Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle"

Transkript

1 Page 1 of 12 Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Hinweise: Nachfolgend sind alle möglichen Fehler, die von der erkannt am V.A.G 1552 bei der Abfrage des Fehlerspeicherinhaltes angezeigt werden, nach der Fehlerkennzahl aufgelistet. Der Inhalt des Fehlerspeichers bleibt bis zum Löschen erhalten => Seite Die Fehlerkennzahl wird in der Betriebsart "Schnelle Datenübertragung" nur mit eingeschaltetem Drucker des ausgedruckt. Beispiel: Fehlerkennzahl (5-stellig) Sporadisch auftretende Fehler werden am Display mit "/SP" gekennzeichnet. Werden beim Auslesen des Fehlerspeichers e Bauteile angezeigt, zusätzlich Leitungen zu den Bauteilen auf Kurzschluß prüfen. => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" Prüfen Sie vor dem Ersetzen eines Bauteiles die zugehörigen Steckkontakte. Prüfen Sie vor dem Ersetzen der zusätzlich die Spannungsversorgung die Masseverbindungen: => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" Bleibt die nach Ausschalten der Zündung in Betrieb, Leitungsverbindung der, Stecker D, Kammer 1 auf Plus prüfen; bei Fahrzeugen mit Standheizung Zusatzstromlaufplan beachten: => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" Läuft bei Fahrzeugen mit Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111 der Kompressor nach dem Motorstart nur kurz an wird sofort wieder abgeschaltet, Leitungsverbindung Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111 auf Unterbrechung prüfen: => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" Läuft bei Fahrzeugen mit Nippondenso-Kompressor (ohne Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111) der Kompressor nach dem Motorstart nur kurz an wird sofort wieder abgeschaltet, Codierung der prüfen => Seite Ausgabe am Drucker des V.A.G Kein Fehler erkannt Liegen Beanstandungen vor: Lesen Sie den Meßwerteblock => Seite Drehzahlinfo fehlt /SP - Kein Motordrehzahlsignal erkannt Kompressor läuft nicht - Lesen Sie den Meßwerteblock => Seite Prüfen Sie

2 Page 2 of 12 - Schalttafeleinsatz das Motordrehzahlsignal am Schalttafeleinsatz: Hinweise zu Fehlerkennzahl 00529: Dieser Fehler wird nur während der Stellglieddiagnose erkannt. Es erfolgt keine zusätzliche Fehleranzeige Versorgungsspannung Wert zu klein /SP - Spannungseinbrüche im Bordnetz Keine zu geringe Kälteleistung Magnetkupplung wird für mind. 20 Seken abgeschaltet Drehstromgenerator Spannungsregler den Übergangswiderstand in den zur Magnetkupplung Hinweise zu Fehlerkennzahl 00532: Ist die Bordspannung an Stecker C, Kammer 3 zur kleiner 9,5 V, wird der Kompressor für mind. 20 Seken abgeschaltet, bis die Spannung wieder auf 10,8 V ansteigt. Bei der Softwareversion D02 kann das Nachlaufen des Frischluftgebläses -V2 nach Ausschalten der Zündung zum Abspeichern der Fehler "Versorgungsspannung" /oder "Niederdruckschalter -F73" ( Balken) führen. Fehlerspeicher löschen, die Funktion der Klimaanlage wird nicht beeinflußt. Dieser Fehler wird nur erkannt, wenn bei eingeschaltetem Kompressor die Spannung kleiner 9,5 V wird. Ist die Spannung beim Einschalten des Kompressors kleiner 10,8 V, wird kein Fehler erkannt. Als Kompressorabschaltbedingung wird im "Meßwerteblock lesen" der Code 10 gesetzt. V.A.G Potentiometer -G92 im Stellmotor -V68 Masse Potentiometer -G92 - Potentiometer -G92 Temperaturregelung (Stellung der Temperaturklappe wird nicht erkannt) Stellmotor -V68 Hinweis zur Fehlerkennzahl 00600: Liegt ein Fehler am Potentiometer -G92 vor, können Sie durch Betätigen der "+"- oder "-"-Taste für Temperaturvorwahl den Stellmotor -V68 manuell einstellen (Anzeigebereich 0 50 C).

3 Page 3 of (Fortsetzung zum Fehler 00600) Potentiometer -G92 im Stellmotor -V68 - Temperaturklappe Temperaturregelung (Temperaturklappe klemmt oder Endanschläge werden nicht erreicht) die Temperaturklappe auf Defekt Adaptionsgrenze überschritten 1) - Potentiometer -G92 Stellmotor -V68 V.A.G Potentiometer -G112 im Stellmotor -V70 Potentiometer -G112 Temperaturregelung (Stellung der Zentralklappe wird nicht erkannt) Masse - Potentiometer -G112 Stellmotor -V70 Defekt Adaptionsgrenze überschritten 1) - Zentralklappe Temperaturregelung (Zentralklappe klemmt oder Endanschläge werden nicht erreicht) die Zentralklappe auf - Potentiometer -G112 Stellmotor -V70 V.A.G Potentiometer -G114 im Stellmotor -V85 1) Potentiometer -G114 Luftverteilung (Stellung der Fußraum- /Defrostklappe wird nicht erkannt) Masse - Potentiometer -G114 Stellmotor -V85 Defekt Adaptionsgrenze überschritten 1) - Fußraum- /Defrostklappe Luftverteilung (Fußraum- /Defrostklappe klemmt oder Endanschläge werden nicht erreicht) die Fußraum- /Defrostklappe auf

4 Page 4 of 12 - Potentiometer -G114 Stellmotor -V Stellmotor für Fußraum- /Defrostklappe -V85 - Fußraum- /Defrostklappe Luftverteilung die Fußraum- /Defrostklappe auf blockiert oder spannungslos /SP 1) Stellmotor für Fußraum-/Defrostklappe -V85 Bedienungs Anzeigeeinheit - E87 Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite (Prüfschritt 4.6) Potentiometer -G113 im Stellmotor -V71 Potentiometer -G113 Zugluft bei hoher Fahrgeschwindigkeit Masse - Potentiometer -G113 Zu geringer Luftdurchsatz bei hoher Frischluftgebläsedrehzahl (Stellung der Staudruckklappe wird nicht erkannt) Stellmotor -V71 Hinweis zur Fehlerkennzahl 00604: Der Stellmotor -V71 ist ausstattungsabhängig daher nicht in allen Fahrzeugen eingebaut (Fortsetzung zum Fehler 00604) Potentiometer -G113 im Stellmotor -V71 - Staudruckklappe Zugluft bei hoher Fahrgeschwindigkeit die Staudruckklappe auf Defekt Adaptionsgrenze überschritten 1) - Potentiometer -G113 Zu geringer Luftdurchsatz bei hoher Frischluftgebläsedrehzahl (Staudruckklappe klemmt oder Endanschläge werden nicht erreicht) Stellmotor -V71

5 Page 5 of 12 Hinweis zur Fehlerkennzahl 00604: Der Stellmotor -V71 ist ausstattungsabhängig daher nicht in allen Fahrzeugen eingebaut Klimakompressor-Eingriff Plus - Kurzschluß Bedienungs Motorsteuergerät - Motorsteuergerät Motordrehzahl schwankt beim Einschalten des Kompressors Vorsteuerwert der Leerlaufstabilisierung Kennliniennullpunkt verschoben - Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite das Motorsteuergerät: Hinweis zur Fehlerkennzahl 00624: Auswirkung ist abhängig von der Art der Motorsteuerung. Ausgabe am Drucker des Geschwindigkeitssignal unplausibles Signal 1) - Wackelkontakt Geschwindigkeitsmesser -G21 Bedienungs oder einem anderen ebenfalls angeschlossenen Steuergerät => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" - Geber für Geschwindigkeitsmesser -G22 liefert unbrauchbares Signal Signal wird von anderem Steuergerät verfälscht Luftdurchsatz ändert sich ohne Veränderung der Frischluftgebläsedrehzahl Prüfen Sie den Geschwindigkeitsmesser -G21: => Ordner "Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik Einbauorte" den Geber für Geschwindigkeitsmesser -G22: Außentemperatur -G17 - Temperaturfühler für Außentemperatur - G17 Temperaturregelung Außentemperaturanzeige falsch den G17 => ab Seite (Prüfschritt 2.4)

6 Page 6 of 12 Masse Temperaturfühler für Außentemperatur - G17 Bedienungs Anzeigeeinheit - E87 V.A.G Schalttafel - G56 - Schalttafel -G56 Temperaturregelung den G56 => ab Seite (Prüfschritt 2.2) Masse Schalttafel -G56 V.A.G Dach -G86 - Dach - -G86 Temperaturregelung den G86 => ab Seite (Prüfschritt 2.1) Masse Dach - -G Frischluftansaugkanal -G89 - Frischluftansaugkanal -G89 Temperaturregelung Außentemperaturanzeige falsch den G89 => ab Seite (Prüfschritt 2.3) Masse Frischluftansaugkanal -G89 Bedienungs Anzeigeeinheit - E87

7 Page 7 of 12 V.A.G Geber für Kühlmitteltemperatur - G110 - Geber für Kühlmitteltemperatur - Klimaanlage -G110 Auswirkung nur bei sehr niedrigen Außentemperaturen spürbar (Kühlmitteltemperatur wird von der -E87 berechnet) den Geber -G110 => ab Seite (Prüfschritt 2.5) Masse Geber für Kühlmitteltemperatur - Klimaanlage -G110 Hinweis zur Fehlerkennzahl 00799: Der Geber für Kühlmitteltemperatur - Klimaanlage -G110 ist ausstattungsabhängig daher nicht in allen Fahrzeugen eingebaut Frischluftgebläse -G109 - Frischluftgebläse - G109 Schwankungen der Lufttemperatur nach Verdampfer (z.b. wegen höherer Luftfeuchtigkeit, höherer Frischluftgebläsedrehzahl) werden nicht erkannt den G109 => ab Seite (Prüfschritt 2.6) Masse Frischluftgebläse - G109 Kompressor läuft nicht Kälteleistung ungenügend V.A.G Hochdruckschalter für Magnetkupplung -F118 - Hochdruckschalter für Magnetkupplung - F118 Bedienungs Anzeigeeinheit - E87 nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung - N25 zieht nicht an (Kompressor läuft nicht) den Hochdruckschalter - F118 => Seite 87-14

8 Page 8 of 12 Hinweise zur Fehlerkennzahl 00801: Wurde während einer Fahrperiode 30 Mal ein offener Hochdruckschalter -F118 erkannt (z.b. wegen eines Wackelkontaktes), wird der Kompressor abgeschaltet. Durch Betätigen der Taste "Kompressor ein" können Sie den Kompressor wieder einschalten. Tritt dieser Fehler über mehrere Fahrperioden immer wieder auf, können Sie den Kompressor erst nach Löschen des Fehlerspeichers wieder einschalten. V.A.G Hochdruckschalter für Magnetkupplung -F Niederdruckschalter für Klimaanlage -F73 2) (Fortsetzung zum Fehler 00801) - Ansteuerung des Lüfters für Kühlmittel - Fehler im Kältemittelkreislauf - Geänderte Software bei mit Teile-Nr. 4A Keine Kälteleistung Keine Kälteleistung nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung - N25 zieht nicht an (Kompressor läuft nicht) Keine die Ansteuerung des Lüfters für Kühlmittel: 1. Stufe => Stellglieddiagnose, ab Seite Übergeben Sie das Fahrzeug einem Audi VW-Klimaanlagen Stützpunktbetrieb - Löschen Sie den Fehlerspeicher 2) => auch Hinweise zur Fehlerkennzahl Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 2) Drehzahlabweichung zu groß - Keilrippenriemen nicht richtig gespannt - falsch codiert Kompressor läuft nicht Kompressor läuft nicht mehr nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung zieht an fällt nach 2 Seken wieder ab die Spannung des Keilrippenriemens die Codierung der =>ab Seite ) Nur bei Fahrzeugen mit Kompressorantrieb durch Keilrippenriemen Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111. Hinweise zu Fehlerkennzahl 01270:

9 Page 9 of 12 Bis Softwareversion D04 zuerst auf "Unterbrechung" prüfen. Ab Softwareversion D04 bei Anzeige "Drehzahlabweichung zu groß Unterbrechung" zuerst auf Unterbrechung prüfen. Wird bei Fahrzeugen mit Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111 ein Fehler an der Magnetkupplung erkannt, zuerst die Leitungsverbindung -G111 auf Wackelkontakt prüfen Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 2) Drehzahlabweichung zu groß (Fortsetzung zum Fehler ) - Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 hat Schlupf - Kompressor - Falscher Durchmesser des Schwingungsdämpfers für Kurbelwelle nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung zieht an fällt nach 2 Seken wieder ab - Setzen Sie die Magnetkupplung instand => Seite den Kompressor auf Übergeben Sie das Fahrzeug zum Ersetzen des Kompressors einem Audi- VW- Klimaanlagen Stützpunktbetrieb den Schwingungsdämpfer für Kurbelwelle => Teile-Katalog 2) Nur bei Fahrzeugen mit Kompressorantrieb durch Keilrippenriemen Geber für Drehzahl - Klimakompressor -G111. V.A.G Magnetkupplung für Klimaanlage - N25 Drehzahlabweichung zu groß (Fortsetzung zum Fehler ) - falsch codiert (auf 4- statt 6-Zylinder-Motor oder Zexel- statt Nippondenso- Kompressor) Geber für Drehzahl - Klimakompressor - G111 nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung zieht nicht an zieht an fällt nach 2 Seken wieder ab die Codierung der =>ab Seite V.A.G

10 Page 10 of Magnetkupplung für Klimaanlage - N25 /SP1) (Fortsetzung zum Fehler ) - Bedienungs Anzeigeeinheit - E87 Magnetkupplung -N25 - Geber für Drehzahl - Klimakompressor - G111 nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung zieht nicht an zieht an fällt nach 2 Seken wieder ab Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite den Geber -G111 => Seite V.A.G Magnetkupplung für Klimaanlage - N25 (Fortsetzung zum Fehler ) - Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 - Relais für Magnetkupplung -J44 - Kompressor blockiert nach einigen Fahrkilometern Magnetkupplung zieht nicht an zieht an fällt nach 2 Seken wieder ab - Setzen Sie die Magnetkupplung -N25 instand => Seite das Relais -J44 nach Stromlaufplan den Kompressor auf Übergeben Sie das Fahrzeug zum Ersetzen des Kompressors einem Audi- VW- Klimaanlagen Stützpunktbetrieb Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 mechanischer Fehler (Fortsetzung zum Fehler ) - Riemen- Kupplungsscheibe der Magnetkupplung für Klimaanlage -N25 verklebt - Kurzschluß Relais für Magnetkupplung -J44 Magnetkupplung - N25 - Relais für Magnetkupplung -J44 Kompressor läuft dauernd Klimaanlage vereist - Setzen Sie die Magnetkupplung -N25 instand => Seite Ersetzen Sie das Relais -J44

11 Page 11 of Stellmotor für Temperaturklappe -V68 - Temperaturklappe Temperaturregelung die Temperaturklappe auf blockiert oder spannungslos Stellmotor für Temperaturklappe -V68 - Ansteuerung von der - Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite Stellmotor für Temperaturklappe -V68 den Stellmotor -V68 => ab Seite (Prüfschritt 4.3) Stellmotor für Zentralklappe -V70 - Zentralklappe Luftverteilung die Zentralklappe auf blockiert oder spannungslos Stellmotor für Zentralklappe -V70 - Ansteuerung von der - Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite Stellmotor für Zentralklappe -V70 den Stellmotor -V70 => ab Seite (Prüfschritt 4.4) Frischluftgebläse -V2 Bedienungs Steuergerät für Frischluftgebläse -J126 oder Frischluftgebläse - V2 Frischluftgebläse läuft nicht Frischluftgebläse läuft ständig oder läßt sich nicht regeln

12 Page 12 of 12 Regeldifferenz - zum Steuergerät für Frischluftgebläse -J126 - Steuergerät für Frischluftgebläse -J126 - das Steuergerät -J126 => ab Seite (Prüfschritte ) - Ersetzen Sie die => Abb Stellmotor für Staudruckklappe -V71 - Staudruckklappe Zugluft bei hoher Fahrgeschwindigkeit die Staudruckklappe auf blockiert oder spannungslos Stellmotor für Staudruckklappe -V71 Zu geringer Luftdurchsatz bei hoher Frischluftgebläsedrehzahl - Ansteuerung von der - Führen Sie die Stellglieddiagnose durch => Seite Stellmotor für Staudruckklappe -V71 den Stellmotor -V71 => ab Seite (Prüfschritt 4.5) Hinweis zur Fehlerkennzahl 01274: Der Stellmotor für Staudruckklappe -V71 ist ausstattungsabhängig daher nicht in allen Fahrzeugen eingebaut.

Klima-Steuercodes auslesen

Klima-Steuercodes auslesen Klima-Steuercodes auslesen 1. Zündung einschalten 2. Umlufttaste mit dem Auto-Symbol (unten rechts) drücken und gedrückt halten 3. Taste mit dem Pfeil nach oben (oben rechts) drücken und wieder loslassen

Mehr

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a >

Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a > Seite 1 von 6 Instandsetzungsarbeiten am Kältemittelkreislauf Hinweise für Kältemittel R134a 10.92 > Grundsätzliches zu Arbeiten am Kältemittelkreislauf R134a: => Klimaanlage Audi-mit Kältemittel R134a;

Mehr

Service. Reparaturleitfaden Audi A4 2001. Heft. Klimaanlage. Kundendienst. Technische Information

Service. Reparaturleitfaden Audi A4 2001. Heft. Klimaanlage. Kundendienst. Technische Information Service. Reparaturleitfaden udi 4 2001 Heft usgabe 11.00 Klimaanlage Kundendienst. Technische Information Service. Reparaturgruppenübersicht zum Reparaturleitfaden udi 4 2001 Heft Klimaanlage usgabe 11.00

Mehr

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...30

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...30 00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5 Typschilder... 5 Hinweise zu Gerüchen in Fahrzeugen ohne Klimaanlage...5 Hinweise zu Gerüchen in klimatisierten Fahrzeugen...6 Sitzheizung... 7 Beheizbare

Mehr

01 Eigendiagnose Heizung... 9. Eigendiagnose der Heizung... 9. Technische Daten der Eigendiagnose... 9. Funktion... 9. Fehlererkennung...

01 Eigendiagnose Heizung... 9. Eigendiagnose der Heizung... 9. Technische Daten der Eigendiagnose... 9. Funktion... 9. Fehlererkennung... Tec-Print EUROSERVICE 01 Eigendiagnose Heizung... 9 Eigendiagnose der Heizung... 9 Technische Daten der Eigendiagnose... 9 Funktion... 9 Fehlererkennung... 9 Sicherheitshinweise... 10 Eigendiagnose durchführen...

Mehr

01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7. Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7. Technische Daten der Eigendiagnose...7. Funktion...

01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7. Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7. Technische Daten der Eigendiagnose...7. Funktion... Tec-Print EUROSERVICE 01 Eigendiagnose Stand- / Zusatzheizung...7 Eigendiagnose der Stand- / Zusatzheizung...7 Technische Daten der Eigendiagnose...7 Funktion...7 Fehlererkennung...7 Technische Daten der

Mehr

Wegfahrsicherung mit Transponder

Wegfahrsicherung mit Transponder Service 9 Wegfahrsicherung mit Transponder Konstruktion und Funktion CODE 1234 =1234 OK 1234 1234 Selbststudienprogramm W e g f a h r s i c h e r u n g - Keine Chance für Langfinger Der SKODA FELICIA ist

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse

Mehr

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...51

00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5. Sicherheitshinweise Reparaturhinweise Technische Daten...51 Heizung, Klimaanlage Ausgabe 02.2014 00 - Technische Daten...5 Allgemeine Hinweise...5 Hinweise zu Gerüchen in klimatisierten Fahrzeugen...5 Sitzheizung und Sitzbelüftung vorn... 5 Beheizbare Heckscheibe...

Mehr

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe, Nr. 6/,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,,9 l - Turbodieselmotor/8kW, Motorkennbuchstaben AFN, mit Schaltgetriebe, ab Oktober 996 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Mehr

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose vw-wi://rl/a.de-de.8g-a-ae097.wi::20886503.xml?xsl=2 Page 1 of 2 Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose Die Steuerung des Automatischen Getriebes erfolgt elektronisch/hydraulisch. Das Steuergerät

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercode: 668 Text: Bordspannung Klemme 30 unplausibles Signal Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch)

Mehr

30120L. Service-Rücksteller BEDIENUNGSANLEITUNG VAG

30120L. Service-Rücksteller BEDIENUNGSANLEITUNG VAG Service-Rücksteller VAG K- Line + CAN Bus, Flash Mikroprocessor Airbag 94/ 95-> (Service 94->): Audi A2, A3, S3, A4, S4, RS2, RS4, A5, S5, A6, S6, A8, Q5, Q7, S8, TT VW Golf IV, Golf V, Golf VI, Scirocco,

Mehr

Drosselklappen- Steuereinheit

Drosselklappen- Steuereinheit Service 173 Drosselklappen- Steuereinheit Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 440.2809.82.00

Mehr

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe Page 1 of 10 New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe 06.2001 2,0l - Motor - Motronic/85 kw, Motorkennbuchstabe AQY ab Mai 1999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen 07.3-112 Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen Arb.-Nr. der AW- bzw. Standardtexte- und Richtzeiten-Unterlagen 07-2006. A. Grund-Ausführung Standard Standard KAT (ungeregelt) Landes-Ausführung

Mehr

Lufteinblasung prüfen

Lufteinblasung prüfen 14-478 Lufteinblasung prüfen Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte und Richtzeiten................................. P07-0262-35A Hinweis Ab Leistungssteigerung 09/87 ist der

Mehr

Audi Q7 Stromlaufplan Nr. 11 / 1

Audi Q7 Stromlaufplan Nr. 11 / 1 Page 1 of 9 Audi Q7 Stromlaufplan Nr. 11 / 1 ab Modelljahr 2007 Hinweise: Informationen über Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen Mehrfachsteckverbindungen Steuergeräte und Relais Masseverbindungen Einbauorte

Mehr

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes Fehlercodes Allgemeine Hinweise Der Allradantrieb ist mit Eigendiagnose ausgestattet. Nach einer Fehlererkennung speichert das Steuergerät den Fehler als zweistelligen Fehlercode ab. Dabei ist unbedingt

Mehr

Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben.

Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben. CS Tuning - DYNAMIC Einbauhinweise 3752 Vorwort Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben. Damit die gesamte

Mehr

Systemregelung. t p. Bei hohem (steigendem) Druck. Die Pulsweite erhöht sich im gleichen Verhältnis zum steigenden Druck.

Systemregelung. t p. Bei hohem (steigendem) Druck. Die Pulsweite erhöht sich im gleichen Verhältnis zum steigenden Druck. Systemregelung Bei hohem (steigendem) Druck Bei hohem (steigendem) Druck verformt sich der Kristall stärker, wodurch die Widerstandänderung größer ist. Die Meßspannung verringert sich im gleichen Verhältnis.

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen Nr. 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen Relaisplatzbelegung auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte.............. 1/2 Belegung der Relaisplatte..................................................................

Mehr

Für die Aufgelisteten Codes und Anpassungen wird keine Haftung übernommen. MOTORELEKTRONIK... 2 MBK: AEH/AGN Steuergeräte-Codierungen

Für die Aufgelisteten Codes und Anpassungen wird keine Haftung übernommen. MOTORELEKTRONIK... 2 MBK: AEH/AGN Steuergeräte-Codierungen für Audi A3 8L Warnhinweis: Die Codierung und Anpassung der Steuergeräte ist kein Spielplatz. Es wird empfohlen sich die alte Codierung VORHER zu notieren um ggf. den Urzustand wiederherstellen zu können.

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2 . 1 16 . 2 16 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2 . 3 16 Batterie, Anlasser, Drehstromgenerator, Zündanlaßschalter A - Batterie B - Anlasser C - Drehstromgenerator C1 - Spannungsregler D - Zündanlaßschalter

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA CD 28 KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 145 27.08.2003 Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom 21.05.2002.

Mehr

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Für folgende Fahrzeuge Peugeot: 106 (Serie 1) 205 306 (Serie 1) 309 405 605 Citroen: AX BX Saxo Xantia XM ZX Diagnosestecker Gehäusefarben Motorsteuergerät

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Transporter Grundausstattung,

Transporter Grundausstattung, Nr. 8/ Transporter Grundausstattung, ab Januar 996 Abweichende Relaisplatz und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte Sicherungsfarben A 5 A 0 A A 0

Mehr

Service-Intervall-Anzeige: Umcodieren. Mit dem Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 => Seite 139

Service-Intervall-Anzeige: Umcodieren. Mit dem Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 => Seite 139 - 1 - Service-Intervall-Anzeige: Umcodieren Sie können die Service-Intervall-Anzeige auf zwei verschiedene Arten umcodieren: Mit dem Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 => Seite 139 oder mit dem Fahrzeugdiagnose-,

Mehr

Kombiinstrument aus- und einbauen - ab MJ 2005

Kombiinstrument aus- und einbauen - ab MJ 2005 90 25 19 Kombiinstrument aus- und einbauen - ab MJ 2005 Werkzeuge Bezeichnung Art Nummer Erläuterung PIWIS Tester Sonderwerkzeug 9718 Vorarbeiten Vorarbeiten Kombiinstrument Verkleidung für Lenksäule ausbauen.

Mehr

Opel Vectra/ Signum. Programmierung der Steuergeräte auf Standheizbetrieb. Programmierungsanleitung. Eberspächer. Bitte beachten!

Opel Vectra/ Signum. Programmierung der Steuergeräte auf Standheizbetrieb. Programmierungsanleitung. Eberspächer. Bitte beachten! Programmierungsanleitung Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. KG Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Service-Hotline 01805-26 26 26 Telefax 01805-26 26 24 www.eberspaecher.com Opel Vectra/ Signum Bitte

Mehr

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG ELEKTRONIK BFI Industrie-Elektronik GmbH & Co. KG Winchenbachstr. 3b 42281 Wuppertal Tel.: 0202/260446-0 Fax: 0202/260446-24 info@bfi-elektronik.de www.bfi-elektronik.de

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000)

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000) Nr. 4/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000) Relaisplatzbelegung auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte.............. 4/2 Belegung der Relaisplatte..................................................................

Mehr

CHECKLISTE ZUR BEHEBUNG VON STÖRUNGEN BETRIEBSZUSTANDSANZEIGE BZW. FEHLERCODES

CHECKLISTE ZUR BEHEBUNG VON STÖRUNGEN BETRIEBSZUSTANDSANZEIGE BZW. FEHLERCODES CHECKLISTE ZUR BEHEBUNG VON STÖRUNGEN STÖRUNG: Maschine läuft nicht an Mögliche Ursachen Behebung der Störung Beide Lichter der Drehfeldkontrolle leuchten. Kein Licht; Drehfeldkontrolle leuchtet nicht.

Mehr

Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg

Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg Bei Fahrzeugen mit der ECO Start/Stopp Funktion wird der Motor in Leerlaufphasen abgeschaltet. Dadurch werden Abgas- sowie Geräuschemission verringert oder zum Teil gänzlich

Mehr

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Anschlussplan Anschluß der Stromversorgung / Sensoren / Steller Das Modul benötigt einen Bordnetzanschluß. Die maximale Eingangsspannung beträgt 18V. Klemmen Sie die Stromversorgung

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 14 Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe 03.1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben ANB und APU ab März 1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben APU, ab März 1999 Abweichende

Mehr

Reparaturleitfaden Motronic Zünd- und Einspritzanlage

Reparaturleitfaden Motronic Zünd- und Einspritzanlage Eigendiagnose (ED) der Motronic... 2 Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 anschliessen... 3 Fehlerspeicher mit Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 in Betriebsart 1-Schnelle Datenübertragung abfragen... 4 Fehlerspeicher

Mehr

Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE

Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE Tipps & Tricks auf www.jetta2.de Inhalt dieses Dokumentes: Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE Typ 19E Baujahr 1986-1992 MKB PN, RP

Mehr

Service. Innenraumüberwachung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Kundendienst

Service. Innenraumüberwachung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Kundendienst Service 185 Innenraumüberwachung Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Kundendienst Die Diebstahlwarnanlage überwacht die Außenhaut des Fahrzeuges, das Radio und die Zündung. Die Innenraumüberwachung

Mehr

ZPCE - EXPERT PARTNER PROGRAM POWER FIRST

ZPCE - EXPERT PARTNER PROGRAM POWER FIRST POWER FIRST Installation Elektrische Anschlüsse Kalibrieren des Überlastschalters, Klasse Kurve D (Kurve des Motors) Fehlerstromschutzschalter 30 ma Berechnung des Kabelquerschnitts der allgemeinen Schalttafel

Mehr

Elektrische Gasbetätigung

Elektrische Gasbetätigung Service. Selbststudienprogramm 210 Elektrische Gasbetätigung Konstruktion und Funktion Bei der elektrischen Gasbetätigung wird die Drosselklappe ausschließlich elektromotorisch betätigt. Damit entfällt

Mehr

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ausgabe 11.2001 Grundausstattung b August 1999 Andere Lage der Relais und Sicherungen, Anschluß der Mehrfach- s. Kapitel "Ein- bauorte". 1 - Entlastungsrelais

Mehr

Elektrische Unterdruckpumpe für Bremskraftverstärker

Elektrische Unterdruckpumpe für Bremskraftverstärker Service. Selbststudienprogramm 257 Elektrische Unterdruckpumpe für Bremskraftverstärker Konstruktion und Funktion Fahrzeuge mit Ottomotoren in Verbindung mit Automatikgetrieben, die die EU 4 Norm erfüllen,

Mehr

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung

LPG STARTBOX. Betriebsanleitung LPG STARTBOX Rempel Power Systems GmbH 24.10.2014 Inhalt Installationsanleitung... 2 Belegungsplan... 2 Inbetriebnahme (Lernmodus)... 3 Betriebsmodus... 5 Schalterstellungen... 6 Programmiermodus (Firmwareupdate)...

Mehr

Fehlersuchplan RHS 780 Mögliche Fehler bei Leistungsprüfungen von Klimaanlagen Anlage zeigt keinen Druck auf den Hoch- und Niederdruckmanometer an

Fehlersuchplan RHS 780 Mögliche Fehler bei Leistungsprüfungen von Klimaanlagen Anlage zeigt keinen Druck auf den Hoch- und Niederdruckmanometer an Fehlersuchplan RHS 780 Mögliche Fehler bei Leistungsprüfungen von Klimaanlagen Anlage zeigt keinen Druck auf den Hoch- und Niederdruckmanometer an 1. Schnellkupplungen nicht geöffnet 2. Klimaanlage oder

Mehr

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 WIXML file:///c:/elsawin/docs/slp/a/dede/a00562200201.htm Стр. 1 из 23 Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 Relaisplatz und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung im, Schalttafel links Ausgabe 08.2003 Sicherungsfarben

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Bild 1: Der Einstellungen-Dialog

Bild 1: Der Einstellungen-Dialog modiag expert ist eine OBD-Scan-Software, die in Verbindung mit OBD-DIAG-Interfaces in der Lage ist, Live-Daten aus dem Motorsteuergerät abzurufen und zu visualisieren, den Fehlerspeicher auszulesen und

Mehr

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen x-width = 462.24 points 15 542 Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen Vorausgegangene Arbeiten: Motor prüfen, einregulieren (07.3-110) Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte

Mehr

801 Serie Digitaler Temperaturregler

801 Serie Digitaler Temperaturregler 801 Serie Digitaler Temperaturregler Bedienungsanleitung Eberspächer Airtronic Heizung Industrie-Vertriebs GmbH Ausschläger Billdeich 62 64 20539 Hamburg Tel: 040 / 788 16-86 Fax: 040 / 788 16-49 www.schlueter-soehne.de

Mehr

Diagnose KE III am M102 ab 9/89

Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Version: 6.1 Erstellt von: Webman Link: http://www.motor-talk.de/forum/anleitung-zur-diagnose-fehlerspeicher-tastverhaeltnis-am-motor-m102-ab-9-89-t1613722.html Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Die Prüfstellen

Mehr

01 - Inspektions Service, Eigendiagnose...5 Eigendiagnose Radiosysteme...5. Eigendiagnose Navigationssystem II...24

01 - Inspektions Service, Eigendiagnose...5 Eigendiagnose Radiosysteme...5. Eigendiagnose Navigationssystem II...24 Kommunikation Eigendiagnose Ausgabe 01.2014 01 - Inspektions Service, Eigendiagnose...5 Eigendiagnose Radiosysteme...5 Allgemeine Hinweise und Sicherheitsmaßnahmen...5 Eigendiagnose einleiten... 5 Steuergeräteversion

Mehr

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler 1-1-2 Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen 1-1-3 Fehler im Steuergerät 1-1-4 Stromkreis zum Programmstufenwähler

Mehr

Fehlercodes aus dem Fehlerspeicher Lesen und Löschen in deutscher Sprache

Fehlercodes aus dem Fehlerspeicher Lesen und Löschen in deutscher Sprache Handiagnose-Scanner für Fahrzeuge von Volkswagen, VW, AUDI, Skoda, Seat (auch EPB Bremsenrücksteller) Klein, bezahlbar und vielfältige Diagnosemöglichkeiten Dieses kleine, preiswerte und äußerst funktionsreiche

Mehr

Elektrik. CAN-BUS-System. Im Audi A2 wird ein wesentlich erweitertes CAN-BUS-System verbaut.

Elektrik. CAN-BUS-System. Im Audi A2 wird ein wesentlich erweitertes CAN-BUS-System verbaut. Elektrik km/h 1 2 1 2 SDE R T DOLBY SYSTE + CAN-BUS-System Im Audi A2 wird ein wesentlich erweitertes CAN-BUS-System verbaut. Steuergerät mit Anzeigeeinheit im Schalttafeleinsatz J285 1 2 3 4 5 6 60 90

Mehr

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relaisplätze auf der Relaisplatte:

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relaisplätze auf der Relaisplatte: Nr. / Grundausstattung, ab November 998 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte Relaisplätze auf dem -fachen Zusatzrelaisträger

Mehr

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung VRC calormatic UB Kurz-Bedienungsanleitung 1 2 3 4 5 Geräteübersicht 1 Zeitschaltuhr 2 Drehknopf Heizkurve 3 Drehknopf Nacht-Temperatur Heizung 4 Drehknopf Tag-Temperatur Heizung 5 Drehschalter Betriebsart

Mehr

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167)

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167) Nr. 6/ l - Motnic/7 kw, Motorkennbuchstaben ALD, ANV ab Mai 999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte 5 6 N97 0079 7 8

Mehr

CAN BUS UTILITY VW ACTIVE MSY

CAN BUS UTILITY VW ACTIVE MSY 5040284601-WEB DE CAN BUS UTILITY VW ACTIVE MSY FUNKTIONSPRINZIP Das Modul CAN BUS UTILITY VW ACTIVE MSY gestattet es, die von den Kontrolleinheiten ActivePark festgestellten Hindernisse auf dem Display

Mehr

Aktive Lehnenbreitenverstellung E60, E /5. FTD-FTD-SBT Aktive Lehnenbreitenverstellung E60, E61

Aktive Lehnenbreitenverstellung E60, E /5. FTD-FTD-SBT Aktive Lehnenbreitenverstellung E60, E61 22.02.2016 1/5 FTD-FTD-SBT2004-520204116 E60, E61 Fgst-Nr.: CU62257 Fahrzeug: 5'/E61/TOUR/535d/M57/AUT/EUR/LL/2009/03 Systemversion: 3.51.13.14601 Datenversion: R3.51.13.14601 52 02 04 (116) E60, E61 Einleitung

Mehr

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe Seite 1 von 8 Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe 11.2002 Schaltgetriebe 085 (elektronisch) 1,2 l - Turbodiesel mit Pumpe-Düse-Einheit/45kW Motorkennbuchstaben ANY ab Juni 1999 Abweichende Relaisplatz-

Mehr

Allgemeine Hinweise...3. Sicherheitshinweise...3. Demontage von Bauteilen...3. Batterie, Schweißarbeiten...3. Elektronische Steuergeräte...

Allgemeine Hinweise...3. Sicherheitshinweise...3. Demontage von Bauteilen...3. Batterie, Schweißarbeiten...3. Elektronische Steuergeräte... Allgemeine Hinweise...3 Sicherheitshinweise...3 Demontage von Bauteilen...3 Batterie, Schweißarbeiten...3 Elektronische Steuergeräte...3 Lack, Glas, Polster, Verkleidungen...3 Kraftstoffbehälter oder kraftstofführende

Mehr

Diagnose in elektronischen Kfz-Systemen 3. Sensorseite 3.2 Schalter als Sensor

Diagnose in elektronischen Kfz-Systemen 3. Sensorseite 3.2 Schalter als Sensor 1 Diagnose in elektronischen Kfz-ystemen 3. ensorseite 3.2 chalter als ensor 3.2.1 Einleitung Ein chalter kann aus elektrischer icht zwei verschiedene Zustände einnehmen. Er kann leiten (R 0 ) und er kann

Mehr

Golf Einbauorte Nr. 204 / 1

Golf Einbauorte Nr. 204 / 1 WIXML Page 1 of 16 Golf Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe 02.2006 Relaisplatz und Sicherungsbelegung E Box Low, ab Mai 2005 Übersicht der Sicherungen und Relaisplätze 1 Sicherungen (SA) auf Sicherungshalter

Mehr

Einbauhinweise für Hochtemperatursensoren M-TS Pt200 Art.-Nr

Einbauhinweise für Hochtemperatursensoren M-TS Pt200 Art.-Nr EngineSens Motorsensor GmbH Mannheimer Str. 44 b D-68519 Viernheim www.motorsensor.de Einbauhinweise für Hochtemperatursensoren M-TS Pt200 Art.-Nr. 80200 Inhalt: 1. Mechanischer Einbau 2. Die Auswertung

Mehr

00 - Technische Daten Karosserie...9. Fahrzeug-Kenndaten...9. Typschild / Fahrzeug-Identifizierungsnummer...9. Fahrzeugdatenträger...

00 - Technische Daten Karosserie...9. Fahrzeug-Kenndaten...9. Typschild / Fahrzeug-Identifizierungsnummer...9. Fahrzeugdatenträger... Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten Karosserie...9 Fahrzeug-Kenndaten...9 Typschild / Fahrzeug-Identifizierungsnummer...9 Fahrzeugdatenträger...9 Karosseriemaße...10 Bodengruppe vorn...10 Bodengruppe

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Telestart T100 HTM Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben.

Mehr

Erstinbetriebnahme und Bedienung

Erstinbetriebnahme und Bedienung II III Bedienung Erstinbetriebnahme und Bedienung Voraussetzungen für die Erstinbetriebnahme des Thermo-Lüfters Alle elektrischen Kabel müssen korrekt wie im Schaltbild verdrahtet sein. Das Ventilatorrad

Mehr

Willkommen zur Heizgeräteschulung im Hause

Willkommen zur Heizgeräteschulung im Hause Willkommen zur Heizgeräteschulung im Hause Thema: Fehlersuche, Reparatur und Wartung von Heizgeräten Inhalt: Theoretische Grundlagen: 1.) Funktionsweise unterschiedlicher Flammenüberwachungen 2.) Grundsätzliche

Mehr

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines 83-400 Funktionsbeschreibung A. Allgemeines Die Standheizung ist am Kühlmittelkreislauf des Motors angeschlossen. Sie kann beim Parken und im Fahrbetrieb, wenn eine höhere Heizleistung gewünscht wird,

Mehr

Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage

Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage Page 1 of 6 Motor zerlegen und zusammenbauen Keilrippenriementrieb für Flügelpumpe, Generator und Klimaanlage Hinweise: Vor dem Ausbau des Keilrippenriemens ist die Laufrichtung mit Kreide oder Filzstift

Mehr

Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid

Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid Global Diagnostic Solution Europe GmbH Heinrich-Hertz-Str. 10, D-50170 Kerpen Tel.: +49-2273-9875-0 Email: info@launch-europe.de www.launch-europe.de Die häufigste

Mehr

Recom Bedienungsanleitung

Recom Bedienungsanleitung Recom Bedienungsanleitung Die Recom kann über einen längeren Zeitraum die Temperatur Verläufe an allen Temperaturfühlern die im Gas-Brennwertkessel eingebaut sind aufzeichnen und abspeichern. Die Gebläse

Mehr

Fehlersuche Swiss Egro Serie 70

Fehlersuche Swiss Egro Serie 70 Fehlersuche Swiss Egro Serie 70 Inhaltsverzeichnis 1... 3 2... 4 3 Kaffeeauslauf... 6 4 Kaltwasserventile... 7 5... 8 6 Elektronik... 8 7 Heisswasserventile... 9 8 Leitungen / Pumpe... 9 9 Milchauslauf...

Mehr

M9920. Betriebsanleitung

M9920. Betriebsanleitung MOSTEC AG Elektronische Mess- und Regelsysteme CH-4410 Liestal, Switzerland TEL. +41 61 921 40 90 FAX +41 61 921 40 83 Internet: www.mostec.ch E-Mail: info@mostec.ch Betriebsanleitung ph/mv-regler Garantiebestimmungen:

Mehr

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen.

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. Elektronisches Bremsrückstellgerät Mercedes SBC zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. K-line und CAN-Bus, Flash Mikroprocessor Montage

Mehr

Multec-Singlepoint-Anlage Opel C16NZ

Multec-Singlepoint-Anlage Opel C16NZ Multec-Singlepoint-Anlage Opel C16NZ 1237680 Fehlerlokalisierung Im Multec-Steuergerät sind die Stifte B1 und C16(Batteriespannung). A12 und D1(Masse) intern überbrückt, und eine Unterbrechung kann mit

Mehr

Bedienung. Schwimmbad. Wärmepumpe. Melanie Monigatti

Bedienung. Schwimmbad. Wärmepumpe. Melanie Monigatti Bedienung Schwimmbad Wärmepumpe Melanie Monigatti Inhaltsverzeichnis 1. STANDORTAUSWAHL 2 2. INSTALLATION DES WASSERKREISLAUFES 2 3. MODELLVORSTELLUNG 3 4. KOMPONENTEN JOY 6 BIS 30 6 5. STEUERUNG BEDIENPANEL

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 1 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 1 Ausgabe 01.2002 Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung mit und ohne Diebstahlwarnanlage mit Innenraumüberwachung ab Modelljahr 2000 Sicherungshalter Sicherungen im Sicherungshalter

Mehr

Diematic 3. Kurzbedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber /05.02 DE DD

Diematic 3. Kurzbedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber /05.02 DE DD Diematic 3 Kurzbedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber DD 8531-4013 0293262-03/05.02 DE Bedienungs- und Anzeigeelemente bei geschlossener Abdeckblende 1 2 4 6 7 3 5 1 Betriebsschalter Kessel ausgeschaltet

Mehr

Gesamtliste der Fehlercodes und Ereignisse

Gesamtliste der Fehlercodes und Ereignisse FIN WDB2110701A123456 Baureihe/muster 230.474 Auftrags-Nummer Kennzeichen Gesamtliste der Fehlercodes und Ereignisse C2100 Steuergerät A7/3n1 (Steuergerät SBC), interner Fehler C2101 A7/3n1 (Steuergerät

Mehr

Weichmachschaltung (WMS) für Citroen XM

Weichmachschaltung (WMS) für Citroen XM Weichmachschaltung (WMS) für Citroen XM Wie hinlänglich bekannt sein dürfte, hat die Hydractivfederung (Serie I) vom Citroen XM (Serie I) zahlreiche Probleme. Angefangen bei banalen Massenprobleme bis

Mehr

Betriebsanleitung UPM3 AUTO L

Betriebsanleitung UPM3 AUTO L TD - UPM 05-06 Anwendung: Als trinkwassergeeignete Hocheffizienzpumpe in 0-000 Zirkulations-HE-Pumpen-Set II, UDHW in Ausführung: 5-70 N 0 ZZZ Material Edelstahl (N steht für Nirosta) Pumpe incl. m Power

Mehr

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen RC TAC3 HRmural / HRflat - E Technische Informationen (v.07/2009) Die Fernbedienung RC TAC3 HRmural / HRflat zeigt 9 Alarm-Typen an : Type 1: Type 2: Type 3: Type 4: Type 5: Type 6: Type 7: Type 8: Type

Mehr

DCF77 Uhr PL0045 Atomuhr-Empfänger für PC

DCF77 Uhr PL0045 Atomuhr-Empfänger für PC DCF77 Uhr PL0045 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Optionale Eigenschaften... 3 3. Schaltungsprinzip... 3 4. Die RS232-Schnittstelle...

Mehr

2-KANALTHERMOMETER AX Bedienungsanweisung

2-KANALTHERMOMETER AX Bedienungsanweisung 2-KANALTHERMOMETER AX-5003 Bedienungsanweisung 1.Vorwort Wir bedanken uns bei Ihnen für Einkauf des 2-Kanalthermometers. Widmen Sie bitte einige Minuten vor der Arbeit, um sich mit der Funktion des Gerätes

Mehr

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung Die PEKATRONIC LOCK gestattet Ihnen das komfortable Bedienen Ihrer Zentralverriegelung, bei gleichzeitiger

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung (SC) in Sicherungshalter unter Schalttafel links 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 32 33 34 35 36

Mehr

1. Die Programm-Version des Crouzet-Reglers ändert von 1.0 auf 1.01

1. Die Programm-Version des Crouzet-Reglers ändert von 1.0 auf 1.01 T Abteilung für Technische und Verkaufs-Unterlagen Technische Information Rubrik Nr. 10 Die Wärmepumpen MIV/H, MIV/EM, MIV/ET pour ALEZIO AWHP Änderung der Programmversion P5253 JS F 67580 Mertzwiller

Mehr

01 - Eigendiagnose Radio, Telefon, Navigation...8

01 - Eigendiagnose Radio, Telefon, Navigation...8 Tec-Print EUROSERVICE 01 - Eigendiagnose Radio, Telefon, Navigation...8 Fahrzeugdiagnose-, Meß- und Informationssystem VAS 5051 bzw. Fehlerauslesegerät V.A.G 1551 anschließen und Funktionen anwählen...8

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

SI 02/2009 Service-Information ACTIA SmarTach

SI 02/2009 Service-Information ACTIA SmarTach Thema: Fehlermeldungen Tester UTP-10 Verteiler: I+ME, ACD, ACN, ACSP Fehlermeldungen in Textform: Meldung: Speicher voll Vorgehensweise: Autoren: Andreas Keck Jes Christophersen Datum: 05.08.2009 Die gespeicherten

Mehr

TEST UND EINSTELLUNG C (90 C,

TEST UND EINSTELLUNG C (90 C, Da bei meinem Fahrzeug bei Stau oder Stop and Go die Kühlleistung nicht ausreicht und die Temperatur immer weiter ansteigt, bis sich bei ca. 107 C der Motorlüfter und der elektrische Lüfter der Klimaanlage

Mehr

Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor

Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor Fahrzeuge mit 1,8l; 2,0l Motor Ausbauen Klemmen Sie die Masseleitung an der Batterie bei ausgeschalteter Zündung ab Drehen Sie bei Fahrzeugen mit Standheizung die Schrauben -Pfeile- für das Abgasrohr der

Mehr

Es sind die Spannungen und Ströme zu messen. Tragen Sie die ermittelten Messwerte sowie die Anschlüsse in die nachfolgenden Tabellen ein.

Es sind die Spannungen und Ströme zu messen. Tragen Sie die ermittelten Messwerte sowie die Anschlüsse in die nachfolgenden Tabellen ein. 35 Abb. 10.1: Parallelschaltung von Widerständen Es sind die Spannungen und Ströme zu messen. Tragen Sie die ermittelten Messwerte sowie die Anschlüsse in die nachfolgenden Tabellen ein. Spannung Anschlüsse

Mehr