Human- und Zahnmedizin an der CAU Kiel. Informationen zum Studium Erstsemester WS 2013/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Human- und Zahnmedizin an der CAU Kiel. Informationen zum Studium Erstsemester WS 2013/2014"

Transkript

1 Human- und Zahnmedizin an der CAU Kiel Informationen zum Studium Erstsemester WS 2013/2014

2 Inhalt 1 Studienplan Leistungsnachweise ( Scheine ) Aktivierung Ihrer Stu-Kennung / adresse Anmeldung im Webservice Gruppeneinteilung in der Vorklinik Die E-Learning-Plattform OpenOLAT Das Mentorenprogramm mediscript-online Training für Klausuren / Staatsexamina KiMed Skills Lab mit Simulations-OP und Simulation der zahnärztlichen Behandlung Anamnesegruppen Von Studierenden für Studierende Gebäudeinfrastruktur: CAU- und UKSH-Campus Universitätsbibliothek / Medizinische Abteilung Lernbereiche UnivIS Informationssystem der Universität Kiel Rückmeldung und Semestertermine Essen in den Mensen der CAU WLAN-Bereiche der CAU Prüfungsämter Approbationsordnungen, Studienordnungen, Veranstaltungsordnungen Studierende aus dem Ausland Studierende mit Handicap BAföG Fachschaften Evaluation was ist das? Studentenwerk Schleswig-Holstein AStA Allgemeiner Studierendenausschuss Ansprechpersonen... 16

3 Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, herzlich willkommen an der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel. Durch Fleiß, Geduld und vielleicht auch ein wenig Glück haben Sie einen Studienplatz in dieser schönen Stadt im Norden Deutschlands erhalten. Kiel ist manchen vielleicht noch wenig bekannt, doch Sie werden schnell merken, dass neben dem einzigartigen Leben am Meer, Sie eine Universität gewählt haben, die mit Studierenden alle Fachbereiche abdeckt, eine große geistige und kulturelle Vielfalt aufweist und exzellente Forschungsleistungen erbracht hat. Als Studiendekan für Humanmedizin der Medizinischen Fakultät möchte ich besonders diejenigen begrüßen, die sich für das wunderbare Studium der Medizin entschieden haben. Sie haben großartige Berufsaussichten in der ambulanten und klinischen Patientenversorgung, der Forschung und Wissenschaft und vielen anderen Feldern. Bis dahin ist allerdings ein langer, manchmal mühseliger, aber auch spannender Weg zu gehen. Dieses Informationsheft soll Ihnen helfen, sich schneller zurecht zu finden. Studiendekanat, Fachschaft und alle Lehrenden helfen Ihnen gerne weiter. Ich wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihrem Studium Prof. Dr. Dr. Ingolf Cascorbi Studiendekan Humanmedizin

4 Liebe Erstsemester, die Fachschaft Medizin heißt euch in einem neuen Abschnitt eures Lebens willkommen. Viele Professoren werden euch im Studium zum Lernen auffordern, doch gerade in unserer Wissensgesellschaft ist das bloße Anhäufen von Kenntnissen nutzlos. Es gilt diese einzuordnen, zu interpretieren und für das eigene Leben nutzbar zu machen. Euch erwarten sechs spannende und abwechslungsreiche Jahre, in denen ihr das Studentendasein genießen sollt. Nutzt eure Zeit, um neue Menschen kennenzulernen, andere Länder und Kulturen zu entdecken, euch zu engagieren und dabei herauszufinden, dass Medizin mehr als nur ein Studium ist. Eure Fachschaft Medizin Willkommen in Kiel! Ihr habt es geschafft: Mit der Immatrikulation erhaltet ihr eure vorläufige Studienbescheinigung, die euch endlich als richtigen Studenten der Zahnmedizin ausweist. Vermutlich bedeutet dieser neue Lebensabschnitt für euch auch, dass ihr aus dem Fragen gar nicht mehr rauskommt und sich der ein oder andere an das Titellied der Sesamstraße erinnert fühlen wird: Wer, wie, was. Wieso, weshalb, warum.. Wir, die Fachschaft, sind der Ansprechpartner für alle eure Fragen und begleiten euch durch den Beginn des Studiums. In diesem Sinne wünschen wir Euch von ganzem Herzen einen guten Start an der CAU! Eure Fachschaft Zahnmedizin (Mehr zu den Fachschaften in diesem Heft s. Punkt 23)

5 1 Studienplan Einen Überblick über den Aufbau des Studiums, die Stundenpläne der Vorklinik und Klinik und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Medizinischen Fakultät: Humanmedizin: Studium Humanmedizin unter dem Reiter Merkblätter finden Sie Auskünfte über: Praktika, Famulatur, Praktisches Jahr (PJ) und mehr. Zahnmedizin: Studium Zahnmedizin Das Studium der Zahnmedizin weicht von dem der Humanmedizin ab. Unter dem Reiter Merkblätter finden Sie die Vorlage Vorlesungen, die Sie bitte zur Dokumentation Ihrer besuchten Lehrveranstaltungen verwenden und zusammen mit Ihrem aktuellen Studiendatenblatt aus Ihrem Leporello (DIN-A5 Blatt) bei der Anmeldung zu den Staatsexamina abgeben. 2 Leistungsnachweise ( Scheine ) Wenn Sie sich zum ersten Staatsexamen (Humanmedizin) bzw. Vor-/ und Physikum (Zahnmedizin) anmelden, müssen Sie bestimmte Leistungen nachweisen. Dazu erwerben Sie im Laufe des Studiums sog. Leistungsnachweise (Scheine). Für jeden Schein gibt es Vorgaben, wie er erworben wird. Meist ist das Bestehen einer oder mehrerer Prüfungen damit verbunden sowie der Besuch von Vorlesungen, Seminaren und/oder Praktika. Manche Scheine erwirbt man innerhalb eines Semesters, für andere sind mehr Semester vorgesehen. Eine Übersicht finden Sie hier: 1

6 Humanmedizin 1. Studienabschnitt (Vorklinik) Scheinpflichtige Veranstaltungen 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Praktikum der Physik für Mediziner Praktikum der Chemie für Mediziner Praktikum der Biologie für Mediziner VL, P, K VL, P+K VL, P+K Praktikum der Physiologie VL, P+K VL, P+K Praktikum der Biochemie/ Molekularbiologie Kursus der makroskopischen Anatomie Kursus der mikroskopischen Anatomie Kursus der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie VL, P+MP VL, P VL VL, P+MP VL, P+MP P+K VL, P+MP Seminar Physiologie VL, S+K VL, S+K S Seminar Biochemie/ Molekularbiologie VL+K, S VL, S+K VL, S Seminar Anatomie Seminar der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie Praktikum zur Einführung in die Klinische Medizin (mit Patientenvorstellung) Praktikum der Berufsfelderkundung Praktikum der medizinischen Terminologie Wahlfach VL, S+MP VL, P+B P+K VL, S+MP B=Bericht, K=Klausur, MP=mündliche Prüfung, OSCE=praktische Prüfung, P=Praktikum, S=Seminar, VL= Vorlesung (Stand September Es können sich Änderungen ergeben) VL, S VL, S, K P, OSCE VL, K/MP 2

7 Zahnmedizin 1. Studienabschnitt (Vorklinik) Scheinpflichtige Veranstaltungen Praktikum der Physik für Mediziner Praktikum der Chemie für Mediziner 1. Sem. VL, P, K VL, P+K 2. Sem. 3. Sem. Praktikum Physiologie VL, P+K VL, P+K Praktikum der Biochemie/ Molekularbiologie Kursus der mikroskopischen Anatomie Kurs der makroskopischen Anatomie Praktikum der medizinischen Terminologie* Kursus der Technischen Propädeutik (TPK) Phantomkurs der Zahnersatzkunde I Phantomkurs der Zahnersatzkunde II VL, P+MP P+K VL, S+K 4. Sem. VL+K VL P+K VL, P+MP VL, P+MP VL, P+MP VL, S, P+K, PP(8) S, P+K, PP(5) K=Klausur, MP=mündliche Prüfung, PP=praktische Prüfung (mit Anzahl der Prüfungen), P=Praktikum, S=Seminar, VL= Vorlesung (Stand September Es können sich Änderungen ergeben) 5. Sem. VL, S, P+K, PP(6) * Praktikum Med. Terminologie: Keine Pflichtveranstaltung für Studierende der Zahnmedizin mit dem Nachweis des absolvierten kleinen Latinums im Abiturzeugnis. 3

8 3 Aktivierung Ihrer Stu-Kennung / adresse Bitte aktivieren Sie Ihre Stu-Kennung unter folgender Adresse: https://www.uni-kiel.de/studinet Diesen Zugang benötigen Sie für die: -Kommunikation der Universität und der Med. Fakultät (findet nur über diese adresse statt!) Anmeldung in der E-Learning-Plattform OpenOLAT Anmeldung im Mentorenporgramm 4 Anmeldung im Webservice Bitte melden Sie sich im Webservice der Medizinischen Fakultät unter folgender Adresse an: Studium Onlineservice Studium Diesen Zugang benötigen Sie für die: Übersicht über Ihre Leistungsnachweise (in der Vorklinik und Klinik) Einsicht Ihrer Klausurergebnisse (in der Klinik) Anmeldung in Kursen (in der Klinik) 5 Gruppeneinteilung in der Vorklinik Im ersten Semester werden Sie in eine feste Gruppe eingeteilt, der Sie von Semester 1-4 angehören. Diese Einteilung wird aufgrund von versetzten Stundenplänen vorgenommen. In den rein zahnmedizinischen Kursen im 4. und 5. Semester werden Sie in zwei Gruppen aufgeteilt, in denen Sie nach einem spezifischen Stundenplan die Kurse absolvieren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Vorklinische Studierendensekretariat der Medizin (s. Punkt 27). 4

9 6 Die E-Learning-Plattform OpenOLAT Informationen und Materialien vieler Fächer, z.b. Vorlesungsfolien, finden Sie auf der E-Learning-Plattform OpenOLAT unter folgender Adresse: Hier melden Sie sich mit den Zugangsdaten Ihres Stu-Accounts an (s. Punkt 3). Die Inhalte finden Sie unter dem Reiter Lernressourcen Katalog 04 Medizinische Fakultät 7 Das Mentorenprogramm Orientierung und Unterstützung bei grundlegenden Fragen das Studium und den Beruf betreffend, kann Ihnen eine Mentorengruppe geben, die von einer Lehrperson geleitet wird. Informationen und Anmeldung unter folgender Adresse: 8 mediscript-online Training für Klausuren / Staatsexamina Zur kostenlosen Vorbereitung auf die vorklinischen Klausuren (Human- und Zahnmedizin) und die schriftlichen Staatsexamina (nur für die Humanmedizin), steht Ihnen mediscript-online für die Vorklinik und für die Klinik zur Verfügung. Nähere Informationen hierzu finden Sie in OpenOLAT im Bereich Human- bzw. Zahnmedizin (s. Punkt 6). 5

10 9 KiMed Skills Lab mit Simulations-OP und Simulation der zahnärztlichen Behandlung Was für Piloten der Flugsimulator ist, sind für angehende (Zahn-)Ärztinnen und (Zahn-)Ärzte das Skills Lab bzw. die zahnärztlichen Simulationseinheiten. An Simulatoren und Modellen lernen und üben Sie hier alles von der Blutentnahme über die richtigen Aktionen im Notfall bis zur Narkoseeinleitung für eine Operation. Ergänzend zum Pflichtunterricht können Sie die meisten Skills in kleinen Gruppen nach Absprache im KiMed Skills Lab üben und vertiefen. Das Skills Lab finden Sie im Haus der Lehre (s. Punkt 11). Mehr Infos zum Skills Lab unter: Studium Lehren und Lernen unter dem Reiter Skills Lab In den zahnmedizinischen Kursen im 4. und 5. Semester werden Sie an modernen speziellen Simulationseinheiten ausgebildet (Foto), um gut auf die Patientenbehandlung vorbereitet zu sein, die bereits im 7. Semester beginnt. Zahnärztliche Simulationsplätze in der Vorklinik ( H.-J. Wenz) 6

11 10 Anamnesegruppen Von Studierenden für Studierende In kleinen Gruppen lernen Sie von studentischen Tutorinnen das Durchführen einer guten Anamnese (= Erhebung der Krankengeschichte eines Patienten im Gespräch). Sie trainieren die Gesprächsführung mit Patienten und sammeln schon in den ersten Semestern Praxiserfahrung. Mehr Infos zu den Anamnesegruppen und zu freien Plätzen geben Ihnen die Tutorinnen unter: 11 Gebäudeinfrastruktur: CAU- und UKSH-Campus CAU-Campus Eine Übersicht über den CAU-Campus finden Sie hier: Die Rückseite dieses Informationshefts gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Gebäude, die Sie in der Vorklinik auf dem CAU-Campus häufig besuchen werden. Zur Orientierung im ersten Semester können Sie im Internet einsehen, welche Veranstaltungen in welchen Räumen der CAU stattfinden: Studium 1. Semester-Infos Aufenthaltsraum für Studierende im Biochemischen Institut Bei den Seminarräumen der Biochemie finden Sie einen Aufenthaltsraum. Dort können Sie PCs, Drucker und Kopierer sowie eine Kaffeemaschine nutzen. Aufenthaltsbereich in der Physiologie Im Foyer der Physiologie finden Sie Tische und Stühle, die Sie gerne für Ihre Pausen oder zum Arbeiten nutzen können. In diesem Bereich steht Ihnen WLAN zur Verfügung. 7

12 UKSH-Campus Den Lageplan des UKSH-Campus können Sie hier einsehen: Studium Lehren und Lernen unter dem Reiter Lagepläne: Die darin markierten Gebäude sind folgende: Haus der Lehre Feldstr Kiel Hier findet hauptsächlich Seminar- und Kleingruppenunterricht im klinischen Abschnitt des Humanmedizinstudiums statt. Des Weiteren sind dort das Skills Lab und der Simulations-OP eingerichtet (s. Punkt 9). Mehr Informationen unter: Studium Lehren und Lernen unter dem Reiter Lehrhaus Aufenthaltsraum für Studierende in der Klinik für Innere Medizin 1. Bitte achten Sie im Gebäude auf die Hinweisschilder! PC-Labor in der Dermatologie. Bitte achten Sie im Gebäude auf die Hinweisschilder! Einen Zugangschip beantragen Sie online unter: Studium Lehren und Lernen unter dem Reiter PC-Labore 8

13 12 Universitätsbibliothek / Medizinische Abteilung Für die allgemeine Literaturrecherche und Lehrbücher der Vorklinik bietet Ihnen die Hauptabteilung der Universitätsbibliothek umfangreiche Möglichkeiten auf dem CAU-Campus in der: Leibnizstr Kiel Lehrbücher für den klinischen Abschnitt stehen Ihnen in der Medizinischen Abteilung der UB am UKSH-Campus zur Verfügung: Breiter Weg Kiel Zum weiteren Angebot der UB s. Punkt Lernbereiche Studierenden stehen in der Universitätsbibliothek verschiedene Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung, u.a.: Arbeitskabinen, Bildschirmarbeitsund Leseplätze. Näheres unter: In der medizinischen Abteilung der UB finden Sie ebenfalls Lern- und Arbeitsplätze, zwei Gruppenräume und einen PC-Pool vor. Näheres unter: Kleingruppenräume stehen Ihnen im Haus der Lehre zur Verfügung: Studium Lehren und Lernen unter dem Reiter Lehrhaus 9

14 14 UnivIS Informationssystem der Universität Kiel Im UnivIS finden Sie online Informationen zu allgemeinen Veranstaltungen der Universität, zu jeder Lehrveranstaltung (Raum, Ort usw.), ein Personen-, Einrichtungs- und Raumverzeichnis: 15 Rückmeldung und Semestertermine Sie müssen sich in jedem Semester an der CAU zurückmelden, wenn Sie im Folgesemester weiter an dieser Universität studieren möchten. Die Fristen für die Rückmeldung sind: im Wintersemester: 02. Januar Februar, im Sommersemester: Juni. Weitere Informationen sowie die Semester- und Vorlesungstermine erhalten Sie auf folgender Seite unter den jeweiligen Überschriften: 16 Essen in den Mensen der CAU Auf dem CAU-Campus stehen Ihnen zwei Mensen für das Mittagessen zur Verfügung: Mensa 1 am Westring 385, Kiel Mensa 2 in der Leibnizstr. 14, Kiel Speisepläne einsehbar unter: 10

15 17 WLAN-Bereiche der CAU Informationen über die Funknetze an der CAU finden Sie unter nachfolgender Adresse: 18 Prüfungsämter Humanmedizin Landesprüfungsamt Vorklinik Corinna Heim (0431) Klinik Gesa Jörgensen (0431) Nähere Informationen unter: Zahnmedizin Prüfungsgeschäftsstelle Katrin Lengefeld (0431) Nähere Informationen unter: Studium Zahnmedizin unter dem Reiter Prüfungsbüro 11

16 19 Approbationsordnungen, Studienordnungen, Veranstaltungsordnungen Die Approbationsordnungen geben den gesetzlichen Rahmen für den Ablauf des gesamten Studiums vor. Näheres regeln die Studienordnungen. In den Veranstaltungsordnungen erfahren Sie die genauen Details der spezifischen Veranstaltung. Nähere Informationen zu den Approbationsordnungen und Studienordnungen finden Sie unter folgender Adresse unter dem jeweiligen Buchstaben (M für Medizin, Z für Zahnmedizin): Veranstaltungsordnungen in der Humanmedizin können Sie auf der Homepage einsehen (noch unvollständig): Studium Humanmedizin Merkblätter 20 Studierende aus dem Ausland International Center der CAU Das International Center der CAU bietet Ihnen Unterstützung bei Fragen zu Ihrem Aufenthalt, Ihrem Studium, Ihrem Visum und veranstaltet verschiedene Aktivitäten für Sie während des Semesters. Nähere Informationen erhalten Sie auf folgender Seite: E-Learning-Sprachkurs Deutsch für Mediziner Studierende aus dem Ausland können sich für den E-Learning-Kurs Deutsch für Mediziner anmelden. Der Kurs unterstützt Sie beim Erlernen der deutschen Sprache und Kultur, behandelt Themen der Medizin und ihrer Grenzbereiche. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der E-Learning-Plattform OpenOLAT (s. Punkt 6): 12

17 Reiter Lernressourcen Katalog 04 Medizinische Fakultät Andere Kurse und Einrichtungen Informationen zum E-Learning-Sprachkurs Teilnahme am Mentorenprogramm Die Teilnahme am Mentorenprogramm der Medizinischen Fakultät hilft Ihnen, Orientierung im Studium der Medizin zu bekommen, sich mit Studierenden anderer Semester auszutauschen und ermöglicht Ihnen den Kontakt zu einer Lehrperson aus dem Medizinbereich, wenn bei Ihnen Fragen zum Studium und zu Ihrer Karriere entstehen. Für nähere Informationen bitte bei Punkt 7 weiterlesen. 21 Studierende mit Handicap Für Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit sind auf nachfolgender Seite Informationen und Ansprechpersonen aufgeführt: 22 BAföG Informationen zum BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) erhalten Sie beim BAföG-Amt unter folgender Adresse: Die Bestätigung Ihrer Leistungen für das Formblatt 5 übernimmt: Vorklinik Tanja Möller (0431) Sprechzeiten: Di, Do und Fr 09:30-11:30 Uhr Studierende der Zahnmedizin legen bitte bei der Ausstellung des Formblatts 5 das Abiturzeugnis als Nachweis darüber vor, dass das kleine Latinum 13

18 absolviert wurde (dieses wird als Leistungsnachweis für das Praktikum der medizinischen Terminologie anerkannt). Klinik Birgit Frank (0431) Sprechzeiten: Mo, Di und Do 10:00-12:00 Uhr 23 Fachschaften Im Studienausschuss und im Konvent der Medizinischen Fakultät werden die studentischen Interessen durch die Fachschaften vertreten. Sie setzen sich aus Studierenden des jeweiligen Studiengangs zusammen. Neben diesen Funktionen organisieren sie weitere Aktionen für die Studierenden. Informieren Sie sich auf den Seiten der Fachschaften unter: Studium Fachschaften Auf der Seite der Fachschaft Zahnmedizin können sich die Studierenden der Zahnmedizin u.a. zum Erstsemester-Wochenende am Falkensteiner Strand anmelden. 14

19 24 Evaluation was ist das? Es wird von einer Evaluation gesprochen, wenn Sie aufgefordert werden, eine Lehrveranstaltung nach dem Semester oder nach einer einzelnen Einheit zu bewerten. In Ihrem Studium an der Medizinischen Fakultät werden Sie regelmäßig aufgefordert, Veranstaltungen zu evaluieren, wodurch eine Überprüfung und Verbesserung der Lehre bezweckt wird. Selbstverständlich findet dies anonym statt. Die Durchführung geschieht über einen Fragebogen, der Ihnen über einen Link online zugänglich gemacht wird. Achten Sie bitte auf entsprechende s in Ihrem Stu- Account, und nehmen Sie regelmäßig an diesen Umfragen teil. Die Ergebnisse der Evaluation können Sie in dem OpenOLAT-Kurs Lehrevaluation im Bereich Human- und Zahnmedizin einsehen (s. Punkt 6). 25 Studentenwerk Schleswig-Holstein Die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Studierenden von Fachhochschulen und Universitäten aus ganz Schleswig-Holstein werden durch das Studentenwerk gefördert. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse: 26 AStA Allgemeiner Studierendenausschuss Jährlich wählen die Studierenden der CAU das Studienparlament, das wiederum den AStA wählt. Dieser setzt sich für die politischen Interessen des Studienparlaments aktiv ein und somit für die Interessen der Studierenden insgesamt. Des Weiteren bietet der AStA den Studierenden 15

20 ein umfangreiches Beratungsangebot. Nähere Informationen erhalten Sie unter folgender Adresse: 27 Ansprechpersonen Vorklinik Vorklinisches Studierendensekretariat der Medizin (für Human- und Zahnmedizin): Tanja Möller (0431) OG, Raum 804 Christian-Albrechts-Platz 4, Kiel 4 Sprechzeiten: Di, Do und Fr 09:30-11:30 Uhr Studienberatung für Studierende der Humanmedizin: Prof. Dr. Johann-Peter Kuhtz-Buschbeck (0431) Sprechzeiten: Mi 10:00-12:00 Uhr (während der Vorlesungszeit, um Voranmeldung wird geben) Studienberatung für Studierende der Zahnmedizin: Prof. Dr. Hans-Jürgen Wenz (0431)

21 Kontaktpersonen für die Lehre der einzelnen vorklinischen Institute Anatomisches Institut Ingrid Offermann (0431) Sprechzeiten: Mo, Di und Do 11:00-12:30 Uhr Biochemisches Institut Prof. Dr. Joachim Grötzinger (0431) Sprechzeiten: Mo-Fr. 10:00-12:00 Uhr Institut für Physiologie Fragen zur Organisation der Praktika und Seminare Christoph Richter (0431) Sprechzeiten: Mo-Do 11:00-12:00 Uhr (während der Vorlesungszeit) Karola Knoke (0431) Sprechzeiten: Mo-Do 11:00-12:00 Uhr (während der Vorlesungszeit) Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie Monika Hoffmann (0431) Institut für Experimentelle und Angewandte Physik (Sektion Physik) Fragen zu Terminen, Anleitungen, Räumen Monika Seeger (0431)

22 Fragen zu Vorlesungen, Anerkennung von Studienleistungen, Klausuren PD Dr. Markus Gruyters (0431) Institut für Anorganische Chemie (Sektion Chemie) Fragen zum Praktikum Markus Krengel (0431) Fragen zur Vorlesung etc. Prof. Dr. Norbert Stock Vorzimmer: Britta Bahn (0431)

23 Herausgegeben durch: Das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Herstellung/Druck: Fotos Titelseite: Universitätsdruckerei der CAU Wilhelm-Seelig-Platz 3-5, Kiel Universitäts-Hochhaus am Christian-Albrechts-Platz (Westring/Olshausenstraße), Jürgen Haacks/Uni Kiel

24 Das Institut für Experimentelle und Angewandte Physik befindet sich in der Leibnitzstr. 11, Kiel (Teil des Uni-Campus) Das Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie befindet sich in der Diesterwegstr , Kiel

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Medizin (Hinweise und

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Erster Abschnitt der Ärztlichen Prüfung: MC: 23. / 24.08.2011 mündliche Prüfungen: 29.08. bis 23.09.2011. Seite 2

Erster Abschnitt der Ärztlichen Prüfung: MC: 23. / 24.08.2011 mündliche Prüfungen: 29.08. bis 23.09.2011. Seite 2 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Semesterführer Humanmedizin Sommersemester 2011 1. und 2. Studienjahr (2. und 4. Fachsemester) Herausgeber: Referat Lehre Rahmenzeitplan Studienjahr 2010/2011

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 3. Dezember 1979 Veröffentlichung

Mehr

Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Inhalt Inhalt... 1 Das Medizinstudium... 3 1.1 Medizinische Fakultät Freiburg / Leitbild der Ausbildung

Mehr

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an:

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Herzlich Willkommen an der. Fachbereich 16 Pharmazie

Herzlich Willkommen an der. Fachbereich 16 Pharmazie Herzlich Willkommen an der im Fachbereich 16 Pharmazie Einteilung der Einführungsveranstaltung OE-Woche Studium allgemein Das erste Semester Institute Marburg Ablauf der OE-Woche Dienstag, 08.10.2013 Einführungsveranstaltung

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie

Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie Studienordnung: Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät

Mehr

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms 4. Anmeldung zum Zertifikat

Mehr

REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München. Allgemeines

REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München. Allgemeines REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München Merkblatt über die Möglichkeiten der Anrechnung von Studienzeiten und der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen auf

Mehr

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin FAQ Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin Zusammengestellt durch: Prof. Dr. Mathias F. Melzig Geschäftsführender Direktor und Studienfachberater Königin-Luise Straße

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7

Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7 Inhaltsverzeichnis Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7 Einblicke in Studium und Arbeitsalltag...7 Zahnreinigung, Bohren und mehr...7 Gutes Abitur ist (fast) Pflicht...8 Das Studium...8 Berufsbild

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin Universität zu Lübeck Studierenden-Service-Center, Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Angaben zur Person

Mehr

Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie

Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie Aufgrund von 19 Absatz 1 Ziffer 9 und 8 Abs. 5 LHG in der Fassung vom 1. Januar 2005, zuletzt geändert am 20. November 2007, in Verbindung

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Sommersemester 2015. Gaststudium an der Universität Jena

Sommersemester 2015. Gaststudium an der Universität Jena Sommersemester 2015 Gaststudium an der Universität Jena Termine im Sommersemester 2015 Semester: 1. April 2015 30. September 2015 Vorlesungszeit: 13. April 2015 17. Juli 2015 Die Universität ist an diesen

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

- neu - Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 30. September 2003 (KWMBl II 2004 S.

- neu - Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 30. September 2003 (KWMBl II 2004 S. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Studienordnung der Universität Ulm für den Studiengang Humanmedizin (Vorklinischer und Klinischer Studienabschnitt) vom 28.08.2012

Studienordnung der Universität Ulm für den Studiengang Humanmedizin (Vorklinischer und Klinischer Studienabschnitt) vom 28.08.2012 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 29 vom 03.09.2012, Seite 266-276 Studienordnung der Universität Ulm für den Studiengang Humanmedizin (Vorklinischer und Klinischer

Mehr

Aber ich kann doch kein Blut sehen. 24.9.2013, Berufsinformationsabend; Katrin Scherer

Aber ich kann doch kein Blut sehen. 24.9.2013, Berufsinformationsabend; Katrin Scherer Berufsbild Chirurg: Aber ich kann doch kein Blut sehen 24.9.2013, Berufsinformationsabend; Katrin Scherer Warum Medizin studieren: Interesse ammenschlichen menschlichen Körper Menschen helfen Weil das

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

Informationen zum Studium. Humanmedizin (St.)

Informationen zum Studium. Humanmedizin (St.) Informationen zum Studium Humanmedizin (St.) 2 ALLGEMEINES Das Medizinstudium ist bundesweit durch gesetzliche Vorgaben (Approbationsordnung für Ärzte: ÄAppO vom 1.10.2003) einheitlich geregelt. Die Approbationsordnung

Mehr

3 Studienaufbau. Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen zu ermöglichen. (3) Studierende die das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen

3 Studienaufbau. Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen zu ermöglichen. (3) Studierende die das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Satzung des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaft der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Studienordnung Wirtschaftsingenieurwesen-Master) Vom 13.

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 457 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2005 ausgegeben zu Saarbrücken, 14. Oktober 2005 Nr. 33 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für den Studiengang Pharmazie (Staatsexamen)

Mehr

Inhaltsübersicht. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln... 1

Inhaltsübersicht. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln... 1 Inhaltsübersicht 1 GELTUNGSBEREICH 2 2 QUALIFIKATION 2 3 ZULASSUNG ZUM STUDIUM 2 4 STUDIENBEGINN 2 5 STUDIENDAUER 3 6 STUDIENZIEL 3 7 STUDIENABSCHNITTE 3 8 STUDIENINHALTE 4 9 LEHRVERANSTALTUNGSARTEN 6

Mehr

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS)

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Liebe internationale Studierende, mit dem vorliegenden Fragebogen möchten wir, das Zentrum für internationale Studierende

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER DEZERNAT 1, STUDIERENDEN- SEKRETARIAT ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER BITTE unbedingt die ALLGEMEINEN HINWEISE zur Bewerbung auf den letzten Seiten dieses Antrages BEACHTEN!

Mehr

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung Biochemie Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://www.chemie.ruhr-uni-bochum.de/studium/bachelor/biochemie/index.html.de Zentrale Studienberatung Studienbeginn Nur zum Wintersemester möglich.

Mehr

vom 01.06.1992 (StAnz. S. 683), geändert durch die Ordnung vom 06.12.2001 (StAnz. S. 257)

vom 01.06.1992 (StAnz. S. 683), geändert durch die Ordnung vom 06.12.2001 (StAnz. S. 257) Studienordnung für das Studium des Faches Informatik im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Universität Kaiserslautern vom 01.06.1992 (StAnz. S. 683), geändert durch die Ordnung vom 06.12.2001 (StAnz.

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen Blatt: 1 Studienordnung (Satzung) der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für die Laufbahn der Studienrätinnen und

Mehr

1 Ziel und Geltungsbereich

1 Ziel und Geltungsbereich Ordnung über die Zulassung zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln (ZO MedLV) vom XX.XX.2014 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 59 des Gesetzes über

Mehr

Stand der Studienordnung. Datum Ordnung Veröffentlicht

Stand der Studienordnung. Datum Ordnung Veröffentlicht Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Abschluß der Ärztlichen Prüfung (Staatsexamen) vom 20. August 1996 Stand

Mehr

Leitlinien Teilzeit-Studium

Leitlinien Teilzeit-Studium Leitlinien Teilzeit-Studium Für den Studiengang M.Sc. Raumplanung, TU Dortmund Gültig für alle Studierenden nach M.Sc. RP 2008 1 und M.Sc. RP 2012 Stand: 11.09.2012 Das Studium ist in Teilzeit innerhalb

Mehr

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Die Homepage des Prüfungsamts finden Sie unter http://www.unigiessen.de/fbz/fb01/ Einrichtungen. Das (kostenlose) Abonnement des Newsletters

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen. für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang

Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen. für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang Molekulare Biologie am Göttinger Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (GZMB) Erster Teil Allgemeine

Mehr

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies Bewerbung um einen Studienplatz im Masterstudiengang Master of Science Management & Organisation Studies Technische Universität Chemnitz Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management

Mehr

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 STUDIEN-INFO Maschinenbau Master of Engineering Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de Maschinenbau Master of Engineering Abschluss

Mehr

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT UND FACHBEREICH THEOLOGIE FAQs zum Master-Studiengang Psychologie Stand: 28.05.2014 Achtung! Die hier dargestellten Informationen

Mehr

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen)

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen) Informationen zum Studium Pharmazie (Staatsexamen) ALLGEMEINES Naturwissenschaftlicher Staatsexamensstudiengang Regelstudienzeit 8 Semester Universitäre Ausbildung + 2 Semester Praktikum Abschluss Staatsexamen,

Mehr

Informationen für Erstsemester und Erstsemester-Nachrücker

Informationen für Erstsemester und Erstsemester-Nachrücker Fachbereich 20 Medizin Studiendekanat OE - Orientierungseinheit für Erstsemester Medizin Informationen für Erstsemester und Erstsemester-Nachrücker Euer Kontakt zu uns Tutoren (Studenten höherer Semester),

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 05 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 06 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität des Saarlandes Vom 0. Februar 003 003 ausgegeben zu Saarbrücken, 6. August 003 UNIVERSITÄT

Mehr

Regelungen für Nebenfach-Studierende

Regelungen für Nebenfach-Studierende Goethe-Universität 60629 Frankfurt am Main Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften Theodor-W.-Adorno-Platz 6 Zur Information für Studierende anderer Studiengänge - Nebenfachanteile in Psychologie

Mehr

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Sommersemester 2015 (ausschließlich!) Bei Zahlung des Beitrags bitte unbedingt die Rückmeldefrist, 28.02.2015, beachten! Diese ist mit der Abgabefrist

Mehr

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin Was heißt studieren? Bewerbung NC Bachelor Studienkombinationen

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg Studienordnung für das Studium der Humanmedizin am Fachbereich Medizin der Universität Hamburg Die Studienordnung regelt auf der Grundlage der Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBl. 2002

Mehr

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang Informationsveranstaltung für Studierende im Bachelor Studiengang Übersicht Überblick über das Studium Auslandsaufenthalt Allgemeines Ansprechpartner 7. Oktober 2014 Fachbereich Informatik Studiendekanat

Mehr

Studium der Humanmedizin Studium der Zahnmedizin

Studium der Humanmedizin Studium der Zahnmedizin Universität zu Köln Medizinische Fakultät Der Prodekan für Lehre und Studium Erstsemester-Informationen Studium der Humanmedizin Studium der Zahnmedizin Studienbeginn Sommersemester 2013 Impressum Studiendekanat

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Vorbemerkung Es wird darauf hingewiesen, dass der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomik und Management

Mehr

Medizinstudium an der Universität Zürich

Medizinstudium an der Universität Zürich Infoveranstaltung Studium Humanmedizin Medizinstudium an der Universität Zürich Prof. Dr. R. H. Wenger Prof. Dr. E. W. Russi Prodekane Lehre Medizinische Fakultät Universität Zürich Infoveranstaltung Studium

Mehr

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS]

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] 1. Um im Fach Kunstgeschichte, Bereich I, das universitäre Diplom eines Bachelor of Arts (BA) zu erlangen, müssen die Studierenden 120 ETCS Punkte in vier Teilbereichen

Mehr

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock

Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock 1 Studienordnung für das Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Mecklenburg- Vorpommern (Landeshochschulgesetz-LHG

Mehr

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008)

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) 1. Welche Hinweise gibt es zur Fachstudienberatung? Verantwortliche Fachstudienberaterin ist Daniela Menzel, Lehrstuhl Personal und Führung der

Mehr

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Universität zu Köln Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Herzlich Willkommen! Abteilung 93 Internationale Mobilität Matthias Kirste 09.07.2015 1. Was wird gefördert? Semesteraufenthalte zum SS 2016 (i.d.r.

Mehr

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin

57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin 57 Bachelorstudiengang Molekulare und Technische Medizin (1) Im Studiengang Molekulare und Technische Medizin umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen

Mehr

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Seite 1 Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 Allgemeine Vorbemerkungen (1) Diese

Mehr

Merkblatt für Studierende

Merkblatt für Studierende Merkblatt für Studierende Ansprechpartner, Kommunikation, Information... 2 Ansprechpartner... 2 Informations- und Kommunikationsplattformen... 2 Präsenzveranstaltungen... 3 Dauer / Ort / Organisation...

Mehr

Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM

Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM Die folgenden Richtlinien beschreiben in Kurzfassung

Mehr

Willkommen zur Orientierungsveranstaltung

Willkommen zur Orientierungsveranstaltung Prof. Dr. Andreas Terfort Willkommen zur Orientierungsveranstaltung Chemie Bachelor Wir heißen Sie willkommen! 2 Zahlen und Fakten Professorinnen und Professoren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Doktoranden

Mehr

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Psychologie Master Mentoring Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Agenda 1. Das Institut für Psychologie 2. Aufbau eures Studiums 3. Sonstige wichtige Infos Mailverteiler Prüfungstermine und anmeldung Wo

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges

Mehr

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende Dr. Philipp Griesberger Die Fakultät im Überblick Dr. Philipp Griesberger Gegründet: Wintersemester 1967/68 Lehrpersonal: 30+ Professoren, 100+ wissenschaftliche

Mehr

26.07.2004. letzte Änderung STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE. Aufbau und Inhalt des Studiums

26.07.2004. letzte Änderung STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE. Aufbau und Inhalt des Studiums 26.07.2004 04-1 STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE 1 Aufbau und Inhalt des Studiums Aufbau und Inhalt des Studiums (1) Das Universitätsstudium mit einer Regelstudienzeit

Mehr

STUDIENFÜHRER. Englisch (Mittelschule) LEHRAMT STAATSEXAMEN. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Englisch (Mittelschule) LEHRAMT STAATSEXAMEN. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER LEHRAMT STAATSEXAMEN Englisch (Mittelschule) Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: STAATSEXAMEN FÜR DAS LEHRAMT AN MITTELSCHULEN IM FACH ENGLISCH 2. ABSCHLUSS: Erste Staatsprüfung 3. REGELSTUDIENZEIT:

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Vorbemerkung Ab dem WS 2015/2016 wird der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) als bilingualer Studiengang angeboten.

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Katja Greer 12. Oktober 2015 Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik 1 / 20 Überblick 1 Aufbau des Studiums 2 Exemplarischer

Mehr

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel:

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Handreichung zur Organisation des 3. Studienjahres im Fach Deutsch mit dem Abschluss Bachelor of Arts Stand: 15. Juli 2012 Eine Information der Fachschaft Deutsch. Alle

Mehr

ktuell Allgemeine Lernraumliste Allgemeine Fachschaftsliste www.alfa-aachen.de www.alfa-aachen.de

ktuell Allgemeine Lernraumliste Allgemeine Fachschaftsliste www.alfa-aachen.de www.alfa-aachen.de ktuell Allgemeine Lernraumliste Liebe Studis, ihr haltet gerade den ersten Lernraum-Flyer der AlFa in der Hand. Dieser Flyer soll euch durch die Prüfungsphase begleiten und zu neuen Lernplätzen verhelfen.

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft First Things First! Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. 01 Account-Aktivierung im PC-Pool der FH Technik gestaltung Wirtschaft Der blaue Bogen mit dem Erst-

Mehr

Wirtschaftswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Wirtschaftswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin Wirtschaftswissenschaften an der Berlin, 21.05.2015 Dr. Anja Schwerk, Referentin für Studium und Lehre, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät 1 Was Sie schon immer über das Studium an der WiWi-Fakultät

Mehr

Teil- Lehrveranstaltung Art und Dauer der Lehr- Studien- Testat oder Zulassungsgebiet veranstaltung semester Scheinpflicht voraussetzung

Teil- Lehrveranstaltung Art und Dauer der Lehr- Studien- Testat oder Zulassungsgebiet veranstaltung semester Scheinpflicht voraussetzung 12 Anlage 1 Übersicht der Lehrveranstaltungen des Grundstudiums Pharmazie zu 8 Abs. 2 Teil- Lehrveranstaltung Art und Dauer der Lehr- Studien- Testat oder Zulassungsgebiet veranstaltung semester Scheinpflicht

Mehr

Medizinische Fakultät Bereich Lehre. Leitfaden. Studiengang Humanmedizin

Medizinische Fakultät Bereich Lehre. Leitfaden. Studiengang Humanmedizin Medizinische Fakultät Bereich Lehre Leitfaden Studiengang Humanmedizin Gliederung des Studienganges Humanmedizin nach der ÄAppO 1. (vorklinischer) Abschnitt Semester Lehrveranstaltungen Weitere Leistungen

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum#

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum# Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Informationsabend Master Politikwissenschaft. 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi

Informationsabend Master Politikwissenschaft. 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi Informationsabend Master Politikwissenschaft 22.1.2014,18 Uhr, BS II Dr. Mandana Biegi Was erwartet Sie heute? 1. Allgemeine Informationen zum Studiengang 2. Der Master Politikwissenschaft an der RWTH

Mehr

Das Medizinstudium an der Universität Bern

Das Medizinstudium an der Universität Bern Medizinische Fakultät Institut für Medizinische Lehre IML Studienplanung Das Medizinstudium an der Universität Bern Überblick über die Berufsausbildung Das Medizinstudium ist eine eidgenössisch geregelte

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II Fachrichtung 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen STAND November 2007 1 Studienplan 52 SWS SPRACHPRAXIS LINGUISTIK CULTURE STUDIES LITERATUR FACH- DIDAKTIK 20 Stunden 7/9 Stunden* 6/8 Stunden*

Mehr

UNIVERSITÄT REGENSBURG

UNIVERSITÄT REGENSBURG UNIVERSITÄT REGENSBURG Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin Fakultät für Medizin Informationen zum Bachelorstudiengang Molekulare Medizin Stand 01/2015 1 Inhalt 1 Molekulare Medizin in Regensburg...

Mehr

Fachstudienberatung Diplom-Studiengänge (Chemie, Wirtschaftschemie) Sommersemester 2012 Hochspeyer, 11.04.2012

Fachstudienberatung Diplom-Studiengänge (Chemie, Wirtschaftschemie) Sommersemester 2012 Hochspeyer, 11.04.2012 Fachstudienberatung Diplom-Studiengänge (Chemie, Wirtschaftschemie) Sommersemester 2012 Hochspeyer, 11.04.2012 Generelles - Regelstudienzeit 10 Semester - in Kaiserslautern: reformierter Diplom-Studiengang

Mehr

Die Bachelorarbeit muss laut Prüfungsordnung nicht mehr thematisch dem gewählten Schwerpunktmodul zuzuordnen sein.

Die Bachelorarbeit muss laut Prüfungsordnung nicht mehr thematisch dem gewählten Schwerpunktmodul zuzuordnen sein. Bachelor of Science BWL: Studierende, welche im Sommersemester 2012 die Bachelorarbeit schreiben möchten, müssen sich im Zeitraum 10.01. bis 23.01.2012 in FlexNow voranmelden. Aufgrund der Voranmeldung

Mehr

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Das ReWi Sitz des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ReWi = Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Neues ReWi

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für das Studienmodul Interkulturelle Kompetenzen an der Hochschule Augsburg vom 31. März 2015

Studien- und Prüfungsordnung für das Studienmodul Interkulturelle Kompetenzen an der Hochschule Augsburg vom 31. März 2015 Studien- und Prüfungsordnung für das Studienmodul Interkulturelle Kompetenzen an der Hochschule Augsburg vom 31. März 2015 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1, Art. 61 Abs. 2 Satz 1 des

Mehr