A N G E B O T. über die Beteiligung am PROJEKT TÜRKEI. Ihr Einstieg in den türkischen Markt. erstellt für. Herrn Mustermann. Musterfirma Musterstrasse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A N G E B O T. über die Beteiligung am PROJEKT TÜRKEI. Ihr Einstieg in den türkischen Markt. erstellt für. Herrn Mustermann. Musterfirma Musterstrasse"

Transkript

1 A N G E B O T über die Beteiligung am PROJEKT TÜRKEI Ihr Einstieg in den türkischen Markt erstellt für Herrn Mustermann Musterfirma Musterstrasse Musterort AHP GmbH & Co. KG Berlin Münster Heidelberg Leipzig Unser Projektpartner in der Türkei Procurus Ltd., Istanbul

2 Inhalt Seite A. Das Konzept: Projekt Türkei 3 B. Die Leistungen 4 C. Ihr Projektteam 8 D. AHP und PROCURUS 10 E. Unsere Konditionen 13 F. Geschäftsbedingungen 15 G. Gültigkeit / Unterschrift / Ansprechpartner 17 H. Beitrittsformular zu Projekt Türkei 18 Seite 2

3 A. Das Konzept Projekt Türkei Projekt Türkei soll Sie in besonders effizienter Art und Weise bei der Erschließung und Bearbeitung des türkischen Marktes unterstützen. Dabei sind Sie von Anfang unmittelbar im türkischen Markt präsent. Dieses Flagge zeigen ist äußerst wichtig, da potenzielle Kunden und Geschäftspartner von Ihnen Marktnähe und einen türkischsprachigen Ansprechpartner vor Ort erwarten. Projekt-Türkei bietet Ihnen einen kompletten Service von der Markterkundung über die Entwicklung eines Ansatzes für Ihren Marktauftritt und die Kontaktentwicklung zu gezielt identifizierten potenziellen Geschäftspartnern bis zum konkreten Marktaufbau im Anschluss an die ersten Gespräche in der Türkei. Der erfolgreiche Einstieg in den türkischen Markt ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Markt muss mit der richtigen Intensität bearbeitet werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Grundidee des Projekts ist eine strukturierte Marktentwicklung über 12 Monate in einem individuellen Konzept für jeden Teilnehmer. Persönlich betreut durch unsere Projektleitung in Deutschland und den Projekt-Manager in der Türkei orientieren Sie sich als vollwertiger Anbieter im türkischen Markt. Nach und nach gehen Sie zu einer intensiven Marktbearbeitung über. Langfristige Fixkosten etwa durch eigene Mitarbeiter entstehen Ihnen in dieser Aufbauphase nicht. Projekt Türkei begleitet Sie bei der Erschließung des türkischen Marktes. Sie bewegen sich wie ein Experte und vermeiden die typischen Fehler bei der Marktentwicklung! Das Projektbüro in Istanbul steht den Teilnehmern an Projekt Türkei während der Teilnahme als Kontaktadresse (etwa zur Nennung auf der eigenen Homepage im Internet) zur Verfügung. Projekt Türkei wird vor Ort in Zusammenarbeit mit unserem Netzwerkpartner PROCURUS in Istanbul umgesetzt. PROCURUS sorgt für eine gezielte Informationsbeschaffung und Kontaktentwicklung zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der teilnehmenden Unternehmen. Seite 3

4 B. Die Leistungen Projekt Türkei bietet Ihnen einen kompletten Service für den Markteinstieg und die ersten Schritte bei der Marktentwicklung. Dabei werden Sie vom Projekt-Management in Deutschland und der Türkei so begleitet, dass ihr Tagesgeschäft von der Entwicklung der Aktivitäten in der Türkei so wenig wie möglich beeinträchtigt wird. Wir haben die Leistungen im Rahmen von Projekt Türkei in einem Basispaket zusammengefasst, welches dann bei Bedarf durch kostenpflichtige Optionen ergänzt werden kann. Leistungsbausteine im Basispaket Persönliche Betreuung durch das Projekt-Management in Deutschland (Berlin und weitere AHP-Standorte) und in der Türkei (Istanbul) Unmittelbare Präsenz in der Türkei durch die Nutzung des Standortes von Projekt Türkei in Istanbul als Repräsentanz und Korrespondenzadresse für die Türkei. Kontinuierliche Wahrnehmung bei Endkunden, Vertriebspartnern und Multiplikatoren in der Türkei Phasengegliederter Service über 12 Monate: Monat 1: Projektstart Projektsitzung in ihrem Unternehmen in Deutschland Einarbeitung in Ihr Angebot und die Ziele für das Türkeigeschäft Festlegung der Eckpunkte für die ersten Recherchen in der Türkei Zusammenfassung der Aufgabenstellung in einem ausführlichen Startprofil Freischaltung Ihrer Projektseite im Intranet des Projekt-Türkei zur Bereitstellung aller Projektdaten sowie allgemeiner Länderinformationen zum Zielmarkt Türkei Seite 4

5 Monat 2-3: Markteinstieg Bereitstellung von Grundsatzinformationen zur Geschäftsentwicklung in der Türkei (Geschäftskultur, Dos und Don ts) Erstellung einer kurzen Information zu Ihrem Angebot in türkischer Sprache Bei bedarf Bereitstellung eines kurzen Textbausteins in türkischer Sprache zur Einbindung in Ihren Internetauftritt Recherchen zu Ihrem türkischen Zielmarkt Aufbau einer Zielgruppe potenzieller türkischer Geschäftspartner (Kunden, Vertriebspartner, sonstige Marktexperten) Überprüfung Ihrer Zielsetzung auf Umsetzbarkeit und ggfs. Anpassung Abstimmung der Vorgaben für die Kontaktentwicklung Monat 4-5: Kontaktentwicklung Telefonische / persönliche Kontaktaufnahme mit den gemeinsam ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern, Erfragung des Ansprechpartners, Zusendung erster Informationen zu Ihrem Angebot Eingang erster Interessensbekundungen. Bei Bedarf Follow-Up-Telefonate bei Ansprechpartnern, die sich nicht konkret geäußert haben. Telefonischer Kontakt, Klärung erster Fragen zu den Aktivitäten des Interessenten. Erstellung eines Kurzprofils der Interessenten Gemeinsame Vorauswahl besonders attraktiver potenzieller Geschäftspartner aus dem Interessentenkreis entsprechend des Anforderungsprofils Erstellung von detaillierten Interessentenprofilen auf der Grundlage von Selbstauskünften der interessierten Unternehmen und aller sonstigen inzwischen vorliegenden Unternehmensdaten und Materialien (z.b. Broschüren) Gemeinsam werden diejenigen potenziellen Partner ausgewählt, die besucht werden sollen. Termine für Gespräche mit den ausgewählten Kandidaten werden vereinbart. Sie nehmen begleitet durch einen Berater aus dem türkischen Projekt-Team die direkten Gespräche mit geeigneten potenziellen Handelspartnern auf. Vorgesehen ist die Begleitung der ersten Verhandlungen in der Türkei an zwei Tagen (zzgl. An- und Abreise). Am Anreisetag erfolgt ein kurzes Briefing am Projekt-Standort. Seite 5

6 Monat 6 Auswertung / Übergang zur Marktentwicklung Auswertung der Gesprächsergebnisse Bewertung des Projektstands durch das Projekt-Team Empfehlungen zur weiteren Marktentwicklung Projektbesprechung im Unternehmen in Deutschland Entscheidung über die Fortsetzung der Projekt-Türkei Mitgliedschaft im zweiten Halbjahr (siehe Konditionen: Ausstiegsoption nach sechs Monaten) Aktionsplanung für die weitere Marktentwicklung Monat 7-11 Marktentwicklung Laufende Marktentwicklung entsprechend des erarbeiteten Aktionsplans. Das zweite Halbjahr wird entsprechend Ihrer Bedürfnisse strukturiert und folgt daher keinem Standardablauf. Typische Aktivitäten: o Ansprache weiterer Geschäftspartner o Unterstützung der Geschäftsentwicklung mit den bereits vermittelten Interessenten o Kurzrecherchen zu im Rahmen der Geschäftsentwicklung benötigten Marktdaten o Begleitung weiterer Reisen in die Türkei (siehe Option Zusatzreisen) o In Einzelfällen Moderation bei Missverständnissen mit den vermittelten türkischen Geschäftspartnern Monat 12 Projektabschluss Auswertung der Resultate der Projekt-Mitgliedschaft Empfehlungen zur selbständigen Marktbearbeitung Abschlussbesprechung im Unternehmen in Deutschland Seite 6

7 Weitere Leistungen im Basispaket Bei Bedarf Organisation weiterer Reisen in die Türkei Übersetzung einfacher Geschäftskorrespondenz mit türkischen Partnern im Rahmen der im Projekt betreuten Kontakte, insbes. in der Anbahnung von Kooperationen Monatlicher Newsletter mit individuellem Statusbericht per Bei Verfügbarkeit Nutzung des Standorts in Istanbul für Treffen mit Geschäftspartnern Konzept für eine Förderung der Beteiligung am Projekt-Türkei mit öffentlichen Mitteln soweit in Ihrem Bundesland eine Fördermöglichkeit besteht (Firmenpoolförderung oder Förderung für individuelle Außenwirtschaftsberatungen eine erste Prüfung können Sie unter selbst vornehmen. Wir beraten Sie gerne.) Die wichtigsten kostenpflichtigen Optionen Über Start-, Zwischen- und Abschlussgespräch hinausgehende Beratung im Unternehmen in Deutschland (Präsentationen, Teilnahme an internen Meetings, Schulungen) Ergänzende Gesprächsbegleitung zu Verhandlungen in der Türkei durch den Projektmanager (eine gemeinsame Reise ist im Basispaket enthalten). Dolmetscher- und Übersetzungsleistungen Organisation von Vertriebsevents & Messebeteiligungen in der Türkei Erstellung von ausführlichen türkischsprachigen Verkaufsunterlagen, Web-Design für Ihren türkischsprachigen Internetauftritt, auf Wunsch Schaltung Ihrer.tr domain. Anwaltliche & steuerliche Beratung durch unsere türkischen Fachpartner, Personalsuche Aufbau eigener Standorte Joint Venture Management Kompletter Büroservice mit Schreibdienst / Sekretariat in der Türkei Abwicklung Ihres Förderantrags bei Förderung Ihrer Beteiligung am Projekt-Türkei und Begleitung der Abrechnung gegenüber der Förderstelle Seite 7

8 C. Das Projektteam Gülcan Bulut (Projektleitung) Executive Consultant im Team der AHP GmbH & Co. KG. Gülcan Bulut verfügt über langjährige und umfangreiche Erfahrungen sowie Kontakte im Bereich Aussenwirtschaft, im In- und Ausland. Nach ihrer universitären Ausbildung in Politischer Wissenschaft, Mittlerer und Neuerer Geschichte sowie öffentlichem Recht hat sie sich als Projektleiterin, Sales Managerin International sowie im Rahmen Ihrer Tätigkeit im Verband Maschinen- und Anlagenbau e.v., VDMA, Frankfurt am Main, dem größten Branchennetzwerk der Investitionsgüterindustrie in Europa mit Mitgliedsunternehmen, wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Internationalisierung, insbesondere in der internationalen Geschäftsentwicklung in und mit der Türkei angeeignet: von der Exportmarkterschließung und -bearbeitung über die Akquise, Beratung und Betreuung nationaler sowie internationaler Unternehmen bis hin zu Marketing und Vertrieb. Ihre Beratungsschwerpunkte sind: Außenwirtschaft, insbesondere Geschäftsentwicklung in und mit der Türkei, Messen und Ausstellungen, Standortmarketing/Investorensuche. Im Rahmen von Projekt Türkei ist sie erste Ansprechpartnerin für die Teilnehmer. Sie führt die Beratungsabschnitte in den deutschen Unternehmen durch und unterstützt bei der Umsetzung der Projektresultate im Tagesgeschäft von Deutschland aus. Projektsprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch Standort: Berlin Telefon: (030) Seite 8

9 Projektteam Istanbul David Fenning Geschäftsführender Gesellschafter der PROCURUS Ltd. Absolvent der National University of Ireland mit Schwerpunkt Internationales Marketing. Spezialisierung in der Internationalisierung mittelständischer Unternehmen sowohl als Consultant als auch in über staatliche Förderprogramme finanzierten Maßnahmen. Persönlicher Schwerpunkt ist die Exportentwicklung. David Fenning verfügt über Projekterfahrung in über 25 Ländern, darunter u.a. neben der Türkei: Russland, Ägypten, Zypern, die Tschechische Republik, China, Südafrika, Sambia und Bangladesh. David Fenning war vor der Gründung von PROCURUS EU-Direktor des Europäisch-Türkischen Business Centers in Izmir. Standort Istanbul Telefon Ebru Eltutar Partner, PROCURUS Ltd. Absolventin der Bosporus Universität in Istanbul mit einem B.A. in Tourismuswirtschaft. anschließend Spezialisierung in der internationalen Geschäftsentwicklung für mittelständische Unternehmen mit Schwerpunkten in den Feldern Exportmarketing, Marktforschung, Vertriebspartnersuche und der Organisation von Unternehmerdelegation und Firmenkontaktbörsen. Ebru Eltutar verfügt über ein breites Netzwerk in türkischen Institutionen und Wirtschaftsförderungsgesellschaften. Vor der Gründung von PROCURUS war sie zwei Jahre als Exportberaterin im EU-finanzierten europäisch-türkischen Business Centre in Izmir und vier Jahre als Fachberaterin für die EU und weitere Auslandsbeziehungen in der EBSO, der Handelskammer für die Ägäisregion in Izmir, tätig. Standort Istanbul Telefon Seite 9

10 D. AHP und PROCURUS Die AHP-Gruppe mit Sitz in Berlin, Münster, Dossenheim bei Heidelberg und Leipzig bietet mittelständischen Unternehmen gemeinsam mit unserem Netzwerkpartner PROCURUS in Istanbul als Auftragnehmer eine integrierte Dienstleistung für die Geschäftsentwicklung in und mit der Türkei. Projekt Türkei verbindet als individuelles Marktentwicklungsangebot die Kompetenzen eines weltweit aktiven Internationalisierungsberaters mit der Kompetenz eines erfahrenen lokalen Beraters vor Ort in der Türkei. AHP GmbH & Co. KG / Die AHP-Gruppe Die AHP GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Beratungsunternehmen mit Aktivitäten sowohl in der Begleitung von Unternehmen als auch mit einer breiten Palette an Dienstleistungen für öffentliche Kunden (u.a. in der Außenwirtschaftsförderung und der öffentlichen Daseinsvorsorge). Zur AHP-Gruppe gehört neben den Standorten in Berlin und Münster auch die AHP Süd GmbH & Co. KG in Dossenheim bei Heidelberg. Der Bereich Internationalisierung / Außenwirtschaft stellt sowohl in der Betriebsberatung als auch der Außenwirtschaftsförderung eine Kernkompetenz von AHP dar. Der Bereich Internationalisierung / Außenwirtschaft ist eine Kernkompetenz von AHP dar. Für Unternehmen ist AHP mit einem weltweiten Netzwerk an Partnern und erfahrenen Projektleitern in Deutschland erster Ansprechpartner für die Internationalisierung der Geschäftsprozesse. Eine besondere Stärke ist die Erschließung neuer Märkte über einen aktiven internationalen Vertrieb. AHP begleitet auch Beschaffungsprozesse und den Aufbau von kompletten Standorten im Ausland. AHP-Beratungsgebiete Unternehmensführung / Marketing und Vertrieb Internationalisierung / Außenwirtschaft Vertriebsaufbau / Partnersuche im Ausland Rekrutierung von Mitarbeitern Firmengründung / Standortentwicklung Exportmanagement im Unternehmen Begleitung von internationalen Zulieferstrategien Seite 10

11 Wirtschaftsförderung u.a. in der Außenwirtschaft: Moderation von Exportarbeitskreisen Regionale Internationalisierungsprojekte Gruppenberatungen im Ausland Internationale Kooperationsbörsen Unternehmerreisen Messeauftritte / Gemeinschaftsstände Firmenpools in unseren Zielmärkten Standortmarketing / Investorensuche Clusterentwicklung und -management Seminar- und Trainingsangebote Geschäftsbesorgung Kommunalwirtschaft / Kreislaufwirtschaft Öffentliche Infrastruktur Ausgewählte Zielmärkte Rechtsform Registergericht Geschäftsführung Türkei Frankreich, Spanien, Großbritannien, Niederlande, Ost- und Südosteuropa komplett, USA / NAFTA, Indien, Japan GmbH & Co. KG Amtsgericht Charlottenburg, HRA B AHP Management GmbH Dr. Uwe Arnold Dr. Michael Hahn Dipl.-Kfm. Stefan Peikert Dr. Linda von Delhaes-Guenther AHP-Standorte Berlin, Germaniastrasse Münster, Hammer Straße 13 AHP Süd GmbH & Co. KG, Dossenheim bei Heidelberg Seite 11

12 Mitarbeiter 4 Partner 2 Executive Consultants 4 Consultants 2 Office Manager, Studienpraktikanten / Telefonassistenzen Die Marktberatung in Ost- und Südosteuropa gehört seit gut zehn Jahren fest zu den Kompetenzschwerpunkten von AHP. Rund um den Zielmarkt bzw. das Partnerland Türkei unterhalten wir neben der Zusammenarbeit mit PROCURUS weitere Kooperationen mit lokalen Experten und Beratern für ausländische Unternehmen mit Interesse an der Türkei sowie einem breiten Spektrum an Kammern, Verbänden, Unternehmernetzwerken vor allem in Istanbul. In öffentlichen Projekten arbeiten wir regelmäßig auch mit der Deutsch- Türkischen Industrie- und Handelskammer in Istanbul zusammen. Zusätzlich sind wir auch in das in Deutschland vorhandene Expertennetzwerk zur Gestaltung deutsch-türkischer Geschäftsbeziehungen eingebunden. AHP ist Mitglied der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer in Köln sowie des Länderforums Türkei bei German Water Partnership. Weitere Informationen online unter / PROCURUS Ltd., Istanbul PROCURUS gehört zu den führenden lokalen Beratern für den Markteinstieg und die Marktentwicklung in der Türkei. Das Unternehmen wurde 2004 vom Iren David Fenning gemeinsam mit seiner türkischen Partnerin Ebru Eltutar am Standort in Istanbul gegründet. Kernkompetenz ist die Begleitung ausländischer Unternehmen in den türkischen Markt von der Ermittlung erster Marktdaten, über die Auswahl geeigneter Partner und Mitarbeiter, die Kundenansprache bis hin zur Unterstützung des laufenden Geschäfts. Wie AHP, so arbeitet auch PROCURUS sowohl im Auftrag von Unternehmen als auch für ausländische Wirtschaftsförderungsgesellschaften die Unternehmerdelegationen oder Messebeteiligungen in der Türkei durchführen. PROCURUS ist neben der Türkei auch in Ägypten mit einem Büro vertreten. Weitere Informationen online unter Seite 12

13 E. Die Konditionen Pauschalpreis Basispaket 950 / Monat Die Optionen Für Zusatzleistungen wird stets vorab auf der Grundlage Ihres Bedarfs ein Budget abgestimmt, so dass Ihnen keine unvorhergesehenen Kosten entstehen können. Beraterleistungen werden stundengenau abgerechnet, falls Sie keine kompletten Tage in Anspruch nehmen. Einige aktuelle Honorar- und Kostensätze: Umfangreiche Übersetzungsleistungen 20 / Seite Zusätzlicher exklusiver Einsatz eines Consultants (Gesprächsbegleitung, Unternehmensbesuche) 650 / Tag Büroservice Basispreis z.b. in Istanbul 100 / Tag Förderungsabwicklung 1x jährlich 300 Projektkosten und weitere Leistungen nach Vereinbarung Projektdauer Die Projektvereinbarung gilt für 12 Monate. Eine automatische Verlängerung erfolgt nicht. Gemeinsames Ziel ist die abgeschlossene Realisierung des Markteintritts bzw. des gemeinsam festgelegten Projektziels innerhalb eines Jahres. Sollte die Nutzung von Projekt- Türkei nach 6 Monaten nicht weiter sinnvoll sein, so besteht einmalig die Möglichkeit, die Projekt-Mitgliedschaft vorzeitig zu beenden. Da der Betreuungsaufwand im ersten Halbjahr der Mitgliedschaft höher ist, fallen im Falle eines Ausstiegs für das erste Halbjahr 60% des Projekt-Jahreshonorars (entspricht 7.920,00 bzw ,00 bei Sonderkonditionen) an. Mit dem vorzeitigen Projektende wird daher ein Ausgleichsabschlag in Höhe von 1.320,00 bzw ,00 (Sonderkonditionen) fällig. Seite 13

14 Projektkosten AHP und PROCURUS tragen die üblichen Projektkosten an den Standorten Projektteams in vollem Umfang. Alle Kosten im Zusammenhang mit gemeinsamen Reisen in die Türkei sowie der Inanspruchnahme von Zusatzleistungen (Optionen) sind nach vorheriger Abstimmung und Freigabe gegen Belegnachweis & Rechnung durch den Auftraggeber zu tragen Zahlungsregelung Anzahlung mit Vertragsschluss Abrechnung jeweils monatlich zum 1. ab Kalendermonat zwei der Mitgliedschaft 1 Monatshonorar 1 Monatshonorar Kosten / Zusatzleistungen jeweils zum 1. des Folgemonats nach ihrer Entstehung zusammen mit dem Honorar Beratungsbeginn Das Projekt beginnt mit der Auftragserteilung (s. Beitrittsformular). Bei Förderprojekten wird diese erst bindend, sobald die entsprechende Förderzusage vorliegt. Das Beitrittsformular zu diesem Angebot gilt dann als unverbindliche Interessensbekundung. Umsatzsteuer Alle Angaben zu Honoraren und Projektkosten verstehen sich netto zuzüglich der geltenden deutschen Umsatzsteuer (derzeit 19%). Rücktritt des Auftraggebers Ein Rücktritt von der Vereinbarung - außer zu den vereinbarten Kündigungszeitpunkten - während eines laufenden Mitgliedsjahres durch den Auftraggeber ist nicht möglich. Seite 14

15 Auftragnehmer / Netzwerk Die AHP GmbH & Co. KG (Sitz: Germaniastraße 18-20, Berlin, Amtsgericht Charlottenburg HRA B) agiert gegenüber dem Kunden als Generalunternehmer und direkter Auftragnehmer. Dies beinhaltet die Verantwortung für das gesamte Projekt gegenüber dem Auftraggeber. Die PROCURUS Ltd. in Istanbul ist im Rahmen der Projektrealisierung als Unterauftragnehmer in die Beratung und das dazugehörige Projektteam eingebunden. F. Geschäftsbedingungen Für die Durchführung des Projektes gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Darüber hinaus werden folgende Regelungen vereinbart: 1. Der Auftraggeber stellt dem Auftragnehmer die von ihm für die Projektbearbeitung benötigten Materialien, Unterlagen und Informationen rechtzeitig zur Verfügung. 2. Projektleiter und Mitarbeiter des Auftragnehmers dürfen Kenntnisse von vertraulichen Angelegenheiten, die ihnen während der Auftragsbearbeitung bekannt werden, weder selbst verwerten, noch an Dritte weitergeben. Dies gilt insbesondere für Arbeitsergebnisse, die für den Auftraggeber erstellt werden. Diese Verpflichtung bleibt auch nach Beendigung des Auftrages im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen bestehen. 3. Der Auftragnehmer ist zu Schadensersatz nur verpflichtet bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten. Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Dies gilt auch hinsichtlich eigenen Auswahlverschuldens bei Erfüllungsgehilfen und dies gilt in gleicher Weise für deliktsrechtliche Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit etwaiger Produkthaftung. 4. AHP leistet Gewähr für die ordnungsgemäße Beratungsdienstleistung nach bestem Wissen und Können. Da der Auftragnehmer weder einen Einfluss auf die angesprochenen Unternehmen (potenzielle Kunden und Kooperationspartner) noch einen Einfluss auf den Auftraggeber hat, kann die erfolgreiche Vermittlung von Kooperationen nicht garantiert werden. Im Übrigen übernimmt die AHP GmbH & Co. KG keinerlei Gewähr für etwa mit der Umsetzung von Gestaltungsempfehlungen, Hinweisen oder sonstigen Arbeitsergebnissen aufseiten des Auftraggebers erwarteten Erfolg sowie den Eintritt oder Nichteintritt entsprechender Folgen, es sei denn, im Einzelfall sei ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Seite 15

16 5. Die Abwicklung der Beratung zwischen der AHP GmbH & Co. KG und dem Auftraggeber stellt eine entgeltliche Geschäftsbesorgung im Sinne des 675 BGB in Form einer Dienstleistung dar. Soweit mit dem Auftraggeber nicht abweichende Regelungen getroffen sind, gelten die Vorschriften des BGB über die entgeltliche Geschäftsbesorgung in Form einer Dienstleistung. Sollten auf einzelne Leistungen der AHP GmbH & Co. KG die Vorschriften über den Werkvertrag anzuwenden sein, 633 ff. BGB, kann der Auftraggeber vom Auftragnehmer die Nachbesserung des Werkes verlangen, wenn dies mangelhaft ist; Gewährleistungsansprüche auf Wandlung, Minderung und Schadenersatz sind ausgeschlossen, auch für den Fall des Fehlschlages. 6. Für den Fall des Fehlschlagens einer Nachbesserung ist der Auftraggeber zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Im Falle des Rücktrittes vom Vertrag steht dem Auftragnehmer kein weitergehender Vergütungsanspruch zu. 7. Dienstleistungshonorare und Auslagen/Projektkosten sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen netto Kasse mit Datum der Abrechnung durch AHP. 8. Handschriftliche Ergänzungen und Veränderungen des Angebots sind ungültig. 9. Das Eigentum wird erst nach vollständiger Bezahlung übertragen. 10. Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Berlin. 11. Falls im Rahmen von mit öffentlichen Mitteln geförderten Projekten die Förderungsrichtlinien Regelungen vorschreiben, die von diesen Geschäftsbedingungen abweichen, so gelten im Zweifelsfall die in der Förderungsrichtlinie festgelegten Regelungen. Seite 16

17 G. Gültigkeit / Unterschrift / Ansprechpartner Berlin, den TT, MM, JJ AHP GmbH & Co. KG Gülcan Bulut Executive Consultant / Projektleitung Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot Gülcan Bulut Projektleitung Projekt Türkei AHP GmbH & Co. KG Germaniastrasse Berlin Weitere Standorte: Münster / Heidelberg Telefon (030) Telefax (030) www Seite 17

18 H. Projekt Türkei: Beauftragung Bitte herausnehmen und zurücksenden an AHP GmbH & Co. KG Projektleitung Projekt Türkei Frau Gülcan Bulut Germaniastrasse Berlin FAX-ANTWORT AN (030) Hiermit nehmen wir das Angebot vom an und beauftragen die AHP GmbH & Co. KG verbindlich mit der Durchführung des Marktentwicklungsprojektes Projekt-Türkei. Das monatliche Basishonorar beträgt 950,00 zzgl. USt. (bitte ausfüllen): Unser Projekt Türkei soll am (Bitte Monat/Jahr einsetzen!) beginnen. Unternehmen : Sitz/ Anschrift : Ansprechpartner : Position : Telefon : Internet : (Datum/Stempel/rechtsverbindliche Unterschrift) Seite 18

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Hinweise: Die nachfolgenden Allgemeinen Auftragsbedingungen für Übersetzer sind ein unverbindliches Muster.

Mehr

Globalisierung von IT-Services & Software

Globalisierung von IT-Services & Software Erfolgsfaktoren & Fallstricke bwcon: SIG Globalisierung "Markteintritt in globale Märkte" Freiburg, 30.April 2013 Dr. Linda von Delhaes-Guenther, AHP International GmbH & Co. KG Mitglied der AHP - Gruppe

Mehr

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung Stellenausschreibung NRW.International ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Industrie- und Handelskammern in NRW, der Handwerkskammern und der NRW.BANK in der Rechtsform einer GmbH. Die Gesellschaft bündelt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314.

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314. Traffic: 12 Monate 500.000 450.000 440.456 443.238 400.000 350.000 379.765 351.521 355.666 362.077 368.487 315.689 318.973 314.408 300.000 286.451 250.000 248.793 222.958 Page Impressions Visits 200.000

Mehr

An die Studiobetreiber. Internetanfrage. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Studiobetreiber. Internetanfrage. Sehr geehrte Damen und Herren, 05092012rev.2 TÜV Rheinland LGA Products GmbH 51101 Köln An die Studiobetreiber Ihnen schreibt Michael Comos Tel: 0221 806-4320 Fax: 0221 806-1609 Mail: michael.comos @de.tuv.com Köln, 15. Oktober 2012

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc )

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) I. Leistungsgegenstand Die an das Abrechnungsverfahren angeschlossenen Agenturen bieten im Zusammenwirken mit der Omnicom-Beteiligungs

Mehr

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag)

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag) Muster eines Beratungsvertrages (Dienstvertrag) Stand: 1. Januar 2004 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu bieten,

Mehr

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1. Geltungsbereich (1) Diese Auftragsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem Übersetzer und seinem Auftraggeber, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte

Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte Ergebnisbericht Geschäftsanbahnung nach Südkorea Angaben Durchführer: OAV Modul: Geschäftsanbahnung Fokus: Markterschließungsprogramm Kunden- und Partnersuche im IKT-Bereich für Hardware, Software, Beratung

Mehr

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt Strategie Wir über uns Die Partner der BVCG-Group beraten den Mittelstand in allen unternehmensrelevanten Bereichen und machen die Unternehmen dadurch nachhaltig erfolgreich. Unseren mittelständischen

Mehr

V e r t r a g (Auftrag)

V e r t r a g (Auftrag) V e r t r a g (Auftrag) Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - Auftraggeber (AG) - u n d - Auftragnehmer (AN) - schließen unter dem Kennzeichen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Stand vom 15.05.2005 Erstellt von: WWW http://noon.at/ E-Mail office@noon.at Tel. +43-650-808 13 03 Alle Rechte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Die Förderagentur GmbH. Ihr Beratungs- und Fördermittelpartner

Die Förderagentur GmbH. Ihr Beratungs- und Fördermittelpartner Die Förderagentur GmbH Ihr Beratungs- und Fördermittelpartner Wir bieten professionelle Beratung und Begleitung in allen Fragen zu öffentlichen Förderprogrammen aus EU, Bund und Ländern. Für Unternehmen

Mehr

Darüber hinaus können wir Ihnen gegen einen kleinen Aufschlag auch individuelle Anzeigen in Fachzeitschriften anbieten.

Darüber hinaus können wir Ihnen gegen einen kleinen Aufschlag auch individuelle Anzeigen in Fachzeitschriften anbieten. Markteinstieg Wenn Sie auf der Suche nach Geschäftspartnern in Großbritannien sind, kann Ihnen die Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer behilflich sein. Als AHK haben wir jahrelange Erfahrungen

Mehr

Mergers - Acquisitions

Mergers - Acquisitions Mergers - Acquisitions Das WMB Firmenprofil Vor mehr als 30 Jahren wurde die WOLFF MANAGEMENTBERATUNG GMBH (WMB) in Frankfurt gegründet. Schwerpunkte unserer Dienstleistung sind die Vermittlung des Kaufes

Mehr

AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL. Projektmanager (m/w)

AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL. Projektmanager (m/w) AUFGABEN- UND ANFORDERUNGSPROFIL Position: Projektmanager (m/w) Wesentliche Informationen zum Unternehmen und zur Position: Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Eigentümer, Entwickler, Betreiber

Mehr

Going Global! Internationalisierung / Exportentwicklung am Beispiel der Türkei

Going Global! Internationalisierung / Exportentwicklung am Beispiel der Türkei Going Global! Internationalisierung / Exportentwicklung am Beispiel der Türkei Stefan Peikert, AHP GmbH & Co. KG Netzwerk Westmünsterland e.v., 10. April 2008 AHP GmbH & Co. KG, Berlin Münster Heidelberg

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) 1 Allgemeine Bedingungen 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr der experia

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

EBL CONSULTING GROUP

EBL CONSULTING GROUP EBL CONSULTING GROUP Vertraulichkeitserklärung gegenüber Bewerbern EBL Business Services GmbH Von-Werth-Str. 15 D - 50670 Köln Diese Vertraulichkeitserklärung der EBL Business Services GmbH im Folgenden

Mehr

Gute Chancen für Mittelständler in Kasachstan: Firmenpool Kasachstan plus

Gute Chancen für Mittelständler in Kasachstan: Firmenpool Kasachstan plus Gute Chancen für Mittelständler in Kasachstan: Firmenpool Kasachstan plus Mit einer Ausdehnung von 2,7 Millionen Quadratkilometern ist Kasachstan eines der größten Länder der Erde. Zwischen den Großmächten

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Jede Beteiligung ist für beide Seiten individuell. Dennoch gibt es in allen Transaktionen Prozesse die sich

Mehr

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE WER SIND WIR? Unter der Dachmarke AVANTGARDE Experts rekrutieren die AVANTGARDE Talents GmbH und die AVANTGARDE Experts GmbH im Auftrag ihrer Kunden Fach- und Führungskräfte

Mehr

bei Kaufverträgen oder wirtschaftlich ähnlichen Geschäften 6,25 % des Kaufpreises.

bei Kaufverträgen oder wirtschaftlich ähnlichen Geschäften 6,25 % des Kaufpreises. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der Maklerfirma Asmussen Immobilien Durch Erteilung des Auftrages erklärt sich der Auftraggeber mit den nachstehenden Geschäftsbedingungen einverstanden. Ein Auftrag

Mehr

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur in Abstimmung mit den Einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen*, Ausgabe 2002, empfohlen vom Fachverband Werbung und

Mehr

Ihre Zukunft liegt uns am Herzen! www.ascendomed.ch. 1 2014 Ascendomed AG

Ihre Zukunft liegt uns am Herzen! www.ascendomed.ch. 1 2014 Ascendomed AG Ihre Zukunft liegt uns am Herzen! www.ascendomed.ch 1 2014 Ascendomed AG Inhalt 1. Über uns 2. Unternemensphilosophie 3. Unsere Leitsungen 4. Ihre Vorteile www.ascendomed.ch 2 Vertrauen Sie Ascendomed

Mehr

Marktchancen in der Türkei

Marktchancen in der Türkei Geschäftsanbahnung Abfall- und Recyclingwirtschaft Türkei Istanbul, Bursa, Izmit und Gebze 15.-19. 19. Oktober 2012 BMWi-MarkterschließungsprogrammMarkterschließungsprogramm Partner: Marktchancen in der

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt 1 Allgemeines -------------------------------------------------------------------------2 2 Nutzung des Online-Shops---------------------------------------------------------2

Mehr

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren IBS Lateinamerika & DEVNET Visitenkarte IBS Lateinamerika Büro für Geschäftsentwicklung zwischen Deutschland

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Text

Allgemeine Geschäftsbedingungen Text Allgemeine Geschäftsbedingungen Text Es gelten die Allgemeinen Vertragsgrundlagen des Fachverbands Freier Werbetexter e.v. (FFW) 1. Urheberrecht und Nutzungsrechte 1.1 Die Texte und Konzepte des Texters

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel S-CAD erbringt Leistungen insbesondere in den Bereichen Schulung und Datenanlage für imos- Software sowie darüber hinaus Leistungen bei Arbeitsvorbereitung, Planung

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Mustervertrag. Zwischen. Betrieb/Fa... vertreten durch... Adresse... und der

Mustervertrag. Zwischen. Betrieb/Fa... vertreten durch... Adresse... und der Mustervertrag Zwischen Betrieb/Fa.... vertreten durch... Adresse... - nachfolgend Auftraggeber genannt - und der Technischen Universität München, vertreten durch ihren Präsidenten, Arcisstraße 21, 80333

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag Zwischen Couriercert eine Marke der Couriernet GmbH Schwabachstr. 1 91077 Neunkirchen am Brand -im folgenden Auftragnehmer genannt- und -im folgenden Auftraggeber genannt- wird folgender

Mehr

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com Lösungen für Ihren Markterfolg Lösungen für Ihren Markterfolg Wertschöpfungskette Internationale Markttransparenz in Investitionsgüter- / B2B-Branchen Marketing + Vertrieb Strategie-, Marketing- und Vertriebsberatung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Franziska Neumann, Übersetzungen

Franziska Neumann, Übersetzungen 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Verträge zwischen Franziska Neumann und den Auftraggebern. Die AGB werden vom Kunden durch die Auftragserteilung

Mehr

Nutzungsvereinbarung Finanztip-Siegel

Nutzungsvereinbarung Finanztip-Siegel Nutzungsvereinbarung Finanztip-Siegel zwischen Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH Hasenheide 54, D-10967 Berlin - nachstehend Finanztip genannt - Lizenznutzer Musterstraße Musterstadt

Mehr

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Zwischen Stuwex Florian Brudereck Kühnemannstraße 22-24 13409 Berlin -nachfolgend Auftragnehmer genannt- und Firma Zusatz Straße PLZ, Ort -nachfolgend Auftraggeber

Mehr

KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER

KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER MERKBLATT Recht und Steuern KAUFRECHT HAFTUNG FÜR MÄNGELANSPRÜCHE PRAXISTIPPS FÜR DEN GEBRAUCHTWAGENHÄNDLER Einen Überblick über die Rechte und Pflichten des Verkäufers beim Gebrauchtwagenhandel gibt das

Mehr

Kompetenz für Reisebüros

Kompetenz für Reisebüros Kompetenz für Reisebüros 9 Jahre Erfahrung Führungspositionen der Touristik 8 Jahre Erfahrung Betriebswirtschaft von Reisebüros 6 Jahre Erfahrung Qualitätsmanagement in Reisebüros Steuern Sie Ihr Sortiment

Mehr

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Besitzerin von

Mehr

Umweltwissenschaften und Technologietransfer

Umweltwissenschaften und Technologietransfer Umweltwissenschaften und Technologietransfer - Promotion und Karriere - Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Übersicht Werdegang Dr.-Ing. Clemens Mostert, MBA Studium der Luft- und Raumfahrttechnik mit Schwerpunkt

Mehr

Beratervertrag Finanzierung/Kreditsanierung

Beratervertrag Finanzierung/Kreditsanierung Zwischen vertreten durch im folgenden Auftraggeber genannt, und Dielmannstraße 65 D 63069 Offenbach am Main Amtsgericht Offenbach am Main vertreten durch im folgenden Auftragnehmer genannt, wird folgender

Mehr

Vertrag -Tragwerksplanung-

Vertrag -Tragwerksplanung- Vertrag -Tragwerksplanung- RifT-Muster L213 Land Fassung: April 2005 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5»

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten 1 Geltung 1. Die Rechtsbeziehung des Sachverständigen zu seinem Auftraggeber bestimmt sich nach den folgenden Vertragsbedingungen. 2. Davon abweichende

Mehr

Service- und Supportvertrag Typ 1 : Monatsservice

Service- und Supportvertrag Typ 1 : Monatsservice Service- und Supportvertrag Typ 1 : Monatsservice 1 Vertragsgegenstand 1) LanNET übernimmt für den Kunden die Wartung und Pflege folgender EDV- Bestandteile : - EDV-Hardware - Rechnerkonfiguration - Netzwerkkonfiguration

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung. 1. Auftraggeber/-in (Rechnungsempfänger gesondert auf Blatt 5 angeben!

Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung. 1. Auftraggeber/-in (Rechnungsempfänger gesondert auf Blatt 5 angeben! Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung An den Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg Pfaffenwaldring 1 70569 Stuttgart Telefax: 0711/904-40029 E-Mail: kbd@rps.bwl.de

Mehr

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 1 Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 2 Unterstützung bei der Suche nach potentiellen Geschäftspartner in Bulgarien,

Mehr

Vertriebsvereinbarung

Vertriebsvereinbarung Vertriebsvereinbarung Z w i s c h e n der Firma Allgäu Beteiligungen GmbH Rathausplatz 14 D-87435 Kempten - Auftraggeberin - u n d - Auftragnehmer - - nachfolgend auch Vertriebspartner genannt - 1 Präambel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Stand: 28.03.2015 1. Geltungsbereich a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Beauftragungen und Leistungen von IT Support

Mehr

salesjob Akademie. Weiterbildung und Trainings für alle im Vertrieb.

salesjob Akademie. Weiterbildung und Trainings für alle im Vertrieb. AKADEMIE Die Akademie für den Vertrieb. salesjob Akademie. Weiterbildung und Trainings für alle im Vertrieb. Das ist die salesjob Akademie Die salesjob Akademie bietet eine Datenbank für Seminaranbieter,

Mehr

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d.

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d. MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN Dienstvertrag zwischen dem Unternehmen Beispiel GmbH ( im Folgenden Unternehmen ) u n d Herrn / Frau Beispiel Interim Manager ( im Folgenden INMAN ) 1. Präambel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MARKETINGAGENTUR Nascay GbR

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MARKETINGAGENTUR Nascay GbR Allgemeine Geschäftsbedingungen der MARKETINGAGENTUR Nascay GbR 92224 Amberg, Peter-Henlein-Str. 91 Stand: 12.2014 1. Geltungsbereich 1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Seite 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Entspricht den einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen, Ausgabe 1994 Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München.

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. EXPO REAL 2014 Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. Rückantwort bis zum 28.03.2014 Teilnahmebestätigung EXPO REAL 2014 Hiermit bestätigen wir verbindlich

Mehr

Verantwortlicher Spezialist Online-Marketing für eine renommierte, traditionsreiche, ertragsstarke Universalbank. Dienstsitz: Rhein-Main

Verantwortlicher Spezialist Online-Marketing für eine renommierte, traditionsreiche, ertragsstarke Universalbank. Dienstsitz: Rhein-Main Position: Verantwortlicher Spezialist Online-Marketing für eine renommierte, traditionsreiche, ertragsstarke Universalbank. Dienstsitz: Rhein-Main Projekt: POMV Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de)

Mehr

zur Einrichtung eines Regionalmanagements City West ag8 be~ nlllber'in

zur Einrichtung eines Regionalmanagements City West ag8 be~ nlllber'in Gemeinsame Absichtserklärung zur Einrichtung eines Regionalmanagements City West be~ ag8 nlllber'in Gemeinsame Absichtserklärung Die Senatsverwaltung vertreten durch die für Stadtentwicklung, Senatsbaudirektorin

Mehr

KOOPERATIONSVERTRAG im Rahmen der Modularen, abschlussbezogenen Nachqualifizierung

KOOPERATIONSVERTRAG im Rahmen der Modularen, abschlussbezogenen Nachqualifizierung KOOPERATIONSVERTRAG im Rahmen der Modularen, abschlussbezogenen Nachqualifizierung Zwischen der vertreten durch Handwerkskammer Südthüringen Rosa-Luxemburg-Straße 7-9 98527 Suhl Peter Hofmann Hautgeschäftsführer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

EINFACH. SICHER. HANDELN.

EINFACH. SICHER. HANDELN. Der größte Onlinehandelsverband Europas mit über 45.000 geschützten Onlinepräsenzen. Händlerbund Beirat Sprachrohr der E-Commerce-Branche EINFACH. SICHER. HANDELN. Wer wir sind Der Händlerbund strebt eine

Mehr

Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr:

Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr: Anlage 2 Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr: Name und Anschrift des Familienzentrums: 1. Einbindung und Beteiligung Hinweis zu Bearbeitung: Bitte nur die grauunterlegten

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

Sponsoringvertrag zwischen

Sponsoringvertrag zwischen Sponsoringvertrag zwischen Goethe Universität Frankfurt vertreten durch die Präsidentin, Theodor W. Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt Verantwortlicher Einrichtungsleiter Professor Dr. nachfolgend Universität

Mehr

3.2 ) Schadensersatzansprüche wegen Leistungsverzögerung sind ausgeschlossen, soweit nicht grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt.

3.2 ) Schadensersatzansprüche wegen Leistungsverzögerung sind ausgeschlossen, soweit nicht grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt. Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1 ) Leistungen der erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Auftraggeber erkennt die zum Zeitpunkt der

Mehr

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag zwischen vertreten durch nachfolgend Sponsor genannt und Wirtschaftsjunioren Kassel e.v., vertreten durch den Vorstand, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel nachfolgend

Mehr

Projektmanagement Aufgabenstellung

Projektmanagement Aufgabenstellung Modulprüfungen SVF-ASFC Ausgabe Herbst 2010 Projektmanagement Aufgabenstellung Dauer der Prüfung: 60 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: keine Kleben Sie Ihre Prüfungsmarke hier auf! Punkte: Note: Unterschrift

Mehr

Freier Mitarbeiter Vertrag

Freier Mitarbeiter Vertrag Freier Mitarbeiter Vertrag zwischen Institution: GF/PDL: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftraggeber genannt- und Freiberufler Name: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftragnehmer genannt- wird folgendes vereinbart:

Mehr

Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, 25. Juni 2015 Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK

Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, 25. Juni 2015 Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK Bettina Paas, Abteilung Inhalt 1. Einführung 2. Finanzierungsbegleitung der NRW.BANK 3.

Mehr

FORSCHUNG BEDRUCKUNG

FORSCHUNG BEDRUCKUNG DESIGN PROTOTYPING FORMENBAU FORSCHUNG SPRITZGUSS PERIPHERIE BEDRUCKUNG AUTOMATISIERUNG.. QUALITATSKONTROLLE METALL- VERBUNDTEILE ELEKTRONIK LASER- BEARBEITUNG www.innonet-kunststoff.de Das INNONET Kunststoff

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Sohatex GmbH Alszeile 105/7 1170 Wien Austria info@sohatex.com www.sohatex.com ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gültig für Verträge B2B ab 01.06.2014 A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.) GELTUNG DER ALLGEMEINEN

Mehr

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-DienstleistungenII Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden Auftragnehmer genannt wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Montreal Canada Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Fachkonferenz und Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Kanada 04. bis 06. Juni 2013 Vancouver, BC,

Mehr

1.2. Mündliche und fernmündliche Angebote und Zusagen der Agentur werden erst dann verbindlich, wenn eine schriftliche Bestätigung erfolgt.

1.2. Mündliche und fernmündliche Angebote und Zusagen der Agentur werden erst dann verbindlich, wenn eine schriftliche Bestätigung erfolgt. Auftragsbedingungen 1. 2. 1.1. Für die von der Resas Communication & Design GmbH & Co. KG (Agentur) ausgeführten Lieferungen, Werk-, Dienst- und Agenturleistungen gelten die nachstehenden Bedingungen.

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

Standpartnerangebot Absolventenkongress

Standpartnerangebot Absolventenkongress Standpartnerangebot Absolventenkongress Absolventenkongress Deutschland - Zukunftskongress mit Deutschlands größter Jobmesse 26. und 27. November 2014 Messe Köln Der Standort Niederrhein beim Absolventenkongress

Mehr

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung

4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsförderung Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö 4. Meckenheimer Wirtschaftsdialog - Wirtschaftsfö - Hans Fischer GmbH 3. Februar 2011 Stadt Meckenheim Wirtschaftsfö Zur Person: Dirk Schwindenhammer 2003 Diplom-Betriebswirt

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. AP-FILM.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen. AP-FILM.de Allgemeine Geschäftsbedingungen AP-FILM.de 1. ALLGEMEINES 1.1 Die nachfolgenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten ausschließlich für alle Verträge über Video/Fotoproduktionen zwischen Amato

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010

MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010 MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010 Honda Fireblade Homepage Inhalt I. Die Fireblade-Homepage II. Die Aktivitäten im Fireblade-Forum in Zahlen III. Mögliche Position des Werbebanners IV. Bannerwerbepreise

Mehr

Selbstauskunft des Franchise-Interessenten

Selbstauskunft des Franchise-Interessenten Selbstauskunft des Franchise-Interessenten Mit den folgenden Angaben ermöglicht der Franchise-Interessent der Sausalitos Holding GmbH ein erste Einschätzung, ob und inwieweit der Franchise-Interessent

Mehr

MIS-Navigator Für die optimale Versorgung mit allen wichtigen Informationen.

MIS-Navigator Für die optimale Versorgung mit allen wichtigen Informationen. -Navigator Für die optimale Versorgung mit allen wichtigen Informationen. Projektmanagement Informations- Datenbank n n Kennzahlen Schulung NAVIGATOR Visualisierung/ Cockpits s Management Beratung Consulta

Mehr

Architekten verstehen Architekten begeistern

Architekten verstehen Architekten begeistern AUSBILDUNGSGANG Architekten verstehen Architekten begeistern Architekten sind eigen! Architekten sind schwierig! Architekten sind wichtige Multiplikatoren im Vertrieb! Wer sie und ihre Erwartungen versteht,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien Allgemeine Geschäftsbedingungen der hpunkt kommunikation Agentur für History Marketing PR Neue Medien 1. Gegenstand des Vertrages 1.1. Die nachstehenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle

Mehr

Coachingvertrag. Zwischen. Name/Anschrift. und. UBM Unternehmungsberatung für den Mittelstand Helmut M.Klamma Gildemeisterstr. 24 27568 Bremerhaven

Coachingvertrag. Zwischen. Name/Anschrift. und. UBM Unternehmungsberatung für den Mittelstand Helmut M.Klamma Gildemeisterstr. 24 27568 Bremerhaven Coachingvertrag Zwischen Name/Anschrift (im Folgenden Auftraggeber genannt) und dem Berater/Beratungsunternehmen Name/Anschrift UBM Unternehmungsberatung für den Mittelstand Helmut M.Klamma Gildemeisterstr.

Mehr

Antrag auf Zertifizierung als BRUSTSCHMERZ-AMBULANZ - DGK zertifiziert

Antrag auf Zertifizierung als BRUSTSCHMERZ-AMBULANZ - DGK zertifiziert Antrag auf Zertifizierung als BRUSTSCHMERZ-AMBULANZ - DGK zertifiziert Hiermit beantragen wir, Name der Einrichtung: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: E-Mail: - im Folgenden "Antragsteller" genannt

Mehr

Recruitment Process Outsourcing

Recruitment Process Outsourcing Inhaltsverzeichnis Bearbeitung des Bewerbungseingangs... 2 Reaktions- und Prozesszeiten... 2 Medienunabhängige Tätigkeiten... 2 Zusätzlich bei Papierbewerbungen... 2 Zusätzlich bei E-Mail Bewerbungen...

Mehr

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Karner & Schröppel Partnerschaft Sachverständige für Informationssicherheit und Datenschutz Unser Konzept Informationssicherheit und Datenschutz als

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr