Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt"

Transkript

1 Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt MITTEILUNGEN SOMMER 2011

2 Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Innenstadtkirche St. Ludwig, der Sommer kündigt sich an und mit ihm einige Veränderungen im Personaltableau unserer Gemeinde. 17 Jahre führte Regionalkantor Andreas Boltz den Taktstock in St. Ludwig. Nun wechselt er als Dommusikdirektor an den Frankfurter Kaiserdom. 34 Jahre stand Ihnen unsere Pfarrsekretärin Magdalena Engert-Bork als Verwaltungsangestellte und Gesprächspartnerin zur Verfügung. Nun wechselt sie auf eigenen Wunsch mit halber Stelle nach Hl. Kreuz in Bensheim-Auerbach. Menschen sind entgegen einem geflügelten, nicht aber sehr geistreichen Bonmot nicht austauschbar. Jeder und jede bringt seine und ihre unverwechselbare Persönlichkeit ein und hinterläßt Spuren. Immer wieder machen wir die Erfahrung, daß das, was wir für gesetzt und unabänderlich halten, in Bewegung kommt. Das macht Angst, entwöhnt, erfüllt uns mit Wehmut, hält aber auch lebendig und eröffnet neue Horizonte. Der Geist Gottes rief nach biblischem Zeugnis Menschen immer wieder aus ihrer vertrauten Umgebung. Angefangen von Abraham über Mose bis hin zu den Jüngern, die Jesus aus ihrem Alltag herausrief. Vielleicht weht also in dem wind of change der Geist dessen an, den wir erbitten, der so manches durcheinanderwirbelt und neu sortiert. Der Wechsel unserer Mitarbeiter könnte für uns Anlaß sein uns diesem Geist zu öffnen. Hermann Hesse sah den Weltgeist diesermaßen am Werk: Wie jede Blüte welkt und jede Jugend dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, blüht jede Weisheit auch und jede Tugend zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

3 Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe bereit zum Abschied sein und Neubeginne, um sich in Tapferkeit und ohne Trauern in and're, neue Bindungen zu geben. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben. Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, an keinem wie an einer Heimat hängen, der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen, er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten! Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen! Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde uns neuen Räumen jung entgegen senden: des Lebens Ruf an uns wird niemals enden. Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde! Einen guten Sommer wünscht Ihnen im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihr Dr. Thomas Krenski Pfarrer

4 Wechsel im Pfarrsekretariat Unsere langjährige Pfarrsekretärin Magdalena Engert-Bork wechselt mit Wirkung vom auf eine Halbtagstelle als Pfarrsekretärin in die Pfarrei Hl. Kreuz in Bensheim-Auerbach. Wir danken ihr für ihr jahrzehntelanges Engagement in St. Ludwig. Sie garantierte 34 Jahre eine wohltuende Kontinuität über alle Pfarrerwechsel hinweg. Frau Engert-Bork erledigte nicht nur die Sekretariatsaufgaben, sondern war Besucherinnen und Besuchern, Gemeindemitgliedern und Ratsuchenden eine Gesprächspartnerin. Wir wünschen ihr einen guten Beginn in Auerbach, persönlicheswohlergehen und Gottes Segen. Ab steht Ihnen Frau Maria Victoria Wilfert als Pfarrsekretärin mit einem Volumen von 30 Wochenstunden zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der neuen Mitarbeiterin und wünschen ihr einen guten Anfang in St. Ludwig. Öffnungszeiten des Pfarrbüros Juni/Juli 2011 Nach dem Ausscheiden unserer Pfarrsekretärin übernimmt unser ehemaliger Zivi Daniele Capuano vertretungsweise ab den Büroservice. Wir bitten um Verständnis, dass das Pfarrbüro bis zum Dienstantritt unserer neuen Sekretärin wöchentlich zweimal geöffnet ist. Daniele Capuano steht Ihnen dienstags von Uhr und mittwochs vom Uhr zur

5 Verfügung. Mit dem Dienstantritt von Frau Wilfert werden die Arbeitsbereiche und Öffnungszeiten neu geregelt. Kirchenmusiker in St. Ludwig Nach dem Ausscheiden von Regionalkantor Andreas Boltz übernehmen Frau Dr. Carola Wiegand, Herr Stefan Gering und Herr Daniel Weber den Organistendienst an St. Ludwig. Wir danken unseren bewährten Mitarbeitern herzlich für die Bereitschaft Vertretungsdienste zu übernehmen und sich weiter als Kirchenmusiker in der Innenstadtkirche zu betätigen. Kirchenmusik in St.Ludwig Am Pfingstsonntag bringt Stefan Gering das mehrsätzige Werk Veni Creator von Nicolas de Grigny ( ) zu Gehör. Es enthält die Sätze: En taille à 5 - Fugue à 5 - Récit de Cromorne - Dialogue sur les Grands Jeux. Am Pfingstmontag singt die Choralschola unter Leitung von Stefan Gering die Choralmesse Missa de Angelis und Teile des Pfingstpropriums. Die Orgel spielt Frau Dr. Carola Wiegand. An Fronleichnam erklingen von Marcel Dupré ( ) Entrée (op. 62,1) und Paraphrase sur le Te Deum " (op.43). Zur Kommunion ertönt von Olivier Messiaen ( ) Le Banquet Céleste. An der Orgel: Stefan Gering. Am Dreifaltigkeitssonntag erklingt im Hochamt von Charles Tournemire ( ) aus dem Zyklus L orgue mystique op. 57 das Teilstück Nr. 26 La Sainte-Trinité (Prélude à l Introit Offertoire Communion - Pièce terminale Triptyque).

