5 Aktien für den nächsten Bullmarkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5 Aktien für den nächsten Bullmarkt"

Transkript

1 5 Aktien für den nächsten Bullmarkt Die Besten der Besten Nach strengen Kriterien von unserem Research-Team ausgewählt Jeden Monat präsentieren wir unseren zahlenden Mitgliedern in unserem Investment-Service bis zu einem Dutzend außergewöhnliche Gelegenheiten. Jede ist auf Herz und Nieren geprüft, sorgsam ausgewählt und als die Besten der Besten unter all den potentiellen Investments erkannt worden. Einige der letzten Empfehlungen waren Amazon.com ( %), Baidu (+1.414%), Marvel (+1.542%), Netflix (+ 743%), Intuitive Surgical (+845%), Priceline.com (+1.920%) um nur einige von buchstäblich Dutzenden massiver Gewinner zu nennen. Sie werden mir zustimmen, dass die Ergebnisse beeindruckend sind, aber da ist eine Menge zu verdauen. Insbesondere in volatilen Märkten, die durch Neuigkeiten angetrieben werden; wo täglich Aktienpreise wild hin und her schwingen und manchmal sogar stündlich. Auf der anderen Seite beschert der Abschwung seit April dieses Jahres schlauen Investoren erneut ungewöhnliche Kaufgelegenheiten. Aus unserer Sicht finden geduldige Investoren mit einem Langzeithorizont die aktuellen Bewertungen von Aktien einfach extrem attraktiv. Extrem attraktiv? Das ist deshalb so, da wir jede der nachfolgenden Aktien, die ich Ihnen vorstellen werde, zu jedem Zeitpunkt mit Put-Optionen absichern. Nach dem Abschwung seit April dieses Jahres sind unsere zahlenden Mitglieder im August auf riesen Mengen Bargeld gesessen, erwirtschaftet eben durch Put- Optionen. Dadurch konnten sie zu erheblich niedrigeren Preisen wieder, wie so oft, kostenlos Aktien erwerben. Sie lesen richtig. Genau das passiert nämlich, wenn Sie Ihre Aktien absichern oder besser gesagt gegen Aktien-Wert-Verlust versichern, um bei entstandenem Schaden (Kursverlust) die Schadensprämie, die Sie mit Put-Optionen dafür erhalten, wieder in neue Aktien zu weit günstigeren Preisen zu reinvestieren. Um mit unserem Absicherungs-Modell nicht nur kostenlos Aktien erwerben zu können, sondern darüber hinaus noch exorbitante Gewinne in unserem Portfolio zu erwirtschaften, ist es wichtig, gut ausgewählte Aktien in sein Portfolio aufzunehmen und das ist eben der Zweck dieses Spezial-Reports. Wie wir die Besten der Besten finden Wenn es eine Frage gibt, die mir unsere Mitglieder über die Jahre immer wieder gestellt haben, so ist es diese: Es gibt so viele Topempfehlungen von Ihnen und Hunderte von Aktien, die Ihr Analyse-Team beobachtet, welche Aktien soll ich denn jetzt gerade kaufen? Das ist eine gute Frage. Noch einmal: Die Aktien, die wir empfehlen, decken ein großes Spektrum ab. Dieses reicht von absolut unter Wert gehandelten werthaltigen Aktien über solche, die durch hohe Dividendenzahlungen ein ständiges Einkommen produzieren, unterbewerteten sogenannten Small Caps (= Aktien mit geringer Börsenkapitalisierung) bis hin zu unseren berühmten Durchstartern. Auch wenn man diese vielfältigen Informationen verarbeiten kann, ist es doch nicht immer leicht, jeden Monat ein neues Investment zu finden, welches den Markt schlagen wird. Man muss auch wissen, wann man kaufen soll wie viel man investieren soll und vor allem, wann man wieder

2 absichern soll. Noch viel wichtiger aber ist für unsere Mitglieder vor allem in Zeiten wie diesen, die Flexibilität zu haben, Gelegenheiten des Marktes wahrnehmen zu können, wenn soie sich bieten; auch wenn das heißt, in der einen Woche alles abzusichern und dann in Ruhe abzuwarten. Eine ungewöhnliche Lösung dieses Problems, von der ich annehme, dass Sie Ihnen gefällt Dieses Dilemma kenne ich sehr gut aus eigener Erfahrung. Ich hatte ähnliche Probleme während meiner Fondsmanagerzeit und als ich als Asset Manager arbeitete. Genau wie unsere Mitglieder hier bei Trading Economics wurde ich damals von Ideen der Analysten zugeschüttet. Meine Arbeit bestand darin, aus diesen Ideen ein Portfolio zusammenzustellen, welches fortwährend die Märkte zum Vorteil meiner Kunden schlägt und dabei weniger Risiko aufweist. Das ist eine immense Aufgabe, das kann ich Ihnen versichern. Doch die Aufgabe kann gemeistert werden aber das hat seinen Preis. Und das hat mich schon immer gestört: Ich habe nie verstanden, warum nur sehr wohlhabende Investoren also Leute, die Millionen investieren können Zugang zu solch wertvollen Informationen haben. Also ehrlich, das sieht für mich nicht fair aus. Und ich beabsichtige etwas dagegen zu tun, beginnend mit dem Report, den Sie gerade lesen. Ich kann nur hoffen, dass Sie sich ein wenig Zeit nehmen, ihn zu lesen; denn wenn Sie mögen, was Sie lesen, dann wird es noch besser. Stellen Sie sich einfach einmal vor, dass Investieren ganz einfach ist ohne Rätselraten und es benötigt nur einige Minuten Ihrer Zeit im Monat! Leider sind mir aufgrund der zahlreichen Gesetzte und Vorschriften die Hände gebunden, Ihr Portfolio direkt zu managen. Aber es gibt nichts, das mich davon abhalten könnte, mein eigenes Portfolio zu managen Und es gibt sicherlich auch nichts, was mich davon abhalten könnte, das vor Ihren Augen zu tun. Ich lade Sie ein, mir in Realtime über die Schultern zu schauen. Auf diese Weise können Sie mir ganz einfach mit Ihrem eigenen Portfolio folgen, indem Sie jede meiner Anlageentscheidungen einfach eins zu eins nachvollziehen. So bekommen Sie automatisch die Besten der Besten Aktien und natürlich die dazugehörigen Optionen für deren Absicherung in Ihr Portfolio. Und wenn ich dann von Zeit zu Zeit mein Portfolio neu mit kostenlosen Aktien bestücke oder absichere, um unsere Profite zu maximieren oder das Risiko zu verkleinern oder ganz zu eliminieren je nachdem, was der aktuelle Marktzustand gerade erfordert, dann können Sie dies in Ihrem Portfolio sofort nachvollziehen. Sie werden nie wieder Schwierigkeiten haben zu entscheiden, wann Sie eine Aktie kaufen sollen wann Sie eine Aktienposition mit kostenlosen Aktien aufstocken sollen oder Aktien absichern müssen, um Ihre Profite zu sichern. Ich hoffe, Sie können mir zustimmen, dass dies eine elegante Lösung darstellt. Tatsächlich tut dies eine kleine Gruppe von Investoren Sie folgen mir in Realtime, wenn ich mein eigenes Portfolio aktiv manage und mich dabei des vollen Spektrums der mir zur Verfügung stehenden Aktien bediene, die unsere Analysten beobachten. Zusammen bauen wir ein Portfolio auf, von dem wir glauben, dass es ausschließlich die Besten der den Besten der Empfehlungen unserer Analysten beinhalten sollte auch die 5 besten Aktien, die man zur Zeit mit frischem, also noch nicht investiertem Geld kaufen sollte, von denen Sie in diesem Report lesen werden (eigentlich sind es sogar sechs, wenn man meine internationale Empfehlung mit dazuzählt).

