Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit."

Transkript

1 1

2 Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit. EDITORIAL Inhalt Sicher in den richtigen Händen sein, z. B. mit unserem DAK-Spezialisten-Netzwerk. Sie können mit Recht erwarten, dass für Ihre Gesundheit alle an einem Strang ziehen: Ärzte, Krankenhäuser, Kliniken und Ihre Krankenkasse. Deshalb sind wir für Sie bestens vernetzt. So sorgt unser Spezialisten-Netzwerk für weniger Mehrfachuntersuchungen, kürzere Behandlungszeiten und eine schnellere Genesung. Eines von zahlreichen Beispielen dafür, dass wir jederzeit vorausschauend für Sie da sind. Willkommen beim Langzeitsieger: Willkommen beim Langzeitsieger: 2 Frank Pöpsel, Chefredakteur Mit Spass gegen den Stress Von der Stirne heiß, rinnen muss der Schweiß, heißt es in Schillers Glocke und bis heute denken viele beim Stichwort Arbeit an schweißtreibende Anstrengung. Doch die Realität sieht inzwischen anders aus: Der Arbeitsalltag wird eher durch Präsentationen und Projekte geprägt als durch Lärm und Hitze, und obwohl die neuen Technologien Zeit sparen sollen, klagen immer mehr Arbeitnehmer über Hetze und Terminnot. An die Stelle von Schweiß ist ein anderes Phänomen getreten: der Stress. Die Ursachen für diesen Stress lassen sich oft nicht beeinflussen eili ge Aufträge, personelle Engpässe oder Technik-Pannen sind nicht vorhersehbar. Sehr wohl beeinflussen lässt sich jedoch unser Umgang mit dem Stress. Die häufige, aber falsche Variante: Die Anspannung wird mit ungesundem Essen kompensiert und Entspannung findet bevorzugt auf der Couch vor dem Fernseher statt. Wie es besser und gesünder geht, wollen FOCUS-MONEY und die DAK-Gesundheit zusammen in diesem Gemeinschafts-Spezial zeigen. Leser erfahren, wie sich jeder mit der richtigen App einen persönlichen Fitness-Coach leisten kann (S. 6), wie einfach man sich gesund und lecker ernähren kann (S. 16) und wie sich Stresssituationen bewältigen lassen (S. 18). Das läuft oft auf eine Veränderung des Lebensstils hinaus, doch mit professioneller Unterstützung, etwa von Ärzten oder Krankenkassen wie der DAK- Gesundheit, fällt das leicht und macht Spaß. Und Stress kommt dabei garantiert nicht auf. Viel Freude und Erfolg wünscht Ihnen Titel: PeopleImages, VectorStock (3) Gesundheit zahlt sich aus... 4 In der modernen Arbeitswelt wird Gesundheit zur Mangementaufgabe und alle können profitieren Smarter Coach... 6 Individuelles Training beugt Schäden gezielt vor. Mit der richtigen App kann sich jeder einen Personal Coach leisten Tipps gegen Stress... 8 Mit cleverer Planung lassen sich viele Stress-Spitzen vermeiden Balance-Check Körper, Geist, Seele und Umfeld beeinflussen den Stress-Pegel. Ein Test hilft, Stärken und Schwächen zu erkennen Ganz entspannt Einfache Übungen bauen Stress ab und beugen Beschwerden vor Gesund schmeckt s Über Ernährung kursieren viele Vorurteile. Was wirklich dahinter steckt Schnell und lecker Fastfood mal anders: Gesunde Drinks und leckere Snacks machen Appetit Erste Hilfe via Hotline Keine Zeit? Wie Berufstätige schneller Termine beim Arzt bekommen Erfolgsfaktor Gesundheit ist ein Gemeinschafts-Spezial von FOCUS-MONEY und der DAK-Gesundheit. Es enthält eine bevorzugte Behandlung des Kooperationspartner und seiner Produkte. Redaktion: Thomas Wolf Verlag: Die Verlagsbeilage erscheint in der FOCUS Magazin Verlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Frank Pöpsel Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Druck: Vogel Druck und Medienservice GmbH & Co. KG, Leibnizstraße 5, Höchberg Stand: 8/2014 3

3 Gute Organisation hilft INTERVIEW Gesundheit zahlt sich aus Hilfe erwünscht Die Generation Rushhour (25- bis 40-Jährige) wünscht sich Unterstützung durch den Arbeitgeber, etwa durch Teilzeitmodelle, Home Office oder Betriebskindergärten. Doch die Angebote sind oft unzureichend. Wünschenswerte Angebote zur Familienfreundlichkeit in Prozent der Befragten erleichtert es, Familie u. Beruf zu vereinbaren Teilzeit bietet Arbeitgeber an Gleitzeit Betriebskindergarten 5,9 Rücksicht bei Planung v. Terminen Notfallkinderbetreuung 4,0 Home-Office und Telearbeit 17,9 24,7 35,7 68,4 62,2 4 Fotos: DAK, istockphotos 49,8 46,9 59,4 57,7 66,3 Quelle: DAK-Gesundheitsreport 2014 Fit im Job: Die moderne Arbeitswelt bringt neue Belastungen Energie und innere Balance sind Erfolgsfaktoren Die Arbeitswelt wandelt sich rasant, der Stress wächst. Gesundheit wird zunehmend zur Managementaufgabe und nicht nur Mitarbeiter profitieren. Betriebliches Gesundheitsmanagementt Sie sind Unternehmer und wollen die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern? Die DAK-Gesundheit unterstützt Sie dabei. Beim betrieblichen Gesundheitsmanagement arbeiten unsere Gesundheitsexperten eng mit Ihnen und Ihrer Belegschaft zusammen. Die Ziele: gesündere Mitarbeiter, besseres Betriebsklima und höhere Qualität. Im ersten Schritt analysieren wir gemeinsam mit Ihnen die spezifischen Voraussetzungen und Herausforderungen in Ihrem Betrieb und erheben beispielsweise Daten zum Krankenstand und zur Mitarbeiterstruktur. Dann helfen wir Ihnen, genaue Ziele zu formulieren und Strategien zu erarbeiten, diese Ziele zu erreichen. Oft führen schon kleine Änderungen in der Arbeitsorganisation zu Verbesserungen. Dann geht es in die Praxis nicht ohne die Mitarbeiter einzubeziehen. Auch dabei unterstützen wir Sie. Am Ende des Prozesses steht die Evaluation. Das Ziel ist erreicht, wenn Sie gesundheitsfördernde Elemente dauerhaft in betriebliche Abläufe integrieren können. FOCUS-MONEY: Alle W elt spricht von unserer stressigen Arbeitswelt. Aber was ist Stress eigentlich und wie entsteht er? Frank Meiners: Stress bedeutet schlicht Druck und das trifft es auch. V iele Arbeitnehmer fühlen sich heute von verschiedenen Faktoren unter Druck gesetzt. Dazu gehören Dauerspannung durch permanent zu hohe Belastung, Reizüber - flutung durch ständige Erreichbarkeit, persönliche Mehrfachbelastung, Konflikte am Arbeitsplatz, aber auch permanente Unterforderung. Irgendwann kann man nicht mehr entspannen und fängt an, unter dem Stress körperlich und psychisch zu leiden. MONEY: Wie wirkt sich Stress langfristig auf die Gesundheit aus? Meiners: Stress erhöht das Risiko für Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Nervosität oder Konzentrationsstörungen. V iele Dauergestresste leiden an diesen Symptomen. Unser Gesundheitsreport zeigt zwar, dass die Arbeitnehmer zwischen 25 und 39 Jahren trotz Mehrfachbelastung besonders fit sind. Früher war alles besser? Von wegen. Vor 50 Jahren war Arbeit oft Mal oche, körperliche Anstrengung selbstverständlich und die 40-Stunden-Woche ein Wunschtraum. Inzwischen ist das längst passe. Aber ist die Arbeitswelt damit auch gesünder? Der Krankenstand der erwerbstätigen DAK-Versicherten lag beispielsweise laut dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport bei 4,0 Prozent, was 14,6 Fehltagen pro Jahr entspricht. Und 50,6 Prozent der Versicherten waren 2013 mindestens einmal im Jahr krankgeschrieben. Häufig sind Erkrankungen des Muskel- und Skelett-Systems und der Atemwege. Deutlich zugenommen haben auch psychische Beschwerden wie depressive Phasen, Angststörungen oder Erschöpfungszustände bis hin zum Burnout. Die Gründe liegen vielfach in den steigenden Anforderungen der Arbeitswelt. Unter dem Stichwort Lean Management sparen Unternehmen Personal und Ausstattung, das A rbeitstempo steigt, Produktzyklen werden kürzer. Smartphones und Tablets sorgen für permanente Erreichbarkeit und viele Chefs erwarten, dass ihre Mitarbeiter auch in der Freizeit bereit stehen. Jeder fünfte Arbeitsnehmer, so eine aktuelle Umfrage, fühlt sich durch diese Erwartung belastet und 23 Prozent sind zu erschöpft für private Verpflichtungen. Besonders gefordert ist di e Generation Rushhour. Diese 25- bis 40-Jährigen leben auf der Überholspur: Beruflich wollen sie durchstarten, zusätzlich stehen Familiengründung, Immobilienerwerb und Vermögensaufbau an. Die Doppelbelastung durch Familie und Beruf meistern die 25- bis 40-Jährigen allerdings überraschend gut, wenn es au ch an d er gewünschten Unterstützung oft noch hapert (s. Grafik l.). So sind die Eltern nicht signifikant häufiger krank als die Kinderlosen, zeigt der DAK- Gesundheitsreport. Das darf jedoch nicht über Risiken hinwegtäuschen, denn langfristig drohen gesundheitliche Gefahren. Es bleibt zu wenig Zeit und Raum für Sport und Bewegung, Auszeiten und Phasen der Ruhe und Entspannung fehlen. Und gesunde Ernährung? Fehlanzeige. Durch den ungesunden Lebensstil und die Dau- Das Problem ist aber, dass sie keine Zeit haben, sich um ihre Gesundheit zu kümmern. Sport, gesunde Ernährung und Entspannung bleiben auf der Strecke. Und das ist gefährlich, denn neben den Stresskrankheiten bilden sich erste Ansätze für chronische Erkrankungen wie Rückenprobleme oder Herz-Kreislauf-Krankheiten genau in dieser Zeit aus. MONEY: Wie sollten Arbeitnehmer in akuten Stresssituationen am besten reagieren? Meiners: Kurzfristig wirken einfache Entspannungstechniken, die selbst im größten Stress möglich sind. Zum Beispiel ein paar Mal bewusst tief ein- und ausatmen, zwei Minuten aus dem Fenster schauen oder kurz an die frische Luft gehen. Mittelfristig hilft eine gute Organisation, Stress abzubauen. Wer Prioritäten setzt und sein Zeitmanagement im Blick hat, bleibt entspannter, wenn es einmal heiß hergeht. Bewusster Ausgleich zum Job ist ebenfalls ein gutes Rezept gegen Stress. Bewegung ist dabei ein wichtiger Faktor. Wer sich nach Feierabend etwas Gutes tut, hat dann mehr Kraft für den nächsten Ar - beitstag. Frank Meiners, Diplom-Psychologe bei der DAK-Gesundheit, betont die Bedeutung von Bewegung als Ausgleich zum Job erbelastung wird so der Keim für spätere chronische Erkrankungen gelegt. Der Wandel der Arbeitswelt bringt aber auch für di e Unternehmen neue Anforderungen. Wegen der demographischen Entwicklung sind sie mehr und mehr darauf angewiesen, Leistungsfähigkeit und Motivation der Arbeitnehmer zu erhalten und qualifizierte Mitarbeiter langfristig zu binden. Damit wird die Gesundheit der Mitarbeiter zur Managementaufgabe, die auch im harten Wettbewerb um qualifizierten Nachwuchs Pluspunkte bringt: Gerade High- Potentials legen großen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Arbeitsbedingungen. Große Unternehmen haben das län gst erkannt. Bei Konzernen wie Audi, Daimler-Benz oder Bayer kümmern sich eigene Abteilungen für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) um Fitness, Ernährung, ergonomische Arbeitsplätze, Sport- und Bewegungsprogramme. Kleine und mittelständische Betriebe wissen jedoch oft nicht so recht, wie sie solche Themen anpacken sollen. Doch sie können sich inzwischen Hilfe von außen holen, etwa von den Krankenkassen (s. Kasten l.). Dass sich solches Engagement auch fürs Unternehmen lohnt, bestätigen Umfragen immer wieder. So fand die Beraterfirma Towers Watson heraus, dass 63 P rozent der nachhaltig engagierten also stark motivierten Mitarbeiter besonders den Einsatz des Unternehmens für eine ausgewogene Work-Life-Balance schätzen. 5