6 Wiederbesetzung des Regionalkantorates Zurzeit läuft das Wiederbesetzungsverfahren für die vakante Stelle des Regionalkantors. Der Auswahlkommission gehören an: Kirchenmusikdirektor Thomas Drescher (Mainz) Regionalkantor Ralf Stiewe (Gießen) Kantor Christian Roß (Stadtkirche Darmstadt) Georg Latocha (Verwaltungsrat St. Ludwig) Dr. Thomas Krenski (Pfarrer St.Ludwig) Dem Vorspiel wohnen die Gremien und die Kirchenmusiker an St. Ludwig bei. Wir hoffen Ihnen im nächsten Mitteilungsblatt den neuen Regionalkantor vorstellen zu können. Urlaub der Hauptamtlichen Pfarrer Dr.Thomas Krenski Pastoralreferentin Elisabeth Prügger-Schnizer Diakon Heinz Lenhart Wir danken Pfarrer Landvogt für die Vertretung während des Urlaubs des Pfarrers. Er steht Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn über das Pfarrbüro. Ministranenfahrt nach Wien Am Fronleichnamstag startet die Gruppenleiterrunde der Ministranten zu ihrer diesjährigen Jahresfahrt nach Wien. Neben dem Stephansdom, den Schlössern Belevedere und Schönbrunn, dem Besuch der Albertina, der Kapuzinerkruft, des Zentralfriedhofs, des Praters, der Karlskirche und des Naschmarktes steht ein Besuch in Sigmund Freuds Wohn- und Arbeitshaus auf dem Programm. Wir wünschen gute Fahrt!

7 Fronleichnam 2011 Der Pfarreienverbund feiert am um 9.00 Uhr in St. Ludwig den gemeinsamen Fronleichnamsgottesdienst. Es musizieren Stefan Gering und die Band der KJG Hl. Kreuz. Nach dem Gottesdienst ziehen wir in Prozession zur Ruine der Stadtkapelle und beenden die Liturgie mit dem sakramentalen Segen im neugestalteten Garten des Altenheimes St. Josef in der Nieder-Ramstädter-Strasse. Anschließend stellen die Schwestern uns eine Gulaschsuppe zur Verfügung. Die Gemeinden bewirten die Besucher an ihren Ständen mit Getränken. Einschulungsgottesdienst 2011 Der ökumenische Einschulungsgottesdienst findet am um 9.00 Uhr in der evangelischen Stadtkirche statt. Pfarrerin Gimbel-Blänkle und Pfarrer Dr. Thomas Krenski laden alle Schulanfänger und Schulanfängerinnen herzlich ein. Firmkurs startet mit Theaterbesuch Der Firmkurs in St. Ludwig startet ungewöhnlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchen das Theaterstück Hiob, das ein ehemaliger Firmling mit seiner Theatergruppe im Prinz-Emil-Garten aufführt. Im Anschluß lädt das Ensemble zu einer Diskussionsrunde ein. Im September nehmen die Firmbewerber am internationalen Jugentreffen im französischen Taizé teil. Im Oktober verbringen sie eine Woche im italienischen Assisi. Dort bringen sie ihre persönliche Biographie, ihre Entwicklung und ihre Zukunftspläne mit dem Leben des Franz und der Klara von Assisi in Zusammenhang. Initiative Innenstadtkirche in Erfurt Am 17. September 2011 sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Initiative Innenstadtkirche sowie alle Interessierten herzlich eingeladen zu

8 einer Tagesfahrt nach Erfurt. Eine Woche vor dem Heiligen Vater werden wir Thüringens Hauptstadt besuchen, die durch den fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern ein reizvolles Ambiente bietet. Unser erstes Ziel ist der Mariendom, dessen von Weihbischof Hauke entwickeltes pastorales Konzept auch für unsere Arbeit in St. Ludwig interessant ist: auf dem Hintergrund der speziellen kirchlichen Situation im Osten Deutschlands versucht man durch verschiedene Angebote gerade auch Nichtchristen zu erreichen, z.b. durch die Feier der Lebenswende für Jugendliche ohne Konfession, den Segnungsgottesdienst für nicht christliche Kranke, das Monatliche Totengedenken etc. Diese Angebote werden sehr gut angenommen. Nach einer Domführung wird Gemeindereferentin Cordula Hörbe uns empfangen, von ihrer Arbeit am Dom berichten und zum Gespräch und Erfahrungsaustausch zur Verfügung stehen. Nach dem Mittagessen im Restaurant Bärenkeller steht um Uhr eine Altstadtführung auf dem Programm. Unter anderem werden wir die berühmte Krämerbrücke besichtigen und natürlich das Evangelische Au gustinerkloster, in dem Martin Luther von 1505 bis 1511 als Mönch lebte und das heute eine international anerkannte Tagungs- und Begegnungsstätte ist. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme! Nähere Information und Anmeldung am Stand der Initiative Innenstadtkirche bzw. bei PR Elisabeth Prügger-Schnizer Offener Nachmittag der Senioren Am um Uhr lädt Diakon Lenhart die Seniorinnen und Senioren in das Gemeindehaus St. Ludwig zu einem Nachmittag um die Vater-unser-Anrede Unser Vater im Himmel ein. Herzlich willkommen. Geistliche Tage für Senioren 2011 Diakon Lenhart und Pfarrerin Britta Tembe laden unter dem Titel Wie ein Raum zum Atmen das Vaterunser vom ins Kloster

9 Jakobsberg ein. Abfahrt: / Uhr Pfarrhaus St. Ludwig / Rückkehr / Pfarrhaus St. Ludwig. Gesamtklosten: Anmeldung und Anfragen: Diakon Heinz Lenhart 06151/ Sommerfest der Senioren Am um Uhr startet das traditionelle Sommerfest der Seniorinnen und Senioren. Wir treffen uns im Pfarrgarten St. Ludwig. Sie erwartet ein fröhliches Programm mit Musik, Grillage und Fassbier. Tagesausflug der Senioren nach Fulda Am laden Diakon Lenhart und die Kolpingfamilie Darmstadt- Zentral zu einer außergewöhnlichen Tagesfahrt nach Fulda ein. Im Mittelpunkt unseres Besuches in der osthessischen Bischofsstadt stehen die drei Hügel der Stadt: der Petersberg, der Florenberg und der Frauenberg. Abfahrt: 8.00 Uhr / Rückkehr: Uhr. Nähere Informationen finden Sie beizeiten auf den in der Kirche ausliegenden Flyern. Nacht der Kirchen 2011 Am 17. Juni findet die Nacht der Kirchen statt. Wir empfangen unsere Gäste in Pavillions vor der Kirche. Dort bieten wir Cocktails, Brezel und Kirchwein an, stehen zum Gespräch zur Verfügung und weisen auf unsere Veranstaltungen hin. Der PGR hatte sich entschieden jeweils wechselnd das Pfarrfest und die Nacht der Kirchen auszurichten. Wir verstehen unser Engagement als Ausdruck unserer Öffnung auf die Stadt hin und freuen uns auf das Interesse der städtischen Bevölkerung Ludewigs Pantheon Architektur in St. Ludwig (Dr. Thomas Krenski) Mollers Zahlenspiel Zahlenmystik in St. Ludwig (Dr. Thomas Krenski)

10 Liszts Orgelwerk Jubilarkonzert in St. Ludwig (Dommusikdirektor Andreas Boltz) Dalís Auferstehung Kunst in St-Ludwig (Dr. Thomas Krenski) Goethes Farbenlehre Farbe & Raum in St. Ludwig (Dr. Thomas Krenski) Bismarcks Kreuzweg Skulptur in St. Ludwig (Elisabeth Prügger-Schnizer / Dr. Thomas Krenski) Priesterjubiläen Am 15. Juni 2011 jährt sich der Weihetag von Pfarrer Dr. Thomas Krenski zum 20. Mal. Gemeinsam mit seinen Mitbrüdern nimmt er am an einem Gottesdienst mit Weihbischof Dr. Werner Guballa in Mainz teil. Er begeht den Weihetag in der Gemeinde im Gottesdienst der Schwesternkommunität am um 7.00 Uhr. Herr Pfarrer Landvogt feiert mit seinem Weihekurs am um Uhr mit Weihbischof Guballa einen Festgottesdienst anläßlich des 45. Jahrestages ihrer Priesterweihe in St. Ludwig. Wir gratulieren herzlich und laden zu diesem Gottesdienst in St. Ludwig ein. Innenstadtkirche im September St. Ludwig beim 3. Darmstädter Seniorentag. Am starten um Uhr im Darmstadtium die 3. Darmstädter Seniorentage, zu denen der Seniorenrat und die Sozialdezernentin der Stadt Darmstadt einladen. Die Innenstadtpfarrei St. Ludwig präsentiert sich mit ihrem Projekt "Innenstadtkirche St. Ludwig". Unter Leitung von Pastoralreferentin Elisabeth Prügger-Schnizer stellen ehrenamtliche Mitarbeiter/innen das Projekt vor und werben um Mitarbeiter/innen.

11 St. Ludwig auf dem Darmstädter Weinfest Die evangelische und katholische Kirche präsentiert sich erstmals auf dem Darmstädter Weinfest 2011 ( ) mit einem eigenen Weinstand. Die Aktion wurde initiiert durch den ökumenischen Kirchenladen Kirche & Co und wird in Zusammenarbeit mit der katholischen Innenstadtgemeinde St. Ludwig durchgeführt. Neben dem Verkauf unseres Kirchweins stehen wir zum Gespräch und zur Begegnung zur Verfügung. Jeweils um Uhr laden wir die Weinfestbesucher zu einem Ökumenischen Gottesdienst der Innenstadtkirche St. Ludwig unter dem Thema Wein&Bibel ein. Am Tag des Offenen Denkmals ( ) lädt die Denkmalkirche St. Ludwig zu einem kulturellen Programm ein. Die Veranstaltungen des Nachmittags münden in den Brandnachtgottesdienst um Uhr.

12

13 Gottesdienstordnung der 6. Osterwoche Rosenkranz Seniorengottesdienst (Kr) + Reinhard Wieczorek ++ Familie Tenbusch ++ Familien Furler und Wolf Wortgottesfeier Rosenhöhe (Le) der 6. Osterwoche Konventmesse St. Josef (Kr) Donnerstag CHRISTI HIMMELFAHRT Hochamt (Kr) Samstag der 6. Osterwoche Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (Kr) + Pfarrer Dr. Valentin Degen + Hans Günter Haas Samstag der 6. Osterwoche Taufe Riccardo Petragallo (Le) Silberhochzeit Andrea & Clemens Scharf (Kr) Sörgenloch Mariä Opferung Trauung Bucalo & Lombardi (Le) der Osterzeit Hochamt (We/Le) Stiftungsfest Moenenia Starkenburg ++ Valentin und Yolanda Olonan + Barbara Kleeschulte Kindergottesdienst St. Elisabeth Abendmesse des Pfarreienverbundes (Jo) ++ Peter Oster und Katharina Oster ++ Familien Fischer und Klein

14 der 7. Osterwoche Eucharistische Anbetung Seniorengottesdienst (La) ++ Familie Jäger ++ Familie Diel der 7. Osterwoche Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégebet (Pr) Donnerstag Donnerstag der 7. Osterwoche Kindergottesdienst Kita (Kr) Mittagsgebet (Kr) After-Work-Gottesdienst (La) Samstag Montag der 7. Osterwoche Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (Kr) ++ Richard und Katharina Bung Samstag der 7. Osterwoche Segnung Richard Johannes Lehmann (Ga) Taufe Silver Osazuwa Aigbe (Kr) HOHES PFINGSTFEST Hochamt (Kr/La/Le/Pr) PFINGSTMONTAG Lateinisches Hochamt (Kr) Pfingstgottesdienst St. Josef (La) der 11. Woche Rosenkranz Seniorengottesdienst (Kr) + Anni Stappel Wortgottesfeier Rosenhöhe (Le)

15 der 11. Woche im Jahreskreis 20. Jahrestag Priesterweihe Pfarrer Krenski Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégottesdienst (Kr) Donnerstag Donnerstag der 11. Woche im Jahreskreis Mittagsgottesdienst (Kr) After-Work-Gottesdienst (Kr) Montag der 11. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (Kr) ++ Lina und Marie Schmitt ++ Familien Haberla und Mikoschek ++ Familien Kunkel und Schellenberger Messe Abiturjahrgang 1948 Linz/Rh DREIFALTIGKEITSSONNTAG Stiftungsfest Nassovia Hochamt (La) + Heinz Grabinski Abendmesse des Pfarreienverbundes (Ze) Montag der 12. Woche im Jahreskreis Sendungsfeier der Hospizhelferinnen (Le) der 12. Woche im Jahreskreis Eucharistische Anbetung Seniorengottesdienst (La) ++ Familien Fuchs und Fronk + Pfarrer Prof. Dr. Alfred Schüler der 12. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (Kr) Schulkinderverabschiedung (Kr)

16 Donnerstag FRONLEICHNAM Fronleichnamsgottesdienst (Kr) Prozession Abschlussfeier St. Josef Samstag Samstag Samstag der 12. Woche im Jahreskreis Trauung Nina Sauer / Karsten Pape im Jahreskreis Hochamt (We) Hochschulgottesdienst (We) der 13. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (La) ++ Familie Knapp Eucharistiefeier Rosenhöhe (Ga) PETRUS UND PAULUS Hochamt (Kr) HEILIGSTES HERZ JESU Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) + Pfarrer Dr. Degen Mariä Heimsuchung Trauung Form / Zierlein (Kr) Langendernbach St. Matthias im Jahreskreis Hochamt (La) Abendmesse des Pfarreienverbundes (Mo) + Walter Jans

17 der 14. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (La) ++ Eheleute Lewerenz, Eltern und Geschwister + Mathilde Peil und Angehörige der 12. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (La) der 14. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) + Mutter Maria Spandl ++ Familie Rechel im Jahreskreis Hochamt (La) Abendmesse des Pfarreienverbundes (St) + Thomas Hillmann der 15. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (La) ++ Karl und Auguste Hof Wortgottesfeier Rosenhöhe (Le) der 15. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (La) der 15. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) + Gustav Fink im Jahreskreis Hochamt (La) + Pfarrer Heinrich Kranz Abendmesse des Pfarreienverbundes (Ga)

18 Samstag der 16. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (La) ++ Familie Gayda + Robert Langer der 16. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (La) der 16. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) Brigitta von Schweden Trauung Sylvia Hübner & Sebastian Kehr (Kr) im Jahreskreis Hochamt (La) ++ Familien Tsorakis und Grabinski Goldene Hochzeit Karl und Anneliese Hartmann Taufe Gabriel Thatcher (Kr) Abendmesse des Pfarreienverbundes (Se) der 17. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (La) + Jakob Escher ++ Anna Pfeiffer und Angehörige Eucharistiefeier Rosenhöhe (Ga) der 17. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (La) der 17. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) + Maria Rech

19 Samstag im Jahreskreis Hochamt (La) Hochschulgottesdienst (We) der 18. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst (Kr) + Pfarrer Dr. Valentin Degen der 18. Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (Kr) der 18. Woche im Jahreskreis Festgottesdienst 45. Jahrestag Priesterweihe Weihekurs 1966 (Weihbischof Guballa) VERKLÄRUNG DES HERRN Trauung Nina Thönißen / Matthias Füssel (Kr) Mainz-Gonsenheim Nothelfer-Kapelle Taufe Viktor Bargon (Kr) Trauung Jin Yung / Andreas Bargon (Kr) im Jahreskreis Hochamt (La) Abendmesse des Pfarreienverbundes (Jo) + Mathilde Protzer Edith Stein Ökumenischer Einschulungsgottesdienst Evangelische Stadtkirche Laurentius, Diakon Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégebet (Kr)

20 Donnerstag Donnerstag der 19. Woche im Jahreskreis Mittagsgottesdienst (Kr) After-Work-Gottesdienst (Kr) Samstag der 19. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef (La) + Reinhard Wieczorek ++ Familie Tenbusch Samstag der 19. Woche im Jahreskreis Trauung M. & T. Riemenschneider (Kr) HOCHFEST MARIÄ HIMMELFAHRT Hochamt (Kr/La) Abendmesse des Pfarreienverbundes (Ze) der 20.Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst der 20.Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégebet (Pr) Donnerstag Donnerstag der 20. Woche im Jahreskreis Mittagsgottesdienst (Kr) After-Work-Gottesdienst der 20. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef Samstag Bernhard von Clairvaux Trauung S.Schönherr& A.Kubicek (Le) Trauung R.Labisch & D.Schmitt (Kr) Kloster Oberzell / Main

21 im Jahreskreis Hochamt Taufe Maya Ripper (Kr) Abendmesse des Pfarreienverbundes (Mo) Rosa von Lima Rosenkranz Seniorengottesdienst Bartholomäus Apostel Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégebet (Pr) Donnerstag Ludwig von Frankreich Mittagsgottesdienst (Kr) After-Work-Gottesdienst Samstag der 21. Woche im Jahreskreis Eucharistiefeier Altenzentrum St. Josef Monika Trauung M.Anschütz & Boris Motzki (Kr) Trauung N.Clemens & R.Eger (Kr) PATROZINIUM HL. LUDWIG Hochamt (Kr) ++ Rudolf Skorupa, Eltern und Geschwister Frühschoppen im Pfarrgarten Hochschulgottesdienst (We) der 22. Woche im Jahreskreis Rosenkranz Seniorengottesdienst Eucharistiefeier Rosenhöhe (Ga)

22 der 22.Woche im Jahreskreis Konventmesse St. Josef (Kr) Taizégebet (Pr) Kr La Pr Le Bo Ga Se Mo Jo St We Ze Pfarrer Dr. Thomas Krenski Pfarrer Lothar Landvogt Pastoralreferentin Elisabeth Prügger-Schnizer Diakon Heinz Lenhart Regionalkantor Andreas Boltz Pfarrer Johannes Gans Pfarrer Stefan Selzer Pfarrer Rudolf Moche Pater Johannes Bergmann OT Pfarrer Karl Stein Hochschulpfarrer Stephan Weißbäcker Kaplan Johannes Zepezauer

23 Impressum Katholisches Pfarramt St. Ludwig Wilhelminenplatz Darmstadt Telefon 06151/99680 Fax 06151/ Mail Pastoral- und Verwaltungsteam Pfarrer Dr. Thomas Krenski ( Notfallnummer 0160/ ) Diakon Heinz Lenhart ( / Pastoralreferentin Elisabeth Prügger-Schnizer ( / Pfarrer i.r. Lothar Landvogt ( / Moderatorin Kindertagesstätte Lisa Grigoleit (24535 / Pfarrsekretariat Daniele Capuano ( /

Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt

Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt Katholische Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt MITTEILUNGEN September Oktober 2011 Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde von St. Ludwig, die umseitig abgebildete Ruine von St. Ludwig

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Frankfurt-Sachsenhausen

Frankfurt-Sachsenhausen Deutschordenskirche Frankfurt-Sachsenhausen Gottesdienstordnung vom 01.08. bis 31.08.2015 069/ 60503200 Hochamt zum Patrozinium 16. August, 10.00 Uhr Öffnungszeiten des Büros: Mittwoch und Donnerstag von

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Senioren- und Familiencoaching

Senioren- und Familiencoaching ReSsOUrCen Senioren- und Familiencoaching >> Im Alter selbständig und unabhängig Leben Unabhängige Beratung und Begleitung Orientieruing bei der Suche von Pflegepartnern Zusammenarbeit mit unabhängigen

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens Seite 1 von 8 Pfarrei St. Bonifatius Kirchort St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden 0611 157537 Seniorentreff jeden Mittwoch 15:00 17:00 Uhr (nicht in den Ferien) Seniorentanzgruppe jeden Dienstag

Mehr

Kirchenanzeiger. Schirmitz - Bechtsrieth 08. Mai Mai 2016

Kirchenanzeiger. Schirmitz - Bechtsrieth  08. Mai Mai 2016 Kirchenanzeiger Schirmitz - Bechtsrieth www.pfarrei-schirmitz.de 08. Mai 2016 22. Mai 2016 Schirmitz 08. Mai Dienstag, 10. Mai Mittwoch, 11. Mai Donnerstag, 12. Mai Freitag, 13. Mai 7. Sonntag der Osterzeit

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Heilige Familie Lessingstrasse 19 65189 Wiesbaden www.st-bonifatius-wiesbaden.de. Heiligabend 18:00 Uhr Christmette

Heilige Familie Lessingstrasse 19 65189 Wiesbaden www.st-bonifatius-wiesbaden.de. Heiligabend 18:00 Uhr Christmette Heilige Familie Lessingstrasse 19 65189 Wiesbaden St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden 15:30 Uhr Krippenfeier für Familien Wortgottesdienst. 17:00 Uhr Kinderchristmette mit Chor Lateinisches

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München 1 Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei St. Heinrich Scharnitzstraße 2, 81377 München 2 Impressum Pfarramt St. Heinrich Scharnitzstraße 2 E-Mail: st-heinrich.muenchen@erzbistum-muenchen.de 81377

Mehr

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 B ESTATTUNGENS T A T T U N G E N Günter Sieber seit 1927 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 Bestattungs-Vorsorge... Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist Abschied

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Wort-Gottes-Feier + Katharina Beiler,

Wort-Gottes-Feier + Katharina Beiler, SANKT ANTONIUS, RHEINE GOTTESDIENSTPLAN 02.05.2015 BIS 10.05.2015 Tag Zeit Ort Gottesdienst Zel Sakr Org Pr/Vo Bemerkungen Samstag, 02.05.2015 Hl. Athanasius 08.00 Uhr Antonius Laudes n.v. FT WH Urlaub

Mehr

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben.

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben. begeistert 4. Jahrhundert vor Christus: Der Prophet Joel schreibt in Jerusalem eine enorme Verheißung: Gott wird seinen Geist über alle Menschen ausgießen! Es geht nicht nur um die Reichen und Mächtigen,

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare Gottesdienste Fr 01. April 08.30 Uhr St. Joseph Beichte 09.00 Uhr St. Joseph Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr Hl. Familie Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr St. Joseph Kreuzweg

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Folge 3 / 2013 Herbst 2013

Folge 3 / 2013 Herbst 2013 Pfarramt Windhaag bei Freistadt A-4263 Windhaag, A. Bruckner-Str. 11 Tel. 07943 / 247, Handy: 0676 / 8776 5475 http://www.dioezese-linz.at/pfarren/windhaag Email: pfarre.windhaag.freistadt@dioezese-linz.at

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Fronleichnam 2010. http://kaplan-hopmann.blogspot.com/2010/06/fronleichnam-2010.html. Kontakt: Meine Linktipps. Donnerstag, 3.

Fronleichnam 2010. http://kaplan-hopmann.blogspot.com/2010/06/fronleichnam-2010.html. Kontakt: Meine Linktipps. Donnerstag, 3. Page 1 of 9 Freigeben Missbrauch melden Nächstes Blog» Blog erstellen Anmelden Kaplan Tobias Hopmann Donnerstag, 3. Juni 2010 Fronleichnam 2010 Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir im "Neusser Süden"

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Wer bin ich? Wer ich für andere bin LP / Kompetenzen 1 Das eigene Selbst- und Weltverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und

Mehr

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Pfarrbrief vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Vom Mittwoch, 16.6. bis Sonntag, 20.6. fahren einige unserer Firmlinge zum Katholikentag nach Ulm. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und in Ulm viele interessante

Mehr

Pfarrnachrichten. vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen

Pfarrnachrichten. vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen Pfarrnachrichten vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen Liebe Gemeindemitglieder, an meinem Schreibtisch hängt eine Karte, darauf

Mehr

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St.

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St. Kirchenanzeiger Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu 23. Januar 7. Februar 2016 Percha St. Christophorus Wangen St. Ulrich Aus dem Evangelium nach Lukas 4,21-30 Die Augen aller in der Synagoge

Mehr

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN. vom 14.06. 29.06.2014

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN. vom 14.06. 29.06.2014 GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN vom 14.06. 29.06.2014 Samstag 14.06.: 18.00 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse Irene Rauh (FB/Sen) Sonntag 15.06.: Ungh Dreifaltigkeitssonntag Hochfest Josef Müller)

Mehr

Stufen Herrmann Hesse (1877-1962), 1941

Stufen Herrmann Hesse (1877-1962), 1941 Stufen Herrmann Hesse (1877-1962), 1941 Materialien zum Beitrag Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne Vom Versuch, ein Gedicht im Unterricht am Leben zu erhalten von Martin Gehrigk PÄDAGOGIK Heft 2/13,

Mehr

Oktober 2009. Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus. Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad

Oktober 2009. Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus. Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad Kirche St. Michael Recklinghausen-Hochlarmark Oktober 2009 Kirche St. Joseph Gelsenkirchen-Schalke Liebe

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim gegeben zum Pfingstfest 2006 Präambel Im Wissen um das Wort Jesu: Alle sollen eins sein: Wie du, Vater in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Das Heilige Jahr in Einsiedeln

Das Heilige Jahr in Einsiedeln Das Heilige Jahr in Einsiedeln Jubiläum der Barmherzigkeit 8. Dezember 2015 20. November 2016 Grusswort Was ist ein Heiliges Jahr? hat am 13. März 2015 die Feier eines ausserordentlichen Heiligen Jahres

Mehr

Grüß Gott und herzlich willkommen in der Pfarre St. Josef

Grüß Gott und herzlich willkommen in der Pfarre St. Josef Grüß Gott und herzlich willkommen in der Pfarre St. Josef Liebe Pfarrfamilie, ich begrüße Sie sehr herzlich in unserer Kirche und Pfarre Sankt Josef. Der hl. Josef ist unser Kirchenund Ordenspatron. So

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

ST. ANDREAS ST. ELISABETH ST. GEORG HEILIG KREUZ ST. LAURENTIUS 24.07.2010-23.08.2010. Heft Nr. 8. Mitteilungen der katholischen.

ST. ANDREAS ST. ELISABETH ST. GEORG HEILIG KREUZ ST. LAURENTIUS 24.07.2010-23.08.2010. Heft Nr. 8. Mitteilungen der katholischen. ST. ANDREAS ST. ELISABETH ST. GEORG HEILIG KREUZ ST. LAURENTIUS 24.07.2010-23.08.2010 Heft Nr. 8 Mitteilungen der katholischen Gemeinden Redaktionsschluss Di., 10. August 2010 Klosterkirche 07:30 Uhr

Mehr

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015 Pfarramt Lupburg, Marktstr.24, 92331 Lupburg Tel. 09492/5017 Mobil 0160/1010766 Fax 09492/905245 www.pfarrei-lupburg.de www.vereine-see.de Amtsstunden: Mo. 8:30 9:30 (Sekr.) Mi. 17:00 18:00 Uhr (Pfarrer)

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis!

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Einladungstexte Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen - deutsches Sprichwort - Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Am 02. Oktober 2010 um 14.00

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Antiochenisch Syrisch-Orthodoxe Kirche

Antiochenisch Syrisch-Orthodoxe Kirche Antiochenisch Syrisch-Orthodoxe Kirche Ökumenisches Kloster, In der Pfarrgasse 108, D-99634 Werningshausen Tel: 0049/ 36 37 65 34 31 www.syrorthodoxchurch.com E-Mail: morseverius@hotmail.com Datum : 22.09.2011

Mehr

Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus

Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus Ruhrgebiets-Rundbrief Priesterbruderschaft St. Petrus Kirche St. Joseph Recklinghausen-Grullbad Kirche St. Michael Recklinghausen-Hochlarmark August / September 2014 Kirche St. Joseph Gelsenkirchen-Schalke

Mehr

Das Leben in mir erklingt. Das Leben in mir erklingt So wunderbar voll und klar. Und meine Seele singt Mein Lied von Jahr zu Jahr.

Das Leben in mir erklingt. Das Leben in mir erklingt So wunderbar voll und klar. Und meine Seele singt Mein Lied von Jahr zu Jahr. Das Leben in mir erklingt Das Leben in mir erklingt So wunderbar voll und klar. Und meine Seele singt Mein Lied von Jahr zu Jahr. Es zieht in große Weite Wo die Liebe blüht. Und auf einmal spür ich die

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Pastoralkonzept der Pfarrei Heilige Familie, Düsseldorf

Pastoralkonzept der Pfarrei Heilige Familie, Düsseldorf Pastoralkonzept der Pfarrei Heilige Familie, Düsseldorf Präsentation zur Pfarrversammlung Alle Fotos der Kirche Heilige Familie von Christoph Seeger Autorin: Gabriele Becker Was ist ein Pastoralkonzept?

Mehr

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Wochenbrief 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Liebe Gemeinde! Am Ende des Evangeliums, das am 3. Sonntag der Osterzeit verkündet wird, steht der Satz: Ihr seid Zeugen dafür. Und zwar nicht nur mit Worten, es

Mehr

Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren

Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren Die Gnade und den Segen des göttlichen Kindes wünschen Ihnen für alle Tage des Neuen Jahres in dankbarer Verbundenheit Ihre Missionare vom Kostbaren Blut. 2009 Januar 2009 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Plan für Sonntagsmessen 2014-2015 ab 07.09.2014 in Innichen, Vierschach und Winnebach

Plan für Sonntagsmessen 2014-2015 ab 07.09.2014 in Innichen, Vierschach und Winnebach Plan für Sonntagsmessen 2014-2015 ab 07.09.2014 in, Vierschach un Winnebach herausgegeben urch Pfarramt am 16.08.2014 (Franz Eppacher) Aktualisierungen auf er Homepage er Pfarrei www.pfarrei-innichen.com

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Läuteordnung. der Pfarrkirche St. Laurentius in Alzenau-Michelbach vom , in der (3.) Fassung vom Glocke-Nr.

Läuteordnung. der Pfarrkirche St. Laurentius in Alzenau-Michelbach vom , in der (3.) Fassung vom Glocke-Nr. Läuteordnung der Pfarrkirche St. Laurentius in 63755 Alzenau-Michelbach vom 01.12.1992, in der (3.) Fassung vom 14.11.2007 Glocke-Nr. 1 2 3 4 5 Ton e g a h d Name Laurentius Sebastian Maria Kilian Sterbeglocke

Mehr

Pastoralverbund Herford Pfarrnachrichten

Pastoralverbund Herford Pfarrnachrichten Pastoralverbund Herford Pfarrnachrichten 13.08. bis 28.08.2016 Sei mir gnädig, o Herr. Den ganzen Tag rufe ich zu dir. Herr, du bist gütig und bereit, zu verzeihen; für alle, die zu dir rufen, reich an

Mehr

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus)

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus) Beginn des Kirchenjahres 2011/2012 mit dem 1. Adventsonntag Lesejahr B (Markus) Lesereihe II für die Wochentage. Ziel des Kalenders: - Förderung der Gemeinschaft in unserer Pfarrgemeinde - Informationen

Mehr

Programm JAHRE ST.MARIA

Programm JAHRE ST.MARIA JAHRE ST.MARIA Programm 01.10.-04.10. 2015 Liebe Gemeindemitglieder, sehr geehrte Freunde, Förderer und Wohltäter unserer Gemeinde! Den 150. Weihetag der St.-Marien-Kirche zu Harburg wollen wir gebührend

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab.

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab. Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

Herz - Jesu Freitag Ab 10.30 Uhr Krankenkommunion für alte und kranke Menschen in B.-F.-G.-N.-R. und S. (tel. 2228)

Herz - Jesu Freitag Ab 10.30 Uhr Krankenkommunion für alte und kranke Menschen in B.-F.-G.-N.-R. und S. (tel. 2228) Gebetsanliegen des Papstes für März 2016 1. Für Familien in Not: Vor allem die Kinder sollen in gesunden und friedlichen Verhältnissen aufwachsen können. 2. Für die verfolgten Christen: Dank des Fürbittgebetes

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Die Informationsquelle der Katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt AUGUST 2016

Die Informationsquelle der Katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt AUGUST 2016 Die Informationsquelle der Katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt AUGUST 2016 St. Alexander Heilig Kreuz Herz Jesu Zwölf Apostel Maria aufgenommen ist Hochfest Mariä Himmelfahrt am 15. August U P Kath.

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten.

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten. Evangelischer Gottesdienst aus der Friedenskirche in Marl am 25.04.2004 im ZDF um 9.30 Uhr Mit Pastor Hartmut Riemenschneider, Dr. Horst Deichmann, ERF Direktor Jürgen Werth, einer Theatergruppe und weiteren

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016

Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016 Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016 Christkönig, Falkenstein Heilig Geist, Glashütten St. Alban, Schönberg St. Johannes der Täufer, Schneidhain St. Marien, Königstein St. Michael, Mammolshain

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit

Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar 2017 Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit Werte anerkennen - Nöte verstehen - Gewalt überwinden gemeinsam für den Frieden Vortrag

Mehr

»Leben eines Glaubenszeugen«

»Leben eines Glaubenszeugen« KARL LEISNER»Leben eines Glaubenszeugen«28.02.1915 12.08.1945 Ein Vortrag von Monika Kaiser-Haas IKLK e.v. KARL LEISNER»Leben Kindheit, eines Schulzeit, Glaubenszeugen«Jugend 28.02.1915 1934 12.08.1945

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Neujahr Ein Rauch verweht,/ Ein Wasser verrinnt,/ Eine Zeit vergeht,/ Eine neue beginnt. Joachim Ringelnatz (1883-1934),

Neujahr Ein Rauch verweht,/ Ein Wasser verrinnt,/ Eine Zeit vergeht,/ Eine neue beginnt. Joachim Ringelnatz (1883-1934), Hermann Hesse: Stufen Wie jede Blüte welkt und jede Jugend Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muss das Herz

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

Gottesdienste der Pfarreiengemeinschaft Breitenthal bis

Gottesdienste der Pfarreiengemeinschaft Breitenthal bis Gottesdienste der Pfarreiengemeinschaft Breitenthal bis 15.08.2016 Freitag, 22.07.2016 Hl. Maria Magdalena Unterbleichen 11.00 Uhr Andacht zum Abschluss des Kindergartenjahres Nattenhausen 8:00 Uhr Rosenkranz

Mehr

Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA. Glauben, Denken, Handeln

Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA. Glauben, Denken, Handeln Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA Glauben, Denken, Handeln LIEBE STUDIERENDE, LIEBE HOCHSCHULANGEHÖRIGE, Sie halten das neue Programm für das Sommersemester 2016 in ihren Händen. Wir freuen uns,

Mehr

Pfarrbrief Pfingsten 2015

Pfarrbrief Pfingsten 2015 PFARRVERBAND ARNSTORF Arnstorf Hainberg Mariakirchen Mitterhausen Neukirchen Pfarrbrief Pfingsten 2015 18.05. - 14.06.2015 / Euro 0,70 WORTE ZUM PFINGSTFEST 2015 mit der Bitte um eine Spende für Ihre Pfarrei

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr