tecnotron elektronik gmbh tecnotron elektronik gmbh Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr Newsletter 11 Wundertüte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "tecnotron elektronik gmbh tecnotron elektronik gmbh Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr Newsletter 11 Wundertüte 2010..."

Transkript

1 Sehr geehrte Kunden der. Eigentlich wollte ich, der Jahreszeit entsprechend, ein paar Worte zu Weihnachten schreiben. Wenn ich aber aus dem Fenster schaue dann komme ich so gar nicht in Weihnachtsstimmung. Der wenige Schnee, welcher sich vor kurzem hierher verirrt hatte, ist schon wieder geschmolzen. Und der Wetterdienst hat kürzlich noch 13 C im Kaiserstuhl gemeldet. Aber irgendwie passt diese Wetterlage zum Geschäftsjahr Wir haben daraus zumindest eines gelernt. Statistiken und Prognosen müssen nicht zwangsläufig zutreffen. Ein Ausblick für 2010 lässt nur wenige Sachen ganz eindeutig zu. Die Fußball Weltmeisterschaft wird in Südafrika stattfinden und die Olympischen Winterspiele in Vancouver. Wie sich alles andere entwickelt müssen wir wohl abwarten. Auf jeden Fall freuen wir uns die Wundertüte 2010 Gemeinsam mit Ihnen teilen zu können. Nichts war am Ende so wie es erwartet wurde. Sei es die Geschichte mit der Rettung eines traditionellen deutschen Auto Herstellers, der zwischen Hoffen und Bangen schon fast in österreichischer Obhut war, um dann doch wieder ein Teil der US-Mutterfirma zu werden. Oder die Wirtschaftskrise, welche vom einen Teil der Experten schon als überstanden angesehen wurde, bis dann die Meldung aus dem persischen Golf kam, dass Dubai vor dem Bankrott steht. Wundertüte stellt aus! Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie uns: vom März 2010, auf der embedded world 2010 in Nürnberg. Halle 9, Stand 129 Auf unserem Stand informieren wir Sie über: BluePrint Dokumentationswerkzeug CAM350 Gerber Tool Pulsonix PCB Layout Software Entwicklung Dienstleistung Layout Dienstleistung Fertigung Auch für die verlief das Jahr 2009 anders als erwartet. Gemessen an den Erwartungen ist das Geschäftsjahr sehr positiv ausgefallen. Dies wird nicht zuletzt damit bestätigt, dass in fast allen Geschäftsbereichen neuen Mitarbeiter eingestellt wurden. Versions Service ( ) BluePrint Version CAM350 Version Das Software Team der wünscht : Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr Pulsonix Version 6.0 Build

2 Neue Version und neue Bundles bei BluePrint BluePrint für alle......so könnte die neueste Initiative von Downstream Technologies, dem Hersteller von BluePrint heißen. Denn mit dem Release 2.1 wurde auch die Blue- Print Palette um ein paar attraktive Bundles erweitert. Neben der vollen Version mit allen Optionen und Modulen, so wie der schon recht umfangreichen BluePrint Foundations, gibt es auch die BluePrint Reihe. Diese Bundles sollen es den Anwendern ermöglichen, eine günstige Grundversion, passend zum bestehenden EDA System, nutzen zu können. Momentan ist die BluePrint Reihe für die Systeme PADS, CADStar, Altium und OrCAD erhältlich. Neben dem ODB++ Import Interface für das entsprechende System sind auch die wichtigsten Grundfunktionen für eine Dokumentation enthalten. Zum Beispiel die Darstellung von einzelnen Lagen (mehrfarbig) oder die Möglichkeit eigene Bohrtabellen zu erstellen. Auch Bemaßungen können erstellt werden. Natürlich gibt es auch die volle Unterstützung für Blind und Buried Vias im Lagenaufbau, wie auch die Darstellung verschiedener Varianten. Blind and Buried Via Darstellung in BluePrint - verfügbar in den BluePrint-4- Produkten 2

3 Alle Daten können im praktischen Blue- Print Release Package Format erzeugt werden, was eine einfache Handhabung per BluePrint Viewer oder HTML Browser ermöglicht. Bei Software Tools wie CAM350, die das Release Package Format lesen können, kann das Release Package direkt eingelesen werden. FED Konferenz 2010 Zum 17. Mal lud der FED zur jährlichen Konferenz. Unter dem Leitspruch Qualität und Zuverlässigkeit trafen sich 340 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und Kanada. Die diesjährige Konferenz fand vom September im ansprechenden Ambiente des Maritim Hotels Magdeburg statt. BluePrint Release Package geöffnet in CAM350 Optional können noch der Im- und Export von DXF Daten, das Einlesen von Gerber Daten oder der Import von CSV Daten erworben werden. Wie bereits erwähnt wurde auch eine neue Zwischenversion veröffentlicht. Mit Version 2.1 von BluePrint wurden Performance und Handhabung durch folgende Punkte verbessert: Auch die nahm wieder als Aussteller an der Konferenz teil. Neben dem bewährten Programm mit Seminaren, Vorträgen und Workshops wurde am Festabend der E²MS-Award verliehen. Außerdem gab es den 1. FED-Schülertag. Verbesserte Performance beim Platzieren und Bewegen der PCB Views Verbesserte Performance beim Snapping von PCB View Objekten Verbesserter Algorithmus bei PCB View Highlighting und Auswahl Optimierungen beim Zoom Optimierte Exploded View Erzeugung Optimierte Panel Array Erzeugung Und weitere Verbesserungen in Performance und Handhabung Elektronik Nachwuchs: Dieses Jahr gab es den 1. FED Schülertag Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn die 18. FED Konferenz vom September in Fellbach bei Stuttgart statt findet. 3

4 Pulsonix Support Tipp: Farben für Testpunkte Testpunkte können in Pulsonix als unterschiedliche Objekte definiert werden. Zum Beispiel als normales Bauteil, als freies Pad oder Via oder als DocSymbol. Die Art des Testpunkts ist auch maßgeblich für die Farbe, mit welcher der Testpunkt dargestellt wird, verantwortlich. So werden Through Hole Pads farblich anders dargestellt als SMD-Pads, um eine klare Unterscheidung zu ermöglichen. Wenn die Testpunkte in einem Board aber vermischt sind, mal SMD Pads und mal Through Board Elemente, macht es Sinn diese farblich abzuheben. Dies kann in den Colours eingestellt werden. Unter Colours -> Highlights gibt es Farbeinstellungen für Test Points (Top), Test Points (Bottom) und Test Points (All). Top: Alle Testpunkte die nur von oben erreichbar sind. Bottom: Alle Testpunkte die nur von unten erreichbar sind. All: Alle Testpunkte, die von beiden Seiten erreichbar sind. Pulsonix Colours Menü: Die Farben für Tetspunkte können je nach Erreichbarkeit des Testpunktes unterschiedlich sein 4

5 Die Leiterplatte 2010 Bereits im Newsletter 6 berichteten wir über Die Leiterplatte Dies ist ein Projekt des Vogel Verlages, des FED und einer Vielzahl von Unternehmen der Elektronikbranche. Es handelt sich dabei um die Baugruppe meltemi, eine Applikationsplattform ausgelegt für Übertragungsbandbreiten von bis zu 60Gbits/s in HDTV- Anwendungen, Bildverarbeitung oder sehr schnellen Datenmultiplexern. Umgesetzt wurde das Ganze mit einem 20-lagigen Multilayer mit einem Multi-Power-System in 50-μm-Abständen, gepluggten Vias und Kantenkontaktierung. Die fertige Leiterplatte erstellt mit Pulsonix Am wurde in Würzburg, im Vogel Convention Center, das Ergebnis vorgestellt. Die Ergebnisse und Erfahrungen wurden den 138 Teilnehmern berichtet und mit diesen diskutiert. Besonders für Pulsonix war das Ergebnis hervorragend. Obwohl die Layouterin, Frau Jennifer Vincenz von der ILFA, vorher noch nie mit Pulsonix gearbeitet hatte, funktionierte das Board auf Anhieb und bestand die nachfolgenden Tests spielend. Wir gratu- lieren Frau Vincenz zu dieser Leistung. Begrüßung durch Frau Claudia Mallok Näheres zu diesem Projekt erfahren Sie unter oder bei uns. Übrigens, wenn Sie den Termin Anfang November verpasst haben, das Seminar wird am wiederholt. (su/ur) Die Aufgabe des Projektes ist es, festzustellen, welche Anforderungen bei aktuellen, hochkomplexen Designs an die beteiligten Entwickler, Layouter, Hersteller und Bestücker gestellt werden. Damit stehen natürlich gleichzeitig auch deren Werkzeuge auf dem Prüfstand. Pulsonix (zur Verfügung gestellt von der Elektronik gmbh) war eines der drei eingesetzten Schaltplan-/Layout-Entwicklungssysteme. Angeregte Diskussionen auch in den Pausen 5

6 CAM350 Support Tipp: Farben, die geändert werden sollen. Ist alles eingestellt mit OK bestätigen. Standard Farben für Lagen Beim Einlesen von Daten im CAM350 werden die Farben für die einzelnen Lagen nach einem bestimmten Schema vergeben. Dieses Schema kann vom Anwender selbst eingestellt werden. Damit können solche Farben gewählt werden, die sich von der Hintergrundfarbe gut absetzen. Nachfolgend finden Sie die Schritte zum festlegen des verwendeten Schemas: 1) Öffnen Sie CAM350 und wählen Sie FILE -> NEW 2) Wählen Sie anschließend FILE -> SETUP -> COLORS... Standard übernommen und bei jedem 4) Wählen Sie FILE -> SETUP -> SAVE DEFAULTS. Die Farben werden nun als neuen Import Vorgang genutzt. Für Fragen, Anregungen, Beiträge und Verbesserungsvorschläge zu diesem Newsletter, wenden sie sich an: Support Team, VS: Telefon: / Internet: 3) Ändern Sie im folgenden Menü die gewünschten Farben (anklicken -> dann die neue Farbe auswählen -> OK bestätigen). Wiederholen Sie das für alle Brühlmoosweg 5/5a Weißensberg/Rothkreuz Weißensberg, den 10. Dezember

Support Newsletter 5. Top Thema: Pulsonix Version 4.6

Support Newsletter 5. Top Thema: Pulsonix Version 4.6 Sehr geehrte Kunden der tecnotron elektronik gmbh. Langsam aber sicher geht der Sommer dem Ende entgegen und der Herbst schleicht sich ein. In der Zeit des Jahres in der viele Ihren Jahresurlaub angetreten

Mehr

tecnotron elektronik gmbh

tecnotron elektronik gmbh Sehr geehrte Kunden der. Schon ist es wieder so weit, Weihnachten steht vor der Tür und die Welt ist weiss gezuckert. Im Fernsehen werden schon die Rückblicke auf 2008 gezeigt, und auch bei der und bei

Mehr

Support Newsletter 1. Netze verbinden... Versions Service (04.08.06) tecnotron elektronik news

Support Newsletter 1. Netze verbinden... Versions Service (04.08.06) tecnotron elektronik news Sehr geehrte Kunden der tecnotron elektronik gmbh, das Support Team möchte Sie ab sofort mit einer zusätzlichen kostenfreien Leistung erfreuen. In unregelmäßigen Abständen werden Sie einen Newsletter von

Mehr

Support Newsletter 3. Schöne Aussichten im neuen Jahr... Versions Service (19.12.06) tecnotron elektronik news

Support Newsletter 3. Schöne Aussichten im neuen Jahr... Versions Service (19.12.06) tecnotron elektronik news Sehr geehrte Kunden der tecnotron elektronik gmbh. Auch wenn uns das Wetter in den letzten Tagen noch etwas daran zweifeln lässt, die kalte Jahreszeit steht in den Startlöchern. Mit ihr freuen sich viele

Mehr

Support Newsletter 4. Reverse Engineering... Versions Service (28.03.07) tecnotron elektronik news

Support Newsletter 4. Reverse Engineering... Versions Service (28.03.07) tecnotron elektronik news Sehr geehrte Kunden der tecnotron elektronik gmbh. Dank Ihrem Vertrauen in uns und unsere Produkte, konnten wir das Jahr 2006 wieder positiv abschließen. Diese gute Zusammenarbeit möchten wir auch im Jahr

Mehr

Agenda - PULSONIX Schulung - 1. TAG

Agenda - PULSONIX Schulung - 1. TAG Agenda - PULSONIX Schulung - 1. TAG In Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Zeit können eventuell nicht alle Themen behandelt werden! Einführung in Pulsonix: Handbücher, Installation, Updates Aufbau,

Mehr

Anleitung zum Erstellen einer Library (Altium)

Anleitung zum Erstellen einer Library (Altium) Anleitung zum Erstellen einer Library (Altium) 1, Neue Library erstellen: File -> New -> Library -> Schematic Library Danach öffnet sich eine Zeichenfläche und am Rand eine Library Leiste. 1,1 Umbenennen

Mehr

Library Management. 90 Altium Designer Lib+Sch www.leonardy.com

Library Management. 90 Altium Designer Lib+Sch www.leonardy.com 90 Design Explorer Library Management Integrated Libraries Altium Designer bietet verschiedene Library-Konzepte: - Schlib, PCB-Lib (mit 3D-Modellen), Spice- und Signal Integrity-Modelle getrennt - Schlib,

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Bohrungen. Publikationen

Bohrungen. Publikationen Einleitung 1. Montagebohrungen Ulrich Wagner / Arnold Wiemers Die Leiterplattentechnik ist bedingtermaßen eng mit der Chiptechnologie verbunden. Die Entwicklung der Leiterplatte ist deshalb genauso rasant

Mehr

cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten

cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten Jennifer D. Vincenz Seminar cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten Wer wird mit dem cad1-seminar angesprochen? Das Seminar informiert umfassend über die Grundlagen des CAD- Designs für Leiterplatten.

Mehr

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich habe viele Fotos von Blumen, von Häusern, von Menschen. Ich möchte zu einem Thema Fotos sammeln, eine Vorschau erstellen und die Fotos so in der Größe

Mehr

Dieses Dokument erläutert die Einrichtung einer VPN-Verbindung zwischen einem LANCOM Router (ab LCOS 7.6) und dem Apple iphone Client.

Dieses Dokument erläutert die Einrichtung einer VPN-Verbindung zwischen einem LANCOM Router (ab LCOS 7.6) und dem Apple iphone Client. LCS Support KnowledgeBase - Support Information Dokument-Nr. 0812.2309.5321.LFRA VPN-Verbindung zwischen LANCOM Router und Apple iphone Beschreibung: Dieses Dokument erläutert die Einrichtung einer VPN-Verbindung

Mehr

Eagle - Tutorial. Kurzeinführung in EAGLE 5.x.x. Achtung: Bitte das Skript zum Platinenversuch genau durchlesen!

Eagle - Tutorial. Kurzeinführung in EAGLE 5.x.x. Achtung: Bitte das Skript zum Platinenversuch genau durchlesen! Eagle - Tutorial Kurzeinführung in EAGLE 5.x.x Achtung: Bitte das Skript zum Platinenversuch genau durchlesen! Tobias Gläser Markus Amann (markus.amann@hs-weingarten.de) 1. Eagle 5.x.x herunterladen von

Mehr

Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix.

Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix. Technologietag 2014 Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix.de Agenda EDA CAM nur zur Datenaufbereitung?

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an 1 SchlieSSen Sie Ihren Lemur an Der Lemur ist nicht irgendein durchschnittlicher MIDI-Controller. Er spricht 1000 Mal schneller und mit der 4-fachen Auflösung. Also finden Sie auf der Rückseite auch nicht

Mehr

Performance Tools. für alle Editionen

Performance Tools. für alle Editionen Performance Tools. für alle Editionen Andreas Cejna Kodachrome Cloud Control Bunt Umfangreich Mächtig Aber zu welchem Preis? Enterprise Edition in der DB Diagnostic Pack (Tuning Pack) Dark sideofthemoon

Mehr

Schnell und effizient zur Produktion TEM 27. März, 2009

Schnell und effizient zur Produktion TEM 27. März, 2009 Ihr Technologie Partner Schnell und effizient zur Produktion TEM 27. März, 2009 Was ist die CAMCAD Produktlinie? Das Ziel: Beschleunigung des NPI Prozesses zur Reduzierung der Produktionskosten und Verbesserung

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Inhalt. Installation. Funktionen

Inhalt. Installation. Funktionen Inhalt Installation Funktionen Einstellungen Hintergrund Balken, Button Rabatt Fußzeile Kopfteil, linke Spalte Hauptnavigation Module Preiskategorien, Produkte Text Kontakt 3 4 5 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt die erste eigene Hybrid-App entwickelt

Mehr

FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung

FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Installation und Start des FAPLIS Webclient Support Tools... 3 3 Einstellungen... 4 3.1 Allgemeine Einstellungen... 4 3.2

Mehr

Die Zukunft des Elektronik-Designs. Frank Krämer, Technical Marketing Director, Altium Europe Swiss VPE Symposium 2011, 14.4.

Die Zukunft des Elektronik-Designs. Frank Krämer, Technical Marketing Director, Altium Europe Swiss VPE Symposium 2011, 14.4. Die Zukunft des Elektronik-Designs Frank Krämer, Technical Marketing Director, Altium Europe Swiss VPE Symposium 2011, 14.4.2011, Rapperswil Die Zukunft des Elektronik-Designs Wie lassen sich Aspekte wie

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

3d XML, 3d XML Player

3d XML, 3d XML Player 3D-CAD-Modelle als Rohstoff für die TD 3d XML, 3d XML Player (Dassault/Microsoft) U3D, Acrobat 3D (Adobe/3DIF) Acrobat 3D Toolkit Acrobat + Javascript 3D-CAD-Modelle als Rohstoff für die TD Bilder: 3D-Modell

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Seite 1 von 8 Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren, neue

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

Handbuch J-EDI Viewer 2.0

Handbuch J-EDI Viewer 2.0 regiocom GmbH Marienstraße 1 39112 Magdeburg Handbuch J-EDI Viewer 2.0 Javabasierter EDI-Energy Dokumenten-Viewer Stand vom: 01.06.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Installationsbeschreibung...

Mehr

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen 1 Hier einige Links zu Dokumentationen im WEB Windows XP: http://www.verbraucher-sicher-online.de/node/18

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

Automatic PCB Routing

Automatic PCB Routing Seminarvortrag HWS 2009 Computer Architecture Group University of Heidelberg Überblick Einführung Entscheidungsfragen Restriktionen Motivation Specctra Autorouter Fazit: Manuell vs. Autorouter Quellenangaben

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer

Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer Übung A: Erstellen eines Leiterplattenprojektes

Mehr

Ant in Eclipse Starthilfe

Ant in Eclipse Starthilfe IN DIESER KURSEINHEIT Einleitung o Um was geht's eigentlich? Hello World o Das Ant Skript Mehrere Targets und Properties o Hello World Ausgabe Ant Launch Configurations o Definition o Modifikation o Nutzung

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView

Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView Inhalt: Bilder verkleinern, für Web optimieren. Autorin: Ann Nielsen, ICSurselva AG Datum: 2006. 05.23 Seite 1 1. Programm vom Internet herunterladen

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

SCHNELLEINSTIEG ZUM TOOL LONMAKER

SCHNELLEINSTIEG ZUM TOOL LONMAKER Fakultät Informatik, Institut für Angewandte Informatik, Professur Technische Informationssysteme SCHNELLEINSTIEG ZUM TOOL LONMAKER Betreuer: Dipl.-Ing. A. Cemal Özlük Dipl.-Inf. Uwe Ryssel ALLGEMEINE

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

EDA. Von der Idee zur Platine... EDA - Electronic design automation

EDA. Von der Idee zur Platine... EDA - Electronic design automation EDA Von der Idee zur Platine... EDA - Electronic design automation Workflow Idee Simulation Schaltplan Platine Workflow Idee Simulation Schaltplan Platine Workflow Idee Simulation Schaltplan Platine Software

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer (vormals Protel DXP )

Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer (vormals Protel DXP ) TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design Einführung in das Leiterplattenlayoutsystem Altium Designer (vormals Protel

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Werner Nitsche DL7MWN

Werner Nitsche DL7MWN Unterhaching, den 09.03.2013 Zwischenbericht 4 Röhren-Doppelsuper-Retro-Radio Phönix Bild 1 Die unbestückte Leiterplatte für den Eingangsfilter und LO1 Liebe Funkfreunde! Wieder ist einige Zeit vergangen,

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Professionelle EDA-Software muss nicht teuer sein

Professionelle EDA-Software muss nicht teuer sein Professionelle EDA-Software muss nicht teuer sein Viel Funktion für wenig Geld! Die aktuelle Version 7 von Pulsonix setzt die Firmenphilosophie der englischen Firma West Dev Ltd. perfekt um. vertreibt

Mehr

Grundschulung. Smart Board

Grundschulung. Smart Board Grundschulung Smart Board Themen: Handhabung Smart Board Kalibrierung Handhabung (Stiftablage. schwebende Werkzeugleiste) Einführung in die Notebook Software Übersicht Werkzeuge 1 Handhabung Smartboard

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-42 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.1.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt.

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt. SHARED MAILBOX IN OFFICE 365 ERSTELLEN Eine Shared Mailbox dient dazu, dass mehrere Mitarbeiter auf ein gemeinsames Postfach (z.b. Support) zugreifen und in dessen Namen E-Mails versenden können. Diese

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

NETxKNX OPC Server 3.5 Erste Schritte

NETxKNX OPC Server 3.5 Erste Schritte e i n e B r ü c k e z w i s c h e n W e l t e n NETxKNX OPC Server 3.5 Erste Schritte Member of: KNX Association OPC Foundation BACnet Interest Group Europe Februar 2013, Version: 03.5.0001 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Dieses Dokument erklärt Ihnen, wie lexoffice-daten in ein Buchführungsprogramm importiert werden können. Geben Sie die Anleitung

Mehr

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da!

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit HR + IT Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit Mit Mobile Search

Mehr

Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung)

Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung) Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung) 1. Das Construction Set Öffne das Construction Set (http://www.elderscrolls.com/downloads/updates_utilities.htm). Dann markiere folgende Datei:

Mehr

JavaRemote. Version 2015.03

JavaRemote. Version 2015.03 JavaRemote Version 2015.03 JavaRemote Inhalt 1. Einleitung... 4 2. Installation der Webseiten, Lernen der IR Codes... 5 2.1 Hochladen der Dateien... 5 2.2 Lernen der IR Codes... 6 2.2.1 TV... 7 2.2.2 Media...

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

NX Standardinstallation

NX Standardinstallation NX Standardinstallation Zur Installation von NX oder einen NX Lizenzserver benötigen Sie folgende Gegebenheiten: Unigraphics NX DVD (32bit oder 64bit je nach Prozessorarchitektur) NX Lizenzfile (License

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Datum: 14.01.2012 Thema: Installation des ZEBES ELO Plugins zur Darstellung von CAD-Zeichnungen Erstelldatum: 14.01.2012 Mit Hilfe dieses Plugins können CAD-Zeichnungen der Formate

Mehr

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks.

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Handbuch NERIS für Notes 3.0 -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Stand: Februar 2008 2006-2008 SD DataTec

Mehr

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben.

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben. QUICK REFERENCE-GUIDE HSH NORDBANK TRADER Start des Traders Den Internet-Browser öffnen und https://hsh-nordbank-trader.com/client.html eingeben Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren

Mehr

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung 1 Unser Leitbild Der FED betrachtet es als Aufgabe und Verpflichtung, durch Angebote zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, durch

Mehr

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7)

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Tutorial Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Vorbereiten: Ebenenfenster sichtbar Farben auf schwarz/weiß setzen (Einfach nur die Taste D drücken) Die Datei nach den Erstellen

Mehr

-Wählen Sie die gewünschten Kriterien für die Selektion und klicken Sie anschließend auf OK um die Datensätze zu selektieren.

-Wählen Sie die gewünschten Kriterien für die Selektion und klicken Sie anschließend auf OK um die Datensätze zu selektieren. HowTo: Personalisierte Serienemails aus Selektion (ggf. mit Anhang) Versionen: CRM 5, CRM SIX I. Vorbereitung a) Erstellen einer Selektion -Grundlage für alle Serienbriefe oder Serienemails mit SuperOffice

Mehr

Anleitung - Seriendruck mit ARCO Adress

Anleitung - Seriendruck mit ARCO Adress Anleitung - Seriendruck mit ARCO Adress Zielsetzung Sie möchten allen Ihren Kunden eine Weihnachtskarte senden? Sie möchten alle Architekten in Ihrem Adressstamm über eine Produkteinnovation informieren?

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Abacus Formula Compiler (AFC)

Abacus Formula Compiler (AFC) Abacus Formula Compiler (AFC) Alle kennen Excel - jetzt sogar Ihre Java- Applikation! Bringt Tabellenkalkulationen auf die JVM http://formulacompiler.org/ Peter Arrenbrecht für Abacus Research AG http://abacus.ch/

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

QueueMetrics Handbuch

QueueMetrics Handbuch QueueMetrics Handbuch ?... 3... 4... 5.. 9... 10.. 10 11... 12... 13 Stand: 22.09.2011 2 Mit QueueMetrics kann man: Berichte bezüglich der Call Center Aktivität erstellen, unterscheidbar nach Warteschlange/-n,

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Und was wird aus meinem Berichtswesen? <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Die Zukunft von Oracle Reports Statement of Direction (März 2012) Oracle Application Development Tools: Statement of Direction

Mehr

Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops

Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops und Hochladen auf den Adserver Juni 2010 Installation MXP Extension Kit Hallo liebe Kreativen, Wir freuen uns, dass Sie mit Eyeblaster arbeiten. Um Ihnen

Mehr

6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern*

6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern* 6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern* Nach dem Wechseln des Filmadapters muß SilverFastAi in der Regel* neu gestartet werden, damit der Adapter erkannt wird. APS-Adapter *Achtung!

Mehr

Drei Jahre mit Polarion bei Fresenius Medical Care. Stuttgart, Oktober 2012

Drei Jahre mit Polarion bei Fresenius Medical Care. Stuttgart, Oktober 2012 Drei Jahre mit Polarion bei Fresenius Medical Care Stuttgart, Oktober 2012 Polarion Users Conference 2012, Drei Jahre mit Polarion bei Fresenius Medical Care, Jürgen Lehre (c) Copyright 31/08/2012 Fresenius

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation.

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation. OLXConvert aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook und MS-ExchangeServer Copyright by Nelkenstrasse 16 73540 Heubach-Lautern Tel: +49 (7173) 92 90 53 E-Mail: info@gangl.de Internet: http://www.gangl.de

Mehr

Projektlabor SS2005. EAGLE Board

Projektlabor SS2005. EAGLE Board Sven Winny Projektlabor SS2005 Inhalt: EAGLE Board Ausarbeitung 1. Allgemeine Informationen (S. 1) 2. Starten von EAGLE (S. 2) 3. Erstellen eines EAGLE Layouts (S. 2) Schaltung nach EAGLE Board importieren

Mehr

1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty

1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty 1. Vorbereiten das Host, folgende Software Pakete müssen installiert werden: gnome-devel bison flex texinfo libncurses5-dev git codeblocks putty 2. Buildroot installieren Buildroot (www.buildroot.org)

Mehr

Compumaus Computerschule Brühl Internet Explorer

Compumaus Computerschule Brühl Internet Explorer Inhalt Compumaus Computerschule Brühl Der... 1, Internetadressen(URL)... 1 Aufbau von Internetadressen... 2 Einstellungen... 3 Startseiten festlegen (mehre TABs möglich)... 3 Seite einrichten... 4 Drucken

Mehr

KOSTENLOS DESIGNSPARK. Professionelle Software für die Elektronikentwicklung. Einmalige. www.designspark.com/pcb

KOSTENLOS DESIGNSPARK. Professionelle Software für die Elektronikentwicklung. Einmalige. www.designspark.com/pcb KOSTENLOS DESIGNSPARK DesignSpark PCB Version 5 Professionelle Software für die Elektronikentwicklung Einmalige Ressourcen von DesignSpark PCB ist eine preisgekrönte professionelle Softwarelösung für den

Mehr

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Damit Sie bei einer Neuinstallation auf Ihren alten Datenbestand zurückgreifen können, empfehlen wir die regelmäßige Anlage von

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

personal.net Neue Quellensteuertarifcodes ab dem 01.01.2014

personal.net Neue Quellensteuertarifcodes ab dem 01.01.2014 personal.net Neue Quellensteuertarifcodes ab dem 01.01.2014 Anleitung und Informationzur Handhabung ab personal.net Version 14.0.0 (ab heim.net Version 2.3.0.0) Domis Consulting AG, 6246 Altishofen personal

Mehr

telemed ISDN Update der ISDN-Einwahlnummer

telemed ISDN Update der ISDN-Einwahlnummer ISDN Kunde 01 30.06.2015 ASU MAL --- ASA Seite 1 von 7 Nutzung des Umstellungstools Dieses DFÜ-Setup-Programm dient der Anpassung der -DFÜ-Verbindung und kann nur auf Computern verwendet werden, auf denen

Mehr

Einleitung... 2 Eingeben der Daten... 2 Datenabgleich... 3 Zusammenfassung... 5

Einleitung... 2 Eingeben der Daten... 2 Datenabgleich... 3 Zusammenfassung... 5 P.A.P.A. die kaufmännische Softwarelösung Schnittstelle Inhalt Einleitung... 2 Eingeben der Daten... 2 Datenabgleich... 3 Zusammenfassung... 5 Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Wir werden die obere Liste (File/ Edit usw.) benutzen, obwohl die meisten Funktionen auch möglich mit rechtem Mausklick, mit Kombinationen der Tastatur oder mit den

Mehr