30 x 45 MINUTEN. Aline Kurt. Religion. Fertige Stundenbilder für Highlights zwischendurch. Klasse 5 8

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "30 x 45 MINUTEN. Aline Kurt. Religion. Fertige Stundenbilder für Highlights zwischendurch. Klasse 5 8"

Transkript

1 30 x 45 MINUTEN Aline Kurt Religion Fertige Stundenbilder für Highlights zwischendurch Klasse 5 8

2 Inhalt Vorwort... 4 Auf dem Weg zu dir selbst und zu anderen 01 So sehe ich mich Meine Stärken und Schwächen Jeder Mensch ist einzigartig Freundschaften knüpfen und pflegen Sexualität gehört zum Erwachsenwerden Auf der Suche nach Gott 06 Wer oder was ist Gott für dich? Sich von Gott leiten lassen Auf Gott vertrauen Gott verzeiht Gott schenkt dir ein Leben in Fülle Biblische Weisungen 11 Warum eigentlich beten? Die Bibel regelt das Zusammenleben Die Bergpredigt Das Glaubensbekenntnis Die Zehn Gebote Christliche Symbole, Sakramente und Festtage 16 Religiöse Symbole entdecken Was sind eigentlich Sakramente? Pfingsten Sankt Martin Weihnachten Umgang mit der Schöpfung und dem Geschenk des Lebens 21 Wir haben die Verantwortung, oder? Wie gehen wir mit anderen Lebewesen um? Haben wir überhaupt ein Gewissen? Viele Wege, dich selbst zu zerstören Warum sind wir nie zufrieden? Wir sind alle Menschen einer Erde Sterben, Tod und Auferstehung 27 Christen müssen keine Angst vor dem Tod haben Was geschieht nach dem Tod? Jesu Tod und Auferstehung Jesus steigt in den Himmel auf...1 Bildnachweis

3 20 Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Lehrerhinweise Weihnachten Darum geht s Jedes Jahr in der Adventszeit konfrontieren uns die Medien mit Befragungen zum Ursprung des Weihnachtsfestes. Es ist erschreckend, wie viele jugendliche und teilweise auch erwachsene Christen nicht wissen, warum sie eigentlich Weihnachten feiern. Deshalb soll diese Stunde einen Beitrag zur Wissensauffrischung leisten. Zum Einstieg aktivieren die Schüler ihr Vorwissen. Sie überlegen, was sie über das Weihnachtsfest wissen, und notieren ihre Ideen auf Weihnachtsbaumkugeln zum Ausschneiden. Die gesammelten Einfälle Ihrer Schüler werden anschließend auf einer Bildvorlage präsentiert. Im weiteren Verlauf lesen die Jugendlichen den biblischen Text über die Geburt Jesu nach dem Lukasevangelium und gestalten auf dessen Grundlage ein Bibliodrama. Klassenstufe 5 8 Zielkompetenzen Die Schüler aktivieren ihr Vorwissen über das Weihnachtsfest. festigen ihr Wissen zum Weihnachtsfest in Form eines Bibliodramas. Material Bildvorlage Das wissen wir über Weihnachten (S. 78) Arbeitsblatt Warum feierst du Weihnachten? (S. 79) Schere für jeden Schüler Klebefilm Textblatt Die Geburt Jesu (S. 80) Kreppband Filzstift 1Vorbereitung 1 Vergrößern Sie die Bildvorlage Das wissen wir über Weihnachten auf DIN A2. Kopieren Sie das Arbeitsblatt Warum feierst du Weihnachten? und das Textblatt Die Geburt Jesu für jeden Schüler. 1Stundenverlauf 1 Einstieg ca. 5 Minuten Teilen Sie jedem Schüler das Arbeitsblatt Warum feierst du Weihnachten? aus. Jeder Schüler überlegt sich drei Aspekte, die er mit den Feiertagen verbindet, notiert diese jeweils in einer Weihnachtsbaumkugel und schneidet die Kugeln anschließend aus. Bilden Sie mit den Schülern einen Sitzkreis. Legen Sie die Bildvorlage Das wissen wir über Weihnachten in die Mitte. Reihum liest nun jeder kommentarlos (!) seine drei Ideen vor und fixiert die ausgeschnittenen Kugeln mit Klebestreifen auf der Bildvorlage. Ähnliche Aussagen werden dabei überlappend aufgeklebt. Äußern Sie sich zunächst nicht zu den Ideen Ihrer Schüler, sondern lassen Sie diese erst einmal so stehen bzw. hängen. Arbeitsphase ca. 35 Minuten Verbleiben Sie mit den Schülern im Sitzkreis. Teilen Sie den Schülern den Text Die Geburt Jesu aus. Lesen Sie den Inhalt zunächst zusammen und klären Sie folgende Fragen: Worum geht es in der Geschichte? Habt ihr Fragen zum Text? Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr den Text gelesen habt? Haben sich eure Gefühle zwischendurch geändert? x 45 Minuten Religion