4 App zum Training Egal ob Ausdauersport, Krafttraining oder Fitness-Workout Apps sind ideal als Motivationshilfe und persönlicher Coach Personal-Trainer: Mit der richtigen App kann jeder nach maßgeschneiderten Plänen trainieren Eins der wirksamsten Mittel gegen Stress gibt es ganz umsonst und völlig rezeptfrei: Sport und Bewegung. Sie beugen einer ganzen Reihe von Beschwerden zuverlässig vor, senken das Krankheitsrisiko deutlich und verbessern die körperliche wie die geistige Fitness. Doch im Arbeitsalltag fällt das nicht immer leicht. Sport? Dafür hab ich keine Zeit, ist eines der häufigsten Argumente. Und es ist ja au ch schwer, nach einem anstrengenden Tag voller Termine oder frühmorgens vor der Fahrt ins Büro ins Fitnessstudio zu gehen, zu joggen oder zu Hause Gewichte zu st emmen. Und die wenigsten können sich einen Personal Trainer leisten, der seine Klienten an der Wohnungstür abholt und mit ihnen ein Fitness-Programm durchzieht. Smarter Boom. Immer mehr Sportbegeisterte holen sich in dieser Situation elektronische Unterstützung. Eine Fitness-App für Smartphone oder Handy kann ni cht nur den persönlichen Coach ersetzen, sondern bietet noch eine ganze Reihe von Anwendungen, die Freizeitsportlern und Profis nutzen. Kein Wunder, dass der Markt mit den elektronischen Helfern boomt: Bis 2017, so Prognosen von Marktforschern, soll die Zahl der weltweit installierten Fitness-Apps auf rund 248 Millionen wachsen. Laut dem App-Analysedienst Flurry steigt die Nutzung von Fitness-Apps rasant an: Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag die Zuwachsrate bei der täglichen Nutzung bei 62 Prozent (s. Grafik r.). Für jeden etwas. Das Angebot ist inzwischen breit gefächert, für nahezu jeden Bedarf gibt es die passende Sportlich mit Apps Ausdauersportler schwören auf Apps, mit denen sie ihren Trainingserfolg maximieren und dokumentieren können. Viele Apps beschränken sich auf eine bestimmte Sportart, zum Beispiel Laufen. Die kostenlose FitCheck- App der DAK-Gesundheit kann mehr: Mit ihr können Sie Joggen, Walken, Skaten und Fahrradfahren. Die App, die auf allen gängigen Smartphones läuft, zeichnet Ihr Sportprogramm in Echtzeit auf, misst zurückgelegte Entfernungen, die Geschwindigkeit, Höhenprofile und verbrannte Kalorien. Das motiviert, weil auch Steigerungen auf einen Blick sichtbar werden. Um Ihren Freunden zu zeigen, was Sie geleistet haben, können Sie Ihre Trainingseinheiten auf Wunsch bei Facebook posten. Extra für DAK-Versicherte: Für 30 Minuten Joggen, Radfahren und Skaten sowie für 40 Minuten Walken gibt es jeweils 50 Bonuspunkte. Monatlich können Sie damit bis zu 200 Punkte sammeln diese sind bares Geld wert. Einfach runterladen, und Sie können loslegen! Mehr Informationen unter Motiviert mit Move on! Sie wollen mehr Sport machen? Dann müssen Sie nur noch Ihren inneren Schweinehund überwinden. Unser Online-Fitnessprogramm move on! hilft Ihnen dabei, die Pantoffeln gegen Ihre Turnschuhe einzutauschen. Denn move on! erstellt für Sie maßgeschneiderte Trainingspläne, die Lust auf regelmäßige Bewegung machen. Zu Beginn legen Sie ein Ziel fest, zu dem der Fitness-Coach Sie in drei bis sechs Monaten begleitet. Damit Ihnen nicht auf halber Strecke die Puste ausgeht, bekommen Sie konkrete Übungsanleitungen und einen wöchentlichen Newsletter mit aktuellen Tipps und einer großen Portion Motivation. Dazu gibt es praktische Hintergrundinformationen über die richtige Herzfrequenz, Fettverbrennung und Ernährung. DAK-Versicherte bekommen für die erfolgreiche Teilnahme bei move on! Punkte im Rahmen unseres Bonusprogramms gutgeschrieben neben dem positiven Effekt für Gesundheit und Figur noch ein kleiner Ansporn zum Durchhalten. Mehr Informationen unter Outdoor-Training: Apps dokumentieren die zurückgelegte Strecke, Tempo, Puls und andere wichtige Trainingsdaten App. So können Ausdauersportler nicht nur Blutdruck, Herzfrequenz oder Schritte messen und zählen lassen. Moderne Apps zeichnen per GPS d en gesamten Trainingsverlauf auf, registrieren etwa die beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen zurückgelegte Strecke, zeichnen Maximal- un d Durchschnittsgeschwindigkeit und den Kalorienverbrauch auf. Damit kann der Sportler den Verlauf des Trainings dokumentieren, jede Einheit analysieren und aufgrund der gespeicherten Daten die Fortschritte messen. Als Motivationshilfe ist das kaum zu toppen, denn jede Verbesserung spornt an. Fast schon selbstverständlich ist inzwischen auch die Vernetzung mit Facebook und Twitter, so dass die Trainingserfolge mit Freunden oder Followern geteilt werden können eine zusätzliche Motivation, nicht nachzulassen und mit anderen gleichzuziehen. Auch für die straffe Strandfigur gibt s inzwischen ein buntes Angebot an passenden Apps. Dabei sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. In kurzen Anleitungen werden die unterschiedlichsten Übungen erklärt, detaillierte Wochenpläne helfen, den Trainingsfortschritt zu überwachen und fördern das Dranbleiben. Spezielle Workouts für b estimmte Muskelgruppen helfen beim Kampf gegen Problemzonen und bei manchen Apps können sich die User sogar ihre ganz persönliche Motivationsmusik zusammenstellen. So wird aus d er anstrengenden Schinderei ein entspannendes Vergnügen. Essen á la App. Sogar für Er nährungsbewusste gibt es smarte Hilfe. Apps erleichtern das K alorienzählen, versorgen User mit Rezepten und Tipps für gesundes Essen und bieten Tagebücher, in denen die Entwicklung des Gewichts und Fortschritte beim Abspecken dokumentiert werden können. Auch hier können Nutzer ihre Erfahrungen via Facebook und Twitter mit Gleichgesinnten teilen. Nicht nur Sportartikel-Hersteller wie Adidas oder Nike bieten solche smarten Fitness-Helfer. Auch Facebook oder Google haben den rasant wachsenden Markt entdeckt. Inzwischen setzen aber auch Krankenkassen verstärkt auf den Trend zum elektronischen Fitness-Coach im Westentaschenformat. Manche wie die DAK-Gesund bieten die App sogar in Verbindung mit Bonus-Programmen (s. Kasten S. 19). Fit im Trend Die tägliche Nutzung von Fitness- Apps stieg im vergangenen halben Jahr um 62 Prozent ein deutlich stärkeres Wachstum als im allgemeinen App-Markt. Nach Einschätzung von Experten trainieren vor allem sportbegeisterte Nutzer aus der Altersgruppe der 35- bis 54-Jährigen verstärkt mit Fitness-Apps. Tägliche Nutzung von Apps Veränderung Juni 2014 zu Dezember 2013 in Prozent 62 Gesundheitsu. Fitness-Apps 33 alle Apps Quelle: Flurry 6 Fotos: Can Stock Photo 7

