Iburg Die besten Gerichte für Ihr Kleinkind

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Iburg Die besten Gerichte für Ihr Kleinkind"

Transkript

1 Iburg Die besten Gerichte für Ihr Kleinkind

2 Die Autorin Anne Iburg kocht schon seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gerne. Mit der Ausbildung zur Diätassistentin und einem anschließenden Studium der Oecotrophologie machte sie die Ernährung auch zu ihrem Beruf. Mit ihrem Sohn Niels hielten zunächst die Babybreie Einzug in ihre Küche. Dazu schrieb sie den Beststeller»Die besten Breie für Ihr Baby«. Mit ihrem Sohn»wuchsen«dann auch die Rezepte. Mit Lust und Fantasie wurde ausprobiert, was auch nach dem Babyalter schmeckt und auch den Eltern Genuss bereitet. Anne Iburg lebt und arbeitet mit ihrer Familie als Food-Journalistin und Autorin in Kaiserslautern.

3 Anne Iburg Die besten Gerichte für Ihr Kleinkind Über 170 einfache Rezepte, die Kindern ab 1 Jahr schmecken

4 Inhalt 7 Liebe Eltern! 9 Gesundes Essen ab eins 10 Gesundes Essen ab eins 10 Wie und was essen Sie? 12 Gemeinsam essen macht stark! 14 Was gehört unbedingt zur gesunden Kinderernährung? 17 Was steckt in unseren Lebensmitteln? 19 Essalltag 22 Die häufigsten Elternfragen 32 Rezepte für kranke Kids 33 Tipps und Kniffe beim Kochen 33 Zeitmanagement durch Planung 37 Happy Birthday feiern mit Kindern 22 Die häufigsten Elternfragen Hier finden Sie Antworten zu fast allen Fragen rund um das Essverhalten von Kleinkindern. Denn Sie sind nicht die einzigen, die sich ab und zu Gedanken um die Angewohnheiten ihres Sprösslings machen. 39 Rezepte für die ganze Familie 40 Frühstücksideen 41 Müsli 44 Brot und Brötchen 46 Brotbelag 48 Marmelade 51 Getränke 55 Dips und Brotaufstriche 61 Salat und Gemüse 61 Salate 67 Gemüse 73 Suppen und Eintöpfe 76 Suppen 78 Eintöpfe 14 Gesunde Kinderernährung Was ist wirklich wichtig, wenn Sie Ihr Kind gesund ernähren möchten? Hier finden Sie die Empfehlungen von Experten kurz und knapp zusammengefasst. Und für die Umsetzung im Alltag erhalten Sie praktische Tipps. 4

5 Inhalt SPECIAL Die Küchenbasics Hier finden Sie Wissenswertes zum Einkauf, zur Zubereitung und zur Lagerung verschiedener Lebensmittel außerdem praktische Grundrezepte, die Ihnen beim täglichen Kochen eine tolle Hilfe sein werden. 40 Müsli 42 Brot und Brötchen selbst backen 45 Brotbelag 47 Marmelade kochen! 50 Getränke für Frühstcksmuffel oder zwischendurch 54 Dips und Brotaufstriche 58 Salate 64 Gemse 73 Suppen und Eintöpfe 82 Eier 88 Kartoffeln 96 Nudeln 104 Reis & Getreide 113 Hackfleisch 116 Fleisch 121 Geflügel 125 Fisch: Aus Meer und Seen! 132 Hefeteig 136 Pikanter Mürbeteig 140 Dessert: Das Beste zum Schluss 147 Eiscreme: Hinein ins kalte Vergngen! 150 Muffins 154 Waffeln für jede Gelegenheit 156 Rührteig 159 Süßer Hefeteig 83 Eierspeisen 89 Kartoffelgerichte 97 Nudelgerichte 106 Reis und Getreide 114 Fleischgerichte 114 Hackfleisch 117 Fleisch 122 Geflügel 125 Fisch 133 Pikante Kuchen 133 Pizza 137 Quiche 141 Dessert 141 Obstdessert 146 Süßspeisen 148 Eis 151 Kuchen und Gebäck 151 Muffins 152 Gebäck 155 Waffeln 157 Kuchen aus Rührteig 160 Hefekuchen 161 Rezept- und Zutatenverzeichnis 164 Stichwortverzeichnis 165 Impressum 5