4 Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Lehrerhinweise 20 Lesen Sie die Geschichte nun erneut im Plenum. Ihre Schüler achten jetzt verstärkt darauf, welche Personen ihrer Meinung nach eine wichtige Rolle spielen. Schreiben Sie diese Figuren anschließend jeweils auf einen Kreppbandstreifen. Das können z. B. sein: Kaiser Augustus Soldaten des Kaisers Josef Maria weitere Bewohner Herbergsvermieter Hirten Engel Abschluss ca. 5 Minuten Versammeln Sie sich erneut mit Ihren Schülern im Sitzkreis. Die beklebte Bildvorlage Das wissen wir über Weihnachten liegt in der Kreismitte. Nachdem die Schüler die Ideen erneut gesichtet haben, dürfen sie sich dazu äußern: Was wisst ihr nun über Weihnachten? Wie denkt ihr nun über das Fest? Teilen Sie diese Rollen gemeinsam und vor allem auf freiwilliger Basis unter Ihren Schülern auf. Die Tatsache, dass die weiteren Bewohner als Statisten fungieren können, ermöglicht auch unsicheren Schülern das Mitwirken im folgenden Bibliodrama. Dazu fixieren die Jugendlichen den beschrifteten Kreppbandstreifen mit dem Namen der Figur ihrer Rolle gut sichtbar auf ihrer Kleidung. Nun lesen Sie den Schülern die biblische Geschichte noch einmal vor, sodass der Inhalt gut verinnerlicht werden kann. Anschließend stellen sich die Personen, die zu Beginn der Geschichte agieren, in die Kreismitte (z. B. Kaiser Augustus und seine Soldaten). Aus ihrer jeweiligen Rolle heraus spielen Ihre Schüler die Szene nun frei nach. Ihre Position innerhalb des Kreises sowie Mimik, Gestik und Wortwahl bestimmen die Schüler dabei selbst. Entsprechend dem Handlungsverlauf bitten Sie nach und nach die anderen Akteure auf die Bühne. Auch hier dürfen sich die Schüler wieder entsprechend ihrer jeweiligen Rolle frei entfalten. An das Bibliodrama schließt sich das sogenannte De-roling an. Dieses spielt eine wichtige Rolle überspringen Sie diesen Aspekt also nicht. Damit alle Schüler ihre Rollen gezielt wieder verlassen, bewegen sie sich frei im Raum. Sobald sich zwei Schüler begegnen, geben sie sich gegenseitig die Hand und begrüßen sich mit ihrem richtigen Namen. 30 x 45 Minuten Religion 77

5 20 Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Bildvorlage Das wissen wir über Weihnachten 78

6 Warum feierst du Weihnachten? Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Arbeitsblatt 20 Alle Jahre wieder Jedes Jahr feiern Christen am 24. Dezember ein Fest: Weihnachten. Doch was genau wird da eigentlich gefeiert? 1Aufgabe 1 Was weißt du über Weihnachten? Schreibe deine Ideen jeweils in eine Kugel. Schneide die Weihnachtsbaumkugeln anschließend aus. 79 Warum feierst du Weihnachten? Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Arbeitsblatt 20 Alle Jahre wieder Jedes Jahr feiern Christen am 24. Dezember ein Fest: Weihnachten. Doch was genau wird da eigentlich gefeiert? 1Aufgabe 1 Was weißt du über Weihnachten? Schreibe deine Ideen jeweils in eine Kugel. Schneide die Weihnachtsbaumkugeln anschließend aus. 79

7 20 Christliche Symbole, Sakramente und Festtage Weihnachten Textblatt Die Geburt Jesu Warum feiern wir Weihnachten? Jedes Jahr am 24. Dezember feiern wir den sogenannten Heiligen Abend. Die darauffolgenden beiden Tage nennen wir Weihnachtsfeiertage. An diesen drei Tagen feiern wir die Geburt Jesu. Er ist Gottes Sohn und wurde auf die Erde geschickt, um den Menschen Wichtiges beizubringen. Was genau damals geschah, erzählt die Bibel so: Die Geburt Jesu In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. Dies geschah zum ersten Mal; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war. In jener Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. Da trat der Engel des Herrn zu ihnen und der Glanz des Herrn umstrahlte sie. Sie fürchteten sich sehr, der Engel aber sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr. Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt. Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach:,verherrlicht ist Gott in der Höhe und auf Erden ist Friede bei den Menschen seiner Gnade. Als die Engel sie verlassen hatten und in den Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten zueinander: Kommt, wir gehen nach Betlehem, um das Ereignis zu sehen, das uns der Herr verkünden ließ. So eilten sie hin und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag. Als sie es sahen, erzählten sie, was ihnen über dieses Kind gesagt worden war. Und alle, die es hörten, staunten über die Worte der Hirten. Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach. Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und priesen ihn für das, was sie gehört und gesehen hatten; denn alles war so gewesen, wie es ihnen gesagt worden war. (Lk 2,1 20) 80

Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen Es ist ein Ros entsprungen Hausgottesdienst am Heiligen Abend 2011 Aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor (Jes 11,1). In unserem Leben und in unserer Welt erfahren wir immer wieder Bruchstückhaftigkeit,

Mehr

Es schneit, es schneit, Schneeflocken weit und breit! Hase, Igel, Bär und Schaf, wer hält einen Winterschlaf?

Es schneit, es schneit, Schneeflocken weit und breit! Hase, Igel, Bär und Schaf, wer hält einen Winterschlaf? Es schneit, es schneit, Schneeflocken weit und breit! Hase, Igel, Bär und Schaf, wer hält einen Winterschlaf? O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter. Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,

Mehr

Heiliger Abend Wir feiern Weihnachten

Heiliger Abend Wir feiern Weihnachten Heiliger Abend 2013 Wir feiern Weihnachten Heiliger Abend 2013 u Lied: Ihr Kinderlein, kommet / Kommet, ihr Hirten u Gebet u Weihnachtsevangelium u Lied: Es ist ein Ros' entsprungen u Zum Nachdenken u

Mehr

Der Heilige Abend mit Gästen

Der Heilige Abend mit Gästen Der Heilige Abend mit Gästen Anregungen für GastgeberInnen zur Gestaltung einer Weihnachtsfeier Anregung zur Vorbereitung Gäste einbeziehen Laden Sie Ihre Gäste rechtzeitig ein, an der Gestaltung der Feier

Mehr

Lk 2,1-14. Leichte Sprache

Lk 2,1-14. Leichte Sprache Lk 2,1-14 Leichte Sprache Als Jesus geboren wurde, lebte ein Kaiser. Der Kaiser hieß Augustus. Kaiser Augustus wollte über die ganze Welt herrschen. Dazu brauchte er viel Geld. Darum sollten die Menschen

Mehr

Zwei Krippenspiele für die Heilige Messe an Heiligabend

Zwei Krippenspiele für die Heilige Messe an Heiligabend Zwei Krippenspiele für die Heilige Messe an Heiligabend Alle: Der Herr sei mit euch! Und mit deinem Geiste! Aus dem hl. Evangelium nach Lukas. Ehre sei dir, o Herr! Wir wollen erzählen von Maria, von Josef

Mehr

Heiligen Abend... feiern

Heiligen Abend... feiern Heiligen Abend... feiern Glutfunken von Stern zu Stern, von Herz zu Herz, von Mensch zu Mensch. Jesus ist bei uns Dass es Jesus tatsächlich gegeben hat, ist historisch absolut sicher. Ob er wirklich zu

Mehr

Haben wir einander in diesem Advent angenommen? So wie Jesus jeden von uns annimmt?

Haben wir einander in diesem Advent angenommen? So wie Jesus jeden von uns annimmt? Krippenandacht Lied zum Einzug: Ein Licht leuchtet auf in der Dunkelheit Liturgische Eröffnung Begrüßung 4 Wochen lang haben wir gewartet auf den heutigen Abend. 4 Wochen lang haben wir uns auf diesen

Mehr

Krippenspiel für Kinder für die Feier am Heiligen Abend in der Gemeinde. von Sr. Hedwig Siegel, Benediktinerinnenabtei Venio

Krippenspiel für Kinder für die Feier am Heiligen Abend in der Gemeinde. von Sr. Hedwig Siegel, Benediktinerinnenabtei Venio Krippenspiel für Kinder für die Feier am Heiligen Abend in der Gemeinde von Sr. Hedwig Siegel, Benediktinerinnenabtei Venio 1 Eine Sprecherrolle (evtl. aufteilen oder Erwachsener) Schrifttext vom Ambo

Mehr

Jesus kommt zur Welt

Jesus kommt zur Welt Jesus kommt zur Welt In Nazaret, einem kleinen Ort im Land Israel, wohnte eine junge Frau mit Namen Maria. Sie war verlobt mit einem Mann, der Josef hieß. Josef stammte aus der Familie von König David,

Mehr

Mitwirkende / Text 1 Lied: Vom Himmel hoch Solo (1) u Alle (2-3) Mitspielende

Mitwirkende / Text 1 Lied: Vom Himmel hoch Solo (1) u Alle (2-3) Mitspielende Krippenspiel Lukas 2, 1 21; Komm wir gehen nach Bethlehem! Dt. Ev. Pfarramt Costa del Sol, gemeinde@evpfa-costadelsol.de, www.evpfa-costadelsol.de Stand: 08.12.2011 1 Szenen Mitwirkende / Text 1 Lied:

Mehr

Eine Illustration zum Leben Jesu

Eine Illustration zum Leben Jesu Eine Illustration zum Leben Jesu festgehalten mit Biblischen Figuren so wie es uns die vier Evangelisten erzählen Atelier Abegg auf alle Bilder Das Buch Jesaja, Kapitel 9 1 Das Volk, das im Dunkel lebt,

Mehr

Gemeinsam unterwegs zur Krippe

Gemeinsam unterwegs zur Krippe Gemeinsam unterwegs zur Krippe Weihnachtsgottesdienst für die Grundschule: gesehen, dass sie es kaum mehr tragen konnte. Wie eine schwere Last lag alles auf ihr. Eines Tages fühlt sie ein bisher unbekanntes

Mehr

Bibelgeschichten im Quadrat: Weihnachten

Bibelgeschichten im Quadrat: Weihnachten Bibelgeschichten im Quadrat: Weihnachten Bilder: Miren Sorne Text: Eleonore Beck außer S. 14: KIRCHE IN NOT Bibelgeschichten im Quadrat: Weihnachten 1 Der Engel des Herrn Gott schickte den Engel Gabriel

Mehr

Heiligen Abend... feiern

Heiligen Abend... feiern Heiligen Abend... feiern Träumen, hoffen, dem Weg vertrauen, ankommen beim Kind. Werden Sie ein Licht für alle... Oft ist davon die Rede, dass uns ein Licht aufgehen möge, vor allem nun zu Weihnachten.

Mehr

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren)

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) Die Leseversion der Geschichte kann als Ganze bei einer Kinder-Krippen-Feier oder in Abschnitten an den jeweiligen Advents-Sonntagen

Mehr

Zeit der Stille und Einkehr

Zeit der Stille und Einkehr S I B Christlicher Glaube und religiöse Praxis Beitrag 19 Advent 1 von 18 Advent Zeit der Stille und Einkehr Colourbox.com. Adventszeit Zeit der Hoffnung und Vorfreude Elisabeth Grotowski, Trier Klasse:

Mehr

Herr Jesus Christus, deine Gegenwart verändert die Welt. Antwortruf: Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus, deine Gegenwart verändert die Welt. Antwortruf: Herr, erbarme dich. Kinder-Krippenfeier an Heiligabend Ein Engel für Dich! Autoren: Adveniat; Aus: Liturgische Hilfen zur Adveniat-Jahresaktion 2011 Dein Reich komme Eingangslied Ihr Kinderlein kommet Kreuzzeichen Im Namen

Mehr

Kinder-Krippenfeier an Heiligabend zur Adveniat-Jahresaktion 2011 Dein Reich komme. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiliges Geistes. Amen.

Kinder-Krippenfeier an Heiligabend zur Adveniat-Jahresaktion 2011 Dein Reich komme. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiliges Geistes. Amen. Ein Engel für Dich! 31 Kinder-Krippenfeier an Heiligabend zur Adveniat-Jahresaktion 2011 Dein Reich komme Eingangslied Ihr Kinderlein kommet Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiliges

Mehr

Heiligen Abend... feiern

Heiligen Abend... feiern Heiligen Abend... feiern nur einer wird kommen und ist bloß ein Kind hat nichts in der Hand hat nichts in der Tasche außer die Liebe kein perfektes Fest Weihnachten setzt oft große Hoffnung, aber auch

Mehr

Predigttext Lukas 2, 1-20 mit Voten der Jugendlichen und Predigt des Kirchenpräsidenten Dr. Volker Jung

Predigttext Lukas 2, 1-20 mit Voten der Jugendlichen und Predigt des Kirchenpräsidenten Dr. Volker Jung Christvesper aus der Stadtkirche in Langen Predigttext Lukas 2, 1-20 mit Voten der Jugendlichen und Predigt des Kirchenpräsidenten Dr. Volker Jung Lukasevangelium 2 1 Es begab sich aber zu der Zeit, dass

Mehr

Materialien für guten Unterricht www.portal-schöner-lernen.de Religion Neues Testament Weihnachten: Die Hoffnung Weihnachten: Die Hoffnung Kontext: Wird die Weihnachtsgeschichte aus Sicht der Hirten erzählt,

Mehr

STERNSTUNDEN IM ADVENT

STERNSTUNDEN IM ADVENT STERNSTUNDEN IM ADVENT Meine Reise nach Betlehem Aufbruch 07. Dezember 2015 Ein grünes Tuch am Anfang des Weges - Bilder der Heimat, des Zuhauses. Ein braunes Tuch als Weg endend vor der Schwärze einer

Mehr

Heiligen Abend... feiern

Heiligen Abend... feiern Heiligen Abend... feiern Mitten im Flockenzauber. Der Himmel kommt auf die Erde. Die Hirten also Sie sind die Ersten, die im Lukasevangelium zur Krippe kommen. Sie werden sogar von Engeln aufgeweckt und

Mehr

Herbergssuche 2016 Seite 1 von 8

Herbergssuche 2016 Seite 1 von 8 Herbergssuche 2016 Seite 1 von 8 Herbergssuche 2016 Seite 2 von 8 Hausandacht zur Herbergssuche im Advent Vom Sinn der Herbergssuche Im Anschluss an den Satz in der Weihnachtserzählung des Lukas:... weil

Mehr

Voransicht. Der Advent ist eine ganz besondere Zeit vor allem. Ein Licht leuchten lassen warum feiern wir Advent? Das Wichtigste auf einen Blick

Voransicht. Der Advent ist eine ganz besondere Zeit vor allem. Ein Licht leuchten lassen warum feiern wir Advent? Das Wichtigste auf einen Blick II Glauben leben 10 Advent (Kl. 5/6) 1 von 28 Ein Licht leuchten lassen warum feiern wir Advent? Von Elisabeth Grotowski, Trier Mit Illustrationen von Julia Lenzmann, Stuttgart Der Advent ist eine ganz

Mehr

Die Weihnachtszeit ist für die allermeisten von uns eine ganz

Die Weihnachtszeit ist für die allermeisten von uns eine ganz Zu diesem Buch Die Weihnachtszeit ist für die allermeisten von uns eine ganz besondere Zeit. Da ich im Dezember kurz vor Weihnachten geboren bin, war der Dezember für mich von Kind an ein herausragender

Mehr

Heiligen Abend... feiern

Heiligen Abend... feiern Heiligen Abend... feiern Ganz Mensch geworden, geboren von einer Frau, unser Gott. Schau ihn an! Unterwegs mit dir und mir feiern wir tagaus, tagein diesen Geburtstag. Vorwort... Weihnachten ist das wohl

Mehr

1. LESUNG Jes 9, 1-6 Sohn ist uns geschenkt; man nennt ihn: Fürst des Friedens Lesung aus dem Buch Jesaja

1. LESUNG Jes 9, 1-6 Sohn ist uns geschenkt; man nennt ihn: Fürst des Friedens Lesung aus dem Buch Jesaja 1. LESUNG Jes 9, 1-6 Sohn ist uns geschenkt; man nennt ihn: Fürst des Friedens Lesung aus dem Buch Jesaja Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen,

Mehr

Maria Es kommen schon wieder Soldaten. Wie soll das Kind dabei schlafen?

Maria Es kommen schon wieder Soldaten. Wie soll das Kind dabei schlafen? Krippenspiel 2007 Weißewarte mit Weidenkorb Hirte 1 mit Fell König 1 mit Gold mit Krippe Hirte 2 mit Decke König 2 mit Geschenk Kaiser mit Thron Jeder Spieler kann seine Rolle am Fell usw. befestigen und

Mehr

Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Christmette 2007 im Liebfrauendom

Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Christmette 2007 im Liebfrauendom 1 Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Christmette 2007 im Liebfrauendom Zu ungewöhnlicher Zeit, zu mitternächtlicher Stunde, sind wir in großer Zahl zusammengekommen, um Weihnachten

Mehr

Gestaltung zur Einführung in den freudenreichen Rosenkranz Monika Mehringer 2013 nach einer Idee von Margot Eder aus: Kommt und feiert mit RPA Verlag

Gestaltung zur Einführung in den freudenreichen Rosenkranz Monika Mehringer 2013 nach einer Idee von Margot Eder aus: Kommt und feiert mit RPA Verlag Gestaltung zur Einführung in den freudenreichen Rosenkranz Monika Mehringer 2013 nach einer Idee von Margot Eder aus: Kommt und feiert mit RPA Verlag Anlass für diesen Gottesdienst kann das Rosenkranzfest

Mehr

Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan)

Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan) Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan) Die Weihnachts geschichte steht in der Bibel. Und die Weihnachts geschichte ist sehr alt. Lukas hat die Weihnachts geschichte

Mehr

Erster Tag: Das verletzte Schaf

Erster Tag: Das verletzte Schaf Erster Tag: Das verletzte Schaf Habakuk ist ein alter Hirte aus Betlehem. Vor ein paar Jahren hatte er mit einem Wolf gekämpft. Dieser Wolf wollte eines seiner Schafe rauben. Habakuk konnte ihn vertreiben;

Mehr

WEIHNACHTEN IN DER SCHEUNE

WEIHNACHTEN IN DER SCHEUNE WEIHNACHTEN IN DER SCHEUNE von Thomas Reuther K 114 Personen Kindergruppe/Kinderchor Leiter der Kindergruppe zwei Kinder: Theresa und Max Maria Joseph zwei Hirten: Lukas und Jonas drei Sterndeuter: Balthasar,

Mehr

Materialien für guten Unterricht www.portal-schöner-lernen.de Religion Neues Testament Weihnachten: Die Verkündigung Weihnachten: Die Verkündigung Kontext: Wird die Weihnachtsgeschichte aus Sicht der Hirten

Mehr

brachte Maria die Botschaft Hausgottesdienst im Advent 2010

brachte Maria die Botschaft Hausgottesdienst im Advent 2010 Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft Hausgottesdienst im Advent 2010 Geleitwort des Bischofs Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder im Glauben! Sehr herzlich lade ich Sie

Mehr

Predigt in der Christnachfeier 2015 in der ref. Kirche Birmensdorf Gott ist schön.

Predigt in der Christnachfeier 2015 in der ref. Kirche Birmensdorf Gott ist schön. Predigt in der Christnachfeier 2015 in der ref. Kirche Birmensdorf Gott ist schön. Lesung: Jesaja 9,1-6 1 Das Volk, das in der Finsternis geht, hat ein grosses Licht gesehen, die im Land tiefsten Dunkels

Mehr

Der Heilige Abend mit Gästen

Der Heilige Abend mit Gästen Der Heilige Abend mit Gästen Anregungen für Gastgeber und Gastgeberinnen zur Gestaltung einer Weihnachtsfeier Anregung zur Vorbereitung: Gäste einbeziehen Laden Sie Ihre Gäste rechtzeitig ein, an der Gestaltung

Mehr

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Einführung: Auf dieser Welt geschieht Vieles, aber das Wichtigste ist vor langer Zeit in Bethlehem geschehen. Schau, die Lichter von Bethlehem, sagt Josef. Maria

Mehr

Materialien für guten Unterricht www.portal-schöner-lernen.de Religion Neues Testament Weihnachten: Die Hirten Weihnachten: Die Hirten Kontext: Wird die Weihnachtsgeschichte aus Sicht der Hirten erzählt,

Mehr

Und als Zacharias ihn sah, erschrak er und er fürchtete sich. Aber der Engel sprach zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias, denn dein Gebet ist

Und als Zacharias ihn sah, erschrak er und er fürchtete sich. Aber der Engel sprach zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias, denn dein Gebet ist Der Engel Gabriel verkündet Zacharias die Geburt des Johannes Und als Zacharias ihn sah, erschrak er und er fürchtete sich. Aber der Engel sprach zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias, denn dein Gebet

Mehr

1 Lukas 2, Weihnachtstag 2000 Der Anfang der Weihnachtsgeschichte ist uns sehr geläufig und fast jeder von könnte ihn zitieren.

1 Lukas 2, Weihnachtstag 2000 Der Anfang der Weihnachtsgeschichte ist uns sehr geläufig und fast jeder von könnte ihn zitieren. 1 Lukas 2, 15-20 2. Weihnachtstag 2000 Der Anfang der Weihnachtsgeschichte ist uns sehr geläufig und fast jeder von könnte ihn zitieren. Es begab sich aber zu der Zeit als ein Gebot von dem Kaiser Augustus

Mehr

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft Hausgottesdienst der bayerischen Diözesen im Advent Montag, 29. November 2010, und Einstimmung für Familien am Heiligen Abend Geleitwort des Bischofs Liebe

Mehr

Unterwegs, damals und heute

Unterwegs, damals und heute Unterwegs, damals und heute Krippenspiel der Französischen Kirche Berlin 2014 von Meike Waechter Rollen: Sprecherin und Sprecher Israelitin 1 und 2 Hirtin 1 und 2 Frau heute 1 und 2 Kind 1 und 2 Flüchtling

Mehr

Beispiele von Inklusion in der Vernetzung von Seelsorge und sozialer Arbeit

Beispiele von Inklusion in der Vernetzung von Seelsorge und sozialer Arbeit Beispiele von Inklusion in der Vernetzung von Seelsorge und sozialer Arbeit Jeder Mensch benötigt geeignete Reize und die Auseinandersetzung mit der Umwelt, an denen er wachsen kann, an denen er, wie der

Mehr

Licht empfangen Licht entzünden Licht sein

Licht empfangen Licht entzünden Licht sein Licht empfangen Licht entzünden Licht sein Den Heiligen Abend mit Gästen feiern Anregungen für Gastgeberinnen und Gastgeber zur Gestaltung einer Weihnachtsfeier Anregung zur Vorbereitung der Feier: Beziehen

Mehr

Pfarrbrief Itzling. Weihnachtskrippe. Weihnachten 2016 Nr. 71. Inhalt

Pfarrbrief Itzling. Weihnachtskrippe. Weihnachten 2016 Nr. 71. Inhalt Pfarrbrief Itzling Weihnachten 2016 Nr. 71 Inhalt 2 Advent und Weihnachtsliturgie 3 Wort des Pfarrers 4 Unsere Krippe:Engel 5 Maria und Josef 6 Esel und Hirten 7 Christkind und Weihnachtswunsch 8 Weihnachtsevangelium

Mehr

Ein Stall voll Licht und Farben

Ein Stall voll Licht und Farben Ekkehard Landig Ein Stall voll Licht und Farben...ein Krippenspiel für die Christvesper Ein Kind bekommt von seiner Großmutter ein großes Malbuch zur Weihnachtsgeschichte geschenkt. Die beiden überlegen,

Mehr

Gestaltungsideen und Impulse

Gestaltungsideen und Impulse Gestaltungsideen und Impulse Was wir in den Weihnachtstagen tun können Viele Familien haben seit Jahren ihre Form gefunden, miteinander das Weihnachtsfest zu feiern. Dieses Heft stellt Lieder, Geschichten,

Mehr

Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten. Und das hier, das ist meine Familie!

Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten. Und das hier, das ist meine Familie! Zeit für KIDS Die Weihnachtskrippe Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten Text & Zeichnungen: Andi Rahn, Schwelm Und das hier, das ist meine Familie! Einen Tag vor Weihnachten bauen wir immer Omas alte Weihnachtskrippe

Mehr

BITTET DEN HERRN DER ERNTE. Andacht zum freudenreichen Rosenkranz. im Anliegen der Berufungspastoral besonders für die Advents- Weihnachtszeit

BITTET DEN HERRN DER ERNTE. Andacht zum freudenreichen Rosenkranz. im Anliegen der Berufungspastoral besonders für die Advents- Weihnachtszeit Thronende Muttergottes San Apollinare Nuovo, Ravenna Foto: Prof. Hubertus Brantzen, Mainz BITTET DEN HERRN DER ERNTE Andacht zum freudenreichen Rosenkranz im Anliegen der Berufungspastoral besonders für

Mehr

Pfarrbrief Weihnachten 2012. Verherrlicht ist Gott in der Höhe / und auf Erden ist Friede / bei den Menschen seiner Gnade.

Pfarrbrief Weihnachten 2012. Verherrlicht ist Gott in der Höhe / und auf Erden ist Friede / bei den Menschen seiner Gnade. Pfarrbrief Weihnachten 2012...Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in

Mehr

Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche

Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche 1 Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche Text: Lukas 2, 8-14 8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. 9 Und der

Mehr

Jeder Mensch zählt! Rollen:

Jeder Mensch zählt! Rollen: Jeder Mensch zählt! Rollen: Leser/in der Weihnachtsgeschichte - Augustus Quirinius Herold/Soldat Steuerzähler Frau 1 Frau 2 Mann 1 Jakob Wirtin 1 Wirtin 2 Wirtin Martha Hirten/innen: H 1 H 2 H 3 H 4 H

Mehr

Das Geheimnis von. Weihnachten

Das Geheimnis von. Weihnachten Das Geheimnis von Weihnachten Menschen aus Fleisch und Blut Ein Lehrer möchte seinen Schulkindern das Wunder der Weihnacht näherbringen. Die Kinder sind um die Krippe mit all den großen Figuren versammelt.

Mehr

Predigt an Weihnachten 2016 in der Nydeggkirche Pfarrerin Rosa Grädel

Predigt an Weihnachten 2016 in der Nydeggkirche Pfarrerin Rosa Grädel Predigt an Weihnachten 2016 in der Nydeggkirche Pfarrerin Rosa Grädel 12. (letzte) Predigt in der Predigtreihe 2016 gerneklein ein biblischer Text und ein Gedicht von Kurt Marti im Gespräch: Lukas 2, 1

Mehr

Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.

Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Die Szenen in Klammern können wegfallen bei Kindermangel! Personen: Arzt Maria Josef Kind (Soldat) (Landsmann 1) (Landsmann 2) (Landsmann

Mehr

Bibelstellen zum Wort Taufe und "verwandten" Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen.

Bibelstellen zum Wort Taufe und verwandten Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen. Bibelstellen zum Wort Taufe und "verwandten" Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen. Mt 3,7 Als Johannes sah, daß viele Pharisäer und Sadduzäer zur Taufe kamen,

Mehr

Hausgottesdienst der bayerischen Diözesen im Advent Montag, 28. November 2011, und Einstimmung für Familien am Heiligen Abend

Hausgottesdienst der bayerischen Diözesen im Advent Montag, 28. November 2011, und Einstimmung für Familien am Heiligen Abend Verwurzelt sein Hausgottesdienst der bayerischen Diözesen im Advent Montag, 28. November 2011, und Einstimmung für Familien am Heiligen Abend Geleitwort des Bischofs Liebe Schwestern und Brüder! Ahnenforschung

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen Predigt von Pfarrerin Heike S1johann im Weihnachtsgo8esdienst am 24.12.2014 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen

Mehr

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria MARIA, MUTTER JESU Maria war eine junge Frau. Sie wohnte in einem kleinen Dorf in Galiäa. Dieser Ort hieß Nazaret. Die Leute, die damals hebräisch sprachen, nannten sie Mirjam. Das heißt auf Deutsch: die

Mehr

Kaktus sein Eine etwas andere Maiandacht

Kaktus sein Eine etwas andere Maiandacht Kaktus sein Eine etwas andere Maiandacht von Manuel Rederlechner und Matteo Graiff 21.04.2016 angelehnt an eine Maiandacht des Bistums Dresden-Meissen (www.bistum-dresden-meissen.de) Der Monat Mai steht

Mehr

Hessischer Rundfunk: Gottesdienstübertragung 26. Dezember 2008 2. Weihnachtsfeiertag Propst Michael Karg. hr1-10:05 Uhr Herborn

Hessischer Rundfunk: Gottesdienstübertragung 26. Dezember 2008 2. Weihnachtsfeiertag Propst Michael Karg. hr1-10:05 Uhr Herborn 2008 aus der evangelischen Kirche in Battenberg/Eder Teil I Die Gnade unseres Herren Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Gemeinde,

Mehr

Leiter- und Arbeitsunterlagen

Leiter- und Arbeitsunterlagen ü Leiter- und Arbeitsunterlagen YOUBehave = handeln nach Gottes Plan -Jakobus 3, 17-24 Was sagt diese Bibelstelle aus? Jakobus geht es NICHT darum, dass wir möglichst viel für Gott und die Gemeinde tun

Mehr

Download. Schulgottesdienste vorbereiten und feiern. Schulgottesdienst im Advent und zu Weihnachten. Stephan Sigg

Download. Schulgottesdienste vorbereiten und feiern. Schulgottesdienst im Advent und zu Weihnachten. Stephan Sigg Download Stephan Sigg Schulgottesdienste vorbereiten und feiern Schulgottesdienst im Advent und zu Weihnachten Downloadauszug aus dem Originaltitel: Schulgottesdienste vorbereiten und feiern Schulgottesdienst

Mehr

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung und die Hl. Kommunion Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Liebe Eltern, in einem Menschenkind kommt Gott uns nahe. Durch ein Menschenkind

Mehr

Fürchte dich nicht, Maria

Fürchte dich nicht, Maria Fürchte dich nicht, Maria Die Vorlage dieses Hausgottesdienstes wurde erstellt vom Fachbereich Sakramentenpastoral/Gemeindekatechese, Dr. Josef Steiner im Seelsorgereferat I der Erzdiözese München und

Mehr

Krippenfeier am 24.12.2008

Krippenfeier am 24.12.2008 Krippenfeier am 24.12.2008 Aus der Pfarre Anthering und Nussdorf (Salzburg). Die Feier bildet den Abschluss eines Adventweges, der in einem ersten Beitrag in der Liturgiebörse bereits vorgestellt wurde,

Mehr

Christnachtfeier: Predigtgottesdienst mit biblischen Texten

Christnachtfeier: Predigtgottesdienst mit biblischen Texten Christnachtfeier: Predigtgottesdienst mit biblischen Texten Dieser Gottesdienst basiert auf den biblischen Texten, die in verschiedenen liturgischen Traditionen für die Christnachtfeier vorgesehen sind.

Mehr

Verwurzelt sein Hausgottesdienst im Advent Montag, 28. November 2011

Verwurzelt sein Hausgottesdienst im Advent Montag, 28. November 2011 Verwurzelt sein Hausgottesdienst im Advent Montag, 28. November 2011 1 GELEITWORT DES BISCHOFS Liebe Schwestern und Brüder in Christus! Ahnenforschung ist heute wieder in Mode gekommen. Menschen machen

Mehr

Lk 2, 1-20 Heiligabend 2008

Lk 2, 1-20 Heiligabend 2008 Lk 2, 1-20 Heiligabend 2008 1 Die Weihnachtsgeschichte, wie sie der Evangelist Lukas erzählt, ist uns allen vertraut. Manch einer kann diesen Text auch auswendig. Doch obgleich sie so bekannt ist, wird

Mehr

Hochfest der Geburt des Herrn in der heiligen Nacht 24. Dezember Lesejahr ABC

Hochfest der Geburt des Herrn in der heiligen Nacht 24. Dezember Lesejahr ABC Hochfest der Geburt des Herrn in der heiligen Nacht 24. Dezember Lesejahr ABC : Lk 2,1-14(21) 1. Hinführung (kann vorgetragen werden) Der Evangelist Lukas stellt seinem eine sogenannte Kindheitsgeschichte

Mehr

Rosenkranzandacht. Gestaltet für Kinder. Pfarreiengemeinschaft Dirmstein, Laumersheim mit Obersülzen und Großkarlbach

Rosenkranzandacht. Gestaltet für Kinder. Pfarreiengemeinschaft Dirmstein, Laumersheim mit Obersülzen und Großkarlbach Rosenkranzandacht Gestaltet für Kinder Pfarreiengemeinschaft Dirmstein, Laumersheim mit Obersülzen und Großkarlbach Die Geschichte vom Rosenkranz Vor langer Zeit, im 15. Jahrhundert, also vor ungefähr

Mehr

144 ZEITSCHRIFT FÜR SPIELMUSIK

144 ZEITSCHRIFT FÜR SPIELMUSIK 144 ZEITSCHRIFT FÜR SPIELMUSIK 3- und 4stimmig EIN KLEINES WEIHNACHTSORATORIUM MIT JOHANN SEBASTIAN BACH Instrumentalstücke, Lieder und Choräle drei- und vierstimmig für Blockflöten oder andere Instrumente

Mehr

dominikaner wien Dominikanerpfarre Maria Rotunda

dominikaner wien Dominikanerpfarre Maria Rotunda dominikaner wien Dominikanerpfarre Maria Rotunda 4 2015 Dominikaner Wien Kloster der Predigerbrüder Pfarre St. Maria Rotunda Postgasse 4 1010 Wien Tel.: 01 / 512 91 74 U3 Stubentor; U1 / U4 Schwedenplatz

Mehr

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent WGD zum Advent, Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent Begrüßung Liturgischer Gruß Wir feiern unseren Gottesdienst: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Christvesper Lk

Christvesper Lk Christvesper 24.12.2008 Lk 2 1-14 -Tengen/Hilzingen - 'Gott erfülle euch mit aller Freude und mit allem Frieden im Glauben, damit ihr reich werdet an Hoffnung in der Kraft des Heiligen Geistes.' Amen.

Mehr

Weihnachtsgeschichte Das Nachtquartier

Weihnachtsgeschichte Das Nachtquartier Name: Klasse: Weihnachtsgeschichte Das Nachtquartier Josef, lass uns eine Herberge suchen. Ich bin so müde. Unser Esel hat Durst. Es ist bald Nacht. Maria, ich versuche es hier noch einmal. Aber Bethlehem

Mehr

Leseprobe. Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte Geschenkheft. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte Geschenkheft. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte Geschenkheft 20 Seiten, 14 x 17 cm, kartoniert ISBN 9783746248295 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung

Mehr

Katholische Religion an Stationen Neues Testament

Katholische Religion an Stationen Neues Testament Heinz-Lothar Worm Katholische Religion an Stationen Neues Testament Jesus wird geboren Grundschule u Heinz-Lothar Worm Downloadauszug aus dem Originaltitel: SPEZIAL Katholische Religion an Stationen Handlungsorientierte

Mehr

Leseprobe. Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Reinhard Abeln Die Weihnachtsgeschichte 20 Seiten, 14 x 17 cm, mit zahlreichen Farbabbildungen, Broschur ISBN 9783746242552 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Weihnachten 2015 Der Gott der Liebe, der uns nahe

Weihnachten 2015 Der Gott der Liebe, der uns nahe Der Heilige Abend mit Gästen Weihnachten 2015 Der Gott der Liebe, der uns nahe sein will Anregungen für Gastgeber und Gastgeberinnen zur Gestaltung einer Weihnachtsfeier. Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber!

Mehr

Predigt zum Heiligabend "Begeistert wie die Hirten"

Predigt zum Heiligabend Begeistert wie die Hirten Predigt zum Heiligabend "Begeistert wie die Hirten" Dortmund-Asseln, 24.12.2008 Liebe Gäste, liebe Gemeinde, es ist, denke ich, doch mittlerweile bei uns ein recht schöner Gemeinde-Brauch, dass wir uns

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Weißt du schon, warum man Weihnachten feiert? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Weißt du schon, warum

Mehr

Heiligabendgottesdienst 2015

Heiligabendgottesdienst 2015 Begrüßung Endlich ist Heiligabend. Die Kinder haben lange darauf gewartet und manche Erwachsene auch. Nun feiern wir die Geburt von Jesus Christus. Wir feiern die unmittelbare Nähe Gottes zu uns. Gott

Mehr

Leseprobe. Benedikt XVI. Die Weihnachtsgeschichte gedeutet Die Weihnachtsgeschichte gedeutet. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Benedikt XVI. Die Weihnachtsgeschichte gedeutet Die Weihnachtsgeschichte gedeutet. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Benedikt XVI. Die Weihnachtsgeschichte gedeutet Die Weihnachtsgeschichte gedeutet 192 Seiten, 12,5 x 19,5 cm, gebunden, zweifarbig mit Schmuckfarbe gestaltet ISBN 9783746244051 Mehr Informationen

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Weihnachtsfest 2013 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München In der Christmette hörten wir vom Kind, das in Windeln gewickelt in

Mehr

Lektüre mit Spaß - Die Weihnachtsgeschichte

Lektüre mit Spaß - Die Weihnachtsgeschichte Lektüre mit Spaß - Die Weihnachtsgeschichte Angeboten wird die Vorlesegeschichte Der funkelnde Weihnachtsstern von Daria Nitschke im Umfang von etwa 20 DIN-A4-Seiten. Daria gelingt mit ihrer Geschichte

Mehr

Krippenfeier. für Kinder und Familien

Krippenfeier. für Kinder und Familien Krippenfeier für Kinder und Familien VORBEMERKUNGEN Im Zentrum der Krippenfeier steht das Weihnachtsevangelium. Gott ist allen Menschen nahe. Er thront nicht über den Menschen, sondern ist mitten unter

Mehr

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Ich, die anderen, 1. Gemeinschaft erleben +beschreiben die Einmaligkeit jedes Menschen mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten

Mehr

Weihnachten Theologie

Weihnachten Theologie Weihnachten Christen feiern an Weihnachten das Fest der Geburt von Jesus Christus. Für katholische Christen beginnt das Fest am 24.12. abends, dem Heiligen Abend, am 25. und 26.Dezember wird in den Festgottesdiensten

Mehr

* Die angegebenen Lieder sind austauschbar.

* Die angegebenen Lieder sind austauschbar. Auf dein Wort hin Hinweise / Tipps * Die äußere Gestaltung kann je nach Ort und Teilnehmerkreis noch durch ein Tuch, einige Tannenzweige u. ä. ergänzt werden. Je nach Platz genügen auch nur wenige Symbole

Mehr

Die Radiopredigten. auf DRS 2 gehört als Ergänzung notiert. Es gilt das gesprochene Wort

Die Radiopredigten. auf DRS 2 gehört als Ergänzung notiert. Es gilt das gesprochene Wort Die Radiopredigten auf DRS 2 gehört als Ergänzung notiert. Es gilt das gesprochene Wort Franziska Loretan, röm.-katholisch Weihnachten, 25. Dezember 2008 Die Zweifel des heiligen Josef Matthäus 1,20b-21

Mehr

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2006 Jesus - Licht der Welt UND HEUTE?

Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2006 Jesus - Licht der Welt UND HEUTE? 1 Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend 2006 Jesus - Licht der Welt UND HEUTE? Lied_01: Alle Jahre wieder (294, 1-3) Begrüßung: Diakon Schnitzler >> Weihnachtsspiel 1.Teil

Mehr

Zweijahresplan für den Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation, Grundschule Klasse 1 / 2; Stand:

Zweijahresplan für den Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation, Grundschule Klasse 1 / 2; Stand: Zweijahresplan für den Religionsunterricht in konfessioneller Kooperation, Grundschule Klasse 1 / 2; Stand: 11.06.2009 Klasse 1 Themenfelder / Themen Konf. Praxis / Inhalte / Themen > Lernsequenzen 1.

Mehr

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst

EIN ENGEL FU.. R DICH. Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst EIN ENGEL FU.. R DICH Bausteine für eine Adventsfeier für und mit Kindern in der Kita, im Kindergarten oder im Kindergottesdienst .. BEGRUSSUNG MitarbeiterIn: Herzlich Willkommen zu unserer Adventsfeier.

Mehr

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 2 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Zeit Kompetenz Thema/Reihe Medien/Lernorte deuten die Goldene Regel als Wiederholung Goldene Klassenregeln/

Mehr

Behelf für die 4 Adventsonntage und den Hl. Abend

Behelf für die 4 Adventsonntage und den Hl. Abend Behelf für die 4 Adventsonntage und den Hl. Abend Anregungen Hauskirche zu feiern Vorwort: Herzliche Einladung in der Familie Hauskirche zu feiern. Lasst euch berühren von der Menschenliebe Gottes. Um

Mehr