das gelbe in grün 1. Brandenburger Schülerfirmen - branchenbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "das gelbe in grün 1. Brandenburger Schülerfirmen - branchenbuch"

Transkript

1 das gelbe in grün Brandenburger Schülerfirmen - branchenbuch computertechnik/ internet dienstleistungen/ service handwerk kultur/ veranstaltungen kunst/ kunsthandwerk landwirtschaft/ gartenbau medien/ werbung nachhilfe/ weiterbildung naturwissenschaft/ technik pausenversorgung/ catering schul-/ bürobedarf

2

3 Liebe Leserinnen und Leser des Schülerfirmenbranchenbuches, die Gründung einer Schülerfirma ist eine Chance, eine eigene Geschäftsidee fast wie ein erwachsener Existenzgründer umzusetzen und sich auf diese Weise unternehmerische Fähigkeiten anzueignen. Dies halte ich für eine großartige Idee, denn für das spätere Berufsleben können solche Erfahrungen von großem Nutzen sein. Das sagen nicht nur ehemalige Schülerinnen und Schüler, sondern mittlerweile auch viele Firmeninhaber. Ergebnisse von Studien belegen zudem, dass aus Mitarbeitern von Schülerfirmen oft Unternehmerinnen und Unternehmer werden. Erfolgreiche Betriebe wiederum sind die Grundlage für Beschäftigung und Wirtschaftswachstum. Das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten fördert gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport seit langer Zeit die Schülerfirmenarbeit in Brandenburg. So ist es gelungen in Brandenburg eine zentrale Anlaufstelle für Schülerfirmen einzurichten: die Servicestelle-Schülerfirmen, inzwischen ein Modell, das wegen seines Erfolges auch von anderen Bundesländern kopiert wird. Ein weiterer Baustein dieser brandenburgischen Erfolgsgeschichte soll nun das Branchenbuch für Schülerfirmen werden. Anhand der vielen Projekte, die hier erfasst sind, ist zu sehen, wie vielfältig die Schülerfirmenlandschaft in Brandenburg mittlerweile geworden ist. Vor allem wird deutlich, wie begeistert die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen umsetzen. Darüber hinaus ist das Schülerfirmenbranchenbuch geeignet, die Schülerfirmenarbeit im Land noch bekannter zu machen. Alle Beteiligten haben hier die Möglichkeit, sich mit einem kostenlosen Eintrag vorzustellen. Außerdem können Sie für Ihre Dienstleistungen und Produkte werben. Und wie jedes gute Branchenbuch, das es natürlich auch online gibt, soll es auch als Nachschlagewerk dienen und Ihnen Anregung für Ihre Arbeit geben. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, bereits frühzeitig Netzwerke aufzubauen. Solche Kontakte aus der Schulzeit halten oft ein Leben lang. Persönlich wünsche ich mir, dass das Branchenbuch Ihnen Anregungen liefert, damit künftig noch mehr Schulen in Brandenburg von sich sagen können: Auch wir haben eine Schülerfirma. Den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern wünsche ich weiterhin viel Erfolg. Ralf Christoffers Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg

4 Liebe Leserinnen und Leser, die Schülerfirmen in brandenburgischen Schulen haben die Kinderschuhe abgelegt. Die Tätigkeit von mehr als 100 Schülerfirmen im Land ist ein bemerkenswertes Ergebnis der Bemühungen um unmittelbare Erfahrungen unserer Kinder und Jugendlichen in der ökonomischen Bildung. 5 Jahre Servicestelle-Schülerfirmen Brandenburg sind aber vor allem deshalb so erfolgreich, weil hier mit unermüdlichem Engagement und Ideenreichtum ein Ziel verfolgt wird: Schülerinnen und Schülern neue, der Arbeitswelt ähnliche Erfahrungen zu ermöglichen und diese in den geschützten Lernraum der Schule einzubeziehen. Zahlreiche Materialien und Hilfen für die Arbeit der Schülerfirmen selbst, aber auch die Fortbildung der beteiligten Lehrkräfte, besondere Angebote für nachhaltige Schülerfirmen oder ein Netzwerk von Schülerfirmen an Förderschulen stehen beispielhaft für die kompetente Arbeit dieses Teams. Der Erfolg dieser Arbeit zeigt sich aber nicht nur in der Anzahl bestehender Schülerfirmen, sondern auch in der unübersehbaren Freude, mit der die Kinder und Jugendlichen in diesen Firmen ihrer Tätigkeit nachgehen. Die Beispiele in dem hier erstmalig vorliegenden Branchenbuch zeigen das ganz deutlich. Es ist damit sicher eines der wenigen Branchenbücher, das man mit Freude einfach lesen kann. Ich wünsche dem Buch viele interessierte Leser und den Lesern, dass die Begeisterung, die aus den Bildern und Beschreibungen spricht, möglichst ansteckend wirkt. Der Servicestelle-Schülerfirmen, zu deren 5-jährigen Bestehen das Branchenbuch erstmalig erscheint, wünsche ich weiter so schöne Erfolge in ihrer Arbeit. Holger Rupprecht Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

5 Liebe Leserinnen und Leser, Schülerfirmen haben in den letzten zehn Jahren viele wichtige Impulse in Schulen gebracht: Junge Menschen entwickeln mit Begeisterung eigene Ideen, sie setzen sie eigenständig um und lernen zusammen im Team. Ich finde, es sollte in jeder Schule eine Schülerfirma geben, sagte ein Lehrer, der seit langer Zeit eine Schülerfirma betreut. Ich erlebe meine Schüler ganz anders als im Regelunterricht und auch mein eigener Unterricht hat sich durch die Arbeit mit der Schülerfirma positiv verändert. Durch unsere langjährigen Erfahrungen wissen wir, dass Schülerfirmenarbeit dazu beiträgt, Schule und Unterricht zu verändern. Vor allem stärken wir mit Schülerfirmen Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsensein. Junge Menschen entwickeln in Schülerunternehmen individuelle Kompetenzen und machen die Erfahrung, durch eigene Leistung etwas bewirken zu können. Dabei ist es von herausragender Bedeutung, dass sie die Aufgaben gemeinsam als Team meistern. Seit dem Jahr 2001 fördern wir gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Schülerfirmenarbeit in Brandenburg. Was innerhalb des gemeinsamen Programms mit der Heinz Nixdorf Stiftung SCHÜLER UNTERNEHMEN was! mit einer Handvoll Schülerfirmen begann, ist zu einer Erfolgsgeschichte geworden: Mehr als jede dritte weiterführende Schule in Brandenburg verfügt jetzt, zehn Jahre später, über eine Schülerfirma. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ihr Leben selbstbewusst, couragiert und in eigener Initiative zu gestalten. Deshalb unterstützen wir in dem aktuellen Programm Wege finden - gestärkt erwachsen werden weiterhin die Schülerfirmenarbeit. Das jetzt vorliegende Branchenbuch freut mich aus zwei Gründen ganz besonders: Zum einen zeigt es, wie vielfältig die Schülerfirmenlandschaft ist und welche Begeisterung dahinter steckt. Zum anderen sieht man auch ganz unmittelbar den Erfolg unserer gemeinsamen Arbeit. Lassen Sie sich beim Lesen von der Begeisterung und dem Engagement der jungen Menschen und Lehrkräfte anstecken, gründen Sie Schülerunternehmen und bereichern Sie den schulischen Lernalltag! Dr. Heike Kahl Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

