Betriebsanweisung des Gymnasiums Sanitz zur Unfallverhütung und Sicherheitserziehung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebsanweisung des Gymnasiums Sanitz zur Unfallverhütung und Sicherheitserziehung"

Transkript

1 Betriebsanweisung des Gymnasiums Sanitz zur Unfallverhütung und Sicherheitserziehung Die Betriebsanweisung ist Grundlage für Unfallverhütung und Sicherheitserziehung. Daraus leitet sich ab, die Sicherheit am Arbeitsplatz jedes Mitarbeiters gleichermaßen zu gewährleisten, wie auch die Gefährdung der Schüler auszuschließen. Es kommt darauf an, durch entsprechende Maßnahmen die Schüler zu sicherheitsbewusstem Verhalten anzuleiten und zu erziehen. Durch schulinterne organisatorische Maßnahmen ist die Gefährdung der Schüler im Schulbetrieb auszuschließen bzw. zu mindern. Darüber hinaus ist im Unterricht und bei besonderen Anlässen Sorge zu tragen, Themen der Sicherheitserziehung zu besprechen. Die Betriebsanweisung trägt Rahmencharakter und wird durch gezielte Betriebsanweisungen (insbesondere für Lehrer von Fächern mit erhöhter Gefährdung, wie Naturwissenschaften und Sport) ergänzt. Grundlage dieser Betriebsanweisung bildet für alle Bereiche die geltende Unfallverhütungsvorschrift Allgemeine Vorschrift. 1. Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieser Betriebsanweisung erstreckt sich auf das gesamte Schulgebäude des Gymnasiums Sanitz, die vom Gymnasium genutzte Sporthalle und den Schulweg zur Sporthalle, auf den Sportplatz sowie das gesamte Schulgelände. Diese Betriebsanweisung enthält schulinterne organisatorische Maßnahmen, um Gefährdungen der Schüler auszuschließen und Lehrer in die Lage zu versetzen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Diese Betriebsanweisung ist für alle Kolleginnen und Kollegen verbindlich. 2. Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln Die Grundlage für Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln bilden das Schulgesetz, die Dienstordnung für die Lehrerinnen und Lehrer an den öffentlichen Schulen in M-V, die Fürsorge und Aufsichtspflicht der Lehrer und die Hausordnung vom Die sich daraus ableitenden Handlungsregulierungen tragen für die Schüler wie Lehrkräfte verbindlichen Charakter. Aus diesen Verbindlichkeiten leiten sich folgende konkrete Aufgaben für folgende Anforderungen ab: 2.1 Der Aufsichtsplan für das jeweilige Schulhalbjahr ist verbindliche Grundlage für alle Pädagogen. Er ist als schriftliche Weisung zu betrachten und Veränderungen sind nur nach Rücksprache möglich. 2.2 Das Verhalten während der Pausen ist in der Hausordnung geregelt 2.3 Verhalten im Schulgebäude und auf dem Schulgelände - Die Schule wird vor der ersten Unterrichtsstunde 7.00 Uhr geöffnet. Schüler der Klassenstufen 7 10 halten sich im unteren Flur auf. - Alle Schüler zeigen rücksichtsvolles Verhalten gegenüber Mitschülern und Lehrern, um Konflikte und Unfälle zu vermeiden, wobei auch ohne direkte Aufsicht durch die Lehrkräfte ein vernünftiges Schülerverhalten erwartet wird. - Sauberkeit und schonender Umgang mit Lern- und Lehrmitteln sowie Einrichtungsgegenständen erhöhen die Sicherheit. - Die klassen- und fachraumbezogenen Lehrer hängen den Belegungsplan zum jeweils vorgegebenen Termin aus und beachten eigenständig Änderungen.

2 - Nach der letzten Unterrichtsstunde werden die Stühle hochgestellt, Fenster geschlossen, die Jalousien hochgefahren und die Räume in einem ordentlichen und sauberen Zustand verlassen. Die in der letzten Stunde unterrichtende Fachkraft nimmt ihre Kontrollpflicht wahr und verlässt als letzte den Unterrichtsraum. - Entstandene Schäden und auftretende technische Mängel sind dem Hausmeister zu melden. - Fundsachen sind beim Hausmeister oder im Sekretariat abzugeben. Während der Pausen halten sich die Schüler der Klassen 7 10 auf dem Schulhof auf. (siehe Hausordnung) - Die Fahrräder sind auf der dafür vorgesehenen Fläche gesichert abzustellen. Im Schadensfall übernimmt die Schule keine Haftung. - Laut Nichtraucherschutz ist das Rauchen im Schulgebäude und -gelände seit dem verboten. - Um die Sauberkeit und Sicherheit im gesamten Schulbereich zu gewährleisten, sind die Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen. - Die Schüler können nur mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern in den Freistunden das Schulgelände verlassen. - Sollte ein Schüler vor dem offiziellen Ende seiner Unterrichtszeit das Schulgelände verlassen, so hat er sich im Sekretariat abzumelden Unterweisungen und Belehrungen der Schüler Die Schüler sind regelmäßigen Abständen über mögliche Gefährdungen innerhalb und außerhalb der Schule zu unterweisen. Dabei geht es um die Verdeutlichung von Verhaltensgrundsätzen, die Gefährdungen vermeiden sollen. Die durchgeführten Unterweisungen erfolgen durch die Klassenleiter, Tutoren und Fachlehrer und sind aktenkundig zu machen. Folgende Inhalte sind Gegenstand der Unterweisungen und Belehrungen: - Vertrautmachen mit der Hausordnung des Gymnasiums Sanitz - Verhalten der Schüler im Unterricht - Verhalten der Schüler im naturwissenschaftlichen Unterricht (besondere Anforderungen der Fächer Chemie, Physik, Biologie, Informatik) - Verhalten der Schüler im Sportunterricht - Umgang mit den Lehr- und Lernmittel Verantwortlich: Klassenlehrer - Verhalten während der Pausen im Schulgebäude und auf dem Schulhof sowie auf dem Schulweg.

3 Der Klassenlehrer und Tutor führt je nach seiner Maßgabe folgende Unterweisungen und Belehrungen durch, die aktenkundig zu machen sind mindestens zweimal im Schuljahr Übersicht der Belehrungen: Nr. Monat Gegenstand der Belehrungen 1 September Hausordnung, Alarmplan, Brand- und Katastrophengefahr, Abmelden vom Unterricht (ab Kl. 10: 56 des Schulgesetzes) 2 Oktober Drachensteigen, elektrische Anlagen, Erste Hilfe 3 November Gefahren an Gleisanlagen, Hygienische Verhaltensweisen, Verhütung von Erkältungskrankheiten 4 Dezember Pyrotechnische Erzeugnisse 5 Januar Gefahren im Winter 6 Februar Naturschutz 7 März Fundmunition 8 April Tollwutgefahr 9 Mai Verhalten beim Baden 10 Juni/ Juli Öffentliche Verkehrsmittel Weitere Belehrungen und Unterweisungen entsprechend der Festsetzungen der Fachkonferenzen erfolgen zeitnah vor Experimenten, praktischen Arbeiten, im Sportunterricht oder vor Exkursionen, Wandertagen und Schulfahrten. Für Ausflüge, Wanderungen, Exkursionen und Fahrten wird eine der Fahrt und dem Alter angemessene Erklärung (siehe chronologische Übersicht) durch die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler unterzeichnet. 2.5.Rechtssichere Organisation der Aufsichtspflicht während der gesamten Unterrichtszeit 1. Jeder Lehrer hat mit dem Betreten des Schulgeländes seiner Aufsichtspflicht nachzukommen Minuten vor Beginn des Unterrichts sind die Klassenräume aufzuschließen und die Schüler zu beaufsichtigen. 3. Jeder Lehrer, der die letzte Unterrichtsstunde in einer Klasse hält, hat diesen Raum ordentlich, sauber zu verlassen. (Stühle hochstellen, Tür abschließen) 4. Aufsichtsführende Lehrer sind durch keine zusätzlichen Aufgaben, die die Aufsichtsführung beeinträchtigen, zu belasten. Verantwortlich: Schulleitung 5. Im Verhinderungsfall ist die Aufsicht von einer Vertretung zu übernehmen. Verantwortlich: Schulleitung bzw. Aufsichtslehrer 6. Bereiche, die nicht unmittelbar eingesehen werden können, sind stichprobenhaft in die Aufsicht einzubeziehen (Mauern, Hecken, Sportplatz)

4 7. Der Schulleiter ist unverzüglich über besondere Auffälligkeiten zu informieren. Verantwortlich: Aufsichtslehrer 8. Ist ein Lehrer aus unaufschiebbaren dienstlichen Gründen gezwungen, die Klasse zu verlassen, ist zu beachten: Örtlichkeit, Zahl, Alter, Disziplin und Reife der Schüler Länge der Abwesenheit Eventuell einen Aufsichtsschüler benennen Auf mögliche Unfallgefahren ist hinzuweisen und vor falschem Verhalten zu warnen Es sind Vorkehrungen zu treffen, die ein Betreten gefährlicher Räume (Chemie, Physik, Informatik, Sport) ausschließen Informationen des Kollegen im benachbarten Unterrichtsraum Beschäftigung der Schüler ist zu sichern Die Schulleitung ist unverzüglich zu informieren Das Hinausweisen eines Schülers aus dem Unterrichtsraum aus disziplinarischen Gründen ist nicht gestattet, außer er liegt eine Gefährdung der Mitschüler vor. 9. Schulgebäude und sonstige zur Schule gehörenden Räumlichkeiten werden am Ende der Unterrichtszeit bzw. nach Veranstaltungen ordnungsgemäß verlassen. Verantwortlich: Hausmeister 3. Verhalten bei Störungen, Unfällen, im Brandfall und Erste Hilfe Bei auftretenden Störungen ist der Schulleiter umgehend zu informieren. Die Weisungen des Schulleiters bei Störungen und im Brandfall tragen unmittelbar verbindlichen Charakter und sind zu befolgen. Beim Auslösen des Alarmsignals (Sirenenton) verlassen die Schüler auf Weisung des unterrichtenden Fachlehrers den Fachunterrichtsraum und sammeln sich auf dem Stellplatz des Schulhofes. (Klassenweise) Das Verhalten im Brandfall Erste Hilfe Lehrer bestimmter Fachrichtungen (Naturwissenschaften und Sport) sind verpflichtet, einen Ersthelferlehrgang zu absolvieren Unfallmeldung: Jeder Lehrer ist verpflichtet, umgehend eine Unfallmeldung an den Schulleiter abzugeben und einen Unfallmeldebogen auszufüllen 3.1 Verhalten bei Störungen und im Brandfall Bei auftretenden Störungen ist der Schulleiter umgehend zu informieren. Die Weisungen des Schulleiters bei Störungen und im Brandfall tragen unmittelbar verbindlichen Charakter und sind zu befolgen.

