LUISENBURG FESTSPIELE WUNSIEDEL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LUISENBURG FESTSPIELE WUNSIEDEL"

Transkript

1

2 LUISENBURG FESTSPIELE WUNSIEDEL Sonntag, 04.Juli Samstag, 17.Juli Tannöd Krimi nach dem Roman von Andrea Maria Schenkel Busabfahrt Uhr 19,- (Gelegenheit zum Mittagessen) 31,50 (Sperrsitz) 31,50 (Sperrsitz) Sonntag, 18. Juli Sonntag, 01. August Samstag, 10. Juli Freitag, 23. Juli Sonntag, 15. August Freitag, 20. August Samstag, 21. August Sonntag, 01. August Beginn: Uhr Sonntag, 08. August Beginn: Uhr Der Brandner Kaspar und das ewig Leben Bairisches Kultstück nach Franz von Kobell von Kurt Wilhelm mit M. Lerchenberg als Boandlkramer Busabfahrt Uhr 19,- (Gelegenheit zum Mittagessen) The Rocky Horror Show Musical in deutscher Sprache mit englischen Originalsongs Busabfahrt Uhr 19,- (Gelegenheit zum Abendessen). Wiener Blut (Operette von Johann Strauß) Busabfahrt Uhr 19,- (Gelegenheit zum Mittagessen) Der Waffenschmied Komische Oper von Albert Lortzing Busabfahrt Uhr 19,- (Gelegenheit zum Abendessen) Die kleine Hexe Familienstück nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler ,50 (Sperrsitz) 31,50 (Sperrsitz) 38,50 (Sperrsitz) 40,50 (Sperrsitz) 32,50 (Sperrsitz) 36,50 (Sperrsitz) 36,50 (Sperrsitz) 18,- (Erwachsene) 7,50 (Kinder) 18,- (Erwachsene) 7,50 (Kinder)

3 KREUZGANGSPIELE FEUCHTWANGEN Samstag, 26. Juni Samstag, 24 Juli Beginn: Uhr Die lustigen Weiber von Windsor Lustspiel von W. Shakespeare Busabfahrt Uhr (Gelegenheit zum Mittagessen) 25,- (2. Platz) 28,- (1. Platz) Samstag, 03. Juli Beginn: Uhr Samstag, 07. August Die drei Musketiere Schauspiel von Alexandre Dumas Busabfahrt Uhr 17,50 28,- (1. Platz) 32- (1. Platz) Samstag 31.Juli Beginn: Uhr Samstag, 14. August Beginn: Uhr Mein Freund Wickie Theaterstück für Leute ab 5 von Runer Jonsson 10,-- (Erwachsene) 7,-- (Kinder) 10,-- (Erwachsene) 7,- (Kinder) KLOSTERHOFSPIELE LANGENZENN bei Fürth Freitag, 25. Juni Samstag, 17. Juli Freitag, 30. Juli Samstag, 22. Mai Beginn: Uhr Sonntag, 11. Juli Beginn: Uhr Liebes Leid und Lust von William Shakespeare Vor der Aufführung Verkauf von Speisen, zubereitet in einem historischen Backhaus Hans Sachs-Spiele Drei Stücke des Nürnberger Schusters und Poeten Die kuppelnde Schwiegermutter und der alte Kaufmann Der Nasentanz Franziska und die drei Freier 18- (1. Platz) 18,- (1. Platz) 18,- (1. Platz) 8,- auf allen Plätzen - 3 -

4 Sonntag, 25. Juli Sonntag, 18. Juli Beginn:15.00 Uhr Samstag, 24. Juli Beginn: Uhr Marienvesper von Claudio Monteverdi Ein Musikabend der Langenzenner Kantorei, des Vokalensembles Langenzenn und des Barockensembles Hyperion Igraine Ohnefurcht Kindertheater von Cornelia Funke für Kinder ab 3 Jahren u. Familien 33,- 25,- 17,- 9,- (Erwachsene) 7,- (Kinder) NATURBÜHNE TREBGAST bei Kulmbach Sonntag, 20. Juni Sonntag, 18. Juli Samstag, 24. Juli Samstag, 31. Juli Sonntag, 15. August Die drei Musketiere Komödie von Alexandre Dumas Bühnenfassung von Michal Sykora Acht Frauen Kriminalkomödie von Robert Thomas Die Physiker Eine groteske Komödie von Friedrich Dürrenmatt Regie: Michal Sykora Der verkaufte Großvater von Anton Hamik in fränkischer Version Schneewittchen und die 7 Zwerge 12,- (1. Platz) 12,- (1. Platz) 12,- (1. Platz) 12,- (1. Platz) 10,- (Erwachsene) 7,-- (Kinder) Bamberger Symphoniker Biennale Bamberg 2010 Konzerthalle Bamberg - geringes Kartenkontingent verfügbar! Freitag, 16. Juli Beginn: Uhr Samstag, 17.Juli Beginn: Uhr Samstag, 24. Juli Beginn 19:00 Uhr Gustav Mahler: Adagio aus der Sinfonie Nr. 10 Fis- Dur Das Lied von der Erde Solisten: Waltraud Meier (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor) Dirigent: Jonathan Nott Gustav Mahler Sinfonie Nr. 9 D-Dur Dirigent: Jonathan Nott Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur ("Sinfonie der Tausend") Dirigent: Jonathan Nott ,50 (II) 36,50 (III) 41,50 (II) 26,50 (III) 66,50 (II) 46,50 (III)

