Embedded Software Engineering Kongress 1. bis 5. Dezember 2014 Congress Center Stadthalle Sindelfingen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Embedded Software Engineering Kongress 1. bis 5. Dezember 2014 Congress Center Stadthalle Sindelfingen"

Transkript

1 Infobroschüre Embedded Software Engineering Kongress 1. bis 5. Dezember 2014 Congress Center Stadthalle Sindelfingen Eine Veranstaltung von ELEKTRONIKPRAXIS Akademie und MicroConsult. Alle Informationen auch auf 2014

2 Editorial Embedded Software Engineering Kongress x Herzlich Willkommen zum 7. ESE Kongress! Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wir freuen uns, Sie zum ESE Kongress 2014 zu begrüßen und hoffen, Sie hatten eine angenehme Anreise. Zu Ihrer Orientierung haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zum Kongress in dieser Infobroschüre zusammengestellt. Auf den nächsten Seiten sowie in der Tagungstasche, der diese Informationsbroschüre beiliegt, finden Sie: Agenda für jeden Kongresstag (ab Seite 3): Vortragsübersicht, Anfangszeiten und Raumnummern. Gegebenenfalls kurzfristig notwendig gewordene Änderungen bezüglich Raumplanung oder Referenten finden Sie tagesaktuell auf den Agendaplakaten in der Nähe des Check-In und im Foyer. Ausstellungsplan mit Ausstellerverzeichnis (ab Seite 12): Nutzen Sie die großzügigen Pausen für Fachgespräche mit unseren 48 renommierten Ausstellern im oberen und unteren Foyer. Beilage Feedback-Bogen: Bitte helfen Sie uns, die Qualität des Kongresses stetig zu verbessern, indem Sie den der Kongresstasche beigelegten Feedback-Bogen ausfüllen und am Info-Counter oder in den Sammelboxen an beiden Ausgängen abgeben. Als kleines Dankeschön nehmen Sie an einer Verlosung von drei Amazon- Gutscheinen im Wert von je 50 Euro teil. Getränkegutscheine für Besucher der Abendveranstaltungen am Dienstag und Mittwoch liegen der Kongresstasche bei. Tagungsband: Diesen finden Sie als Buch und CD in Ihrer Kongresstasche. Alle Manuskripte stehen ferner als Download auf der Kongresswebseite zur Verfügung. Ihre Zugangsdaten erhalten Sie vor Ort. WLAN: Das Congress Center verfügt über ein kostenloses WLAN-Netz. Die Zugangsdaten erhalten Sie am Info-Counter. Parken: Das Parken in der Tiefgarage ist während des Kongresses für Sie kostenfrei. Offene Fragen? Unser Serviceteam am Info-Counter steht Ihnen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung. Martina Hafner Einen spannenden ESE Kongress und gute Gespräche wünscht Ihnen das Veranstaltungsteam! Martina Hafner Peter Siwon Johann Wiesböck Sabine Pagler

3 1. Tag Montag, 1. Dezember 2014 Raum II/III Ib Ia Großer Saal Kleiner Saal KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR 09:00 10:30 Echtzeitsysteme: Grundlagen, Struktur, Softwareentwurf Echtzeit-Linux verstehen und verwenden Vom Konzept zum Code - UML mit dem RaspberryPi C++: Zukunftstechnologie oder Irrweg für Embedded-Systeme? Sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung Per Multithreading viele Aufgaben und Echtzeit verbinden Prof. Dr. Christian Siemers, TU Clausthal So lässt sich Linux für Echtzeitanwendungen nutzen Andreas Klinger, IT-Klinger Ein praxisnaher UML- Entwicklungsprozess Frank Braun, EVOCEAN Deutschland Ist C++ wirklich geeignet für Embedded-Systeme? Karl Nieratschker, SKT Nieratschker Grundlagen, effiziente Entwicklung und moderne Methodik Katja Stecklina et al., Philotech Systementwicklung und Software 10:30 11:00 KAFFEEPAUSE 11:00 12:30 Echtzeitsysteme: Grundlagen, Struktur, Softwareentwurf Echtzeit-Linux verstehen und verwenden Vom Konzept zum Code - UML mit dem RaspberryPi C++: Zukunftstechnologie oder Irrweg für Embedded-Systeme? Sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung 12:30 13:30 MITTAGSPAUSE 13:30 15:00 Embedded-C: Praxis pur mit dem ARM Cortex M0 Linux als Röntgengerät Integriertes Lifecycle- und Varianten-Management Modernes C++ richtig gemacht Software-Qualität - Katalysator für den Erfolg Software-Architektur zum Mitmachen auf dem XMC2GO Board Remo Markgraf, MicroConsult Die Tracing-Infrastruktur von Linux verstehen und nutzen Jan Altenberg, linutronix Behalten Sie Varianten mit dem INLIVE-Ansatz fest im Griff Dr. Martin Becker et al., Fraunhofer IESE Einfacher programmieren mit C++11/14 Prof. Peter Sommerlad, HSR Rapperswil Qualität verstehen, definieren, sichern, verfolgen und kommunizieren Dr. Daniel Simon et al., Axivion 15:00 15:30 KAFFEEPAUSE 15:30 17:00 Embedded-C: Praxis pur mit dem ARM Cortex M0 Linux als Röntgengerät Integriertes Lifecycle- und Varianten- Management Modernes C++ richtig gemacht Software-Qualität - Katalysator für den Erfolg 17:00 ENDE Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter Embedded Software Engineering Kongress

4 2. Tag Dienstag 2. Dezember 2014 Embedded Software Engineering Kongress Raum Großer Saal II/III Kleiner Saal I Implementierung I Echtzeit Requirements Modellierung I Moderation Renate Schultes, MicroConsult Ingo Pohle, MicroConsult Prof. Dr. Gert Bikker, Ostfalia Hochschule Andreas Willert, Willert Software Tools 08:50 09:35 Die SOLID-Prinzipien Fünf Grundsätze für bessere Software Frank Listing, MicroConsult Programmierung einer Betriebssystem-Abstraktionsschicht Konzepte und Umsetzung in C++ Thomas Batt, MicroConsult You Can t Control What You Can t Measure So lässt sich die Qualität von Anforderungen messen Markus Unterauer, Software Quality Lab Eingebettete Softwaresysteme effizient modellieren Profile für UML und SysML, Metriken und Plugins Dr. Thomas Kuhn, Fraunhofer IESE 09:35 09:45 KURZE PAUSE 09:45 10:25 Die wichtigsten Fehlerquellen der Embedded-Software Folgenschwere Bugs vermeiden, erkennen und beheben Martin Gisbert, IAR Systems Komplexe Echtzeitsysteme durch Modelle beherrschbar machen Das UML-Profil MARTE für RTE-Systeme einsetzen Axel Scheithauer, oose Innovative Informatik Mit spielerischen Mitteln die Qualität steigern Gamification in der Produktentwicklung Stefan Schuck, Polarion Software UML ist nicht alles Modellierungserfahrungen mit FMC (Fundamental Modeling Concepts) Dr. Jörg-Volker Müller, Systemum 10:25 10:35 KURZE PAUSE 10:35 11:15 Embedded Clean Code Handwerkliche Kunst in der industriellen Softwareentwicklung Thomas Winz, Softwareinmotion Deploying the Precision Time Protocol (PTP) under Linux The Future of Network Timekeeping Richard Cochran, linutronix Coaching Improvements in Requirements Engineering Step-by-Step Improvement: Plan, Do, Study, Act Colin Hood, Colin Hood Systems Engineering Vom Modell zur Hardware Softwareentwicklung ohne Lücke Durchgängige Modellierung von Applikationen und Treibern Thomas Schütz et al., Protos Software 11:15 11:45 KAFFEEPAUSE 11:45 12:25 Bare-Bones mit C++ und GCC Objektorientierte Softwareentwicklung für Mikrocontroller Frank Pilhofer, Zühlke Engineering Entwicklung Eingebetteter Systeme mit High-Level Synthesis Portierung von DSP-Applikationen auf Systemebene für FPGAs Prof. Dr. Ralf Gessler et al., Hochschule Heilbronn Projektmanagement mit dem freien Werkzeug REDMINE Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis für die Praxis Kei Thomsen, MicroSys Electronics Programmieren Sie noch oder modellieren Sie schon? Wie man heute mit Modellierung schneller zum Ziel kommt Walter van der Heiden, Willert Software Tools 12:25 12:35 KURZE PAUSE 12:35 13:15 KEYNOTE IM GROSSEN SAAL The Way Ahead in Embedded Software Engineering How to achieve higher quality code in less time. Jack Ganssle, The Ganssle Group 13:15 14:45 MITTAGSPAUSE

5 Raum Großer Saal II/III Kleiner Saal I Implementierung II Agilität Architektur Modellierung II Moderation Andreas Klinger, IT-Klinger Remo Markgraf, MicroConsult Marcus Gößler, MicroConsult Prof. Dr. Gert Bikker, Ostfalia Hochschule 14:45 15:25 Anti-Patterns der Pfad zur dunklen Seite sie sind! Schlechte Lösungen für alltägliche Programmierprobleme Stephan Roth, oose Innovative Informatik Voll agil oder doch nur halb? Agile Werte und Methoden in der traditionellen Entwicklung einsetzen Remo Markgraf, MicroConsult Prinzipien für Embedded- Softwarearchitekturen Die Prinzipien kennen und richtig einsetzen Thomas Batt, MicroConsult Never Do Things Twice Ein UML-Profil für Wiederverwendung und Redundanzfreiheit Andreas Foltinek, IMACS 15:25 15:35 KURZE PAUSE 15:35 16:15 Embedded-Programmierung - die Domäne von C++? Mächtige Sprach-Features für die Embedded-Welt Rainer Grimm, Primedic Agile Entwicklung für Fahrerassistenzsysteme Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis Hartmut Liefke, BMW Visualisierung und Refactoring der Software-Architektur Ansätze bei embedded C-Code Stefan Feldmann et al., TU München Automatisch Code erzeugen - geht das auch bei mir? Nutzen und Grenzen der Generierung in Entwicklung und Test Thomas Franke, AFRA 16:15 16:45 KAFFEEPAUSE 16:45 17:25 Variadic- und Variablen- Templates in C++14 Berechnungen für ROMable-Daten zur Kompilationszeit ausführen Prof. Peter Sommerlad, HSR Rapperswil Wie viel Agilität verträgt ein elektronischer Antrieb? Wie SCRUM Embedded-Softwareprojekte unterstützt Raphael Dunker et al., SEW-EURODRIVE Architekturoptimierung versus Cargo-Kult Warum Schema F ein Irrweg für die Architekturoptimierung ist Prof. Dr. Lars Grunske, Universität Stuttgart Code generieren - ohne Generator Innovativ modellbasiert entwickeln am Beispiel von Arduino Dr. Klaus Birken, itemis 17:25 17:35 KURZE PAUSE 17:35 18:15 Man nehme: ARM oder x86? Alle wichtigen Argumente für die Entscheidung Dr. Carsten Emde, Open Source Automation Development Lab (OSADL) Agilität und Vertragsgestaltung Vom Umgang mit Dynamik und Komplexität in Werkverträgen Bernd Oestereich, OOSE Produktlinien mit Architekturcheck Sichere und effiziente Entwicklung von Softwareproduktlinien Bernhard Merkle et al., SICK AG Variation Points: plattformübergreifende Modelle in der Praxis Effiziente Portierung am Beispiel STM32 und XMC Alexander Huwaldt et al., Laser & Co. Solutions 18:15 18:20 KURZE PAUSE 18:20 19:00 PODIUMSDISKUSSION IM KLEINEN SAAL Embedded Software Engineering Wo geht die Reise hin? 19:00 22:00 ENTWICKLERPARTY KÜHLE BIERE, GUTE GESPRÄCHE, ENTSPANNTE ATMOSPHÄRE Mit freundlicher Unterstützung von: ab 9:00 Uhr Ausstellung: ARCCORE, Axivion, bbv Software Services, BTC Embedded Systems, CN Group, Corscience, dspace, EASYCODE, ELEKTRONIKPRAXIS Akademie, embex, emlix, emtrion, enders Ingenieure, ETAS, EVOCEAN, Express Logic, Green Hills Software, HEITEC, HighTec EDV-Systeme, Hitex, IAR Systems, IMACS, Infineon Technologies, isyst Intelligente Systeme, isystem, ITK Engineering, Kölsch & Altmann, Lauterbach, LieberLieber Software, linutronix, Method Park, MicroConsult, National Instruments, NetModule, Noser Engineering, PLS Programmierbare Logik & Systeme, Protos, QA Systems, Razorcat Development, sepp.med, SMDS / Universität Augsburg, Software Quality Lab, TQ-Systems, Vector Software, Verifysoft Technology, WEMUCS / Fraunhofer ESK, Willert Software Tools, Zühlke Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter Embedded Software Engineering Kongress

6 3. Tag Mittwoch, 3. Dezember 2014 Embedded Software Engineering Kongress Raum Großer Saal Kleiner Saal II/III I Produktvarianten/-linien Mensch, Team, Management I Safety I Multicore I Moderation Frank Listing, MicroConsult Thomas Batt, MicroConsult Gudrun Neumann, SGS-TÜV Saar Prof. Dr. Jürgen Mottok, Universität Regensburg 08:50 09:35 Softwarevarianten (noch) voll im Griff? Pragmatisches Variantenmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen Dr. Martin Becker et al., Fraunhofer IESE Energie sparen in Projekten durch aktives Konfliktmanagement Wie Sie mit Konflikten in Projekten besser umgehen können Dorothée Putzier, Putzier Consulting An Approach to a Modern Functional Safety Design How Multicore Affects the Software Architecture Peter Hoogenboom, Green Hills Software Multicore Jones: Jäger der verlorenen Performance Der Blick in die verborgenen Teile von Mehrkernsystemen Dr. René Graf, Siemens 09:35 09:45 KURZE PAUSE 09:45 10:25 Vom Variantenmonster zum zahmen Haustier Variantenreiche Software systematisch managen Dr. Ulrich Becker et al., Method Park Consulting Herausforderung: Projektleitung Erfolgreich Führen ohne Macht Peter Siwon, MicroConsult Das Paradoxon dynamischer Softwaretests Die Verifikation sicherheitskritischer Systeme verbessern Chris Hobbs, QNX Software Systems Kommunikationsoverhead bei Multicoresystemen früh beherrschen Frühzeitges Erkennen und Ableiten von Maßnahmen im Prozess Ingo Houben et al., INCHRON 10:25 10:35 KURZE PAUSE 10:35 11:15 Strategisches Risikomanagement in der Entwicklung von Softwareproduktlinien Typische Risiken, bewährte Maßnahmen, praktische Umsetzung Annette Kempf et al., Eclipseina Haifische in der Badewanne Der organisatorische Rahmen von Wissensarbeit Bernd Oestereich, oose Innovative Informatik Prozessor-Selbsttests für sicherheitskritische Anwendungen Diagnosetechniken und ihre Wirksamkeit Siegfried Roth, embex Multicore-Mikrocontroller - die neue Herausforderung Aktuelle Anforderungen an Multicore-Architekturen Ingo Pohle et al., MicroConsult 11:15 11:45 KAFFEEPAUSE 11:45 12:25 Optimaler Re-Use durch Model-based Product Line Engineering ISO26550:2013 konsequent umsetzen Andreas Korff, Atego Systems Ideen- und Innovationsschutz mit Patenten Wirtschaftliche Vorteile durch technischen Vorsprung mit Schutzrechten sichern Ralph Fernolend, Maiwald Patentanwaltsgesellschaft Autonomes Fahren und die ISO Überarbeitung der EE-Architektur für neue ADAS-Systeme Dr. Vladimir Rupanov et al., fortiss Performante und zuverlässige Embedded-Multicore-Systeme Minimal invasive Fehlerinjektion für sicherheitskritische Systeme Dr. Michael Deubzer et al., Timing-Architects 12:25 12:35 KURZE PAUSE 12:35 13:15 KEYNOTE IM GROSSEN SAAL Wie viel, wie wenig Software Engineering können Sie sich leisten? Gutes Software Engineering als ertragreiche Investition. Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart 13:15 14:45 MITTAGSPAUSE

7 Raum Großer Saal Kleiner Saal II/III I Test & Qualität I Mensch, Team, Management II Safety II Multicore II Moderation Stephan Ahrends, National Instruments Uwe Strohbeck, RT-RK Dr. Carsten Emde, OSADL Marcus Gößler, MicroConsult 14:45 15:25 Dynamische Software- Tests aus Modellen erzeugen Sinn und Unsinn der Automatisierung Ingo Nickles, Vector Software Software urheberrechtlich betrachtet Grandiose Ingenieursleistung oder exzellente geistige Schöpfung? Prof. Dr. Lambert Grosskopf, Universität Bremen Bewährte Komponenten sicher wiederverwenden Die Methoden SEooC, Pre-existing Software, COTS und SOUP Gudrun Neumann, SGS-TÜV Saar Saving Energy in Real-Time Embedded Multicore Systems Dynamic Load Management: Response Time vs Energy Consumption Prof. Dr. Martin Orehek et al., Hochschule München 15:25 15:35 KURZE PAUSE 15:35 16:15 Holodeck für die Entwicklung eingebetteter Systeme Warum eingebettete Systeme virtualisieren? Frank Poppen, OFFIS Institut für Informatik Referent werden beim ESE Kongress Tipps für eine erfolgreiche Einreichung und eine wirkungsvolle Präsentation Johann Wiesböck, Vogel Business Media Hilfe, meine Tools sollen qualifiziert werden! Werkzeugqualifizierung aus Entwicklersicht Jan Philipps, Validas Jailhouse - ein Open-Source-Hypervisor Isolierte Bare-Metal-Umgebung für Linux Henning Schild et al., Siemens 16:15 16:45 KAFFEEPAUSE 16:45 17:25 Warum greift der übliche Qualitätsbegriff zu kurz? Erfolg braucht ein ganzheitliches Qualitätsmanagement Sebastian Rummler, Axivion He, Sie - tolles Wetter heute! Small Talk und Rhetorikkniffe Sibylle Horger-Thies et al., Team- und Persönlichkeitstraining Produktintegration für ClassB-zertifizierte Software Voraussetzungen, Anforderungen und Implementierung von ClassB Stefan Grohmann, Hitex Development Tools Softwaretest für eingebettete Mehrkernsysteme Mit domänenspezifischen Sprachen die Testeffizienz steigern Till Fischer, FZI Forschungszentrum Informatik 17:25 17:35 KURZE PAUSE 17:35 18:15 Effizienzsteigerung durch KI-Methoden im Softwaretest Von der abstrakten Test-Spezifikation zum ausführbaren Test Dr. Udo Oligschläger, FEV Es wird anders, es bleibt so, es wird anders, es bleibt so,... Die Führungskraft in der Unternehmensveränderung Rudolf Eckmüller, Rudolf Eckmüller Consulting Praxiserfahrungen zur Software-Zertifizierung Mögliche Arbeitsschritte für Zertifizierungsprojekte Eike Römer et al., Willert Software Tools Multicore-Umgebungen in Automotive ECUs Rückwirkungsfreiheit in AUTOSAR-Steuergeräten Rudolf Grave et al., Elektrobit 18:15 ENDE 18:30 22:00 ABENDBUFFET UND ABENDVERANSTALTUNG Eine magische Reise durch ein fremdes Land mit Jaqueline & Gaston Mit freundlicher Unterstützung von: ab 9:00 Uhr Ausstellung: ARCCORE, Axivion, bbv Software Services, BTC Embedded Systems, CN Group, Corscience, dspace, EASYCODE, ELEKTRONIKPRAXIS Akademie, embex, emlix, emtrion, enders Ingenieure, ETAS, EVOCEAN, Express Logic, Green Hills Software, HEITEC, HighTec EDV-Systeme, Hitex, IAR Systems, IMACS, Infineon Technologies, isyst Intelligente Systeme, isystem, ITK Engineering, Kölsch & Altmann, Lauterbach, LieberLieber Software, linutronix, Method Park, MicroConsult, National Instruments, NetModule, Noser Engineering, PLS Programmierbare Logik & Systeme, Protos, QA Systems, Razorcat Development, sepp.med, SMDS / Universität Augsburg, Software Quality Lab, TQ-Systems, Vector Software, Verifysoft Technology, WEMUCS / Fraunhofer ESK, Willert Software Tools, Zühlke Stand Änderungen vorbehalten Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter Embedded Software Engineering Kongress

8 4. Tag Donnerstag, 4. Dezember 2014 Embedded Software Engineering Kongress Raum Kleiner Saal Großer Saal Ia II/III Ib Test & Qualität II Software Engineering Management I Human Interface Internet of Things I Automotive I Moderation Dieter Volland, MicroConsult Remo Markgraf, MicroConsult Dr. Uwe Kracke, emlix Franz Graser, Elektronikpraxis Peter Schmidt, intence 08:50 09:35 Dynamic Embedded Software Analysis The Secret Power Combination of Static and Dynamic Analysis Andres Mlinar et al., isystem Komplexität Was ist das, wie zeigt sie sich und wie begegnen wir ihr? Andreas Willert, Willert Software Tools Hybride Bedienkonzepte in der Fertigungsindustrie Innovative Softwarelösungen für HMIs Heike Ziegler, basyskom Industrie Vision oder doch schon heute realisierbar? Mit Modellen zur 4. industriellen Revolution Dr. Oliver Alt, LieberLieber Software Software Drives, Automobilentwicklung 2030 Zukunftsszenarien und ihre Bedeutung für das Engineering Horst Degen-Hientz, Kugler Maag 09:35 09:45 KURZE PAUSE 09:45 10:25 Test- und Codecoverage, wenn s mal etwas weniger sein darf Ansätze, Werkzeuge, Vorgehensweisen, Beispiele Roland Bär et al., Verifysoft Technology Schluss mit dem Ratespiel bei Projekten Projekte erfolgreich schätzen und durchführen Wolfgang Döbber, selbstst. Projektmanager Evolution, Anthropologie, Ethnologie Wie der Fisch in uns HMI-Lösungen determiniert Dr. Peter Rößger, TES Electronic Solutions Industrie 4.0 ein Thema der SPS, der IT oder? Vor- und Nachteile und ein sinnvoller neuer Lösungsansatz Robert Schachner, RST Industrie Automation Sind Rückrufaktionen wegen Software noch notwendig? Software over-the-air updaten. Vom Connected Car zum Managed Car: FOTA und Virtualisierung Rudolf von Stokar, Red Bend Software 10:25 10:35 KURZE PAUSE 10:35 11:15 Code-Coverage undercover Nutzen und Tücken von Tracebasiertem Code-Coverage Jens Braunes, PLS Programmierbare Logik & Systeme Spaß bei der Arbeit! Motivation, Qualität und Effizienz mit Lean Thinking steigern Dr. Roland Wolfig, Continental Automotive Austria Android im industriellen Umfeld? Android-Anwendungen erfolgreich mit Embedded-Hardware verbinden Dr. Frank Reither, emtrion SPS 4.0: vernetzt, adaptiv, dezentral, herstellerneutral IEC als Basis für verteilte adaptive Steuerungen Dr. Alois Zoitl et al., fortiss Integration von AUTOSAR und Linux auf einem Dual-Core-System Beispiel: Echtzeit- und Infotainment-SW gemeinsam auf einem Prozessor Prof. Dr. Jörn Schneider et al., Hochschule Trier 11:15 11:45 KAFFEEPAUSE 11:45 12:25 TDD mit Embedded-Software Und es geht doch! Agile Softwareentwicklung in Embedded-Systemen Silvan Wegmann, bbv Software Services Time-to-Market Over Master Planning Denkanstöße für die effektive Entwicklung softwareintensiver Embedded-Systeme Dominik Strube, Kugler Maag Eine flexible Architektur für C++ mit QML Co-Design Mit C++/QML erfolgreich Embedded- Applikationen entwickeln Jürgen Messerer, bbv Software Services Modellbasiert im Internet of Things Embedded-Anwendungen mit HTML5, MQTT und Franca entwickeln Tamas Szabo et al., itemis Das Modell ist im Code - hocheffiziente C++ State Machines UI-Abläufe mit Boost MSM für Automotive-Anwendungen Christoph Woskowski, Zühlke Engineering 12:25 12:35 KURZE PAUSE 12:35 13:15 KEYNOTE IM GROSSEN SAAL Anytime, Everywhere: Human-Computer Interaktion im 21. Jahrhundert Prof. Dr. Tscheligi, Universität Salzburg 13:15 14:45 MITTAGSPAUSE

9 Raum Kleiner Saal Großer Saal Ia II/III Ib Test & Qualität III Software Engineering Management II Security Internet of Things II Automotive II Moderation Thomas Eisenbarth, Axivion Thomas Batt, MicroConsult Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Hof, Hochschule München Christine Mitterbauer, MicroDoc Peter Schmidt, intence 14:45 15:25 Qualität von Embedded- Software ist kein Zufall Warum mehr Testen die Qualität nicht zwingend erhöht Stephan Ahrends, National Instruments Germany Meine Software riecht komisch - was tun? Bad Smells erkennen, verfolgen, beheben Prof. Dr. Rainer Koschke, Universität Bremen Embedded TCP/IP Security Algorithmen, Protokolle, Implementierungen Dr. Kurt Böhringer, Hitex Development Tools Entwicklungsbeschleuniger: Zeit als neue Währung! Wie heterogene Sprachen und MOC unsere Denkweise unterstützen Marco Schmid, Schmid Elektronik Durchgängige virtuelle Validierung in MiL und SiL Effizienzsteigerung durch die Nutzung von AUTOSAR und FMI Silke Kronimus et al., ETAS 15:25 15:35 KURZE PAUSE 15:35 16:15 Testen mit der Röntgenbrille Model-to-Code-Fehler durch dynamische Modellanalyse erkennen Martin Wildmoser et al., Validas Lässt sich MBSE für moderatkomplexe Systeme skalieren? Systemmodellierung mit SysML anhand eines Projektbeispiels Thomas Rogalski, enders Ingenieure No Secure Code - No Security Sicherheit hängt an der Programmentwicklung! Dr. Ralf Huuck et al., Red Lizard Software Mit Multicore Security ins Internet of Things Wunderland oder Albtraum? Matthias Pruksch, sepp.med Preisgünstige und flexible HiL-Systeme selber bauen Systeme zur Entwicklung und zum Test von Steuergeräten Kai Borgeest, Hochschule Aschaffenburg 16:15 16:45 KAFFEEPAUSE 16:45 17:25 Klassifikationsbaum-Methode praktisch anwenden Effektivere Modultests durch systematische Automatisierung Peter M. Kruse et al., Berner und Mattner Systemtechnik Die SPES-Methode zur Entwicklung von Embedded-Software Ganzheitliche modellbasierte Entwicklung in der Praxis Prof. Dr. Peter Liggesmeyer, Fraunhofer IESE OSS: Update und Security - ein Widerspruch in sich? Integre Systeme schaffen und erhalten Heinz Egger et al., linutronix Sicherheit im Internet der Dinge Wie bekommen wir die Risiken in den Griff? André Schmitz, Green Hills Software Die Grenzen der ISO Professioneller Umgang mit Lücken in der Sicherheitsnorm Stefan Kriso et al., Robert Bosch 17:25 17:35 KURZE PAUSE 17:35 18:15 Das Agile Testcenter im Embedded-Projekt Ein Erfahrungsbericht Alexsander Ofner et al., Software Quality Lab Systems Engineering in softwarelastigen Systemen Kulturelle Herausforderungen in multidisziplinären Entwicklungsteams Dr. Simon Lang, Zühlke Engineering Security für Fahrzeugsysteme Security-Probleme identifizieren und priorisieren ein Praxisbeispiel Dr. Karsten Schmidt et al., Audi Electronics Venture Smarte Entwicklung für smarte Systeme Softwareentwicklung im Kontext des Gesamtsystems Dr. Claudia Priesterjahn et al., Fraunhofer- Institut für Produktionstechnologie IPT Warum die ISO agilem Vorgehen widerspricht...und man trotzdem agile Praktiken einsetzen sollte Otmar Seckinger et al., Method Park Consulting 18:15 ENDE ab 9:00 Uhr Ausstellung: ARCCORE, Axivion, bbv Software Services, BTC Embedded Systems, CN Group, Corscience, dspace, EASYCODE, ELEKTRONIKPRAXIS Akademie, embex, emlix, emtrion, enders Ingenieure, ETAS, EVOCEAN, Express Logic, Green Hills Software, HEITEC, HighTec EDV-Systeme, Hitex, IAR Systems, IMACS, Infineon Technologies, isyst Intelligente Systeme, isystem, ITK Engineering, Kölsch & Altmann, Lauterbach, LieberLieber Software, linutronix, Method Park, MicroConsult, National Instruments, NetModule, Noser Engineering, PLS Programmierbare Logik & Systeme, Protos, QA Systems, Razorcat Development, sepp.med, SMDS / Universität Augsburg, Software Quality Lab, TQ-Systems, Vector Software, Verifysoft Technology, WEMUCS / Fraunhofer ESK, Willert Software Tools, Zühlke Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter Embedded Software Engineering Kongress

10 5. Tag Freitag, 5. Dezember 2014 Embedded Software Engineering Kongress Raum Kleiner Saal Großer Saal Ia III Ib II KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR KOMPAKTSEMINAR 09:00 10:30 Multicore-Engineering Software-Architektur das unbekannte Wesen Embedded-Entwicklung mit SCRUM Apps plattformübergreifend entwickeln Angriffsziel Embedded-Systems Im Projektdschungel überleben Werkzeuge und Methoden Dr. Michael Deubzer, Timing-Architects Von den Anforderungen zur Architektur eines Embedded- Systems Thomas Batt, MicroConsult Ein Streifzug durch die Agile Produktentstehung Remo Markgraf, MicroConsult Einstieg in die Programmierung webbasierter Apps Frank Listing, MicroConsult Nur wer seinen Gegner kennt, kann sich wirksam schützen Dr. Frank Schuhmacher, SEGRIDS Hilfreiche Tipps für jede Projektphase Peter Siwon, MicroConsult 10:30 11:00 KAFFEEPAUSE 11:00 12:30 Multicore-Engineering Software-Architektur das unbekannte Wesen Embedded-Entwicklung mit SCRUM Apps plattformübergreifend entwickeln Angriffsziel Embedded-Systems Im Projektdschungel überleben 12:30 13:30 MITTAGSPAUSE 13:30 15:30 Multicore-Engineering Software-Architektur das unbekannte Wesen Embedded-Entwicklung mit SCRUM Apps plattformübergreifend entwickeln Angriffsziel Embedded-Systems Im Projektdschungel überleben 15:30 ENDE Nach dem Kongress Bei der umfangreichen Programmauswahl fällt die Entscheidung für einen Vortrag nicht immer leicht. Doch es ist vorgesorgt. Ein Kongressband gedruckt oder digital - fasst alle Vorträge zusammen, um Beiträge nachzulesen oder inhaltlich Revue passieren zu lassen. Als Teilnehmer 2014 stehen Ihnen der Kongressband sowie die Vortragsfolien, sofern vom Referenten freigegeben, außerdem zusätzlich im Internet zum Download zur Verfügung. Die vollständigen Inhalte des Kongressbandes finden Sie ab dem ersten Kongresstag online Vortragsfolien in der Regel spätestens 14 Tage nach dem Kongress. Wir bitten um Verständnis, wenn aus nutzungsrechtlichen oder unternehmensinternen Gründen Referenten ihre Folien nicht zum allgemeinen Download zur Verfügung stellen können. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, den jeweiligen Autor direkt zu kontaktieren. Ihr Zugangsdaten erhalten Sie vor Ort. Stand Änderungen vorbehalten Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter

11 Open Space und Inspiration Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 16:15 Uhr ESE Café: Raum und Zeit für Ihre Fragen und Themen Sie haben Themen oder Fragen, die Sie gerne im kleinen Kreis mit anderen Teilnehmern und Branchenexperten diskutieren wollen? Das ESE Café bietet Ihnen während des Kongresses die Möglichkeit dazu. Wie läuft das? Sie schlagen Ihr Thema auf einer Pinnwand vor und reservieren dazu einen Tisch im Kongressrestaurant. Formblätter mit einer kurzen Erklärung liegen an der Pinnwand bereit. Die Interessenten für Ihr Thema tragen sich auf der Pinnwand ein und treffen sich mit Ihnen an dem gekennzeichneten Tisch. Zu diesem Zweck haben wir das angrenzende Restaurant am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 16:15 bis 18:00 Uhr reserviert. Keynote: Dienstag, 2. Dezember 2014, 12:35 Uhr The Way Ahead in Embedded Software Engineering Jack Ganssle ist Prinicpal Consultant der The Ganssle Group, ein international anerkannter Spezialist für Embedded-Systeme sowie ein gefragter Autor und Referent. Im Laufe seiner Karriere gründete er drei Elektronikunternehmen, darunter einen der führenden Hersteller von Embedded-Entwicklungswerkzeugen. Ganssle war federführend an der Entwicklung von über 100 Embedded-Produkten beteiligt, darunter In-Circuit- Emulatoren, Unterwassernavigationssysteme, Stahldickenmessgeräte, Nah-Infrarot-Proteinmesssysteme, Compiler, Colorimeter, das Sicherheitssystem des Weißen Hauses sowie zahlreiche weitere Regierungsprojekte. Keynote: Mittwoch, 3. Dezember 2014, 12:35 Uhr Wie viel, wie wenig Software Engineering können Sie sich leisten? Prof. Dr. rer. nat. Jochen Ludewig hat dreißig Jahre lang an Hochschulen der Schweiz und an der Universität Stuttgart Software Engineering in Forschung und Lehre vertreten. Sein besonderes Interesse gilt der Software-Qualität und dem Software- Projektmanagement. Mit dem Studiengang Softwaretechnik hat Ludewig in Stuttgart ein viel beachtetes Modell geschaffen. Für Verdienste in der Lehre wurde er 2010 zum Fellow der GI (Gesellschaft für Informatik) ernannt. In der Industrie gibt er regelmäßig Kurse. Keynote: Donnerstag, 4. Dezember 2014, 12:35 Uhr Anytime, Everywhere: Human-Computer Interaktion im 21. Jahrhundert Univ.-Prof. Dr. Manfred Tscheligi ist seit mehr als 20 Jahren in den Bereichen Interaktive Systeme, Human-Computer Interaction, Usability Engineering, User Interface Design und User Experience Research tätig. Er ist Leiter des ICT&S Centers (Center for Advanced Studies and Research in Information and Communication Technologies & Society) an der Universität Salzburg sowie des dort angesiedelten Christian Doppler Forschungslabors für Contextual Interfaces, das sich speziell mit Automotive User Interfaces bzw. Factory Interfaces befasst. Weiters ist er Gründer und Eigentümer des Usabilityund User Experience Beratungsunternehmens USECON sowie des Usability und User Experience Forschungszentrums CURE (Center for Usability Research and Engineering). Podiumsdiskussion: Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:20 Uhr Embedded Software Engineering Wo geht die Reise hin? Am Dienstag diskutieren ausgewählte Experten mit Ihnen über die Perspektiven des Embedded Software Engineering. Es bieten sich reichlich Anregungen für interessante Gespräche bei der anschließenden Entwicklerparty. Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter Embedded Software Engineering Kongress

12 Ausstellerverzeichnis von A bis Z Embedded Software Engineering Kongress Unteres Foyer: Oberes Foyer: Firma Platz Nr. Produkte & Services Axivion 1 & 2 Software-Erosionsschutz und statische Codeanalysen zur entwicklungsbegleitenden Qualitätssicherung bbv Software Services 43 Fundierte Beratung, erstklassig im Software Engineering und Lösungen, zielgerichtete Ausbildung BTC Embedded Systems 27 Highly integrated and automated verification solutions for model based development CN Group 40 Nearshore-Outsourcing von Software-Entwicklung und -Test. Embedded, ISTQB, Agile Corscience 26 Kundenspezifische Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen rund um den Produktlebenszyklus von Medizinprodukten dspace 28 Werkzeuge um Software für eingebettete Systeme modellbasiert zu entwickeln EASYCODE 4 Entwicklungstool für Analyse, Implementierung, Dokumentation, Design im Struktogramm/Statechart embex 7 Produktentwicklung, Serienbegleitung und Produktpflege für individuelle, hochverfügbare sichere Elektronik & Software emlix 12 Embedded Linux SW-Entwicklung; Sicherheits-/Update-Konzepte; Beratung Open Source-Strategien, M2M; Wartung emtrion 39 Embedded hard- and software, system on module solutions, customized designs, consulting enders Ingenieure 10 Partner für die Entwicklung und Integration von Mechanik, Elektronik und Software bis zur Serienreife ETAS 38 Integrated tools and solutions for the development and maintenance of embedded systems EVOCEAN 45 Wir helfen Unternehmen, ihre Produktentwicklung durch bessere Visualisierung, Zusammenarbeit und Automation zu verbessern. Express Logic 30 ThreadX embedded RTOS für 32Bit Controller im Source Code, Zertifizierung für IEC62304, etc. Green Hills Software 20 & 21 RTOS, Entwicklungsumgebung, Compiler, Codeanalyse, Nachweise für 61508, ISO26262, andere Standards HEITEC 13 Systemarchitektur, Entwicklung (HW & SW) inkl. Fertigung und Gehäusetechnik für Embedded Systeme HighTec 15 Multicore-Entwicklungswerkzeuge: Compiler, RTOS mit MPU-Unterstützung, Nachweise für 61508, ISO26262, Consulting Hitex 6 Tools, Komponenten, Dienstleistungen für Entwicklung, Test und Zertifizierung von Embedded Systemen IAR Systems 35 Führende Toolchain für Embedded Software-Entwicklung mit TÜV-zertifiziertem Compiler, Support und Schulung IMACS 9 Modellbasierte Werkzeugkette zur Seriencode-Generierung mit Simulations- und Testumgebung, Training, Support Infineon 16 DAVE und DAVE Apps Libraries der schnelle und sichere Weg, um embedded Software zu entwickeln isyst Intelligente Systeme 23 Automatische Softwareverifikation, Hardware in The Loop Test, Hardwaretest/-qualifikation, kundenspez. Testsysteme isystem 32 & 33 Embedded Software Debugging- und Testautomatisierungs-Werkzeuge ITK Engineering 41 Embedded Systems, Echtzeit, Systems und Software Engineering, Funktionsentwicklung und XiL Kölsch & Altmann 8 Software-Entwicklung, UML, Testautomation, Future Internet Lösungen (Mobile Maintenance) Lauterbach 5 High-End Entwicklungs- und Analysetools zum Debuggen & Tracen zahlreicher Embedded Prozessoren LieberLieber 44 Spezialisten für Enterprise Architect, AUTOSAR, Systems + Embedded Engineering, Codegeneratoren linutronix 14 Consulting, Schulung & Entw. v. (Embedded) Linux & Echtzeit; GUI, Feldbusse, OPC UA, Fastboot, Security, Updatekonzepte MicroConsult 47 Training, Coaching und Consulting im Bereich Embedded Software und Embedded Systems Engineering National Instruments 34 Werkzeuge vom Requirements-Management bis zur automatisierten Validierung von Embedded-Systemen NetModule 29 M2M- & IoT-Lösungen; Integrales Embedded System-Design; Entwicklung, Produktion & Lifecyle Support Noser Engineering 36 Embedded System-Entwicklung (Hard-/Software), mobile Lösungen, Internet der Dinge, Testsysteme PLS Programmierbare Logik & Systeme 3 Multicore-Debugging, High-End-Trace, Code-Coverage, Cross-Debugging in Eclipse, FLASH-Programmierung Protos Software 22 Software, Dienstleistungen und modellbasierte Werkzeuge zur Entwicklung von Embedded Systemen QA Systems 37 Statische und Dynamische Softwaretests mit QA-C/C++/MISRA/Cantata, Requirements Engineering mit Jama sepp.med 24 Dienstleistung im Softwaretest, modellbasierte Testmethoden, Testfallgenerierung, Testautomatisierung SMDS/Uni Augsburg 11 Perspectives4You - Innovation für eingebettete Produkte und Lösungen Software Quality Lab 18 Testen & QA, Prozessoptimierung, agile Methoden, Ausbildung von Entwicklern, Testern, Architekten TQ-Systems 31 Entwicklung und Produktion von elektronischen Baugruppen sowie Embedded Lösungen (Hardware) Vector Software 17 VectorCAST bietet die automatisiertesten Werkzeuge für den statischen und dynamischen Softwaretest Verifysoft Technology 19 Code Coverage in allen Targets, statische Analyse, automatische Testgenerierung/-ausführung, Seminare WEMUCS/Fraunhofer ESK 25 Anwendungsnahe Forschung in Informations- und Kommunikationstechnik, Softwareentwicklung Embedded Systems Willert 46 Anforderungsmanagement, Modellierung und Testautomation im Software- und Systems-Engineering Zühlke 42 Maßgeschneiderte Softwarelösungen und Produktinnovation: Beratung, Entwicklung und Integration ARCCORE O-3 AUTOSAR, RTE, BSW, SWC, Integration Service, Automotive, Authoring Tools, MCAL, Training, OS, Boot ELEKTRONIKPRAXIS Akademie O-4 Fachinformationen, Veranstaltungen und Online-Angebote für professionelle Elektronik-Entwickler Method Park O-2 Consulting zu SW- & Systems Engineering für Automotive, Safety & Agile, Variantenmanagement & ALM Razorcat Development O-1 Testwerkzeuge, Dienstleistungen, Testmanagement, Seminare und Beratung für alle Phasen des Testprozesses

13 Hitex embex emlix Software Quality Lab Green Hills Software Zugang Konferenzräume K 1-3 Unteres Foyer Eingang Tagungsbüro Bar Ausstellungsplan Embedded Software Engineering Kongress Zum Oberen Foyer/ Kleinen Saal Anmeldung/Info Großer Saal Toiletten Axivion isystem Aufzüge Eingang Tiefgarage Park Büffett Eingang Großer Saal Büffett Toiletten PLS Protos Software BTC WEMUCS/ dspace Embedded Corscience Fraunhofer sepp.med Systems ESK isyst Express Logic TQ- 31 Systems CN Group emitron QA Systems ETAS Noser Systems IAR Instruments National Zühlke bbv Software Services Lieber- Lieber EVOCEAN Willert ITK Engineering Micro- Consult Garderobe Eingang Schillerstraße (Taxi) Eingang Kleiner Saal 0-4 ELEKTRONIKPRAXIS Akademie 0-3 ARCCORE Oberes Foyer Zum Unteren Foyer Veranstalter: Goldsponsoren: 0-1Razorcat Method Park Kölsch & IMACS Altmann 22 enders Ingenieure SMDS/Uni Augsburg 15 Vector Software Infineon linutronix HEITEC 11 Lauterbach Verifysoft Technology EASY- CODE HighTec Net Module

14 Gewinner Speaker Award 2013 Embedded Software Engineering Kongress Foto: VBM/ESE-Kongress 2013 Auszeichnung für die besten Sprecher Was wäre der ESE Kongress ohne seine Referenten, die trotz Hektik im Tagesgeschäft Zeit und Leidenschaft investieren, um ihre Erfahrungen und ihr Knowhow zu teilen? Über 200 Menschen aus Industrie, Wissenschaft und Lehre reichen jährlich einen Themenvorschlag zur Gestaltung des Kongressprogramms ein. Am Ende ermöglichen es diese Vorschläge, der Branche Jahr für Jahr ein qualitativ hochwertiges und hochaktuelles Programm auf dem ESE Kongress zu präsentieren. Als besondere Anerkennung für diesen Beitrag zum Erfolg des Kongresses zeichnen wir jedes Jahr die besten Sprecher aus basierend auf den Bewertungen durch die Kongressteilnehmer, also durch Sie. Unterstützen Sie uns daher auch 2014 mit Ihrem persönlichen Feedback zum Kongressprogramm! Gewinner der Speaker Awards 2013 Johannes Florin Vortragstitel: Die Körpersprache der Souveränität Ralf Gronkowski, Perforce Software Vortragstitel: Verzweigungen im Versionsmanagement beherrschen Dr. Carsten Emde, OSADL Vortragstitel: Was ist eigentlich Copyleft, muss man das wissen? Stephan Roth, oose Innovative Informatik Vortragstitel: Softwareentwicklung als Handwerkskunst Gewinner des Newcomer-Awards 2013 Prof. Dr. Lambert Grosskopf, Universität Bremen Vortragstitel: Hat der Kunde immer Recht? Die Preisverleihung findet im Zuge der Abendveranstaltung am Mittwoch, den 3. Dezember, statt. Ausführliche Informationen zu Vorträgen, Kompaktseminaren und Referenten unter

15 8. Juli 2015 Würzburg Vogel Convention Center VCC Kongress und Networking Was Geschäftsführer und die erste Führungsebene über Software wissen sollten! SAVE THE DATE 8. JULI 2015 GEPLANTE THEMENSCHWERPUNKTE 2015 Schöne neue Welt: Bekannte und neue Geschäftsmodelle im Internet of Things Hype Cycles: Was sind die Hypes? Welche Bedeutung haben sie für die Embedded-Branche? Change: Prozess- und Methodenoptimierung Anforderungen in der modernen Softwareentwicklung Open Source: Ein Erklärungsversuch für Geschäftsführer Bewertung, Chancen und Risiken Geschäftsführerhaftung: Risiken und juristische Fallstricke beim Einsatz von Embedded Software Risikomanagement: Leitfaden und Kostenschätzung für unternehmenskritische Projekte Vorsprung durch Wissen: Was bedeutet Wissensmanagement und was kann eine Lernende Organisation? Führungsstrategien der Zukunft: Führungskultur und Entwicklung zum prozessorientierten Führen Kontakt: Johann Wiesböck Telefon: +49(0) Hauptsponsor: Eine Veranstaltung von:

16 Wenn LEISTUNG entscheidend ist, verlassen sich Entwickler auf TASKING. INTEGRIERTE ENTWICKLUNGSUMGEBUNG, C/C++ COMPILER UND DEBUGGER FÜR: TriCore/AURIX C166, XC2000 Power Architecture ON Semiconductor LC87 RH850 und mehr... ARM Cortex-M/R ZU DEN HAUPTMERKMALEN ZÄHLEN: Marktführende Implementierung ISO Qualification Kits von Multi-Core Designs Eclipse basierte Entwicklungsumgebung Architekturspezifische, hoch und Debugger optimierende Compiler Im Compiler integrierte statische Embedded C++ Codeanalyse: Software Platform Builder für ARM - MISRA C Cortex-M Devices mit Middleware- - CERT C Secure Coding Standard Funktionen wie bspw. RTOS, CAN, USB, TCP/IP, I2C, HTTP(S) Weitere Informationen finden Sie auf oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Infobroschüre Embedded Software Engineering Kongress 2. bis 6. Dezember 2013 Congress Center Stadthalle Sindelfingen

Mehr

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Vortragsprogramm Embedded Software Engineering Kongress 3. bis 7. Dezember 2012 Congress Center Stadthalle Sindelfingen

Mehr

Key Note und Abstracts Stream 4

Key Note und Abstracts Stream 4 Key Note und Abstracts Stream 4 Key-Note: Future of Google Search Referent: Emmanuel Mogenet, Engineering Director, Google Zurich Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban Tips & Tricks aus der Praxis

Mehr

2. bis 6. Dezember 2013 Congress Center Stadthalle Sindelfingen

2. bis 6. Dezember 2013 Congress Center Stadthalle Sindelfingen Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Frühbucherpreise nutzen: Bis 31. Oktober 2013 buchen und sparen! Embedded Software Engineering Kongress 2. bis

Mehr

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Frühbucherpreise nutzen: Bis 31. Oktober 2015 buchen und sparen! Embedded Software Engineering Kongress 30. November

Mehr

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen

Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Fünf Tage Embedded Software Engineering pur: Alles was Sie für Ihre Projekte wissen müssen Frühbucherpreise nutzen: Bis 31. Oktober 2012 buchen und sparen! Embedded Software Engineering Kongress 3. bis

Mehr

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz 9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz Mittwoch, 28. September 2011 Tutorial 1: Secure Development Lifecycle Management Security-Testing

Mehr

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Dipl. Inf. Sebastian Neus (Mitglied des Vorstands) Bielefeld, 15.10.2013 Vorstellung! Studium Wirtschafts-Informatik, Essen/Dortmund (Diplom Informatiker)! IT

Mehr

Model Driven Development

Model Driven Development Model Driven Development Vorteile und Gründe für einen Einstieg Philip Zollinger Geschäftsführer EVOCEAN GmbH SEE, 28. 30. April 2008, Bern 1 EVOCEAN GmbH Die Herausforderung Automation der Schlüssel zum

Mehr

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1.

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1. Agile Testing Der agile Weg zur Qualität von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner 1. Auflage Hanser München 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Workshop WS 1 2 Tage kostenpflichtig. Schulung SC 3 5 Tage kostenpflichtig

Workshop WS 1 2 Tage kostenpflichtig. Schulung SC 3 5 Tage kostenpflichtig Expert Sessions EINFÜHRUNG Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Expert Sessions-Programm, mit dem wir Ihnen und Ihren Kollegen eine große Auswahl an interessanten Fachvorträgen bieten. Die kostenlosen

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

3 Tage Software pur: 90 Expertenvorträge 10 Kompaktseminare

3 Tage Software pur: 90 Expertenvorträge 10 Kompaktseminare 3 Tage Software pur: 90 Expertenvorträge 10 Kompaktseminare Frühbucher-Rabatt nutzen: Bis spätestens 30. Oktober 2009 buchen und 10% sparen! Embedded Kongress 8. bis 10. Dezember 2009 Congress Center Stadthalle

Mehr

Modellgetriebene Entwicklungsprozesse in der Praxis - eine Bestandsaufnahme. Tillmann Schall, anaptecs GmbH

Modellgetriebene Entwicklungsprozesse in der Praxis - eine Bestandsaufnahme. Tillmann Schall, anaptecs GmbH Modellgetriebene Entwicklungsprozesse in der Praxis - eine Bestandsaufnahme Tillmann Schall, anaptecs GmbH : Agenda Grundlagen modellgetriebener Entwicklungsprozesse Schritte zur Einführung Erfahrungen

Mehr

Mobile Lösungen im industriellen Umfeld

Mobile Lösungen im industriellen Umfeld Mobile Lösungen im industriellen Umfeld Jetzt die Chancen nutzen 13.05.2014 Thomas Sorg Inhalt Berner & Mattner Ein Beispiel zu BYOD Vorteile von BYOD Warum mobile Lösungen Industrielle Apps Technologische

Mehr

Key Note und Abstracts Stream 4

Key Note und Abstracts Stream 4 Key Note und Abstracts Stream 4 Key-Note: Research: The Art of Predicting and Shaping the Future In der Research Division der IBM wurden und werden durch strukturierte Trendanalysen solide Vorhersagen

Mehr

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering mit Übungen Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering 2 Organisation Ort: Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5 Ablauf: 15:15 Vorlesung Prüfung: Schriftlich,

Mehr

Comparing Software Factories and Software Product Lines

Comparing Software Factories and Software Product Lines Comparing Software Factories and Software Product Lines Martin Kleine kleine.martin@gmx.de Betreuer: Andreas Wuebbeke Agenda Motivation Zentrale Konzepte Software Produktlinien Software Factories Vergleich

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Systems Quality Day - Technical

Systems Quality Day - Technical Systems Quality Day - Technical Software Quality in der Praxis - Software-Qualitätsmanagement für den Mittelstand - Frank Guder, Tynos Bremen, 3. Juli 2008 Tynos Software-Qualität und Dienstleistungen

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen

Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen Treffen der ASIM-Fachgruppe 4.5.5. 'Simulation technischer Systeme' Schwerpunktthema: Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen - Einladung und vorläufiges Programm - 1.- 2. März 2005

Mehr

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil ISARTAL AKADEMIE GMBH Unternehmensprofil Hintergrund Gründung: Im April 2012 vom geschäftsführenden Gesellschafter Ralf Bongard gegründet (HRB 197800). Leistungen: Öffentliche und geschlossene Seminare

Mehr

Absicherung von Automotive Software Funktionen

Absicherung von Automotive Software Funktionen GI Themenabend "Automotive" Absicherung von Automotive Software Funktionen 27.02.2013 Jürgen Schüling Überblick Berner & Mattner Gründung: 1979 Mitarbeiter: 400 Umsatz 2011: Standorte: Angebot: Branchen:

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

Softwaretest in Praxis und Forschung

Softwaretest in Praxis und Forschung Umfrage 2015 Softwaretest in Praxis und Forschung 37. Treffen der GI-Fachgruppe TAV Test, Analyse und Verifikation von Software Friedrichshafen, 05. Februar 2015 Prof. Dr. Mario Winter Prof. Dr. Karin

Mehr

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 Themenschwerpunkt DevOps, Continuous Delivery, Continuous Deployment - das Zusammenspiel von AE und IT-Betrieb realisieren Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Modellbasierte Entwicklung im Kontext von Medizingeräten

Modellbasierte Entwicklung im Kontext von Medizingeräten up FPGA Modellbasierte Entwicklung im Kontext von Medizingeräten Gemeinsamer Ausgangspunkt für Software- und Hardwareentwicklung Osnabrück, 06.02.2014, Wanja Schöpfer Agenda 1 Einleitung 2 Modellbasierte

Mehr

Software-Entwickler/innen Embedded Systems

Software-Entwickler/innen Embedded Systems Software-Entwickler/innen Embedded Systems Software-Projekte bei namhaften Unternehmen in ganz Deutschland. Unsere Expertise stellen wir als Partner von SAP und IBM unter Beweis. Business Intelligence,

Mehr

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- entwicklung von Fahrzeugen Martin Jaensch, Dr. Bernd Hedenetz, Markus Conrath Daimler AG Prof. Dr. Klaus D. Müller-Glaser

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering?

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Prof. Dr. Institut für Informatik Neuenheimer Feld 348 69120 Heidelberg http://www-swe.uni-heidelberg.de paech@informatik.uni-heidelberg.de

Mehr

Trends in der Agilität Dr. Martin Geier

Trends in der Agilität Dr. Martin Geier Projektmanagement Agil Trends in der Agilität Dr. Martin Geier Zahlen und Fakten Fakten Gründung 2001 Standorte: Deutschland: Erlangen, München USA: Detroit, Miami Auszeichnungen 2004 2008 2011 2006, 2007,

Mehr

Software Engineering und Information Technology

Software Engineering und Information Technology Innovation, together we do it Software Engineering und Information Technology Helbling Technik Ihr Partner für gemeinsame Innovation und Software-Entwicklung Hochwertige Software für unsere Kunden weltweit

Mehr

Software Engineering Ef Erfolg vorprogrammiert. Prof. Dr. Ulrike Jaeger

Software Engineering Ef Erfolg vorprogrammiert. Prof. Dr. Ulrike Jaeger Software Engineering Ef Erfolg vorprogrammiert Prof. Dr. Ulrike Jaeger Studiengang Software Engineering i Hochschule Heilbronn Zur Zeit größte Hochschule Baden-Württembergs Über 6.000 Studierende 42 Bachelor-

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Funktionale Sicherheit gewährleisten

Funktionale Sicherheit gewährleisten Partner schafft Perspektiven Funktionale Sicherheit gewährleisten und gleichzeitig nicht an Entwicklungseffizienz verlieren? Funktionale Sicherheit in komplexen Systemen NORMKONFORME SOFTWAREENTWICKLUNG

Mehr

Integrative Entwicklungsprozesse am Beispiel einer automotiven Anwendung

Integrative Entwicklungsprozesse am Beispiel einer automotiven Anwendung am Beispiel einer automotiven Anwendung Bernd van Vugt EXTESSY AG Stefan Gläser VOLKSWAGEN AG Motivation Kundenwunsch: Mobilität und Individualität Fahrzeug + Informationstechnologie + Dienst Herausforderung:

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Online-Pressekonferenz 12.07.2013

Online-Pressekonferenz 12.07.2013 Online-Pressekonferenz 12.07.2013 Vorstand der infoteam Software AG 2013 infoteam Software AG Am Bauhof 9 D-91088 Bubenreuth Telefon: 49 (0) 9131 78 00-0 Fax: +49 (0) 9131 78 00-50 www.infoteam.de V 2.6

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

academy Know-how-Transfer für Profis

academy Know-how-Transfer für Profis Know-how-Transfer für Profis academy Nur kompetente Mitarbeiter entwickeln exzellente Systeme, Software oder Komponenten in Spitzenqualität. Deshalb sind gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter das Kapital

Mehr

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation ASQT 2015 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Kongress Graz 16. u. 17. April 2015 www.asqt.org Motivation In den letzten 50 Jahren haben zwei Wellen der Informationstechnologie

Mehr

SEIS TP 5 Bewertung und Optimierung

SEIS TP 5 Bewertung und Optimierung SEIS TP 5 Bewertung und Optimierung Dr. Christian Allmann Audi Electronics Venture Dr. Michael Glaß Universität Erlangen-Nürnberg Seite 1 Motivation Evolution der Komplexität Cloud-/ schwarmorientierte

Mehr

Nr. o3. SOA (Service Oriented Architecture)

Nr. o3. SOA (Service Oriented Architecture) Nr. o3 SOA (Service Oriented Architecture) Berner Architekten Treffen No. 3 Das Berner Architekten Treffen Das Berner Architekten Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

- Agile Programmierung -

- Agile Programmierung - Fachhochschule Dortmund Fachbereich Informatik SS 2004 Seminar: Komponentenbasierte Softwareentwicklung und Hypermedia Thema: - - Vortrag von Michael Pols Betreut durch: Prof. Dr. Frank Thiesing Übersicht

Mehr

User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009. Mit Vorträgen von:

User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009. Mit Vorträgen von: User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009 Mit Vorträgen von: Ziel der User Group Diese User Group ist eine auf Dauer angelegte, regelmäßige Veranstaltung.

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs

PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs PITSS.CON Oracle Forms 11g - Lower your IT Costs Die Basis für eine moderne Softwarearchitekture Andreas Gaede PITSS GmbH Agenda 09:00 Registrierung und Frühstück 09:25 Begrüßung 09:30 Executive Keynote

Mehr

Projektseminar Softwaresysteme

Projektseminar Softwaresysteme Projektseminar Softwaresysteme Themenvorstellung und Kick-Off Sommersemester 2015 Géza Kulcsár geza.kulcsar@es.tu.darmstadt.de ES Real-Time Systems Lab Prof. Dr. rer. nat. Andy Schürr Dept. of Electrical

Mehr

RTLOpen - Eine Methode zur interdisziplinären Entwicklung von software-intensiven Echtzeit-Systemen

RTLOpen - Eine Methode zur interdisziplinären Entwicklung von software-intensiven Echtzeit-Systemen RTLOpen - Eine Methode zur interdisziplinären Entwicklung von software-intensiven Echtzeit-Systemen Thorsten Keuler (thorsten.keuler@iese.fraunhofer.de) IESE Fraunhofer Institut Experimentelles Software

Mehr

Gemeinsam Software-Lösungen finden. Vom Prototyping bis zur Serienreife.

Gemeinsam Software-Lösungen finden. Vom Prototyping bis zur Serienreife. Gemeinsam Software-Lösungen finden. Applikationen Embedded Vom Prototyping bis zur Serienreife. Embedded Systeme Unsere Software fährt in Millionen Fahrzeugen mit. Und funktioniert. Wir legen immer das

Mehr

Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig. Veranstaltungsunterlagen

Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig. Veranstaltungsunterlagen Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig Veranstaltungsunterlagen Mit Vorträgen von: Aussteller: Veranstaltungsbeschreibung

Mehr

Bring Your Own Device in der Industrie

Bring Your Own Device in der Industrie Bring Your Own Device in der Industrie Geht das wirklich? 27.05.2014 Thomas Sorg BERNER & MATTNER Überblick BERNER & MATTNER Systemtechnik GmbH ASSYSTEM Founded: 1979 Employees: 450 Headquarters: Munich,

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Service Virtualisierung

Service Virtualisierung Service Virtualisierung So bekommen Sie Ihre Testumgebung in den Griff! Thomas Bucsics ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Inhalt Top Themen Requirements Testen Testautomatisierung Change-Management Risiko-Management Agile Methoden Traceability

Mehr

FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015

FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015 FORTSCHRITTE IN DER ANTRIEBS- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK (FAA) CALL FOR PAPERS REICHEN SIE IHR ABSTRACT EIN BIS ZUM 30. JULI 2015 INTERNATIONALER KONGRESS 1. UND 2. DEZEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Der

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

Begrüßung zum Innovationsforum integrierte Systementwicklung

Begrüßung zum Innovationsforum integrierte Systementwicklung Begrüßung zum Innovationsforum integrierte Systementwicklung 19.05.2011, Automobil Forum Unter den Linden, Berlin InMediasP GmbH Agenda Begrüßung der Teilnehmer Ziel der Veranstaltung Überblick ISYPROM

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou

CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou 实 习 生 计 划 美 名 软 件 ( 中 国 苏 州 ) Wer sind wir? 自 我 介 绍 Unternehmen M&M Software: 美 名 软 件 Beratung 开 发 Entwicklung 咨 询 Support 技 术 支 持 Maßgeschneiderte Software-Lösungen

Mehr

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld 21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld Agenda Der Vormittag Agenda Der Nachmittag TopOrg 2010 Begrüßung und Keynote Referent: Dipl.-Ing. Stefan Wagner Geschäftsführer STW Datentechnik GmbH &

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

Expertentag Big Agile 2014

Expertentag Big Agile 2014 EINLADUNG Expertentag Big Agile 2014 Agilität in großen Projekten und großen Organisationen 25h Hamburg Hafencity Hotel 12. Mai 2014 um 13 Uhr values at work. AGENDA Agile Methoden sind heute ein fester

Mehr

Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum

Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum Traceability Workshop SE 2013 Aachen 26. Feb. 2013 Elke Bouillon 1, Baris Güldali 2, Andrea Herrmann 3, Thorsten Keuler

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

BEST PRACTICE DAYS 2015

BEST PRACTICE DAYS 2015 UWS BUSINESS CONSULTING BEST PRACTICE DAYS 2015 LOS1 Echzeitsteuerung einer Lean Production Fertigung Uwe Zylka, Ubisense GmbH Agenda Herausforderungen in der Fertigung Die Idee des Layout Based Order

Mehr

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master,

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master, TFS Customzing in der Praxis Thomas Gugler ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com Thomas Gugler seit 2005 bei

Mehr

Herzlich Willkommen zum Fachgruppentreffen Software-Test in Leinfelden-Echterdingen

Herzlich Willkommen zum Fachgruppentreffen Software-Test in Leinfelden-Echterdingen Herzlich Willkommen zum Fachgruppentreffen Software-Test in Leinfelden-Echterdingen Thema: Ein Erfahrungsbericht aus der Testautomatisierung - Open Source Tools und kommerzielle Lösungen richtig miteinander

Mehr

Konsolidierung von Software-Varianten in Software-Produktlinien ein Forschungsprogramm

Konsolidierung von Software-Varianten in Software-Produktlinien ein Forschungsprogramm Konsolidierung von Software-Varianten in Software-Produktlinien ein Forschungsprogramm Rainer Koschke Universität Bremen Workshop Software-Reengineering Bad Honnef 5. Mai 2005 Bauhaus Forschungskooperation

Mehr

BSSE. Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen

BSSE. Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen BSSE Bessere + Sichere Software Effizient Erzeugen Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen Dr. Rainer Gerlich Auf dem Ruhbühl 181, D-88090 Immenstaad, Germany

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Linutronix - Wir verbinden Welten. Open Source Software in der Industrie. Firmenvorstellung

Linutronix - Wir verbinden Welten. Open Source Software in der Industrie. Firmenvorstellung Linutronix - Wir verbinden Welten Open Source Software in der Industrie Firmenvorstellung Firma Gegründet 1996 von Thomas Gleixner 2006 Umwandlung in GmbH Maintainer von: X86 Architektur RT-Preempt UIO

Mehr

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Neue Software-Trends, Wien 15.9.2011 DI Manfred Baumgartner ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409

Mehr

Testers Architects Enterprise Dev Consultants Professionals VB6 Devs Part-Timers Hobbyists Students Enthusiasts Novices

Testers Architects Enterprise Dev Consultants Professionals VB6 Devs Part-Timers Hobbyists Students Enthusiasts Novices Visual Studio Team System 15. Mai 2006 TU Dresden Oliver Scheer Developer Evangelist Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Agenda Einführung in Visual Studio Team System Demo Fragen

Mehr

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Realize innovation. Eine kleine Zeitreise 1 9 7 3 1 9 8 5 2 0 1 5 Im Jahre

Mehr

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG Firmenprofil ICS AG Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence Günther Trautzl Key Account Manager Industrial Solutions 20131028 ICS Präsentation

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Massive Automatisierung von Software-Tests. In einem agilen Automotive Projekt

Massive Automatisierung von Software-Tests. In einem agilen Automotive Projekt Massive Automatisierung von Software-Tests In einem agilen Automotive Projekt Inhalt Die Projektziele Die Projektstruktur und die Rahmenbedingungen Automotive SPICE und Scrum Die Automatisierung der SW-Testfälle

Mehr

AGILES Software Engineering in der COUNT IT. Testautomatisierung in der agilen Softwareentwicklung

AGILES Software Engineering in der COUNT IT. Testautomatisierung in der agilen Softwareentwicklung AGILES Software Engineering in der COUNT IT Testautomatisierung in der agilen Softwareentwicklung Agiles Manifest Grundsätze Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge Funktionierende

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Seit über fünfzig Jahren entwickelt, integriert und betreibt die ESG komplexe, oftmals sicherheitsrelevante Elektronik- und IT-Systeme für Unternehmen, Behörden

Mehr

Automotive Software Engineering

Automotive Software Engineering Jorg Schauffele Thomas Zurawka Automotive Software Engineering Grundlagen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge Mit 278 Abbildungen ATZ-MTZ-Fachbuch vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Einfiihrung und Uberblick 1

Mehr

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 Social Business bei inovex Unser Experte: Dr. Christoph Tempich (Head of Consulting) Dr. Christoph

Mehr

Open Core Engineering in der Praxis So einfach geht das

Open Core Engineering in der Praxis So einfach geht das Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Open Core Engineering in der Praxis So einfach geht das Datum: 04.02.2015 Ort: Fellbach Erstellt durch: Michael Haun InfoDay - Zukunftsfabrik Industrie 4.0 1

Mehr