Erfahrungsbericht. Mein erstes Semester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht. Mein erstes Semester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires"

Transkript

1 Erfahrungsbericht von: K a i S i n g l e Heimathochschule... Hochschule Aalen Studiengang... Internationale BWL Semester... Sommersemester 2005 Zeitpunkt Fachsemester ... Homepage... Mein erstes Semester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires (Stipendium der Landesstiftung Baden-Württemberg) Zustimmungsklausel: Mein Erfahrungsbericht darf auf der Internetseite des Baden-Württemberg Stipendiums veröffentlicht werden

2 Inhalt A. V o r w o r t B. V o r b e r e i t u n g e n C. A u f e n t h a l t i m G a s t l a n d D. S t u d i u m E. R e s u m é F. N ü t z l i c h e s

3 A. V o r w o r t Seit März diesen Jahres absolviere ich ein einjähriges Austauschprogramm an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, welches zudem auch die Anfertigung einer Diplomarbeit nach argentinischen Vorgaben beinhaltet. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt immer noch in Argentinien befinde, soll sich dieser Erfahrungsbericht allerdings nur auf die Anfangsphase meines Auslandsstudiums und das erste Semester beschränken und insbesondere Studenten aus Aalen einen ersten Eindruck über dieses Programm sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen geben. Vor allem möchte ich aber versuchen durch diesen Bericht den einen oder anderen Unentschlossenen für ein Auslandsstudium in Argentinien zu motivieren. In meinem zweiten Bericht werde ich dann ausführlich auf das zweite Semester sowie auf das Thema Diplomarbeit eingehen. B. V o r b e r e i t u n g e n Visum Ein Studentenvisum für Argentinien zu beantragen erfordert Zeit und Geduld. Daher empfiehlt es sich rechtzeitig sämtliche erforderlichen Dokumente zu besorgen und einzureichen. Für Baden-Württemberg richtet man sich diesbezüglich an das Generalkonsulat der Argentinischen Republik in Frankfurt. Für Studenten kostet die Ausstellung des Visums zirka 230 Euro (Stand: 2005). Neben einem gültigen Reisepass benötigt man diverse Formulare, ein sauberes Führungszeugnis, die Geburtsurkunde, ein ärztliches Attest sowie ein Bestätigungsschreiben der Gastuniversität. Zudem müssen einige Dokumente beglaubigt und teilweise noch mit einer Apostille vom Bundeszentralregister versehen werden, was die ganze Prozedur noch mehr in die Länge zieht. Leider kann dieses Verfahren jetzt nicht mehr umgangen werden, da die Universidad de Belgrano auf ein solches Studentenvisum (Typ: Visa Temporaria 15 D) ausdrücklich besteht, zumindest wenn man in Argentinien einen zweiten Abschluss erwerben möchte. Somit kann nicht mehr auf das alt bekannte Touristenvisum zurückgegriffen werden. Nun noch einige Worte zu meinem persönlichen Ablauf. Ich habe mein Studentenvisum beim Argentinischen Konsulat in Madrid beantragt, da ich mich zu dieser Zeit aufgrund eines Praktikums in Spanien befand. Diese Alternative verlangt jedoch noch mehr Zeit und Geduld als dass es schon der herkömmliche Ablauf in Deutschland erfordert hätte, da zusätzlich zu den oben genannten Papieren, noch weitere Behördengänge in Spanien eingeplant werden mussten, wie zum Beispiel ein Besuch bei der spanischen Justiz für die Ausstellung eines zweiten Führungszeugnisses, oder auch bei der Deutschen Botschaft, die bei Übersetzungen hilft, etc. Des Weiteren mussten auch noch 15 Fingerabdrücke (???) abgeben werden. Allerdings möchte ich an dieser Stelle nicht weiter auf dieses Thema eingehen, da einer Beantragung des Visums in Deutschland in jedem Fall der Vorzug zu geben ist. Ich wollte hier nur einmal erwähnen, dass die Beantragung auch im Ausland möglich ist. Krankenversicherung Vor dem Abflug sollte man auch unbedingt an eine private Krankenversicherung denken, da die gesetzlichen Krankenkassen in Argentinien keinen Schutz gewähren. Die billigste Variante in meinem Fall (für ein Jahr) war die ISIC Versicherung bei der Gouda Versicherungs-AG. Aber ich empfehle weitere Angebote einzuholen, denn die Preise variieren von Zeit zu Zeit. Bank Regelmäßiges Geld abheben in Argentinien kann mit der Zeit sehr kostspielig werden. Um sich unnötige Gebühren zu ersparen, empfehle ich ein Girokonto bei der Citibank zu eröffnen. Einerseits ist dieses Konto für Studenten kostenlos und anderseits kann man gegen ein Gebühr von null Euro in jeder Filiale der Citibank in Argentinien Geld abheben. Da es in Buenos Aires zahlreiche Filialen der Citibank gibt, kann man diese auch meistens sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. 1

4 C. A u f e n t h a l t i m G a s t l a n d Argentinien Land & Leute Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich am 11. März 2005 morgens am internationalen Flughafen - Aeropuerto Ezeiza de Buenos Aires - gelandet bin. Danach ging es dann per Taxi direkt in die Jugendherberge. Die Fahrt dahin war sehr interessant. Anfangs fielen mir noch rechts und links der Autobahn die berüchtigten Barriadas (Armutsviertel) auf, je schneller sich man jedoch dem Zentrum näherte, desto mehr wurden die Wellblechhütten durch glänzende, moderne Wolkenkratzer abgelöst. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar, dass ich mich wieder in Südamerika befinde. Die Kontraste könnten nämlich nicht größer sein. Über Argentinien gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen und Ansichten. In der Presse erscheint Argentinien vielmehr mit negativen Schlagzeilen. Dazu zählen vorwiegend die Wirtschaftskrise, Kriminalität und Korruption. Andererseits jedoch informieren sämtliche Reiseberichte über traumhaft schöne Urlaubsziele in Patagonien oder im Regenwald. Argentinien ist ein Land mit allen erdenklichen Kontrasten und Extremen. Wenn man einen Blick in die argentinische Geschichte wirft, stellt man fest, dass Argentinien sehr große Einwanderungsströme erfahren hat. Vor allem in verschiedenen Phasen des wirtschaftlichen Aufschwungs zu Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts, sowie während den Kriegsjahren in Europa. In diesen Jahren waren es dann auch hauptsächlich Einwanderer aus Europa die hier eine neue Heimat suchten. Dies prägt die Gesellschaft auch heute noch. Daher sehen sich die Argentinier selbst nicht als reine Latinos, sondern eher als vergessene Europäer, womit sie nicht ganz Unrecht haben, denn die Argentinier, sowohl Männer, als auch Frauen, könnten rein vom Äußeren auch Italiener oder Spanier sein. Ein Sprichwort hier sagt: Die Mexikaner stammen von den Azteken ab, die Peruaner von den Inkas und die Argentinier von den Schiffen. Buenos Aires Über Buenos Aires muss man nicht viele Worte verlieren - sie ist einfach eine geniale Stadt. Buenos Aires ist mit 14 Millionen Einwohner, nach Mexiko-Stadt die zweitgrößte Metropole der spanischsprachigen Welt. Über 70 km zieht sie sich am Río de la Plata entlang. Trotz der enormen Ausmaße dieser Stadt findet man sich als ausländischer Student auf Grund des großen Freizeitangebots jedoch schnell und gut zu recht. Es gibt 46 Barrios (Stadtviertel), von denen jedes einen eigenen Reiz besitzt, so fühlt man sich oft an Madrid, Mailand oder München, aber auch an Paris erinnert. Zweifellos hat Buenos Aires das Land so fest im Griff wie kaum eine zweite Hauptstadt sie ist der Nabel der argentinischen Welt. Zudem ist Buenos Aires das kulturelle Gravitationszentrum der spanischsprachigen Länder Südamerikas. Sprache In Argentinien sollte man nicht erwarten, dass dort eine reine Form von Hochspanisch gesprochen wird. Ich selbst habe in Ekuador Spanisch erlernt, und kenne daher schon die südamerikanischen Spracheigenheiten, wie zum Beispiel das die Form der 2. Person Plural (vosotros) überhaupt nicht gebraucht wird. Doch unterscheidet sich das in Argentinien gesprochene Spanisch noch in anderen Aspekten. Die offensichtlichsten Unterschiede sind der Voseo (vos anstatt tú), der Seseo (das Abschneiden des s am Ende eines Wortes in der Aussprache), sowie das speziell geschwungene ll (wie sch ). Außerdem werden die Verben in der 2. Person Singular nach eigenen Regeln konjugiert, so wird beispielsweise in Argentinien eres (du bist) zu einem sos umgewandelt, oder aus tienes (du hast) wird ein tenés (endbetont). Die Bildung des Imperatives weicht ebenfalls von den Regeln ab. Natürlich wird man auch mit einem spanischen Akzent verstanden, jedoch sehen viele Argentinier die argentinische Form des Castellano (die spanische Sprache) als ästhetischer an. Aus diesem Grunde werden auch Zeitungen, Reklametafeln etc. in dieser Form gedruckt. Man sollte sich davon aber nicht abschrecken lassen, sondern dies als eine Bereichung seiner Spanisch-Kenntnisse ansehen. 2

