Arbeitsmarktpolitik für alle Rücknahme der Sparbeschlüsse Umkehr bei Instrumentenreform

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsmarktpolitik für alle Rücknahme der Sparbeschlüsse Umkehr bei Instrumentenreform"

Transkript

1 Arbeitsmarktpolitik für alle Rücknahme der Sparbeschlüsse Umkehr bei Instrumentenreform Wir brauchen eine Arbeitsmarktpolitik für alle! Die Unterzeichner dieses Aufrufs eint die Idee von einer Gesellschaft, die alle Menschen mitnimmt und keinen zurücklässt. Wir wollen eine Gesellschaft, die integriert und niemanden ausgrenzt. Jeder Mensch in unserem Land, ob jung oder alt, ob gesund oder krank, ob mit oder ohne Behinderung, hat ein Recht auf Teilhabe an unserer Gesellschaft. Verantwortungsbewusste Politik muss dafür Sorge tragen, dass jede und jeder einzelne dieses Recht auch verwirklichen kann. Politik muss den Menschen in diesem Land Türen öffnen und darf ihnen keine Wege verbauen. Erwerbstätigkeit ist ein zentraler Schlüssel zu Teilhabe. Deshalb brauchen wir eine Arbeitsmarktpolitik, die alle in den Blick nimmt und sich nicht nur auf die Leistungsstärksten konzentriert. Kein Arbeitsloser darf fallen gelassen werden. Wir brauchen passgenaue Hilfen und Perspektiven für jeden einzelnen. Das ist nicht nur eine Frage sozialstaatlicher Verantwortung. Es ist eine Frage der Menschenwürde: Wir brauchen eine Arbeitsmarktpolitik für alle. Wir wollen keine Zweiteilung des Arbeitsmarktes! Aktuell steuern wir mitten in eine Zweiteilung des Arbeitsmarktes hinein. Der konjunkturelle Aufschwung kommt nicht bei allen gleichermaßen an. Wer profitiert, sind die gut qualifizierten, gut vermittelbaren Arbeitslosen, die erst kurze Zeit arbeitslos waren. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit geht einher mit einem zunehmenden Fachkräftemangel in einigen Branchen, wodurch sich knapp werdende und gut qualifizierte Fachkräfte ihre Zukunftsoptionen bei verschiedenen Arbeitgebern sichern können. Weniger gut qualifizierte, ältere Arbeitslose, Menschen mit Behinderungen und chronisch Erkrankte haben das Nachsehen. Während die Anzahl der Arbeitslosengeldempfänger im Vergleich zum Vorjahr in der Tat um 20 Prozent zurückgegangen ist, bewegte sich bei den Grundsicherungsbeziehern nur wenig. Hier beträgt der Rückgang nur 4 Prozent. Die Langzeitarbeitslosigkeit vieler Menschen in der Grundsicherung für Arbeitssuchende hat sich seit Jahren verfestigt. Rund von ihnen sind bereits länger als zwei Jahre im Leistungsbezug, darunter Menschen, die seit Einführung von Hartz IV ununterbrochen von der staatlichen Hilfe abhängig sind. Wir brauchen einen arbeitsmarktpolitischen Kurswechsel! Trotz der anhaltend hohen Langzeitarbeitslosigkeit wurden in den letzten Monaten die Hilfen für Langzeitarbeitslose massiv reduziert. Vor allem öffentlich geförderte Beschäftigung, aber auch Fort- und Weiterbildungsangebote sowie niederschwellige Maßnahmen für diese Personen wurden massiv eingeschränkt. Durch die Kürzungen der Bundesregierung haben die Arbeitsagenturen und insbesondere die Jobcenter schon jetzt wesentliche Spielräume für die Förderung von Langzeitarbeitslosen verloren. Das Budget für Eingliederungsleistungen im Sozialgesetzbuch II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) wurde bereits in diesem Jahr bundesweit um 25 Prozent gekürzt und beträgt nur noch 4,6 Mrd. Euro. Im nächsten Jahr drohen die Eingliederungsmittel um eine weitere Milliarde Euro abgesenkt zu werden. In der Folge werden weite Teile der Infrastruktur und Hilfen für Langzeitarbeitslose ersatzlos abgebaut. Weitere Informationen finden Sie auf: 1

2 Die geplante Reform der arbeitsmarktpolitischen Instrumente wird die Situation weiter verschärfen. Statt Instrumente zur Förderung von Langzeitarbeitslosen sinnvoll weiterzuentwickeln, werden notwendige Hilfen eingeschränkt. Den Jobcentern werden entgegen der Gesetzesintention Handlungsspielräume zur lokalen Maßnahmengestaltung genommen. Die aktuelle einseitige Fokussierung der Arbeitsmarktförderung auf arbeitsmarktnahe Personen mit geringem Unterstützungsbedarf und schnellen Vermittlungserfolgen geht eindeutig zulasten von Langzeitarbeitslosen. Wir brauchen dringend einen arbeitsmarktpolitischen Kurswechsel zurück zu einer Arbeitsmarktpolitik für alle. Wir fordern die Politik zur Umkehr auf: Die Kürzungen der Bundesregierung zur aktiven Arbeitsmarktförderung müssen rückgängig gemacht werden. Um Teilhabe an Arbeit für alle zu organisieren und neue Chancen auch für Langzeitarbeitslose, darunter ältere und gering qualifizierte Arbeitslose, aber auch Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen, zu schaffen, bedarf es ausreichender finanzieller Mittel. Dezentrale Handlungsspielräume müssen ausgebaut werden, damit die Jobcenter passgenaue Maßnahmen und Hilfen für jeden einzelnen anbieten können. Dazu gehört auch, dass weder Budgetdeckelungen noch Vorgaben zur zeitlichen Befristung von Maßnahmen die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort künstlich einschränken. Zentrale und einschränkende Kriterien dürfen nicht verhindern, dass sinnstiftende und qualifizierende Tätigkeiten in Arbeitsgelegenheiten angeboten werden können. Derartige Restriktionen können dem Einzelfall nicht gerecht werden. Entsprechende Regelungen, die in der geplanten Instrumentenreform vorgesehen sind, sind zu streichen. Auch für jene Menschen, die trotz aller Bemühungen auf absehbare Zeit ohne Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt bleiben, muss Arbeitsmarktpolitik Lösungen bereithalten. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr längerfristig geförderte sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsangebote, damit Langzeitarbeitslose in sinnstiftender Beschäftigung qualifiziert werden können. Gerade seelisch behinderte Menschen haben in der Vergangenheit beispielsweise von der Förderung mittels Beschäftigungszuschuss profitieren können. Für alle arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen bedarf es einer verlässlichen Infrastruktur. Um Teilhabe an Arbeit dauerhaft und nachhaltig organisieren zu können, brauchen die Leistungserbringer in der Arbeitsförderung (so etwa Beschäftigungsunternehmen, Träger der Fort- und Weiterbildung) rechtliche und finanzielle Sicherheit. Berlin, September

3 Unterzeichner Angela Abel, Psychosozialer Hilfsverein Heppenheim e.v. Azad Abramov, Betroffener Inga-Karina Ackermann, Arbeitslosenverband D., LV Brandenburg e.v. Erwin Adams, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen, Kreisgruppe Bielefeld Brigitte Adams, Integrationsbetriebe kreuznacher diakonie ggmbh, Bad Kreuznach Juliane Adam-Wiegmann, ZAB ggmbh, Frankenthal Jörg Adler, Der Paritätische Schleswig-Holstein Dr. Helga Adler, Europäische Frauenakademie der Künste u. Wissenschaften Rainer Adomat, Stiftung Hamburger Arbeiter-Kolonie Frank Aebert, Volkshochschulen Hatten und Wardenburg Carola Ahlert, Volkssolidarität Bürgerhilfe ggmbh, Königs Wusterhausen Sandra Ahrens, Arbeitslosentreff Bützow Volker Ahrens, IGFK Heilbronn, Heilbronn Jan Ahrnke, Ambulanter Sozialer Dienst der Justiz NRW Angelika Aimene-Wiegold, Kreistag Recklinghausen Beate Akel-Ibrahim, Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf Mettmann ggmbh Yasemin Akkoc, AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop Annette Alandt, Stephanuswerk Isny Peter Albrecht, DGB Ortsverband Wedel, Region Schleswig-Holstein Carsten Albrecht, Berlin-Neukölln Ingeborg Aldenhoven-Krauß, Beratungsstelle für Alleinerziehende und Frauen, Freinsheim Waltraud Al-Karghuli, ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg Ömer Alkin, FH Gelsenkirchen Christine Allgeier, Hochschule Esslingen Prof. Jutta Allmendinger, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Agnes Alpers, MdB Wolfram Altekrüger, ver.di Bezirkserwerbslosenausschuss Sachsen-Anhalt Süd Reinhard Altenberg, Ev.-luth. Kirchenkreis Wolfsburg; Ev. Familienbildungsstätte Wolfsburg Ute Altenberg, Jobcenter Husum (Kreis Nordfriesland) Türkan Altintas, Forum-Jugend und Beruf im Jugendhilfswerk Freiburg e.v. Hannelore Altmann, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.v. Jürgen Altvater, Bildungspark Heilbronn-Franken ggmbh Omar Al-Udayni, Mandala, Magdeburg Klaus Amon, Progressiver Eltern- und Erzieherverband PEV NW e.v., Gelsenkirchen Stephanie Amslinger, GAW-Institut für berufliche Bildung ggmbh, Bamberg Peter Ande, Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn Sabine Anderweit, CJD Kirchheimbolanden Ivica Andrijanic, Esslinger-Beschäftigungs-Initiative ggmbh Britta Anger, Beigeordnete für Jugend, Soziales u. Gesundheit der Stadt Bochum Robert Antretter, Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.v. Anna Appelhagen, Diakonie Ruhr-Hellweg - Arbeit und Lernen, Hamm Simone Appelmann, VFG gem. Betriebs GmbH, Bonn Anja von Appen, Facharztpraxis Neurologie und Psychiatrie Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen e.v., Marl Arbeitslosentreff HALT Hohenstein-Ernstthal e.v. Reinhard Arens, Ausbildungsverbund Neumünster Horst Arenz, Berlin Janina Argilagos, Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I. Thomas Aring, bbwe Gemeinnützige Gesellschaft für Beratung, Begleitung und Weiterbildung mbh, Mülheim an der Ruhr Friedrich Armborst, AWO KV Karlsruhe-Stadt e.v. Andrea Armbruster, MAV, Rübgarten Hans Armgart, Universal-Stiftung Helmut Ziegner, Berlin Dr. Bettina Arndt, pro futura Beschäftigungsförderung ggmbh, Berlin Rainer Arnold, MdB Kersten Artus Birgitta Aryus, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation, Oberhausen Achim Arzt, Zentrum für Kultur- und Zeitgeschichte, Berlin Özlem Asar, Der Paritätische Duisburg Udo Asmus Ulrike Aßhoff, Sonderpädagogin Elisabeth Auer, Autismus Westerwald-Mittelrhein e.v. Martin Auerbach, sj:aktiv Norbert Aufrecht, Bürgermeister der Gemeinde Heiningen Dr. Judith Aust, bag Arbeit e.v., Berlin Fatos Aytulun, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen 3

4 4 Detlef Baade, DGB HH Harburg, ver.di Hamburg Birgit Babin, Internationaler Bund GmbH NL Ost Zweigstelle Thüringen Thorsten Bach, Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH (ZWD) Jörg Bachmann, Neue Arbeit Brockensammlung, Göttingen Nadja Bachmann, SOS-Berufsausbildungszentrum Nürnberg Klaus Bäck, Europäische Akademie der Arbeit Prof. Dr. Gerhard Bäcker, Universität Duisburg-Essen Joachim Backes, Haus St. Barbara, Rehlingen-Fremersdorf Peter Backes Christof Baer, Evangelische Jugend in Bayern Jan Bagmann, Dip. Sozialpädagoge, Hamburg Stefanie Bahle, Frauenunternehmen ZORA ggmbh, Stuttgart Inge Bahmanyar, -eva-ggmbh-, Köln Bernd Bahnmüller, MAV Jürgen Bahr, Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach e.v., Mönchengladbach Frank Bahr Gerhard Baier, Haus an der Pilgersheimer Straße, München Manfred Baierlacher, Haus an der Kyreinstraße, München Peter Bakker, Sprungbrett Dienstleistungen ggmbh, Hamburg Franz Baldauf, Bayerisches Rotes Kreuz - KV Altötting Alma Ball, Deutsche Sozialhilfe e.v, Großwallstadt Verena Ballewski-Pawlak, Qualitätsmanagementbeauftragte Thomas Ballweg, Katholischer Männerfürsorgeverein München e.v. (KMFV) Andreas Balsliemke, Jugendwerkstatt Diakonie, Erlangen Dr. Christina-Maria Bammel, Evangelische Kirchengemeinde Sophien, Berlin Christine Bangel, Betroffene Sabine Bangert, Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin Kornelia Banke, Frauen helfen Frauen Essen e.v Doris Banzhaf, Freie Journalistin, Freiburg Eckhard Bär, Suchttherapeut, Kassel Angela Barczyk, Lehrerin Matthias Bärlin, Haus auf der Wart, Karlshöhe Ludwigsburg Katja Barloschky, Bremen Christine Barnat, Katholischer Männerfürsorgeverein München e.v. (KMFV) Doris Barnett, MdB Peter Barrois, Arbeiterwohlfahrt Saarland Ralf Barsties, Arbeit Remscheid ggmbh Gesellschaft für Beschäftigungsförderung und Qualifizierung Ulrike Bartel, Frauen helfen Frauen e.v. Rostock Hermann Barth, Christophorus Jugendwerk Oberrimsingen Rolf Barthel, Kooperation Behinderter im Internet e.v. Rike Bartholomäus, Haus Bruderhilfe, Essen Prof. Dr. Heinz Bartjes, Hochschule Esslingen Nicole Bartsch, Münchner Arbeit ggmbh Dr. Dietmar Bartsch, MdB Larissa Bartulli, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Bärbel Bas, MdB Angela Basekow, AWO Bezirksverband Potsdam e.v. Ivonne Bäßler, Neue Arbeit ggmbh, Stuttgart Reinhard Bastisch, Diakoniewerk Duisburg GmbH Hagen Battran, GEW Baden-Württemberg Maren Batz-Kengel, Zentrale Beratungsstelle des BSVT Claudia Bauer, Arbeiterwohlfahrt Ostprignitz-Ruppin Jürgen Bauer, dvn medienservice Friedrich Bauer, Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Südniedersachsen mbh, Duderstadt Michael Bauer, Humanistisches Sozialwerk Bayern Kevin Bauer, BSVS Sachsen e.v. Korinna Bauer, Netzwerk Geburt und Familie e.v., München Axel Bauer, Soziabell e.v. Freie Jugendhilfe, Magdeburg Wolfgang Bauer-Schneider, Neue Wohnraumhilfe ggmbh Darmstadt Karin Baum, Gesellschaft für Toleranz und Akzeptanz e.v., Lengerich Eyke Baum, Sozialpädagogin Beatrix Baumann, Integrative Drogenhilfe e.v., Frankfurt Dr. Hella Baumeister, Sozialwissenschaftlerin, Bremen Michael Bäumer, Rechtsanwalt Sandra Bäumer Eva Bäumer Elisabeth Baur, Kath. Erwachsenenbildung Hohenlohekreis e.v., Schöntal Heiko Bayer, Ausbilder Bärbel Bebensee, SOS-Kinderdorf e.v., SOS-Berufsausbildungszentrum Nürnberg

5 Gerd Bechtel, Diakonisches Werk Kassel Stefan Bechtloff, ZAB ggmbh, Frankenthal Jörg Bechtold, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Andreas Beck, Der Paritätische Thüringen Klaus Beck, DGB - Bundesvorstand Friedemann Beck, Kontaktstelle Seniorenbegleitung Corinna Beck, Kreistag Düren Petra Beck, ZAB ggmbh Frankenthal Sonja Becker, Alternative Lebensräume ggmbh, Siegen Dr. Irene Becker, Goethe-Universität Frankfurt am Main Dr. Jens Becker, Europäische Akademie der Arbeit an der Goethe-Universität Frankfurt Klaus-Peter Becker, Gesamtpersonalrat Stadt Osnabrück Manfred Becker, Integrationsfachdienst - IFD, Köln Uli Becker, Jugendhilfe Essen ggmbh Manfred Becker, Kiezspinne FAS e.v. Prof. Dr. Klaus-Peter Becker, Stiftung Rehabilitationszentrum Berlin-Ost Fabian Becker, Therapeutische Wohngemeinschaft des hpkj e.v. Elisabeth Becker, ZAB ggmbh, Frankenthal Birgit J. Becker, Zukunftswerkstatt Köpenick ggmbh, Berlin Rolf Becker, Zweckverband Volkshochschule Hameln-Pyrmont Judith Becker Sabrina Becker, ZAB Jugendgästehaus, Ludwigshafen Johann Becker Renate Becker-Biskupek, Deutsche Angestellten-Akademie GmbH (DAA), Koblenz Dr. Doris Beer, Im Lohberger Unternehmerinnenzentrum e.v. Dinslaken Oliver Beer, Klinikum Heidenheim Robert Beer, MAV Nikolauspflege Ellen Begolli, Rat der Stadt Aachen Annika Behrendt, EJF gemeinnützige AG, Berlin Elke Behrens, frauenbetriebe quirl e.v. Heike Beier, Arbeiterwohlfahrt Oberhausen e.v. (AWO) Uwe Beier, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation, Oberhausen Constanze Beierlein, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Frankfurt Birgit Beierling, Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Arbeit mbh (GSA), Oberhausen Christian Beierling, Betriebsrat, MAN AG, Salzgitter Birgit Beierling, RUHRWERKSTATT Kultur-Arbeit im Revier e.v., Essen Antje Beierling, VAMV Landesverband NRW e.v. Michael Beimdiek, DRK Bielefeld Soziale Dienste ggmbh Jürgen Bein, Sozialforum Tübingen e.v. Matthias Belke-Zeng, Mönchengladbach Reinhard Bell, Gesamtpersonalrat Stadt Nürnberg Dietmar Bell, MdL, Nordrhein-Westfalen Andreas Beltran Valderrama, Karlshöhe Ludwigsburg Michael Belz, Erlacher Höhe, Schorndorf Johannes Bemb, Erlacher Höhe Hohenlohe-Franken, Künzelsau Barbara Bender Biggi Bender, MdB Hans Bender, Pensionär Heiko Bennewitz, +quam Gesellschaft für Beratung und systemisches Qualitätsmanagement mbh, Mainz Markus Bentele, Caritasverband Karlsruhe e.v. Silke Benthaus-Dammers, AWO Arbeit ggmbh, Neuwied Sylvia Benz, gbig Jungnau gem. Beschäftigungs- und Integrationsgesellschaft mbh, Sigmaringen-Jungnau Rebecca Benz, Albstadt Monika Berger, Caritasverband Trier e. V. Rolf Berger, Release Stuttgart e.v. Valeska Bergmann, SOS-Berufsausbildungszentrum Nürnberg Dagmar Bergstedt, AH Evangelische Abhängigen-Hilfe Brandenburg/Havel e.v. Andrea Bergstermann, Fachseminar für Altenpflege, Dortmund Marita Berle, INI INITEC INTEGRA, Lippstadt Annegret Berliner, Schildkröte GmbH, Berlin Margit Berndl, Der Paritätische Bayern Karin Bernick, Frauentreff An der Wuhlheide, Berlin Dr. Andreas Bernig, MdL, Brandenburg Eva Berns, Berliner Stadtmission, Berlin Birgit Bernstein, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Günter Bertling, Kindertagesstätte Kindermühle, Bielefeld Hans-Joachim Bertram, Werkstatt für junge Menschen Eschwege e.v. Gerlinde Beschler, Stephanuswerk Isny Birgit Best, Evang. Kirchengemeinde Stetten am Heuchelberg 5

6 6 Martin Best, Jugendwohnheim Kolpinghaus, Düsseldorf Detlef Beste, LAK Berufsnot e.v., Hannover Thomas Bethmann, ZAQ - Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation Oberhausen e.v. Betreuungsbüro Westend, gesetzliche Betreuungen Prof. Dr. Sigrid Betzelt, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Bärbel Beuermann, MdL, Nordrhein-Westfalen Jörg Beurer, Karlshöher Diakonieverband, Ludwigsburg Josiane Beyer, Caritasverband Düsseldorf e.v. Roland Beyer, ZAB ggmbh, Frankenthal Jochen Bidlingmaier, Bürgermeister der Gemeinde Albershausen Conny Biedenkapp Andrea Biedron, Caritasverband für Stuttgart e.v. Doris Biere, Sozialunternehmen NEUE ARBEIT ggmbh, Ludwigsburg Claas Biering, VFG gem. Betriebs GmbH, Bonn Martina Bierkämper, Gleichstellungsstelle, Stadt Bergkamen Olaf Biermann, Wichernhaus Wuppertal ggmbh Brigitte Biermann, Rat der Stadt Bielefeld Britta Bildhauer, Rat der Stadt Münnerstadt Gisela Bill, Armut und Gesundheit e.v., Mainz Annette Bindernagel, Sonnenblume e.v., Steinhagen Christian Bindl, Erzdiözese München und Freising Matthias W. Birkwald, MdB Roland Bisanz, Kommunale Entwicklungsgesellschaft Uckermark mbh Rainer Bischoff, MdL, Nordrhein-Westfalen Marianne Bischoff, Volkssolidarität Landesverband Brandenburg e.v. KV Uckermark Madlen Bismar, Verein für familien- und wirtschaftsunterstützende Serviceleistungen Schwedt e. V. Karl-Heinz Bitsch, Pack mas e.v., München Thomas Blaase, DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH, Neumünster Dirk Blaeser, GESA ggmbh, Wuppertal Richard Blanke, Gebal Gevelsberg - Bethel.regional Manfred Blatt, Heilbronn Jan Bleckmann, Bündnis 90/Die Grünen Duisburg Cornelia Bleeker Manfred Bleil, Hauptpersonalrat einer grossen Betriebskrankenkasse, Heidenheim Vroni Bleymehl, FAB gemeinnützige GmbH für Frauen Arbeit Bildung, Echzell Eugen Block, Dozent Erwachsenbildung und Fahrradladenleiter, Heidenheim Angela Blonski, Verein Lilith e.v. Pforzheim/Enzkreis Günther Blumenschein, ZAB ggmbh Petra Blumentritt, Deutsches Erwachsenen Bildungswerk, Deggendorf Christiane Blümle, VABE e.v., Freiburg Ulrike Blümlinger-Ritter, inab Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft des bfw mbh, Berlin Barbara Böcher, Grümel ggmbh, Fulda Fred Bödeker, ALZ Arbeit und Lernzentrum, Bremen Detlef Bodenröder, ZAB ggmbh Heiko Boekstegers, Beratung und Projekte Velbert e.v. Christian Boenisch, IWL GmbH (Werkstätten für Menschen mit Behinderung), Landsberg am Lech Petra Bogenriede, Bergische Volkshochschule, Wuppertal Gerd Böger, Sozialunternehmen NEUE ARBEIT ggmbh, Stuttgart Helen Bogun, Helz Design, Berlin Katharina Bohl, BAFF- Frauen Kooperation, Darmstadt Michael Bohl, Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH, Düsseldorf Petra Bohlen, Hohehorst ggmbh, Bremen Marita Bohlmann, Caritas-Jugendwerkstatt Holzwurm, Helmstedt Stefanie Böhm, Deutsches Erwachsenen Bildungswerk, Deggendorf Siegfried Böhm, Sonderschulkonrektor a.d., Marl Anke Böhme, Nachbarschaftsheim Schöneberg e. V., Berlin Anne Böhm-Volkmann, Verein für berufliche Integration e.v., München Thomas Bohne, Caritasverband für die Diözese Speyer Claus Böhne, NAS GmbH Personalservice Hansjörg Böhringer, Der Paritätische Baden-Württemberg Herbert Bohnenberger, SOS-Kinderdorf Saarbrücken Siglinde Bohrke-Petrovic, Mannheim Karl Boland, Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach e.v. Corinna Boldt, Die Wille ggmbh, Berlin Gerd Bollmann, MdB Angelika Bolte, Diplom-Supervisorin, Göttingen Elvira Bölter, Arbeitslosenverband Mecklenburg-Vorpommern, KOO-Stelle Bützow Kerstin Bonse, Bremische Evangelische Kirche Andreas Boos, PariTeam ggmbh, Mönchengladbach

7 Gabriele Boos-Niazy, Aktionsbündnis muslimischer Frauen e. V., Wesseling Stefan Bopp, Sozialunternehmen NEUE ARBEIT ggmbh, Stuttgart-Vaihingen Hannelore Borchers, Diakonisches Werk, Stadtverband Hannover e.v. Gerd Borchers, Verein Zentrallager Minden-Lübbecke e.v. Corinna Borchert, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Klaus Borck, Landkreis Nienburg/Weser Ira von Borczyskowski, Chance Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft der Stadt Gronau mbh Christine Borgwedel, Schuldnerberatung Bützow Petra Bork, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Siegburg Claudia Borkowski, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh Juliane Born, Renatec GmbH, Düsseldorf Manfred Bornhöft, Nutzmüll e. V., Hamburg Sylvia Borrink, AnderWorkOut, München Dr. Dierk Borstel, Universität Bielefeld Brigitte Bosch, Staufen Agentur Geislingen Christoph Boss, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh Bernd Bößem, Christlichen Sozialwerkes Jülich Stefan Bothstede, Betriebsrat, toom Verbrauchermarkt Elisabeth Botsch, Deutscher Frauenring e.v., Berlin Heidrun Böttcher, Volkssolidarität Görlitz/Zittau e.v., Görlitz Dr. Ulrich Brack, VHS Marl Johannes Brackmann, Kulturzentrum Grend, Essen Dieter Bramorski, bbwe, Mülheim an der Ruhr Christa-Maria Brämsmann, Mütterzentrum Osterholz-Tenever e. V., Bremen Wilfried Brand, Arbeit und Lernzentrum, Bremen Klaus Brandner, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär a. D. Judith Brandner, Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Manuela Brandt, Aids-Hilfe Westmünsterland e.v. Gabriele Brandt, Journalistin, Stralau Judith Brandt-Postus, Lebenshilfe Recklinghausen/ Herten e. V. Willi Brase, MdB Peter Brass, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband Juliane Brauckmann, Rechtsanwältin, Bielefeld Petra Braumandl, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Witten Frank Braun, Hin & Weg Reisen, Magdeburg Rolf Braun, DRK-Kreisverband, Oberbergischer Kreis e.v. Jürgen Braun, RWTÜV Akademie GmbH, Essen Johannes Braun, Adolf Mathes Haus, München Reinhard Braun, Freie Waldorfschule Mannheim Monika Brauner, Mitglied im VdK und in der KAB, Arzberg Peter Brauner, Mitglied in der KAB, Arzberg Jürgen Braungart, Göppingen Harro Bräuniger, CHANCE BJS ggmbh, Berlin Evelyn Bräunlein, lynonwire neue medien, Nürnberg Sonja Braun-Resch, Darmstädter Netzwerk für Alleinerziehende Rüdiger Bräuß, Förderkorb Jugendberufshilfe Dankwart Bredt, EMMA-Team (Ehrenamt macht Menschen aktiv), Herford Regine Bree, pur pur Kultur e. V. Therese Bregel, Beratungsteam Kinder & Familie, Aachen Klaus Bregler, Heidelberg Matthias Brehm, DeTeWe Communications GmbH, Köln Michaela Brehm, Katholische Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen ggmbh, Förderkorb Jugendberufshilfe Jürgen Brehme, Freier Kindergarten e. V., Leipzig Franz J. Breiner, BDir. a.d., Marburg Viktor Breise, Volkshochschule Oldenburg e.v. Hans-Jörg Brekle, Karlshöhe Ludwigsburg Ulrike Brenner, Grümel ggmbh, Fulda Bärbel Bressmer, AWO Heidenheim Nicole Breuer, Wichernhaus Wuppertal ggmbh Janice Bridger, Opferhilfe Berlin e.v. Walter Brinkmann, Betriebsrat, Telekom Deutschland GmbH, Hannover Bernhard Brinkmann, MdB Nadine Britten, Karlshöhe Ludwigsburg Charlotte Britz, Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken Gabriele Bröckling, Gesprächskreis für Schwerhörige in Gelsenkirchen Frank Broich, Deutscher Verein für Blinde und Sehbehinderte, Marburg Ulla Brombeis, Rat der Stadt Mönchengladbach Dr. Karl Bronke, Weserterassen-Stiftung Dr. Susanne Brötz, AWO Arbeit ggmbh, Neuwied 7

8 8 Heidi Brüchert, BAG UB e.v., Hamburg Oliver Brüchert, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Frankfurt Knut Bruckmann, Bildungszentrum Velbert e.v. Dorothea Brückner, Christopherus-Schule-Dortmund Falko Brüggemann, Kolping Bildungszentren Ruhr gem. GmbH Marina Brüggemann, Pro Beschäftigung & Integration Brandenburg e.v., Cottbus Prof. Dr. Matthias Brungs, Duale Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen Hans Brunjes, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Wetter Ulrike Brunken, Paritätisches Bildungswerk LV Bremen e.v. Susanne Brunn, ZAB ggmbh, Frankenthal Hergen Bruns, Sozialpädagogisches Institut Gütersloh e.v. Wiegand Bruns, Betroffener Gerd Brüsseler, Drogenhilfe Aachen e.v. BSV Weisswasser Karl Bubenheimer, Integra gemeinnützige GmbH, Berlin Renate Bublitz, Landesverband Hamburg der Angehörigen psychisch Kranker Uschi Buchberger, Wohnforum München gemeinnützige GmbH Gregor Buchholz, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh, Heilbronn Jürgen Buchholz Torsten Büchner, Erlacher Höhe, Großerlach-Erlach Günter Buck, Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.v. (BAG EJSA), Stuttgart Klaus Bucksch, Mitarbeitervertreter Stefan Budde, Arbeit und Berufsbildung ggmbh, Bielefeld Olaf Bude, Soziales Trainingskaufhaus einladen Espelkamp ggmbh Mechthild Buer, Anna-Krückmann-Haus (Familienbildungsstätte), Münster Thomas Buhe, IG-Metall Salzgitter- Peine, Salzgitter Mannesmann Großrohr GmbH Sylvia Bühler, ver.di-landesbezirk NRW, Düsseldorf Michael Bühler, Werkstatt für Behinderte Leonberg ggmbh Robert Buhse, Forum Demokratische Linke 21 Mecklenburg-Vorpommern; ver.di Nord Katrin Büker-Schmidt, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen Martin Bulmann, Evang. Kirchengemeinde Stetten am Heuchelberg Friedhelm Bullerdieck, Personalrat, Stadtverwaltung Dortmund, Abt. Feuerwehr Sabine Bullinger, Oberlin-Haus Ulm e.v. Edelgard Bulmahn, MdB, Bundesministerin a. D. Ute Bülow, Renatec GmbH, Düsseldorf Marco Bülow, MdB Klaus Bultmann, Lebenshilfe, Recklinghausen Jörg Bungart, Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.v. (BAG UB) Dr. Martina Bunge, MdB Annelie Buntenbach, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Ulla Burchardt, MdB Silke Burger-Magin, ZAB ggmbh, Frankenthal Walter Burkhardt, Arbeiterwohlfahrt KV Heilbronn e.v. Silvia Burmann, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Prof. Dr. Monika Burmester, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe Jörg Burow, Arbeits-Initiative Backnang e.v. Karin Burr, Arbeitsanleiterin in der Hauswirtschaft Friedrich Busch, OAS Pasewalk GmbH Anneliese Büschgen, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Borken und Umgebung e.v. Elke Busching, Berufsförderungswerk Halle (Saale) Inge Buschmann, Bürgerhaus Trier-Nord Dr. Dieter Buschmann Herbert Busch-Prüßing, Evangelische Stiftung Maßarbeit, Herford Iris Butschek, Condrobs e.v., München Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Universität zu Köln Philippe Büttner, Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Münster Florian Büttner, JobConnections für junge Leute aus dem Landkreis Ludwigsburg Monika Büttner, Münchner Arbeit ggmbh, München Barbara Caroli-Buch, Bezirksfrauenrat Rhein-Neckar, Mannheim Irmgard Caron, Familienzentrum Kiga-Lindenbaum e.v. Wolfgang Caspar, Renatec GmbH, Düsseldorf Gisa Celler, Kita Kichererbsen (Initiativgruppe Kinder e.v.), Mühlheim Christine Chahsent, Caritasverband Wuppertal/Solingen Tamar Chapiro, Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Ermofilos Chontolidis, Schauspieler Peter Christ, ver.di Landesvorstand-Hessen Elisabeth Christians, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Castrop-Rauxel Ebba Christiansen, Berliner Frauenbund 1945 e. V. Thomas Christoph, Bereichsleiter Jugendarbeit/Jugendschutz

9 Norma Chrobok, Tertianum Residenz Berlin Dr. Herbert Clasen, GEW Düsseldorf Hermann Classen, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen, Kreisgruppe Bonn, Motiviva e.v., Bonn Melanie Classen, Netzwerk für soziale Dienste e.v., Salz Frieder Claus, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart Wiebke Claussen, Projektberatung Dortmund Gabriele Coché-Schüer, SOS-Kinderdorf Niederrhein, Projektbüro Frau und Beruf, Kleve Wolfgang Cohnen, Koordinationskreis kirchlicher Arbeitsloseninitiativen, Aachen Ulf Collasch, GEW Sachsen-Anhalt Nele Cölsch, Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Berlin Christoph Colsmann, Wohn- und Werkgemeinschaft Langenberg e.v. Manfred Conrad, Rentner, Kitzingen Jessica Couball, Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbh (GGP), Rostock Sterenn Coudray, Internationaler Bund (IB), Frankfurt am Main Jutta Crämer, Angehörigen psychisch Kranker im Landesverband Berlin e.v. Olaf Cramm, DGB Region Osnabrück-Emsland Petra Crone, MdB Akos Csernai-Weimer, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, Göppingen Bettina Cyriax, Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v., Aachen Birgit Czarschka, Amt Bützow Land und Amt Schwaan Michael Czaykowski, ProVeedel JobBörse Ehrenfeld, Köln Thomas Czaykowski, Personalrat der Sparkasse Gelsenkirchen, ver.di Bezirk Emscher-Lippe-Süd Bernd Czigler, Werk-statt-Schule e.v., Northeim Marek-Christoph Czerwinski, AIDS-Hilfe Halle / Sachsen-Anhalt Süd e.v. Sigrid Daheim, Lewida GmbH, Magdeburg Barbara Dahlmann, Vertrauensperson aller schwerbehinderten Beschäftigten der Landeshauptstadt Saarbrücken Dr. Christoph Dahm, BGI Berliner Gesellschaft für Integration mbh Monika Dähne, Volkshochschule Oldenburg e.v. Karin Dalhus, GEW Berlin Angela Damerow, SOS-Kinderdorf Saarbrücken Rita Danner, hpkj e.v., München Klaus Dannhaus, Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.v., Bielefeld Stephan von Dassel, Stadtrat für Soziales und Bürgerdienste, Bezirksamt Mitte von Berlin Wiebke Davids, frauenbetriebe quirl e.v., Bremen Christian Dawo, Club Behinderter und ihrer Freunde Südpfalz e.v. Heike de Viet, Fallmanagerin, Kleve Carsten de Vries, Beratung und Projekte Velbert e.v. Uli Debener, Bethel.regional, Bielefeld Erika Decker, Rostocker Fraueninitiativen e. V. Yvonne Deerberg, Stadt Preetz Klaus Degen, Theodor-Brauer-Haus Berufsbildungszentrum Kleve e.v. Frank Dehring, Waldkircher Beschäftigungs- u. Qualifizierungsgesellschaft ggmbh Rainer Deimel, ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.v., Dortmund Monika Demant, Bündnis 90/ Die Grünen Schwerte Fatih Demirci, Integral Bildungsforum e.v. Virginie Demtröder, VHS Witten Wetter Herdecke Michael J. Denis, JobBörse / Sozialberatung, Köln Ingrid Denninger, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh, Sozialdienst Arbeitshilfen Herbert Derksen, Technische Universität Bergakademie Freiberg Der Kreis Club Behinderter und ihrer Freunde e.v. Koblenz Victor Derr, Wohnprojekt UNDINE (WPU)Berlin Alexandra Deuse, AWO Heidenheim Franz Dick, Anton Henneka Haus, Gammelsdorf Uschi Dick, Stiftung Jugendhilfe aktiv, Böblingen Hans-Dieter Diebold, AWO KV Heidenheim e.v. Sigrid Diebold, VIA Verbund für Integrative Angebote Berlin ggmbh Claudia Diederich, Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH Heidi Diederichs, Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V., Hannover Torsten Diedrich, Sozialer Brückenbau, Der Paritätische Sachsen-Anhalt, Regionalstelle Magdeburg Katja Diehl, Behindertenhilfe Vogelsbergkreis e.v., Herbstein Hans Diekmann, IT-Consultant Jutta Diel, Grümel ggmbh, Fulda Marlies Diepelt, Frauenkommunikationszentrum e.v. Herzogenrath Manuela Dietlein, SOS-Kinderdorf Saarbrücken Astrid Dietmann-Quurck, AKTION - Perspektiven für junge Menschen und Familien e.v., Gießen Peter Diez, Angehörige psychisch Kranker im Landesverband Berlin e. V. - ApK Martina Diezinger, Integrationsfachdienst Rheinhessen-Nahe, Alzey Peter Dillmann, ver.di Ortsverein Lüneburg K. Dillschneider, tandem BQG gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbh 9

10 10 Konstantinos Dimitriou, Verband Griechischer Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland Wolfgang Dinter, Deutscher Kinderschutzbund OV Höxter Sabine Dirlich, MdL, Sachsen-Anhalt Werner Dischinger, Deutsches Erwachsenen Bildungswerk, Regen Rainer Disteldorf, Palais e.v. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Trier Tobias Ditlevsen, Erlacher Höhe, Freudenstadt Markus Ditschkowski, GESA ggmbh, Wuppertal Sabine Dittmar, MdL, Bayern Natalie Djurkovic, Frauen helfen Frauen e.v. Elke Dobisch, Freiberuflerin, München Prof. Dr. Rolf Dobischat, Deutsches Studentenwerk (DSW) Brigitte Döcker, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.v. Oly Doett, VABE e.v., Freiburg Holger Dohnt, movego - Gesellschaft für öffentliche Personaldienste und Jugendhilfe mbh, Hamburg Annette Döhring, VHS Witten Wetter Herdecke Rainer Dold, GSF Gemeinnütziger Sozialer Förderkreis e.v., Meißen Rainer Dolle, Arbeit und Bildung. e.v., Marburg Waldemar Domanski, Evangelisches Pertheswerk e.v., Soest Dorothea Domasik, Sozialdienst Katholischer Frauen e.v., Langenfeld Christa Domke, Renatec GmbH, Düsseldorf Josipa Dommel, Condrobs e.v., Ingolstadt Bernhard Döring, Der Paritätische Nienburg/Diepholz Peter Dorlöchter, ÖkoNet ggmbh, Bremen Uwe Dorn, awb e.v., Bad Salzuflen Margret Dornig, Gemeinnütziger Verein zur beruflichen und lebenspraktischen Förderung behinderter Menschen in Görlitz e.v. V. Dornseifer, Familiensozialprojekt e. V., Grimmen Iris Dörr, Evang. Kirchengemeinde Stetten am Heuchelberg Margit Dörr, Schülerhilfe Multikulti, Saarbrücken Prof. Dr. Klaus Dörre, Friedrich-Schiller-Universität Jena Marianne Dötterböck, Dekanat Freising Dr. Nikolaus Dorsch, im Namen der Mitarbeiterschaft von: Innova Sozialwerk e.v. Altenburg Astrid Draxler, Beratungsstelle für Natürliche Geburt und Elternsein e.v., München Wilhelm Dräxler, Caritasverband der Erzdiözese für München und Freising e.v. Maren Drechsler, Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung ggmbh Ulrike Dreier, JugendWerkstatt Hameln Peter Dressler, AFB - Arbeitsförderungsbetriebe ggmbh, Karlsruhe Dr. Markus Drews MSP, Arzt, March Peter Wilhelm Dröscher, MdL, Rheinland-Pfalz Uwe Dubbels, ArBiS Bremen ggmbh Jörg Dühnfort, Förderwerk Bremen GmbH Carolin Dümer, Caritas-Zentrum Freising Christa Dummer, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Ingeborg Dummer, Partei DIE LINKE. Berlin Renate Düning, Kolping Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Witten Jörg Dünisch, Verein für Jugendhilfe Unna e.v. Michael Dunst, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Siegburg Andrea Dürkopp, Forum Jugend-Beruf e.v., Müllheim Sabine Dutschko, Der Paritätische Sachsen-Anhalt, Regionalstelle Magdeburg/ Börde Jürgen Dutschko, Lebenshilfe-Werk Magdeburg ggmbh Reinhard Düvel, Werk-statt-Schule e.v, Northeim Alexandra Duziak, ZAB ggmbh, Frankenthal Frank Dvorschak, Michael Bauer Schule, Stuttgart Lutz Dworzak, Rat der Stadt Gelsenkirchen Norbert Dyhringer, Arbeiterwohlfahrt (AWO) Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen, Dortmund Astrid Ebel, WABE ggmbh Sozialtherapeutische Einrichtung für Abhängigkeitskranke Christina Eberhardt, AWO Heidenheim Karin Ebert, Goldrausch e.v. KONTOUR, Berlin Dr. Matthias Ebert, Verein für Dialog und selbstbestimmte Lebensgestaltung e.v., Berlin Ursula Eberwein, Haus auf der Wart, Ludwigsburg Andreas Echternkamp, Kaiserslautern Dr. Siegfried Ecker, Kath. Arbeitnehmerbewegung Bamberg Tanja Eckers, Caritasverband Düsseldorf Christoph Eckhardt, qualinetz Beratung und Forschung GmbH, Duisburg Karin Eckstein, Evang. Kirchengemeinde Stetten am Heuchelberg Martina Eden-Hetberg, Gleichstellungsbeauftragte, Stadt Werne Eva Egartner, Condrobs e.v., München Tobias Eggerer, Rentner Silke Eggers, Deutsche AIDS-Hilfe e.v., Berlin Volker Eggers, DGB Region Niedersachsen-Mitte

11 Oliver Eggert, *nea e. V. - Netzwerk erwerbssuchender Akademiker, München Tina Ehlken-Kimmerle, Stephanuswerk Isny Wolfgang Ehms, Rentner Frank Ehnes Lothar Ehrhardt, Rentner, Riesa Joerg Ehrlinger, Kreistag Heidenheim Siegmund Ehrmann, MdB Bernhard Eibeck, GEW-Hauptvorstand, Frankfurt am Main Hans-Peter Eich, bag Arbeit e.v., Berlin Bernhard Eicher, Christuskirche Kaiserslautern Mechthild Eickel, Madonna e. V. Verein für kulturelle und berufliche Bildung von Sexarbeiterinnen, Bochum Antje Eilers, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Bremen Reinhard Eilmes, WURZELWERK, Groß-Umstadt Fred Einbrodt, SOZIALWERK des dfb (Dachverband) e.v., Berlin Einspruch e. V. München Martin Eisele, Bürgermeister, Aichelberg Prof. Roland Eisen, Goethe Universität Frankfurt a. M. Carola Eisenmaier, Arbeiterwohlfahrt KV Heidenheim e.v. Rüdiger Eisenreich, Zwickau Dirk Eisermann, Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. Dirk Eiskamp, Volkshochschule Oldenburg e.v. Maria Eißing, Eltern-Kind-Initiative Kinderkiste e. V., Ochtrup Edith Eitner, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Troisdorf Lutz Ellermann, Stiftung Bethel - prowerk, Bielefeld Prof. Dr. Wolfram Elsner, Universität Bremen Marita Ely, AWO Arbeit ggmbh, Neuwied Birgit Emmig, Betroffene Prof. Dr. Bernhard Emund, Hochschule Sankt Georgen Manfred Endebrock, ver.di BezirkMittelfranken Kathrin Enders, Arbeiterwohlfahrt KV Nordsachsen e. V., Bad Düben Gerhard Endres, München Angelika Engel, Wohnprojekt UNDINE (WPU)Berlin Dr. Helga Engel, Frauenpunkt COURAGE e.v., Berlin Nadine Engel, VHS Oldenburg Anke Engel, Werkstatt für junge Menschen Eschwege e.v. Carola Engelbert, Betroffene Udo Engelhardt, Arbeiterwohlfahrt KV Konstanz; Singener Tafel e.v. Marc Engelhardt, CVJM Essen Sozialwerk ggmbh, Essen Siglinde Engelhardt, Betroffene Monika Engelke, Sozialdienst der Neuen Arbeit Brockensammlung Göttingen Gundi Engels, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen Henny Engels, Deutscher Frauenrat, Berlin Gabriele Engels, Lebenshilfe e.v., Recklinghausen Andrea Engerer, starthaus GmbH, Offenbach Yvonne Engler, Erlacher Höhe Hugo Ennemoser, Bezirksverband SPD Unterfranken Prof. Dr. rer.pol. Roland Ensinger, Diakoniebeauftragter und Referent für Kirchliches Arbeitsrecht Gabriele Entleutner, hpkj - heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe e.v., München Wolfgang Enzensberger, SOS-Kinderdorf e.v. Jacqueline Erben-Schmittfull, DEB-Gruppe, Bamberg Gabriele Erdmann, IB GmbH WEST, Arbeitsprojekt Köln Rita Erken, Betroffene, Aachen Marc Ernek, Essener Palette e.v. Marion Ernst, Der Paritätische Schleswig-Holstein Irmgard Ernst, MALZ - Münchner Arbeitslosenzentrum Klaus Ernst, MdB Günter Ernst-Basten, Der Paritätische Schleswig-Holstein Bernd Erpel, Strukturförderungsgesellschaft Wittenberg mbh, Lutherstadt Wittenberg Bülent Ersoy, KuBi - Verein für Kultur und Bildung e.v., Netzwerk Integration durch Qualifizierung, Frankfurt am Main Elmar H. Esch Claus Eschemann, Berliner Aids-Hilfe e.v. Walli Esper, Kita Drachennest e. V., Köln Thomas Espey, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Siegburg Petra Esposito, AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop Prof. Dr. Adalbert Evers, Justus-Liebig-Universität Giessen Gabi Evers, Volkssolidarität Ortsgruppe Ratingen Sonja Everts, Betriebsrat, IKEA Deutschland GmbH & Co.KG, Duisburg Sigrid Evertz, Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann ggmbh 11

12 12 Claudia Fabel, Stv. Frauenbeauftragte Campus Friedberg, Technische Hochschule Mittelhessen Andreas Faber, Düsseldorf Christof Fabian, Werk-statt-Schule e.v., Northeim Sascha Fackeldey, Berufsförderungswerk Düren ggmbh Iris Fahle, Landratsamt Göppingen Michael Fähndrich, Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.v. (BAG EJSA) Prof. Dr. Thomas Faist, Universität Bielefeld Bert Falk, Kolping Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Castrop-Rauxel Gabriele Falkowski, Bildungsinstitut Brückner, Berlin Familienzentrum Kindergarten Bollerwagen e.v. Minden Ulrich Fässler, Jugendhilfswerk in Freiburg Christina Faßnacht, ZAB ggmbh, Frankenthal Andreas Fateh, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen, Kreisgruppe Duisburg Heike Faul, ZAB ggmbh, Frankenthal Reinhold Faupel, IMPULS ggmbh, Hameln Cindy Fedor, für alle Mitarbeiter: ASB - Arbeiter-Samariter-Bund, Stralsund Reinhard Fegers, ZAB ggmbh, Frankenthal Udo Fehrle, AWO KV Heidenheim e.v. Tim Alexander Feike, Virtual-Pix GmbH, Hannover Siggi Feil, Aktion»Freunde schaffen Freude e.v.«, Dischingen Monika Feininger, Qualitätsbeauftragte, Geriatrische Reha-Klinik Bethel Welzheim ggmbh Christiane Feldmann, Picco Bella ggmbh Dienstleistungs- und Qualifizierungsunternehmen, Aachen Susanne Feldmüller, Paritätische Gesellschaft für Soziale Dienste Bremen mbh Birgit Fendt, Avanta München e. V. Susanne Fenzl, Verein für all. und berufliche Weiterbildung e.v., Alsdorf Hans Ferenz, Journalist Autor Kulturprojekte Gunnar Ferkinghoff, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Wetter Jens Ferkinghoff, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH Witten Ulla Ferling, Bildungswerk für Medien und Kommunikation, Lübbecke Xenia Sofia Fernandez, Paritätisches Bildungswerk LV Nordrhein-Westfalen e.v. Elke Ferner, MdB Marc Fesca, AWO Trialog ggmbh, Hildesheim Sven Feß, Sozialverband VdK Saarland e.v. Prof. Reiner Feth, Der Paritätische Rheinland-Pfalz/Saarland Peter Fialka, Der Paritätische Gesamtverband Herbert Fibus, Rat der Stadt Übach-Palenberg Bernd Fiedler, Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD NRW Christine Fiedler, Gemeinnützige Gesellschaft für PARITÄTISCHE Soziale Arbeit Thüringen ggmbh - PARISAT Karl - Heinz Figas, Arbeitslosenverband Landesverband M-V e. V. Michael Filzen-Salinas, ehrenamtlich engagiert, Bremen Joachim Finger, Sonnenhof Schwäbisch Hall Albrecht Finger, SPD-Ortsverein Bischofsheim/ Rhön Hannes Finkbeiner, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh Jürgen Finkbeiner, Vertrauensperson, Mariaberg Textilservice ggmbh Richard Finkbeiner, eva Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.v. Dagmar Finke, Caritasverband Karlsruhe e.v., Caritassozialdienst Beschäftigungsförderung Uwe Firmthaler, Arbeitslosenverband Mecklenburg-Vorpommern, KOO-Stelle Bützow Brigitte Fischer, Angehörige psychisch Kranker - ApK Landesverband Bayern Sigmar Fischer, Arbeit und Berufsbildung (AuB) ggmbh, Bielefeld Elina Fischer, AWO Werkstatt Heidenheim Irmgard Fischer, Betriebsseelsorge München -Freising Christian Fischer, Fach-Werk Minden e.v. Eva Fischer, IB GmbH WEST, Arbeitsprojekt, Köln Walter Fischer, MAV der Hauptverwaltung, Samariterstiftung, Nürtingen Uwe Fischer, Theater ImPuls, Köln Monika Fischer, Betroffene Ute Fischer, Borreliose und FSME Bund Deutschland e.v., Reinheim Beate Flathe, Frauentreff An der Wuhlheide, Berlin Gerhard Flatken, Erwerbsminderungsrentner, Bremen Wilfried Fleischer, Betriebsrat, Gunnebo Salzgitter Frank Fleißig, Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.v. Dr. Dietmar Flemming, Kommunikation, Betreuung, Beratung ggmbh Ute Flöck, Diakonisches Werk Kassel Rainer Floer, Wohnprojekt Kreis 74, Bielefeld Ruth Flörchinger, ZAB ggmbh, Frankenthal Hans- Jürgen Flörchinger, Zentrum für Arbeit und Bildung Frankenthal ggmbh, Frankenthal Manfred Flore, Deutscher Diabetiker Bund e. V., Kassel Ulrich Floß, IFA Heidelberg/Rhein - Neckar GmbH Mechthild Föcking, LERNEN FÖRDERN LV zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderung NRW e.v.

13 Heino Ewert, Arbeit und Lernzentrum e. V., Bremen Regina Foell-Cors, Fach-Werk e.v., Minden Jens Foerster, Arbeitslosenverband Deutschland, Bundesverband e.v. Förderverein für Soziales und Bildung e.v. Berlin Nadine Förnzler, Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung ggmbh, Göppingen Martin Förnzler, Rentner Ilse Förnzler, Pflegehelferin Roberto Förster, Pro Beschäftigung & Integration Brandenburg e.v., Cottbus Holger Förster, VIA Berlin/ Brandenburg Marlies Fösges, GESA ggmbh Marianne Frank, Jobcenter, Müllheim Bärbel Frank, ehem. IFD Arbeitsvermittlerin Ute Frank, Betroffene Rainer Frankenberg, Wirtschafts-und Strukturrat Bremen-Nord e.v. Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Witten Dr. Ursa Franz, hpkj e.v., lernprojekt, München Andrea Frass, Sonderschullehrerin und selbst blind Ruth Frauenhoff, Kolping-Bildungszentren Ruhr gem. GmbH, Witten Frauencomputerschule ItF e.v. Kassel Gabriele Frech, Osterholz-Scharmbeck Betina Fredebeul, VFG gem. Betriebs GmbH, Bonn Ruth Freer, Regiestelle für Integrationsjobs Katrin Freese, Vorstand LAG Spiel und Theater Berlin e.v. Andreas Freiheit, PARITÄTISCHES Integratives Netzwerk Sachsen-Anhalt e.v. Matthias Freiling, ver.di Walter Freitag, KEB Kath. Erwachsenenbildung Göppingen Julia Freiwald, Rat der Stadt Solingen Gabriele Frenzer-Wolf, ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg Dr. Ulrike Freundlieb, BIOTOPIA ggmbh, Mannheim Silke Frey, DBSV Franz Frey, Diakonie - Jugendhilfe Oberbayern, Geschäftsstelle München Katja Fricke, ZAB ggmbh, Frankenthal Bärbel Friedrich, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Julia Friedrich, DGB Nordwürttemberg, Stuttgart Kevin Friedrichs, Administrator Swetlana Friesen, Esta Bildungswerk ggmbh, Bad Oeynhausen Christian Fritsch, KIDS Hamburg e.v., Hamburg Veronika Fritsche, FAA Bildungsgesellschaft mbh, Nord, Neustadt bei Leinefelde Ulrike Fritsche, IJB gem. Gesellschaft für Integration, Jugend und Berufsbildung mbh, Giessen Olga Fritzsche, Landesverband DIE LINKE. Hamburg Jo Frühwirth, Fernsehjournalist Susanne Fuchs, Freiberufliche Projektentwicklerin / Coaching & Beratung Gabriele Fues, Avanta München e. V. Achim Fuhl, ARBEIT UND BILDUNG e.v., Oldenburg Holger Fuhrmann, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh, Sozialdienst Arbeitshilfen Martina Furlan, Kinderschutzbund Dortmund Norbert Fürneisen, Wohnen mit Alt und Jung, Köln Pia Fusenig, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.v., Trier Astrid Gabb, Madonna e. V. Verein für kulturelle und berufliche Bildung von Prostituierten, Bochum Marina Gabel, ver.di Hamburg Jan Gabriel, QuaBeD - Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft der Diakonie Ennepe-Ruhr/Hagen ggmbh Sigmar Gabriel, MdB, Bundesvorsitzender der SPD Sabine Gaede, Nachbarschaftshilfe, Bremen Günter Gajewski, Blinden- und Sehbehindertenverein Gelsenkirchen e. V. Mareike Gall, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation, Oberhausen Mike Gallen, Kath. Arbeitslosenseelsorge, München Bernhard Gandor, Schwerbehindertenvertretung, SZST Salzgitter Service und Technik GmbH Sandra Ganescu, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Siegburg Uwe Gangnus, BIOTOPIA ggmbh, Mannheim Günter Garbrecht, MdL, Nordrhein-Westfalen Birgit Garnweidner, Bayerisches Rotes Kreuz - Kreisverband Altötting - Sozialwerkstatt Peter Gärtner, Sozialarbeiter Ulrike Gartung, Die Werkstatt-Spielart-Heidelberg eg Astrid Gasche, Frankfurter Verein für private Hilfe, Frankfurt a. Main Melanie Gaschott, ZAB ggmbh, Frankenthal Anna Gatzki, Sozialdienst katholischer Frauen Kleve e.v. Jörg Gauder, Kreisverwaltung Düren, job-com Heike Gebhard, MdL, Nordrhein-Westfalen Wolfgang Gebhardt, Behindertenverband Selbsthilfe Bischofswerda e.v. Roman Gebhardt, Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg - Kommunales Jobcenter 13

14 14 Stefanie Gebhardt, Studentin, Gewerkschafterin, Bremen Ulrike Geffert, Essener Kontakte e.v., Essener Palette e.v. Katarina Gehring, WIB Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH, Berlin Michael Gehrke, Gemeinschaft in Kehna Anja Geier, Sozialpädagogin Hartmut Geil, Rat der Stadt Bielefeld Wilhelm Geisler, Stephanuswerk Isny Heribert Geisler, ViA-Bochum e.v., Beschäftigungsförderung Ingrid Geißer, VHS Witten Wetter Herdecke Gabriele Geißler, Kiek in e. V., Berlin Jürgen Geißler, Kiek in e. V., Berlin Horst Geistlinger, Caritasverband Braunschweig e.v., Pro Aktiv Center - PACE Valeria Geller, Integrationszentrum Lernen und Leben, Düsseldorf Horst Gellert, DIE LINKE. Franziska Gend, anderes lernen - Haus Felsenkeller e.v. Jürgen Genreotzky, Paritätischer Betreuungsverein Minden-Lübbecke e.v. Ulrich Gensch, GESA ggmbh, Wuppertal Matthias Gensner, Innovative Sozialarbeit e.v., Bamberg Martina Gentner, AWO-Ortsverein Heidenheim Claudia Georg, VÖLKERBALL e.v., Berlin Karin Georg, Volkssolidarität Regionalverband Torgau-Oschatz e.v. Regine Geraedts, Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) Kerstin Gerbig, GWAB mbh, Wetzlar Michael Gerdes, MdB Christiane Gerhardt, Der Paritätische Rheinland-Pfalz/Saarland Ralf Gerlach, NDRO e.v. Kai R. Germann, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation, Oberhausen Dr. Wolfgang Gern, Diakonisches Werk in Hessen und Nassau Helma Gernand, Haus Ederhöhe e.v. Alten- und Pflegeheim, Bad Berleburg Burkhard Gerneth, gbig Jungnau gem. Beschäftigungs- und Integrationsgesellschaft mbh Sven Gerressen, HAZ Arbeit + Zukunft, Hattingen Willi Gerritzen, alpha e.v., Wuppertal Heinz Gers, Bildungszentrum Westfalen für Wirtschaft, Handel und Soziales e. V. Christel Gerstenäcker, Karlshöhe Ludwigsburg Heike Gerstenberger, Gleichstellungsbeauftragte, Bezirksamt Pankow von Berlin Claudia Gertz, Mädchenzentrum Gelsenkirchen Barbara Gerweck, Arbeiterwohlfahrt KV Mannheim e.v. Ulla Gesell, Arbeiterwohlfahrt KV Heidenheim e.v. Verena Gesing, Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Michael Gesk, Behindertenbeauftragter, Oberlausitz-Kliniken ggmbh, Bautzen Claus Gessinger, CJD - Die Chancengeber, Ludwigshafen Renate Geuter, MdL, Niedersachsen Silvia Giehl, FID e.v., Rockenhausen Björn Giese, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg Volker Giese, für: W.I.R. - Verein für generationsübergreifendes Wohnen in Dortmund e. V. Bernd Giesecke, Bürgerschaftshaus Bocklemünd/Mengenich e.v. Lutz Giesecke Stella Gieseler, ArbeitsLebenZentrum im Kreis Minden- Lübbecke e.v Violetta Giganti, Renatec GmbH, Düsseldorf Maik Gildner, Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten mbh, Braunschweig Frank Gilgenast, Renatec GmbH, Düsseldorf Peter Gillo, Regionalverband Saarbrücken Daniela Glagla, Landschaftsverband Rheinland Arnfried Gläser, GEW-Hauptvorstand, Frankfurt am Main Wolfgang Gläsle, Die Zieglerschen e.v., Wilhelmsdorf Maria Glatzel, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation, Oberhausen Klaus Gleichauf, InForma Zentrum für Hörgeschädigte ggmbh, Neuwied Eugen Gnant-Ezel, Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.v., Stockach Udo Gniesmer, Landeshauptstadt Hannover, FB Soziales, Beschäftigungsförderung und Stützpunkt Torsten Gobrecht, Wichernhaus Wuppertal ggmbh Wolfgang Göckel, Sozialunternehmen NEUE ARBEIT ggmbh, Stuttgart Prof. Dr. Rainer Göckler, Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Ute Gödecke, AUB GmbH, Marsberg Alfred Goebel, Betreutes Wohnen im Rems-Murr-Kreis, Waiblingen Rainer Goepfert, Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund Berthold Goergens, DGB Hessen Sylvia Gohle, Büroservice Leonid Goldberg, Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Wuppertal Renate, Goldhahn, Kiek in e. V., Berlin

15 Gabriele Göldner, Condrobs e.v., München Dr. Klaus Gollert, Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern Werner Gollmer, Kiek in e. V., Berlin Bernhard Gollsch, Evangelisches Pfarramt Ellhofen Dorothea Gollsch, Evangelisches Pfarramt Ellhofen Diana Golze, MdB Wilfried Gooßens, Arbeiterwohlfahrt KV Bonn/Rhein-Sieg e.v. Andreas Gora, Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund Annette Görgens-Pfeiffer, Stadt Essen -Fachbereich Schule- Katrin Göring-Eckardt, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Rudolf Görke, KD-Mitarbeiter beim Interventionsdienst Bernd Görlach, AWO, Heidenheim Bernhard Görtz, 180 Zweiradwerkstatt, Köln Manfred Gosker, HAZ Arbeit + Zukunft, Hattingen Ernst Gößmann, Betriebsrat, SRAM-Deutschland GmbH, Schweinfurt Uwe Gossner, Bewährungs- und Straffälligenhilfe Ulm e.v. Vesna Göttling, ZAB ggmbh, Frankenthal Wolfgang Gottschalk, Personalrat der Sparkasse Gelsenkirchen; ver.di-bezirk Emscher-Lippe-Süd Petra Grabis, Landesverband der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz Jutta Graf, GSE des ASB mbh, Illingen Horst Graf Brigitte Grahl, SOZIALWERK des dfb (Dachverband)e.V., Berlin Hans-Peter Gramlich, Sozialdezernent, Landratsamt Göppingen Wolfgang Grasnick, Union Sozialer Einrichtungen, Berlin Artur Grass, Betriebsrat Peter Grau, Caritasverband für Stuttgart e.v. Sandra Grau, Palais e.v. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Trier Birgit Graw, Sozialverband VdK, Berlin Dieter Greese, Deutscher Kinderschutzbund - Landesverband NRW Oswald Greim, Kath. Betriebsseelsorge der Erzdiözese Bamberg Barbara Greiner, Erlacher Höhe, Schorndorf Gabriele Greiner-Jopp, Wendlingen Inge Grein-Feil, Aktion»Freunde schaffen Freude e.v.«, Dischingen Angelika Greis, NHU - Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.v. Nils Greve, Arbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrie Rheinland e. V. (AGpR), Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Frauke Greve, Dipl. Sozialpädagogin Renate Greving, HAZ Arbeit + Zukunft, Hattingen Thorsten Grewols, Auf dertenne e.v. Kerstin Griese, MdB Cornelie Grimm, BA Marzahn-Hellersdorf Sozialamt, Berlin Holer Grimm, Wohnprojekt UNDINE (WPU)Berlin Heiko Grimmeis, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband Rainer Gronemann, Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover Ursula Gröning, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V. Ursula Groos, Der Paritätische Berlin Michael Groschek, MdB Barbara Gröschel, Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk ggmbh, Bamberg Cornelia Groß, Bildungsinstitut Brückner, Berlin Angelika Groß, dfb M-V e.v., Schwerin Michael Groß, MdB Steffen Große, Volkssolidarität LVB e.v., Luckenwalde Wolfgang Große Brömer, MdL, Nordrhein-Westfalen Ralf Großegödinghaus, DRK Kreisverband Bielefeld e.v. Bärbel Grothaus, KITA Regenbogen e.v., Köln Klaus Grothe-Bortlik, Selbsthilfezentrum München Prof. Eberhard Grötsch, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Gertrud Grotthaus, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Bezirksverband Heinsberg Susanne Grundei, BTZ Berufliche Bildung Köln GmbH, Köln Irmengard Grundgeir, Kommunale Existenzsicherung/Beratung bei Wohnungslosigkeit A. Grunert, AWO KV Konstanz, Singen Nelly Grunwald, VFG gem. Betriebs GmbH, Bonn Martin Grützner, Werk-statt-Schule e. V., Northeim Thomas Grziwotz, Betriebsrat Lucy-Romberg-Haus; Rat der Stadt Bergkamen; Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen e. V. Doris Gubler-Rehbock, Personalrat, Universitätsklinikum Ulm Andreas Guhr, Betriebsrat, GE Sensing & Inspection Technologies GmbH Senay Gültekin, Bayerisches Rotes Kreuz - Kreisverband Altötting - Sozialwerkstatt Wolfgang Günther, Erlacher Höhe, Freudenstadt Sabine Günther, Lebenshilfe-Werk Magdeburg ggmbh 15

16 16 Kerstin Günther, Sozialbetrieb Erzgebirge GmbH, Annaberg-Buchholz Roswitha Gürses, Stephanuswerk Isny Bernd Gutheins, Lebenshilfe-Werk Magdeburg ggmbh Bettina Gütschow, Münchner Arbeitslosenzentrum diakonia GmbH Astrid Gutzeit, Arbeitskreis der Opferhilfen in Deutschland e.v., Berlin Peter Gutzeit, Jump Up Gruppe Gutzeit, Bremen Dr. Gregor Gysi, MdB Udo Haack, Fabrik Siegburg Manfred Haag, Prokurist aus Neuss Elke Haas, Sozialarbeiterin, Ludwigsburg Susanne Haase, Mitarbeitervertretung, eva Heidenheim ggmbh Hannelore Haase, LIFT ggmbh, Nordhausen Kirsten Haase, Nell-Breuning-Haus, Herzogenrath Michael Haberkorn, berliner verband für arbeit und ausbildung - bvaa Dr. Doris Habermann, KOMBI Consult GmbH, Berlin K.-P. Hackbarth, AIDS-Hilfe Essen e.v. Hans-Joachim Hacker, MdB Dr. Walter Häcker, ARBEIT ZUERST eg Henrike Hackland, Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Uwe Hadel, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Bethel, Bielefeld Harald Haemisch, Bezirksvertretung für Bündnis 90/Die Grünen, Bielefeld-Dornberg Margitta Haertel, Stiftung Pfefferwerk, Berlin Karin Hafermalz, Projektentwicklerin, Düsseldorf Ulrike Häfner, Der Paritätische Brandenburg Thomas Häfner, SPAZ gemeinnützige GmbH - Mainzer Gesellschaft für berufsbezogene Bildung und Beschäftigung Bettina Hagedorn, MdB Helmut Hagedorn, Betroffener Reiner Hagemann, Quellpunkt Christiani e.v., Müllheim Christa Hagemann-Wellmann, Kompetenzagentur Werra-Meißner-Kreis, Eschwege Ines Hagemeister, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Enno Hagenah, MdL, Niedersachsen Marianne Hager, Angehörige psychisch Kranker - ApK Ellen Hagmann, Universität Tübingen Birgit Hahn, Evangelisches Krankenhaus Bielefeld Udo Hahn, Hilfe zur Arbeit Zukunfts-GmbH, Troisdorf Heinz J. Hahnbück, Förderverein der Maria-Grönefeld-Stiftung, Aachen Manfred Hailer, Esslingen Marc Haine, JWK ggmbh Jugendwerk Köln Peggy Haker, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Dominic Hallau, Kreisvorstand Bündnis 90/ Die Grünen Bielefeld Georges Hallermayer, GEW LV Saar Silvia Hamacher, Caritasverband Wuppertal/Solingen e. V. Anna Hamacher, Wohngruppe für Mädchen und junge Frauen, Saarbrücken Dr. Thomas Hambüchen, Drogenhilfe Köln ggmbh Peter Hamburger, ZAB ggmbh, Frankenthal Kai Uwe Hamm, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Bremen e.v. Andreas Hammer, Beratung& Evaluation, Östringen Christina Hammer, Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen e.g. (BIGS), Göttingen Prof. Dr. Eckart Hammer, Evangelische Hochschule Ludwigsburg Rudolf Hammes, Betriebsrat, SIB mbh Gabriele Handke, Betriebsrat, Peiner Träger GmbH Stefanie Handler, Frauenunternehmen ZORA ggmbh, Stuttgart Karin Handorf, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Vicki Hänel, Der Paritätische Sachsen, Regionalgeschäftsstelle Leipzig-Stadt Petra Hanelt, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh Prof. Dr. Walter Hanesch, Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit Dieter Hanke, Diakonie in Wuppertal Gerald Hanke, Leine-Volkshochschule ggmbh, Hannover Thomas Hanke Manfred Hans, AWO KV Leverkusen Denny Hanschke, BBB - Berlin-Brandenburger Bildungswerk e.v. Markus Hanselmann, Verbund arbeitsmarktpolitischer Dienstleister in Bremen e.v. Bernd Helge Hansen, Der Hafen VpH Harburg e.v. Peter Hansen, Die Färberei, Wuppertal Claudia Hansen, Jugendhilfe Essen ggmbh Dagmar Hansen, Xenia - interkulturelle Projekte ggmbh, Wiesbaden Ulrich Häpke, Institut für soziale und ökologische Planung e.v. (AKOPLAN) Dieter Harant, IBPro e.v., München Hans-Peter Harbecke, Wir in der Hasseldelle e.v., Solingen

17 Daniel Hard, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Hauptvorstand, Frankfurt Ulrike Harder-Möller, Gleichstellungsstelle der Stadt Enger Björn Harmening, IG Metall, VOLKSWAGEN AG, Salzgitter Gabi Harris, Netzwerkstatt-Trier e.v. Astrid Harry, stoffwechsel, München Almut Hartenstein-Pinter, Honigstal e.v., Wuppertal Birgit Hartigs, SOZIALWERK des dfb (Dachverband) e. V., Berlin Astrid Hartl, Nutzmüll e. V., Hamburg Klaus Hartlehnert, Betriebsrat, GETRAG, Bad Windsheim Martina Hartleib, ASF-Landesvorstand Berlin Rainer Hartmann, Familien- und Lebensberatung der Bremischen Evangelischen Kirche Markus Hartmann, Lebenshilfe Bad Dürkheim e.v. Helmut Hartmann, SPD Regionalfraktion Region Stuttgart Michael Hartmann, Verwaltungsrat der Verwaltungsberufsgenossenschaft, ver.di Bruno Hartmann, Werther Michael Hartmann, MdB Klaus Hartmann, vhs-dir. i.r., Frankenberg (Eder) Ursula Hartmann-Graham, Gesellschaft für Nachsorge und soz. Rehabilitation, Landau Wolfgang Hartthaler, Förderwerk Bremen GmbH Dieter Hartwig, Jugendhilfswerk Freiburg e.v. Barbara Hase, Werkgemeinschaft Rehabilitation Wiesbaden e.v. Inga Hasenbalg, VSB ggmbh, Gummersbach Seyed Hamid Hashemi, LEBENSHILFE Wohnen und Leben gemeinnützige GmbH, Bochum Peter Hassa, Förderkorb Jugendberufshilfe, Gelsenkirchen Magdalena Hassa, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation Oberhausen e.v. (ZAQ) Dagmar Hasse, Angehörige psychisch Kranker - ApK Landesverband Berlin Britta Haßelmann, MdB Peter Hauchler, Finanzbeamter, Hamburg Michael Hauck, Autismus Therapiezentrum Trier ggmh Dr. Otto Hauck, Vorsitzender Richter am Landgericht i. R. Barbara Hauenstein, Mehrgenerationenhaus Dortmund Erhard Hauptmann, AWO Arbeit ggmbh, Neuwied Frank Hauser, Caritasverband Trier e. V. Daniela Hauser, Caritasverband Trier e.v. Univ.Prof. em. Dr. Richard Hauser, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Gerd Häuser, Bundesverband Deutsche Tafel e.v., Berlin Anne Hauser, Karlshöhe Ludwigsburg Rudolf Hausmann, ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg Petra Hausner, Betriebsrat, NL BRIEF Göppingen Jochen Häussermann-Schuler, Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen im Diakonischen Werk Württemberg e.v., Stuttgart Uwe Hauth, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Annegret Hebes, bbwe Gemeinnützige Gesellschaft für Beratung, Begleitung und Weiterbildung mbh, Mülheim an der Ruhr Thomas Hecht, Neue Arbeit ggmbh, Stuttgart Rüdiger Hecht, Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Sigrid Heetkamp, IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit ür die Region Düren-Jülich e.v. Gisela Hefft, Sozialwerk Main Taunus e.v., Frankfurt am Main Georg Hegele, eva Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.v. Tobias Heibel, Sozialwerk für Lesben und Schwule e.v., Köln Anja Heide, Netzwerk für soziale Dienste e.v., Münnerstadt Julia Heidekrüger, Der Paritätische Thüringen Dirk Heidenblut, Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.v.; Rat der Stadt Essen Wilfried Heidl, Bezirksvertretung Gelsenkirchen-Ost Klaus Heidrich, Humanitas Müritz Hubertus Heil, MdB Beate Heim, Caritasverband für Stuttgart e.v. Wolfgang Heim, Journalist Edgar Heimerdinger, Caritasverband für Stuttgart e.v. Dirk Hein, Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen e.v. Martina Hein, AWO Arbeit ggmbh, Neuwied Ulrike Heine, Rat der Stadt Witten Ellen Heinemann, Delmenhorst Birgit Heinig, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Christa Heinrich, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Birgit Heinrich, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Maik Heinrich, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Gerhard Heinrich, LEB Niedersachsen e.v. Dieter Heinrich, Progressiver Eltern- und Erzieherverbandes PEV NW e.v., Gelsenkirchen Christian Heinrich, Universität Tübingen Toni Heinrichs, Theodor - Brauer - Haus, Berufsbildungszentrum Kleve e.v. 17

18 18 Marcus Heintel, DGB-Kreis Bernkastel-Wittlich (Rheinland-Pfalz) Anton Heiser, Erlacher Höhe Miriam Heiß Andreas Heitmann, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Jürgen Heitmüller, Ministerialrat, Erwachsenenbildung, Weiterbildung, lebenslanges Lernen Angelika Helbing, alpha e. V., Wuppertal Petra Held, Internationale Jugendgemeinschaftsdienste, LV Mecklenburg-Vorpommern e.v. Nancy Helle, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation e.v., Oberhausen Stefan Hellmann, Pfälzischer Verein für Soziale Rechtspflege Zweibrücken e.v. Britta Hellmich, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh, Heilbronn Ursula Hellweg, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt KDA, Hannover Doris Hellweg, Jugendhilfeausschuss Bielefeld Wolfgang Hellwig, Evangelische Akademie Loccum, Hannover Detlef Helmig, bbwe Gemeinnützige Gesellschaft für Beratung, Begleitung und Weiterbildung mbh, Mülheim an der Ruhr Hans-Dieter Helms, STEINBURG SOZIAL, Itzehoe Holger Hemmerich, ZAB ggmbh, Frankenthal Eveline Hempel, Volkssolidarität Görlitz/Zittau e.v. Katrin Henke Anja Henkel, familienkreis e.v., Bonn Prof. Dr. Dieter Henkel, Niederstetten Maik Hennig Anja Henning, Kiek in e.v. Berlin Dieter Henrich, ArbeitsLebenZentrum im Kreis Minden - Lübbecke e.v. Ruth Henseleit, Der Paritätische Sachsen-Anhalt André Henselmann, Oase Berlin, Berlin Dirk Hentrich, Diakonisches Werk Traunstein e.v. Rolf Hentschke, die werkstatt brassert g.gmbh, Marl Eberhard Henze, Personalrat, Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg Klaus Henze, Sozialverband VdK Hessen-Thüringen Michael Herbst, Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.v., Marburg Peter Herholtz, Beratung für Organisationen und Interessenvertretungen Kay Herklotz, Psychosozialer Trägerverein Sachsen e.v. Peter Herkner, ZAB ggmbh, Frankenthal Harry Herold, SOZIALWERK des dfb (Dachverband)e.V., Berlin Lilo Herrmann, bras e.v., Bremen Pfr. Wolfgang Herrmann, Fachbereich Kirche und Arbeitswelt - Betriebsseelsorge, Stuttgart Klaus Hertrampf, Lebenswelten e.v., Berlin Bernd Hertrich, MAV, Beschützende Werkstätte Heilbronn e.v. Christine Hertwig, Diakonisches Werk Altholstein GmbH Lilia Hertz, AWO Heidenheim Hansjörg Herzner, ARV-Oberpfalz e.v. Holger Herzog, SZL Suchtzentrum ggmbh, Leipzig Volker Heß, BWF Beschäftigungsgesellschaft Waldeck-Frankenberg ggmbh Anna Hesse, Kreisfrauenbüro Landkreis Kassel Ulrike Hetkämper, VHS Witten Wetter Herdecke Hans Peter Heyer, Volkshochschule Oldenburg e.v. Ina Heythausen, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V. Hermann Hibbeler, Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen-OWL Dr. Volker Hielscher, Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso) e.v., Saarbrücken Inge Hilbig, Hauptseminarleiterin, Leverkusen Beate Hillebrands, IJB gem. Gesellschaft für Integration, Jugend und Berufsbildung mbh, Giessen Gabriele Hiller-Ohm, MdB Polina Hilsenbeck, FrauenTherapieZentrum - FTZ gem. GmbH, München Monika Hilz, pur pur Kultur e. V. Martin Hinnemann-Bernhardt, Dipl. Soz.päd. in einer Beschäftigungsgesellschaft, Düsseldorf Peter Hinz, Ordensgemeinschaft der Armen-Brüder des heiligen Franziskus, Sozialwerke e.v. Gerdi Hippert-Yilmaz, BFmF e.v., Köln Prof. Dr. Uwe Hirschfeld, Evangelische Hochschule Dresden Axel Hirschmann, Caritas-Zentrum Fürstenfeldbruck Michael Hirth, Katholische Jugendwerke Leverkusen e. V. Frauke Hobein-Harting, Jugendwerkstatt Hameln, diakonische Bildungseinrichtung Karsta Hochstein, Kita Mäuseburg, Bochum Burkhard Hochstraß, Evangelische Kirchengemeinde Haldern Simone Hock, DIE LINKE. Kreisverband Zwickau Carolin Hofer, Personalrat und Gewerkschaftsmitglied, Region München Rolf Höfert, Der Paritätische Thüringen Carmen Hoffmann, Arbeitslosenverband D. Ortsverein Richtenberg e.v. Jürgen Hoffmann, Braunschweiger AIDS-Hilfe e.v. Petra Hoffmann, Deutsche Rheuma-Liga, LV Brandenburg e.v.

19 Carina Hoffmann, Interkulturelles Begegnungs- und Betreuungszentrum, AG In- und Ausländer e.v., Chemnitz Frank Hoffmann, Internationaler Bund (IB), Heilbad Heiligenstadt H.-H. Hoffmann, Thüringer Arbeitsloseninitiative - Soziale Arbeit e.v. (TALISA e.v.) Heike Hoffmann, ZAB ggmbh, Frankenthal Horst Hoffmann, Arbeiterwohlfahrt (AWO), Castell Brigitte Hoffmann, Berlin Thomas Hoffmann, Gesamtschwerbehindertenvertretung der Deutschen Telekom AG, München Tina Hofmann, Der Paritätische Gesamtverband, Berlin Elisabeth Hofmann, Regenbogen Duisburg GmbH Anke Hofmann, Volkssolidarität Mittelthüringen e. V. Frank Hofmann, MdB Michaela Hofmann, Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln Klaus Hofmann, Betriebsrat, Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Schweinfurt Inge Hofmann-Belz Evelin Hofrichter, Verein der Angehörigen psychisch Kranker Inge Höger, MdB Dr. Eva Högl, MdB Andrea Hoguth, Dipl. Sozialpädagogin, Oberhausen Anja Höhne, Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop Ulrich Hohenbrink, Förderkreis Sozialpsychiatrie e. V., Münster Natalie Hohenleitner, diakonia GmbH/Textil, München Karsten Hohler, SFZ Förderzentrum ggmbh Ute Hohlfeld, OUTLAW ggmbh, Neuruppin Robert Hohn, Aufbaugilde Heilbronn ggmbh, Sozialdienst Arbeitshilfen Kirsten Hohn, Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.v., Hamburg Karsten Holexa, radio aktiv (Lokaler Rundfunk für Hameln-Pyrmont) Antje Hollensteiner, frauenbetriebe quirl e.v., Bremen Heiko Holtgrave, Akoplan - Institut für soziale und ökologische Planung e.v., Dortmund Stefan Holtz, Der Paritätische Berlin Gabriele Holzer, Gemeinnützige DEB - soziale Dienstleistungs GmbH, Waiblingen Albrecht Holzhäuer, Organisationsberatung Kathrin Holzheu, Staufen Arbeits-und Beschäftigungsförderung ggmbh, Göppingen Detlef Holzheu, Donzdorf Frank Holzmann, BALL e.v., Berlin Armin Holzmann, Betriebsrat, ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt Heinrich Holzrichter, AH Obdachlosenhaus in Brandenburg Daniela Holzt, VHS Witten Wetter Herdecke, Witten Barbara Hömberg, EWA e.v.-frauenzentrum, Berlin Petra Hömke-Nagel, Lehrerin, Erkelenz Martina Homuth, Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger e.v. Alte Schmiede, Marl Joachim Hood, Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Bielefeld Karin Hopf, HERA-Team, Stuttgart ReginaHoppe-Kresse, Eine-Weltinitiative Korschenbroich (EWIKO) Max Hopperdietzel, mudra e.v., Nürnberg Anja Hoppermann, Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg Sabine Höring, Diakonisches Werk Landshut Birgit Horstmann, Betroffene Petra Horstmann, PARIVital Erwachsenenbildung, Lübbecke Susan Hoßfeld, Frauen- und Familienzentrum KRÜGEREI, Nesse-Apfelstädt Karin Hotze, Profil e.v. Qualifizierung und Beschäftigung, Bielefeld Ute Hötzer, Q-PRINTS&SERVICE ggmbh, Pforzheim Peter Hovermann, Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V. Gerd Höwner, ZAQ Oberhausen Petra Hoyer, Stadtkirchenvorstand Hannover, IMPULS ggmbh Hameln Andreas Hronik, Internationaler Bund (IB), Jena Andrea Hubbuch, Netzwerk Geburt und Familie e.v., München Andrea Hübeler-Buike, Volkssolidarität LV Brandenburg, KV Uckermark Kindertagesstätte Knirpsenland, Angermünde Ute Huben Mennes, Gemeinnützige DEB soziale Dienstleistungs GmbH, Bamberg Roland Huber, Caritasverband für Stuttgart e.v. Matthias Huber, DBG BBS-Metall, Heidelberg Michael Huber, WFB Fertigung & Service ggmbh, Mainz Hannelore Huber, Mönchengladbach Jörg Hubert, Zentrum für Ausbildung und berufliche Qualifikation Oberhausen e.v. Claudia Hübner, Platane 19 e.v., Berlin Ilona Hübner, Gesamtbetriebsrat, VHS-Bildungswerk in Sachsen-Anhalt GmbH, Weißenfels Volker Maria Hügel, Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.v. (GGUA), Münster Petra Hüller, Avanta München e. V. Jutta Hufenreuter, Berlin Brandenburger Fortbildungsakademie im BBB e.v. Dr. Christoph Humburg, Caritasverband Wuppertal/Solingen e. V. 19

20 20 Martin Hummel, Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung ggmbh, Göppingen Dr. Thomas Hummelsheim, Psychosozialer Trägerverein Solingen e.v. Hasko Hüning, FU Berlin, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften Gerd Hunke, Oldenburger Jugendwerkstatt Ludwina Hupfauer, Nell-Breuning-Haus, Herzogenrath Barbara Hüppe, Der Paritätische Nordrhein-Westfalen, Kreisgruppe Wuppertal Manuel Hurschmann, NACHTFALKE c/o AIDS-Hilfe Essen e. V. Harald Hüskes, ver.di Duisburg Ursula Huter Olaf Huthwelker, GESA ggmbh, Wuppertal Anke Hüttig, Der Paritätische Sachsen-Anhalt, Regionalstelle Magdeburg Hannelore Huzel, Caritasverband für Stuttgart e. V. Jürgen Ihle, ZAB ggmbh, Falkenthal Klaus Ilchmann, Zweckverband Diakonisches Werk Kassel Henry Ileka, Anderwerk - Gesellschaft für Neues Handeln in Bildung und Sozialarbeit mbh, München Lilo Illmer-Görres, siaf e.v., München Barbara Ilschner, MAZ e. V., Stockstadt Ulrich K. Ipach, Arbeit und Lernzentrum e.v., Bremen Barbara Irrgang, Blomberg Günter Isemeyer, ver.di NRW Claudia Isenbügel, bbwe Gemeinnützige Gesellschaft für Beratung, Begleitung und Weiterbildung mbh, Mülheim an der Ruhr Ulrich Jablonka, Betriebsrat, Maschinen- und Apparatebau GmbH, Lengede Dr.rer.pol. Harry W. Jablonowski, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD (SI), Hannover Klaus Jacobsen, Berufsförderung Schloss Hamborn, Borchen Beate Jacobsen, Karlshöhe Ludwigsburg Matthias Jacobstroer, GESA ggmbh, Wuppertal Anemone Jaeger, Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.v. Heiko Jaeger, ZAB ggmbh, Frankenthal Natalija Jaeger Anna Jäger, Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e. V. Armin Jäger, Esslinger Beschäftigungsinitiative ggmbh Nikolaus Jahn, gemeinnützige DEB-soziale Dienstleistungs GmbH, Bamberg Ute Jahreiß Ursula Jakobs, Der Paritätische Oberhausen Dr. Stefanie Janczyk, IG Metall Ulrich Jander, Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) Iris Jänicke, Diakonie netzwerkarbeit ggmbh, Siegen Oliver Janisch, Grümel ggmbh, Fulda Beatrix Jankowski, Verwaltungsangestellte, Köln Peter Janowski, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA), Hannover Wolfgang Jansen, Gesamtbetriebsrat, Bildungswerk Niedersächsischer Volkshochschulen GmbH Roswitha Jauris, Tageszentrum Tempelhof, Beschäftigungstagesstätte für suchtkranke Menschen, Berlin Franz Jelli, Oberlin-Haus Ulm e.v. Silke Jensen, QuaBeD - Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft der Diakonie Ennepe-Ruhr/Hagen ggmbh Jürgen Jentsch, Landesseniorenvertretung NRW Christine Jentzsch, Bergische Volkshochschule, Wuppertal Barbara Jessel, Der Paritätische Brandenburg Nicole Jesussek, Kindertagesstätte Pünktchen e.v., Solingen Carmen Jochum, SOS-Kinderdorf Saarbrücken Bärbel John, PARITÄTISCHE Freiwilligendienste Sachsen ggmbh Simon Johr, Bündnis 90/ Die Grünen Dreieich Matthias Jokisch, Evangelische Jugendsozialarbeit Bayern e.v. Dieter Jokisch, verdi FB9 Bezirk Fils-Neckar-Alb Ellen Jordan, Der Paritätische Brandenburg, Brandenburg an der Havel Kerstin Jörn, Schuldnerberatung Bützow Jugendwerkstatt Haus Don Bosco Cloppenburg Fritz Jung, AnderWorkOut, München Andreas Jung, GESA ggmbh, Wuppertal Ute Jungchen, Stephanuswerk Isny Marion Junge, MdL, Sachsen Petra Jungen, ArbeitslosenZentrum Düsseldorf der ZWD Thomas Jungfleisch, KuBuS e.v., Fürth-Kröckelbach Wolfgang Junghanns, Volkssolidaritaet, Regionalverband Freiberg Roswitha Jungkunz, KOBRA, Berlin Melissa Jungnickel, Freier Betreuungsverein Teltow-Fläming e.v. Andreas Jur, Fach-Werk Minden e.v. Josip Juratovic, MdB Regina Jürgens, Frauenbeauftragte, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg Dr. Eberhard Jüttner, Der Paritätische Gesamtverband

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der in NRW Region Bezeichnung Region Aachen Netzwerk Seit März 2009 Dorothea Maaß Regionalagentur Region Aachen c/o Zweckverband Region Aachen

Mehr

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015)

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015) Region 1: Hellweg-Hochsauerland Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V. (Hochsauerlandkreis/Kreis Soest) Hoher Weg 1 3, 59494 Soest Fax: 02921 302655 Ursula Rode-Schäffer (Leitung) Tel.: 02921 303499

Mehr

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen.

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen. Unterliegt Akademie Städtisches Klinikum München GmbH Fort und Weiterbildungen http://www.akademieklinikum muenchen.de Christa Pleyer Susan Kühne Christa.pleyer@akademie stkm.de; Susan.kuehne@akademie

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen Jürgen Brockstedt Christa Deneke 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Planung und Organisation in den

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.12.2014) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH)

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH) Länderwertung Compound 9. Verbandspokal des DBSV Platz Landesverband Name Klasse Einzelplatz Ringe Punkte 1 2 3 4 Schleswig- Holstein Sachsen Brandenburg Thüringen Jessica Jens Damen 2 1303 9 Danny Karl

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Vernetzungsinitiativen Essstörungen NRW

Vernetzungsinitiativen Essstörungen NRW Vernetzungsinitiativen Essstörungen NRW Städte-Region Aachen Arbeitskreis Essstörungen in der StädteRegion Aachen Kontakt: Ruth Schwalbach Telefon: 0241-413 561 28, schwalbach@suchthilfe-aachen.de Suchthilfe

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011)

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011) FRANZÖSISCH Bibliothek Medien für Erwachsene Essen Mehr als 5000 München Mehr als 5000 Augsburg 501 4.999 Berlin Friedrichshain-Kreuzberg 501 4.999 Berlin Pankow 501 4.999 Berlin-Mitte 501 4.999 Bonn 501

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Übersicht. Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände

Übersicht. Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände Übersicht Ansprechpartner und Organigramm des Verbands Deutscher Privatschulverbände und seiner Landesverbände Ihre Anprechpartner der Bundesgeschäftsstelle VPD-Bundesgeschäftsstell Bundesgeschäftsstelle

Mehr

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit Anlage 2 Gemäß 5 Abs. 1 Nr. 11 Finanzverwaltungsgesetz legt der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit die Zuständigkeit für Kindergeldberechtigte nach dem Einkommensteuergesetz wie folgt fest: 1. Regelkeit

Mehr

Koordinationsstellen sowie Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für Alphabetisierung und Grundbildung in den Ländern

Koordinationsstellen sowie Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für Alphabetisierung und Grundbildung in den Ländern SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand: August 2013 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für Alphabetisierung

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Mannschaftsmeisterschaft 2015

Mannschaftsmeisterschaft 2015 Junioren (4er) MF: Philipp Zerzer; T 07366921068 mczerzer@web.de Ra. Name (Nat.) ID-Nr./Jg. LK DR Info 1 Kränzle, Marc 19750209 LK14 2 Eberhard, Max 19955517 LK22 3 Zerzer, Philipp 19760718 LK23 4 Zimmermann,

Mehr

Verteiler Schriftliche Anhörung Inklusive Bildung

Verteiler Schriftliche Anhörung Inklusive Bildung Verteiler Schriftliche Anhörung Inklusive Bildung Baden-Württemberg Behindertenbeauftragter des Landes Baden- Württemberg Staatssekretär Dieter Hillebrand, MdL Ministerium für Arbeit und Soziales Schellingstraße

Mehr

Mitgliedsvereine des Fachverbandes diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine RWL

Mitgliedsvereine des Fachverbandes diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine RWL Betreuungsverein der Diakonie Aachen e.v. Martinstraße 10-12 52062 Aachen Tel.: 0241/9977966 Fax.: 0241/54604 Mail: info@betreuungsverein-aachen.de Homepage: www.betreuungsverein-aachen.de Postanschrift:

Mehr

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln:

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln: Abgeordneten aus Berlin abgestimmt: Dr. Gregor Gysi, DIE LINKE: Ja; Stefan Liebich, DIE LINKE: Ja; Dr. Gesine Lötzsch, DIE LINKE: Ja; Petra Pau, DIE LINKE: Ja; Azize Tank, DIE LINKE: Ja; Halina Wawzyniak,

Mehr

Krankenhäuser mit einer Kalkulationsvereinbarung für Ausbildungskosten

Krankenhäuser mit einer Kalkulationsvereinbarung für Ausbildungskosten Baden-Württemberg Anzahl: 14 ORTENAU KLINIKUM Achern 77855 Achern EV. Diakoniekrankenhaus 79110 Freiburg Helfenstein Klinik Geislingen 73312 Geislingen Kliniken des Landkreises Göppingen ggmbh - Klinik

Mehr

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen.

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen. Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen Qualitätspakt Lehre, 1. Auswahlrunde Baden-Württemberg Hochschule Aalen Hochschule

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin.

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin. Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin Listenplatz 2 Bernd Abeln 29.01.1942, Staatssekretär a.d. Listenplatz 8 Ismail Tipi MdL

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Wettkampfklasse 5 - Damen Deutsche Meisterschaften 2014 der Sektion Classic im DBS in Augsburg / Bayern vom 18. - 20. Juli 2014 Titelverteidigerin: Seerig Kerstin - VSG Bergkristall Freiberg - Sachsen

Mehr

Übersicht: Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW

Übersicht: Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW Übersicht: Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der in NRW Region Bezeichnung - Gründungsdatum Ansprechpersonen Internetadresse Region Aachen Netzwerk Seit März 2009 Elke Breidenbach Regionalagentur

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.01.2016) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

Durchführungsort Projektträger Straße PLZ Ort Name Tel. E-Mail. moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes. Am Walzwerk 19 Wickingplatz 2-4

Durchführungsort Projektträger Straße PLZ Ort Name Tel. E-Mail. moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes. Am Walzwerk 19 Wickingplatz 2-4 Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen: TEP Projekte 2011 Hellweg- Hochsauerland Arnsberg- Neheim, Olsberg Soest moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes IHK-Bildungsinstitut

Mehr

Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses

Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung - Geschäftsstelle des Landespflegeausschusses - Mitglieder des Niedersächsischen Landespflegeausschusses (nach 92 SGB XI und 2

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen:

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen: Bahnhofs-Buchhandlung Dresden Wiener Platz 4 01069 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Ludwig Bahnhof Dresden-Neustadt Schlesischer Platz 1 01097 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Eckert Bahnhof

Mehr

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am 01. - 02.11.2008 Universität Heidelberg Ergebnisse vom

Mehr

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013 Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (n) 1996 bis 2013 * nichtstaatliche n 2013 Reutlingen Prof. Henning Eichinger 2012 Konstanz Prof. Dr. Thomas Stark 2011 Hochschule der Medien

Mehr

Fortbildungen für den Wahlbereich:

Fortbildungen für den Wahlbereich: Fortbildungen für den Wahlbereich: Alle fachbezogenen Weiterbildungsangebote und Fachtagungen der Fort- und Weiterbildungsinstitute/abteilungen der Fachbereiche und Institute Sozialer Arbeit an Fachhochschulen,

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Herausgegeben von, Hamburg (zeuner@hsu-hh.de) Stand 4.5.2015 - Erwachsenenbildung: Begründungen und Dimensionen ein Überblick aus historischer Perspektive - Erwachsenenbildung: Dimensionen

Mehr

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure)

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Adressbuch Lebensmittelüberwachung und -untersuchung Böhm, Hermann Institut für Lebensmittelchemie Koblenz Neverstraße 4-6 56068 Koblenz T: +49

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Techem-Studie belegt starke regionale Unterschiede in deutschen Städten - Durchschnittlich 16,5 Prozent weniger Heizölverbrauch

Mehr

Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: "e-government in der Umweltverwaltung" - Teilnehmerliste -

Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: e-government in der Umweltverwaltung - Teilnehmerliste - Workshop des BLAK-UIS am 01. April 2003 in Erfurt zum Thema: "e-government in der Umweltverwaltung" - Teilnehmerliste - Dr. Michael Angrick Umweltbundesamt michael.angrick@uba.de Birgit Augstein Behörde

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II Pressestelle Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn Telefon 0228 5402-0 Fax 0228 5402-150 presse@gwk-bonn.de http://www.gwk-bonn.de Pressemitteilung Bonn, 12. Juli 2013 PM 15/2013 Fortsetzung eines Erfolgsmodells:

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Februar 2016

Mitglieder des Fachausschusses Alter und Pflege Stand: Februar 2016 Dr. Syrbe, Barbara Brigitte Döcker Landrätin Landkreis Vorpommern-Greifswald Anklam Stellv. Vorsitz Mitglied des Vorstandes Arbeiterwohlfahrt Bundesverband Vorsitz Dr. Bastians, Uda Carrier, Manfred Cappell,

Mehr

Seite 1/5 Anlage zur Presseinformation 13/07 vom 12. November 2007. Personalien: Geschäftsführender Vorstand:

Seite 1/5 Anlage zur Presseinformation 13/07 vom 12. November 2007. Personalien: Geschäftsführender Vorstand: Seite 1/5 Personalien: Geschäftsführender Vorstand: Naumann, Klaus-Peter Jahrgang 1959, Abschluss als Diplom-Kaufmann und promoviert zum Dr. rer. pol. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster,

Mehr

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen Region Mittelrhein ASJ Aachen, Düren, Heinsberg Herr Joachim von Strempel ASJ Bonn, Rhein-Sieg Herr Daniel Draznin Sternstraße &( )%!!! Bonn Tel: +&* (##") *'*)&&& beruflich E-Mail: d.draznin@web.de ASJ

Mehr

Schwangerenberatungsstellen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.0213. 52062 Aachen

Schwangerenberatungsstellen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.0213. 52062 Aachen donum vitae Regionalverband Aachen-Stadt u. Aachen-Land e.v. Franzstraße 109 52064 Aachen Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.v. Frère-Roger-Str. 2-4 52062 Aachen Frauen beraten/donum vitae Regionalverband

Mehr

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Hessen e. V. Inhalt Tätigkeitsschwerpunkte Der PARITÄTISCHE offen vielfältig tolerant 1 Angebote für ältere Menschen

Mehr

"Grüne Karte" erhalten:

Grüne Karte erhalten: Kontrollverhalten in den deutschen Umweltzonen im Jahr "Grüne Karte" erhalten: Stadt Bunland UWZ seit Berlin B 01.01.2008 + + + + + 5 5 5 Bremen HB 01.01.2009 + + + + + 2 5 5 Frankfurt a. M. HE 01.10.2008

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1)

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1) Tabelle 1a: und der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern bis * 1) Art der und Alte und neue Länder Alte Länder Neue Länder Mrd. Euro I. Verwaltungshaushalt Steuern 2) 43,79 47,57 62,21 63,87 69,74

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner.

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Montblanc Meisterstück Erfinder: Simplo Füllfedergesellschaft Deutschland, 1924 Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Ein Unternehmen der LBBW-Gruppe Vorstand. Prof. Harald R. Pfab Vorsitzender

Mehr

Beauftragte der Diözesen Stand: 6. November 2015

Beauftragte der Diözesen Stand: 6. November 2015 Leitlinien zum Vorgehen bei sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Geistliche im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz Beauftragte der Diözesen Stand: 6. November 2015 Aachen Augsburg Marita Eß Bischöfliche

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Biomedizin an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 4. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Ehepaar 4er

Ehepaar 4er Ehepaar 4er - 17.08.2013 Ergebnisse Vierer-Auswahldrive - Stableford; 18 Löcher Golfclub DüsseldorfGrafenberg e.v. - Go. Herren: GELB Par: 70 Slope: 131 Course: 68.7 Damen: ROT Par: 70 Slope: 122 Course:

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

(0 61 81) 3 30 92 balschun@skf-hanau.de. (06 11) 9 52 87-0 monika.bernat@skf-wiesbaden.de. (0 24 02) 95 16 40 beratungsstelle@skfstolberg.

(0 61 81) 3 30 92 balschun@skf-hanau.de. (06 11) 9 52 87-0 monika.bernat@skf-wiesbaden.de. (0 24 02) 95 16 40 beratungsstelle@skfstolberg. Adressen der Mediatorinnen / Mediatoren Name / Anschrift Balschun, Ute Beratungsstelle für Schwangere, Familien, Familienplanung, Alleinerziehende Friedrichstr. 12 63450 Hanau Bernat, Monika Platter Str.

Mehr

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Freiburg Schwendistraße 12 Postfach 60 42 79102 Freiburg 79036 Freiburg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Göppingen Willi-Bleicher-Straße

Mehr

Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015

Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015 Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015 Dr. Jörg Angenendt Tel.: 0761 / 2 70-69 140 Fax: 0761 / 2 70-65 260 e-mail: joerg.angenendt@uniklinik-freiburg.de Prof. Dr. Harald Baumeister Abt.

Mehr

Dozenten (Stand September 2014)

Dozenten (Stand September 2014) Dozenten (Stand September 2014) Dr. phil. Carmen Adornetto Kinder- und Jugendpsychiatrische Kliniken Universität Basel Dr. rer. nat. Ulrike Abel, Dipl.-Psych. Klinik für Psychiatrie,, Universitätsklinikum

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg

Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg Teil II Fragen für das Bundesland Baden-Württemberg 1. Welches Wappen gehört zum Bundesland Baden-Württemberg? 1 2 3 4 2. Welches ist ein Landkreis in Baden-Württemberg? Demmin Neckar-Odenwald-Kreis Nordfriesland

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Wo sich Häuser lohnen

Wo sich Häuser lohnen Seite 1 von 8 Druckversion Url: http://www.focus.de/immobilien/kaufen/immobilienmarkt/kaufen-statt-mieten_aid_8722.html 10.03.07, 10:02 Drucken Kaufen statt mieten Wo sich Häuser lohnen Von FOCUS-MONEY-Redakteur

Mehr

Liste der Taubblinden-Assistenten in Deutschland Stand: November 2013

Liste der Taubblinden-Assistenten in Deutschland Stand: November 2013 Liste r Taubblinn-Assistenten in Deutschland Stand: November 2013 Name Hörstatus Wohnort Mobil, Fax, Mail Ausbildung Kommunikationsformen sonstiges Ban-Württemberg Andrä, Sigrid Winnenn Tel.:07195-695

Mehr

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Sperrfrist: 6. November 2015, 11:00 Uhr Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Aus 174 eingereichten

Mehr

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord :ehrensache Agentur für freiwilliges Engagement der Stadt Oldenburg Kulturzentrum PFL Peterstraße 3 26121 Oldenburg Ansprechpartner: Monika Engelmann-Bölts Telefon: 0441 235-2311 E-Mail: ehrensache@stadt-oldenburg.de

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

STIBET I Antragsvolumen 2016

STIBET I Antragsvolumen 2016 Sachmittel) Personen) -Preis) FH Aachen 14.827 10.885 25.712 RWTH Aachen 69.832 68.050 137.882 Hochschule Aalen 3.973 3.973 7.946 Hochschule Albstadt-Sigmaringen 2.515 2.515 5.030 Alanus Hochschule für

Mehr

Bobath-Arbeitskreise: Entwicklungsneurologie (Kinder u. Jugendliche) Baden-Württemberg. Name des Institutes oder Privatadresse

Bobath-Arbeitskreise: Entwicklungsneurologie (Kinder u. Jugendliche) Baden-Württemberg. Name des Institutes oder Privatadresse Bobath-Arbeitskreise: Entwicklungsneurologie (Kinder u. Jugendliche) Baden-Württemberg Tübingen/Böblingen Heike Hartmann Tel.: 07433 38 52 34 Krankengymnastik für Groß und Klein Fax: 07433 38 52 36 Beethovenstr.

Mehr

Beraterverträge. Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich

Beraterverträge. Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich Abke, Friedhelm keine keine keine Adler, Ulrich Fachkraft f. Arbeits- u. sförderung keine keine Fraktionsvorsitzender Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich

Mehr

ENGLISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011)

ENGLISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011) ENGLISCH Bibliothek Medien für Erwachsene Berlin-Mitte Mehr als 5000 Berlin Pankow Mehr als 5000 Bonn Mehr als 5000 Bücherhallen Hamburg Mehr als 5000 Essen Mehr als 5000 Leipzig Mehr als 5000 München

Mehr

Vertreter: Norbert Diekmännken Fachbereichsleiter Arbeit und Soziales Kreis Unna Postfach 21 12 59411 Unna

Vertreter: Norbert Diekmännken Fachbereichsleiter Arbeit und Soziales Kreis Unna Postfach 21 12 59411 Unna Kreispflegekonferenz Unna Die Delegierten und ihre Vertretungen Stand: Mai 2010 Delegierte Vertreter Vertreter Vorsitz: Rüdiger Sparbrod Dezernent für Arbeit und Soziales Vertreter: Norbert Diekmännken

Mehr

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Nr. Name Vorname M/W BSG 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorrunde Endrunde 1 2 3 Su. Su. 1 2 3 Su. Su. Ahlers Jan m BASF 200 208 258 666

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung. Baden-Württemberg

IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung. Baden-Württemberg IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung Stand: März 2016 Hinweis: Sollten Sie unsicher sein, welche IHK vor Ort für Sie da ist, nutzen Sie den IHK-Finder. Hier können Sie anhand Ihrer Postleitzahl

Mehr