Klaus Heuer, Sonja Wauter (Hrsg.)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klaus Heuer, Sonja Wauter (Hrsg.)"

Transkript

1 Klaus Heuer, Sonja Wauter (Hrsg.) Deutschsprachige Literatur 2003 Bibliographie zur Erwachsenenbildung Deutsches Institut für Erwachsenenbildung Online im Internet: URL: Dokument aus dem Internetservice texte.online des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung

2 Abstract Klaus Heuer, Sonja Wauter (Hrsg.) (2003): Deutschsprachige Literatur 2002 Bibliographie zur Erwachsenenbildung Zusammenstellung von mehr als Titeln deutschsprachiger Literatur zur Erwachsenenbildung mit fachbezogener Verschlagwortung und nach Sachgruppen systematisiert. Die Bibliographie enthält zusätzlich Titelaufnahmen von folgenden Dokumentationsstellen: - Dokumentationssystem Erwachsenenbildung, Wien - Comenius-Institut, Münster.

3 zur Erwachsenenbildung Band 31 Deutschsprachige Literatur 2002 Zusammengestellt von Klaus Heuer und Sonja Wauter

4 Herausgebende Institution Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist eine Einrichtung der Leibniz-Gemeinschaft und wird von Bund und Ländern gemeinsam gefördert. Als wissenschaftliches Institut erbringt es Dienstleistungen für Forschung und Praxis der Weiterbildung. Das Institut wird getragen von 18 Einrichtungen und Organisationen aus Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung, die Mitglieder im eingetragenen Verein DIE sind. Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über <http://dnb.ddb.de> abrufbar. Verlag: W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG Postfach Bielefeld Telefon: (0521) Telefax: (0521) Internet: Bestell-Nr.: 21/ W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld Satz: Grafisches Büro Horst Engels, Bad Vilbel Herstellung: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld ISSN X ISBN

5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen... V Erläuterungen... V Verzeichnis der Zeitschriften... VIII Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Psychologie... 1 Bildung, Bildungstheorie Erwachsenenpädagogik, Theorie der Erwachsenenbildung Einführungen, Terminologie...16 Standortbestimmungen...16 Bildungsforschung Geschichte der Erwachsenenbildung Lernen Didaktik...37 Veranstaltungsformen...41 Methodik...41 Mediendidaktik Medienpädagogik...46 Politische Bildung Geschichte als Gegenstand der Erwachsenenbildung Heimat, Lokal- und Regionalgeschichte Entwicklungspädagogik, Dritte Welt Umweltbildung Mathematik, Naturwissenschaften, Technik Informationstechnische Bildung Sprachunterricht Deutsch als Fremdsprache Kulturelle Bildung Philosophie, Theologie, Ethik...60 Persönlichkeitsbildung Gesundheitsbildung...61 Freizeitpädagogik...61 Bildungsurlaub...63 Berufliche Weiterbildung Technische Berufe...70 Andere Berufe Zweiter Bildungsweg, Schulabschlüsse...71 Teilnehmer, Adressaten Gemeinwesenarbeit, Stadtteilarbeit Eltern-, und Familienbildung Frauenbildung Berufliche Bildung von Frauen...74 Männerbildung...74 Altenbildung Jugendbildung Weiterbildung mit Arbeitslosen...78 Weiterbildung mit Ausländern III

6 Interkulturelles Lernen Weiterbildung mit Behinderten, Rehabilitation Alphabetisierung...83 Andere Zielgruppen...85 Mitarbeiter, Mitarbeiterausbildung...85 Mitarbeiterfortbildung Bildungsmanagement, Angebotsplanung, Qualität Bildungsberatung Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Werbung Gebäude, Räume Volkshochschulen Konfessionelle Erwachsenenbildung Heimbildungsstätten Ländliche Erwachsenenbildung Universitäre Erwachsenenbildung Fernunterricht, Fernstudium Weiterbildung der Wirtschaft Betriebliche Weiterbildung Weiterbildung im öffentlichen Dienst Erwachsenenbildung unter regionalem Aspekt Sonstige Einrichtungen und Verbände, Kooperation, Weiterbildungsmarkt Bildungssystem Bildungspolitik Bildungsrecht Finanzierung, Förderung Bildungsplanung und statistik Internationale Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung in anderen Ländern Soziologie, Gesellschaft Jugendforschung Frauen- und Männerforschung Biographieforschung Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Medienforschung Bibliographien, Literaturinformationsdienste Nachträge aus Nachträge aus früheren Jahren Personenregister Institutionenregister Schlagwortregister Topographisches Register Ausgewählte fremdsprachige Literatur IV

7 Vorbemerkungen Der vorliegende 31. Band der Bibliographie zur Erwachsenenbildung enthält die vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) im Jahr 2002 erfasste deutschsprachige Literatur. Zusätzlich wurden Titelaufnahmen von folgenden Dokumentationsstellen übernommen: - vom Dokumentationssystem Erwachsenenbildung, Wien (die Titel sind mit "DOKEB" gekennzeichnet), - vom Comenius-Institut, Münster Wir danken diesen Instituten für die gute Zusammenarbeit. Gisela Ticheloven, Constanze Böhlke, Maria Heldt und Annika Sommer aus dem Bibliotheksteam haben uns sehr geholfen, dass trotz der Pensionierung von Peter Liebl die neue Bibliographie rechtzeitig erscheinen kann. Dafür auch Ihnen herzlichen Dank. Mai 2003 Klaus Heuer und Sonja Wauter Erläuterungen 1. Titelaufnahme Die Kategorien der Titelaufnahme sind in folgender Reihenfolge angeordnet: - Persönlicher Urheber (bis zu drei Autoren) - Sonstige beteiligte Personen (Herausgeber, Mitarbeiter, Bearbeiter usw.) - Korporativer Herausgeber - Sachtitel - Hochschulschriftenvermerk - Erscheinungsvermerk - Quellenangabe für Zeitschriftenaufsätze - Quellenangabe für Teile von Büchern - Schriftenreihe - Internationale Standardbuchnummer (ISBN) - Beigabenvermerke ( = Bibliographie, Reg. = Register, Dok.Anh. = Dokumentarischer Anhang) - Sprachangaben (nur bei fremdsprachigen Titeln) - Schlagwörter. Die Verschlagwortung erfolgte nach dem "Thesaurus Erwachsenenbildung/Weiterbildung" und dem "Thesaurus Pädagogik" 2. Gliederung der Bibliographie Die Bibliographie ist nach Sachgruppen gegliedert, die sich wiederum zu größeren Bereichen zusammenfassen lassen. - Eingangs sind Titel zu den Bezugswissenschaften Pädagogik und Psychologie, mit einer besonderen Rubrik für Bildung und Bildungstheorie, nachgewiesen. - Es folgen die Gruppe für Theorie und Wissenschaft der Erwachsenenbildung, mit besonderen Rubriken für Einführungen und Terminologie und Standortbestimmungen, danach die Bildungsforschung und die Geschichte der Erwachsenenbildung. V

8 - Der didaktisch-methodische Bereich enthält Gruppen zum Lernen, zur Didaktik, zur Methodik, zur Mediendidaktik und -pädagogik. - Inhalte der Erwachsenenbildung: Neben der politischen Bildung wird die Geschichte als Gegenstand der Erwachenenbildung gesondert ausgewiesen, die Entwicklungspädagogik und die Umweltbildung schließen sich an. Auf die Rubrik für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik folgt eine zur Informationstechnischen Bildung. Zum Sprachunterricht kommt die Gruppe Deutsch als Fremdsprache hinzu. Nach der Kulturellen Bildung folgen Rubriken zu Philosophie, Theologie und Ethik, zur Persönlichkeitsbildung, zur Gesundheitsbildung, zur Hauswirtschaft und Verbraucherbildung, zur Freizeitpädagogik, zu Studienreisen und zum Bildungsurlaub. - Der Bereich der beruflichen und abschlußbezogenen Bildung ist gegliedert in Berufliche Weiterbildung allgemein und speziell für technische und andere Berufe. Es folgt eine Rubrik zu Schulabschlüssen und zum Zweiten Bildungsweg. - Der Bereich Teilnehmer und Zielgruppen enthält zunächst eine allgemeine Gruppe Teilnehmer (einschließlich Lernvoraussetzungen und Motivation) sowie eine Rubrik für Gemeinwesenarbeit und Stadtteilarbeit. Die wichtigsten Zielgruppen sind in gesonderten Gruppen ausgewiesen: Eltern- und Familienbildung, Frauenbildung (mit einer gesonderten Rubrik für die berufliche Bildung), Männerbildung, Altenbildung, Jugendbildung, Weiterbildung mit Arbeitslosen, Ausländern und Aussiedlern, gefolgt von einer eigenen Rubrik zum Interkulturellen Lernen. Schließlich folgen Gruppen zur Bildung mit Behinderten, zur Alphabetisierung, zur Weiterbildung im Strafvollzug sowie eine Rubrik für sonstige Zielgruppen. - Der organisatorische Bereich enthält die Gruppen Mitarbeiter (einschließlich Ausbildung, Studium der Erwachsenenpädagogik), Mitarbeiterfortbildung, Rubriken zu Bildungsmanagement, Angebotsplanung und Qualität, zur Bildungsberatung, zu Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, zu Verwaltung und Rechtsfragen sowie zu Gebäuden und Räumen. - Der Trägerbereich enthält die Gruppen Volkshochschulen, konfessionelle und gewerkschaftliche Erwachsenenbildung, Rubriken zu Heimbildungsstätten, ländlicher Erwachsenenbildung, zur alternativen Bildungsarbeit und zur universitären Erwachsenenbildung, sowie zu Fernunterricht und Fernstudium. Es folgen Rubriken zur Weiterbildung der Wirtschaft, zur betrieblichen Weiterbildung und zur Weiterbildung im öffentlichen Dienst, weiterhin noch eine Gruppe zur regionalbezogenen Erwachsenenbildung und die Restkategorie "sonstige", die auch Dokumente zur trägerübergreifenden Kooperation und zum Weiterbildungsmarkt enthält. - Der bildungspolitische Bereich enthält Gruppen zum Bildungssystem, zur Bildungspolitik, zum Bildungsrecht, zur Finanzierung und Förderung der Weiterbildung und zur Bildungsplanung und -statistik. - Die Literatur zur internationalen Erwachsenenbildung wird getrennt ausgewiesen nach Dokumenten, die auf bestimmte Länder, und auf jene, die auf die Internationalität bezogen sind. - Schließlich folgen noch einige Rubriken zu Sozialwissenschaft und Forschung: Soziologie, Jugendforschung, Frauenund Männerforschung, Biographieforschung, Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Medienforschung. - Zum Schluß sind Bibliographien und Literaturinformationsdienste in einer gesonderten Rubrik aufgeführt. - Alle Beiträge, die vor dem Berichtsjahr 2002 erschienen sind, werden in zwei gesonderten Rubriken ausgewiesen. VI

9 Die Kategorien der Gliederung sind nicht immer trennscharf, da jeder Titel nur einmal plaziert werden kann. Wir empfehlen daher, verwandte Gruppen bei der Suche einzubeziehen. Im übrigen weisen wir auf das detaillierte Schlagwortregister hin, das den Zugriff über Sachfragen ermöglicht. Daneben sind folgende Register vorhanden: - Personenregister (Autoren, Mitarbeiter, Herausgeber, Bearbeiter) - Institutionenregister - Topographisches Register (als Ergänzung zum Schlagwortregister). Die ausgewerteten Zeitschriften sind in einem gesonderten Verzeichnis am Anfang der Bibliographie aufgelistet. VII

10 Verzeichnis der Zeitschriften Die mit * bezeichneten Zeitschriften werden laufend ausgewertet. Sie sind in der Bibliothek des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung vorhanden. * Adult Education and Development Bonn: Institut für Internationale Zusammenarbeit des DVV * Ästhetik und Kommunikation Berlin: Potsdam-Kolleg ajs-informationen Stuttgart: Aktion Jugendschutz * Aktuell Hamminkeln: Akademie Klausenhof * Alfa-Forum Bordesholm: Bundesverband Alphabetisierung e.v. Amt und Gemeinde Wien: Amt und Gemeinde * Arbeit Stuttgart: Lucius & Lucius * Arbeitshilfen für die Erwachsenenbildung. Villingen-Schwenningen: Neckar-Verlag * AUE-Informationsdienst Hochschule und Weiterbildung Bielefeld: Arbeitskreis Universitäre Erwachsenenbildung * Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung * Der Ausbilder Bielefeld: W. Bertelsmann * Ausserschulische Bildung Bonn: Arbeitskreis Deutscher Bildungsstätten * BBJ-Eu-News Brüssel: Büro Brüssel Jungend und Arbeit * BDK-Mitteilungen Hannover: Bund Deutscher Kunsterzieher * Beiträge zur Feministischen Theorie und Praxis Köln: Eigenverlag * Berliner Journal für Soziologie Leverkusen: Leske u. Budrich * Berner Erwachsenenbildung Bern: Erziehungsdirektion des Kantons Bern Abteilung Erwachsenenbildung * Die Berufsbildende Schule Wolfenbüttel: Heckners Verlag * Berufsbildung Seelze: Kallmeyer'sche Verlagsbuchhandlung GmbH. * Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag * Berufsbildung - Europäische Zeitschrift Thessaloniki/Griechenland: Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) Bibliotheksdienst Berlin: Deutsches Bibliotheksinstitut * Bildung und Erziehung Köln: Böhlau Verlags GmbH * Bildung und Wissenschaft Bonn: Goethe-Institut Inter Nationes e.v. * Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren * Bildungsbrief Köln: Fachverlag Deutscher Wirtschaftsdienst Bildungsfächer Innsbruck: Förderungsstelle des Bundes für Erwachsenenbildung für Tirol * BIOS Leverkusen: Leske + Budrich * Buch und Bibliothek Bad Honnef: Bock + Herchen * CEDEFOP-Info Thessaloniki/Griechenland: Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung * Deutsch als Fremdsprache München: Langenscheidt Verlag * Deutsch als Zweitsprache Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren * Deutsch Lernen Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren * Der Deutsche Berufsausbilder Heidenheim: Bundesverband Deutscher Berufsausbilder * Deutsche Jugend Weinheim: Juventa-Verlag Dialogische Erziehung Oldenburg: Paulo Freire Koop., Verb. Dialogische Erziehung * DIE - Zeitschrift für Erwachsenenbildung Bielefeld: W. Bertelsmann Dreieck Salzburg: Salzburger Bildungswerk * Durchblick Lübeck: hiba-verlag * DVV-Magazin Volkshochschule Bonn: Deutscher Volkshochschul-Verband * Education Permanente Zürich: Schweizerische Vereinigung für Erwachsenenbildung * Einblicke Darmstadt: Arbeitsstelle für Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau * Empirische Pädagogik Landau: Empirische Pädagogik e.v. VIII