5 Bei Auslösung des Alarmsignals (Sirenenton = Dauerklingeln) verlassen die Schüler auf Weisung des unterrichtenden Fachlehrers den Unterrichtsraum und sammeln sich auf dem Stellplatz des Schulhofes. Die entsprechenden Fluchtwege sind zu nutzen. Das Verhalten im Brandfall siehe Notfallplan. 4. Verhalten bei Unfällen Erste Hilfe (siehe Anleitung zur Ersten Hilfe bei Unfällen) Jeder Lehrer ist verpflichtet, einen Ersthelferlehrgang zu absolvieren Fachlehrer Naturwissenschaften und Sport müssen alle zwei Jahre erneuern Die Notrufanlage ist nur im Ernstfall zu bestätigen Wichtige Meldeeinrichtungen, Einrichtungen der Ersten Hilfe und wichtige Rufnummern sind im Sekretariat und beim Hausmeister Das Verbandsbuch befindet sich im Sanitätsraum Unfallmeldung: Jeder Lehrer ist verpflichtet, umgehend eine Unfallmeldung an den Schulleiter abzugeben und einen Unfallmeldebogen auszufüllen 5. Instandhaltung und Entsorgung Die Instandhaltung und Entsorgung liegt in der Verantwortung des Schulleiters. Die Festlegungen des Schulleiters sichern die volle Funktionswirksamkeit der Einrichtungen und Anlagen des Gymnasiums. Bei auftretenden Auffälligkeiten, Schäden und Störungen besteht die Meldepflicht gegenüber dem Schulleiter. 6. Folgen bei Nichtbeachtung Diese Betriebsanweisung ist mit dem Personalrat des Gymnasiums Sanitz abzusprechen. Die Einweisung des Kollegiums erfolgt in einer Dienstberatung im September. Die Kenntnisnahme der Betriebsanweisung wird mit der Unterschrift bestätigt. Bei Nichteinhaltung bzw. bewusster Verletzung der Festlegungen dieser Betriebsanweisung trifft der Schulleiter die entsprechenden Entscheidungen. Dr. A. Schulz Schulleiterin J. Schröter Sicherheitsbeauftragter Sanitz,

Aufsicht in der Schule

Aufsicht in der Schule Aufsicht in der Schule Aufsichtspflicht in der Schule Was ist gesetzlich vorgegeben? Im Folgenden: blau der Inhalt und die Grenzen der Aufsichtspflicht die aufsichtspflichtigen Personen die rechtlichen

Mehr

Hausordnung (gültig ab )

Hausordnung (gültig ab ) Osterlandgymnasium Staatliches Gymnasium Dehmelstraße 19 07546 Gera Telefon: 0365 4390157 Fax: 0365 4390159 E-Mail: gym.gera-gk@schulen-greiz.de Web: www.osterlandgymnasium-gera.de Hausordnung (gültig

Mehr

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/ Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi 17489 Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/830346 www.pestalozzischule-greifswald.de Inhaltliche Schwerpunkte der Schulvereinbarung 1. Öffnungszeiten

Mehr

Hausordnung (Stand: 2015) Schlossgymnasium Gützkow Seite 1 von 6

Hausordnung (Stand: 2015) Schlossgymnasium Gützkow Seite 1 von 6 Hausordnung (Stand: 2015) Schlossgymnasium Gützkow Seite 1 von 6 Hausordnung I. Unterricht- und Pausen 1.1. Unterricht- und Pausenzeiten 07:55 09:20 Uhr Unterricht 09:20 09:40 Uhr Frühstückspause 09:40

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Schulstraße 9 72348 Rosenfeld Tel.: 07428/456 Fax: 07428/8717 E-Mail: mail@pgrosenfeld.de Internet: www.pgrosenfeld.de Progymnasium Rosenfeld Schulstraße 9 72348 Rosenfeld Schul- und Hausordnung I. GRUNDREGEL

Mehr

Diese Schulordnung wurde 1994 erörtert und beschlossen überarbeitet 2000 ergänzt und überarbeitet.

Diese Schulordnung wurde 1994 erörtert und beschlossen überarbeitet 2000 ergänzt und überarbeitet. SCHULORDNUNG der Waldhufenschule Zotzenbach Jedem Schüler wird die Schulordnung ausgehändigt. Die Erziehungsberechtigten bestätigen mit ihrer Unterschrift die Kenntnisnahme dieser Schulordnung. Die vorliegende

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Vorwort Wir alle - tragen eine gemeinsame Verantwortung für erfolgreiches Lernen - achten auf vertrauensvolle Zusammenarbeit, einen freundlichen Umgangston - respektieren das Eigentum anderer - sorgen

Mehr

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren. Berufliche Schulen Bretten Nr. 515708 Technisches Gymnasium Sozial- und Gesundheitswiss. Gymnasium Gewerbliche Schule Hauswirtschaftl. Sozialwiss. Schule Kaufmännische Schule Anlage 2 Schul- und Hausordnung

Mehr

Hausordnung. Ziele: Tagesablauf

Hausordnung. Ziele: Tagesablauf Staatliches Gymnasium Bergschule Dr.-Theodor-Neubauer-Str. 10a 99510 Apolda Telefon: 03644/563128 03644/562860 Fax: 03644/563123 e-mail:gymnasium.apolda@t-online.de homepage:www.bergschule-apolda.de Hausordnung

Mehr

Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm

Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm Schule bedeutet Miteinander! Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Nieder-Olm gibt sich eine Hausordnung, um allen Schülern* und Lehrern** sowie anderen Beteiligten

Mehr

Breitkopfstraße 66-80, Berlin Tel Fax

Breitkopfstraße 66-80, Berlin Tel Fax Gustav-Freytag-Schule (Integrierte Sekundarschule) Breitkopfstraße 66-80, 13409 Berlin Tel. 495 80 31 Fax 4987 32 87 E-Mail: freytag-oberschule@t-online.de Verhaltensregeln für den geordneten Ablauf des

Mehr

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1 Schulordnung der Marienschule Friesoythe Seite 12 Seite 1 Regeln sind wichtig, damit unser Schulalltag gelingt! Damit wir uns alle an unserer Schule wohl fühlen, wollen wir uns anderen gegenüber so verhalten,

Mehr

1.1 Gegenseitige Rücksichtnahme, Achtung und Respekt prägen das Zusammenleben in unserem Schulbereich.

1.1 Gegenseitige Rücksichtnahme, Achtung und Respekt prägen das Zusammenleben in unserem Schulbereich. Hausordnung des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Riesa Geltungsbereich: Diese Hausordnung gilt für alle Schülerinnen und Schüler, Angestellten und Gäste des Werner- Heisenberg-Gymnasiums Riesa auf der Grundlage

Mehr

Hausordnung Staatliches Gymnasium Leuchtenburg Kahla

Hausordnung Staatliches Gymnasium Leuchtenburg Kahla Hausordnung Staatliches Gymnasium Leuchtenburg Kahla Verantwortung und Eigenverantwortung, Achtung des anderen, soziale Gemeinschaft und Akzeptanz von Wert- und Ordnungsnormen sind wichtige Zielsetzungen

