Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. für arbeitslose junge Menschen in der Region Hannover

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. für arbeitslose junge Menschen in der Region Hannover"

Transkript

1 Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Mitte ggmbh Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten für arbeitslose junge Menschen in der Region Hannover und flankierende Beratungs- und Betreuungsangebote Stand: I. II. III. IV. V. VI. Übersicht: Qualifizierungs- und sozialpädagogisch nachträglicher Erwerb von Beratung und Hinweise Erläuterung der Standorte Beschäftigungsmöglichkeiten begleitetes Schulabschlüssen und individuelle und Tipps verwendeten Pro Aktiv Center Jugendwohnen sonst. schulische Angebote Unterstützung Abkürzungen Herausgeber: PACE Arbeit und Leben, Stiftstr. 13, Hannover

2 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 1. Arbeitstherapeutische Jgdl. und junge Erw. zw. 16 u. 30 J. 1-j. Werkstattkurs in Metallbau, Kfz.-MechatronikerIn (2 TN) AGH U25 (6 TN) Möglichkeit zu HSA für TN an Werkstatt (ATW) ggmbh 1)2) nach 67 SGB XII bzw. 32 SGB VIII Tischlerei und Kfz. sowie 1-jähr. Kauffrau für Büro- SAQ (6 TN) Werkstattkursen; Förderunterricht für Thurnitistr. 1, Hannover bei Minderjährigen Zustimmung des Büroprojekt nur für Frauen! kommunikation (2 TN) Neue Wege (12 TN) TN ohne Schulabschluss; Tel: 0511 / Jugendamts nötig; ATW unterstützt. (Anwesenheitsprämie) Maler (2 TN) Bereiche: Malerei, Stützunterricht f. Azubis und TN mit Fax: 0511 / Beantragung der Finanzierung: ATW Gebäudereinigung Schulabschluss; PC-Unterricht; Zugang: AA/BB, JobCenter U25 Aufnahme in den Kurs Betriebspraktika; Berufsfindung / Bewährungshilfe, Hauptschulen, grundsätzlich jederzeit möglich Bewerbungs-u.Motivationstraining andere soz. Träger 1 = gemeinnützig 2 = hilfeträger Zielgruppe Angebote 2. Arbeits.- u.sozialberatungsgesellschaft 1)2) Jugendliche bis 27 Jahre Fahrrad/Metall: Ausbildungsplätze EU-Projekt "Nachhaltigkeit- Heisterbergallee 99 Langzeitarbeitslose JuWe-Maßn. (4 TN) Zweiradmechaniker/in (1 TN) Erfolge sichern und weiterentwickeln" Hannover OT Ahlem Job4Job-sofort (5 TN) gefördert von LHH / Non Profit (Nachbetreuung für ausgeschiedene Verwaltung: Tel: 0511 / TN der Werkstätten) bis Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 Tischlerei: Tischler/in (1 TN) JuWe-Maßn. (5 TN) gefördert von LHH / Non Profit ASG - Fahrrad/Metallwerkstatt Job4Job-sofort (6 TN) Tel: 0511 / Kochwerkstatt: Tischlerei JuWe-Maßn. (5 TN) Tel: 0511 / Job4Job-sofort (14 TN) ASG - Kochwerkstatt Richard-Lattorf-Str Hannover OT Ahlem Tel: 0511 / Fax: 0511 / AWO-Projekt "abef" 1)2) arbeitslose ALG II-Empf. zwischen SAQ (14 TN) SAQ mit MAE Potenzialanalyse, Qualifizierungsaktivieren / beraten / fördern 16 und 25 Jahre Theor. u. prakt. Training in Bereiche: Holz, Metall, HWS module intern + extern, kleine Eichelkampstr. 30 nicht schulpflichtig, mit und ohne verschiedenen Berufsfeldern, Fahrradwerkstatt; Grundkenntnisse Hannover Schulabschluss, mit und ohne Beratung und Begleitung, Feinmechanik; Publikumsverkehr; Tel: 0511 / abgeschl. Ausbildung Vorbereitung auf BVJ Fax: 0511 / Hilfe z. Selbsthilfe Zugang: JobCenter U25 offen für den Stadtteil 4. Bildung und Beruf e.v. ALG II-Empfänger zw. 16 u. 25 Jahre SAQ im Anschluss HSA-Prüfung Alemannstraße 3, Hannover ohne Hauptschulabschluss möglich Tel: 0511 / Zugang: JobCenter U25

3 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 5. Bildung und Beruf e.v. ALG II-Empfängerinnen Projekt BALANCE Unterstützung bei der Unterbringung Vahrenwalder Platz 3, Hannover unter 30 Jahren mit Kindern spezielle Teilzeitvorbereitung auf u. Betreuung von Kindern im Hinblick Tel: 0511 / den HSA sowie auf Ausbildung auf den individuellen Bedarf Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U30 und Arbeit 6. Bildung und Beruf e.v. ALG II-Empfänger Projekt GANZIL Workshops Marktstraße 23, Neustadt Aufnahme in den Kurs Praktika Tel: / Zugang: JobCenter i.d.r. jederzeit möglich Bewerbungstraining Fax: / Vermittlung individuelle Beratung 7. BNVHS GmbH 1) benachteiligte Jugendliche Job4Job Fachkraft für Lagerlogistik auch PACE-Beratungsstelle Fabrik Langenhagen bis 25 Jahre SAQ Metallbauer/in (Konstruktions- für Langenhagen Am Pferdemarkt 36 c Bereiche: technik) Langenhagen Holz, Metall, Farbe, Küche Servicefahrer/in Tel: 0511 / Zugang: AA / BB und Hauswirtschaft Fax: 0511 / und JobCenter U CJS-Caritas Jugendsozialarbeit 1)2) Jugendliche u. junge Schulpflichterfüllung HSA-Vorbereitung,, VHS-Zertifikat Jugendwerkstatt Ritterstr. u. SiDRA Erwachsene bis 27 Jahre (Holz und Hauswirtschaft) "Xpert", Modellprojekt Schule Ritterstraße 2-3, Hannover Hauptschulabschluss mögl. (Haupt- und Förderschüler) Tel: 0511 / Zugang: JobCenter U25 und Job4Job Praktika in diversen begleitende Fachdienste: Fax: 0511 / Schulen Berufsfeldern (extern. Einsatz), CJS-Jugendwohnbegleitung Jugendwerkstattmaßnahme CJS-Jugendfinanzcoaching 9. DEKRA-Akademie GmbH kein spezielles Angebot für Jgdl. keine BVB, sondern allgemeines Toys Company Erwerb des Gabelstaplerscheins, Kesselstraße 14, Hannover Qualifizierungsangebot als: (Reparatur von Spielen Trainingscenter Lagerlogistik mit Tel: 0511 / City-Logistiker zur Weiterleitung an innovativen Lernmethoden Fax: 0511 / Zugang: AA / BB und Kraftfahrer Empfänger) (IT-Bürokommunikation, kaufm. JobCenter U25 Bausteine, Lager-Logistik, Vorberei- tung auf IHK-Abschlussprüfung) 10. Ex + Job Dienstleistungen e.v. 1) Jugendliche und junge Job4Job Maßnahme (12 TN) Jugendwerkstattmaßnahme Erwerb d. Gabelstaplerscheins, Jugendwerkstatt Wunstorf Erwachsene von Jahre Bereiche: Bauhandwerk, (10 TN), Bereiche: Stützunterricht in Deutsch und Hindenburgstraße 29 b, Wunstorf HWS / Dienstleistungen, Bauhandwerk, Mathematik, Bewerbungstraining, Tel: / Einzelhandel, Garten u. Büro Hauswirtschaft/Dienstleistungen, Job & Sports Teamtraining, Fax: / Zugang: JobCenter U25 und Schulpflichterfüllung (4 TN) Einzelhandel, Garten und Büro Beratung und Unterstützung bei Berufsschulen Berufl. und persönl. Fragen, Freizeitpädagogische Projekte

4 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 11. FAA Bildungsgesellschaft Nord mbh Jugendliche und junge Erwachsene BvB-Maßnahme nach SGB III Metallbauer/innen, Kaufm. Lernzentrum, Logistik u. Tannenbergallee 6 unter 25 Jahre unabhängig von der Bereiche: HoGa / HWS, Metall, Elektroniker/innen, Lagerwirtschaft, SAP- Anwender Hannover Erreichten Schulbildung Gesundheit/Soziales, Lager/Handel Koch/Köchin, GaLa-Bau, schulung, Int. Koch-Zertifikat (ICC) Tel: 0511 / Wirtschaft/Verwaltung, GaLa-Bau Helfer/in in der HWS (Reha), Beratung u. Unterstützung in persönl., Fax: 0511 / Installationstechnik, Elektro, Fachkraft für Lagerwirtschaft, schul. + betriebl. Fragen, Prüfungs Zugang: AA / BB Farbe u. Raumgestaltung, Kauffrau f. Bürokommunikation, vorbereitung, Kompetenzcheck, und JobCenter U25 Kosmetik/Körperpflege Maler-u. Lackierer/innen Bewerbungstraining/-coaching Qualifizierungsbausteine 12. Fachwerk e.v. 1)2) Azubis mit Förderbedarf 15 Plätze im kaufmännischen ausbildungsbegleitende Rundeel 1, Neustadt a. Rbge und handwerklichen Bereich Hilfen im kaufmännischen, Tel: / (duale Ausbildungsgänge, gewerblichen u. technischen Fax: / Fachwerk begleitet mit Bereich (50-54 Plätze) Zugang: JobCenter und AA/BB Lernunterstützung) 13. Jugendwerkstatt Burgdorf 1)2) arbeitslose junge Menschen Jugendwerkstatt-Maßn. (26 TN) begleitende Hilfen und Drei Eichen 5, Burgdorf zwischen 16 u. 27 Jahren Schulpflichterfüllung (6 TN) zusätzliche Angebote nur für die Tel: / Zugang: JobCenter Fachbereiche: Farbe und Mechanik genannte Zielgruppe Fax: / / Mensch- Umwelt- Technik / berufsschulpflichtige Jugendliche Dekoration und Gestaltung Zugang: Berufsschulen 14. Jugendwerkstatt Garbsen GmbH 1)2) Jugendliche und junge Lernbüro (mit Vorbereitung auf Sofortmaßnahme AGH freizeitpäd. Angebote, Carl-Zeiss-Straße 7 Erwachsene unter 27 Jahren HSA), Schulpflichterfüllung, mit MAE Betriebspraktika Garbsen OT Berenbostel AGH u. soz.vers.pflichtige Werkstattbereiche wie Bewegung und Ernährung Tel: / Zugang: JobCenter U25 und Beschäft. nebenstehend Projekte und Exkursionen Fax: / AA / AV, BBS (schulpflichtige) Bereiche: Dienstleistung + Soziales, sowie Jugendhilfe und GaLa-Bau, Natur u. Technik freier Zugang 15. Jugendwerkstatt Nadelöhr (AWO) 1)2) arbeitslose Frauen bis 25 Jahren Jugendwerkstatt-Maßnahmen Job4Job (37 TN) Potenzialanalyse, Assessment- Deisterstraße 85 (18 TN) Beschäftigung in sozialen Ein- Training, Jugendmigrationsdienst: Hannover allgem. u. berufsbez. Qualifizierung richtungen der AWO in den Integrationskurse mit Zertifikats- Tel: 0511 / / -118 und intensive sozialpäd. Begleitung, Bereichen: Kinder-, Jugend- prüfung Fax: 0511 / Werkstattbereiche: Alten- u. Kinder- u. Altenpflege, HWS, Verwaltg, Schuldnerberatung Zugang: JobCenter pflege, Hauswirtschaft, Polster- und Polster- u. Dekorationsnäherei Dekorationsnäherei, Praktika in allgem. und berufsbez. Quali- Betrieben verschied. Branchen fizierung

5 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 16. Jugendwerkstatt Roter Faden 1)2) arbeitslose Frauen bis 27 Jahre Jugendwerkstatt-Maßnahmen Bertriebspraktika, PC-Schulung, Nenndorfer Straße 69 (18 TN) (Office Anwendungen., Internet, Ronnenberg / Empelde Bereiche: HWS, Gastronomie, Photo-Shop), Bewerbungstraining, Tel: 0511 / Kaufmännischer Bereich, d-save, Potenzialanalyse, Förderung Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 Einzelhandel bei LRS, Beratung u. Unterstützung in persönl. u. berufl. Fragen, Schuldnerberatung", Fit for Life" 17. JUKEA e.v. 1)2) Junge arbeitslose Menschen Schulpflichterfüllung (2 TN) und gemeinsame Freizeitaktionen, Verein für Jugendhilfe, Kernkompetenzen im Alter von Jahren "offene Werkstatt" in den Bereichen: Beratung und Unterstützung in und Arbeit Holz, Metall berufl., schul. + persönl. Fragen, Hannoversche Straße 2g Qualifizierung in den Bereichen: Bewerbungstraining und Barsinghausen Zugang: JobCenter U25, Werk- und Wertstoffe, Coaching, Gabelstaplerschein, Tel: / Berufsschulen und freier Zugang Verkauf und Verwaltung, Gesundheitszeugnis Fax: / HWS, Ernährung und Gesundheit (insgesamt 16 TN) 18. Karl-Lemmermann-Haus 1) junge Menschen von Jahre berufl. Orientierung, Bereiche: Sozialpädagogisch betreutes U 25 Projekt / BQM Tischlerei, Metallarbeiten, Maler- Wohnen nach 67 ff. SGB X Am Wacholder 9, Hannover u.tapezierarbeiten, Garten- für über -21-jährige Tel: 0511 / , -15 Zugang: JobCenter U25, arbeiten, Fahrradwerkstatt (4 TN) Fax: 0511 / Sozialamt oder direkt über das Dauer: 12 Wochen, Anmeldung: Karl-Lemmermann-Haus Herr Patzelt: 0511 / Frau Wendt: 0511 / Landeshauptstadt Hannover 1) 2) junge Erwachsene von SAQ (72 TN) AGH mit MAE u. Job4Job für die TN Deutschunterricht, Beschäftigungsförderung Jahren Job4Job (20 TN) a) für den Stützpunkt: GaLa-Bau, Fachtheoretischer Unterricht, Standort Alemannstraße 3 Tischlerei, Verwaltung, Radladerkurse Hannover Stadtgärtnerei, Hoch-/Tiefbau Einzelplätze für reguläre Ausbildung: Tel: 0511 / oder Transporte, Schlosserei TischlerIn, ZierpflanzengärtnerIn, Fax: 0511 / Zugang: JobCenter / U25-Team b) für andere FB der LHH, u.a. FloristIn, Metallbau: Fachrichtung Kitas, Schulen, Alten -u. Pflege- Konstruktionstechnik zentren, Umwelt u. Stadtgrün, c) Praktika (bei AGH + SAQ) 20. LEB Bildungszentrum Hannover 1) benachteiligte Jugendliche AQV, AGH und BVB Metallbauer/in, Metall- Bewerbungstraining, Qualifizierung Plathnerstraße 3 A bis 25 Jahre in Kooperaton mit der bearbeiter/in, Koch/Köchin, für Migranten und für AGH U25, Hannover Beschäftigungsförderung Bürokaufmann/-frau, Profiling für AQV, Kursangebote Tel: 0511 / Zugang: AA / BB Alemannstr. 3 und mit der Kaufmann/-frau im für AGH Ü25, Umschulungen: Fax: 0511 / JobCenter Hannover Maler und Lackiererinnung Einzelhandel GaLa-Bau (24 Monate) Hauswirtschaft, Florist/in

6 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 21. Leine-Volkshochschule ggmbh 1) Jugendliche und junge Kaufleute f. Bürokommuni- SAQ (36 TN) ProAktivCenter Laatzen Zentrum für Arbeit und Qualifizierung Erwachsene unter 25 Jahren kation, Tel: 0511 / Tel: 0511 / (s. Übersicht Pro Aktiv Center) Karlsruher Straße Junge Mütter Laatzen: Laatzen Tel: 0511 / Fr.Benyuk, 0511 / Tel: 0511 / Job4Job (37 TN) Fr.Gieser / Fax: 0511 / Kaufleute im Einzelhandel Tel: 0511 / GINCO: Integrationscoaching Zugang: JobCenter U25 Tel: 0511 / an der BBS 6, Ansprechpart.: Halil Polat, 0511 / Maler/in, Raumausstatter/in, Job4Job Lagerlogistik (32 TN) MiT (Miteinander in Toleranz) Fahrzeuglackierer/in Tel: 0511 / Ansprechpartnerin: Fr. Belinskaja Tel: 0511 / Tel: 0511 / Friseur/in, Kosmetikerin (Bei Job4Job-Maßn. Praktikum über Tel: 0511 / Tischler, Tel: 0511/ Arbeitnehmerüberlassung möglich) 22. Maler- und Lackiererinnung benachteiligte Jugendliche / 2 BVB - Maßnahmen a) Maler/in und Lackierer/in Hamburger Allee 42 junge Erwachsene in Kooperation mit der LEB: nur noch nach SGB II Hannover Reha-BVB (24 TN) b) Maßn. nach 102 SGB III, Tel: 0511 / Zugang: AA / BB bzw. BVB (53 TN) Behindertenspez. Ausbildung Fax: 0511 / Jobcenter (BaE) Farbe / Raum, Metall /Sanitär für Bau- und Metallmaler/innen Hotel / Gaststätte 23. newbit ggmbh 1) benachteiligte jg. Menschen unter Job4Job in den Bereichen: Fachlagerist (20 TN) Praktika für SGB II, III und Wunstorfer Straße 130, Hannover 25 Jahre IT-Technik, Lagerlogistik, Fachkräfte für Lagerlogistik VIII-Klienten (6 TN) Tel: 0511 / (SGB II, SGB VIII, SGB III) Anwenderschulung (16 TN) (12 TN) Fax: 0511 / EQJ Zugang: JobCenter U25 Informationselektroniker und Träger der Jugendhilfe Bürokaufleute 24. Oskar-Kämmer-Schule 1) benachteiligte Jugendliche / Berufsvorbereitungskurse Verkäufer/in, Friseur/in, Ü-25: gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbh junge Erwachsene in Ausbildung nach SGB III (BVB) Fachkraft im Gastgewerbe, Wiedereingliederung für Spichernstraße 11 a-c Fachlagerist/in, Kaufleute medizinische u. zahn Hannover Zugang: AA / BB für Bürokommunikation, medizinische Fachangestellte Tel: 0511 / JobCenter der Region Hannover Gebäudereiniger, Florist/in Fax: 0511 / Kaufleute im Gesundheits- wesen im Aufbau: Anlagenmechaniker, Bauten- und Objektbeschichter, Glaser

7 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 25. Pro Beruf Ergänzungsschule 1)2) Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, HSA-Kurs mit Berufsvor- im Anschluss individuelle Eckenerstraße 5 a, Hannover auch berufsschulpflichtige Jgdl. bereitung in den Bereichen: Weiterbetreuung möglich Tel: 0511 / Mode / Design, Holz, HWS Fax: 0511 / Beginn: nach den Sommer- Beratung, Begleitung und freier Zugang ferien (Anwesenheitsprämie) Unterstützung bei der Ausbil- dungs- u. Praktikumsplatzsuche Pro Beruf Gastronomie / Tischlerei 1)2) junge Erwachsene Jugendwerkstattmaßnahme Betrieblich: Job4Job Deutsch.-, Mathe.- und Eckenerstraße 5 a, Hannover bis 25 Jahre Tischler/In, Koch/ Köchin PC - Unterricht (Stützunterricht) Tel: 0511 / Fachkraft im Gastgewerbe Betriebspraktika Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 Maler/In / Lackierer/In Ausbildungsbegleitung Zweiradmechaniker/In Pro Beruf Malerei 1)2) junge Erwachsene Jugendwerkstattmaßnahme. Betrieblich: Job4Job Deutsch-, Mathe-, Eckenerstraße 5 a, Hannover zwischen Jahren Maler und Lackierer PC - Unterricht (Stützunterricht) Tel: 0511 / Betriebspraktika Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 und AA / Berufsberatung Pro Beruf Fahrradwerkstatt 1)2) junge Erwachsene zwischen ZweiradmechanikerIn Job4Job Deutsch-, Mathe-, PC-Unterricht, Bonifatiusplatz 1-2, Hannover 18 u. 25 Jahre Fallmanagementmaßnahme (Stützunterricht) Tel: 0511 / Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 Betriebspraktika AA / Berufsberatung 26. SINA Diakonisches Werk Hannover e.v. 1) 2) junge erwerbslose Frauen bis Job4Job Teilzeitausbildung (TAF) AGH (EV) (8 Plätze) ausbildungsbegleitende Hilfen Nordfelder Reihe Jahre, ALG II Bezieherinnen, Mediengestaltung, für junge Mütter, Job4Job (12 Plätze) für TAF-TN Hannover allein erziehende Frauen, Bürokommunikation 30 statt 38,5 Wochenstunden, Krabbelgruppe Armandarienchen Tel: 0511 / Praktikantinnen (16 Plätze) alle dualen Ausbildungs- Bereiche wie nebenstehend (10 Plätze f. Kinder von 15 Mon. bis Fax: 0511 / JuWe-Maßnahme berufe 3 J.), 2 TN-Pl. im Erziehungsbereich Zugang: JobCenter, AA Veranstaltungsmanagement Lernunterstützung online-bewerbungsmappe und Pace U25 (8 Pl.), Kinderpflege (2 Pl.) für Jgdl.: 27. Soz. u. berufl. Weiterbildungsgesellschaft soz. benachteiligte Jugendliche SAQ (36 TN) Job4Job: (90 TN) AGH mit MAE Ü25 mbh (SBW) 1) Und junge Erwachsene Bereiche: Bereiche: Metall, HoGa, Holz, Sportvereine (10 TN) Entenfangweg 7-9, Hannover Alg II-Empfänger/Innen HWS, Koch, Metall, Wirtschaft / Verw., Büro, HWS (20 TN) Tel: 0511 / Langzeitarbeitslose Farbe und Raum, Tischler, Hauswirtschaft, Farbe / Raum Fit for Life (8./9.Klasse): Fax: 0511 / Wirtschaft / Verwaltung, Floristik, Küche Anne-Frank-Schule Zugang: AA / BB und Büro, Floristik Tel: (Frau Voigt) Pestalozzischule JobCenter U25 / Ü25 IGS Hemmingen

8 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 28. Stephansstift junge Menschen zw. 15 u. 25 Jahre Farbe, Holz, HWS, Metall, Ausbildung nach 42 ff. HWO Alphabetisierungskurse Berufsbildungszentrum ggmbh 1) seelisch / psychische Behinderung Gartenbau, Büro ( 68 BBiG) ( 66 BBiG) Helfer/in in der für ca. 10 TN Rehabilitationseinrichtung (SGBIX 35) mit berufsbild. Ersatzschule, BVJ, HWS, Holzbearbeiter/in, Kirchröder Str. 49 D BvB, Hauptschulabschluss, Metallbearbeiter/in, Werker/in HSA-Kurse, Hannover Therapeutisches Projekt, im Gartenbau, Bürokraft, erweiterter HSA (Englisch!) Tel: 0511 / Zugang (für BVB und Ausbildung): Arbeitserprobung / Abklärung Bau.-u. Metallmaler/in, Fax: 0511 / AA / BB der berufl. Eignung nach SGB III 19 und auch SGB IX 29. Textilwerkstatt Stöcken 1)2) junge arbeitslose Frauen Job4Job Bewerbungstraining, Alte Stöckener Straße 21 bis 25 Jahre textile Fertigung in Handwerk Soz. päd. Einzelfallhilfe, Hannover ALG II Bezieherinnen und Industrie Nachbetreuung Tel: 0511 / Lernunterstützung 12 Std./W. EDV - Kurs, Betriebspraktika Zugang: JobCenter U Verein für berufliche Bildung e.v. 1)2) arbeitslose Jgdl. u. jg. Erwachsene SAQ Job4Job (26 TN) alle Altersgruppen: Schwarzer Bär 4, Hannover bis 25 Jahre 2 Gruppen à 20 TN AGH mit MAE (1-Euro - Job) Tel: 0511 / Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 Deisterstraße 17 A, Hannover Tel: 0511 / Werkstätten Stadtkirchenverband 1)2) Jugendliche, junge Erwachsene Schulpflichterfüllung Jugendwerkstattmaßnahme Sprachförderung, "Just Fit" (Sport Hannover ggmbh - Werkstatt Linden Jahre, sowie Schüler Übungswerkstatt (bis zu 36 TN) in den Bereichen: u. Gesundheit, z.b. bei Fehl- Schlorumpfsweg 3 aus dem Berufsvorbereitungsjahr Natur und Technik (Holz, Fahrrad, ernährung, Übergewicht u.ä.); Hannover Metall), Dienstleistung und Soziales Vermittlungscoaching, Praktika im Tel.: 0511 / Tel.: 0511 / ( Frau Krause, Tel ) Arbeitsmarkt, Beratungs- Fax: 0511 / Zugang: JobCenter U25 angebote, Sozialtraining (Fit for Life) Berufsschule (Schulpflichterfüllung) JobAktiv (Ü25): Holz (1 TN) Fahrrad (1 TN), Metall (1 TN) 32. Werkstätten Stadtkirchenverband 1)2) junge arbeitslose 102 TN Plätze in den Bereichen: Job4Job sofort soz.päd. Betreuung, Vermittlung in Hannover ggmbh - Werkstatt Süd Erwachsene bis 25 Jahre Gastronomie / Hauswirtschaft, Fallmanagementmaßnahmen den Arbeitsmarkt, Nachbetreuung, Hölderlinstraße 1 Catering-Service, (FMM) Deutschsprachkurse, Förderung bei Hannover Zugang: JobCenter U25 Groß- und Einzelhandel, LRS, Mathematik-Kurse, Buch- (Bahnlinie 4/5 bis Kantplatz) Bürokommunikation, führungskurse,fachtheoretischer Tel: 0511 / Veranstaltungsmanagement Unterricht, Erwerb Xpert-PC-Pass, Fax: 0511 / Bereiche wie nebenstehend Sozialtraining "Fit for Life" und SCOLL, Maßnahmeformen nebenstehend Ernährung u. Sport

9 I. Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (1 = gemeinützig / 2 = Jugendhilfeträger) Zielgruppe Berufsvorbereitung und Qualifizierung Berufsausbildung (BaE) Alg II-Beschäftigung weitere Angebote 33. Werk-statt-Schule e.v. 1)2) benachteiligte schulpflichtige BVJ (Ersatzschule) (28 TN) Hauptschule und Förderschule für Roschersburg Jugendliche Arbeitsbereiche: Gastronomie, soziale u. emotionale Entwickl., Hannover u. HWS, Umwelt u. Technik Kl (HS- und RS-Abschluss, (Hauptsitz des Vereins) Zugang: allgemein bildende Job4Job (22 TN) 55 Plätze), Berufsorientierungs- Tel: 0511 / Schulen, JobCenter U25 davon Juniorfirma (21 TN) zentrum (BOZ):vertiefte berufl. Orient. Fax: 0511 / "Veranstaltungsmanagement" für allgem.bild. Schulen, Interessen Kindertagesstätte (1 TN) tests, Findus-Parcours mit berufswww.werkstattschule.de typischen Übungen, Beratung Werk-statt-Schule - Standort Nordstadt benachteiligte Jugendliche MAE SAQ (8 TN) BaE integrativ: freiwilliges ökologisches Jahr Kniestraße 9-10, Hannover bis 25 Jahre Metall / Zweiradmechaniker/in Zweiradmechaniker/in (1 TN) Tel: 0511 / (HSA notwendig!) Fax: 0511 / Zugang: AA / BB JobCenter U25 Werk-statt-Schule Standort Linden benachteiligte Jugendliche Job4Job (10 TN) BaE integrativ: Zur Bettfedernfabrik 1, Hannover bis 25 Jahre Elektrotechnik Elektroniker/in für Energie- Tel: 0511 / und Gebäudetechnik Fax: 0511 / Zugang: AA / BB - HSA notwendig! - JobCenter U25 Werk-statt-Schule Standort Limmer benachteiligte Jugendliche und junge Schulpflicherfüllung in BaE integrativ: JuWe-Maßn. (10 TN) Projekt JuCoop / Geexes: Produktionsschule/Jugendwerkstatt Erwachsene bis 25 Jahre Jugendwerkstätten (16 TN) Fachkraft im Gastgewerbe Gebäudeunterhaltung und Haus- Existenzgründung für junge Erw. Wunstorfer Straße 130, Hannover (auch schulpflichtige) AGH JuWe-Maßn. (20 TN) BaE kooperativ: technik, Gastronomie und HWS mit Berufsausbildung / Tel: 0511 / Gebäudeunterhaltung und Berufsfeld: Hotel / Gaststätten/ Job4Job (8 TN) Gemeinschaftliche Existenz- Fax: 0511 / Zugang: Berufsschulen Haustechnik, Büroservice, Hauswirtschaft, Metall, Gebäudeunterhaltung und gründung von Erzieherinnen JobCenter U25 Gastronomie und HWS Farb- u. Raumgestaltung Haustechnik, Büroservice, Gastronomie und Hauswirtschaft 34. Werkstatt Treff Mecklenheide e.v. 1) Jugendliche bis 25 Jahre und AQV-Maßnahmen in den AGH EV für TN U25, für TN zusätzlich Deutschsprach- Bogenstraße 4 c, Hannover ältere Arbeitslose Bereichen: siehe ABM- AGH mit MAE / alle Altersgruppen kurse, Alphabetisierungskurse, Tel: 0511 / Beschäftigung Bereiche: Gartenbau, Holzarbeiten, päd. Einzelfallbetreuung, Fach- Fax: 0511 / Zugang: AA / AV und Transportarbeiten, Reinigungen, theoretischer Unterricht (Tischlerei) JobCenter Büro, HWS, Haushaltsauflösungen Praktika, Vermittlung in den 1. AM, t-online.de u. Entrümpelungen, Kantine Nachbetreuung für ehemalige TN, Verkauf PC - Schulung, mtl. Stammtisch 35. Zweckverband vhs Hannover-Land 1) Jugendliche und junge Job4Job (32 TN) in Neustadt Bauten- und Objektbeschichter AGH U30 plus siehe auch unter der Rubrik Goethestraße Erwachsene unter 25 Jahre Allgemeine und berufliche Fachkraft im Gastgewerbe, SAQ (25 TN) "nachträgliche Schulabschlüsse" Neustadt Qualifizierung Metallbauer/In, Fachlagerist/In, Berufsprakt. Einsatz: Maler, Metall, Tel: / Zugang: AA / BB und AV Betriebspraktika in diversen Koch/Köchin, Tischler/in Gastronomie, Metall, kommunale Fax: / JobCenter U25 Berufsfeldern Einrichtungen (4 W. ext. Praktikum) SAQ II (15 TN) Berufsparktischer Einsatz im DLZ Neustadt

10 II. Sozialpädagogisch begleitetes Jugendwohnen und Notunterkünfte 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote Sonstige Angebote 36 AWO Region Hannover e.v. 1)2) junge Menschen aus Hannover Begleitung gemäß 13 Abs. 1 SGB VIII preiswerter Wohnraum in unmittelbarer Nähe der Stadtteilbüros "Jugendwohnen im Stadtteil" mit Wohnschwierigkeiten im beratende Begleitung bei Wohnraumsuche / Nordstadt: Schaufelder Straße 18, Hannover Elternhaus und sonstigen Wohn- Wohnraumerhalt sowie Sicherstellung der Finanzierung, Tel: 0511/ Fax: 0511/ problematiken lebenspraktische Hilfen, Hilfen bei Ausbildung und Beruf awo-hannover.de Linden: Fössestraße 47, Hannover Tel: 0511/ Fax: 0511/ awo-hannover.de 37. CJS-Caritas Jugendsozialarbeit Junge Menschen aus Hannover Jugendwohnbegleitung gemäß 13, 1 SGB VIII Unterstützung und individuelle Beratung und Begleitung z.b. bei Jugendwohnbegleitung im Alter von 18 bis 25 Jahren mit Hilfe und Unterstützung bei a) Wohnungserhalt Ritterstraße 2-3, Eingang: Hischestraße 2 Wohnschwierigkeiten im Eltern- a) der Wohnraumsuche b) Klärung der finanziellen Situation Hannover haus und sonstigen Wohnproblemen b) allgemeinen Mietangelegenheiten c) Unterstützung im Umgang mit Behörden Tel: 0511 / /-28 c) der Sicherstellung der Finanzierung der Mietkosten d) Unterstützung bei sonstigen Problemlösungen Fax: 0511 / d) der Entwicklung schul. oder berufl. Perspektiven oder weiteren Qualifikationen begleitender Fachdienst: CJS-Jugendfinanzcoaching e) der eigenständigen Lebensplanung und -gestaltung 38. Karl-Lemmermann-Haus 1) junge Menschen ab 21 Jahre, auch Paare Sozialpädagogisch betreutes Wohnen nach Am Wacholder 9, Hannover nach 67 ff. SGB X für wohnungslose junge Menschen Tel: 0511 / , -15 Fax: 0511 / lemmermann-haus.de 39. Leine-Lotsen - Diakonisches Werk Junge Erwachsene von Jahren Jugendwohnbegleitung ( 13, SGB VIII) Stadtteilprojekte Stadtverband Hannover e.v. 1)2) Hilfen zur Erziehung Sodenstraße 2, Hannover Soz.päd. Familienhilfe ( 35 SGB VIII und 35a SGB VIII) Tel: 0511 / Fax: 0511 / Liane Mädchenwohnprojekt Mädchen und junge Frauen aus Jugendwohnbegleitung gemäß 13.1 SGB VIII Unterstützung bei Ämterkontakten BDKJ in Stadt u. Region Hannover e.v. Hannover im Alter von 18 bis 25 Hilfe und Unterstützung bei der Wohnraumsuche, bei Allerweg 7, Hannover Jahren mit Wohnschwierigkeiten allgemeinen Mietangelegenheiten, bei der Sicherstellung Tel: 0511 / im Elternhaus und sonstigen der Finanzierung der Mietkosten, bei der Entwicklung Fax: 0511 / Wohnproblemen schul. oder berufl. Perspektiven, bei der Festigung bestehender Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisse, bei der eigenen Lebensplanung und -gestaltung

11 Notunterkünfte: 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote 41. bed by night 1)2) (Projekt für Straßenkinder) niedrigschwellige Anlaufstelle für Kinder Öffnungszeiten bed by night: Grundversorgung (Essen und Trinken, Duschen, Waschen, Heimverbund d. Landeshauptstadt Hannover und Jugendliche unter 18 Jahre, die auf der immer geöffnet - 24 Std. an 365 Tagen im Jahr Waschmaschine und Trockner, Second-Hand-Kleidung) Celler Straße 53 Straße leben und Hilfe brauchen Öffnungszeiten Tagestreff: Beratung, Begleitung und Hilfe in aktuellen Konfliktsituationen Hannover Ruhe.- und Schutzraum von 14:00 bis 17:00 Uhr Tel: 0511 / Erreichbarkeit der Jugendhilfe bei akuten Krisen Fax: 0511 / (24 Std. - Besetzung): Beratung u. päd. Hilfe- stellung und falls erforderlich Kurzunterbringung 42. Clearingstelle der Stadt Hannover Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 8 Plätze für Kinder und Jugendliche Fachbereich Jugend und Familie 1)2) Familien mit Kindern unter 18 Jahren in "Rund um die Uhr" - Betreuung mit Grundversorgung Nikolaistraße 13 Krisensituationen "Clearing", Beratung, Hilfestellung und Begleitung Hannover Tel: 0511 / Fax: 0511 /

12 III. Nachträglicher Erwerb von Schulabschlüssen und sonstige schulische Angebote 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote weitere Angebote 43. Arbeitstherapeutische Werkstatt (ATW) 1)2) Jgdl. u. Erwachsene zw. 16 u. 30 Jahren Erwerb des HSA in Verbindung mit einem 1-jährigen Werkstattkurs, ganztägig Siehe Qualifizierungsmaßnahmen Thurnitistraße 1, Hannover mit besonderen soz. Schwierigkeiten, Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des JA erforderlich, die ATW unterstützt dabei. Tel: 0511 / Personenkreis nach 67 SGB XII bzw. Beantragung der Finanzierung durch die ATW Fax: 0511 / SGB VIII Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Jugendliche und junge Erwachsene kostenlose einjährige Tages-Hauptschulabschlusskurse Vorbereitungskurse für den Arndtstraße 20, Hannover ohne Schulabschluss, die nicht mehr in Ricklingen, Vahrenheide, Nordstadt und Leinhausen Hochschulzugang ohne Abitur Tel: 0511 / schulpflichtig sind Anmeldung über Herrn Kempe bzw. in den jeweiligen Jugendzentren Gesch.stelle Hamburger Allee Hannover, Tel CJS-Caritas Jugendsozialarbeit1)2) Jugendliche und junge Erwachsene Vorbereitungskurs auf den Hauptschulabschluss, Siehe Qualifizierungsmaßnahmen Ritterstraße 2-3, Hannover ohne Schulabschluss, Teilnehmende Prüfungsabnahme in Kooperation mit anderen Bildungsträgern Tel: 0511 / an Maßnahmen der Jugendwerkstatt Fax: 0511 / Fachwerk e.v. 1)2) Auszubildende mit Schwierigkeiten Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Siehe Qualifizierungsmaßnahmen Rundeel 1, Neustadt a. Rbge. In der Ausbildung und im Berufsschul- - alle Fachbereiche - Tel: / unterricht Fax: / Geniefabrik GmbH Auszubildende mit Schwierigkeiten Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Hamburger Allee 12-16, Hannover In der Ausbildung und im Berufsschul- kaufmännischer, gewerblicher und technischer Bereich Tel: , Fax unterricht max. 288 TN (Arbeitsagentur) 36 TN (JobCenter) 48. Jugendwerkstatt Garbsen 1)2) Jugendliche und junge Erwachsene Schulpflichterfüllung Siehe Qualifizierungsmaßnahmen Carl-Zeiß-Straße 7 ohne Schulabschluss, Teilnehmende Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss im Rahmen einer Maßnahme Garbsen OT Berenbostel an Maßnahmen der Jugendwerkstatt (externe Prüfungsabnahme) Tel: / Fax: / Pro Beruf Ergänzungsschule 1)2) Jugendliche und junge Erwachsene Ergänzungsschule mit Berufsvorbereitung, ganztags, im Anschluss individuelle Eckenerstr. 5 a, Hannover ohne Schulabschluss einjähr. Hauptschulabschluss-Kurs (siehe auch unter 31) Weiterbetreuung möglich Tel: 0511/ Fax:0511/

13 III. Nachträglicher Erwerb von Schulabschlüssen und sonstige schulische Angebote 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote weitere Angebote 50. Stephansstift Berufsbildungszentrum 1) schulpflichtige Jugendliche mit besonderen Ersatzschule, Berufsbildende Schule BVJ Siehe Qualifizierungsmaßnahmen Kirchröderstraße 49 D, Hannover Lern- oder psychosozialen Problemen TZ - Holztechnik Tel: 0511 / Fax: 0511 / Step-Schule Hannover 1)2) Jgdl. und Erwachsene von Jahren ein- bis zweijährige Hauptschulabschlusskurse Förderunterr. u. individuelle Nachhilfe, Bultstraße 7a-9, Hannover mit Drogenproblemen Beginn: jeweils zum , Quereinstieg möglich spezielle Deutsch-Förderkurse für Tel: 0511 / /-164 Vormittagskurse in kl. Gruppen Spätaussiedler/innen, Beratung und Fax: 0511 / ein- bis zweijährige Realschulabschlusskurse Betreuung in allen Fragen des Alltags Beginn: jeweils zum , Quereinstieg möglich und in Krisensituationen, Sport -u. step-hannover.de Vormittagskurse in kl. Gruppen Freizeitaktivitäten, Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Betriebspraktika 52. VHS Hannover 1) nicht mehr schulpflichtige Jugendliche und - einjährige Tages-Hauptschulkurse in den Stadtteilen sowie Nachmittags- und Abendkurse Hochschulzugangsberechtigung Theodor-Lessing-Platz 1, Hannover Erwachsene ohne Schulabschluss - zweijährige Tages- und Abendkurse zum Erwerb des Realschulabschlusses durch Prüfung Tel: 0511 / (nach Beratung auch eineinhalbjährig möglich) Fax: 0511 / Hannover-Stadt.de 53. Werk-statt-Schule 1)2) Jugendliche und junge Erwachsene Vorbereitungskurse auf den Hauptschulabschluss (viel Projektunterricht) Hauptschule u. Förderschule Roschersburg 2 + 4, Hannover ohne Schulabschluss (Ersatzschulen) für die Klasse Tel: 0511 / HSA auch möglich im Rahmen des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) Schulgeld: nach Einkommen der Fax: 0511 / Realschulabschluss möglich im Rahmen der Förderschule Eltern, mind. 30,- Euro/Monat Zweckverband vhs Hannover-Land 1) einjährige Hauptschulabschlusskurse als Tages- und Abendkurse in Neustadt Immaturenkurse in Garbsen Goethestr , Neustadt (9 Monate) Tel: / einjährige Tagesrealschulkurse in Neustadt und Garbsen, in Wunstorf in Abendform (14 Monate, (nur 5-Wochen Ferien) ) 55. Weiterbildungszentrum der AWO 1)2) Jugendliche und junge Jugend-Integrationskurs Kompetenzfeststellung, Region Hannover e.v. Erwachsene bis 27 Jahre Übergang Schule-Beruf Deisterstraße 85, Hannover Tel: ,-154, Fax / Zugang: Bundesamt für Migration und awo-hannover.de Flüchtlinge (BAMF)

14 IV. Beratung 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote weitere Angebote 56. Beratungsstelle für Arbeitslose des ASG e.v. Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit nach Terminvereinbarung: Träger von Arbeitsgelegenheiten (1-Euro-Jobs) Walter-Ballhause-Straße 4 1)2) bedrohte Menschen Beratung zur Arbeitsförderung, Arbeitslosengeld I und II Fachseminare und Vorträge für Multiplikatoren Hannover (keine Altersbeschränkung) Psychosoziale Beratung nach 16a SGB II Seminare für Frauen Tel: 0511 / , Fax 0511 / (Förderung durch JobCenter) offener Zugang Berufswegeplanung und Bewerbungsberatung Computer-Platz mit Internet für Bewerbung und Recherche 57. Bildung und Beruf e.v. ALG II - Empfänger U25 u. Ü25 "Aktiv-Center" : Potenzialanalyse, Kompetenzfeststellung Lange Straße 3, Wunstorf mit und ohne abgeschossene Ausbildung, Unterstützung beim berufl. Wiedereinstieg in Ausbildung und Beruf Tel: / mit u. ohne Schulabschluss Ausbildungscoaching : individuelle Beratung, Kompetenzanalyse Fax: / Vermittlung in Praktika und Berufsausbildung Zugang: JobCenter 58. CJS - Caritas Jugendsozialarbeit 1)2) Jugendliche und junge umfassendes, niedrigschwelliges Angebot zur Vermeidung von und aufsuchende Beratung in Jugendwerkstätten und in Jugend-Finanzcoaching Erwachsene bis 25 Jahre Unterstützung in Verschuldungssituationen Einrichtungen der Jugendberufshilfe Ritterstraße 2-3, Eingang Hischestr. 2 Beratung: kurzfristige Hilfen in akuten finanziellen Krisensituationen Bildungseinheiten zur Finanzkompetenz Hannover Offener Zugang Begleitung: längerfristige Begleitung auf dem Weg zur Lösung der Multiplikatorenschulung Tel: 0511 / /-25, Fax 0511 / individuellen Verschuldungssituation Diakonisches Werk, Beratungsstelle Menschen in persönlichen, sozialen Sozial.- und Rechtsberatung, Schuldnerberatung: Vermittlung in Arbeitsangelegenheiten in kirchlichen der Kirchenkreissozialarbeit und wirtschaftlichen Schwierigkeiten, Termine nach Vereinbarung Einrichtungen An der Christuskirche 15 Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit Mutter-Kind-Kuren Hannover bedrohte Jugendliche und Erwachsene Offene Sprechstunde Sozialberatung: Tel: 0511 / mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Fax: 0511 / offener Zugang Die Gruppe / Jugendhilfe e.v. Straffällig gewordene junge Gruppen- u. Einzelgespräche für/mit jungen Straffälligen soziale Trainingskurse, ambulante sozialpäd. Angebote Menschen bis 21 Jahre 10 JGG; Unterstützung von Jugendlichen und Familien bei Betreuungs- und Arbeitsweisungen nach 10 JGG, Marktstraße 2 Jugendliche und Familien, die komplexen Problemstellungen. (nach richterl. Weisungen) Neustadt a. Rbge. Unterstützung beanspruchen: Gemeinsam werden konkrete u. praktische Lösungs- Tel: / soz.päd. Einzelbetreuung nach 30 SGB VIII ansätze ausgearbeitet, die den Betroffenen eine Kinder-, Jugend- und Familienhilfe nach dem KJHG Fax: / und Sozialpädagogische Familienhilfe Handlungsorientierung bei Alltagsproblemen bieten. Täterberatung häusliche Gewalt nach 31 SGB VIII

15 IV. Beratung 1 = gemeinnützig 2 = Jugendhilfeträger Zielgruppe Angebote Sonstiges 61. Jugend-, Familien,- und alle Altersgruppen offene Beratungsstelle für diverse Probleme im Jugendalter insgesamt 6 Standorte in Erziehungsberatungsstelle d. LHH (keine speziellen Angebote verschiedenen Stadtteilen Kurt-Schumacher-Straße 24 für arbeitslose Jgdl.) Hannover Tel: 0511 / , Fax: 0511 / Jugendberatung Hinterhaus 1)2) Jugendliche, junge Erwachsene, Beratung Schneiderberg 19A Alleinerziehende, junge Paare und Mo. + Do Uhr Hannover Familien von 14 bis 27 Jahren Di. + Fr Uhr Tel: 0511 / (nur psychosoziale Beratung, keine mittwochs geschlossen Fax: 0511 / speziellen Angebote für Arbeitslose) tel. Terminvereinbarung ab Uhr möglich jugendberatunghinterhaus.de (Kinderbetreuung während der Termine) offener Zugang u.a. auch Schwangerschaftskonfliktberatung 63. Pro Aktiv Center (PACE) Region Hannover Angebote, Träger und Standorte siehe Rückseite Multiplikatorenberatung: PACE Arbeit und Leben in Hannover (Hrsg. Dieser Liste) 64. Pro Beruf GmbH SchülerInnen aus Abgangsklassen, Beratung und Begleitung im Übergang Schule-Beruf Barsinghausen: (Beratung und Begleitung) 1)2) ausbildungsplatzsuchende Jugendliche (Berufl. Orientierung, Praktikums- u. Ausbildungsplatzsuche, 1.) c/o Goetheschule KGS Barsinghausen Eckenerstraße 5 a Ausbildungsbegleitung, Vermittlungsbegleitende Hilfen) Goethestr. 29, Barsinghausen Hannover Lehrte: Südstr. 1, Lehrte, Tel / Tel: / , Tel: 0511 / ) c/o Lisa-Tetzner-Schule Fax: 0511 / Lehrte / Hämelerwald: Am Spalterhals 15, Barsinghausen c/o Schule am Ried, Lehrte, Tel: / Tel: 0163/ oder 05105/ pro-beruf.de Zugang: über Kooperationsschulen Sehnde: c/o KGS Sehnde, Am Papenholz 11, Sehnde Gehrden: c/o Burgbergschule Gehrden Tel:05138/ , Lange Feldstr. 8, Gehrden, Tel: 0178 / Springe: (Pro Aktiv Center), c/o Gerhart-Hauptmann-Schule Auf dem Bruche 1, Springe, Tel.: / Sozial-Center Linden 1)2) Schüler/Innen in Abgangsklassen Bewerbungen, Vermittlung von Praktikumsplätzen, und zu weiterführenden Diakonisches Werk Stadtverband Hannover mit u. ohne Hauptschulabschluss, Schulangeboten, Unterstützung bei Ausbildungsplatzsuche über das Internet Elisenstraße 30, Hannover junge Arbeitslose Telefonische Terminabsprache: Tel: , - offener Zugang - Dienstag bis Uhr oder Mittwoch bis Uhr 66. Verein für Bildungsmaßnahmen im Straffällig gewordene jg. Menschen Einzel- u. Gruppengespräche mit jungen Straffälligen, Gesprächsgruppen, Wochenendseminare und Arbeits- u. Freizeitbereich BAF e.v. 1)2) bis 25 Jahre sowie Familien u. Jgdl., Unterstützung von Jugendlichen und Familien im Rahmen soziale Trainingskurse nach richterlicher Weisung, Friesenstraße 14, Hannover die professionelle Unterstützung von Ambulanter Betreuung nach 30/41 SGB VIII Familien- und Jugendhilfe nach dem KJHG Tel: 0511 / , Fax: 0511 / benötigen; und soz.päd. Familienhilfe nach 31 SGB VIII Zugang: Jugendgericht und Jugendämter Stadtteilbüros: Hainholz: Bürogemeinschaft Leine Lotsen Nordstadt: Asternstr. 11, Hannover Voltmerstr. 36, Hannover, Tel: , Fax: Tel: , Fax: Mitte: Friesenstraße 14, Hannover, Tel.: , Fax: Ricklingen: Bangemannweg 2, Hannover Linden: Wittekindstr. 12, Hannover, Tel , Fax Tel: , Fax:

16 Hinweise / Tipps Arbeitsagentur In der Brühlstraße in Hannover stehen eine Vielzahl von PC s für Arbeitsuchende zur Verfügung, die alle Internetzugang haben (nicht nur zur Homepage der Arbeitsagentur) Jugendliche können Eignungstests (nach Voranmeldung unter der Tel.Nr ) unter Realbedingungen trainieren. AusbildungsplatzbewerberInnen können bei Bedarf bei der Berufsberatung Bewerbungskostenhilfe beantragen (muss vor Entstehung der Kosten beantragt werden!) Jobcenter - U25 Fördermöglichkeiten für Arbeitslosengeld II-BezieherInnen (Zuschüsse für Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse, Vermittlung in Qualifizierungsund Beschäftigungsmaßnahmen, Übernahme von Bewerbungskosten auf Antrag) - in Hannover: zentral im Haus der Arbeitsagentur in der Brühlstr. 4 - in allen anderen Kommunen der Region: jeweils innerhalb der örtlichen Jobcenter Schulen Die Broschüre Berufsschulen in der Region Hannover bietet einen sehr guten Überblick über die schulischen Möglichkeiten und Angebote für Jugendliche. Kostenlos erhältlich bei der Region Hannover - Schulamt -, Hildesheimer Str. 20, Hannover, Tel.: siehe auch: Button: Jugend und Bildung Literatur für Arbeitslose Leitfaden für Arbeitslose, Rechtsratgeber zum SGB III, sehr gutes und umfassendes Werk; Bestellung: Fachhochschulverlag, Kleiststraße 31, Frankfurt am Main, Tel.: 069 / (Preis: 11 zzgl. Porto) Leitfaden Alg II / Sozialhilfe von A bis Z, Rechtsratgeber zum SGB II und SGB XII, Hg./Bestellung: AG TuWas (= AG am FB 4 der FH Frankfurt), Gleimstr. 3, Frankfurt, Tel. 069 / (Preis: 7,50 zzgl. Porto) Wichtige Internet-Adressen Ausbildungsstellen, Arbeitsangebote, Fortbildungs- und Fördermöglichkeiten (- z.b. auch zu Berufsausbildungsbeihilfe/BAB, Eingliederungsgeld -); Informationen über Ausbildungsberufe unter berufenet etc. Suchmaschine für Ausbildungs- und Arbeitsstellen nach Wohn-/Arbeitsort, oft leichter zu handhaben als die Suchmaschine der Arbeitsverwaltung) Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer Hannover sowie Infos zu Ausbildungsberufen; Kontakt zu AusbildungsberaterInnen etc. neues Portal der IHK Hannover-Hildesheim, Hilfestellungen für Ausbildungssuchende, LehrerInnen und Betriebe Lehrstellen- und Praktikumsbörse der Handwerkskammer Hannover; Infos zu Ausbildungsberufen, Kontakt zu AusbildungsberaterInnen etc. u.a. Beratung für Azubis sonstige nützliche Internetadressen zur Ermittlung der Entfernungen zum Arbeitsplatz Button: Geld Gehaltsrechner, Berechnung des Netto-Verdienstes; Bewerbungstipps u.a.m.) sehr umfassende Informationen zu Alg II, Sozialhilfe und Grundsicherung

17 Erläuterungen zu den verwendeten Abkürzungen AA/BB = Arbeitsagentur / Berufsberatung, AA/AV = Arbeitsagentur / Arbeitsvermittlung ABH=Ausbildungsbegleitende Hilfen Kostenlose Förderung für Auszubildende, die Probleme in der Berufsschule haben. I.d.R. 2-4 Std. wöchentlich. Prüfungsvorbereitung. Vermittlung durch die Agentur für Arbeit (Berufsberatung). Voraussetzung: schlechtes Berufsschulzeugnis, Gefährdung des Ausbildungsabschlusses. AGH = Arbeitsgelegenheit für Alg II-Beziehende Es gibt zwei Varianten: - die Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (MAE), vielfach auch 1,- Job genannt: Die Maßnahme begründet kein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, Dauer: zwischen 6 und 12 Monate, Tätigkeit in einer gemeinnützigen Einrichtung (für junge Menschen unter 25 J. vorwiegend in Jugendwerkstätten und bei Bildungsträgern, Betriebspraktika sind nicht erlaubt), und - die Arbeitsgelegenheit in der Entgeltvariante (AGH EV), für junge Erstantragstellende unter 25 J. auf Alg II-Leistungen (auch Sofortmaßnahme (SFM) genannt): Die Tn. bekommen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag auf niedrigem Niveau für die Dauer von 6 Monaten, der sie unabhängig von Alg II-Leistungen macht. Im Rahmen der Maßnahmen soll eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt bzw. in eine Qualifizierungsmaßnahme vorbereitet und möglichst nahtlos vollzogen werden. Betriebspraktika sind möglich! ALG II = Arbeitslosengeld II = Grundsicherung für Arbeitslose nach dem SGB II ( Hartz IV-Gesetz ) BaE = Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen Zugang setzt persönliche Benachteiligung (Lernbehinderung, fehlender Hauptschulabschluss o.ä.) und/oder soziale Benachteiligung voraus, Vermittlung durch die Arbeitsagentur/Berufsberatung oder durch das Jobcenter U25. BBiG=Berufsbildungsgesetz Das BBiG regelt die rechtlichen Fragen der Berufsausbildung. BBiG 48 regelt die Berufsausbildung behinderter (auch: stark lernbeeinträchtigter) Jgdl. ( Werkerausbildungen ). BvB = Berufsvorbereitende Maßnahmen Fördermaßnahmen bei freien Bildungsträgern für noch nicht ausbildungsreife junge Menschen nach SGB III Ergänzungsschule Der Schulbesuch ist auch für Schulpflichtige möglich (Antrag bei der Schulbehörde erforderlich). Ziel: Hauptschulabschluss / Schulpflichterfüllung. Voraussetzung: Besondere Problemlagen wie z.b. Schulverweigerung. Unterricht wird gekoppelt mit Praxis in Werkstätten/Projekten. Ersatzschule Allgemeinbildende oder berufsbildende Schule in freier Trägerschaft, die den öffentlichen Schulen gleichgestellt ist (d.h. grundsätzlich für schulpflichtige Jgdl zugänglich). FMM = Fallmanagement-Maßnahme Maßnahme des Jobcenters U25 zur Förderung sozialer Schlüsselkompetenzen (Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Umgangsformen, Teamfähigkeit usw.) zur Vorbereitung auf eine Berufsvorbereitende Maßnahme bzw. Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung (erhöhter Betreuungsschlüssel) Maßnahmedauer i.d.r. 12 Monate). GaLa-Bau = Garten- und Landschaftsbau = Oberbegriff für diverse Qualifizierungsmaßnahmen, Ausbildungberuf: Gärtner im Garten- und Landschaftsbau HoGa-Bereich = Hotel- und Gaststättenbereich HSA, RSA = Hauptschulabschluss, Realschulabschluss HWO=Handwerksordnung, HWO 42 b regelt die Berufsausbildung von Rehabilitanden. Job4Job = Berufsorientierende Maßnahme des Jobcenters U25, sozialversicherungspflichtig analog AGH Entgeltvariante Jugendwerkstattmaßnahme, siehe Fallmanagement-Maßnahme LHH = Landeshauptstadt Hannover Reha=Rehabilitationsmaßnahme = Angebote für Rehabilitanden (Behinderte etc.) SAQ-Maßnahme = Stabilisieren, Aktivieren, Qualifizieren (Vorbereitung auf eine BvB- Maßnahme) SGB II = Sozialgesetzbuch II = Gesetz zur Grundsicherung von Arbeitslosen ( Hartz-IV- Gesetz ) SGB III = Sozialgesetzbuch III = Nachfolge des Arbeitsförderungsgesetzes (AFG), darin 102 = besondere behindertenspezifische Leistungen zur Förderung der beruflichen Ausbildung und Qualifizierung SGB VIII = Sozialgesetzbuch VIII = Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz (KJHG) SGB XII = Sozialgesetzbuch XII 67 = Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, 53 = (seelisch) Behinderte U 25 = Begriff für die Zielgruppe der unter-25-jährigen jungen Menschen im Jobcenter. - Der Begriff wird analog auch im Bereich der Arbeitsagentur (SGB III) für die Altersgruppe verwendet! (Verwechslungsgefahr!)

18 Standorte und und beauftragte beauftragte Träger: Träger: Unsere Zielgruppen Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden und der Berufsbildenden Schulen (ab 15 J.), die Unterstützung beim beruflichen Einstieg benötigen arbeits- und ausbildungsplatzsuchende junge Menschen unter 27 Jahre ohne Berufsabschluss m it besonderen Problem lagen Unsere Angebote Orientierung für den schulischen, beruflichen und persönlichen Lebensweg Kompetenzfeststellung Unterstützung bei Praktikums-, Ausbildungsund Arbeitssuche Unterstützung in schwierigen Lebenslagen, persönliche Stabilisierung ( Fallmanagement ) Hannover: PACE Landeshauptstadt Hannover Rotermundstr Hannover Tel / Fax 0511 / PACE Arbeit und Leben Stiftstr Hannover Tel / Fax 0511 / PACE Pro Beruf Lange Laube Hannover Tel / Fax 0511 / PACE Verein für Jugend- und Arbeitslosenhilfe (kath. Kirchengemeinde St. Martin) Eisteichweg Hannover Tel / Mobil Neustadt a.rbge: PACE Arbeit und Leben Wunstorfer Str Neustadt a. Rbge Tel / Fax / Außenstelle Garbsen: Auf der Horst Garbsen Tel / Fax / Außenstelle Seelze: Kirchstr Seelze-Letter (ab ) Außenstelle Wunstorf: Stiftsstr Wunstorf Tel / Burgdorf: PACE Pro Beruf Hannoversche Neustadt Burgdorf Tel / Fax / Barsinghausen, Springe, Ronnenberg: PACE Waldhof Region Hannover Am Waldhof Barsinghausen Tel / Mobil: 0171 / Derk.W Außenstelle Springe: Schulstr Springe Mobil 0160 / Pro Beruf in Springe: c/o Gerhart-Hauptmann-Schule Auf dem Bruche 1, Springe Tel.: / Träger/ Gesamtkoordination: Region Hannover Fachbereich Jugend Hildesheimer Str Hannover Tel / Fax 0511 / Hilfen beim Umgang mit Behörden Vernetzung m it den Angeboten der Jugendwerkstätten und anderer Träger von Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen Möglichkeiten zur individuellen Förderung bei Bedarf Begleitung der jungen Menschen bis zur nachhaltigen Integration in den Beruf Langenhagen: PACE Langenhagen Bildungswerk Nds. VHS GmbH Am Pferdemarkt 36c Langenhagen Tel / und Fax 0511 / Laatzen: PACE Leine-Volkshochschule Zentrum f. Arbeit u. Qualifikation Karlsruher Str Laatzen Tel / Fax 0511 / Koordination für Hannover: Stadt Hannover Jugendberufshilfe Rotermundstr, Hannover Tel / Fax 0511 /

Werk-statt-Schule e. V. Hannover

Werk-statt-Schule e. V. Hannover Werk-statt-Schule e. V. Hannover Ersatzschule - Jugendhilfeträger Bildungsträger Bernd Reschke Werk - statt - Schule der Name ist Programm seit über 30 Jahren! 1983: Hauptschulabschlusskurse mit hohem

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Barsinghausen. Burgdorf

Barsinghausen. Burgdorf Beratungseinrichtungen, Einrichtungen für ALGII-Empfänger, für Obdachlose,, Tafeln, n, Möbellager der Region Hannover von Arnum bis Wunstorf (diese Adressliste wurde uns freundlicherweise von der Partei

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014 Integration durch berufliche Bildung Programme und Initiativen Der Arbeitsmarkt in Dortmund Entwicklung der Arbeitslosigkeit (SGB III und II) 40.000 39.000 38.000 37.000

Mehr

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Ausbildungsberuf Elektroniker(in) für Betriebstechnik Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik

Mehr

Gute Bildung gegen Schein*

Gute Bildung gegen Schein* Gute Bildung gegen Schein* Kursprogramm Januar - Juli 2016 *Finanzierung über Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein Inhalt Betriebliches Umschulungs System Umschulungen In ca.

Mehr

Angebote der Agentur für Arbeit

Angebote der Agentur für Arbeit Angebote der Agentur für Arbeit - Hilfen im Prozess der Berufswahl - Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar 2006 1 Überblick Das neue Kundenzentrum der Agentur für Arbeit Kundengruppe U25 Team,

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

The Service Company. Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work

The Service Company. Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work The Service Company Übergänge erfolgreich gestalten am Beispiel des Bereichs Jobmanagement bei Wien Work Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH Wien Work ist einer von insgesamt 8 integrativen

Mehr

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg?

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Berufstätigkeit Zukunftswege nach der 10. Klasse (entsprechend der jeweiligen Zugangsvoraussetzung): Oberstufe Ausbildung - an der GSH Studium - an einem beruflichen

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance

Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Bildungs- und Personaldienstleister Bundesweit tätig Angebote u.a. Maßnahmen für Akademiker,

Mehr

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH ist eine gemeinnützige GmbH, die am 9. Februar 1994 gegründet wurde ist Rechtsnachfolgerin des Aus- u. Fortbildungszentrum

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 1 von 11 17.02.2013 20:34 Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 Befragung der diesjährigen Schulabgänger/-innen zum Übergang Schule-Arbeitswelt Liebe(r) Schulabgänger(in), du wirst in diesem Jahr

Mehr

Wichtige schulische und berufliche Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Wichtige schulische und berufliche Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Wichtige schulische und berufliche Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe CJD Karlsruhe Kaiserstraße 160-162 Tel.: 0721 83176-0 Ansprechpartnerin: Frau Berthold Tel.: 0721

Mehr

Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgskreises

Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgskreises Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft Berufsschule Berufsbildende Förderschule Berufsvorbereitungsjahr Berufliches Gymnasium Fachoberschule Standort Zschopau Johann-Gottlob-Pfaff-

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v.

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Amt für Bildung und Soziales 100 Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. 101a

Mehr

Arbeiten mit Hand, Herz und Kopf

Arbeiten mit Hand, Herz und Kopf Fachtagung Produktionsschulen Arbeiten mit Hand, Herz und Kopf Leitideen und Prinzipien von Produktionsschulen, Leitideen & grundlegende Merkmale von Produktionsschulen Zielgruppen Ziele Zugang & Verweildauer

Mehr

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege Berufsbildende Schulen II Regionales Kompetenzzentrum des Landkreises Osterode am Harz BBS II Osterode Ihr Partner für berufliche Bildung Berufe mit Zukunft Fachbereich Pflege Fachschule Heilerziehungspflege

Mehr

Internationale Förderklassen an Kölner Berufskollegs (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft

Internationale Förderklassen an Kölner Berufskollegs (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft Paulo dos Santos Internationale Förderklassen an Kölner s (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft 1 IFK ein Kooperationsangebot von KI s Beratung und Zuweisung der Jugendlichen Koordinierende und

Mehr

Mit Menschen berufliche Perspektiven schaffen.

Mit Menschen berufliche Perspektiven schaffen. Das Berufsförderungswerk Köln begleitet Menschen auf dem Weg in die Berufstätigkeit. Von der Orientierung über die Umschulung bis zur Integration in den Arbeitsmarkt sind wir kompetenter Partner in allen

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie.

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie. Altendorfer Str. Die Akade Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie ist ein Essener Bildungsträger; seit 2002 am Markt, orientieren wir uns stark an den personellen und fachlichen

Mehr

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter:

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter: Internet Schulleiter: 03381-32093-0 schulleitung@osz-flakowski.de http://www.osz-flakowski.de/ OStD Rainer Marxkors Angaben zum Schulgebäude : Baujahr: Standort : 1935, kompletter Um- und Ausbau 2000 Standort

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Berichterstattung zur Jugendberufshilfe 2013

Berichterstattung zur Jugendberufshilfe 2013 3 Berichterstattung zur Jugendberufshilfe 2013 Berichterstattung: Bezirk Mitte von Berlin Sprecherinnen der AG n. 78 JBH Sibylle Weißer-Straht Dr. Elke Raddatz Zentraler Dienst Jugendberufshilfe Mitte

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen Angebote für Jugendliche nach der Schule Kreis Dithmarschen x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul

Mehr

Region Träger Zeitraum Thema / Bereich Anzahl Bemerkungen 1) IT-Systemelektroniker, Elektroniker

Region Träger Zeitraum Thema / Bereich Anzahl Bemerkungen 1) IT-Systemelektroniker, Elektroniker Kontaktdaten für Nachfragen, Anregungen: Stand:06.06.2012 IntegrationsFachDienst Migration Mecklenburgische Seenplatte-Vorpommern Standort Neubrandenburg: genres e.v., Helmut Just Str.4, 17036 Neubrandenburg

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 7. August 2012 Az.: 41-6620.3/84 Das Kultusministerium

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Tipps für Eltern: Mit einem guten Hauptschulabschluss hat man bessere Chancen bei der Bewerbung, als mit einem schlechten Realschulabschluss.

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Aufbau der Hilfen des SGB II Integration in Arbeit 16 I SGB II 16 II SGB II 16 III SGB II Eingliederungsvereinbarung - 15 SGB II Prinzip des Förderns und Fordern - 2

Mehr

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption HILFE FÜR FRAUEN Elisabeth-Fry-Haus Konzeption Stand 08/2012 Inhaltsverzeichnis 1. Die Außenwohngruppe III gem. 67 ff. SGB XII... 3 2. Die Ziele... 4 3. Methodik... 5 4. Kooperation und Vernetzung... 6

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit:

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: psychisch bedingten Störungen kognitiven und sozialen Orientierungsschwierigkeiten besonders hohen emotionalen Belastungen herausforderndem

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

eine experimentierfreudige Kommune 6a SGB II Experimentierklausel

eine experimentierfreudige Kommune 6a SGB II Experimentierklausel eine experimentierfreudige Kommune 6a SGB II Experimentierklausel MAXIM GORKI Anzahl Bedarfsgemeinschaften mit Bezug von Leistungen in 10/2007 7.606 Anzahl Hilfeempfänger in Bedarfsgemeinschaften 11.388

Mehr

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Ihr Weg zu uns Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Mo. Do. Fr. 8:00 18:00 Uhr 8:00 17:00 Uhr Fax: 06142 / 891 422 E-Mail: Rüsselsheim.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de Anschrift: Agentur

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

berufsbildende ScHulen der Region hannover

berufsbildende ScHulen der Region hannover berufsbildende ScHulen der Region hannover schuljahr 2013/2014 Grusswort Die BBS-Broschüre der Region Hannover ein kleiner Schritt am Ende der Schulzeit, aber ein großer Schritt für ein ganzes Berufsleben!

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Inhaltsverzeichnis Anmeldung an weiterführende Schulen... 3 Bildungsgänge nach der Klasse 10 des

Mehr

berufsbildende ScHulen der Region hannover

berufsbildende ScHulen der Region hannover berufsbildende ScHulen der Region hannover schuljahr 2013/2014 Grusswort Die BBS-Broschüre der Region Hannover ein kleiner Schritt am Ende der Schulzeit, aber ein großer Schritt für ein ganzes Berufsleben!

Mehr

Bielefeld. Amt für Schule. Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf

Bielefeld. Amt für Schule. Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Bielefeld Amt für Schule Schulische Angebote für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Für Kinder, bei denen sich zu Beginn der Schulpflicht oder während des Besuchs der allgemeinen Schule Anhaltspunkte

Mehr

SPD REGION HANNOVER UNSERE ABGEORDNETEN GESTALTEN ZUKUNFT

SPD REGION HANNOVER UNSERE ABGEORDNETEN GESTALTEN ZUKUNFT SPD REGION HANNOVER UNSERE ABGEORDNETEN GESTALTEN ZUKUNFT Wir gestalten Zukunft. Wahlkreisbüro Gerd Andres, MdB Podbielskistr. Tel. ( ) Fax ( ) email: gerd.andres@wk.bundestag.de web: www.gerd-andres.de

Mehr

Bildungszielplanung 2015

Bildungszielplanung 2015 Agentur für Arbeit Oberhausen und Jobcenter Oberhausen Stand: November 2014 zu einem anerkannten Berufsabschluss führende Bildungsziele (BZP I) a. sozial/pflegerisch b. gewerblich/ technisch c. individuelle

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz.

Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz. .DWHJRULH)UHLH7UlJHU 9RQGHUNOHLQHQ% KQHDXIGDVJUR H3DUNHWW Bei einem Theaterprojekt lernen Jugendliche ohne Ausbildung neues Selbstvertrauen und wichtige Bewerbungsstrategien für einen Ausbildungsplatz.

Mehr

Unterstützung durch Kooperation im schulischen und außerschulischen System. Landesarbeitsstelle Kooperation Baden-Württemberg

Unterstützung durch Kooperation im schulischen und außerschulischen System. Landesarbeitsstelle Kooperation Baden-Württemberg Unterstützung durch Kooperation im schulischen und außerschulischen System Kooperation Kooperationskultur Kooperation von Mitgliedern einer Organisation sowie mit anderen Organisationen Gemeinsame Verantwortung

Mehr

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer?

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer? SGB II Sozialgesetzbuch II Sozialgesetzbuch 2 Finanzielle Förderung Hilfen auf einen einen Blick Blick 2009 2012 Leistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter was? wie viel? wer? 2012 Fördermöglichkeiten

Mehr

Zentrale in Bruchsal Friedhofstraße 11. Seite 1 Caritasverband Bruchsal e.v. www.caritas-bruchsal.de

Zentrale in Bruchsal Friedhofstraße 11. Seite 1 Caritasverband Bruchsal e.v. www.caritas-bruchsal.de Zentrale in Bruchsal Friedhofstraße 11 Seite 1 Caritasverband Bruchsal e.v. www.caritas-bruchsal.de Ettlingen Seite 2 Caritasverband Bruchsal e.v. www.caritas-bruchsal.de Unsere Stärke = Unser Caritas

Mehr

Bildungsangebote der öffentlichen berufsbildenden Schulen

Bildungsangebote der öffentlichen berufsbildenden Schulen BbS Alfeld 31061 Alfeld (Leine); Hildesheimer Str. 55 Tel.:05181-7060 Fax.:05181-7060 E-Mail: sekretariat@bbs-alfeld.de Webseite: www.bbs-alfeld.de Berufsschule Teilzeit: Anlagenmechaniker(in) für Sanitär-,Heizungs-

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Fachkräfte sichern Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Angebote der Berufsbildenden Schulen

Angebote der Berufsbildenden Schulen Wie geht es nach der allgemeinbildenden Schule weiter? Angebote der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Lüneburg Ratgeber für Eltern in deutscher Sprache Ausgabe ab Schuljahr 2014 / 2015 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wegweiser Ausbildung

Wegweiser Ausbildung Wegweiser Ausbildung für den Bezirk Berlin-Lichtenberg 2006/2007 Foto: Michael Brunner Arbeitsgemeinschaft des Bezirks Lichtenberg Integration junger Menschen in das Berufs- und Arbeitsleben www.besser-leben-in-lichtenberg.de/wegweiser-ausbildung

Mehr

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Rainer Thiel Berater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Seite Themen

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 18. Dezember 2014 Az.: 41-6620.3/86 Das Kultusministerium

Mehr

(Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung

(Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung Seite 1 (Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung Gerda Holz, Frankfurt am Main Vortrag, anlässlich der Fachtagung Armut grenzt aus vom Paritätischen

Mehr

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen VBG Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Stand: Dezember

Mehr

Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis. Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis

Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis. Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis Überblick Asylverfahren und Arbeitsmarktzugang Informationen zu Praktika,

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

Berufsbereich Technik

Berufsbereich Technik Berufsfindungstag, 11.02.2015, CGLS - Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Wolfenbüttel - Anmeldebogen Die Schülerinnen und Schüler wählen jeweils drei Angebote. Der Anmeldebogen (einer pro Klasse) wird

Mehr

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1 Wege danach Wie geht s weiter? 1 Erich Kästner Schule Anschluss an Grundstufe/ Rückschulung Sonderschule Werkrealschule Realschule Gymnasium Allg. Schule Werkrealschule Realschule Gymnasium Gemeinschaftsschule

Mehr

Projekt VITNESS der gemeinnützigen Grümel GmbH

Projekt VITNESS der gemeinnützigen Grümel GmbH Projekt VITNESS der gemeinnützigen Grümel GmbH Vorstellung VITNESS Sept. 2011 1 Unternehmensstruktur Grümel Grümel e.v. gegründet 1986 Grümel ggmbh gegründet 1997 80 private Mitglieder 130 Mitarbeiter

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER

BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER Schuljahr 2012/2013 GRUSSWORT LIEBE ZUKÜNFTIGE SCHULABGÄNGERINNEN UND SCHULABGÄNGER, die Wahl des passenden Berufes bereitet vielen Jugendlichen erhebliches Kopfzerbrechen.

Mehr

Profilbildung an der Hauptschule Bad Windsheim

Profilbildung an der Hauptschule Bad Windsheim Hauptschule Bad Windsheim Profilbildung an der Hauptschule Bad Windsheim Inhalt und Organisation Schuljahr 2007/2008 Ausblick: Schuljahr 2008/2009 WTG/ WTG/GtB GtB Lernfeld A W T Mathe HsB A W T Deutsch

Mehr

Ausstellerliste. Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel

Ausstellerliste. Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel Bist du kontaktfreudig und möchtest gerne mit Menschen arbeiten? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) 1 49 Apotheker/in 5 49 Autohaus Wicke GmbH Automobilkauffrau/-mann

Mehr

STADTRALLYE FÜR BERUF

STADTRALLYE FÜR BERUF STADTRALLYE FÜR BERUF UND WIEDEREINSTIEG Nutzen Sie die vielfältigen Angebote am Dienstag, 05.03.2013 und nehmen Sie an unserer Verlosung teil. Nr. Einrichtung 1. Agentur für Arbeit Rangstraße 4 Tel.:

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER

BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER BERUFSBILDENDE SCHULEN DER REGION HANNOVER SCHULJAHR 2015 / 2016 GRUSSWORT LIEBE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER, in diesem Schuljahr wird ein wichtiger Lebensabschnitt für Sie zu Ende gehen: Die Schulzeit. Gleichzeitig

Mehr

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH AUSWEGE bei SCHULABBRUCH an Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, wenn die besuchte Schule verlassen werden muss. Auf die jeweils anzuwendenden Verordnungen verweisen die Kennziffern des Amtsblattes

Mehr

Anbieter von Verbundausbildung im Berufsfeld: Wirtschaft/Verwaltung

Anbieter von Verbundausbildung im Berufsfeld: Wirtschaft/Verwaltung Kauffrau/-mann für Büromanagement BAW Unternehmensschulung Gesellschaft mit beschränkter Haftung Haaraer Str. 54 08112 Wilkau-Haßlau Herr Dr. Wolfgang Rachel Tel: 0375/67797100 Fax: 0375/67797115 baw-sachsen@unternehmensschulung.de

Mehr

I n t e g r a t i o n s p r o j e k t e 2004. Wirtschaftliche Grundlagen und Erfolgsfaktoren. für Integrationsfirmen

I n t e g r a t i o n s p r o j e k t e 2004. Wirtschaftliche Grundlagen und Erfolgsfaktoren. für Integrationsfirmen I n t e g r a t i o n s p r o j e k t e 2004 Wirtschaftliche Grundlagen und Erfolgsfaktoren für Integrationsfirmen Anton Senner 12. März 2004 BAG-Integrationsfirmen. Hedemannstraße 14. 10969 Berlin Tel.

Mehr

Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis

Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis Virtuelle Werkstatt XTERN die Werkstatt ohne Betriebsstätte August- Horch- Straße 6 56751 Polch 0 26 54/

Mehr

SEI COOL: WERD SCHLAU!

SEI COOL: WERD SCHLAU! SEI COOL: WERD SCHLAU! HAUSAUFGABENBETREUUNG, LESEFÖRDERUNG UND NACHHILFE AN HEMMINGER SCHULEN LIEBE ELTERN, LIEBE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER, uns liegt die Bildung aller Kinder in Hemmingen sehr am Herzen.

Mehr

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Fachhochschule Berufsakademie Universität Berufsabschluss Abitur (allgemeine Hochschulreife) Berufsschule Berufskolleg II Berufskolleg I Berufskolleg

Mehr

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe

Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Ratgeber für neue Ausbildungsbetriebe Inhalt: I. Verkürzung der Ausbildung Welche Richtzeiten gelten für die Verkürzung der Ausbildungszeit? Ist eine Mindestzeit in der Ausbildung erforderlich? Was muss

Mehr

Fragen und Antworten zur Einstiegsqualifizierung

Fragen und Antworten zur Einstiegsqualifizierung Fragen und Antworten zur Einstiegsqualifizierung 1. Welche Zielgruppe hat die Einstiegsqualifizierung? Die Einstiegsqualifizierung ist ein Angebot der Wirtschaft an junge Menschen mit aus individuellen

Mehr

Arbeitsgruppe 'Aus- und Weiterbildung' im Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit

Arbeitsgruppe 'Aus- und Weiterbildung' im Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit Arbeitsgruppe 'Aus- und Weiterbildung' im Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit Empfehlung zur Verknüpfung von schulischer und außerschulischer Ausbildungs-/Berufsvorbereitung und Berufsausbildung

Mehr

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014 Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein Frankfurt, 29. Juli 2014 Fraport AG Eigentümer und Betreiber des Flughafens Frankfurt am Main ca. 11.500 Beschäftigte ca. 2.200 Beschäftigte mit

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Netzwerk FAMILIE. Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg)

Netzwerk FAMILIE. Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg) Netzwerk FAMILIE Kurzinformation zu den Beratungsstellen am bayerischen Untermain (Aschaffenburg Miltenberg) Seite 2 Netzwerk FAMILIE Jugendamt des Landkreises Aschaffenburg Bayernstr. 18 Telefon: 06021

Mehr

AWO Migrationsberatung für Erwachsene

AWO Migrationsberatung für Erwachsene AWO Migrationsberatung für Erwachsene Kontakt: Yasemin Akkoc, Hikmet Kubac Telefon: 0209 60483-14, 0209 60483-11 Adresse: Mail: Web: Paulstraße 4, 45889 Gelsenkirchen yasemin.akkoc@awo-gelsenkirchen.de

Mehr

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Liste erzeugt am: 04.09.2012 18 128 60 Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 2 3 1 Augenoptiker/in 1 1 Bachelor of Arts

Mehr