5 Planung gegen Stress Immer mehr Arbeitnehmer fühlen sich überlastet. Doch mit kluger Planung und konsequentem Zeitmanagement sind viele Stressspitzen vermeidbar Jet-Setter: Gute Geschäfte brauchen gute Kontakte häufige Reisen gehören dazu Vielflieger unter Druck Wer Karriere machen will, muss flexibel sein und das bedeutet häufig auch eine kurze oder längere Geschäftsreise zu Kunden, Messen oder anderen Terminen. 171 Millionen mal waren deutsche Manager 2013 unterwegs, rund ein Drittel der Reisen wird per Flugzeug absolviert und mancher Manager ist öfter im Jet als im Büro. Vielflieger sind zahlreichen Stressfaktoren ausgesetzt: Zeitverschiebung, lange Wartezeiten, Verspätungen, Gepäckverlust zerren an den Nerven. Ungewohntes Essen, Schlafmangel und der ständige Wechsel des Umfeldes belasten zusätzlich. Anstrengende Phasen gibt es in jedem Beruf, doch das muss nicht nur negativ sein: Viele Mitarbeiter fühlen sich durch Stress motiviert und manche laufen dann erst zur Hochform auf. Und ein Job völlig ohne Stress wäre nicht nur lan gweilig, sondern auch illusorisch. Halten solche Belastungsphasen allerdings über einen längeren Zeitraum an, drohen ernsthafte gesundheitliche Probleme. Besonders stressgeplagt sind Menschen, die einer Doppel- oder gar Dreifachbelastung ausgesetzt sind. So müssen berufstätige Mütter Kind und Karriere unter einen Hut bringen und Vielflieger trotz der anstrengenden Reisen im Termin volle Leistung bringen. Ganz vermeiden lässt sich solcher Stress nicht, doch mit Planung und Geschick in Grenzen halten. Und manche dieser Tipps helfen auch im normalen Arbeitsalltag. TIPP 1: Staus einkalkulieren. Wartezeiten sind nie schön, aber meist unvermeidlich. Wenn jedoch die Zeit bis zum Abflug knapp ist, ist eine Verkehrsstörung doppelt ärgerlich und Stress pur. Deshalb bauen clevere Reisende Zeit-Puffer für den Weg zum Airport ein und vermeiden so zusätzlichen Druck und Hetze. TIPP 2: Früh einchecken. Wer den Geschäftstrip gut vorbereitet, reist entspannter. So spart der Online-Check-in am Vortag der Abreise lange Wartezeiten am Gate. Auch die Auswahl der Unterkunft sollte gut geplant werden: Wer das billigste Hotel wählt, muss möglicherweise lange Wege vom und zum Airport oder zum Geschäftspart- Schwierige Balance: Familie und Beruf fordern vor allem von Frauen grosses Engagement ner in Kauf nehmen und zahlt am Ende drauf. Und wer sich vorab über öffentliche Verkehrsmittel oder den Weg zum Kunden informiert, hat es nach der Ankunft leichter. TIPP 3: Wenig Gepäck. Erfahrene Reisende nehmen nur das Nötigste mit. Bei kürzeren Trips genügt beispielsweise Wäsche zum Wechseln, eventuell noch ein zweites Sakko. Auch an Unterlagen sollten nur die wirklich wichtigen Papiere ins Gepäck. Vorteil: Auf diese Weise reicht meist ein kleiner Koffer, der als Handgepäck durchgeht das spart Zeit beim Auschecken und die Sorge um verlorene Gepäckstücke. TIPP 4: Reisezeit sinnvoll nutzen. Wer während des Flugs arbeitet, nutzt die Zeit sinnvoll erhöht aber auch den Stresspegel. Oft ist es b esser, bei einem Buch zu entspannen oder ganz einfach zu schlafen und relaxed anzukommen. TIPP 5: Tagesplan erstellen. Wer die Doppelbelastung von Job und Familie koordinieren muss, braucht sorgfältige Planung. Dabei kann eine Liste helfen, die am Vorabend für den Folgetag erstellt wird und die wichtigen Termine enthält. Die wird dann konsequent abgearbeitet und bringt so Struktur in den Tag. TIPP 6: Nein sagen. Stressgeplagte klagen oft über die Menge ihrer Verpflichtungen. Doch was davon sind wirklich eigene und was sind nur Gefälligkeiten für andere? Wer stets Kollegen einen Gefallen tut, versinkt schnell im Chaos. Da hilft eine gesunde Portion Eigennutz: Ein freundliches, aber bestimmtes Nein schafft Freiräume. TIPP 7: Auszeiten nehmen. Gelegentliche Auszeiten ein Spaziergang, ein gutes Essen, eine Stunde Sport machen den Kopf klar und bringen Konzentrationsfähigkeit und Motivation zurück. Schon Kleinigkeiten bewirken viel: Wer in der Mittagspause eine halbe Stunde in den Park geht, kommt erholt an den Schreibtisch zurück. TIPP 8: Arbeit nicht mit nach Hause nehmen. Wer Akten und Unterlagen aus dem Büro mit nach Hause nimmt und dort weiterarbeitet, nimmt auch den Stress mit. Nur im absoluten Ausnahmefall sollte Arbeit nach Feierabend daheim erledigt werden. Fast alle Aufgaben haben auch noch bis zum nächsten Tag Zeit. TIPP 9: Ausgleich planen. Nach einem langen Arbeitstag sind Körper und Geist meist erschöpft. Langes Sitzen am Schreibtisch oder in Konferenzen setzt dem Organismus zu. Da sind sportlicher Ausgleich und Bewegung etwa Walken, Joggen oder ein Work-Out mit Gymnastik besonders wichtig. Deshalb: Bewusst Zeit für aktive Erholung einplanen und konsequent umsetzen. Zeitmanagement zählt Elterngeld, Elternzeit, Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz inzwischen hat auch die Politik das Thema Familie und Beruf entdeckt. Dennoch bleiben Kind und Karriere eine Herausforderung vor allem für Frauen, denn sie tragen immer noch die Hauptlast der Kindererziehung. Immerhin wollen laut DAK-Gesundheitsreport ,8 Prozent der versicherten Frauen Kind und Karriere und glauben, beides verwirklichen zu können. Dabei können gutes Zeitmanagement und Coaching von Experten helfen. Online-Coaching gegen Stress Sie fühlen sich häufig gestresst? Dann riskieren Sie nicht, krank zu werden. Denn Stress und dauerhafte Überlastung können die Ursache für viele verschiedene Erkrankungen sein: von Kopf- oder Rückenschmerzen über Burnout bis hin zum Herzinfarkt. Damit Sie gesund bleiben und Ihren persönlichen Stressfaktoren gelassener begegnen, unterstützen wir Sie deshalb mit dem onlinebasierten Coaching Dafür müssen Sie sich weder an festgelegte Zeiten halte, noch an bestimmten Kursorten erscheinen. Sie können ganz individuell und auf Wunsch auch anonym mitmachen. Das achtbis zwölfwöchige Coaching sensibilisiert Sie für die Warnsignale Ihres Körpers und vermittelt Ihnen drei konkrete Wege aus der Stressfalle. Außerdem hilft es Ihnen dabei, mit bewährten Informationen und Übungen das Gelernte im Alltag anzuwenden. ist für DAK-Gesundheit-Versicherte kostenlos. Und: Wenn Sie bei unserem Bonusprogramm mitmachen, bekommen Sie für die vollständige Teilnahme Punkte gutgeschrieben.1 Mehr Informationen unter 8 Fotos: Depositphotos, Can Stock Photo 9

6 Geist Ich diskutiere gerne mit Menschen. Ich bin finanziell unabhängig. Ich kann mich gut auf eine Sache konzentrieren. Ich kann mir meine Zeit gut einteilen. Negative Gedanken aus der Vergangenheit belasten mich nicht, sondern ich schau positiv in die Zukunft. Ich mache mir keine Sorgen Ich kann auch negativen Dingen etwas Positives abgewinnen. Ich treffe gerne Entscheidungen. Zwischensumme: Umfeld Ich bekomme und gebe regelmäßig Zuneigung und Anerkennung. Ich habe einen Freund oder eine Freundin, der ich auch ganz persönliche Dinge erzählen kann. Ich habe einen großen Bekannten- und Freundeskreis. Im Job arbeite ich gerne mit Kollegen in einem Team zusammen. Ich habe einen Partner/eine Partnerin oder nahe Verwandte, auf den oder die ich mich voll verlassen kann. Ich kann gut zuhören und glaubwürdig argumentieren. Ich gehe regelmäßig auf Partys oder treffe mich mit Freunden. Ich kann gut auf Personen zugehen und mit ihnen ein Gespräch anfangen. Zwischensumme: Körper Alles im Lot? Gesund, entspannt, gelassen kurz: ein Leben in Balance ist d er Wunschtraum für viele Berufstätige. Wer dieses Ziel erreichen will, muss sich zunächst einen Überblick verschaffen: Unser Wohlbefinden hängt von Körper, Geist, Seele und Umfeld ab doch wie stark sind diese Bereiche belastet? Und wie wirken sie zusammen? Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und finden Sie heraus, wo ihre Stressrisiken liegen. BEWERTUNG 1=trifft zu = trifft selten zu 3 =trifft 2gelegentlich zu 4 = trifft meistens zu 5 = trifft voll und ganz zu Wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich erholt und erfrischt. Ich trinke: zum Genuss einmal ein Gläschen Alkohol (=5), regelmäßiges Bierchen am Abend (=3), gelegentich über den Durst (=1). Ich nutze jede Gelegenheit, die sich bietet, um mich zu bewegen. Ich ernähre mich vollwertig, ausgewogen und abwechslungsreich. Ich brauche keinen Kaffee um in Schwung zu kommen. Ich bin körperlich gesund. Ich treibe regelmäßig Sport. Ich rauche nicht. (gelegentlich = 3, mehr als 10 Zigaretten =1). Zwischensumme: Seele In den Dingen, die ich gerade tue, gehe ich voll auf. Gelassenheit ist eine meiner Stärken. Mein Sinn für Humor macht es mir oft aleichter im Leben. Ich kann offen über meine Gefühle sprechen. Ich gönne mir täglich ein stilles Stündchen. Einmal in der Woche nehme ich mir eine Wellness-Auszeit und mache, wozu ich wirklich Lust habe. Ich habe eine ausgeprägte Phantasie und mache viele kreative Sachen. Ich habe keine Probleme mit dem Einschlafen Zwischensumme: Auswertung A Addieren Sie Ihre Zwischensummen zu einer Gesamtpunktzahl und lesen Sie ab, wie ausgeglichen Sie schon sind. Diese Auswertung spiegelt nur die aktuelle Situation wider. Wenn Sie gezielt an den Bereichen arbeiten, in denen Sie niedrige Punktzahlen verzeichnen konnten und den Test in regelmäßigen Abständen (z.b. alle 6 8 Wochen) wiederholen, bekommen Sie eine aussagekräftige Kurve, wie Sie vorankommen mit Ihrem Ziel Ich bin in Balance Punkte Ihr Lebensstil ist zu sehr von Belastungen geprägt. Probleme bringen Sie zu leicht aus dem Gleichgewicht und Sie besitzen zu wenige Eigenschaften und Fertigkeiten, mit denen Sie innere und äußere Balance wiederherstellen können. Lassen Sie den Kopf nicht hängen. Fragen Sie sich: In welchem Bereich möchte ich etwas verändern? W enn Sie dort dann positive Impulse setzen, hat dies automatisch auch positive Auswirkungen auf die anderen Bereiche Punkte Nicht in allen Bereichen verläuft Ihr Leben ausgeglichen. Schauen Sie sich gezielt die Punkte an, bei denen Sie 1 bis 2 Punkte vergeben haben. Das sind die Schwachstellen, die Sie gezielt angehen sollten. Überlegen Sie: W elche Fähigkeiten kann ich dort aufbauen und welche negativen Eigenschaften einfach abstellen? Seele Körper Umfeld Geist Punkte Sie sind auf einem sehr guten Weg, ein ausgeglichener Mensch zu werden. V ieles deutet bei Ihnen auf einen ausbalancierten Lebensstil hin. Sorgen Sie dafür, dass das so bleibt und eignen Sie sich noch zusätzliche Kompetenzen an, um Ihre Ausgeglichenheit zu erhöhen. Auswertung B Um einen besseren Eindruck über Ihre Schwächen zu bekommen, zählen Sie jetzt die Punkte getrennt nach den Bereichen Körper, Geist, Seele und Umfeld zusammen. Übertragen Sie die vier Zwischensummen auf die Zielscheibe, indem Sie an den entsprechenden Stellen ein Kreuz machen. V erbinden Sie dann die Kreuze zu einem Viereck! Je näher Sie in einem Bereich an der Markierung 40 sind, desto mehr Stärke haben Sie dafür. Seele Geist Körper Umfeld Wie gestaltet sich das Bild bei Ihnen in den vier Bereichen? Beginnen Sie, aktiv und eigenverantwortlich die Faktoren anzugehen, in denen sich das größte Manko zeigt. Und denken Sie immer daran: Jede Arbeit an Ihrem körperlichen, geistigen, seelischen oder sozialen W ohlbefinden verbessert auch immer die anderen Bereiche. So kommen Sie Schritt für Schritt Ihrem ganzheitlichen Ziel näher. Foto: 123RF 11

