthiae-Mahl am 12. Februar 2016 in Hamburg: Sehr geehrter Herr Premierminister, lieber David

Mehr

Österliche Bußzeit 2015

Österliche Bußzeit 2015 Österliche Bußzeit 2015 Gott ist nahe überall! Passionsandacht in der Österlichen Bußzeit Österliche Bußzeit 2015 Passionsandacht Liturgische Gestaltungshilfen Passionsandacht (Nr. 14) GOTT IST NAHE ÜBERALL!

Mehr

Reden zur Amtseinführung von Prof. Dr.-Ing. habil. Monika. Auweter-Kurtz als Präsidentin der Universität Hamburg am

Reden zur Amtseinführung von Prof. Dr.-Ing. habil. Monika. Auweter-Kurtz als Präsidentin der Universität Hamburg am Karl-Werner Hansmann Begrüßung aus: Reden zur Amtseinführung von Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Auweter-Kurtz als Präsidentin der Universität Hamburg am 1. Februar 2007 Herausgegeben vom Präsidium der Universität

Mehr

DOWNLOAD. Die Landtagswahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Die Landtagswahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Landtagswahl Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

Gottesdienstgestaltung. Kinder. Jugend. Familie. Wir sind in Gottes Hand Segensfeier für Kranke.

Gottesdienstgestaltung. Kinder. Jugend. Familie. Wir sind in Gottes Hand Segensfeier für Kranke. Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Wir sind in Gottes Hand www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse Wir sind in Gottes Hand Krankheit und Gebrechlichkeit sind Teil des Lebens. Menschen, die

Mehr

Gottesdienstordnung A

Gottesdienstordnung A Abendmahlsliturgie Einsetzungsworte Christe, du Lamm Gottes Agnus Dei (Die Gemeinde setzt sich, am Abendmahl Teilnehmende gehen nach vorn.) Austeilung der Gaben Händereichen und Zuspruch Gottesdienstordnung

Mehr

Die Liturgie des Gottesdienstes in der Evangelischen Martin-Luther- Gemeinde Falkenstein

Die Liturgie des Gottesdienstes in der Evangelischen Martin-Luther- Gemeinde Falkenstein Die Liturgie des Gottesdienstes in der Evangelischen Martin-Luther- Gemeinde Falkenstein Die Liturgie unseres Gottesdienstes entspricht im Wesentlichen der in der EKHN üblichen Form II (mit einer Lesung).

Mehr

Irene Dannemann Schmeckt und sehet, wie freundlich Gott ist Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag, gefeiert an Tischen

Irene Dannemann Schmeckt und sehet, wie freundlich Gott ist Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag, gefeiert an Tischen Irene Dannemann Schmeckt und sehet, wie freundlich Gott ist Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag, gefeiert an Tischen Der Gottesdienst findet in der Kirche oder im Saal des Gemeindehauses an Tischen

Mehr

KANTATEN KONZERTE BACH-WOCHEN

KANTATEN KONZERTE BACH-WOCHEN KANTATEN KONZERTE BACH-WOCHEN 2015/2016 HAUPTKIRCHE ST. MICHAELIS HAMBURG Illustration W. Schirmer 2003 Sonntag, 20. September 2015 Bach-Kantate im Gottesdienst»Lobe den Herren, den mächtigen König der

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2013 2014 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor, Hamburgs renommierter Konzertchor, kann auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Bei den Aufführungen

Mehr

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst EIN ENGEL FU.. R DICH Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst .. BEGRUSSUNG MitarbeiterIn: Herzlich Willkommen zu unserer Adventsfeier.