3 Einige der Namen werden Ihnen bekannt vorkommen, andere vielleicht nicht. Eine jede dieser Aktien gehört zu meinen Nummer-Eins-Favoriten in der entsprechenden Sparte. Jedes Investment kann alleine gekauft werden. Oder Sie kaufen alle zusammen mit gleicher Gewichtung, natürlich mit den dazugehörigen Optionen als Absicherung, um ein nettes kleines Portfolio zu formen. Selbstverständlich besitze ich alle sechs Empfehlungen samt Absicherung selbst mit der speziellen Gewichtung, die ich Ihnen weiter unten vorstelle in meinem eigenen Portfolio. Checken Sie Ihre eingehenden s für eine wichtige Mitteilung Ich hoffe, Sie schätzen diesen Spezial-Report. Wenn dem so ist und Sie wollen mehr über mein außergewöhnliches Projekt erfahren, dann überprüfen Sie in den nächsten Wochen Ihr - Postfach, damit Sie diese aufregende Gelegenheit nicht versäumen. Ich werde Ihnen mehr über mein Projekt Dollar - Portfolio von Trading Economics berichten; auch über die ambitionierten Ziele für unsere Mitglieder. Lassen Sie uns unterdessen mit meiner ersten Empfehlung der Besten der Besten beginnen es handelt sich um einen Namen, der ein Altbekannter unter unseren Empfehlungen ist. Die wertvollste Marke der Welt Apple (Nasdaq: AAPL) Top-Empfehlung Investitionsziel: 2% des Portfolios Aktueller Preis: $ 388,81 Die Diskussionen über Apple in der letzten Zeit haben sich hauptsächlich um den frühen Tod von Steve Jobs gedreht den Mitgründer und ehemaligen CEO (= Vorstandsvorsitzender) des Unternehmens. Und das ist richtig so, denn Jobs war ein Visionär in jeder Hinsicht und man wird ihn vermissen. Aber verstehen wir uns nicht falsch. Apple, ein bemerkenswertes Unternehmen, das Jobs kreiert hat und das sein lebendes Vermächtnis darstellt, ist bisher unerreicht und wird von der Geschäftswelt geliebt. Trotzdem ist sie meiner Meinung nach immer noch unterbewertet, obwohl es gerade mit den Allzeithochs liebäugelt. Die Welt ist in höchstem Maße begeistert von Apple Natürlich sind das keine Neuigkeiten für Sie. Verbraucher stürzen sich auf alles, was mit einem i beginnt, Analysten müssen ihre Schätzungen ständig nach oben korrigieren und die Aktie eilt von einem Hoch zum anderen. Warum also um alles in der Welt mag ich als ein sich an Wertmaßstäben orientierender Investor, der gerade ein Portfolio zusammenstellt, welches kontinuierlich den Markt mit weniger Risiko schlagen wird Apple immer noch, obwohl es sich schon lange auf einem Höhenflug befindet? Ganz einfach: Die Investoren lieben Apple noch nicht genug. Viele schauen sich den Aktienpreis von Apple an ($ 388) und dessen Marktkapitalisierung von 360 Milliarden Dollar und fragen sich, wie groß Apple noch werden kann. Aber sie vergessen dabei eine wichtigere Frage, nämlich: Was treibt das Wachstum von Apple zur Zeit und vor allem, was treibt es in der Zukunft! Wir hier bei Trading Economics sehen eine großartige Zukunft für die Produkte von Apple, für

4 seine internationalen Umsätze und seine Rolle in der Geschäftswelt. Wenn Sie auf diese Katalysatoren schauen, dann sehen Sie nach unserer Meinung, dass Apple wesentlich mehr wert ist als der Preis, den man heute für das Unternehmen bezahlt. Alle drei der wichtigsten Produkte von Apple iphone, ipad und die Mac-PCs haben ihren festen Marktanteil. Die iphone-verkäufe stiegen um 142% im letzten Quartal und IDC erwartet eine Verdoppelung des Smartphone-Marktes bis zum Jahr Der Erfolg des ipad ist noch spektakulärer: Die Verkäufe stiegen im letzten Quartal um 183%. Die Mac-Verkäufe stiegen um knapp 14% verglichen mit der Steigerung des gesamten PC-Marktes von nur 3%. Dennoch schätzt man den Anteil von Apple am weltweiten PC-Markt auf nur 10%, was natürlich viel Platz nach oben lässt und damit auch für einen Anstieg von Umsatz und Gewinnen. Unglaubliches Wachstum in Übersee Im letzen Quartal wuchs der Umsatz im asiatisch-pazifischen Raum um sagenhafte 247%, getrieben durch starke Verkäufe in China. Apple plant weitere Apple-Stores außerhalb der USA zu eröffnen, um die unersättliche Nachfrage nach seinen Produkten zu befriedigen. Neue Deals mit Mobilfunkanbietern wie China Mobile (NYSE: CHL), dem führenden Unternehmen in diesem Bereich in China, werden das internationale Wachstum weiter voran treiben. Es ist nicht schwer zu erraten, warum Apple zu unseren Top-Empfehlungen gehört. Es ist eines der größten, am meisten bewunderten und am besten aufgestellten Unternehmen nicht nur in seinem ureigenen Stammgeschäft, sondern in der gesamten Geschäftswelt. Investoren schrecken vor der hohen Bewertung zurück, aber das tun sie schon seit Jahren. Wir denken, dass das der falsche Ansatz ist. Apple ist ein Schnäppchen bei den derzeitigen Aktienkursen. Deswegen nehmen wir Apple mit einem Anteil von 2% in unser Portfolio auf. Schlaue Investoren folgen unserem Rat. Sind Sie ein Zipster Zipcar (Nasdaq: ZIP) Top-Empfehlung Investitionsziel: 3% des Portfolios Aktueller Preis: $ 17,08 Sind Sie ein Zipster? So könnten Sie in den USA gefragt werden, wenn Sie den Car-Sharing- Service von Zipcar nutzen und Sie zeigen damit, dass Sie auf Individualität stehen. Zipcar, ein Unternehmen nur für Mitglieder, krempelt wie viele unserer Empfehlungen die Sichtweise um, wie Leute über eine profitable und wichtige Industrie gerade denken. Ein Zipster zu werden ist so einfach wie Mitglied werden, Auto reservieren, aufschließen und losfahren. Fahrer bezahlen üblicherweise $ 50 für eine Jahresmitgliedschaft, um auf eine Flotte von Autos in 15 Städten und 230 Universitäten der USA zurückgreifen zu können. Mitglieder können die Autos jederzeit online reservieren, können Zipcards oder Smartphones nutzen, um die Autos zu entsperren, so auch die stündliche Nutzungsgebühr entrichten und gleich losfahren. Zipcars Reise begann in einem Café in Cambridge, Massachusetts, in dem sein Gründer davon träumte, die Vorteile des Umweltbewusstseins und des sozialen Engagements von Europa nach

5 Amerika zu bringen. Mehr als ein Jahrzehnt später ist das Unternehmen gerade mal aus den Startlöchern gekommen. Das Management schätzt, dass ca. 10 Millionen Fahrer in einer 10- minütigen Gehdistanz von einem Zipcar-Auto leben. Die Einfachheit und Bequemlichkeit dieses Geschäftsmodells hat ganz klar Aufmerksamkeit erregt. Zipcar steht erst am Beginn seines Wachstums, hat aber schon eine Kundenbasis von Fahrern. Nachdem das Unternehmen das Konzept anfangs in vier Städten (Boston, Washington D.C., New York und San Francisco) überprüft hat, hat es erst kürzlich damit begonnen, sich durch organisches Wachstum und Akquisitionen zu vergrößern. Der genau zum richtigen Zeitpunkt stattgefundene IPO (Initial Public Offering = Börsengang) hat das Unternehmen für das zukünftige Wachstum überragend positioniert. Aber wichtiger noch ist, dass das Management jetzt die Flotte für mehr Profitabilität optimieren kann, während sie so die Erlebnisse des Kunden verbessert. Wie man eine Kultmarke entwickelt Wie einer unserer Analysten, der für bahnbrechende Technologie verantwortlich ist, es ausdrückt: Die Mitglieder lieben Zipcar eine Tatsache, die sich ganz klar in den Akquisitionskosten pro Kunde und der Rate der Kunden, die immer wieder bestellen, widerspiegelt. Zum Jahresende 2010 war die vom Unternehmen veröffentlichte Kundenzufriedenheitsrate bei beeindruckenden 98%. Dabei schätzt das Management, dass die durchschnittliche Mitgliedszeit bei fünf Jahren liegt. Noch wichtiger: Zipcar liebt es geradezu, seine positiven Erfahrungen der ganzen Welt mitzuteilen. Im letzten Quartal haben 29% mehr Kunden 10% mehr bezahlt, um 7% mehr Autos zu fahren. Aber die Zukunft von Zipcar hängt davon ab, dass mehr Mitglieder mehr Autos öfter fahren. Die Verkäufe je Auto pro Tag haben sich alleine letztes Jahr um 10% gesteigert, während sich der Gewinn vor Steuern fast verdoppelt hat! Die Botschaft ist klar: Mehr Mitglieder, mehr Autos, öfter fahren das bedeutet mehr Gewinn für Zipcar. Meiner Meinung nach ist das ein klares Zeichen für ein Unternehmen, das unter Dampf steht und eine große Karriere vor sich hat. Zum Glück für uns hat der Markt davon noch keine Notiz genommen, welch bahnbrechendes Unternehmen Zipcar wirklich ist. Damit wird es zu einer unserer Top-Empfehlungen und wir nehmen Zipcar mit einem Anteil von 3% in unser Portfolio auf. Der beständig beste Künstler aus dem Triumvirat der Teenager Aeropostale (NYSE: ARO) Top-Empfehlung Investitionsziel: 3,5% des Portfolios Aktueller Preis: $ 12,13 Das Investieren in Mode ist nichts für Leute mit Herzbeschwerden. Modetrends können im Nu wechseln und Mode, die heute noch hip ist, kann morgen schon out sein. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass wir eine Position in einem Verkäufer von Mode nur unter EINER Bedingung in unserem Portfolio aufmachen: Nämlich nur dann, wenn das Unternehmen ein Management mit viel Erfahrung und überragende Bilanzen aufweisen kann und

6 dazu noch spottbillig gehandelt wird. Wie Sie sehen werden, kann Aerospostale eine unserer Top-Empfehlungen im Bereich versteckte Schätze in allen drei Bereichen punkten. Working harder not smarter Aeropostale unterhält 980 Verkaufshäuser in den USA und 63 in Kanada, in denen sie günstige, aber stylische Bekleidung für junge Teenager verkaufen. Kürzlich startete das Unternehmen die Linie P.S. From Aeropostale, welche auf die Gruppe der 6- bis 10-Jährigen zielt. Wenn Ihnen die Waren des Unternehmens bekannt vorkommen, dann ist das durchaus beabsichtigt. Im Gegensatz zu den Unternehmen, die den Modetrend setzen wollen, konzentriert sich Aeropostale auf das, was sich schon gut verkauft; allerdings mit einem kleinen Unterschied: Die Preise sind wesentlich günstiger. Dies zahlte sich während der großen Rezession ansehnlich aus, als die Teenager scharenweise zu Aeropostale wechselten. Das Resultat: Während andere Einzelhändler unter der Rezession litten, berichtete Aeropostale rekordverdächtige Margen und Umsätze pro Square Foot (= Quadratfuß, amerikanische Flächeneinheit; 0,3048m x 0,3048m). Aber nach zwei aufeinanderfolgenden enttäuschenden Quartalen ist dieser Highflyer auf einmal unmodern an der Wall Street ein perfektes Setup für einen geduldigen, nach Gewinn strebenden Investor, wie wir es nun einmal sind. Ein immer schwieriger werdender Einzelhandelsmarkt ist ein Teil dieses Problems. Nachdem Konkurrenzunternehmen mitbekommen haben, dass ihnen Aeropostale seit zwei Jahren die Butter vom Brot nimmt, haben sie damit begonnen, die Preise zu senken. Aber ein anderes Problem liegt bei Aeropostale selbst. Genauer gesagt leistete sich das Management einige Fehlentscheidungen hinsichtlich seiner Modelinie für Damen und zwang somit das Unternehmen, die Preise dafür drastisch zu senken, um die Ware vom Tisch zu haben. Wenn Aeropostale von einer Gruppe von Neulingen geleitet würde, gäbe das Anlass zur Sorge. Allerdings sind die Leute in der Führungsetage erfahrene Manager. Die Aktie könnte sich leicht verdoppeln Im Angesicht von hohen Arbeitslosenraten, Immobilienkrisen und fallenden Reallöhnen erscheint es wahrscheinlich ein wenig komisch, sich in diesem Bereich zu engagieren. Aber auch wenn die Wirtschaft nochmals in einen sogenannten Double Dip abrutscht, denken wir, dass Aeropostale sehr gut positioniert ist und der teureren Konkurrenz Marktanteile abjagen kann. Noch viel wichtiger ist, dass man mit Aeropostale ein effizientes und gut eingeführtes Unternehmen mit exzellenten Wirtschaftszahlen und einem erfahrenen Managementteam erhält. Und das alles bekommt man zur Zeit mit einem signifikanten Abschlag gegenüber den Mitbewerbern. Auch diese Aktie haben wir selbstverständlich in unser Portfolio aufgenommen. Wir denken, dass das Risiko nach unten eng begrenzt ist und dass sich die Aktie leicht verdoppeln könnte, wenn die Zukunft der Aktien nicht so düster ist, wie es gerade der Markt sieht. Dieses Unternehmen steckt immer noch voller Power Microsoft (Nasdaq: MSFT) Top-Empfehlung Investitionsziel: 5% des Portfolios

7 Aktueller Preis: $ 26,94 Es hat lange gedauert, bis wir uns mit Microsoft anfreunden konnten; ein fantastisches Unternehmen und schon dreimal von unseren Analysten in anderen Diensten empfohlen. Also was hat sich geändert? Ehrlich gesagt, sah die Aktie immer überbewertet aus, weil der Markt die Führungsposition, die Microsoft im Bereich Betriebssysteme und Produktivitätssoftware innehat, stets gewürdigt hat, was zu Bewertungen der Aktien geführt hat, die einem die Tränen in die Augen treiben. Erst kürzlich jedoch haben die Ängste wegen der Vormachtstellung von Google im Bereich Internetsuchmaschinen und Apples Vorherrschaft auf dem Konsumentenmarkt dazu geführt, dass die Aktie mit einem 9,2-fachen freien Cashflow gehandelt wird. Wir denken, dass der Markt Microsofts Fähigkeit, Cashflow zu produzieren und sein Wachstumspotential völlig falsch bewertet. Microsofts Windows ist das auf der Welt am meisten installierte Betriebssystem. Das Office- Paket, welches Word, Excel und PowerPoint beinhaltet, ist ein Muss für Profis. Diese goldenen Gänse sind verantwortlich für den größten Teil der Umsätze und Gewinne. Microsofts Server- und Tools-Division ist sehr profitabel und hat viele wertvolle Schätze im Inventar wie z. B. Virtualisierung, Sicherheit, Business Intelligence und natürlich die Cloud. Allerdings gibt es auch einige faule Eier. Die Suchmaschine Bing (die zur Online-Division gehört) verbrennt Geld. Im Jahr 2010 alleine zwei Milliarden Dollar. Microsoft lässt zwar verlautbaren, dass Bing allmählich Marktanteile gewinnt und damit Geld in die Kassen spült, aber es gibt viel zu verbessern. Die Xbox ist währenddessen bei Gamern sehr beliebt, wurde aber lange Zeit als Geldfalle angesehen. Dies könnte sich bald ändern: Microsofts Unterhaltungsabteilung hatte für das letzte Fiskaljahr einen Gewinn von 679 Millionen Dollar ausgewiesen. Die ersten Schritte in die Cloud aber mit einer Preisgestaltung, die dem Untergang geweiht ist Microsofts Vorstoß in die Cloud wird Azure genannt. Es ist ein Betriebssystem, welches es dem Anwender ermöglicht, auf die vor Ort installierte Software zu verzichten und dafür mit Software, die auf Servern in Microsofts Data Centern installiert ist, zu arbeiten. Initiativen wie Azure sichern Microsoft weiterhin die Führerschaft, auch und gerade wenn es sich verändert, wie wir Computer nutzen. Trotzdem wird Microsoft an der Börse wie ein Unternehmen bewertet, das keine weiteren Wachstumsaussichten hat. Noch schlimmer. In meinen Augen würdigt der Markt nicht einmal den enormen freien Cashflow (= Geld, das zur freien Verfügung steht, also z. B. für Akquisitionen, Aktienrückkaufprogramme usw.), den Microsoft schon jetzt produziert. Während der letzten 12 Monate hat das Unternehmen 24,6 Milliarden Dollar freien Cashflow produziert d. h., das Unternehmen wird zum 9,2-fachen freien Cashflow gehandelt. Über Jahre hinaus hat der Softwaregigant immer wieder solchen Cashflow erwirtschaftet und dabei eine blitzsaubere Bilanz hingelegt, die eine der besten in der Geschichte darstellt mit 51 Milliarden Dollar Cash und nur 12 Milliarden Dollar Schulden. Somit können Sie sich vorstellen, warum wir besonders bullish sind für Microsoft. Wir nehmen Microsoft mit einer Allokation von 5% ins Portfolio auf. Das Geschäft mit dem Tod Hillenbrand (NYSE: HI)

8 Top-Empfehlung Investitionsziel: 2,5% des Portfolios Aktueller Preis: $ 18,98 Romeo und Julia. Erdnussbutter und Marmelade. Särge und Industriemaschinen. Einige Dinge gehören einfach zusammen. O.K., es gibt nicht viel Gemeinsamkeiten bei Sargnägelhersteller Batesville Services und K-Tron International, einem Industrieführer bei pneumatischen Verbindungskomponenten, volumetrischen Einspeisungen und Geräten zur Reduzierung von verschiedenen Größen. Aber unter dem gemeinsamen Dach von Hillenbrand kreiert das alte Paar eine Möglichkeit, von der Investoren träumen, indem es stetiges Einkommen und globales Wachstum verspricht. Ein wirkliches Geschäft für die Ewigkeit Totenpflege mag ein gruseliges Geschäft sein, aber es ist ein verdammt gutes. Mit stabiler Nachfrage und ohne Angst vor technologischen Umwälzungen. Hillenbrands Tochtergesellschaft Batesville Services bildet dabei keine Ausnahme und ist dafür verantwortlich, dass das Unternehmen 50% Marktanteil am nordamerikanischen Markt ($ 1,3 Milliarden) hat. Dies, in Verbindung mit einem Vertriebsnetzwerk, welches mehr als Bestattungsunternehmen in den ganzen USA beliefert, bedeutete eine hohe Einstiegshürde für mögliche Konkurrenz. Allerdings behindern zwei Trends Hillenbrands Wachstum. Erstens befinden wir uns gerade aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Babyboom in einem Abschwung bei der Anzahl von Todesfällen. Wenn dann noch dazukommt, dass sich potentielle Kunden lieber preiswertere Begräbnisse aussuchen, dann wird der kleine Schnupfen schon zu einer Grippe für Hillenbrand. Für mehr als ein Drittel der Begräbnisse in den USA und mehr als die Hälfte in Kanada werden Feuerbestattungen gewählt und diese kosten nur einen Bruchteil der Sargbestattungen. Um diese Hindernisse zu überwinden, verstärkt Batesville seine Bemühungen, seine Basis in der Industrie für Bestattungsprodukte zu verbreitern, und prüft gerade den Eintritt in den 400- Millionen-Dollar-Markt für Gruften. Dramatischer noch ist, dass Hillenbrand eine Strategie verfolgt, außerhalb der Bestattungsindustrie zu wachsen. Dies führte zu der 376-Millionen-Dollar-Akquisition von K-Tron im April 2010 Erfüllt 10 der 13 Kriterien, die eine Aktie für einen Kauf erfüllen muss Außer dass beide Unternehmen ein erstklassiges Management haben, haben Batesville und K-Tron nicht viel gemeinsam. Batesville betreibt auf dem heimischen Markt ein ziemlich vorhersehbares Geschäft mit geringen Wachstumsraten, während K-Tron ein zyklisches Geschäft mit erwarteten hohen Zuwachsratenraten betreibt das meiste davon international. Mit anderen Worten verspricht K-Tron Wachstum und Diversifikation, während Batesville Expertise im Geschäftsfeld hat und das Kapital verdient, welches die geplanten Akquisitionen bezahlt. Sie gehören zusammen, weil sie nicht zusammengehören. In seinem weltbekannten Buch One Up On Wall Street beschreibt Investmentguru Peter Lynch 13 Merkmale, die eine ideale Aktie haben muss. Wenn wir nachzählen, dann erfüllt Hillenbrand 10 davon, selbst die sehr wichtigen beiden Kriterien wie Sie tun etwas Unangenehmes und Es gibt etwas Deprimierendes. Hillenbrands Kerngeschäft ist vielleicht nicht gerade angenehm oder aufregend, aber es ist nichts Falsches daran, ein hochprofitables Unternehmen zu besitzen, welches einen lebenswichtigen

9 Service bietet, der niemals aus der Mode kommen wird. Die Dividendenrendite beträgt wohlhabenbildende 4% welche das Unternehmen für uns zum Favoriten für regelmäßiges Einkommen macht. Wenn man dann noch den wachstumsstarken Wert von K-Tron dazu addiert, ein kampfgestähltes und aktionärsfreundliches Management und eine attraktive Bewertung, dann hat man einen erstklassigen Mix vor sich. Damit wird es offensichtlich, warum wir Hillenbrand mit 2,5% Gewichtung ins Portfolio aufnehmen. Indonesiens Markt ist noch nicht besonders groß aber er wird es bald sein Telkom Indonesia (NYSE: TLK) Top-Empfehlung Investitionsziel: 3% des Portfolios Aktueller Preis: $ 33,18 Als direktes Nachbarland von China ein Land, das während der nächsten 50 Jahre wesentlich mehr Rohstoffe verbrauchen wird als jedes andere Land wird Indonesien während des nächsten Jahrzehnts sehr viel reicher werden. Einer der größten Profiteure dieses Wachstums wird das dominierende Telekommunikationsunternehmen des Landes sein, Telekom Indonesia. Schon alleine deswegen nehmen wir das Unternehmen in unser Portfolio auf. Telekom Indonesia beherrscht seinen Markt Das Unternehmen stellt die beste Netzabdeckung für eine Bevölkerung von mehr als 240 Millionen Menschen bereit, die auf mehr als Inseln verteilt ist und ich erwarte, dass diese Zahl noch rasant steigen wird. Über die Tatsache hinaus, dass TLK 51% des Mobilfunkmarktes beherrscht (und fast das gesamte Festnetz von Indonesien), bietet das Unternehmen auch Broadband (=Breitband) und Internet und kürzlich erst auch IPTV (Fernsehen, das Nutzer on demand über das Internet anschauen können) in Jakarta, welches TLK die Möglichkeit gibt, in das Reich des Informations- und Medien-Services einzudringen. Überall sonst auf der Welt würde ein derartiges Telekommunikationskonglomerat dieses Kalibers als ein stabiles, freien Cashflow generierendes Powerhaus angesehen werden. Aber in Indonesien, wo die Verbreitung von Mobilfunk gerade mal 65% beträgt die Internetabdeckung 10% Breitband weniger als 1% hat man dann ein Unternehmen mit großartigen Wachstumsaussichten. Eine Cashflow Maschine Wie die meisten der Telekommunikationsunternehmen, die ihren Markt beherrschen, ist TLK eine Cashflow-Maschine. Das Unternehmen generierte letztes Jahr einen freien Cashflow von zwei Milliarden Dollar. Und mit einer Milliarde Dollar in der Bilanz kann TLK locker seine Schulden abdecken und trotzdem in sein Netzwerk, Broadband und neue Initiativen im Bereich Medien investieren. Wenn es ein Risiko gibt, dann dieses, dass die Gewinnmargen unter Druck stehen, weil die

10 weltweite Wirtschaftkreise die Mobilfunkkunden dazu getrieben haben, von langfristigen Verträgen auf Prepaid-Tarife umzusteigen. Meiner Meinung nach sind diese Risiken jedoch nur temporär, vor allem seit die Aussichten für den Bedarf an Rohstoffen weiterhin stabil sind. Währenddessen haben die Inflationssorgen in Indonesien, ein konkurrenzfähiger Mobilfunkmarkt und Übernahmegerüchte die Aktie unter Druck gebracht. Als Resultat kann man diese Cashflow-Maschine mit hervorragendem Wachstumspotential für weniger als den 4-fachen EBITDA (= vor Steuern und Abschreibung) erwerben und dabei noch die 4% Dividendenrendite einstreichen. Fantastisch. Das ist der Grund, warum wir TLK mit 3% Gewichtung in unser Portfolio aufnehmen. Dies ist nur ein Beispiel, wie Sie als Mitglied von Trading Economics von unserem Research profitieren können Ich denke, dass Sie diesen Report gerne gelesen haben. Aber viel wichtiger ist es, dass Sie ernsthaft überlegen, meinen Empfehlungen zu folgen und die beschriebenen Positionen in Ihrem eigenen Portfolio eingehen. Aus meiner Sicht repräsentieren sie die Besten der Besten von unserem Premium-Research. Nochmals: Ich weiß, dass nicht alle Empfehlungen als versteckte Schätze anzusehen sind vor allem Apple und Microsoft sind ja wohl mit die bekanntesten Namen auf der Welt. Aber hier geht es nicht darum, neue Ideen und seitenlange Romane zu produzieren, sondern ich habe hier bei Trading Economics ein Ziel zu verfolgen. Und das besteht nicht darin, sexy Aktien rauszusuchen oder witzige Dinge zu erzählen. Mein einziges Ziel besteht darin, alles das anzuwenden, was ich in den letzen 26 Jahren als Fondsmanager und rechte Hand von vermögender Privatklientel gelernt habe, und damit unser Portfolio während der nächsten 10 bis 32 Jahre zu einem sehr großen Vermögen aufzubauen und Ihnen zu helfen, das Gleiche zu tun. Während der nächsten Wochen werde ich eine Handvoll unserer neuen Mitglieder einladen, mir auf meinem Weg zu folgen. Die Aufnahme in diesen Kreis bedarf einer persönlichen Einladung und geschieht auf der Basis first come, first serve, also wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann prüfen Sie Ihren -Eingang regelmäßig auf unsere Einladung hin, wobei es keinerlei Verpflichtung Ihrerseits gibt, unser Angebot anzunehmen. Ich möchte mich nochmals bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unseren Report zu lesen. Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, ihn zu schreiben. Und wie auch immer Sie sich entscheiden, bleiben Sie gelassen in diesen volatilen Märkten, aber vor allem hoffe ich Sie haben Ihr Aktienportfolio abgesichert. Ich wünsche Ihnen alles Glück der Erde bei Ihren Investitionsentscheidungen. Carpe diem firstbrain Autor und Investor Trading Economics Die folgenden "exklusiv Reporte" werden Sie sicherlich auch Interessieren... > NEU... DIE Aktie, die Sie die nächsten 10 Jahre im Portfolio haben müssen > NEU... Der Tod von Wal Mart > NEU... Die Topempfehlung von Trading Economics für das Jahr 2012

11

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM Die Weisheit großartiger Investoren Over 30 Years of Reliable Investing SM A uf einer erfolgreichen, langfristigen Investmentreise lernt man altbewährte Investmentprinzipien durch "Erfahrung". Auf den

Mehr

Die Public Cloud als Königsweg

Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg 2 Die Public Cloud erscheint auf dem Radarschirm aller CIOs, die künftige Computerstrategien für Ihr Unternehmen planen. Obwohl die Public

Mehr

Öl-Multi-Milliardär lädt Sie in seine Firma ein

Öl-Multi-Milliardär lädt Sie in seine Firma ein Öl-Multi-Milliardär lädt Sie in seine Firma ein Lieber Anleger, haben Sie kürzlich im FOCUS Nr. 39/11 die Einladung des deutsch brasilianischen Öl Multi Milliardärs Eike Batista (54) an den reichsten Mann

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Joel Greenblatt. Das. erfolgreicher Anleger BÖRSENBUCHVERLAG

Joel Greenblatt. Das. erfolgreicher Anleger BÖRSENBUCHVERLAG Joel Greenblatt Das erfolgreicher Anleger BÖRSENBUCHVERLAG Die Originalausgabe erschien unter dem Titel The Big Secret for the Small Investor ISBN 978-0-385-52507-7 Copyright der Originalausgabe 2011:

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage?

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Bestimmt hast du schon mal von der sagenumwobenen und gefürchteten Inflation gehört. Die Inflationsrate gibt an, wie stark die Preise der Güter und

Mehr

FINANZKENNZAHLENANALYSE

FINANZKENNZAHLENANALYSE FINANZKENNZAHLENANALYSE 1/5 EINFÜHRUNG Die Bilanz und die Gewinn-und Verlustrechnung sind wichtig, aber sie sind nur der Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Haushaltsführung. Die Kennzahlenanalyse ermöglicht

Mehr

Country factsheet - Oktober 2015. Die Vereinigten Staaten

Country factsheet - Oktober 2015. Die Vereinigten Staaten Country factsheet - Oktober 2015 Die Vereinigten Staaten Inhalt Einleitung 3 Kaufverhalten der E-Shopper in den USA 4 Bevorzugte Zahlungsverfahren 4 Grenzüberschreitender Handel 5 Der Einfluss der sozialen

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

Keyword Plannung - wie es richtig funktioniert!

Keyword Plannung - wie es richtig funktioniert! Keyword Plannung - wie es richtig funktioniert! Hallo und vielen Dank für den Kauf dieses Ebooks, kurz zur meiner Person mein Name ist Christopher Potthast bin 24 Jahre alt und verdiene nun seit knapp

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016 Nielsen Global Value 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! Liebe Investoren und Partner, in den ersten drei Monaten des neuen Jahres verzeichneten wir mit einer

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

Gold-Serie, Teil 1: Martin Siegel: "Kurspotential von mehreren 100 Prozent für Goldminenaktien"

Gold-Serie, Teil 1: Martin Siegel: Kurspotential von mehreren 100 Prozent für Goldminenaktien Gold-Serie, Teil 1: Martin Siegel: "Kurspotential von mehreren 100 Prozent für Goldminenaktien" Der jüngste Goldpreisanstieg sei vor allem auf spekulative Käufe zurückzuführen, meint Martin Siegel. Warum

Mehr

Behavioral Economics im Unternehmen

Behavioral Economics im Unternehmen Behavioral Economics im Unternehmen Ganz einfach Gewinne steigern Rationale Kunden? Um am Markt zu bestehen, muss jedes Unternehmen die Kunden von den eigenen Produkten überzeugen. Letztendlich muss sich

Mehr

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch 1 In diesem Kapitel Das A und O ist Ihr Lebenslauf Kennen Sie die Firma, bei der Sie vorstellig werden Informiert sein gehört dazu Wenn Sie nicht zu den absolut

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015 Nielsen Global Value 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! Liebe Investoren und Partner, in den ersten neun Monaten 2015 verzeichneten wir mit einer

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Geheimnisse des Facebook Marketings

Geheimnisse des Facebook Marketings Geheimnisse des Facebook Marketings 1 Geheimnisse des Facebook Marketings Keines der vielen Marketinginstrumente, das Werbetreibenden im Internet heute zur Verfügung steht, ist so aufregend und verspricht

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen:

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Über dieses Buch In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Wenn es um Geldanlage geht, entwickeln sich sogenannte Experten in den Medien zu wahren Märchenerzählern. Die gleichen Zahlen werden

Mehr

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Presseinformation Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Mario Mehren: Wintershall-Strategie hat sich bewährt 2. Juni 2015 Michael Sasse Tel.

Mehr

Projekt DAX-Kurzzeittrend

Projekt DAX-Kurzzeittrend Projekt DAX-Kurzzeittrend Meine Trendanalyse für längerfristige Trends läuft seit Jahren sehr gut. Nun habe ich mich gefragt, ob die Analyse auch für kurzfristigere Trends funktionieren könnte und habe

Mehr

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015 Wir sind auf Kurs.»Wir wollen in den kommenden Jahren weiter stärken, was Daimler traditionell vom Wettbewerb abhebt: hervorragende Qualität und die technologische Vorreiterrolle. Gleichzeitig haben wir

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht.

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht. Day-Trading Das Day-Trading, der Handel innerhalb eines Tages, wird von den meisten Tradern angestrebt. Das stelle ich auch immer wieder bei meinen Schülern in den Seminaren fest. Sie kleben förmlich vor

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009

Q3/ 2009 Q2/ 2009 Q1/ 2009 Brief des Vorstands Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, das Geschäftsjahr war für die BAVARIA Industriekapital AG erfreulich. Der Umsatz im Konzern stieg im Vergleich zum Vorjahr um ca. 58 % von

Mehr

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Die Vereinigten Staaten schienen sich zwar recht schnell wieder von den Rückschlägen der kollabierenden Finanzmärkte 2008/2009 zu erholen doch im Laufe

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren!

Jetzt kann ich nicht investieren! Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider ausgerechnet jetzt nicht geht: die Ausbildung, der Berufsstart, die Weiterbildung,

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Wie sollte ein Manager coachen?

Wie sollte ein Manager coachen? COACHING Als Führungskraft sind Sie da um mit Menschen mit vielen verschiedenen Fähigkeiten zu arbeiten, und Ihre Rolle als Coach ist eine solche Funktion. Coaching ist eine Gelegenheit um zur Entwicklung

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Tempelritter. Jaguar Die Legende lebt. Lern mit Ben Einfach fotografieren lernen. Outfittery Männer-Outfits

Tempelritter. Jaguar Die Legende lebt. Lern mit Ben Einfach fotografieren lernen. Outfittery Männer-Outfits www.unitednetworker.com Magazin für Startup und Karriere Dezember - Januar 2014/15 Deutschland 5.80 Österreich 5.80 Schweiz CHF7.20 Jaguar Die Legende lebt Outfittery Männer-Outfits LUNA Lebt ihren Traum

Mehr

Verdienen $300 pro Tag ist leicht!

Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Erstens möchte ich mich bedanken, dass Sie diese Informationen gekauft haben. Ich bitte keinen enormen Betrag dafür, daher hoffe ich, dass Sie es nützlich finden werden.

Mehr

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz Mobile Advertising Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz März 2012 1 Executive Summary 1 2 Ein Markt im Aufbau 2 2.1 Nutzung von Smartphones 3 2.2 Verteilung der Mediennutzung und Werbeausgaben 4

Mehr

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien Übersicht Kapitel 6: 6.1. Einführung 6.2. Aktienbewertung mittels Kennzahlen aus Rechnungswesen 6.3. Aktienbewertung unter Berücksichtigung der Wachstumschancen 6.4. Aktienbewertung mittels Dividenden

Mehr

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS

ERFOLGREICH MIT INVESTMENT- FONDS Markus Gunter ERFOLGREIH MIT INVESTMENT- FONDS Die clevere Art reich zu werden MIT INVESTMENTLEXIKON FinanzBuch Verlag 1 Wozu sind Investmentfonds gut? Sie interessieren sich für Investmentfonds? Herzlichen

Mehr

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 QSC AG Unternehmenspräsentation Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 DAS DRITTE QUARTAL LIEF NICHT WIE ERWARTET Die Umsätze blieben mit 106,6 Millionen unter den Erwartungen

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION SSU-01-09-11 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Wachstumssteigerungen auch mittelfristig erwartet Anteile an SaaS und Software in der Cloud

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING for more profit and more knowledge CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING BUSINESS COACHES «We make great people greater and great brands greater.» René Gut about René Gut René Gut hat als General Manager bei

Mehr

Smartphone Apps: Wie Kunden sie nutzen und was sie dafür bezahlen. Media. www.simon-kucher.com 1. April 2010. Von Annette Ehrhardt

Smartphone Apps: Wie Kunden sie nutzen und was sie dafür bezahlen. Media. www.simon-kucher.com 1. April 2010. Von Annette Ehrhardt Media April 2010 Smartphone Apps: Wie Kunden sie nutzen und was sie dafür bezahlen Von Annette Ehrhardt Amsterdam Bonn Boston Brussels Cologne Frankfurt London Luxembourg Madrid Milan Moscow Munich New

Mehr

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens. Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.. erhöhen. Kosten senken. Wir haben Tausende von Unternehmen dabei unterstützt, auf schlauere Art zu arbeiten. Wir können auch Sie unterstützen. Senken Sie

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

Anregungen zum Youtube-Marketing!

Anregungen zum Youtube-Marketing! Anregungen zum Youtube-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu YouTube ist ohne Frage die weltweit beliebteste Video-Sharing-Plattform. Täglich werden auf YouTube rund 4 Milliarden Videoabrufe getätigt. YouTube-Nutzer

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2015: Auf Kurs bleiben

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2015: Auf Kurs bleiben BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2015 Nielsen Global Value 1. Quartal 2015: Auf Kurs bleiben Liebe Investoren und Partner, im ersten Quartal 2015 verzeichneten wir mit einem durchschnittlichen Liquiditätsanteil

Mehr

3.6.1. Diversifikation

3.6.1. Diversifikation 3.6.1. Diversifikation Diversifikation ist die Streuung auf verschiedene Anlageklassen. Nicht alle Eier in ein Nest legen, sondern durch die Investition in unterschiedliche Anlageklassen deren Einzelrisiken

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung 9. Dezember 2014 1 Gliederung I. Digitale Risiken Reale Verluste II. Cybersicherheit als Business Enabler III. Konsequenzen für die deutsche Software

Mehr

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden. zanox Mobile Performance Barometer 2015: Mobile Transaktionen erreichen einen neuen Höhepunkt im 4. Quartal 2014 (Smartphones und Tablets) mit Wachstumsraten von 128 % von September auf Oktober Tablets

Mehr

Die perfekte Entscheidung von Dennis Tröger DT@dennistroeger.de

Die perfekte Entscheidung von Dennis Tröger DT@dennistroeger.de Was Dich in diesem Skript erwartet Wie kannst Du Entscheidungen treffen, die Dich voranbringen? Was hält Dich davon ab, die Entscheidungen zu treffen die notwendig sind? Dieses Skript hilft Dir dabei einen

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Überblick Studie Größe gesamte Stichprobe: 12.015 Märkte: 6 Länder Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Polen, und Spanien Untersuchungszeitraum:

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2013. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2013: Wohin geht die Reise?

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2013. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2013: Wohin geht die Reise? BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2013 Nielsen Global Value 3. Quartal 2013: Wohin geht die Reise? Liebe Investoren und Partner, in den ersten drei Quartalen verzeichneten wir einen Gewinn von 18,78%

Mehr

Die größten Aktienbörsen

Die größten Aktienbörsen Die größten Aktienbörsen Aktienhandel in in absoluten Zahlen, Umsatzanteile,, 1990 und 1990 2008 und 2008 Bill. US-Dollar 110 Aktienhandel: 113,6 Bill. US$ 100% 100 90 NASDAQ: 32,1% NYSE Euronext: 29,6%

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Livestatements Was Mitarbeiter und Chefs dazu sagen

Livestatements Was Mitarbeiter und Chefs dazu sagen Wie Sie mit Struktur mehr erreichen Nur weil die Führungsliteratur diese Art der Mitarbeitergespräche in den Himmel heben, heißt das noch lange nicht, dass alle Beteiligten das ebenso empfinden. Ganz im

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN.

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. ILFT ILFT RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. HDI Die richtige HEADLINE Strategie TITEL für Fondspolicen. DOLOR. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. Investment Top Mix Strategie Plus www.hdi.de/intelligentes-investment

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

Aktienbestand und Aktienhandel

Aktienbestand und Aktienhandel Aktienbestand und Aktienhandel In In absoluten absoluten Zahlen, Zahlen, Umschlaghäufigkeit Umschlaghäufigkeit pro Jahr, pro weltweit Jahr, weltweit 1980 bis 1980 2012bis 2012 3,7 in Bill. US-Dollar 110

Mehr

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 App Ideen generieren 4 Kopieren vorhandener Apps 4 Was brauchen Sie? 5 Outsourcing Entwicklung 6 Software und Dienstleistungen für Entwicklung 8 Vermarktung einer App 9

Mehr

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort STRONG SYSMEM V2&V3 Vorwort ich freue mich, dass Sie sich für mein System entschieden haben. Anbei erhalten Sie die Erforderlichen Systemdateien die im ZIP Datei gepackt sind. Durch Forex Trading Systeme

Mehr

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Machen wir es wie Warren Buffet, und vergleichen einmal eine hervorragende Aktie mit allen allen sinnvollen Alternativen. Es ist

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Meine Privatbank. Meine Privatbank.

Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, willkommen bei der Weberbank, der führenden Privatbank in Berlin. Seit 1949 berät die Weberbank

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Rede auf der Hauptversammlung der ZhongDe Waste Technology AG am 26. Juni 2015. Es gilt das gesprochene Wort!

Rede auf der Hauptversammlung der ZhongDe Waste Technology AG am 26. Juni 2015. Es gilt das gesprochene Wort! Rede auf der Hauptversammlung der ZhongDe Waste Technology AG am 26. Juni 2015 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Franz Ferdinand Badelt. Ich bin in Frankfurt am

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

AKTIEN EUROPA Franz Weis

AKTIEN EUROPA Franz Weis Q U A L I T Ä T U N D W A C H S T U M A U F L A N G E S I C H T AKTIEN EUROPA Franz Weis Q-Check Linz im Februar 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN 1 Nur für professionelle Investoren 2 AUF EINEN BLICK

Mehr

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz.

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz. Conference Call Bericht zum 2. Quartal 2013 8. August 2013 René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu dieser Telefonkonferenz. Wir präsentieren

Mehr