7 Entspannung: Einfach zu erlernende Übungen helfen gegen Stress im Job Ganz entspannt am Arbeitsplatz Bei dauerhaftem Stress und Bewegungsmangel drohen schwerwiegende Folgen für die Gesundheit. Doch schon einfache Übungen können Abhilfe schaffen Die Präsentation muss in einer Stunde fertig sein, der Computer streikt, jetzt klingelt auch noch das Telefon Sturm und ausgerechnet in diesem Moment kommt auch noch ein K ollege mit einer dringenden Frage ins Büro: In solchen Situationen kann selbst d er ausgeglichenste Zeitgenosse schon mal in Stress geraten. Mehr oder weniger gehört das zum modernen Arbeitsalltag und kommt immer mal wieder vor. Doch wer so etwas häufiger erlebt oder gar dauerhaft unter Druck steht oder sich überfordert fühlt, reagiert schnell mit psychischen und körperlichen Beschwerden. Ein typisches Symptom sind etwa muskuläre Verspannungen, meist im Schulterund Nackenbereich. Solche Beschwerden sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn Verspannungen können rasch zu chronischen Rückenbeschwerden führen. Das gilt besonders, wenn zu man gelnder Bewegung und schlechter Sitzhaltung auch noch Konfliktsituationen im Job oder im Privatleben kommen. Rasch gerät man dann in einen Teufelskreis aus Schmerz, Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Fehl- und Schonhaltungen sowie Muskelbeschwerden. Kein Wunder, dass Rückenschmerzen inzwischen zu den häufigsten Erkrankungen zählen, über die Arbeitnehmer klagen: Einer aktuellen Studie der Helmholtz-Gesellschaft zufolge verursachen Rückenbeschwer- 12 Fotos: istockphoto den jährlich 71 Millionen Fehltage im Job und volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von knapp 50 Milliarden Euro. Doch der Schmerz-Kreislauf ist ebensowenig ein unabwendbares Schicksal wie psychische Anspannung. Mit der richtigen Strategie ließen sich fast 90 P rozent aller Rückenbeschwerden vermeiden. Eine der besten Hilfen gegen Stress am A rbeitsplatz ist B ewegung, denn der menschliche Körper ist für eine sitzende Tätigkeit eigentlich nicht gemacht. Unser genetisches Programm und damit der Muskel- und Skelettapparat sowie die inneren Organe sind auf Bewegung ausgerichtet. Bis vor einigen Jahrzehnten hat das au ch halbwegs funktioniert: Der Mensch absolvierte im D urchschnitt mehrere tausend Schritte pro Tag heute dagegen sind es nur noch knapp 700, weiß Professor Henry Schulz, Sportmediziner von der TU Dresden. Kleine Schritte. Abhilfe können da schon Kleinigkeiten schaffen. Wenn Drucker oder Faxgerät in einem anderen Raum stehen, ist man gezwungen, aufzustehen und einige Schritte zu laufen. Telefonate sollten ebenso wie Besprechungen soweit möglich im Stehen absolviert werden das fördert die Durchblutung. Wer den Lift konsequent meidet und statt dessen Treppen steigt, erhöht sein Bewegungs-Pensum deutlich. Und wer morgens, abends oder in der Mittagspause spazieren geht oder joggt eine hal- be Stunde ist da bereits Gold wert stärkt Körper, Geist und Seele. Innere Gelassenheit. Ebenso wichtig wie der körperliche Ausgleich ist für B erufstätige die psychische Entspannung. So können zum Beispiel leicht zu erlernende Techniken wie die Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi und Qigong zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe verhelfen. Manche dieser Übungen lassen sich auch problemlos in den Arbeitsalltag integrieren und in akuten Stresssituationen direkt am Schreibtisch praktizieren. Hatha Yoga: Indische Heilgymnastik, in d eren Mittelpunkt spezielle Körperübungen stehen, Asanas genannt. Sie trainieren Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht und sind ideal, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Dehn- und Kräftigungsübungen vertreiben Verspannungen. Atem- und Meditationsübungen tragen zusätzlich zu ein er tiefen Entspannung bei. Autogenes Training: Eine Form der Selbsthypnose: Mit Hilfe der Gedankenkraft und s uggestiver Formulierungen steuert man unbewusste Körperfunktionen. Das geschieht durch regelmäßige Übungen, die verkrampfte Muskeln und Gefäße entspannen sowie die Herz- und Atemtätigkeit regulieren. Internetlotse für Gesundheitsbewusste t Es gibt einen neuen Online-Service für alle, die aktiv etwas für ihre Gesundheit tun wollen: Auf der Website finden Sie anerkannte Präventionskurse ganz in Ihrer Nähe. Ob Sie lernen wollen, Stress zu bewältigen, Hilfe beim Abnehmen oder Rauchstopp suchen oder ein passendes Sportangebot suchen das Suchportal filtert aus über anerkannten Kursen die passende Auswahl für Sie heraus. Angezeigt wird nicht nur, welche Angebote es in Ihrer Region gibt, auch die Kosten der Kurse sind auf einen Blick zu sehen. Dass die DAK-Gesundheit ihren Versicherten einen Teil der Kursgebühr erstattet und sie im Rahmen des Bonusprogramms Punkte sammeln können, ist ein guter Ansporn zum Mitmachen und Dranbleiben. Der neue Internetlotse ist ein Angebotszweig der Zentralen Prüfstelle Prävention. Mehr Informationen unter DAK-Bonusprogramme Ein gesunder Lebensstil lohnt sich für DAK-Versicherte doppelt: Sie tun sich selbst Gutes und werden von ihrer Kasse dafür belohnt. Die DAK-Gesundheit bietet verschiedene Bonusprogramme an. Das Prinzip ist einfach: Wenn Sie sich regelmäßig vom Arzt durchchecken lassen oder Sport treiben, bekommen Sie dafür Punkte. Die wiederum können Sie gegen bares Geld eintauschen. Beim gesundaktivbonus können Sie allein oder mit der ganzen Familie teilnehmen. Ob Sie also zur Krebsvorsorge gehen oder Ihr Kind bei einem Sportwettkampf mitmacht, all das bringt Punkte. Speziell für Kinder und Jugendliche bietet die DAK-Gesundheit den junioraktivbonus an. Die Teilnahme ist ab der Geburt möglich. Wichtige Untersuchungen und Impfungen, später dann zum Beispiel die Mitgliedschaft im Sportverein, zahlen auf das Punktekonto ein. Bis zum 18. Geburtstag können so bis zu 3300 Euro Prämie zusammenkommen. Mehr Informationen unter Progressive Muskelentspannung: Durch gezieltes Anspannen und Lösen einzelner Muskelgruppen kommt es zu einer tiefen Entspannung. Dabei werden die einzelnen Muskelgruppen nach einer festgelegten Reihenfolge abgearbeitet : Der Spannungszustand wird über einen gewissen Zeitraum aufrecht erhalten und dann bewusst gelöst. Die Technik ist leicht zu erlernen und hilft auch in stressigen Situationen am Arbeitsplatz, weil sie ohne Hilfsmittel sofort umgesetzt werden kann. Tai Chi und Qigong: Sehr alte asiatische Übungen, die zum Beispiel in China von zahlreichen Menschen ausgeübt werden und dort zum alltäglichen Bild gehören. Sie helfen nachweislich und erfreuen sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Dabei geht es um langsame Bewegungsabläufe, die nach einem genau festgelegten Muster ausgeübt werden und fließend ineinander übergehen. Wesentlicher Bestandteil ist eine freie und tiefe Atmung, die entscheidend dazu beiträgt, schnell zur gewünschten Entspannung zu kommen. Achtsamkeitsübungen: Statt ständig schon an den nächsten Termin zu denken, sollen Momente des Alltags bewusst erlebt werden. Bei der Bahnfahrt ins Büro nicht ins Laptop starren, sondern die Mitreisenden beobachten, am Arbeitsplatz für einige Minuten die Gegenstände auf dem Schreibtisch genau betrachten oder sich beim Essen in der Kantine auf jeden Bissen bewusst konzentrieren: Schon wenige dieser achtsamen Minuten täglich können psychische Belastungen abbauen. 13