Mehr

Gottesdienst zum Schulanfang / Uhr Spaichingen

Gottesdienst zum Schulanfang / Uhr Spaichingen Gottesdienst zum Schulanfang 17.09.08 / 17.00 Uhr Spaichingen Musikalisches Vorspiel Begrüßung Liturgische Eröffnung Lied: Eingeladen zum Fest des Glaubens 1-4 Zu Beginn: In der folgenden Meditation hören

Mehr

Einbürgerungstest Nr. 1

Einbürgerungstest Nr. 1 Einbürgerungstest Nr. 1 Einbürgerungstest: Frage 1/33 In Deutschland dürfen Menschen offen etwas gegen die Regierung sagen, weil... hier Religionsfreiheit gilt. die Menschen Steuern zahlen. die Menschen

Mehr

100 Jahre. Kirche Niederscherli

100 Jahre. Kirche Niederscherli 100 Jahre Kirche Niederscherli 1912-2012 Programm der 100 Jahr-Feier vom 16. Dezember 2012 ab 9.30 Uhr In der Kirche: Orgel Therese Riesen Gemeinde Marc Bloesch Oberscherlichor Bernard Ferrazzini Oberscherlichor

Mehr

Städtisches Handeln in Zeiten der Krise

Städtisches Handeln in Zeiten der Krise Städtisches Handeln in Zeiten der Krise 35. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Bochum vom 12. bis 14. Mai 2009 Programm Einladung Städtisches Handeln in Zeiten der Krise Der Deutsche Städtetag

Mehr

Trauerakt zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufs vom 22. Juli 2016 in München

Trauerakt zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufs vom 22. Juli 2016 in München Es gilt das gesprochene Wort! Trauerakt zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufs vom 22. Juli 2016 in München am 31. Juli 2016 im Bayerischen Landtag Ansprache von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen

Mehr

Besuch des Bundespräsidenten

Besuch des Bundespräsidenten Besuch des Bundespräsidenten 19. April 2004 Besuch des Bundespräsidenten ein großes Ereignis Der Besuch unseres Bundespräsidenten Dr. Johannes Rau am Abend des 19. April war ein großartiges Ereignis für

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS VORWORT TEIL A: ZUPFEN, SCHLAGEN, JAULEN... 9 Die Gitarre im Pop, Rock, Blues, Jazz und Flamenco

INHALTSVERZEICHNIS VORWORT TEIL A: ZUPFEN, SCHLAGEN, JAULEN... 9 Die Gitarre im Pop, Rock, Blues, Jazz und Flamenco INHALTSVERZEICHNIS VORWORT... 7 TEIL A: ZUPFEN, SCHLAGEN, JAULEN... 9 Die Gitarre im Pop, Rock, Blues, Jazz und Flamenco Einführung... 10 Noten oder Tabulatur, was ist besser?... 11 Die Tabulatur... 12

Mehr

JUSTITIA IST EINE FRAU

JUSTITIA IST EINE FRAU Zum INTERNATIONALEN FRAUENTAG holte das Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig diese einmalige Ausstellung nach Leipzig. 23 000 Jahre Menschheitsgeschichte umfassend sucht sie Antworten

Mehr

Turmblasen / Rollmopsessen AZ

Turmblasen / Rollmopsessen AZ Zeit und Einsatzplan Schützenfest 2016 Schützengilde der Stadt Uelzen von 1270 e.v. Stand vom: 16.04.2016 Montag, Mai 02, 2016 Vorschießen 12:00 Uhr Offizieller Besuch im Rathaus Seine Majestät 2015 Erwin

Mehr

Gottesdienst am Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit. Joh 1

Gottesdienst am Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit. Joh 1 Glockengeläut / Musik Begrüßung Gottesdienst am 26.12. 2016 Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit. Joh 1 Lied: EG 40 Dies ist die Nacht, darin erschienen Psalm 96;

Mehr

Hotels,PauschalenundTicketsbuchen! Hotline: /www.hamburg-tourismus.de

Hotels,PauschalenundTicketsbuchen! Hotline: /www.hamburg-tourismus.de http://stadtplan.hamburg-tourism.de Ihr Stadtplan für Hamburg und Umgebung Tagesreisende Sehen Sie hier die wichtigsten Highlights aus dem Film auf einen Blick. Den Film finden Sie auf unser Portal www.hamburgtourismus.de/themen-touren/hamburg-touren/

Mehr

Suiten/Partiten/Sonaten. J. S. Bach

Suiten/Partiten/Sonaten. J. S. Bach Suiten/Partiten/Sonaten für Flöte solo von J. S. Bach 1685 1750 Suite G Dur BWV 1007 Suite C Dur BWV 1009 Suite Es Dur BWV 1010 Partita a moll BWV 101 und C. Ph. E. Bach 1714 1788 Sonate a moll Wq. 12

Mehr

Gedanken und Ideen zum Thema "Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen"

Gedanken und Ideen zum Thema Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen Gedanken und Ideen zum Thema "Wir lernen die Orgel in unserer Kirche kennen" Die Orgel ist das verbreitetste Musikinstrument in der Kirche. Mit ihrer Zusammenstellung vieler "Einzelinstrumente", den Pfeifen,

Mehr

Aufmarsch bewaffneter Soldaten vor dem Reichstagsgebäude am 11. November 2015 aus Anlass eines sogenannten Großen Zapfenstreiches

Aufmarsch bewaffneter Soldaten vor dem Reichstagsgebäude am 11. November 2015 aus Anlass eines sogenannten Großen Zapfenstreiches Deutscher Bundestag Drucksache 18/6247 18. Wahlperiode 05.10.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Wolfgang Gehrcke, Christine Buchholz, weiterer Abgeordneter

Mehr

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2015

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2015 Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Jahresprogramm 2015 Liebe Musikfreunde, ich freue mich, Ihnen das neue kirchenmusikalische Jahresprogramm der Himmelfahrtskirche vorlegen zu können

Mehr

Familiengottesdienst am Ich bin der Weg

Familiengottesdienst am Ich bin der Weg 1 Familiengottesdienst am 12.05.2007 Ich bin der Weg Einzug: ORGEL, Lied Nr. 153: Manchmal feiern wir mitten im Tag, 1-3 Begrüßung: Das wird schon seinen Weg gehen, so sagen wir manchmal, wenn wir darauf

Mehr

HAmburg ihr Weg zu uns

HAmburg ihr Weg zu uns Hamburg Ihr Weg zu uns Anreise mit dem Auto/ Parkmöglichkeiten Anreise mit dem Auto/Parkmöglichkeiten Aus welcher Richtung Sie auch kommen, folgen Sie der Beschilderung Richtung Innenstadt. Parkmöglichkeiten

Mehr

Familien Gottesdienst

Familien Gottesdienst Familien Gottesdienst 05. 10. 2014 1. Orgelvorspiel 2. Liturgische Eröffnung Pfarrer: Gemeinde: Amen Pfarrer: Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Unsere Hilfe steht im Namen

Mehr

Laura Alice Küstermeier. Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi Zwischenbericht Nr.3

Laura Alice Küstermeier. Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi Zwischenbericht Nr.3 Laura Alice Küstermeier Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi 03.06.2015 Zwischenbericht Nr.3 Hallo ihr Lieben, hier kommt mein letzter Bericht aus Malawi. Nun hat der Juni schon begonnen

Mehr

Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager

Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager 28. April 2015, 12.30-19.00 Uhr/29. April 2015, 10.00-20.30 Uhr/30.

Mehr

Der kleine Kirchenführer des Johannesstifts. Ein Malbuch für Kinder

Der kleine Kirchenführer des Johannesstifts. Ein Malbuch für Kinder Der kleine Kirchenführer des Johannesstifts Ein Malbuch für Kinder 2 Liebe Kinder, wir begrüßen Euch herzlich in der Stiftskirche des Evangelischen Johannesstifts. 3 4 In jeder Kirche findest Du den Altar,

Mehr

Hamburg im Advent»La Bohème«und 4. Philharmonisches Konzert

Hamburg im Advent»La Bohème«und 4. Philharmonisches Konzert Hamburg im Advent»La Bohème«und 4. Philharmonisches Konzert Hamburg Die Freie Hansestadt an Elbe und Alster ist ein perfektes Ziel für ein Adventswochenende. Hamburg eignet sich nicht nur zum Weihnachtsshopping

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 78-2 vom 5. Juli 2008 Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zur Eröffnung der neuen US-Botschaft am 4. Juli 2008 in Berlin: Sehr geehrter Herr Präsident Bush, sehr

Mehr