Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v."

Transkript

1 Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Rundschreiben A01207 HW/gl : AZ: Tel.Dw.: Datum: Textnachdruck mit Quellenangabe gestattet Belegexemplar erwünscht Nachrichtlich an die Mitglieder des BGLAusschusses für wirtschaftliche Grundsatzfragen Zinssatzerhöhung in den Förderprogrammen der KfW In den meisten Förderprogrammen der KfWBankengruppe wurden die zum erhöht; das Innovationsprogramm zur Förderung der Anschaffung besonders emissionsarmer Nutzfahrzeuge startet voraussichtlich am Sehr geehrte Damen und Herren, wie uns die Bankengruppe der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mitteilt, wurden aufgrund der aktuellen Entwicklung am Kapitalmarkt die der meisten Förderprogramme der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank sowie in den ERPProgrammen ab dem erhöht. Dazu ist anzumerken, dass voraussichtlich am (Termin steht noch nicht endgültig fest) das im Zuge der am vom Bundesrat beschlossenen Änderung kraftfahrzeugsteuerlicher und autobahnmautrechtlicher Vorschriften geplante Innovationsprogramm zur Förderung der Anschaffung besonders emissionsarmer Nutzfahrzeuge starten wird. Die darin vorgesehene Zinsverbilligung eines KfWKredites um 1,5 Prozentpunkte (Zinszuschuss) wird im Rahmen des ERPUmwelt und Energiesparprogramms (Komponente über die Hausbank bei der KfW Mittelstandsbank zu beantragen sein. Der im Innovationsprogramm als alternative Möglichkeit vorgesehene nicht rückzahlbare Investitionszuschuss wird direkt bei der KfW Mittelstandsbank beantragt werden können. Die Förderrichtlinie zum Innovationsprogramm wurde zwar noch nicht veröffentlicht, dennoch heißt es ACHTUNG: Der jeweilige Förderantrag muss vor Abschluss des Kaufvertrages bzw. des Gebrauchsüberlassungsvertrages gestellt werden! Von der aktuellen Zinssatzerhöhung der KfWBankengruppe nicht betroffen sind verschiedene Förderprogramme zur Energetischen bzw. CO 2, das Förderprogramm Wohnraum Modernisierung Ökoplus und das Programm zur Förderung Erneuerbarer Energien. Die aktuellen können Sie der beigefügten Konditionenübersicht über die Förderprogramme der KfW Mittelstands und Förderbank entnehmen. Die aktuellen Konditionen aller Kreditprodukte der KfWBankengruppe sind im Internet unter bzw. sowie per FaxAbruf unter der Nummer 069 / erhältlich. Fragen zum Programmangebot der KfW Mittelstandsbank und dem Bereich des gewerblichen Umweltschutzes können unter der Servicenummer / an das Infocenter der KfW Mittelstandsbank gerichtet werden. Auskünfte zu den Förderprodukten im Bereich Wohnwirtschaft, private Umweltschutzinvestitionen, Infrastruktur und Soziales sowie Bildungsförderung erteilt das Infocenter der KfW Förderbank unter der Servicenummer / Mit freundlichen Grüßen BUNDESVERBAND GÜTERKRAFTVERKEHR LOGISTIK UND ENTSORGUNG (BGL) E.V. i.v. H. Wettengl Anlage Herausgegeben vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Breitenbachstraße 1, Frankfurt am Main Telefon: (069) Telefax: (069) internet: 1 / 1

2 Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: ) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie: KonditionenFaxabruf unter Programm KP (effektiv)1) Kreditfinanzierung für Gründer und Mittelstand MikroDarlehen 5/ 0,5/ 5 StartGeld 12/ 12/ 12 Betriebsmittel 6/ 1/ 6 Ausland Ausland ERPRegionalförderprogramm 15/ 5/ 10 ERPRegionalförderprogramm ERPRegionalförderprogramm 15/ 5/ 10 ERPRegionalförderprogramm Nachrangkapital für Gründer und Mittelstand ERPKapital für Gründung ERPKapital für Gründung ERPKapital für Gründung ERPKapital für Gründung ERPKapital für Gründung ERPKapital für Gründung Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin im 1. Jahr der im 2. Jahr der im 3. Jahr der im 4. Jahr der Neue Länder und Berlin im 5. Jahr der 10) Alte Länder ohne Berlin im 5. Jahr der 10) Neue Länder und Berlin 4,25 ( 5,11 ) 4,70 ( 5,18 ) 4,70 ( 5,28 ) ( 5,49 ) 3,85 ( 5,14 ) 5,01 ( ) 5,08 ( 5,18 ) ( 4,73 ) ( 4,73 ) 4,60 ( 5,48 ) ( 5,62 ) ( 5,55 ) ( ) ( 5,86 ) 5,36 ( 5,47 ) 5,43 ( 5,54 ) ( 5,09 ) ( 5,09 ) ( ) ( 5,94 ) 5,15 ( 5,87 ) ( 5,97 ) ( 6,18 ) ( 5,83 ) 5,66 ( 5,78 ) 5,73 ( ) ( 5,41 ) ( 5,41 ) 6,95 ( 7,13 ) 6,05 ( 7,04 ) 5,20 ( 6,12 ) ( 6,27 ) ( 6,19 ) ( ) ( 6, ) ( ) 5,96 ( 6,09 ) 6,03 ( 6,17 ) 0,00 3,00 4,00 ( 6,41 ) ( ) ( ) 5,95 ( 6,73 ) ( 6,84 ) ( 7,05 ) ( 6,69 ) 6,46 ( 6,62 ) 6, ( 6,69 ) 6,40 ( 7,42 ) ( 7,56 ) 6,65 ( 7,49 ) ( 7,60 ) 7,20 ( 7,81 ) 7,16 ( 7,35 ) 7,23 ( 7,43 ) ( 6,98 ) ( 6,98 ) 7,10 ( 8,18 ) 7,55 ( 8,32 ) 7,35 ( 8,25 ) 7,55 ( 8,36 ) ( 8,57 ) 6,70 ( 8,21 ) 7,86 ( 8,09 ) 7,93 ( 8,17 ) 7,50 ( 7,71 ) 7,50 ( 7,71 ) Infocenter der KfW Mittelstandsbank Tel.: Infocenter der KfW Förderbank Tel.: KfW Palmengartenstr. 59, Frankfurt Postfach , Frankfurt Tel.: Fax: Beratungszentrum Berlin: Behrenstr. 31, Berlin Mitte, Tel Beratungszentrum Bonn: LudwigErhardPlatz 13, 179 Bonn, Tel Beratungszentrum Frankfurt: Bockenheimer Landstraße 104, Frankfurt, Tel

3 KP Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Neue Länder und Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin Alte Länder ohne Berlin 8,80 ( 9,09 ) 10,65 ( 11,08 ) ( 5,77 ) 7,15 ( 7,34 ) 9,05 ( 9,36 ) 10,90 ( 11,35 ) 8,80 ( 9,09 ) 10,65 ( 11,08 ) ( 5,77 ) 7,15 ( 7,34 ) 9,05 ( 9,36 ) 10,90 ( 11,35 ) Ausland Ausland Ergänzungsfinanzierung zu KfAI 5,01 ( ) 5,01 ( ) 5,36 ( 5,47 ) 5,36 ( 5,47 ) 5,66 ( 5,78 ) 5,66 ( 5,78 ) 5,96 ( 6,09 ) ( 6,29 ) 7,35 ( 7,56 ) ( 8,14 ) 9,65 ( 10,00 ) 5,96 ( 6,09 ) ( 6,29 ) 6,46 ( 6,62 ) 6,46 ( 6,62 ) 7,16 ( 7,35 ) 7,16 ( 7,35 ) 7,86 ( 8,09 ) 7,86 ( 8,09 ) 2

4 KP Ausland Ausland Ausland neue Länder mit Berlin alte Länder ohne Berlin neue Länder mit Berlin alte Länder ohne Berlin ( 4,22 ) ( 4,22 ) ( 4,58 ) ( 4,58 ) 7,35 ( 7,56 ) ( 8,14 ) 9,65 ( 10,00 ) ( 4,94 ) 6,05 ( 6,19 ) 6,60 ( 6,77 ) 8,35 ( 8,62 ) 9,60 ( 9,95 ) ( 7,03 ) 8,60 ( 8,88 ) 9,85 ( 10,22 ) ( 4,94 ) 6,05 ( 6,19 ) 6,60 ( 6,77 ) 8,35 ( 8,62 ) 9,60 ( 9,95 ) ( 7,03 ) 8,60 ( 8,88 ) 7,00 ( 7,19 ) 7,00 ( 7,19 ) 3

5 KP neue Länder mit Berlin reine Fremdkapitalfinanzierung alte Länder ohne Berlin reine Fremdkapitalfinanzierung neue Länder mit Berlin reine Fremdkapitalfinanzierung alte Länder ohne Berlin reine Fremdkapitalfinanzierung Beteiligungskapital für Gründer und Mittelstand ERPInnovationsprogramm Beteiligungsvariante KfW/ BMWA Technologie Beteiligungsprogramm (BTU) KfW/ BMWA Technologie Beteiligungsprogramm (BTU) KfW/ BMWA Technologie Beteiligungsprogramm (BTU) ERPBeteiligungsprogramm ERPBeteiligungsprogramm 15/ 15/ 15 KfWGenussrechtsprogramm 7/ 7/ 7 KfWGenussrechtsprogramm 7/ 7/ 7 KfWGenussrechtsprogramm 7/ 7/ 7 KfWGenussrechtsprogramm 7/ 7/ ) Finanzierung von Umweltinvestitionen KfWUmweltprogramm KfWUmweltprogramm 12/ 12/ 12 KfWUmweltprogramm KfWUmweltprogramm KfWUmweltprogramm KfWUmweltprogramm Ausland KfWUmweltprogramm Ausland ERPUmwelt und Energiesparprogramm ERPUmwelt und Energiesparprogramm 15/ 2/ 10 ERPUmwelt und Energiesparprogramm ERPUmwelt und Energiesparprogramm 15/ 2/ direkt ab ) 8) bankdurchgeleitet ab ) 8) ab bis ) 8) 1 Alte Länder ohne Berlin 12) Neue Länder mit Berlin 12) 27) 28) 27) 28) 27) 28) 27) 28) 20 9) 20 9) 20 9) 26 9) 26 9) 25 9) 25 9) 225 Ost 225 West 225 Ost Förderschwerpunkt Logistikzentren/ GVZ 225 West Förderschwerpunkt Logistikzentren/ GVZ ( 4,22 ) ( 4,22 ) 4,00 4,55 ( 5,09 ) ( 5,33 ) ( 5,02 ) 4,55 ( 5,12 ) 4,76 ( ) 4,93 ( 5,02 ) ( 4,73 ) 3,40 ( 3,44 ) ( 3,70 ) ( 4,58 ) ( 4,58 ) ( 5,21 ) 5,25 ( ) 4,70 ( 5,39 ) ( 5,49 ) 5,11 ( 5,21 ) 5,28 ( 5,39 ) ( 5,09 ) 3,75 ( 3,80 ) 4,00 ( 4,06 ) ( 5,54 ) 5,20 ( 5,78 ) 5,55 ( 6,02 ) ( 5,71 ) 5,20 ( 5,81 ) 5,41 ( 5, ) 5,58 ( ) ( 5,41 ) ( 4,11 ) 4,30 ( 4,37 ) 9,85 ( 10,22 ) 8,06 ( 8,31 ) 8,06 ( 8,31 ) 7,06 ( ) 4,54 ( 4,62 ) 4,54 ( 4,62 ) 7,75 ( 7,98 ) 8,60 ( 8,88 ) 10,15 ( 10,54 ) 13,15 ( 13,81 ) 4,95 ( 5,86 ) 5,50 ( ) ( 6,35 ) ( 6,03 ) 5,50 ( 6,13 ) 5,71 ( 5,83 ) 5,88 ( 6,01 ) ( 4,42 ) 4,60 ( 4,68 ) ( 6,39 ) ( 6,64 ) 6,35 ( 6,89 ) ( 6,57 ) ( 6,67 ) 6,21 ( 6,36 ) 6,38 ( 6, ) ( 4,94 ) ( 7,15 ) 6,70 ( 7,40 ) 7,05 ( 7,65 ) ( 7,32 ) 6,70 ( 7,43 ) 6,91 ( 7,09 ) 7,08 ( 7,27 ) ( 6,98 ) 5,55 ( 5,67 ) ( 5,93 ) 7,00 ( 7,19 ) 7,00 ( 7,19 ) ( 7,91 ) 7,40 ( 8,16 ) 7,75 ( 8,41 ) 7,20 ( 8,08 ) 7,40 ( 8,20 ) 7,61 ( 7,83 ) 7,78 ( 8,01 ) 7,50 ( 7,71 )