Mehr

LUDWIG - ERHARD SCHULE

LUDWIG - ERHARD SCHULE Regeln für das Zusammenleben in der LUDWIG - ERHARD SCHULE LEGIENSTRASSE 5 65929 FRANKFURT AM MAIN Tel: 069 312001/02 FAX: 069 312079 1. Schulstruktur/Schulisches Leben hordn2.doc Die Ludwig-Erhard-Schule

Mehr

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Hausordnung Grundlagen der Hausordnung a) Schulgesetz b) Schulordnung Gymnasien c) GUV (Gemeindeunfallversicherung) Oberster Grundsatz für alle Schüler (9-12):

Mehr

Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes

Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes Mai 2014 Albertus-Magnus-Schule Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände

Mehr

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 -

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 - Schulordnung des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken 2012-1 - Inhaltsverzeichnis: Präambel 3 1. Unterricht und Pausen 3 2. Verhalten auf dem Schulgelände 4 3. Umgang mit Unterrichtsmaterial 5 4. Informationswege

Mehr

HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium)

HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium) HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium) Ellernweg 20-22, 12487 Berlin Tel.: 030/631 66 77 Fax: 030/631 66 78 Mail: mail@gemont.de Homepage: http://www.gemont.de Präambel Das Zusammenleben

Mehr

Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam

Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam Die Hausordnung ist eine grundlegende Regelung zur Gewährleistung des Bildungs- und Erziehungsauftrages. Davon ausgehend erlässt auf der Grundlage des brandenburgischen

Mehr

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen:

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Schloss-Ardeck-Grundschule Gau-Algesheim Hausordnung Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich Vorwort Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Kinder

Mehr

Mitarbeiterbelehrung nach BGV A1 - Unfallverhütung Allgemeine Vorschriften und Erste Hilfe

Mitarbeiterbelehrung nach BGV A1 - Unfallverhütung Allgemeine Vorschriften und Erste Hilfe Mitarbeiterbelehrung nach BGV A1 - Unfallverhütung Allgemeine Vorschriften und Erste Hilfe Durch die jeweilige Unterschrift wird bestätigt, daß die bzw. der Unterzeichnende gemäß BGV A1, 7 über die bei

Mehr

HAUSORDNUNG. In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, deshalb halten wir diese Regeln ein!

HAUSORDNUNG. In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, deshalb halten wir diese Regeln ein! HAUSORDNUNG In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, deshalb halten wir diese Regeln ein! Stand: Februar 2011 1. VERHALTEN 1.1 Du kommst pünktlich zur Schule und gehst zum offenen Anfang in deinen

Mehr

Hausordnung für die Schulen der Stadt Datteln vom (Abl. 14/1981)

Hausordnung für die Schulen der Stadt Datteln vom (Abl. 14/1981) 40 09 Seite 1 Hausordnung für die Schulen der Stadt Datteln vom 26.06.1981 (Abl. 14/1981) Aufgrund des 26 Absatz 4 Satz 2 des Schulverwaltungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 16.08.1978 (GV.

Mehr

Sophie-Scholl-Mittelschule - Im Naabtalpark Burglengenfeld Wichtige Informationen zur AUFSICHT

Sophie-Scholl-Mittelschule - Im Naabtalpark Burglengenfeld Wichtige Informationen zur AUFSICHT Sophie-Scholl-Mittelschule - Im Naabtalpark 38-93133 Burglengenfeld 20.09.2015 LehrerInnen- BUL MS 07 2015/ 16 Wichtige Informationen zur AUFSICHT 40 MSO Beaufsichtigung (1) 1 Die Aufsichtspflicht der

Mehr

17109 Demmin An der Mühle 7 Tel.:

17109 Demmin An der Mühle 7 Tel.: Präambel Unsere Schule ist eine große Gemeinschaft, in der die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie weitere schulische Angestellte vertrauensvoll zusammenarbeiten. Wir alle verbringen

Mehr

Hausordnung der Lessingschule Leipzig

Hausordnung der Lessingschule Leipzig Hausordnung der Lessingschule Leipzig Zusammensein in der Schule und im Hort In der Schule kommen viele verschiedene Kinder, Lehrer und Erzieher zusammen. Dies erfordert die Einhaltung bestimmter Regeln.

Mehr

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung Realschule plus Mainz-Gonsenheim An Schneiders Mühle 2, 55122 Mainz Telefon: 06131-68 70 91 Telefax: 06131-69 02 03 Internet: www.kkr-mainz.de Hausordnung Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft muss sich

Mehr

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf 1. Leitbild Wir sind eine Schule, in der sich Schüler, Lehrer und Eltern wohlfühlen. Wir verstehen uns als Gemeinschaft und leben dies. Jeder von uns

Mehr

Schulordnung der Gesamtschule Rhede

Schulordnung der Gesamtschule Rhede Schulordnung der Gesamtschule Rhede Einleitung Mit dieser Schulordnung wollen wir eine Grundlage dafür schaffen, - dass wir starke Partner für starke Bildung sind - dass wir Schüler und Schülerinnen fördern

Mehr

Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm

Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm Hausordnung des Gymnasiums Nieder-Olm Schule bedeutet Miteinander! Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Nieder-Olm gibt sich eine Hausordnung, um allen Schülern* und Lehrern** sowie anderen Beteiligten

Mehr

Hausordnung. Vorwort 1. GRUNDSÄTZLICHES. 1.1 Höflichkeit und Rücksichtnahme. 1.2 Gefährdung. 1.3 Sachbeschädigung. 1.4 Auftreten in der Öffentlichkeit

Hausordnung. Vorwort 1. GRUNDSÄTZLICHES. 1.1 Höflichkeit und Rücksichtnahme. 1.2 Gefährdung. 1.3 Sachbeschädigung. 1.4 Auftreten in der Öffentlichkeit Vorwort Wir, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Erziehungsberechtigte und Ausbildungsverantwortliche wirken bei der demokratischen Gestaltung des Schullebens zusammen und übernehmen

Mehr

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule Mühlenau - Grundschule Molsheimer Str. 7 14195 Berlin Steglitz-Zehlendorf Tel. 8 32 50 99 Fax. 8 32 96 22 Tel. 8 31 10 35 (Schulhort) E-mail: muehlenau.cids@t-online.de Internet: www.muehlenau.de Schulordnung

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Gymnasium Martineum Halberstadt Schul- und Hausordnung 1. Einleitung Wir wünschen uns alle, in unserer Schule in einer angenehmen Atmosphäre zu leben, zu lernen, zu lehren und zu erziehen. Dies ist aber

Mehr

Hausordnung. Ludwig - Reinhard - Str Boizenburg. Tel.: /8110 Fax: /8111

Hausordnung. Ludwig - Reinhard - Str Boizenburg. Tel.: /8110 Fax: /8111 Hausordnung Ludwig - Reinhard - Str. 21 19258 Boizenburg Tel.: 038847/8110 Fax: 038847/8111 kontakt@elbe-gymnasium.de www.elbe-gymnasium.de Stand: 15. März 2016 Inhaltsverzeichnis Hausordnung 3 Anhang

Mehr

Alarmplan der GS Jübek 1. Überarbeitung im April 2014

Alarmplan der GS Jübek 1. Überarbeitung im April 2014 Grundschule Jübek Grundschule Jübek Große Straße 64 24855 Jübek Tel.: 04625/306 Email: grundschule.juebek@schule.landsh.de Alarmplan der GS Jübek 1. Überarbeitung im April 2014 1.Grundsätze: (1) Im Brandfall

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Hemingway-Schule Die Integrierte Sekundarschule in Berlins Mitte Schul- und Hausordnung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 1 2. Stunden- und Pausenordnung... 1 2.1 Öffnungszeiten der Schule für die Schüler...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Allgemeines. 2 Vor Beginn der ersten Stunde. 3 In den Unterrichtsräumen. 4 Während der Pausen. 5 Nach dem Unterricht

Inhaltsverzeichnis. 1 Allgemeines. 2 Vor Beginn der ersten Stunde. 3 In den Unterrichtsräumen. 4 Während der Pausen. 5 Nach dem Unterricht Anlage 1: Hausordnung der Deutschen Schule Thessaloniki (in der Fassung vom 20.02.2006; zuletzt geändert durch Beschluss des Schulvereinsvorstandes vom 10.09.2012) Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Vor

Mehr

Hausordnung für das Martin-Luther-Gymnasium Eisleben Gebäude I und II

Hausordnung für das Martin-Luther-Gymnasium Eisleben Gebäude I und II Hausordnung für das Martin-Luther-Gymnasium Eisleben Gebäude I und II [Einschließlich Anlagen am Ende] Die Hausordnung basiert auf dem Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt. Sie regelt sowohl die Zusammenarbeit

Mehr

Hausordnung. (1) Grundregeln

Hausordnung. (1) Grundregeln Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt Staatliches Gymnasium Zur Himmelspforte Hausordnung Damit Lehrer und Schüler in unserer Schule gemeinsam und erfolgreich miteinander arbeiten können, sind gegenseitige Achtung,

Mehr

Hausordnung der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg

Hausordnung der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg Hausordnung der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg 1. Vorbemerkungen Eine Hausordnung enthält Regeln und Normen, an die sich alle Beteiligten in diesem Haus und auf dem Schulgelände halten müssen, damit ein

Mehr

Hausordnung (Stand )

Hausordnung (Stand ) Hausordnung (Stand 23.05.2013) 1. Allgemeine Verhaltens- und Ordnungsregeln 1.1. Jeder Schüler verhält sich auf dem Schulweg, im Schulgelände und im Schulgebäude diszipliniert, höflich und hilfsbereit.

Mehr

Brandschutzordnung. für das. Jade - Gymnasium Jaderberg

Brandschutzordnung. für das. Jade - Gymnasium Jaderberg Brandschutzordnung für das Jade - Gymnasium Jaderberg Allgemeines Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen Die Feuerverhütung ist die wichtigste Aufgabe des Feuerschutzes. Die nachstehenden Vorsorgeregelungen

Mehr

Schul-Knigge der Siebengebirgsschule Bonn

Schul-Knigge der Siebengebirgsschule Bonn SCHUL-KNIGGE Ich bin Vorbild Verhaltensvereinbarungen an der Siebengebirgsschule Diese Werte sind uns wichtig Respekt höflich, rücksichtsvoll, wertschätzend Aufrichtigkeit Ehrlichkeit, verantwortungsbewusst

Mehr

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus)

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Friedrich-Wilhelm-Herschel-Mittelschule Mittelschulverbund Nürnberg-Süd Hausordnung der Friedrich-Wilhelm-Herschel Mittelschule Wir

Mehr

Jeder soll sich in der Schule entfalten können, solange niemand anders dadurch gestört, behindert oder geschädigt wird.

Jeder soll sich in der Schule entfalten können, solange niemand anders dadurch gestört, behindert oder geschädigt wird. Vorwort Erfolgreiches Lernen und Lehren in der Schule erfordert ein Schulklima, das geprägt ist von Rücksichtnahme, gegenseitigem Respekt und einer konstruktiven Zusammenarbeit. Jeder soll sich in der

Mehr

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Unsere Schulordung soll dazu beitragen, das friedliche Zusammenleben aller Mädchen, Jungen und Erwachsenen an dieser Schule und im

Mehr

Hausordnung der Grundschule

Hausordnung der Grundschule Hausordnung der Grundschule Grundsätzliches Die Hausordnung wurde von der Schulkonferenz der Regionalen Schule mit Grundschule beschlossen und gilt für alle Bereiche der Grundschule Gingst ab dem Schuljahr

Mehr

Die Brandschutzordnung richtet sich an alle Personen, die sich in den Gebäuden des BSZ Grimma aufhalten.

Die Brandschutzordnung richtet sich an alle Personen, die sich in den Gebäuden des BSZ Grimma aufhalten. Brandschutzordnung des Beruflichen Schulzentrums Grimma Allgemeines, Geltungsbereich Die Brandschutzordnung richtet sich an alle Personen, die sich in den Gebäuden des BSZ Grimma aufhalten. Fremdfirmen

Mehr

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen.

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Wedding-Grundschule Hausordnung Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Alle am Schulleben Beteiligten bilden in der Schule eine Gemeinschaft. Jeder muss

Mehr

Hausordnung für das Staatliche Angergymnasium Jena

Hausordnung für das Staatliche Angergymnasium Jena Hausordnung für das Staatliche Angergymnasium Jena Präambel Die Hausordnung vom Oktober 2011 ist das Ergebnis einer öffentlichen Diskussion in allen Klassenstufen mit unseren Eltern und allen Lehrerinnen

Mehr

Hausordnung. vom in der Fassung vom

Hausordnung. vom in der Fassung vom Gymnasium Hermeskeil Hausordnung vom 01.03.2007 in der Fassung vom 09.01.2012 Vorwort Viele Stunden des Tages verbringen wir gemeinsam in unserer Schule. Um erfolgreiches Lernen und Lehren zu gewährleisten

Mehr

Hausordnung für die Maschinenbauschule Landshut. Inhalt

Hausordnung für die Maschinenbauschule Landshut. Inhalt Hausordnung für die Maschinenbauschule Landshut Inhalt 1. Schulgemeinschaft 1.1 Allgemeines 1.2 Verhalten 1.3 Pausen 1.4 Aushänge und Bekanntmachungen 2. Versäumnisse 2.1 Fehlzeiten 2.2 Beurlaubungen 3.

Mehr

Verhalten im Brandfall / Alarmfall

Verhalten im Brandfall / Alarmfall Verhalten im Brandfall / Alarmfall Kommt es in einem Schulgebäude zu einem Brand ist es wichtig, dass die Lehrkräfte ihrer Führungsrolle gerecht werden und die Schüler zum richtigen Verhalten anleiten

Mehr

Schulordnung der Anne Frank - Grundschule

Schulordnung der Anne Frank - Grundschule Schulordnung der Anne Frank - Grundschule 1. Präambel 2. Regeln für die Schüler 3. Festlegungen für die verschiedenen Bereiche im Schulleben 3.1. Unterrichtszeiten 3.2. Regelungen zum Unterrichtsbeginn

Mehr

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse.

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse. Hausordnung Grundschule Leibnizschule Mainz 1. Wir in unserer Schule Ich bin hilfsbereit freundlich respektvoll ehrlich und rücksichtsvoll zu allen Menschen in der Schule. Dies gilt auch, wenn ich mit

Mehr

Ordnung der Schule an der Dahme Bezirk Treptow Köpenick

Ordnung der Schule an der Dahme Bezirk Treptow Köpenick Vorbemerkung Ordnung der Schule an der Dahme Erfolgreiche Arbeit in der Schule setzt bestimmte Verhaltensregeln und ihre Anerkennung durch Schülerinnen und Schüler, Lehrerkräfte und Eltern voraus. Jede

Mehr

Stefan-Andres-Realschule plus Schweich

Stefan-Andres-Realschule plus Schweich Stefan-Andres-Realschule plus 54338 Schweich Aufgabenverteilung und Zuständigkeiten innerhalb der Schulleitung (Kurzform der wichtigsten Bereiche) Die in der Dienstordnung für die Leiter und Lehrer an

Mehr

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Präambel Die Schulgemeinschaft begegnet sich mit Respekt und Toleranz. Der Umgang miteinander ist geprägt von gegenseitiger Rücksichtnahme und Einhaltung der in

Mehr

HAUSORDNUNG des Staatlichen Gymnasiums Johann Wolfgang von Goethe in Weimar

HAUSORDNUNG des Staatlichen Gymnasiums Johann Wolfgang von Goethe in Weimar Im Benehmen der Schulkonferenz und des Schulträgers wird folgende Hausordnung erlassen: (Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter) HAUSORDNUNG des Staatlichen Gymnasiums Johann Wolfgang von

Mehr

HAUSORDNUNG der Sankt Lioba Schule Bad Nauheim. Durch die Gesamtkonferenz verabschiedeter Stand vom

HAUSORDNUNG der Sankt Lioba Schule Bad Nauheim. Durch die Gesamtkonferenz verabschiedeter Stand vom HAUSORDNUNG der Sankt Lioba Schule Bad Nauheim Durch die Gesamtkonferenz verabschiedeter Stand vom 21.06.2016 Präambel Unsere Schule orientiert sich am christlichen Menschenbild und zielt auf die Entwicklung

Mehr

Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln.

Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln. Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln. Diese Schulordnung soll eine Grundlage bilden für ein gutes Schulklima und

Mehr

Wo täglich viele Schülerinnen zusammenkommen, ist eine bestimmte Ordnung not-wendig. Gewisse Verhaltensregeln sind unerlässlich.

Wo täglich viele Schülerinnen zusammenkommen, ist eine bestimmte Ordnung not-wendig. Gewisse Verhaltensregeln sind unerlässlich. Schulhausordnung Die Schulanlage ist mit großen finanziellen Aufwendungen gebaut und eingerichtet worden. Alle Beteiligten (Schülerinnen, Lehrpersonal und weiteres Schulpersonal) sind für die pflegliche

Mehr

Schul- und Hausordnung der. Hemingway-Schule Berlin-Mitte

Schul- und Hausordnung der. Hemingway-Schule Berlin-Mitte Schul- und Hausordnung der Hemingway-Schule Berlin-Mitte Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines - Seite 2-2. Stunden- und Pausenordnung - Seite 2-2.1 Öffnungszeiten der Schule für die Schüler - Seite 2-2.1

Mehr

S c h u l o r d n u n g (für den Standort Karl-Hermann-Flach-Straße 52 / Campus)

S c h u l o r d n u n g (für den Standort Karl-Hermann-Flach-Straße 52 / Campus) FELDBERGSCHULE OBERURSEL (TS.) BERUFLICHE SCHULEN DES HOCHTAUNUSKREISES S c h u l o r d n u n g (für den Standort Karl-Hermann-Flach-Straße 52 / Campus) Vorbemerkungen Diese Schulordnung ist von der Schulleitung,

Mehr

KAUFMÄNNISCHE SCHULE LÖRRACH... eine Schule des Landkreises Lörrach

KAUFMÄNNISCHE SCHULE LÖRRACH... eine Schule des Landkreises Lörrach I. Präambel Schule als Ort gemeinsamen Lernens schafft den Rahmen lebendiger Begegnung, dieser Rahmen basiert auf Grundsätzen der Toleranz. Im Zentrum schulischer Arbeit stehen die Schüler/innen, denen

Mehr

Schul- und Hausordnung Realschule Gerlingen

Schul- und Hausordnung Realschule Gerlingen Schul- und Hausordnung Realschule Gerlingen Wir Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern gestalten unser Schulleben in Wertschätzung und gegenseitigem Respekt für eine erfolgreiche Zukunft. Gemeinsam

Mehr

Unsere Schul- und Hausordnung

Unsere Schul- und Hausordnung Unsere Schul- und Hausordnung Wo viele Menschen zusammen sind, ist gegenseitige Rücksichtnahme besonders wichtig. Stand: 23.5.2016 Die Aufgaben der Schulkonferenz sind in 65 des Schulgesetzes NRW geregelt.

Mehr

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Unsere Schulordnung Wir wollen, dass sich in unserer Schule alle wohl fühlen und gemeinsam gut lernen und spielen können. Alle gehören dazu und sind wichtig!

Mehr

S C H U L O R D N U N G

S C H U L O R D N U N G S C H U L O R D N U N G Die Schulordnung dient dem Ziel, ein störungsfreies Zusammenleben im Schulbereich zu ermöglichen und eine erfolgreiche Unterrichtsarbeit zu sichern. Zu diesem Zweck geben sich die

Mehr

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Für alle Hohensteiner (Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler) ist guter Unterricht besonders wichtig. Dieser funktioniert jedoch nur dann,

Mehr

Schulordnung der Bischof-Neumann-Schule Königstein. Präambel

Schulordnung der Bischof-Neumann-Schule Königstein. Präambel Schulordnung der Bischof-Neumann-Schule Königstein Präambel Die Bischof-Neumann-Schule ist ein staatlich anerkanntes privates altsprachliches Gymnasium mit neusprachlichem Zweig ab Klassenstufe 9 in katholischer

Mehr

Schulordnung der Limesschule Idstein

Schulordnung der Limesschule Idstein Schulordnung der Limesschule Idstein Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Limesschule hat das Ziel, in jedem Einzelnen die persönlichen Eigenschaften, Haltungen, Fähigkeiten und Qualifikationen

Mehr

Schulordnung (Stand Februar 2015)

Schulordnung (Stand Februar 2015) 69207 Sandhausen Albert-Schweitzer-Straße 5 - Tel. 06224 9332 0 - Fax 06224 9332 11 - email: sl.gym@feg-sandhausen.de Schulordnung (Stand Februar 2015) VORBEMERKUNG Das Zusammenleben und die gemeinsame

Mehr

Schulordnung der Grundschule Nauheim

Schulordnung der Grundschule Nauheim Schulordnung der Grundschule Nauheim Vorwort Diese Schulordnung wurde von der Schulgemeinde der Grundschule Nauheim aufgestellt. Sie gilt für Schülerinnen und Schüler, Eltern/Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen

Mehr

Schul- und Hausordnung des Stadtgymnasiums Köln-Porz. I. Unterricht und Pausen

Schul- und Hausordnung des Stadtgymnasiums Köln-Porz. I. Unterricht und Pausen Schul- und Hausordnung des Stadtgymnasiums Köln-Porz I. Unterricht und Pausen 1. Öffnungszeiten und Zeitraster des Unterrichts Öffnungszeiten des Sekretariats: Mo-Do 8-15 Uhr; Fr 8-14 Uhr Zeitraster des

Mehr

Schulordnung PBS 2009 / Infoseite

Schulordnung PBS 2009 / Infoseite Schulordnung PBS 2009 / Infoseite Peter-Behrens-Schule (Hauptstelle) Mornewegstraße 18 64293 Darmstadt Telefon 06151/1325-70, -71 Fax 06151/132572 E-Mail: Info@peter-behrens-schule.de Internet: www.peter-behrens-schule.de

Mehr

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts.

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts. I. Rechte und Pflichten der Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigten. Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte 1 Du hast ein Recht auf Bildung. Nimm regelmäßig und pünktlich

Mehr

Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt

Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt Max-Planck-Gymnasium Diese Erziehungsvereinbarung wurde in einem gemeinsamen Prozess von Vertretern der

Mehr

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil.

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil. Abschnitte: I. Allgemeines II. Das sagt der Gesetzgeber III. Sicherheit hat Vorrang! IV. Damit sich alle wohl fühlen V. Gutes Benehmen ist uns wichtig! VI. Ordnung halten spart Zeit und Ärger! VII. Auch

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Schul- und Hausordnung I. Unterrichtsorganisation Unsere Schule ist ein Ort des Lernens. Das Verhalten jedes Einzelnen trägt dazu bei, dass Lernen erfolgreich stattfinden kann. Alle finden sich pünktlich

Mehr

Umgang mit Regeln. 4. Ich beginne meine Aufgaben zügig und arbeite konzentriert.

Umgang mit Regeln. 4. Ich beginne meine Aufgaben zügig und arbeite konzentriert. Umgang mit Regeln 1. Grundregeln Wir beschränken uns auf wenige einprägsame Regeln, die das faire Miteinander fördern und allen Beteiligten helfen, Unterrichtsstörungen entgegenzuwirken. 1. Ich höre auf

Mehr

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE LEBEN UNTERM SCHULDACH UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE FREUNDLICHE SCHULE Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander

Mehr

Dienstanweisung für Hausmeister

Dienstanweisung für Hausmeister Dienstanweisung für Hausmeister Stellung 1 Der Schulhausmeister ist Mitarbeiter des Schulträgers mit den sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten. Dienst Allgemeines 2 Vorgesetzter des Schulhausmeisters

Mehr

Grundschule Upstalsboom

Grundschule Upstalsboom Schulordnung der 1. Präambel 2. Regeln und Verantwortlichkeiten für verschiedene Personenkreise 2.1 Regeln und Verantwortlichkeiten für die Schüler (ausgelagert) 2.2 Regeln und Verantwortlichkeiten für

Mehr

Alfred-Wegener-Schule

Alfred-Wegener-Schule Vereinbarungen für das Schulleben Inhalt Präambel I. Allgemeine Informationen II. Allgemeines Verhalten in der Schule III. Aufenthaltsbereiche IV. Unterrichtsräume V. Unterricht VI. Pausen VII. Fachräume

Mehr

Realschule Röthenbach

Realschule Röthenbach Realschule Röthenbach Schulordnung Die Schulordnung regelt das Zusammenleben aller Mitglieder der Schulfamilie. Sie soll einen ungestörten, kreativen und erfolgreichen Ablauf des Schulalltages gewährleisten.

Mehr

Schul und Hausordnung Schuljahr 2015/2016

Schul und Hausordnung Schuljahr 2015/2016 Schul und Hausordnung Schuljahr 2015/2016 Vor /Zuname der Schülerin/des Schülers Geburtsdatum Anerkennung der Nutzerin/des Nutzers durch Datum, Unterschrift, bei Minderjährigen der/des Erziehungsberechtigten

Mehr

HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH

HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH Die vorliegende Haus- und Schulordnung soll ein Beitrag zur gemeinsamen Gestaltung des Schulbetriebes sein und ein gutes Zusammenleben in der Schulgemeinschaft

Mehr

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016)

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Präambel Wir, die Schüler und Schülerinnen und Lehrkräfte der Hauptschule Lindlar, bemühen uns um ein respektvolles, tolerantes und

Mehr

Hausordnung. der. Schule am Staakener Kleeblatt

Hausordnung. der. Schule am Staakener Kleeblatt Hausordnung der Schule am Staakener Kleeblatt Hausordnung der Schule am Staakener Kleeblatt Seite 2 Inhalt A. Allgemeines... 3 B. Einzelregelungen für den Schulalltag 1. Öffnungszeiten der Schule 2. Pausenregelung

Mehr

Schulordnung der Schulen der Brede

Schulordnung der Schulen der Brede Schulordnung der Schulen der Brede I. Allgemeines 1. Der Schulträger der Schulen der Brede hat in Zusammenarbeit mit dem Lehrkollegium, den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern folgende Schulordnung

Mehr

Hausordnung ZINNOWWALD-GRUNDSCHULE. der. Zehlendorf. 27. Oktober Seite 1 von 5

Hausordnung ZINNOWWALD-GRUNDSCHULE. der. Zehlendorf. 27. Oktober Seite 1 von 5 Hausordnung der ZINNOWWALD-GRUNDSCHULE Zehlendorf 27. Oktober 2010 Seite 1 von 5 Es ist wichtig, dass wir den Alltag in unserer Schule so einrichten, dass alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und

Mehr

Organisationshandbuch Kaufmännische Schule Hechingen SCHULORDNUNG. Schulordnung. Präambel

Organisationshandbuch Kaufmännische Schule Hechingen SCHULORDNUNG. Schulordnung. Präambel Schulordnung Präambel Alle am Schulleben Beteiligten wollen sich in unserer Schule wohlfühlen. Die Schulordnung und Hausordnung gehen davon aus, dass ein gewisses Maß an Regeln sinnvoll, nützlich und unverzichtbar

Mehr

Fragen zum Schulrecht

Fragen zum Schulrecht Studienseminar Koblenz Fragen zum Schulrecht ADD Koblenz OStD Baldus Studienseminar Koblenz Fragen zum Schulrecht Aufsichtspflicht Dienstpflicht Haftung Noten und Leistungsmessung Disziplinarmaßnahmen

Mehr

Sicherheit im Unterricht - Umgang mit Gefahrstoffen

Sicherheit im Unterricht - Umgang mit Gefahrstoffen Sicherheit im Unterricht - Umgang mit Gefahrstoffen Gefahrstoffmanagement an Schulen Arbeitsgruppe Sicherheit Dr. Detlef Drees Torsten Eggert Lehrerkongress 2015 Konsequenz Lagerungsund Entsorgungskonzepte

Mehr

Unterweisung für Lehrkräfte und Schüler zur Ausstattung und zum Verhalten in Fachräumen der Physik

Unterweisung für Lehrkräfte und Schüler zur Ausstattung und zum Verhalten in Fachräumen der Physik Unterweisung für Lehrkräfte und Schüler zur Ausstattung und zum Verhalten in Fachräumen der Physik gemäss Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht in der Fassung vom 27.2.2013 und DGUV BG/GUV-SR 2003 bzw.

Mehr

HAUSORDNUNG. 1. Grundsätze und allgemeine Regelungen. des Sebastian-Münster-Gymnasiums Ingelheim

HAUSORDNUNG. 1. Grundsätze und allgemeine Regelungen. des Sebastian-Münster-Gymnasiums Ingelheim HAUSORDNUNG des Sebastian-Münster-Gymnasiums Ingelheim Unsere Schule ist ein Ort der Begegnung und des gemeinsamen Arbeitens. Ein positives Schulklima wird dabei von allen gestaltet. Höflichkeit, Freundlichkeit,

Mehr

Schulordnung der Löweneckschule

Schulordnung der Löweneckschule Schulordnung der Löweneckschule In unserer Schule verbringen wir einen großen Teil des Tages. Wir alle, Lehrer/innen und Schüler/innen, sind in dieser Zeit eine Gemeinschaft, in der jeder von uns Rechte

Mehr