5 Unterkunft Leider gibt es kaum eine Möglichkeit eine Wohnung im Vorfeld zu organisieren. Die Universidad de Belgrano hilft zwar bei der Vermittlung von Unterkünften weiter, jedoch bekommt man hierfür meistens keine 100%tige Garantie. Da das erste Semester im März beginnt, suchen die meisten Studenten bereits im Januar oder Februar eine Bleibe, so dass eigentlich alles Gute schon weg ist, wenn man in Buenos Aires ankommt. Ich habe den ersten Monat in einer Jugendherberge gewohnt, welche ich vorab übers Internet reserviert habe. Dies gab mir zumindest die Sicherheit zu wissen wo ich die ersten Tage unterkommen werde. In den folgenden Tagen hatte ich dann genügend Zeit, mich um eine eigene Bleibe oder WG zu kümmern. In Buenos Aires gibt es sehr wenige Studentenwohnheime, dagegen jedoch zahlreiche private Residencias (Wohnheime). Man sollte daher nach Aushängen an den Universitäten, und auch im Goethe-Institut schauen. Ich empfehle auch einen Blick in die Tageszeitungen Clarin oder La Nación zu werfen. Im Grunde genommen gibt es in Buenos Aires genügend Wohnraum, jedoch ist es schwer als Ausländer selbst eine Wohnung zu mieten, da die meisten Vermieter eine Absicherung in Form eines Bürgen fordern. Zudem stellt sich das Problem, dass man im Normalfall in einer leeren Wohnung sitzen würde, deshalb sollte sich die Suche ausschließlich auf möblierte Wohnungen konzentrieren, was wiederum das Wohnungsangebot erheblich eingrenzt. In meinem Fall ergab sich sogar die Gelegenheit, eine 1-Zimmer-Wohnung ohne zusätzlichen Bürgen zu mieten. Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass viele Argentinier sehr kooperativ sind und mit sich verhandeln lassen. Die Wohnungsmieten sind für Europäer vergleichsweise günstig, jedoch für argentinische Verhältnisse sehr teuer. Die Monatsmiete für ein Zimmer in einer WG liegt bei etwa 150 Euro, für eine eigene Wohnung zwischen 250 und 350 Euro, je nach Lage und Ausstattung (Stand: 2005). Außerdem sollte man beachten, dass es im Winter (also von Juni bis August) relativ kühl, und im Sommer (von Dezember bis Februar) extrem heiß werden kann, und eine Heizung bzw. Klimaanlage vorteilhaft ist. Um Interessierten die Wohnungssuche zu erleichtern, habe ich im Anschluss an diesen Bericht einige nützlichen Internetadressen bereitgestellt. Unterhaltskosten War das Leben für einen Europäer in Zeiten der Convertibilidad (1:1 Bindung zwischen Peso/US$) in Argentinien noch ausgesprochen kostspielig, so ist es unter dem aktuellen Wechselkurs paradiesisch. Der Wechselkurs zum Euro betrug im März 2005 etwa 3,90 Pesos/Euro. Des einen Freud ist des anderen Leid und dies macht sich bis in die Uni bemerkbar. Argentinische Studenten/Innen müssen größtenteils mit einem viel geringeren Budget auskommen als die europäischen Gaststudenten/Innen. Aufgrund dieser Tatsache kann es häufig zu Interessenskonflikten zwischen Argentiniern und Europäern kommen, die bereits schon bei der Auswahl der Sitzplätze im Theater aufkommen. Dies ist ein sehr heikles Thema und bedarf viel Fingerspitzengefühl. Ich persönlich passe mich an die finanziellen Möglichkeiten meiner argentinischen Freunde an und setze meine eigenen Ansprüche herab, was für mich überhaupt kein Problem darstellt. Zuletzt noch ein paar Referenzpreise für das tägliche Leben (Stand: 2005): 1 Weißbrot 0,15 Euro 1 Kilo Tomaten 0,60 Euro 1 Liter Bier 0,50 Euro 1 x wöchentlich Waschsalon 1,40 Euro 1 einfacher Männerhaarschnitt 2,50 Euro 1 Mensaessen mit Getränk 2,00 Euro 1 Kopie im Copyshop 0,02 Euro 1 Stunde Internetcafe 0,40 Euro 1 x Stadtbus (einfache Fahrt) 0,20 Euro 3