6 Liebe Nutzerinnen und Nutzer, mit dem Gelben in Grün halten Sie das erste Branchenbuch für Schülerfirmen in den Händen. Dieses Branchenbuch ist etwas Besonderes, denn es bietet Ihnen auf den kommenden Seiten einen Überblick über das, was Schülerfirmen im Land Brandenburg zu bieten haben. Es ermöglicht, wie die Branchenbücher für die reale Wirtschaft, die schnelle Suche innerhalb verschiedener Branchen. Sowohl die Branchen als auch die dort tätigen Schülerfirmen sind alphabetisch geordnet. Wenn Sie zusätzlich nach Schülerfirmen in einem Landkreis, einem bestimmten Ort oder einer konkreten Schule suchen möchten, dann nutzen Sie bitte die aktualisierte Online-Version des Branchenbuchs auf unserer Homepage Die zugrunde liegende Datenbank wurde aus den Angaben der beteiligten Schülerfirmen erstellt. Dem Wunsch einiger Schülerfirmen, nicht in der Druckversion zu erscheinen, wurde entsprochen. Sollte Ihnen zum Inhalt des Branchenbuches etwas auffallen, das wir korrigieren können, dann teilen Sie uns dies bitte mit! Aktualisierungen und Berichtigungen werden wir in die Online-Version einarbeiten. Dort sind auch Neuaufnahmen möglich, denn vielleicht hat nun ein weiteres Schülerfirmenprojekt Interesse, im Branchenbuch verzeichnet zu werden. Wir laden Sie herzlich ein, sich über die Vielfalt der Angebote zu informieren und hoffen, dass dieses Buch Ihnen hilft, die geeignete Schülerfirma für Ihr Anliegen zu finden. Ihre Servicestelle-Schülerfirmen Wege, mit uns in Kontakt zu treten: Telefon: 0331/ Fax: 0331/ Mail: Brief: WIBB GmbH/ kobra.net Servicestelle-Schülerfirmen Benzstraße 8/ Potsdam

7 kultur/ veranstaltungen kunst /kunsthandwerk das gelbe in grün computertechnik / internet dienstleistungen/service handwerk landwirtschaft / gartenbau medien / werbung nachhilfe/weiterbildung naturwissenschaft / technik pausenversorgung /catering schul-/ bürobedarf

8 Artiphex S-GmbH 8 Servicearbeiten an Hard- und Software für Microsoft und Mac Gestaltung und Betreuung von Webseiten für die Schule und externe Kunden Merchandisingartikel für die Schule: Humboldt-Shop computertechnik / internet Humboldt-Gymnasium Bahnhofstraße Eichwalde fon: 03375/ fa x : 030/ Teilnahme an der degut Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2001

9 9computertechnik / internet Medien & Büro S-AG Problembehebung an Hard- und Softwarekomponenten Erstellen von Internetpräsentationen Scannen, Kopieren, Bildbearbeitung Schulungsangebote: Word, Excel, Photoshop 9 Gesamtschule Peter Joseph Lenné Humboldtring Potsdam fon: 0331/ fax: 0331/ lenne-schule.de Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) Teilnahme an der degut gefördert im Projekt Voneinander Lernen (MWE) seit 2007

10 Erfinderclub Lübbenau S-GmbH 10 Serviceleistungen, z.b. Videoaufnahmen Forschung und Entwicklung neuer Produkte dienstleistungen/ service Paul-Fahlisch-Gymnasium Straße des Friedens 26 a Lübbenau fon: 03542/ fa x: 03542/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) Zahlreiche Teilnahmen am Landes- und Bundeswettbewerb Jugend forscht (1. bis 3.Plätze) seit 2005

11 Hausmeister-Service Reinigungs- und Reparaturarbeiten im Schulhaus oder -hof Organisation des mehrtägigen Weihnachtsbasars Produkte auf Bestellung 11 seit 2005 Oberlinschule Rudolf-Breitscheid-Straße Potsdam fon: 0331/ fax: 0331/ schulen.brandenburg.de dienstleistungen/ service

12 Ring - GmbH S-GmbH 12 Büroservice für Lehrer/innen Fahrradreparaturen und -wartung Hof- und Gartenpflege an der Schule Bio Gartenbau: Bewirtschaftung eines Feldes Catering für schulische Veranstaltungen dienstleistungen/ service Schule am Ring Platanenring Beelitz fon: / fax: / schulen.brandenburg.de Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005

13 Schreibfehler S-AG Marketing von Schulevents und schulinternen Wettbewerben Verwaltung des Filmarchivs der Schule Vertrieb von Schreibwaren mit Schullogo und Schulkleidung Organisation jährlicher Benefizveranstaltungen 13 seit 2009 Babelsberger Filmgymnasium Wetzlarer Straße Potsdam fon: 0331/ fa x: 0331/ schreibfehler dienstleistungen/ service

14 Service Kids S-GmbH 14 Begleitservice bei Radtouren Stadtbildpflege: Entfernung von Graffitis Instandhaltung von Bänken, Gartenarbeiten Fahrradwerkstatt: pflegen, reparieren, ausleihen Kennzeichnung touristischer Angebote durch selbst hergestellte Schilder, z.b. Lehrpfad Baumsafari dienstleistungen/ service Max-Lindow-Schule Lindenstraße Prenzlau fon: 03984/ fa x: 03984/ schulen.brandenburg.de Schülerfirma im Projekt Kooperative Schülerfirmen seit 2005

15 Tasdorf-Express S-GmbH Wir bieten für ältere Bürger und Benachteiligte: Hilfe in der Haushaltsführung Kleintransporte Unterstützung bei Umzügen Kleinstreparaturen in verschiedenen Gewerken Garten- und Landschaftspflege 15 seit 2010 Schule des Lebens WIBB GmbH Gutenbergstraße Tasdorf/Rüdersdorf fon: / fax: / dienstleistungen/ service

16 WERNI S GmbH S-GmbH 16 Wäschereinigung Imbissversorgung in der Hofpause Catering zu schulischen Höhepunkten Kuchenbuffet auf Anfrage Bilder der Tätigkeit fehlen dienstleistungen/ service Werner-von-Siemens-Oberschule Gransee Straße des Friedens Gransee fon: 03306/ fax: 03306/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2003

17 Notizen 17 Buchführung leicht gemacht. Wie es geht, erfahren Sie unter Untermenü Materialien notizen

18 Die Helfende Hand S-AG 18 Fahrradreparatur und pflege Pflanzenaufzucht Holz- und Tonarbeiten Catering Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Brüssower Allee Prenzlau fon: 03984/ fax: 03984/ handwerk Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005

19 Drahtesel & Co S-GmbH Reparatur, Wartung, Verleih, Verkauf gebrauchter Fahrräder Kinderräder leasen statt kaufen 19 Oberschule Brandenburg Nord Brielower Straße Brandenburg fon: 03381/ fax: 03381/ Gewinn im Wettbewerb Sei ein Futurist 2009 UN-Welt-Dekade-Projekt Bildung für nachhaltige Entwicklung Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2006 handwerk

20 Holzwürmer Zepernick S-GmbH 20 Planung und Herstellung von Produkten vorrangig aus Holz: Schulhofbänke, Gebrauchsartikel für Haus und Garten, Sonderanfertigungen auf Nachfrage Kurse für Grundschüler Dekorationsartikel, Spielzeug Röntgen-Gesamtschule Panketal Schönerlinder Straße Panketal OT Zepernick fon: 030/ fa x: 030/ handwerk Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2006

21 Metalliker S-GmbH 21 Anfertigung von Metallprodukten, z.b. Briefkästen Modelle für den Unterricht Dr. Hans Bredow Oberschule Rosa-Luxemburg-Straße Königs Wusterhausen fon: 03375/ fax: 03375/ Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) Kooperation mit klein- und mittelständischen Unternehmen der Region: erweiterte Praktika in Klasse 9 und 10 seit 2000 handwerk

22 Porsche-Junior-Team Falkensee S-GmbH 22 Restaurierung von Oldtimer-Traktoren des Typs Porsche-Junior Präsentation bei Großveranstaltungen Traktor-Kremserfahrten Unterstützung von Kita- und Schulfesten Schule Am Akazienhof Falkensee Poststraße Falkensee handwerk fon: 03322/ fax: 03322/ gmx.de Teilnahme am Projekt Porsche Junior des Porsche-Diesel-Club Europa e.v. Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) seit 2008

23 Ring - GmbH S-GmbH Fahrradreparatur und -wartung Büroservice für Lehrer/innen Hof- und Gartenpflege an der Schule Bio Gartenbau: Bewirtschaftung eines Feldes Catering für schulische Veranstaltungen 23 Schule am Ring Platanenring Beelitz fon: / fax: / schulen.brandenburg.de seit 2005 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) handwerk

24 Schülerfirma Plessower See 24 Bootsbau, Bau und Wartung von Segeljollen Nähstudio, Nähanleitungen, Schnittmuster u.a. Nähen von Trommelsäcken für afrikanische Djemben Catering Medien Schule am Plessower See Kemnitzer Chaussee Werder/Havel fon: 03327/ fax: 03327/ handwerk seit 2005

25 Service Kids S-GmbH Kennzeichnung touristischer Angebote durch selbst hergestellte Schilder, z.b. Lehrpfad Baumsafari Fahrradwerkstatt: pflegen, reparieren, ausleihen Begleitservice bei Radtouren Stadtbildpflege: Entfernung von Graffitis Instandhaltung von Bänken, Gartenarbeiten 25 Max-Lindow-Schule Lindenstraße Prenzlau fon: 03984/ fa x: 03984/ schulen.brandenburg.de seit 2005 Schülerfirma im Projekt Kooperative Schülerfirmen handwerk

26 WAT Konsumgüterproduktion 26 Holzarbeiten Produkte des täglichen Bedarfs, z.b. Sortimentskästen, CD-Ständer, Klapphocker, Räuchermännchen, Notizzettelhalter, Ratschen etc. Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte Luckenwalder Straße Königs Wusterhausen handwerk fon: 03375/ fa x: 03375/ Schulpreis 2006 der IHK Cottbus seit 2002

27 Notizen 27 Rechnungen von Schülerfirmen? Eine Musterrechnung gibt es als Download unter Untermenü Materialien notizen

28 KulturKüche & Service S-GmbH 28 Ton- und Bildtechnik für Veranstaltungen Catering kultur/ veranstaltungen Oberschule Forst Bahnhofstraße Forst /Lausitz fon: 03562/ fax: 03562/ IOS-Projekt gefördert im Projekt Voneinander Lernen (MWE) seit 2008

29 Meet and Eat S-GmbH 29 Pausen- und Freizeitgestaltung Catering bis 25 Personen warme Speisen und Getränke seit 2005 Erna und Kurt Kretschmann Oberschule Waldstraße 20 a Bad Freienwalde fon: 03344/ fax: 03344/ Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) kultur/ veranstaltungen

30 Porsche-Junior-Team Falkensee S-GmbH 30 Präsentation bei Großveranstaltungen Traktor-Kremserfahrten Unterstützung von Kita- und Schulfesten Restaurierung von Oldtimer-Traktoren des Typs Porsche-Junior kultur/ veranstaltungen Schule Am Akazienhof Falkensee Poststraße Falkensee fon: 03322/ fax: 03322/ Teilnahme am Projekt Porsche Junior des Porsche-Diesel-Club Europa e.v. Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) seit 2008

31 Schreibfehler S-AG Organisation jährlicher Benefizveranstaltungen Marketing von Schulevents und schulinternen Wettbewerben Verwaltung des Filmarchivs der Schule Vertrieb von Schreibwaren mit Schullogo und Schulkleidung 31 seit 2009 Babelsberger Filmgymnasium Wetzlarer Straße Potsdam fon: 0331/ fax: 0331/ schreibfehler kultur/ veranstaltungen

32 Tasca S-AG 32 Dienstleister für Themenabende und andere kulturelle Veranstaltungen im Café Vermietung für private Veranstaltungen Schülercafé Vertrieb von fair gehandeltem Kaffee kultur/ veranstaltungen Evangelische Schule Neuruppin Regattastraße Neuruppin fon: 03391/ fax: 03391/ Masterprojekt Rotary Club Neuruppin 2006 Best Practice Projekt Welt Weit Wissen 2009 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2006

33 Notizen 33 Erfahrungsschatz: Materialien aus dem Netzwerk Schülerfirmen an Förderschulen finden Sie unter Untermenü SF an Förderschulen notizen

34 Deko AllF S-GmbH 34 Dekorationsartikel aus Keramik und Holz für Haus und Garten Auftragsarbeiten zu Jubiläen, Geburtstagen, besonderen Anlässen Lernspiele kunst/ kunsthandwerk Otto-Buchwitz-Schule An der Schleuse Eisenhüttenstadt fon: 03364/ fa x: 03364/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005

35 Die Helfende Hand S-AG Holz- und Tonarbeiten Fahrradreparatur und pflege Pflanzenaufzucht Catering 35 Keramikbild fehlt > 1MB Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005 Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Brüssower Allee Prenzlau fon: 03984/ fa x: 03984/ kunst/ kunsthandwerk

36 Filz & Co S-GmbH 36 Artikel aus Filz, z.b. Bälle, Zopfhalter, Handtaschen, Kissenbezüge, Stulpen, Mützen, Tücher kunst/ kunsthandwerk Schule am Nuthetal An der Alten Zauche 2c Potsdam fon: 0331/ fax: 0331/ Schülerfirma im Projekt Kooperative Schülerfirmen seit 2006

37 Holzwürmer Zepernick S-GmbH Planung und Herstellung von Produkten vorrangig aus Holz: Dekorationsartikel, Spielzeug, Gebrauchsartikel für Haus und Garten Sonderanfertigungen auf Nachfrage Schulhofbänke 37 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2006 Röntgen-Gesamtschule Panketal Schönerlinder Straße Panketal OT Zepernick fon: 030/ fax: 030/ kunst/ kunsthandwerk

38 KÜSCH S-GmbH 38 Herstellung und Verkauf von Dekorationsgegenständen: Bilder in Keilrahmentechnik, bemalte Terrakottagefäße, Tür- und Tischkränze, Figuren aus Holz und Weidengeflecht Foyerausgestaltung der Schule Schulgarten zur Materialgewinnung kunst/ kunsthandwerk Ganztagsschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Tuchmacherstraße 24 b Finsterwalde fon: 03531/ fa x: 03531/ IHK-Schulpreis 2007 Cottbus seit 2005

39 Petzi Service S-GmbH Herstellung von Dekorationsartikeln und Lernspielzeug aus Holz Frühstücksversorgung mit belegten Brötchen Vorbereitung kleiner Buffets mit warmen und kalten Speisen Kuchen und Kleingebäck 39 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2007 Pestalozzi-Schule Rosa-Luxemburg-Straße Eisenhüttenstadt fon: 03364/ fax: 03364/ kunst/ kunsthandwerk

40 Die Durstlöscher S-GmbH 40 Obstanbau Marmeladen, Konfitüren und Gelees alkoholfreie Cocktails und Getränke warme und kalte Speisen Cocktailempfänge und Buffets landwirtschaft/ gartenbau Clara-Zetkin-Schule Am Sportpark Strausberg fon: 03341/ fax: 03341/ Sachpreis im Wettbewerb limited edition der Mach-Bar-Tour der Verbraucherzentralen Schülerfirma im Projekt Kooperative Schülerfirmen seit 2004

41 Die Helfende Hand S-AG Pflanzenaufzucht Fahrradreparatur und pflege Holz- und Tonarbeiten Catering 41 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005 Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Brüssower Allee Prenzlau fon: 03984/ fax: 03984/ landwirtschaft/ gartenbau

42 Junge Imker S-GmbH 42 Aus der schuleigenen Imkerei bieten wir folgende Honigsorten an: Robinie, Blüte, Raps, Linde. In den Wintermonaten verarbeiten wir das Bienenwachs zu Kerzen. landwirtschaft/ gartenbau Grundschule Brück Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße Brück fon: / fax: / Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) seit 2007

43 KÜSCH S-GmbH Schulgarten zur Materialgewinnung Herstellung und Verkauf von Dekorationsgegenständen Foyerausgestaltung der Schule 43 seit 2005 Ganztagsschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Tuchmacherstraße 24 b Finsterwalde fon: 03531/ fax: 03531/ IHK-Schulpreis 2007 Cottbus landwirtschaft/ gartenbau

44 Ring - GmbH S-GmbH 44 Bio Gartenbau: Bewirtschaftung eines Feldes Hof- und Gartenpflege an der Schule Catering für schulische Veranstaltungen Büroservice für Lehrer/innen Fahrradreparatur und -wartung landwirtschaft/ gartenbau Schule am Ring Platanenring Beelitz fon: / fax: / schulen.brandenburg.de Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2005

45 Tasdorf-Express S-GmbH Wir bieten für ältere Bürger und Benachteiligte: Garten - und Landschaftspflege Hilfe in der Haushaltsführung Kleintransporte Unterstützung bei Umzügen Kleinstreparaturen in verschiedenen Gewerken 45 seit 2010 Schule des Lebens WIBB GmbH Gutenbergstraße Tasdorf/Rüdersdorf fon: / fax: / landwirtschaft/ gartenbau

46 Artiphex S-GmbH 46 Gestaltung und Betreuung von Webseiten für die Schule und externe Kunden Merchandisingartikel für die Schule: Humboldt-Shop Servicearbeiten an Hard- und Software für Microsoft und Mac Humboldt-Gymnasium Bahnhofstraße Eichwalde medien/ werbung fon: 03375/ fa x : 030/ Teilnahme an der degut Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2001

47 BOSSE S-GmbH Digitalisierung von Fotos, Negativen und Dias Versand des Ordners Berufswahlpass Recycling von leeren Druckerpatronen und Tonerkartuschen 47 Berufsorientierte Schule Kirchmöser Schulstraße Brandenburg/Havel seit 2007 fon: 03381/ fax: 03381/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) medien/ werbung

48 Crazy Pictures S-GmbH 48 Gestaltung von Filmen, Fotos, Kalendern, Postkarten Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Pestalozzistraße Lübbenau medien/ werbung fon: 03542/ fax: 03542/ schulen.brandenburg.de seit 2009

49 Medien & Büro S-AG Erstellen von Internetpräsentationen, Visitenkarten, Flyern, Logos, Briefköpfen Layouten, Produzieren und Laminieren von Postern bis A3 Schulungsangebote: Word, Excel, Photoshop Digitalservice: Kopieren, Scannen, Bildbearbeitung Problembehebung an Hard- und Software 49 Gesamtschule Peter Joseph Lenné Humboldtring Potsdam seit 2007 fon: 0331/ fax: 0331/ Teilnahme an der degut Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) gefördert im Projekt Voneinander Lernen (MWE) medien/ werbung

50 Photo-Five S-GmbH 50 fotografische und multimediale Arbeiten: Schüler-Klassenfotos Fotokalender Fotos besonderer persönlicher Anlässe PowerPoint-Präsentationen Georgenbergschule Slamener Höhe Spremberg medien/ werbung fon: 03563/ fax: 03563/ Zeitsprünge Unsere Schule wächst wie ein Baum - wir werden 30 Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2006

51 Schülerfirma Plessower See Gestalten von Flyern, Visitenkarten, Plakaten, T-Shirts Bootsbau Catering Nähstudio 51 Schule am Plessower See Kemnitzer Chaussee Werder/Havel seit 2005 fon: 03327/ fax: 03327/ medien/ werbung

52 Steenbeck Merchandising S-AG 52 Merchandising-Artikel für Schulen und Vereine Sonderanfertigungen, z.b. Medaillen Max-Steenbeck-Gymnasium Elisabeth-Wolf-Straße Cottbus medien/ werbung fon: 0355/ fax: 0355/ /schuelerfirma.html Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) seit 2007

53 Notizen 53 Aktuelle und regelmäßige Informationen erhalten Sie mit unserem Newsletter. Anmeldungen unter Untermenü Newsletter notizen

54 JugendServiceTeam S-GmbH 54 PC-Probleme? - Nicht mit uns! Computerkurse und Internetschulungen für Jung und Alt (MS-Office) nachhilfe/ weiterbildung Emil-Fischer-Gymnasium Ruhlander Straße Schwarzheide fon: / fax: / Schülerfirma im Programm Wege finden (DKJS) gefördert im Projekt Voneinander Lernen (MWE) seit 2007

55 Projekt 1.0 S-GmbH Nachhilfe von Schülern für Schüler in allen Fächern Unterricht an verschiedenen Musikinstrumenten 55 seit 2008 Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Friedrich-Ebert-Straße Frankfurt /Oder fon: 0335/ fax: 0335/ nachhilfe/ weiterbildung

56 Energie -Team S-AG 56 Erzeugung und Vermarktung von Solarstrom mit 5 Photovoltaikanlagen Forschung im Bereich nachhaltiger Energieerzeugung Gestaltung von und Mitwirkung an Kampagnen zum Ausbau regenerativer Energieerzeugung Projekttage an Grundschulen naturwissenschaft/ technik Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Köpenicker Straße 2 b Königs Wusterhausen fon: 03375/ fax: 03375/ Ideenmacher-Preis von ThyssenKrupp 2006 Jugendinnovationspreis 2006 von Welt der Wunder (RTL2) 2006 Energiesparmeister-Preis des ZDF 2009 u.v.m. Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) gefördert im Projekt Schulstandorte entwickeln (MWE) seit 1997

57 Erfinderclub Lübbenau S-GmbH Forschung und Entwicklung neuer Produkte, z.b. Tafelwischmaschine Serviceleistungen, z.b. Videoaufnahmen 57 Paul-Fahlisch-Gymnasium Straße des Friedens 26 a Lübbenau fon: 03542/ fa x: 03542/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) Zahlreiche Teilnahmen am Landes- und Bundeswettbewerb Jugend forscht (1. bis 3.Plätze) seit 2005 naturwissenschaft/ technik

58 green Lab S-GmbH 58 Umweltanalysen im Bereich Boden, Wasser, Luft naturwissenschaft/ technik OSZ Georg-Mendheim André-Pican-Straße Oranienburg fon: 03301/ fax: 03301/ seit 2009

59 Notizen 59 Nachhaltig Wirtschaften in Schülerfirmen? Anregungen und Informationen finden Sie unter notizen

60 Die Durstlöscher S-GmbH 60 alkoholfreie Cocktails und Getränke Cocktailempfänge bis 80 Cocktails warme und kalte Speisen Buffets bis 50 Personen Marmeladen, Konfitüren und Chutneys pausenversorgung/ catering Clara-Zetkin-Schule Am Sportpark Strausberg fon: 03341/ fax: 03341/ Sachpreis im Wettbewerb limited edition der Mach-Bar-Tour der Verbraucherzentralen Schülerfirma im Projekt Kooperative Schülerfirmen seit 2004

61 Die Helfende Hand S-AG Catering Fahrradreparatur und pflege Pflanzenaufzucht Holz- und Tonarbeiten 61 Bilder der Tätigkeit fehlen seit 2005 Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Brüssower Allee Prenzlau fon: 03984/ fax: 03984/ Schülerfirma im Programm SCHÜLER UNTERNEHMEN was! (DKJS) pausenversorgung/ catering

Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen

Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen stellt sich vor Eine Initiative von: Gefördert durch: Inhalt Seite 1 Schülerfirma ein Schulprojekt (bringt Schüler) auf Erfolgskurs Seite 2 Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen

Mehr

Koordinierungsstelle für Schülerfirmen in Thüringen

Koordinierungsstelle für Schülerfirmen in Thüringen Koordinierungsstelle für Schülerfirmen in Thüringen Schülerfirmen Einführung Was sind Schülerfirmen? Nachhaltigkeit in Schülerfirmen Beispiele Welche Rolle spielen Schülerfirmen in Kommunen? Fragen, Anregungen,

Mehr

JUNIOR Schüler erleben Wirtschaft. In Berlin wird JUNIOR unterstützt durch:

JUNIOR Schüler erleben Wirtschaft. In Berlin wird JUNIOR unterstützt durch: JUNIOR Schüler erleben Wirtschaft In Berlin wird JUNIOR unterstützt durch: Agenda Grundlagen zu Schülerfirmen Projektablauf Was bietet JUNIOR? 2 Was ist eine Schülerfirma? Eine Schülerfirma ist ein von

Mehr

Sylvia Löhrmann: "Die Sekundarschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens"

Sylvia Löhrmann: Die Sekundarschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens Artikel Bilder Schulstruktur Zweigliedrigkeit: Ist immer drin, was draufsteht? didacta 2012 Themendienst: Sylvia Löhrmann und Bernd Althusmann zum Dauerthema Schulstruktur Mehr zu: didacta - die Bildungsmesse,

Mehr

Gemeinsam für mehr Unternehmergeist. zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen. www.unternehmergeist-macht-schule.

Gemeinsam für mehr Unternehmergeist. zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen. www.unternehmergeist-macht-schule. Gemeinsam für mehr Unternehmergeist zusammen mit dem Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen www.unternehmergeist-macht-schule.de Liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir brauchen in Deutschland eine neue

Mehr

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug)

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Strategie Konzept RheinMainNetwork e.v. Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Wir stellen uns vor... RheinMainNetwork e.v. wurde in

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor

Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor In einer von der FDP-Landtagsfraktion in Auftrag gegebenen und von der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführten

Mehr

Nachhaltige Schülerfirmen in Thüringen eine Recherchearbeit

Nachhaltige Schülerfirmen in Thüringen eine Recherchearbeit Nachhaltige Schülerfirmen in Thüringen eine Recherchearbeit Existierende Schülerfirmen in Thüringen Innerhalb der Recherche entstand eine Liste aller Schülerfirmen Thüringens, aufgeschlüsselt nach: Schularten,

Mehr

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1 Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe im Land 67 93 72 71 94 74 95 12 85 59 70 2 Schwedt/Oder 78 44 62 69 97 13 73 7 63 23 31 66 87 28 48 36 38 60 43 22 90 33 40 9

Mehr

Bewerbungsbogen MINT-Schule Niedersachsen

Bewerbungsbogen MINT-Schule Niedersachsen Bewerbungsbogen MINT-Schule Niedersachsen Ausschreibung 2013/2014 Bewerbungsbogen MINT-Schule Niedersachsen Ausschreibung 2013/2014 Anhand des Bewerbungsbogens bitten wir Sie, die MINT-Aktivitäten Ihrer

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir haben uns bemüht, den Bewerbungsbogen so knapp wie möglich zu gestalten. Um die unterschiedlichen Voraussetzungen an Karlsruher Schulen

Mehr

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service EATAWAY Oberlin-Catering come to eat Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service 1. Was ist eine Schülerfirma? 1 Eine Schülerfirma ist kein reales Unternehmen, sondern ein Schulprojekt mit pädagogischen

Mehr

Die Thüringer Gemeinschaftsschule. Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die Thüringer Gemeinschaftsschule. Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Die Thüringer Gemeinschaftsschule Ziel einer guten Schule ist es, allen Kindern den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen. Dazu gehört die Integration von leistungsschwächeren und sozial benachteiligten

Mehr

Wir gründen eine Schülerfirma

Wir gründen eine Schülerfirma Wir gründen eine Schülerfirma Oder wie man den Unternehmensgeist in die Schule lockt Von der Idee zum Unternehmen Warum Schülerfirmen? Was ist eine Schülerfirma? Pädagogische Zielsetzungen Ablauf und Fortbildungsmodule

Mehr

Antrag auf Anschubfinanzierung

Antrag auf Anschubfinanzierung kobra.net, Servicestelle-Schülerfirmen Regionalpartner der Deutsche Kinder- und Jugendstiftung ggmbh (DKJS) Benzstraße 8/9 14482 Potsdam Antrag auf Anschubfinanzierung Antragstellendes Schülernehmen: Medien

Mehr

Die neue Sekundarschule in Leverkusen

Die neue Sekundarschule in Leverkusen Die neue Sekundarschule in Leverkusen Aufgrund der hohen Nachfrage, Kindern auch über die Grundschule hinaus die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens in den weiterführenden Schulen zu ermöglichen,

Mehr

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05)

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05) 5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain Unsere Integrierte Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler mit Herz und Hand auf Berufe vor. Lernen Sie uns kennen! Das spricht für uns: Eine kleine

Mehr

LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN

LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN Lernen nach dem Grundsatz Hilf mir, es selbst zu tun! Umgeben von viel Grün lernen die Schülerinnen und Schüler an unserer

Mehr

Servicestelle Duales Lernen

Servicestelle Duales Lernen Servicestelle Duales Lernen Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Schule Gliederung Schulstrukturreform Duales Lernen Servicestelle Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Angebote für Duales Lernen Koordinierungsstelle

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum

Mehr

Wykaz jednostek policyjnych na terenie prezydium policji we Frankfurcie n/o

Wykaz jednostek policyjnych na terenie prezydium policji we Frankfurcie n/o Wykaz jednostek policyjnych na terenie prezydium policji we Frankfurcie n/o Polizeipräsidium Frankfurt (Oder) Polizeiwache Prenzlau Polizeiwache Angermünde Polizeiwache Schwedt Polizeiwache Templin Polizeiwache

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Nachsorgeleitstelle: Cottbus

Nachsorgeleitstelle: Cottbus Anlage 1 zur Vereinbarung Onkologische Nachsorge Einzugsbereiche Tumornachsorgeleitstellen und onkologische Nachsorgeregister (: Stand per 31. 12. 1993) Nachsorgeleitstelle: Cottbus Cottbus, Stadt 03000-03099

Mehr

NEWSLETTER September 2015

NEWSLETTER September 2015 NEWSLETTER September 2015 Liebe Pädagoginnen und Pädagogen, sehr geehrte Damen und Herren, was gibt es Neues im Ostbrandenburger Netzwerk Haus der kleinen Forscher? Unsere Themen heute: Auszeichnung der

Mehr

Vermittlung von Wirtschaftskenntnissen an der Luise-Henriette-Schule

Vermittlung von Wirtschaftskenntnissen an der Luise-Henriette-Schule Vermittlung von Wirtschaftskenntnissen an der Luise-Henriette-Schule Die LHS wurde im Jahr 2011 als Junior-Premium-Schule vom Institut der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet (Projekt Junior). Wir sind

Mehr

www.foerderzentrum-danzigerstr.de

www.foerderzentrum-danzigerstr.de & www.foerderzentrum-danzigerstr.de Audit Auf dem Weg zur Medienschule Qualitätsbereiche: Steuerung und Organisation Kooperation Schulisches Lernen Transparenz Schulprogramm Qualifikation Rahmenbedingungen

Mehr

Probleme bei der Entwicklung von Handschrift Ausmaß, Ursachen und Handlungsmöglichkeiten

Probleme bei der Entwicklung von Handschrift Ausmaß, Ursachen und Handlungsmöglichkeiten Probleme bei der Entwicklung von Handschrift Ausmaß, Ursachen und Handlungsmöglichkeiten Auswertung einer bundesweiten Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in Grund- und weiterführenden Schulen in Kooperation

Mehr

School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT

School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT School2Start-up SCHÜLER ENTDECKEN WIRTSCHAFT Ganz genau nehmen die Fünftklässler der Theodor-Heuglin-Schule in Ditzingen die Kräuter in Augenschein. Der Besuch in der Gärtnerei ist aber kein Schulausflug

Mehr

Was ist eine Gemeinschaftsschule?

Was ist eine Gemeinschaftsschule? Was ist eine Gemeinschaftsschule? Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsorientierte, allgemeinbildendeschulart, die Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen fördert. Auch Kinder mit

Mehr

Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen. In der Städtischen katholische Grundschule

Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen. In der Städtischen katholische Grundschule Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen In der Städtischen katholische Grundschule Ablauf des Abends Begrüßung Grundschule- Was dann? Schulformen in Gütersloh Offene Fragerunde Die

Mehr

Eine Jury wird die Bewerbungen bewerten, Schulen ggf. besuchen und die Preisträger ermitteln.

Eine Jury wird die Bewerbungen bewerten, Schulen ggf. besuchen und die Preisträger ermitteln. Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen Postfach 90 01 65 99104 Erfurt An alle Thüringer Schulen Peterstraße 1 99084 Erfurt Telefon: 03 61 7892350 Telefax: 03 61 7892346 E-Mail: info@stift-thueringen.de

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung 1 24.11.2014 Basisdaten Schulform: integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in privater Trägerschaft Träger: DIE Stiftung private

Mehr

Fachkräfte sichern. Altbewerber in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Altbewerber in der Ausbildung Fachkräfte sichern Altbewerber in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Mehr

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 Bild des Verantwortlichen Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Interessierte, Als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen der Europa-

Mehr

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/1874 04. 12. 2012 K l e i n e A n f r a g e n der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur inklusiven Schule. - Leichte Sprache - Niedersachsen

Niedersächsisches Kultusministerium. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur inklusiven Schule. - Leichte Sprache - Niedersachsen Niedersächsisches Kultusministerium Die wichtigsten Fragen und Antworten zur inklusiven Schule - Leichte Sprache - Niedersachsen Liebe Eltern, Liebe Schüler und Schülerinnen! Inklusion in der Schule bedeutet:

Mehr

Schulformen. Am Ende der 9. Klasse kann folgender Abschluss erworben werden: - Hauptschulabschluss.

Schulformen. Am Ende der 9. Klasse kann folgender Abschluss erworben werden: - Hauptschulabschluss. Schulformen Hauptschule Die Hauptschule ist eine Schulform im Sekundarbereich I. Sie umfasst die Schuljahrgänge 5 bis 9. Es kann eine 10. Klasse eingerichtet werden, der Besuch ist freiwillig. Die Hauptschule

Mehr

4.5 Bildung und Kultur

4.5 Bildung und Kultur 4.5 Bildung und Kultur Folgende Ziele und Maßnahmen wurden im Beteiligungsprozess herausgearbeitet: Oberziele: 1. Stärkung der Bereiche Bildung und Erziehung in Hinblick auf die Erfordernisse des demografischen

Mehr

Aufnahme in die 7. Klasse

Aufnahme in die 7. Klasse Aufnahme in die 7. Klasse -Informationen- 11.00 und 12.30 Uhr Gliederung Der Bildungsgang zur allgemeinen Hochschulreife Das Weinberg-Gymnasium im Überblick Was Ihre Kinder an unserer Schule erwartet Das

Mehr

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Wenn auch unterschiedlich geregelt, so ist durch die Brandenburger Jugendämter in allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes

Mehr

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Fachkräfte sichern Sozial benachteiligte Jugendliche in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Auftraggeber: Institut: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Leitbild LEITBILD PÄDAGOGISCHES KONZEPT (ZIELE/ KONKRETE PRAXIS)

Leitbild LEITBILD PÄDAGOGISCHES KONZEPT (ZIELE/ KONKRETE PRAXIS) LEITBILD Die Oberschule an der Kurt- Schumacher- Allee (KSA) ist eine integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Als durchgängige Schule bietet die KSA ihren Schülerinnen und Schülern ent- sprechend

Mehr

Mehrfachnennung. 1) 1.1 Alter [ ]a unter 18 [ ]b 18-25 [ ]c über 25. 2) 1.2 Geschlecht [ ]a männlich [ ]b weiblich

Mehrfachnennung. 1) 1.1 Alter [ ]a unter 18 [ ]b 18-25 [ ]c über 25. 2) 1.2 Geschlecht [ ]a männlich [ ]b weiblich Fragebogen für Schüler der Berufskollegs der Stadt Hagen und des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Beurteilung der Berufsorientierung an den allgemeinbildenden Schulen 1. Die folgenden Fragen beziehen sich auf Angaben

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148

Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148 Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148 2. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 1617 der Abgeordneten Ingrid Siebke Fraktion der SPD Landtagsdrucksache 2/5039 Vier neue Informations-

Mehr

Schule und soziale Netzwerke

Schule und soziale Netzwerke Schule und soziale Netzwerke Erste Ergebnisse der Befragung von Schulleitern zur Zusammenarbeit allgemein bildender Schulen mit anderen Einrichtungen und Personen Jens Lipski, Doris Kellermann Zwischenbericht

Mehr

Bildung, Betreuung und Erziehung. kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover

Bildung, Betreuung und Erziehung. kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover Bildung, Betreuung und Erziehung kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover 1 Entstehung 2 Oberbürgermeister Lenkungsgruppe Jugend und Bildung 2007 Zielsetzung Städtische Aktivitäten zur

Mehr

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen (Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Hauptschule, Grundschulen, Förderschule) - Sozialarbeit und Jugendhilfe -der Schulträger Prämissen Die

Mehr

Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster

Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster Aufbau: 1. Präsentation der Ergebnisse in grafischer Darstellung in absoluten

Mehr

Frau Stadträtin Sarah Sorge Dezernat IV - Bildung und Frauen Hasengasse 4 60311 Frankfurt am Main. Offener Brief. Frankfurt, den 23.03.

Frau Stadträtin Sarah Sorge Dezernat IV - Bildung und Frauen Hasengasse 4 60311 Frankfurt am Main. Offener Brief. Frankfurt, den 23.03. Frau Stadträtin Sarah Sorge Dezernat IV - Bildung und Frauen Hasengasse 4 60311 Frankfurt am Main Offener Brief Frankfurt, den 23.03.2015 Sehr geehrte Frau Sorge, als ehemalige Gesamtschuldezernentin beim

Mehr

Menschen Verbindungen

Menschen Verbindungen Mecklenburg-Vorpommern braucht Menschen Verbindungen und wir knüpfen die Kontakte! Unser Arbeitsmarkt ist durch ein starkes Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage gekennzeichnet. Das Problem besteht

Mehr

Überblick Musikklassen im Programm Klasse: Musik für Brandenburg nach Landkreisen und kreisfreien Städten

Überblick Musikklassen im Programm Klasse: Musik für Brandenburg nach Landkreisen und kreisfreien Städten Überblick Musikklassen im Programm Klasse: Musik für Brandenburg nach Landkreisen und kreisfreien Städten Stand: März 2015 (grau markiert sind inklusive Grundschulen) Landkreis Barnim 13 Musikklassen Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule

Mehr

Umfrage Landesinnung Wien Berufsfotografen

Umfrage Landesinnung Wien Berufsfotografen Umfrage Landesinnung Wien Berufsfotografen Befragung der Mitglieder zur Zufriedenheit mit den bestehenden Leistungen und zum Bedarf künftiger Leistungen Auftraggeber: Landesinnung Wien der Berufsfotografen,

Mehr

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen.

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Lehramtsstudium Grund- und Hauptschulen Realschulen Gymnasien Sonderschulen berufsbildende Schulen Informationen und Empfehlungen Liebe Schülerinnen und Schüler,

Mehr

. Kurzbeschreibung der Comeniusschule (Ganztagsförderschule mit Hauptschulabschluss) Georgsmarienhütte. 1. Geschichte der Comeniusschule

. Kurzbeschreibung der Comeniusschule (Ganztagsförderschule mit Hauptschulabschluss) Georgsmarienhütte. 1. Geschichte der Comeniusschule . Kurzbeschreibung der Comeniusschule (Ganztagsförderschule mit Hauptschulabschluss) Georgsmarienhütte 1. Geschichte der Comeniusschule 2. Leitbild der Schule Die Comeniusschule arbeitet in ihrer Erziehungs-

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 5/879 5. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 5/879 5. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 5/879 5. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 276 der Abgeordneten Gerrit Große und Margitta Mächtig Fraktion DIE LINKE Drucksache 5/692 Besuch

Mehr

Thomas A. Herrig, Christian Weinmann, 2010

Thomas A. Herrig, Christian Weinmann, 2010 Nach dem Motto Kooperationen bilden. Wir machen mit bietet die 1. Schülerfirmenmesse in Rheinland-Pfalz Kontaktmöglichkeiten und Infos aus erster Hand. Doris Ahnen Ministerin für Bildung, Wissenschaft

Mehr

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort InteGREATer e.v. Berlin vor Ort Gesundbrunnenschule Donnerstag, 26.10.2014 Was haben wir heute vor? Was ist InteGREATer e.v.? Unsere persönlichen Bildungswege Das Berliner Schulsystem: Wie ist es aufgebaut

Mehr

Schülergenossenschaft Geschäftsplan

Schülergenossenschaft Geschäftsplan Schülergenossenschaft Geschäftsplan Integrierte Gesamtschule Flötenteich Oldenburg, 30.11.2006 Geschäftsplan der Schülergenossenschaft Profil Was nicht im Geschäftsplan steht Struktur Beispiele Geschäftsbetrieb

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Alle in einem Boot. Kooperation und Koordination außerschulischer Arbeit im Ganztagsbereich an der EBG Wedel. Vereine, Schule und 15 freie Partner

Alle in einem Boot. Kooperation und Koordination außerschulischer Arbeit im Ganztagsbereich an der EBG Wedel. Vereine, Schule und 15 freie Partner SC-Rist KiJuZ Wedel Alle in einem Boot Vereine, Schule und 15 freie Partner VHS Wedel Stadt-Jugend-Pflege Musikschule Wedel Türkischer Elternbund Die Villa Zeitspender Familien- Bildung Wedel Stadtbücherei

Mehr

Abendrealschule der Stadt Gelsenkirchen

Abendrealschule der Stadt Gelsenkirchen Abendrealschule der Stadt Gelsenkirchen Kontakt: Telefon: 0209 92584583 Adresse: Mail: Web: Mechthild Benter (Schulleitung) Mario DiSerio (Schulsozialarbeit) Grenzstraße 3, 45881 Gelsenkirchen m.diserio@ars-ge.de

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus \\zeus\gruppen\stmuk\abteilungen\abteilung II\Referat II_1\RRin Neburg\Vergaberecht\Versicherung Schülerfirma\Zuschlag und weiteres Vorgehen\Zu versendende

Mehr

Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe

Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe Stadt Leichlingen wie soll die Schullandschaft der Sekundarstufe gestaltet werden?! Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe

Mehr

Schnittstelle Schule-Beruf. Das. für den Übergang. Stand: 06/11

Schnittstelle Schule-Beruf. Das. für den Übergang. Stand: 06/11 Schnittstelle Schule-Beruf Das Kompetenzprofil Ein Schnittstelleninstrument für den Übergang Schule-Beruf Stand: 06/11 Ausgangslage Die Information über die Fertigkeiten und Fähigkeiten von Schulabgängern

Mehr

Chancen der Kompetenzanalyse Profil AC für ein erfolgreiches Lernen Kongress am 05. März 2015 in Stuttgart

Chancen der Kompetenzanalyse Profil AC für ein erfolgreiches Lernen Kongress am 05. März 2015 in Stuttgart Chancen der Kompetenzanalyse Profil AC für ein erfolgreiches Lernen Kongress am 05. März 2015 in Stuttgart Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Projektbüro KOMPETENZANALYSE Die Bedeutung

Mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Das Ü7-Verfahren

Wie weiter nach der Grundschule? Das Ü7-Verfahren 5 Schritte in eine weiterführende Schule: 1. Die Erstberatung 2. Die Schulform wählen 3. Die geeigneten Schulen besuchen 4. Das Grundschulgutachten besprechen 5. Das Anmeldeverfahren durchführen Termine

Mehr

Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen

Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen In Bremen arbeiten schon seit fast 20 Jahren junge Leute in der Schule zusammen, von denen die einen zum Förderzentrum Schule

Mehr

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen?

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? 1. Ausbildungsmarkt 2. Branchen und Betriebsstrukturen 3. Regionale Spezifika 4. Praktikums- und Ausbildungsbörse 5. Tipps für gelungene Kooperationen 6.

Mehr

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009)

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) 1. Auswertung der personenbezogenen Daten Insgesamt besuchten 271 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Bayern und Oberösterreich die Universität

Mehr

Kooperationsvereinbarung. ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG (nachstehend mit Unternehmen" bezeichnet)

Kooperationsvereinbarung. ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG (nachstehend mit Unternehmen bezeichnet) Kooperationsvereinbarung zwischen (nachstehend mit Unternehmen" bezeichnet) und der (nachstehend mit Schule" bezeichnet) A. Rahmen 1. Vereinbarungsrahmen 1.1. Grundlage der gemeinsamen Aktivitäten ist

Mehr

Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht

Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht FAIRNESS TRANSPARENZ VERTRAUEN Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht Was ist Verbraucherbildung? Ziel von Verbraucherbildung ist es, Themen aus dem Alltag von Schülerinnen und Schülern aufzugreifen

Mehr

Aufgaben und Tätigkeiten

Aufgaben und Tätigkeiten Aufgaben und Tätigkeiten Verein aktiver Bürger e.v. Vaterstetten, Mai 2013 Aufgaben und Funktionen des VaB-Büro: Kooperationen mit Gemeinde Vaterstetten und allen Organisationen und Einrichtungen in der

Mehr

Presseinformation 3 Stimmen der Initiatoren Initiative Jobperspektive mit Energie für anschlussorientiertere Bildungsübergänge

Presseinformation 3 Stimmen der Initiatoren Initiative Jobperspektive mit Energie für anschlussorientiertere Bildungsübergänge Pressemappe isw-studie Angebote zur Berufsorientierung im Bereich der Energiewirtschaft im Raum Halle (Saale) Presseinformation 1 Berufsorientierung auf dem Prüfstand Studie der isw Institut ggmbh empfiehlt

Mehr

fraline-it-schul-service (wissenschaftliche Begleitung)

fraline-it-schul-service (wissenschaftliche Begleitung) fraline-it-schul-service (wissenschaftliche Begleitung) Präsentation der Ergebnisse Frankfurt, 20.05.2003 Projektauftrag Wissenschaftliche Begleitung des Aufbaus eines Schul-Support-Service für die Schulen

Mehr

Energie- und Klimaschutzprojekte für Kinder und Jugendliche

Energie- und Klimaschutzprojekte für Kinder und Jugendliche Informieren. Sensibilisieren. Motivieren. Energie- und Klimaschutzprojekte für Achim Neuhäuser Berliner Energieagentur GmbH Berlin, 27. Berliner Energieagentur GmbH (BEA) Zahlen und Fakten Folie 2 Berliner

Mehr

Bildung und Erziehung

Bildung und Erziehung Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Bildung und Erziehung 13.1 Bildung und Erziehung Bildung und Erziehung begleiten den Menschen ein Leben lang: Kleinkinder im Kindergarten, Schüler und Studierende, Erwachsene

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

Herzlich Willkommen am Lauerhaas!

Herzlich Willkommen am Lauerhaas! Herzlich Willkommen am Lauerhaas! Die Gesamtschule in NRW führt die Schülerinnen und Schüler zum für sie bestmöglichen Schulabschluss: Förderschulabschluss Hauptschulabschluss Mittlerer Schulabschluss

Mehr

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Die Kampagne log in. berlin. macht IT Entscheider, Fachkräfte und Investoren auf

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Informationen für Schülerinnen und Schüler Informationen für Schülerinnen und Schüler Neues aus der NEPS-Studie Schule, Ausbildung und Beruf Ausgabe 3, 2013/2014 Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, auch in diesem Jahr möchten wir es nicht versäumen,

Mehr

Herzlich WILLKOMMEN an der

Herzlich WILLKOMMEN an der Herzlich WILLKOMMEN an der Tage der offenen Tür am Sa., d.19.11.2011 und Sa., d. 21.01.2012 www.hvstephan.de Schwerpunkte unserer Schule 1. Ein anderer Weg zum Schulabschluss zum Abitur 2. Ganztagsschule

Mehr

Die Oberschule Celle I. (Mai 2014)

Die Oberschule Celle I. (Mai 2014) Die Oberschule Celle I (Mai 2014) Gliederung Infos zur Oberschule allgemein Infos über die Oberschule Celle I Weitere Informationen Fragen Die Oberschulen in Celle Die Oberschulen in Celle Im Celler Stadtgebiet

Mehr

Empfehlungen. zur. parteilichen Arbeit. mit Mädchen und jungen Frauen

Empfehlungen. zur. parteilichen Arbeit. mit Mädchen und jungen Frauen Empfehlungen zur parteilichen Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen in den über den Landesjugendplan NRW geförderten Angeboten Stand: 03.11.2000 1/12 D:\-hps-\Jugendhilfe\cd_rom_publikationen\material\empfehlungen_maechen_endf.doc

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Elternumfrage zur Schulzufriedenheit am MSMG in Telgte

Elternumfrage zur Schulzufriedenheit am MSMG in Telgte Elternumfrage r Schulfriedenheit Geschlecht des Kindes männlich weiblich Jahrgangsstufe: Klasse: A. Informationswege der Eltern nicht 1. Wenn ich Informationen wichtigen Terminen oder schulischen Aktivitäten

Mehr

Spielräume der Kommunen zur Integration von Flüchtlingen am Beispiel des Main-Kinzig-Kreises

Spielräume der Kommunen zur Integration von Flüchtlingen am Beispiel des Main-Kinzig-Kreises Spielräume der Kommunen zur Integration von Flüchtlingen am Beispiel des Main-Kinzig-Kreises Rahmendaten zum Main-Kinzig-Kreis: Größter hessischer Landkreis mit 403.000 Einwohner in 29 Städten und Gemeinden

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

Relaunch des Internetportals "Unternehmerinnen in Hessen. www.unternehmerinnen-in-hessen.de

Relaunch des Internetportals Unternehmerinnen in Hessen. www.unternehmerinnen-in-hessen.de Relaunch des Internetportals "Unternehmerinnen in Hessen Grobkonzept - nur zum internen Gebrauch www.unternehmerinnen-in-hessen.de 200grad 1 Das Internetportal "Unternehmerinnen in Hessen" wird interaktiv!

Mehr

Portfolio Berufswahl

Portfolio Berufswahl Portfolio Berufswahl Sammlung von Unterlagen, Dokumenten, Bescheinigungen und Qualifikationsnachweisen für die Bewerbung Von Vorname, Name... Straße.. PLZ, Ort.. PORTFOLIO BERUFSWAHL Was ist das eigentlich?

Mehr

6.2.2. Das Ergebnis. Hier das Ergebnis der offenen Befragung: Geschlecht. Lebensalter. Alter

6.2.2. Das Ergebnis. Hier das Ergebnis der offenen Befragung: Geschlecht. Lebensalter. Alter 6... Das Ergebnis Hier das Ergebnis der offenen Befragung: Lebensalter Alter % 4% % 0% % % % % % % 6% 0% Jahre 0 Jahre Jahre Jahre Jahre 4 Jahre Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre Jahre 0 Jahre Lebensalter

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Stärkung der Ausbildungsreife an der bayerischen Mittelschule In der Mittelschule wird großer Wert darauf gelegt, dass Schülerinnen und Schüler die

Mehr

Soziale Arbeit an Schulen im Landkreis Bad Kreuznach Ergebnisse der Online Befragung 2015

Soziale Arbeit an Schulen im Landkreis Bad Kreuznach Ergebnisse der Online Befragung 2015 Soziale Arbeit an Schulen im Landkreis Bad Kreuznach Ergebnisse der Online Befragung 2015 Bad Kreuznach, 16. Februar 2016 Prof. Dr. Andreas Thimmel, Dipl. Päd. Anke Frey Seite: 1 Inhalt 1. Ergebnisse der

Mehr

FORSCHUNG BEDRUCKUNG

FORSCHUNG BEDRUCKUNG DESIGN PROTOTYPING FORMENBAU FORSCHUNG SPRITZGUSS PERIPHERIE BEDRUCKUNG AUTOMATISIERUNG.. QUALITATSKONTROLLE METALL- VERBUNDTEILE ELEKTRONIK LASER- BEARBEITUNG www.innonet-kunststoff.de Das INNONET Kunststoff

Mehr

IT-Zertifikate in der Schule Xpert Europäischer Computerpass

IT-Zertifikate in der Schule Xpert Europäischer Computerpass IT-Zertifikate in der Schule Xpert Europäischer Computerpass Veranstaltung des Kompetenzteams Köln 2. April 2008 Petra Tenbrink Fachbereichsleitung Folie 1 Agenda 1. Dachmarke Xpert 2. Xpert Europäischer

Mehr

STARKE JUGEND STARKE ZUKUNFT. Jugendarbeit in Niedersachsen

STARKE JUGEND STARKE ZUKUNFT. Jugendarbeit in Niedersachsen Jugendarbeit in Niedersachsen STARKE JUGEND STARKE ZUKUNFT Negativtrend beenden! 12,3% 1992 Anteil der Ausgaben für Jugendarbeit an den Ausgaben der Jugendhilfe 9,5% 7,9% 7,8% 2008 Jugendhilfe 1.100 Mio

Mehr

ARBEIT & LEBEN ggmbh. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 -

ARBEIT & LEBEN ggmbh. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 - ARBEIT & LEBEN ggmbh Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 - Organisation ARBEIT & LEBEN ggmbh ist als staatlich anerkannter Weiterbildungsträger

Mehr