Einkeimblättrige (Monocotyledonae)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkeimblättrige (Monocotyledonae)"

Transkript

1 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Merkmale Blütenhülle meist einfach und 3- zählig (Perigon) Blä$er einfach und meist wechselständig Bla$spreiten o7 lanze$lich und meist parallelnervig, o7 mit Bla$scheiden Leitbündel zerstreut angeordnet, ohne Kambium Nur 1 Keimbla$ Bildquelle: Botanische Exkursionen, G. Fischer Verlag1989 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Einkeimblättrige 1

2 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Ausnahmen Bildquelle: Botanische Exkursionen, G. Fischer Verlag1989 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Einkeimblättrige 2

3 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Ausnahmen Bildquelle: Botanische Exkursionen, G. Fischer Verlag1989 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Einkeimblättrige 3

4 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Abstammungen und neue SystemaKk Bildquelle: SystemaAsche Botanik, vdf Verlag, 2013 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Einkeimblättrige 4

5 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Heute behandelte Familien Asparagaceae Amaryllidaceae Liliengewächse Liliaceae Quelle: SVS- Lehrgang Feldbotanik, 3. Auflage Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Einkeimblättrige 5

6 Familien-Merkmale Blüten radiärsymmetrisch, meist doppelt 3-zählig mit Perigon Blüten oft in Dolden Fruchtknoten ober- oder unterständig, Frucht eine Kapsel Blätter oft gras- oder binsenartig und grundständig Pflanzen mit Zwiebeln oder Knollen Wichtige Gattungen / Arten in der Schweiz CH: 21 Arten aus 4 Gattungen Beispiele: Lauchgewächse (Allium) Narzissen (Narzissus) Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) Märzenglöckchen (Leucojum vernum) Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 6

7 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 7

8 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 8

9 Narzissengewächse - Amaryllidaceae Beispiele Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus) Weisse Berg- Narzisse (Narcissus radiiflorus) Bildquelle: Flora HelveAca, 5. Auflage Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 9

10 Familien-Merkmale Blüten radiärsymmetrisch, meist doppelt 3-zählig mit Perigon Blüten oft in einer Traube Fruchtknoten oberständig, Frucht eine Kapsel oder Beere Blätter oft gras- oder binsenartig und grundständig Pflanzen mit Rhizomen Wichtige Gattungen / Arten in der Schweiz CH: 21 Arten aus 12 Gattungen Beispiele: Graslilien (Anthericum) Milchsterne (Ornithogalum) Weisse Trichterlilie (Paradisea liliastrum) Blausterne (Scilla) Traubenhyazinthen (Muscari) Maiglöckchen (Convallaria majalis) Schattenblume (Maianthemum bifolium) Salamonssiegel (Polygonatum) Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 10

11 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 11

12 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 12

13 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 13

14 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 14

15 Familien-Merkmale Blüten radiärsymmetrisch, meist 3-zählig Blüten oft in Trauben (kann reduziert sein auf 1 Blüte) Fruchtknoten oberständig, Frucht meist eine Kapsel Blätter zwischen den parallelen Hauptnerven mit feinen Netznerven Pflanze meist mit Zwiebeln Wichtige Gattungen / Arten in der Schweiz CH: 14 Arten aus 7 Gattungen Beispiele: Feuerlilie (Lilium bulbiferum) Türkenbund (Lilium martagon) Tulpen (Tulipa) Gelbsterne (Gagea) Faltenlilie (Lloydia serotina) Schachblume (Fritillaria meleagris) Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 15

16 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 16

17 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 17

18 Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 18

19 Einkeimblättrige (Monocotyledonae) Heute behandelte Familien: Narzissengewächse - Amaryllidaceae CH: 21 Arten aus 4 Gattungen Beispiele: Lauchgewächse (Allium) Narzissen (Narzissus) Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) Märzenglöckchen (Leucojum vernum) Liliengewächse - Liliaceae CH: 14 Arten aus 7 Gattungen Beispiele: Feuerlilie (Lilium bulbiferum) Türkenbund (Lilium martagon) Tulpen (Tulipa) Gelbsterne (Gagea) Faltenlilie (Lloydia serotina) Schachblume (Fritillaria meleagris) Spargelgewächse - Asparagaceae CH: 21 Arten aus 12 Gattungen Beispiele: Graslilien (Anthericum) Blausterne (Scilla) Milchsterne (Ornithogalum) Traubenhyazinthen (Muscari) Maiglöckchen (Convallaria majalis) Schattenblume (Maianthemum bifolium) Familie mit morphologisch ähnlichen Arten Schwertliliengewächse - Iridaceae CH: 8 Arten aus 4 Gattungen Beispiele: Krokus (Crocus) Schwertlilien (Iris) Gladiolen (Gladiolus) Feldbotanikkurs Graubünden 2013/ Familienportraits 19

Stammbaum der Angiospermae

Stammbaum der Angiospermae Stammbaum der Angiospermae b a Eudicotyledonae Monocotyledonae A B Мagnolienartige Amborella, Seerosen plesiomorph: apomorph: A = 2 Keimblätter a = 1 Keimblatt B = Pollen monosulcat b = Pollen tricolpat

Mehr

Amaryllidaceae Narzissengewächse (Asparagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie

Amaryllidaceae Narzissengewächse (Asparagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Amaryllidaceae Narzissengewächse (Asparagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Systematik und Verbreitung Die Familie der Amaryllidaceae aus der Ordnung Asparagales (Magnoliopsida,

Mehr

Wilde Lilien Symbole von Unschuld, Lüsternheit und Macht

Wilde Lilien Symbole von Unschuld, Lüsternheit und Macht Urner Wochenblatt Nr. 57, 23. Juli 2003 Aus der Urner Pflanzenwelt (XX) Wilde Lilien Symbole von Unschuld, Lüsternheit und Macht von Urs Wüthrich, Bürglen Wenn ein lebhaftes Orangerot aus den steilen Wildheuplanggen

Mehr

Buschwindröschen Anemone nemorosa. Gelbe Narzisse Narcissus

Buschwindröschen Anemone nemorosa. Gelbe Narzisse Narcissus Buschwindröschen Anemone nemorosa Das Buschwindröschen ist eine giftige Pflanze. Der Wurzelstock liegt waagrecht im Boden. Die Pflanze schließt ihre Blüten bei Regen und Nacht. weiß 10-25 cm hoch; meist

Mehr

Inhalt. Kapitel 1: Gärtnern mit der Natur Kapitel 4: Ernten und genießen Kapitel 2: Pfl anzen für den Naturgarten...

Inhalt. Kapitel 1: Gärtnern mit der Natur Kapitel 4: Ernten und genießen Kapitel 2: Pfl anzen für den Naturgarten... Inhalt Grünes Paradies Naturgarten... 6 Kapitel 1: Gärtnern mit der Natur... 8 Schöne Naturgärten gestalten... 10 Die Gestaltungsidee fi nden... 12 Für Pfl anzen- und Tierliebhaber... 16 Naturgarten in

Mehr

Übersicht über das System

Übersicht über das System Übersicht über das System Unterklasse Klasse Unterabteilung Abteilung Unterreich Reich Magnoliopsida Pinopsida Polypodiidae Equisetidae Marattiidae Ophioglossidae Psilotidae Polypodiopsida Lycopodiopsida

Mehr

betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt

betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt 721.1.11 Beschluss vom 12. März 1973 betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 10. Juni 1925 über Jagd und Vogelschutz,

Mehr

Aktuell: Bunte Mischungen

Aktuell: Bunte Mischungen Aktuell: Bunte Mischungen für Rabatten und zum Verwildern Blumenzwiebelmischungen Die Mischung aus Chionodoxa Alba (weiss), Chionodoxa luciliae (enzianblau mit weisser Mitte) und weisser und roter Fritillaria

Mehr

TULPEN. Päonienblütig GEFÜLLTE MISCHUNG. Größe 11/12. Langblühend; April-Mai. Pflanzzeit: September-31 Dezember. Zwiebeln aus Kulturmaterial vermehrt.

TULPEN. Päonienblütig GEFÜLLTE MISCHUNG. Größe 11/12. Langblühend; April-Mai. Pflanzzeit: September-31 Dezember. Zwiebeln aus Kulturmaterial vermehrt. Nach der Blüte Samenstand entfernen. Das Laub darf nach dem Blühen erst abgeschnitten werden, wenn es anfängt gelb zu werden. Tulpen eingepfl anzt in Rabatten, Beeten und Steingärten bringen Ihnen im Frühjahr

Mehr

Zwiebel- und Knollenpflanzen

Zwiebel- und Knollenpflanzen Frank Michael von Berger Taschenatlas Zwiebel- und Knollenpflanzen 196 Zwiebel- und Knollenpflanzen 2 Vorwort Es gibt wohl kaum eine Gruppe aus dem Reich der Pflanzen, die eine größere Vielfalt und Farbenpracht

Mehr

Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen

Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen 14. Oktober 2014 Gemeinschaftshaus Broitzem Landschaftsgarten: Kunstvolle Zähmung der Natur Einen Park ohne exotische Arten könnte man mit

Mehr

Blumenzwiebel zum Verwildern

Blumenzwiebel zum Verwildern Blumenzwiebel zum Verwildern Laub einziehen lassen, nicht abmähen! Samen ausreifen lassen (ungestörter Platz) Nur gesunde, feste Knollen verpflanzen Möglichst schnell nach Lieferung pflanzen Bis sich ein

Mehr

Frühblüher im Atrium Differenzierungskurs Biologie Klasse 7

Frühblüher im Atrium Differenzierungskurs Biologie Klasse 7 Agenda 21 Schule der Zukunft 2009-2011 Differenzierungskurs Biologie Klasse 7 die 1. Blüte Frühblüher welche Pflanzen sind das? Schneeglöckchen 4.2.2010 Krokus 25.2.2010 Buschwindröschen 3.3.2010 Narzisse

Mehr

INHALT. Inspiriert von der Natur!

INHALT. Inspiriert von der Natur! THE NATURALS INHALT Inspiriert von der Natur! Für diesen Katalog hat sich Verver Export ausschließlich von der Natur inspirieren lassen. Und zwar von einer Natur, die wir an verschiedenen Orten Europas

Mehr

Verordnung über den Arten- und Biotopschutz *

Verordnung über den Arten- und Biotopschutz * Verordnung über den Arten- und Biotopschutz * Vom 28. April 1997 (Stand 7. Mai 2006) Der Regierungsrat, IV G/3/1 gestützt auf Artikel 99 Buchstabe b der Kantonsverfassung 1), das Gesetz vom 2. Mai 1971

Mehr

100 Frühlingszauber. Ihr W&R-Katalog für frühlingsblühende Blumenzwiebeln

100 Frühlingszauber. Ihr W&R-Katalog für frühlingsblühende Blumenzwiebeln Ihr W&R-Katalog für frühlingsblühende Blumenzwiebeln 100 Frühlingszauber Winkler & Richard AG Frauenfelderstrasse 27, 9545 Wängi T 052 378 21 84, F 052 378 21 86 info@gartenland.ch, www.gartenland.ch EDITORIAL

Mehr

betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt

betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt 7.. Beschluss vom. März 973 betreffend den Schutz der freiburgischen Tier- und Pflanzenwelt Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz vom 0. Juni 95 über Jagd und Vogelschutz, abgeändert

Mehr

Verordnung über den Pflanzenschutz

Verordnung über den Pflanzenschutz Verordnung über den Pflanzenschutz 435.46 Vom 0. Oktober 96 (Stand 3. Februar 97) Der Regierungsrat des Kantons Solothurn gestützt auf Artikel 70 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches vom 0. Dezember 907

Mehr

Bestimmungshilfe für Arten der Blumenwiesen

Bestimmungshilfe für Arten der Blumenwiesen Amt für Natur und Umwelt Uffizi per la natira e l ambient Ufficio per la natura e l ambiente Gürtelstrasse 89, 7001 Chur/Coira Telefon: 081 257 29 32 / Telefax 081 257 21 54 E-Mail: info@anu.gr.ch Internet:

Mehr

Frühblüher und Frühlingsblumen

Frühblüher und Frühlingsblumen Frühblüher und Frühlingsblumen Eine naturkundliche Lernpräsentation zum Selbststudium Die meisten Arten kommen mehr als einmal vor. So kann man sie sich besser einprägen. swissfaces.ch H. Gerber, April

Mehr

Familie: Asparagaceae (früher: Ruscaceae/ Convallariaceae) Convallaria majalis (Maiglöckchen)

Familie: Asparagaceae (früher: Ruscaceae/ Convallariaceae) Convallaria majalis (Maiglöckchen) Familie: Asparagaceae (früher: Ruscaceae/ Convallariaceae) Convallaria majalis (Maiglöckchen) Merkmale: Pflanze mit Rhizom, grundständige, breit lanzettliche Blätter Blüten in einseitswendiger Traube radiäre

Mehr

Blumen 1. Jacques Poitou, 2001.

Blumen 1. Jacques Poitou, 2001. Blumen 1 1 2 3 4 5 6 5 8 9 Weihnachtsstern Nelken Rosen Rosen Tulpe Orchideen Orchidee Rose Rose Maiglocke Narzissen Tulpen Tulpen Dotterblume Rose Tulpe Nelke Tulpen Tulpe Rosen Nelken Nelken Unkraut

Mehr

Rosengut. grün. erleben GOLDENE JAHRESZEIT. Stück 3, 99. Chrysanthemum indicum. Verschiedene Farben ohne Korb 4 Ltr.-Topf

Rosengut. grün. erleben GOLDENE JAHRESZEIT. Stück 3, 99. Chrysanthemum indicum. Verschiedene Farben ohne Korb 4 Ltr.-Topf Rosengut grün erleben liebe deinen herbst! KOMM, starte MIT SCHWUNG in die GOLDENE JAHRESZEIT. 3, 99 Chrysanthemum indicum Chrysanthemen-Busch Verschiedene Farben ohne Korb 4 Ltr.-Topf 1, 99 Abb. zeigt

Mehr

Artenkenntnisse. Frauenschuh. Ankebälli. Gemeine Akalei. Unbedingt geschützt? Verboten sind: jegliches Ausgraben, Pflücken, Beschädigen.

Artenkenntnisse. Frauenschuh. Ankebälli. Gemeine Akalei. Unbedingt geschützt? Verboten sind: jegliches Ausgraben, Pflücken, Beschädigen. / Pflanzen Frage 1 1 Erkläre: Un? Bedingt geschützt? Massenhaft pflücken verboten? Un? Verboten sind: jegliches Ausgraben, Pflücken, Beschädigen Bedingt geschützt? Erlaubt sind: sofern am Standort häufig

Mehr

Geophyten und Stauden: Highlights für das ganze Jahr

Geophyten und Stauden: Highlights für das ganze Jahr Bildnachweis: GMH/ Bettina Banse Geophyten und Stauden: Highlights für das ganze Jahr (GMH/BdS) Kaum werden die Tage länger und die Sonnenstrahlen intensiver, entwickelt sich im Garten das Leben. Nach

Mehr

Zwiebel- / Knollenpflanzen

Zwiebel- / Knollenpflanzen Zwiebel- / Knollenpflanzen Symbolpflanze / Bärlauch Allium ursinum Halbschatten, feucht weiß 5 Waldstaude Blaustern Scilla siberica histor. Parkpflanze Halbschatten blau 3-4 Buschwindröschen Anemone nemerosa

Mehr

Solanaceae Nachtschattengewächse (Solanales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie

Solanaceae Nachtschattengewächse (Solanales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Solanaceae Nachtschattengewächse (Solanales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Systematik und Verbreitung Zur Familie der Nachtschattengewächse aus der Ordnung Solanales (Magnoliopsida,

Mehr

Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. Art Ab 15. Februar. März April Mai Juni Juli.

Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. Art Ab 15. Februar. März April Mai Juni Juli. Trage den Beginn und die Dauer der Blütezeit ein. Benutze dafür die Blumensteckbriefe. F r ü h l i n g s k a l e n d e r der Frühblüher Krokus Art Ab 15. Februar März April Mai Juni Juli Leberblümchen

Mehr

Rendering PV-Dachgarten Quelle: IKI, AG Ress. Bauen, BOKU Wien

Rendering PV-Dachgarten Quelle: IKI, AG Ress. Bauen, BOKU Wien Rendering PV-Dachgarten Quelle: IKI, AG Ress. Bauen, BOKU Wien AUSGANGSSITUATION Konkurrierende Flachdach-Nutzungen Solar- und Gründachpotentialkataster https://www.wien.gv.at/umweltgut/public/grafik.aspx?themepage=9

Mehr

Gesetz über den Schutz von Pflanzen und Pilzen

Gesetz über den Schutz von Pflanzen und Pilzen 498.00 Gesetz über den Schutz von Pflanzen und Pilzen Vom Volke angenommen am 8. Juni 975 ) Art. Der Kanton und die Gemeinden sorgen für den Schutz wildwachsender Pflanzen und Pilze. Aufgabe Art. Auf dem

Mehr

Frühblüher heut schon an das nächste Jahr denken

Frühblüher heut schon an das nächste Jahr denken Frühblüher heut schon an das nächste Jahr denken Als wichtigste Unterstützung für eine gesunde Entwicklung unserer Bienen gilt eine ausreichende Pollenversorgung im Frühjahr Frühjahr. Zwar gibt es eine

Mehr

Schutz nach BNatSchG gesamt. Angelica palustris Sumpf-Engelwurz Apiaceae II, IV. Asteraceae. Campanulaceae. Asteraceae. Gentianaceae.

Schutz nach BNatSchG gesamt. Angelica palustris Sumpf-Engelwurz Apiaceae II, IV. Asteraceae. Campanulaceae. Asteraceae. Gentianaceae. Liste in Thüringen heimischen, aktuell vorkommenden gesetzlich besons geschützten Farn- und Blütenpflanzen = besons geschützte Art, = streng geschützte Art, Quellen Artweise: Zündorf et al (2006), Korsch

Mehr

HAUNER 0,99 EURO. Tipp vom Profi: 2,99 TIPP. Kräuter & Salat selbst anpflanzen! Narzisse Tete-a-Tete. Schachbrettblume EURO

HAUNER 0,99 EURO. Tipp vom Profi: 2,99 TIPP. Kräuter & Salat selbst anpflanzen! Narzisse Tete-a-Tete. Schachbrettblume EURO HAUNER Narzisse Tete-a-Tete Kein Frühling ohne die beliebten Mini-Narzissen. Im 9 cm Topf TIPP 0,99 EURO Schachbrettblume Frühjahrsblüher mit karierten Blüten. 2,99 EURO Tipp vom Profi: Kräuter & Salat

Mehr

Einleitung. Abb. 2.: Von links nach rechts: Maiglöckchen, Herbstzeitlose, Bärlauch im Vergleich. Entwicklungszustand

Einleitung. Abb. 2.: Von links nach rechts: Maiglöckchen, Herbstzeitlose, Bärlauch im Vergleich. Entwicklungszustand Die Unterschiede der Blattformen von Allium ursinum (Bärlauch), Colchicum autumnale (Herbstzeit-lose), Convallaria majalis (Maiglöcken) und Maianthemum bifolium (Schattenblume) Richard Pott, Hannover Einleitung

Mehr

Grundbegriffe der Morphologie Teile 1 und 2

Grundbegriffe der Morphologie Teile 1 und 2 Grundbegriffe der Morphologie Teile 1 und 2 Lernziele - Den Aufbau einer Blütenpflanze kennen - Wichtige Fachbegriffe kennenlernen - Fachausdrücke im Binz nachschlagen - Fachbegriffe anwenden (üben) -

Mehr

Ditylenchus dipsaci im Feld- und Gemüsebau

Ditylenchus dipsaci im Feld- und Gemüsebau Pflanzen Agroscope Merkblatt Nr. 27 / 2015 Ditylenchus dipsaci im Feld- und Gemüsebau Autoren: Reinhard Eder und Sebastian Kiewnick Juni 2015 Abb. 1: Typischer herdweiser Befall in einem Zuckerrübenfeld

Mehr

ANHANG 1 zu den Ausführungsbestimmungen über den Artenschutz: Vollständig geschützte Tierarten. Erinaceus europaeus. Dorcadion fuliginator

ANHANG 1 zu den Ausführungsbestimmungen über den Artenschutz: Vollständig geschützte Tierarten. Erinaceus europaeus. Dorcadion fuliginator ANHANG 1 zu den Ausführungsbestimmungen über den Artenschutz: Vollständig geschützte Tierarten Deutsch Säugetiere: Fledermäuse (alle Arten) Igel Schläfer und Haselmaus Reptilien: Alle Arten (Schlangen,

Mehr

Frühlings- Quiz 2. Copyright 2006 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbh und deren Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.

Frühlings- Quiz 2. Copyright 2006 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbh und deren Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Frühlings- Quiz 2 Ich bin ja mal sehr gespannt, wie gut du dich mit den Pflanzen in der Jahreszeit Frühling auskennst! Copyright 2007 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsgesellschaft mbh und deren Lizenzgeber.

Mehr

Die Blume des Jahres 2014

Die Blume des Jahres 2014 Die Blume des Jahres 2014 LOKI Die Schwanenblume Butomus umbellatus Foto: D. Damschen Eine Stiftung - zwei Wurzeln LOKI SCHMIDT Stiftung zum Schutze Stiftung Naturschutz Hamburg gefährdeter Pflanzen (1979)

Mehr

Gartenpflegeplan. Musterstraße 123, Musterhausen Familie Mustermann.

Gartenpflegeplan. Musterstraße 123, Musterhausen Familie Mustermann. Gartenpflegeplan Musterstraße 123, 12345 Musterhausen Familie Mustermann Gartenatelier Green Visoion Göppersdorfer Straße 32 01819 Bahretal green-vision@gmx.de 035 025/577 670 erstellt am: DATUM, für OBJEKTNAME;

Mehr

Online-Shop: shop.schutzfilisur.ch. Blumen-Boutiquen: Bahnhof Chur, auch Sonntags offen, Tel Davos Platz, Fleurop, Tel.

Online-Shop: shop.schutzfilisur.ch. Blumen-Boutiquen: Bahnhof Chur, auch Sonntags offen, Tel Davos Platz, Fleurop, Tel. Schutz Filisur Alpin Gartencenter, 777 Filisur, Tel. 081 10 0 70, Fax 081 10 0 77 Online-Shop: shop.schutzfilisur.ch Blumen-Boutiquen: Bahnhof Chur, auch Sonntags offen, Tel. 081 252 15 70 avos Platz,

Mehr

Wiederverkaufs-Programm

Wiederverkaufs-Programm Herbst Wiederverkaufs-Programm für abgepackte Blumenzwiebeln 2016 Neu im Heft! 2 Bildplatten Das Programm in abgepackten Blumenzwiebeln! * * Bildplatte in Hochglanz mit naturgetreuen Abbildungen Pflanz-

Mehr

copyrighted material

copyrighted material Schneeglöckchen Günter Waldorf Schneeglöckchen Zauber in Weiß Über dreihundert Sorten im Fotoporträt Deutsche Verlags-Anstalt Inhalt copyrighted material Vorwort 6 / Das Schneeglöckchen 9 / Die Pflanze

Mehr

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu Wild- und Gartenpflanzen Diese Pflanzen sind für Kaninchen giftig. Sie sind nach dem deutschen Namen geordnet, der botanische Name steht daneben. Stark giftige Arten

Mehr

Die Schneeglöckchen blühen erst Ende April. Die Schneeglöckchen blühen oft schon Ende Januar. Die Schneeglöckchen blühen oft erst nach den Tulpen.

Die Schneeglöckchen blühen erst Ende April. Die Schneeglöckchen blühen oft schon Ende Januar. Die Schneeglöckchen blühen oft erst nach den Tulpen. Die Schneeglöckchen blühen erst Ende April. Die Schneeglöckchen blühen oft schon Ende Januar. Die Schneeglöckchen blühen oft erst nach den Tulpen. (Fotos: MF) Die Schneeglöckchen blühen oft schon Ende

Mehr

erlebe buntes! 0, 29 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. Die Angebote aus diesem Prospekt sind gültig vom bis

erlebe buntes! 0, 29 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. Die Angebote aus diesem Prospekt sind gültig vom bis Die Angebote aus diesem Prospekt sind gültig vom 17.02. bis 24.02.2016. erlebe buntes! KOMM, lass uns die frühlingsblüher entdecken. Abb. zeigt mehrere Exemplare 0, 29 Primula vulgaris kissenprimel Topf-Ø

Mehr

Blumenzwiebeln und knollen

Blumenzwiebeln und knollen Infoblatt: Garten Blumenzwiebeln und knollen Viele Gartenliebhaber wünschen sich einen üppigen Garten, in dem zu jeder Jahreszeit zahlreiche Blüten zu bewundern sind. Um diesem Ideal nahe zu kommen und

Mehr

Bärlauch Allium ursinum (Liliengewächse)

Bärlauch Allium ursinum (Liliengewächse) Bärlauch Allium ursinum (Liliengewächse) Blütenfarbe: weiß Blütezeit: April-Juni Pflanzengröße: 15-30cm Boden: liebt nährstoffreichen, lockeren, feuchten und humusreichen Lehmboden. Vorkommen: Laubmischwälder,

Mehr

Falkenplatz. Legende. gende. Legende. Bepflanzungszeitpunkt: Herbst

Falkenplatz. Legende. gende. Legende. Bepflanzungszeitpunkt: Herbst gende Tulipa 'Apeldoorn' und Tulipa 'Red Shine' locker auf Lavandula-Fläche eingestreut Bellis 'Tasso Weiss', Bellis 'Tasso Rot', Tiarella, Skimmia, Falkenplatz Heuchera und Carex in Gruppen angeordnet

Mehr

erlebe buntes! 0, 49 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. KOMM, lass uns die Primula vulgaris Topf-Ø 9 cm Abb. zeigt mehrere Exemplare

erlebe buntes! 0, 49 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. KOMM, lass uns die Primula vulgaris Topf-Ø 9 cm Abb. zeigt mehrere Exemplare erlebe buntes! KOMM, lass uns die frühlingsblüher entdecken. Abb. zeigt mehrere Exemplare Stück 0, 49 Primula vulgaris kissenprimel Topf-Ø 9 cm WIE GEHT... DER TREND FRISCH+FERN? UNSERE TRENDFARBEN Er

Mehr

Herbstblütenfest. Charmante Klassiker fur Ihren Herbst. 12. September bis Uhr. Top-Angebot.

Herbstblütenfest. Charmante Klassiker fur Ihren Herbst. 12. September bis Uhr. Top-Angebot. Unser Herbstblütenfest 12. September 2015 8.00 bis 16.00 Uhr Chrysanthemen-Kugel Chrysanthemum indicum Herbstklassiker für Beete & Kübel, versch. Farben, ohne Kübel / Deko, Topf-Ø 19 cm, Chrysantheme grüsst

Mehr

!!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!!

!!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!! !!! GIFTIGE GARTENPFLANZEN!!! Name Pflanzenteile Symptome Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Lähmungen Buchsbaum Magen- und Darmreizungen, Durchfall, Krämpfe bis zur Atemlähmung Christrose Eibe außer dem Samenmantel

Mehr

Forscherheft. Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen (geeignet für die 6. Jahrgangsstufe Gymnasium) Dieses Heft gehört: Klasse: 6.

Forscherheft. Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen (geeignet für die 6. Jahrgangsstufe Gymnasium) Dieses Heft gehört: Klasse: 6. Forscherheft Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen (geeignet für die 6. Jahrgangsstufe Gymnasium) Dieses Heft gehört: Klasse: 6 Schuljahr: Inhaltsverzeichnis 1.Aufbau und Bedienung des Mikroskops

Mehr

Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen

Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen Die zierlichen Zwiebelgewächse gehören zu den ersten Frühlingsblühern. Sie verkünden den Neubeginn und eignen sich wunderbar für kleine Dekorationen Fotos: MSL/Alexandra Ichters/Prod.:Manuela Romig-Korinski/Katharina

Mehr

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co.

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. und der verschiedenen Lebensräume im Schulgarten Wildhecke, Blumenwiese, Wildstauden, Magerrasen, Lesesteinhaufen, Totholz - Kurzfassung - Ein Heim

Mehr

Richtlinien über die Ausstellung und den Umgang mit dem Pflanzenpass

Richtlinien über die Ausstellung und den Umgang mit dem Pflanzenpass Bundesamt für Landwirtschaft BLW Bundesamt für Umwelt BAFU Eidgenössischer Pflanzenschutzdienst EPSD Merkblatt Nr. 8 Eidg. Pflanzenschutzdienst (EPSD) Datum: 01.06.2015 Referenz/Aktenzeichen: 2007-07-16/118

Mehr

Betulaceae inkl. Corylaceae Birkengewächse (Fagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie

Betulaceae inkl. Corylaceae Birkengewächse (Fagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Betulaceae inkl. Corylaceae Birkengewächse (Fagales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Systematik und Verbreitung Zur Familie der Birkengewächse aus der Ordnung Fagales (Magnoliopsida,

Mehr

Faktenblatt Besondere Wiesen

Faktenblatt Besondere Wiesen Faktenblatt Besondere Wiesen Was sind besondere Wiesen 2 «Märzensternwiesen» 2 «Märzenglöckleinwiesen» 3 Frühlingskrokuswiesen 4 Schlüsselblumenwiesen 5 Faktenblatt Besondere Wiesen 2 Was sind besondere

Mehr

Beetplan Azaleengarten

Beetplan Azaleengarten Beetplan Azaleengarten Azaleengarten Alle Pflanzen des Azaleengartens sind gleichsam auf ein saures Bodensubstrat angewiesen. Der Boden sollte locker und humusreich sein und muss in der Regel mit Rindenmulch

Mehr

Kulturgeschichtliches zur Pflanzenordnung Lilienartige (Liliales)

Kulturgeschichtliches zur Pflanzenordnung Lilienartige (Liliales) Toxichem Krimtech 2014;81(1):5 Kulturgeschichtliches zur Pflanzenordnung Lilienartige (Liliales) Rolf Giebelmann 1, Enno Logemann 2, Torsten Arndt 3 1 Newtonstraße 2B, D 17491 Greifswald 2 Speckbacherweg

Mehr

So tanzt der Herbst. Mit Schwung in die goldene Jahreszeit. Top-Angebot. Mini CYCLAMEN XXL HERBST-ANEMONEN

So tanzt der Herbst. Mit Schwung in die goldene Jahreszeit. Top-Angebot. Mini CYCLAMEN XXL HERBST-ANEMONEN Foto: Dina Uretski shutterstock.com Unser Top-Angebot Chrysanthemen-Busch Chrysanthemum-Hybride Blüte: gelb oder bronze, ohne Korb / Deko, Topf-Ø 19 cm, So tanzt der Herbst Mit Schwung in die goldene Jahreszeit

Mehr

Diese Ausführungsbestimmungen bezeichnen die ganz oder teilweise geschützten Tier- und Pflanzenarten sowie deren Schutzumfang.

Diese Ausführungsbestimmungen bezeichnen die ganz oder teilweise geschützten Tier- und Pflanzenarten sowie deren Schutzumfang. Ausführungsbestimmungen über geschützte Tier- und Pflanzenarten vom 18. Dezember 1990 1 786.112 Der Regierungsrat des Kantons Obwalden, in Ausführung von Artikel 20 Absatz 2 des Bundesgesetzes über den

Mehr

Früchte oder Gemüse? Lehrerinformation

Früchte oder Gemüse? Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die Sch probieren verschiedene Früchte und Gemüsesorten und ordnen diese den beiden Gruppen zu. Anschliessend lesen sie einen Informationstext zur botanischen

Mehr

Rumex. Ampfer Polygonum: Knöterich. Silene Leimkraut Stellaria: Sternmiere Dianthus : Nelke Anzahl der Kelch- und Kronblätter

Rumex. Ampfer Polygonum: Knöterich. Silene Leimkraut Stellaria: Sternmiere Dianthus : Nelke Anzahl der Kelch- und Kronblätter Tabelle. Wichtigste n der zweikeimblättrigen Pflanzen mit freien Kron- und Kelchblättern; meist Windhestäuber Brennesselgewächse, Urticaceae Knöterichgewächse. Polygonaceae Gänsefußgewächse. Chenopodiaceae

Mehr

Beetplan Schattenbeet

Beetplan Schattenbeet Beetplan Schattenbeet Schattenbeet Attraktive und dauerhafte Schattenstauden wie Purpurglöckchen, Prachtspiere, Funkie und Bergenie bilden spannende Farb- und Formkontraste und passen in jeden Garten.

Mehr

Aktuelles aus dem Botanischen Garten und der Naturkundlichen Station

Aktuelles aus dem Botanischen Garten und der Naturkundlichen Station Aktuelles aus dem Botanischen Garten und der Naturkundlichen Station 15. März 2011 Stadtgärten Linz, Abt. Botanischer Garten und Naturkundliche Station, Roseggerstraße 20, 4020 Linz Abteilungsleiter: Dr.

Mehr

erlebe buntes! 0, 49 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. Stück Primula vulgaris Topf-Ø 9 cm Abb. zeigt mehrere Exemplare

erlebe buntes! 0, 49 kissenprimel frühlingsblüher entdecken. Stück Primula vulgaris Topf-Ø 9 cm Abb. zeigt mehrere Exemplare erlebe buntes! KOMM, lass uns die frühlingsblüher entdecken. Abb. zeigt mehrere Exemplare 0, 49 Primula vulgaris kissenprimel Topf-Ø 9 cm Wie geht... der Trend Frisch+Fern? Unsere Trendfarben Er ist harmonisch

Mehr

Galanthus nivalis Eine Arzneimittelprüfung

Galanthus nivalis Eine Arzneimittelprüfung Galanthus nivalis Eine Arzneimittelprüfung von Dr. med. Ulrike Keim 1. Vorbemerkungen zur Prüfung von Galanthus nivalis Die Arzneimittelprüfung (AMP) wurde während des A-Kurses Homöopathie der Internationalen

Mehr

Zertifikat Feldbotanik Stufe 600 Zürich 2014

Zertifikat Feldbotanik Stufe 600 Zürich 2014 Zertifikat Feldbotanik Stufe 600 Zürich 2014 Prüfung zusammengestellt von Matthias Baltisberger und Constanze Conradin Prüfung: Zürich, Dienstag, 5.8.2014 Name Vorname 1. Biogeographische Regionen der

Mehr

AMAZING SPRING. Mischungen für Biodiversität. Bürgerbeteiligung. Blumenzwiebeln 2015

AMAZING SPRING. Mischungen für Biodiversität. Bürgerbeteiligung. Blumenzwiebeln 2015 AMAZING SPRING Blumenzwiebeln 2015 Mischungen für Biodiversität Bürgerbeteiligung Zwiebelblüher, die Frühjahrsboten Zwiebelblüher sind für viele Menschen die ersten Anzeichen für den nahenden Frühling

Mehr

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM 1a Foto: ZIM Bäume & Sträucher Schwarzerle Alnus glutinosa Höhe bis 25 m Wissenswertes Der Name der Schwarzerle beruht auf der früheren Verwendung zum Schwarzfärben von Leder mit Erlenrinde. 1b Foto: RPK

Mehr

Pflanzen. 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle

Pflanzen. 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle Pflanzen 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle Monokotyle: heißen auch noch Einkeimblättrige. Bei diesen Pflanzen sind die Leitbündel zerstreut angeordnet, das nennt man Anaktostelen. Die Blüte hat die

Mehr

Phytosanitäre Kontrollen des LfULG bei der Erzeugung und beim Import von Zier- und Gemüsejungpflanzen

Phytosanitäre Kontrollen des LfULG bei der Erzeugung und beim Import von Zier- und Gemüsejungpflanzen Phytosanitäre Kontrollen des LfULG bei der Erzeugung und beim Import von Zier- und Gemüsejungpflanzen 1 Phytosanitäre Kontrollen, Pillnitz, 17.01.2013 Dr. Maureen Möwes Phytosanitäre Kontrollen Aufgaben

Mehr

Naturwissenschaften. Wahlpflichtbereich in den Klassen 8 und 9

Naturwissenschaften. Wahlpflichtbereich in den Klassen 8 und 9 Wahlpflichtbereich in den Klassen 8 und 9 Klasse 8 Klasse 9 Physik - Technik Biologie - Chemie 3 Wochenstunden 2 Wochenstunden Eckdaten Keine Einschränkung durch Lehrpläne Zwei Klassenarbeiten pro Halbjahr

Mehr

GOLDENE JAHRESZEIT. Stück 3, 99. Chrysanthemum indicum. Verschiedene Farben ohne Korb Topf-Ø 19 cm

GOLDENE JAHRESZEIT. Stück 3, 99. Chrysanthemum indicum. Verschiedene Farben ohne Korb Topf-Ø 19 cm liebe deinen herbst! KOMM, starte MIT SCHWUNG in die GOLDENE JAHRESZEIT. Stück Chrysanthemum indicum Chrysanthemen-Busch Verschiedene Farben ohne Korb Topf-Ø 19 cm 2, 49 Abb. zeigt größeres Exemplar IRISCHE

Mehr

1 Einleitung Das Holz der Eberesche Eigenschaften und Aussehen des Holzes Verwendung des Holzes...

1 Einleitung Das Holz der Eberesche Eigenschaften und Aussehen des Holzes Verwendung des Holzes... Inhalt: 1 Einleitung... 4 1.1 Die Blätter der Eberesche... 4 1.1.1 Ein Blatt der Eberesche (Zeichnung)... 5 1.1.2 Ein gepresstes Blatt der Eberesche (Mai) mit Beschriftung... 6 1.1.3 Ein gepresstes Blatt

Mehr

Mein. Katharina Adams. Genussgarten

Mein. Katharina Adams. Genussgarten Mein Katharina Adams Genussgarten Katharina Adams Mein Genussgarten Katharina Adams Mein Genussgarten Blühende Beete, lauschige Sitzplätze, kleine Geschenkideen und leckere Rezepte aus dem Naschund Küchengarten

Mehr

Sachkunde/Biologie: Herbarium

Sachkunde/Biologie: Herbarium Hinweise für die Lehrkraft Sachkunde/Biologie: Herbarium Blumen zu sammeln, zu trocknen und in ein DIN-A-4-Sammelbuch einzukleben machen die meisten Kinder sehr gerne. Mein Frühlingsblumen-Herbarium führt

Mehr

Liefertermin: Wiederverkaufs-Programm für abgepackte Blumenzwiebeln

Liefertermin: Wiederverkaufs-Programm für abgepackte Blumenzwiebeln 5 Telefax: 0 56 51 / 80 05 55 Telefon: 0 56 51 / 80 05 11 Bestellungen per Telefax o. Telefon bitte nicht nochmals per Brief bestätigen! E-mail: info@kuepper-bulbs.de Auftrag Herbst 2016 Besteller / Name

Mehr

Blumenname helleborus niger

Blumenname helleborus niger Blumenname helleborus niger Januar und Februar Blüten Berlin 2015 Christrose Helleborus niger Schneerose helleborus niger Helleborus niger Christrose, Christblume, Schneerose, Schwarze Nieswurz, Alpröschen,

Mehr

!! Familienportrait!! Kreuzblütler! (Brassicaceae)!!

!! Familienportrait!! Kreuzblütler! (Brassicaceae)!! Feldbotanikkurs Graubünden 2013 / 2014 Familienportrait Kreuzblütler (Brassicaceae) Blütenanalyse eines Wiesen-Schaumkrautes (Cardamine pratensis): radiärsymmetrisch (kreuzweise) 4 Kelchblätter (grün)

Mehr

LIEBE GARTENFREUNDE, Ihre Aglaja von Rumohr

LIEBE GARTENFREUNDE, Ihre Aglaja von Rumohr HERBST 204 LIEBE GARTENFREUNDE, noch einmal geben sie alles: Stauden und Gräser zeigen im Herbst ihre ganze farbenreiche und eindrucksvolle Blütenfülle. Der fulminante Abschluss inspiriert bereits jetzt,

Mehr

VERBERGHE BLUMENZWIEBELN

VERBERGHE BLUMENZWIEBELN VERBERGHE BLUMENZWIEBELN Pflanzzeit Herbst 2016 Blütezeit Frühjahr 2017 DPE2016 2 VERBERGHE BLUMENZWIEBELN Zwanenburgerdijk 418, NL-1161 NS Zwanenburg Telefon: ++31-(0)20-4973127, Fax: ++31-(0)20-4972724

Mehr

Herbstliche. Farbenpracht. Filigran und elegant. Löwer s Gräserwelten Ob als Blickfang oder dezent mit farbenprächtigen Stauden kombiniert.

Herbstliche. Farbenpracht. Filigran und elegant. Löwer s Gräserwelten Ob als Blickfang oder dezent mit farbenprächtigen Stauden kombiniert. Herbstliche Farbenpracht Jetzt bei Löwer: WINTERHARTE GRÄSER Filigran und elegant Löwer s Gräserwelten Ob als Blickfang oder dezent mit farbenprächtigen Stauden kombiniert. Mit Ihren prachtvollen Silhouetten

Mehr

DOWNLOAD. Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse 3./4. Klasse. Kirstin Jebautzke. Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen

DOWNLOAD. Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse 3./4. Klasse. Kirstin Jebautzke. Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen DOWNLOAD Kirstin Jebautzke Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen 3./4. Klasse Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht.

Mehr

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9 Blühprotokoll Erle (Schwarzerle) Alnus glutinea Schneeglöckchen Galantus nivalis, Amarilidaceae Gänseblümchen Bellis perennis Märzenbecher Leucojum vernum, Amarilidaceae Krokus Crocus neapolitanus, Iridaceae

Mehr

Unterrichtsentwurf. Für die 2. Hospitation FSL Frau Dr. Susanne Petersen

Unterrichtsentwurf. Für die 2. Hospitation FSL Frau Dr. Susanne Petersen Unterrichtsentwurf Für die 2. Hospitation FSL Frau Dr. Susanne Petersen Referendarin: Susan Soufi-Merkel Anwärterin für das Lehramt an der Primar- und Mittelstufe im Unterrichtsfach Arbeitslehre Mail:

Mehr

Ausführungsbestimmungen über geschützte Tier- und Pflanzenarten

Ausführungsbestimmungen über geschützte Tier- und Pflanzenarten Ausführungsbestimmungen über geschützte Tier- und Pflanzenarten vom 8. Dezember 990 (Stand. April 03) 786. Der Regierungsrat des Kantons Obwalden, in Ausführung von Artikel 0 Absatz des Bundesgesetzes

Mehr

Prüfungsvorbereitender Fragenkatalog Botanische Bestimmungsübungen

Prüfungsvorbereitender Fragenkatalog Botanische Bestimmungsübungen 1 Prüfungsvorbereitender Fragenkatalog Botanische Bestimmungsübungen VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie Dieser Fragenkatalog soll Ihnen zur Kontrolle Ihres eigenen Lernfortschrittes dienen

Mehr

Blumenzwiebeln. ab August bestellbar!

Blumenzwiebeln. ab August bestellbar! Blumenzwiebeln ab August bestellbar! Blumenzwiebeln Frühlingsblüher ab September in die Erde bringen! Die verschiedenen bunten Boten des Frühlings leiten nicht nur die Gartenzeit ein, sie lassen sich auch

Mehr

Jetzt mit allen Sinnen genießen. Top-Angebot. Aktionsangebot. top-angebot

Jetzt mit allen Sinnen genießen. Top-Angebot. Aktionsangebot. top-angebot Gefüllte Primel Primula vulgaris 'Belarina ' Besonderheit mit dicht gefüllten Blüten, versch. Farben, ohne Übertopf/Deko, Topf-Ø 12 cm, So verzaubert das Frühjahr Jetzt mit allen Sinnen genießen unser

Mehr

ca. 5 km südwestlich von Blaubeuren im Tiefental

ca. 5 km südwestlich von Blaubeuren im Tiefental Waldschutzgebiete im Alb-Donau-Kreis Bannwald Name Rabensteig Fläche in ha 168,2 Ausweisung 1937 als Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 11 ha ausgewiesen. Erweiterung erfolgte 1959 auf 28 ha. 1970

Mehr

Herbstflirt. verführerischer Für ihre augen und sinne! liebling der saison!

Herbstflirt. verführerischer Für ihre augen und sinne! liebling der saison! Knospenblüher-Heide Calluna vulgaris Blüte: dichter Knospenbesatz, in versch. Farben, ohne Korb, Topf-Ø 9 cm, 0. 59 verführerischer Herbstflirt Für ihre augen und sinne! Foto: oksix - Fotolia.com Rasendünger-Aktion

Mehr

5 Bau und Funktion der Blütenpflanzen

5 Bau und Funktion der Blütenpflanzen 5 Bau und Funktion der Blütenpflanzen Natura 7/8 5 Bau und Funktion der Blütenpflanzen Lösungen zu den Aufgaben Schulbuch, S. 112 113 5.1 Der Ackersenf eine typische Blütenpflanze 1 Ordne in einer Tabelle

Mehr

Wilde Pflanzen in wilden Gärten?

Wilde Pflanzen in wilden Gärten? Wilde Pflanzen in wilden Gärten? DI Paula Polak Naturgarten als Begriff ist in aller Munde, in jedem Gartenheft zu finden, ziert die Titelbilder eines Stapels Bücher. Tatsächlich geistern dabei oft die

Mehr

Das Untere Remstal Autor: Gerda Döttling

Das Untere Remstal Autor: Gerda Döttling Das Untere Remstal Autor: Gerda Döttling Das Untere Remstal zieht sich unterhalb von Neustadt bis nach Neckarrems in großen Flussschlingen bis zur Mündung in den Neckar. Steile Prallhänge und sanfte, flache

Mehr

Ranunculaceae Hahnenfußgewächse (Ranunculales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie

Ranunculaceae Hahnenfußgewächse (Ranunculales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Ranunculaceae Hahnenfußgewächse (Ranunculales) Dr. VEIT M. DÖRKEN, Universität Konstanz, FB Biologie 1 Systematik und Verbreitung Die Familie der Hahnenfußgewächse aus der Ordnung Ranunculales (Magnoliopsida,

Mehr

Axel Heinrich, Uwe J. Messer Staudenmischpflanzungen

Axel Heinrich, Uwe J. Messer Staudenmischpflanzungen Axel Heinrich, Uwe J. Messer Staudenmischpflanzungen Axel Heinrich, geb. 1964, Dipl.-Ing. (FH), doziert Pflanzenverwendung an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Institut Umwelt und

Mehr

Virtuelle Exkursion zum Monte Baldo I Kolline Kulturstufe, thermophile Wälder, anthropogenes Grünland

Virtuelle Exkursion zum Monte Baldo I Kolline Kulturstufe, thermophile Wälder, anthropogenes Grünland Institut für Pflanzenbiologie AG Vegetationsökologie Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Virtuelle Exkursion zum Monte Baldo I Kolline Kulturstufe, thermophile Wälder, anthropogenes

Mehr

Dorndorfer und Gleinaer Berge bei Laucha-Dorndorf an der Unstrut

Dorndorfer und Gleinaer Berge bei Laucha-Dorndorf an der Unstrut Dorndorfer und Gleinaer Berge bei Laucha-Dorndorf an der Unstrut Faszinierende Aufschlüsse im Oberen Buntsandstein (Röt), Weinberge und eine artenreiche Xerothermflora laden zu Erkundungen ein A. Müller,

Mehr