6 KP ERPUmwelt und Energiesparprogramm ERPUmwelt und Energiesparprogramm 15/ 2/ 10 BMUProgramm zur Förderung von Demonstrationsvorhaben BMUProgramm zur Förderung von Demonstrationsvorhaben Programm zur Förderung erneuerbarer Energien Programm zur Förderung erneuerbarer Energien Solarstrom Erzeugen 10/ 2/ 5 Solarstrom Erzeugen Solarstrom Erzeugen Solarstrom Erzeugen Ost Förderschwerpunkt Binnenschiffe West Förderschwerpunkt Binnenschiffe für private Antragsteller und Kommunen für gewerbliche Antragsteller für private Antragsteller und Kommunen Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Investitionen 10/ 2/ 5 10/ 2/ 5 CO2sprogramm CO2sprogramm KfWCO2sprogramm KfWCO2sprogramm 3,40 ( 3,44 ) ( 3,70 ) 3,75 ( 3,80 ) 4,00 ( 4,06 ) 5,15 ( 4,11 ) 4,30 ( 4,37 ) ( 4,42 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,15 5,75 ( 5,88 ) ( 4,70 ) 128 3,95 4,30 4,60 für gewerbliche ( 4,59 ) ( 4,96 ) ( 5,28 ) ( ) Antragsteller ( 5,36 ) 140 ( 5,22 ) 140 ( 5,32 ) 143 ÖkoPlus 143 ÖkoPlus 143 ÖkoPlus 143 ÖkoPlus 143 ÖkoPlus 143 ÖkoPlus NeubauNiveau/ 130 Maßnahmenpaket 05 20) NeubauNiveau/ 130 Maßnahmenpaket 05 20) 132 Maßnahmenpaket Maßnahmenpaket 6 Energiesparhaus 40/ 144 Passivhaus Energiesparhaus 40/ 144 Passivhaus Energiesparhaus 40/ 144 Passivhaus 3,35 ( ) ( 4,46 ) 3,50 ( 4,48 ) ( 4,74 ) 3,55 ( 4, ) ( ) 2,85 ( 2,88 ) 2,95 ( 2,98 ) 3,25 ( 3,29 ) 3,45 ( 3,49 ) 3,25 ( 3,29 ) 3,55 ( 3,60 ) 2,50 ( 2, ) 2,65 ( 2,68 ) 4,55 ( 4,63 ) 3,05 ( 3,09 ) 3,55 ( 3,60 ) 3,70 ( 3,75 ) ( 4,94 ) 5,55 ( 5,67 ) ( 5,93 ) 6,95 ( 7,13 ) ( 6,89 ) 7,65 ( 7,87 ) ( 7,65 ) 96 0, ,

7 KP KfWWohneigentumsprogramm KfWWohneigentumsprogramm KfWWohneigentumsprogramm KfWWohnraumModernisierungsprogramm 20/ 5/ 5 KfWWohnraumModernisierungsprogramm 20/ 5/ 5 KfWWohnraumModernisierungsprogramm KfWWohnraumModernisierungsprogramm KfWWohnraumModernisierungsprogramm KfWWohnraumModernisierungsprogramm Energiesparhaus 60 und Heizung Energiesparhaus 60 und Heizung Energiesparhaus 60 und Heizung 3,55 ( 4,36 ) ( 4,68 ) ( ) Finanzierung von Anteilen an Wohnungsgenossenschaften im Jahr der im Jahr der im Jahr der im Jahr der im Jahr der im Jahr der Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben Direktkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit KfWKommunalkredit Energetische KfWKommunalkredit Energetische KfWKommunalkredit Energetische KfWKommunalkredit Energetische KfWKommunalkredit Energetische KfWKommunalkredit Energetische KfWInfrastrukturprogramm KfWInfrastrukturprogramm KfWInfrastrukturprogramm 1,85 ( 1,86 ) 3,85 ( 3,91 ) 2,10 ( 2,12 ) ( 4,16 ) 2,10 ( 2,12 ) ( 4,16 ) ( 3,68 ) ( 4,09 ) ( 4,24 ) ( 3,68 ) ( 4,14 ) ( ) 156 1,95 ( 1,96 ) 156 2,35 ( 2,36 ) ) 29) 2,50 ( 3,01 ) 156 1,95 ( 1,96 ) 156 2,40 ( 2,41 ) ) 29) 2,65 ( 3,32 ) 114 ( 3,68 ) 114 ( 4,14 ) 114 ( ) 6

8 KP Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben Bankdurchgeleitet Energetische Energetische Energetische Energetische Energetische Wissenskredite 157 ( 5,41 ) 3,25 ( 3,29 ) ) 30) 3,60 ( 4,08 ) ) 30) 3,95 ( 4,70 ) 157 3,30 ( 3,34 ) ) 30) 3,80 ( 4,42 ) KfW Studienkredit 174 NiedersachsenStudienbeitragsdarlehen 175 Bayerisches Studienbeitragsdarlehen 176 Hamburger Studiendarlehen 177 Höchstzinssatz 8,90 21) 22) 25) Höchstzinssatz 7, ) Höchstzinssatz 8, ) 31) Höchstzinssatz 7, ) 32) 5,20 ( ) ( 5,93 ) 5,15 ( 5,77 ) 3,60 ( ) 3,95 ( 4,44 ) 4,30 ( ) ( 3,70 ) ( 4,77 ) 5,55 ( 5,67 ) ( 5,93 ) ( 5,82 ) 5,75 ( 5,88 ) 5,95 ( 6,08 ) 3,90 ( 3,96 ) 4,25 ( 4,74 ) 4,60 ( 5,36 ) 3,95 ( 4,01 ) 4,45 ( 5,08 ) ( 5,82 ) ( 5,82 ) ( 5,82 ) 6,05 ( 6,19 ) 6,40 ( 6,56 ) 5,75 ( 5,88 ) ( 4,27 ) 4,55 ( ) ( 5,66 ) 4,25 ( 4,32 ) ( 5,38 ) ( 6,29 ) 6,40 ( 6,56 ) 6,29 ( 6,34 ) 6,16 ( 5,73 ) 6,29 ( 5,9 ) 5,93 ( 5, ) Bildungskredit 173 5,1 25) BAföGBankdarlehen 170 5,1 25) AFBG MeisterBAföG 172 5,8 25) 6,20 ( 6,35 ) 6,75 ( 6,92 ) 4,70 ( 4,78 ) ( 6,17 ) 5,25 ( 5,89 ) 6,65 ( 6,82 ) ( 6,98 ) 7,60 ( 7,82 ) 6,95 ( 7,13 ) 7,45 ( 7,66 ) 5,75 ( 6,27 ) ( 6,88 ) 5,95 ( 6,60 ) 7,20 ( 7,40 ) 7,35 ( 7,56 ) 7,60 ( 7,82 ) 7,20 ( 7,40 ) 7,50 ( 7,71 ) 7,60 ( 7,82 ) 7,95 ( 8,19 ) 8,30 ( 8,56 ) 7,65 ( 7,87 ) 8,15 ( 8,40 ) 6,45 ( 7,00 ) ( 7,60 ) ( 6,29 ) 6,65 ( 7,32 ) ( 8,14 ) 8,05 ( 8,30 ) 8,30 ( 8,56 ) ( 8,14 ) 8,20 ( 8,46 ) 100 0, , ) Effektivzinssatz für die Dauer der Zinsbindungsfrist. Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Effektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche Zinsbindungszeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 2) beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat nach Zusagedatum für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge. die Ermittlung der ist in der Anlage zur Konditionenübersicht für den Endkreditnehmer zum Risikogerechten Zinssystem erläutert. in diesem Programm werden keine Neuzusagen mehr erteilt. Zinssatzfixierung bei. 7) einschließlich einer Risikoprämie; die KfW verlangt vom Beteiligungsgeber zusätzlich einen Anteil am Beteiligungsentgelt. 8) es wird eine einmalige Zusagegebühr in Höhe von 0,25 des Kreditbetrages erhoben. 9) bei Vorhaben von mit einem Jahresumsatz (einschließlich verbundener ) von mehr als EUR 500 Mio oder mehrheitlicher Beteiligung von öffentl. Hand, Kirchen oder karitativen Organisationen gelten die Konditionen der entsprechenden Programmvarianten des s. 10) Mischeffektivzinssatz für die Dauer der Gesamtlaufzeit (bei 30 Jahren Gesamtlaufzeit erfolgte die Berechnung auf den maximal möglichen Zinsbindungszeitraum). Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Mischeffektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche Zinsbindungszeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Mischeffektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 7

9 KP sofern bei Antragseingang bei der KfW ein günstigerer Zinssatz galt als zum Zeitpunkt der Zusage durch die KfW, kommt dieser zur Anwendung. 12) für den Beteiligungsgeber; die KfW kann die Zwischenschaltung einer durchleitenden Bank verlangen. 1 einschließlich einer Risikoprämie; für den Fall, dass die KfW vom Beteiligungsgeber einen Anteil am Beteiligungsentgelt verlangt, reduziert sich der Zinssatz. 20) Im KfWCO2sprogramm Maßnahmenpaket 5 werden keinen Neuzusagen mehr erteilt. 21) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte Nominalzinssatz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semestern und die Tilgungsphase 25 Jahre beträgt, der monatliche Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die Option des Zinsaufschubs ab dem 5. Semester wahrgenommen wird. Die entsprechenden Programmbedingungen sind dem Merkblatt und den ergänzenden Informationen zum KfWStudienkredit zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 22) Der garantierte Darlehenshöchstzinssatz nom. wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für einen Zeitraum von 15 Jahren festgeschrieben. Nach dem Auslaufen der 15Jahresfrist werden die Konditionen für das Darlehen neu festgelegt. 2 Der garantierte e Darlehenshöchstzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für die Darlehenslaufzeit festgeschrieben. Nach dem Auslaufen einer Frist von 15 Jahren werden die sonstigen Konditionen des Darlehens neu festgelegt. 2 Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt jeweils für den Fall, dass der genannte Nominalzinssatz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semester und die Tilgungsrate 150 pro Monat beträgt, der Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die aufgeschobenen Zinsen zum Beginn der Rückzahlung dem Kapital zugeschlagen werden. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 25) Variabler Zinssatz auf der Basis des 6MonatsEURIBOR. Die Zinsanpassung erfolgt zum und jedes Jahres. 27) Die Beteiligungsgesellschaft kann von den eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 1 des Genussrechtsbetrags verlangen, max. 25 TEUR. Neben der laufenden Basisvergütung wird zwischen Beteiligungsgesellschaft und Utnernehmen eine jährliche gewinnabhängige Vergütung vereinbart ("Zusatzausschüttung"), die bis zu 5 p.a. des Genussrechtsbetrags betragen kann. 28) Die laufende Aufwandsentschädigung der Beteiligungsgesellschaft wird in der Kooperationsvereinbarung zwischen Beteiligungsgesellschaft und KfW geregelt. 29) Der Zinssatz ist fest für die ersten 10 Jahre, danach gelten die bei aktuellen Konditionen des Programms KfW Kommunalkredit (14 30) Der Zinssatz ist fest für die ersten 10 Jahre, danach gelten die bei Zusage aktuellen Konditionen des Programms () 31) Die Angabe des Nominalzinssatzes stellt eine Indikation dar. Die Festlegung erfolgt jeweils zum und eines Jahres. Der garantierte e Darlehenshöchstzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für einen Zeitraum von 15 Jahren festgeschrieben. Nach dem Auslaufen dieser Frist werden die Konditionen des Darlehens neu festgelegt. 32) Die Angabe des Nominalzinssatzes stellt eine Indikation dar. Die Festlegung erfolgt jeweils zum und eines Jahres. 8

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 22.01.2008) Bestellnr.: 140021 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 02.02.2009) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 08.06.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.08.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.05.2009) Bestellnr.:140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 17.08.2010) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 11.02.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 09.10.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 06.03.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 07.03.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Bestellnr. 600 000

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.10.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 03.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 20.11.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 12.12.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.10.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.01.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.07.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.04.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.03.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 22.03.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: ) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.12.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.11.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 08.01.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.05.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.07.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren Information für Multiplikatoren 28.11.2014 Themen dieser Ausgabe: Inhalt Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen Produkte Themen Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen 1. Unternehmerkredit Plus

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.07.2016) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.11.2012) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v.

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Rundschreiben A00207 MS 295 26.01.07 Nr.: AZ: Tel.Dw.: 79 19 Datum: Textnachdruck mit Quellenangabe gestattet Belegexemplar erwünscht

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen. Datum: Sehr geehrte Damen und Herren,

An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen. Datum: Sehr geehrte Damen und Herren, An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen Datum: 02.02.2006 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen:

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen: An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen Datum: 22.12.2004 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

KfW-Aktionsplan Energiewende

KfW-Aktionsplan Energiewende An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.12.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Mittelverwendung in den bankdurchgeleiteten Förderprogrammen der KfW (Aktuelle Programmbedingungen)

Mittelverwendung in den bankdurchgeleiteten Förderprogrammen der KfW (Aktuelle Programmbedingungen) Anlage zum Rundschreiben vom 14.02.2008 1. KfW-Programme Mittelverwendung in den bankdurchgeleiteten Förderprogrammen der KfW (Aktuelle Programmbedingungen) Programm- Förderprogramm Nummer 222 Mikro-Darlehen

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen. Die Programme der KfW-Förderbank

Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen. Die Programme der KfW-Förderbank Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen Die Programme der KfW-Förderbank Solartagung Rheinland-Pfalz, Umwelt-Campus Birkenfeld, 20.10.2005 2 Markenstruktur. KfW Förderbank. Zielgruppe: Unternehmen,

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Günter Beggel München, 01.10.2015 Inhalt 1. Wer kann Anträge stellen? 2. Was wird gefördert? 3. Was ist von der Förderung ausgeschlossen 4. Kreditbetrag

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Fachtagung Bäder in Vereinsregie Essen, 11. November 2006 Ihr Referent: Steffen Seiffert Handlungsbevollmächtigter

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe Deutscher Bundestag Drucksache 16/11534 16. Wahlperiode 23. 12. 2008 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Frank Schäffler, Rainer Brüderle, Jens Ackermann, weiterer Abgeordneter

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur Projektwerkstatt Altersgerecht umbauen Infrastruktur 8. - 9. Oktober 2010 in Bremen Herzlich

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Warum ändert die KfW die Zinssystematik für ihre Förderkredite? Eckpunkte des neuen KfW-Zinssystems Wie funktioniert das neue Zinssystem

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Finanzierungen der KfW Bankengruppe für Investitionen im Ausland. IBB Berlin Carola Kretschmer

Finanzierungen der KfW Bankengruppe für Investitionen im Ausland. IBB Berlin Carola Kretschmer Finanzierungen der KfW Bankengruppe für Investitionen im Ausland IBB Berlin 09.12.2004 Carola Kretschmer Die neue Markenstruktur der KfW- Bankengruppe Förderung des Mittelstands, Existenzgründer, Start-ups

Mehr

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden Ulm, 16. November 2006 Ihr Referent: Steffen

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Energiemanagement in der Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm, 16. Januar 2008 Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die

Mehr

Gewerbliche Finanzierungen der KFW mit den aktuellen Änderungen zum

Gewerbliche Finanzierungen der KFW mit den aktuellen Änderungen zum Gewerbliche Finanzierungen der KFW mit den aktuellen Änderungen zum 01.04.2011 Informationsveranstaltungen 02.03.2011 in Ilmenau bzw. 03.03.2011 in Suhl Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter der KFW-Bankengruppe

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Potsdam, 31. März 2010 Finanzforum BPW Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen

Mehr

Merkblatt Ökologisch Bauen

Merkblatt Ökologisch Bauen Merkblatt Ökologisch Bauen Merkblatt - Ökologisch Bauen Datum: 10/2008 Finanzierung des Neubaus von KfW-Energiesparhäusern 40, Passivhäusern und KfW-Energiesparhäusern 60 sowie des Einbaus von Heizungstechnik

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen Ergänzende Informationen zum Rundschreiben vom 29.02.2008

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen Ergänzende Informationen zum Rundschreiben vom 29.02.2008 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 16.04.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema:

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema: An unsere Geschäftspartner KfW-Aktionsplan Hochwasser 2013 Bankenrundschreiben: 15/2013 10.06.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen. Datum: 05.02.2009

An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen. Datum: 05.02.2009 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 05.02.2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe

Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe Freiburg, 25. März 2009 Klinergie 2020 - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in deutschen Kliniken Markus Schlömann Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

1. Inkrafttreten neuer Allgemeiner Bestimmungen für Investitionskredite zum 01.03.2009

1. Inkrafttreten neuer Allgemeiner Bestimmungen für Investitionskredite zum 01.03.2009 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 16.10.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.05 Die Zinsen betragen bei 00 %iger Auszahlung: 0.-0. Jahr ab. Jahr mit Zinsverbilligung Zinsverbilligung Betriebsmittel/ Preisklasse A 5 / 5,0./.,0

Mehr

IFB-Ergänzungsdarlehen

IFB-Ergänzungsdarlehen IFB-Ergänzungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 01.07.2016 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit Kreditinstituten,

Mehr

Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145)

Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145) Page 1 of 5 Sie sind hier: Startseite > Service > Kreditantrag, Formulare, Merkblätter > Merkblätter > Bauen, Wohnen, Energie sparen > Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145) Merkblatt - Ökologisch Bauen

Mehr

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor Solartagung Rheinland-Pfalz Die Sonnenenergie ein Jobmotor Förderprogramme der KfW zur Finanzierung von Photovoltaikanlagen Birkenfeld, 28.09.2006 Ihr Referent Axel Papendieck Referent Information und

Mehr

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Finanzierung Erneuerbarer Energien Krebeck, 11. September 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur

Mehr