Jahresregister

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresregister 2009. www.hoerakustik.net"

Transkript

1 Jahresregister /2009 2/2009 3/2009 4/2009 Schwindelfrei ins All Über den Schwindel im Weltall erzählte Thomas Reiter anlässlich eines Sym posiums zum Thema»Hören und Gleich gewicht«in Heidelberg. Neben spannenden Einblicken in das Leben eines Astronauten gab es hochkarätige Vorträge aus Wissenschaft und For schung. Mehr dazu lesen Sie auf den Seiten 94 bis 96. Ein Abo für Hörgeräte Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten können alternative Finanzierungsmodelle helfen, dem Kunden die Entscheidung für ein hochwertiges Hörgerät zu erleichtern. Auf den Seiten 54 bis 56 stellen wir Ihnen solche Modelle etwas näher vor. Dritter Teil der Sonderserie In dieser Ausgabe informieren wir Sie in»deutschland, Deine Hörakustik«über das Ballungsgebiet Berlin-Brandenburg. Alles Wissenswerte finden Sie auf den Seiten 39 bis 45.»Betrug im Gesundheitswesen«Erst kommt das Geld und dann die Moral. Ein garstig Lied von Raffgier, Korruption und Rücksichtslosigkeit ausgetragen auf dem Rücken der Kranken und der Krankenkassenbeitragszahler sang der Chor der KKH in Hannover. Seite 32. Sagen Sie uns jetzt Ihre Meinung dazu unter Es ist vollbracht Der Erweiterungsbau der Akademie wurde eingeweiht. Freudig zeigten sich Bodo Kroll, Karin Wiedemann, Marianne Frickel und Jürgen Matthies (v. l.) beim Richtfest in Lübeck. Wer den letzten Nagel einschlug, erfahren Sie auf Seite 29 bis 31. Hörakustik im Blick Wo liegen die Potenziale? Wie hoch ist die Kaufkraft? Welche Gebiete sind besonders umkämpft? Wo gibt es noch Chancen? Auf den Seiten 22 bis 28 haben wir als erstes Land Baden-Württemberg in unserer neuen Serie»Deutschland, Deine Hörakustik«unter die Lupe genommen. Benchmarking in der Hörakustik In der Industrie ist der Vergleich mit so genannten»benchmarks«ein gern genutztes Instrument zur eigenen Standortbestimmung. Was genau darunter zu verstehen ist, und wie insbesondere Hörakustiker davon profitieren können, zeigen wir Ihnen auf den Seiten 78 bis 80.»Diamonds Are A Girls Best Friend«sang einst schon Marilyn Monroe. Die funkelnden Steinchen lassen sich heutzutage auf unterschiedlichste Art und Weise in Szene setzen. Ein neues Life-Style-Segment sind hierbei auch die digitalen Hör geräte, ummantelt mit einem hochkarätigen Design. Mehr zu diesem Thema ab Seite 48. Legalisierte Korruption?... der vdek-vertrag! (zum verkürzten Versorgungsweg) 5/2009 6/2009 7/2009 8/2009 Schauen Sie genauer hin und hören Sie noch besser zu Künstler Kalle möchte zum genauen Hinsehen und Hinhören auffordern. Er provoziert und führt den Menschen gerne die eigene Leichtgläubigkeit vor Augen. Da Kalle selbst auf einem Ohr ertaubt ist, beschäftigt er sich auch immer wieder mit diesem Thema. Auf Seite 96 erfahren Sie mehr über diesen eigenwilligen Künstler. Schauen Sie genauer hin, damit Ihnen kein Detail entgeht! Hi-Fi-Qualität bei Hörgeräten? Unsere akustische Umwelt bietet uns ein großes Spektrum an Klängen, Informationen, Signalen, aber auch lärmvolle Situationen. Bei Menschen mit einem normalen Gehör werden Schalleindrücke als entsprechende Klangmuster im Gehirn hinterlegt. So sichert das Gehirn die Wiedererkennung. Bei Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung funktioniert dieser Vorgang nicht richtig. Zukünftig sollen diese Beeinträchtigungen weitestgehend ausgebessert werden. Lesen Sie mehr auf Seite 8 ff. Hörakustik, quo vadis? Die diesjährige Grundsatztagung des Fachverbandes Deutscher Hörgeräteakustiker (FDH) fand in München statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der verkürzte Versorgungsweg und die Auswirkungen auf die Branche. Verbesserung? Verschlechterung? Es wurde heiß diskutiert. Und eine Frage blieb offen:»quo vadis, Hörakustik?«Lesen Sie weiter ab Seite 26 ff. Milde Hörminderung im Höralltag Menschen mit einer milden Hörminderung haben in ruhiger Umgebung meist nur bei leisen hochfrequenten Sprachlauten, wie z. B. /f/ und /s/, Diskriminationsprobleme. In einer Studie wird jetzt der nicht lineare Frequenzkompressions-Algorithmus eingesetzt, um den Hörbarkeitsverlust in solchen Frequenzbereichen zu kompensieren, in denen eine gewöhnliche Verstärkung alleine nicht zum Ziel führt. Mehr zu dieser Studie ab Seite 8. Beeindruckende Sprachund Klangwiedergabe Binaurale Hörgeräte tauschen anders als herkömmliche digitale Hörsysteme zwischen dem rechten und dem linken Ohr per Funk große Datenmengen aus. Dies verbessert die Kommunikation wesentlich, da Sprache und Klänge deutlicher und vor allem authentischer wiedergegeben werden. Lesen Sie mehr zu diesem spannenden Thema auf Seite 14. Blick über die Grenzen Was passiert in der Hörakustikbranche in Österreich? Welche aktuellen Ereignisse gibt es in der Schweiz? In unserer neuen Serie»Blick über die Grenzen«widmen wir uns künftig unseren Nachbarländern ein wenig genauer. Spannende Einblicke bekommen Sie ab Seite 44. Der Ton macht die Musik An der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen konnte mittels Analysen von Hirnaktivierungsmustern gezeigt werden, dass es möglich ist zu bestimmen, ob eine Person gerade Worte gehört hat, die in fröhlicher, ärgerlicher, erleichterter oder trauriger Sprachmelodie gesprochen wurden. In welcher Sprachmelodie haben Sie heute Morgen Ihren Kollegen begrüßt? Mehr dazu auf Seite 14. Der Gesetzgeber hat entschieden Die Auseinandersetzungen rund um den 128 SGB V haben über mehrere Monate hinweg die Branche Kopf stehen lassen. Nun soll ein vom Bundestag und Bundesrat verabschiedetes Gesetzesänderungspaket wieder Ruhe einkehren lassen. Lesen Sie dazu mehr auf den Seiten 1 und 19 ff. Die kaufmännische Betriebsführung Unsere neue Serie»Kaufmännische Betriebsführung Freund oder Feind des Unternehmers?«wird Sie in den nächsten Ausgaben über die Tricks und Tücken der kaufmännischen Betriebsführung aufklären. Freuen Sie sich heute auf unseren ersten Beitrag auf den Seiten 58 bis 60. Gelungener Außenauftritt Peter Göbl ist Innenarchitekt und hat sich auf die Gestaltung von Akustik-Fachgeschäften spezialisiert. Von Seite 74 bis Seite 78 lesen Sie, wie sich aus einer Vielzahl möglicher Spielarten eine individuell stimmige Mixtur zusammenstellen lässt. Virtuelle Konferenzen Ganz allein und doch dabei! In einem virtuellen Meetingraum eine Präsentation halten, ohne in die Gesichter der Anwesenden zu schauen. Der einzige»besucher«, der mit Ihnen im Raum ist, ist Ihr eigener Computer. Eine komische Vorstellung? Lesen Sie mehr zu diesen Erfahrungen einer virtuellen Konferenz für Hörakustiker auf Seite 56 ff. Designträume zum Greifen nahe Für ihr Hörgeräte-Design wurde Pilotfish erst kürzlich mit dem red dot design award ausgezeichnet. Doch, wie sieht der klassische Designprozess eines Hörgerätes eigentlich aus? Welche Herausforderungen gilt es zu meistern? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen erhalten Sie ab Seite 38. 9/ / / / / /2009 Ladengestaltung heute Beeindruckend modern oder ganz individuell ansprechend wenn es um die Ladengestaltung von Hörakustiker- Geschäften geht, dann sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. In einer losen Serie berichten wir über besondere Arrangements, auffallende Ideen oder persönliche Noten rund um das Thema Ladengestaltung heute. Lesen Sie mehr dazu auf den Seiten 70 bis 73. Internationales Sprach-Testsignal (ISTS) In der Vergangenheit wurden zur Bestimmung des Ausgangspegels, der Verstärkung und der Eigenschaften der Dynamikkompression bei einfachen AGC-Hörgeräten Sinustöne und stationäre Rauschsignale verwendet. Moderne, nicht-lineare Hörgeräte weisen jedoch diverse Regelmechanismen auf, so dass aus den Messergebnissen mit diesen künstlichen Signalen nicht auf die Verarbeitung von realen alltäglichen Signalen wie Sprache durch das Hörgerät geschlossen werden kann. Deshalb wurde ein internationales Sprach- Testsignal (ISTS) entwickelt, das wir Ihnen ab Seite 8 vorstellen. Hörgeräte-Entwicklerforum Zum vierten Mal trafen sich die leitenden Entwickler führender Hörgeräte-Hersteller und die Oldenburger Hörforscher zum diesjährigen Hörgeräte-Entwicklerforum. Interessante Einblicke bot neben dem Überblick des aktuellen Standes in der Hörgerätewelt auch das abendliche Unterwasserkonzert. Weitere spannende Einblicke erhalten Sie ab Seite 84 ff. Richtmikrofon-Technologie Besonders in lauten Umgebungen haben Schwerhörige größere Probleme beim Sprachverstehen als Normalhörende. Moderne Richtmikrofone sowie neue Stationaritätskriterien zur Unterscheidung von Sprache und Störung sollen nun die Sprachverständlichkeit erhöhen. Lesen Sie mehr zu diesem Verfahren ab Seite 28. Wir sehen uns in Nürnberg! Der EUHA-Kongress findet zum 54. Mal statt. Er ist das Branchen-Highlight schlechthin. Spannende Vorträge, modernste Technologien, Neuigkeiten rund ums Hören all das dürfen wir in diesem Jahr in Nürnberg erwarten. Gewinnen Sie einen Überblick über die Aussteller und die Referenten 2009 ab Seite 10. Werbung fürs Hören»Wer schlecht hört, verpasst oft das Schönste!«Mit diesem Slogan der Kampagne»Verlorene Worte«präsentierte sich die FGH in den letzten Monaten und auch bei der diesjährigen Woche des Hörens. Mehr dazu ab Seite 114. Hörakustik Von Pessimismus keine Spur! Der 54. EUHA-Kongress: Impressionen sammeln, Neuerungen bewundern, spannende Einblicke erhalten oder einfach nur durch die Ausstellung flanieren und die Branchen-Highlights genießen alles war möglich. Weitere Eindrücke ab Seite 28. Infraschall ein Phänomen Elefanten sind die ersten Landsäugetiere, die durch Infraschall miteinander kommunizieren können, ohne in direktem Sichtkontakt zueinander zu stehen. Für unser menschliches Gehör sind Geräusche, die unter 16 Hz liegen, nicht wahrnehmbar, aber dennoch lösen sie unbewusste Reaktionen in unserem Körper aus, denen nach neuesten Erkenntnissen auch der Hörakustiker mehr Beachtung schenken sollte. Lesen Sie weiter ab Seite 8. Amplifon in unsicheren Gewässern? Der größte Hörgeräte-Filialist der Welt blickt auf zwei schwierige Jahre zurück. Wie die Zukunft von Amplifon aussehen soll, lesen Sie im Interview mit dem CEO, Franco Moscetti, ab Seite 70. Hörakustik Synchronisierte Leistung Fünf Jahre nach ihrer Ersteinführung kommt nun die zweite Generation der wireless Hörsysteme auf den Markt. Mehr ab Seite 8. Ein Mann ein Wort Hubert de Haan, der Landesleiter von Siemens Deutschland, folgte der Einladung von Timm Groß, ein Praktikum in seinem Hörgeräteakustikerladen zu absolvieren. Wie es dazu kam, und wie es ihm erging, lesen Sie ab Seite 86.

2 Akademie für Hörgeräte-Akustik Landesberufsschule für Hörgeräte-Akustik 10 Jahre Studiengang Hörakustik: Gelungene Etablierung gefeiert 10/94 Bauarbeiten in Lübeck: Bereit für den Rauputz 5/46 Bildungsqualität als Zukunftsmodell deutscher Hörgeräteakustiker: Die erfolgreiche Retestierung der Akademie 7/42 Bundesoffene Landesberufsschule in Lübeck: Lernen an anderen Orten 3/54 Freisprechung von 346 Lehrlingen in der St. Petri Kirche Lübeck: Viel Anlass zur Freude 10/85 Meisterstudium in Lübeck: Mehr als Tellerrandwissen 11/58 Neue A.E.A.-Diplome:»Europa-Hörakustiker«vergeben 8/41 Neue Mess- und Anpassräume an der Akademie für Hörgeräte-Akustik: Der erste Eindruck ist entscheidend 9/56 Neues aus Lübeck: Schweinegrippe auf dem Campus?! 12/90 Neues vom Studiengang Hörakustik an der Fachhochschule Lübeck: Ein Projekt mit Zukunft 4/48 Richtfest in Lübeck: Der letzte Nagel 1/29 Seminar in Lübeck: Verkaufsorientierte Beratung 12/88 Stand der Baumaßnahmen in Lübeck: Hoffen auf ein Winterende 2/46 Übergabe des Zuwendungsbescheids: Modernisierung der Akademie wird weiter unterstützt 10/90 Allgemeines Die Weltwirtschaftskrise:»Wir und die Krise«9/26 In eigener Sache:»Nur wer sich ändert, bleibt sich treu!«10/6 Lärm am Polterabend: Holter di Polter 5/98 Mehrwert für Hörgeräte: Hörsysteme erobern neue Märkte 2/37 Neue Ansprechpartnerin für Schweiz und Österreich: Die»Hörakustik«in den Nachbarländern 5/94 Ohren auf im Internet: Akustische Reize gewinnen an Bedeutung 6/80 Silver Surfer: Schwerhörigkeit im World Wide Web 3/86 Virtuelle Konferenzen: Ganz allein und doch dabei 7/56 Auftritte Einblicke Alles, nur nicht alt... Peter David Schaade 1/64 Am besten? Am billigsten? Am freundlichsten? Birgitta Gabriel 3/70 Besser hören im Blätterwald Rita Isermann-Boelssen 2/82 Besser hören auf dem roten Teppich Rainer Hüls 8/52»Das geht bis zur Bundeskanzlerin...«5/62 Dem eigenen Markt auf den Grund gehen 10/104»Tue Gutes und rede darüber!«ralph Schirner 4/64»Wenn das Umfeld passt...«peter Göbl 6/74 Ausbildung/Weiterbildung Begabtenförderung berufliche Bildung: Attraktive Unterstützung 11/62 Die Gesellenprüfung: Vom Stolperstein zum Meilenstein 9/52 Kleiner Einblick große Aufgaben: Hubert de Haan zu Besuch bei Timm Groß 12/86 Meisterprüfung im Handwerk: Der Meisterbrief als persönliches Qualitätsund Vertrauenssiegel Teil 1 1/37 Meisterprüfung im Handwerk: Der Meisterbrief als persönliches Qualitätsund Vertrauenssiegel Teil 2 2/48 Praktikum in der Hörakustik ein Erlebnis für beide Seiten: Ein Nordfriese in Schwaben 4/56 Praktikum in der Hörakustik ein Erlebnis für beide Seiten:»Jetzt probieren wir mal etwas Neues und lassen uns überraschen...«4/58 Von Hörproblemen möchten Jugendliche oft nichts wissen 5/48 Blick über die Grenzen Österreich Audio-Pädagogische Integration: Verdienste um auditiv-verbale Förderung 7/82 CI für Säugling: AKH Wien Erfolgreicher Eingriff 6/49 Die neue Welt des Hörens in Salzburg: Branchenprofis auf eigenen Wegen 8/66 Getestet und für gut befunden: Hörakustiker verstehen ihr Handwerk 8/68 Internationales Werbefestival in Cannes: Zwei»Löwen«für Neuroth 8/67 Linz als akustische Modellstadt Europas: Initiativen gegen Lärm im öffentlichen Raum 6/48 Mit einer Stimme sprechen: Gewerbliche Gesundheitsberufe ab 2010 vereint 9/95 Neu im VHÖ-Vorstand: Die Vize-Präsidentin Alexandra Waldstein 11/105 Neueröffnung: Hör-Akustik DöBLiNG Wiener Ohrenparty 6/49 Neuroth investiert in Weiterbildung: Fokus auf Mitarbeiter Know-how 10/152 Österreichs Berufsschulen für Hörakustik 11/104 Präventionsprojekt an steirischen Schulen: Müde junge Ohren 9/94 VHÖ-Fortbildungsseminar in Wien 10/152 Blick über die Grenzen Schweiz Auf der suche nach Top-Standorten: Fielmann will Filialen ausbauen 8/64 Bevölkerung stimmt Versicherungs-Sanierung zu 11/102 Bernafon: Neues Design, markanter Slogan 6/46 Bewegung akustisch erfahrbar: Klangreliefs im Museum Tinguely 10/148 Bilanz 2008: Erfolgreiche Hörgeräteversorgung: Wenig Fälle bei der Ombudsstelle 6/45 Den Endkunden im Blick: Sonova verstärkt Retail-Kompetenz 9/92 Dreidimensionale Darstellung des Innenohrs: Baseler Forscher visualisieren erstmals Zellstrukturen mittels Röntgen-Tomografie 6/44 Förderalismus und Kampf gegen den Lärm: Bieler Tagung zu Lärmgutachten 9/90 Im Portrait: Beat Hohmann (Suva) Ein Experte in Sachen Schall 10/150 Kapitän streicht die Segel: Rudolf Häusler: Abschied vom Inselspital 12/105 Kartelle bei den Hörgeräten?: Wettbewerbskommission beobachtet den Markt 12/105 1

3 Lobby für Menschen mit Hörverlust: Politischer Druck auf die Preisgestaltung? 12/105 Mehr Qualität und Quantität bei induktiven Höranlagen 11/102 Nachhaltige IV-Sanierung gefordert: Existenzielle Bedrohung für Hörbehinderte 8/65 Nacht der Forschung in Zürich 11/103 Neuer Tarifvertrag zur Hörgeräte-Versorgung: Enttäuschung nicht nur bei den Endverbrauchern 7/81 Schweizer Gesundheitswesen: Nationalrat Bei Hörgeräten sparen 6/45 Schweizer Kongress der Hörgeräteakustiker: Darwin und moderne Hörgeräte 7/78 Sonova im Fokus: Von Krisen kaum die Spur Konzern steigert Gewinn mit Rekordzahlen 12/104 Buchbesprechungen»Alle mal herhören! Tipps für die Öffentlichkeitsarbeit von Hörakustikern«Alle mal herhören! 11/106»Auditorix«Bewusstsein fürs Hören schaffen 1/104»Berliner Augenblicke, Prominente Begegnungen mit Kunst«Kunstsinniger Geschenkvorschlag für Weihnachten 12/107»Bildung im Dialog«Pädagogische Theorie an praktischen Beispielen verdeutlicht 3/96»Cochlea-implantierte Kinder gehörloser bzw. hochgradig hörgeschädigter Eltern«Vielschichtiger Einblick 1/112»Das Dritte Ohr«Das Hören als Tor zur Welt 6/106»Die Hand am Ohr«Hörgeschichten, Hörgeschichte und viele erhellende Einblicke 11/107»Die Stimmen der Tiere«Schatzkästchen der Lautlandschaft 5/102»Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit«Plädoyer für die gesundheitliche Eigenverantwortung 4/107»Hörgeschädigte Schüler in der allgemeinen Schule Theorie und Praxis der Integration«Integration ist wie ein sensibles Mobile 10/154»Ich bin schwerhörig, und das ist auch gut so«ansichtssache 5/102»Im Rhythmus der Stille«Gehörlos durchs Leben tanzen 10/154»Kranke ohne Lobby: Schwerhörigleit, Inkontinenz & Co.«Kranke ohne Lobby? 11/106»Lübeck. Ein illustriertes Reisehandbuch«Der handliche Klassiker 3/97»Mit dem Herzen hören. Von der Kunst des richtigen Zuhörens«Hören: eine Herzensangelegenheit 4/107»Praxis der Audiometrie«Neu aufgelegt und gut aufgestellt 12/107»Tod an der Trave«Leichte Kost voller Zynismus 3/97»Tödliche Stimmen«Hochgradig spannend 3/97»Versorgung und Rehabilitation mit Hörgeräten«Ausführlicher Überblick zur Hörsystemversorgung 1/112»Wie bitte?«die perfekte Balance zwischen Komik und Tragik 7/84»Zur Psychologie und Soziologie von Menschen mit Hörschädigung. Band 1 der wissenschaftlichen Fachbuchreihe der Akademie für Hörgeräte-Akustik«Der»neue Eitner«sehr empfehlenswert 12/106 Bundesinnung der Hörgeräteakustiker biha-jungunternehmer: Künftige Zielsetzung abstecken 12/34 biha-mitgliederversammlung: Den guten Seemann erkennt man bei schlechtem Wetter 11/40 biha-roadshow: Mit dem Ohr an der Branche 3/28 Delegiertenversammlung der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker in Lübeck: Die berufspolitischen Herausforderungen fest im Blick 10/52 Delegiertenversammlung März 2009: Entschlossenes Handeln der Bundesinnung 4/22 Mitteilungen der Bundesinnung Berufsprüfungen Ab März MVK Teile III und IV in Lübeck 2/25 Gesellenprüfungen im Hörgeräteakustiker-Handwerk 9/22 Meisterprüfungen im Hörgeräteakustiker-Handwerk 1/19, 3/25, 6/27, 9/24 Krankenkassen AOK Plus kündigt Versorgungsverträge zum /20 AOK Schleswig-Holstein Versorgungsanzeige 7/24 Aus VdaK wird vdek 2/24 Faxnummer TK geändert ACHTUNG 11/26 Hilfsmittel: Der Techniker Krankenkasse kommt es auf die persönliche Beratung an 10/49 Krankenkassenänderungen 1/18, 2/24, 3/24, 5/20, 6/26, 7/24, 8/17, 10/49, 11/26, 12/22 Innungskrankenkassen Fusionsreigen 3/24 Zusammenschluss BKK Allianz mit der KKH zum 1. April /24 Reformen, Gesetze, Recht Abmahnung TOP 100 6/26 Abmahnung UWG 2/24, 3/24, 8/16 Abmahnung: Werbung mit Medizinprodukten als Zugabe 3/24 Aufbewahrungspflichten 12/22 (Bargeld-) Geschenkgutschein 10/48 Der erste Zusatzbeitrag ist da! Ein klassischer Solidaritätsfall!? 10/48 Elternzeit bei Folgeschwangerschaft 7/24 Fristlose Kündigung 5/20 Gesellenprüfungsordnung 8/16 Gewährleistungsfrist 6/26 Headhunter am Arbeitsplatz unzulässig 8/16 Hilfsmittel-Richtlinien: Neufassung 4/20 Keine GEZ-Gebühr auf Firmen-PCs 4/20 Kostenerstattung für Hörgeräte-Batterien durch die PKV 8/16 Kostenloser Hörtest für alle Neugeborenen ab dem 1. Januar /24 Kündigung bei Verstoß gegen Wettbewerbsverbot 5/20 Offenlegungspflicht der Jahresabschlussunterlagen 6/26 Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung 11/26 Pendlerpauschale verfassungswidrig 1/18 Rahmenverträge zum verkürzten Versorgungsweg Sachstand 10/49 Telefonwerbung seit dem /48 Veräußerungsabsicht und Datenschutz 4/20 Verlust einer Rechnung 7/24 2

4 Zahlungspflicht des Sozialamtes für Hörgerätebatterien 7/24 Sonstiges 3. Lübecker Software-Tag: Verschiedene Lösungen für zügige Betriebsabläufe 6/26 Arbeitszeit am und /22 Ausbildertagung /25, 3/24 Bundesweite Imagekampagne für das Deutsche Handwerk startet /22 Einladung: Betriebs- und Verwaltungssoftware an der Akademie 3/25 Knappschaft kein Vertragspartner des Vertrages der Primärkassen in Hessen 4/20 Korrigendum 5/20 Meisterparty an der Akademie 1/18 Neue und wieder eingetretene Mitglieder in der Bundesinnung bis Februar /20 Neue und wieder eingetretene Mitglieder in der Bundesinnung bis Dezember /19 Neue und wieder eingetretene Mitglieder in der Bundesinnung bis Juni /25 Neue und wieder eingetretene Mitglieder in der Bundesinnung bis Oktober /27 Online-Umfrage: Unternehmensreform 6/27 Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband Goldene Ehrennadel (Christian Wette) 1/18 Sonic Innovation ändert Firmennamen in Otix 8/17 vdek-korrigendum 3/24 Werbung im Internet 8/16 Zentralstelle gegen Kriminalität im Gesundheitswesen 11/26 Das letzte Wort von Gerhard Hillig = 11 3/132 Alles billig, oder was? 1/160 Armut (1) 8/92 Armut (2) 9/128 Aus dem Auge, aus dem Sinn? 11/136 Hundertachtundzwanzig 2/148 Kasse oder privat? 6/136»non olet«4/140 Steuern und kein Ende 12/136 Verpackungskünstler 10/188 Vom Lesen im Allgemeinen und im Besonderen 7/112 Wer ist der Größte? 5/128 Deutschland, Deine Hörakustik Baden-Württemberg 1/22 Bayern 10/63 Berlin-Brandenburg 3/39 Hessen 4/29 Im Dialog mit Berlin-Brandenburg Irene Wattler 3/42 Im Dialog mit Frankfurt Silke Götz 4/32 Im Dialog mit Hannover Martin Kind 2/42 Im Dialog mit Kiel Hartwig Buß 9/32 Im Dialog mit Leipzig Gabriele Gromke 7/38 Im Dialog mit Magdeburg Anja Hartmann und Carsten Herbothe 12/82 Im Dialog mit Mainz Jörg Rempe 6/32 Im Dialog mit München Wolfgang Luber 10/66 Im Dialog mit Rostock Gabriele Jütz 5/26 Im Dialog mit Saarbrücken Susanne Nifer 8/30 Im Dialog mit Stuttgart Thomas Lorié 1/26 Korrigendum: Im Dialog mit München Wolfgang Luber 11/57 Mecklenburg-Vorpommern 5/23 Niedersachsen 2/39 Rheinland-Pfalz 6/29 Saarland 8/27 Sachsen 7/35 Sachsen-Anhalt 12/79 Schleswig-Holstein 9/29 Editorial A.E.A. Wohin gehst Du? Marianne Frickel 3/1»Bildung als Menschenrecht«? Gerrit Witschaß 9/1»Carpe diem«oder wie wir der Wirtschaftskrise trotzen Martin Blecker 10/1 Die Bundesregierung hat entschieden... Jakob Stephan Baschab 7/1 Die neue Gesundheitsreform als Chance Jakob Stephan Baschab 1/1 Die Zukunft gehört uns Jungunternehmern! Beate Gromke 11/1 Hörgeräteakustik ein Traditionsberuf? Tim Isermann 6/1 Qualität, die sich durchsetzt Marianne Frickel 8/1 Schmiergeld auf Rezept Jakob Stephan Baschab 4/1»Vorsprung durch Technik«... Dirk Köttgen 2/1 Was für ein Jahr Marianne Frickel 12/1 Zurück zur Prothese? Gerhard Hillig 5/1 Ehrungen, Preise Ausrufung des Förderpreises 2010 der Stiftung Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker 12/110 FDHA-Förderpreis: Erfolgreicher Einsatz an allen Fronten 11/46»Meyer-zum-Gottesberge-Preis«Auszeichnung für Prof. Martin Kompis 5/86 Stiftung Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker: Ausrufung des Förderpreises /131 EUHA-Fachseminare/-Tagungen EUHA 2009: Programm der Fachseminare und Landestagungen 2/100 EUHA Fachseminare & Landestagungen: Weiterbildung so kompakt wie umfassend 4/76 EUHA-Mitgliederversammlung: Qualität gemeinsam bewahren 11/36 EUHA-Regionaltreffen in Köln: Sinnvoller Informationsaustausch 11/92 EUHA-Kongress 54. Internationaler Hörgeräteakustiker-Kongress 12/ Internationaler Hörgeräteakustiker- Kongress in Nürnberg: Programm 10/10 Alltagstaugliche Funktionalität vereint mit preisgekröntem Design 11/32 Bericht vom EUHA-Kongress 2009:»Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist«12/44 Eröffnung des 54. EUHA-Kongresses: Deutschlands Zukunft im Blick 11/28 3

5 Fachvorträge des 54. Internationalen Hörgeräteakustiker-Kongress: Gemeinsam nach Antworten suchen 12/26 Kongressbericht: Evening of Excellence 12/42 Kongress-Glosse 2009: Nürnberg reloaded 12/36 Kongress-Treff: Ausgelassene Jahrmarkt-Stimmung 11/51 Rahmenprogramm zum 54. EUHA-Kongress: Erfolgreich in die Zeit 11/49 Treffpunkt Fachausstellung 10/14 Vom 21. bis 23. Oktober in Nürnberg: der 54. Internationale Hörgeräteakustiker-Kongress Wie hört Deutschland im Wandel? 8/62 Fachwissen, Berufstheorie, Wissenschaft AVWS bei der Hörgeräte-Versorgung in jedem Alter berücksichtigen 3/18 Binaurale Signalverarbeitung: das»herzstück«der binauralen Technologie 5/14 Breitbandige Übertragung: Neue Möglichkeiten der Hörsystem-Versorgung 11/14 Das Kernstück der künftigen Hörsysteminnovation: Fortschritte bei Signalverarbeiung und der Integration drahtloser Technologie 2/8 Die neue ClearBand-Technologie: Hi-Fi-Qualität bei Hörgeräten 6/8 Die Vorteile von SoundRecover für den gesamten Bereich von Hörverlusten und für jedes Alter 12/16 Eine Vergleichsstudie über Premium-Hörsysteme 1/14 Entwicklung eines internationalen Sprach-Testsignals (ISTS): Weltweit einsetzbar 9/8 Exélia-Hörsysteme mit ZoomControl: Aspekte der»full Life Experience«4/8 Externe Hörersysteme: die modernste Technologie unserer Zeit? 2/16 Frequenzverschiebung: Frequenzbereiche erweitern 7/8 Fünf Jahre e2e wireless: drahtlos verbunden, automatisch synchronisiert: Hörsysteme»im Gleichschritt«für synchronisierte Leistung 12/8 Im-Ohr-Hörsysteme: Ihr Wettbewerbsvorteil 6/16 In Hörgeräte integrierte Funksysteme und ihr Nutzen für den Kunden 3/8 Klinische Studie zur zielorientierten Anpassung: Dünner Schallschlauch oder Ex-Hörer? 10/38 Knochenverankerte Hörsysteme: Die audiologischen Grundlagen der Knochenleitung 4/14 Neue Lösung für Ex-Hörer-Hörsysteme: Kabelbiegung fast wie maßgefertigt 10/42 Ohrabformungen bis hinter die zweite Gehörgangskrümmung: Gelungene Ohrabformungen garantiert 8/14 Richtmikrofo-Verfahren und Geräuschreduktion: Ein Überblick über Richtmikrofon-Technologie und Störgeräuschunterdrückung in Hörgeräten 10/28 S-Serie mit Drive Architecture: Weitere Verbesserungen für Schwerhörige 7/16 SoundRecover für Menschen mit milder Hörminderung: Hochtonige Sprachlaute besser verstehen 8/8 SoundRecover: Verbesserte Sprachverständlichkeit 5/8 Tieffrequenter Schall Einfluss, Schutz und Wirkung: Das Phänomen Infraschall 11/8 Wohlbefinden und besseres Hören durch Musik 1/8 Zelluläre Mechanismen bei der Verarbeitung von Schallstärken: Wie das Ohr zwischen Lärm und Flüstern unterscheidet 4/18 Firmen- und Verbandsinformationen Abele Optik setzt auf Hörakustik: Expansion mit neuer Strategie 9/74 Das schwedische Unternehmen Comfort Audio AB: Gefahr für FM-Anlagen durch digitale SST-Technik? (Interview mit August Pansell und Inger Rydin) 12/96 Die Initiative der Phonak GmbH Hear the World auf erfolgreichen Wegen 4/70 Die Marketing-Idee von Ampifon: Auf der Suche nach einem einheitlichen Gesicht 11/81 Die Softwarehersteller der Branche Amparex stellt sich vor:»mehr als nur eine Software«4/46 Die Softwarehersteller der Branche die Asego GmbH Bereit für das internationale Parkett (Interview) 1/84 Die Softwarehersteller der Branche die EuroNet Software AG stellt sich vor Full-Service für den Hörakustiker 6/36 Die Softwarehersteller der Branche die IPRO GmbH stellt sich vor Software als Herz und Lebensversicherung 5/32 HörAkustiker GlobalEinkauf: Die Einkaufsgesellschaft für Hörakustiker 3/46 Im Gespräch mit Franco Moscetti, Geschäftsführer der Ampifon AG:»Ich präferiere den europäischen Markt«11/70 Im Interview: Prof. Dr. Jörg Sennheiser Von den Früchten einer kreativen Unruhe 1/80 Interview mit Hansaton Akustik GmbH:»Endverbraucher sind besser beim mittelständischen Akustikerbetrieben aufgehoben«4/36 Interview mit Harald Seidler, HNO-Chefarzt der MediClin Bosenberg Kliniken 1/92 Interview mit Michael Schwaninger:»Taub und trotzdem hören!«9/88 My World of Hearing: Die neuen Entrepreneurs Individueller Service im First-Class-Ambiente 5/52 Neueröffnung des Fachgeschäfts»Hörknör«in Wuppertal: Auf dem Weg in die Selbstständigkeit 7/60 Pilotfish Designträume zum Greifen nahe 8/38 Firmen-, Verbände- und Produkt-Jubiläen 20 Jahre Meditrend: Eine Idee und ihre Folgen 6/92 30 Jahre Phonak in Deutschland: Eine»Schweizer«Erfolgsgeschichte made in Germany 1/86 40 Jahre Oticon in Deutschland: Interview mit Torben Lindø»Im Zeichen der Wireless-Technologie«10/70 60 Jahre Dreve: Von Unna aus in die ganze Welt 9/44 Die Softwarehersteller der Branche die ipn systemhaus GmbH: Große Pläne im Jubiläumsjahr (20 Jahre) 2/88 Rückschau: 20 Jahre CLaSH: Wertvolle Unterstützung im Land der Sonne 10/122 Forschungsprojekte rund ums Hören Hörtests und ihre Möglichkeiten 10/144 Ohr komplexer als angenommen: Ohren schützen sich vor Lärm 6/24 4

6 Forum Gutes Hören Der Gewinnertext vom Publizistikpreis des Forum Gutes Hörens: Computer im Ohr 11/54 Die Werbekampagne des Forum Gutes Hören: Besser als alle Prognosen 8/34 Die Werbe-Offensive 2009 des Forum Gutes Hören: Das schönste nicht entgehen lassen... 3/34 Die Woche des Hörens 2009: Kundengewinnung pur 10/114 Fortsetzung: Die Werbekampagne des Forum Gutes Hören Verlorene Worte wiederfinden 4/42 Hilfsprojekte, Aktionen Hörgeräte in Weißrussland: Hören können ein Geduldsspiel 3/78 Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung! CLaSH 5/95 Unterstützung für CLaSH: Grund zur Freude 12/102 HIMSA-Zertifikationstest Stand der deutschen Zertifizierung: /82 Stand der deutschen Zertifizierung: /90 Stand der deutschen Zertifizierung: /76 Stand der deutschen Zertifizierung: /74 Stand der deutschen Zertifizierung: /82 Stand der deutschen Zertifizierung: /84 Stand der deutschen Zertifizierung: /62 Stand der deutschen Zertifizierung: /60 Stand der deutschen Zertifizierung: /82 Stand der deutschen Zertifizierung: /110 Stand der deutschen Zertifizierung: /90 Stand der deutschen Zertifizierung: /100 Kinderversorgung Neugeborenen-Hörscreening: Der lange Weg zur Früherkennung 7/74 Nicht-lineare Frequenzkompression bei Kindern mit leichtem bis mittelschwerem Hörverlust: Verbesserungen beim Erkennen und Erlernen hochfrequenter Signale 9/14 Kulturelles, Fundsachen, Reiseberichte Akustische Umgestaltung des Nauener Platzes in Berlin: Hör-Insel in der Metropole 10/136 Geschichte: Offen für Neues 10/78 Impressionen zum»ohr des Dionysios«: Eine Höhle als antike Abhöranlage 6/104 Skurille und subtile Botschaften: Kunst kommt von Kalle 5/85 Von der Industriebrache zur Landschaftskunst: Das größte begehbare Ohr Europas 2/111 Leserbriefe Andreas Lindackers zu Gerhard Hilligs Letztem Wort»Armut (1)«:»Ach hätte er doch besser geschwiegen«9/96 Claus Harmsen zum Editorial von Marianne Frickel»A.E.A.Wohin gehst Du?«4/95 Dr. Roland Timmel plädiert für seriösere Werbeund Marketingmaßnahmen im Hörgeräte-Markt:»Wer zu viel verspricht, wird unglaubwürdig«9/96 Katharina Sackmann zu Gerhard Hilligs Letztem Wort»Armut (1)«:»Wie können Sie den Artikel Armut 1 so abdrucken?«9/101 Paul Rybarsch über die Abgabe-Erhöhung des Ausbildungsbeitrages 7/86 Prof. Dr. Friedrich Keller zum Editorial»Zurück zur Prothese«von Gerhard Hillig 7/86 Prof. Ludwig Moser zum Editorial 4/2009 und zum»spiegel«vom Cui bono 6/108 Roland Timmel zu Herrn Baschabs Artikel»Der Fluch des Eigentums...«3/94 Roland Timmel zum Leserbrief von Prof. Ludwig Moser 7/86 Sensationell Katia Otlinghaus zu WIK zum Thema Akkus für Hörgeräte 3/94 Wolf Seidl bemängelt Werbe-Texter der Hörakustik- Branche»Das neue Zeitalter der Audiologie«10/158 Yvonne Weber bedauert, dass die Meisterprüfungen wenig Beachtung fanden»meisterprüfung außer Acht gelassen«9/102 Lübeck-Info Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 1/43 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 2/51 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 3/63 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 4/53 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 5/43 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 6/51 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 7/47 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 8/43 Beginn der Gültigkeit der DIN EN :2005 9/59 Das neue Konzept der Lübeck-Info 10/96 Ein Kunde kommt in den Laden......er hat das Gefühl schlechter zu hören 11/66 Ein Kunde kommt in den Laden......sein hörgerät funktioniert nicht einwandfrei 12/92 Marketing, Werbung, Kundenzufriedenheit Benchmarking in der Hörakustik: Der erste Eindruck zählt 2/78 Customer Relationship Management in der Hörakustik 6/58 Die geeignete Werbeagentur finden: Die Spreu vom Weizen trennen 9/78 Eine Botschaft der gegenwärtigen Krise: Eine Frage der Ehre 1/78 Eine Zielgruppe im Wandel: Chancen begreifen und nutzen 9/36 Einsatz akustischer Signale: Unmittelbare Klänge (Interview Wilbert Hirsch) 6/82 Entscheidungen mit Bauchgefühl: Das Wohlgefühl zählt 2/73 Hörgeräte-Abo: Alternative Finanzierungsmodelle 2/54 Käufer einfach begeistern 1/46 Ladengestaltung heute: Einblicke in Ideenwelten 11/84 Ladengestaltung heute: Viele Wege führen nach Rom... 9/70 Ladengestaltung heute: Wohlfühl-Atmosphäre erwünscht 12/98 Marketing-Tipp: Corporate Design: Prägen Sie sich ein mit einer klaren Linie! 5/56 Marketing-Tipp: Internet:»Da möchte ich Kunde sein!«6/73 Ohne Werbung kein Geschäft 10/100 Seminar:»Erfolgreiche Verkaufsgespräche... damit sich einiges bewegt«8/56 5

7 Werbung auf dem Prüfstand oder: Wie erfolgreich war ihre letzte Aktion? 3/66 Wirkungsvolle Marketingstrategien: In den Köpfen der Menschen festsetzen 7/53 Menschen, Ereignisse, Interviews Abschieds-Symposium für Prof. Hasso von Wedel in Köln:»Streifzug durch vier Jahrzehnte Audiologie«2/104 CLaSH»Jetzt habe ich eine Zukunft«Interview 1/114 Ein Auftritt mit positiven Nebenwirkungen Dennis Chmelensky (Das Supertalent) 3/82 Erfahrungsbericht: Hören mit CI und Hörgerät: Nicht nur der gerade Weg führt zum Ziel 5/77 Erfahrungsbericht: Hörgeräte mit Musikgenuss 6/40 In eigener Sache: Gekommen, um zu bleiben (Christina Osterwald) 1/124 In eigener Sache: Zuwachs im Median-Verlag 10/134 In Gedenken an Dr. Werner Pistor: Dem Nestor der deutschen Hörgeräteakustik 10/132 Interview mit Dr. Valentin Chapero: Auf Wachstumskurs 11/86 Kabarettist und Schauspieler Michael Müller über seine Arbeit und seine Hörsysteme: Ein Stück Lebensqualität 10/124 Punkrock trifft Hörakustik Donots /Ingo Donot 3/90 Wie»Junge Dichter & Denker«mit Rap den Hör-Unterricht revolutionieren 1/121 Mitarbeiter-Management, Betriebsführung Kaufmännische Betriebsführung Freund oder Feind des Unternehmers?: Bewegungsbilanz und statische Liquidität 9/65 Kaufmännische Betriebsführung Freund oder Feind des Unternehmers?: Die betriebswirtschaftliche Auswertung 8/45 Kaufmännische Betriebsführung Freund oder Feind des Unternehmers?: Die Buchhaltung oder auch Buchführung 6/54 Kaufmännische Betriebsführung Freund oder Feind des Unternehmers?: Management bei Kontoauszug warum für den Unternehmer Buchführung wichtig ist 5/58 Moment mal... Dr. Christina Beste 5/104 Eckhard Hoffmann 2/116 Elke Knör 10/159 Hans-Rainer Kurz (Mozart) 8/69 Horst Böttcher 1/130 Hubert de Haan 7/88 Maria Wisnet 12/111 Prof. Dr. Jürgen Tchorz 6/110 Thomas Wittmann 9/104 Tim Isermann 4/110 Ulrich Aumann 11/109 Wolfgang Bennedik 3/98 Musik, musizieren, singen Gregorianische Gesänge: Klänge zwischen Himmel und Erde 1/128 Optimierung der Akustik im Orchestergraben: Lärmschutz für Musikerohren 10/140 Sprachmelodie im Gehirn: der Ton macht die Musik 7/14 Produktbeschreibungen E-Learning in der Hörakustik: Von Kundenberatung bis Technik-Schulung 1/50 Hochkarätiger Hörschmuck: Eine brillante Idee... 3/48 Internet-Terminkalender: Mehr Komfort, weniger Stress 3/88 Piloten-Headsets: Aktuell von der Aero 2009: Gutes Hören als Verantwortung 5/36 Vor Ort präsent Hörgeräte-Batterieautomat (Hört Hört) 3/52 Rechtsfragen, Gesetze, Reformen, Steuer Altersvorsorge mit Stiftungen: Liquidität und Sicherheit genießen 1/73 Die Konsequenzen aus der Neufassung des 128 SGB V: Auf die Qualität des Handwerks setzen 8/19 Die neue Unternehmergesellschaft (UG) ist startklar:»mini«für jedermann 2/58 Die Private Krankenversicherung 2/30 Einlagensicherung: Wie sicher sind Ihre Kapitalanlagen wirklich? 2/66 EU-Kommission zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung: Patientenrechte stärken 8/21 Europäischer Gerichtshof gegen Versandhandelfirma Doc Morris: Nur Apotheker dürfen Apotheken betreiben 8/18 Finanzkrise: Fristlose Kündigung unkündbarer Versicherungen 5/80 GmbH-Klassiker neu aufgelegt 1/54 Gründen, Übernehmen, Unternehmen: Ist das nationale Gesellschaftsrecht bald obsolet? 4/60 Hörgeräte-Ausschreibungen in der Schweiz gerichtlich verboten 3/26 Koalitionsvertrag von CDU, CSU und FDP: Wie geht es weiter mit der Gesundheitspolitik? 12/24 Landgericht München untersagt Zuweisung von Patienten über»beratungskarten«durch den HNO-Arzt 10/50 Rechtssprechung zur Urlaubsabgeltung bei langer Krankheit: Wer wartet der zahlt! Oder: Karteileichen werden teuer 10/98 Schon gewusst Acht Millionen Euro 7/7 Ärzte-Verdienst 10/8 Altersschwerhörigkeit kann auch genetisch bedingt sein 1/6 Anschlag-Serie auf Kind-Filialen 12/6 Außerordentliche Generalversammlung der A.E.A. 3/6»Besser hören rund 75 Prozent billiger«12/6 Darius Bode verließ Amplifon 3/6 Direkteinkauf- und abgabe von Hörgeräten durch Versicherungen in der Schweiz gescheitert 3/6 Eltern können zu Fehldiagnose bei Neugeborenen-Hörscreening beitragen 8/6 Erneute Absage an verkürzten Versorgungsweg 7/6 Fachgerechte Qualität sichern 9/6 Frühzeitige Hörsystem-Anpassung verhindert Gehirnveränderung 5/6 6

8 Gen-Mutation verursacht fortschreitenden Hörverlust 11/7 Hauchdünne Lautsprecher für besten Klang Warwick Audio 5/7 Herausforderungen und Chancen des künftigen Gesundheitssystems 10/8 Hör-Diagnose per Kernspin 6/6 Hörsystem-Hersteller kauft Cochlea-Implantat- Unternehmen Sonova Holding AG 12/6 Hörtest-Werbung als großes Kino 9/6 Hörverlust mit neuem Test genau lokalisierbar 8/6 Innovatives Hörsystem 12/6 Kartellamt verhängt Millionen-Strafe gegen Phonak 11/6 Kind Hörgeräte und GN ReSound vereinbaren Zusammenarbeit 9/6 Krankenkasse wirbt mit Kostenübernahme von Cochlea-Implantaten (TK) 12/6 Kritik am»verkürzten Versorgungsweg«5/6 Lärmschutzsysteme 2/6 Landesabhängige Spracheinstellung 5/6 Neue Geschäftsführerin & Neuausrichtung Dr. Inge Bliestle 10/8 Neue Verwaltungsräte bei Sonova Valentin Chapero, Anssi Vanjoki, Ronald van der Vis 7/7 Neuer Sanomed-Geschäftsführer Wolfgang Gerresheim 10/8 Neuer Tarifvertrag in der Schweiz 4/6 Neues DGA-Ehrenmitglied Prof. Dr. Kungunde Welzl-Müller 4/6 Neuwahlen bei der CETA Ahsen Enderle-Ammor, Peter Edlhauser 8/6 Ohren entwickeln sich ständig weiter 7/7 Richard Seewald Award an Sorocaba Association for Hearing Impaired 2/6 Rückgang der Hörzellen 4/6 Schwerhörigkeit heilen mit Gehirnstammzellen 6/6 Schutz-Protein für Hörzellen 11/6 Siemens übernimmt in Italien Hörgeräte-Fertigung von Amplifon 6/6 Software-Update für besseres Verstehen im Lärm 11/7 Sprechendes Licht 2/6 Stereocilin ist für das differenzierte Hören unverzichtbar 1/6 Verkürzter Versorgungsweg 7/6 Verkürzter Versorgungsweg erste Kassen reagieren! 4/6 Vollerstattung von Hörsystemen nur im Ausnahmefall 8/6 Wachstumsmarkt China 11/6 Wechsel im Management Jörg Backhaus, Jochen Meuser 9/6 Weiter auf Wachstumskurs 7/7 Wenn der Schall durch Wände wandert 1/6 Zum Tod von Präsident Omar Bongo 7/6 Soziologie, Psychologie Das (Zu)Hören Selbstwahrnehmung und soziale Bewertung 4/98 Der Besitztumseffekt: Der Fluch des Eigentums... ist die Chance für den Hörgeräteakustiker 2/26 Mit sich selbst in Einklang: Der Schlüssel zum Erfolg 2/62 Stellungnahmen, Kommentare, Aufforderungen, Umfragen Akustikerbefragung: Features moderner Hörsysteme 1/20 Ausbildung in Frage gestellt 7/86 Auswirkungen der Finanzkrise: Kaum Einbrüche zu verzeichnen 10/74»Der Spiegel«-Beitrag»Schmiergeld auf Rezept«und der vdek: Handeln Sie jetzt für unsere Zukunft Jakob Stephan Baschab 4/24 Einbindung des Hörakustikers bei der CI-Versorgung: Wir müssen es nur anpacken... 5/74 Gastbeitrag von Dr. Erich Gahleitner (HNO-Verband) zum Protest der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte: Gemeinsam für das Gesundheitssystem kämpfen 8/24 Kommentar zum vdek: Und die Moral von der Geschicht... Björn Kerzmann 4/26 Plädoyer für den Berufsstand:»Das und nichts anderes«carola Klarmann 1/21 Stellungnahme: Financial Times Deutschland berichtet über»unerhörte Geschäfte«zwischen Hörgeräteakustikern und HNO-Ärzten 2/28 Tagungen, Fortbildungen, Kongresse 2. Cochlea-Implantat-Symposium in St. Wendel: Berufliche Rehabilitation hörgeschädigter Menschen ist das Ziel 1/90 2. Iffland Hörmesse in Stuttgart:»Hören Heute«6/94 4. Internationales Hörgeräte-Entwicklerforum in Oldenburg: Neue Eindrücke und Möglichkeiten 9/84 6. Internationaler Auditory-Verbal Kongress in Berchtesgarden:»Therapeuten brauchen eine Standleitung zum Akustiker!«1/ Unternehmerfachtagung des FDH: Mit viel Leidenschaft und positiver Energie 4/ Wissenschaftliche Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie in Leipzig: Vielfältige Ensembles zum Thema Kinder- und Jugendstimme 11/ Bundeskongress der Hörgeschädigtenpädagogen:»Starke Schule Starke Schüler«7/72 Ausbildertagung: Ausbildung in Theorie und Praxis 5/38 Bericht vom 36. Kolloquium: Ritual mit Prädikat wertvoll 5/90»Betrug im Gesundheitswesen«Eine Fachtagung der KKH-Hannover 3/32 DSB-Bundeskongress 2009: Nicht nur wer Ohren hat, der höret 11/96 FDH-Grundsatztagung in München: Quo vadis, Hörakustik? 7/26 Hörex-Generalversammlung: Zuversicht in unruhigen Zeiten 7/66 Jahresauftakt der HörRex Hör-Akustik eg: Neue Projekte in schönstem Ambiente 4/88 Pädakustiker-Kongress: Plädoyer für eine frühestmögliche Versorgung 6/86 Symposium zum Thema Hören und Gleichgewicht: Eindrücke aus dem Weltall 1/94 Tiere und Natur Käfer»hört«, wenn es brennt 1/126 Straßenlärm stört Vogelgesang 2/114 7

9 Tinnitus, Hyperakusis, Hörsturz Studie zur Tinnitusbehandlung: Reine Präzisionsarbeit (Interview mit Lars Richter) 4/96 Tinnitus durch Stress und Schwerhörigkeit? 2/92 Veranstaltungen Aufklärungsarbeit in Sachen Hören: Gute Ideen kommen immer an 4/92 Die neue S-Serie: Deutschlandpremiere in Warnemünde (Starkey) 7/69 FDH-Mitgliederversammlung:»Wir müssen noch aktiver werden«11/44 Gamelan-Workshop: Im Klangraum der Prinzen und Dämonen (ReSound) 6/100 Internationale Funkausstellung: Akustische Highlights 10/118 Parlamentarischer Abend des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB) in Berlin: Betroffene wehren sich gegen verkürzten Versorgungsweg 10/56 Postwurfsendung? Ja, bitte! 1/60 Tag gegen Lärm: Viel Lärm um den Lärm 6/96»Wenn die Ohren müde werden«eine Veranstaltung der besonderen Art 5/101 Veranstaltungen, Kongresse im Ausland 3. Europäische Phonak-Konferenz zu»pediatric Amplification Solutions«: Schwerhörige Kinder müssen noch besser versorgt werden 2/ DGA-Jahrestagung 2009 in Innsbruck: Ein Kongress der Rekorde 5/ Jahrestagung der DGA 2009 in Innsbruck: Zukünftige Strategien der Hörrehabilitation 3/ Hörakustiker-Kongress in Paris: Profession, Wissen und Kompetenz 5/88 BIAP: Internationales Treffen in Bordeaux Im Dienste der Hörgeschädigten 7/76 Europäische Berufspolitik der Hörakustik: Mitgliederversammlung der A.E.A. in Bukarest 7/32 Hörschäden bei Jugendlichen: Aufklärung statt Vorschrift mit»earaction«3/36 International Hearing Aid Research Conference: Hörverlust was nun? 1/98 Wissenswertes in Kürze (WIK) Berichtigungen Korrigendum 2/121 Ehrungen, Preise, Gewinnspiele, Wettbewerbe, Förderung Ausgezeichnete Unternehmerin Britta Hesselbach-Komander 5/106 Auszeichnung für Förderkonzept Köttgen 10/160 Auszeichnung für Hör-Kampagne Phonak 9/106 Design-Award für Hörsystem Widex 5/107 Ehrung für Kundenservice Optik & Hörgeräte Blaumeiser 6/112 Erfolgreiche Olympioniken 11/114 Forschungspreis ausgeschrieben 7/89 Geprüfte Qualität DEKRA-Award an Phonak 5/107 Gewinne, Gewinne, Gewinne Hansaton 10/160 Gezielte Werbung jetzt im Hörsystem Jung von Matt 9/109 Hear the World 1/134 Hörbuchpreis /112 Hörspielpreis 1/134 if Award gewonnen Hansaton 3/102 Innovativer Mix & Online-Service»Hear the world«10/162 Nominierung für Designpreis Hansaton 9/106 Nominierung für»preis der Preise«Widex 8/71»Ohren-Orden«Hedwig Neven du Mont 1/134 Ohrhaar-Rekord 11/115 Preisgekröntes Mailingkonzept Gerd Müller 9/105 Preisverleihung ReSound 3/103 Qualitätssiegel für Kinder-Hörbücher 12/113 Zweifach ausgezeichnet Hansaton 6/112, 7/89 Erkenntnisse, Forschungsprojekte, Studien, Umfragen Abhängigkeit von Ohrstöpseln 6/113 Akustische Spezialräume 1/132 Alternative Medizin 3/103 Antioxidantien helfen gegen Schwerhörigkeit 12/112 Babys lernen sogar im Schlaf 7/91 Besser hören mit trainiertem Gehör 11/112 Besser sprechen durch Gespräche 11/113 Cabrio fahren schädigt das Gehör 11/115 Das Brummen unserer Erde 2/121 Diskotheken zu laut 3/103 Eine Brille hilft beim Hören 6/112 Eng verknüpft Musik und Emotionen 1/133 Entspannung für den Gehörgang 1/132 Erfolgsfaktor Hörverständnis 6/113 Franzosen sprechen sich für Hörgeräte aus 12/112 Gedächtnisprobleme durch unerkannte Schwerhörigkeit 12/112 Gehörschutz beim Golfen 2/119 Gen beeinträchtigt Sprechen und Lesen 10/162 Geräuschklassen für Bürogeräte 4/112 Gesunde Ernährung fürs Ohr 2/119 Hörbare Sicherheit im Straßenverkehr 8/72 Hörbarer Lernerfolg 9/108 Hören im Komazustand 2/120 Hören und Mimik eng verknüpft 3/104 Hörverlust durch Antibiotika-Therapie 11/114 Implantat hilft gegen Tinnitus 7/90 Kauen fürs Hörgerät 1/132 Kein Glasbruch durch hohe Töne 7/91 Kinder erhalten immer öfter Sprachtherapie 12/113 Kommunikationsförderndes Internet 1/133 Lieblingsmelodien fördern Herzgesundheit 2/121 Maßgeschneiderte Hörsysteme für alle 8/71 Mehr Jugendliche mit Hörsystemen 6/111 Moderne Technik für besseres Hören 9/106 Name beeinflusst Schul-Erfolg 11/114 Natürlicher Lärmschutz 3/103 Neue Therapieoption gegen Tinnitus 11/113 Neurostimulator gegen Ohrgeräusche 7/90 PKW könnte flüstern 1/133 Rauchen schädigt Baby-Cochlea 5/107 Raucher sind schlechte Zuhörer 11/115 Rauchmelder für Hörgeschädigte 12/112 Raumakustik beeinflusst Zufriedenheit der Mitarbeiter 1/132 Rechtes Ohr für Wünsche 9/109 Schädlichen Nachtlärm stärker begrenzen 11/113 8

10 Schallwellen entdecken Karies 10/162 Schwerhörig durch Gen-Mutation 9/106 Schwerhörigkeit wird ignoriert 9/106 Sichtbarer Klang 1/132 Sommerhits im Rückblick 11/115 Sprachen lernen auch für Kinder nicht kinderleicht 2/121 Sprachentwicklung im Fokus 6/111 Sprachgenie Baby 1/133 Strom hält Cochlea-Implantat sauber 12/113 Tieftonige Lebensretter 10/164 Tinnitus-Ortung mittels magnetischer Felder 12/113 Tinnitus-Ursachen auf der Spur 10/162 Übergewichtige und Raucher hören schlechter 4/113 Umweltschutz mit Musik-Downloads? 10/163 Unterstützung beim Hören 7/91 Vielversprechende Pille gegen Hörverlust 12/112 Vorsicht bei Kopfhörern und Herzschrittmachern 1/132 Vorsicht mit Antibiotika 4/112 Zeit als Grundlage für besseres Hören 11/113 Hilfsaktionen Förderung für Gehörlosen-Theater 5/107 Hear the World in Nairobi 4/112 Hilfsprojekt für gehörlose Kinder China 11/114 Humanitäre Reise Power one in Marokko 4/111 Mit Energie helfen Varta Microbattery 6/112 Kurzmeldungen 40 Jahre in Deutschland Oticon 9/ jähriges GN-Jubiläum 8/ Fachgeschäft Kind 3/102 AOK plant Ärzte-Bewertung 8/72 Aus HörRex wird HÖREX 5/105 Erfolgreich fürs Hören unterwegs 9/105 Expansion in Europa und Asien 10/160 Foto-Galerie vom EUHA-Kongress online 12/112 Fronten verhärten sich weiter 11/112 Handy klingelt mit bis zu 77 Dezibel 1/134 Hear the World 2/120 Hörbare Größe 5/107 Hörgeräteabo mit neuer Kooperation ReSound 5/105 Krankenkasse hilft bei Akustiker-Suche 12/113 Lautstarke WM-Klänge 10/164 Leichter Umsatzrückgang 11/112 Leitlinie für Ohren-Reinigung 7/91 Mit Musik zum OP-Erfolg 3/104 Morbus Menière 2/119 Neue Power mit neuem Namen bruckhoff 8/71 Neuer Filialist startet mit Billigpreisen in Frankreich 11/112 Neuer Internetauftritt Widex 4/111 Neuer Standort für innovative Technik 7/89 Nibelungenlied zum Anhören 9/109 Null-Prozent-Finanzierung für Hörgeräte-Käufer 3/102 Olivenöl gegen Ohren-Entzüngung 9/109 Politiker zum Hörtest gebeten 9/106 Rund 16 Millionen Webradio-Hörer 10/162 Telefonzelle jetzt auch für Gehörlose 3/104 Personen Berühmtheiten im Original hören 10/162 Boxer genießt neues Hörgefühl Joe Frazier 6/113 Deutsches Team vergrößert Remi Peschet 8/70 Gesundheitsministerium neu besetzt Philipp Rösler, Annette Widmann-Mauz, Daniel Bahr 11/112 Gustav Habenstein verlässt Amplifon 7/89 Immer mehr Promis mit Hörsystemen 10/160 Jahrgangsbeste Steffi Kleemann 1/132 Lieblingslieder der Spitzenpolitiker 11/114 Nachwuchs beim Median-Verlag Anja Born 4/112 Neu bei Widex Marcus Zimmermann 4/111 Neubesetzung Fachbereichsleitung Audiologie Daniela-Simone Feit 9/105 Neue Aufgabe als Gebietsleiter Michael Quante 8/70 Neue Beraterin für Audiologiefragen Anja Eichholz 7/89 Neuer Gebietsleiter Wolfgang Haub 10/160 Neuer Song von Michael Jackson 11/114 Neues Gesicht bei Widex Kay Buchhauser 3/102 Professor Hildmann verstorben 9/105 Sportliches Engagement Björn Koch 8/72 Unhörbares Lispeln 10/163 Unterstützung für den Außendienst Marco Fröhlich (ReSound) 11/112 Unterstützung für Kundenservice Helge Heitmann 8/70 Verstärkung Sebastian Wiesner (Bernafon) 2/121 Verstärkung bei ReSound Ulrike Baumann, Andreas Kober 3/102 Verstärkung für Audiologie-Team Birgit Ramin 10/160 Verstärkung für das Marketing Petra Langholz (Hansaton) 5/105 Wechsel im Außendienst Hans-Peter Engel, Matthias Schreiner 8/70 Zahlreiche Promis mit Hörsystemen 7/90 Produktinformation Besser verstehen mit Digitaltechnik Multi Care Systems GmbH 7/90 Bluetooth-Geräte zeitgleich nutzbar Oticon 7/89 Der neue Duden im Medienpaket zum Jubiläumspreis! 8/72 EarNoiseEliminator DDRUM AG 3/103 Effektivere Power-Versorgung Oticon 5/105 Flüsterleise ist zu leise Elektroautos 2/120 FM-Anlage zum Kombinieren Oticon 5/106 Frischer Slogan, neue Produkte Unitron 5/106 Gehörschutz mit Kopfhörern Logitech 11/113 Gehörschutz und Radio in einem 3M Österreich 6/112 Gehörverstärker und Lärmschutz für Jäger Audia Akustik 11/113 Hören über Schädelknochen Goldendance 3/103 Hörgeräte mit Akkus 2/119 Hörgeräte-Familie Siemens 3/103 Hörsysteme, speziell für Frauen Widex 9/106 Implantation bei Kindern gestattet Med-El 8/71 Individueller Hörgenuss Sennheiser 5/105 Kleine Hörlösung Phonak 3/102 Kopfhörer mit Raumklang Sennheiser 5/106 Mehr Ex-Hörer-Power Oticon 6/112 Mehr Verstärkung Hansaton 9/106 Mittelklasse-IOT (ReSound) 5/105 Mittendrin statt nur dabei 6/113 Musikgenuss in Hi-Fi-Qualität Widex 8/71 Neue Serie Starkey 4/112 Ohrfreundlicher Sound M Tech MFG Ltd. 3/103 Ohrhörer für langen Hörgenuss Phonak 7/90 9

11 Orchestermusik und die Ohren klingeln Schallschutzschirm 1/133 Produktneuheit & moderner Slogan Bernafon 5/106 Schnell trocken & klinisch sauber Hansaton 6/111 Seniorenhandy beim Discounter 4/112 Soundkissen Elsa Ampliton 2/119 Supermodel der Telefone LG 10/163 Überwachungskamera hört künftig alles 4/113 Umweltfreundliche Batterie-Neuheit Rayovac 7/90 Unhörbare Klingeltöne für Erwachsene Fanta 2/119 Video-Otoskop Eccola 2/119 Weiterentwicklung Rayovac 3/103 Zahlreiche Produktneuheiten Phonak 5/106 Zertifikat für Schalenmaterial Phonak 2/119 Recht; Gesetz, Reformen Blutverdünner bei Tinnitus gestrichen 9/108 Ermittlungen zu Arzt-Geschenken 9/108 EU begrenzt MP3-Player-Lautstärke 11/113 Fragwürdige Geschäfte 9/108 Hoerkiste abgemahnt 6/111 Kritik an einer Hörgeräteversicherung 1/134 Lizenz zum Fahren mit Hörsystemen 10/163»Medizinisch notwendig«das Landgericht Dortmund hat entschieden 4/111 Playback-Verbot 2/120 Produktkatalog Lärmminderung 2/121 Taxifahrer mit Hörgerät 6/112 Unterschiedliche Lärm-Grenzwerte 9/108 Verkehr soll leiser werden 11/114 Von wegen»stilles«örtchen 10/163 Vorteilhafte Gesetzesänderung 7/91 Schulungen, Seminare, Kurse, Workshops Fortbildung für HNO-Ärzte 8/72 Fortbildung & Begegnung iffland 7/90 Starkey-Workshops 2/119 Ungarische Akustiker geschult 6/111 Skurriles, Fundsachen und Kulturelles Anschlag auf Kunst-Ohr 7/90 Avatar übersetzt in Gebärdensprache 9/108 Design-Hörsystem ausgestellt Widex 6/112 Explosives Telefon 10/162 Frauenfreies Radio 10/164 Identifizierung per Hörgerät 11/115 Kakerlake im Ohr 1/133 Katzen feierten zu laut 1/134 Möglichkeit für letzte Worte 10/164 Naturschauspiel bestätigt Berufswahl 11/115 Prominente Unterstützung bei der Hörgerätesuche Daniel Craig 4/113 Rennen fahren nach Gehör Ralf Mackel 10/163 Sprechender Kaffeeautomat 10/164 Ungewohnte Einblicke durch Kopfhörer-Disco 11/115 Weihnachten in anderen Sprachen 12/113 Tiere und Natur Boote unter Wasser lokalisierbar 10/164 Delfine gestrandet 3/104 Hörbarer Brut-Erfolg 10/163 Lärmvorteile nutzen 9/109 Lautstark unter Wasser 6/113 Menschenähnliche Sprachentwicklung bei Gorillas 1/132 Verkehrslärm stört Frösche 10/163 Vielseitige Fühler 5/107 Unterstützende Werbemittel, Broschüren, Faltblätter Ein Plus an Informationen 8/70 Erfolgreich Liebe zum Gehör fördern 9/109 Gesundheitscheck als Werbemaßnahme 12/112 Hör-Lexikon zur Gesundheitspolitik 10/160 Lohnende Kundenbindung 9/108 Marketingservice für Akustiker 12/112 Ratgeber zum Schutz vor lauter Musik 5/107 Weihnachtliche Deko-Ideen 10/162 Veranstaltungen, Tagungen, Kongresse»Hör-Wesen«auf Tour 4/111 Lärm-Folgen bewusst machen Tag gegen Lärm 6/111 Perfekt vebressert Widex 5/105 Schüler besichtigen Hörgerätefirma Hansaton 5/106 Sommer, Sonne, Hör-Genuss 8/72 Tinnitus-Kongress 6/112 Autoren A Alexander, Simone 2/73, 5/48 Alworth, Lyncee 10/38 Aumann, Ulrich 11/109 B Bäder, Anja 1/94, 1/128, 2/37, 3/28, 3/86, 3/88, 4/84, 5/94, 6/96, 10/136, 10/144, 11/28, 11/44, 11/49, 11/70, 11/81 Bartnitzki, Sascha 1/46 Bascha-Döringer, Samya 5/56, 6/73 Baschab, Jakob Stephan 1/1, 2/26, 2/28, 3/26, 4/1, 4/24 5/62, 7/1, 8/18, 11/92, 12/24, 12/90 Bauer, Steffen 1/8 Beinhauer, Heide 1/114 Bennedik, Wolfgang 3/98, 4/70 Bertges Reber, Monika 10/38 Beste, Christina 5/104 Birkefeld, Hendrik 6/40 Blecker, Martin 2/100, 10/1 Bock, Friedrich 6/8 Böhm, Wolfgang 10/98 Böttcher, Horst 1/130 Boretzki, Michael 8/8 Born, Anja 10/78, 11/32, 11/36, 11/46, 12/34, 12/86 Buß, Hartwig 9/32 Butry, Thomas 5/58, 6/54, 8/45, 9/65 C Caraway, Teresa 9/14 Chapero, Valentin 11/86 Claßen, Isabell 10/50 D Dechant, Sven 4/8, 10/42 Dillier, Norbert 5/86 Dörnbrack, Uwe 1/73 Dörscher, Malte 1/14 Donot, Ingo 3/90 10

12 Dreve, Inge 9/43 Dreve, Volker 9/43 E Eddins, David A. 1/14 Ellesser, Jörg 2/16, 6/16 Enderle-Ammour, Ahsen 5/74, 5/88, 7/76 Erbe, Gunter 7/72 F Facius, Uwe 1/112 Fiala, Johannes 1/73, 2/66, 5/80 Fischer, Johannes 4/36 Fischer, Uwe 4/36 Förderung, Stephan 4/46 Fredelake, Stefan 9/8 Freihaut, Carmen S. 2/111, 3/36, 3/48, 5/36, 5/52, 5/96, 6/44-49, 6/104, 7/81-82, 8/64-68, 9/74, 9/91-95, 10/140, 10/ , 11/ , 12/ Frickel, Marianne 3/1, 8/1, 12/1 G Gabriel, Birgitta 3/70 Gärtner, Richard 4/56 Gahleitner, Erich 8/24 Galliwoda, Nicole 11/54 Galster, Jason A. 7/16 Gerber, Rainer 2/46, 5/46, 7/42, 8/41, 10/90 Glaue, Thomas 1/121 Göbl, Peter 6/74 Götz, Silke 4/32 Gossler, Ascan 9/78 Gromke, Beate 11/1 Gromke, Gabriele 7/38 H Haan, Hubert de 7/88 Harmsen, Claus 1/80, 4/95, 10/133, 12/107 Hartmann, Anja 12/82 Hayes, Donald 1/14 Heckmann, Volker 1/54, 2/58, 4/60 Heichel, Roland 3/8 Herb, Gudrun Anna 7/53 Herbothe, Carsten 12/82 Herter, Evelyn 12/98 Hickmann, Udo 2/30, 8/21 Hillig, Gerhard 1/29, 1/160, 2/148, 3/32, 3/132, 4/140, 5/1, 5/128, 6/136, 7/74, 7/112, 8/92, 9/26, 9/101, 9/128, 10/188, 11/106, 11/136, 12/36, 12/136 Hinrichsen, Jörg 2/88 Hirsch, Wilbert 6/82 Hocke, Thomas 4/14 Hoffmann, Eckhard 2/116 Holube, Inga 9/8 Hoppe, Ulrich 4/14 Hoth, Sebastian 12/107 Hüls, Rainer 8/52 I Isermann, Tim 4/110, 6/1 Isermann-Boelssen, Rita 2/82 J Jacobs, Hartmut 10/154 Jakits, Herbert 7/78 John, Andrew 9/14 Jütz, Gabriele 5/26 Jütz, Maren 3/78 K Kalle 5/96 Katz, Ellen 7/14 Kaupe, Helmut 2/114, 5/98 Kegel, Andrea 8/8, 11/103 Keilmann, Annerose 11/100 Keller, Friedrich 7/86 Kerzmann, Björn 1/86, 4/22, 4/26, 4/36, 5/74, 7/26, 7/32, 7/60, 9/44, 9/70, 9/88, 10/6, 10/52, 10/56, 10/70, 11/40, 11/70, 12/96 Kienzle, Michael 2/78 Kind, Martin 2/42 Kinkel, Martin 1/98, 5/90, 9/84 Klarmann, Carola 1/21, 5/101 Klarmann, Ullrich 5/58, 6/54, 8/45, 9/65, 11/106 Kleinpeter, Susan 5/77 Knör, Elke 10/159 Köttgen, Dirk 2/1, 11/94 Kurz, Hans-Rainer 8/69 L Lange, Kathi 7/66 Launer, Stefan 2/8 Limberger, Annette 2/96, 7/8, 12/26 Lindackers, Andreas 9/96 Lindø, Torben 10/70 Lipski, Werner 3/46 Litzinger, Christoph 10/118, 10/134, 11/51 Lorié, Thomas 1/26 Lotter, Thomas 3/8 Luber, Wolfgang 10/66, 11/57 Luerweg, Frank 1/126 M Malakia, Adelheid 1/114 Marchetti, Dino 9/44 Massinger, Mareike 1/90, 8/38 Matthies, Jürgen 8/19 Maurer, Udo 4/58 McDermott, Hugh J. 12/16 Meis, Markus 1/20, 10/104 Mertens, Kathrin 8/34 Milbrod, Egon 3/54 Moscetti, Franco 11/70 Moser, Ludwig M. 6/108 Müller, Michael 10/124 N Nagel, Marc 8/38 Ndilenga, Rakkel 1/114 Nifer, Susanne 8/30 Nissen, Marcus 9/56 Nyffeler, Muriel 4/8, 5/8, 9/14 11

13 O Oesterreich, Carmen 1/108, 2/104 Ostermaier, Ulrich 6/8 Osterwald, Christina 5/84 Osterwald, Kurt 10/132 Otlinghaus, Katia 3/94 P Pansell, August 12/96 Pernsteiner, Johannes 6/24 Pipo, Heide 6/86 Plyler, Patrick 10/38 Porath, Gudrun 1/50, 2/54, 6/40, 6/80, 6/82, 7/56, 10/74,10/100, 11/86, 11/96 Profit, Karl-Ludwig 7/72 Puder, Henning 10/28 Pukat, Claudia 1/124, 3/52, 3/82, 4/92, 4/96, 4/107, 5/38, 9/52 R Rempe, Jörg 6/32 Richter, Lars 4/96 Rohweder, Reimer 1/43, 2/51, 3/63, 4/53, 5/43, 6/51, 7/47, 8/43, 9/59, 11/92 Rubingh, Jan 1/84 Rüther, Sven 1/84 Ruhe, Carsten 4/48 Rybarsch, Raul 7/86 Rydin, Inger 12/96 S Sackmann, Katharina 9/101 Saile, Torsten 10/94 Schaade, Peter David 1/64, 7/53 Schaarschmidt, Martin 1/64, 2/82, 3/70, 3/90, 4/64, 4/88, 5/62, 6/74, 6/100, 8/52, 10/104, 10/124, 11/107 Schafer, Erin 9/14 Schiffke, Kyra 1/60, 3/97, 4/107, 5/95, 5/102, 7/69, 7/84, 10/122, 10/154, 12/42, 12/102 Schirner, Ralph 4/64 Schmolke, Bruno 2/92 Schramm, Peter A. 2/66, 5/80 Schroeder, Eckhard 12/90 Schulz, Marco 9/36 Schwaninger, Michael 9/88 Seemann, Georg 3/66, 6/94 Seidl, Wolf 10/158 Seidler, Harald 1/92 Seifert-Kraft, Ulrike 4/76, 12/44 Sennheiser, Jörg 1/80 Seubert, Evelyn 12/8 Skamper, Heike 6/36 Sombetzki-Günter, Ursula 6/92 Steimel, Kristina 1/112, 3/96, 6/106 Stephan, Kurt 3/100 T Tchorz, Jürgen 6/110 Timmel, Roland 3/94, 7/86, 9/96 Tsirigotis, Cornelia 12/106 V Veit, Ivar 11/8 Ventura, Fabrizio 8/56 Vlaming, Marcel 9/8 Volk, Hartmut 1/78, 2/62 Voogdt, Ulrich 8/14 W Warncke, Horst 5/14, 11/14 Warnke, Fred 3/18 Wattler, Irene 3/42 Weber, Yvonne 9/102 Weigmann, Katrin 4/18 Welling, Sabine 10/85 Wencker, Oliver 2/78 Willenberg, Michael 6/58 Winter, Hans 1/37, 2/48, 11/62 Wisnet, Maria 12/111 Witschaß, Gerrit 9/1, 11/58, 12/88 Wittmann, Thomas 9/104 Wolfe, Jace 9/14 Z Zeeb, Hartmut 5/32 Zinn, Rüdiger 1/84 Zorowka, Patrick 3/100 Zuta, Vivien 4/98 12

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com Hörtest Hörberatung Hörschutz Hörgeräte 90 341 115 12/2014 HÖRGERÄTE www.kind.com KIND Der beste Weg zum guten Hören Die Stimme eines guten Freundes, Kinderlachen, das Brutzeln in der Pfanne es sind die

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Prof. Dr. Dr. M. Kompis Leitender Arzt Audiologie Universitäts-HNO Klinik, Inselspital, Bern Vorteile von 2 Ohren gegenüber nur 1 Ohr Besseres

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Willkommen zurück Ihr neues Leben mit Hörsystemen Nun, da Sie den ersten Schritt gemacht haben, um Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen, werden Sie merken, dass Feinanpassungen

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Hyperakusis Geräusch - Therapie zur Desensibilisierung der Hyperakusis Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Braucht jeder Hyperakusis Patient eine Therapie? eine Hörversorgung? Wenn

Mehr

Materialideen HÖREN Stand Jan. 2011

Materialideen HÖREN Stand Jan. 2011 Materialideen HÖREN Stand Jan. 2011 Bilderbücher Mit dem Krankenwagen unterwegs. Buch mit Klangknopf. Weitere Themen: Traktor, Bagger und Polizei. Katrin Neuber Hör den wilden Tiger brüllen Buch mit CD

Mehr

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag Besser Hören mit FM Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag 2 Hören Sie die Klänge, die SIE hören möchten Viele Menschen mit Hörgeräten haben Schwierigkeiten Sprache, in Anwesenheit von Hintergrundgeräuschen

Mehr

Einfach. Gut. Geschützt.

Einfach. Gut. Geschützt. Visual Merchandising Erlebnishandel führt zum Erfolg Tipps und Tricks Das ist Visual Merchandising Als Visual Merchandising bezeichnet man alle sichtbaren Maßnahmen, die Sie in Ihrem Fachgeschäft durchführen,

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Professor Dr. iur. Ulrich Tödtmann Stand: Oktober 2015 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Universität Mannheim Sommersemester 2000 Wintersemester 2000/2001 - Seminar: Umstrukturierung von Unternehmen

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Professor Dr. iur. Ulrich Tödtmann Stand: Oktober 2012 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Universität Mannheim Sommersemester 2000 - Colloquium: Vertragsgestaltung im Wirtschafts- und Arbeitsrecht (2

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Knochenverankerte Hörgeräte

Knochenverankerte Hörgeräte Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

Basisinformationen. Cochlea- Implantat

Basisinformationen. Cochlea- Implantat Basisinformationen Cochlea- Implantat 02 Basisinformationen Cochlea-Implantat Inhaltsverzeichnis Das Cochlea-Implantat 04 Für wen ist ein Cochlea-Implantat geeignet? 06 Voraussetzungen für eine Implantation

Mehr

Informationen zur Kostenerstattung von digitalen Übertragungsanlagen

Informationen zur Kostenerstattung von digitalen Übertragungsanlagen Informationen zur Kostenerstattung von digitalen Übertragungsanlagen Bei der Beantragung der Kostenübernahme von digitalen Funkübertragungsanlagen (auch FM-Anlagen genannt) durch Kostenträger gelten je

Mehr

Herzlich Willkommen. Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon. zum bfd-online-seminar. Beate Schulz

Herzlich Willkommen. Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon. zum bfd-online-seminar. Beate Schulz Herzlich Willkommen zum bfd-online-seminar Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon Beate Schulz Online-Seminarreihe Dieses bfd-online-seminar ist Teil einer umfassenden Veranstaltungsreihe auf

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Einladung. Landestagungen 2015

Einladung. Landestagungen 2015 Einladung Landestagungen 2015 Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, die Fachseminare und Landestagungen der EUHA sind Fachtagungen, die sich über viele Jahre entwickelt

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Besser hören, mehr vom Leben

Besser hören, mehr vom Leben Besser hören, mehr vom Leben Besprechungen Mobiltelefon Fernsehen Laute Umgebungen Musik Vorlesungen Ein Gerät für alles SurfLink Mobile ein Kommunikations - system, das so einzigartig und vielseitig

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Comfort Digisystem Microphone DM90. Einfach mobil telefonieren!

Comfort Digisystem Microphone DM90. Einfach mobil telefonieren! Comfort Digisystem Microphone DM90 Einfach mobil telefonieren! Einfach mobil telefonieren Mobiles Telefonieren ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: wir nutzen es während unserer Arbeitszeit,

Mehr

4. Benefizregatta 2014 Dresden

4. Benefizregatta 2014 Dresden 4. Benefizregatta 2014 Rudern gegen Krebs am 12. Juli 2014 auf der Elbe am blauen Wunder Endergebnis Rennen K : Klinik-CUP- (nur für Klinik-Personal) med. Albrecht, Prof. Dr. Jürgen Weitz, Dr. Hanns-Christoph

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

INGO Casino Pressespiegel

INGO Casino Pressespiegel Vom 19.07.2004 Interview mit Gustav Struck - Eigentümer der INGO-Casino a.s. (rs) Wir sprechen mit Managern, Direktoren, Aktionären und Persönlichkeiten aus der Spielbank- und Casinobranche. ISA Casinos

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

barrierefreie Filme Wenn Augen hören und Ohren sehen Filme für Blinde und Gehörlose

barrierefreie Filme Wenn Augen hören und Ohren sehen Filme für Blinde und Gehörlose barrierefreie Filme Wenn Augen hören und Ohren sehen Filme für Blinde und Gehörlose Inhalte Wie erleben Blinde und Gehörlose Kino Welche Möglichkeiten haben Betroffene Vorhandene Technik Zukünftige Technik

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Hear the difference! > Lifestyle for your ears

Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! Mit den Neuroth-Lifestyleprodukten haben Sie den puren Genuss im Ohr. Wir bieten Ihnen alles. Vom In-Ear-Monitoring für Musiker sowie

Mehr

...wenn ich einmal reich wär

...wenn ich einmal reich wär STATEMENT Ronja (Studentin Biotechnologie, Aachen)... würde ich einen ALTEN BAUERNHOF kaufen, mit großem Garten, Ententeich, 1 Kuh, 1 Esel, 1 Schaf, 1 Ziege, 3 Hühnern und einem Hahn Julia (Studentin Maschinenbau,

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Text Design. Nora Maria Mayr

Text Design. Nora Maria Mayr Text Design Nora Maria Mayr Kurze Theorie meiner Arbeitsweise 1. Die richtigen Emotionen stimulieren Emotional Boosting=> Marketing aus Sicht des Gehirns (Kaufentscheidungen fallen unbewusst auf Grund

Mehr

Besser hören sich wohlfühlen!

Besser hören sich wohlfühlen! Besser hören sich wohlfühlen! 2 Gratulation! Mit dieser Broschüre halten Sie Informationen über isense in den Händen, die Ihnen helfen, die bisherige Lebenssituation von Kindern mit Verständigungsschwierigkeiten

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher/-innen Berlin/Brandenburg e.v.

Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher/-innen Berlin/Brandenburg e.v. Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher/-innen Berlin/Brandenburg e.v. Mitglied im Bundesverband der GebärdensprachdolmetscherInnen lands (BGSD) e.v. und im Gehörlosenverband Berlin (GVB) e.v. Geschäftsstelle:

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Deutscher Vermögensverwaltertag

Deutscher Vermögensverwaltertag 28. November 2014 Deutscher Vermögensverwaltertag InterContinental Düsseldorf Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, die Branche der unabhängigen Vermögensverwalter hat sich am deutschen Markt als Alternative

Mehr

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration , Thomas Mickeleit und (Hg.) Social Business Von Communities und Collaboration Jranffurtcr^llgmejne Buch Inhalt 1 Grußwort Prof. Dieter Kempf 2 Alles wird social" - Wie Social Business Unternehmen verändert

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 17.02.2015

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 17.02.2015 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Jetzt neu: TruLink App für Android. Inspire 2015.1 inklusive Halo HdO und Leistungsupdate für Halo RIC Systeme. Das kleine Schwarze.

Jetzt neu: TruLink App für Android. Inspire 2015.1 inklusive Halo HdO und Leistungsupdate für Halo RIC Systeme. Das kleine Schwarze. Ausgabe März 2015 Jetzt neu: TruLink App für Android Für unsere Halo - "Made for iphone" HörSysteme steht ab dem 24. März auch die TruLink App für Android im Google Play Store zur Verfügung. Die TruLink

Mehr

Roger der neue digitale Standard. Michael Quante (Außendienst Roger, Nord)

Roger der neue digitale Standard. Michael Quante (Außendienst Roger, Nord) Roger der neue digitale Standard Michael Quante (Außendienst Roger, Nord) Hörverlust Reinton Durchschnitt (0.5, 1, 2 khz) db Welchen Einfluss hat ein Hörverlust auf den SNR- Verlust? 30 40 50 60 70» Ab

Mehr

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung TFORSCHUNGSTELEGRAMM 6/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

1) Titelthema: Authentische Geschäftsideen auf Basis der Berufung, Talente und Motivation

1) Titelthema: Authentische Geschäftsideen auf Basis der Berufung, Talente und Motivation Liebe berufene Kunden, Freunde, Interessenten, am 20. Oktober war ich auf dem MyWay-Kongress für Existenzgründer und Jungunternehmer in Graz eingeladen, als sog. Keynote-Speaker und Experte zum Thema Berufung.

Mehr

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Beirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Stand: 08.09.2015 Vorsitzender Klaus Barthel Vorsitzender des Beirates bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität,

Mehr

Gemeinsam gut betreut

Gemeinsam gut betreut Gemeinsam gut betreut Unser Angebot für Familien Krankenkassen gut: 5.2 Kundenzufriedenheit 03/2014 Krankenkasse Effiziente Verwaltung < 4.2 % der Prämien 06/2014 Bis zu 78 % Kinderrabatt Für einen optimalen

Mehr

Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses

Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung - Geschäftsstelle des Landespflegeausschusses - Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses (nach 92 SGB XI und 2

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Dynamic FM für Jugendliche. Heute ist ein herrlicher Tag

Dynamic FM für Jugendliche. Heute ist ein herrlicher Tag Dynamic FM für Jugendliche Heute ist ein herrlicher Tag Ihre Hörgeräte sind in ruhigen Situationen eine großartige Unterstützung. Wie sieht es aber aus, wenn es im Hintergrund lauter wird? In diesen Situationen

Mehr

Süddeutsches Symposium der VPT Landesgruppen Baden-Württemberg und Bayern Thieme Physiokongress Fachmesse TheraPro und MEDIZIN

Süddeutsches Symposium der VPT Landesgruppen Baden-Württemberg und Bayern Thieme Physiokongress Fachmesse TheraPro und MEDIZIN Dreifach stark auf der Landesmesse in Stuttgart Süddeutsches Symposium der VPT Landesgruppen Baden-Württemberg und Bayern Thieme Physiokongress Fachmesse TheraPro und MEDIZIN Fulminanter Auftakt des ersten

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren

Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren Roger am Arbeitsplatz Überbrückt Sprachbarrieren Brochure_BtC_Roger_at_Work_148x210_DE_V1.00_028-3066-01.indd 1 23.06.14 14:32 Konzentrieren Sie sich auf Ihr Weiterkommen, nicht auf Ihr Gehör Moderne Arbeitsplätze

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Die wer wir sind Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland betrachten wir die Banken- und Finanzwelt aus einer anderen Perspektive. Wir gestalten

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Pressemitteilung Nr. 1 / jusch, Köln, im Juni 2009 1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Ein großer Trend der Orgatec 2008 war das Thema Akustik. Allein 50 Hersteller,

Mehr

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT.

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. Bodensee-Forum Personalmanagement 2012, 10.05.2012 DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. BEGLEITUNG DER STRATEGIEIMPLEMENTIERUNG

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Veranstaltungsablauf und Details EINLASS UND EMPFANG 13:30 UHR BEGRÜßUNG 14:00 UHR Dr.

Mehr

Mehrsprachige Reden auch zum sehen

Mehrsprachige Reden auch zum sehen Quelle: Kurier.at Adresse: http://kurier.at/lebensart/kiku/sag-s-multi-erstmals-mehrsprachige-reden-auch-zum-sehen/98.002.403 Datum: 20.11.2014, 14:54 SAG'S MULTI! Mehrsprachige Reden auch zum sehen Mehrere

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

«Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen»

«Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen» Tagung UNICEF Schweiz «Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen» Können Daten, erhoben bei Kindern, etwas zu ihrer Situation aussagen? Montag, 10. November 2014, 9.15 16.15 Uhr Kongress- und

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Tipps für die Gliederung einer Präsentation

Tipps für die Gliederung einer Präsentation Tipps für die Gliederung einer Präsentation Eldepark, 19372 Garwitz Telefon (038722) 227-0 Telefax (038722) 227-50 Ansprechpartner: Carsten Kremke Internet: www.kremke.de E-Mail: c.kremke@kremke.de Das

Mehr

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Ihr Weg zur Lizenz Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben Petra Halbig ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Liebe Interessenten! Rund 500.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren in Deutschland

Mehr

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Willkommen zum Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Phonak möchte Sie als Hörgeräteakustiker (HGA) dabei

Mehr

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO Michael Volkmer wurde 1965 in Augsburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und anschließender Tätigkeit als Kamera-Assistent studierte er Kommunikationsdesign

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

OWUS-Reise nach Salzburg zu einem Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie

OWUS-Reise nach Salzburg zu einem Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie NEWSLETTER 10/2013 Berlin-Brandenburg e.v. Aus wirtschaftlicher Vernunft und sozialer Verantwortung Vorstand berät zusammen mit Vorstand des Vereins zur Förderung des Gemeinwohls Berlin-Brandenburg e.v.

Mehr

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Forschung und Didaktik auf neuestem Stand des Wissens Erst bestmögliche Aus- und Fortbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern schaffen

Mehr

kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen

kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen VERANSTALTUNGSORTE VIDEO DOLMETSCHER REDNER BÜHNENSICHERHEIT SECURITY EVENTPARTNER NETZWERK FILM MEDIEN ART KÜNSTLER BOOKING AGENTUREN MULTIMEDIA

Mehr