Checkliste Funktionsumfang Seite 1 / 7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste Funktionsumfang Seite 1 / 7"

Transkript

1 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 1 / 7 Systemvoraussetzungen Vorteile Adressverwaltung Mitgliederverwaltung Internetzugang (ab UMTS / DSL 768) Computer (Hardwareausstattung minimal), Auflösung ab 1024x768 Betriebssystem: Linux / Ma / Windows Benötigt nur: Internetbrowser, PDF-Reader Minimale Anforderungen! Täglihes Bakup Sihere vershlüsselte Verbindung (SSL) Professioneller Support Kundenportal Persönliher Ansprehpartner Keine Updatekosten Von jedem Ort erreihbar Keine Redundanz Privat / Firmen / Familienkontakte Anlage von Mitgliedern und Nihtmitgliedern (z.b. Sponsoren, et) Kontaktsuhe nah div. Kriterien Adresslisten (personenbezogen) Haupt- und Unterkategorien (adressbezogen) Adressexport in CSV / XML-Format Telefonbuhsuhe Telefon-Rükwärtssuhe (Eingabe der Nummer -> Kontakt ersheint) Umwandeln von Privat in Firmenkontakte und umgekehrt Portraitfoto-Upload zu jeder Person Individuelle Briefanreden und Individuelle Briefanshriften Alternative Adressen Adressverknüpfungen Adressrehte (Sihtbarkeiten von Adressen für Benutzer) Integration PLZ-Datenbank Optional: Adress-Parser, automatishe Adresserkennung Barodegenerierung für autom. Dokumentenupload Individuelle Auswertungen Zuordnung der Rehnungsstellungsform (Brief / ) Erfassung von Bankverbindungen BLZ Datenbank Automatishe Vergabe von Mitgliedsnummern Übernahme der alten Mitgliedsnummern Mehrere Nummernkreise möglih Zuordnung zu Hauptverein (bei mehrdimensionalen Verbänden) Erfassung Mitgliedsstatus Eintritts-/Austritts-/Kündigungsdatum + Auswertung Automatismen bei Austritt Integrierter KTO/BLZ Chek - Überprüft eingegebene Kontodaten

2 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 2 / 7 Beitragsmanager Abteilungsverwaltung Finanzen Hinterlegung von Beitragspositionen Globale Änderung von Beitragspreisen Variable Fälligkeiten / Rehnungsstellungszeitpunkte Intervalle: einmalig, vierteljährlih, halbjährlih, jährlih, 2- /3-jährig Abteilungsbezogene Beiträge Altersabhängige Beiträge Beiträge mit festem und variablem Zeitraum Platzhalter für Individualisierung der Beitragsrehnung Sammelzuordnung von Beiträgen Einzelbeitragsmanagement Spendenfähige Beiträge (Spendenbesheinigung) Abweihender Beitragszahler (Familienmitgliedshaften) Einzug auf untershiedlihe Bankkonten Anlegen von vereinsinternen Abteilungen Abteilungsbezogene Auswertungen und Statistiken Auf Anfrage: Automatishe Verbandsmeldung Abteilungsbezogene Mailing-Verteiler Erstellung von Abteilungs-Listen Abteilungsbezogene Beitragsstatistiken Offene Postenliste (Einzelauflistung / Auflistung nah Debitor) Rehnungsversand per mit pers. Anshreiben Digitale Rehnungssignatur Rehnungssammelausdruk Automatisiertes mehrstufiges Mahnwesen ( / Brief) Ausgabenverwaltung Zahlungsübersiht Beitragsabrehnung mit Vorshaufunktion Beitragssammelzuordnung Anzeige von abzurehnenden Positionen Individuelle Einzel- und Dauerrehnungen Individuelles Zahlungsziel für jeden Kontakt Gutshriften Sammelrehnungslauf Import von Kontobewegungen Automatishe Erkennung von Rüklastshriften und Überweisungen Arhiv (Rehnungen / Mahnungen / Gutshriften) mit Filterfunktion Erstellung von DTA / SEPA-Dateien (Lastshrift / Überweisung) CSV-Export für externe Buhhaltungssysteme (z.b. DATEV)

3 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 3 / 7 Kommunikation Etiketten / Mitgliedsausweise Auswertungsassistent Dokumentenassistent Versendung von personalisierten: Serienbriefen mit Sammelausdruk Serienmails / Newsletter Massen-SMS HTML-Briefpapiere für optish ansprehende Newsletter WYSIWYG-Editor für s und Briefe Integrieren von Links und Anlagen Export-Funktion für Word-Serienbriefe Versand an fest definierte Verteiler Automatishe bei Geburtstag eines Mitglieds Individuellen Absender für jeden Newsletter festlegen Automatishe Ablage im Dateiarhiv der Empfänger Historie aller an einen Kontakt versendeten Dokumente Profi-Newsletter (HTML / Plain-Text-Eingabe) Zeitgesteuerter Versand von Newsletter / SMS Gruppierung von Kommunikationsaktionen Kopieren vorhandener Newsletter / Briefe / SMS Viele Platzhalter zur Personalisierung Erstellung von Adressetiketten Beliebige Etikettenformate möglih Tiketdruk (s. Veranstaltungsmodul) Erstellung von Mitgliedsausweisen mit Foto Erstellung von individuellen Auswertungen Individuelle Definition der Ausgabefelder Dynamishe Auswertung dank Platzhaltern für Bedingungen Gruppierung / Sortierung Export der Auswertung als CSV / XML Feldfunktionen (z.b: Alterberehnen bei Geburtstag) Integration in die Kontaktsuhe Massenaktualisierung von Feldern Erstellung von indiv. Suhmasken Kopierfunktion für vorhandene Auswertungen Untershiedlihe Vorlagentypen: Word (DOCX / RTF) Einzelbrief (PDF) Einzelmail Für jeden Kontakt personalisiert erstellbar Mit individueller Absenderkennung Bearbeitung vor der Erstellung (PDF / ) Viele Platzhalter (auh indiv. Datenfelder) Zentrale Suhfunktion für Dokumente Automatishe Ablage beim Empfänger

4 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 4 / 7 Dokumentation / Historie Dateiarhiv / Dokumentenverwaltung Rehteverwaltung Mitgliederportal Spendenmodul Double-Opt-In Globale Historie (Alle Änderungen an Kontakten) Kontaktbezogene Historie Zeihnet Änderungen an Kontakten auf Mit Uhrzeit und Benutzer der die Änderungen vorgenommen hat Erhöhte Transparenz Internes Dateiarhiv Kontaktbezogene Dokumente Individuelle Dokumentenordner Konfiguration der Sihtbarkeit von Dokumenten Automatishe Verteilung an andere Programmbenutzer Dokumenten-Volltextsuhe Anzeige von Dokumenten im Mitgliederportal Erstellung von Rehtegruppen Sihtbarkeiten von Adressen Einshränkungsmöglihkeit in allen Modulen Filigrane Rehtestruktur im gesamten Programm Interner Bereih für Mitglieder Individuelle Loginmaske Mitglieder können eigene Adress- und Bankdaten bearbeiten SSL-vershlüsselte Eingaben Kontaktformular für Mitglieder Bildergalerie(n) Downloadmöglihkeit von Dokumenten Globale und kontaktbezogene Dokumente Download eigener Rehnungen / Spendenbesheinigungen et. Vereinfahte Buhung von Veranstaltungen Erfassung von Einzelspenden Dauerspenden (Lastshrift) mit Einzug Eigene Spendenbesheinigung Konfigurierbare Jahres-Sammel-Spendenbesheinigung Sammelausdruk und/oder Hinterlegung im Mitgliederportal Digitale Signatur (eingesannte Untershrift) Spendenfähige Beiträge Auswertungsmöglihkeiten: Top-Spender, höhste Spende et. Beliebig viele Newsletter-Anmelde-Formulare für Ihre Homepage(s) Rehtssiheres Double-Opt-In Verfahren Automatishe Abmeldung möglih Verwaltung mehrerer Newsletterkategorien Automatishe Mails bei Anmeldung

5 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 5 / 7 Mitgliederprofil Anmeldeformular (Homepage) Spendenformular Fundraisingformular (Homepage) Online-Befragungen Für das Mitgliederportal und/oder die Homepage Web-Visitenkarte für Mitglieder Eingrenzung der angezeigten Daten durh das Mitglied Viele Einsatzgebiete Direktverlinkung auf Webprofile möglih Anzeige von Standard- und individuellen Feldern Eigene Beshreibung des Mitglieds Datenshutzkonform (Mitglied entsheid selbst) SSL-vershlüsselte Eingaben HTML-Formulare für Ihre Homepage In beinahe jede Homepage integrierbar Abfrage von Standard- und individuellen Feldern Automatishe Erzeugung eines Mitgliedsantrags als PDF Automatishe mit Antrag an den Anmelder an einen Vereinsfunktionär zur Information Übernahme in die Software nah Sihtprüfung (mit Vorshau) Kein Medienbruh, kein Abshreiben SSL-vershlüsselte Eingaben s. Anmeldeformular Einfah neue Spender und Sponsoren gewinnen Lastshrifteinzug der neuen Spenden Einmalige Spenden und Dauerspenden möglih Angabe eines Verwendungszweks der Spende möglih SSL-vershlüsselte Eingaben Anonyme und kontaktbezogene Umfragen In Homepage integrierbar Auswertung aller Befragungen Meinung von Mitgliedern einholen Demokratie im Verein Vordefinierte Antwortmöglihkeiten Multiple-Choie oder Freitextantworten Befragung via Langfristige und kurzfristige Befragungen durhführen SSL-vershlüsselte Eingaben

6 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 6 / 7 Veranstaltungsmodul Erstellung von Veranstaltungen Für Ihre Homepage und das Mitgliederportal SSL-vershlüsselte Eingaben Detaillierte Veranstaltungsbeshreibung Untershiedlihe Kartenkategorien und Preise Feste Platznummern für Karten oder unnummerierte Karten Veranstaltungsbuhung für Mitglieder und Gäste möglih Kartendruk per PDF Automatisher Kartenversand per Zahlungsabwiklung via Überweisung oder Lastshrift Zusatzgebühren für Zahlarten einstellbar Personalisierte Einladungen per Brief / QR-Barode für Einladungen QR-Barode für Eintrittskarten Anwesenheitskontrolle Veranstaltungsstatistiken Teilnehmerlisten druken Automatishe Fakturierung für kostenpflihte Veranstaltung Automatisher Rehnungsversand per Rehnungssammelausdruk Erfassung von Bestellern und Teilnehmern Automatishes Hinzufügen zu Verteilerlisten Historie über besuhte Veranstaltungen Direkt-Links zu Veranstaltungen / Kartenkategorien Es gibt Karten, die nur über eine Einladungs sihtbar sind Untershiedlihe Darstellung auf Homepage / Mitgliederportal Untershiedlihe Go-Live-Termine Vorbesteller verwalten Maximale Teilnehmerzahl festlegen Bestätigungsmail nah Bestellung Double-Opt-In-Anmeldung zu Veranstaltungen Gutshriften für Auslagen/Kostenträger (mit Überweisung) Ressourenverwaltung Kalender- und Listenansiht Starttermin für Veranstaltung festlegen (Sihtbarkeit) Endtermin für Veranstaltung festlegen (Buhbar bis) Untershiedlihe Kartenpreise für Mitglieder / Nihtmitglieder Kostenpflihtige und kostenlose Veranstaltungen verwalten Storno-Funktion Individuelle Bemerkungen pro Bestellung erfassen Mehr Funktionen als Platz auf dieser Seite!

7 Vergleihen Sie die Funktionen Chekliste Funktionsumfang Seite 7 / 7 Zeiterfassung Objektverwaltung Individuelle Datenfelder Multilingualität Erfassung der Arbeitszeit von Mitarbeitern Feiertags- und Urlaubsverwaltung Überstundenberehnung Sekundengenaue Arbeitszeitberehnung Pausen stempelbar Auswertungen Online-Stempelterminal Variable Zeitmodelle Konfiguration von Objekten Kontaktbezogene und globale Objekte Mehrfahzuweisungen möglih Auswertungen über Objekte Objektsuhe Individuelle Datenfelder in Objekten Vielseitig einsetzbar Anlage von individuellen Datenfeldern in vielen Masken Individuelle Felder auswertbar Untershiedlihe Datentypen Textfeld Memofelder (mehrzeilige Textfelder) Chekboxen Datei-Upload Adressverlinkung Ganzzahl Kommazahl Listbox (Dropdown) Zuweisungsliste Beshriftungsfelder Datumsfelder Durh Mitglieder im Mitgliederportal bearbeitbar (wenn erlaubt) Verwendung in personalisierten Kommunikationsaktionen Darstellung im Webprofil Deutsh English Ihr gewünshte Sprahe Regelmäßig neue Funktionen und Updates Individuelle Zusatzmodule / Programmierung möglih Ihr Modul: Ihr Modul: Ihr Modul:

Checkliste Funktionsumfang

Checkliste Funktionsumfang Checkliste Funktionsumfang Funktionsumfang ParteiMANAGER Vergleichen Sie die Funktionen S Systemvoraussetzungen Internetzugang (ab UMTS / DSL 768) Computer (Hardwareausstattung minimal), Auflösung ab 1024x768

Mehr

Funktionsübersicht Vereins- /VerbandsMANAGER / Seite 1 von12

Funktionsübersicht Vereins- /VerbandsMANAGER / Seite 1 von12 Funktionsübersicht Vereins- /VerbandsMANAGER / Seite 1 von12 Einrichtungsassistent: Grunddaten Bankdaten Briefpapier inkl. Logo Logo in Vereins- /VerbandsMANAGER Maske Benutzern mit Rechtegruppe Rechteverwaltung:

Mehr

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features Legende: BI = cobra CRM BI PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Bedienung Ribbonbars Eingabemasken Felder mehrfach einfügen: Textfelder,

Mehr

Agenturberatung hm43 Umsetzung der SEPA-Umstellung in Agentursoftware

Agenturberatung hm43 Umsetzung der SEPA-Umstellung in Agentursoftware Umsetzung der SEPA-Umstellung in Seite 1 von 10 1. Eingabemöglichkeit der neuen Leitzahlen (IBAN und BIC) in die eigenen Stammdaten und die Kreditoren und Debitoren. 2. Korrekte Übergabe an Ausdrucke (z.b.

Mehr

Handbuch VereinsMANAGER Stand: 13.02.2014

Handbuch VereinsMANAGER Stand: 13.02.2014 Handbuch VereinsMANAGER Stand: 13.02.2014 Autorenteam: Maximilian Tietz Eiko Trausch Thomas Weishaupt Sebastian Vogele Sebastian Thum SEWOBE GmbH - Otto-Lindenmeyer-Str. 28 - D-86153 Augsburg Telefon:

Mehr

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter AcePowerPLUS - die moderne zukunftsorientierte Softwarelösung. Die modular aufgebaute Software bietet je nach Bedürfnis und Grösse der Institution,

Mehr

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features Legende: PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Installation Client-Updater Aktivierungen Dokumente Dokumenten-Ablage mit Schlagwörtern

Mehr

www.dievereinssoftware.ch Aufbau der Software Präsentation INSIEME

www.dievereinssoftware.ch Aufbau der Software Präsentation INSIEME Aufbau der Software 1 Grundmodul Anlassplaner / Absenzenkontrolle Inventar/ Material Mitglieder Adressen Spender Berichte / Listen Modul Musik+Gesang Lieferanten Behörden etc. Musiknotenverwaltung Repertoire

Mehr

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch vvv.ch Virtuelle Vereinsverwaltung Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung - Vorteile im Überblick Einfaches Klubmanagement via

Mehr

VereinOnline.org. Ihre Vereinssoftware im Internet. "simpel zu verwalten & schön zu gestalten"

VereinOnline.org. Ihre Vereinssoftware im Internet. simpel zu verwalten & schön zu gestalten VereinOnline.org Ihre Vereinssoftware im Internet "simpel zu verwalten & schön zu gestalten" Heutige Probleme vieler Vereine: Vorstand: Wunsch nach mehr Mitgliedern durch professionellen Außenauftritt

Mehr

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Vordefinierte Rollen im Bauumfeld Vorkonfiguriertes Kundenstammblatt Klassifizierung von Branche,

Mehr

CRM MASCHINENBAU Beschreibung Lösungsumfang

CRM MASCHINENBAU Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Aufbau von Firmenhierarchien Vorkonfiguriertes Kundenstammblatt Klassifizierung von Branche, Größe,

Mehr

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann E-Mail Fundraising So wird s zum Erfolg Dr. Matthias Lehmann Der Referent Manager of Direct Response Fundraising bei PETA Deutschland e.v. PETA Deutschland e.v. ist Schwesterorganisation von PETA USA,

Mehr

CRM AUTOMOTIVE Beschreibung Lösungsumfang

CRM AUTOMOTIVE Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Aufbau und Abbildung von OEM Strukturen Grafische Darstellung von OEM Strukturen und Beziehungen

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1 Seite 1 Professionelle Lösung für Ihr E-Mail Marketing Seite 2 Frei konfigurierbares Dashboard Ermöglicht Ihnen den unmittelbaren Zugriff auf alle wichtigen Funktionen Seite 3 Verschiedene Templates Ihnen

Mehr

Softwarelösungen für die Mitgliederverwaltung Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Unsere Anwendungen für Vereine mit SEPA-Funktionen

Softwarelösungen für die Mitgliederverwaltung Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Unsere Anwendungen für Vereine mit SEPA-Funktionen Softwarelösungen für die Mitgliederverwaltung Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Unsere Anwendungen für Vereine mit SEPA-Funktionen Seite 1 Organisatorisches 1. Gläubiger-ID bei der Bundesbank beantragen

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

Im Preis ist der Betrieb der Software auf unseren Servern, sowie ständige Wartung und Updates komplett enthalten.

Im Preis ist der Betrieb der Software auf unseren Servern, sowie ständige Wartung und Updates komplett enthalten. Versionen & Preise wird in unterschiedlichen Versionen angeboten: Im Preis ist der Betrieb der Software auf unseren n, sowie ständige Wartung und Updates komplett enthalten. SMS-Preise: Das Versenden von

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im Newslettersystem der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Erstellung und zum Versand eines Newsletters

Mehr

VERSION 3.0. astendo EventManager. Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach.

VERSION 3.0. astendo EventManager. Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach. VERSION 3.0 astendo EventManager Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach. astendo EventManager - Transparentes Veranstaltungsmanagement Einfaches Handling: Der EventManager

Mehr

Allgemeine Informationen für die Benutzung des smskaufen-systems. Grundsätzliches zum (Massen)Versand intern:

Allgemeine Informationen für die Benutzung des smskaufen-systems. Grundsätzliches zum (Massen)Versand intern: Allgemeine Informationen für die Benutzung des smskaufen-systems Grundsätzliches zum (Massen)Versand intern: 1. Sie können SMS, wie von Ihrem Handy schicken. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie auch nur

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Systemvoraussetzungen 4 2.2 Downloaden der Installationsdatei 4 2.3 Installation von SMS4OL 4

Mehr

Online-Lehrgangsverwaltung für die Feuerwehr. Mit 3 Klicks zur Lehrgangsanmeldung

Online-Lehrgangsverwaltung für die Feuerwehr. Mit 3 Klicks zur Lehrgangsanmeldung Online-Lehrgangsverwaltung für die Feuerwehr Mit 3 Klicks zur Lehrgangsanmeldung 3 2 1 angemeldet! Ausbildung ist bei der Feuerwehr ein zentrales und wichtiges Thema. Nur eine gut ausgebildete und trainierte

Mehr

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Z e i t i s t G e l d. S o s o l l t e n S i e d i e Z e i t a u c h b e h a n d e l n. Innovation, Kreativität und rasche Handlungsfähigkeit

Mehr

Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein

Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein AcePowerPLUS - die moderne zukunftsorientierte Softwarelösung. Die modular aufgebaute Software bietet je nach Bedürfnis und Grösse des Vereins,

Mehr

systemgruppe integrated solutions systemgruppe syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin

systemgruppe integrated solutions systemgruppe syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin syprof Anwenderforum EVZ 08.03.2007 Berlin Für Sie vertreten: Christl Maute Detlev Bremer Jürgen Vaske Geschäftsführung Geschäftsführung Marketing/Vertrieb Agenda 08.03.2007 syprof Service Optimierung

Mehr

Spaltenbasierte Ergebnisrechnung mit PBS archive add on CCOPA und NAI

Spaltenbasierte Ergebnisrechnung mit PBS archive add on CCOPA und NAI Spaltenbasierte Ergebnisrehnung mit PBS arhive add on CCOPA und NAI Dr. Gerd Lautenshläger, PBS Software GmbH PBS Arhiving Day, 21. Juni 2011, Mannheim Agenda CO-PA Grundlagen Fragestellungen bei der Auswertung

Mehr

Düsseldorf, 27. September 2010

Düsseldorf, 27. September 2010 Düsseldorf, 27. September 2010 Grundlagen: Das Open Text Newsletter Modul Kontaktmanagement // E-CRM - Beispiele Zusammenfassung 2 3 Webapplikationen in Kombination mit dem Open Text Newsletter Modul Basisfunktionen

Mehr

S-Verein. Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Sparkasse Fürstenfeldbruck

S-Verein. Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Sparkasse Fürstenfeldbruck S-Verein Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Seite 1 Agenda 1. Was ist S-Verein? 2. Online-Vereinsverwaltung 1. Kurzbeschreibung 2. Nutzen und Vorteile 3.

Mehr

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Schulungsangebot cobra Adress PLUS UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Lena-Christ-Weg 14 85649 Brunnthal Tel.: +49 (0)8104 648481 Fax:

Mehr

SEND-IT Webbasiertes Newsletter-System

SEND-IT Webbasiertes Newsletter-System :HQQ VFK Q GHQQ VFK Q.9(-02 c >,)+,:0.5 c 05;,95,; +0,5:;3,0:;

Mehr

jubla.db Handbuch 1 Leitende (ohne Kindergruppe)

jubla.db Handbuch 1 Leitende (ohne Kindergruppe) jubla.db jubla.db Handbuch 1 db.jubla.ch Dateiname: jubla.db_handbuch_1_leitende.docx Version: 27.05.2013 Ersetzt Version: Autorin / Autor: Kilian Baur / Fachgruppe Datenbank Freigegeben am: Freigegeben

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung Mandantenverwaltung Firmenverwaltung Filialverwaltung Verwaltung von Mandanten zum Zwecke der Abrechnung einer Dienstleistung im Bereich der Arbeitszeiterfassung. Zielgruppen: Steuerberater, Gebäudeverwaltung,

Mehr

NetWork Team GmbH. Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20

NetWork Team GmbH. Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20 NetWork Team GmbH Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20 Layout (Design) Inhalt (Text + Bild) Funktionalität (email-kontakt, Interaktion, etc.) Wir setzen Ihr Layout für Sie Und Sie nutzen

Mehr

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Outlook Infodesk integriert sich nahtlos in Microsoft Outlook und Microsoft Office (Versionen

Mehr

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung.

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. CiKa-Verein Funktionsübersicht CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. Behalten Sie die Übersicht, für Ihre täglichen Routine arbeiten, die zumeist ehrenamtlich in der Freizeit

Mehr

COSYNUS Backend Communication Server

COSYNUS Backend Communication Server COSYNUS Backend Communication Server Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Agenda Teil 1 BCS Vorstellung / Fokus: Exchange-Modul ActiveDirectory Grundkenntnisse Exchange 2007/2010 Grundkenntnisse

Mehr

LHR Modul <>

LHR Modul <<E-Mail-Versand>> LHR Modul LHR E-mail-Versand Seite 1 Inhaltsverzeichnis Neues Modul: E-Mail Versand PDF (passwortgeschützt)... 3 Allgemeines... 3 Allgemeine Einstellungen für die Verwendung des E-Mail-Versandes...

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

Kapitel 4. Bilder von www.clipdealer.com Bilder und Texte dürfen nur für die Ausbildung verwendet werden.

Kapitel 4. Bilder von www.clipdealer.com Bilder und Texte dürfen nur für die Ausbildung verwendet werden. Kapitel 4 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Hinweis: Dieses Thema wird aktuell überarbeitet und ist daher noch nicht vollständig! DSN =»eazy«user =»sa«passwort =»sa04jt14«

Hinweis: Dieses Thema wird aktuell überarbeitet und ist daher noch nicht vollständig! DSN =»eazy«user =»sa«passwort =»sa04jt14« Aus JTLWiki Hinweis: Dieses Thema wird aktuell überarbeitet und ist daher noch nicht vollständig! Beim ersten Programmstart von JTL-Wawi müssen Sie zunächst die Verbindungsdaten zur Datenbank hinterlegen.

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

INSIEME -Release "2013"

INSIEME -Release 2013 INSIEME -Release "2013" Sehr geehrter INSIEME - Anwender Aus den verschiedenen internen Ideen und den eingegangenen Anwenderwünschen haben wir eine neue Version von INSIEME zusammengestellt. Viele hilfreiche

Mehr

mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB.

mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB. Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB. Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsumfang

Mehr

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen.

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. 1. Wie komme ich zum E-Shop Gehen sie ins Internet auf unsere Homepage www.rekag.ch und rufen

Mehr

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren

Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Verteilergruppen, Aufgaben definieren und automatisieren Willkommen an Bord der Rationalisierung. Automatische Informationsverteilung zahlt sich aus. Automatische Verteilung von Auswertungen und Exportdaten

Mehr

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters -0- Handbuch zum Newsletter Modul Inhaltsverzeichnis - Welche Möglichkeiten bietet das Newsletter Modul? (Seite 2) - Wie

Mehr

Neuerungen in InfoCom Software 2015

Neuerungen in InfoCom Software 2015 Neuerungen in InfoCom Software 2015 Copyright 03.01.2015, InfoCom Am Montag, 12. Januar 2015 erscheint die neue Generation InfoCom Software 2015. Dieses Dokument beschreibt die Neuerungen im Vergleich

Mehr

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren.

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. SEPA - Umstieg Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014 vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 IBAN/BIC... 2

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Was ist neu in Haufe Advolux 2.702?

Was ist neu in Haufe Advolux 2.702? Was ist neu in Haufe Advolux 2.702? 1. Rechnungs und Aktenkreise Es können jetzt beliebig viele Rechnungs und Aktenkreise verwaltet werden. Für jeden Hauptbearbeiter können Rechnungs und Aktenkreise voreingestellt

Mehr

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Remedy-Day 2013 Innovative ITSM Lösungen von NTT Data Machen wir es uns besser, schöner und leichter Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Copyright 2012 NTT DATA Corporation GTW Generischer Ticket Workflow

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager. Anbindung an Tobit David. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit address manager. Anbindung an Tobit David. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager Copyright combit GmbH, Alle Rechte vorbehalten. Inhalt Einleitung 3 Systemvoraussetzungen: 3 Anbindung Termin- und

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

FastBill Automatic. Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? FastBill GmbH

FastBill Automatic. Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? FastBill GmbH FastBill GmbH Holteyer Straße 30 45289 Essen Telefon 0201 47091505 Telefax 0201 54502360 FastBill Automatic Dokumentation Wie richte ich FastBill Automatic ein? 1 Inhalt 1. Überblick 2. Stammdaten und

Mehr

KONTAKT- UND BEZIEHUNGSMANAGEMENT

KONTAKT- UND BEZIEHUNGSMANAGEMENT KONTAKT- UND BEZIEHUNGSMANAGEMENT SYSTOPIA beliebig viele Kontakte und Adressen verwalten Beziehungen zwischen Kontakten erfassen Bildung von Segmenten, Gruppen, Kategorien Kommunikationshistorie Mitgliederverwaltung

Mehr

CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet

CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet Seit März 2013 ist die Anwendung produktiv freigeschaltet. Die Bindung an einen festen Arbeitsplatz oder PC ist damit Vergangenheit. Die Zukunft liegt im Internet.

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

NLprofessional Newsletter- und E-Mail-Marketing - Software

NLprofessional Newsletter- und E-Mail-Marketing - Software NLprofessional Newsletter- und E-Mail-Marketing - Software Nachfolgend sind alle Funktionen der NLprofessional-Grundversion 3.0 und den verfügbaren Erweiterungen (Cronjob-AddOn 4.0, MultiUser-AddOn 1.0,

Mehr

Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte

Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte Outlook 2003 - Grundkurs 57 Modul 5: Adressen verwalten und nutzen - Kontakte Was kann die Outlook-Adressverwaltung? Wie erstelle ich einen neuen Kontakt? Wie fülle ich das Dialogfenster Kontakt richtig

Mehr

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software 1. Voraussetzungen VR-NetWorld-Software Version 5.0 oder höher Online-Zugang zu Ihrem Konto wichtig: eine Anlieferungen von DTA s per Diskette

Mehr

(Stempel) Startdatum: Dieses Angebot wendet sich ausschließlich an Apotheken-Inhaber/-Leiter im Zusammenhang mit der Führung einer Apotheke.

(Stempel) Startdatum: Dieses Angebot wendet sich ausschließlich an Apotheken-Inhaber/-Leiter im Zusammenhang mit der Führung einer Apotheke. Auftrag Seite 1 / 3 Meine Anshrift: Apotheke Name / Vorname (Stempel) Startdatum: Nah 1 Jahr ist das Abonnement jeweils 4 Wohen zum Monatsende kndbar. Straße / Nr. PLZ / Ort Kundenbetreuer/in: Kundennummer

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

Technical Note 0604 ewon

Technical Note 0604 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0604 ewon Talk2M als Email- & SMS-Server - 1

Mehr

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH Serienmails Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung//

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// >Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// www.timeline.info >Ergonomie// Die TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung ist ideal für einen kostenbewussten Einstieg in die Finanzbuchhaltungswelt geeignet.

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 ID Berlin GmbH & Co. KGaA Stammsitz Berlin ID GmbH & Co. KGaA Platz vor dem neuen Tor 2 D-10115 Berlin ID EFIX 2012 Folie 1 Zur Person Susann Cathrin Burde Seit 01.03.2008

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

S-Verein. Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Kreissparkasse Wiedenbrück

S-Verein. Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Kreissparkasse Wiedenbrück S-Verein Gut für Sie. Gut für Ihren Verein. Die internetbasierten Anwendungen für Vereine. Seite 1 Agenda 1. Was ist S-Verein? 2. Online-Vereinsverwaltung 1. Kurzbeschreibung 2. Nutzen und Vorteile 3.

Mehr

Caleido Address-Book wird zu

Caleido Address-Book wird zu Caleido wird zu Funktionsvergleich Durch den Wechsel von Caleido zu, entstehen viele zusätzliche Möglichkeiten für komfortables - und Kontaktmanagement. Leistungen im Überblick Datenmanagement Beliebig

Mehr

Das Premium-Adress-Programm

Das Premium-Adress-Programm allegro:it allegro:it Thomas H. Grimm Telefon 02951/933-6991 Rüthener Straße 7 33142 Büren www.allegro-it.de ProAdress Das Premium-Adress-Programm Warum ProAdress? Anwender, die sich für ProAdress entscheiden

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

easysales Neuheiten in Version 4.4

easysales Neuheiten in Version 4.4 easysales Neuheiten in Version 4.4 Schnellzugriff auf Adressen Anzeige Ihrer Top-Kontakte und aller zuletzt verwendeten Adressen. Den Schnellzugriff auf Adressen aktivieren Sie, indem sie dem Mauszeiger

Mehr

Power dialer Handbuch

Power dialer Handbuch Power dialer Handbuch A. Inbetriebnahme?... 3 2.1. PC-Bedingung... 4... 4... 5..... 6... 8..... 8... 9.... 9.... 10..... 11.. 12... 14... 15 Stand: 06.07.2011 2 Der Power dialer ermöglicht: Produktivitäts-

Mehr

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung QuickStart «/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen Mögliches Szenario oder wann Sie davon Gebrauch machen können Sie führen regelmässig

Mehr

Das Anlagenmanagement:

Das Anlagenmanagement: 1 / 8 Das Anlagenmanagement: Mein Konto Meine Anlagen 1. Loggen Sie sich auf www.onergys.de mit Ihrer Kundennummer oder Ihrer Email-Adresse und dem Passwort ein. Sie finden den Login-Bereich oben rechts

Mehr

HTML-Emails im VM2000

HTML-Emails im VM2000 HTML-Emails im VM2000 (Erweiterung des bestehenden CRM-Modul) Für den VM2000 wurde ein Modul entwickelt, womit Emails im HTML-Format (HTML= Hypertext Markup Language) automatisch generiert und versendet

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Land Software-Entwicklung. FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS

Land Software-Entwicklung. FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS Land Software-Entwicklung FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS FAUST 7 FAUST 7 EntryArchiv Präsentation von Datenbankinhalten Statisch Reports (Drucker,

Mehr

Einführung MKTT-Turniersoftware

Einführung MKTT-Turniersoftware Einführung MKTT-Turniersoftware Agenda Allgemeine Einführung in das Programm Spielsysteme Erfassen von Spielern Auslosung Durchführen des Turniers / Ergebniserfassung Ergebnisdarstellung (Monitore/Internet/mobiles

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg.

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Zusätzliche Umsätze generieren. Bieten Sie Gutscheine für Ihre Produkte oder Ihr Angebot an. Für die Kunden schnell & unkompliziert

Mehr

S Stadt-Sparkasse Haan (Rheinl.) CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN

S Stadt-Sparkasse Haan (Rheinl.) CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN Nicht lange warten - jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen

Mehr

serienpost 8 Benutzerhandbuch

serienpost 8 Benutzerhandbuch serienpost 8 Benutzerhandbuch Sylvain Coiplet Stand: 9. September 2006 Copyright 2006, Sylvain Coiplet Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch 3 Die drei Bereiche von serienpost................... 4 Befehlbereich...........................

Mehr

Eine doppelte bzw. mehrfache Erfassung eines Kunden ist unbedingt zu vermeiden.

Eine doppelte bzw. mehrfache Erfassung eines Kunden ist unbedingt zu vermeiden. Arbeitsanweisungen 1 Prüfung und Erfassung eines Kunden Für die langfristige Kundenbindung sollen möglichst alle Kunden in der Kundenverwaltung gespeichert werden. Termine im Kalender können nur gespeichert

Mehr

Easy Recruiting. Anytime. Anywhere!

Easy Recruiting. Anytime. Anywhere! Easy Recruiting. Anytime. Anywhere! Profile im Wunschformat Profilimport Matching Powersuche Offene Jobs www.staffitpro.de Information für Entscheider Wir verstehen wie schwer es sein kann, die passende

Mehr

Benutzerhandbuch SMS4OL PRO

Benutzerhandbuch SMS4OL PRO Benutzerhandbuch SMS4OL PRO Inhalt 1. Technische Voraussetzungen... 2 2. Download und Installation des SMS4OLPro-Clients... 2 3. Registrierung... 3 1. Möglichkeit (Seriennummer und Passwort nötig)... 3

Mehr

absidion Leistungsbeschreibung

absidion Leistungsbeschreibung asaion ag Zürih/Berlin Tel. +41 43 433 10 00 info@asaion.om www.asaion.om absidion foundation ist eine E-Government-Lösung für öffentlihe Stellen und Stiftungen, die Anträge auf Förderung verarbeiten,

Mehr

Betriebsanleitung. Zeiterfassungssystem

Betriebsanleitung. Zeiterfassungssystem Betriebsanleitung Zeiterfassungssystem Inhaltsverzeichnis 1. Bedeutung und Benutzung...- 1-1.1. Default...- 1-1.2. Navigation...- 2-1.3. Person...- 2-1.4. Projekte...- 3-1.5. Zeiterfassung...- 4-1.6. Statistik...-

Mehr