6 D. S t u d i u m Gastuniversität Die Universidad de Belgrano liegt im gleichnamigen Stadtteil Belgrano. Mehrere Buslinien sowie die Subte (Linie D; Station: Olleros) fahren in diese Richtung. Die Fakultät der Wirtschaftswissenschaften befindet sich im Hauptgebäude, dem sogenannten Torre (Turm) der Universität. Der erste Weg in der Uni sollte zu Frau Silvia Maggiorini führen, der beauftragten Mitarbeiterin für Gaststudenten. Dort werden sämtliche Formalitäten geklärt und dort erhält man auch einen Studentenausweis, mit dem man sich vor jeder Vorlesung obligatorisch rückmelden muss; ja es herrscht Anwesenheitspflicht. Dieser Studentenausweis dient auch zugleich als Ausweis für die Bibliothek. Im 6. Stock befindet sich die Bedelía (Verwaltung) der Fakultät. Hier kann man sich über Vorlesungszeiten mit Raumangaben informieren, mit denen sich leichter der eigene Vorlesungsplan zusammenstellen lässt. Es gibt jeweils drei Turnos (Vorlesungszyklen): morgens, nachmittags und abends. Man kann im Prinzip selbst bestimmen, in welchen Turnen man die Vorlesungen besuchen will. Ich empfehle aber nicht alle Vorlesungen auf den Abend zu legen, da dass mit der Zeit ziemlich anstrengend werden kann. Skripte, wie sie an deutschen Universitäten üblich sind, gibt es kaum oder gar nicht, deswegen besorgt man sich am besten die Programm- und Literaturübersicht, um sich einen Überblick über den Kurs zu schaffen. Die Unterlagen, die man für die Vorlesungen benötigt, kann man z. T. käuflich in dem Buchgeschäft im Gebäude der Fakultät erwerben. Außerdem stehen im Copyshop (außerhalb des Gebäudes neben dem Bistro) für jeden Kurs eine Carpeta (Ordner) mit Kopiervorlagen zur Verfügung. Es wird also weniger aus Lehrbüchern studiert, sondern viel mehr von Kopien. Kopiert wird nicht selbst, sondern von unglaublich schnellen, studentischen Kopier-Profis, was aber nicht bedeutet das es keine Wartezeiten gäbe. Der PC Pool ist äußerst spärlich bestückt und meistens total überfüllt. Hier ist viel Geduld gefragt. Sobald man dann endlich vor einem lauffähigen Computer sitzt, starrt man gewöhnlich nur in einen 14-Zoll Monitor. Auch der USB Anschluss wird vergeblich gesucht. Mein persönlicher Tipp ist die Benutzung des PC Pools in der Fakultät der Informatik, die nur zwei Straßenblocks entfernt liegt, und erheblich besser ausgestattet ist. Die Fakultät besitzt eine Bibliothek, allerdings ist es schwer die Bücher über einen längeren Zeitraum auszuleihen. Das Personal ist jedoch sehr freundlich und hilft gerne weiter. Zudem verfügt die Bibliothek über einige PC s mit Internetzugang, sowie einen hellen Lesesaal. Die Mensa befindet sich im 11. Stock und bietet vielfältige Kost zu günstigen Preisen an und ist demnach auch häufig besucht. Außerdem bietet sie einen wunderschönen Blick auf die Skyline von Buenos Aires. Die Hörsäle sind sehr leicht zu finden und verfügen über Klimaanlagen, was das Studieren im Sommer angenehmer macht. Ansonsten verfügt die Universität über ein Schreibwarengeschäft, Internetcafe, Reisebüro, Bistro, Kaffee- und Getränkeautomaten, mehreren Kiosken, und sogar über eine kleine Boutique. Im Großen und Ganzen sind die Studienbedingungen insgesamt vergleichbar zu denen an der Hochschule Aalen. Vorlesungen Die Vorlesungen sind alle auf Spanisch und dauern in der Regel 90 Minuten. In den ersten zwei Wochen besteht die Möglichkeit alle wichtigen Vorlesungen anzuhören, spätestens aber danach sollte entschieden werden, welche Veranstaltung man definitiv hören möchte. Es besteht Anwesenheitspflicht und vielfaches Fehlen wird von manchen Dozenten als Zeichen von Desinteresse interpretiert, was sich auf die Zensuren auswirken kann. Die Vorlesungen finden einmal die Woche statt und das meistens auch noch im Doppelpack. Aber es gibt eine 15-Minuten Pause, die meistens für ein Kaffee in der Mensa genutzt wird. Aussagen über die Niveaus der verschiedenen Kurse sind natürlich sehr subjektiv und hängen von den jeweiligen Stoffgebieten, sowie auch von den Dozenten ab. Als allgemeine Tendenz kann man jedoch sicher behaupten, dass es einem deutschen BWL-Studenten, der sein Vordiplom bereits absolviert hat, in den meisten Kursen nicht schwerer fallen wird als in Deutschland. Natürlich vorausgesetzt man verfügt über gute bis sehr gute Spanischkenntnisse. 4

7 Trotz allem sind die meisten Vorlesungen verglichen mit der Hochschule Aalen sehr theoretisch und trocken. Ebenfalls sollte man sich ans viele Lesen gewöhnen, da mehrere umfangreiche Bücher pro Kurs behandelt werden. Mündliche Vorträge, Hausarbeiten und Gruppenarbeiten sind manchmal auch üblich und machen oftmals einen Teil der Abschlussnote aus. Ich war im ersten Semester in folgende sechs Kurse eingeschrieben: 1. Sistemas de Información bei Dr. Navarro (Medien und Informatik)- Dieser Kurs ist sehr theoretisch und teilweise eintönig. Der Professor ist sympathisch und bemüht sich ständig die Materie mit einem Späßchen aufzuheitern [Jahreskurs]. 2. Investigación de Mercados Internacionales bei Dra. del Curto (Intern. Marketing)- Der Kurs beinhaltet ein umfangreiches Projekt (Marktstudie), an diesem gemeinsam in Gruppen gearbeitet wird. Darüber hinaus wird noch ein Theorieteil doziert [Jahreskurs]. 3. Habilitación Profesional II bei Dr. Petrusansky (Unternehmensberatung)- In diesem Kurs werden häufig Unternehmensvorträge gehalten, die recht interessant sind. Zudem erwartet der Professor aktive Mitarbeit. Auch viel Lesen ist angesagt [Jahreskurs]. 4. Administración de Recursos Humanos bei Dr. Puyol (Personalführung)- Sehr interessantes Stoffgebiet, aber im Kurs zu theoretisch gehalten. 5. Finanzas Internacionales bei Dr. Garnelo / Dr. Planas (Management Int. Unternehmen)- Sehr guter und interessanter Kurs, der in zwei Fachgebiete unterteilt ist: Makroökonomie und Finanzinstrumente. Dieser Kurs hat mir persönlich am besten gefallen. 6. Análisis Político-Social Mundial bei Dr. Holgado (Wirtschaftsgeographie)- Dieser Kurs erfordert Eigenrecherche und viel Lesearbeit. Sonst aber durchaus interessant. Prüfungen Zur Bewertung der Studenten sind während des Semesters mehrere Klausuren üblich, die sogenannten Parciales (Zwischenprüfungen). Man schreibt pro Kurs etwa zwei solcher Zwischenprüfungen, die alle mit mindestens 4 Punkten bestanden werden müssen. Mit 4 besteht man, 10 ist die beste Note. Erreicht man diesen Durchschnitt, wird man zur normalen Abschlussprüfung zugelassen. Schafft man es nicht, muss man eine Abschlussklausur ablegen, die mehr Stoff beinhaltet und in der Regel schwerer ist. Am Ende des Semesters schreibt man dann das Examen final (Abschlussprüfung), das auch mündlich sein kann. Noch vor Antritt der Prüfungen sollte man sich das Hoja de Situación Universitaria (Prüfungsformular) besorgen, auf diesem die Prüfungsleistungen durch die Professoren vermerkt und dokumentiert werden. Integration Die Aufnahme ausländischer Gaststudenten an der Universidad de Belgrano ist herzlich und vor allem gut organisiert. Über das gesamte Semester hinweg steht einem das Auslandsbüro bei Fragen, Zweifel oder Problemen zur Verfügung. Zur Integration der Austauschstudenten wird jeweils zum Semesterbeginn eine Fiesta Internacional (Internationale Party) organisiert, auf welcher sich die Gaststudenten aus den verschiedenen Ländern mit einem Stand und ggf. auch mit landestypischem Essen, Musik, etc. präsentieren. In den Vorlesungen hängt die Integration natürlich von jedem selbst ab. Es ist jedoch von Vorteil möglichst wenig mit anderen Deutschen und möglichst viel Zeit mit Argentiniern zu verbringen. Das verbessert nicht nur die eigenen Sprachfähigkeiten sondern erlaubt auch Freundschaften mit Argentiniern zu schließen. In der Regel wird man auch schnell von den Porteños (Bezeichnung für die Bewohner aus Buenos Aires) angesprochen, und auch mal zu einem Kaffee eingeladen. Jedoch braucht es längere Zeit bis mit den meisten auch eine gute Freundschaft entstanden ist. Aber bis spätestens nach dem ersten Semester fühlt man sich in Argentinien so wohl wie in Deutschland! 5

8 E. R e s u m é Im Ausland zu studieren ist sicherlich keine leichte Entscheidung. Insbesondere dann nicht, wenn es für ein Jahr nach Südamerika gehen soll. Ich hoffe, dass dieser Bericht den einen oder anderen Unentschlossenen zum Grübeln angeregt hat. Bedenkt, dass Ihr nur einmal im Leben die Chance haben werdet, im Ausland zu studieren. Also wagt diesen Schritt und seid bereit für ein neues und unbekanntes Land! Zugegeben, der Organisationsaufwand für ein Auslandsstudium ist sehr hoch, aber man sollte sich nicht den Mut nehmen lassen, denn genau das macht ja ein Studium im Ausland aus: Selbst alles organisieren und planen, alle bürokratischen Hürden in Kauf nehmen und sich in einem völlig fremden Land und in einer großen Stadt zurechtfinden, und sich zudem noch in einer neuen Universität durchschlagen. Für mich war dieses erste Semester in Argentinien bisher meine beste Studienzeit und persönlich hat es mir sehr viel gebracht. Nicht nur für das Studium war es eine Bereicherung, sondern ganz sicherlich auch für meine Selbstständigkeit und für meine Lebenserfahrung. Ich habe sehr viele neue Menschen kennen gelernt und ein wahrhaft schönes Land erlebt. Ich freue mich schon auf mein zweites Semester in Argentinien. Für weitere Fragen zum Thema stehe ich Euch natürlich gerne zur Verfügung. F. N ü t z l i c h e s Argentinische Botschaft... Auswärtiges Amt... Info über Argentinien und B.A Website der Universität... Zeitungen in Argentinien Goethe-Institut Buenos Aires... Jugendherbergen in Buenos Aires Wohnungsagentur... Wohnangebote

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

Universidad de Belgrano

Universidad de Belgrano Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Belgrano Buenos Aires, Argentinien Facultad de Ingeniería Oliver Niesel Juni 2014 Dezember 2014 Inhalt Entscheidung und Vorbereitungen... 2

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten Gasthochschule: Edith Cowan University Mount Lawley

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien Kerstin Krüger Gasthochschule: Universidad de Belgrano Heimathochschule: DHBW Lörrach Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Der WISO- Fremdgänger - Leitfaden TIPS VON STUDENTEN FUER STUDENTEN IM AUSLAND

Der WISO- Fremdgänger - Leitfaden TIPS VON STUDENTEN FUER STUDENTEN IM AUSLAND Der WISO- Fremdgänger - Leitfaden TIPS VON STUDENTEN FUER STUDENTEN IM AUSLAND STUDIENJAHR 2004/2005 Name: Pausch Stephan Adresse: Stockweiherstraße 36 Tel: 0911 / 88 48 54 E-mail: stephan-pausch@t-online.de

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Un#semestre#en#Córdoba#

Un#semestre#en#Córdoba# UnsemestreenCórdoba EinReiseberichtundTippsvonAnikaRadkowitsch Argentinien daslanddestangos,desfußballs,desrindfleisches,dergletscherundwüsten,der Berge und Küsten, Buenos Aires, Patagonien, Sonne, Temperament.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER 1. Vorbereitung: Learning Agreement: Am besten sucht man sich eine Partnerhochschule der eigenen

Mehr

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko BWL International Business WBU13A 4. Semester Jan Juni 2015 lehmannl@dhbw-loerrach.de Vorbereitung des Aufenthaltes:

Mehr

Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa

Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa Deutsche Studenten zieht es immer mehr nach Osteuropa stud. jur. Kamil Glowatz, Universität Wroclaw (Breslau), Polen I. Willkommen in Breslau Breslau Uni, Party und vor allem Reisen, Kultur und Freunde

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Das letzte Semester war mein bisher spannendstes und aufregendstes Semester in meiner Universitätslaufbahn. Ich habe die Möglichkeit gehabt 5 Monate in Santiago

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft 1. Vorbereitung Die Vorbereitungen für einen Aufenthalt an einer Partneruniversität sind nicht sehr umfangreich. Zunächst habe ich mich auf der Homepage der Universidad de Barcelona, im Internet und von

Mehr

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013.

Erfahrungsbericht. Universidad Pública de Navarra, Pamplona. Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013. Erfahrungsbericht Universidad Pública de Navarra, Pamplona Auslandsaufenthalt vom 23. August 2012 bis 26. Juni 2013 Carolin Fitzer 12.07.2013 Erfahrungsbericht Spanien von Carolin Fitzer Universidad Pública

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich- Alexander- Universität Erlangen- Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: B.A. Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: Sozialökonomik In welchem

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Teneriffas Neue Presse - Nachrichten Informationen Reportagen Interview mit zwei deutschen Erasmus-Studenten über erste Inseleindrücke, Probleme

Mehr

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Erfahrungsbericht Knödler-Decker-Stiftung Julia Pacholek Master Studiengang General Management Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Hochschule für Technik Stuttgart Gasthochschule: Tecnológico de Monterrey

Mehr

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Vorbereitungen in Deutschland a)visum Man kann als deutscher Staatsbürger 180 Tage ohne Visum sich in Mexiko aufhalten und auch studieren.

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Tecnológico de Monterrey Monterrey, México Philipp. Fakultät Maschinenbau Maschinenbau M.Sc. 3. Fachsemester 04.08.2014 07.12.2014

Tecnológico de Monterrey Monterrey, México Philipp. Fakultät Maschinenbau Maschinenbau M.Sc. 3. Fachsemester 04.08.2014 07.12.2014 Philipp Fakultät Maschinenbau Maschinenbau M.Sc. 3. Fachsemester 04.08.2014 07.12.2014 Tecnòlogico de Monterrey Die in ganz Mexiko bekannte Tec, mit mehr als 30 über ganz Lateinamerika verteilte Campi,

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Mein Auslandssemester in Buenos Aires

Mein Auslandssemester in Buenos Aires Mein Auslandssemester in Buenos Aires 1. Vorbereitung a) Organisation Das gesamte Verfahren meines Auslandsaufenthalts wurde durch die Bewerbung an der FH Düsseldorf im Januar ins Rollen gebracht, in dem

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Fakultät 09, WS 12/13 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren der Universität ist unkompliziert. Nach der Zusage durch die Hochschule München erhält man 1 2 Wochen

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Universität Trier - Fachbereich IV -

Universität Trier - Fachbereich IV - Dipl.-Kfm. Martin Jager ERASMUS-Beauftragter des Fachbereich IV Universität Trier - Fachbereich IV - Fragebogen zum Auslandsstudium Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN

KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN KARRIERESERVICE BERLIN: INTERVIEW MIT SASCHA KNEIFEL, MEDIENMANAGER (B.A.) EIN PRAKTIKUM IN CHINA: ERFAHRUNGEN AUF INS REICH DER MITTE! PEKING UND SHANGHAI SIND DIE NEUEN SEHNSUCHTSORTE Sascha Kneifel,

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger

Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger Erfahrungsbericht Auslandsstudium in Malaga/Spanien von: Thomas Säger Vorbereitungen Die wichtigste Vorbereitung für ein Semester in Spanien ist natürlich die Sprache. Mit Englisch, Deutsch oder Französisch

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: Sonstiges (Ausgehen):

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: Sonstiges (Ausgehen): PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Universidad Carlos 3 de Madrid Studienrichtung

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Maximilian Haberland maximilian.haberland@hotmail.de Bewerbungsphase Diese war komplett durchorganisiert

Mehr

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Warum eine Vorbereitung? Und worauf sollten Sie sich vorbereiten? - Wir

Mehr

Erfahrungsbericht. Erik Valentin. Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe. Aufenthaltsdauer: 1 Semester. Zeitpunkt: 3. Master-Semester (2008)

Erfahrungsbericht. Erik Valentin. Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe. Aufenthaltsdauer: 1 Semester. Zeitpunkt: 3. Master-Semester (2008) Erfahrungsbericht Erik Valentin Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Gasthochschule: Valdosta State University Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik/Management Aufenthaltsdauer: 1 Semester Zeitpunkt:

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT Studienfach Angestrebter Studienabschluss Der Auslandsaufenthalt erfolgte im Wirtschaftswissenschaften Diplom 7 Fachsemester Auslandsstudienaufenthalt von

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Felix Henke 27.03.2010 Von August 2009 bis Februar 2010 habe ich im Rahmen des Erasmus Programms der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RWTH

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Erfahrungsbericht meines ERASMUS-Auslandssemester in Malta. Sommersemester 2012 FK 06

Erfahrungsbericht meines ERASMUS-Auslandssemester in Malta. Sommersemester 2012 FK 06 Erfahrungsbericht meines ERASMUS-Auslandssemester in Malta. Sommersemester 2012 FK 06 Erfahrungsbericht Malta Das Bewerbungsprocedere habe ich nach den Anweisungen unserer Hochschule ausgeführt und es

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

Universitat de Barcelona, Spanien Studiengang Mathematik WS 09/10. Laura Wenzel lawenzel@gmail.com

Universitat de Barcelona, Spanien Studiengang Mathematik WS 09/10. Laura Wenzel lawenzel@gmail.com Universitat de Barcelona, Spanien Studiengang Mathematik WS 09/10 Laura Wenzel lawenzel@gmail.com Abfahrt, Ankunft, erste Tage Vor meiner Abreise habe ich einen A1 Spanischkurs an der ZEMS gemacht. Ich

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme:

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme: ERFAHRUNGSBERICHT Name: Roland Habersack Studium: Anglistik/Amerikanistik (Diplom) Forschungsinstitution: NYPL (New York Public Library) im WS (2009/10) Stipendienprogramm: KUWI email: roland.habersack@aon.at

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Name: Kristin Schmidt Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester im Ausland: 5. Fachsemester Wie kam es dazu? Ich wollte

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Jartschitsch Lisa (freiwillige Angabe) E-Mail: lisa.jartschitschlive.de (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Università

Mehr

Reisebericht Neuseeland 2011

Reisebericht Neuseeland 2011 1 Einleitung Reisebericht Neuseeland 2011 Mein Aufenthalt in Neuseeland von Anfang Juli 2011 bis Ende Januar 2012 war ein sehr aufregendes Erlebnis, welches mir sehr viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen,

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der ITBA in Buenos Aires, Argentinien Dieser Bericht beinhaltet meine Erfahrungen, die ich während meines Auslandssemesters in Buenos Aires gemacht habe.

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Erfahrungsbericht: Auslandssemester Name: Maike Ketges Programm: Erasmus- Europäisches Auslandsprogramm Zeitraum: Sommersemester 2012 Stadt/Land: Cáceres/ Spanien Ich studiere in Köln Sonderpädagogik mit

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr