Stadtteilatlas Riederwald

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtteilatlas Riederwald"

Transkript

1 Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald Einrichtungen anderer Stadtteile Kleines Lexikon der Straßennamen Index

2 Stadtteilatlas Riederwald 2

3 Wichtige Rufnummern/Notrufe 4 Grußwort Dezernentin der Stadt Frankfurt am Main 6 Vorwort Diakonisches Werk für Frankfurt am Main 7 Vorwort Quartiersmanagement 8 1. Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald Kinder- und Jugendeinrichtungen Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen Vereine Religions- und Kirchengemeinden Kommunale Interessenvertretung Einzelhandel und Gastronomie Ärzte Weitere Dienstleistungen Einrichtungen anderer Stadtteile Ämter und Wohnen Arbeit und Bildung Frauen und Ma dchen Gesundheit Kinder und Jugendliche Migrantinnnen und Migranten Schulen Seniorinnen und Senioren Weitere Beratungs- und Hilfestellen Kleines Lexikon der Straßennamen 155 Anhang 162 Alphabeitisches Inhaltsverzeichnis 162 Index 164 Stadtteilkarte Riederwald 168 Impressum 170 3Stadtteilatlas Riederwald Inhalt

4 Wichtige Rufnummern/Notrufe Stadtteilatlas Riederwald Wichtige Rufnummern / Notrufe 4 & Feuerwehr 112 & Notarzt/Rettungsdienst 112 & Polizei 110 & ABG Notrufnummer & ADAC-Pannenhilfe & AIDS-Aufklärung e.v (anonyme Telefonberatung) & AIDS-Hilfe Frankfurt e.v , anonyme Beratung: & Alzheimer Hilfe , (0,09 ct./min.) & Anonyme Alkoholiker , , Helpline: & Anwaltsnotdienst in Strafsachen (24 Stunden-Dienst) & Apotheken-Notdienst (gebührenfrei) & Ärztlicher Not-/Bereitschaftsdienst & Babysitter- und Tagespflegevermittlung & Behinderten-Fahrdienst Deutsches Rotes Kreuz & Behördennummer 115 & Drogennotdienst & Elektrikernotdienst & Fahrdienst Arbeiter-Samariter-Bund & Fahrdienstzentrale Johanniter-Unfall-Hilfe e.v & Frauennotruf Beratungsstelle & Kartensperrung (EC-, Kreditkarte, Handy-Karte etc.) , & Kinderärztlicher Notdienst in der Uni-Klinik Frankfurt & Kinder-und Jugendschutztelefon (gebührenfrei) & Kinderschutzbund & Lesbenberatung & Mainova Notruf (Strom, Gas, Wasser, Fernwärme, Stadtbeleuchtung) & Nassauische Heimstätte/Wohnstadt Notdienst & Opfernotruf/Opferhilfe Weißer Ring e.v ,

5 & Opfertelefon bundesweit & Polizeirevier Bergen-Enkheim & Psychosozialer Krisendienst & Pro Familia (Bornheim) & Schlüsselnotdienst , & Schwules Zentrum & Sicherheitshotline/Task-Force Sicherheit (24 Stunden) & Sperrmüll FES & Sorgentelefon für Eltern (gebührenfrei) & Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche (gebührenfrei) & Sozialpsychiatrischer Dienst & Telefonseelsorge (evangelisch) & Telefonseelsorge (katholisch) & Tierschutz-Notruf (12 ct./min) & Tiernothilfe & Vergiftungszentrale Mainz Notruf , Infoline: VGF Fahrgast-Begleitservice & Volks- Bau und Sparverein (VBS) Notdienst & Zahnärztlicher Notdienst (069) 19242, (069) , (14 ct./min.) & Zentrale Vermittlungsstelle Stationäre Pflege & Zentrale Vermittlungsstelle Wohnen und Pflege zuhause Stadtteilatlas Riederwald Wichtige Rufnummern / Notrufe

6 Liebe Bürgerinnen und Bürger im Riederwald, Stadtteilatlas Riederwald Grußwort Prof. Dr. Daniela Birkenfeld Dezernentin für Soziales, Senioren, Jugend und Sport wie bunt, lebendig und vielfältig der Riederwald ist, zeigt der neue Stadtteilatlas, erstellt vom Quartiersmanagement des Frankfurter Programms Aktive Nachbarschaft. Mit dem Atlas halten Sie einen Ratgeber in den Händen, der Ihnen schnell und unkompliziert den Weg zu sozialen Einrichtungen, Beratungsmöglichkeiten, Vereinen, Kultur- und Sportangeboten aufzeigt. Die Broschüre hilft Ihnen nicht nur dabei, die richtige Einrichtung für Sie oder für Ihre Kinder vor Ort zu finden, sondern enthält auch eine ausgewählte Übersicht von Beratungsstellen außerhalb des Quartiers. Der Atlas bietet Ihnen einen neuen Blick auf Ihren Stadtteil und Anknüpfungspunkte, um sich vor Ort für die Verbesserung Ihres Lebensumfelds und ein gutes Miteinander mit Ihren Nachbarn zu engagieren. Dies ist das Ziel, das die Stadt seit elf Jahren mit ihrem Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft verfolgt. Seit 2010 profitiert auch der Riederwald davon. Viel hat sich schon getan: Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen, Wohnungsunternehmen, Kirchen, Geschäfts leute und Ämter kommen an einen Tisch, engagieren sich gemeinsam in zahlreichen Projekten für ihren Riederwald. Neue Angebote für Kinder, Jugendliche und Senioren sind entstanden, beispielsweise die Reihe Kindermuseum unterwegs, das Frauenfrühstück oder die gemeinsamen Planungen zur Neugestaltung der Spielwiese des Licht- und Luftbads. Nachbarn rücken wieder enger zusammen, die Nachbarschafts- und Quartiersfeste tragen dazu bei. Gespannt können wir auch sein, welche Ergebnisse der Ideenwettbewerb zur Förderung kleinerer nachbarschaftlicher Projekte bringen wird. Grundlage aller Aktivitäten ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, der Wille mitzumachen und den eigenen Stadt teil aktiv zu gestalten. Das ist ein Pfund, mit dem der Rieder wald wuchern kann. Auch für die Zukunft wünsche ich mir Ihr Mitwirken an einem guten nachbarschaftlichen Miteinander der Stadtteilatlas bietet Ihnen eine Menge Ansprech - partner und Anregungen. Dem Quartiersmanagement, den Unterstützerinnen und Unterstützern aus der Bewohnerschaft und der Wirtschaftsförderung der Stadt Frankfurt, die die Anlaufstellen des Gewerbes übernommen hat, möchte ich meinen herzlichen Dank für die geleistete Arbeit und das gelungene Werk aussprechen. Es grüßt Sie ganz herzlich Ihre 6 Stadträtin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld Dezernentin für Soziales, Senioren, Jugend und Recht

7 Liebe Bewohnerinnen und Bewohner des Riederwalds, gelingendes Zusammenleben in Stadtvierteln zu fördern das ist eine wichtige Aufgabe von Diakonie in der Großstadt. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, das Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft mit dem Nachbarschaftsbüro der Diakonie Frankfurt im Riederwald deutlich zu verorten. Als Träger des Quartiersmanagements ist es unser Ziel, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie Kooperationspartnern die Lebensqualität im Wohnumfeld nachhaltig zu verbessern. Mit diesem Stadtteilatlas liegt nun ein hilfreicher Leitfaden vor, der in übersichtlicher Form Angebote im Stadtteil und auch darüber hinaus vorstellt. Für alle Generationen bietet er wertvolle Informationen zu Aktivitäten in den unterschiedlichsten Bereichen von Beratung und Bildung über Sport- und Freizeitmöglichkeiten, zielgruppenorientierte Angeboten für Eltern, Kinder, Jugendliche oder Seniorinnen und Senioren bis hin zu einem Wegweiser zu Ämtern und Behörden. Allen, die daran mitgearbeitet haben, möchte ich meinen herzlichsten Dank aussprechen. Das Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft steht in enger Korrespondenz zur Stadtpolitik in Frankfurt. Unter dem Leitbegriff Soziale Stadt Frankfurt am Main begleiten wir gemeinsam die Entwicklung in den Quartieren. Dabei ist es uns wichtig, die vor Ort tätigen Institutionen, Organisationen, Vereine und Initiativen und natürlich die Bewohnerinnen und Bewohner nicht nur mit einzubeziehen, sondern aktiv einzuladen, selbst gestaltende Kräfte zu sein. Möge also der Stadtteilatlas vielen Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers eine wertvolle und informative Hilfe sein, wenn es darum geht, sich einen Überblick über Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten in einem lebenswerten Stadtteil zu verschaffen. Und das Nachbarschaftsbüro ein kommunikativer Ort, an dem aktive Nachbarschaft lebt und viele kreative Ideen für den Riederwald ihren Ausgangspunkt haben. In diesem Sinne grüßt Sie herzlich, Pfarrer Dr. Michael Frase Leiter des Diakonischen Werkes für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes Dr. Michael Frase Leiter des Diakonischen Werkes für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes 7Stadtteilatlas Riederwald Vorwort

8 Liebe Riederwälderinnen und Riederwälder, Stadtteilatlas Riederwald Vorwort Johanna Begrich Quartiersmanagerin ich freue mich, dass er nun vorliegt der Stadtteilatlas für den Riederwald. Verschiedene Anlässe führten dazu, diesen informativen Leitfaden zu erstellen: Der Riederwald wurde in diesem Jahr 100 Jahre alt allein das ist Grund genug, seine Angebote, Einrichtungen, Vereine etc. in einer Broschüre zusammenzufassen. Ein anderer Anlass ist der Wandel, in dem sich der Stadtteil befindet. Neue Geschäfte eröffnen, andere schließen, Vereine sind auf der Suche nach neuen Mitgliedern und Ideen, Menschen werden geboren, sterben, ziehen fort oder hinzu. Gerade für die Zugezogenen kann ein Stadtteilatlas eine wert volle erste Orientierung bieten. Und den Alteingesessenen zeigt sich sicherlich auch das eine oder andere bislang Unbekannte, zumal der Atlas auch Informationen über Angebote und Einrichtungen aus angrenzenden Stadtteilen beinhaltet. Schließlich ist der Blick über die Quartiersgrenzen hinaus so unerlässlich wie nützlich. Umgekehrt ermöglicht das Verzeichnis Bewohnerinnen und Bewohnern anderer Stadtteile, den Riederwald besser kennenzulernen. In jedem Fall bietet die vorliegende Broschüre einen Überblick über vieles, was im Stadtteil vorhanden ist und Anerkennung und Wertschätzung verdient. Auch das Quartiersmanagement ist neu im Riederwald. Wer neu in den Stadtteil kommt, dem fallen so zumindest erging es mir als erstes seine Schönheit und seine architektonische Besonderheit auf. Ernst May und Martin Elsässer große Architekten wirkten im kleinen Riederwald! Der zweite Blick fällt auf die Straßennamen, die davon zeugen, dass der Riederwald als Arbeitersiedlung gebaut wurde. Sie würdigen Persönlichkeiten, die für Gerechtigkeit und ein soziales Miteinander gekämpft haben. Um an sie zu erinnern, finden Sie im Anhang ein kleines Lexikon der Riederwälder Straßennamen. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Ortsverein der SPD, der diese Übersicht angefertigt und für den Stadtteilatlas zur Verfügung gestellt hat. 8

9 Danken möchte ich auch all denen, die sich die Zeit genommen und den Fragebogen ausgefüllt haben sowie jenen, die mich dabei unterstützten, die Antworten zusammenzutragen. Mein besonderer Dank gilt Frau Gabriele Daniel von der Frankfurter Wirtschaftsförderung, die sämtliche gewerbliche Einrichtungen im Riederwald aufgesucht hat. Der Riederwald lebt mit und von seinen Traditionen. Der dörfliche Charakter und die guten Nachbarschaftsbeziehungen kennzeichnen ihn. Damit dies auch angesichts der aktuellen Herausforderungen so bleibt, ist Engagement wichtig. Gemeinsam können wir Entwicklungen beeinflussen und Neues mitgestalten. Ich möchte Sie ermutigen, dazu beizutragen, dass der Riederwald auch in Zukunft ein lebens- und liebenswerter, lebendiger Stadtteil bleibt. Auf gute Nachbarschaft auch im Namen meiner Kollegin Annette Püntmann, Ihre Quartiersmanagerin Johanna Begrich Diakonisches Werk für Frankfurt am Main, Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft 9Stadtteilatlas Riederwald Vorwort

10

11 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Abenteuerspielplatz Riederwald Träger Abenteuerspielplatz Riederwald e.v. (Vereinsvorsitz Michael Paris) Der Spielplatz ist ein wilder Abenteuer- und Bauspielplatz für wilde Kinder. Auf 5000 m² Gelände im Wald bietet er viel Platz zum Bauen, Entdecken, Basteln und Spielen. Es gibt einen großen Sand- und Wasserbereich (im Sommer mit Pool), ein großes Hüttendorf, eine lange Seilbahn, eine Feuerstelle zum Kochen, Kokeln, Grillen und Stockbrotbacken und vieles mehr. Motzstraße/Riederwald Frankfurt am Main & (Büro) (Platz) Kinder im Alter von 6 14 Jahren Kapazitäten offenes Angebot ganzjährig: Mo Fr 13:00 19:00 Uhr Sa 14:00 18:00 Uhr in den Oster-, Sommer- und Herbstferien: Mo Sa 11:00 19:00 Uhr Anmeldung Gruppen werden um Anmeldung gebeten. Kosten keine Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 11

12 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Katholische Kindertagesstätte Heilig Geist Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 12 Familien mit Kindern im Alter von 3 6 Jahren Kapazitäten/Plätze 30 Plätze ganztags 31 Plätze teilzeit Mo Fr 07:30 17:00 Uhr Anmeldung schriftlich nach telefonischer Terminvereinbarung Mitarbeiter/-innen (Anzahl) derzeit 14 Kosten einkommensabhängig lt. Regelung der Stadt Frankfurt Trägerin Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt Unterstützung und Begleitung von Eltern/Familien Integration behinderter Kinder Bestehendes Qualitätsmanagement-System Pädagogisches Konzept Projektarbeit Umsetzung des besonderen Förderauftrages Kooperation mit Fachdiensten Görresstraße Frankfurt am Main &

13 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen KIDS an der Schule Erweiterte Schulische Betreuung an der Pestalozzischule Träger Kinder in der Stadt KidS Frankfurt e.v. Unser Angebot umfasst eine intensive Hausaufgabenbetreuung, viele Kreativ-, Bewegungs- und Spielangebote. Ausflüge zur kulturellen Bildung sind fester Bestandteil unserer Arbeit. Wöchentlich erkunden wir mit den Kindern die umliegenden Parks, Schwimmbäder, Museen, Zoo, Palmengarten, die Innen - stadt und vieles mehr. Außerdem sind wir regelmäßig im Stadtteil unterwegs, nehmen Angebote des Jugendhauses wahr und besuchen häufig den Abenteuerspielplatz. Durch wöchentlich stattfindende Kinderversammlungen lernen die Kinder, sich eigenständig zu organisieren, sich einzubringen und Entschei - dungen für sich und die Gruppe zu treffen. In den Ferien führen wir häufig eine Projektwoche durch. Schwerpunkte können sowohl im wissenschaftlichen, künstlerischen, musikalischen oder auch sportlichen Bereich liegen. Zu den Ferienangeboten sind auch Kinder des Stadtteils und der Umgebung herzlich willkommen. Vatterstraße Frankfurt am Main & Grundschulkinder der Pestalozzischule (6 12 Jahre) Kapazitäten/Plätze 60 Mo Fr 11:30 17:00 Uhr in den Ferien von 08:00 17:00 Uhr Anmeldung Eine frühe Voranmeldung ist unbedingt erforderlich. Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 7 ausgebildete Erzieher/-innen, Sozialassistent/-innen bzw. Pädagogen + 3 Honorarkräfte + 1 Jahrespraktikantin Kosten analog der Entgeltfestsetzungen der Stadt Frankfurt Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 13

14 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen KIDS Frühbetreuung an der Pestalozzischule Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 14 Grundschulkinder der Pestalozzischule (6 12 Jahre) Kapazitäten/Plätze keine begrenzten Plätze Mo Fr 07:30 8:45 Uhr In den Ferien ist die Frühbetreuung geschlossen. Anmeldung nicht erforderlich, offen für alle Kinder der Pestalozzischule Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 2 Kosten keine Träger Kinder in der Stadt KidS Frankfurt e.v. Das Ziel der pädagogisch begleitenden Frühbetreuung ist es, ein soziales Umfeld zu schaffen, in dem die Kinder die Zeit vor Beginn des Unterrichtes sinnvoll nutzen können. Sie haben die Möglichkeit, in ruhiger Atmosphäre entspannt in den Tag zu starten. Das Angebot der Frühbetreuung umfasst Spiel-, Kreativ- und Bewegungsangebote. Vatterstraße Frankfurt am Main &

15 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen KIDS im Riederwald Schüler/-innenladen Träger Kinder in der Stadt KidS Frankfurt e.v. Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, ein soziales Lernfeld zu schaffen, in dem Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Kritik fähigkeit und gegenseitiges Vertrauen entstehen können. Solidarität und kooperatives Verhalten werden gestärkt. Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Förderung unserer Kinder im kognitiven, kreativen und sportlichen Bereich. Schäfflestraße Frankfurt am Main & Grundschulkinder (6 12 Jahre) Kapazitäten/Plätze 20 Plätze Mo Fr 11:30 18:00 Uhr in den Ferien 08:00 18:00 Uhr Anmeldung frühzeitige Voranmeldung erforderlich Kosten entsprechend der Stufenfestsetzung der Stadt Frankfurt am Main Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 15

16 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Kinderhaus Riederwald Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald Jährige Kapazitäten/Plätze 29 Mo Fr 07:30 17:00 Uhr Anmeldung nach telefonischer Vereinbarung Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 6 pädagogische Mitarbeiter/-innen 1 studentische Aushilfe 1 Praktikant Kosten einkommensabhängig Träger Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern e. V. Förderung der Sprachkompetenz, der Sozialkompetenz, der Motorik, der Kreativität und Vorbereitung auf die Schule; Turnen in der Turnhalle im Winterhalbjahr, regelmäßige Schwimmbadbesuche, regelmäßige Abenteuerspielplatzbesuche, viel Be wegung im Freien, Besuche von Bauernhof, Museum, Feuer - wehr, Polizei, Theater und vieles mehr. Schäfflestraße Frankfurt am Main &

17 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Kinder- und Jugendhaus Riederwald Trägerin Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Wir sind ein Haus der offenen Jugendarbeit. Wir bieten an: Offener Treff für Kinder, Teenies und Jugendliche Mädchenabend Hausaufgabenhilfe für Kinder ab der 3. Klasse und Teenies Töpferwerkstatt für Kinder, Eltern, Jugendliche und Stadtteilbewohner offene Fahrradwerkstatt für alle Stadtteilbewohner Beratung und Begleitung für Jugendliche in Fragen der Schule, der beruflichen Entwicklung und in schwierigen Lebenslagen Ferienprogramme Kinderkulturprogramm (Kinderkino, Kindertheater) offenes Fußballangebot für Kinder bis 14 Jahre Projekte Raumnutzung für familiäre Angelegenheiten/Feiern Rümelinstraße Frankfurt am Main & Kinder (6 12 Jahre), Teenies (12 15 Jahre) und Jugendliche (14 24 Jahre) aus dem Stadtteil Kapazitäten/Plätze für Kinder und Teenies ca. 60, für Jugendliche ca. 60 Mo Fr 15:00-17:30 Uhr: Offener Treff Mo, Mi, Fr 18:00 21:00 Uhr: Jugendliche bis 19 Jahre Do 18: Uhr: Mädchenabend Die Hausaufgabenhilfe beginnt um 14:00 Uhr, das Beratungsangebot kann nach Absprache auch vormittags stattfinden. Anmeldung Für die Hausaufgabenhilfe sowie für die Ferienangebote ist eine Anmeldung erforderlich. Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 5 Kosten Der Besuch des Offenen Treffs ist kostenlos. Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 17

18 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Krabbelstube Motzstraße Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 18 Kinder im Alter von 1 3 Jahren, in Einzelfällen ab ½ Jahr Kapazitäten/Plätze 20 Mo Fr 07:30 17:00 Uhr Anmeldung erforderlich Mitarbeiter/-innen (Anzahl) ca. 8 Mitarbeiter/-innen, 1 Hauswirtschaftskraft Kosten entsprechend der städtischen Kitaentgeltordnung Träger Sozialpädagogischer Verein zur familienergänzenden Erziehung e.v. Kleinkinderbetreuung Das Mittagessen wird vor Ort selbst zubereitet Motzstraße Frankfurt am Main &

19 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Krabbelstube Sternschnuppe Träger Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern e.v. Räumlichkeiten: 7 helle, freundliche Räume sowie eine Dachterrasse mit Sandkasten und Spielgeräten 2 Gruppen: Sterntaler- und Regenbogengruppe Team: Bezugspersonen mit vielfältigen pädagogischen Qualifikationen. Das Team schafft eine vertrauensvolle Atmosphäre, die den Kindern das Gefühl von sozialer Geborgenheit gibt. Abwechslungsreicher Gruppenalltag: Freispiel, angeleitete Aktivitäten, musikpädagogische Angebote, Ausflüge. Dabei können die Kinder Erfahrungen sammeln, die sie in ihrer Entwick - lung fördern und ihre Entdeckungsfreude wecken. Essen und Trinken: ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung Die Konzeption kann unter: Einrichtungen/Alle Einrichtungen/Sternschnuppe heruntergeladen werden. Rümelinstraße Frankfurt am Main & Kinder von 4 Monaten bis 4 Jahren Kapazitäten/Plätze 22 Ganztagsplätze Mo Fr 07:30 17:00 Uhr Anmeldung telefonische Terminvereinbarung zur Voranmeldung Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 1 Leitung 7 Bezugspersonen mit unterschiedlicher Qualifikation 1 Küchenhilfe Kosten entsprechend der städtischen Kitaentgeltordnung Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 19

20 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Kinderzentrum Vatterstraße (Kindertageseinrichtung 63) Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 20 Kinder von 3 12 Jahren Kapazitäten/Plätze 102 Plätze Mo Fr 07:30 12:00 Uhr: Halbtagsplatz 07:30 14:30 Uhr: 2/3 Platz 07:30 17:00 Uhr: Ganztagsplatz 11:30 17:00 Uhr: 2/3 Platz Hort 07:30 17:00 Uhr: in den Ferien Hort Anmeldung Voranmeldung erforderlich Mitarbeiter/-innen (Anzahl) Pädagogisches Personal: 15 Hausangestellte: 3 Kosten Beiträge sind gestaffelt nach dem Einkommen der Eltern. Trägerin Städtische Kitas Frankfurt Bildung und Erziehung von Kindern durch: Sprachförderung, musikalische Förderung, Portfolio, Vorschulprojekt, Bewegungs- und Kreativangebote, Waldtage, Ausflüge, Hausaufgabenbetreuung, Projektarbeit Kooperation mit Eltern Kooperation mit Einrichtungen im Stadtteil Vatterstraße Frankfurt am Main &

21 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Pestalozzischule Trägerin Stadt Frankfurt am Main Jahrgangsteams; verschiedene Arbeitsgemeinschaften (z. B. Schulgarten, Leichtathletik, Computerkurse, Flöten, Musik, Trommeln, Kunst, Handball); 3 Vorlaufkurse (Deutsch lernen); Schwimmunterricht im 3. Schuljahr; Klassenfahrt im 3. Schuljahr; Aufenthalt in der Grün-Gürtel Waldschule im 2. Schuljahr; eigene neue Schulbibliothek für unsere Schüler/-innen; erweiterte Übermittagbetreuung mit 60 Plätzen an der Schule, Frühbetreuung für alle Kinder ab 7:30 Uhr möglich; Zusammenarbeit mit vielen Einrichtungen im Stadtteil; Teilnahme an vielen Projekten, z. B. im Bereich Umweltlernen, Archi tektur, Naturwissenschaften, Literatur; bereits zertifiziert in den Bereichen Umwelt und Bewegung; Zusammenarbeit mit diversen Stiftungen; Teilnahme am Deutsch-Sommer; zusätzliche Sportstunden durch die Eintracht Frankfurt; Sport- und Spielfest; Schulfest; ab 2012 zweisprachiger Unterricht möglich (Bilingualer Zweig Deutsch Spanisch) Vatterstraße Frankfurt am Main & (Sekretariat) Grundschulkinder, Kindergartenkinder im Vorlaufkurs garantierte von 07:30 Uhr bis 11:30 Uhr (Unterricht dauert in der Regel aber deutlich länger, bis 12:25 oder 13:10 Uhr) Anmeldung Schulsekretariat: täglich 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr Mitarbeiter/-innen (Anzahl) derzeit 17 Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 21

22 1.1 Kinder- und Jugendeinrichtungen Philippuskindergarten Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 22 Kinder im Alter von 1 6 Jahre Kapazitäten/Plätze 12 Plätze für Kinder unter 3 Jahre, 45 Plätze für Kinder von 2 6 Jahren 07:30 17:00 Uhr Anmeldung Anmeldetag ist jeder letzte Dienstag im Monat. Um telefonische Terminabsprache wird gebeten. Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 11 pädagogische Fachkräfte Praktikanten 3 Hauswirtschaftskräfte 1 Hausmeister Kosten Die Kosten richten sich nach den Vorgaben der Stadt Frankfurt und sind einkommensabhängig. Trägerin Evangelische Philippusgemeinde Betreuung und Förderung von Kindern Beratende Familienarbeit Musikalische Früherziehung Sprachförderung Sozialkompetenzen entwickeln Selbstwertgefühl und Selbstständigkeit stärken Werken Bewegungserziehung Sinneserfahrungen erleben Raiffeisenstraße Frankfurt am Main &

23 1.2 Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen Fahrbibliothek Silostraße Frankfurt Name des/der Inhabers/-in Stadtbücherei Frankfurt am Main Die rollende Bibliothek hat rund 5000 Medien für Jung und Alt an Bord. Außerdem bringt sie auf Wunsch auch Titel aus anderen Bibliotheken der Stadtbücherei in den Riederwald. Über den Katalog im Internet können die Leser so aus insgesamt Medien wählen. Jungem Publikum bietet die Fahrbibliothek neben Medien auch Leseaktionen. Kindertages - stätten und Schulkassen können die rollende Bibliothek nach Absprache für individuelle Leseaktionen und Bibliothekseinführungen buchen. Haltepunkt Riederwald: Max-Hirsch-Straße Frankfurt am Main & Mo 13:00 14:30 Uhr Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 23

24 1.2 Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen KiFaZ: Kinder- und Familienzentrum (im Aufbau; Eröffnung voraussichtl. Frühjahr 2012) Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 24 Kinder, Familien, Mütter und Väter Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 3 Mitarbeiterinnen mit jeweils 0,5-Stelle Träger Evangelische Philippusgemeinde, Kooperationspartner: Evangelische Familienbildung, Katholische Heilig-Geist-Gemeinde Bildung und Beratung Treffmöglichkeit Café Schlettweinstraße 10 Schäfflestraße 27, Frankfurt am Main & (vorläufig) (vorläufig)

25 1.2 Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen Riederwälder Muki-Treff Träger Familiengesundheitszentrum Sofa Treffen für junge Schwangere und Mütter bei Kaffee und Kuchen. Für die Kinder gibt es ein Spielangebot. Es findet ein Austausch statt über Themen wie Schwangerschaft, Geburt, Leben mit Kind, Ausbildung, berufliche Perspektiven, finanzielle Hilfen etc. Zwei erfahrene Mitarbeiterinnen stehen zur Verfügung. Phillipusgemeinde Raiffeisenstraße Frankfurt am Main & Mütter von Jahren Kapazitäten/Plätze 10 Di 15:00 17:00 Uhr Anmeldung anrufen oder einfach vorbeikommen Mitarbeiterinnen (Anzahl) 2 Kosten keine Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 25

26 1.2 Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen Nachbarschaftsbüro/ Quartiersmanagement Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 26 Bewohnerinnen und Bewohner des Riederwalds, Vereine, Initiativen, Institutionen Sprechzeiten Di 10:00 13:00 Uhr Do 15:00 18:00 Uhr und nach Vereinbarung Anmeldung während der Sprechzeiten nicht erforderlich; zu anderen Uhrzeiten vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen. Mitarbeiterinnen Johanna Begrich und Annette Püntmann Kosten keine Träger Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft; Diakonisches Werk für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes 2010 wurde der Riederwald als weiteres Quartier für das Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft ausgewählt. Mit dem Nachbarschaftsbüro haben Bewohnerinnen und Bewohner bis Ende 2014 eine feste Adresse für Anregungen und Kritik zum Wohnen im Riederwald. Positive Entwicklungen und ein gutes Miteinander im Stadtteil sollen gefördert werden. Durch gemeinsame Feste und Aktionen wird die Identifikation mit dem Riederwald als lebenswerter Stadtteil gefördert. Das Quartiersmanagement fördert Selbsthilfeprojekte, ehrenamtliches Engagement und Initiativen für gute Nachbarschaft greift Ideen der Bürgerinnen und Bürger auf und unterstützt sie bei der Umsetzung kooperiert mit Institutionen, Ämtern, Gewerbe, Wohnungsbaugesellschaften und anderen Stadtteilakteuren bietet bürgernahe Beratung und praktische Hilfestellungen, ist Anlaufstelle bei Fragen und Problemen Am Erlenbruch Frankfurt am Main &

27

28 1.2 Weitere soziale und kulturelle Einrichtungen Seniorenwohnanlage Riederwald Stadtteilatlas Riederwald Vereine und Einrichtungen im Stadtteil Riederwald 28 Senioren ab 60 Jahre Kapazitäten/Plätze 139 Wohnungen (1,5 und 2 Zimmer) Mo Do 08:00 12:00 Uhr 13:00 16:00 Uhr Fr 09:00 12:00 Uhr 13:00 15:00 Uhr Anmeldung beim Amt für Wohnungswesen Mitarbeiter/-innen (Anzahl) 2 Kosten Miete + 16,40 Euro Betreuungspauschale Trägerin Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt am Main e.v. Selbstständig leben aber nicht allein Betreutes Wohnen im Alter Sicherstellung einer ständigen Notrufbereitschaft/Erste Hilfe Regelmäßige Sprechzeiten Vermittlung ärztlicher Behandlung bei Erkrankungen Vermittlung ambulanter Hilfen z. B. Pflege/Haushalt Vorbereitungen zur Aufnahme in einem Pflegeheim Fragen altersgerechter Wohnungseinrichtungen oder der Haushaltsführung Beratung und Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden Nachschau bei Bewohnern und Bewohnerinnen, die längere Zeit nicht gesehen wurden Schulze-Delitzsch-Straße Frankfurt am Main &

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Der Oberbürgermeister. Offene Ganztagsschule. Offene Ganztagsschule

Der Oberbürgermeister. Offene Ganztagsschule. Offene Ganztagsschule Der Oberbürgermeister Offene Ganztagsschule Offene Ganztagsschule Vorwort Liebe Eltern, mit dem Ausbau des Offenen Ganztags auf mittlerweile 18.800 Plätze in 160 Kölner Grund- und Förderschulen haben wir

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption HILFE FÜR FRAUEN Elisabeth-Fry-Haus Konzeption Stand 08/2012 Inhaltsverzeichnis 1. Die Außenwohngruppe III gem. 67 ff. SGB XII... 3 2. Die Ziele... 4 3. Methodik... 5 4. Kooperation und Vernetzung... 6

Mehr

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen 1 Pädagogisches Konzept Kita Weisslingen 2 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Leitgedanke 3 3 Sozialpädagogische Grundsätze 4 4 Alltagsgestaltung 4-5 5 Team der Einrichtung 5 6 Zusammenarbeit mit den Eltern 5-6 7

Mehr

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.v. Herzlich willkommen zum workshop Was Sie erwartet zum Workshop: Vorstellungsrunde

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Maria Joecks Andrea Kohlmeyer Carsten Wirth Sehr geehrte

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str.

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Informationen & Angebote Kindertagesstätte und Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. 27 50827 Köln Tel. 0221 594560 Fax. 0221 7109809 E-Mail: clemens-hastrich@koelnkitas.de

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Stand: 9/2014 Kristina Schulz Freiwilligenkoordination Grundsätze und Bedeutung Das freiwillige Engagement hat in den Einrichtungen von f & w eine jahrzehntelange Tradition

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Mitarbeit!

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Mitarbeit! Kita Bauklötzchen e.v. Im Felde 41 47445 Moers Städt. Kita Konrad-Ad.-Str. Konrad-Adenauer-Str 69 47445 Moers Liebe Eltern, seit nun vier Jahren arbeitet unsere Kindertageseinrichtung Bauklötzchen e. V.

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Informationen und Kontakte

Informationen und Kontakte Neue Nachbarn Flüchtlinge Informationen und Kontakte In Flensburg halten sich derzeit Transitreisende, Asylbewerber, Asylberechtigte und Geduldete auf. Der Einfachheit halber werden alle Personengruppen

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

SAKSA. Engagieren Sie!

SAKSA. Engagieren Sie! SAKSA Engagieren Sie! Mannerheimin Lastensuojeluliiton Varsinais-Suomen piiri ry Perhetalo Heideken (Familienhaus Heideken) Sepänkatu 3 20700 Turku Tel. +358 2 273 6000 info.varsinais-suomi@mll.fi varsinaissuomenpiiri.mll.fi

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau. Kinder- und Jugendbüro Schützenstr. 28 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581 / 52 75 83 oder 90 09 31 E-Mail: kijubu-bad-saulgau@web.de Das Kinder- und Jugendbüro ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die

Mehr

(JAST) - eine Einrichtung der SJR Betriebs GmbH - Jahresbericht 2009

(JAST) - eine Einrichtung der SJR Betriebs GmbH - Jahresbericht 2009 Jugendarbeit Stadtteile Kaiser-Friedrich-Str.102-75172 Pforzheim Pforzheim, 30.07.2010 Jugendarbeit Stadtteile Kaiser-Friedrich- Straße 102 75172 Pforzheim Tel. 07231 9380241 Fax 07231 9380242 ja-stadtteile

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA UND DEM HORT DER 56. GRUNDSCHULE. Beide Einrichtungen liegen im Dresdner Stadtteil Trachau. Unsere Aufgabe ist es, die Eltern bei der Erziehung Ihrer

Mehr

Kontakt. Kinder. Zeiten: Elternbeiträge: KITA BRAKHAHNSTR. Kindertagestätte Brakhahnstraße. Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017

Kontakt. Kinder. Zeiten: Elternbeiträge: KITA BRAKHAHNSTR. Kindertagestätte Brakhahnstraße. Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017 Kontakt Kindertagestätte Brakhahnstraße Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017 Kinder Zahl der Plätze: 100 Plätze 30 Ganztagsplätze 30 Halbtagsplätze 30 Hortplätze 10 Plätze für Kinder

Mehr

Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v.

Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v. Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v. Die Waldschule......ist eine Grundschule in einem hundertjährigen Gebäude im alten Ortskern von Bischofsheim mit moderner Pädagogik. Zurzeit werden

Mehr

Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014)

Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014) Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014) Kriterium 3: Angebot von Fair Trade-Produkten im Einzelhandel und der Gastronomie 3 Geschäfte: Kohlmann Früchtehaus Ansprechpartner:

Mehr

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim Unsere Konzeption Parkkindergarten Hockenheim Herausgeber: Stadt Hockenheim Parkkindergarten Dresdner Straße 1 68766 Hockenheim Tel. 06205 / 922643 Fax 06205 / 922644 Unsere Konzeption Vorwort Wie sehen

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten Markt der Möglichkeiten für Ihr ehrenamtliches Engagement in Goslar gut! t u t t m a n e Ehr Gedruckt mit Unterstützung von: Liebe Leserinnen und Leser, bürgerschaftliches Engagement ist der Schlüssel

Mehr

Vertrag über Hilfen im Alltag

Vertrag über Hilfen im Alltag Vertrag über Hilfen im Alltag für das BETREUTE WOHNEN ZUHAUSE zwischen SiSoNETZ e.v., Am Gurtstein 11, 95466 Weidenberg -nachstehend Betreuungsträger genannt- und Frau/Herrn: geb. am Adresse: Telefon:

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Familie, Jugend und Soziales. Samtgemeinde Amelinghausen

Familie, Jugend und Soziales. Samtgemeinde Amelinghausen Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Ihre Ansprechpartner im Überblick Sozialraumbüro der Samtgemeinde Amelinghausen Maria Joecks maria.joecks@sozialraumteam-amelinghausen.de Stephan

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

Leitbild Ferienpass-Städte

Leitbild Ferienpass-Städte Leitbild Ferienpass-Städte Stand: 3. Dezember 2013 FVFS Fachverband Ferienpass - Städte Der FVFS ist ein Zusammenschluss deutscher und österreichischer Fachkräfte, der überwiegend in Kommunen Ferienprogramme

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst

www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst Im Familien- und Kinderservicebüro... werden Sie über Angebot und Lage der örtlichen Kindertagesstätten informiert Die Kindertagesstätten

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Zuhause im Alter 2 3 Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Reich an Erfahrungen und erworbenen Fähigkeiten gelangt der Mensch auf seinem Weg im Alter an. Auch wenn in diesem Abschnitt

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Herausgeber: SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit, Waldstraße 23/24, 10551 Berlin. SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin, Bereich Mediengestaltung

Herausgeber: SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit, Waldstraße 23/24, 10551 Berlin. SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin, Bereich Mediengestaltung SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit Waldstraße 23/24 10551 Berlin Telefon 030. 33 09 93-0 kd-berlin@sos-kinderdorf.de Weitere SOS-Einrichtungen in Berlin: SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin Oudenarder Straße

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Elternbroschüre FGTS Gymnasium Wendalinum

Elternbroschüre FGTS Gymnasium Wendalinum Elternbroschüre FGTS Gymnasium Wendalinum Schorlemerstraße 28 66606 St. Wendel 06851/9322-0 06851/9322-25 0160/98416863 fgts@wendalinum.de NOTIZEN 2 Inhalt: 1. Allgemeines zur FGTS am Wendalinum 2. Das

Mehr

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Auf Grund von Aussagen während eines Hilfeplangespräches, war ich der Meinung dass das Thema Wohnen nach UN-Konvention ein Vortrag an dem

Mehr

GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN

GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN Rund um gut versorgt Das Leben im Internat ist etwas ganz Besonderes. Das Zusammenleben, das gemeinsame Lernen und viele weitere gemeinschaftliche Aktivitäten

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall CH-8212 Neuhausen am Rheinfall www.neuhausen.ch Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall Die freundliche Gemeinde. Ein Heim zwei Standorte In den Altersheimen Schindlergut und Rabenfluh verfolgen

Mehr

KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE

KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE Herzlich Willkommen bei uns in der Kita! Unsere Kita befindet sich in der charmanten, ehemaligen Dorfschule von Hummelsbüttel. Bei uns leben und lernen Kinder im Alter

Mehr

Ein Netzwerk für Alleinerziehende

Ein Netzwerk für Alleinerziehende im Frauen- und Familienbegegnungsstätte Düne e.v. Ein Netzwerk für Alleinerziehende Ausgangspunkt für den Aufbau der Agentur seit Gründung des Vereins gab es immer wieder Selbsthilfegruppen Alleinerziehender,

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz Checkliste Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz Die Checkliste soll Sie bei der Auswahl einer Wohngemeinschaft (WG) für Menschen mit einer Demenzerkrankung unterstützen. Mit ihrer Hilfe können Sie

Mehr

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am:

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am: LIEBE ELTERN Er(Be)ziehung Das Zusammenspiel zwischen den Lebenswelten der Kinder in der Familie / im Umfeld und der Lebenswelt in der Kinderbetreuungseinrichtung ist Voraussetzung für qualitätsvolle Betreuungs-

Mehr

Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr:

Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr: Anlage 2 Leistungskatalog für Familienzentren - Jahresdokumentation für das Betriebsjahr: Name und Anschrift des Familienzentrums: 1. Einbindung und Beteiligung Hinweis zu Bearbeitung: Bitte nur die grauunterlegten

Mehr

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf, Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 Email: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Newsletter 01 / 2011 Inhalt Freiwilligenporträt S.1 Anmeldung AWOday S.2 UNESCO-Preis für 1zu1 S.3 Seminarkalender S.4 Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Ulla van de Sand

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes Heiminterne Tagesstruktur für Senioren Ambulant betreutes Wohnen Wohntraining Wohnstätten Wohnen mittendrin Wohnen heißt zu Hause sein... sich wohlfühlen, selbstbestimmt leben und geborgen sein. Wir bieten

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

25. April 2013 Angebote der Kindertageseinrichtungen der

25. April 2013 Angebote der Kindertageseinrichtungen der 25. April 2013 Angebote der Kindertageseinrichtungen der Neue Wege für Jungs... Boys Day Bestimmt kennst Du den Girls Day den Mädchen-Zukunftstag aus Deiner Schule. Mädchen können an diesem Tag technische

Mehr

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen!

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Schulleitung Gemeindeschulen Bergstrasse 8 6206 Neuenkirch 041 469 77 11 Liebe Eltern Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Mit der vorliegenden Schrift haben wir für

Mehr

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel Alten- und Pflegeheim Luisenhaus 34131 Kassel Unser Team Team Unser 12 Lage des Heimes Das Hauptgebäude des Luisenhauses ist mit dem zweistöckigen Terrassenhaus verbunden und bietet insgesamt 156 Bewohnern

Mehr

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim Selbsthilfegruppen Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe Stadt UnterschleiSSheim Aktivierungsgruppe Demenz des AWO Begegnungszentrums Für an Demenz Erkrankte, die noch gruppenfähig sind jeden Donnerstag von

Mehr

Betreutes Wohnen Preding

Betreutes Wohnen Preding Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Preding Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir haben uns bemüht, den Bewerbungsbogen so knapp wie möglich zu gestalten. Um die unterschiedlichen Voraussetzungen an Karlsruher Schulen

Mehr

Informationen zur Tagespflege

Informationen zur Tagespflege Informationen zur spflege Die pflegerische Versorgung älterer Menschen stützt sich auf verschiedene Bausteine, die sich jeweils ergänzen sollen: 1. Häusliche Pflege durch Angehörige 2. Ambulante Pflege

Mehr

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt BETA-Fachkongress: Die pädagogische Kultur evangelischer Kindertageseinrichtungen 30.09. + 01.10.2013 in Berlin Karin Bauer Dipl. Sozialpädagogin (FH), Leiterin

Mehr

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Vorstellung Schön, dass Sie sich Zeit nehmen und Interesse an diesem Vortrag zeigen. Ich darf mich bei Ihnen kurz vorstellen: Mein Name ist Günter Daubenmerkl,

Mehr