LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer"

Transkript

1 LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer Kommunaler Energietag Sachsen KIT LICHTTECHNISCHES INSTITUT Dr. Rainer Kling Lichttechnisches Institut Karlsruhe KIT University of the State of Baden-Württemberg and National Large-scale Research Center of the Helmholtz Association

2 Motivation Straßenbeleuchtung in Deutschland NAV und HQL dominiert LED Anteil 10% Alter Leuchten Bestand Philips, Kling Noch über 25% HQL Bestand! KIT Dr. Rainer Kling STADTLICHT & VERKEHR Seite Seite 3 3

3 Motivation Modernisierung Straßenbeleuchtung Sanierung Teilsanierung Neuinstallation Maßnahmen Bestandsaufahme: Beleuchtungsanlage Unabhängige Lichtplanung und Projektüberwachung Ziele Energetische Sanierung > Betriebskosteneinsparung Langfristige Betriebssicherheit > Hohe Wartungsfaktoren KIT Dr. Rainer Kling STADTLICHT & VERKEHR Seite Seite 4 4

4 Betriebssicherheit Leuchten LED Leuchten Sicherheit Anwendungsbezogen Wirtschaftlichkeit Nachhaltigkeit Lebensdauer KIT Dr. Rainer Kling Seite 5

5 Sicherheitanforderungen Leuchten Persönliche Sicherheit Anlagenverfügbarkeit Anlagensicherheit Produkthaftung Retrofit Leuchte Prüfklassen: Geprüfte Qualität Normkonformität GS Zeichen CE Zeichen VDE Zeichen TÜV - Zeichen Persönliche Haftung Anlagenverantwortung Verkehrssicherheit Gesundheit Photobiologisch Elektrisch Überspannung EMV KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Licht Seite Seite 6 6

6 Sicherheitsanforderungen Verkehrssicherheitspflicht 823 ff BGB Schadenersatz 839 BGB, Art. 34 GG Haftung bei Amtspflichtverletzung 836 BGB 14 Landesstraßengesetz Einhaltung der Gütekriterien Beleuchtungsniveau horizontale Beleuchtungsstärke E h Gütekriterien: DIN EN Blendung KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Licht Seite Seite 7 7

7 Sicherheitsanforderungen Anlage Standsicherheitsprüfung der Masten Standsicherheit visuell Prüfverfahren Mechanisches Biegeverfahren Ultraschall /Metall Schwingungsanalyse Empfehlung: ab 15 Jahre Alter Elektrische Anlagensicherheit Schaltschränke Leitungsnetz (Querschnitte, Längen, Iso. Widerstände) KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Licht Seite Seite 8 8

8 Leuchten Schutz- und Prüfklassen Schutzklassen: Prüfklassen 0 Kein Schutz I Schutzerdung II Schutzisolierung VDE 0100 Teil 410, III Schutzkleinspannung SELV, bis 50V DC, 120V AC DIN VDE KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Straßenbeleuchtung Seite Seite 9 9

9 LED Straßenleuchte Aufbau: Schematisch Real: Gehäuse LED Modul Optik LED Chip EVG Abdeckscheibe DOW Temperaturmanagement der Leuchte Temperaturmanagement der LED Chip LED Leuchte KIT Dr. Rainer Kling Seite 10

10 LED Leuchten Benchmark Straßenleuchten Ist-Stand: Lichttechnisches Institut Benchjmark 2014: LED Leuchten: Lichtausbeuten: lm/w Wattagen: 20 W 160 W HID Leuchten als Vergleich: Lichtausbeuten: lm/w Wattagen 20 W 400 W KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Straßenbeleuchtung Seite Seite 11 11

11 Sichere und gute LED Straßenleuchten Sicherheit Erfüllung der Elektrotechnischen Normen Richtlinienkonformität Schutzart Photobiologische Sicherheit: IEC EMV Lichttechnik EN Entblendung Kein Lichtsmog Schuch KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Licht Seite Seite 12 12

12 Gute Straßenleuchten Montage /Wartungsfreundlichkeit Einfacher Wechsel EVG / LED Modul Wirtschaftlichkeit Kosten/Effizienz/ Lebensdauer Produktqualität und Ästhetik Thermomanagement Thermomanagement Leuchte Lebensdauer Schuch KIT Dr. Rainer Dr. Rainer Kling Kling Licht Seite Seite 13 13

13 Anforderungen LED Leuchten LED Leuchten Sicherheit Anwendungsbezogen Wirtschaftlichkeit Nachhaltigkeit Lebensdauer KIT Dr. Rainer Kling Seite 14

14 Lebensdauer Ausfallraten Ausfallformen: Primärausfall Sekundärausfall Vollausfall Driftausfall Ausfallarten: Vorbetriebs-Fertigungsfehler Ausfallrate / % sinkende Ausfallrate Frühausfallrate Ausfallraten über Zeit konstante Ausfallrate gültiger Bereich Ausfallrate ansteigende Ausfallrate End-of Life Ausfallrate Betriebsausfall Frühausfall Zeit / h Normalausfall Mit Ausfallrate Ausfallrate = 1 / Mean Time to Failure (MTTF) Verschleiß Ausfall nach mittlerer Lebensdauer KIT Dr. Rainer Kling Seite 15