11 * Erleben und Lernen Berlin: GBI - Gesellschaft für innovative Bildungsplanung und -förderung * Erwachsenenbildung Bielefeld: W. Bertelsmann * Erwachsenenbildung und Behinderung Berlin: Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung * Erziehung und Wissenschaft Essen: Stamm-Verlag Erziehungswissenschaft Weinheim: Deutscher Studien-Verlag * EU-Info Wien: Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft * Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern Tutzing: Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern Feministische Studien Weinheim: Deutscher Studien-Verlag * Forschung Frankfurt Frankfurt a. M.: Universität * Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen Stuttgart: Lucius & Lucius * Das Forum München: Bayerischer Volkshochschulverband * Forum EB Frankfurt am Main: Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) * Forum Familienbildungsstätten Düsseldorf: Bundesarbeitsgemeinschaft Katholischer Familienbildungsstätten Freie Bildung und Erziehung Frankfurt a. M.: Bundesverb. Deutscher Privatschulen Fremdsprachen Lehren und Lernen Tübingen: Narr * Der Fremdsprachliche Unterricht - Englisch/Französisch Seelze: Friedrich Verlag * Gegenwartskunde Leverkusen: Leske + Budrich * Gesichtspunkte Hannover: Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen * Gewerkschaftliche Bildungspolitik Berlin: Deutscher Gewerkschaftsbund * Gewerkschaftliche Monatshefte Wiesbaden: Westdeutscher Verlag * Grimme Marl: Adolf-Grimme-Institut * Gruppendynamik und Organisationsberatung Leverkusen: Leske + Budrich Heilpädagogik Sierndorf (Österr.): Verl. Joh. Kaiser Heimat Niederösterreich Wien: Niederösterr. Heimat u. Bildungswerk * Hessische Blätter für Volksbildung Bielefeld: W. Bertelsmann * Hessische Lehrerinnen- und Lehrerzeitung Frankfurt am Main: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hessen * Hiba-Transfer Heidelberg: Heidelberger Institut Beruf und Arbeit * Das Hochschulwesen Bielefeld: Universitäts-Verl. Webler * IAB-Kurzbericht Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung * IAB-Materialien Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung * IBW-Mitteilungen Wien: Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Info-Blatt Wien: Verband Österr. Volksbildungswerke * Info Daf München: iudicium Verlag * Informationen für die Beratungs- und Vermittlungsdienste Nürnberg: Bundesanstalt für Arbeit * Informationen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen Soest,Westf.: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung * Informationen zur Politschen Bildung Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung * Info-Dienst Theologische Erwachsenenbildung Bonn: Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung * Info-Dienst Weiterbildung in Brandenburg Ludwigsfelde: Pädagogisches Landesinstitut Brandenburg * Internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Hamburg: Unesco-Institut für Pädagogik * IWD - Informationsdienst des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln: Deutscher Instituts-Verlag Journal Andere Weiterbildung Bielfeld: Landesarbeitsgemeinschaft für eine Andere Weiterbildung NRW e.v. * Journal Arbeit und Leben Infodienst Düsseldorf: Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben * Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) Neuwied: Luchterhand Verlag IX

12 * Journal für Konflikt- und Gewaltforschung Bielefeld: Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität * Jugend und Gesellschaft Hamm: Hoheneck Verlag * Jugendstile Bad Boll: Evangelische Akademie in Deutschland e.v. Kärntner Kulturkontakte Klagenfurt: Kärntner Bildungswerk * KAGEB Erwachsenenbildung Luzern: Katholische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein * KEB Nordwest Hannover: Arbeitsgemeinschaft für Katholische Erwachsenenbildung im Lande Niedersachsen, Herbert Thiede. * Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Wiesbaden: Westdeutscher Verlag Kultur und Arbeit. Projektinfo Bonn: Institut für Kulturpolitik * Kulturpolitische Mitteilungen Hagen: Kulturpolitische Gesellschaft * Kunst und Unterricht Seelze: Erhard Friedrich Verlag * Kursiv - Journal für Politische Bildung Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag Lebenslanges Lernen. BLK-Modellversuchsprogramm Frankfurt a. M.: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung * Leibniz Bonn: Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz * Lernende Organisation Wien: Institut für Systemisches Coaching und Training * Leviathan Wiesbaden: Westdeutscher Verlag Limpact Leitprojekte, Informationen Compact Bielefeld: W. Bertelsmann * Männerforum Frankfurt am Main: Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland Le Magazine Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften * Management und Training Kriftel: Luchterhand Manager-Seminare Bonn: Manager-Sem.G.May Verlagsges.mbH * Marketing-Journal Hamburg: Marketing-Journal * Medien Praktisch Frankfurt am Main: Gemeinschaftswerk der Evang. Publizistik * Medien und Erziehung München: KoPäd Verlag * Medienimpulse Wien: Bundesmin.f.Unterricht u.kulturelle Angelegenheiten * Medienpsychologie Wiesbaden: Westdeutscher Verlag * Medien-Dienst EB Bonn: Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung * Die Mitbestimmung Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft * Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Stuttgart: W. Kohlhammer Verlag * NBEB-Magazin Hannover: Niedersächsischer Bund für Freie Erwachsenenbildung * Die Neue Gesellschaft - Frankfurter Hefte Bonn: Verlag Neue Gesellschaft * Neue Perspektiven Weinheim: Deutscher Studien-Verlag * Neue Praxis Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag * Neue Sammlung Seelze: Erhard Friedrich Verlag Niederösterreichische EB-Informationen Wien: Förderungsstelle des Bundes für Erwachsenenbildung für Niederösterreich Ökumenische Rundschau Frankfurt a. M.: Verl. Otto Lembeck * Die Österreichische Volkshochschule Wien: Verband Österreichischer Volkshochschulen * Organisationsberatung, Supervision, Coaching Leverkusen: Leske u. Budrich * Organisationsentwicklung Basel: Verlag Organisationsentwicklung * PÄD Forum Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren * Pädagogik Weinheim: Beltz-Verlag * Pädagogikunterricht Erkrath: Verband der Pädagogiklehrer * Der Pädagogische Blick Weinheim: Juventa Verlag * Pädagogische Korrespondenz Wetzlar: Büchse der Pandora Verlags-GmbH * Pädagogische Rundschau Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag Panorama Dübendorf/Schweiz: Schweizerischer Verband für Berufsberatung X