6

7 Vorwort Liebe Eltern! Nun ist das erste Jahr mit Ihrem Baby schon oder fast vorbei. Eine aufregende Zeit und sie bleibt spannend. Ihr Kind kann und möchte jetzt wie die Großen essen. Am gemeinsamen Familientisch sitzt es sicherlich schon. Jetzt tun sich viele neue Fragen auf und so manche Unsicherheit was ist jetzt wichtig und richtig für mein Kind? Mein neues Buch»Die besten Rezepte für Ihr Kleinkind«räumt mit vielen Vorurteilen auf, denn Kinder dürfen nun fast alles essen und sie mögen vieles. Kein»Aber«! Es sind Schranken in den Köpfen der Erwachsenen, die das»alles probieren und essen«verhindern. Das zweite Lebensjahr ist bezogen auf die Geschmacksentwicklung entscheidend, erklären lässt sich dies durch die neusten Erkenntnisse aus der Neurobiologie. Und noch eins sei vorweg verraten: Der Appetit von Kleinkindern bleibt meist meilenweit hinter den Erwartungen der Eltern und insbesondere der Großmütter zurück. Das hört sich lustig an, ist aber traurig, denn heute werden Kinder überfüttert und dieses erlernte Essverhalten schleppen die Kinder im schlimmsten Fall ein Leben lang in Form von Übergewicht mit sich herum. Die»Kinderportion«als Angabe unter jedem Rezepte Kinderhände, Esslöffel oder Stücke soll Ihnen als Richtwert dienen. Bitte legen Sie diese Richtwerte jedoch nicht auf die Goldwaage sie dienen nur zur Orientierung! Nachdem Sie die Breie Ihres Kindes nicht mitgegessen haben (obwohl Sie sich möglicherweise über kleine Reste bei den süßen Breien gefreut haben), geht es im zweiten Lebensjahr nun darum, dass Sie mit Ihrem Kind gemeinsam essen. Im zweiten Lebensjahr lernen die Kleinen nun neben den vielen doch eher weichen Mahlzeiten festes Essen kennen. Sie lernen selbst zu essen, auch wenn sie gerne noch mal gefüttert werden, und entscheiden so eigenständig über ihr Essen mit. Doch Eltern werden nun bis zur Pubertät das wichtigste Vorbild. Zu Anfang gilt Kindern in Bezug auf das Essen nur ihr Familienessen als maßgeblich, das nimmt dann im Laufe der Jahre ab. Im Kindergarten beobachten sie das Essen ihrer kleinen Freunde und später haben dann auch Mitschüler und andere coole Leute Einfluss auf das Essverhalten. Jedes Kind mag wie auch jeder Erwachsene andere Sachen gerne. Das Sprichwort Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm stimmt übrigens auch in Bezug auf den Geschmack. Das, was Sie bzw. Ihre Familie gerne isst, mag meistens auch Ihr Kind. Also kochen Sie weiterhin Ihre gesunden Lieblingsgerichte und wählen aus diesem Buch die Rezepte aus, die Ihnen am besten gefallen. Übrigens, unter den Hauptgerichten finden Sie oft ein»eltern-extra«damit können Sie das Rezept für sich selbst noch etwas aufpeppen. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren der Rezepte sowie einen guten Appetit wünscht Ihnen und Ihrer Familie Anne Iburg 7

8

BASICS. Babys Breifahrplan Anne Iburg. Die besten Breie für Ihr Baby

BASICS. Babys Breifahrplan Anne Iburg. Die besten Breie für Ihr Baby BASICS 1 Babys Breifahrplan Anne Iburg 2 Die besten Breie für Ihr Baby 3 4 Babys Breie im 1. Lebensjahr Nach dem 4. Monat beginnt die Einführung der Beikost stufenweise bis Ihr Kind mit 1 Jahr so essen

Mehr

Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr

Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr Der richtige Brei zur richtigen Zeit: Babys Breie im 1. Lebensjahr Ab dem 4. Monat beginnt die Einführung der Beikost stufenweise bis Ihr Kind mit 1 Jahr so essen kann wie die Großen Stufe Frühstück Zwischenmahlzeit

Mehr

Beate Schmitt. Ohne Milch und ohne Ei

Beate Schmitt. Ohne Milch und ohne Ei Beate Schmitt Ohne Milch und ohne Ei Beate Schmitt Ohne Milch und ohne Ei Allergien und Laktose-Intoleranz Rezepte und Praxistipps für den Familienalltag Danke Ich danke allen, die es mir ermöglicht haben,

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

Was soll ich essen? Einkaufstipps

Was soll ich essen? Einkaufstipps Was soll ich essen? Was soll ich essen? Wie schaffe ich es sowohl für mich als auch für meine Familie zu kochen? Die Lebensmittel, die für Sie als Diabetiker gesund sind, sind dieselben, die der Rest der

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen

Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen Hiller Zöliakie Mehr wissen besser verstehen Über die Autorin Andrea Hiller ist seit ihrer Kindheit von Zöliakie betroffen. Nach ihrem Lebensmotto»handeln ist besser als jammern«eignete sie sich über viele

Mehr

Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden

Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden Die Autorin Karin Hofele ist Diplom-Ökotrophologin und Autorin zahlreicher Bücher zu den Themen Ernährung und Gesundheit. Für die TRIAS- Reihe»Richtig

Mehr

Christian Henze SCHNELL, EINFACH, EHRLICH! Unkompliziert kochen in 30 Minuten

Christian Henze SCHNELL, EINFACH, EHRLICH! Unkompliziert kochen in 30 Minuten Christian Henze SCHNELL, EINFACH, EHRLICH! Unkompliziert kochen in 30 Minuten Christian Henze SCHNELL, EINFACH, EHRLICH! Unkompliziert kochen in 30 Minuten EINLEITUNG 6 SALATE, SNACKS & CO. 14 PASTA 42

Mehr

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch!

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! zusammengestellt von Referentin Bettina Dörr Diplom-Ökotrophologin Grundsätze für ein optimales Familienessen Den richtigen Kurs halten Als Eltern

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Pizza, Pasta und Gemüse - Kochen kann ich auch

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Pizza, Pasta und Gemüse - Kochen kann ich auch Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Pizza, Pasta und Gemüse - Kochen kann ich auch Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de TOP TEN Mit Zeichnungen von

Mehr

ESSENWELTWEIT. Russland. Kosolapova Julia

ESSENWELTWEIT. Russland. Kosolapova Julia ESSENWELTWEIT Russland Kosolapova Julia Hallo zusammen! Ich heiße Julia und bin aus Russland. Ich möchte Ihnen über interessante Sitten und Bräuche im Essen, russische traditionelle Speise und Essenrituale

Mehr

So geht s: dauerhaft abnehmen

So geht s: dauerhaft abnehmen So geht s: dauerhaft abnehmen Auf diese Weise sparen Sie die nötigen Kalorien, müssen aber nicht weniger essen und werden gut satt. Gleichzeitig und das ist ganz entscheidend müssen Sie ihre Essgewohnheiten

Mehr

Ernährungspräsentation der Element-i Häuser

Ernährungspräsentation der Element-i Häuser Ernährungspräsentation der Element-i Häuser 1 1. Ziel 2. Lebensmittel Inhalt 2.1. Pflanzliche Lebensmittel 2.2. Tierische Lebensmittel 3. Fett- und zuckerreiche Lebensmittel 4. Getränke 5. Zubereitung

Mehr

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Du kannst das ändern. Dieses Heft gehört: 3-6. Arbeitsblattheft

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Du kannst das ändern. Dieses Heft gehört: 3-6. Arbeitsblattheft Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Du kannst das ändern. Dieses Heft gehört: 3-6 Arbeitsblattheft Klasse Thema 1 Warum werfen wir Lebensmittel weg? Klasse 3 6 Arbeitsblatt 1 Was

Mehr

Schulobst- und Gemüseprogramm

Schulobst- und Gemüseprogramm Schulobst- und Gemüseprogramm Für Schüler von 7 bis 10 Jahren Kapitel 2: Zubereitung Präsentationsunterlage für LehrerInnen Obst und Gemüse: Was schmeckt wie? Bevor wir uns überlegen, wie wir Obst und

Mehr

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke Abendbrot viele Abendbrote Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendbrot. Es gibt Brot mit Käse und Wurst. Abendessen viele Abendessen Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendessen. Es gibt Suppe und Nudeln.

Mehr

9 Gesunde Ernährung. Tägliches, freies Frühstück

9 Gesunde Ernährung. Tägliches, freies Frühstück 9 Gesunde Ernährung Tägliches, freies Frühstück Die Kinder haben täglich die Möglichkeit zwischen 8:00 und 9:30 in ihrer Gruppe zu frühstücken. Wir bieten den Kindern dieses freie Frühstück aus folgenden

Mehr

Ernährungskonzept. Stand: November 2015

Ernährungskonzept. Stand: November 2015 Ernährungskonzept Stand: November 2015 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Leitsatz 3 2. Essenszeiten der Villa Wunderchischte 3 3. Die Mahlzeiten 3 3.1 Das Frühstück 3 3.2 Die Früchterunde 4 3.3 Das Mittagessen

Mehr

Anne Iburg. Koch s noch einmal, Mama! Die besten Rezepte für Kinder mit Aufess-Garantie

Anne Iburg. Koch s noch einmal, Mama! Die besten Rezepte für Kinder mit Aufess-Garantie Anne Iburg Koch s noch einmal, Mama! Die besten Rezepte für Kinder mit Aufess-Garantie Iburg Koch s noch einmal, Mama! Die Autorin Anne Iburg kocht schon seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gerne. Mit

Mehr

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: )

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Liebe Schülerin, lieber Schüler, wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Du mit der Verpflegung

Mehr

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich?

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich? 2. Bonner Herztag Mythos-Wunschgewicht Wie ist das möglich? Übersicht 1. Einführung in die Thematik - Häufigkeit und Bedeutung des Übergewichts 2. Lösungsansätze 3. Beispiel Tagesplan 4. Diskussion Einführung

Mehr

Was tun bei Sodbrennen?

Was tun bei Sodbrennen? Was tun bei Sodbrennen? Ursachen von Sodbrennen und Möglichkeiten diese zu beseitigen Magnesiummangel Magnesiumreich (auch als Feuerlöscher ) sind: Vollkornprodukte (Hirse, Quinoa) Hülsenfrüchte (besonders

Mehr

Gätjen Lotta lernt essen

Gätjen Lotta lernt essen Gätjen Lotta lernt essen Die Autorin Edith Gätjen ist Ökotrophologin und tätig beim Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB). Sie arbeitet dort u. a. als Dozentin im Bereich Säuglings- und Kinderernährung

Mehr

Der Geschmackssinn. Wie schmecke ich? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Kreativ-Tipp Erzähl-/Schreibanlass

Der Geschmackssinn. Wie schmecke ich? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Kreativ-Tipp Erzähl-/Schreibanlass Der Geschmackssinn Wie schmecke ich? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Kreativ-Tipp Erzähl-/Schreibanlass Wie schmecke ich? Der Geschmackssinn Das Wichtigste auf einen Blick

Mehr

Die Vielfalt der LINDEN-Kochschule

Die Vielfalt der LINDEN-Kochschule Die Vielfalt der LINDEN-Kochschule Unsere Kochkurse im Winter (Dezember Februar) Fast fettfrei & kohlenhydratarm kochen Fettarmes Fleisch, Fisch, frisches Obst, Gemüse, Kräuter und selbstgemachte erfrischende

Mehr

Buchrezension: Gesund kochen ist Liebe von Veronika Pachala

Buchrezension: Gesund kochen ist Liebe von Veronika Pachala Buchrezension: Gesund kochen ist Liebe von Veronika Pachala Es ist vielleicht nicht ganz passend, gerade an Halloween, wenn kleine Kinder durch die Straßen ziehen und wildfremde Leute um Süßigkeiten anbetteln,

Mehr

Lö sungen. 1. Verstehen. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag X Gespräch

Lö sungen. 1. Verstehen. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag X Gespräch Lö sungen 1. Verstehen I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag Gespräch II. III. IV. Wovon handelt der Text? vom deutschen Wein von deutschen Spezialitäten von den Essgewohnheiten einiger Menschen

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Metternich Köstlich essen bei Diabetes

Metternich Köstlich essen bei Diabetes Metternich Köstlich essen bei Diabetes Kirsten Metternich Köstlich essen bei Diabetes Über 140 Rezepte: Kein Problem mit Zucker und Cholesterin Inhalt 4 Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser... 8 Diabetes,

Mehr

Schritte. Schritte 3/3. im Beruf. Gespräche führen: In der Kantine. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an.

Schritte. Schritte 3/3. im Beruf. Gespräche führen: In der Kantine. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an. (die) Kantine (das) Restaurant... hat bis ca. 23:00 Uhr geöffnet. Hier kann man etwas zu essen kaufen und mitnehmen. Hier bedienen Kellner. Das Essen

Mehr

Essen lernen am Familientisch

Essen lernen am Familientisch Inhalt Essen lernen am Familientisch 4 Sanfter Einstieg ins Familienessen 6 Meilensteine in der Ess-Entwicklung 10 Alleine essen und in der Küche helfen 12 Mit allen Sinnen essen so schmeckt s kleinen

Mehr

frisch Am besten gekocht! Huberta Eder

frisch Am besten gekocht! Huberta Eder Am besten frisch gekocht! Huberta Eder Sinnvolle Ernährung bei chronischer Nierenerkrankung unter besonderer Berücksichtigung von Bluthochdruck und Diabetes mellitus Inhalt 5 Ein Wort zuvor 7 Einleitung

Mehr

Anke Walliser und Alexander Strobel. Rezepte, Planung, Hygiene und mehr

Anke Walliser und Alexander Strobel. Rezepte, Planung, Hygiene und mehr Anke Walliser und Alexander Strobel Rezepte, Planung, Hygiene und mehr IMPRESSUM 1. Auflage 2013 buch+musik, ejw-service gmbh, Stuttgart ISBN: 978-3-86687-082-6 Verlag Haus Altenberg GmbH, Düsseldorf ISBN:

Mehr

Ernährung (Seite 1 von 5)

Ernährung (Seite 1 von 5) Ernährung (Seite 1 von 5) So viel Zeit nehme ich mir! Leckere Rezepte ohne großen Zeitaufwand Für viele Menschen ist Selberkochen viel zu aufwendig keine Zeit, keine Lust sind Argumente, die viele Berufstätige

Mehr

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte Speisekarte Was ist was? Ordnen Sie zu. warme Getränke kalte Getränke Frühstück kleine Speisen Apfelsaft Bio-Frühstück Cappuccino Cola, Fanta Ei, Brötchen, Butter, Marmelade Espresso Kaffee Käse-Sandwich

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Mein Ess- und Trinktagebuch

Mein Ess- und Trinktagebuch Mein Ess- und Trinktagebuch Nahrung ist die erste Medizin Bewusst genießen! www.kgkk.at/ernaehrungsberatung Dieses Ernährungsprotokoll soll Klarheit über Ihre aktuellen Ess- und Trinkgewohnheiten schaffen.

Mehr

Vollwertig kochen und backen Auswahl empfehlenswerter Vollwert-Kochbücher Stand: Februar 2008

Vollwertig kochen und backen Auswahl empfehlenswerter Vollwert-Kochbücher Stand: Februar 2008 Vollwertig kochen und backen Auswahl empfehlenswerter Vollwert-Kochbücher Stand: Februar 2008 Vollwertküche allgemein Bänziger, E.: Das 1x1 der Bio-Küche. Ernährungslehre, Warenkunde, Rezepte. 124 S.,

Mehr

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein!

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! ERNÄHRUNGSFRAGEBOGEN FRAGEN ZUM ESSVERHALTEN 1. Essen Sie regelmäßig? trifft zu trifft nicht zu 2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! Hauptmahlzeiten Zwischenmahlzeiten

Mehr

Welche Kräuter und Gewürze eignen sich für welche Lebensmittel?

Welche Kräuter und Gewürze eignen sich für welche Lebensmittel? Welche Kräuter und Gewürze eignen sich für welche Lebensmittel? Anis: Anisplätzchen, Obstkompott, Rotkraut Chili: Tomatensoße, Fleischsoßen, Gulasch, asiatisches Gemüse, Ingwer-Suppe beziehungsweise Suppe

Mehr

Laimighofer Schlaue Kinder essen richtig!

Laimighofer Schlaue Kinder essen richtig! Laimighofer Schlaue Kinder essen richtig! Die Autorin Dr. Astrid Laimighofer ist Ernährungswissenschaftlerin und lebt in der Nähe von Wien. Als Mutter dreier Kinder beschäftigt sie sich intensiv mit dem

Mehr

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER LEBENSMITTEL- RETTER Das kommt Ihnen sicher bekannt vor: Plötzlich überfällt Sie ein Hungergefühl und schon stehen Sie am Kühlschrank. Wenn dort nicht gerade die große Leere herrscht, treffen Sie bestimmt

Mehr

Vorwort 13. Zum Geleit 17. Einleitung 19

Vorwort 13. Zum Geleit 17. Einleitung 19 Inhalt Vorwort 13 Zum Geleit 17 Einleitung 19 Warum sollten Sie dieses Buch kaufen? 19 Was ist das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsyndrom (ADHS)? 20 Was ist Autismus? Warum spricht man von autistischen

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr

Neujahrsparty. Kreativnachmittag

Neujahrsparty. Kreativnachmittag Neujahrsparty Datum: 11.01.2017 Heute wollen wir gemeinsam das neue Jahr feiern! Bei guter Musik können wir klönen, tanzen und gemeinsam lachen. Bitte bringt eure Lieblings CD s mit. Kreativnachmittag

Mehr

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck Die richtige Ernährung kann Ihren Blutdruck sehr günstig beeinflussen. Und mehr als das: Sie verringert Ihr Risiko für zahlreiche weitere Erkrankungen und Sie behalten

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Das Histamin-Kochbuch. 200 leckere histaminarme Rezepte für jeden Anlass

Das Histamin-Kochbuch. 200 leckere histaminarme Rezepte für jeden Anlass Das Histamin-Kochbuch 200 leckere histaminarme Rezepte für jeden Anlass Autorin: Sigi Nesterenko www.gesundheits-ebooks.de Inhaltsverzeichnis Vorwort... Seite 3 Das sollten Sie auch wissen... Seite 6 Tipps...

Mehr

Bouillabaisse Skreifilet mit Aioli und Röstbrot

Bouillabaisse Skreifilet mit Aioli und Röstbrot Einkaufsliste für 4 Personen: 800g Skreifilet (Winterkabeljau) 1 große Zwiebel 1 Fenchel 0,2l trockener Weißwein 0,1l Pernod 0,8l Geflügelfond Frischer Knoblauch 2 rote Paprika 3 Eier 150ml Öl Salz, Pfeffer,

Mehr

SELBSTCHECK Koch / Köchin

SELBSTCHECK Koch / Köchin Seite: 1 / 6 1 Grundlagen / 1.1. Allgemeines* 1.1.1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht 1.1.2. Aufbau und Organisation des Betriebes 1.1.3. Arbeitsschutz und Unfallverhütung 1.1.4. Umweltbeeinflussung

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

Teil 1 Grundlagen. Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Teil 1 Grundlagen. Inhaltsverzeichnis. Vorwort Vorwort 5 Teil 1 Grundlagen 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen 1.1 Verdauung 1.2 Resorption 1.3 Energie 1.4 Protein (Eiweiß) 1.5 Fette 1.6 Kohlenhydrate 1.7 Vitamine 1.8 Mineralstoffe 1.9 Sekundäre

Mehr

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen LÖSUNGEN: Modul : Beikoststart Mein Kind beginnt zu essen Lösungen Modul : Beikoststart ) Sehen Sie nun Henrys Babyvideoblog, Folge: Mahlzeit! Bearbeiten Sie die Aufgabe(n). http://www.eltern.de/baby/video-blog/babyvideoblog-4.html?eb_id=4489

Mehr

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM Mit Ernährung Krebs vorbeugen Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM 13.09.2016 Einleitung Gesunde Ernährung Menge und Auswahl der Lebensmittel Zufuhr an Energie

Mehr

Essen und Trinken. III/2-NJ5/1.12/Šv

Essen und Trinken. III/2-NJ5/1.12/Šv Essen und Trinken III/2-NJ5/1.12/Šv 1. Tschechische Küche Obsah 2. Diskussion Was essen Sie gern? 3. Ausländische Gerichte 4. Deutschland, Österreich, die Schweiz 5. Fast-Food 6. Rollenspiel ein Restaurant

Mehr

Auf nichts verzichten. Diabetes mellitus

Auf nichts verzichten. Diabetes mellitus Gut beraten. Auf nichts verzichten. Diabetes mellitus Herzlich willkommen bei der Ernährungsberatung von bofrost* Kaum ein Thema steht heute mehr im Fokus als die Ernährung vor allem bei Menschen mit einer

Mehr

Biller-Nagel/ Schäfer Gesund essen bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Biller-Nagel/ Schäfer Gesund essen bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Biller-Nagel/ Schäfer Gesund essen bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Gudrun Biller-Nagel Christiane Schäfer Gesund essen bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Über 100 Rezepte bei chronisch entzündlichen

Mehr

Beikost. Babys erste feste Nahrung

Beikost. Babys erste feste Nahrung Beikost. Babys erste feste Nahrung Ab dem 6. Lebensmonat Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Muttermilch ist die beste Anfangsnahrung und ausschließliches Stillen in den ersten sechs Monaten ist

Mehr

Jedem das Seine, aber allen das Beste!

Jedem das Seine, aber allen das Beste! Jedem das Seine, aber allen das Beste! Für Kinder zu kochen ist eine fantastische Aufgabe. Bei der Zubereitung dieser speziellen Mahlzeiten gefällt mir, dabei immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt

Mehr

Oma war eine Seeräuberin

Oma war eine Seeräuberin Andrea Behnke Oma war eine Seeräuberin Miteinandergeschichten für Kita, Schule, Seniorenarbeit und Mehrgenerationenprojekte Montag ist Opa-Tag. Mama muss länger arbeiten und da ist Jakob bei seinem Opa.

Mehr

Unser Weg zum BeKi-Zertifikat. Kindertagesstätte am Park in Metzingen

Unser Weg zum BeKi-Zertifikat. Kindertagesstätte am Park in Metzingen Unser Weg zum BeKi-Zertifikat Kindertagesstätte am Park in Metzingen Wunschvorstellung Schrank im Mitarbeiterzimmer Das schmeckt. Nahrungsaufnahme ist nicht nur ein biologischer Prozess Viele Faktoren

Mehr

Ostschweizer Kinderspital

Ostschweizer Kinderspital Gesunde Ernährung Anneco Dintheer ter Velde Dipl. Ernährungsberaterin HF St. Gallen Nahrungsmittel und ihre Bedeutung Lebensmittelpyramide Quantität und Qualität Nahrungsmittel und ihre Bedeutung Nahrungsmittel

Mehr

Ernährung - Alles was du wissen MUSST

Ernährung - Alles was du wissen MUSST Ernährung - Alles was du wissen MUSST Deine Ernährung sollte auf den folgenden Nahrungsmitteln bestehen: (am besten aus unbehandelten Lebensmitteln) Gemüse: Spinat, Broccoli, Blumenkohl, Möhren etc. Obst:

Mehr

Das Lebensmittel in der Tüte-

Das Lebensmittel in der Tüte- Das Lebensmittel in der Tüte- Jetzt liegt es an Ihnen! Dr. Julia Eckert Überblick Einkauf Verkaufsraum und Personal Strategisch einkaufen Haltbarkeit Lagerung Keimwachstum Haltbarkeiten von Lebensmitteln

Mehr

Nils Egtermeyer 60 Rezepte für puren Genuss I N H A L T VORAB Kochen beginnt da, wo das Rezept aufhört (Vorwort) 6 Weniger ist mehr so ist meine Küche 8 Die Produkte sind die Stars 9 Must-haves für die

Mehr

Verkochen statt Vernichten. Kulinarische Müllvermeidung von Willi Haider Denk Mahl Zeit

Verkochen statt Vernichten. Kulinarische Müllvermeidung von Willi Haider Denk Mahl Zeit Verkochen statt Vernichten Kulinarische Müllvermeidung von Willi Haider Denk Mahl Zeit Verkochen statt vernichten Müllvermeidung bei Lebensmitteln beginnt an der Wiege im Elternhaus, respektvoller Umgang

Mehr

Die Beikosteinführung: Tipps und Hintergrundinformationen

Die Beikosteinführung: Tipps und Hintergrundinformationen Beikosteinführung Die Beikosteinführung: Tipps und Hintergrundinformationen Ärzte empfehlen jungen Müttern heute ihr Kind so lange wie möglich ausschließlich mit Muttermilch zu ernähren. Das Stillen stärkt

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

element-i Ernährungs-Konzept

element-i Ernährungs-Konzept element-i Ernährungs-Konzept für Kinderhäuser in Geschäftsführung der Konzept-e für Kindertagesstätten ggmbh Vorwort Gesunde Ernährung ist elementarer Bestandteil einer gesunden Lebenserhaltung und daher

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Joghurt (abgelaufen)

Joghurt (abgelaufen) Äpfel Im Kühlschrank halten Äpfel länger! Beim Reifen strömen sie das Gas Ethylen aus, Nebeneffekt: auch anderes Obst und Gemüse in der Nähe reift schneller nach. Braune Stellen an Äpfeln einfach großzügig

Mehr

Zöliakie. Paul und der Glutenkobold. Ernährung. Kupferstraße 36

Zöliakie. Paul und der Glutenkobold. Ernährung. Kupferstraße 36 Zöliakie Leben Deutsche mit Zöliakie-Gesellschaft glutenfreier e.v. Kupferstraße 36 Ernährung 70565 Stuttgart Telefon: 0711 / 45 99 81-0 Fax: 0711 / 45 99 81-50 www.dzg-online.de info@dzg-online.de Paul

Mehr

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs?

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Ellen Aberger, Diätassistentin Gesunde Ernährung für den Darm I. Der Verdauungskanal II. Prävention III. Vollwertig und abwechslungsreich

Mehr

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Pyramiden-Tagebuch Essen und Bewegung aid infodienst e. V. ( entnommen aus aid-unterrichtsmaterial SchmExperten (Bestell-Nr. 3980 )) Name vom bis Faltanleitung: 1. Die

Mehr

Lenz Low Carb Minutenkochbuch

Lenz Low Carb Minutenkochbuch Lenz Low Carb Minutenkochbuch Claudia Lenz war schon als Jugendliche interessiert an alternativen Ernährungsformen, sei es Makrobiotik, Vegetarismus oder Vollwertkost in ihrer in den Anfangsjahren noch

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lernwerkstatt: Lebensmittel Seite

Mehr

Verpflegungskonzept. Essen und Trinken sollen nicht nur gesund sein, sondern vor allem Freude, Genuss und Zufriedenheit vermitteln.

Verpflegungskonzept. Essen und Trinken sollen nicht nur gesund sein, sondern vor allem Freude, Genuss und Zufriedenheit vermitteln. Essen und Trinken sind für Menschen von zentraler Bedeutung. Vor allem im Alter ist ein ausgewogener Speiseplan besonders wichtig. Unser Ernährungskonzept ist ausgerichtet auf ein bedarfsgerechtes Angebot

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Übungen zum Text: ESSEN

Übungen zum Text: ESSEN Übungen zum Text: ESSEN Mein Name ist Else, Else Tetzlaff. Mein Tag beginnt mit dem Frühstück. Um sechs Uhr frühstücke ich zusammen mit meinem Mann Robert, die Kinder schlafen dann noch. Ich trinke Tee

Mehr

Hi! Ich heiße Eldar. Ich bin 12 Jahre alt und komme aus Wolgograd

Hi! Ich heiße Eldar. Ich bin 12 Jahre alt und komme aus Wolgograd Zum Frühstück traditionell Brei oder Ei, Fleisch oder Fisch mit Beilagen Nummer 1 ist natürlich Kartoffel zum Mittagessen und Schtschi oder Borschtsch zum Abendbrot. Ehrlich gesagt, isst man in Russland

Mehr

Ene, mene, mei ich koche einen Brei

Ene, mene, mei ich koche einen Brei Ene, mene, mei ich koche einen Brei Aus einem Grundrezept viele leckere Variationen zaubern so gelingt es: Sofort erkennbar: Die richtige Altersstufe Die Basis: Das einfache Grundrezept Vielfältig: mit

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

Ergebnisse des Elternabend zum Thema Gesunde Kinderernährung

Ergebnisse des Elternabend zum Thema Gesunde Kinderernährung Ergebnisse des Elternabend zum Thema Gesunde Kinderernährung 10.03.2009 Antworten auf die eingereichten Fragen: Vorteile und Nachteile von Rohkost gegenüber gekochtem Gemüse: Rohkost ist tatsächlich schwerer

Mehr

Native Olivenöl extra Benoit 500 ml, 750 ml, 5 l

Native Olivenöl extra Benoit 500 ml, 750 ml, 5 l Product Catalogue Native Olivenöl extra Benoit 500 ml, 750 ml, 5 l Das native Olivenöl extra Benoit mit leichtem Fruchtgeschmack und mit feinem Hauch von Blumenduft vermittelt Ihren Geschmacksbechern fantastisches

Mehr

Meine Bücher. Risikofaktor Vitaminmangel

Meine Bücher. Risikofaktor Vitaminmangel Meine Bücher Risikofaktor Vitaminmangel von: Andreas Jopp Bestell-Nr.: sw1152 184 S., 51 Abb., Wie Sie mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen Ihr Immunsystem stärken und Ihre Leistungsfähigkeit

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch für Köche und Küchenhilfen. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie.

Schritte. im Beruf. Deutsch für Köche und Küchenhilfen. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie. 1 Die Großküche: Wie heißen die verschiedenen Arbeitsbereiche (A-E)? Ergänzen Sie. der Nassbereich der Fleischbereich die Durchreiche die Kochstelle der Gemüsebereich A B C D E Schritte 2008 Hueber Verlag,

Mehr

Neujahrsparty. Kreativnachmittag

Neujahrsparty. Kreativnachmittag Neujahrsparty Datum: 09.01.2017 Heute wollen wir gemeinsam das neue Jahr feiern! Bei guter Musik können wir klönen, tanzen und gemeinsam lachen. Bitte bringt eure Lieblings CD s mit. Kreativnachmittag

Mehr

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus Wasser Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus es sorgt für einen ständigen Austausch der Auf- und Abbauprodukte des

Mehr

HS-Niederrhein Fachbereich Oecotrophologie Methodenlehre SPSS-Kurs. Heißhunger. Vs.

HS-Niederrhein Fachbereich Oecotrophologie Methodenlehre SPSS-Kurs. Heißhunger. Vs. HS-Niederrhein Fachbereich Oecotrophologie Methodenlehre SPSS-Kurs Heißhunger Vs. Gesunde Ernährung Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gliederung 1.1 Anlass 1.2 Thema 1.3 Datengrundlage 2. Hypothesen 3. Inhaltliche

Mehr

Was Schüler essen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Sabine Chilla Pro Schulverpflegung

Was Schüler essen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Sabine Chilla Pro Schulverpflegung Was Schüler essen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sabine Chilla Pro Schulverpflegung Professionelle Verpflegungsberatung für Verantwortliche und Entscheidungsträger in Schulen und Kommunen Sabine Chilla

Mehr

Himmlisch! Leckere Plätzchen Neue Quiches Festliche Rezepte Super Desserts. Tim Mälzer exklusiv. Nr Meine besten Festbraten!

Himmlisch! Leckere Plätzchen Neue Quiches Festliche Rezepte Super Desserts. Tim Mälzer exklusiv. Nr Meine besten Festbraten! Österreich 3,40 Schweiz sfr 5,50 BeNeLux 3,50 Italien, Spanien 3,90 Deutschland 2,95 Nr. 12 2015 Schnell! Einfach! Lecker! Tim Mälzer exklusiv Meine besten Festbraten! Mit Schoko, Mohn, Nuss, Orange Rezepte

Mehr

Uwe Glinka, Kurt Meier Spar dir das Fleisch Gemüse- und Nudelgerichte und günstige Salate

Uwe Glinka, Kurt Meier Spar dir das Fleisch Gemüse- und Nudelgerichte und günstige Salate Unverkäufliche Leseprobe Uwe Glinka, Kurt Meier Spar dir das Fleisch Gemüse- und Nudelgerichte und günstige Salate 96 Seiten ISBN: 978-3-8025-3746-2 2011 VGS verlegt durch EGMONT Verlagsgesellschaften

Mehr

Tiefkühlkost für Babys

Tiefkühlkost für Babys Tiefkühlkost für Babys Bild: Fotolia/NiDerLander Informationen für Eltern und Fachkräfte Gefördert durch: Warum Tiefkühlnahrung für Babys? Und wie steht es mit dem Nährstoffgehalt? Tiefgefrieren ist eine

Mehr

Inhalt. 8 Laktose-Intoleranz, was ist das überhaupt? 13 Richtig essen bei Laktose-Intoleranz. 23 Rezepte reichhaltig kochen

Inhalt. 8 Laktose-Intoleranz, was ist das überhaupt? 13 Richtig essen bei Laktose-Intoleranz. 23 Rezepte reichhaltig kochen Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 8 Laktose-Intoleranz, was ist das überhaupt? 9 Das Wichtigste über Laktose-Intoleranz 11 Wie viel Laktose kann ich vertragen? 13 Richtig essen bei Laktose-Intoleranz

Mehr

Frühstück für Kinder Ernährungsberatung

Frühstück für Kinder Ernährungsberatung Frühstück für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Kölner

Mehr

Fragen zum Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman

Fragen zum Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman Fragen m Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman Bitte lesen Sie sich die folgenden Aussagen und Fragen genau durch und kreuzen Sie bei jeder Frage an, was aktuell auf Sie. Bitte

Mehr

Kinder und Kochen. 1. Einstellungen zum Kochen

Kinder und Kochen. 1. Einstellungen zum Kochen Kinder und Kochen Datenbasis: 1.006 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren Erhebungszeitraum: 10. bis 20. September 2012 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: fischerappelt,

Mehr

Lenz Low Carb Das 8-Wochen-Programm

Lenz Low Carb Das 8-Wochen-Programm Lenz Low Carb Das 8-Wochen-Programm Die Autorin Claudia Lenz war schon als Jugendliche interessiert an alternativen Ernährungsformen. Sei es Makrobiotik, sei es Vegetarismus oder Vollwertkost in seiner

Mehr