15 LED von Chip zum Modul Viele LED Chip Hersteller Verschiedene Herstell-Verfahren Schnelle Chip Evolution und Generationswechsel Verschiedene LED Halbleiter Materialien Z.B. GaAsP/ InGaN auf verschiedenen Substraten Weißes Licht: Verschiedene Prinzipien und Aufbau Leistungsklassen: Low Power bis High Power Chips größer 1A Betriebsstrom Einzelchips, Module und Light Engines Standardisierung: Zhaga KIT Dr. Rainer Kling Seite 16

16 LED und Lebensdauer Lebensdauer LED Einzel Chip: LM80 Tests bei T c Betriebsstrom hat stärke Auswirkungen auf Lebensdauer als Temperatur T j gestiegen bei neueren Chips! Chips L70B50 Werte: LD Tests auf h und h Werte auf h extrapoliert LED Module L70B50 : T c gestiegen auf über 100 C: LM80 Tests bei T c LD Tests auf h, teilweise bis h Philips KIT Dr. Rainer Kling Seite 17

17 Ursachen LED Chip Degradation Lichtstromrückgang (Degradation) und color drift LED Chip, Package LED Modul Optik Alterung Betriebstemperatur LED Betriebsstromstärke Thermische Anbindung Mechanische Beanspruchung Umweltaspekte KIT Dr. Rainer Kling Seite 18

18 LED Modul Lebensdauer Beispiel LED Straßenbeleuchtungsmodul: Daten: Osram Prevaled LEP CT3 P = 78 W, U = 162 V, I = A > großer Kühlkörper notwendig T cmax = 80 C, System- Lichtstrom 8165 lm, Systemeffizienz 112 lm/w CCT 5700K, CRI 65 L85 B10 = h, Schaltzyklen Normen und Standards für Modul: Elektromagnetische Kompatibilität: EN 55015, EN 61547, EN , EN EN ,EN Photobiologische Sicherheit: IEC Sicherheit des LED-Moduls: EN 62031, UL 8750 Vibrations-, Bruchfestigkeit: EN , EN Temperatur-, Korrosionsbelastung: JESD22-A105-C, JESD22-A101-C, JESD22-A103 EN , EN KIT Dr. Rainer Kling Seite 20 Seite 20

19 Wartungsfaktor Wartungsfaktor (maintenance factor) MF Lampenlichtstromwartungsfaktor (lamp lumen maintenance factor) LLMF (Chip degradation) Leuchtenwartungsfaktor (luminaire maintenance factor) LMF Lampenausfallfaktor (lamp survival factor) LSF (Leuchten Frühausfälle) MF = LLMF x LSF x LMF KIT Dr. Rainer Kling Seite 21

20 Wartungsfaktor LED Leuchte LED Chip Degradation LED Leuchte MF = LLMF x LSF x LMF Ohne Lichtstromnachführung lt. Angabe des Leuchtenherstellers 0,98* lt. Angabe des Leuchtenherstellers Mit Lichtstromnachführung 1,0 0,98* lt. Angabe des Leuchtenherstellers LED Leuchte 1-2 % Frühausfälle *Osram KIT Dr. Rainer Kling Seite 22

21 Bespiele Leuchten Wartungsfaktor Bei L90 B10 Statistische Betrachtung der LED Lichtströme: Best case: 90 % LED s haben 100 % Lichtstrom 10 % LED s = 89 % Lichtstrom (kein Ausfall) LLMF = Durchschnitt-Fall: 10 % LED s haben 95 % Lichtstrom 80 % LED s = 90 % Lichtstrom 5 % LED s = 70 % Lichtstrom 5 % LED s = 1 % Lichtstrom LLMF = 0.85 Worst case: 90 % LED s haben 90 % Lichtstrom 10 % LED s = 1 % Lichtstrom LLMF = 0.81 KIT Dr. Rainer Kling Seite 23

22 Ursachen LED Leuchtenausfall Ausfallursachen (total failure) LED Chip Herstellqualität LED Modul (Betrieb, Bestückung) Optik EVG (Aufbau, Lebensdauer Bauelement, Betriebsweise) Gehäuse mit Abdeckscheibe Anbindung Netz Thermomanagement Umwelteinflüsse (Feuchtigkeit, Temperatur) KIT Dr. Rainer Kling Seite 24

23 Überspannungsschutz und EMV Überspannungsfestigkeit Surge Überspannungsfälle Stromstöße: Inrush Current Maßnahmen Schutzschaltung an Eingang EVG Erdung Gehäuse Erdkabel Mast EMV Abstrahlung: leitungsgebunden und Funk LTI: Kalibriertes EMV Messlabor EMV Leuchte IEC/EN (VDE ) EVG IEC/EN EC/EN LTI HV & EMV Test KIT Dr. Rainer Kling STADTLICHT & VERKEHR Seite 25 25