13 * Pinnwand Neuigkeiten für die Salzburger Weiterbildung Salzburg: Förderungsstelle des Bundes für Erwachsenenbildung für Salzburg Politische Bildung Schwalbach, Ts.: Wochenschau-Verlag * Politische Ökologie München: ökom GmbH Politisches Lernen Duisburg: Deutsche Vereinigung für Politische Bildung - NW e.v. * Praxis des Neusprachlichen Unterrichts Dortmund: Verlag Lambert Lensing * Praxis Politische Bildung Weinheim: Juventa Verlag Praxis Schule 5 10 Braunschweig: Westermann Schulbuchverlag * Prekär Zeitung für die Beschäftigten in der Weiterbildung Frankfurt a.m.: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft * Psychologie Heute Weinheim: Beltz Verlag * Psychologische Rundschau Göttingen: Verlag für Psychologie Dr.C.J.Hogrefe * QUEM-Bulletin Berlin: Arbeitsgemeinschaft Qualitäts-Entwicklungs-Management * Recht der Jugend und des Bildungswesens Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag Religionspädagogik an Berufsbildenden Schulen München: Kösel-Verl. * Report, Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung Bielefeld: W. Bertelsmann * Rundschreiben Frankfurt am Main: Hessischer Volkshochschulverband * Rundschreiben Kiel: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins * Rundschreiben Leimfelden-Echterdingen: Volkshochschulverband Baden- Württemberg * Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Fribourg: Editions Universitaires * Seminarbrief Attendorn: Politische Akademie Biggesee * Sowi - Sozialwissenschaftliche Informationen Seelze: Erhard-Friedrich-Verlag * Sozial Extra Wiesbaden: Extra-Verlagsgesellschaft mbh * Soziale Welt Baden-Baden: Nomos Verlagsges. * Sozialwissenschaften und Berufspraxis Leverkusen: Leske und Budrich * Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau Neuwied: Luchterhand-Verlag * Soziologische Revue München: R. Oldenbourg Verlag * Spektrum Freizeit Köln: Janus Verlagsgesellschaft * Spurensuche Wien: Verein zur Geschichte der Volkshochschulen * Standbein, Spielbein - Museumspädagogik Aktuell Hamburg: Bundesverband Museumspädagogik * Steirische Berichte Graz: Steirisches Volksbildungswerk Steirische EB-Informationen Graz: Förderstelle des Bundes für Erwachsenenbildung für die Steiermark Supervision Münster: Votum-Verlag Themen-Rundbrief Bielefeld: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur * Tools Wien: Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich Trojaner Frankfurt a. M.: Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft Umweltpsychologie Lengerich: Verl. Pabst Science Publishers * Unesco Heute Bonn: Deutsche UNESCO-Kommission * Unterrichtswissenschaft Weinheim: Juventa-Verlag * Verwaltung und Fortbildung Köln: Carl Heymanns Verlag KG * VHS-Aktuell Linz (Oberoesterreich): Volkshochschule * VHS-Informationen Hannover: Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens * Vierteljahresschrift für Wissenschaftliche Pädagogik Bochum: Verlag Ferdinand Kamp * Vorgänge Leverkusen: Verlag Leske + Budrich Wechselwirkung Vijlen/Niederl.: Stichting Vijlen Institute for Physics * Wege der Weiterbildung Essen: Klartext Verlag * Widersprüche Bielefeld: Kleine-Verlag * Wirtschaft und Berufserziehung Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag XI

14 * Wirtschaft und Erziehung Wolfenbüttel: Heckners Verlag * Wirtschaft und Weiterbildung Würzburg: Schimmel-Verlag Wortspiegel Berlin: Bürgerverein Berolina e.v. * Zielsprache Französisch Tübingen: Stauffenburg Verl. Brigitte Narr GmbH * Zweiwochendienst Bildung, Wissenschaft, Kulturpolitik Köln: Zweiwochendienst-Verlag * Zweiwochendienst Frauen und Politik Köln: Zweiwochendienst-Verlag * WSI-Mitteilungen Köln: Bund-Verlag Zeitschrift für Befreiende Pädagogik München: Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise (AG SPAK) * Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik Stuttgart: Franz Steiner Verlag * Zeitschrift für Bildungsverwaltung Bochum: Deutsche Gesellschaft für Bildungsverwaltung * Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie Göttingen: Verlag für Psychologie Dr.C.J.Hogrefe * Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Opladen: Leske u.budrich * Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien Bielefeld: Kleine Verlag * Zeitschrift für Individualpsychologie München: Ernst Reinhardt Verlag * Zeitschrift für Internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Frankfurt am Main: Verlag für Interkulturelle Kommunikation * Zeitschrift für Internationale Erziehungs- und Sozialwissenschaftliche Forschung Köln: Böhlau Verlag * Zeitschrift für Medienpsychologie Göttingen: Hogrefe * Zeitschrift für Pädagogik Weinheim: Beltz Verlag Zeitschrift für Pädagogik und Theologie Frankfurt a. M.: Verl. Moritz Diesterweg * Zeitschrift für Pädagogische Psychologie Bern: Verlag Hans Huber * Zeitschrift für Qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung Leverkusen: Leske und Budrich * Zeitschrift für Sozialpsychologie Bern: Verl. Hans Huber * Zeitschrift für Soziologie Stuttgart: Lucius & Lucius * Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Weinheim: Juventa-Verlag * Zielsprache Deutsch Tübingen: Stauffenburg Verl. Brigitte Narr GmbH * Zielsprache Englisch Tübingen: Stauffenburg Verl. Brigitte Narr GmbH XII

15 Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Psychologie 1. Albert, Marie-Theres World Heritage Studies - Strategien zum Erhalt kultureller Vielfalt in der globalen Welt. In: Globalisierung als Herausforderung der Erziehung Münster [u.a.] : Waxmann, S Globalisierung; Kultur; Identität; UNESCO; Zukunft (s. Nr. 106) 2. Baireuther, Peter (Hrsg.); u.a. Perspektiven des Verstehens : eine interdisziplinäre Vortragsreihe zu einem didaktisch- pädagogischen Problemfeld. Hohengehren : Schneider, III, 196 S Lernen; Verstehen; Bildung; Psychologie; Pädagogik 3. Balkenohl, Manfred Lebenslanges Lernen : anthropologische und theologische Perspektiven. In: Die Zukunft des lebenslangen Lernens Frankfurt a. M. [u.a.] : Lang, S Anthropologie; Entwicklungspsychologie; Theologie; Lebenslanges Lernen (s. Nr. 203) 4. Bauer, Karl-Oswald Kompetenzprofil : LehrerIn In: Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz Opladen : Leske + Budrich, S Lehrer; Lehrerausbildung; Pädagogik; Kompetenz; Wissen; Einführung (s. Nr. 81) 5. Bernard, Francois de GERM: Ein Laboratorium kultureller Vielfalt : für ein besseres Verständnis der Globalisierung. In: Globalisierung als Herausforderung der Erziehung Münster [u.a.] : Waxmann, S Globalisierung; Interkulturelle Kompetenz; Forschung; Bildung (s. Nr. 106) 6. Berner, Hans Über-Blicke Ein-Blicke : pädagogische Strömungen durch vier Jahrzehnte. 2., überarb. und erw. Aufl. Bern [u.a.] : Haupt, S Pädagogik; Geschichte; Theorie; Anthropologie; Konstruktivismus; Antipädagogik 7. Böllert, Karin; Nieke, Wolfgang Qualifikationsprofil : Diplom-Pädagogin. In: Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz Opladen : Leske + Budrich, S Diplomstudiengang; Erziehungswissenschaft; Ausbildung/Pädagogik; Kompetenz; Internationaler Vergleich; Berufsfeld; Einführung (s. Nr. 81) 8. Braun, Walter Die deutsche Wertproblematik und das Wertproblem bei Alfred North Whitehead - Eine pädagogische Anfrage. In: Pädagogische Rundschau, 56(2002)6, S Weniger, Ernst; Pädagogik; Wertorientierung; Dilthey, Wilhelm 9. Brock-Utne, Birgit Globalisierung des Bildungswesens : Erfahrungen aus Afrika. In: Globalisierung als Herausforderung der Erziehung Münster [u.a.] : Waxmann, S Bildungswesen/Afrika; Globalisierung; Bildungssystem; Kritik (s. Nr. 106) 10. Brumlik, Micha Die betreute Gesellschaft - Grenzen oder Entgrenzung der Pädagogik? In: Erziehungswissenschaft: Politik und Gesellschaft Opladen : Leske + Budrich, S Pädagogik; Sozialpädagogik; Betreuung; Berufsfeld; Sozialisation; Differenzierung; Beruf/Zukunft (s. Nr. 80) 11. Charlot, Bernard Demokratische Bildung für eine solidarische Welt - Solidarische Bildung für eine demokratische Welt. In: Globalisierung als Herausforderung der Erziehung Münster [u.a.] : Waxmann, S Globalisierung; Konferenz; Bildung; Netzwerk (s. Nr. 106) 12. Cherki, Alice Frantz Fanon : ein Portät. 1. Aufl. Hamburg : Ed. Nautilus, S Reg. Biographie; Fanon, Frantz; Psychologie; Revolution; Rassismus; Kolonialismus; Geschichte; Algerien 1

16 13. Combe, Arno; Helsper, Werner Professionalität. In: Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz Opladen : Leske + Budrich, S Professionalisierung; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Theorie; Forschung; Schlüsselqualifikation; Kompetenz (s. Nr. 81) 14. Datta, Asit (Hrsg.); u.a. Bildung zur Eigenständigkeit : vergessene reformpädagogische Ansätze aus vier Kontinenten. Frankfurt a. M. : IKO Verl. für Interkulturelle Kommunikation, S. Historisch-vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung ; Reformpädagogik; Geschichte/International; Beispiel; Bildungsforschung; Globalisierung; Bildung 15. Dederich, Markus Anmerkungen zu einer Ethik und Politik der Anerkennung und ihrer Bedeutung für Menschen mit Behinderungen. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 25(2002)1, S Lernen; Lernprozess; Behinderter; Ethik; Konstruktivismus; Pädagogik DOKEB 16. Deutscher Volkshochschul-Verband PISA und die Folgen für die Weiterbildung : Resolution des Deutschen Volkshochschul- Verbandes. In: Die Österreichische Volkshochschule, 53(2002)205, S PISA-Studie; Volkshochschule; Stellungnahme 17. Dewe, Bernd; Galiläer, Lutz Qualitätsentwicklung - eine neue Herausforderung? In: Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz Opladen : Leske + Budrich, S Qualität/Entwicklung; Sozialpädagogik; Schule; Professionalisierung (s. Nr. 81) 18. Drewek, Peter Erziehungswissenschaft und pädagogisches Wissen In: Erziehungswissenschaft: Politik und Gesellschaft Opladen : Leske + Budrich, S Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Wissen; Wissen/Begriff; Differenzierung; Forschung (s. Nr. 80) 19. Enders, Susanne Die moralpädagogische Bewegung - Beispiel der Internationalität der frühen Reformpädagogik. In: Pädagogische Rundschau, 56(2002)6, S Reformpädagogik; Moral; Geschichte; Internationale Beziehungen 20. Feinberg, Todd E. Gehirn und Persönlichkeit : wie das Erleben eines stabilen Selbst hervorgebracht wird. Kirchzarten : VAK Verl., S Gehirn; Gehirn/Forschung; Biologie; Selbstbewusstsein; Forschung; Ichbewusstsein; Fallstudie 21. Fichten, Wolfgang Einführung in die Oldenburger Teamforschung. Oldenburg : Zentrum für Pädagogische Berufspraxis, S. Bildung; Team; Projekt; Methodik 22. Flechsig, Karl-Heinz Kulturelle Identiät als Lernproblem. In: Globalisierung als Herausforderung der Erziehung Münster [u.a.] : Waxmann, S Identität; Kultur; Kulturelle Bildung; Lernen; Lernproblem (s. Nr. 106) 23. Fournés, Angelika Johann Friedrich Herbarts Bestrebungen um eine systematische Einheit pädagogischen Denkens und Handelns. Frankfurt a. M. [u.a.] : Lang, XIII, 243 S Herbart, Johann Friedrich; Pädagogik; Geschichte; Theorie; Unterricht; Methodik; Erfahrungsorientiertes Lernen; Reflexives Lernen 24. Friebertshäuser, Barbara ErziehungswissenschaftlerInnen - die neuen Generalisten. In: Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz Opladen : Leske + Budrich, S Erziehungswissenschaft; Studiengang; Ausbildung/Pädagoge; Berufsfeld/Pädagogik; Qualifikation; Kompetenz (s. Nr. 81) 2

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar Periodika Titel 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Babylonia, Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen 2006- Nicht verfügbar 12 (2004)- Nicht verfügbar Beiträge zur Lehrerbildung

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

DR. BENJAMIN DREER PUBLIKATIONEN

DR. BENJAMIN DREER PUBLIKATIONEN DR. BENJAMIN DREER PUBLIKATIONEN MONOGRAPHIE Dreer, B. (2013). Kompetenzen von Lehrpersonen im Bereich Berufsorientierung. Beschreibung, Messung, Förderung. Wiesbaden: Springer VS. BUCHBEITRÄGE Dreer,

Mehr

UTB 2969. Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage

UTB 2969. Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage UTB 2969 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hills facultas.wuv Wien Wilhelm Fink München A. Francke

Mehr

Studium ohne Abitur. Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter. Wirtschaft und Bildung

Studium ohne Abitur. Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter. Wirtschaft und Bildung Wirtschaft und Bildung Studium ohne Abitur Möglichkeiten der akademischen Qualifizierung für Facharbeiter Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) ggmbh Bibliografische Informationen der Deutschen

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-11 (rk 2-11, re 2-11, ro 2-11) Unterrichts- und Schulforschung

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-11 (rk 2-11, re 2-11, ro 2-11) Unterrichts- und Schulforschung Lehrveranstaltung: EW 1 Zur bildungstheoretischen Diskussion und ihre Relevanz für die Unterrichtsgestaltung reflektieren den Begriff Bildung und kennen unterschiedliche Bildungstheorien (W1) wissen um

Mehr

Anhang Interviewpartner und Termine

Anhang Interviewpartner und Termine Anhang A Interviewpartner und Termine Akkreditierungsagenturen 07.07.2004 Edna Habel in AQAS e.v. (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) Münsterstraße 6 53111 Bonn 11.06.2004

Mehr

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Ökumenische Religionspädagogik herausgegeben von Prof. Dr. Astrid Dinter (Pädagogische Hochschule Weingarten) Prof.

Mehr

Lehrveranstaltungen. Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin)

Lehrveranstaltungen. Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin) Prof. Dr. Annette Miriam Stroß Lehrveranstaltungen Sommersemester 1989 Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin) Wintersemester 1990/91

Mehr

Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15

Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15 Übersicht der Lehrveranstaltungen für das WiSe 2014/15 Fachliche Basis 25-ME1: Allgemeine Grundlagen [Angebotsturnus: WiSe / SoSe] E1: (Wissenschafts)theoretische und historische Grundlagen der Erziehungswissenschaft

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Behinderte Sexualität? Sexualität von anders begabten Menschen zwischen Entwicklungspsychologie und Sozialisationserfahrungen

Behinderte Sexualität? Sexualität von anders begabten Menschen zwischen Entwicklungspsychologie und Sozialisationserfahrungen Behinderte Sexualität? Sexualität von anders begabten Menschen zwischen Entwicklungspsychologie und Sozialisationserfahrungen Jahrestagung SAGB/ASHM 28. Mai 2015, Bern Irene Müller, Dozentin HSLU-SA, Schwerpunkt

Mehr

Zitate und Literaturangaben

Zitate und Literaturangaben Zitate und Literaturangaben Regeln und Verfahren (nach amerikanischem Harvard-Standard) - Johannes Fromme - Das wörtliche (direkte) Zitat (1) Wortgetreu aus anderen Veröffentlichungen übernommene Passagen

Mehr

Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage UTB 8296

Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage UTB 8296 UTB 8296 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage Beltz Verlag Weinheim Basel Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Wilhelm Fink Verlag München A. Francke Verlag Tübingen und Basel Haupt Verlag Bern Stuttgart Wien

Mehr

Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland

Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland Carsten Goerge Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland LIT Inhaltsverzeichnis VII 0 Einleitung 1 1 Bildungstheorien und Intention der Arbeit 8 1.1 Die bildungstheoretische

Mehr

Erziehungswissenschaft

Erziehungswissenschaft Erziehungswissenschaft im BA Sozialwissenschaften IfE Institut für Erziehungswissenschaft Waldweg 26 37073 Göttingen Hochhaus, 4. bis 8. Etage Thomas Göymen-Steck Studiengangsbeauftragter IfE Institut

Mehr

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft DGfE Der Vorstand 9. Dezember 2006 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung/ 1 Präambel Die Festlegung

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Außeruniversitäre Wissenschaftseinrichtungen

Außeruniversitäre Wissenschaftseinrichtungen Außeruniversitäre Oeckl, Handbuch des Öffentlichen Lebens :www.oeckl.de Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD): www.daad.de 2 Außeruniversitäre Fraunhofer-Gesellschaft: www.fraunhofer.de, Hauptsitz

Mehr

1938-1939 Ordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Königsberg [Kaliningrad, Russland].

1938-1939 Ordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Königsberg [Kaliningrad, Russland]. Biografie Arnold Gehlen Vater: Max Gehlen, Dr., Verleger Mutter: Margarete Gehlen, geborene Ege Geschwister: Ehe: 1937 Veronika Freiin von Wolff Kinder: Caroline Gehlen Religion: evangelisch (Augsburger

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Zukunft Gender Studies

Zukunft Gender Studies Zukunft Gender Studies Bundesweite Entwicklungen und Schwerpunktsetzungen Dr. Marion Mangelsdorf Zukunft Gender Studies_ Bundesweite Entwicklungen Kurzüberblick Ende der 1990er Jahre bekamen Gender Studies

Mehr

Thomas Fuhr. Informationsveranstaltung MA EW

Thomas Fuhr. Informationsveranstaltung MA EW Thomas Fuhr Informationsveranstaltung MA EW 11.10.2012 1 11.10.2012 2 Gliederung Ziele und Konzept des Studiengangs Grundlagen der Studienorganisation Module Präsenzzeiten und Selbststudium Lehrveranstaltungen

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern

Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern Nationales MINT Forum (Hrsg.) Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern Empfehlungen des Nationalen MINT Forums (Nr. 4) aus der Arbeitsgruppe

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Master of Science (MSc) der Erziehungswissenschaften. 90 oder 120 ECTS-Punkte

Master of Science (MSc) der Erziehungswissenschaften. 90 oder 120 ECTS-Punkte Master of Science (MSc) in Erziehungswissenschaften 90 oder 120 ECTS-Punkte Dieses Masterprogramm richtet sich an Studierende, welche sich für Rolle und Funktion von Erziehung und Bildung in einer sich

Mehr

Supervision durch Religionspädagoginnen und Religionspädagogen mit Supervisionsausbildung

Supervision durch Religionspädagoginnen und Religionspädagogen mit Supervisionsausbildung Supervision durch Religionspädagoginnen und Religionspädagogen mit Supervisionsausbildung Hagen Fried Jahrgang: 1958 Beruf: Diplom-Religionspädagoge Ort: 90542 Eckental Tel.: 0911 / 2142134 (dienstlich),

Mehr

Das Studium. an der. Georg August Universität Göttingen. Georg-August-Universität. g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13.

Das Studium. an der. Georg August Universität Göttingen. Georg-August-Universität. g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13. Das Studium der Wirtschaftspädagogik an der Georg August Universität Göttingen Georg-August-Universität Einführung g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13 Seite 1 Ihr Ziel: Wirtschaftspädagogin / Wirtschaftspädagoge

Mehr

Fernunterrichtsstatistik 2013. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v.

Fernunterrichtsstatistik 2013. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2013 Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2013 Herausgeber: Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen

Mehr

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP Stand: Januar 2015 1 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Martin Abraham, Günter Büschges: Einführung in die Organisationssoziologie. Stuttgart: Teubner 1997, hier: S. 17-91

Martin Abraham, Günter Büschges: Einführung in die Organisationssoziologie. Stuttgart: Teubner 1997, hier: S. 17-91 Prof. Dr. Eva Barlösius Wintersemester 2006/7 Einführung in die Organisationssoziologie Es besteht Konsens darüber, dass moderne Gesellschaften als Organisationsgesellschaft beschrieben werden können.

Mehr

Perspektiven der Lehrerbildung

Perspektiven der Lehrerbildung Perspektiven der Lehrerbildung Das Beispiel Kristina Reiss Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der Mathematik 1 Bildung im 21. Jahrhundert: Qualität von Schule Leistung Vielfalt Unterricht Verantwortung

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 1-04 (rk 1-04; re 1-04; ro 1-04) Unterricht als Vermittlungsprozess

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 1-04 (rk 1-04; re 1-04; ro 1-04) Unterricht als Vermittlungsprozess Lehrveranstaltung: UW Planung und Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen verstehen die Grundkategorien von Unterricht (-, Inhalts-, Sozial-, Handlungs- und Prozessstruktur) und berücksichtigen diese bei

Mehr

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 Kennziffer: B IV j/07 Bestellnr.: B4013 200700 November 2008 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

Fernunterrichtsstatistik 2012. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v.

Fernunterrichtsstatistik 2012. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2012 Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2012 Herausgeber: Verfasser: Forum DistancE-Learning - Der Fachverband

Mehr

BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT

BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT LEHRVERANSTALTUNGEN IN DEN PFLICHTFÄCHERN Stand: 8. September 2008 WS 2008 / 2009 SS 2009 PF 1: STUDIENEINGANGSPHASE (6 Stunden / 12 ECTS) Einführung

Mehr

Weltkulturerbestadt Hildesheim

Weltkulturerbestadt Hildesheim Weltkulturerbestadt Hildesheim Berlin Hildesheim Universitätsstandort Hildesheim 6 7 Hauptgebäude Campus Marienburger Platz 22 1 5 5 Institutsgebäude Kessler Straße Kessler Straße 57 Domäne Marienburg

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Detlev Frehsee/Gabi Loschper/Gerlinda Smaus (Hg.) Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Detlev Frehsee, Bielefeld/Gabi Loschper,

Mehr

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Dr. Bernhard Schmidt-Hertha Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/Bildungswissenschaft

Mehr

Berufliche Orientierung im Konzept der Lebensspanne

Berufliche Orientierung im Konzept der Lebensspanne Berufliche Orientierung im Konzept der Lebensspanne Prof. Dr. Karin Aschenbrücker Marco Schröder, M.A., M.A. 1 Überblick 1 Einführung 2 Theoretische Grundlagen zur Erklärung der Berufswahl 3 Berufliche

Mehr

Karsten Hartdegen Publikationen

Karsten Hartdegen Publikationen Karsten Hartdegen Publikationen Monographien 2015 Der personenzentrierte Ansatz von Carl Rogers im Schulunterricht und seine Auswirkungen auf die Lehrerrolle. Buch AkademikerVerlag 2014 Blended Learning

Mehr

Disziplin und Profession Sozialer Arbeit

Disziplin und Profession Sozialer Arbeit Disziplin und Profession Sozialer Arbeit Buchreihe Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit herausgegeben von Prof. Dr. Herbert Effinger Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner Prof. Dr. Björn Kraus

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll Ulrich Köpf / Peter Zimmerling (Hg.) Martin Luther Wie man beten soll Für Meister Peter den Barbier Vandenhoeck & Ruprecht Umschlagabbildung: Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll akg images 1-L76-E1544

Mehr

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den en Gesundheit und Pflege: Frank Arens Studienteile Leistungspunkte (ECTS) mit Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Mehr

Moralische Selbstbestimmung

Moralische Selbstbestimmung Fritz Oser und Wolfgang Althof Moralische Selbstbestimmung Modelle der Entwicklung und Erziehung im Wertebereich - mit einem Beitrag von Detlef Garz - Ein Lehrbuch Klett-Cotta Inhalt* Einleitung 11 1.

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Gemeinsame Erklärung. des. Präsidenten der Kultusministerkonferenz. und der

Gemeinsame Erklärung. des. Präsidenten der Kultusministerkonferenz. und der Gemeinsame Erklärung des Präsidenten der Kultusministerkonferenz und der Vorsitzenden der Bildungs- und Lehrergewerkschaften sowie ihrer Spitzenorganisationen Deutscher Gewerkschaftsbund DGB und DBB -

Mehr

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Bitte beachten Sie! Für Studierende, die NACH dem Wintersemester 2013/14 das Wahlfach Erziehungswissenschaft belegen, ist die Modulbeschreibung verbindlich.

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Forschungsschwerpunkte im Rahmen des Promotionskollegs. Wissens- und Kompetenzentwicklung. Lehr- und Lerninnovation. Ausgewählte Publikationen

Forschungsschwerpunkte im Rahmen des Promotionskollegs. Wissens- und Kompetenzentwicklung. Lehr- und Lerninnovation. Ausgewählte Publikationen Prof. Dr. Ada Pellert (geb. 1962) ist Präsidentin der Deutschen Universität für Weiterbildung, Gründungsdean des Departments Wirtschaft und Management und Professorin mit den Schwerpunkten Organisationsentwicklung,

Mehr

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern

Soziale Arbeit mit Jungen und Männern Walter Hollstein, Michael Matzner (Hg.) Soziale Arbeit Mit 4 Abbildungen und 20 Tabellen Mit Beiträgen von Gerhardt Amendt, Harald Ansen, Alexander Bentheim, Martin Buchmann, Heinz Cornel, Lu Decurtins,

Mehr

Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar MAGAZIN erwachsenenbildung.at www.erwachsenenbildung.at/magazin Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs Ausgabe Nr. 0, Februar 2007 Der Stellenwert der Erwachsenenbildung im Kontext des Lebenslangen

Mehr

Literaturempfehlungen Allgemeine Erziehungswissenschaft 17.5.2010 Als Basisliteratur für die Prüfung in Allgemeiner Erziehungswissenschaft

Literaturempfehlungen Allgemeine Erziehungswissenschaft 17.5.2010 Als Basisliteratur für die Prüfung in Allgemeiner Erziehungswissenschaft Literaturempfehlungen Allgemeine Erziehungswissenschaft 17.5.2010 Hinweise für Studierende: In der folgenden Liste finden Sie Literaturempfehlungen für das Studium der Allgemeinen Pädagogik, gegliedert

Mehr

Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH:

Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH: AMS Wien - TrainerInnenkriterien Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH: Formale Qualifikation (60%): In weiterer Folge aufgezählte Formalqualifikationen

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr

Literatur bzgl. der Teilstudienrichtung Betriebspädagogik (Stand: 31.08.2011)

Literatur bzgl. der Teilstudienrichtung Betriebspädagogik (Stand: 31.08.2011) Literatur bzgl. der Teilstudienrichtung Betriebspädagogik (Stand: 31.08.2011) Betriebspädagogik (allgemein): Arnold, R.: Betriebspädagogik. Berlin 2003 Behrmann, D.: Lernen in Organisationen Rekonstruktionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Bachelor Medienkommunikation = Interdisziplinärer, umfassender medienwissenschaftlicher

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Fernunterrichtsstatistik 2009. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v.

Fernunterrichtsstatistik 2009. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2009 Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Herausgeber: Verfasser: Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien

Mehr

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Datentypen 1 Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke, Zürich

Mehr

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti Kurz-Bezeichnung Beginn Ende Ort UE Referent/ in Fortbildungsseminar für bereits tätige Verkehrspsychologische Berater(innen) 17.03.2007 18.03.2007 Münster 16 UE D. Lucas Fortbildungsseminar für bereits

Mehr

ARBEITS-, ORGANISATIONS- UND WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE

ARBEITS-, ORGANISATIONS- UND WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE ARBEITS-, ORGANISATIONS- UND WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE am Institut für Psychologie der Universität Bonn 1 Übersicht Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie: Was ist das? Anwendungs- und Berufsfelder

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Weiterbildung nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz

Weiterbildung nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz Nächste Aktualisierung: November 2014 Weniger Weiterbildungsteilnehmende Teilnehmende an Weiterbildung 2000 2012 nach Geschlecht, in 1.000 900 800 221,8

Mehr

Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann dies pädagogisch gefördert werden?

Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann dies pädagogisch gefördert werden? Inhaltsverzeichnis Vorwort 10 Themenkreis 2.1 (Inhaltsfeld 3) Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann dies pädagogisch gefördert werden?

Mehr

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen 01.09.2004 6.20.03 Nr. 3 Studienordnung des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften für das FB 03 Bekanntmachung HMWK StAnz. Seite

Mehr

Ein Handbuch. über die Herausgeber. Uwe Flick, Ernst von Kardorff, Ines Steinke (Hg.) rowohlts enzyklopädie im Rowohlt Taschenbuch Verlag

Ein Handbuch. über die Herausgeber. Uwe Flick, Ernst von Kardorff, Ines Steinke (Hg.) rowohlts enzyklopädie im Rowohlt Taschenbuch Verlag über die Herausgeber Uwe Flick, Prof. Dr. phi!., geb. 1956 in Heidelberg, Studium der Psychologie und Soziologie in München und Berlin. Professor für Qualitative Methoden an der Alice Salomon Fachhochschule

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Politologe Dozent an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN

Politologe Dozent an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN Karl-Heinz P. Kohn Politologe Dozent an der www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN Lehrveranstaltungen in grundständigen Studiengängen Wissenschaftliche Propädeutik Arbeitsmarktpolitische

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

B.A. Sozialwissenschaften. Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung

B.A. Sozialwissenschaften. Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung B.A. Sozialwissenschaften Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung Modulverantwortung Modulverantwortlich für die Methoden der empirischen Sozialforschung in Marburg

Mehr

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen TRAUNER VERLAG UNIVERSITÄT / 6 / SCHRIFTENREIHE FÜR / BERUFS- UND ' BETRIEBSPÄDAGOGIK HERAUSGEGEBEN VON GERHARD NIEDERMAIR 5 GERHARD NIEDERMAIR (HRSG.) Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Mehr

Challenges of higher education methodology - Budapest, June 6-7th, 2013 Kodolányi János Hochschule

Challenges of higher education methodology - Budapest, June 6-7th, 2013 Kodolányi János Hochschule Challenges of higher education methodology - Budapest, June 6-7th, 2013 Kodolányi János Hochschule Mittelbau an Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen der Schweiz: Aktuelle Situation und Perspektiven

Mehr

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System '*I( Strukturkommission, 2. September 2004 Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System I. Leitende Gesichtspunkte und Erläuterungen 1. Gesamtkonzept Die DGfE legt ein Gesamtkonzept für

Mehr

Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft. Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung. Modul-Handbuch

Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft. Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung. Modul-Handbuch Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung Modul-Handbuch Stand 01.02.2014 Modul WBB1: Theoretische Zugänge der Bildungsforschung jährlich 2 Semester

Mehr

Lehren in der Weiterbildung. Eine Befragung der Lehrenden zu den Formen und Bedingungen ihrer Unterrichtstätigkeit

Lehren in der Weiterbildung. Eine Befragung der Lehrenden zu den Formen und Bedingungen ihrer Unterrichtstätigkeit Lehren in der Weiterbildung. Eine Befragung der Lehrenden zu den Formen und Bedingungen ihrer Unterrichtstätigkeit Ausgangspunkt Von der Einsicht in die Pluralität des Lehrens in der Weiterbildung Während

Mehr

Empfehlungen zur Struktur und zum Ausbau des Bildungswesens im Hochschulbereich nach 1970

Empfehlungen zur Struktur und zum Ausbau des Bildungswesens im Hochschulbereich nach 1970 ...i.to.->,-.i,.v_ong UUD RAUMPLANUNG I BARMSTADT, PETEBSENSTRASSE IS (M.EMP^l Wissenschaftsrat Empfehlungen zur Struktur und zum Ausbau des Bildungswesens im Hochschulbereich nach 1970 Band 1 Empfehlungen

Mehr

NomosAnwalt. Richter Doering-Striening Schröder Schmidt [Hrsg.] Seniorenrecht. in der anwaltlichen und notariellen Praxis. 2. Auflage.

NomosAnwalt. Richter Doering-Striening Schröder Schmidt [Hrsg.] Seniorenrecht. in der anwaltlichen und notariellen Praxis. 2. Auflage. NomosAnwalt Richter Doering-Striening Schröder Schmidt [Hrsg.] Seniorenrecht in der anwaltlichen und notariellen Praxis 2. Auflage Nomos NomosAnwalt Ronald Richter Dr. Gudrun Doering-Striening Anne Schröder

Mehr

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen)

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Studienabteilung August 2015 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Bitte füllen Sie den Antrag auf Einschreibung

Mehr

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft 11. Dezember 2004 Der Vorstand Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System I. Leitende Gesichtspunkte und Erläuterungen 1. Gesamtkonzept

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2011 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg wird in den nächsten Jahren ihre berufsfeldbezogenen Forschungen in den Schwerpunkten

Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg wird in den nächsten Jahren ihre berufsfeldbezogenen Forschungen in den Schwerpunkten Ausschreibung an die Mitglieder des Kollegiums der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg wird in den nächsten Jahren ihre berufsfeldbezogenen Forschungen in den Schwerpunkten

Mehr

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 234 Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Prof. Dr. Hartmut Ditton, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Pädagogik. Arbeitsschwerpunkte: Schulische und familiale Sozialisation, Bildung,

Mehr

Ausgewählte Grundbegriffe der empirischen Sozialwissenschaft

Ausgewählte Grundbegriffe der empirischen Sozialwissenschaft Ausgewählte Grundbegriffe der empirischen Sozialwissenschaft Empirisch bedeutet erfahrungsgemäß. Empirische Sozialforschung ist die systematische Erfassung und Deutung sozialer Erscheinungen. Empirisch

Mehr

DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012

DAS NEUE LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 Ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt die Lehramtsausbildung an der Technischen Universität Dortmund auf der Grundlage des Gesetzes zur

Mehr

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen Inhalt Einleitung I. Vorbemerkungen und Themenstellung Seite: 11 II. Exkurs: Der Krieg als zentrales Phänomen der Seite: 14 Menschheitsgeschichte Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Mehr

PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WEINGARTEN

PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WEINGARTEN Literaturempfehlung Grundlagen BACHMAIR, B. U.A. (1989): Beraten will gelernt sein. Weinheim und Basel. CULLEY, SUE (1996): Beratung als Prozess. Weinheim und Basel. GRELL, JOCHEN (2001): Techniken des

Mehr

Handbuch des Führungskräfte-Managements

Handbuch des Führungskräfte-Managements Handbuch des Führungskräfte-Managements herausgegeben von Dr. Rolf Dahlems Geschäftsführender Gesellschafter Ward Howell International Unternehmensberatung Düsseldorf C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr