Ausbildung + Studium = Karriere. Erfolgstrend duales Studium. Karrierewege Ausbildung Studium Weiterbildung. Aus dem Inhalt:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausbildung + Studium = Karriere. Erfolgstrend duales Studium. Karrierewege Ausbildung Studium Weiterbildung. Aus dem Inhalt: www.visigator."

Transkript

1 01/11 Nr. 11 magazin für hessens beste Karrierewege Ausbildung Studium Weiterbildung Aus dem Inhalt: Das A und O ist, Kontakte zu knüpfen Wirtschaftsinformatiker im Rhein-Main-Gebiet Ich war sofort begeistert Immobilienmanagement - ein begehrtes Berufsbild Midwifery Hebammen an der Hochschule Ausbildung + Studium = Karriere Erfolgstrend duales Studium Ab ins Ausland Praktikum, Studium oder Freiwilligendienst

2 Seit jeher die Zukunft im Blick? Make great things happen Perspektiven für Schüler: Beginn deine Zukunft jetzt. Bei Merck findest du dafür optimale perspektiven. als eines der führenden pharma- und Chemieunternehmen bieten wir dir in rund 20 modernen Berufen die beste ausbildung, die du dir vorstellen kannst. Mit vielen spannenden praxiseinsätzen eine Zeitlang vielleicht sogar im ausland. egal, ob im Labor, in der produktion oder im Büro: Mit Merck bist du immer einen Schritt weiter in richtung innovation und Zukunft. come2merck.de facebook.com/merckausbildung

3 Sparkassen-Girokonto Mehr Infos auf oder in Ihrer Sparkasse. Sparkasse LBS SV SparkassenVersicherung Helaba ZUSAMMEN die Welt erobern. In der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen finden Sie in jeder Situation den richtigen Partner, um Ihre Ziele zu erreichen. Mit dem Girokonto Ihrer Sparkasse starten Sie mit Sicherheit entspannt in Ihren neuen Lebensabschnitt. Nutzen Sie alle Möglichkeiten weltweiten Zahlungsverkehrs und genießen Sie den Komfort eines modernen Online-Kontomanagements. Und falls Sie doch mal Bargeld brauchen, warten deutschlandweit über Geldautomaten auf Sie. Zusammen mit Ihnen. Das ganze Leben.

4

5 magazin für hessens beste Liebe Leserin, lieber Leser, eben noch galt: Abi in Sicht, Schluss mit Lernen, und schon steckt der Kopf wieder in den Büchern, während der Körper sich erst langsam an die harten neuen Arbeitszeiten gewöhnen will. Die Umstellung von Schule auf Beruf und Ausbildung im Betrieb ist eine große Herausforderung. Fürwahr heißt es nicht, plötzlich von einem Tag auf den anderen erwachsen zu werden? Dennoch entscheiden sich seit Jahren immer mehr Menschen dafür, nicht nur einen Ausbildungsberuf zu erlernen oder ihren Beruf zu leben, sondern ihren Kopf parallel auch noch mit einem Studium zu fordern. Hut ab, kann man da nur sagen! Denn mit diesem Doppelpack kommt man in der Woche leicht auf ein Pensum von über 60 Stunden und die Freizeit wird als freie Zeit fürs Lernen genutzt. Was bewegt diese Menschen, einen solchen Weg kurz nach dem Ende der Schulzeit oder bereits mitten im Arbeitsleben stehend zu gehen? Sind die Karrierewege tatsächlich vielseitiger und stehen die Arbeitgeber wirklich am Wegesrand und warten sehnsüchtig auf diese lernbegierigen Menschen? Wir sind gespannt, welche Karriereentscheidung Sie nach diesem wirklich spannenden Special des visigator treffen: Berufsausbildung, Studium oder eben beides auf einmal? Teilen Sie es uns mit an Der visigator magazin für hessens beste: Was bedeutet das eigentlich? Was kann man sich unter einem solchen Magazin vorstellen? Ein Teil der Erklärung steckt schon im Titel: Visionen und Navigator. Denn hessens beste sind voller Visionen und setzen ab und zu einen Navigator ein, der sie in der Vielzahl der Wege auf ihren ganz eigenen lotst. Ein paar der unzähligen Starthilfen für den beruflichen Einstieg bietet dazu der visigator z. B. finden Sie im Anbieterverzeichnis Kontaktadressen für bestimmte Ausbildungs- und Studiumswege. So, und nun wünschen alle, die die vorliegende Ausgabe gestaltet haben, viel Spaß beim Studieren der Vielzahl der Möglichkeiten für die eigene Karriere. Herzlichst, Ihre May Schlotte

6 Inhalt Shortcuts kurz & bündig 4 Das Visigator-Special Die Ausbildung der Zukunft? Oder doch das Studium von morgen? 7 Das A und O ist, Kontakte zu knüpfen 8 Wirtschaftsinformatik am Bankenstandort 10 Das duale Studium in Zahlen 12 Für mich kam nur dieses Studium infrage 13 Ich war sofort begeistert 14 Multitasking leicht gemacht 16 Manchmal war es ziemlich anstrengend 17 Den Master möchte ich aber an einer richtigen Uni machen 18 Eigentlich wollte ich Lehrer werden 20 Keine Woche gleicht der anderen 22 An welchen Hochschulen in Hessen kann ich ein duales Studium absolvieren? 24 Was kostet ein duales Studium? 24 Das Arbeitsklima ist einfach persönlicher 26 Dies oder keines 28 Viel Platz für eigene Ideen 30 Zwei auf einen Streich 31 Wertvolle Erfahrungen im Unternehmen 32 Was muss ich beachten, wenn ich mich für ein duales Studium entscheide? 33 Ich brauche einen praktischen Bezug 34 Hessens Beste Die Genies von morgen 36 Die Ausnahmetalente der Ausnahmetalente 37 Starke Schüler Starker Wettbewerb 38 Nur wer wagt, kann auch gewinnen 40 Der NATURpur-Award 42 Do It Bundesfreiwilligendienst 43 Mzungu! Mzungu! 44

7 My vision After School Praktikum im Ausland 48 Koala, Känguru und Krokodil 49 Fernweh 50 Stories In einem Jahr zum Make-up-Künstler 52 Arbeitgeber Bundeswehr 53 Frauen erwünscht 54 Studieren und gleichzeitig Radio machen 55 My Way Services Nichts zahlen, alles bekommen? 58 Unbeliebt? Unbekannt! 59 BAföG 60 My Way Services Bewerbungstipps 64 News kurz & bündig 66 Anbieterverzeichnis Von A bis Z 69 Impressum 72