24 EVG Ausfallursachen LED EVG Ausfälle Bauelemente Platine Lötstellen Temperatur Tc Gehäuse: Wärmeeintrag Wassereintrag Überspannung Zuleitung Überspannung Stroßströme T c LED Chip LED- Modul R C L IC Drift Ausfälle EVG Lötstellen Brüche, Gehäuse T c EVG Platine Verbindungs- Brüche Kurzschlüsse Zuleitung KIT Dr. Rainer Kling Seite 26

25 Ausfallraten EVG Reale EVG Ausfallraten Straßenleuchten Angaben für konstante maximale Ausfallraten bei festem T c : XA: Ausfallrate 1 % bei h XB: Ausfallrate 5 % bei h XC: Ausfallrate 10 % bei h XD: Ausfallrate 10 % bei h Bei 10 C Temperaturerhöhung über T c : Verdopplung der Ausfallrate = Halbierung der Lebensdauer! KIT Dr. Rainer Kling Seite 27

26 Ausfallraten LED Leuchten Reale Ausfallraten Straßenleuchten Verteilung auf Baugruppen: Beispiel: Straßenleuchten (6000 Stück): Ausfallrate 0.6% nach h LTI 2014 KIT Dr. Rainer Kling Seite 28

27 Leuchten Betriebssicherheit Anforderungen: Verfügbarkeit der Ersatzteile: 30 Jahre Geometrie und LED Anzahl bleibt gleich Lichtstrompakete über Lebensdauer gesichert EVG und LED Ersatz Lebensdauer in Abhängigkeit von der Temperatur (bei 5% Ausfallrate) Tc Angabe LVK im Eulumdat Format Lebensdauer Treiber (5% Ausfallrate) KIT Dr. Rainer Kling Seite 29

28 Zusammenfassung Viele LED Leuchten sind ausgereift und zeichnen sich durch hohe Wirtschaftlichkeit aus. Betrieb der Leuchte: Sicherheit und Lebensdauer neben Funktion, Lichttechnik, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik Unabhängige Lichtplanung ist unabdingbar. Angaben der Hersteller sind zu hinterfragen. KIT KIT Dr. Dr. Rainer Rainer Kling Kling STADTLICHT & VERKEHR Seite Seite 30 30

29 Kontaktdaten: Dr.-Ing. Rainer Kling Universitätsdozent für Lichttechnik, Lichtplanung und Elektronische Betriebsgeräte Lichttechnisches Institut Karlsruher Institut für Technologie KIT Engesser Str Karlsruhe Tel.: Fax: Mail: KIT KIT Dr. Dr. Rainer Rainer Dr. Rainer Kling Kling Kling STADTLICHT & VERKEHR Seite Seite Seite

Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur VDE / IHK / LiTG Kooperationsveranstaltung VDE / IHK Forum Technische Innovationen Die LED in der Beleuchtungstechnik Norm DIN EN 12464 DIN EN 12464 "Licht und Beleuchtung Teil

Mehr

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Lösung für Sicherheitsbeleuchtung? Dortmunder Lichttag 2013 Karl-Heinz Malzahn, INOTEC Sicherheitstechnk GmbH Allgemeines: Grundlagen und Entwicklung der

Mehr

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch 103 Technische Informationen zu Leuchten 1. Sicherheitsbestimmungen: Leuchten und Zubehör unterliegen nationalen und internationalen

Mehr

architektonisches licht

architektonisches licht architektonisches licht LED Büroleuchten 2014 LED OFFICE LED OFFICE 01 Hocheffiziente Stehleuchte in LED-Technik. Leuchte mit vielen technischen Optionen. Geeignet als stand-alone-lösung für Einzel- und

Mehr

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte LED Lampen Booklet alles, was man über LED Lampen wissen sollte Vorteile hochwertiger LED-Lampen Leistungsmerkmale von LED-Lampen Geringe Energie- und Wechsel- und Wartungskosten Lebensdauer 50.000 Std.,

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE Uengine STARK CLE-AC-160-1500 STARK CLE Produktbeschreibung Modul mit integrierter Elektronik Wirtschaftliche Ein-Komponentenlösung Einfache Umrüstung von bestehenden Leuchten mit DD-Kompaktleuchtstofflampen

Mehr

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN 2 Inhalt Spotlight Anschlusselemente 4-7 Fassungen für GX16t-5 8-11 Fassungen für GH76p 12-15 Fassungen für PHJ65-d/PHJ85-d 16-19

Mehr

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe Die hocheffiziente Leuchtstofflampe MASTER TL5 HO MASTER TL5 HO mit 16 mm Röhrendurchmesser bietet besonders hohe Lichtströme. Die TL5 HO-Lampe ist für Anwendungen optimiert, bei denen hohe Lichtströme

Mehr

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO Anwendung / Einsatz Vorteile auf einen Blick Technische Daten Service / Kontakt 2 XBright. we save your energy 1 LEDIAR EVO DAS TRAGSCHIENENÜBERGREIFENDE

Mehr

1 Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance?

