Die Rückkehr des Aufrechten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Rückkehr des Aufrechten"

Transkript

1 WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt 2. Jahrgang Nummer 11 Auflage Donnerstag, 13. März AF Marcotec GmbH P 06155/ iglide Schwebestativ für GoPro Kameras Ausbildung: Elternbefragung oder Runder Tisch zu G9? Gesellschaft Von Sandra Russo Seite 2 Für Jörg Dillmann wird der kommende Sonntag (16.) ein besonderer Sonntag sein. Der inzwischen 53 Jahre alte Darmstädter, ehemalige Kommunalpolitiker, Beinahe-Oberbürgermeister, Musiker, Tierfreund und Hausmeister im Gästehaus der TU Darmstadt, wird eine Rede halten. Eigentlich nichts Ungewöhnliches für einen, dem es über viele Jahre gelang, im Darmstädter Stadtparlament Akzente zu setzen. Doch diesmal wird Dillmann nicht in die Bütt im Liebighaus gehen Dillmann wird predigen. Und zwar von der Kanzel der Stadtkirche aus. Premiere für das Stadtgesicht Jörg Dillmann. Eine Premiere, vor der er Respekt hat: Mir hängt da schon die Wurst aus den Backen, bringt er gewohnt treffsicher seine Gefühlslage auf den Punkt. Dillmanns Thema: Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Es geht um Nächstenliebe Da liegt einer z ammegehaache in de Gass und alle sinn vorbeigelaafe, übersetzt er, was zu den wohl bekanntesten Geschichten im Neuen Testament zählt, überliefert im Lukas-Evangelium. Es geht um Nächstenliebe, sagt Jörg Dillmann, der einst aus dem Konfirmandenunterricht Aufwärts: Lilien weiter auf dem Weg nach oben Seite 3 Aufruf: Termine melden für das Heinerfestprogramm Seite 3 Ausdauer: Roller-Derby beim RSC Darmstadt Seite 4 Die Rückkehr des Aufrechten Uffbasser Jörg Dillmann predigt am Sonntag in der Darmstädter Stadtkirche flog, mit elterlicher Genehmigung aus der evangelischen Kirche austrat und jetzt in der Stadtkirche von der Kanzel aus predigen wird. Viele Pfarrer machen richtig gute Gemeindearbeit vor Ort, hat Dillmann beobachtet. Pfarrer Martin Schneider von der Stadtkirchen-Gemeinde zählt für Dillmann dazu. Schneiders Arbeit kannte Dillmann, weil er sehr aufmerksam beobachtet, was sich in seiner Heimatstadt tut. Auch in der Stadtkirche ist das einiges: Sei es das Kulturangebot dort mit Musik und Autorenlesungen oder sei es jene Predigtreihe in der Passionszeit, in der Jörg Dillmann jetzt eine tragende Rolle übernommen hat. Im Herbst hatte Pfarrer Martin Schneider bei Jörg Dillmann angerufen und nachgefragt, ob er bereit wäre, zu predigen. Eigentlich ist das nicht so mein Ding und ich habe mich gefragt, wer da wohl in die Kirche geht, wenn einer wie ich die Predigt hält. Dillmann hat dennoch zugesagt und angefangen, sich mit der Bibel zu beschäftigen. Ich fühle mich da schon auch gepinselt, wenn ich von einem Pfarrer gefragt werde, ob ich predigen möchte, gibt er zu. Was ihn erwartet, weiß er nicht, gut vorbereitet hat er sich mit Bibelstudium und Notizen. Kann schon sein, dass da auch ein Dialog entsteht, ich kann mir schon vorstellen, die Leut auch anzuquatschen, klar. Und vielleicht gibt es ja auch Fragen. Der Glaube jedenfalls ist sauwichtig, ist Dillmann überzeugt. Ich habe Respekt vor denen, die glauben. Ich bin aber gottfroh, dass ich so viele gute Freunde habe. Der Mensch braucht halt was, woran er sich festhalten kann, da sind Ideale und Idole schon auch wichtig, für mich sind das meine Freunde. Er selbst sieht sich nicht als Idol, obwohl er schon vor etwas mehr als zwanzig Jahren für viele Darmstädter das Zeug dazu hatte: 1993 wollte Dillmann Oberbürgermeister werden, ganz nach dem Highlander-Prinzip ( Es kann nur einen geben: Uffbasse, Dillmann wähle ) schließlich wurde es doch Peter Benz. Für Dillmann stimmten damals fast vier Prozent der Darmstädter dann der Einzug mit Uffbasse, der Unabhängigen Fraktion Freier Bürger, Aufrecht, Spontan, Subkulturell, Eigensinnig ins Stadtparlament, 2005 der zweite Versuch, Oberbürgermeister zu werden, es wurden 6,3 Prozent Wählerstimmen für Jörg Dillmann. Vor zwei Jahren schließlich folgte der Rückzug aus der aktiven Kommunalpolitik, jedoch zählt er weiterhin zu den Uffbassern und wirkt mit nur nicht mehr in der ersten Reihe. Dorthin zurück trägt es Dillmann am kommenden Sonntag. Hinauf in die Kanzel der Stadtkirche. Frei, aufrecht, spontan, subkulturell und eigensinnig, wie er ist. Tickets für das Musical Grease zu gewinnen Das Musical mit einer der schönsten Rock n Roll-Lovestorys ist zurück Ein bunter Musical-Spaß aus Petticoats und Partys, Pferdeschwänzen und Pferdestärken, Cadillacs und Rebellion und natürlich Liebe zum Sound von unvergessenen Hits. Mit der Erfolgsinszenierung des Starregisseurs David Gilmore, der für den deutschsprachigen Raum das Musical noch einmal neu überarbeitet hatte, kehrt das Musical nach kurzer Unterbrechung nun wieder zurück. Grease das ist reinstes Dynamit, wie hier ausgeflippte Teenager-Aufregung in schnelle Choreographien, pointierte Dialoge und gefühlvolle Gesangsnummern übersetzt wird. Partys, Spaß und Romantik: schnell wird klar, dass sich bis heute beides, die Sehnsucht nach und die Aufregung vor der ersten Liebe nicht verändert haben. Das Darmstädter Tagblatt verlost Tickets für die Veranstaltung am 9. April um Uhr in der Jahrhunderthalle in Frankfurt. Schicken Sie bis zum 20 März eine Mail mit dem Stichwort Grease mit Ihren vollständigen Kontaktdaten an darmstaedter-tagblatt.de und mit ein bisschen Glück gewinnen Sie einen knallbunten Abend. unterhaltsamen Tickets erhältlich an allen Vorverkaufsstellen, Telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket Hotline (0,20 Euro/ Anruf Mobilfunkpreise max. 0,60 Euro/Anruf) sowie unter Angesprochen: Umfrage zum Thema Facebook und WhatsApp Seite 7 Jörg Dillmann mit Begleiterin Irmgard vor der Stadtkirche. Foto: Arthur Schönbein Termin: Passion Gleichnisse Jesu. Predigten der Gegenwart. Jörg Dillmann über das Gleichnis vom barmherzigen Samariter, Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche, Beginn: 10 Uhr. Die Predigtreihe Weitere Termine, jeweils Sonntag, 10 Uhr: Der vielfach ausgezeichnete Autor Friedrich Ani, dessen Romanfigur Tabor Süden mit dem Auffinden von Vermissten befasst ist, am 23. März über das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lukas 15). Mit dem Bildwort vom Salz der Erde (Matthäus 5) aus der Bergpredigt setzt sich am 30. März der Literaturwissenschaftler Thomas Strässle auseinander, bevor sich am 6. April (10 Uhr) Marlehn Thieme, die bis Ende vergangenen Jahres in vielfältigen Funktionen für die Deutsche Bank tätig war und Vorsitzende des Rates für nachhaltige Entwicklung ist, mit dem Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazarus befassen wird. Am Palmsonntag (13. April) setzt der Autor Ilija Trojanow mit seiner Predigt über das Gleichnis vom Weltgericht (Matthäus 25) den Schlusspunkt unter die diesjährige Passionspredigtreihe der Stadtkirche. Achtung, Kunst für Kinder Das Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe Darmstadt präsentiert derzeit eine umfassende Malerei-Installation des deutschen Gegenwartskünstlers Martin Kasper, die Architektur- und Menschenbilder sowie realen und imaginären Kunst-Raum virtuos miteinander verbindet. In zwei Kinderaktionen werden Inhalte, Technik und Freude an der Kunst vermittelt. Das Programm Zu Besuch in Martins Atelier. Malerei sehen, hören, erleben richtet sich an Kinder von 5 bis 8 Jahren und ist von bis Uhr. Die kleinen Akteure sehen Geräusche, hören Bilder und spüren den Raum. Das Programm Tatort Echokammer. Eine detektivische Spurensuche richtet sich an Kinder von 9 bis 12 Jahren und gibt es von bis Uhr. Hier geht es darum, einen mysteriösen Kriminalfall in der Ausstellung zu lösen. Sa., und Sa., 12.4., bis Uhr und bis Uhr, Museum Künsterkolonie, der Eintritt ist für die Kinder frei, um Anmeldung wird gebeten unter Tel GoPro meets Glidecam Realisiere atemberaubende und unglaublich verwacklungs- freie, schwebende Kamerafahrten mit Deiner GoPro Kamera. Endlich, weg mit den hässlichen Mülltonnen! Kleinanzeige NEU.indd :20:07 Gerhart-Hauptmann-Str. 24 Telefon: Stockstadt am Rhein DA - Wilhelminenstr. 33 Tel / FFM - Zimmerweg 5 FFM - Grüneburgweg 55 Rodgau - Ludwigstr Dienstag Freitag Uhr Dienstag Samstag Freitag Uhr Uhr Dienstag Freitag Uhr Samstag Uhr Samstag Uhr Fußboden-Sonderverkauf! Wir bereinigen unser Lager Nur noch bis zum Jetzt zugreifen! SCHUHMACHEREI Ivo & MarIo vodanović Gbr Darmstädter Darmstädter Darmstädter Darmstädter MEISTErbETrIEb Buchhaltung Schreibarbeiten Lohn- & Gehalts- Abrechnung Schuhreparaturen Schuhpflege & Accessoires Schleifarbeiten Schlüsselservice für rahmengenähte und holzgenagelte SchuhE Über 250 Loks und 400 Über Über und 400 Wagen 250 Wagen 250 in Loks in Loks Spur und Spur und und HO 400 HO und Wagen Über N und Wagen Wagen 250 ständig in Spur in Spur in Loks HO Spur vorrätig und HO HO 400 und und und Wagen N ständig N ständig in Spur vorrätig HO vorrätig und N ständig vorrätig Grafenstr Darmstadt Grafenstr. Grafenstr Darmstadt Grafenstr. Telefon Grafenstr / Darmstadt Montag Grafenstr. Telefon: 06151/ Telefon bis 14 Mittwoch / Darmstadt Uhr 54 Donnerstag Montag Telefon: bis Mittwoch 61 51/ Uhr 54 Montag Telefon: bis und Mittwoch 0 Freitag 61 51/ Uhr 54 Uhr Donnerstag und Freitag Uhr red Donnerstag und Freitag Uhr Nussbaum Natur Laminat: Schiffsboden (3-Stab), Nutzungsklasse 31, Maße: 7 x 192 x mm vorher 13,99 6,99 Fichte Massivholzdiele, B-Sortierung, roh, Fixlänge mm, Maße: 21 x 146 mm, extra trocken vorher 28,99 16,99 Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Farbdarstellung unverbindlich Größte Auswahl Deutschlands Markenqualität Profi-Beratung Montage & Lieferservice Obertshausen Weiterstadt HolzLand Becker GmbH & Co. KG HolzLand Becker GmbH & Co. KG Albrecht-Dürer-Straße 25 Gutenbergstr. 20 (gegenüber Loop 5) Obertshausen Weiterstadt Tel / Tel / In Weiterstadt: Böden vorrätig. Weitere Produkte innerhalb 48 Std. lieferbar!

2 Seite 2 DARMSTÄDTER TAGBLATT 13. März 2014 Runder Tisch oder Elternbefragung? Bildung Die neue schwarz-grüne Landesregierung will für eine Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren das Schulgesetz ändern. In Darmstadt gibt es weiter kein Gymnasium mit G9-Angebot, weshalb die Darmstädter SPD eine Elternbefragung in Grundschulen fordert. Mit dem Wechsel von schwarz-gelb zu schwarzgrün in Hessen ist auch Bewegung in die Debatte um die verkürzte Schulzeit für Abiturienten gekommen. Noch vor der Sommerpause wollen CDU und Grüne im hessischen Landtag das Schulgesetz ändern. Dann soll es auch derzeitigen fünften, sechsten und siebten Gymnasialklassen möglich sein, zum Abitur nach neun Jahren zurückzukehren. Für einen solchen Wechsel soll nach den Plänen der Kultur Diskussion um Rückkehr zu G9-Abitur geht in Darmstadt weiter Abi-Plakate am Ludwig-Georg-Gymnasium Foto: Arthur Schönbein hessischen Landesregierung ein Beschluss der aus Lehrern, Eltern und Schülern bestehenden Schulkonferenz notwendig sein. Zudem sei auch eine anonyme Befragung der betroffenen Eltern eine Bedingung. Doch während sich für die Eltern vielerorts eine Wahlmöglichkeit zwischen G8- und G9-Gymnasien bietet, bleiben die sechs staatlichen und vier freien Darmstädter Gymnasien bei der kürzeren Schulzeit. Bisher gibt es noch keine Anträge an den Schulträger zum Wechsel nach G9, teilte die Pressestelle der Stadt auf Anfrage mit. Wir fordern deshalb die Stadt auf, Eltern bereits in der Grundschule danach zu befragen, ob sie ihr Kind lieber auf ein Gymnasium mit neunjähriger oder mit achtjähriger Schulzeit schicken wollen, erklärte bereits im Januar der schulpolitische Sprecher der Darmstädter SPD, Horst Härter. Die Sozialdemokraten haben daher einen entsprechenden Antrag in der Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Diese Umfrage solle verlässliche Zahlen liefern, ob ein Bedarf an einem G9-Angebot bestehe. Für ein klassisches G9-Gymnasium hatte sich im vergangenen Sommer der Stadtelternbeitrat ausgesprochen. Unterstützung bekommt die SPD in Darmstadt von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Eine Elternbefragung ist die beste und transparenteste Lösung, erklärte Lorenz Riemer vom GEW-Kreisverband vergangene Woche im Hessischen Rundfunk. Alle anderen Vorschläge, wie runde Tische, seien einfach nur eine Verschleierung von Verantwortung. Notwendig sei ein klares Votum der Eltern, mit dem dann die Schulen und das Schulamt auf die Wünsche der Eltern eingehen können. Einen runden Tisch will jedoch Darmstadts Schuldezernent, Bürgermeister Rafael Reißer (CDU) einrichten. Ein Teil der Eltern von Grundschulkindern hat sein Interesse am Wechsel von G8 nach G9 bekundet. Ein weiterer Teil der Eltern will G8 beibehalten, heißt es dazu aus dem zuständigen Dezernat. Es gelte, diese unterschiedlichen Wünsche zu respektieren. Mit dem runden Tisch soll ein Austausch zwischen den unterschiedlichen Positionen ermöglicht werden. mk Tops Von Frank W. Methlow Den Reichtum der Region vernetzen Aufbruchstimmung in der Theaterlandschaft in der Kulturregion Frankfurt RheinMain Flops Der erste öffentliche Kühlschrank als Verteilstation ist im Alten Hauptgebäude vom Asta der TUD und der Initiative Food-Sharing in Betrieb genommen worden. Nach dem Motto Teilen statt wegwerfen gibt s kostenlos gespendete Lebensmittel mit kaum überschrittenem Haltbarkeitsdatum. Geschenkter Gaul Trotz einer entsprechenden Verabredung im Koalitionsvertrag, sieht die Darmstädter Fahrradzukunft eher düster aus, resümiert ein entsprechender Runder Tisch. Es fehlen Abstellplätze und die Begeisterung der Einzelhändler, solche ihren Kunden vor den Geschäften anzubieten. No Velo-Parking Die Technische Universität Darmstadt wird beim Marie-Curie-Training-Netzwerk mitmachen. Es geht um die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie bei der Methoden- und Anwendungsentwicklung. 15 Stipendiaten und EU-Fördermittel von fünf Milliarden sind eingeplant. Nachwuchspflege Ab Oktober werden die beiden nebenberuflichen Vorstandsposten bei der stadteigenen Bauverein AG durch einen hauptamtlichen Vollprofi ersetzt. Sybille Wegerich ist aktuell noch bei der Wohnungen starken Kölner Wohnungsgesellschaft GAG Immobilien AG im Vorstand. Profi Haus-Dame Ab September wird die Universitäts- und Landesbibliothek aus Kostengründen ihre Öffnungszeiten verringern. Rund um die Uhr kann dann nur noch während der sogenannten Prüfungszeiten lesend gelernt werden. Wissbegierigen ist ansonsten von 07:00 bis 01:00 Uhr der Zugang möglich. Gebremstes Lernen Von Sabine Beil Im Rhein-Main-Gebiet wird die Theaterlandschaft derzeit neu aufgestellt. Gleich vier neue Intendanten gehen an den Start. Das dürfte für die gesamte Kulturregion spannend werden. Staatstheater Darmstadt Foto: Arthur Schönbein An den Staatstheatern in Darmstadt, Wiesbaden und Mainz gibt es jeweils neue Intendanten, der Mousonturm Frankfurt hat den Wechsel schon hinter sich. Was das für die Kulturregion Rhein-Main bedeuten kann, das wollte der Kulturfonds Frankfurt RheinMain wissen und lud die Neuen zur Podiumsdiskussion ins Theater LAB Frankfurt ein. Karsten Wiegand, künftiger Intendant des Staatstheaters Darmstadt und sein neuer Wiesbadener Kollege Uwe Eric Laufenberg trafen zusammen mit Mousonturm-Intendant Matthias Pees. Nicht mit von der Partie war der künftige künstlerische Leiter von Mainz, dafür der Frankfurter Opernintendant Bernd Loebe als einziger Veteran in der Runde. Kehren neue Besen gut? Oder müssen sie sich mit Altlasten herumplagen? Welche Möglichkeiten haben sie, sich neu und einzigartig zu positionieren? Haben sie Ambitionen, sich zu vernetzen? Herrscht Aufbruchstimmung? Geht es nach Karsten Wiegand, ist die Antwort eindeutig: Ja. Seine Vision liegt darin, den Reichtum der Region zu vernetzen, im engen Austausch mit der gesamten Kulturregion zu stehen und die total spannenden Schnittmengen, die sich im gemeinsamen Gespräch ergeben in einen kreativen Prozess einfließen zu lassen. Frei nach John Cage soll das Theater nicht in Gegensätzen denken, sondern das Eigene mit dem Fremden zusammenführen. So werde das Theater zu einer Forschungseinrichtung, mit der wir die Welt erkunden können. Frischer Wind kommt auch aus Wiesbaden. Laufenbergs Motto: Sich gegenseitig befeuern und befruchten. Er will insbesondere den Austausch mit Darmstadt neu beleben. Eines seiner Ziele: Nicht mehr aus einer vertraglichen Verpflichtung heraus mit dem Ballett nach Darmstadt kommen. Sondern einen sinnvollen Weg finden, wie man das mit Lust betreiben kann. Mousonturm-Chef Pees zeigt sich ebenfalls offen für Komplizenschaften aller Art. Und sucht nach Wegen aus der Borniertheit insbesondere der Frankfurter, die den kulturellen Reichtum der Gesamtregion gar nicht wahrnähmen, weil sie sich in ihrer Selbstgenügsamkeit nicht über die Stadtgrenzen hinweg bewegten. Und das, obwohl wir in einer klaren Pendlerregion leben. Klar aus der Reihe scherte der Opernintendant Frankfurts. Ihm ist offenbar nicht sehr daran gelegen, sich mit den neuen Kollegen abzusprechen und Spielpläne aufeinander abzustimmen. Ginge es nach ihm, dann würden eben zehn fantastische Zauberflöten nebeneinander gespielt, das sei dann Ausdruck des Reichtums einer Region. Laufenberg plädierte für das Gegenteil, für eine größtmögliche Vielfalt in der Region. Und monierte die Arroganz des Großen, der sowieso macht, was er will. Wiesbaden und Darmstadt wollen da andere Akzente setzen und auf jeden Fall versuchen, Doppelungen zu verhindern. Jetzt auch XXL in Pfungstadt neben Toom! nur 1,79 MELDUNG AUS DER STADT Haushaltsinformationsveranstaltung Weiterentwicklungsideen aus dem Workshop Bürgerhaushalt werden umgesetzt Darmstädter Bürgerhaushalt startet am 19. März mit Vorschlägen und Diskussionen Der hauptamtliche Magistrat lädt alle Bürger zur öffentlichen Informationsveranstaltung zum Haushalt 2014 und zum Start des Bürgerhaushaltes 2014 am Di., 19. März um 19 Uhr in die Turnhalle der Mornewegschule, Hermannstraße 21 ein (Haltestelle Freiberger Platz der Straßenbahnlinie 3, barrierefrei). RANUNKEL XXL Pflanzzeit! mit sehr schönen gefüllten Blüten, in verschiedenen Farben Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter Gehölze, Rosen und Stauden jetzt in großer Auswahl! Retford Straße Pfungstadt Tel Richerstraße Groß Umstadt Tel Wiesenweg Michelstadt Tel Salatjungpflanzen in verschiedenen Sorten Südliche Ringstr Langen Tel Gemüse rundum bei uns! Blumen- und Gemüsesamen jetzt aussäen! Pflanzkartoffeln und Steckzwiebeln in verschiedenen Sorten IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl Marktplatz Darmstadt Redaktion Darmstadt: Sandra Russo (verantwortlich) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein Kontakt Redaktion: Telefon: ( ) Anzeigen und Sonderveröffentlichungen: Ulrich Diehl (verantwortlich) Marktplatz 3, Darmstadt Telefon Vertrieb: ( ) Druck: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 26, Mannheim Chef vom Dienst: Wolfgang Bassenauer (wb) V.i.S.d.P. Autoren dieser Ausgabe: Sabine Beil (bei), Frank Horneff (ff), Georgeta Iftode (geta), Katja Jans (kaja), Uwe Knecht (uk), Martin Krauß (mk), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Frank W. Methlow (mw), Walter Schwebel (wsw), Sandra Russo (sar), Dirk Zengel (dz) Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten. Erscheinungsweise wöchentlich, Exemplare

3 13. März 2014 DARMSTÄDTER TAGBLATT Seite 3 Nichts für schwache Nerven Ein Fußball-Abend für die Geschichtsbücher Marco Toni Sailer zeigt Einsatz ohne Ende Lilien Von Frank Horneff Als Fifa-Schiedsrichter Wolfgang Stark am vergangenen Freitag um 20:52 Uhr dem Spiel des SV 98 gegen den traditionsreichen MSV Duisburg ein Ende machte, lag hinter den mehr als Zuschauern ein Fußball-Abend, der in Darmstadt noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auch im elften Spiel in Folge blieb das Team von Lilien-Trainer Dirk Schuster ungeschlagen, schickte den abgestürzten Sportverein aus Meiderich mit einer 1:0-Niederlage zurück in den Westen, wo die Sonne verstaubt. Anders im Stadion am Böllenfalltor an diesem Abend: Da verstaubt zwar auch manches, nicht aber das, was der SV 98 mit seinen Fans aufbot: Das war viel Gänsehaut und definitiv nichts für schwache Nerven. Zu Beginn eine Choreografie samt Datterich und seinem versteckte Dorscht auf höherklassigen Fußball, es folgte eine Drittliga-Partie, die alles hatte, was den Fußball ausmacht: Kampf, Leidenschaft, harte Arbeit, Literatur Darmstadt ist laut aktueller Statistiken der Polizeidirektion Südhessen die zweitsicherste Stadt in Hessen und verfügt über viele bekannte Kriminalautoren. An fünf aufeinanderfolgenden Abenden gibt es Lesungen mit jeweils zwei Autoren. Sie werden von den beiden Darmstädter Krimiautoren Rainer Witt und Michael Kibler vorgestellt und interviewt. Am Montag (17.) liest der aus Karlsruhe stammende Wolfgang Burger aus Die dunkle Villa, in dem der Kriminaloberrat Alexander Gerlach einem Mord nachgeht, der vor vielen Jahren begangen wurde. Harald Wer war Otto Wolfskehl? aufreibenden Nervenkitzel und ein Lilien-Team, was seit Wochen großen Spaß macht. Mann des Spiels war, nein, diesmal nicht Dominik Stroh-Engel, obwohl der aktuell treffsicherste Stürmer im deutschen Fußball seinen 22. Saisontreffer per eiskalt verwandeltem Foulelfmeter fünf Minuten vor Spielende markierte gegen einen Feldspieler im Duisburger Kasten, ein Beleg dafür, was abging im Spiel der Lilien gegen den MSV Duisburg. Es war Marco Toni Sailer, Mara-Toni, wie Stroh-Engel seinen kongenialen Sturmpartner nennt, der diesen Abend am Böllenfalltor zu seinem Abend machte: Sailer rannte und rannte, ackerte, rackerte und kämpfte wie ein Löwe selbstlos und im Dienste der Mannschaft, die weiter auf dem Relegationsplatz drei steht, mit sieben Punkten Vorsprung auf den Viertplatzierten ganz nah dran ist am Tor zur 2. Liga. Der Blick geht nach Wiesbaden Das allerdings verschlossen bleiben wird, wenn sich in Sachen Stadionsanierung nicht sehr bald sehr viel tut. Das machte Vereinspräsident Rüdiger Fritsch am Aschermittwoch, zwei Tage vor dem denkwürdigen Spiel gegen den MSV Duisburg, unmissverständlich deutlich: Nach heutigem Stand kann der SV 98 nicht in der Zweiten Liga spielen, so der Vereinspräsident. Und selbst Auf dem Erfolgsweg: Dauerläufer Marco Sailer. Fotos: Arthur Schönbein Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch. für die 3. Liga wird es perspektivisch eng, wenn nicht bald Fakten geschaffen werden im städtischen Stadion am Böllenfalltor. Positive Fakten. Der Förderverein Liberale Synagoge lädt ein zum Powerpoint-Vortrag Wer kennt Otto Wolfskehl ( )?. Der Historiker Martin Frenzel spricht über die vergessene deutsch-jüdische Familie der Wolfskehls, die Darmstädter Stadtgeschichte geschrieben hat. Das Darmstädter Tagblatt schrieb 1907 zum Tode Otto Wolfskehls: Er sei ein der besten Bürger Darmstadts gewesen. Der Vortrag bildet den Start der FLS-Benefizspendenkampagne Darmstadt braucht eine Otto Wolfskehl-Gedenktafel Do., 13.3., Uhr, Vortragssaal Staatsarchiv, Karolinenplatz, Eintritt: 5 Euro. Im Darmstädter Rathaus, wo mit Hochdruck bereits die Vorarbeiten vorangetrieben werden, richten sich die Blicke jetzt nach Wiesbaden in Richtung der neuen schwarz-grünen Landesregierung mit Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) an der Spitze. Jenem Volker Bouffier, der als Hessischer Innen- und Sportminister einst schon verantwortlich war für Millionenzuschüsse für Stadionumbauten in Frankfurt und Offenbach. In diesen Tagen rechnet Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Darmstadt feiert sein 64. Heinerfest Kultur Die Vorbereitungen zur 64. Auflage des Darmstädter Heinerfestes laufen bereits auf Hochtouren. Mehrere hunderttausend Besucher erwartet unter dem Motto Karussells Kultur und viel Musik zwischen dem 3. und 7. Juli eine Vielzahl an neuen Attraktionen für die ganze Familie. Allerorts locken die neuesten Fahr- und Belustigungsgeschäfte, lauschige Wein- und Biergärten sowie ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Musik und Tanz, Wissenschaft, Sport, Theater, Lesungen und die eine oder ande- Partsch (Grüne) mit Signalen aus Wiesbaden. Bleibt der Zuschuss aus, war es das wohl auf lange Sicht mit höherklassigem Fußball in Darmstadt. Kommt der Zuschuss, werden Kämpfer wie Marco Sailer weiter für unvergessene Momente am Böllenfalltor sorgen Gänsehaut und Nervenkitzel inklusive. Mord und Totschlag an fünf Tagen Schneider ist Autor des Krimis Ahnenfluch. Auf Kommissar Palzki wird ein Attentat mit einer Armbrust verübt wird. Seine Ermittlungen führen ihn in das Mannheimer Barockschloss und die Gruft der Schlosskirche. Am Dienstag (18.) lesen Darmstädter Krimiautoren aus den Werken von Jakob Arjouni, er starb am 17. Januar 2013 in Berlin. Seine spannenden, scharfzüngigen und witzigen Geschichten um Privatdetektiv Kemal Kayankaya erfreuen sich großer Beliebtheit. Am Mittwoch (19.) steht Andrea Maria Schenkels Täuscher auf dem Programm. Ein blutiger Doppelmord erschüttert ganz Neun Autoren lesen Krimis in der Bessunger Knabenschule Michael Kibler Süddeutschland. Zweiter Autor an diesem Abend ist Horst Eckert. In seinem Krimi Schwarzlicht wird der Ministerpräsident von NRW, Walter Castorp, in seinem Swimmingpool ertrunken aufgefunden. Sechs Tage vor der Wahl. Hauptkommissar Rainer Witt Fotos: Veranstalter Vincent Veih leitet die Ermittlungen und gerät unter politischen Druck. Am Donnerstag (20.) wird Hans-Henner Hess aus Herrentag vortragen. Der Fickel ist Rechtsanwalt. Obwohl er sich im Strafrecht nicht gut auskennt, stößt er Aufruf des ausrichtenden Heimatverereins re Überraschung, teilt der Heimatverein Darmstäder Heiner als Ausrichter des Heinerfestes mit und ruft alle Darmstädter Vereine und Vereinigungen auf, mit zu feiern und sich am Festprogramm-Heft (116 Seiten/ Auflage: Stück) zu beteiligen: Anbieter haben die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen kostenlos im Programmheft zu veröffentlichen. red Anmeldungen bis zum 11. April: Heimatverein Darmstädter Heiner e.v. Schuchardstraße 7, Darmstadt, Tel.: 06151/296688, Mail: Die nächsten Spiele: Der SV 98 gastiert am kommenden Samstag (15.) beim direkten Konkurrenten Hansa Rostock an der Ostsee. Dann folgen zwei wegweisende Heimspiele: Am 22. März gegen den 1. FC Saarbrücken, am 29. März gegen den Halleschen FC (Anstoß jeweils um 14 Uhr, städtisches Stadion am Böllenfalltor). schon bald auf Ungereimtheiten, die seinen Mandanten entlasten könnten. Anschließend wird Harry Kämmerer aus Pressing lesen. Kommissar Hummel war gerade in der Allianz-Arena, da wurde er unfreiwillig Zeuge eines Todesfalls: Star-Fußballer Duvic brach vor der Südkurve tot zusammen. Am Freitag (21.) liest Helen FitzGerald aus Die dunkle Treppe. Die in Australien geborene Autorin erzählt die Geschichte von Bronny, die nachholt, was sie bisher verpasst hat: Parties, Drogen, Alkohol. Sie hört seltsame Geräusche, ihre Mitbewohner halten sie für verrückt, die Geräusche selbst für Nebenwirkungen ihrer Exzesse. Doch das sind sie nicht. Anschließend wird Christopher Brookmyre Die hohe Kunst des Bankraubs lesen. Fünf Akrobaten überfallen eine Bank und sie haben ihrem Publikum einiges zu bieten: Die Geiseln werden mit einer Theatervorführung bespaßt, während der Safe-Computer geknackt wird. An diesem Abend wird teilweise in Englisch gelesen. red Der Eintritt zu den einzelnen Abenden beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Festivalpass für alle Lesungen kostet 35 Euro und kann im Büro der Knabenschule und im Bessunger Buchladen (Heidelberger Strasse 81b) erworben werden. Jürgen Schadeberg Chronist Südafrikas Die Retrospektive würdigt das Schaffen des Fotografen Jürgen Schadeberg, das sechs Jahrzehnte südafrikanischer Geschichte umfasst. Er ist Art Director des 1951 gegründeten Lifestyle-Magazins Drum ebenso wie Zeuge politischer Konflikte der Apartheid. Zurück in Europa, hält Schadeberg Populärkultur und Klassenunterschiede mit der Kamera fest, gelingen ihm Schnappschüsse von Rockidolen wie Mick Jagger hinter der Bühne. In der Ausstellung werden etwa 180 Fotografien gezeigt. Gleichzeitig zeigt die Charlotte-Prinz Stipendiatin Sarah Schoderer die Ausstellung Wider die Natur in den studio-räumen der Kunsthalle. Zu sehen bis 29. Juni in der Kunsthalle Darmstadt, Steubenplatz 1,

4 Seite 4 DARMSTÄDTER TAGBLATT 13. März 2014 Schulstraße Anzeigen Sonderveröffentlichung Stoffsonderverkauf Nähzentrum Meitner von Uhr Vorstellung Neuder neuen Schöne Designs und Farben zu tollen Preisen. MODELL 140S 21 Nähprogramme MODELL 160S 23 Nähprogramme Entdecken Sie die SMARTER BY PFAFF 299,- 329,- Schulstraße Darmstadt Tel Der Salon Mosaik der Barbier Anfang März hat der Salon Mosaik in der Schulstraße 18 eröffnet. Der Salon ist modern und dennoch im traditionellen Ambiente gehalten und ist ein reiner Herrenfrisör. Sie bieten neben dem Service eines Frisörs auch Dienstleistungen eines Barbiers an, die sonst nicht oft zu finden sind, die klassische Rasur mit der Rasierklinge für sieben Euro gehört dazu. Dienstags können sich Studenten nach Vorlage ihres Studentenausweises für neun Euro einen neuen Haarschnitt zulegen. Geöffnet ist montags bis samstags von 9 Uhr bis 20 Uhr, willkommen sind Kunden mit und ohne Termin. Nähzentrum Meitner Das Nähzentrum in der Darmstädter Schulstraße bietet alles rund ums Nahen und die Nähmaschine. In der Darmstädter Filiale können vor Ort verschiedene Maschinen ausprobiert werden. Das Nähzentrum bietet günstige Maschinen von Singer bis hin zu Profimaschinen, je nach individuellem Bedarf. Wer gerne mit dem Nähen anfangen möchte oder seine Fähigkeiten erweitern möchte, kann an einem der täglich angebotenen Nähkurse die in der Zentrale in Dieburg teilnehmen. Hier gibt es auch eine Werkstatt, die Maschinen aller Fabrikate wieder flott machen. Der ÖKO-Trend 2014: RE-DESIGN Tröndle-Design Gewerbe Den alten Fuchsmantel zieh ich nicht mehr an mit diesen Worten kam eine Dame in die Werktatt der Darmstädter Kürschnerei. Ich will den leichter haben Tröndle nahm seine Kundin beim Wort. Der alte Mantel wurde geschoren, bis von den langen Grannen nur noch eine feine Haarstruktur sichtbar war und wurde so zum leichten Innenfutter. Mit lässiger Langhaar Kapuze und kombiniert mit robustem Outdoor Stoff, wurde daraus ein echter Parka Wir Re-Designer, begeistern uns, wenn der alte Pelz in neuer Form wieder Freude schenkt. Wobei die Vorsilbe Re im Grunde nichts anderes bedeutet als das Recyceln wertvoller Ressourcen, die wie in diesem Fall ungenutzt im Dunkel der Schränke hängen. Manche Mäntel werden auch komplett gefärbt, andere werden futterlos verarbeitet und in besonderen Fällen wird vom kreativen Tröndle-Team sogar das Leder der Innenseite bemalt. Stets das Ziel vor Augen: Die Typ-gerechte Alltagstauglichkeit des alten Pelzes Ihr alter Pelz wird BUNT Aktion Umgestaltung: weicher, leichter, jünger... oder geben Sie ihn in Zahlung Schulstraße 3 Darmstadt Tel P_AZ_Meitner_100x60.indd :12 Sport Sie nennen sich Lily Firebird, Blueberry Punchcake, Madame Butcherfly oder Strange Edge. Sie tragen Tattoos, Netzstrümpfe, enge Shirts und knappe Shorts. Dazu dröhnen harte Beats. Alles ein wenig abgedreht, heftig und ordentlich rasant das ist Roller Derby. Oft wird Roller Derby auf das Äußere der Spielerinnen reduziert. Es ist aber eine anspruchsvolle Sportart mit intensivem Training, bei der Kraft, Ausdauer und eine gute Taktik wichtig sind, erklärt Teamgründerin und Coach Eva Pelikan den noch unbekannten Vollkontaktsport, dem sich die Riot Rollers vom RSC Darmstadt verschrieben haben. Ergänzt werden die auffälligen Outfits durch Helme, Hand-, Knie- und Ellenbogenschützer sowie einen Mundschutz. Es ist ein Sport für jede Frau, egal mit oder ohne Rollschuherfahrung. Das Alter ist nebensächlich. Allzu zimperlich sollte Frau aber nicht sein, denn Blutergüsse und Schrammen gehören zur Tagesordnung, sagt die Studentin und gelernte Heilpädagogin, die auf dem Roller-Parkett nur Strange Edge heißt. Kampfnamen gehören dazu, ohne sie läuft nichts. Das ist mein Sport! Erlaubte Bodychecks auf Rollen Kein Sport für Weicheier Beim Roller-Derby verwandeln sich Frauen in harte Girls Rangelei auf Rollen beim Derby. Ich habe vorher nie auf Rollschuhen gestanden. Als ich aber ein Youtube-Video über Roller Derby vor zweieinhalb Jahren sah, wusste ich, das ist mein Sport, erinnert sich Pelikan. Seitdem ist sie infiziert und fasziniert, fährt zu den Bouts (Spiele) in ganz Deutschland und weiß durch ihre Trainer ausbildung in Theorie und Praxis Bescheid. Nach einem positiven Gespräch mit den RSC-Oberen stand die Gründung des ersten Roller Derby-Teams in Darmstadt fest. Roller Derby ist das jüngstes Mitglied in der RSC-Familie und die größte Gruppe im Breitensport des Vereins. Die Riot Rollers sind ein junges Team mitten in der Entwicklung, das noch nie öffentlich gespielt hat. Als Projekt im Februar 2013 mit sechs mutigen Girls gestartet, hat sich die heute 30-köpfige Gruppe um Initiatorin Eva Pelikan inzwischen als Mannschaft geformt und darf an offiziellen Spielen teilnehmen. Bis dahin war es ein steiniger und schweißtreibender Weg. In mehreren Bootcamps haben sich die damals noch völlig rollschuhunerfahrenen Mädels von Profis aus Karlsruhe und Stuttgart in die Mangel nehmen lassen. Sie müssen die Minimum Skills beherrschen ein umfangreicher Katalog von Fahr-Voraussetzungen, die alle draufhaben müssen, um die erforderliche Spielreife zu bekommen. Mitgerissen fühlen sich die zwischen 20 und 44 Jahren alten Teammitglieder von der Power und dem Tempo der Sportart. Vor allem vom Zusammenhalt der Szene: Ein solches Miteinander gibt es in keinem anderen Sport, sagt die Trainerin. Die Teams sind untereinander befreundet, helfen sich aus, trainieren gemeinsam und treffen sich zum Erfahrungsaustausch. Nach den Spielen beginnt traditionell die dritte Halbzeit das Feiern. Hier wird der eigentliche Sieger ermittelt. Doch wer den Sport auf Wettkampfniveau betreiben will, muss mehrere Stunden am Stück und mehrmals in der Woche trainieren. Und das tun die ehrgeizigen Darmstädterinnen. An drei Terminen in der Woche Foto: Michael Stahl feilen sie bis zu zehn Stunden an Ausdauer, Schnelligkeit, Muskelaufbau und Fahrtechnik ohne dabei ihren Spaß zu verlieren. Die Idee des Spiels: Auf einer flachen, ovalen Rollschuhbahn treten zwei vierzehnköpfige Teams zweimal dreißig Minuten gegeneinander an. Jede Mannschaft stellt ein vierköpfiges Pack mit sogenannten Blockern sowie je einen Jammer. Dieser muss das gegnerische Pack innerhalb von zwei Minuten so oft wie möglich überholen und dadurch Punkte sammeln. Und dabei geht es oft eng, hitzig und richtig hart zur Sache, denn die Blocker stellen sich den Jammern mit aller Kraft in den Weg. Festhalten gilt als Foul. Rempeln dagegen ist nicht nur erlaubt, sondern ein Muss, aber nur mit Hüften und Schultern. Die vorwiegend auf Sicherheit ausgelegten Regeln und das Punktesystem sind umfassend und Info Interessierte Frauen sind zum Freitagstraining von 18 bis 20 Uhr in die Wilhelm-Leuschner-Halle eingeladen. Auskünfte gibt der Verein unter oder 06151/ zugleich sehr kompliziert. Siebzig Seiten stark ist inzwischen das komplexe Regelwerk. Allein sieben Referees Männer dürfen nur als Schiedsrichter aufs Feld und 12 Offizielle regeln das Match. Auch wir müssen noch dazulernen, berichtet die 35 Jahre alte Spielerin Pelikan. Es gibt unglaublich viele Spielzüge, das ist anspruchsvoller als andere Sportarten. Die Sportart ist vielversprechend! Auf dem Spielfeld werden nur englische Kommandos gegeben, denn der Sport kommt aus den USA. Zunächst als 24-Stundenausdauerrennen bekannt, anschließend verschrien als Frauen-Wrestling auf Rollen, boomt die Trendsportart dort seit über zehn Jahren. In Deutschland gibt es den Sport seit 2006 mit inzwischen über 30 Teams, drei in Hessen. In der internationalen Organisation Women s Flack Track Derby Association sollen mittlerweile mehr als Rollergirls registriert sein. RSC-Chef Markus Huth sieht Roller Derby auf dem Vormarsch: Die Sportart ist vielversprechend. So wie sie sich präsentiert und bereits organisiert ist, könnte es durchaus eine positive Entwicklung geben. uk Hundert Berufe in einer Nacht Die vierte Nacht der Ausbildung bei 14 Unternehmen Vierzehn Unternehmen bieten am Freitag (14.) zwischen 17 und 23 Uhr Einblicke in mehr als einhundert Berufen aus zehn Branchen. Wir hatten noch nie so einen positiven Blick in die Zukunft, wie im Moment, freut sich Reinhold Stämmler, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmerverband Südhessen e.v.. Die Nachfrage nach qualifizierten Auszubildenden war noch nie so groß. Alleine in Südhessen sind 217 Ausbildungsstellen nicht besetzt. Auch der demografische Wandel wird für die Ausbildungsbetriebe zu einem Problem werden, sagt Stämmler voraus. Daher haben sich vierzehn Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit entschlossen, die Nacht der Auszubildenden in diesem Jahr bereits zum vierten Mal gemeinsam auszurichten. Interessierte Schüler, Studenten und Eltern haben die Möglichkeit, sich Einblicke in die Ausbildung zu verschaffen. Auszubildende berichten über ihren Alltag, ihren Beruf und stehen als Gesprächspartner bereit. Tobias Haas von Wiest Automobile weiß, dass der Mechatroniker zu den beliebtesten Ausbildungsberufen gehört. Viele denken, dass der Mechatroniker abends mit ölverschmierten Händen nach Hause geht. So ist es aber nicht. Wir möchten Berührungsängste zum Betrieb Info mindern, die Ausbildung praxisnah zu zeigen. Von unseren 19 Azubis kamen fünf aus der Nacht der Ausbildung zu uns. Für Frank Meisinger, zuständig für Ausbildungsfragen bei Merck, ist es wichtig, erste konkrete Fragen von interessierten Schülern beantworten zu können Wir setzen auf Qualität, auch an diesem Abend, wir nehmen uns Zeit für die individuellen Fragen und checken auch schon mal, ob die Noten passen oder vereinbaren Termine für Praktika. Bewährt hat sich das Zeitfenster zwischen 17 Uhr und 23 Uhr, weil hier auch Eltern dabei sein können, die oft wichtige Berater in Sachen Berufswahl sind. Der Wert einer guten Ausbildung muss deutlich gemacht werden, sagt Reinhold Stämmler vom Unternehmerverband. Im vergangenen Jahr waren gut 3000 Besucher unterwegs, in diesem Jahr rechnen die teilnehmenden Betriebe mit noch größerem Zuspruch. Zehn Busse werden für den kostenlosen Transfer zwischen den Unternehmen im Einsatz sein, es gibt drei Park & Ride Parkplätze. Auch in den Bussen werden Auszubildende mitfahren und Fragen beantworten. sar Freitag (14.), ab 17 Uhr, teilnehmende Unternehmen sind: Merck KGaA, Deutsche Telekom AG, HEAG Südhessische Energie AG (HSE), Schenck Process GmbH, Evonik Industries AG, Deutsche Bahn AG, HEAG mobilo GmbH, WIEST Autohäuser, Döhler GmbH, Bildungszentrum für Gesundheit Mathildenhöhe, Volksbank Südhessen Darmstadt eg, PITTLER ProRegion Berufsausbildungs GmbH, Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH, Stadt- und Kreis-Sparkasse Darmstadt, Unternehmerverbände Südhessen. Infos unter und auch auf Facebook

5 13. März 2014 DARMSTÄDTER TAGBLATT Seite 5 Bauen Wohnen Anzeigen Sonderveröffentlichung Immobilienwirtschaft mit Tradition innovative, kundennahe Wohnraumangebote. Mietwohnungen Studentenwohnen Möbliertes Wohnen Wohngemeinschaften Vermittlung von Wohnungen und Häusern zur Miete Eigentumsverwaltung Bad Nauheimer Straße Darmstadt Tel Zimmerei Trautmann Jahnstraße Reinheim Telefon / l Dachstühle l Fachwerkbau-/Sanierung l Holzrahmenbau l Dachsanierungen l Gauben l Bauschreinerei Telefon / Mobil 0174 / Seit 1950 Erfahrung in der Wohnungswirtschaft Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt Ein Zuhause für Mülltonnen Jetzt haben Hausbesitzer eine neue Möglichkeit, die oftmals frei stehenden Mülltonnen praktisch und attraktiv zu verkleiden. In der TonnenParkBox der Darmstädter Firma fw Fenster Werner GmbH & Co. KG kann man die Mülltonnen verstecken. Das System ist einfach aufbaubar, stabil und wetterfest. Der Regen wäscht es von selbst immer wieder sauber. Das Material besteht aus hochwertigen eloxierten Aluminiumprofilen und bedrucktem uv-stabilen Mesh-Gewebe. An die Mülltonnen kommt man über ein patentiertes Rollo-System. Lange habe ich überlegt, wie eine kostengünstige und praktische Lösung zur Einhausung der Mülltonnen aussehen könnte, erklärt Designer Udo Wuttke von DesignWerk27 aus Mühltal. Dann hatte er die Idee für To- PaBo die TonnenParkBox. Als Partner für den Bau des Systems hat Wuttke das Darmstädter Unternehmen Fenster Werner gefunden. Die Tonnen-Park-Box von Fenster Werner Mit dem technischen Wissen der beiden Diplom-Ingenieure Götz und Hagen Werner wird die Mülltonnenbox aus Aluminiumprofilen und Rollos aus wetterfesten Mesh-Gewebe in Darmstadt gefertigt. Die Rollos lassen sich sowohl oben (zum Befüllen der Mülltonne) als auch von vorne (zum Herausholen der Tonne) öffnen. Außerdem werden die Rollos und Seitenflächen bedruckt je nach Wunsch mit einem attraktiven Motiv oder in einer gewünschten Farbe beispielsweise auch in der Putzfarbe des Eigenheims. Oder sogar mit dem eigenen Wunschmotiv, zum Beispiel dem eigenen Urlaubsfoto. Die ToPaBo-Mülltonnenverkleidung ist ein modulares System, man kann so viele Boxen nebeneinanderstellen, wie man braucht. Das ist von Vorteil, wenn wie kürzlich in Darmstadt geschehen, neue Wertstofftonnen in die Mülltonnenreihe eingereiht werden müssen. red Foto: Fenster Werner Seeheim-Jugenheim, 2 ZKBB, 63m² Wfl., BaWa, Laminat, FBH, prov.-fr., 440,- zzgl. NK/KT, HEAG Wohnbau GmbH, 06151/ DA-Martinsviertel, 3 ZKBB, 66m² Wfl., prov.-fr., 560,- zzgl. NK/KT, HEAG Wohnbau GmbH, 06151/ DA-Mitte, 3 ZKBB, 69m² Wfl., EG, TGL-Bad, Balkon, prov.-fr., 580,- zzgl. NK/KT HEAG Wohnbau GmbH, 06151/ Planung Wellness Fliesen-, Platten-, und Mosaikverlegung Senio-Bäder Bodenbeläge Balkon- und Terrassensanierung Verfugungen Reparaturen Öffnungszeiten: Mo, Di, Do Uhr von Uhr Uhr, Mi Uhr, Fr von Uhr durchgehend geöffnet, Sa geschlossen. Pfützenstr Griesheim Tel /3991 Fax 2873 Die Sparwochen bei uns! Die Sparwochen bei uns! 100 Jetzt m² Gerüst Aktionspreise kostenfrei sichern, sowie sowie Winter-Aktionspreise. 100 m 2 Gerüst kostenfrei. Wer jetzt bestellt spart Geld! ANZEIGE Feuchte Mauern ade GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand Eine Anzeige in dieser Größe kostet nur 107,25 Euro + Mwst. und erreicht Haushalte in Darmstadt und Umgebung! Tel.: Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Haus- und Wohnungsbesitzer Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. Besonders ältere Gebäude sind davon häufig betroffen. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trokkenlegung von Gebäuden spezialisiert und weiß, welche Probleme Feuchtigkeit im Haus nach sich ziehen kann. Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein. Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH - BSS mit hochwertigsten und gesundheitlich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben, sagt Bierbaum. Die aufwändigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die mittels Hochdruck das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Harz abgedichtet wird. Seinen Kunden bietet das Unternehmen 10 Jahre Gewährleistung. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot der GB GmbH - BSS - Bautenschutz-Systeme, Richer Straße. 48 in Groß-Umstadt pr Telefon / Heppenheimer Straße Lampertheim-Hüttenfeld Tel / 14 25, Fax / Stahlbalkone Carports Treppen Geländer Tore Zäune Elektroantriebe Edelstahlgeländer Überdachungen Fußboden-Sonderverkauf! Wir bereinigen unser Lager. Nur bis zum sparen Laminat Basic Rhön Buche Schiffsboden (3-Stab), Nutzungsklasse 23, Klick-System, Maße: 6 x 193 x mm vorher 7,99 3,99 Vinyl-Designboden Pinie Antikbraun Landhausdiele (1-Stab), Nutzungsklasse 32, Klick-System, Holzdekor, 1 mm Kork Gegenzug, Maße: 9,5 x 198 x mm vorher 44,99 19,99 Nur Di & Mi 20% auf Zubehör!* *Gültig nur bis beim Kauf von mind. 20 m 2 Bodenbelag! Massivholzdiele Eiche Rustikal Rustikale-Sortierung, gebürstet, weiß geölt, Maße: 15 x 130 x mm vorher 64,99 39,99 Größte Auswahl Deutschlands Markenqualität Profi-Beratung Montageservice Lieferservice Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Farbdarstellung unverbindlich Parkett Eiche Grau Landhausdiele (1-Stab), UV-geölt, gebürstet, gefast, Klick-System, ca. 2,2 mm Nutzschicht, Maße: 13 x 160 x mm vorher 49,99 29,99 Obertshausen HolzLand Becker GmbH & Co. KG Albrecht-Dürer-Straße Obertshausen Telefon / Mo - Fr Sa So* Uhr Uhr Uhr *Sonntag Schautag, keine Beratung/Verkauf Weiterstadt HolzLand Becker GmbH & Co. KG Gutenbergstr. 20 (gegenüber Loop 5) Weiterstadt Telefon / Mo - Fr Uhr Sa Uhr In Weiterstadt: Böden vorrätig. Weitere Produkte innerhalb 48 Std. lieferbar! Unser Sortiment Traumböden Wohnen im Garten Wand & Decke Holzbau & Platten Türen Express-Schreinerei Möbelsysteme auf Maß

6 Seite 6 DARMSTÄDTER TAGBLATT 13. März 2014 Der alte Pettersson (Ulrich Noethen) lebt auf einem malerischen kleinen Gutshof. Seine Tage verbringt er mit handwerklichen Tätigkeiten, Angeln und dem Füttern seiner Hühner. Eigentlich hat er alles, was man zum Leben braucht, doch er fühlt sich ein wenig einsam. Da kommt ihm der kleine Kater gerade recht, den ihm seine Nachbarin Beda Andersson (Marianne Sägebrecht) schenkt. Anfangs noch skeptisch, kann Pettersson sich aber bald immer mehr für den kleinen Racker begeistern. Er gibt ihm den Namen Findus und kümmert sich liebevoll um ihn. Plötzlich beginnt der kleine Kater mit dem alten Pettersson zu sprechen der sein Glück überhaupt nicht fassen kann. Zusammen lassen sich beide auf eine Reihe von Abenteuern ein, an denen ihre Freundschaft weiter wächst, bis Kino Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft sie zu einem scheinbar unzertrennlichen Paar werden. Dann jedoch rettet Nachbarin Beda einen Hahn vor dem Kochtopf und bittet Pettersson, ihn aufzunehmen. Findus ist alles andere als begeistert, weil jetzt der Hahn die ungeteilte Aufmerksamkeit des alten Mannes bekommt. Das Animationsstudio Pixomondo, das in Stuttgart und Frankfurt am Main zu Hause ist, hat den Kater Findus animiert. Pixomondo war zuvor schon international erfolgreich: Für die Effekte in der HBO-Serie Game of Thrones gab s den Emmy, für die digitalen Tricks in Martin Scorseses Hugo Cabret gar den Oscar. FSK 0 Jahre Laufzeit 90 Minuten Kinopolis in Darmstadt zu sehen Liebe Darmstädter CDU, Achtung, Satire! Lasst mich den Löwen spielen!»seitenblicke«von P. J. Hoffmann hiermit möchte ich mich als Ihr Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017 bewerben. Wie ich gehört habe, ist diese Stelle bei Ihnen frei geworden. Ich gebe zu, die CDU war bisher nicht unbedingt meine Partei, aber das galt für Herrn Huber ja auch. Ihre mir sympathische Bereitschaft, Politik nicht nur Ernst zu nehmen, sondern jemand auch mal aus reinem Jux und Spaß an der Freude aufzustellen, hat in mir die Einsicht reifen lassen: wir passen zueinander. Mit der Nominierung Hubers haben Sie Menschen, die sich für beruflich überfordert halten oder tatsächlich absolut untüchtig sind, richtig Mut gemacht. Das ist das C wie Caritas in CDU. Nach Hubers Wahl haben Sie den kleinen Nestbeschmutzer geduldig unter die Fittiche genommen. Das ist das D wie Demut in CDU. Mit Hubers Kündigung haben Sie die Menschen der Region zum Lachen gebracht. Das ist das U wie Unterhaltungsangebot in CDU. Mir ist klar, der Name Peter Hoffmann ist in Darmstadt alles andere als selten. Das klingt so provinziell wie Karl- Heinz Huber geklungen hätte. Ich würde gerne unter dem Künstlernamen Dark Hope für Sie in den Wahlkampf ziehen. Huber hat nie hier gelebt, ich schon über dreißig Jahre, aber genau wie er, wäre ich bereit, mich dieser Stadt bekannt zu machen, in dem ich behaupte, die Stadt bekannt zu machen. Zwar habe ich eine eigene politische Meinung, aber die könnte ich genausogut verbergen, wie Huber verbergen konnte, dass er keine hat. Soweit mir bekannt ist, bin ich nicht schwul. Ich weiß auch nicht, ob hetero oder schwul oder lesbisch besser ist. Dazu fehlt mir der Vergleich. Aber ich habe auch nichts gegen die Familien anderer Leute. Meine eigene reicht mir vollauf. Außerdem glaube ich, könnte ich besser als Huber damit leben, dass andere Parteimitglieder neidisch auf mich sind. Ich würde versuchen, genau das zu genießen. Als Satiriker beneide ich sie. Ja, viele Menschen lachen über mich. Wie bei Huber immer wieder. Der Unterschied zwischen Stimmen gewinnen und Stimmung machen scheint so groß nicht zu sein. Aber im Gegensatz zu Huber zahlen die Menschen bei mir Geld dafür, dass ich sie zum Lachen bringe. Haben Sie mal daran gedacht, bei Ihren Parteitagen Eintrittsgeld zu kassieren? Wirtschaftliche Kompetenz. Mit mir wäre das möglich. Wie Leucht-Huber wäre natürlich auch ich bereit, mein Licht und meinen Glanz auf die Landtagsabgeordnete Frau Klaff-Isselmann zu werfen. Ich habe es bereits bei meiner Frau ausprobiert. Ich habe mein Gesicht satt mit Nivea eingecremt und die Taschenlampe angeknipst. Das hat funktioniert. Ich muß einräumen: Mit tolldreisten Sprüchen und gepflegtem Größenwahn tue ich mich nüchtern noch etwas schwer. Aber an einem fortgeschrittenen Abend im Pillhuhn zu behaupten, ich habe neulich Mario Draghi Geld geliehen, Wladimir Putin würde meinen Rat einholen, wenn es um einen guten Metzger in Darmstadt geht und ich hätte Manuel Barroso verboten, die Wasserversorgung in der EU zu privatisieren, das traue ich mir zu. Als Kabarettist habe ich auch schon eigene Plakate geklebt und könnte mich darüber mindestens so glaubwürdig leidend beschweren wie der heilige Huber. Mit D-3 meinen Sie sicherlich 3-D. Das bin ich unangestrengt von Geburt an, ich bin kein Flachmann. Und ich höre stereo, allerdings analog. Also das würde kein Problem werden. Wir müssten auch nichts absprechen, wenn von vornherein klar ist, dass ich mich an keine Absprachen halte, spiele ich ein Blubber-Quatscho-Phon, um das Sie die Heute-Show beneiden wird. Bliebe das Problem, Karin Wolff in einen volltrunkenen Zustand zu versetzen. Damit sie mich als Kandidaten für die Findungskommission vorschlägt. Bei Huber war es ja eine Fahndungskommission. Wie wäre es mit rotem Bordeaux? Eine Kiste dürfte für uns zwei genügen. P.S. Ich will nicht drängen, aber wenn meine Kandidatur ähnlich erfolgreich wie die Hubers werden soll, müsste ich natürlich noch innerhalb dieser Legislaturperiode der SPD beitreten, von der SPD enttäuscht werden und es noch bei einer anderen Partei versuchen, ehe ich rechtzeitig vorm Parteitag Mitglied bei Ihnen werde. So schnell wie der smarte Charles wäre ich dabei wohl nicht. P.P.S. Ich weiß, die Personaldecke der Darmstädter CDU ist dünn wie Cellophan. Und Ihnen ist wichtig, dass die Öffentlichkeit das auch merkt. Sie suchen einen selbstverliebten Clown in Frischhaltefolie. Ich würde Sie in unverbrüchlichem Vertrauen überraschen. Was ist denn los mit den Menschen? Otello - Oper von Giuseppe Verdi Gewinner bei Curises4you Diese Frage stellt man sich häufiger. Bei schlechten Nachrichten in der Tagesschau, bei rüpelhaftem Verhalten in der Straßenbahn oder wenn man Teenager im Café beim Gespräch belauscht. Ingmar Stadelmann geht der Frage näher auf den Grund und lotet dabei die Grenzen des Humors aus. Stadelmann ist Radiomoderator, scharfsinniger Beobachter und Wortverdreher. Gehen andere weit, geht Stadelmann weiter! Mario Barth und Adolf Hitler in einem Satz? Kein Problem! Papst und Besuche bei Strichern? Aber klar. Und selbst das ausgelutschte Thema Berliner Flughafen wird noch zum Lacher: Ich wollte einen Witz darüber machen, aber er ist nicht rechtzeitig fertig geworden. Ingmar Stadelmann wird beweisen, dass auch Radiomoderatoren tatsächlich lustig sein können. Anders wäre es wohl kaum zu Auftritten beim Quatsch Comedy Club oder bei Nightwash gekommen. Samstag, 15.3., 20 Uhr, Centralstation, Eintritt ab 15 Euro Otello, Befehlshaber der venezianischen Flotte, bleibt trotz aller militärischen Erfolge seiner schwarzen Hautfarbe wegen ein Außenseiter. Abgöttisch liebt er seine Ehefrau Desdemona, deren Gegenliebe er sich kaum für würdig erachtet. Nach einem Gewittersturm, dem er glücklich entkommt, berichtet Otello stolz von seinem Sieg gegen die Türken, nicht ahnend, dass er bald selbst das Opfer gefährlicher Intrigen sein wird. Rodrigo, der Otello die Liebe Desdemonas neidet, und Jago, der Fähnrich, den der Feldherr bei der Beförderung zum Hauptmann übergangen hat, hegen einen diabolischen Plan, dessen Ziel es ist, den eifersüchtigen Otello von der vorgeblichen Untreue Desdemonas zu überzeugen. Das Gift des Zweifels zeigt schließlich seine Wirkung. Otello erwürgt seine über alles Geliebte. Mit seiner vorletzten Oper Otello gelang es Verdi, das Ziel seiner künstlerischen Bestrebungen zu erreichen: die Erschaffung einer musikdramatischen Großform, in welcher tonmalerische Effekte, oft mit greifbarer Realistik, das gesungene Wort illustrieren. Premiere am 15.3., Uhr, Großes Haus, Staatstheater, Eintritt ab 12 Euro Zum zehnjährigen Bestehen des Schiffsreisen-Büro Cruises4you in Darmstadt hat Schiffsreisen Expertin Sylvia Gohlke eine Ostseereise an Bord der MS Artania verlost. Glückliche Gewinner ist Familie Frick, aus Darmstadt. Wir gratulieren. Anzeige darms_tagblatt_326 x 35 cm_hi.pdf :44 C M Y CM MY CY CMY K 2 DER Erlebnis-Zoofachmarkt Artikel für Ihre tierischen Lieblinge Kölle-Zoo Weiterstadt Robert-Koch-Straße 1a, Weiterstadt So sehen Sieger aus! Molly Rudi Stella Das Darmstädter Tagblatt hatte zu einem Hundefoto-Wettbewerb aufgerufen. Viele schöne Hundefotos sind bei uns eingegangen. In der vorletzten Ausgabe haben wir die schönsten Bilder zur Wahl gestellt. Die Leser haben entschieden! Jetzt sind sind Kaninchen und Meerschweinchen gesucht: Schicken Sie Ihr Lieblingsbild von Ihrem Lieblingskninchen oder Lieblingsmeerschweinchen in druckfähiger Auflösung bis spätestens Ende April mit dem Stichwort Nager an: darmstaedter-tagblatt.de. Die Redaktion sucht die schönsten Bilder aus, die Leser wählen dann wieder ihren Favoriten. 1 3 Foto: Fotolia AOK Hessen: FOCUs Money bescheinigt vielfache TOP-Qualität Bad Homburg. erneute Auszeichnung für die AOK. Hessens größte Krankenkasse wurde für Ihre Wahltarife und Bonusprogramme im Rahmen des jährlichen FOCUS Money Krankenkassenvergleichs ausgezeichnet. Im Bereich der Wahltarife sogar als beste regionale Krankenkasse. AOK-Kommunikationschef Dr. Wilfried Boroch nahm die Auszeichnung dafür jetzt in Berlin entgegen. Auch bei den letzten Einzel-Kassenrankings des Magazins zum Thema Bonusprogramme, Satzungsleistungen und Selbstbehalttarife schnitt die Gesundheitskasse sehr gut ab. Sie gehört gleich in drei wichtigen Kategorien zu den TOP-Anbietern: 1. TOP Bonusprogramme: Bei den Vorteils- und Bonusprogrammen wurden die Angebote Meine Leistung plus sowie Kinderbonus mit dem Siegel TOP Bonusprogramm ausgezeichnet. Dabei konnte sich die AOK Hessen als regionaler Anbieter zum 2. Mal in Folge für eine der begehrten Auszeichnungen bei den Programmen für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche qualifizieren. 2. TOP satzungsleistungen: Focus Money hat die AOK Hessen für Top Satzungsleistungen im Bereich Mutterschaft/Schwangerschaftsvorsorge ausgezeichnet. Versicherte der hessischen Gesundheitskasse können während Schwangerschaft und Geburt viele zusätzliche Leistungen in Anspruch nehmen. 3. TOP selbstbehalttarif: AGIDA, die Direktversicherung der AOK Hessen, bietet als einzige einen hohen Bonus mit null Risiko. Bereits im letzten Jahr hatte Focus Money AGIDA ausgezeichnet.

7 13. März 2014 DARMSTÄDTER TAGBLATT Seite 7 Facebook und WhatsApp ein Sicherheitsrisiko? Umfrage Jeder Mensch ist wichtig. Nicht für alle, aber für einige, wie etwa für Familie und Freunde. Niemand kann sich vorstellen, dass seine Gespräche für andere von Bedeutung wären, dennoch machen sich nach jüngsten Ereignissen viele Menschen Gedanken über den Schutz der eigenen Privatsphäre. Katja Jans und Arthur Schönbein (Fotos) haben sich für das Darmstädter Tagblatt umgehört und nachgefragt: Facebook und WhatsApp ein Sicherheitsrisiko? Ibrahim Hossein, 43, aus Darmstadt, geht auf seinem Smartphone tippend durch die Stadt. Er ist nicht bei Facebook, nutzt Whats- App dafür sehr aktiv: Wir sind mittlerweile alle so gläsern geworden, da ist es doch egal, ob ich unterwegs am Handy schreibe, am Computer sitze oder über das (wie geht mit dem Festnetz zu telefonieren?) Festnetz telefoniere. Wer mich abhören möchte, schafft das auch so, egal auf welchem Kanal. Hossein meidet Facebook nicht aus Sicherheitsbedenken, sondern weil es ihn nicht interessiert. Außerdem möchte ich nicht, dass Informationen, die ich an meine Facebook-Freunde geben würde, sich im Schneeballsystem verbreiten. Ein Stimmungsbild, eingefangen in der Darmstädter Innenstadt Der 23 Jahre alte Nico Bernadi aus Darmstadt ist zwar bei FB registriert, nutzt es aber selten: Mein Freundeskreis nutzt Whats- App, somit chatten wir in den Gruppen lieber auf diesem Weg. Einen wirklichen Grund dafür gibt es nicht, es hat sich so ergeben. Bernadi erzählt, dass er Daten wie Bankverbindungen oder PIN Nummern weder über Facebook noch über WhatsApp verschicken würde: Dafür bin ich zu unsicher, wer alles mitlesen könnte. Abmelden bei Facebook möchte er sich aber nicht: Es gibt immer noch ein oder zwei Freunde, die kein Whats App haben und die ich dann über Facebook erreichen kann. Jessica Wenzel, 21, aus Ober-Roden, schreibt mit ihren Freunden auf beiden Kanälen: Sicherheitsbedenken habe ich schon, aber solange ich keine vertraulichen Sachen schreibe, fühle ich mich ganz wohl. An den Themen, die ich mit meinen Freunden bespreche oder abstimme, hat vermutlich keiner Interesse. Bei den mehr als 200 WhatsApp täglich werde sowieso sehr viel Unwichtiges geschrieben. Jonas Herzog und Aniele Steffa beide 17, aus Darmstadt, sind bei Facebook angemeldet und mit WhatsApp aktiv. Jonas sagt: Ibrahim Hossein Nico Bernadi Jessica Wenzel Jonas Herzog und Aniele Steffa Bei Facebook schaue ich nur alle zwei Tage mal vorbei. Dort erwartet einen immer ein Informationsüberfluss, der mich einfach nicht mehr interessiert. Aniele ist jeden Tag für ein paar Minuten auf Facebook und findet es ganz lustig: Für mich gibt es wichtigere Dinge als zu erfahren, was meine Facebook-Freunde essen. Das Thema Sicherheit wird für beide großgeschrieben. Die private Adresse oder andere persönliche Informationen geben beide nur im persönlichen Gespräch raus. Wir stellen das Handy ganz oft auf lautlos, weil Whats App den ganzen Tag im Einsatz ist. Irgendjemand aus einer der vielen Gruppen schreibt immer, somit kommt alle paar Sekunden eine Nachricht mit unwichtigen Infos. Die Bimmelei nervt dann schon. Ingrid Wilk, 60, aus Darmstadt ist nicht bei Facebook und nutzt auch Ingrid Wilk Fotos: Arthur Schönbein kein WhatsApp: Ich habe ein Handy, mit dem ich all das machen kann, was ich möchte: Telefonieren, Fotos aufnehmen und SMS verschicken. Vielleicht werde ich später, wenn ich mehr Zeit habe, einen Kurs an der Volkshochschule zu all den neuen Möglichkeiten belegen. Mir fehlt im Moment gar nichts, und kontaktarm oder vereinsamt bin ich auch nicht. kaja Bis zu 10 Pfund in 10 Tagen das entlastet die Leber! Die Saftkur schlägt alle Rekorde. Sie macht nicht nur schlank (10 Pfund in 10 Tagen), sie hilft auch, Adernverkalkung zu bremsen und abzubauen. Die Durchblutung wird verbessert. Auch das Herz wird entlastet, gefährlicher Bluthochdruck ( der heimliche Killer ) wird auf natürliche Weise gesenkt. Auch das beugt späteren Erkrankungen vor. Auch die Nieren erholen sich, ebenso der Magen. Die Leber regeneriert sich, die Fettleber, Vorstufe schwerer Leberschäden, bildet sich zurück. Die Haut wird besser durchblutet, wirkt dadurch frischer, jugendlicher. Und nicht zuletzt: Stress macht Ihnen nicht mehr soviel aus. Alles in allem: Mit dieser Diät werden Sie schlanker, kräftiger, belastbarer. Trinken Sie diesen Cocktail möglichst jeden Morgen vor dem Frühstück und abends. Mixen Sie je nach Kur: 6 EL FasToFit oder TopVital oder Apfel-Ingwer-Mix 4 EL Kartoffelsaft 2 EL Brennnesselsaft und 2 EL Artischockensaft Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag! Die Zutaten erhalten Sie natürlich komplett bei uns. Reformhaus Stier Wittmannstraße Darmstadt Telefon / Neu, mit Zahnarztfinder Seit 58 Jahren das Fachgeschäft am Bessunger Leuchtturm Sparen Sie bis zu 60% Eigenanteil. Regional in Ihrer Nähe, immer erreichbar und das mit 15 Jahren Meistererfahrung. Mit eigenem Auslandslabor / Izmir TR. Ganz in Ihrer Nähe! Dental-Labor Martin Steiner in Weiterstadt: Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Udo Steinheisser Fon / Lusisenplatz Darmstadt Preisgünstige Implantate Top Qualität Bezahlbare Implantologie Gesundheit Kampagne bunt statt blau Die DAK-Gesundheit und Gesundheitsminister Stefan Grüttner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch. Unter dem Motto bunt statt blau startet jetzt offiziell die Kampagne zur Alkoholprävention in Hessen. Bereits zum fünften Mal sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2012 kamen bundesweit Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, was einen neuen Höchstwert bedeutet. bunt statt blau will kreativ über Kunst gegen Komasaufen die Gefahren von Alkohol aufklären. Unterstützt wird der Wettbewerb für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren durch den Hessischen Gesundheitsminister Stefan Grüttner. Rund 600 Schulen sind landesweit bis zum 31. März zur Teilnahme eingeladen. Beim so genannten Komasaufen gab es 2012 in Hessen mit 1838 Betroffenen einen Anstieg um 1,3 Prozent. Bundesweit landen Tag für Tag etwa 70 Kinder und Jugendliche betrunken in einer Klinik, sagt Michael Hübner, Landeschef der DAK-Gesundheit Hessen. Viele junge Alkoholpatienten sind 10 bis 15 Jahre alt. Um diesen Trend zu stoppen, muss frühzeitig über die Folgen von Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Da Schüler bei bunt statt blau selbst Farbe bekennen, ist die Kampagne besonders erfolgreich und wird fortgesetzt. Schüler, Lehrer und Eltern aufklären Der aktuelle Sucht- und Drogenbericht der Bundesregierung lobt bunt statt blau erneut als erfolgreiches und beispielhaftes Präventionsprojekt gegen den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Weitere Informationen zum Wettbewerb 2014 gibt es in allen Servicezentren der DAK-Gesundheit oder im Internet unter Die Kampagne ist eingebunden in die Aktion Glasklar, die seit zehn Jahren Schüler, Lehrer und Eltern über das Thema Alkohol aufklärt. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31. März. Anschließend werden in allen Bundesländern die besten Siegerplakate ausgezeichnet. Im Juni wählt eine Bundesjury mit der neuen Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, und der Band Luxuslärm den Bundesgewinner. Es gibt wertvolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen. red Might Mike one Man Band & Slin Straßenköter Für schräge Auftritte mit hohem Unterhaltungswert ist Michael Wagner bekannt. Jetzt legt er als Mighty Mike One Man Band noch einen oben drauf - und zwar mit einem Motorradschlagzeug! Die völlig abgefahrene Konstruktion verbirgt das Schlagwerk in den Rädern und anstatt eines Motors hat Mighty Mike Verstärker montiert. Denn er trommelt nicht nur, sondern spielt auch noch eine selbstgebaute Gitarre mit einem gesonderten Ausgang zur Bassanlage dazu. Fr, 14.3., Uhr, Keller der Bessunger Knabenschule, Eintritt 8 Euro Wöchentlich: Exemplare - Anzeige - MIT LIEBE: Hier kommt der Frühling Die neue Ausgabe vom EDEKA-Kundenmagazin ist da! Jetzt wieder neu in Ihrem EDEKA- Markt: das kostenlose Kundenmagazin MIT LIEBE. Die aktuelle Ausgabe läutet mit vielen saisonalen Rezepten und farbenfroher Inspiration für das eigene Zuhause den Frühling ein. Köstliche Ideen für einen gemütlichen Sonntagsbrunch und feine Waffelspezialitäten von süß bis herzhaft wecken die Vorfreude auf ein herrliches Osterfest. Und sollte es draußen noch nicht grünen und blühen, zieht die Natur mit raffinierter Osterdeko zum Selbermachen ganz einfach in die eigenen vier Wände ein. Außerdem im neuen Heft: Wunderbare Pasta auf die schnelle Art, die richtige Pflege für empfindliche Kinderhaut und Neues aus der EDEKA-Welt. Diese und andere bunte, frische und vor allem leckere Themen warten in der aktuellen MIT LIEBE. Die neue MIT LIEBE macht jede Menge Appetit auf den Frühling Fragen Sie in Ihrem EDEKA- Markt um die Ecke nach einem Exemplar! Hochwertiger Zahnersatz muss nicht immer teuer sein! Martin Steiner rät zu Preis-/ Leistungsvergleich. Sie brauchen einen Zahnersatz und sorgen sich um die Finanzierung? Dies ist eine unberechtigte Sorge. Zahntechnikermeister Martin Steiner aus Weiterstadt, der selbst seit 15 Jahren seinen Zahnärzten und deren Patienten Auslandsteilfertigung mit großem Erfolg anbietet, rät allen Patienten bei Auslandsangeboten einen genauen Preis-/Leistungsvergleich vorzunehmen. Hierbei sollte die regionale Nähe von Patienten, Zahnarzt und Dentallabor im Vordergrund stehen.zahnersatz ist hoch individuelle Anfertigung für jeden einzelnen Patienten und keine Massenanfertigung! Deshalb legt das Dentallabor Martin Steiner bei der Fertigung größten Wert auf die räumliche Nähe zu Zahnarztkunden und Patienten, so dass kleine Korrekturen zeitnah und ggf. direkt am Patienten im Labor in Weiterstadt vorgenommen werden können. Interessierte Patienten, aber auch interessierte Zahnarztpraxen, können sich auf der Web-Seite Erstinformationen einholen. Hier finden Patienten auch einen Zahnarztfinder mit einigen Praxen, die schon in Kooperation mit dem Dentallabor Steiner stehen. Selbstverständlich können interessierte Patienten, die bereits einen Heil- und Kostenplan haben, sich ein unverbindliches, kostenfreies Angebot im Dentallabor Steiner (FAX /Tel ) erstellen lassen. Hochwertiger Zahnersatz Anzeige Auftragsnummer: Gesundheit I Wellness I Wohlbef inden ENTSPANNEN WOHLFÜHLEN ABTAUCHEN BEI 32 C GENIESSEN Am Ohlenberg Erzhausen Tel: WOHLFÜHLOASE DIE SAUNA ERZHAUSEN Aromamassage Hamam Klassische Massage Fußreflexzonen-Massage Physiotherapie Lymphdrainage Kosmetikbehandlung Maniküre / med. Fußpflege Schönheitstage frische Wellnessküche ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Fr 11:00-24:00 Sa 10:30-24:00 So 10:00-23:00 Commerzbank AG, F BLZ , Kon Deutsche Postbank A BLZ , Kon

8 DARMSTÄDTER TAGBLATT Seite März 2014 Zweirad Anzeigen Sonderveröffentlichung Traum von Freiheit Entspanntes Radeln /testride om Rainer Nagel Zweirad-Sport Heidelberger Straße Darmstadt Tel: / KTM Group Partner wieder positiv. Den Traum von der Freiheit auf zwei Rädern lassen sich die Deutschen einiges kosten. 56 Prozent würden zwischen und Euro investieren. Zwölf Prozent wären bereit, mehr als Euro für Motorrad, Motorroller oder Quad auszugeben. Ein Weg, um die Anschaffung eines Zweirads realisieren zu können, ist eine Finanzierung. Informationen gibt es unter red KOSTENLOSE KENNZEICHEN!* Reichweite bis zu 180 km* BEQUEME ELEgaNZ: Für e-biker, e-biker, denen icherheit wichtig ist. Komfort und sicherheit erhältlich e rhältlich in zwei Akkuvarianten 11 ah Impulse Mittelmotor E-Bike mit Tretunterstützung Nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) wird der Bestand in Deutschland auf rund eine Million geschätzt Tendenz steigend. Beim elektrischen Fahrrad mit Tretunterstützung setzte die Branche anfangs noch auf ältere Käuferschichten. E-bikE Mit r rücktritt ücktritt tes t testen? ESt ES ten? n nur ur von r raleigh! ale al Eig igh H! impulse i8r 8-G NexU NexUs Nex Us Zweirad Heute bauen die führenden Hersteller sportliche Pedelecs in verschiedenen Variationen. Jüngere Radler entdecken immer mehr das elektrische Zweirad als Transportmittel erster Wahl. Die gewünschte Tretunterstützung lässt sich einfach am LCD-Display des Rades einstellen. So hat man Geschwindigkeit, Strecke und die Uhrzeit gut im Blick. Eine Smartphone-Halterung ist integriert, und über einen USB-Anschluss am Display lassen sich Smartphones und GPS-Geräte aufladen. In ländlichen Gegenden und auf langen Strecken kann ein E-Bike entspann- Wer ein neues Rad kauft, sollte nicht unbedacht zugreifen, sondern erst einmal bei einem spezialisierten Fachhändler feststellen lassen, wie das ideale Rad für den persönlichen Gebrauch aussehen sollte. Die Comfort-Line Fachhändler ermitteln mit Hilfe eines sogenannten Physiotherameters die optimale Rad- und Sitzgeometrie. Die Radgeometrie kann auch bei vorhandenen Rätes Akku-Radeln mit einer dern angepasst werden. Mehr InGeschwindigkeitsunterstüt- formationen über entsprechende zung von etwa 25 Stunden- Fachhändler gibt es unter www. kilometern ermöglichen. comfort-line.de red Foto: Rad_djd_www_comfort_line_de Sich den Wind um die Nase wehen lassen und mit einem schnellen Zweirad über Land fahren, begeistert immer mehr Deutsche. 37 Prozent der Bundesbürger spielen mit dem Gedanken, sich ein Motorrad, einen Motorroller oder ein Quad zu kaufen. Davon planen sieben Prozent die Anschaffung bereits konkret. Zusätzlich schließen 15 Prozent den Kauf für die Zukunft zumindest nicht aus. 14 Prozent haben bereits ein Kraftrad oder Quad in der Garage stehen. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Motorrad-Umfrage der CreditPlus Bank AG, die unter Bundesbürgern durchgeführt wurde. Der Markt für Motorräder entwickelte sich 2013 nach einigen rückläufigen Jahren t s a e b e meet th facebook.ktm.com Motorräder im Trend Foto: djd CreditPlus Bank fotolia com Xavier Zweirad Die Palette reicht vom bequemen Einsteigermodell bis zum Modell Proline mit leistungsstarkem 36-Volt-Motor, das wahlweise als City-Bike oder als sportliche Trekking Variante in Herren- oder Damenrad angeboten wird. Als Einsteigermodell empfiehlt sich das neue City-E-Bike Automatik mit verstärktem Rahmen und 2-Gang Automatikschaltung. (www. fischer-die-fahrradmarke.de) red 15 ah mit Rücktrittfunktion B&M Standlicht vorn Sicherheitsrücklicht hinten Stellenmarkt Produktionshelfer (m/w) u. Verpacker (m/w) für Ober-Ramstadt und Reinheim, im 3-Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustr. 27, Darmstadt Kommissionierer (m/w) u. Staplerfahrer (m/w) für Ober-Ramstadt und Biebesheim im 3-Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustr. 27, Darmstadt Konditor/in zur sofortigen Einstellung gesucht! Bäckerei Liebig Lindenstr Pfungstadt / ab EXKLUSIV BEI IHREM RaLEIgH-HÄNDLER: 1.999,99 * Bei der niedrigsten Unterstützungsstufe, optimalen Bedingungen QUALITÄT MADE IN GERMANY und einer vollständig geladenen, neuwertigen Batterie der höchsten Kapazität. Klausenburger Str. 106, Darmstadt Tel. und Fax: / Nur solange der Vorrat reicht! 50ccm Kennzeichen mit Haftpflichtversicherung für alle Modelle der Marken Aprilia, Derbi, GILERA, PIAGGIO + Vespa. Nur bei Kauf eines Neufahrzeugs. DEBUS Elektriker (m/w) und Elektroniker (m/w) für Darmstadt und Umgebung. Rufen Sie uns an! Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, Darmstadt Motorsport Vertragshändler - Meisterbetrieb Darmstadt, Tel: peugeot.de eintauschprämie sichern inkl. 4 JaHre WerKs garantie mit UnSErEn AcTivE-moDEllEn Peugeot VTi Active 50 kw (68 Ps), 5-trg. Peugeot 207CC Active 120 Cabrio 88 kw (120Ps) Peugeot 308 Active 82 VTi 60 60kW kw (82Ps), 5-trg. Peugeot 2008 Active 82 VTi 60 60kW kw (82Ps), (82P 5-trg. Peugeot 5008 Active kw (120Ps), 5-trg. 149, , 3.000, 7.842, 7.152, 239, , 4.000, , , 189, , 3.500, 9.762, 9.072, 179, , 2.500, 9.282, 8.592, 279, , 5.500, , , Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,1 9,4; außerorts 3,8 5,5; kombiniert 4,3 6,9; co2 Emission in g/km: kombiniert ; gem. rl 80/1268/EWG; Effizienzklasse A D Ein leasing-angebot der Brass carlease GmbH & co. KG, Würzburger Straße 1, Aschaffenburg, für die das Autohaus Brass als ungebundener vertreter tätig ist. Auch andere motorisierungen und Ausstattungen sind lieferbar. Sie erhalten 4 Jahre Werksgarantie. irrtümer und Druckfehler vorbehalten. * Sie erhalten die Eintauschprämie für jedes Fahrzeug, dass einen mindestrückkaufwert von 1.000, hat und 6 monate auf den Halter zugelassen gewesen ist. ** UvP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. liefernebenkosten für Überführung und Aufbereitung ***Effektiver Jahreszins = Sollzinssatz (gebunden) p. a. KFZ-ANKAUF Alle Fahrzeuge PKW s, Busse, Geländewagen, Wohnmobile, Wohnwagen, Oldtimer, Traktoren, Bagger. Alles anbieten! (Baujahr, km, Zustand egal) Sofort Bargeld! Jederzeit erreichbar. Peugeot VertragsPartner automobilverkaufsgesellschaft Brass gmbh & Co. Kg Darmstadt Pfungstadt Pallaswiesenstraße 66 Eberstädter Straße 194 Tel Tel CAFÈ BÄCKEREI KONDITOREI Mitarbeiter (m/w) im Speditionsbereich für Import und Export für unsere Kunden im Raum Langen gesucht. Rufen Sie uns an! Personaldienstleistungen, Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, Darmstadt empf. VK Fahrradhaus Rauschhardt Auf den Sattel kommt es an, Experten messen die Sitzgeometrie Groß-Umstadt Hans-Böckler-Str. 25 Tel. 27 Tel Mobil Heizung-/Lüftungsbauer (m/w) u. Kältetechniker (m/w) für Darmstadt und Umgebung. Rufen Sie uns an! Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustr. 27, Darmstadt Allgemein Seriöser Privatsammler sucht Orientteppiche, Pelze, Uhren, Gemälde, Porzellan, Antiquitäten, Schmuck. 0176/ Haarmodelle für DA gegen Honorar gesucht. Mehr Info unter Salathai-Wellness-Darmstadt.de Thai und Öl Massagen: 30/60 Minuten 20/35. Adelungstraße 1 (1.OG), Darmstadt Tel.: / Automarkt KFZ-ANKAUF Alle Fahrzeuge PKW s, Busse, Geländewagen, Wohnmobile, Wohnwagen, Oldtimer, Traktoren, Bagger. Alles anbieten! (Baujahr, km, Zustand egal) Sofort Bargeld! Jederzeit erreichbar. Tel Mobil KFZ-ANKAUF PKW, Busse, LKW, Geländewagen, Wohnwagen/-mobile, Traktoren, Bagger, auch mit Mängeln. Zustand egal. Bitte alles anbieten, zahle bar und fair. 24 Stunden erreichbar! KF PKW, wagen Trakt Mä B

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Anmeldungen Über die jeweiligen Gruppenleitungen und den Sozialen Dienst Solvejg Goldbach T 0461 / 676-207 Arbeitsbegleitende Maßnahmen Stand

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge)

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Seminar: Bildung des Bürgers Dozent: Dr. Gerstner

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion.

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. www.nrw.de Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Lieber

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Minimale Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen Minimale Systemanforderungen Multimedia-PC: 486 DX Prozessor 8 MB Hauptspeicher 4-fach-Speed CD-ROM-Laufwerk Windows kompatible Soundkarte MS-Windows 3.1x oder Windows 95 256 Farben bei 640 x 480 Bildpunkten

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Frag den Webmaster. Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster. Frag den Webmaster!

Frag den Webmaster. Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster. Frag den Webmaster! - Frag den Webmaster! Die 10 besten Antworten christlicher Webmaster Dragos Pancescu Kostenlose Publikationen von Lukas119.de www.lukas119.de- die christliche Suchmaschine - Vorwort Gibt es ihn? Den christlichen

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Übersetzt von Udo Lorenzen 1

Übersetzt von Udo Lorenzen 1 Kapitel 1: Des Dao Gestalt Das Dao, das gesprochen werden kann, ist nicht das beständige Dao, der Name, den man nennen könnte, ist kein beständiger Name. Ohne Namen (nennt man es) Ursprung von Himmel und

Mehr

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit.

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Und einen 70-Euro- Einkaufsgutschein. 1) 1) Aktion gültig bis 30. 11. 2015 bei erstmaliger Eröffnung eines StudentenKontos, sofern mind. 1 Jahr davor ein Wohnsitz

Mehr

Adam online Newsletter

Adam online Newsletter Adam online Newsletter Ausgabe August 2010 Unsere Themen für Sie: Freundschaften als strategische Allianzen Männer überschätzen ihre Gesundheit Von 125 PS auf 2 ABS Adam rund um den Globus online Jüngerschaft

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Sich melden, nach jemandem fragen

Sich melden, nach jemandem fragen .2 A Track 3 B Track 4 Sich melden, nach jemandem fragen Sie hören vier automatische Hinweisansagen. Ergänzen Sie die Sätze. Kein unter dieser Nummer. 2 Die Rufnummer des hat sich. Bitte wählen Sie: 3

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Persönlich wirksam sein

Persönlich wirksam sein Persönlich wirksam sein Wolfgang Reiber Martinskirchstraße 74 60529 Frankfurt am Main Telefon 069 / 9 39 96 77-0 Telefax 069 / 9 39 96 77-9 www.metrionconsulting.de E-mail info@metrionconsulting.de Der

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

Die Schritte nach vorn

Die Schritte nach vorn BBU Wettbewerb 2009 Vermarktung Wohnen und Gewerbe als Produkt mit starker Ausrichtung auf den Alleinstellungsfaktor der WBM: dem»standortvorteil«der Immobilien. Herausforderung Die WBM stand in den letzten

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen J e d e r n i c k t u n d k e i n e r f ü h lt s i c h a n g e s p r o c h e n Da bin ich ganz bei Ihnen.

Mehr