8 Keine Ausreden mehr Über gesundes Essen und richtige Ernährung kursieren viele Halbwahrheiten und Vorurteile. Sieben Standard-Sprüche und was wirklich dahinter steckt. Was ist das b eliebteste Gericht in deutschen Kantinen? Die Currywurst. Die ist zwar ziemlich fett und nicht gerade gesund und trotzdem stehen die Kollegen Schlange, wenn der Dickmacher auf d em Speiseplan steht. Ab und zu mal brauch ich so was ganz einfach, lautet dann die Standard-Rechtfertigung. Um Ausreden sind wir beim Thema ungesundes Essen eben selten verlegen. Doch was hat es mit den beliebten Floskeln und Sprüchen wirklich auf sich? Eine Tasse Kaffee genügt mir morgens völlig : Der Terminkalender ist voll, die Kinder müssen noch zur Schule gebracht werden und die Präsentation ist auch noch nicht fertig da scheint für mehr als eine Tasse Kaffee wirklich keine Zeit zu sein. Doch in Wahrheit kostet ein Müsli oder ein Joghurt mit Obst au ch nicht mehr Zeit, versorgt den Körper aber mit wichtigen Energielieferanten. Und sorgt für gute Laune, denn in Joghurt und Flocken ist der Eiweißbaustein Tryptophan enthalten, der als Vorläufer des Botenstoffes Serotonin die Stimmung aufhellen kann. Hauptsache, schnell was in den Magen bekommen : Wer nur schnell satt werden will, übersieht, dass eine leckere Mahlzeit auch gut für das s eelische Gleichgewicht ist. Und das klappt b esser, wenn man sich Zeit nimmt und die Mahlzeit zelebriert. Dann kann s chon eine einfache Suppe neben Wärme auch Wohlbehagen spenden. Also: Am besten Fernseher und Computer ausschalten, den Tisch decken und langsam jeden Bissen genießen. Ideal ist es, wenn zu Hause Freunde oder die Familie und in der Kantine die Kollegen mit am T isch sitzen g emeinsam essen stärkt Zusammenhalt und Wohlgefühl. Fotos: Can Stock Photo, DAK Ich brauch erst mal was Süßes : Wer den schnellen Kick sucht, hat damit wohl recht. Der Blutzuckerspiegel steigt, das Gehirn bekommt neue Nahrung. Doch der Effekt ist rasch verpufft, außer Zucker haben Bonbons nichts zu bieten. Besser sind da süße Trauben oder Obst: Ananas, Mango oder Feigen bringen nicht nur d en Mineralstoffhaushalt auf Vordermann und sorgen für Spurenelemente, sondern schmecken obendrein noch gut. Und bei Heißhungerattacken helfen Getreideprodukte wie Dinkel- und Haferflocken oder -kekse. Sie enthalten Stärke, die beruhigt und Kraft spendet. Ich kann jetzt wirklich nichts essen : Manche Menschen reagieren auf Stress mit Heißhunger, anderen schlägt er auf den Magen. Doch wer zu wenig isst, kann die Stressbelastung sogar noch verstärken. Bei Appetitlosigkeit kann oft schon ein wenig Bewegung helfen: Ein Spaziergang in der Mittagspause und schon kommt der Kreislauf auf Touren und die Lust auf ein e leichte Mahlzeit wächst. Und abends können Häppchen verführen: Kleine Scheiben Dinkelbrot mit Kräuterquark schmecken und schonen den stressgeplagten Magen Kochen muss vor allem schnell gehen : Packung auf, Aluschale in den Ofen für viele Stressgeplagte heißt Kochen, Fertiggerichte heiß zu machen. Doch auch die Tiefkühllasagne braucht Zeit, bis sie Farbe bekommen hat. Eine knackige Gemüsepfanne mit duftendem Reis dauert auch nicht länger, ist g esund und schmeckt meist besser. Schnellkoch-Fans übersehen auch, dass F ertiggerichte im Dur chschnitt teurer sind als frische Produkte und oft viel unnütze Stoffe enthalten. Frisches Gemüse hat d agegen jede Menge V i- Hauptsache satt: Im hektischen Arbeitsalltag nehmen sich viele Berufstätige zu wenig Zeit für eine gesunde Mahlzeit tamine, Enzyme und Mineralien und sorgt obendrein auch für psy chischen Ausgleich, etwa durch das Anti-Stress-Mineral Magnesium Grünzeug Nein, danke : Ganz klar: Essen soll schmecken und wer sich zu Gemüse zwingt, sucht anschließend gern bei Schokolade oder Kuchen den ungesunden Ausgleich. Aber auch wer kein Salatfreund ist, kann g esund essen. Auch für den Pommes- und Pizza-Typ gibt s Alternativen: Backkartoffel mit S ourcream statt f ettiger Fritten oder Vollkornpizza mit frischen Zutaten statt Tiefkühlteig. Und geriebener Parmesan oder Olivenöl als Gewürz runden die Sache gesund ab. Vollkornprodukte und Kartoffeln haben überdies viel Vitamin B Nervennahrung pur. Ich habe gerade keinen Durst : Wer diese Ausrede benutzt, hat oft nur keine Zeit oder Lust, sich ein Glas Wasser zu holen. Und ist am Ende des Tages unterversorgt: Täglich mindestens 1,5 Liter alkohol- und zuckerfreie Flüssigkeit empfehlen Ernährungsexperten und Mediziner. Diese Menge lässt sich kleinen Portionen über den Tag verteilt leichter bewältigen als in großen. Mit positiven Nebenwirkungen : Schon das morgendliche Glas Mineralwasser kann durch die Kohlensäure Kreislauf und Nervensystem in Schwung bringen. Und tagsüber ist ein Getränk aus mit kochendem Wasser übergossenen Ingwerscheiben eine belebende Alternative zu noch mehr Kaffee. Silke Willms, Ernährungsexpertin bei der DAK-Gesundheit, rät zu natürlichen Lebensmitteln INTERVIEW Möglichst oft selber kochen INTERVIEW FOCUS-MONEY: Was sind die wichtigsten Bausteine für eine gesunde Ernährung? Silke Willms: Die beste Basis für gutes Essen und T rinken sind natürliche, wenig verarbeitete Lebensmittel. Möglichst oft selber kochen ist ebenfalls ein gutes Ziel, denn das steigert die Kontrolle darüber, was auf dem Teller landet. Doch im stressigen Arbeitsalltag läuft das manchmal anders. Bei fertigen Lebensmitteln oder Gerichten lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste. Alles, was mehr als fünf Zutaten enthält, kann ich nicht empfehlen. Um Produkte mit Versprechungen, gesundheitsbezogenen Aussagen oder bunten Comicfi guren auf der Packung sollte man auch besser einen Bogen machen. Sie enthalten unnötig zugesetzte Stoffe. MONEY: Was läuft beim Essen und Trinken am häufigsten schief? Willms: Im stressigen Alltag investieren viele kaum Zeit in ihre Ernährung und gehen beim Einkaufen, bei der Auswahl des Mittagessens im Job oder bei der Zubereitung möglichst einfache W ege. Dabei haben wir in Deutschland beste Voraussetzungen, uns mit Essen und T rinken gesund zu halten. Das Bewusstsein für gute und auch ethisch vertretbare Lebensmittel muss aber noch wachsen und gleichzeitig die Skepsis gegenüber falschen V ersprechen der Industrie. MONEY: Und was ist die gravierendste gesundheitliche Folge falscher Ernährung? Willms: Übergewicht. Neben Erwachsenen gibt es immer mehr Kinder und Jugendliche, die durch zuckerreiche Getränke, fettige Snacks oder TK-Pizzen dick werden und denen die guten Vorbilder am Esstisch fehlen. Die Folgen tragen sie oft ihr Leben lang mit sich herum. Denn Über - gewicht ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Muskel-Skelett-Probleme und Krebs. Es geht auch oft mit gesellschaftlicher Ausgrenzung einher. MONEY: Warum ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig? Willms: Wasser macht fit! Der Mensch besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist das Transportmittel für alles im Körper. Es transportiert beispielsweise Nährstoffe zu den Zellen und schleust Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden, aus dem Körper heraus. Deshalb ist es wichtig, W asser zu trinken. 15