1 Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? 1 Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? 2 Retrofit in der Straßenbeleuchtung- Risiko oder Chance? Agenda Vorstellung CONPOWER Marktsituation

Mehr

Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made

Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made MX-PCB-3011-SE 280mm 25mm, 20 LED, 5, 350mA DC, 3 SDMC, IMS Leiterplatte für optimales Thermomanagement, DC 16 18 V, TC-Punkt max. 65 Celsius, 3000K/4000K, 630lm,

Mehr

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie 1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie Von der Beleuchtung geblendet! Sie kennen alle die Situation, wenn Ihnen an einem schönen Abend

Mehr

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE.

BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. BESSER SEHEN. LED-BELEUCHTUNG IN DER INDUSTRIEHALLE. TAUREO EIN WECHSEL, DER SICH LOHNT. Wenn es um die Sanierung einer Beleuchtungsanlage in Produktions-, Logistik- und Lagerhallen geht, ist das LED-Lichtbandsystem

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Brandschutz ist bei uns ein sehr sensibles Thema. Schließlich sind wir für

Mehr

LED Produkte. BAG electronics, Oktober 2014 08.10.2014 1

LED Produkte. BAG electronics, Oktober 2014 08.10.2014 1 LED Produkte BAG electronics, Oktober 2014 08.10.2014 1 LED ZITARES Portfolio LED EVG LED EVG für Innenbeleuchtung Plattformstrategie für nicht-dimmbare und dimmbare Ausführung Hohe Qualitätsanforderungen

Mehr

Igis. Projektnummer : Kunde : Bauamt Igis Bearbeiter : Datum : 28.03.2011

Igis. Projektnummer : Kunde : Bauamt Igis Bearbeiter : Datum : 28.03.2011 Igis Kunde Bauamt Igis Bearbeiter Die nachfolgenden Werte basieren auf exakten Berechnungen an kalibrierten Lampen, Leuchten und deren Anordnung. In der Praxis können graduelle Abweichungen auftreten.

Mehr

Arbeitsplatzleuchte FTL 108 R

Arbeitsplatzleuchte FTL 108 R Produktdokumentation nach DIN 5035-8 (2007-07), Arbeitsplatzleuchte PARA.MI, Stand: September 2014 Seite 1/14 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Produktdaten... 4 3. Lichttechnische Daten... 5 3.1.

Mehr

Von der Idee zum Produkt Straßenleuchte

Von der Idee zum Produkt Straßenleuchte Von der Idee zum Produkt Straßenleuchte Christian Richter c.richter@aeschreder.at www.aeschreder.at 2014-06-04 Christian Richter Aktuelle Position: Technische Leitung der Fa. AE Schréder GmbH in Wien;

Mehr

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile Calla led calla LED merkmale Schutzart der LED-Einheit: IP 66 (*) Schlagfestigkeit (Glas): IK 07 (**) Luftwiderstand (CxS): 0.34 m 2 Netzspannung: Schutzklasse: II (*) Gewicht: Material (Gehäuse): Farbe:

Mehr

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West Nord Energieeffiziente Beleuchtung durch Lichtplanung Die drei Dimensionen des Lichtes Visuelle Funktionen Erkennen Fehlerfreies Arbeiten Sicherheit Orientierung Emotionale Empfindungen Angenehmes Umfeld

Mehr

HQL-Leuchtmittelverbot ab April 2015 und LED-Alternativen

HQL-Leuchtmittelverbot ab April 2015 und LED-Alternativen HQL-Leuchtmittelverbot ab April 2015 und LED-Alternativen An Licht Optimum denken, heisst Energie und Kosten senken! EU-Richtlinie für Ökodesign (ErP) Verordnungen zur Durchführung der Ökodesign-Richtlinie

Mehr

Sicherheit und Zuverlässigkeit: Prüfung und Zertifizierung

Sicherheit und Zuverlässigkeit: Prüfung und Zertifizierung 12.12.2013 Sicherheit und Zuverlässigkeit: Prüfung und Zertifizierung Manfred Disser Aktualisiert von Holger Kilb VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH AS1 Technischer Support Kategorie Licht & Unterhaltungselektronik

Mehr

EG -Konformitätserklärung

EG -Konformitätserklärung EG -Konformitätserklärung Dokument - Nr. / Monat. Jahr : ENS_F4_E.DOC / 08. 2005 Hersteller : n AC Das bezeichnete Produkt stimmt mit den Vorschriften folgender Europäischer Richtlinien überein : Nummer

Mehr

SiCOMPACT A2 MINI LED SiCOMPACT A2 MIDI LED

SiCOMPACT A2 MINI LED SiCOMPACT A2 MIDI LED Lichtwerkzeuge für die Zukunft SiCOMPACT A2 MINI LED SiCOMPACT A2 MIDI LED Effiziente LED Lichttechnik für die normgerechte Beleuchtung von Straßen und Plätzen 2 SiCOMPACT A2 MINI LED SiCOMPACT A2 MIDI

Mehr

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. NEUES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. Know-how: Das kleine LED-Einmaleins. LED-Technologie ist komplex. Aber mit

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen Nachhaltigkeit spielt im Gesundheitswesen

Mehr

Sicherheitsbeleuchtung

Sicherheitsbeleuchtung Sicherheitsbeleuchtung Kennzeichnung und Ausleuchtung von Fluchtwegen DIN EN 1838 Notbeleuchtung November 2014 Dipl.-Ing. (FH) Hans Finke DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik

Mehr

Plus für Umwelt und Geldbeutel Leuchtentyp: herkömmlicher WW T16 Comfit M WW LED Bestückung Betriebswirkungsgrad: Lampenlichtstrom: Lichtausbeute:

Plus für Umwelt und Geldbeutel Leuchtentyp: herkömmlicher WW T16 Comfit M WW LED Bestückung Betriebswirkungsgrad: Lampenlichtstrom: Lichtausbeute: Lichtwerkzeuge für die Zukunft Comfit M Wallwasher LED Energiesparende Beleuchtung für Tafel und Wand Comfit M Wallwasher LED Comfit M Wallwasher LED Präzise Lichttechnik und sparsamer Betrieb der Comfit

Mehr

Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 06.11.2014 Grundlagen Treiber

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt Lösungen für besseres Lernen Frank Scharschmidt Dipl.-Ing. Agenda: Beleuchtungssyteme in Schulen - Anforderungen an die Beleuchtungsplanung - Energieeffiziente Planung, Mindestanforderungen - Dynamisches

Mehr

Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten

Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten 315-201 DGUV Grundsatz 315-201 Anforderungen an die Ausbildung von fachkundigen Personen für die Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten Januar 2015 Impressum Herausgeber: Deutsche

Mehr

Radium Lampenwerk Wipperfürth

Radium Lampenwerk Wipperfürth Radium Lampenwerk Wipperfürth TIM/RoHs Maßnahmen- April 2015 Professionelle Außen- und Straßenbeleuchtung ErP - Richtlinie Alternative Produkte Roadmap Zeitplan Aktuelle Auswirkungen der ErP Richtlinie

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

BMVBS-Online-Publikation, Nr. 18/2012

BMVBS-Online-Publikation, Nr. 18/2012 BMVBS-Online-Publikation, Nr. 18/2012 Weiterentwicklung von Verfahren für die Bewertung der Energieeffizienz von Beleuchtungsanlagen im Rahmen der EnEV-Methode einschließlich der Festlegung von Mindestanforderungen

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Zentrum für Energieeffizienz und EMV

Zentrum für Energieeffizienz und EMV Zentrum für Energieeffizienz und EMV Institut Informations- und Kommunikationstechnologien 18. September 2011 Mitglied der FHO Fachhochschule Ostschweiz Seite 1 Einleitung: Institutsaufgabe FUNKTION Lehre

Mehr

HKO Hochleistungs- Konstantstromquellen. Übersicht:

HKO Hochleistungs- Konstantstromquellen. Übersicht: Seite 1: Übersicht n Hoher Wirkungsgrad und geringe Wärmeentwicklung durch moderne Switcher-Technologie. Die Verwendung von Spezialverstärkern garantiert einen präzisen und konstanten Ausgangsstrom. Kleinste

Mehr

QTi DALI 1X35/49/80 DIM

QTi DALI 1X35/49/80 DIM QTi DALI 1X35/49/80 DIM QUICKTRONIC INTELLIGENT DALI DIM T5 EVG dimmbar DALI für LL 16 mm Anwendungsgebiete Geeignet für Notlichtinstallationen Produktvorteile Einfacher Austausch defekter elektronischer

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART LEUCHTEN HOHER SCHUTZART Außenstrahler Lightstream Box-Type Retroreflex D.22 BESONDERE ANSPRÜCHE BESONDERE LEUCHTEN Mälzerei, Bamberg Professionelle Außenbeleuchtung: Mitoraij-Skulptur, Altstadt Bamberg

Mehr

Transferstelle für. Leiter: Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz

Transferstelle für. Leiter: Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz Transferstelle für Elektromagnetische Verträglichkeit Leiter: Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz Die EMV-Transferstelle wurde vom Ministerium i i für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes

Mehr

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker Ausgang mit Relais-Kontakten im Gehäuse S7 für Schienen- und Wand-Montage 00 II () G Verwendung Der Zwei-Kanalige SINEAX SV 84 (Bilder und ) wird zur binären Signalübertragung aus eigensicheren Steuerstromkreisen

Mehr

Die Entwicklung einer Idee

Die Entwicklung einer Idee Die Entwicklung einer Idee Ing. MMag. Gerald Wötzl Ing. MMag. Gerald Wötzl, Bakk. rer. soc. oec. Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 33 - WIEN LEUCHTET Öffentliche Beleuchtung und Verkehrslichtsignale

Mehr

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY EL T5 PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY Technische Daten Wechselspannungsbereich 198 264 V Gleichspannungsbereich 176 280 V (Lampenstart 198 V DC) Überspannungsfestigkeit 320 V AC, 1 h Definierter Lampenwarmstart

Mehr

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Dies geschieht in Solarzellen, in denen so genannte Halbleiter das Licht in Strom transformieren. Mehrere

Mehr

Die Qualität unserer LED Technik

Die Qualität unserer LED Technik LED Information Als verantwortungsvoller und weitsichtiger Hersteller beschäftigt uns seit vielen Jahrzehnten jede neue lichttechnische Entwicklung. Das sorgfältige Abwägen, ob es sich um eine sinnvolle

Mehr

Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 03.12.2013 Agenda Grundlagen/Möglichkeiten

Mehr

Robustheit von Baugruppen und Systemen

Robustheit von Baugruppen und Systemen 12. FED-Konferenz Ulm, 16. September 2004 service for microelectronics Referent: Klaus Dittmann Praxisbeispiel: Gegenseitige Beeinflussung von Komponenten einer Baugruppe oder eines Gerätes Entwicklungsbegleitende

Mehr

Brighter Lighting. Unsere Long Life Produkte

Brighter Lighting. Unsere Long Life Produkte Brighter Lighting Unsere Produkte Aura Light Unsere Produkte Aura T8 Eco Saver Die weltweit erste energiesparende Leuchtstofflampe in Version. Diese Lampe ist die optimale Lösung: Energieeinsparungen bis

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 2016

WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 2016 WE-EF LEUCHTEN Europa Ausgabe 2014 201 18 MASTAUFSATZLEUCHTEN Serie ZFT400 Serie ZA00 Serie RMT00 Serie CFT500 Serie AL500 188-18 Serie ZFT400 10-11 Serie ZA00 14-15 Serie RMT00 1-17 Serie CFT500 18-1

Mehr

OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise.

OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise. OEM-Lösungen vom LED-Profi. Flexibel und passgenau. LEDtec ist Ihr LED-Erstausrüster mit Expertise. Sie suchen eine individuelle LED-Lösung? Wir entwickeln und produzieren speziell für Sie: LED Module

Mehr

Markus Scholand. Sachverständigenbüro. Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen

Markus Scholand. Sachverständigenbüro. Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen Markus Scholand Sachverständigenbüro Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen sowie Blitzschutzsysteme und EMV - Massnahmen VdS anerkannt

Mehr

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG

ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG T5 TC-L PC T5 PRO lp, 5 W T5- high efficiency und TC-L Kompaktleuchtstofflampen (CFL) Produktbeschreibung Mittlere Lebensdauer = 50.000 h (bei ta max. und einer Fehlerrate von 0, % pro 1.000 h) Großer

Mehr

Technischer Anwendungsleitfaden PrevaLED Core Z2 Light Engines

Technischer Anwendungsleitfaden PrevaLED Core Z2 Light Engines www.osram.de/prevaled-core JUNI 2013 Technischer Anwendungsleitfaden PrevaLED Core Z2 Light Engines INHALT INHALT 1. Einleitung 3 1.1. Systemüberblick 3 1.2. Systeminformation 6 1.2.1. Terminologie und

Mehr

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung!

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! www.osram.de Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! Energiesparende 1:1-Lampenalternativen für vorhandene Leuchten mit EVG oder konventionellem Vorschaltgerät sowie herkömmlichen T5-, T8- und

Mehr

VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED

VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED www.osram.de VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED Lukas Schefer 18.04.13 Gersagzentrum Emmenbrücke Vorstellung Lukas Schefer Application Engineering & Customer Support OSRAM AG In der Au 6 Postfach

Mehr

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt Datenblatt ALS 110 NAi Anstrahlleuchte wartungsfreie LED-Technologie für gleichmäßige Anstrahlung der inversen Beschriftung Stromversorgung und Kommunikation über standardisierte NAi-Bus-Schnittstelle

Mehr

Versuch Nr.5. Simulation von leitungsgebundenen Störungen

Versuch Nr.5. Simulation von leitungsgebundenen Störungen Versuch Nr.5 Simulation von leitungsgebundenen Störungen 1 Aufgabenstellung 1.1 Kontrolle des Aufbaus der Prüf- und Messgeräte 1.2 Anschluss der Prüfling (EUT) 1.3 Anschluss und Überprüfung der Sicherheitskreise

Mehr

Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM

Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM Energieeffizientes & intelligentes Beleuchtungssystem Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM Content 1. Trends in der Technik

Mehr

Philips Lighting Academy

Philips Lighting Academy Philips Lighting Academy Basis- und Aufbauseminare Wir würden uns freuen, Sie bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich einfach per Fax, Brief oder online bei uns an. www.philips.de/akademie

Mehr

Inhalt der Pressemappe

Inhalt der Pressemappe Presseinformation Inhalt der Pressemappe 1. Fact Sheet: Vossloh-Schwabe (VS) 2. VS und die LED-Revolution: strategische Neuausrichtung Von einem der weltweit größten Komponentenhersteller zum innovativen

Mehr

QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (DALI) DIM

QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (DALI) DIM Dimmbare elektronische Vorschaltgeräte für stufenlose Regelung bis 1 % QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (LI) DIM Prüfzeichen QTi LI DIM/ 220 240 V/ 0, 50 60 Hz Versorgungsspannung: 220 240 V Netzfrequenz: 0,

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

LED-Power Supplies. Edition 1 2010. Innovating Reliable Power

LED-Power Supplies. Edition 1 2010. Innovating Reliable Power LED-Power Supplies Edition 1 2010 DE Innovating Reliable Power Moderne Power-LEDs sind die Lichtquellen der Zukunft! TDK-Lambda ist die erste Adresse für zuverlässige, langlebige und energieeffiziente

Mehr

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen OSRAM DULUX ENERGIESPARLAMPEN Auf OSRAM ist Verlass Energiesparlampen von OSRAM

Mehr

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Gefördert durch Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Im Rahmen des Förderprogramms RegioCluster.NRW 2008 RC 005 Cluster Schließen, Sichern & Beschlag haben wir unser Prüfinstitut

Mehr

Straßenbeleuchtung Sparpotenziale erkennen und nutzen ein Leitfaden für Gemeinden

Straßenbeleuchtung Sparpotenziale erkennen und nutzen ein Leitfaden für Gemeinden Straßenbeleuchtung Sparpotenziale erkennen und nutzen ein Leitfaden für Gemeinden Foto: Gordon Bussiek - Fotolia.com Niederösterreich hat ein Ziel: Bis 2015 möchten wir unseren Strombedarf zu 100 Prozent

Mehr

Modernisierung der Straßenbeleuchtung

Modernisierung der Straßenbeleuchtung Modernisierung der Straßenbeleuchtung Wann muss die Kommune aus technischer Sicht handeln? Benchmarking aus Sicht eines Planers und Beraters Planungsbüro Elektrotechnik Stefan Lange Geranienweg 48 99087

Mehr

BNI IOL-101-000-K018 BNI IOL-102-000-K019 BNI IOL-101-S01-K018 BNI IOL-102-S01-K019. Bedienungsanleitung

BNI IOL-101-000-K018 BNI IOL-102-000-K019 BNI IOL-101-S01-K018 BNI IOL-102-S01-K019. Bedienungsanleitung BNI IOL101000K018 BNI IOL102000K019 BNI IOL101S01K018 BNI IOL102S01K019 Bedienungsanleitung Balluff Network Interface / IOLink SensorHub M8 BNI IOL101 K018 / BNI IOL102 K019 1 Benutzerhinweise 1.1 Zu dieser

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

BVW 5070A Binäre Ein-/Ausgabe 50/110V

BVW 5070A Binäre Ein-/Ausgabe 50/110V Inhaltsverzeichnis: 1. Funktion 2 2. Technische Daten 2,3 3. Elektrisches - Schema 4 4. Massbild / Montagezeichnung 5 Seite: 1/6 1. Funktion 1.1. Gegenstand Binäre Ein- / Ausgabe Interfacekarte für die

Mehr

Solenoid Valves. Magnetventile. Type 65 for Series 65/79/81/83/87. Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79/81/83/87

Solenoid Valves. Magnetventile. Type 65 for Series 65/79/81/83/87. Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79/81/83/87 Magnetventile Solenoid Valves Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79///7 Type 65 for Series 65/79///7 Elektrische Daten 65er Magnetsystem Elektrische Ausführung: mäß VDE 050, VDE 00 Ansprechstrom:

Mehr

3er SMD-Modul. 9er SMD-Modul 2835 LED9MG4L/2 4260373590669 125 2900 G4 12V AC*/DC 10-30V DC 120 2 Ø23 1,5 W dimmbar 35.

3er SMD-Modul. 9er SMD-Modul 2835 LED9MG4L/2 4260373590669 125 2900 G4 12V AC*/DC 10-30V DC 120 2 Ø23 1,5 W dimmbar 35. Artikel-Nr. EAN-Code Leuchtwinkel Farbe (Kelvin) Sockel Input Spannung Arbeitsbereich 3er SMD-Modul Lumen Gewicht Netto in g Abmaße in mm Verbrauch in W Highlite Lebensdauer bis zu Glübirne Halogen LED3MG4L

Mehr

Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung

Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung Die derzeitige Revolution in der Lichtwelt ist eine mächtige Welle hin zu Solid State Lighting (SSL) Derzeit überzieht die LED Technologie den Lichtmarkt

Mehr

Alarmtaster nach EN81 für die Montage auf oder unter der Kabine, IP54, optional fertig installiert:

Alarmtaster nach EN81 für die Montage auf oder unter der Kabine, IP54, optional fertig installiert: ot-top-chalter mit chaltstellungsanzeige gem. E81, IP54, optional fertig installiert: Alarmtaster nach E81 für die Montage auf oder unter der Kabine, IP54, optional fertig installiert: 51034 ohne Zuleitung

Mehr

LED-Beleuchtung mittels transparenter Bauteile

LED-Beleuchtung mittels transparenter Bauteile LED-Beleuchtung mittels transparenter Bauteile Helmut F.O. Müller 1, Francesco Sasso 2 1-Green Building R&D, Düsseldorf 2-MSc-Student der Universität Florenz, School of Architecture, Praktikant bei Green

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN ONLINE-DATENBLATT FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen

Mehr

02/08 AWB2528-1599de. Anhang

02/08 AWB2528-1599de. Anhang Allgemeines Allgemeines Normen und Bestimmungen EN50178, EN 55011, EN 55022, IEC EN 61000-4, IEC EN 61000-6, EN 954-1, EN ISO 13849-1, EN IEC 62061, EN IEC 61508 Abmessungen (B x H x T) mm 107.5 (6 TE)

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

LICHTPUNKTZERLEGUNG. Die blendfreie Außenbeleuchtung. Hess AG Form + Licht

LICHTPUNKTZERLEGUNG. Die blendfreie Außenbeleuchtung. Hess AG Form + Licht Hess AG Form + Licht Schlachthausstraße 9 D-7800 Villingen-Schwenningen Tel. 077 / 90-0 Fax 077 / 90-0 E-Mail: info@hess.eu www.hess.eu Technische Änderungen vorbehalten. LICHTPUNKTZERLEGUNG Die blendfreie

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter Not-Aus-Schalter Selektionsdiagramm ART DER SIGNALKENNZEICHNUNG Z keine F mit Statusanzeige ENTRIEGELUNGS- ART P R B Push-Pull Drehentriegelung Schlüsselentriegelung FARBE PILZ- DRUCKTASTE 3 1 (NOTFALL

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W SCHRACK-INFO Anzeige des Fehlerstroms mittels LED Potentialfreies Relais für Auslösevorwarnung Kontaktstellungsanzeige Anzeige (blau) bei elektrischer

Mehr

VisuLED HOME Spotleuchte für Ein- und Aufbau

VisuLED HOME Spotleuchte für Ein- und Aufbau IHR WUNSCH IST UNSER MASSSTAB VisuLED HOME Spotleuchte für Ein- und Aufbau Produktinformation 09 16 Allgemein / Technik LED-Einbauleuchte für Garten, Wand und Decke! Eine moderne und effektvolle Spotleuchte

Mehr

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Philips PowerBalance Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Funktionelles, nachhaltiges LED-Licht für die Innenraumbeleuchtung Die richtige Beleuchtung sorgt nicht

Mehr

REZ 01 TECHNISCHE DOKUMENTATION ERDUNGS UND BELASTUNGSWIDERSTÄNDE IHRE ZUFRIEDENHEIT DURCH INNOVATIONEN PERFEKTE LÖSUNGEN UND PERFEKTEN PARTNER

REZ 01 TECHNISCHE DOKUMENTATION ERDUNGS UND BELASTUNGSWIDERSTÄNDE IHRE ZUFRIEDENHEIT DURCH INNOVATIONEN PERFEKTE LÖSUNGEN UND PERFEKTEN PARTNER REZ 01 EN ISO 9001: 2000 TECHNISCHE DOKUMENTATION ERDUNGS UND BELASTUNGSWIDERSTÄNDE IHRE ZUFRIEDENHEIT DURCH INNOVATIONEN PERFEKTE LÖSUNGEN UND PERFEKTEN PARTNER Bild 1: Widerstände zur Erdung mit Sperrisolatoren

Mehr

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker 1. BEARBEITUNGSTECHNIK 20 20 1.1 Werkstoffe (WS) Einteilung der Stoffe Elektrische Eigenschaften Thermisches Verhalten Chemische und ökologische Eigenschaften Chemische Grundbegriffe Chemische Prozesse

Mehr

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken SCHLEIFENBAUER PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken Ü B E R S C H L E I F E N B A U E R Schleifenbauer Products: Europäischer Hersteller von Systemen für die

Mehr

news NEUE PRODUKTE NEUE PROJEKTE

news NEUE PRODUKTE NEUE PROJEKTE news NEUE PRODUKTE NEUE PROJEKTE newslight EDITORIAL Sehr geehrte Kunden, liebe Leserin, lieber Leser, vor uns steht die nächste Weltlichtshow, Light+Building 2012, in Frankfurt am Main. Mit Spannung darf

Mehr

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte bis Kategorie X1P 2, EN 954-1 Sicherheitsschaltgerät für die Überwachung von NOT-AUS-Schaltern Zulassungen Relaisausgänge zwangsgeführt:

Mehr

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme.

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme. Datenblatt www.sbc-support.com S-Puls Zähler mit S-Bus Schnittstelle Das S S-Bus Kopplermodul ist ein Gerät zur Erfassung von S-Pulsen. Mit diesem Modul können Verbrauchsdaten jeglicher Messgeräte mit

Mehr

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug NT003 Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug Empfohlen für / Recommended for: MR005XX Pegelwandler / Master 3 Zähler / Level converter / Master 3 meters MR006XX

Mehr

thermisches design von led-leuchten

thermisches design von led-leuchten Anwendungshinweise thermisches design von led-leuchten Die LED ist eine der modernsten Lichtquellen und eröffnet eine Vielfalt von innovativen Lichtlösungen. Der Umgang mit LEDs ist jedoch noch vielfach

Mehr

SOL. APOLLO II. UND ATUM. LED-EINSÄTZE DER NEUSTEN GENERATION

SOL. APOLLO II. UND ATUM. LED-EINSÄTZE DER NEUSTEN GENERATION SOL. APOLLO II. UND ATUM. LED-EINSÄTZE DER NEUSTEN GENERATION im Projektbereich werden hohe Erwartungen an Qualität, Individualität und Effi zienz gestellt. Diesen Herausforderungen stellen Sie sich jeden

Mehr