8 kurz & bündig kurz & bündig Atypisch denken Bei seiner Berufs- und Studienwahl sollte man nicht unbedingt den aktuellen Trends folgen denn dann wird man mit überfüllten Seminaren und viel Konkurrenz rechnen müssen. Viel wichtiger ist es, sich für eine Ausbildung oder einen Studiengang zu entscheiden, der tatsächlich den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Dabei sollte man immer auch geschlechtsuntypische Berufe mit in die Überlegungen einbeziehen. Und daran denken, dass Flexibilität und Mobilität sowie die spätere Bereitschaft zur Weiterbildung von großer Bedeutung für den beruflichen Erfolg sein werden. Quelle: studienwahl.de Freiwilliges Engagement von Jugendlichen: Hoher Bildungsstand maßgeblich Für Abiturienten gibt es viele Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren: Neben Angeboten wie Freiwilliges Soziales und Ökologisches Jahr oder dem neuen Bundesfreiwilligendienst können sie auch als ehrenamtlicher Betreuer einer Jugendgruppe oder Übungsleiter im Sportverein aktiv werden. Doch sind Jugendliche überhaupt dazu bereit? Ob und wofür sie sich engagieren, hängt stark von Bildung, Geschlecht und Herkunft ab, wie einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung zu entnehmen ist. Ein Ergebnis: Vor allem junge Leute mit höherer Bildung engagieren sich häufig freiwillig. Auffällig ist, dass sich vor allem junge Menschen, die die allgemeine oder Fachhochschulreife haben oder anstreben, besonders häufig für das Gemeinwohl einsetzen: 61 Prozent der Befragten gehören zu dieser Gruppe. In bestimmten Bereichen engagieren sich Jugendliche mit hohem Bildungsstand sogar überdurchschnittlich: in der Politik (74 Prozent), in Sport und Bewegung (67 Prozent), in Kultur und Musik sowie im schulischen Bereich und der Jugendarbeit (jeweils 66 Prozent). Quelle: berufswahl.de Alternativer Tourismus an der Hochschule Rhein-Waal Zum kommenden Wintersemester startet an der Hochschule Rhein-Waal der neue Bachelorstudiengang Alternativer Tourismus. Dabei werden die Studierenden neben dem klassischen Tourismusmanagement in spezielle Bereiche wie Gesundheits- und Medienökonomie, Verhaltenstheorie sowie Tourismuspolitik eingeführt. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Nachhaltigkeit im Tourismus, Tourismus als Entwicklungshilfe und Menschenrechte, Ethik und Tourismus. Die Absolventen des Angebots erhalten den Bachelor of Arts und finden unter anderem bei Reiseveranstaltern, in Fremdenverkehrsämtern und im Hotelmanagement eine Beschäftigungsmöglichkeit. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Weitere Informationen: Quelle: studienwahl.de Computerspiele entwickeln in München: Informatik: Games Engineering Der Markt für Computerspiele boomt. Das hat auch die Technische Universität München erkannt und bietet ab dem kommenden Wintersemester den Bachelorstudiengang Informatik: Games Engineering an. Dabei können sich die Studierenden von Anfang an auf die Grundlagen der Spieleentwicklung wie 3D-Simulation, Interaktion und Social Games konzentrieren. Dazu werden im Laufe des Studiums fundierte Informatikkenntnisse vermittelt. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem Fächer wie Einführung in die Softwaretechnik, Grundlagen: Datenbanken und Einführung in die Informatik. Der Studiengang schließt nach sechs Semestern mit dem Bachelor of Science ab. Weitere Informationen: Quelle: studienwahl.de 01/11

9 kurz & bündig kurz & bündig Neue Ideen sind gesucht! Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! ruft die Kulturstiftung der Länder jedes Jahr bundesweit zu einem Wettbewerb für Schulen auf. Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit erhalten, sich aktiv in kulturellen Projekten zu engagieren und eigene künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Gemeinsam mit außerschulischen Partnern kulturellen Einrichtungen oder Künstlern können Schüler und Lehrer neue Ideen entwickeln und umsetzen. Kinder zum Olymp! sucht nicht nur Einzelprojekte, sondern möchte darüber hinaus die Schulen mit dem überzeugendsten Kulturprofil auszeichnen, Schulen, in denen die Künste fächerübergreifend den Alltag prägen. Seit 2009 gehört Kinder zum Olymp! zu den von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Schülerwettbewerben. Der neue Wettbewerb startete am 12. September 2011, eine Teilnahme ist noch bis zum 01. März 2012 möglich. Alle Informationen finden sich unter Quelle: Kinder zum Olymp Neuer Studiengang an der Hochschule Niederrhein: ehealth Der Fachbereich Gesundheitswesen an der Hochschule Niederrhein wächst: Nachdem am Standort Krefeld bereits der Studiengang Health Care Management angesiedelt ist, kommt nun das Bachelorangebot ehealth hinzu. Es soll Absolventen befähigen, die zahlreichen Akteure im Bereich des Gesundheitswesens zu vernetzen. Dazu vermittelt ehealth Kenntnisse in Grundlagenfächern wie Medizin, Physik, Programmierung und Datenbanken. Hinzu kommen Controlling, Medizintechnik und telemedizinische Anwendungen. Der sechssemestrige Studiengang schließt mit dem Bachelor of Science ab und soll für eine Tätigkeit beispielsweise in IT-Abteilungen von Krankenhäusern oder Krankenkassen qualifizieren. Weitere Informationen: Quelle: studienwahl.de Leichter orientieren: Studienwahl-Navigator der HAW Soll ich studieren? Und wenn ja: Was soll ich studieren? Diese Fragen stellen sich viele junge Menschen nach dem Abitur. Antworten liefert der Studienwahl- Navigator der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) nach vollzogenem Relaunch noch informativer. Dabei handelt es sich um ein virtuelles Angebot zur Studienorientierung, mit dem die Teilnehmer über Selbsttests herausfinden können, welches Studienfach zu ihnen passt. Dabei erfahren sie auch etwas über die Inhalte des jeweiligen Studienangebots und welches Niveau dabei gefordert wird. Beim integrierten 20-minütigen Interessentest können die User gewichten, wie stark sie sich für bestimmte berufliche Tätigkeiten interessieren. Als Ergebnis bekommen sie ein persönliches Profil, das sich auch als PDF speichern und ausdrucken lässt, und individuelle Studiengangsempfehlungen. Weitere Informationen: Quelle: studienwahl.de Naturwissenschaften und Energietechnik: Energy Science an der Uni Duisburg- Essen Energy Science an der Universität Duisburg-Essen kombiniert Naturwissenschaften und Energietechnik. Der neue Bachelorstudiengang ist zum aktuellen Wintersemester an der Fakultät für Physik gestartet. In acht Semestern vermittelt er interdisziplinär den aktuellen Stand der Forschung über Energiewandlung sowie -speicherung und gibt einen Überblick über entsprechende Technologien und ihre Nachhaltigkeit. Das Studienangebot ist international ausgerichtet, weshalb die Studierenden das komplette fünfte und sechste Semester an einer Partneruniversität im Ausland verbringen. Zur Wahl steht dabei etwa die Budapest University of Technology and Economics. Abschlussgrad von Energy Science ist der Bachelor of Science. Weitere Informationen: Quelle: studienwahl.de 01/11

10

11 visigator-special Die Ausbildung der Zukunft? Oder doch das Studium von morgen? Entscheidungen zu treffen ist etwas, das man schon früh im Leben lernen muss. Vanilleoder Schokoladeneis? Barbies oder Bausteine? Hollister-Pulli oder ipod? Aber die Enscheidungen, die wir treffen müssen, werden immer schwieriger, je älter wir werden. Irgendwann heißt es dann: Haupt- oder Realschulabschluss? Mittlere Reife oder Abitur? Fachabi oder Hochschulreife? Die Entscheidungen für die richtigen Freunde, die richtige Sportart, den richtigen Umgang mit unseren täglichen Pflichten bürden uns mit jedem Jahr mehr Verantwortung auf. Und dann gilt es schließlich, die alles entscheidende Wahl zu treffen, um in die Zukunft aufzubrechen: Ausbildung oder Studium? Handwerk oder Industrie? Wirtschaft oder Geisteswissenschaft? Das ist eine schwierige Entscheidung. Früher, zu Zeiten unserer Eltern und Großeltern, gab es klare Verhältnisse: Entweder man absolvierte eine Ausbildung oder man ging studieren. Doch heute? In unserer Welt, in der so vieles möglich geworden ist, gibt es eine neue Option. Sie lautet: Duales Studium. Und beinhaltet die Möglichkeit, eine vollwertige Ausbildung und einen anerkannten Hochschulabschluss miteinander zu verbinden. Nun ist dieses Konzept so neu nicht bereits in den 1970er Jahren wurden sogenannte Duale Hochschulen ins Leben gerufen, um die zwei so weit voneinander entfernten Bildungskonzepte miteinander zum Vorteil der Lernenden und der Unternehmen zu verbinden. Doch in den vergangenen Jahren hat sowohl die Angebotszahl der dualen Studiengänge als auch die Zahl dual Studierender immens zugenommen. Ein Phänomen, das zeigt, wie wichtig es zum einen der Wirtschaft geworden ist, ihren Nachwuchs nicht nur fachlich, sondern auch theoretisch auf hohem Niveau auszubilden, und wie entscheidend es zum anderen für junge Menschen von heute ist, sich eben nicht nur in eine Richtung zu orientieren. Das hat eine ganze Reihe an Vorteilen: Man verdient wie bei einer reinen Ausbildung von Anfang an Geld, man knüpft gute Kontakte in einem Unter- nehmen, man ist auf zweierlei Art qualifiziert und man hat seine Belastbarkeit und seinen Durchhaltewillen unter Beweis gestellt. Was will ein späterer Arbeitgeber mehr? Dennoch hat auch das duale Studium seine Schattenseiten. So fällt eine z.t. hohe Studiengebühr an, die nicht immer vom Unternehmen übernommen wird, sondern vom Ausbildungsgehalt bestritten werden muss. Hochschule und ausbildender Betrieb liegen manchmal weit auseinander und es gilt, die Schwierigkeit der Wohnsituation zu klären. Man hat keine Semesterferien, da man in diesen arbeiten muss, und man hat keinen Urlaub, da währenddessen Lernstoff zu bearbeiten ist. Das duale Studium hat also Sonnen- und Schattenseiten: Wie alles im Leben. Und dennoch: Wenn sich so viele Unternehmen und so viele junge Menschen für diesen Weg entscheiden, muss doch etwas daran sein? Von unseren Interviewpartnern aktuellen dual Studierenden, solchen, die gerade erst mit ihrer Ausbildung begonnen haben oder solchen, die schon damit fertig sind haben viele betont, wie schwierig es ist, die Arbeit und das Lernen an der Hochschule miteinander zu koordinieren. Doch sie alle haben sich bewusst gegen eine konservativere Alternative entschieden und sind glücklich mit dem, was sie leisten und erreichen. Tagtäglich eine Herausforderung bewältigen zu müssen, ist das eine der Stolz über das Erreichen des Ziels das andere. Duale Studiengänge gibt es hauptsächlich in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Informatik. Immer wieder trifft man mittlerweile jedoch auch auf dual Studierende aus dem Bereich Gesundheit und Soziales ein Beispiel dafür sind die zwei Hebammenschülerinnen im Heft, die über ihren Studiengang Midwifery berichten, der sie zu begehrten Fachkräften machen wird. Das (Aus-)Bildungssystem in Deutschland ist im Umbruch. Wer also in diesem Moment vor der Entscheidung steht, in welche der vielen Richtungen er in seine Zukunft aufbrechen soll, der sollte nicht verzweifeln. Sondern angesichts der zahlreichen Möglichkeiten, die es gibt, diejenige auswählen, die am besten zu ihm passt. Und wer weiß, vielleicht entscheidet er sich dann für eine Ausbildung plus Studium? Viel Spaß beim Lesen! (as) 01/11 7

12 visigator-special Das A und O ist, Kontakte zu knüpfen Interview mit Mario Möller, ehemaliger Student der BA Rhein- Main und Auszubildender bei Avaya dazu. Was die Dokumentationsaufgaben angeht: Da lernt man, wenn es im Zusammenhang mit den Produkten ist, auch sehr viel. Das A und O ist aber, Kontakte in der Firma zu knüpfen, sie zu pflegen und gegebenenfalls einen Mentor im Unternehmen zu suchen, der schon Kontakte hat. Leider haben viele Studierende diese Möglichkeit nicht richtig genutzt. Wie sind Sie darauf gekommen, ein duales Studium zu wählen? Ich wollte mich nach meiner Ausbildung zum Informatikkaufmann weiterqualifizieren, praktische Erfahrungen in einem großen Unternehmen sammeln, eigenes Geld verdienen und den Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik machen. All das zusammen war am besten mit einem BA-Studium abzudecken. Sie haben Vor- und Nachteile und sind gerade groß im Kommen: die dualen Studiengänge. Mario Möller, 26, hat einen solchen absolviert. Seit diesem Jahr ist er fertig und kann jetzt voll ins Berufsleben einsteigen. visigator: Was haben Sie studiert? Mario Möller: Wirtschaftsinformatik. Wie war der Ablauf Ihres Studiums? Das Studium begann mit der Theoriephase und war so aufgebaut, dass man alle drei Monate zwischen Unternehmen und BA wechselte. In den Theoriephasen hat man Präsenzvorlesungen das heißt, man muss sie tatsächlich besuchen und am Ende der drei Monate schreibt man Klausuren oder muss eine Seminararbeit abliefern, die dann als Klausur gewertet wird. Was war Ihre Position im Unternehmen während der Ausbildung? Meine Position war zu Beginn Student, der bisher nur wenig von den Produkten und dem Unternehmen weiß ; allerdings kann man sich durch Engagement schnell einen Namen machen. Ich habe fast nie anspruchslose Aufgaben erledigt. Selbstverständlich muss man auch mal Dokumentationsaufgaben oder etwas zum Versand vorbereiten das gehört einfach Und weshalb genau dieses? Mir sind reine Informatik und reine BWL schlichtweg zu trocken. Der Mix aus beidem macht das Studium so interessant, denn man lernt viel über Informatik und BWL. Außerdem kann man sich irgendwann entscheiden, was einem mehr liegt: die IT- oder die BWL-Schiene. Hatten Sie sich das Unternehmen selbst ausgesucht? Ja. Ich hatte mehrere Zusagen, aber Avaya hat mir am besten gefallen, da ich schon im Vorstellungsgespräch meine Interviewer sympathisch fand und mich der Bereich Telekommunikationstechnologie sehr interessiert. Vor dem Beginn des Studiums habe ich noch nicht wirklich gewusst, was Avaya eigentlich ist, aber ich habe es nie bereut, dort angefangen zu haben, denn ich hatte viel Spaß während der Studienzeit und habe gleichzeitig eine Menge Wissen vermittelt bekommen. Wie sah Ihr Alltag an der Hochschule aus? Meist begann die Vorlesung um acht Uhr morgens, die nicht wie oft in Unis mit hunderten von Menschen in einem Hörsaal stattfand, sondern in meinem Fall im kleinen Kreis mit 35 Leuten. Da durfte man auch den Laptop zur Mitschrift benutzen. Und zwischendurch gab es auch kleine und große Pausen, um mal kurz durchzuatmen. 01/11

13 visigator-special Und wie war die Zeit im Unternehmen? Bei Avaya konnte man sich, wenn man engagiert war, seine Praxisphasen selbst organisieren, sich also selbst um eine Abteilung für den Praxiseinsatz kümmern. Wenn man diese Möglichkeit nicht nutzen wollte, wurde man eingeteilt. Außerdem bestand bei Avaya die Möglichkeit, von zuhause aus zu arbeiten. Gerade wenn man neu im Unternehmen ist, ist das aber nicht zu empfehlen. Zudem wurde man in Projekte und, je nach Abteilung, auch in die Organisation von Messen mit eingebunden. Durch die internationale Präsenz von Avaya ist es auch möglich, eine Praxisphase im Ausland zu verbringen darum muss man sich allerdings selbst kümmern. Hinterhergetragen bekommt man nichts. Pro Jahr hat man, je nach Unternehmen, zwischen 20 und 30 Tagen Urlaub, den man in der Praxisphase nehmen muss. Inwiefern hat Ihr Unternehmen Sie bei Ihrem dualen Studium unterstützt? Mir wurde ein Teil der Studiengebühren bezahlt. Natürlich wurde ich auch mit Laptop und Handy ausgestattet, die ich während der gesamten Studienzeit für meine Arbeit nutzen konnte. Dies ist aber unternehmensabhängig: Manche Firmen zahlen keinen Anteil an den Studiengebühren, andere machen es vom Notendurchschnitt abhängig und wieder andere unterstützen durch Sachleistungen. Was, würden Sie sagen, ist die größte Herausforderung am dualen Studium? Die zeitliche Koordination während der Theorie- und Praxisphasen. In der Praxisphase ist man zum Teil so eingebunden, dass es schwer ist, überhaupt Urlaub zu nehmen. Es ist natürlich erlaubt; das Problem ist eher, dass man das Maximum aus der Zeit in dem Unternehmen mitnehmen will und da sind drei Monate oft ziemlich kurz. In der Theoriephase kommen die Klausuren am Ende auf einen zu, die zum Teil an mehreren Tagen hintereinander. Weswegen lohnt es sich (trotzdem), ein duales Studium zu wählen? Ein besonderer Pluspunkt ist, dass man sich schon Berufserfahrung aneignen kann und viele Vorteile genießt, die ein normaler Student vielleicht nicht hat wie beispielswese ein festes Gehalt während der gesamten Ausbildungszeit. Zudem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass bei manchen Vorstellungsgesprächen nicht nach Noten, sondern nach der bisherigen Erfahrung im Job gefragt wurde. Weit verbreitet ist der Gedanke, dass ein duales Studium besonders viel Durchhaltevermögen und Fleiß erfordert. Ist die Belastung (in zeitlicher und stofflicher Hinsicht) wirklich so groß? Ja, eigentlich schon. Aber natürlich kommt es auch auf den eigenen Ehrgeiz an. Dafür loben alle, dass man ohne weiteres Jobs findet bzw. die Übernahmechancen gut sind. Stimmt das? Wie ist das bei Ihnen abgelaufen? Die Chance auf einen Job ist, vor allem bei den Geschäftspartnern der Unternehmen, sehr hoch, würde ich sagen wenn man sich nicht komplett doof anstellt. Zum Teil werden auch Studierende von einem anderen Dienstleister abgeworben. Bei mir ist soweit alles gut gegangen; ich bin zufrieden mit meiner Stelle und auch mit dem Gehalt. Würden Sie das duale Studium weiterempfehlen? Ja; vor allem, da die beruflichen Chancen ausgesprochen gut sind. Ein Student zum Beispiel, der für seinen Unterhalt nebenbei kellnert, hat meist nicht die Möglichkeit, sich in seinen späteren Beruf einzuarbeiten. Auch wenn man ins Ausland geht, geht es oft mehr darum, Land, Leute, Sprache und Menschen kennenzulernen. Aber als BA-Student kann man im Ausland wirklich an Projekten in einer Firma mitarbeiten. Und neben der Erfahrung, die man beispielsweise bei Kundenterminen sammelt, kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Hätten Sie sich auch eine Alternative vorstellen können? Ja; ein berufsbegleitendes Studium an einer Fachhochschule. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Zunächst möchte ich gerne den Master neben dem Beruf absolvieren und dann, wenn alles klappt, in zwei bis drei Jahren in die USA auswandern. 01/11 9

14 visigator-special Wirtschaftsinformatik am Bankenstandort Duales Studium in Frankfurt ein fundiertes Fachwissen erlangen, andererseits aber auch in der Lage sein, dieses Wissen direkt in der Praxis anwenden zu können. Durch eine reine Ausbildung hätte mir die fachliche Tiefe gefehlt, durch ein reines Studium hätte mir die praktische Anwendung des Wissens gefehlt. Und weshalb genau dieses? Ich habe mich aufgrund der spannenden Kombination aus Informatik und Betriebswirtschaftslehre für Wirtschaftsinformatik entschieden. Beide Bereiche haben mich bereits während meiner Schulzeit interessiert und ich konnte durch das Studium in Wirtschaftsinformatik diese Interessen weiter verfolgen. Auch in Frankfurt am Main gibt es die Möglichkeit zu dualen Studiengängen. Jan Lettow studiert an der Frankfurt School of Finance & Management in Kooperation mit der Deutsche Bank AG. visigator: Was studieren Sie? Jan Lettow: Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) mit dem Schwerpunkt auf Banking und Finance. In welchem Semester sind Sie? Wie weit fortgeschritten ist das im Studium? Ich befinde mich derzeit im siebten Semester. Dies ist das letzte Semester des Bachelor Studienprogramms. Die integrierte Ausbildung zum Fachinformatiker habe ich bereits mit dem vierten Semester abgeschlossen. Was ist Ihre Position im Unternehmen? Derzeit arbeite ich als IT Business Analyst. Als IT Business Analyst arbeitet man in der Schnittstelle zwischen der IT und dem Fachbereich. Die tägliche Arbeit findet meist in Form von Projekten statt, in denen ein IT Business Analyst die Anforderungen vom Fachbereich aufnimmt und die Umsetzung überwacht. Wie sind Sie darauf gekommen, ein duales Studium zu wählen? Mich hat die Kombination aus Studium und Ausbildung gereizt. Ich wollte einerseits mithilfe des Studiums Haben Sie sich das Unternehmen selbst ausgesucht? Die Deutsche Bank als Kooperationsunternehmen hatte ich mir selber ausgesucht. Allerdings gibt es von der Frankfurt School auch die Möglichkeit, bei der Suche nach einem Kooperationsunternehmen unterstützt zu werden. Für mich persönlich existierten nach dem Abitur noch weitere Alternativen für ein duales Studium, neben dem an der Frankfurt School. Auch eine Karriere bei der Bundeswehr hatte ich in Betracht gezogen. Für die Deutsche Bank entschied ich mich dann aufgrund der internationalen Reputation und der Tatsache, dass das Studium an einer akkreditierten Universität erfolgen würde. Wie sieht Ihr Alltag an der Hochschule aus? Die Vorlesungen finden üblicherweise an zwei Tagen unter der Woche und am Samstag statt. An diesen Tagen gehen die Vorlesungen üblicherweise von 9.00 bis Uhr. Und wie läuft es im Unternehmen? Die Deutsche Bank bietet ein flexibles Arbeitszeitsystem. In der Regel ist es so, dass ich an drei Tagen in der Woche ca. acht Stunden im Unternehmen arbeite. Die zeitliche Belastung durch das Studium, die Arbeitszeit und das notwendige Selbststudium beläuft sich auf durchschnittlich etwa 50 Stunden pro Woche /11

15 visigator-special Inwiefern unterstützt Ihr Unternehmen Sie bei Ihrem dualen Studium? Die Deutsche Bank übernimmt einen Teil der Studiengebühren sofort und erstattet einen weiteren Teil nach erfolgreichem Abschluss des Studiums. Des Weiteren werden wir für die Vorlesungs- und Prüfungszeiten freigestellt und erhalten während des Programms zahlreiche Seminare und Kurse zu diversen Themen wie Präsentationstechniken, Projektmanagement, Marketing oder IT-Themen. Die größte Herausforderung am dualen Studium? Die größte Herausforderung ist es, die Balance zwischen Einsatz im Studium und Einsatz auf der Arbeit zu finden. Keiner der beiden Teile des Programms sollte vernachlässigt werden und es ist wichtig, hier ein gutes Gleichgewicht zu finden. Darüber hinaus sollte man auch darauf achten, dass der Anteil an Freizeit nicht völlig gegen Null geht. Während des dualen Studiums ist das Einhalten einer vernünftigen Work-Life- Balance nicht immer möglich und dessen sollte man sich im Vorfeld bewusst sein. Mit einem normalen Studentenleben hat diese Art von Studium nicht viel gemein. Weswegen lohnt sich ein duales Studium? Der größte Vorteil des dualen Studiums, bezogen auf den Einstieg nach dem Abschluss, ist, dass man bereits einen tiefen Einblick in das Unternehmen erhalten konnte und so direkt nach dem Abschluss als vollwertiger Mitarbeiter eingesetzt werden kann. So ist in der Regel eine Übernahme nach erfolgreichem Abschluss problemlos möglich. Andererseits lohnt sich ein duales Studium nicht, wenn man sich davon den großen Karrieresprung erhofft. Hier zeigt sich, dass der deutliche Mehraufwand eines dualen Studiums sich weder in der kurzfristigen, noch in der langfristigen Perspektive auszahlt. Mit einem engagierten regulären Studium und einem ehrgeizigen Berufseinstieg kann man meist genau so viel erreichen. Wem würden Sie ein duales Studium empfehlen? Ein duales Studium lohnt sich, wenn einen persönlich die Mischung aus Praxis und Wissenschaft reizt. Wenn die Wissensvermittlung an einer Hochschule zu trocken und praxisfern ist und man nicht in die Forschung möchte, dann ist ein duales Studium das Richtige. Hätten Sie sich auch eine Alternative vorstellen können? Eine Alternative zum dualen Studium ist das reguläre Vollzeitstudium. Hier fehlt zwar die praxisorientierte Ausrichtung, allerdings kann diese auch durch das Absolvieren von Praktika oder die Tätigkeit als Werkstudent ausgeglichen werden. Bei dieser Alternative hat man die Möglichkeit, seine Zeit sehr viel flexibler einzuteilen und sich intensiver mit dem Lernmaterial auseinanderzusetzen. Wenn man zielorientierte Praktika absolviert und seine Zeit effizient für das Studium einsetzt, dann ist der Einstieg nach dem Studium meist genau so gut möglich wie nach einem dualen Studium. Die weiteren Karriereperspektiven sind deckungsgleich, können bei einem regulären Studium sogar noch durch die meist sehr guten Trainee-Programme der Unternehmen gesteigert werden. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Nach Abschluss des Bachelor-Programms im Frühjahr 2012 werde ich ein berufsbegleitendes Master-Programm anschließen. Dieses werde ich voraussichtlich erneut in Kooperation mit der Deutschen Bank und der Frankfurt School machen. Wirtschaftsinformatik Was ist das? Wirtschaftsinformatik ist die Lehre von der Erklärung und Gestaltung von Anwendungssystemen. (Quelle: Wikipedia) Was sind meine Ausbildungsberufe? Mathematisch-technischer Softwareentwickler, Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung), Fachinformatiker (Systemintegration), Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker, Informationselektroniker, Elektroniker (Informations- und Telekommunikationstechnik), Informatikkaufmann, Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann, Systemelektroniker, Systeminformatiker, Elektroniker für Geräte und Systeme. Seltenheitsfaktor: +1. Wirtschaftswissenschafler sind sehr häufig, Wirtschaftsinformatiker nicht ganz so sehr. 01/11 11

16 visigator-special Das duale Studium in Zahlen Die Statistiker vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn und von AusbildungPlus waren fleißig: Sie haben Daten über die dual Studierenden in Deutschland und jene Unternehmen und Hochschulen, die dafür kooperieren, zusammengetragen eine Übersicht. Das Studienangebot In den letzten Jahren hat es einen Anstieg bei dualen Studienangeboten gegeben. [ ] In den letzten zehn Jahren haben sich insbesondere die Fachhochschulen verstärkt engagiert und ihr Angebot an dualen Studiengängen aufgestockt. Inzwischen gibt es in Deutschland ein flächendeckendes Angebot waren bundesweit rund Studierende in 776 dualen Studiengängen eingeschrieben, davon ca. 51 % an Fachhochschulen (Tabelle 1). Insgesamt bestehen rund Kooperationsbeziehungen zwischen Akademien und Hochschulen auf der einen und Betrieben, die Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen, auf der anderen Seite. Tabelle 1: Anbieter von dualen Studiengängen, Stand: April 2010 (Quelle: AusbildungPlus) Anbieter Duale Studiengänge Beteiligte Unternehmen Azubis /Studierende Fachhochschule sonstige Hochschule Berufsakademien Universitäten Insgesamt Anbieter Duale Studiengänge Beteiligte Unternehmen Azubis /Studierende Fachhochschule sonstige Hochschule Berufsakademien Universitäten Insgesamt Tabelle 2: Fachrichtungen von dualen Studiengängen, Stand: April 2010 (Quelle: AusbildungPlus) Fachrichtung Duale Studiengänge Beteiligte Unternehmen Azubis / Studierende Wirtschaftswissenschaften Maschinenbau/Verfahrenstechnik Informatik Elektrotechnik Ingenieurwesen allgemein Bauingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Sozialwesen Wirtschafts- und Gesellschaftslehre Verkehrstechnik/Nautik Mathematik Architektur Insgesamt Rund ein Drittel der Studienangebote stammt aus dem Fachbereich Ingenieurwesen. Auch hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich auf unterschiedliche Fachrichtungen oder Schwerpunkte zu spezialisieren: angeboten werden z. B. Mechatronik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik und Bauingenieurwesen. Das Studium kann mit einer IT-, gewerblich-technischen oder kaufmännischen Ausbildung verknüpft werden. [ ] Darüber hinaus gibt es weitere duale Studienangebote in den Fachbereichen Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie im Fachbereich Sozialwesen. Inzwischen gibt es sogar einen dualen Studiengang Mathematik an der Fachhochschule Aachen sowie einen dualen Studiengang Architektur an der Fachhochschule Nürnberg. Quelle: [ ] Die meisten dualen Studienangebote gibt es im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Tabelle 2). Fachrichtung Duale Beteiligte Azubis / Fast die Hälfte der Studierenden Studiengänge ist Unternehmen in diesem Fachbereich Studierende eingeschrieben. Wirtschaftswissenschaften Maschinenbau/Verfahrenstechnik Hier Informatik überwiegt die Kombination 113 von BWL-Studium Elektrotechnik und Ingenieurwesen kaufmännischer allgemein Ausbildung. 42 Dabei 705 können die Studierenden Bauingenieurwesen zwischen 29vielen verschiedenen 908 Studienrichtungen 972 Sozialwesen wie z. B. Banklehre, 23 Medienwirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschafts Gesundheitsmanagement, Logistik oder Wirtschaftsrecht Gesellschaftslehre Verkehrstechnik/Nautik wählen. [ ] Mathematik Architektur Insgesamt /11

17 visigator-special Für mich kam nur dieses Studium infrage Interview mit Moritz Martinius, der über die Anfänge seines dualen Studiums berichtet 1. Teil: Ausbildung Für Moritz Martinius hat das eigentliche Studium noch gar nicht begonnen, er ist momentan Auszubildender bei der Ford-Werke GmbH in Köln. visigator: Was studieren Sie? Moritz Martinius: Im Rahmen meines 4,5 Jahre andauernden dualen Studiums do2technik beginnt das Studium Elektrotechnik erst zum WS 2012 derzeit befinde ich mich in der Ausbildungsphase. Was ist Ihre Position im Unternehmen? Aktuell bin ich Auszubildender als Elektroniker für Betriebstechnik im Ausbildungszentrum in Köln-Niehl. Wie sind Sie darauf gekommen, ein duales Studium zu wählen? Nach meinem Abitur stellte sich für mich zunächst die Frage, ob ich an einer (Fach-)Hochschule oder an einer Universität studieren möchte. Nach recht kurzer Überlegung war für mich klar, dass es eine Fachhochschule werden sollte, da mir der Praxisaspekt sehr wichtig ist und so fiel die Wahl auf die Hochschule Bonn-Rhein- Sieg, auch wegen der Nähe zu meinem Heimatort. Auf der Website der Hochschule habe ich dann entdeckt, dass Ford mit dieser Hochschule kooperiert. Direkt in einem großen Unternehmen arbeiten zu können und die Doppelqualifikation waren dabei die Hauptanreize. Und weshalb haben Sie dieses Studium gewählt? Elektronik und elektrische Schaltungen finde ich schon sehr lange spannend und faszinierend, so dass dies auch eine Art Hobby von mir war und ist. Daher lag es nahe, dies auch zu studieren. Haben Sie sich das Unternehmen selbst ausgesucht? Ja, ich habe mich ganz bewusst für Ford entschieden, auch deshalb, weil ich durch meinen Bekanntenkreis erfahren habe, dass Ford sehr gut ausbildet. Inwiefern unterstützt Ihr Unternehmen Sie bei Ihrem dualen Studium? Zum einen natürlich finanziell, Ford übernimmt sämtliche bei dem Programm anfallenden Kosten wie Studien- und Semestergebühren zusätzlich zur normalen Ausbildungsvergütung. Nach Beendigung der Ausbildung erhalte ich weiterhin eine monatliche Vergütung von 750 Euro bis zum Abschluss des Studiums. Zum anderem gibt es einen Ansprechpartner, an den man sich mit allen Problemen zum dualen Studium wenden kann. Außerdem wird der Urlaub so geplant, dass man Hochschultermine wahrnehmen kann und genügend Zeit zum Lernen hat. Hätten Sie sich auch eine Alternative vorstellen können? Für mich kam eigentlich nur das do2-programm von Ford in Frage. Die Alternative wäre dann das reguläre Studium an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gewesen. Elektrotechnik Was ist das? Elektrotechnik ist die Technikwissenschaft, die sich ingenieurwissenschaftlich mit der Forschung und der technischen Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Geräten oder Verfahren befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen. (Quelle: Wikipedia) Was sind meine Ausbildungsberufe? Anlagenmechaniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik-Industrie/Automatisierungstechnik-Handwerk/ Betriebstechnik/Geräte und Systeme/Informations- und Telekommunikationstechnik/luftfahrttechnische Systeme/ Maschinen und Antriebstechnik, Industriemechaniker, Informationselektroniker, Konstruktionsmechaniker, Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik, Mechatroniker, Technischer Produktdesigner (Maschinenund Anlagenkonstruktion), Technischer Systemplaner (Elektrotechnische Systeme). Seltenheitsfaktor: +2. Alle Ingenieurwissenschaftler sind gefragt!!! 01/11 13

18 visigator-special Ich war sofort begeistert Julia Kraft, 20 Jahre alt, über ihr duales Studium an der DHBW in Kooperation mit der Commerzbank visigator: Was studieren Sie in welchem Semester? Julia Kraft: Ganz allgemein gesagt, habe ich gerade angefangen, Betriebswirtschaftslehre zu studieren ich bin also im ersten Semester allerdings einen speziellen Teil davon: nämlich Immobilienwirtschaft. Wie ist der Ablauf Ihres Studiums? Mein Studium besteht aus sechs Semestern. Da ich alle drei Monate zwischen der Hochschule und dem Betrieb wechsle, bin ich aber nur eineinhalb Jahre direkt an der Hochschule anwesend. Was ist Ihre Position im Unternehmen während der Ausbildung? Im meinem Betrieb werde ich wie eine Angestellte behandelt was ich ja faktisch gesehen auch bin und werde somit in die alltäglichen Betriebsabläufe komplett mit eingebunden. Aber offiziell bin ich natürlich Studentin und kann bis auf mein Abitur keine weiteren Abschlüsse oder abgeschlossenen Ausbildungen vorweisen. Wie sind Sie darauf gekommen, ein duales Studium zu wählen? Von einem dualen Studium hatte ich vor der Berufsinformationswoche in meiner Schule noch nie gehört. Ich war aber sofort begeistert, als ich mehr darüber erfahren habe. Ich finde es heutzutage unglaublich wichtig, die Theorie mit der Praxis zu vereinen, um somit schneller in einen Beruf zu finden. Dazu kommt noch ein positiver Nebeneffekt: Man verdient sein eigenes Geld! Zudem hat man sehr gute Übernahmechancen im Betrieb, was für mich auch ein ausschlaggebendes Argument war. Und weshalb haben Sie sich für BWL/Immobilienwirtschaft entschieden? Ich hatte mich ursprünglich für ein duales Studium im Bereich Facility Management beworben manche sagen scherzhaft, da würde man Hausmeister mit akademischem Grad. Ich habe mich länger über dieses Berufsbild informiert und erkannt, dass es weit mehr beinhaltet. So kam es, dass ich mich bei der Commerzbank für diesen Studiengang bewarb und auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde. Allerdings war nur noch ein Platz frei, den ich leider nicht bekam. Jedoch wurde mir direkt ein Platz in dem neu entstehenden dualen Studium im Bereich Immobilienwirtschaft im Endeffekt vergleichbar mit Facility Management, nur dass Immobilienwirtschaft mehr BWL- und weniger techniklastig ist angeboten. Ich war sofort begeistert und habe zugesagt. Wie sieht Ihr Alltag an der Hochschule aus? Normalerweise habe ich zwei Vorlesungen pro Tag. Das mag wenig klingen, jedoch muss man bedenken, dass eine Vorlesung ca. vier Stunden dauert. Im Durchschnitt fange ich morgens um 8.00 Uhr an, habe zwischen Uhr und Uhr Mittagspause und bin dann noch bis etwa Uhr in der Hochschule. Der Vorteil daran ist, dass man schnell einen halben Tag frei hat, wenn mal eine Vorlesung ausfällt. Und wie im Unternehmen? Im Unternehmen bin ich etwas flexibler: Ich habe eine 39-Stunden-Woche, die ich mir aufteilen kann, wie ich will. Das heißt, rein theoretisch könnte ich drei Tage lang 13 Stunden arbeiten, sodass ich die restlichen zwei Werktage frei habe. Das macht aber natürlich keiner. Zudem ist es sinnvoll, sich den Arbeitszeiten der Kollegen anzupassen. Wie viele Mitstudierende sind in Ihrem Jahrgang? Im Kurs Immobilienwirtschaft sind 39 Studierende. Das ist für diesen Bereich ein sehr großer Kurs. Daran sieht man auch, dass dieses Berufsbild zukünftig immer begehrter wird. Inwiefern unterstützt Sie Ihr Unternehmen bei Ihrem dualen Studium? Ich bekomme finanzielle Zuschüsse von meinem Unternehmen. Zudem werde ich während meiner letzten Praxisphase etwas von der Arbeit entlastet, um meine Bachelorarbeit schreiben zu können. Wie finanzieren Sie Ihre Studiengebühren? Glücklicherweise werden in Baden-Württemberg zum Sommersemester 2012 die Studiengebühren abgeschafft. Bisher haben mich meine Eltern unterstützt, aber dies wird dementsprechend in Zukunft nicht mehr nötig sein. Das war ebenfalls ein wichtiger Grund für mich, ein duales Studium zu absolvieren: Ich wollte finanziell unabhängig von meinen Eltern sein /11

19 visigator-special Sie studieren in Mannheim und arbeiten in Frankfurt. Wie lässt sich das vereinbaren? Anfangs hatte ich aus finanziellen Gründen vor zu pendeln. Da sich das allerdings nur mit dem eigenen Auto lohnt, man Stau und Nerven einplanen und zudem bedenken muss, dass die Hochschule viel Vor- und Nachbereitung erfordert, habe ich mich dazu entschlossen, eine kleine Einzimmerwohnung nahe der Hochschule zu mieten. Was, würden Sie sagen, war bisher die größte Herausforderung am dualen Studium? Das war wahrscheinlich die Tatsache, dass man sich schon sehr früh dazu entscheiden muss. Es ist ratsam, sich ein Jahr vor Beginn zu bewerben. Sich so früh zu binden und festzulegen, fällt aber verständlicherweise vielen schwer man will ja auch den richtigen Beruf ergreifen, den man hoffentlich lange ausübt! Weswegen lohnt es sich (trotzdem), ein duales Studium zu wählen? Zum einen ist es sehr praxisorientiert. Man paukt nicht nur langweilige Theorie, sondern wird auch in der Hochschule immer wieder mit der Praxis konfrontiert. Das kommt unter anderem daher, dass die Dozenten nebenher in der Wirtschaft tätig sind und nicht nur den Hochschulalltag erleben. Man lernt den täglichen Arbeitsablauf in einem Unternehmen kennen und trifft auf viele interessante Menschen. Zum anderen erhält man dafür auch noch sowohl in der Theorie- als auch in der Praxisphase Geld. Weit verbreitet ist der Gedanke, dass ein duales Studium besonders viel Durchhaltevermögen und Fleiß erfordert. Ist die Belastung (in zeitlicher und stofflicher Hinsicht) soweit Sie das bisher beurteilen können wirklich so groß? Bisher war die Belastung nicht allzu groß, aber ich habe ja auch gerade erst angefangen. Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass man nicht jeden Abend feiern gehen kann und dass man auch keine Semesterferien hat! Man hat regulären Urlaub im Betrieb und muss sich seine 30 Tage im Jahr gut einteilen. Ich denke, dass da ein gutes Zeitmanagement sehr wichtig ist. Man sollte versuchen, vorausschauend zu planen und nicht erst am Vortag für eine Klausur, die zwei Semester umfasst, lernen. Kurz und knackig: Bisher top oder flop? Ganz klar top! Ich könnte es mir momentan nicht vorstellen, mich ausschließlich auf die Theorie zu beschränken auch unter dem Aspekt, dass die Universitäten ja sehr voll sind aufgrund des ausfallenden Wehrdiensts und der ersten Doppeljahrgänge. Hätten Sie sich auch eine Alternative vorstellen können? Natürlich, schließlich braucht man immer einen Plan B! Ich hätte wahrscheinlich eine Ausbildung gemacht oder eben doch eine volle Universität in Kauf genommen und Biologie studiert. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Erst einmal möchte ich natürlich den Bachelor machen und dann vielleicht den Master noch dranhängen! Immobilienwirtschaft Was ist das? Immobilienwirtschaft ist ein Wirtschaftszweig, der sich mit der Entwicklung, Produktion, Bewirtschaftung und Vermarktung von Immobilien beschäftigt. (Quelle: Wikipedia) Als Fachrichtung der BWL wird den Studierenden ein breites Grundwissen der Immobilienwirtschaft vermittelt. Ihnen wird ermöglicht, sich nach ihren Bedürfnissen und den Anforderungen des Marktes in folgenden Bereichen zu spezialisieren: Projektierung, Finanzierung, Bauliche Maßnahmen, Immobilienrecht, Facility Management, Vermietung und Vermarktung und Standort. (Quelle: DHBW) Seltenheitsfaktor: +1. Man ist zwar nur ein BWL-Student, kann aber mit der Spezialisierung punkten, die dem Universalstudium das besondere Etwas verleiht. 01/11 15

20 visigator-special Multitasking leicht gemacht Das duale Studium Bildquelle: aboutpixel.de / 0067 Weg nach oben (1) Steve_ohne_S Das Prinzip ist einfach: Man studiert und sammelt gleichzeitig Berufserfahrung und nach Ende des Studiums verfügt man dann über beides: viel Praxiserfahrung und, in den meisten Fällen, einen Bachelor. Aber es gibt vier verschiedene Varianten, zwischen denen Überschneidungen nicht ausgeschlossen sind. Man unterscheidet zwischen dualen Studiengängen, die Schulabgängern eine Erstausbildung ermöglichen und dualen Studiengängen, die für Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung eine Weiterbildungsmöglichkeit darstellen. Ausbildungsintegrierendes Studium Das ist für die berufliche Erstausbildung; Voraussetzung ist dabei fast immer Fachhochschulreife oder Abitur. Der Gedanke ist simpel: Man verbindet einen Studiengang mit einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf; Theorie- und Praxisphasen werden also sowohl zeitlich als auch inhaltlich kombiniert. Der in einer Ausbildung übliche Berufsschulunterricht findet gestrafft statt, teilweise sogar komplett in der Hochschule. Nach Abschluss des dualen Studiums hat man dann beides in der Hand: einen Industrie- und Handelskammer-/Handwerkskammer-Abschluss in einem Ausbildungsberuf und (in der Regel) einen Bachelor. Deshalb gibt es noch eine zweite Voraussetzung für einen solchen Studiengang: einen abgeschlossenen Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen. Praxisintegrierendes Studium Das Prinzip ist das gleiche: Theorie und Praxis wechseln sich in zum Teil größeren Zeitabständen ab und man braucht ein (Fach-)Abitur sowie einen Vertrag mit einer Firma das kann aber auch ein Volontariats- oder ein Praktikumsvertrag sein. Der entscheidende Unterschied zum ausbildungsintegrierenden Studium ist, dass man nach dem Abschluss zwar den Bachelor und viel Berufserfahrung, nicht aber einen anerkannten Abschluss in der Tasche hat. Berufsintegrierendes Studium Aber auch wenn man schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, gibt es Optionen im Bereich des dualen Studiums: Man kann beispielsweise ein berufsintegrierendes, duales Studium machen der Unterschied zu den Studiengängen für die Erstausbildung ist nur der, dass man kein (Fach-)Abitur dafür braucht, sondern eine abgeschlossene Berufsausbildung und damit natürlich Berufserfahrung. Auch hier werden die theoretischen Studien mit einer Teilzeittätigkeit kombiniert, sodass man das, was man lernt, auch gleich anwenden kann. Berufsbegleitendes Studium Eine letzte Möglichkeit bietet das berufsbegleitende Studium. Das ist besonders arbeitsintensiv: Neben einer Vollzeitarbeit wird in Begleitseminaren das nötige Fachwissen vermittelt, ähnlich wie bei einem Fernstudium das heißt also Selbststudium. Aber anders als bei Fernstudien unterstützen die Betriebe Angestellte, die berufsbegleitend studieren: beispielsweise durch Freistellung, wenn Präsenzveranstaltungen stattfinden oder durch die Bereitstellung betrieblicher Arbeitsmittel. Es zeigt sich, dass duale Studiengänge nicht nur für Abiturienten interessant sind. Auch wenn man schon eine Ausbildung absolviert hat oder sogar im Berufsleben steht Möglichkeiten, sich dennoch dual weiterzubilden, bestehen einige. Viele Informationen, besonders zu Studiengängen bzw. Ausbildungsorten findet man im Internet unter /11

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium?

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium? LEKTIN 1: Was ist ein Duales Studium? In dieser Lektion lernst du die typischen Merkmale des Dualen Studiums kennen. Das Duale Studium verbindet ein Studium mit einer beruflichen Ausbildung bzw. Weiterbildung.

Mehr

visigator Aus dem Inhalt Erfolgstrend duales Studium Karrierewege. Ausbildung. Studium. Weiterbildung magazin für hessens beste www.visigator.

visigator Aus dem Inhalt Erfolgstrend duales Studium Karrierewege. Ausbildung. Studium. Weiterbildung magazin für hessens beste www.visigator. visigator magazin für hessens beste 01/13. Nr. 13 Karrierewege. Ausbildung. Studium. Weiterbildung Aus dem Inhalt Messespecial Speed me up! Der Karrieretag zum dualen Studium Alle Aussteller ab S. 34 Die

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

SpeedUp. Frequently Asked Questions.

SpeedUp. Frequently Asked Questions. SpeedUp. Frequently Asked Questions. Bewerbung. Wann kann ich mich für SpeedUp bewerben? Für SpeedUp beginnt die Bewerbungsphase immer im Herbst, ca. ein Jahr vor Programmstart. Mit welchen Dokumenten/Unterlagen

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Mit rund 5000 Studenten, 24 Bachelor Studiengängen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie bundesweit über 2000 Partnerunternehmen ist die im Jahr 1974

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Prof. Dr. Martin Detzel Studiengangsleiter BWL-Industrie Berufsakademien in Baden-Württemberg 8 Haupt- und 3 Tochter-Standorte in Baden-Württemberg

Mehr

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT THEORIE UND PRAXIS ideal verzahnt STUDIENANGEBOTE auf einen Blick DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder Nach dem Abi stehen viele Schüler

Mehr

Kurt Wild Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg

Kurt Wild Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg Startschuss Abi 2009 Willkommen bei der LBBW! Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg Landesbank Baden-Württemberg Die LBBW eine traditionsreiche Bank. Landes girokasse Südwestdeutsche Landesbank

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Ausbildung Bei vielen Ausbildungsberufen ist Abitur erwünscht z.b. Bankkaufmann/-frau 21% Studienabbrüche => Ausbildung als Alternative? Für Abiturienten oft verkürzte Ausbildungszeit

Mehr

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West DUAL HAT POTENZIAL Duales Studium an der Hochschule Ruhr West HERZLICH WILLKOMMEN AN DER HRW Serviceorientiert. Praxisnah. Vor Ort. Die Hochschule Ruhr West ist eine junge staatliche Hochschule. Ihre fachlichen

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS

Mehr

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Die Wege nach oben stehen offen Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Das Studium an der Dualen Hochschule und die IBM Deutschland als Ausbildungspartner IBM Corporation 2009 Agenda Wissenswertes

Mehr

Ausbildung bei der TARGOBANK

Ausbildung bei der TARGOBANK Ausbildung bei der TARGOBANK 2 Die Übernahmechancen sind sehr gut. Nach erfolgreicher Ausbildung übernehmen wir fast alle Azubis. Ausbildung bei der TARGOBANK 3 Eine Bank. Zwei starke Argumente. Top-Ausbildung.

Mehr

Ausbildung bei der TARGOBANK

Ausbildung bei der TARGOBANK Ausbildung bei der TARGOBANK 2 Die Übernahmechancen sind sehr gut. Nach erfolgreicher Ausbildung übernehmen wir fast alle Azubis. Ausbildung bei der TARGOBANK 3 Eine Bank. Zwei starke Argumente. Top-Ausbildung.

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

BWL- Immobilienwirtschaft

BWL- Immobilienwirtschaft Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Immobilienwirtschaft Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/immobilienwirtschaft PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Immobilienwirtschaft

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Stephan Hannig, Personalmarketingbeauftragter der HV in Hessen Unser Angebot für Sie Die Bundesbank bietet

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

Stimmt der Weg noch immer?

Stimmt der Weg noch immer? Imageanalyse des Verbundstudiengangs Technische Betriebswirtschaft Verbun MASTER VOLLZEIT B sbegleitend Stimmt der Weg noch immer? NGEBÜHREN B A C H E L O R 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt: Ziele der Imageanalyse

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

LEKTION 3: Wo kann man Dual studieren?

LEKTION 3: Wo kann man Dual studieren? www. AZUBI O.de LEKTION 3: Wo kann man Dual studieren? In dieser Lektion erfährst du, wie groß das Angebot an Dualen Studiengängen in deiner Region ist und welche Besonderheiten es in deinem Bundesland

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Mit IT und BWL einen Schritt voraus. www.ausbildung.allianz.de. Berufsausbildung in der Allianz Deutschland AG

Mit IT und BWL einen Schritt voraus. www.ausbildung.allianz.de. Berufsausbildung in der Allianz Deutschland AG www.ausbildung.allianz.de Berufsausbildung in der Allianz Deutschland AG Mit IT und BWL einen Schritt voraus. Bachelor of Science (BSc) Wirtschaftsinformatik. Studium und Berufsausbildung eine Kombination

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Das beste aus Wirtschaft und informatik we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM wirtschaftsinformatik studieren? Der Computer ist

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

IBM Executives über BA-Studierende

IBM Executives über BA-Studierende IBM Executives über BA-Studierende BA-Studentinnen und Studenten sind ein elementarer Bestandteil für die Zukunft unseres Unternehmens. Jörg Peters, Vice President Marketing Aus meiner Erfahrung bringen

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master

Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master Mit dem Ziel einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu schaffen und damit die Mobilität (Jobwechsel) in Europa zu erhöhen, müssen bis 2010 alle Studiengänge

Mehr

mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule

mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule Das duale Hochschulstudium mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule Die Duale Hochschule Baden-WürTtemberg (DHBW) Die Duale Hochschule Baden- Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist die erste duale,

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Duale Studenten Bilfinger SE - Mannheim

Duale Studenten Bilfinger SE - Mannheim Bilfinger SE Duale Studenten Bilfinger SE - Mannheim Julia Willer C/HR Bilfinger Academy Angebote duale Studenten Bilfinger SE Egal ob Betriebswirtschaft oder Ingenieurwesen: Verbinden Sie theoretisches

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

PRAKTISCHE INFORMATIK

PRAKTISCHE INFORMATIK PRAKTISCHE INFORMATIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM PRAKTISCHE INFORMATIK STUDIEREN? Der Computer und

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de 1 S t u d i u m o d e r A u s b i l d u n g? Für beide Wege gibt es gute Argumente! 2 Die Ausbildung I Ausbildung betrieblich / dual schulisch Berufe - in allen Bereichen von A wie Augenoptiker/in bis

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg 03.2014/92G4 Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail:

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Berufsbegleitend studieren: Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Bei der Julius Berger International GmbH und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015 Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Angebote der Berufsberatung In der Schule Außerhalb BiZ-Besuch, Kl. 9/10 Vortrag Wege nach dem Abitur, JG 1 Sprechstunden

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

LEHRE macht Karriere. Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium. Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de

LEHRE macht Karriere. Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium. Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de LEHRE macht Karriere Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium Nach dem Abi stehen dir alle Wege offen. Finde deinen Weg mit der IHK! PLAN A: Ausbildung und

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Wer steht vor Ihnen? Kerstin Wilinczyk seit 1986 bei Phoenix Contact tätig Verantwortlich für: - Koordination Duale Studenten - Marketing für den Bereich Professional Education

Mehr

Evaluationsbericht der Fachhochschule Lübeck zur Befragung der Erstsemester im Sommersemester 2008

Evaluationsbericht der Fachhochschule Lübeck zur Befragung der Erstsemester im Sommersemester 2008 Evaluationsbericht Erstsemesterbefragung SoSe 2008 Evaluationsbericht der Fachhochschule Lübeck zur Befragung der Erstsemester im Sommersemester 2008 Nachfolgende Daten beziehen sich auf die Befragung

Mehr

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Es freut uns, dass Sie sich für das Duale Masterprogramm Informatik

Mehr

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb 21. Oktober 2014, Markus Lecke Group Performance Development, Deutsche Telekom AG, Bonn Diese Präsentation ist

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Student (m/w) Maschinenbau/ Kfz-Prüftechnik Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de Das Studium an der DHBW Heidenheim www.dhbw-heidenheim.de Firmenpräsentation Das duale Hochschulstudium mit Zukunft Duale Hochschule Baden-Württemberg І Seite 2 Der Weg zum Beruf: Bildungsabschlüsse Beruf

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Warum zur LzO? Für die LzO spricht vieles, z. B. die Bilanzsumme von über 8 Milliarden Euro, die 120 Filialen im gesamten Oldenburger Land oder die starke Anbindung an das große Netzwerk des Sparkassenverbundes.

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr