kontakt. kommunikation. netzwerk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "kontakt. kommunikation. netzwerk"

Transkript

1

2 2 kontakt. kommunikation. netzwerk 3 Unser Ziel ist es, aktuelle wirtschaftliche Themen und Entwicklungen zu besprechen und uns dadurch gemeinschaftlich weiterzubilden. Durch diesen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch unterstützen wir uns unternehmerisch gegenseitig und profitieren durch das Wissen und die Meinungen der anderen Mitglieder voneinander. So schaffen wir ein lebendiges Netzwerk verschiedenster Branchen und Unternehmen. Vorträge von Fachleuten geben umfassend Auskunft zu unterschiedlichen Themenbereichen und bieten die Grundlage für interessante Diskussionen. Betriebsbesichtigungen bei Unternehmerinnen aus dem Netzwerk sowie bei renommierten, von Frauen geführten Unternehmen verschaffen weitere Einblicke in die vielseitigen Möglichkeiten wirtschaftlichen Handelns. Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich Unternehmerinnen aus Kirchheim unter Teck und Umgebung zum Gespräch und Erfahrungsaustausch. Wir sprechen über Themen aus dem Geschäftsalltag sowie über aktuelle Dinge aus regionaler Politik und Wirtschaft, die unternehmerisch relevant sind. Nebenbei lernen wir uns näher kennen und pflegen untereinander einen persönlichen Kontakt, der auch Freundschaften entstehen lässt. Mitglied kann jede selbstständig tätige Frau werden, die entweder ein eigenes Unternehmen führt, Angestellte in Führungsposition ist oder sich mit dem Gedanken trägt, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Schon vor 12 Jahren begannen einige Existenzgründerinnen sich zu vernetzen. Regelmäßig stattfindende Netzwerktreffen dienten dem Kennenlernen und der Weitergabe von Informationen, dem Austausch von Wissen und der gegenseitigen Unterstützung in unternehmerischen Fragen. Ziel war damals wie heute, sich gegenseitig zu helfen und sich zu ergänzen. Um diesen Treffen einen bindenden Rahmen zu verschaffen, wurde im Jahre 2002 unser Verein von elf Unternehmerinnen der Region gegründet. Was jede einzelne Existenzgründerin für Ihr eigenes Unternehmen tun musste, wurde somit auf Vereinsebene auch getan. Denn mit unserem Verein wurde auch ein Unternehmen gegründet, das bis heute lebendig gewachsen und gereift ist, in dem die einzelnen Mitglieder sich entwickelt und Inspiration gefunden haben und erfolgreiche, eigene Wege gegangen sind. Die Qualität unseres Wirkens zeigt sich auch darin, dass ein großer Teil der einstigen Gründerinnen bis heute Mitglied ist. Und wie ein Unternehmen haben wir uns den Herausforderungen gestellt, unsere Aktivitäten und unser Wirken stetig neu überdacht, angepasst und ausgedehnt. So finden sich heute im Verein sehr unterschiedliche Branchen und unterschiedliche Profile: Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen, Selbstständige und Frauen in Führungspositionen. Diese Vielfalt bildet auch die Grundlage für weiteres Wachstum, auf das wir für die nächsten Jahre hoffen und Vielfalt stellt für unser Jubiläumsjahr das Jahresthema dar. Gewachsen sind in den 10 Jahren neben dem Verein und den Mitgliedsunternehmen auch Kontakte, Partnerschaften und Freundschaften. Beratung, Information und Weiterbildung, Empfehlungen, Kritik, Feedback, Neuorientierung, Wechsel und Wandel sollen auch zukünftig bestehende und neue Mitglieder ermutigen und bestärken und Grundlage für unsere Gemeinschaft sein.

3 Diskussion des Jahresthemas: Diversity Uhr Teckkeller Mitgliederversammlung (Vorstandswahlen nur für Vereinsmitglieder) 5 programm 2012 DIVERSITY Besuch von Andreas Schwarz, Landtagsabgeordneter der Grünen Herausforderung: Integration großer Unterschiedlichkeiten Madame Kaulla, die erste Unternehmerin Süddeutschlands und die reichste Frau ihrer Zeit Vortrag von Dr. Gabriele Katz, Mitveranstaltung der Frauenkulturtage (Veranstalterin: VHS Kirchheim) Uhr Spitalkeller, Max-Eyth-Straße 18, Kirchheim unter Teck VIELFALT / FACETTENREICHTUM / UNTERSCHIEDLICHKEIT handeln zeigen nutzen Vielfalt, die sich nicht zur Einheit ordnet, ist Verwirrung. Einheit, die sich nicht in Vielfalt gliedert, ist Tyrannei. Blaise Pascal Theater Lindenhof mit dem Theaterstück Hochzeitslose Mitveranstaltung der Frauenkulturtage (Veranstalterin: Frauenliste) Uhr Stadthalle, Kirchheim unter Teck Unternehmensbesichtigung Nürtinger Zeitung / Druckerei Sennerdruck Ein frauengeführtes Unternehmen mit Tradition (Anmeldung erforderlich) Uhr Carl-Benz-Straße 1, Nürtingen Rathaus Kirchheim unter Teck Führung von und mit Frau Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker (Anmeldung erforderlich) Verschieden anders. Wie Sie persönliche und situative Kommunikationsmuster besser erkennen, nutzen und optimieren können Vortrag von Dr. Anja Ebert-Steinhübel Uhr Teckkeller Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre frauen-unternehmen e.v. Stadtkino, Kirchheim unter Teck Sommerfest (nur für Vereinsmitglieder) Diversity in Unternehmen am Beispiel von Weleda Frau Dr. Heidinger (Weleda), Impulsvortrag mit anschließender Diskussion Uhr Teckkeller Frauenwirtschaftstag: Chefinnen im Handwerk etwas anders interpretiert. Zu Gast Lokstoff mit dem Stück Waidmannsheil Stadtkino, Kirchheim unter Teck Jeden 2. Donnerstag im Monat Erfahrungsaustausch, Netzwerken Uhr Teckkeller, Jesinger Straße Zwischen Emanzipation und Entmündigung. Drei Frauenrollen in der Oper Vortrag Michael Seil mit anschließender Diskussion Uhr Teckkeller Weihnachtlicher Jahresabschluss (nur für Vereinsmitglieder) Nähere Informationen und Anmeldung:

4 6 7 rückblick 2011 Wandel / Bewegung / Wechsel / Erneuerung Wo sind Veränderungen nötig, wie geht man damit um, welche Chancen und Möglichkeiten ergeben sich daraus Frauenwirtschaftstag 2011: Unternehmerinnen in Afrika // Ein ethnologischer Blick über den wirtschaftlich-kulturellen Tellerrand // Oktober 2011 Wie gelingt es Frauen in Afrika, trotz schwieriger Umstände Unternehmen aufzubauen und wirtschaftlich erfolgreich zu sein? Ausgezehrte Kinder mit großen Augen, Entwicklungshelfer, die Reis an Hungernde verteilen, verzweifelte Väter und hilflose Mütter diese Bilder aus Afrika kennt man. Dass sie nur einen Teil der Wahrheit zeigen, wurde beim Vortrag von Dr. Ute Röschenthaler im Kirchheimer Spitalkeller deutlich. Die Initiatorinnen des Frauenwirtschaftstags hatten die Ethnologin eingeladen, um zu erfahren, wie es Frauen in Afrika trotz widriger Umstände gelingt, wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Die Hausfrau, die sich ausschließlich um die Kindererziehung kümmert, während der Mann zur Arbeit geht, gibt es in Afrika nicht. Anders als in Europa wird von Frauen erwartet, dass sie unternehmerisch tätig sind, so Ute Röschenthaler. Auch in konservativen Ehen ist es absolut unüblich, dass die Frauen ihr Geld an den Mann abgeben. Beide erwirtschaften eigenes Geld und steuern ihren Teil zum gemeinsamen Haushalt bei. Die Frauen bezahlen die Schulbildung ihrer Kinder und sind stolz darauf. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Afrika mächtige Unternehmerinnen. Das änderte sich während der Kolonialzeit, weil das Kolonialrecht Männer begünstigte und Mädchen den Zugang zu Bildung erschwerte, berichtete Ute Röschenthaler. Für die Europäer waren wirtschaftlich erfolgreiche Frauen völlig undenkbar. Ein großer Unterschied zu Europa ist, dass in Afrika die meisten Unternehmerinnen im informellen Sektor agieren. Sie designen und nähen in Hinterhöfen Kleider aus Damast, organisieren Kulturveranstaltungen, verkaufen am Straßenrand Gemüse oder bereiten Snacks zu, die ihre Kinder in der Nachbarschaft verkaufen. Während in Europa der informelle Sektor weitestgehend zurückgedrängt und kriminalisiert ist, haben die meisten afrikanischen Unternehmen keine Lizenz und bezahlen auch keine Steuern, so Ute Röschenthaler. Das bedeute jedoch nicht, dass diese Unternehmen illegal seien. Viele sähen es nur nicht ein, Steuern zu bezahlen, wenn sich an der Infrastruktur ohnehin nichts verbessere. Diese Frauen vertrauten lieber auf ihre eigenen Netzwerke und Berufsverbände, an die sie regelmäßig Abgaben zahlten. Die meisten seien Mitglieder in Spar- und Kreditvereinen, mit deren Hilfe sie neue Investitionen tätigen könnten. Man kann natürlich fordern, die informellen Unternehmen zu verbieten, so Röschenthaler. PD Dr. Ute Röschenthaler, Dozentin an der Johannes- Gutenberg-Universität Mainz und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Exzellenzcluster Die Herausbildung normativer Ordnungen der Goethe- Universität Frankfurt.

5 8 9 Sommerausflug und Betriebsbesichtigung Netzwerkmitglied Ideenreich Ulrike Wiesner, Talheim // August 2011 Es sei allerdings zu befürchten, dass eine Formalisierung auf Kosten der Frauen gehen würde. Ich hoffe, ich konnte Ihnen zeigen, dass Afrika wirtschaftlich gar nicht so desolat dasteht, wie es die Zahlen der Weltbank darstellen, sagte Dr. Ute Röschenthaler, das liege unter anderem daran, dass die Zahlen aus dem informellen Sektor nicht in die Statistik einflößen. Dass niemand Geld in der Tasche habe, bedeute nicht, dass alle Afrikaner arm seien. Es bedeutet nur, dass Geld immer sofort reinvestiert wird. In der anschließenden Diskussion widersprach die Ethnologin der Behauptung, dass die Globalisierung die wirtschaftlichen Strukturen in Afrika zerstöre und sich das Land den Verlockungen des Westens nicht widersetzen könne. Sicherlich ist der Wettbewerb schärfer geworden, sagte sie. Aber gerade im Nahrungsmittel- oder Textilbereich treffe der Westen häufig nicht den afrikanischen Geschmack. Sicherlich werde nicht jede Frau reich. Aber warum soll man nicht auch einmal Erfolgsgeschichten afrikanischer Frauen erzählen? (TB) Das ehemalige Vorstandsmitglied Ulrike Wiesner ist nach Talheim umgezogen. Erfreulicherweise bleibt sie dem Netzwerk treu und so führte der Sommerausflug 2011 in die Nähe von Heilbronn. Die Netzwerkerinnen wollten Ulrikes neue Heimat kennenlernen. Idyllisch, im Grünen an einem Bach gelegen, hat die Buchbinderin und Gestalterin im Handwerk ein lichtdurchflutetes Atelier am Rande von Talheim bezogen. Bunt bemalte Papierbögen hängen zum Trocknen über Schnüren, die in luftiger Höhe quer durch den Raum gezogen wurden. Bezugsstoffe in allen Farben liegen auf ihren Rollen in einem Holzregal bereit, um zu Bucheinbänden oder Schachtelbezügen verarbeitet zu werden. Es gibt allerlei Schönes zum gleich mitnehmen oder Ulrike Wiesner arbeitet individuell nach Vorstellung und Wünschen ihrer Kunden: Bücher, Schachteln, Alben und mehr. Da die Gestalterin im Handwerk alle ihre Maschinen und Werkbänke hierher mitgebracht hat, ist sie auch in der Lage, Gewerbeaufträge in Kleinauflage zu produzieren, die durch industrielle Herstellung nicht möglich oder zu kompliziert wären. Die Buchbinderin hat sich gut eingelebt und die Talheimer sehen ihre Handwerkskunst als Bereicherung für den Ort. Selbst an den Wochenenden ist viel Betrieb in der Werkstatt. Am Gebäude führt ein Fahrradweg vorbei und die Radler nutzen die Gelegenheit, auf einen Sprung vorbeizuschauen, um die neuesten Werke zu begutachten. Offener Netzwerkabend // Facebook, Twitter, Xing, Skype und Co Kommunikation im Web 2.0 // Juli 2011 Der Verein Frauen aus aller Welt bereicherte den Abend mit leckerem Fingerfood Verändern Soziale Netzwerke nur unser Kommunikationsverhalten oder auch gesellschaftliche Strukturen? Wo liegen die Chancen und Risiken? Zu Gast war die Texterin Miriam Leypoldt, die ihre Abschlussarbeit zum Thema Soziale Netzwerke geschrieben hat.

6 10 Betriebsbesichtigung Netzwerkmitglied 11 swiss-hair, Gabriele Blum, Kirchheim-Ötlingen // Juni 2011 Der alljährliche Besuch bei einem Netzwerkmitglied führte in diesem Jahr in den Friseursalon swiss-hair. Ein knappes Dutzend Unternehmerinnen hatte sich versammelt, um die Arbeit des neuen Netzwerkmitglieds Gabriele Blum näher kennenzulernen. Gabriele Blum hat ihr Handwerk in der Schweiz erlernt. In früheren Jahren führte sie große Friseursalons und hatte zahlreiche Angestellte. In ihrem eigenen Salon ist es ihr wichtig, die Arbeit ohne weitere Mitarbeiterinnen bewältigen zu können und sie vergibt deshalb lieber weniger Termine. Sie nimmt sich Zeit für ihre Kunden und bietet individuelle Beratung das ist ihr Anspruch. Die Besucherinnen durften an den Friseurtischen probesitzen und sich von der Friseurmeisterin beraten lassen. Gabriele Blum frisierte, kämmte, stylte und zauberte Hochsteckfrisuren. Sie schaut sich das Haar an, weiß sofort, was es für eine Beschaffenheit hat und wie dieses Haar zur Person passen könnte. Bevor Sie mit Schneiden beginnt, findet sie heraus, welcher Typus da vor ihr sitzt: ist die Person lieber gerne schnell fertig mit der Frisur oder beschäftigt sie sich ausgiebig mit ihrem Haar? Je nachdem wird die Frisur aufwändig oder praktisch. Gabriele Blum legt Wert auf eine Annäherungszeit. Nur so kann Sie gemeinsam mit ihren Kunden ein neues Styling entwickeln, das zu Charakter und Vorstellung passt. Die Friseurmeisterin arbeitet mit einer hochwertigen Schere aus Chirurgenstahl. Es sei das Material und der außergewöhnliche Schliff, was diese Schere zu einer Besonderen mache. Beim Schneiden wird immer nur der Daumen bewegt, verrät die Inhaberin von swiss hair. In der Ausbildung wird diese Technik stundenlang geübt, denn man braucht den Halt eines Schenkels, um gerade schneiden zu können, erklärt sie den Netzwerkerinnen. Ihre Kunden sind eingeladen, in sehr geschmackvoll gestalteter Umgebung eine Zeit lang den Alltagsstress zu vergessen und sich verwöhnen zu lassen. Das Netzwerk hatte einen interessanten und vergnüglichen Abend. Seit 1955 wurde die Stadt Kirchheim unter Teck größtenteils vom Zweckverband Blau-Lauter- Gruppe über den Kirchheimer Ring mit Trinkwasser versorgt. Am 1. Januar 1994 fusionierte die Gruppe mit der Landeswasserversorgung. Seit dieser Zeit beliefert die Landeswasserversorgung über das Leitungsnetz der ehemaligen Blau-Lauter-Gruppe Kirchheim und das gesamte Verbandsgebiet der BLG mit Trinkwasser und nach Inbetriebnahme der neuen Zubringerleitung Laichinger Alb im Jahre 2008 mit weichem Trinkwasser aus dem Wasserwerk Langenau. Bei der Begrüßung durch Frau Dr. Beatrix Wandelt-Roth, Öffentlichkeitsarbeit, und dem stellvertretenden technischen Geschäftsführer der Landeswasserversorgung, Herrn Gerhard Drescher, erhielt die Gruppe erste Informationen zum Wasserwerk. Auf dem anschließenden Rundgang über das Gelände erfuhren die Unternehmerinnen, wie Wasser aufbereitet wird, damit es als Trinkwasser den Anforderungen aktueller Hygienevorschriften entspricht. Im Wasserwerk Langenau werden Flußwasser der Donau, Grundwasser aus dem Donauried und Tiefbrunnenwasser aus dem Vorpumpwerk Burgberg zur Trinkwasseraufbereitung verwendet. Im Egauwasserwerk wird Quellwasser aus der Buchbrunnenquelle aufbereitet. Alleine die Ausstellung Erlebniswelt Grundwasser ist es wert, einen Besuch in der Landeswasserversorgung zu planen. Hier wird den Besuchern auf vielerlei Art mit Daten, Fakten, Grafiken und Anschauungsmaterialen die Materie Wasser nahegebracht. Besichtigung der Landeswasserversorgung in Langenau // April 2011 Der von Angelika Matt-Heidecker, Oberbürgermeisterin und Mitglied des frauen-unternehmen e.v. Kirchheim unter Teck, angeregte Besuch bei der Landeswasserversorgung stieß beim Unternehmerinnen-Netzwerk auf großes Interesse. Die Landeswasserversorgung gehört zu den traditionsreichen Fernwasserversorgungen in Deutschland gegründet, versorgt sie heute aus dem Wasserwerk Langenau und dem Egauwasserwerk Dischingen rund drei Millionen Einwohner im Land, darunter auch die Stadt Kirchheim unter Teck mit ihren angrenzenden Gemeinden.

7 12 Die Frau ist nicht der Rede wert // Vortrag von Luise Pusch // März (Gemeinschaftsveranstaltung von: Frauenliste, Volkshochschule, frauen-unternehmen e.v., Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und Sabine Fohler, MdL) Luise Pusch Sprachwissenschaftlerin und Begründerin der feministischen Sprachkritik Potenziale erkennen // Inge Glatz, Frauenkolleg Stuttgart // März 2011 Beim Jahresthema Veränderungen ist die Auseinandersetzung mit den eigenen Potenzialen eine wichtige Voraussetzung. Aus diesem Grund luden die Netzwerkerinnen zum Vortragsabend ins Spital der VHS Kirchheim unter Teck. Inge Glatz referierte vor vollem Hause über das Thema Potenziale entdecken bei sich und anderen. Inge Glatz führte den Zuhörerinnen vor Augen, welche Prozesse angestoßen werden, wenn wir uns auf den meist aus der Unzufriedenheit entstandenen Weg der Veränderung begeben. Das Unternehmerinnen-Netzwerk begrüßte zum Vortragsabend unter anderem eine Delegation von Unternehmerinnen aus dem Raum Göppingen. Die Pionierin der feministischen Sprachkritik und habilitierte Sprachwissenschaftlerin referierte im Rahmen der Frauenkulturtage im Spitalkeller Kirchheim. Das Deutsche ist im Verstecken der Frauen besser als eine Burka da sind wenigstens noch die Umrisse zu sehen. Ein Beispiel schickte Luise Pusch prompt hinterher: Aus 99 Sängerinnen und einem Sänger werden im Deutschen 100 Sänger. Die Frauen sind nicht mehr zu sehen. Ergebnis Luise Puschs frauenspezifischer Forschung sind u.a. ihre seit 1987 erscheinenden Kalender berühmte Frauen. Woche für Woche und Tag für Tag stellt sie darin bedeutende Frauen vor, die jeweils ein Jubiläum feiern. Insgesamt habe ich Datensätze zu bedeutenden Frauen gesammelt, so die Wissenschaftlerin. Es macht Spaß, Frauen präsent zu machen. In der Sprache und in allen anderen Bereichen, erklärte Luise Pusch einen ihrer Gründe, sich intensiv mit Biografien von Frauen zu beschäftigen. In einer patriarchalisch geprägten Grammatik werde zwar behauptet, die Bezeichnungen Dichter, Schweizer oder Schauspieler seien geschlechtsneutral. Doch entlarvte die Pionierin der feministischen Sprachkritik die Deutung auf ihre Art: Stellen Sie sich mal einen geschlechtsneutralen Schweizer vor. Frauen würden durch eine derartige Sprache vielmehr ausgeblendet. Der Mann ist die Norm, die Frau die Abweichung davon. Bekömmlich sei das für beide nicht. Ob Strichmännchen oder Marsmännchen der typische Mensch sei stets ein Mann. Das zeige sich selbst dann, wenn die Hündin ein Männchen macht. Als unerträglich geißelte Luise Pusch das Wort Ehrenmord. Dieses Verbrechen hat mit Ehre nichts zu tun. Schwester- oder Tochtermord seien im Übrigen noch nicht besetzt. Dagegen gelten Bruder- und Vatermord als Inbegriff einer ruchlosen Tat, gab die Professorin zu bedenken. Was Luise Pusch ebenfalls auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass Frauen weltweit zwei Drittel der Arbeit leisten, jedoch nur ein Zehntel des Lohns bekommen und gerademal ein Hundertstel des Weltvermögens besitzen. Das ist die Ausgangslage einer Revolution, stellte sie trocken fest. Warum lassen wir uns das bieten? Die Linguistin rief dazu auf, die Sprache zu ändern dadurch ändere sich auch die Vorstellung, was sich wiederum auf Handlungen auswirke. Eine feministische Grundregel laute demnach: Eine Frau wird nicht mit einem Maskulinum bezeichnet. Stilblüten wie Beatrix ist meine ruhende Polin sorgten bei Referentin und Zuhörerinnen indes gleichermaßen für Erheiterung. (TB) rückblick 2010

8 14 15 Frauenwirtschaftstag 2010: Veränderungen kommen nicht die muss man sich schon selber machen // Oktober 2010 Vortrag mit Besichtigung: Environmental Consulting: Unser Wasser Projekte weltweit // Besichtigung des Klärwerks Neckartenzlingen // Mai 2010 Gabriele Fischer Chefredakteurin der Wirtschaftszeitschrift brand eins Gabriele Fischer (Mitte) im Gewölbekeller der Volksbank Kirchheim unter Teck Es gibt Wörter, die Gabriele Fischer gar nicht mag. Expansion gehört dazu, Wachstum und Hierarchie. Das ist alles alte Welt, sagt sie dann, und meint damit die Industriegesellschaft, die sich nach einer 150-jährigen Erfolgsgeschichte in eine Wissensgesellschaft verwandle. Viel besser gefallen der Gründerin und Chefredakteurin des Hamburger Wirtschaftsmagazins brand eins Begriffe wie Kreativität, Kooperation und Kleinteiligkeit die Leitgedanken einer neuen Wirtschaftswelt. Die Industriegesellschaft hat ihren Job fabelhaft gemacht, sagt Gabriele Fischer. Sie habe mit immer weniger Menschen, Geld und Ressourcen immer mehr Produkte hergestellt und damit in den Industrieländern für Wohlstand gesorgt. Doch es gibt eine Kehrseite der Medaille: Die Produktionsjobs wandern ab. Diese Arbeitsplätze hier zu halten, wird nicht gelingen. Deutschland müsse sich auf andere Bereiche konzentrieren: Auf Unterhaltung, Wissen und Gesundheit. Es gibt eine Menge Prognosen, die sagen, dass die Wissensgesellschaft nicht mehr so viele Arbeitsplätze schaffen kann, wie die Industriegesellschaft das konnte, so Fischer. Deshalb plädiert sie für ein Umdenken, vor allem im sozialen- und Bildungsbereich. Wir werden lernen müssen, dass Bildung und Gesundheit keine Sozialleistungen sind, sondern Leistungen, für die wir gerne bezahlen. Arbeiten, die in diesen Bereichen bisher ehrenamtlich geleistet würden, müssten als Arbeit ernstgenommen, anders zugeschnitten und bezahlt werden. Auch das Sozialsystem müsse sich verändern. Gabriele Fischer glaubt, dass den kleineren Unternehmen die Zukunft gehört. Nur dort könne es Strukturen geben, in denen Mitarbeiter angstfrei und kreativ arbeiten könnten. Diese kleinteilige Struktur ist in mittelständischen Unternehmen schon gegeben, so Fischer. Allerdings seien sie zu häufig patriarchalisch und hierarchisch organisiert. Davon muss man sich verabschieden. Für die Klagen mittelständischer Unternehmer, dass die Politik sie ignoriere, hat Gabriele Fischer wenig Verständnis. Wir verbringen Stunden damit, uns aufzuregen. Und in der Zwischenzeit hätten wir schon 16 gute Ideen gehabt. Die Hörigkeit gegenüber der Politik gehöre in die alte Welt. Das, was uns interessiert, wird nicht in Berlin entschieden, sondern bei uns vor Ort. Bei aller Notwendigkeit, mit der Zeit zu gehen und sich zu verändern: Gabriele Fischer rät Unternehmern davon ab, auf jeden Trend sofort zu reagieren. Das Tempo, das uns immer suggeriert wird, ist so schnell nicht, glaubt sie. Besser sei es, sich ab und zu hinzusetzen, nachzudenken und der eigenen Intuition zu vertrauen. Bleiben Sie nicht stehen. Aber lassen Sie sich auch nicht verrückt machen. (TB) Das Frauenunternehmen-Mitglied Martina Urhan hatte zu einer Führung durch das Klärwerk Neckartenzlingen eingeladen. In Ihrem Unternehmen Environmental Consulting berät Martina Urhan Firmen in aller Welt zum Thema Wasser und Abwasserbehandlung. Die Ingenieurin überprüft Planung und Bau von Kläranlagen und nimmt sie in Betrieb. Sie erstellt Expertisen und ist in Deutschland Beauftragte für Gewässer, Umweltschutz und Immissionsschutz. Seit zwei Jahren arbeitet Frau Urhan auch bei der Deutschen Akkreditierungsgesellschaft (DakkS) als Gutachterin für ISO Umweltmanagementsysteme. Auf der Kläranlage in Neckartenzlingen, an der die Nachbargemeinden Altenriet, Schlaitdorf und Walddorfhäslach angeschlossen sind, unterstützt Frau Urhan die Belegschaft in der Betriebsführung der Anlage. Wie der Neckartenzlinger Bürgermeister Herbert Krüger in seiner Begrüßungsrede hervorhob, mache die steigende Zahl der Einwohner, sowie neue Gesetzesvorschriften eine stetige Erweiterung und Verbesserung der Kläranlage notwendig. An einer Schautafel des Klärwerkes erklärte Frau Urhan anschaulich die Abläufe in einem Klärwerk und demonstrierte der Besuchergruppe, worauf es bei einer zeitgemäßen Abwasserklärung ankommt. Interessante Erzählungen ihrer internationalen Arbeitseinsätze in China, Marokko, Thailand, Indonesien, Portugal, Uganda und einigen anderen Ländern boten einen spannenden Einblick in die Abwasserproblematik und die Erfahrungen einer Ingenieurin in einem männlich dominierten Umfeld. Betriebsbesichtigung Netzwerkmitglied Naturheilpraxis Beate Riedel, Kirchheim // September 2010 Was ist es eigentlich, das heilt? Die Heilpraktikerin Beate Riedel gab an diesem Abend in ihrer Praxis Einblicke in verschiedene Möglichkeiten der Naturheilkunde und ging dabei Fragen, welche Rolle die Energie in der Gesundheit spielt oder welche Bedeutung der Geist in der Medizin hat, auf den Grund. Diskutiert wurde in der Runde, wie die Schulmedizin vorgeht, wie der Apparat Pharmaindustrie funktioniert und wie im Vergleich alternative Heilmethoden eingesetzt werden können. Es sollte ein Ziel sein, nicht immer nur Krankheiten zu behandeln, sondern Krankheiten vorzubeugen, durch Prophylaxemaßnahmen, durch Achten auf das eigene Körpergefühl, denn Krankheiten sind Ausdruck von Störungen im harmonischen Fluss unserer Lebensenergie. Sie sind Hilferufe aus dem Inneren, um auf die fehlende Harmonie hinzuweisen. Krankheiten überfallen uns nicht von außen, sie haben immer eine Geschichte zu erzählen. Ganzheitliche Therapieformen haben zum Ziel, die Lebensenergie, die uns allen zur Verfügung steht, wieder zum freien Fließen zu bringen und damit zu Ihrer körperlichen, seelischen und geistigen Gesundheit beizutragen.

9 16 17 Betriebsbesichtigung frauengeführtes Unternehmen Firma Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH in Kirchheim // April 2010 rückblick... Brigitte Holighaus, die Seniorchefin der Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH, empfing die Besucher bei strahlendem Sonnenschein im Hof des Firmensitzes hat Martin Schempp die Firma Sportflugzeugbau Göppingen gegründet siedelte der Betrieb nach Kirchheim unter Teck um und Wolf Hirth kam als Teilhaber in das Unternehmen. Die Verbindung zwischen dem Unternehmen Schempp-Hirth und der Familie Holighaus ergab sich, als der Firmengründer Martin Schempp in den 60er Jahren nach Darmstadt fuhr, um in der dortigen Akademischen Fliegergruppe einen Studenten zu finden, der ein Flugzeug für ihn umkonstruieren und verbessern sollte. Die Wahl fiel auf den Diplom-Ingenieur Klaus Holighaus und mit ihm vollzog sich ein Technologiewandel im Hause Schempp-Hirth. Wurden bis Anfang der 60er Jahre im Flugzeugbau hauptsächlich Holz und Stoff verwendet, setzte er auf Glasfaser und Kunststoffe. So entstand 1967 das erste Kunststoff-Serienflugzeug Cirrus übernahm Holighaus auch die Geschäftsleitung. Ende der Siebzigerjahre führte das Unternehmen den Werkstoff Kohlefaser zur Segelflugzeugkonstruktion ein. Ein Technologievorsprung, was die zahlreichen sportlichen Erfolge und vielen Weltrekorde beweisen. Nach seinem frühen Tod übernahm Brigitte Holighaus die Geschäftsführung, die sie heute mit ihrem Sohn teilt. Bei der Führung konnten die Besucher mitverfolgen, wie die Segelflugzeuge in Handarbeit hergestellt werden. Frau Holighaus legt Wert darauf, dass fast alle Facharbeiter im eigenen Betrieb ausgebildet werden. So entwickeln die Auszubildenden das nötige Fingerspitzengefühl für ihre Arbeit und sind von Beginn an in ihre verantwortungsvolle Tätigkeit eingebunden. Brigitte Holighaus hatte ihren Mann immer schon beim Segelfliegen begleitet. Es war die angenehmere und interessantere Lösung, als zuhause auf ihn zu warten. Und irgendwann wurde sie dann selbst zur begeisterten Fliegerin Besichtigung Netzwerk-Mitglied Claudia Bachofer, Vergolderwerkstatt, Frickenhausen. Frauenwirtschaftstag Sugaring-up and Salting-down Gespräche auf Augenhöhe Workshop mit Anni Hausladen, Kirchheim unter Teck. Betriebsbesichtigung der Kunstgießerei Strassacker GmbH & Co. KG in Süßen. Vortrag Netzwerk-Mitglied Werbung im Wandel der Zeit von der klassischen Werbung zum Guerilla-Marketing Dagmar Schmidt, [ad-to-strat] mediendesign & strategie, Hattenhofen. Präsentation des frauenunternehmen e.v. beim Existenzgründerinnentag der IHK stuttgart in Kooperation mit der Förderung von Frauen e.v Besuch bei Schiedmayer Celesta GmbH in Wendlingen. Zwischen den Fronten wie Auslandsjournalisten arbeiten und berichten, Vortrag Daniela Haußmann, Journalistin. Versicherungen für Selbstständige, Vortrag Renate Haux. Besichtigung Netzwerk-Mitglied Ulrike Wiesner Ideenreich, Atelier für Papierdesign und Schachtelkunst, Ohmden. Wettbewerbsorientiertes Management für Kleinunternehmen, Vortrag Prof. Dr. Ebert Besichtigung Netzwerk-Mitglied Isabella Zwick, Goldschmiedeatelier, Nürtingen/Neckarhausen. Besuch bei der Weinhandlung Bronner in Ludwigsburg. Umgang mit Konflikten, Vortrag Beatrix Lang Besuch bei Hochland Kaffee in Degerloch. Organisation des Frauenwirtschaftstags, Stadthalle Kirchheim unter Teck. Besuch der Brauerei Goldochsen in Ulm

10 18 Seite Name, Vorname Firma Telefon Web 20 Aschmann-Kristen, Sonja AK Aschmann Inkasso Bachofer, Claudia Meisterin im Vergolderhandwerk Bellina, Eva Bellina on Tours 22 Blum, Barbara LBSi Nürtingen, Bezirksleitung Immobilien Blum, Gabriele swiss-hair Brösamlen, Heide Heide Brösamlen, Die Bürofachfrau Eggstein, Bettina living feng shui Fink, Jeanette Der WeberFink GbR Büro für grafische Gestaltung Gaber, Irmela Kramer & Partner GmbH, Vertriebs- u. Marketingberatung Gaspar, Marion de Sousa FreiRaum GbR Greiner, Sabine Aurafotografie und OMEGA Health Coaching Herrmann, Arnhild!change-coaching, TEAMeinander, dr.herrmannprojekte Hopf, Nannette Filztex 31 Jehle, Claudia C.Jehle König, Rose Volkshochschule Kirchheim unter Teck e.v Lauer, Monika Kaufm. Dienstleistungen, Immobilien- u. Versicherungsvermittlung Ludwig, Anette (Dipl.-Ing.) Architekturbüro Ludwig Maier, Mathilde Rasselbande ggmbh Majer, Monika Atelier Werk und Raum Matt-Heidecker, Angelika Stadt Kirchheim unter Teck Metzger, Britt MBBM Organisationsberatung, Sortierdienst Mössinger-Dinkelacker, Irene IMOTION events & management Müller-Weber, Susanne Praxis im Paradiesle 40 Nied, Ilona Schreib- und Büroservice Co-libri Nietzschmann, Beatrix Beatrix Nietzschmann Immobilien Dr. Oberhauser, Silvia Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Reuter, Claudia (Dipl. Phys.) Quality Gate Riedel, Beate Naturheilpraxis Beate Riedel Röhrle, Ute Polsterei Sitzpunkt Schiedmayer, Elianne Schiedmayer Celesta GmbH Schlotz, Evelyn Steuerkanzlei Schlotz 47 Schmidt, Dagmar [ad-to-strat] Mediendesign & Strategie Sigel, Helga Steuerkanzlei Sigel Thiede, Marion Thiede Landschaftsarchitekten Urhan, Martina Environmental Consulting 50 Weber, Birgit Der WeberFink GbR Büro für grafische Gestaltung Wiesner, Ulrike IdeenReich Atelier für Papierdesign und Schachtelkunst Wilhelm, Sabine BS Wilhelm GmbH

11 20 21 Es ist immer möglich, über einen Umweg ein Ziel zu erreichen Theodor Reik Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das AuSSergewöhnliche ihren Wert Oscar Wilde Sonja Aschmann-Kristen Unterstützung bei der Offene-Posten-Buchhaltung, effizientes Forderungsmanagement. Kurze Fristen und permanenter Schuldnerkontakt, Durchsetzung von Forderungen. Außergerichtliches und ggf. gerichtliches Mahnverfahren und Vollstreckungen. Claudia Bachofer Traditionelle und zeitgemäße Vergolderkunst seit 1983 Herstellung und Restaurierung von Bilder- und Spiegelrahmen sowie Einrahmungen. Oberflächengestaltung mit Blattmetall in Zusammenarbeit mit Möbeldesignern und Architekten. Blattvergoldungen im Innen- und Außenbereich. Nach langjähriger Berufserfahrung bei einer der größten Sparkassen Deutschlands im Bereich Risiko-/Forderungsmanagement kann ich auf fundierte Kenntnisse zurückgreifen. Die Realisierung von Forderungen, außergerichtlich und gerichtlich, gehörte zur täglichen Aufgabe. Im Jahr 2002 entschloss ich mich, in diesem Bereich selbstständig tätig zu werden. Nach Absolvierung des vom Bundesverband deutscher Inkassounternehmen e.v. (BDIU) durchgeführten Sachkundelehrgangs wurde mir im August 2003 die Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz als Inkassounternehmerin vom Präsidenten des Landgerichts Stuttgart für die außergerichtliche Einziehung von Forderungen erteilt. Seit bin ich nach dem neuen Rechtsdienstleistungsgesetz befugt, das gerichtliche Mahnverfahren und Vollstreckungen durchzuführen. Inkasso setzt sich zusammen aus Psychologie, Taktik und Beharrlichkeit.... Wir veredeln Oberflächen wie Holz, Stein, Glas, Metall, Putz, Beton, Leder, Papier, Kunststoff mit verschiedenen Blattmetallen (Gold, Silber, Weißgold, Platin, Messing, Aluminium, Kupfer, etc.). Bilderrahmen, Kerzenleuchter, barocke Möbel, Kunstschmiedegegenstände, Wetterhähne, Turmspitzen, Kugeln, Rosetten, Zierleisten, Schriften, moderne Möbel, Decken- und Wandelemente werden glänzend, matt, strukturiert, durchbrochen oder auf farbigem Grund veredelt. Zu unseren Kunden gehören nicht nur Museen, Schlösser und Galerien, sondern auch private Kunstliebhaber, Kunstschaffende, Architekten, Raumausstatter, Möbelschreiner, Handwerker... Wir veredeln Neues und restaurieren Altes. Wir arbeiten mit Wissen, großem handwerklichem Können, Hingabe zum Objekt und Einfühlungsvermögen bei der Beratung unserer Kunden, nicht nur aus Pflicht, sondern vor allem aus Liebe zu unserem Beruf. Goldene Spuren... seit über 25 Jahren. AK Aschmann Inkasso Theodor-Körner-Straße 16 Tel Fax Martin-Luther-Straße Frickenhausen Tel Fax mobil

12 22 23 Ein Weg entsteht, wenn man in geht. aus China Glücklich sind die Menschen, wenn sie haben, was gut für sie ist. Platon Barbara Blum >> Bewertung von Immobilien (Marktwert) >> Erstellung von aussagefähigen Verkaufsunterlagen >> Terminmanagement, Besichtigungstermine >> Professionelle Werbung >> Preis- und Ablöseverhandlungen >> Bonitätsprüfung potentieller Käufer >> Vertragsvorbereitung Notarvertrag Gabriele Blum Diplomierte Damencoiffeuse. Lehre und Meisterprüfung absolvierte ich in der Schweiz. Seit 1995 bin ich mit eigenem Salon selbstständig. Barbara Blum Bezirksleiterin Immobilien, Büro Nürtingen und Kirchheim unter Teck Staatl. geprüfte Bautechnikerin Brunnsteige Nürtingen Plochinger Straße 4 Tel Tel Fax Die Immobilienbranche erfordert ein hohes Maß an Qualifikation, Erfahrung und Professionalität. Meine Grundlage hierfür bilden, neben der selbstverständlichen Sachkompetenz, transparentes Arbeiten, Diskretion und ein enger Kontakt zu meinen Kunden sowie meine über 20-jährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft in den Bereichen Bauplanung, Bauleitung, Bauverwaltung, Projektsteuerung. Auch das Thema Altengerechtes Wohnen gehört zu meinen Spezialgebieten. Ob Verkauf oder Kauf ein Wohnungswechsel ist immer eine gravierende Veränderung. Es ist mir ein Anliegen, Sie mit fachlicher und sozialer Kompetenz auf diesem Weg zu begleiten. Solide, verlässlich und engagiert, denn dieser kleine Unterschied kann ein Vermögen für Sie wert sein! Laufende Fortbildungen, z. B. zur Energieberaterin im Stuckateurhandwerk, die Zertifizierung zur Beurteilung von Schimmel- und Feuchtigkeitsschäden und die Ausbildung zur staatlich zertifizierten Immobilienberaterin, sind selbstverständlich und garantieren Ihnen mein solides Wissen. Gabriele Blum swiss-hair Isolde-Kurz-Straße 14 (Ötlingen) Tel Mein Anspruch besteht nicht nur darin, Sie fachlich kompetent und professionell zu bedienen. Ich möchte Ihnen vielmehr eine angenehme Atmosphäre bieten, in der Sie sich für eine kleine Weile zurücklehnen können. Denn Ihr Besuch bei mir soll Ihnen nicht nur einen neuen Haarschnitt bescheren, sondern auch ein Moment des Entspannens und Wohlfühlens sein, eine kleine Auszeit vom Alltagsstress. Vom Beratungsgespräch bis zum letzten Styling nehme ich mir daher ausreichend Zeit für Sie und während einem Termin bei mir stehe ich nur Ihnen zur Verfügung ganz ohne Wartezeiten. Immer aktuelle und innovative Techniken mit Schwerpunkt auf trendigen Kurzhaarschnitten bestimmen meinen Stil. Ich freue mich auf Sie.

13 24 25 Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu Dir zurück Indisches Sprichwort Orte heilender Kraft sind Orte, die verwandeln Harald Jordan Heide Brösamlen Sekretariatsservice vor Ort und/oder im eigenen Büro. Allroundmanagement und Organisation des Büroalltags für Selbstständige und Kleinunternehmer. Flexible Unterstützung für alle Firmen und Branchen im kaufmännischen Bereich und bei Projekten. Bettina Eggstein Gestaltung und Planung von Wohnungen, Häusern, Gärten und Geschäftsräumen nach Feng Shui-Prinzipien der klassischen und traditionellen Lehre. Schlafplatzuntersuchungen nach Störzonen. Vorträge und Seminare. Um Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, wagte ich vor über 20 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit, richtete mir ein modernes Büro im eigenen Haus ein und gründete einen Büroservice. Mittelstands- und Kleinbetriebe profitieren von meiner großen Erfahrung in fast allen Branchen. Von Vertretungen im Vorstandssekretariat bis zur gesamten Büroabwicklung kleinerer Firmen reicht mein Arbeitsgebiet. Ich organisiere sehr gerne, übernehme bei Bedarf das Büromanagement Ihres Sekretariats oder unterstütze Ihr Projektteam in allen Phasen der Projektarbeit vor Ort. Bei Wachstumszyklen, Überkapazität und Engpässen bin ich Ihre Mitarbeiterin auf Zeit. Selbstständig und rationell zu arbeiten und mich immer wieder mit neuen Programmen zu befassen bin ich gewohnt. Zuverlässig, flexibel, mitdenkend, eine positive Ausstrahlung und Freude an der Arbeit sind weitere Merkmale meines Profils. Räume erzählen uns Geschichten. Geschichten über Menschen, die darin leben und arbeiten, Geschichten über Erfolg, Glück, aber auch über Kummer, Misserfolg, Einsamkeit und Krankheit. Die östliche Feng Shui-Lehre, kombiniert mit westlicher Raumpsychologie, bietet uns unzählige Möglichkeiten, Räume in Wohlfühlräume zu verwandeln. So kann das individuelle Potenzial eines jeden Raumes durch richtige Gestaltung und Nutzung den Bewohner in seinen ganz persönlichen Bedürfnissen unterstützen. Gerne erarbeite ich mit meinen Kunden ein Konzept für neue Wohlfühlräume. Wohlfühlräume für Haus, Garten oder auch für Ihre Firma Bauzeichnerin in verschiedenen Architekturbüros Freiberufliche Tätigkeit Ausbildung zur Feng Shui-Beraterin Seit Mai 2002 selbstständige Feng Shui-Beraterin Die Bürofachfrau Reußensteinstraße Kirchheim-Jesingen Tel Fax living feng shui Feng Shui Beratungen, Schlafplatzuntersuchungen Finkenweg Weilheim an der Teck Tel Fax

14 26 27 gestaltung ist die sprache der sinne Jeanette Fink Grafikdesign und Typografie für den klassischen Bereich der Printmedien und der Werbung, Webdesign, Entwicklung Neuer Medien (Multimedia-Applikationen, Video, Animation) sowie Corporate Design (Namensfindung, Logoentwicklung). Irmela Gaber Vertriebs- und Marketing-Beratung, Qualitative Marktanalysen, Strategie-Entwicklungen, Neuausrichtung des Vertriebs, Operative Vermarktungskonzepte, Erfolgreiche Umsetzungen, Vermarktungs- Controlling. der weberfink* Der WeberFink GbR Büro für grafische Gestaltung Annabergstraße 18 Tel Fax Das Büro für grafische Gestaltung wurde 2003 gegründet. Mit Strategien der Aufmerksamkeitserregung im Dienst seiner Auftraggeber beschäftigt, werden Projekte in den Bereichen Grafikdesign, Werbung und Design geplant und umgesetzt. Die Kunstfertigkeit besteht darin, die grafische Handschrift so einzusetzen, dass sie sich organisch mit den Anforderungen des Auftraggebers verbindet. Das Kommunikationsziel des Kunden bestimmt den Einsatz der visuellen Mittel. In unserer gestalterischen Arbeit betreuen wir ein Projekt auf allen Stationen seiner Herstellung: von der Materialauswahl bis zur fertigen Drucksache, vom Text bis zur Anzeigenschaltung. Rastlose Gestaltungsliebe und ruhelose Neugier halten wir für einen Vorzug, der sich in der Vielfalt möglicher Ergebnisse bemerkbar macht. Dies dient immer dem Zweck, nicht voreilig auf vordergründig Gelungenes zu vertrauen, sondern immer nach dem besten Konzept zu suchen. Mit einem Team aus den Berufen Programmierung, Multimedia, Web, Text, Fotografie, Übersetzung und Illustration können wir flexibel auf Projekt- und Etatgrößen reagieren. Kramer & Partner GmbH Gerberstraße 8 Tel Fax Kramer & Partner verfügt über ein Team an Vermarktungsspezialisten. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Themenbereiche Vertrieb und Vermarktung und helfen so, individuelle Firmenkonjunkturen zu entwickeln. Meine persönlichen Schwerpunkte sind Analytik und vertriebsorientiertes Controlling. Dazu gehören die Identifikation objektiver Umsatz- und DB-Potenziale und deren Ausschöpfung in nationalen und internationalen Märkten, die Entwicklung optimaler Außendienst-Strukturen und leistungsorientierter Entgeltsysteme, Fremdbild-Untersuchungen, Klärung von Markt- und Kundenanforderungen, Entwicklung/Umsetzung praxisgerechter Vertriebs-/Marketing-Cockpits und Frühwarn-/Früherkennungs-Instrumenten. Praktische Erfahrungen bestehen bei Low-tech- und Hightech-Produkten, im mehrstufig-indirekten Vertrieb sowie im B2B und B2C-Geschäft. Zu unseren Kunden gehören marktführende Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

15 28 29 Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt Albert Einstein Sabine Greiner Gesundheit für Körper Geist und Seele Marion de Sousa Gaspar >> Bereitstellung von Räumlichkeiten zur Durchführung von Seminaren etc. >> Unterstützung bei der Planung und Umsetzung. >> Bereitstellung von Seminarmaterialien weiteres auf Anfrage Sabine Greiner Mit der Aurafotografie kann man Prozesse und Muster, die ein Mensch lebt, bewusst machen. Und mit Omega kann man die Anteile im Unterbewussten, die Sabotagen verursachen, neu integrieren, sodass der Mensch seine Wünsche und Vorstellungen erreichen kann und es können sehr effizient negative Emotionen abgebaut werden. Marion de Sousa Gaspar FreiRaum GbR Schöllkopfstraße 5 Tel Sie suchen einen ansprechenden Ort für Ihre eigenen Seminare, Veranstaltungen, kreative Kurse oder betriebliche Weiterbildung? FreiRaum steht Ihnen stundenweise, halbtags, ganztags oder auch wochenendweise zur Verfügung. Als unser Partner haben Sie höchste Priorität. Wir unterstützen Sie gerne kreativ und begleitend bei der Umsetzung und sorgen für Ihr Wohlbefinden in unseren schönen Räumlichkeiten. Dazu gehört auch, auf Wunsch, die Bereitstellung einer kleinen, hochwertigen Auswahl an verschiedenen Köstlichkeiten für die Erholungsphasen während Ihrer Veranstaltungen. Armbruststraße 26 Tel Fax Mein Ziel ist es, Menschen bei der Verwirklichung ihrer Wünsche und Träume oder bei der Überwindung von Krisen zu helfen. Aurafotografie bietet optimale Möglichkeiten, den Menschen Modelle sowie krankmachende Muster bewusst zu machen. Doch über das Bewusstmachen allein kann man nur sehr wenig verändern. Mit Hilfe von OMEGA Health Coaching können im Unterbewusstsein verankerte Blockaden, die für Krankheit und negative Glaubensüberzeugungen verantwortlich sind, aufgelöst und so mühelos und leicht verändert werden. Man bekommt wieder Zugang zu natürlichen Ressourcen, Selbstheilungskräfte werden aktiviert, die den Heilungsprozess unterstützen. Als Nie-Wieder-Rauchen-Coach vermag ich mit Hilfe des Trance-Coaching in wenigen Sitzungen Raucher zum Nichtraucher umzupolen. Meine Ausbildung zur Bewusstseinsbegleiterin schloss ich 2006 bei Dr. Mazur ab. Die Ausbildungen zum OME- GA Health Coach und zum Nie-Wieder-Rauchen-Coach bei Dr. Roy Martina folgten 2008 bzw Ich arbeite in meiner Praxis im Zentrum von Kirchheim und überregional bei meinen Kunden vor Ort.

16 30 31 Lernen ist wie Rudern gegen den Strom: hört man damit auf, fällt man zurück Laotse Chancen im Ausland erkennen, Lösungen entwickeln! Arnhild Herrmann Consulting, Coaching & Training in den Bereichen >> Karriereberatung >> Teamentwicklung >> Führung / Frauen in Führung >> Mentoring / Diversity >> Internationales Projektmanagement developpp.de Claudia Jehle > Marktrecherchen in Auslandsmärkten > Länderanalysen und Strategieberatung > Planung und Durchführung internationaler Marketingaktivitäten > Standortmarketing change consulting coaching training Arnhild Herrmann Ziegelstraße Kirchheim/Teck Fon / Fax / !change Mobil TEAMeinander dr.herrmannprojekte Ziegelstraße 1 Tel Fax Nach über 25 Jahren unternehmerischer Tätigkeit im Inund Ausland und qualifizierten Aus- und Weiterbildungen zur systemischen Coach und Businesstrainerin arbeite ich seit 2005 selbstständig von Kirchheim aus. Veränderungen und lebenslanges Lernen sind feste Bausteine gelungener Entwicklung. Dies gilt für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung, für die erfolgreiche Teamentwicklung und für die Kulturentwicklung von Organisationen und Unternehmen. Ich möchte Sie einladen, begeistern und inspirieren, Ihr Potenzial zu entdecken, zu entfalten und sinnvoll einzusetzen. Damit werden Handlungsräume erweitert, Beziehungsqualitäten verbessert, die Kommunikationsfähigkeit verstärkt und Konfliktlösungen ermöglicht. In meiner Arbeitsweise lege ich Wert auf Klarheit, Genauigkeit, Lösungsorientierung, Perspektivwechsel, Humor und Kreativität. Kurz: auf menschliche und fachliche Qualität. Meine Arbeitssprachen sind: Deutsch, Englisch und Spanisch Was mir sonst noch wichtig ist: >> Meine Familie als Sparringpartner und sicherer Hafen >> Die Leidenschaft für Bücher, Kunst und Musik in großer Bandbreite >> Bewegung und Beweglichkeit in sportlicher Form (Laufen, Radfahren, Schwimmen) >> Soziale und private Netzwerke, in die ich mich einbringe und die mich tragen C.Jehle Borsigstraße Wernau Tel Fax Internationalisierung ist keine Frage der Größe eines Unternehmens, vielmehr von Flexibilität, Kreativität und Ausdauer, verbunden mit einer zielorientierten Vorgehensweise. Als Leiterin des Delegationsbüros der katalanischen Wirtschaftsförderung für die Märkte Österreich, Schweiz sowie Deutschland für den Automotive Sektor, befasse ich mich mit der Analyse von Auslandsmärkten sowie Strategieentwicklung von Unternehmen. Wir zeigen auf, welche Voraussetzungen für eine Etablierung auf Auslandsmärkten notwendig sind, welche Chancen sich daraus ergeben und wo die Herausforderungen liegen. Damit Strategie nicht Theorie bleibt, begleiten wir die operative Umsetzung: von der Suche und Kontaktaufnahme zu geeigneten Auslandspartnern bis zur Organisation von Gemeinschaftsständen auf Messen oder Unternehmerreisen je nach Bedarf. Ein international gespanntes Netzwerk in über 35 Ländern der Welt, das aus Länderreferenten und Marktexperten besteht, bietet dazu kompetenten Hintergrund.

17 32 33 Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung. John F. Kennedy Unterstützung in Ihrem Geschäftsalltag Rose Name König Unsere Bildungsthemen sind: Gesundheit, Sprachen, Kunst und Kultur, Berufliche Bildung, Politik, Gesellschaft, Umwelt. Über das Kursprogramm hinaus bieten wir Schulungen für Firmen, Einzelpersonen und Gruppen an. Vortragsveranstaltungen sowie spezielle Angebote für Kinder/Jugendliche und für ältere Menschen runden das Angebot ab. Monika Lauer >> Beratung und Unterstützung bei kaufmännischen Abläufen und staatlichen Fördermitteln >> Beratung steueroptimierter Altersvorsorge Partner der Stuttgarter Lebensversicherung und Stütz Immobilienvermittlungs GmbH >> emobilität Landesvertretung Baden-Württemberg des BEM e.v. Rose König leitet seit dem Jahr 2000 den Fachbereich Berufliche Bildung bei der vhs Kirchheim. Den Bereich Kreatives Gestalten hat sie später noch mit übernommen. Gemeinsam mit der Leiterin der vhs, Susanne Voigt, und zwei weiteren Fachbereichsleiterinnen wird halbjährlich das vhs-semesterprogramm erstellt. Die angebotenen Themen werden nach Bedarf, Aktualität und Nachhaltigkeit ausgewählt. Als Diplom Betriebswirtin kann sich Rose König gut in betriebliche Organisationen und Abläufe hineinversetzen und mit ihrem qualifizierten Dozententeam maßgeschneiderte Firmenseminare durchführen. Auch Einzelpersonen und Kleingruppen können spezielle Qualifizierungsmöglichkeiten nutzen. Indem wir als eine Weiterbildungseinrichtung so ein verlässliches Bildungsangebot für alle Gruppen der Bevölkerung bereithalten, verstehen wir uns als Partnerin für die zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen. >> Akquisitionsunterstützung im strategischen wie kommunikativen Bereich >> Beratung und Unterstützung in Abläufen und Prozessen des Back Office >> Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Eventmanagement >> Assistenz im Controlling und Rechnungswesen, MS Office/SAP Kenntnisse >> Netzwerkarbeit im Bereich der Personalgewinnung, Ausbilderin >> ehrenamtliche Prüferin für kaufmännische Berufe bei der IHK Esslingen Fördermittelberatung: siehe Homepage Beratung in steueroptimierter Altersvorsorge: >> Individuelle Beratung und Erarbeitung von Alternativen zum persönlichen Vermögensaufbau/Altersvorsorge für Unternehmer/Immobilienvermittlung Volkshochschule Kirchheim unter Teck e.v. Max-Eyth-Straße 18 Tel Fax Monika Lauer Kocherweg Nürtingen Tel Bundesverband emobilität (BEM e.v.): Leitung der Landesvertretung Baden-Württemberg mit dem Ziel: >> einer breiten Öffentlichkeit neue Produkte und Innovationen vorzustellen >> fachlichen Austausch von Unternehmen zu ermöglichen >> Unternehmen bei ihrer Produktentwicklung sowie Präsentation zu unterstützen

18 34 35 Ein Haus sollte die Schatzkammer des Lebens sein. Le Corbusier Dipl.-Ing. Anette Ludwig Neubau Altbau Energieberatung Immobilienbewertung Unser Kundenstamm umfasst Privat- und Gewerbekunden, kommunale und kirchliche Auftraggeber. Mathilde Maier Wir sind Träger von Kindertageseinrichtungen in Kirchheim und umliegenden Gemeinden. Unser Angebot ist individuelle, flexible, familienergänzende Betreuung von Kindern zwischen 0 6 Jahren in der Zeit von maximal 7 17 Uhr in verschiedenen Einrichtungen nach einem Konzept ähnlich einer Großfamilie. Architekturbüro Ludwig Dipl.-Ing. Anette Ludwig Bahnhofstraße Nürtingen Tel Fax Seit 2002 beraten wir unsere Kunden rund um ihre Immobilie. Im Altbaubereich geht unsere Betreuung von der ersten Begehung, über Kostenschätzungen für geplante Umbaumassnahmen, über eine qualifizierte Energieberatung bis hin zur Begleitung bei der Ausführung bis zur Fertigstellung. Beim Neubau umfasst unsere Leistung alle Phasen von der ersten Skizze bis hin zum Einzug ins neue Zuhause. Als qualifizierte Energieberater mit Bafa-Zulassung erstellen wir Energiebedarfsgutachten und Energieausweise für Gebäude. Hierbei betrachten wir das Gebäude immer als ganzes und erarbeiten für unsere Kunden ein stimmiges Konzept. Wir erstellen Lüftungsberechnungen nach DIN für bestehende und neue Gebäude zur Vermeidung von Schimmelbildung. Als Sachverständige für Immobilienbewertung erstellen wir Marktwertgutachten für private und gewerbliche Kunden, z.b. als Grundlage für Erbregelungen, Firmenübergaben, Bilanzen, etc. Bei allen Aufgaben, ob groß oder klein, ist es uns wichtig, eine für unsere Kunden individuelle Lösung zu entwickeln. Kein Haus ist wie das andere und kein Mensch ist wie der andere. Rasselbande ggmbh Kindertagesstätte Stuttgarter Straße 92 Tel Fax Im Januar 2002 wurde die Rasselbande gegründet und 2007 vom Verein in eine ggmbh umgewandelt. Wir starteten mit 15 Plätzen für Kinder von 2-10 Jahren. Inzwischen bieten wir in 4 Einrichtungen mehr als 20 verschiedene Betreuungsmodule von 7-17 Uhr an, außerdem bemühen wir uns, auf individuelle Situationen der Familie spontan und flexibel zu reagieren. Im Jahr 2005 wurde die erste Gruppe in der Notzinger Straße von 15 auf 19 Plätze aufgestockt. Im Januar 2006 kam eine weitere Gruppe mit 6 Plätzen für Kinder von 1,5-3 Jahren in der Rasselbande Notzinger Straße dazu. Seit Oktober 2006 gibt es im Kindergarten Weilheim Egelsberg eine Außenstelle mit 10 Plätzen für Kinder von 0-3 Jahren. Im Januar 2008 wurde eine weitere Gruppe mit 10 Plätzen für 0-3-jährige im Wächterheim in Kirchheim in Betrieb genommen. Diese Gruppe zog im Juli 2009 in neue Räume in die Gaußstraße um und seit September 2009 haben wir dort eine weitere Gruppe mit 10 Plätzen für 0-6-jährige. Ebenso wurde im Januar 2008 eine Gruppe in Notzingen im Kindergarten Alemannenweg mit 10 Plätzen für 0-3-jährige eröffnet. Im September 2011 konnten die Kinder der Notzinger Straße in neue Räume in der Stuttgarter Str. umziehen und es wurden 3 weitere Gruppen geschaffen eine für Kinder von 2-6 Jahren und zwei für 0-3-jährige. In der Stuttgarter Straße haben wir mit dem Krankenhaus eine Kooperation. Dies bedeutet, dass das Krankenhaus bei uns Belegplätze für Mitarbeiterkinder fest gebucht hat. Im Jahr 2011 konnten wir unser bisheriges Platzangebot von 65 auf 110 Betreuungsplätze erweitert. Der Bedarf an individuellen Betreuungsangeboten zeigt unsere Warteliste und die große Nachfrage von Seiten der Eltern.

19 36 37 Die Freiheit wird einem nicht gegeben, man muss sie sich nehmen Meret Oppenheim hast du einen hohen berg erklommen, ist alles, was du entdecken wirst, dass es noch viele andere berge zu besteigen gibt Nelson Mandela Monika Majer Bildhauerei. Auftragsarbeiten im Öffentlichen und Privaten Raum. Gedenktafeln. Ausstellungen. Seminare in intermedialen Werk- und Erfahrungsfeldern. Begleitung künstlerisch-kreativer und persönlicher Entwicklungsprozesse. Gruppen- und Einzelarbeit. Angelika Matt- Heidecker Kompetenz und Ideen als Oberbürgermeisterin für Kirchheim unter Teck Schöpferische Kunst verlangt den Dienst des Geistes und des Herzens, hat William Wordsworth einmal gesagt. Kunstschaffen ist für mich eine Möglichkeit, die Welt und mich selbst auf schöpferische Weise Stück für Stück wahrnehmend, erlebend, gestaltend zu erfahren und zu verstehen. Ich bin Steinmetzin, freischaffende Bildhauerin und Gestalterin im Handwerk. Im Sommer 2012 werde ich die Weiterbildung Kunsttherapie und Kunst in der Beratung abschließen. Seit 2001 arbeite ich mit meinem Partner im gemeinsamen Werkstatt- und Atelierhaus in Kirchheim-Ötlingen, in dem sich das Atelier Werk und Raum, die kleine galerie und die Firma stein gestalten befinden, unterrichte Bildhauerei am Seminar am Michaelshof in Kirchheim und bin für Seminare, Projekte und Ausstellungen unterwegs. Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Als freischaffende Bildhauerin arbeite ich vor allem mit Stein. Seit der Ausbildung zur Gestalterin beschäftigte ich mich jedoch fortlaufend mit anderen Materialien, und die intermedial orientierte Arbeit in der Kunsttherapie bereichert meine eigene Arbeit sowie mein Seminarangebot mit Elementen aus Tanz, Theater und Poesie. Werte wie Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit und Wertschätzung des Anderen sehe ich als Kompass meines Handelns. Auch in unserer schnelllebigen Zeit will ich mich an ihnen ausrichten. Nicht alle Wünsche der Einzelnen können immer umgesetzt werden. Sie müssen mitunter zurückstehen, wenn es um das Gelingen des Ganzen geht. Eine aktive Stadtentwicklung war die Voraussetzung für das Erfolgskonzept Kirchheim unter Teck Die Marke Kirchheim unter Teck wurde gestärkt, die Verschuldung abgebaut, in die Infrastruktur investiert, Gewerbefläche zur Neuansiedlung und Weiterentwicklung heimischer Unternehmen verkauft. Brachen wurden weiterentwickelt und planerische Voraussetzungen für Bauvorhaben geschaffen, im Wohnungsbau, in der Gesundheitsversorgung, im Konsumangebot und in den Bahnhofsumfeldern. Bei der zeitgemäßen Weiterentwicklung des Schulstandortes standen die Ganztagesbetreuung, Kernzeit und Nachmittagsbetreuung an den Grundschulen, der Aus- und Neubau von Mensen, Schulerweiterungen und Sanierungen im Vordergrund. Die Sportentwicklungsplanung und eine aktive Wirtschaftsförderung machen unsere Stadt fit für die Zukunft. Gemeinsam mit einem kompetenten und fleißigen Gemeinderat, der Bürgerschaft und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus übernehme ich gerne die Verantwortung für die Gestaltung einer lebenswerten Stadt. Als Oberbürgermeisterin bin ich stolz auf diese Stadt und die Menschen, die in ihr leben. Monika Majer Atelier Werk und Raum die kleine galerie Stuttgarter Straße 158 Tel Fax Angelika Matt-Heidecker Oberbürgermeisterin Marktstraße 14 Tel Fax

20 38 39 Übersicht schafft Weitblick jeder, der sich die fähigkeit erhält, schönes zu erkennen, wird nie alt werden. Franz Kafka Britt Metzger Organisationsberatung, Projektmanagement Irene Mössinger- Dinkelacker In einem Stuttgarter Automobilkonzern habe ich viele Jahre als Eventmanagerin und Geschäftsführerassistentin gearbeitet habe ich beschlossen, mich in dieser Branche auf eigene Füße zu stellen. Seither berate und unterstütze ich kleine, mittelständische und große Unternehmen mit fundierten Kenntnissen in der Veranstaltungs- und in der Büro-Organisation. MMBBM B Sortierdienst B Organisationsberatung M MBBM Organisationsberatung Landhausstraße Stuttgart Tel mobil Erfahrung und der Blick von außen auf Situationen, Teamund Betriebsstrukturen bringt neue Sichtweisen, schafft Impulse für Optimierungsprozesse, die Zeit und Kosten sparen. Gemeinsam mit dem Auftraggeber werden im Anschluß an eine Bestandsaufnahme die Zielvorstellungen definiert und umgesetzt. Im Sortierdienst ordnen wir alles, erstellen Ablagesysteme, listen Nachlässe, archivieren Filme / CD s / DVD s / Platten, bereiten Belege für den Steuerberater vor, strukturieren Privathaushalte. für Firmen, Handel, Dienstleister, Freiberufler und Privatpersonen. IMOTION events & management irene mössinger-dinkelacker Unterboihinger Straße Oberboihingen Tel Fax Qualifizierte Organisation von Tagungen, Rahmenprogramme für Seminare, Betriebsausflüge, Firmenjubiläen, Tag der offenen Tür und mehr. Dies umfasst auch mögliche (und fast unmögliche) Eventmodule, wie z.b. Outdoor- Events, Erlebnis Veranstaltungen wie Segway-Touren am Neckar und auf der Schwäbischen Alb, Segway-Parcours in Verbindung mit Bogenschießen, Abseilen aus großen Höhen, Laserschießen, Quad-Parcours, Crosscars, Schneeschuh-Bungee und noch mehr. Außerdem vermiete ich Segways I2 und X2 tage- und wochenweise. Im Office-Management biete ich rationelle und schnelle Erledigung von Bürotätigkeiten mit den aktuellsten PC-Anwendungen einschließlich der Abwicklung von alltäglichen Aufgaben. Gerne unterbreite ich meinen Kunden durchdachte, strukturierte und zuverlässige Lösungen für Ihre Geschäftsabläufe.

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN PETRA RÜSEN-HARTMANN f u n d r a i s i n g Gold und Silber stützen den Fuß, doch mehr als beide ein guter Rat. Buch Jesus Sirach, 40, 25 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Website,

Mehr

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner FP FinancialPartner Ihre Ansprechpartner Oliver Kraus und Roland Heuser freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. FP FinancialPartner Beratungsgesellschaft mbh Oliver Kraus Haus Meer 2 40667 Meerbusch Fon

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

immer einen Schritt voraus

immer einen Schritt voraus immer einen Schritt voraus Seit 1909 ist max SchmiDt ein Begriff für höchste Qualität im Bereich Gebäudemanagement. entstanden aus einem Familienbetrieb und gewachsen durch die verbindung von tradition

Mehr

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen.

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Ihr Anspruch ist unser MaSSstab. 2 3 In Zeiten, in denen sich viele Angebote und Produkte immer mehr gleichen, sind es die Menschen, die

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

SYLVIA GENNERMANN INSTITUT LEBENSWANDEL KOMPETENZ BEWEGT

SYLVIA GENNERMANN INSTITUT LEBENSWANDEL KOMPETENZ BEWEGT Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings. Albert Einstein SYLVIA GENNERMANN INSTITUT LEBENSWANDEL KOMPETENZ BEWEGT Geburtshilfe

Mehr

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege 02 03 MARLING Gebäudereinigung An morgen denken und heute handeln. Eine saubere und gepflegte Umgebung wirkt auf uns positiv und einladend.

Mehr

Inspirationen zur Führung. für UnternehmerInnen & Führungskräfte

Inspirationen zur Führung. für UnternehmerInnen & Führungskräfte Inspirationen zur Führung für UnternehmerInnen & Führungskräfte Inspirationen zur Führung Führungskräften gelingt ihre Arbeit manchmal auch bei großen Herausforderungen zu vollster Zufriedenheit. Und manchmal

Mehr

Coaching-Broschüre. Coaching. Einfach. Stark.

Coaching-Broschüre. Coaching. Einfach. Stark. Coaching-Broschüre Coaching. Einfach. Stark. Was ist Coaching? Coaching ist ein Sammelbegriff für vielfältige Leistungen geworden. Mein Coaching setzt auf die Gleichrangigkeit, Autonomie und Freiheit des

Mehr

Wir setzen auf bleibende Werte

Wir setzen auf bleibende Werte Wir setzen auf bleibende Werte Unternehmen Unternehmen Als modernes Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und lokaler Präsenz sind wir mit unserem Team zu einem dynamischen und zuverlässigen

Mehr

Engagement in der Sache Spaß am Erfolg. STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft

Engagement in der Sache Spaß am Erfolg. STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft Engagement in der Sache Spaß am Erfolg STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft Bei der Lösungsfindung für unsere Mandanten haben wir immer das Ziel, besser als gut zu sein.

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

IHR WERTVOLLSTES KAPITAL?

IHR WERTVOLLSTES KAPITAL? IHR WERTVOLLSTES KAPITAL? EIN STARKES UND GESUNDES TEAM! WIR MACHEN IHR TEAM FITTER KÖRPERLICH UND GEISTIG! MIT UNSEREN EINZIGARTIGEN ANGEBOTEN FÜHREN WIR SIE UND IHR UNTERNEHMEN IN EINE ERFOLGREICHE,

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Trainerprofil & Vita

Trainerprofil & Vita Meine Leidenschaft Trainerprofil & Vita Wer bin ich? Teams & Organisationen, Führungskräfte Menschen zu unterstützen, Impulse zu geben, Veränderungen anzustoßen und zu begleiten, ihre Talente & Stärken

Mehr

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT HORIZONTE ÖFFNEN... PERSPEKTIVEN SCHAFFEN... ZIELE ERREICHEN... Christine Frank Jahrgang 1967 Seit 2010 COACH und INTERIM MANAGERIN für Vertrieb / Marketing / Change. In diesem Bereich bringe ich über

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT

IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT Herzlich willkommen bei Gilbers & Baasch. Seit unserer Unternehmensgründung im Jahre 1995 durch Gregor Gilbers (rechts) und Klaus Baasch gehen wir gemeinsam mit unseren Kunden

Mehr

Sales Mentoring Programm

Sales Mentoring Programm ÖPWZ Eine Kooperation von ÖPWZ, VERKAUFEN & Goldemund Consulting Sales Mentoring Programm Spezialprogramm für den Vertrieb Business Cross Mentoring Branchenübergreifend Zielgruppe Mentees: Mitarbeiter

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung

Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung Guten Tag, darf ich mich vorstellen? Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas. Friedrich Hebbel, Tagebücher Mein Name ist Katharina

Mehr

Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt

Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt 2 Inhalt 5.................. Liquidität. Die Basis Ihres Erfolgs. 7.................. Konzentration. Auf das Wesentliche. 9.................. Forderungsmanagement.

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de Immobilien sind unsere Leidenschaft. Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Unsere Geschäftsbereiche 3. Vermietung 4. Verkauf & Bewertung 5. Projektberatung 6. Verwaltung 7. Geschäftsführung - 2 - 1 Überblick

Mehr

persönlich verlässlich fortschrittlich

persönlich verlässlich fortschrittlich persönlich verlässlich fortschrittlich »Was unsere Mandanten besonders an uns schätzen? Unsere persönliche und verlässliche Beratung! «Gewinnen Sie Freiräume Verschaffen Sie Ihrem Unternehmen mehr Spielraum

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Unsere Stärken. Motivation

Unsere Stärken. Motivation PARTNER Herzlich Willkommen bei m2 Immobilien Begrüßung und Vorstellung Unsere Stärken Der Markt für die Vermittlung von Wohnimmobilien ist stark umkämpft. Einzelkämpfer haben es oft schwer. Eine Partnerschaft

Mehr

odenthal design Design für Kultur

odenthal design Design für Kultur odenthal design Design für Kultur Guten Tag! Sie sind Künstler, Kurator oder Galerist und wünschen ein Kunstbuch oder eine Grafik-Design für eine Ausstellung? Außerdem wünschen Sie sich Grafik-Designer,

Mehr

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung Change Management Führungskräfteentwicklung Coaching Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche und in vielfältigen Projekten habe ich die

Mehr

Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich.

Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich. Wir schaffen Lebensraum individuell und persönlich. Kompetent Persönlich Engagiert Gemeinsam mit Ihnen. Göldi & Partner Immobilien AG ist ein im Zürcher Oberland verankertes Immobilien und unternehmen.

Mehr

Kraft Foods Österreich Ges.m.b.H. zh Herrn Dr. Wolfgang Sturn Jacobsgasse 12 1140 Wien Dornbirn, am 27. Jänner 2014

Kraft Foods Österreich Ges.m.b.H. zh Herrn Dr. Wolfgang Sturn Jacobsgasse 12 1140 Wien Dornbirn, am 27. Jänner 2014 Markus Maurer Marktstraße 14 6850 Dornbirn Tel.: 0650 345 785 2 markus.maurer@hotmail.com Kraft Foods Österreich Ges.m.b.H. zh Herrn Dr. Wolfgang Sturn Jacobsgasse 12 1140 Wien Dornbirn, am 27. Jänner

Mehr

Vitales Wohnen -ViWo-

Vitales Wohnen -ViWo- Vitales Wohnen -ViWo- Bachweg 1 4774 St. Marienkirchen/Schärding Tel. Nr.: +43(0)7711/27070 office@vitaleswohnen.at www.vitaleswohnen.at SHV Schärding, Mag. Ernst Maier und Sabine Schwarzgruber 1 Sehr

Mehr

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT WILLKOMMEN BEI KON-PART Die Unternehmerberater für Personalmarketing Seit 1986 haben sich die Unternehmer-Berater der KON-PART einer Personalberatung

Mehr

A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom

A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom Ausbildung und Duales Studium. Ihre Prozesse. Ihre Sprache. »Schnelle, vollwertige Einbindung ins Team, aktive Förderung und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Mehr

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Ihr Weg zur Lizenz Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben Petra Halbig ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Liebe Interessenten! Rund 500.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren in Deutschland

Mehr

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Die Mitarbeitenden sind das wertvollste Kapital Ihres Unternehmens. Hand in Hand ist fast möglich - ohne Ihr Team geht überhaupt nichts. Damit

Mehr

KARRIEREMÜTTER Coaching und Karriereberatung für Schwangere, Mütter und Väter

KARRIEREMÜTTER Coaching und Karriereberatung für Schwangere, Mütter und Väter KARRIEREMÜTTER Coaching und Karriereberatung für Schwangere, Mütter und Väter I R I S S E L I G E R geb. 1977 in Hamburg, verheiratet, zwei Kinder (geb. 2007 und 2009) Qualifikation Diplom-Kulturwissenschaftlerin

Mehr

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions)

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) XING-Marketing für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) Anforderungen des Auftraggebers Beschreibung des Projektverlaufs Resonanzen und Ergebnisse Referenzprojekt von 1a-Social-Media Übersicht

Mehr

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst wie es sein könnte. Erst wenn wir selbst unser Potenzial entdecken sind wir bereit für Leadership und Kooperation ist noch nichts jeder Entwicklung FAB Führungsstil-Analyse und Beratung Am Anfang LSAC

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Ihre KarrIere BItte!

Ihre KarrIere BItte! Ihre Karriere Bitte! Neue Perspektiven mehr Motivation. Sie sind erfolgreich: im Beruf, in Ihrem Unternehmen. Sie träumen davon, ein beruflich erfülltes Leben zu führen. Sie suchen nach einer motivierenden

Mehr

Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen:

Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen: Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen: Bei offenen Grenzen entstehen neue Regionen und wachsende Märkte. Die Globalisierung mit all ihren positiven und negativen

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Hinweise: Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am

Hinweise: Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am besten der Jongleur. Auch das Jonglieren ist eine sehr komplexe

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

Unser Leitbild. Gemäß unserer Satzung ist unsere Aufgabe die Förderung der öffentlichen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen.

Unser Leitbild. Gemäß unserer Satzung ist unsere Aufgabe die Förderung der öffentlichen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen. Unser Leitbild 1. Unsere Identität und unser Auftrag Der Landesverband der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e. V. ist der Zusammenschluss der Träger von Volkshochschulen im Sinne des 1. Gesetzes

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF!

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! IHRE CHANCE ACADOMIA ist der europäische Marktführer für individuellen Unterricht und Nachhilfe zu Hause. Unser Erfolgskonzept und unsere Erfahrung aus mehr als

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest,

Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, Feng Shui Feng Shui und modernes Design Das funktioniert? Ja, denn alle Prinzipien des Feng Shui lassen sich auf unseren mitteleuropäischen Geschmack und Tradition anwenden. Feng Shui bedeutet für uns

Mehr

Kontakt. Kommunikation. Netzwerk. Frauen unternehmen. Unternehmerinnen Netzwerk

Kontakt. Kommunikation. Netzwerk. Frauen unternehmen. Unternehmerinnen Netzwerk Kontakt. Kommunikation. Netzwerk. Frauen unternehmen. Unternehmerinnen Netzwerk 2 Wir unternehmen einiges. 3 Unser Ziel ist es, aktuelle wirtschaftliche Themen und Entwicklungen zu besprechen und uns dadurch

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP-COACHING angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Lösungsfokussiertes Coaching aktiviert Ihre Ressourcen und ist für Sie als Führungskraft die effektivste Maßnahme, wenn Sie Ihre

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr

Potential erkennen. Zukunft gestalten.

Potential erkennen. Zukunft gestalten. Potential erkennen. Zukunft gestalten. rufsbildung e. V. Bildungseinrichtung der IHK Region Stuttgart Bezirkskammern Ludwigsburg und Böblingen Weiterbildung eröffnet auf Seiten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Eröffnung des GATEWAY-Gründungsservices der Universität zu Köln am 22. Januar 2015, 17 Uhr, Ägidiusstr. 14 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit.

Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit. Joachim Dettmann Fundraising & Organisationsentwicklung Beratung Training Moderation Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit. Meine Kompetenz Ihr Nutzen Ich biete langjährige Erfahrung in der

Mehr

Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung

Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung Pluspunkt Ehrenamt.DTB - ein Instrument zur Personalentwicklung Mit dem Konzept "Pluspunkt Ehrenamt.DTB" soll das Leitbild "Wir schaffen Bindung" des Deutschen Turner-Bundes systematisch, planvoll und

Mehr

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden.

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden. Leadership Seite 1 Unser Verständnis Sie möchten Ihre Führungsqualitäten verbessern? Sie suchen den Austausch über Ihre derzeitige Situation als Führungskraft und möchten sich sowohl methodisch als auch

Mehr

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT LUDWIGSHAFEN a. Rh. mbh Die W.E.G. Willkommen bei der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft Die Ludwigshafener Wirtschaft ob

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Stuttgart, 25.02.2015, 9-17 Uhr Interaktiver Workshop zu Business-Verhandlungen mit chinesischen Partnern Warum

Mehr

SNP I Trainee Programm

SNP I Trainee Programm SNP bedeutet für mich nicht nur innovative Software, sondern auch ein Team, auf das man sich verlassen kann. SNP I Trainee Programm Karriere-Start in der IT-Welt SNP I The Transformation Company SNP I

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Entscheidung mit Weitblick

Entscheidung mit Weitblick Entscheidung mit Weitblick BAM Deutschland AG Mönchhaldenstraße 26 70191 Stuttgart www.bam-deutschland.de Ansprechpartner: Oliver Vogt Leiter Personalentwicklung Telefon: 07 11/2 50 07-119 bewerbung@bam-deutschland.de

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

MB INTERNATIONAL GmbH

MB INTERNATIONAL GmbH - Marketing Consulting MB International GmbH MB International GmbH Marketing Consulting MB INTERNATIONAL GmbH Marketing Consulting Markus Bucher CEO Fliederweg 26, CH-8105 Regensdorf, Zürich, Switzerland

Mehr

Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive. Berufsausbildung und Studium. better solutions by cooperation

Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive. Berufsausbildung und Studium. better solutions by cooperation Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive Berufsausbildung und Studium better solutions by cooperation Ausbildung bei Walter Söhner Berufsausbildung ein Weg mit Perspektive Um dem Wachstum des Unternehmens

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching Begegnen Sie aktiv all den Herausforderungen, die das Berufsleben so bietet oftl ist es nur die Änderung der Sicht- und Handlungsweise, die Sie zum Ziel bringt. Coaching heißt für mich einen Menschen zu

Mehr

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB Wie in den zurückliegenden Jahren hat der Wirtschafts- und Industrie-Klub auch im Oktober 2010 wieder zu einem Diskussionsabend in das KME-Forum eingeladen.

Mehr

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching Cultural and Intercultural Consulting Seminare, Vorträge und Coaching KULTUR Lat. cultura: Bearbeitung, Pflege, Ackerbau ; von colere: ausbilden, pflegen, ehren, den Acker bestellen Interkulturelle Kommunikation:

Mehr

Austausch auf Augenhöhe

Austausch auf Augenhöhe Austausch auf Augenhöhe pragmatisch, persönlich, konkret 7 Gruppentermine 7 Einzelgespräche Gesprächsreihe für Inhaber und Geschäftsleitung im Mittelstand CIM Start: Donnerstag, 14. März 2013 Infoabend:

Mehr

Wolfgang Maier. wirtschaftsprüfer steuerberater. rechtsbeistand. persönlich verlässlich fortschrittlich

Wolfgang Maier. wirtschaftsprüfer steuerberater. rechtsbeistand. persönlich verlässlich fortschrittlich Wolfgang Maier wirtschaftsprüfer steuerberater. rechtsbeistand persönlich verlässlich fortschrittlich »Was unsere Mandanten besonders an uns schätzen? Unsere persönliche und verlässliche Beratung! «Gewinnen

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen

Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen Individuelle Weiterentwicklung Gezielte Förderung Optimale Leistungsentfaltung Stärkung der Selbststeuerung Motivierung und Bindung Neue Impulse für das Tagesgeschäft

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

M+E-Materialien. Frauen in Führungspositionen in der M+E-Industrie

M+E-Materialien. Frauen in Führungspositionen in der M+E-Industrie M+E-Materialien Frauen in Führungspositionen in der M+E-Industrie Ergebnisse einer Unternehmensbefragung im April/Mai 2011 2011 Arbeitgeberverband Gesamtmetall Postfach 06 02 49 10052 Berlin www.gesamtmetall.de

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle:

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle: Sebastian Steinbach Immobilien ist ein junges innovatives Immobilienmaklerbüro. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Juli 2011 gegründet. Im Zentrum steht die Vermittlung von Wohn- und Gewerberäumen

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT.

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. VINOTORIUM - das Projekt Genuss und Lebensfreude erleben diese Maxime ist für uns eng verbunden mit der sonnenverwöhnten Weinregion

Mehr

P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e

P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e Ich bin Marwa aus Afghanistan. Ich bin 21 Jahre alt und ich habe als Köchin in Kabul gearbeitet. Mein Name ist Lkmen und ich komme aus Syrien.

Mehr

Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische.

Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische. Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische. Klassische Werbung bedeutet nichts anderes als bezahlte Einschaltungen in Massenmedien. Das ist aber nur eines von

Mehr

Mehr als nur Beckenaufsicht!

Mehr als nur Beckenaufsicht! Mehr als nur Beckenaufsicht! Tauche ein in die Welt der / des Fachangestellten für Bäderbetriebe Fachangestellte/r für Bäderbetriebe Den ganzen Tag nur am Beckenrand stehen? Überzeuge Dich vom Gegenteil!

Mehr