9 Gesunden Appetit Pausen-Snack: Gesundes Essen macht fit und gibt Energie für den Tag Auch wenn s schnell gehen soll, gibt es Alternativen zu Pizza und Burger. Grüne Drinks und bunte Snacks sind gesund, preiswert und lecker Schnell, einfach, unkompliziert: Für viele Berufstätige steht Zeitersparnis beim Thema Ernährung obenan. Doch Fastfood ist nicht gl eich Fastfood fette Fertigkost oder tiefgekühlte Teigfladen sind nicht alternativlos. Leckere Mahlzeiten gibt s au ch in f ettarmen und gesunden Varianten, die obendrein auch noch preiswert sind und gut schmecken. Trendiges Gemüse. Eine gesunde Mahlzeit ist zum B eispiel der grüne Smoothie. Ursprünglich waren Smoothies Softdrinks aus Obst, bei denen Bananen, Orangen und andere Früchte passiert und mit Saft gemischt wurden. Oft w erden dem Getränk allerdings auch Zucker und andere Geschmacksstoffe zugesetzt, was die Kalorien explodieren lässt. Ganz anders der grüne Smoothie : Bei dieser Variante wird außer Obst viel rohes Gemüse wie etwa Rucola, Mangold oder Spinat verarbeitet und damit wird der Drink zur Vitaminbombe. So ein Obst-Gemüse-Drink ist in fünf bis z ehn Minuten zubereitet und zwar kinderleicht. Obst und Gemüse in den Mixer, durchpassieren, wenn nötig etwas Wasser oder Fruchtsaft zusetzen und genießen. Wer frische Kräuter wie Dill, Basilikum oder Petersilie dazu gibt, kann den Geschmack zusätzlich verfeinern (s. auch Rezept u.r.). Solche Drinks sind nicht nur erfrischend, sondern auch gesund. Sie versorgen den Körper mit Vitaminen und Mineralien, die reichhaltigen Nährstoffe stärken das Immunsystem und sorgen für gute Laune und bessere Konzentration. Grünblättriges Gemüse enthält auch viel Magnesium und Chlorophyll, das blutbil dend und entzündungshemmend wirkt. Grüne Smoothies sind kulinarische Allrounder, sie eignen sich als Vorspeise oder Snack zwischendurch, können aber auch eine komplette Mahlzeit wie das Frühstück ersetzen. Dann sollte jedoch mindestens ein halber Liter getrunken werden. Smoothies unterstützen auch beim Abnehmen, denn sie haben wenig Kalorien, ihre Bitterstoffe dämpfen zudem den Heißhunger auf Süßes und regen die Verdauung an. Wer es mit dem Gewicht ganz genau nehmen möchte, sollte wenig Obst in den Smoothie packen, um Fruchtzucker einzusparen. Klassiker neu belegt. Während der grüne Smoothie eher ein Trend-Getränk ist, sind Stullen schon lange ein Klassiker. Nahezu die Hälfte aller Berufstätigen 45 Prozent packt in der Mittagspause das mitgebrachte Brot, Brötchen oder Sandwiches aus, hat ein e Umfrage der DAK- Gesundheit ergeben. Doch die traditionelle Stulle lässt sich mit wenig Aufwand in eine Brotzeit de luxe verwandeln. Zunächst kommt es auf die gesunde Grundlage an, das Br ot ist wichtiger Kohlehydrat-Lieferant und versorgt den Körper mit Ballast- und Mineralstoffen. Als Ernährungsberatung wann Sie wollen Schluss mit Diäten und Kalorienzählen! Um Ihre persönlichen Ernährungs-Laster erfolgreich zu umschiffen, hilft Ihnen das DAK-online Coaching EAT-Mail mit vielen Anregungen für gesunde Alternativen und mit konkreten Tipps. In 14 Wochen lernen Sie, das eigene Essverhalten besser wahrzunehmen und zu verändern. Der Coach bietet Ihnen wöchentlich neue Informationen sowie kleine Aufgaben und Tests rund um das Thema Ernährung. Mit den neuen Ess- und Trinkgewohnheiten können Sie so Ihr Gewicht dauerhaft und ohne Jojo-Effekt halten oder reduzieren. Für alle, die an keinen festen Termin gebunden sein wollen, ist diese Online-Variante zum klassischen Ernährungskurs perfekt. Sie klicken sich rein, wann Sie wollen: abends auf dem Sofa, morgens im Bus oder in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder einfach zwischendurch am Wochenende. Und Bonuspunkte gibt es bei der DAK- Gesundheit dafür auch. Mehr Informationen unter Faustregel gilt: Je höher der Vollkorn-Anteil, desto gesünder das Brot. Körner auf und im Brot liefern ebenfalls wertvolle Inhaltsstoffe: Sesam enthält beispielsweise viel Kalzium, Sonnenblumen- und Kürbiskerne ungesättigte Fettsäuren, die gut für Herz und Kreislauf sind. Genauso wichtig wie das Drunter ist bei der Stulle das Drauf. REZEPTE Grüner Drink aus dem Mixer Gesund und lecker genießen die Zubereitung eines Smoothies ist kinderleicht. 1. Zutaten: 3 Handvoll Romana- Salat, 4 Äpfel, 5 Datteln, Wasser, Zimt. 2. Salat waschen, Äpfel entkernen und kleinschneiden, Datteln entkernen. Gemüse und Obst in einen Mixer geben, dazu 350 ml Wasser. Mit Zimt würzen und einige Minuten passieren, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Wenn gewünscht, weiter Wasser zugeben, bis der Smoothie die gewünschte Trinkfertigkeit hat. Auf dem Brot geht s um die Wurst Wurst ist nicht Wurst, denn zuviel Fett belastet den Organismus. Schinken und Gemüse sorgen für Abwechslung. 1. Zutaten: 2 Scheiben Vollkornbrot, je1 TL Senf, Butter und Tomatenketchup, 1 Scheibe gek. Schinken, 1 Gewürzgurke, 1 Tomate, Salatblätter 2. Senf und Butter mischen und auf eine Scheibe Brot streichen, mit Schinken, Salat, Gurkenstreifen, Tomatenscheiben und Ketchup belegen, Scheibe Brot als Deckel. Wer den Hunger gesund stillen möchte, sollte seine Brote clever belegen. Mut zum Experiment ist angesagt. Beim klassischen Käsebrot bringen zum Beispiel fettarme Aufstriche statt der Butter neue Geschmackserlebnisse. Auch wenn es zunächst ungewöhnlich klingt: Süßer Senf, Tomatenmark oder Mango-Chutney passen hervorragend als Unterlage zum Lieblingskäse. Auch die Kombination des Käsebrotes mit frischen Feigen oder Trauben ist eine gesunde und appetitliche Alternative zum g ewohnten Mittagssnack. Wenn es um die Wurst geht, ist entscheidend, was unter der Haut st eckt. Grundsätzlich gilt: Z u fetten Sorten gibt es fast immer magere Alternativen und weniger Fett bedeutet Entlastung für den Magen und für das Herz- Kreislaufsystem. So sind beispielsweise Geflügelwurst, Lachsschinken oder Corned Beef nicht so mächtig wie Fleisch- und Leberwurst, schonen die Blutfettwerte und sind leichter verdaulich. Statt Wurst kann man die Stulle aber auch mit Fisch belegen. Die Fettsäuren, die sich beispeilsweise im Thunfisch oder Lachs finden, sind gleichzeitig wertvolle Bestandteile der Nervenzellmembranen im Gehirn. Und schließlich sind auch vegetarische Brotaufstriche wie Frischkäse mit Kräutern, Paprika- oder Nuss-Creme schmackhafte Alternativen. Sie lassen sich mit w enig Aufwand selbst herstellen und sind nicht nur g esund, sondern auch preiswert. Käse-Klassiker mit Pfiff Mit pfiffigen Zutaten wird aus der simplen Käsestulle ein Luxus-Snack. 1. Zutaten: 1 Scheibe Vollkornbrot, Butter, Salatblatt, 6 ca.1/2 cm dicke Scheiben Harzer Käse, 1 EL Sahnejoghurt oder Olivenöl, 1 Frühlingszwiebel, Senf (süß), Kümmelpulver 2. Brot buttern, mit Salat belegen, Käse fein würfeln. Joghurt oder Öl, fein geschnittene Frühlingszwiebel, eine Messerspitze Senf und zwei Messerspitzen Kümmelpulver und Käsewürfel verrühren, auf Brot geben, mit Zwiebelröllchen garnieren. 16 Fotos: Depositphotos (3), Can Stock Photo 17

10 Erste Hilfe via Hotline Ein Arzttermin oder ein kurzer medizinischer Rat sind für Berufstätige oft schwer zu bekommen. Doch clevere Service-Angebote können helfen 18 Fotos: DAK, istockphoto Tele-Termin: Der Terminservice per Hotline kann Wartezeiten deutlich verkürzen Fast jeder hat es schon erlebt oder kennt jemanden, dem es so erging: Wegen eines akuten Problems sucht man ärztlichen Rat un d bekommt erst in einigen Wochen einen Termin. Dass solche überlangen Wartezeiten nicht nur bedauerlichen Einzelfälle sind, wie Ärzteorganisationen gern beteuern, ergab kürzlich eine Recherche der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. In 40 Prozent aller Fälle lautete das Ergebnis der Testanrufe: Einen Termin gibt s frühestens in vier Wochen. Kein Wunder, dass mittlerweile der Ruf nach der Politik laut wird. Dort fallen die Beschwerden auf fruchtbaren Boden: Das Gesundheitsministerium bereitet gerade ein Gesetz vor, das jedem Versicherten binnen vier Wochen einen Termin beim Facharzt garantieren soll, andernfalls steht dem Patienten eine kostenfreie Behandlung in einer Klinik zu. Solche Pläne stoßen auf wenig Gegenliebe: Nur 47 Prozent der Patienten würden laut einer Forsa- Umfrage in eine Klinikambulanz gehen, falls es mit dem Arzttermin nicht klappt. Auch die Standesorganisationen der Ärzte lehnen solche Initiativen ab. Statt einer gesetzlichen Verpflichtung favorisiert beispielsweise Ärzte-Präsident Frank-Ulrich Montgomery eine dringliche Überweisung des Hausarztes. Für Berufstätige sind die langen Wartezeiten als s olche allerdings nur ein Teil des Problems. Sie müssen den vom Arzt vorgeschlagenen Termine mit ihren Geschäftsverpflichtungen koordinieren und oft kommt es vor, dass unvorhergesehene Entwicklungen den Terminkalender wieder durcheinander wirbeln können. Auch ohne die Initiativen der Politiker haben viele Krankenkassen inzwischen auf s olche Nöte der Versicherten reagiert. Sie übernehmen für den Patienten die Suche nach einem geeigneten Facharzt für dessen Problem und kümmern sich um di e Terminvereinbarung. Gut beraten Ob Fragen zur Versicherung, Medizin-Infos oder schnelle Termine beim Facharzt die Experten der DAK-Gesundheit helfen weiter. Arzt-Termin-Service Mit unserem Arzttermin-Service im Internet können Sie sich direkt in die Kalender der Arztpraxen eintragen. Wählen Sie einfach eine Fachrichtung und Ihren Wohnort aus und Sie erhalten alle Ärzte in Ihrer Nähe, bei denen Sie sich direkt online einen Termin buchen können. Ob beim Radiologen, Neurologen oder Orthopäden, oft ist ein Termin beim Facharzt mit einer längeren Wartezeit verbunden. Rufen Sie uns an. Wir kümmern uns um einen schnellstmöglichen Termin für Sie (täglich 24 Stunden zum Ortstarif.) Berater-Chat Sind Sie Online-Erlediger? Dann nutzen Sie unseren Berater-Chat im Internet: bequem und einfach von zu Hause oder unterwegs. Die Kundenberatung steht Ihnen bis 20 Uhr zur Verfügung. www. dak.de/berater-chat Hotlines Sie haben Fragen, die nur ein Mediziner beantworten kann? Unsere Ärzte beraten Sie telefonisch - rund um die Uhr, und das täglich zum Ortstarif. Unter gibt es Rat bei allgemeinen medizinischen Fragen, Kindermedizin, Sportmedizin und Impfen. Bei Anruf Rat: Bei Zweifelsfragen hilft oft schon die telefonische Einschätzung eines Experten Telefonisch oder online wird der Patient dann informiert, wann er den Arzt besuchen kann und falls die Vermittlung mal gar nicht klappen sollte, erhält der Patient ebenfalls Nachricht. Dieser Service ist für Mitgl ieder meist kostenlos und auch an keine weiteren Voraussetzungen gebunden. So sind beispielsweise bei vielen Anbietern keine Überweisungen vom Hausarzt erforderlich. Orientierung am Telefon. Doch oft su chen Versicherte noch nicht nach einem Termin, sondern brauchen eine erste kompetente Auskunft. Wenn beispielsweise morgens ein Kind über einen Hautausschlag klagt, ist Eltern zunächst schon mit einer Einschätzung geholfen: Wie ernst ist die Sache und ist der Besuch beim Haus- oder Kinderarzt nötig? Auch bei Zweifeln über die Nebenwirkungen eines Medikaments oder plötzlichem Unwohlsein ist ärztlicher Rat gefragt. Für Berufstätige ist das m eist schwierig, denn wer pünktlich im Büro oder auf einem Termin sein muss, hat für einen Praxisbesuch kaum Zeit. Auch hier schließen gesetzliche Krankenversicherungen inzwischen eine Lücke: Über telefonische Hotlines können sich Kunden kompetenten medizinischen Rat holen. Gesprächspartner sind meist erfahrene Mediziner, die eine fundierte erste Einschätzung abgeben können. Dieser Service kann zwar den persönlichen Besuch beim Hausoder Facharzt nicht ersetzen, doch für termingestresste Berufstätige ist die Information einer Kasse via Telefon oder Online eine wirksame erste Hilfe. Knappe Termine Immerhin 19 Prozent der Bundesbürger mussten sogar in einem dringenden Fall länger als vier Wochen auf einen Facharzt-Termin warten. Dieser Durchschnittwert darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass oft noch deutlich längere Wartezeiten in Kauf zu nehmen sind. Wartezeiten auf einen Termin bei einem Facharzt in Prozent der Befragten normaler Termin innerhalb von 4 Wochen häufig länger als 4 Wochen gewartet Termin in dringenden Fällen innerhalb von 4 Wochen schon mal länger als 4 Wochen gewartet Quelle: Forsa

11 Vorausschauen. Für seine Zukunft. Beste Vorsorge für Kinder und bis zu Euro Bonus, z. B. mit dem DAKjuniorAktivBonus. Die Gesundheit Ihres Kindes ist für Sie das Wichtigste. Deshalb übernehmen wir die Kosten für erweiterte Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern. Zusätzlich erhalten Sie mit unserem DAKjuniorAktivBonus bis zu Euro Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten. Zwei von vielen Beispielen dafür, dass wir jederzeit vorausschauend für Sie und Ihre Familie da sind Willkommen beim Langzeitsieger: Willkommen beim Testsieger: 20

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip!

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! 2 ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! Kann man im Job erfolgreich abnehmen? Die Botschaft dieses neuen AOK-Angebots lautet: Es funktioniert und das sogar richtig gut!

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v.

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE GESUNDHEITSFÖRDERNDEN NÄHRSTOFFE UNSERER TOP 10 1 BLAUBEEREN: Der dunkelblaue Farbstoff

Mehr

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT Es mag für den einen noch zu früh sein, aber der Sommer ist schneller da als man denkt. Für viele heißt es daher jetzt schon langsam ans scharf werden zu denken und

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

(für Berater) Name Vorname Straße PLZ Ort Tel. Mobil Email geb. am

(für Berater) Name Vorname Straße PLZ Ort Tel. Mobil Email geb. am Anmeldung - LOGI-Kurs (für Berater) Name Vorname Straße PLZ Ort Tel. Mobil Email geb. am Größe in Meter Gewicht kg Taillenumfang (auf Bauchnabelhöhe) cm Welchen Beruf üben Sie aus? Treiben Sie Sport? Wenn

Mehr

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Eine Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen im Auftrag der Schwenninger Krankenkasse und in Kooperation mit der Stiftung Die Gesundarbeiter

Mehr

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Erwartungen / Wünsche Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Welche Erwartungen haben Sie? Was sind Wünsche an diesen Vortrag? Was möchten Sie mit nach Hause nehmen? Mirjam Urso, Pflegefachfrau Fabienne

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Anamnese. Name: MLC-Anamnese-ess-Tagebuch_2015_DRUCK.indd 1 03.03.15 09:26

Anamnese. Name: MLC-Anamnese-ess-Tagebuch_2015_DRUCK.indd 1 03.03.15 09:26 Anamnese Name: MLC-Anamnese-ess-Tagebuch_2015_DRUCK.indd 1 03.03.15 09:26 mylowcarb-coaching Anamnese Name: Vorname: Titel Straße: PLZ, Ort: Telefon: Mobil: Email-Adresse: Beruf: Hausarzt: Krankenkasse:

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie 5 einfache Schritte zur dauerhaften Wunschfigur Sie wollen abnehmen, haben vielleicht schon einige Diäten versucht, doch hatten immer wieder mit dem JoJo- Effekt zu kämpfen? Oder Sie wollen einfach gesund

Mehr

Znüni und Zvieri. Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri mit Milchprodukten

Znüni und Zvieri. Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri mit Milchprodukten www.swissmilk.ch NEWS ER Aktuelles aus Ernährungsforschung und -beratung Dezember 2009 Znüni und Zvieri Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri

Mehr

28 Tage Figuactiv Body Mission. Einfach abnehmen

28 Tage Figuactiv Body Mission. Einfach abnehmen 28 Tage Figuactiv Body Mission Einfach abnehmen Das Problem Viele Menschen wünschen sich ein anderes Gewicht einfach abzunehmen sich wohler zu fühlen Doch wie erreicht man dieses Ziel am besten? Es gibt

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

Wie oft soll ich essen?

Wie oft soll ich essen? Wie oft soll ich essen? Wie sollen Sie sich als Diabetiker am besten ernähren? Gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes unterscheidet sich nicht von gesunder Ernährung für andere Menschen. Es gibt nichts,

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Arbeiten in der digitalen Welt

Arbeiten in der digitalen Welt Arbeiten in der digitalen Welt Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident 16. April 2013 Neue Technologien in der Arbeitswelt Repräsentative Umfrage unter Berufstätigen Zahl der befragten Berufstätigen: 505

Mehr

Fit in den Sommer. Mit Begeisterung Ihr TEAM GSFood. Allgemeine Infos für eine optimale Ernährung

Fit in den Sommer. Mit Begeisterung Ihr TEAM GSFood. Allgemeine Infos für eine optimale Ernährung Fit in den Sommer Wir möchten Ihnen durch dieses Programm einen kostenlosen Leitfaden bieten, um Fit in den Sommer zu kommen. Wir schlagen Ihnen vor, zuerst Ihre Muskeln aufzubauen. Mehr Muskeln verbrauchen

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

Leckere Smoothie-Rezepte

Leckere Smoothie-Rezepte Leckere Smoothie-Rezepte www.5amtag.ch 1 Portion = etwa eine Handvoll Eine Portion entspricht 120 g Gemüse oder Früchte. Eine Portion kann durch 2 dl ungezuckerten Saft ersetzt werden. «5 am Tag» mit Smoothies

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

GEFRO Balance: stoffwechseloptimierte Rezepturen für ein unbeschwertes Körpergefühl

GEFRO Balance: stoffwechseloptimierte Rezepturen für ein unbeschwertes Körpergefühl PRESSEINFORMATION GEFRO Balance: stoffwechseloptimierte Rezepturen für ein unbeschwertes Körpergefühl Natürlich im Gleichgewicht Gut ist, was gut tut! Ganz in diesem Sinne entwickelte das Traditionsunternehmen

Mehr

Mit Druck konserviert Kaltgepresst Bio

Mit Druck konserviert Kaltgepresst Bio FreundSaft ist der bestmögliche Gemüsesaft: schonend kaltgepresst, ohne Konservierungs- oder sonstige Zusatzstoffe und absolut lecker. Die Kombination einer vollwertigen Ernährung mit einem stressigen

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

Pure Whey Protein Natural

Pure Whey Protein Natural Wie Ihnen das Pure Whey Protein Natural dabei hilft, sich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Proteine sind essentiell für den reibungslosen Ablauf der Funktionen im menschlichen Körper. Sie werden beim Wachstum,

Mehr

balancierten Führungspersönlichkeit

balancierten Führungspersönlichkeit DER Wegbegleiter zur balancierten Führungspersönlichkeit DAS INDIVIDUELLE HEALTH MANAGEMENT-PROGRAMM Was ist IN BALANCE? IN BALANCE ist ein individuelles Health Management-Programm für Ihre Führungskräfte

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

TRYPTO relax you up. Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00

TRYPTO relax you up. Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00 Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00 Leitbild (Bedarf - Mission - Sinn u. Zweck - Vision) http://www.trypto.at/wp-content/uploads/2012/11/leitbild_trypto.pdf Kundenpräsentation.indd 2 06.11.13 10:00

Mehr

Ernährung bei Rheuma / Chronische Schmerzen

Ernährung bei Rheuma / Chronische Schmerzen Ernährung bei Rheuma / Chronische Schmerzen Vortrag der Rheumaliga Bern 19. September 2013 Referentin: Pia Sangiorgio Pia Sangiorgio, Zelltral GmbH Fellenbergstrasse 6, 3053 Münchenbuchsee Fon +41 31 869

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn Quelle: Artikel aus einer Tageszeitung geändert und gekürzt ERNÄHRUNGSQUIZ / Die Schüler einer 4. Klasse / 8. Schulstufe hatten den Auftrag, in Partnerarbeit 9 Quizaufgaben (9 Fragen + 9 Antworten) zu

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen begegnen ausspannen bewegen Die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule ermöglicht ein a) einseitiges Bewegen? b) zweidimensionales Bewegen? c) dreidimensionales Bewegen?

Mehr

mehr für Gesundheit und Geldbeutel!

mehr für Gesundheit und Geldbeutel! Gesundheit in besten Händen. Wir sammeln lieber Auszeichnungen als Zusatzbeiträge! Die AOK Bremen/Bremerhaven schneidet erstklassig ab zum Beispiel beim Service. Anstatt Sie mit einem Zusatzbeitrag zu

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

Institut für Ernährung und Gesundheit. Betriebliche Gesundheitsförderung. Unternehmenserfolg sichern durch gesunde Mitarbeiter

Institut für Ernährung und Gesundheit. Betriebliche Gesundheitsförderung. Unternehmenserfolg sichern durch gesunde Mitarbeiter Institut für Ernährung und Gesundheit Betriebliche Gesundheitsförderung. Unternehmenserfolg sichern durch gesunde Mitarbeiter Ein gesunder Mitarbeiter ist motiviert und bringt Leistung Das Institut für

Mehr

Sport und Ernährung. weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte. Gemeinschaftspraxis

Sport und Ernährung. weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte. Gemeinschaftspraxis Sport und Ernährung weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar

Mehr

D45 L383N 15T 31NF4CH.

D45 L383N 15T 31NF4CH. D45 L383N 15T 31NF4CH. Das Leben ist einfach und es ist FREUDE Schlank werden und bleiben.. BEWUSSTSEIN & BEWEGUNG Das Seminar macht Fehlernährung bewusst & verändert den Umgang mit dem Nahrungsangebot

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Mehr Zeit durch effektive Eigenorganisation

Mehr Zeit durch effektive Eigenorganisation Mehr Zeit durch effektive Eigenorganisation Peter Backschat Coaching & Personalentwicklung 1 Mehr Zeit durch effektive Eigenorganisation Einleitung - mein Auftrag - Wozu sind Veränderungen notwendig 10

Mehr

Ernährung für Leichtgewichte

Ernährung für Leichtgewichte Ernährung für Leichtgewichte Schreibt auf die Karten: Gruppe 1: Welche Ernährungsprobleme gibt es als Leichtgewichtsruderer? Gruppe 2: Wie macht Ihr Gewicht vor einer Regatta? Gruppe 3: Was esst und trinkt

Mehr

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Health Management/Health Promotion Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Intern Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. Vielseitige zu Bewegungsund Gesundheitsthemen

Mehr

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance Präsentation am 22. Oktober 201 Projektnummer: 6104/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

It s Teatime die zelebrierte Auszeit

It s Teatime die zelebrierte Auszeit Entspannungsübungen It s Teatime die zelebrierte Auszeit Tee kommt eine ganz herausragende Rolle beim Genießen der kleinen Freuden zu. Er wird nicht umsonst seit Jahrtausenden mit Momenten der Entspannung,

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

Tipps. Goldene. Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten. für ein herzgesundes Leben

Tipps. Goldene. Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten. für ein herzgesundes Leben Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten wirksam vor. Kzenon - Fotolia.com Ideal ist, wenn Sie 4- bis 5-mal pro Woche 30 45 Minuten z.b. joggen,

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen LÖSUNGEN: Modul : Beikoststart Mein Kind beginnt zu essen Lösungen Modul : Beikoststart ) Sehen Sie nun Henrys Babyvideoblog, Folge: Mahlzeit! Bearbeiten Sie die Aufgabe(n). http://www.eltern.de/baby/video-blog/babyvideoblog-4.html?eb_id=4489

Mehr

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke sagen, was mir besonders schmeckt wie ich mir etwas zu essen bestellen kann sagen, welches Essen gesund und welches ungesund ist sagen, welche Lebensmittel

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen Übung 1: Ausgleichsübung für die Halswirbelsäule. Hinweis: Wiederholen Sie diese Übung fünfmal. Legen Sie die Hände entspannt auf Ihre Oberschenkel,

Mehr

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von Smoothie-Rezepte Gesund & lecker Präsentiert von Gut zu wissen Mit nur einem Smoothie vom 375 400 ml decken Sie die empfohlene Tagesration von fünf Portionen Gemüse und Obst ab. Speziell grünes Blattgemüse

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

VITAL-ANALYSE 11.04.2014 08:09 leistungsstarker Manager geb. 26.10.1970

VITAL-ANALYSE 11.04.2014 08:09 leistungsstarker Manager geb. 26.10.1970 geb. 26.10.1970 PULSKURVE LEBENSFEUER Daten der Analyse Aktuelles Biologisches Alter 27 Jahre General Vitality Index 449 Anzahl Herzschläge 117.950 Mittlere HR gesamt 65 BpM Mittlere HR Tag 72 BpM Mittlere

Mehr

Behandlungsthemen: Hypnose ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Wirksam eingesetzt verbessert sie die Symptomatik.

Behandlungsthemen: Hypnose ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Wirksam eingesetzt verbessert sie die Symptomatik. Behandlungsthemen: Alkohol kontrollieren und reduzieren Allergische Reaktionen mindern Ängste, Zwänge & Phobien Angstfrei sprechen und kommunizieren Ausgebrannt sein, Burnout Beängstigende Situationen

Mehr

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie am Beispiel von Kraft Foods PD Dr.Gerd Harzer 21.November, Weihenstephan ZIEL -TUM- akademie Kraft Foods Health and Wellness bei Kraft

Mehr

SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT

SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT Foto: Verein Soja aus Österreich - Soja Roadtour 2011 Wien SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT ELISABETH FISCHER Foto: Kochworkshop Wifi Eisenstadt Elisabeth Fischer SOJAPRODUKTE IN DER MENSCHLICHEN ERNÄHRUNG

Mehr

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide

Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Newsletter 5 Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Gerichte aus Hülsenfrüchten und Getreide Wussten Sie, dass

Mehr

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Dieser Fragebogen enthält Aussagen zu verschiedenen Bereichen, die allgemein in einem engen Zusammenhang stehen zu dem Wohlbefinden und

Mehr

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Aktiv-Smoothie Rote-Linsen-Aufstrich Ampelquark Fruitella Hackepeter, vegan Minipizza Gemüsebratling

Mehr

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen.

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. 2 trink clever und frisch einfache Bedienung. ansprechendes design. erfrischung auf KnoPfdrucK Von still oder

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach.

Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach. Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach. Jeder Marathon ist ein Abenteuer. Je besser Sie sich darauf vorbereiten, desto eher wird dieses Abenteuer zu einem unvergesslichen

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Gesund essen Tag für Tag

Gesund essen Tag für Tag Gesund essen Tag für Tag Informationen über gesunde Ernährung lesbar! leicht Die Autorinnen Dr. Ivonne Daurù Ernährungswissenschaftlerin Mitarbeiterin der infes; Lehrkraft für Ernährungslehre an der Landesfachschule

Mehr

Dabei möchte ich nochmals anmerken, dass diese nicht aus sport,- und ernärungwissenschaflicher

Dabei möchte ich nochmals anmerken, dass diese nicht aus sport,- und ernärungwissenschaflicher Hallo Leute, da ich mich momentan sehr intensiv und seit längerer Zeit mit dem Thema Muskelaufbau befasse, habe ich beschlossen, meine derzeitige Vorgehensweise niederzuschreiben. Denn ich habe meiner

Mehr

...für Schwung & Energie im (Büro)Alltag.

...für Schwung & Energie im (Büro)Alltag. Das neue Fitness-Programm......für Schwung & Energie im (Büro)Alltag. Copyright 2009 minddesigner aktiviert & inspiriert leicht erlernbar & praxisnah steigert Leistungsfähigkeit & reduziert Stress Erleben

Mehr

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Gudrun Sonnenberg I Journalistin Inhalt Einleitung 7 Herausgeber Autorin DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.v.

Mehr

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung?

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung? Warum brauchen wir Nahrung? Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen Ass Prof Dr Petra Rust Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Gesund essen, aber wie?

Gesund essen, aber wie? www.wgkk.at Gesund essen, aber wie? Ein kleiner Leitfaden Auf die vernünftige Mischung kommt es an! Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst der WGKK-Gesundheitszentren IMPRESSUM Herausgeber und

Mehr

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Der Rückenaktivator Der gesamte obere Rücken profitiert von dieser Bewegungsidee, die auch im Sitzen ausgeführt werden kann. Wir empfehlen bei überwiegend sitzender

Mehr

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go.

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Moderne Medizin reicht über die Arztpraxis hinaus. Herzmessungen mit clue medical immer und überall. Ärzte und Patienten

Mehr

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen Supersmoothies 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen Molkosan Supersmoothies Natürliches Wohlbefinden, Tag für

Mehr

Ernährungsprotokoll vom bis

Ernährungsprotokoll vom bis active&food CONSULTING Heike Lemberger Heinrich-Barth-Str. 5 20146 Hamburg Ernährungsprotokoll vom bis Fragen zur Person: Vorname, Name: Strasse: Alter: Größe: PLZ, Stadt: Email-Adresse: Telefonnummer:

Mehr

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Zabo Staupiloten Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Egal, ob bei Ihnen die Geschäftsprozesse, das Change Management oder Personalthemen ins Stocken geraten sind. Es geht immer um Menschen und deren

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Freunde Bekannte, Menschen, Vertrauen, Schule, Freizeit, treffen. Umfeld Umgebung, Platz, Freunde, Familie, Menschen, Einfluss, Milieu

Freunde Bekannte, Menschen, Vertrauen, Schule, Freizeit, treffen. Umfeld Umgebung, Platz, Freunde, Familie, Menschen, Einfluss, Milieu Activity Essen Glücksgefühl Freude, Rauschzustand, happy, fröhlich, gut, wohl, schön Freunde Bekannte, Menschen, Vertrauen, Schule, Freizeit, treffen Schlafstörung Einschlafen, schlecht, aufwachen, pennen,

Mehr

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH Mike Diehl I Felix Grewe EINFACH FIT. Über 100 Bodyweight- Übungen Training ohne Geräte Danksagung Ich danke meiner bezaubernden Frau Rike für ihre Unterstützung bei der Arbeit an diesem Buch. Mike Diehl

Mehr

IM KIENNAST SORTIMENT!

IM KIENNAST SORTIMENT! Artnr. 380030 Molke Jaukerl Ananas 250ml Heute schon Ananas injektiert? Pfiffig erfrischende Molke aus bester Alpenmilch mit Ananas! Achtung: G schüttelt pfeift s Jaukerl no besser! Produziert im Herzen

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Das Beste rauspicken.

Das Beste rauspicken. ikk-classic.de 1 Das Beste rauspicken. Unser Gesundheitskonto Nutzen Sie bis zu 150 Euro jährlich 2 Inhalt IKK Gesundheitskonto 3 Inhaltsverzeichnis IKK Gesundheitskonto... Seite 3 6 Das IKK-Gesundheitskonto:

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen. Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil

Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen. Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil Uebersicht Gedanken zum Thema Ernährungsumstellung Wie entstehen

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Die Traditionelle Chinesische Medizin Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet Krankheiten aus einer völlig anderen Sicht als die Schulmedizin.

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr