SCHLAGZEILE JUNI 2013 TABLET-PUBLISHING AGENDA SCHWEIZER LIEBEN TABLETS. Erfolgreiches Tablet-Publishing verhilft Ihrer Publikation zu mehr Reichweite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHLAGZEILE JUNI 2013 TABLET-PUBLISHING AGENDA SCHWEIZER LIEBEN TABLETS. Erfolgreiches Tablet-Publishing verhilft Ihrer Publikation zu mehr Reichweite"

Transkript

1 1 2 TABLET-PUBLISHING SCHLAGZEILE JUNI 2013 Erfolgreiches Tablet-Publishing verhilft Ihrer Publikation zu mehr Reichweite 3 4 SCHWEIZER LIEBEN TABLETS AGENDA Nutzungsmodus Konsumgeräte Dateiformate Wie kommt die App zum Konsumenten? Verkaufs- und Zahlungsprozesse Werbemöglichkeiten Pricing Adobe DPS Pricing Agfa :Arkitex Eversify Zusammenfassung

2 5 6 NUTZUNGSMODUS NUTZUNGSMODUS Abhängig von Kontext, Gerät und Benutzungs intention befindet sich der Anwender (bewusst oder unbewusst) in einem bestimmten Nutzungsmodus. Wenn man entspannen möchte, nutzt man beispielsweise ein passendes Gerät und begibt sich in einen Modus, der dieses Bedürfnis unterstützt. Grundsätzlich gibt es zwei Modi, in denen sich eine Person befinden und in der sie entsprechende Endgeräte nutzen kann. Modi und Situa tionen können sich überschneiden und sind nicht immer eindeutig zu bestimmen. 7 8 LEAN FORWARD LEAN FORWARD Online ist Lean Forward: Man will einen bestimmten Inhalt konsumieren, und das sofort. Wer ein Video ansieht, möchte nicht mit einem Werbespot belästigt werden, wer auf eine Website geht, ist genervt, erst einmal penetrant aufploppende Banner wegklicken zu müssen. Typische Lean-Forward-Anwendungen Game-Applikationen News-Portale Info-App s wie z. B. SBB Aktive TV-Sender wie z. B. Joiz Typische Lean-Forward-Medien SmartPhone PC

3 9 10 LEAN BACK LEAN BACK Tablet ist nebst Fernsehen und Print das dritte erfolgreiche Lean-Back-Medium. Schon 30 % der Schweizer Konsumenten besitzen ein Tablet, immer mehr Inhalte werden darüber konsumiert. Typische Lean-Back-Anwendungen E-Books Magazine Typische Lean-Back-Medien Printmedium Tablet-PC TV FAZIT KONSUMGERÄTE Die Umsetzung von Zeitschriften wird tendenziell ein Lean-Back-Publikum ansprechen.

4 13 14 KONSUMGERÄTE IM TABLET-BEREICH ANTEIL TABLET NACH BETRIEBSSYSTEM (USA) ios-familie Android-Familie Windows 8 Amazon-Familie ANDROID-VERSIONSVERTEILUNG ANDROID-VERSION 4.4 KITKAT

5 17 18 MARKTANTEIL TABLET NACH BETRIEBSSYSTEM BENUTZERANTEIL TABLET-PC (USA UND KANADA) APP STORE UMSÄTZE NACH LÄNDERN DATEIFORMATE

6 21 22 DATEIFORMATE DATEIFORMATE: APP Interaktivität maximal Maximale Interaktivität Unbegrenzte Ausbaubarkeit (Video/Audio) App Hohe Erstellungskosten Gerätevielfalt minimal EPUB fixed Layout Web-App Gerätevielfalt maximal Lange Produktionszeit Jedes Konsumgerät benötigt Anpassungen PDF E-Paper EPUB Interaktivität minimal DATEIFORMATE: WEB-APP Läuft in jedem Browser, sieht aber immer anders aus Maximale Gerätepalette mit kleinem Aufwand Braucht Netzzugang Ideal für Newsportal DATEIFORMATE: EPUP FIXED LAYOUT «PDF mit Zusatztools» Ideal für Manuals & Lehrmittel (Apple Author) Layout bleibt stabil Benutzt exotische Erstellungssoftware Nur für ipad

7 25 26 DATEIFORMATE: PDF Nicht standardisiert Reader Version 11 ohne Flash-Unterstützung Bei interaktiven Inhalten verändert sich die Darstellung je nach Konsumgerät und Software-Version DATEIFORMATE: EPUP Layout verändert sich je nach User-Einstellungen Minimale Layoutmöglichkeiten & Interaktivität Breite Absatzkanäle (Amazon, Thalia, ibooks) Plattformunabhängig CI-Vorgaben können nicht eingehalten werden Kurze Produktionszeit DATEIFORMATE: E-PAPER WIE KOMMT DIE APP ZUM KONSUMENTEN? Basisprodukt ist meist PDF Kurze Produktionszeit Plattformunabhängig Minimale Interaktivität

8 29 30 DIE WICHTIGSTEN APP-STORES WEGE ZUR ERSTELLUNG EINER APP AppStudio Aquafadas :Arkitex Eversify FutureFolio Leafled LIVEBOOK Mariposta PadCloud padlisher PageSuite Apple App Store Apps (Juni 2013) Google Play Store Apps ca. 15 Mitbewerber (Dezember 2013) Windows Store Apps (Juni 2013) Amazon App Store keine Angaben (Start: Ende 2012) MEI Portico Pressmatrix tablish TABLOO Twixl Publisher Adobe Content Viewer tango applisher X-CAGO Adobe DPS Mag+ überflip WEGE ZUR ERSTELLUNG EINER APP VARIANTE 1 ADOBE CONTENT VIEWER Variante 1 Content Viewer Variante 2 Adobe Digital Publishing Suite Variante 3 Agfa :Arkitex Eversify Ausgabe mittels Adobe-ID uploaden Ausgabe mittels Adobe-ID uploaden Publisher Konsument

9 33 34 VARIANTE 1 ADOBE CONTENT VIEWER Kein eigenes App-Icon Kein Freigabeprozess durch Apple Ideal für Verteilung in definierter Benutzergruppe Plattformübergreifend (Fast) weltweitverfügbar Keine Downloadkosten CASE STUDY UNTERNEHMENSPRÄSENTATIONS-APP Grosse Menge an Informationen präsentierbar Schneller Zugriff auf ausgesuchte Informationen Unterhaltsame und abwechslungsreiche Layouts Komplexe Inhalte einfach und übersichtlich vermittelbar Einbindung von Videos möglich Einfaches Updaten der App ausschliesslich aktuelle Version im Umlauf VARIANTE 2 ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE (AM BEISPIEL ios) DISTRIBUTION ZEITUNGSKIOSK (NEWSSTAND) Seit ios 5 (Oktober 2011) Direkte Konkurrenz der E-Magazine und Zeitschriften Besser abgetrennt von Games und Werkzeugapps Inhalt App Bezug von einzelnen Ausgaben Bezug von App aus App-Store Neue Ausgabe mit Push-Nachricht und roter Zahl Innerhalb App Abbildung des neuesten Cover Pendant bei GooglePlay angekündigt Publisher Konsument

10 37 38 DISTRIBUTION ALS APP VARIANTE 3 AGFA :ARKITEX EVERSIFY Container für die einzelnen Ausgaben (eigener Kiosk) über Apps für iphone (Stand Juli 2013) über Apps für ipad (Stand April 2013) Downloads aus Appstore (15. Mai 2013) Eigene Markenelemente (Logos, Startbildschirm, etc.) Themen Templates Regionale Cloud Publisher Aboserver Konsument VERKAUFS- UND ZAHLUNGSPROZESSE PREISPOLITIK APPLE Preisstufen $ CHF Verkauf CHF Erlös Tier 1 0,99 1,00 0,65 Tier 2 1,99 2,00 1,30 Tier 3 2,99 3,00 1,94 Tier 4 3,99 4,00 2,59 Tier 5 4,99 5,00 3,24 Tier 6 5,99 6,00 3,89 Tier 7 6,99 7,00 4,54 Tier 8 7,99 8,00 5,19 Tier 9 8,99 9,00 5,83 Tier 10 9,99 10,00 7,13 Tier 11 10,99 11,00 7,13 Tier 12 11,99 12,00 7,78 Preisstufen $ CHF Verkauf CHF Erlös Tier 13 12,99 13,00 8,43 Tier 14 13,99 14,00 9,07 Tier 15 14,99 15,00 9,72 Tier 16 15,99 16,00 10,37 Tier 17 16,99 17,00 11,02 Tier 18 17,99 18,00 11,67 Tier 19 18,99 19,00 12,31 Tier 20 19,99 20,00 12,96 Tier 21 20,99 21,00 13,61 Tier 22 21,99 22,00 14,26 Tier 23 22,99 23,00 14,91 Vom Erlös werden von Apple direkt noch Steuern abgezogen und danach der Betrag gutgeschrieben.

11 41 42 PREISPOLITIK APPLE PREISPOLITIK GOOGLE UND MICROSOFT Beim Printprodukt fliesst ein guter Anteil des Verkaufspreises in den Vertrieb (Porto, LKW, Kioske) Der App-Store bietet 51 Länderstores mit einem funktionierenden Verkaufs- und Abrechnungssystem Beim Verkauf fällt jegliches finanzielle Risiko weg Wenn Apple dem Publisher einen Kunden verschafft, kriegt Apple 30 %, wenn der Publisher den Kunden bringt, bekommt Apple nichts Das Produkt darf nur gleich oder teurer sein als der App-Store Die Anmeldung für Entwickler im Google Play Store kostet eine einmalige Registrierungsgebühr von 25 US-Dollar Auf die inhaltliche Überprüfung jeder einzelnen Anwendung verzichtet Google Google verlangt von den Entwicklern, genauso wie Apple und Microsoft, eine Transaktionsgebühr in Höhe von 30 Prozent des Verkaufspreises (zuzüglich Steuern) KOSTENLOS ODER VERKAUF KOSTENLOS ODER VERKAUF Apps auf Basis: Adobe Digital Publishing Suite Kostenlos 31% Verkauf 69 %

12 45 46 ZAHLUNGSPROZESSE / ERTRAGSMODELLE VERKAUFSFÖRDERUNG Verkaufsförderung Spende Sponsoring Einzelverkauf, Abo Hard Paywall Metered bzw. Soft Paywall Betty Bossi Coop SPENDE SPENDE Zinio Reader Magazine Zinio Reader Magazine

13 49 50 SPONSORING EINZELVERKAUF/ABO Amazon Blick HARD PAYWALL HARD PAYWALL Paywall = Bezahlschranke Hier muss zuerst ein Abonnement abgeschlossen werden, bevor der Nutzer überhaupt auf die Artikel zugreifen kann. Diese Variante ist die riskanteste, bei der die meisten Nutzer abspringen. Sie eignet sich für Nischenmärkte oder sehr starke Marken.

14 53 54 METERED BZW. SOFT PAYWALL METERED BZW. SOFT PAYWALL Bei diesem Modell kann der Nutzer eine bestimmte Anzahl an Beiträgen kostenlos lesen, weitere sind hingegen kostenpflichtig. Die Anzahl der kostenlos aufgerufenen Artikel kann sich dabei auf einen bestimmten Zeitraum beziehen, beispielsweise 20 pro Monat oder 5 pro Tag. Hat der Nutzer diese Anzahl erreicht, wird er zur Zahlung der Gebühr oder zum Abschluss eines Abonne ments aufgefordert. PCgo IN-APP-PURCHASE KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad Verschiedene Typen Einzelverkauf von Publikationen Subscription: Wiederkehrende Zahlung (Abonnement) über einen bestimmten Zeitraum. Für sich automatisch verlängernde Abonnements müssen Sie eine Auto-Renewable Subscription anlegen.

15 57 58 KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad

16 61 62 KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ipad KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ANDROID KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ANDROID KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ANDROID

17 65 66 KAUFPROZESS BLICK-ABO AUF ANDROID IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH Variante 1 «Enterprise» von Adobe DPS Variante 2 «:Arkitex Eversify» von Agfa Damit kann man einerseits über die Stores Ausgaben verkaufen und andererseits ein Login im Kiosk anbieten, über das sich Print-Abonnenten identifizieren und dann berechtigt sind, Ausgaben runterzuladen IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH

18 69 70 IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH

19 73 74 IN-APP-PURCHASE MIT ABOABGLEICH NEUE WERBEMÖGLICHKEITEN Neue Daten-Formate Neue Vermassungen Mehr Möglichkeiten WERBEMÖGLICHKEITEN NEUE WERBEMÖGLICHKEITEN

20 77 78 NEUE WERBEMÖGLICHKEITEN KONVERSIONSRATE Konversionsrate = Käufer Besucher Mit Hilfe der Konversionsrate wird die Wirksamkeit einer Werbemassnahme ermittelt. Sie gibt an, wie viele der Besucher eine gewünschte Aktion ausführen wie zum Beispiel ein Einkauf, Abgeben eines Kommentars oder Anklicken einer Werbung. Typisch sind Werte zwischen ein und fünf Prozent MOBILE PRIMETIME WANN WIRKT MOBILE WERBUNG MESSBARKEIT

21 81 82 MESSBARKEIT MESSBARKEIT PRICING ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Single Edition Professional Edition Enterprise Edition

22 85 86 SINGLE EDITION SINGLE EDITION Single Edition (inkl. Creative Cloud ) 738 pro Jahr Wenn Sie ein Komplett-Abo der Adobe Creative Cloud erworben haben, können Sie mit der Digital Publishing Suite, Single Edition beliebig viele ipad Apps einreichen und updaten. Beliebig viele Apps veröffentlichen und verkaufen (mit Creative-Cloud -Account) Nur ipad Apps realisierbar Nur Single-Folio-Apps (mehrere Ausgaben in einem App sind nicht möglich) Apps können aktualisiert werden Keine Downloads im Preis inbegriffen PROFESSIONAL EDITION PROFESSIONAL EDITION Professional Edition 5240 pro Jahr Die Digital Publishing Suite, Professional Edition, ist eine Komplettlösung für die Entwicklung und Veröffentlichung von Inhalten auf mobilen Geräten. Sie erfüllt die Ansprüche mittelständischer Medienunternehmen, Verlage und Vereine. Apps für jegliche Plattformen möglich (ipad, iphone, Adroid Tablets, Kindl Fire usw.) Multi-Folio-App (In einer App können verschiedene Ausgaben gelesen werden) 5000 Downloads sind im Preis inbegriffen Vertrieb erfolgt über die üblichen Stores (App-Store, Google Play, etc.) Analyse-Instrumente Austausch von Inhalten über Facebook, Twitter resp. soziale Netzwerke möglich.

23 89 90 PRINCING PROFESSIONAL EDITION ENTERPRISE EDITION Musterberechnung einer Zeitschrift (10 Ausgaben zu Exemplare) Adobe Jahresmiete für Hosting & Support Download-Paket à Downloads (5000 Downloads im ersten Jahr inklusive) Apple Developer pro Jahr 100 Kosten pro Jahr Kosten pro Exemplar ( / ) 0.18 Variable Kosten, welche zusätzlich anfallen Herstellungskosten für Tablet-Publishing pro Ausgabe/Update Abgaben an Apple (30 % von Verkaufspreis) Enterprise Edition ab pro Jahr Die Adobe Digital Publishing Suite, Enterprise Edition ist eine anpassbare Lösung für Verlagshäuser, Medienkonzerne und internationale Werbeagenturen, die ihre Geschäftssparte für digitales Publishing neu ausrichten bzw. ausbauen möchten, um neue Umsatzquellen zu nutzen, Kunden enger zu binden und Tablets als Zielmedium zu erschließen. Zusätzliche Downloads falls notwendig MWST ENTERPRISE EDITION ENTERPRISE EDITION Anbindung an Abo Verwaltungssystem Zielgerichtete Inhalte an ausgewählte Benutzergruppen Für die Verteilung interner Apps können Sie Viewer mit der Signatur Ihres Unternehmens versehen (Kiosk). Appumgebung ist individuell anpassbar (z. B. Benutzerdefinierte Symbolleiste)

24 93 94 EDITIONEN IM VERGLEICH ZUSAMMENFASSUNG Editionen Single Professional Enterprise Single-Folio Dateien erstellen Multi-Folio Dateien erstellen App über itunes Store verteilen/verkaufen App über diverse App Stores verteilen/verkaufen Integrierte Analyse-Tools benutzen Inhalte über Sharing-Funktionen teilen (Facebooke, Twitter) Anpassbarer Viewer Zielgerichtete Ansprache einzelner Kundensegmente mit hochwertigen Inhalten mittels eingeschränkter Verteilung Effiziente Veröffentlichen privater Applikationen innerhalb interner Netzwerke In-house App Verteilung Erstellung benutzerdefinierter Push Benachrichtigung Mengenrabatt 95 TABLET-PUBLISHING FACTS Lean Back-Vorteil Zahlungsprozess eingebaut Push-Notification Innovation Unterhaltung Multi-Channel-Präsenz Community Verfügbarkeit weltweit Location Based Service Updates/Upgrades Messbarkeit Kleine Distributionskosten

Adobe Digital Publishing Suite

Adobe Digital Publishing Suite Adobe Digital Publishing Suite Consulting für das digitale Publizieren Sie benötigen Unterstützung bei der Entwicklung einer digitalen Strategie? Sie möchten die Bereiche Vertrieb oder Anzeigenverkauf

Mehr

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen PC E-Book-Reader ipad Android-Tablet PC Installation von-bis 004-023 - 066-076 108-126 Ciando von-bis 024-040 054-059 077-092 127-135 WISONet von-bis 041-053 060-065

Mehr

FAQ: Digitale Produkte

FAQ: Digitale Produkte FAQ: Digitale Produkte Allgemein Für welche Geräte bietet der Berliner KURIER digitale Anwendungen? Der Berliner KURIER hat Apps für ios ipad und Android. Ausserdem gibt es ein Web-E-Paper, dass sich mit

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing

Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing Media-Print Informationstechnologie GmbH Eggertstraße 28 33100 Paderborn Telefon +49 5251 522-300 Telefax +49 5251 522-485 contact@mediaprint-druckerei.de

Mehr

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 Mobile Dokumentation auf Tablet-PC s Seite 1 Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks SAP Visual Enterprise Author

Mehr

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck Herzlich willkommen zur 24 * 7 Online-Bibliothek Stadtbücherei Weilheim / Teck (http://www1.onleihe.de/247online-bibliothek) Was finde ich in der Onlinebibliothek? ebooks = Sachbücher, Romane, Kinderbücher

Mehr

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel.

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. +49-8295-9691-0 Fax +49-8295-9691-25 josef@magzter.com josef.heinle@hsb-tm.de

Mehr

E-Books produzieren und publizieren

E-Books produzieren und publizieren E-Books produzieren und publizieren Bruno Wenk Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur Leipzig, 24. Oktober 2012 Seite 1 Ziel Mit kostenlosen Programmen ein E-Book im Format EPUB (2.01) realisieren

Mehr

LEISTUNGSÜBERSICHT STAND 01.03.2015

LEISTUNGSÜBERSICHT STAND 01.03.2015 UNSERE EMFEHLUNG STANDARD REMIUM EXCELLENCE BASISAKET INKLUSIVE 1 LATTFORM 4 LATTFORMEN 4 LATTFORMEN ALE A-STORE GOOGLE LAY AMAZON-STORE BROWSER-CLIENT USH-BENACHRICHTIGUNG SERVERSEITIGE ARCHIVSUCHE ABO-ANBINDUNG

Mehr

Digitale Bibliothek & ereader

Digitale Bibliothek & ereader Digitale Bibliothek & ereader präsentiert von: Frau Erika Studer Gemeindebibliothek Horgen: Frau Petra Schmid Computeria Horgen: Toni Burkhard 1.a Inhalt Thema 1 Begrüssung und Vorstellung 1.1 Gemeindebibliothek

Mehr

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien Jetzt auch als APP! VOeBB24.de Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien EDITORIAL Herzlich willkommen bei VOeBB24! VOeBB24, die Plattform für aktuelle elektronische

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop ANLEITUNG EBOOKS 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Wenn Sie über unseren Onlineshop ein ebook (im Dateiformat epub) erworben haben, erhalten Sie zunächst eine Benachrichtigung per E-Mail (zusätzlich

Mehr

E-Publishing mit InDesign CS6. Themenspecial. Andreas Konitzer. 1. Ausgabe, Oktober 2013 INDCS6-EPUB

E-Publishing mit InDesign CS6. Themenspecial. Andreas Konitzer. 1. Ausgabe, Oktober 2013 INDCS6-EPUB E-Publishing mit InDesign CS6 Andreas Konitzer 1. Ausgabe, Oktober 2013 Themenspecial INDCS6-EPUB Impressum Matchcode: INDCS6-EBUP Autor: Andreas Konitzer Redaktion: Dr. Susanne Weber Produziert im HERDT-Digitaldruck

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Praxisbericht Mobile Publishing Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Inhalte Entwicklung, Geräte, Markt, Nutzung Publikationswege für Tablet-PC Demonstrationen, Beispiele Mobile Publishing

Mehr

Einleitung. 1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? 4 1.2 Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? 5 1.3 Was erwartet Sie in diesem Buch?

Einleitung. 1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? 4 1.2 Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? 5 1.3 Was erwartet Sie in diesem Buch? Einleitung 1.1 Für wen ist dieses Buch geeignet? 4 1.2 Für wen ist dieses Buch eher nicht geeignet? 5 1.3 Was erwartet Sie in diesem Buch? 6 2 1 Einleitung Digitale Magazine gibt es schon seit ein paar

Mehr

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Inhalt Technik, Inhalt und Organisation: Medieproduktion als neue Grundlage der

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Von InDesign zur App mit DPS & Co

Von InDesign zur App mit DPS & Co Von InDesign zur App mit DPS & Co Publishing-Workflows Web-Anwendungen Software-Entwicklung App = Software App-Entwicklung = Software-Entwicklung Die App Ein komplexes Paket Programmlogik technische Distribution

Mehr

App Studio ios 7 Übersicht

App Studio ios 7 Übersicht Das neue App Studio Mit ios 7 setzt Apple die Weiterentwicklung der bei den Anwendern sehr beliebten Elemente von ios fort und fügt zusätzliche Verbesserungen hinzu, getreu dem Motto: noch einfacher, noch

Mehr

Ihr IHKMagazin als App! ihk mag

Ihr IHKMagazin als App! ihk mag Ihr IHKMagazin als App! ihk mag Ihr IHK-Magazin als App fürs Smartphone und Tablet! Smartphone und Tablet sind längst ein fester Bestandteil der täglichen Kommunikation und haben unser Nutzungsverhalten

Mehr

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg 1. Was ist Onleihe? Das Wort "Onleihe" ist eine Kombination aus Online und Ausleihe, also online-ausleihe von digitalen Medien. Über www.onleihe.de/regensburg

Mehr

ZUKUNFT VON ereadern 1 21.05.2010 1

ZUKUNFT VON ereadern 1 21.05.2010 1 ZUKUNFT VON ereadern Vom Rocketbook zum ipad und weiter? Dr. Rudolf Mumenthaler, ETH-Bibliothek 11. Inetbib-Tagung an der ETH Zürich, 14.-16. April 2010? 1 21.05.2010 1 12 Jahre Geschichte des ereaders

Mehr

ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN SEO. Textsuche. iphone. Zoom. Android. Webanalyse. Design. ipad. Offlineversion.

ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN SEO. Textsuche. iphone. Zoom. Android. Webanalyse. Design. ipad. Offlineversion. ONLINE-KATALOG DIGITALE PUPLIKATIONEN Textsuche Zoom iphone Webanalyse ipad SEO Android Design Soziale Netzwerke Offlineversion Der KruseMedien Online-Katalog...verwandelt Ihre Printmedien wie z. B. Kataloge,

Mehr

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013 Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken Tübingen, Agenda Formate Hardware Software Urheberrecht DigitalRightsManagement (DRM) AdobeID Lendingangebot DiViBib Ciando Kostenloser Content

Mehr

AppMachine. Einfach Bausteine kombinieren THE NEXT STEP IN APP BUILDING. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. iphone & Android. 100% native Apps.

AppMachine. Einfach Bausteine kombinieren THE NEXT STEP IN APP BUILDING. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. iphone & Android. 100% native Apps. AppMachine.com AppMachine THE NEXT STEP IN APP BUILDING Einfach Bausteine kombinieren Nutzen Sie 24 verschiedene Komponenten, um Ihre App zu bauen. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. Ohne Programmierkenntnisse.

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

Christian Immler. Der Crashkurs für Android, und Windows Phone. Mit 309 Abbildungen

Christian Immler. Der Crashkurs für Android, und Windows Phone. Mit 309 Abbildungen Christian Immler Der Crashkurs für Android, und Windows Phone Mit 309 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 - die Großen Drei 9 1.1 Kultspielzeuge für jedermann 10 1.2 Android: der Herausforderer 11 1.2.1 Die

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen Magazine und Zeitschriften mobil publizieren und vertreiben Reichweite generieren (Tablets und Smartphones) Ausgaben mit interaktiven Inhalten

Mehr

DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN

DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN ERSTELLEN. VERÖFFENTLICHEN. VERKAUFEN. Designer Software Online Bücherregal Integriertes Shopsystem Web Reader Smartphone & Tablet Reader Daten auf eigenem

Mehr

VDZ Digital Quarterly

VDZ Digital Quarterly VDZ Digital Quarterly 2. Quartal 2014 VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, hiermit erhalten Sie die Ausgabe für das zweite Quartal des VDZ Digital Quarterly. Die führenden Unternehmen der digitalen Wirtschaft

Mehr

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS amazon E-Book kindle KF8 DRM HTML5 EPUB Reflowable XML Fixed Layout XHTML CSS Produktion digitaler Bücher 24. Januar 2012 Fogra Digital Publishing Schulung Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

Erfolgreich mit Bewegtbild - Monetarisierung mit Videoplattformen

Erfolgreich mit Bewegtbild - Monetarisierung mit Videoplattformen Erfolgreich mit Bewegtbild - Monetarisierung mit Videoplattformen Boris Kurschinski Oliver Liesaus September 2010 Was kann ein Video Plattform? Easily Upload Videos Manually or Programmatical ly Encoding,

Mehr

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei!

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Mit Ihrer eigenen Facebook-App für Apple und Android, Ihrer mobilen Website und Ihren eigenen RSS-Kanal: Jetzt ganz einfach mit tobit

Mehr

Mobiles Marketing mit Smartphone Apps

Mobiles Marketing mit Smartphone Apps Mobiles Marketing mit Smartphone Apps 18. Juni 2012 Jens Doose, Onwerk GmbH Wer bin ich? Jens Doose Geschäftsführer der Onwerk GmbH 10 Jahren Software aus Ideen Server, PC, Smartphone-Apps Beratung, Konzeption,

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise?

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Verbrauchertag BW, Dezember 4, 2012 Prof. Dr. Ansgar Gerlicher Studiengang Mobile Medien 1 Post-PC: Mobile Endgeräte ersetzen den PC "Insgesamt wird der Markt

Mehr

Wölfer-ePaper. Print-Publikationen online stellen

Wölfer-ePaper. Print-Publikationen online stellen Wölfer-ePaper Print-Publikationen online stellen Ihre Dokumente interaktiv für Online- und Offline-Kommunikation Die optimale Ergänzung zu Ihren Print-Produkten Unterstützung für mobile Endgeräte wie Apple

Mehr

Produktpräsentation imeet im Business Marketplace. Darmstadt, Dezember 2013

Produktpräsentation imeet im Business Marketplace. Darmstadt, Dezember 2013 Produktpräsentation imeet im Business Marketplace Darmstadt, Dezember 2013 imeet Konferenzen unkompliziert durchführen Überblick Unbegrenzte Audio-/ Videokonferenzen mit bis zu 15 Teilnehmern gleichzeitig

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios Kurzanleitung PC, Mac, Android und ios Für PC installieren Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie auf der Trend Micro Website. Öffnen Sie zum Herunterladen des Installationsprogramms

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

QUARK UND LOUIS VUITTON VERBINDEN INNOVATION UND ELEGANZ

QUARK UND LOUIS VUITTON VERBINDEN INNOVATION UND ELEGANZ QUARK UND LOUIS VUITTON VERBINDEN INNOVATION UND ELEGANZ LOUIS VUITTON, DER BERÜHMTE HERSTELLER VON LUXUSLEDERWAREN, ENTWICKELT MIT QUARK PUBLISHING PLATFORM UND APP STUDIO EINE NEUE IPAD APP FÜR INTERNE

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP 2 Inhalt Warum ist es sinnvoll eine spezielle Applikation für mobile Geräte zu entwickeln? Seite 5 Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 6 Mobile Applikation

Mehr

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE

Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Verwenden der ADOBE DIGITAL PUBLISHING SUITE Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise finden Sie unter http://help.adobe.com/de_de/legalnotices/index.html. iii Inhalt Kapitel 1: Digital

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

MARKTANTEILE DER 3 BETRIEBSSYSTEME, PROGNOSE 2015

MARKTANTEILE DER 3 BETRIEBSSYSTEME, PROGNOSE 2015 MARKTANTEILE DER 3 BETRIEBSSYSTEME, PROGNOSE 2015 38,1 % 16,7 % 16,6 % Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,811096,00.html, 17.04.2012 App = Application= Anwendung App vs. Web App Native

Mehr

Einführung in Betriebssysteme

Einführung in Betriebssysteme Einführung in Betriebssysteme APPLE ios Entwicklung von ios Entwickelt auf der Basis von MacOS X UNIX Vorgestellt am 9.1.2007 Zusammen mit iphone Markenname von Cisco Internetwork Operating System Für

Mehr

APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE

APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE APPS - ERFOLGSFAKTOREN UND GESCHÄFTSPOTENZIALE MICHAEL REUTER, APPADVISORS GMBH, MOBILE ENTERPRISE APPLICATION DAY 2011 FULL SERVICE APP CONSULTING. App Innovation App Consulting App Solutions App Promotion

Mehr

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung Pocketbook SurfPad 2 Inbetriebnahme Das PocketBook SurfPad 2 ist ein Android Tablet PC mit allen Optionen, die diese Geräte bieten. Wir stellen Ihnen hier nur eine von verschiedenen Möglichkeiten vor,

Mehr

Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin

Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin Heike Scholz Herausgeberin Autorin Speakerin Dozentin Mobile Business Consultant >20 Jahre Berufserfahrung 2005 2013 Smartphones sind zentrales

Mehr

Technical Whitepaper. Entitlement Server. Schaffrath Digital Publishing Entitlement und Authentication Services for Adobe Digital Publishing Suite

Technical Whitepaper. Entitlement Server. Schaffrath Digital Publishing Entitlement und Authentication Services for Adobe Digital Publishing Suite Technical Whitepaper Entitlement Server Schaffrath Digital Publishing Entitlement und Authentication Services for Adobe Digital Publishing Suite Direktes digitales Publizieren (direct entitlement) Direktes

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO re-lounge GmbH MEDIENBÜRO Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen 26. JANUAR 2013 01 Ansprechpartner Oliver Schmitt // Geschäftsführer der re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com

Mehr

digimedia Web, App, Cloud: Alles digital!

digimedia Web, App, Cloud: Alles digital! digimedia Web, App, Cloud: Alles digital! digimedia Überblick Digimedia erstellt in enger Zusammenbeit mit Kunden und Agenturen digitale Veröffentlichungen wie Internetseiten zur Repräsentation oder funktionale

Mehr

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich!

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich! Informationsabend Onleihe ist auch etwas für mich! 12.11.2014 Öffentliche Bücherei Raesfeld 1 Informationen zu bibload und zum Online-Katalog Verbund-Online-Katalog OPAC (= Online Public Access Catalogue)

Mehr

Manual PocketBook LUX und ebookit. Cloud Dropbox. Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch

Manual PocketBook LUX und ebookit. Cloud Dropbox. Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch Manual PocketBook LUX und ebookit Cloud Dropbox Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch Rolf Mérioz 07.10.2013 Inhalt Cloud Dropbox... 2 Einleitung... 2 DropBox

Mehr

«App Economy»? «Apple Economy?» Laufen wir schon wieder in die falsche Richtung?

«App Economy»? «Apple Economy?» Laufen wir schon wieder in die falsche Richtung? «App Economy»? «Apple Economy?» Laufen wir schon wieder in die falsche Richtung? Dr. Peter Hogenkamp, Leiter Digitale Medien NZZ-Gruppe European Newspaper Congress, Wien, 2. Mai 2011 Aus Deutschland, seit

Mehr

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen

Mehr

Mobile Apps: Was verbirgt sich hinter dem Hype?

Mobile Apps: Was verbirgt sich hinter dem Hype? Mobile Apps: Was verbirgt sich hinter dem Hype? Dr. Karl Rehrl Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbh Mobile Apps The Big Picture Vom Mainframe zum unsichtbaren Computer (Weiser & Brown, 1998) MAINFRAME

Mehr

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt 1. Medium auf Ihrer Digitalen Bibliothek suchen Über die einfache Suche: Das Format epub anwählen Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible

Mehr

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN... 3 1.1 SYSTEMANFORDERUNGEN WEB-BACKEND... 3 1.2 SYSTEMANFORDERUNGEN FRONTEND / APP... 3 1.3 UNTERSTÜTZTE DATEIFORMATE...

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

ipad & CO. DIE RETTUNG DER VERLAGE (?) 18. November 2010

ipad & CO. DIE RETTUNG DER VERLAGE (?) 18. November 2010 ipad & CO. DIE RETTUNG DER VERLAGE (?) 18. November 2010 ipad & Co. die Rettung der Verlage (?) Agenda Die neue ipad-welt Die ipad-welt der Verlage Die Zukunft Thesen 2 ipad und Co. neue Hoffnung für Print

Mehr

Linux Unter Linux ist die Nutzung von epub Formaten derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Für die Nutzung muss Wine installiert sein.

Linux Unter Linux ist die Nutzung von epub Formaten derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Für die Nutzung muss Wine installiert sein. Von der auf den ebook-reader Stand: November 2014 Inhalt 1. Voraussetzungen 2. Adobe Digital Editions installieren 3. Adobe ID erstellen 4. Adobe Digital Editions mit Ihrer Adobe ID autorisieren 5. Titel

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Anleitung Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Bank J. Safra Sarasin AG Document Owner Security Classification Document Type Bank J. Safra Sarasin AG internal and external use Manual Document

Mehr

Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker

Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker Push-Kommunikation in Verbindung mit dem Kontowecker Über den Benachrichtigungskanal Push erhalten Sie die Prüfergebnisse über eine Sparkassen-App übermittelt (z. B. neuer Kontostand, Umsätze). Eine Push-Notification

Mehr

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Von der Stand: 03.09.2014 auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Das ist dank des epub-formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

Mobile Plattformen. Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus

Mobile Plattformen. Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Mobile Plattformen Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Mobile Plattformen Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Lycien Jantos Leiter ebusiness Solutions E-Mail: lycien.jantos@switzerland.com

Mehr

E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick

E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick Dr. Frank Sambeth Publishers Forum Berlin, 27. April 2010 1 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG ... BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG Was sind Apps? Wann braucht ein Unternehmen eine App - wann sollte es darauf verzichten? Wie viel kostet die Programmierung einer mobilen Applikation?

Mehr

MOBILE CRM bedeutet die Pflege von Kunden und deren Daten mittels des persönlichen, interaktiven Mediums Mobile überall und jederzeit.

MOBILE CRM bedeutet die Pflege von Kunden und deren Daten mittels des persönlichen, interaktiven Mediums Mobile überall und jederzeit. MOBILE CRM bedeutet die Pflege von Kunden und deren Daten mittels des persönlichen, interaktiven Mediums Mobile überall und jederzeit. 06/17/2010 touchmobile, 2010 1 touchmobile- Interpretation aller im

Mehr

Anleitung nv charts App

Anleitung nv charts App Anleitung nv charts App Inhaltsverzeichnis Anleitung nv charts App...1 Wie bekomme ich die App?...1 Welche Geräte sind zu von uns Getestet:...2 Wie Starte ich die App...2 Karten Herunterladen...3 Wo bekomme

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN

DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN DIE EINFACHE ART INHALTE DIGITAL ZU PUBLIZIEREN Neue Geschäftsfelder erschließen Zentrale Anlaufstelle bieten Informationen in Echtzeit bereitstellen Direkte Kundenkommunikation INTERAKTIV INFORMATIV ZEITGEMÄß

Mehr

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur APP-SOLUT notwendig? Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur mobilen Internetnutzung verwendet? Wie viele Besucher Ihre Website mit welchem Gerät schon jetzt von

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS Was ist die Creative Cloud für Teams? Lizenzverwaltung so einfach war es noch nie Verfügbarkeit Preise Wichtig zu wissen Adobe Creative Cloud = Mieten statt Kaufen Was beinhaltet

Mehr

Die APP. Ihre persönliche Business-App. mit einem Klick informieren. nur 99,- im Monat

Die APP. Ihre persönliche Business-App. mit einem Klick informieren. nur 99,- im Monat Kunden und Mitarbeiter innovativ mit einem Klick informieren nur 99,- im Monat Die APP Ihre persönliche Business-App ihre eigene app mit grün mobile cms Eine eigene App würde Ihr Marketing-Portfolio vervollständigen?

Mehr

6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE. 5/2/15 art- engel.de

6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE. 5/2/15 art- engel.de 6. HIER BEGINNT DER ZWEITE TEIL: KOOPERATION MIT WERBEAGENTUR: ART- ENGEL.DE 5/2/15 art- engel.de 1 Inhalt 1. Über uns 2. Unsere Ziele 3. Wir bieten Ihnen an! 3.1 Konzept und Planung 3.2 Grafikdesign /

Mehr

DPS App Zertifikate für ios

DPS App Zertifikate für ios Apple Developer Account Das Apple Developer Center unter http://developer.apple.com Apple Xcode Installation unter https://developer.apple.com/xcode/ ios Dev Center - Login Login in das ios Developer Center

Mehr

iad Apps fordern das TV heraus

iad Apps fordern das TV heraus Minuten pro Tag iad Apps fordern das TV heraus Web vs. Mobile Apps vs. TV Konsum 180 162 168 168 120 94 127 60 70 72 70 66 0 Dezember 2010 Dezember 2011 Dezember 2012 Web Browsing Mobile Applikationen

Mehr

Anselm Hannemann Michaela Lehr Richard Brammer

Anselm Hannemann Michaela Lehr Richard Brammer Anselm Hannemann ist selbständiger Frontend-Webentwickler und Digital- Publishing-Spezialist aus München. Er ist Mitorganisator der PUBKON Publishing-Konferenz, im Kernteam von opendevicelab.com und entwickelt

Mehr

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011 Workshop I Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation 7. Juni 2011 Übersicht è Native Apps è Web-Apps è Mobile Websites è Responsive Design Mobile Kommunikation

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Ihre Produktauswahl bei leserauskunft

Ihre Produktauswahl bei leserauskunft Ihre Produktauswahl bei leserauskunft Oder: Wie jeder Kunde so lesen kann, wie er es sich wünscht dabei immer häufiger auf der Titel-Webseite des Verlages kauft und alles sicher an einem zentralen Lese-Wohlfühlort

Mehr