5 Sonntag, 25. Juli Beginn 17:00 Uhr Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur ("Sinfonie der Tausend") Dirigent: Jonathan Nott 66,50 (II) 46,50 (III) CALDERON-Freilichtaufführungen Alte Hofhaltung (Innenhof) auf dem Domberg zu Bamberg Freitag, 23. Juli Samstag, 31.Juli Die drei Musketiere von Alexandre Dumas 29,- 27,- 25,- ROSENGARTEN in der Residenz Bamberg Die Konzerte finden im Rosengarten und bei schlechtem Wetter im Kaisersaal der Neuen Residenz statt. Einlass ab 19:30 Uhr. Ermäßigung für Schüler und Studenten, Familienkarte 2 Erwachsene mit Kindern unter 16 Jahren Samstag, 26. Juni Samstag, 03. Juli Mitglieder der Bläserphilharmonie Köln Oboe: Viola Wertge und Maryia Knirel Klarinette: Johann-Peter Taferner und Kristof Dömötör Hörner: Quirin Rast und Martin Dickmann Fagotte: Marlene Simmendinger und Antonia Zimmermann W. A. Mozart: Die Zauberflöte - Harmoniemusik arrangiert von Joseph Heidenreich ( ) L. van Beethoven: Oktett in Es-Dur, op. 103 Mozart Quartett Salzburg und Mitglieder des Mozarteum Orchesters Daniela Galler, 1.Violine Judith Längle, 2.Violine Milan Milocijic, Viola Matthias Michael Beckmann, Violoncello Michael Kaupp, 2.Viola Julia Maria Klaushofer, 2.Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart - Grande Sestetto Concertante KV 364, die Streichsextettfassung der Sinfonia Concertante Es-Dur Peter Iljitsch Tschaikowsky - "Souvenir de Florence" op ,-; ermäßigt 14,- 40,- Familienkarte 19,-; ermäßigt 14,- 40,- Familienkarte - 5 -

6 Samstag, 24. Juli Samstag, 31. Juli Samstag, 7. August Samstag, 28. August Beginn Uhr Samstag, 4. Sept. Junge Preisträger aus Franken Preisträger des Landeswettbewerbes von Jugend musiziert präsentieren jugendlich frische Interpretationen klassischer und romantischer Kammermusik. 250 Jahre Christoph Graupner Bamberger Kammerorchester, Ltg. Gerhard Olesch Christoph Graupner Sinfonia Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert A- Dur KV 219 Christoph Graupner Ouverture F-Dur GWV 566 Peter Tschaikowsky Serenade op. 48 Solisten: Richard Fry, Pauken, Eva Hennevogl, Violine Reeds United (Nürnberg) Klarinetten und Saxophone Auszüge aus Entführung aus dem Serail W.A. Mozart Habanera G. Bizet Paganini-Variationen N. Paganini Ungarischer Tanz Nr. 5 J. Brahms Somebody loves me G. Gershwin Hummelflug N. Rimskji-Korsakov Air scandinave J. Zemp Summertime G. Gershwin Matthias Wehr, Bettina Maier, Björn und Sven - Klarinette und Saxophon Arpa Trio Bamberg Susanne Schumm, Harfe, Irene Gemperlein, Flöte Horst Windhagauer, Cello André Jolivet Pastorales Didier Favre Ballade Johann S. Bach Flötensonate Jean Michel Damase Trio Claude Debussy Sonate f. Fl, Vc und Harfe Blechbläserquintett der Bamberger Synphoniker Lutz Randow, Solotrompete Johannes Trunk, Trompetwer William Tuttle, Hornist Stefan Lüghausen, Soloposaunist Heiko Triebener, Solotubist - 6-9,-; ermäßigt 4,- 23,- Familienkarte 9,-; ermäßigt 4,- 23,- Familienkarte 19,-; ermäßigt 14,- 40,- Familienkarte 19,-; ermäßigt 14,- 40,- Familienkarte 19,-; ermäßigt 14,- 40,- Familienkarte

7 Heinrich VIII.- Rose ohne Dornen, Greensleves Gesualdo Candido e verde Fiore Rossini - Arie aus Barbiere de Sevilla Tschaikowsky Mehr oder weniger ein Blumenwalzer Gershwin Suite aus Porgy and Bess SCHLOSSKONZERT SEEHOF b. Bamberg (in der Orangerie des Schlosses) Donnerstag, 20. Mai Beginn: Uhr Freitag, 21. Mai Beginn: Uhr Im Rausch der Zwanziger Das internat. Damen-Salon-Orchester Bella Donna Werke von Lincke, Kálmán, Weill, Strawinsky, Chaplin, Satie, Gershwin, Milhaud u.a. Texte und Zitate von Brecht, Tucholsky, Ringelnatz, Wedekind, Schwitters, Sostschenko, Torberg, Hammerschlag, Chanel u.a. Bläserquintett der Bamberger Symphoniker Werke von Haydn, Bizet, Ravel, Dvorak, Gershwin, Samstag, 22. Mai Beginn: Uhr Sternstunde Schubert Bamberger Streichquartett Streichquintett C-Dur D 956 Violoncello: Mark Kosower Sonntag, 23. Mai Beginn: Uhr Montag, 24. Mai Beginn: Uhr Montag, 24. Mai Beginn: Uhr Im Zauber der Romantik Bamberger Streichquartett Werke von Mendelssohn Bartholdy, Mozart, Schumann, Klavier: Matthias Kirschnereit Es war einmal Musikalisch-literarische Matinee: Im Zauber der Märchen Eine Hommage an die Gebrüder Grimm Sprecher, Cello und Klavier Heitere Wiener Klassik Bamberger Streichquartett Werke von Mozart, Gyrowetz, Haydn, Beethoven Preise: 26,-(PG I), 21,-(PG II), 24,-/18,- Schüler/Stud. 21,- (PG I) 18,--(PG II) 16,- Schüler/Stud. 26,- (PG I) 21,- (PG II) 24,- / 18,- Schüler/Stud

8 SCHLOSS WEISSENSTEIN POMMERSFELDEN - Schloss Open Air 2010 Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Freie Platzwahl innerhalb der Preisgruppen. Einlass eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Donnerstag, 08. Juli Beginn Uhr Freitag, 09. Juli Beginn Uhr Viva Voce Die fünf Jungs von Viva Voce machen ihr eigenes Ding. Und zwar so richtig: Basti, David, Heiko, Jörg und Thomas haben das Zeug zu den Beach Boys: Sie können richtig singen (haben sie im Windsbacher Knabenchor gelernt) und sie haben ihre eigenen Vorstellungen von Musik. Cuba Nova + Class Brothers Die Musiker von Klazz Brothers und Cuba Percussion bewegen sich souverän zwischen allen Stühlen. Zwischen Klassik und Jazz, zwischen Deutschland und Kuba Klassik, Jazz und die Musik Lateinamerikas ergänzen sich zu einer eigenen, universalen Sprache. Mit dabei: "Mambocream" (deutsche Salsameister) 28,90 (I) 23,80 (II) 20,40 (III) 37,40 (I) 30,60 (II) 23,80 (III) MOZARTFEST WÜRZBURG (Bei Interesse bitte sofort bestellen!) Sonntag, 6. Juni Beginn: Uhr Samstag, 12. Juni Sonntag, 13. Juni Beginn: Uhr Teekonzert Residenz, Gartensaal Residenz Quartett Mozart: Streichquartett B-Dur KV 589 Schubert: Streichquartett Nr. 13 a-moll D 804 op. 29 Rosamunde Quartett Busabfahrt Uhr 19,- Mozart meets Jazz im Vogel Convention Center Till Brönner & Band Till Brönner ist einer der berühmtesten Jazztrompeter unserer Zeit und Echo- Preisträger Jazznacht Residenz Hofgarten Big Band der Hochschule für Musik Würzburg Werke von Count Basie, Bill Holmann, Oliver Nelson, Thad Jones Klavier: Ekkehard Wölk Reflections on Mozart 38,75 (Tee, Kaffee und Kuchen incl.) 54,50 (I); 44,- (II); 33,50 (III) 33,50 (I); 28,25 (II); 23,-- (III) bei unsicherer Wetterlage findet die Nachtmusik in der Musikhochschule statt

9 Sonntag, 27. Juni Beginn: Uhr Matinee Residenz, Fürstensaal AVIV-Quartett Mozart: Streichquartett D-Dur KV 575 ; Haydn: Streichquartett Nr. 77 C-Dur op. 76/3 Kaiser-Quartett Mozart: Streichquartett Nr. 17 B-Dur KV 458 Jagd-Quartett 38,75 (I) 28,25 (II) 17,75 (III) ROKOKOFESTSPIELE ANSBACH Hofgarten Freitag, 02. Juli Beginn: Uhr (Hofgarten) Samstag, 03. Juli Beginn: Uhr (Hofgarten) Sonntag, 04. Juli Beginn: Uhr Innenhof der Markgräflichen. Residenz (bei Regen Onoldiasaal) Sonntag, 04. Juli Beginn: Uhr (Hofgarten) Sommerliches Maskenfest nach Art des Venezianischen Karnevals mit Musik, Tanz, Gaukelei und Zauberei, großem Barockfeuerwerk mit Musicen des Maestro Georg Friedrich Händel und allerhand andere Kurzweil zum Pläsier des Markgrafen, des Hofstaates und des hochverehrten Publicos. Besuch Friedrichs des Großen Unser Durchlauchtigster Fürst und Herr Carl Wilhelm Friedrich lädt anlässlich des Besuchs seines hochverehrten Schwagers, Friedrich II König von Preußen, zu einem kurzen Verweil an seinen Hof. Zu Spiel und Tanz des 18. Säculum, Illumination und Barockfeuerwerk zur Musicen des trefflichen Musicus Georg Friedrich Händel. Busabfahrt Uhr 16,- Große Feldmusik mit Parade der markgräflichen Haustruppen Prächtige Uniformen und klingendes Spiel im Innenhof der Residenz Fürstliche Gartenlust Amüsement für Groß und Klein Quadrille der markgräflichen Reiterei, Gaukler, Kindertheater, Mit-mach- Aktionen, Führungen, Zauberer, barocke Musik, Kutschfahrten, Tanz und allerley Tand, Speis und Trank aus dem galanten Säculum. 16,- (Tribüne überdacht) 16,- (Tribüne überdacht) 10,- 6,- (Einzelkarte) 12,- (Familienkarte 2 Erwachs.+ 4 Kinder) - 9 -

10 Sonntag, 04. Juli Theater Ansbach Alexander der letzte Markgraf Drama von Gerd Scherm Ein Treffen zwischen Fürst und Hofnarr auf dem Landsitz. Abrechnung und Lebensbilanz von beiden kurz vor dem Tod des letzten Markgrafen von Brandenburg Ansbach KLOSTERWIESE SCHLOSS BANZ Bad Staffelstein Freitag, 16. Juli Beginn: Uhr Einlass 17 Uhr Songs an einem Sommerabend Eine Fernseh- und Hörfunkaufzeichnung des Bayer. Rundfunks Studio Franken. Mit Reinhard Mey, Konstantin Wecker & Band, Dominik Plangger, Claucia Koreck u.a. Moderation: Bodo Wartke ALTMÜHLSEE-FESTSPIELE Muhr am See Bei schlechten Wetter Altmühlsee-Infozentrum (AIZ) Schloßstr. 2-4 Samstag, 17. Juli Beginn: Uhr Samstag, 14. August Beginn: Uhr Sonntag, 01.August Beginn: Uhr und Beginn: Uhr Der Weibsteufel Drama von Karl Schönherr Wer heiratet schon freiwillig? Komödie von Gerry Jansen Das Geheimnis vom Mönchswald Kinderstück von Christian Peter Hauser 24,- PG I Schüler 11,- 35,50 (Wiese) Bei Interesse bitte sofort bestellen! 28-25,- 28,-; 25,- 7,-- (Kinder) 9,-- (Erwachsene) DECHSENDORFER WEIHER Erlangen Mittwoch, 28. Juli Beginn: Uhr (alternativ bei Regen: Donnerstag, ) Klassik am See das Sommernachts Openair Mitglieder der Nürnberger Philharmoniker; zu Gast: Senta Berger; Leitung: Till Fabian Weser Tianwa Yang, Violine Rimski-Korsakow Scheherazade (konzertante Aufführung aus 1001-Nacht (gelesen von Senta Berger) Alexander Borodin Öolowetzer Tänze Peter Tschaikowski Violinkonzert in D-Dur Anschließend See-Feuerwerk 51,10; 43,90; 36,50 (feste Plätze) 34,10; 28,75 (freie Platzwahl)

11 THURN UND TAXIS SCHLOSSFESTSPIELE REGENSBURG Samstag, 17. Juli Sonntag, 18. Juli Samstag, 24. Juli Sonntag, 25. Juli Nabucco Oper von Giuseppe Verdi Verdis ergreifende Freiheitsoper in einer spektakulären Inszenierung mit den Solisten, Chor & Orchester des Nationaltheaters Brünn Festliche Operngala mit Weltstar Elina Garanca Opernarien von Donizetti bis Bizet Ouvertüren & Intermezzi Westside Story von Leonhard Bernstein Eine Produktion der renommierten Bühne Baden Max Raabe & das Palastorchester ( mit ihrem neuen Programm 2010 ) 80,50 (PG II) 70,50 (PG III) 116,50 (PG II) 106,50 (PG III) 80,50 (PG II) 70,50 (PG III) 77,50 (PG I) 72,50 (PG II) 66,50 (PG III)

12 Stückebeschreibungen: Der Brandner Kaspar und das ewig g Leben Bairisches Kultstück nach Franz von Kobell von Kurt Wilhelm Die Geschichte ist legendär: Der arme Büchsenmacher Brandner will noch nicht ins Jenseits und raffiniert ringt er dem Boandlkramer, der bairisch-erträglichen Variante des Gevatter Tod, das ewige Leben ab. Dies gelingt ihm, indem er den Boandlkramer mit Kerschgeist betrunken macht und anschließend beim Kartenspielen b scheißt. Das bringt aber die Buchhaltung im weiß-blauen Himmel gehörig durcheinander! Ein heiteres Spiel um Leben und Tod, welches das bairische Wesen und Gemüt genauso prall abbildet wie den bairisch-barocken Katholizismus und sich doch ganz ernsthaft mit den letzten Wahrheiten des Seins beschäftigt. Tannöd (Krimi nach dem Roman von Andrea Maria Schenkel Auf der Volksstück-Position gibt es erstmals einen Krimi noch dazu über einen wahren, niemals aufgeklärten Mordfall: Tannöd. Dieses Stück, nach dem über Nacht zum Bestseller gewordenen Erstlingsroman von Andrea Maria Schenkel, fasziniert durch das Geheimnis um diesen perfekten Mord genauso wie durch seine außergewöhnliche Form, die in ihrer Mischung aus Gefühl und messerscharfer Analyse unter die Haut geht. Darüber hinaus erzählt Tannöd viel über die Gesellschaft, in deren Mitte die Tat geschieht. Die kleine Hexe (Familienstück nach den gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler ) Was aber wäre die Kleine Hexe ohne ihren Freund und Ratgeber, den Raben Abraxas, bei dem Spiel um die Frage, was denn eigentlich gut bedeutet? Die drei Musketiere (Schauspiel von Alexandre Dumas) Der verarmte Landadelige d Artagnan zieht in die Fremde, um sein Glück zu suchen. Wild und unbeherrscht, streitlustig und stolz ficht er sich seinen Weg durch eine zerrüttete Welt, in der Faustrecht, politische Ränkespiele und mörderische Verschwörungen ihn bald zwingen, ums nackte Überleben zu kämpfen. Doch er findet abenteuerliche Mitstreiter gegen die Widrigkeiten der Zeitläufe die unzertrennlichen und legendären Musketiere Athos, Porthos und Aramis. Und er zeigt sich als ein überaus draufgängerischer Freund der Frauen; seine ungeheuerlichste Affäre wird mit Lady Winter, einer Frau, die mehr zu verbergen scheint als nur ein verwundetes Herz. Das Schauspiel Die drei Musketiere ist ein kraftvolles Epos über das Jahrhundert des Barock, über Skandale der Macht, über ungezügelte Leidenschaft und die Tücken der Liebe. Ein Drama voll verborgener Dolche unter weiten Mänteln und schnell gezückter Degen in einem Spiegelkabinett der Intrigen, in dem kaum etwas so ist, wie es scheint. Die lustigen Weiber von Windsor (Lustspiel von William Shakespeare) Es beginnt mit einer Pleite: Sir John Falstaff, Maulheld, Säufer und unverbesserlicher Schürzenjäger, ist völlig abgebrannt. Um seinen Beutel zu füllen, macht er zwei reichen Bürgersfrauen aus Windsor den Hof. Aber die gewitzten Damen durchschauen das plumpe Liebeswerben sofort. Sie beschließen, dem eitlen Schwerenöter eine Lektion zu erteilen, die sich buchstäblich gewaschen hat. Nebenbei verspricht dieser Plan auch, ihrem faden Eheleben die nötige Würze zurückzugeben. Der Legende nach schrieb Shakespeare Die lustigen Weiber von Windsor auf Wunsch der Königin Elisabeth I. von England. Er schuf damit seine sinnenfreudigste, fintenreichste Komödie. Und Shakespeare wäre nicht Shakespeare, hätte er nicht das Verwirrspiel der listigen Frauen durch allerlei Liebeshändel um Eifersucht, Kuppelei und keusche Mädchenträume vom Richtigen lustvoll auf die Spitze getrieben

13 Mein Freund Wickie (Theaterstück für Leute ab 5 von Runer Jonsson ) So wie Wickie wollen alle Kinder sein. Ein Nasereiben, ein Fingerschnipsen und schon rettet der gewitzte Wikingerjunge die Erwachsenen aus dem schlimmsten Schlamassel. Mein Freund Wickie erzählt, wie Halvar, Snorre, Tjure und die anderen Männer des Wikingerdorfs Flake in eine üble Falle tappen. Aber auch ein finsterer Bösewicht wie der grässliche Gröhl kommt nicht gegen Wickies List an. Ein spannendes Wikinger-Abenteuer mit viel Musik frei nach den beliebten Wickie Büchern und -Filmen. Und eine Geschichte darüber, dass Kinder klüger als Erwachsene sein können. Liebes Leid und Lust (Schauspiel von William Shakespeare) Der junge König von Navarra und seine Freunde schwören, für drei Jahre auf sinnliche Freuden zu verzichten und nur der Wissenschaft zu leben. Kein weibliches Wesen darf sich während des Studiums, bei drastischen Strafen, dem Hofe auf eine Meile im Umkreis nähern. Just in diesem Moment trifft die Tochter des Königs von Frankreich, in Begleitung ihrer Damen mit einem diplomatischen Auftrag am Hofe ein. Die Frauen werden, des Schwures wegen, nicht ins Schloss gelassen, müssen wie Begleiter auf dem Feld kampieren. Damit ist der Krieg der Geschlechter eröffnet. Nach und nach purzeln die asketischen Schwüre der Studenten, Verliebtheit greift allenthalben um sich, Briefe verirren sich, es wird verwechselt und intrigiert, geschmachtet und gelacht und viel gesungen, bis jeder Topf den passenden Deckel hat. Hans Sachs-Spiele Drei Stücke des Nürnberger Schusters und Poeten: Die kuppelnde Schwiegermutter und der alte Kaufmann Der alte Kaufmann Simplicius schmückt sich mit einem jungen Weib, das ihn mit Unterstützung seiner Schwiegermutter heimlich betrügt. Für den ebenfalls jungen Rivalen wird es dabei of recht brenzlig. Der Nasentanz Der Junker vom Rebenstein ruft zur Belustigung des Volkes zum Nasentanz auf. Als Preis für die größte Nase stiftet er Kranz, Nasenfutter und blaue Hosen. Bewerben können sich allzugleich Bürger, Bauern, arm und reich, Männer, Frauen, Magd und Knecht. Aber aus Spiel und Spaß wird alsbald ernst. Franziska und die drei Freier Während Franziskas Verlobter Egbert in Indien weilt, umwerben Balduin und Alexander das edle Fräulein. Franziska, besorgt um ihren guten Ruf, stellt zugleich als Liebesbeweis den Mut der beiden Freier mithilfe ihrer Freundin Babette auf eine harte Probe. Igraine Ohnefurcht (Kindertheater von Cornelia Funke) Cornelia Funkes berühmtes Kinderbuch führt uns in eine faszinierende Mittelalterwelt, in der es noch echte Zauberer, Ritter, Riesen und Drachen und sogar eine wahrhafte Heldin gibt. Es bleibt einem gar nichts anderes übrig, als mit der überaus sympathischen, tapferen Igraine und ihren Freunden mitzufiebern. Acht Frauen (Kriminalkomödie von Robert Thomas) Ein Mann mit einem Messer im Rücken und acht Frauen in einer Ausnahmesituation. Alle sind sich einig: Nur eine von ihnen kann die Mörderin sein. Acht Geheimnisse werden aufgedeckt und acht Motive offenbart. Doch welche der scharfzüngigen Damen ist für die Tat verantwortlich? Die untreue Ehefrau oder die mannstolle Schwägerin? Die versoffene Schwiegermutter oder die undurchsichtigen Töchter? War es die gierige Geliebte, die gehörnte Gespielin oder die erbschleichende Schwester? Die Täterinnenfrage wird zum Zickenkrieg der teuflischen Anschuldigungen und zerfleischenden Dialogen. Mit komödiantischen Wendungen sezieren sich acht Frauen bis zum überraschenden Ende

14 Der Weibsteufel (Drama von Karl Schönherr ) Einem Schmuggler, soll das Handwerk gelegt werden. Zu diesem Zweck wird auf ihn ein Grenzjäger angesetzt, der sich den schnellsten Erfolg durch das Verführen der Frau des Gauners verspricht sie soll ihm Informationen über ihren Gatten liefern. Der Mann seinerseits ermutigt seine Frau, auf die Avancen einzugehen, um Zeit für seine Machenschaften zu gewinnen. Karl Schönherrs 1915 am Burgtheater uraufgeführtes Drama Der Weibsteufel ist ein rabiates Stück Volkstheater, eine Strindbergiade um eine Frau und zwei Männer und eine erotische Gaunerkomödie aus den Tiroler Bergen. Die beiden konkurrierenden Männer setzten die Frau im Kampf um materiellen und sozialen Aufstieg als Mittel ein. Kalkül und Gefühl verdichten sich zu einem brisanten Spannungsfeld. Es entsteht eine Dynamik des Begehrens, die sich nicht unter Kontrolle halten lässt. Doch die Frau, zunächst Objekt im unmoralischen Spiel der Männer entdeckt plötzlich in der Erfahrung ihrer eigenen Entwertung ihren Wert. Sie lernt ihn einzusetzen und schlägt am Ende die Männer mit ihren eigenen Waffen. Wer heiratet schon freiwillig? (Komödie von Gerry Jansen) Der junge Violinist Tim erwartet in seinem Ferienhäuschen eine Unbekannte, auf deren Heiratsannonce er geantwortet hat. Unglücklicherweise tauchen sein Dirigent Bernhard und seine Freundin Karin auf. Der zurückhaltende Tim schafft es natürlich nicht seinen Dirigenten samt Begleitung aus dem Haus zu werfen und das Date scheint zu einer Farce zu werden. Zudem taucht noch ein arbeitswütiger Klempner auf, der zu unpassenderer Zeit nicht hätte erscheinen können. Die Situation entgleist, und wenn man schon denkt, die Katastrophe sei nicht mehr zu steigern, ist die Stunde des Klempners gekommen Das Geheimnis vom Mönchswald (Kinderstück von Christian Peter Hauser) 2 Jungs entdecken im Wald eine alte Hütte. Sie scheint bewohnt zu sein, doch niemand ist weit und breit zu sehen. Natürlich wollen sie nun mehr über den Ort wissen und erfahren, so die Geschichte von einem Mönch, der im Mittelalter als Eremit im Mönchswald gelebt und unglaubliche Prophezeiungen gemacht hat. Angeblich soll sein Geist noch umher spuken. Bei ihrem nächsten Besuch, treffen sie dort auf einen Mann. Ist er der geheimnisumwitterte Seher vom Mönchswald?

15 Allgemeine Informationen: In Wunsiedel, Trebgast und Ansbach sind die Zuschauerplätze überdacht. In Feuchtwangen, finden die Aufführungen bei Regen im Saal bzw. in der Orangerie statt, beachten Sie dazu die jeweiligen Hinweise. Werden Aufführungen aus Witterungsgründen nicht begonnen, werden die Preise erstattet. Müssen Aufführungen aus Witterungsgründen abgebrochen werden, wird kein Ersatz geleistet. Die Preise enthalten die erforderlichen Zuschläge für den Vorverkauf der Karten! Nutzen Sie bitte verstärkt unsere Busangebote - Die genannten Abfahrtszeiten gelten für die Bushaltestelle Siemensstadion, Komotauer Straße. Mit Ihrer Eintrittskarte erhalten Sie einen Fahrplan mit aktuellen Zeiten und Haltestellen. Die Abfahrtszeiten der Busse sind so angesetzt, dass vor der Aufführung Gelegenheit zum Essen besteht. Wir können Busfahrten aus Kostengründen nur bei einer Mindestauslastung durchführen. Wenn wir nur Kleinbusse einsetzen können, erhöhen sich die Fahrpreise. In diesem Fall, oder wenn die Fahrt ganz abgesagt werden muss, werden wir Sie rechtzeitig benachrichtigen. Mit freundlichen Grüßen Siemens Theaterring Erlangen Hartmannstr Erlangen, Postfach Erlangen Telefon: / (Montag-Freitag Uhr) Fax / nur für Info s: Internet- Adresse: Freizeitgruppen --> Theaterring

16 - 16 -

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL - Samstag, 3. Oktober 2015 16:00 Uhr DAS KLAVIERTRIO 5 Anton Dvorak: Klaviertrio B-Dur op. 21 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio d-moll op. 49 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL

Mehr

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung:

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper Liebe und Eifersucht als Uraufführung: BIOGRAPHIE Robert Sellier, Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung: "Robert Sellier ist als Enrico ein Charmeur

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon

Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon Stimmführung Violine I (KonzertmeisterIn) Chef d attaque 1ers violons

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

ORCHESTERNOTEN. Seite 1 von6

ORCHESTERNOTEN. Seite 1 von6 Albinoni Tammaso op. 7 Nr. 6 Albrechtsberger Concerto für Orgel und Streicher Bach Carl Ph.E. Sinfonie Nr. 3 Bach Johann Ludwig Ouvertüren-Suite G-Dur Bach Johann Sebastian Klavierkonzert BWV 1056 Bach

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung Katalog 2011 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Klassik zum MItspielen Klavier Violine

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

eröffnungskonzert the english concert Residenz, Weißer Saal und Gartensaal

eröffnungskonzert the english concert Residenz, Weißer Saal und Gartensaal The English Concert Rüdiger Lotter Hille Perl FR 30. MAI, 20 UHR SA 31. MAI, 20 UHR eröffnungskonzert Residenz, Weißer Saal und Gartensaal Weißer Saal the english concert Fabio Biondi Violine und Leitung

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf

Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf dem Gelände der Lagarde-Kaserne statt. Der Zugang ist

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

Münchens schönstes Klassik Open Air.

Münchens schönstes Klassik Open Air. Münchens schönstes Klassik Open Air. Klassik am Odeonsplatz Münchens größtes Klassik-Open-Air (16.000 Besucher pro Jahr). Auf dem schönsten Platz im Stadt-Zentrum. Das herausragende Open-Air-Ereignis Münchens.

Mehr

Brennen soll die Hex!

Brennen soll die Hex! 23 Heinz Mellmann http://www.heimel-dias.de Da gab Gretel der Hexe einen Stoß, dass sie in den Ofen fiel und machte schnell die eiserne Türe zu. Hu! da fing die Hexe an, ganz schrecklich zu schreien. Aber

Mehr

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4.

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. W x bñxüxààx âçw w x yx ÇxÇ hçàxüáv{ xwx Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015 Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. Stock Eintritt frei! Der Standesunterschied,

Mehr

28. September bis 14. Oktober 2012. Schloss Schwetzingen. Mozartgesellschaft Schwetzingen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Schwetzingen

28. September bis 14. Oktober 2012. Schloss Schwetzingen. Mozartgesellschaft Schwetzingen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Schwetzingen 37. Schwetzinger Mozartfest 28. September bis 14. Oktober 2012 Schloss Schwetzingen Mozartgesellschaft Schwetzingen In Zusammenarbeit mit der Stadt Schwetzingen Mozartgesellschaft Schwetzingen Liebe Musikfreunde,

Mehr

Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht

Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht Wenn am Wochenende bereits vormittags Familien und Freunde der frischen Luft mit Bollerwagen, Picknickdecken, Kühlboxen und guter Laune aufs

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd H A n s - G ü n T e r H e u M A n n die komponistenserie für kinder mit CD Alle Titel im original Wolfgang Amadeus Leichte Bearbeitungen für Klavier komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm September bis November 2014 Himmlisches Vergnügen finden Sie hier! Himmel un Ääd liegen manchmal ganz nah beieinander und das ganz bestimmt bei unseren Aktionswochen von September bis November 2014. Mit

Mehr

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG JACK QUARTET Carsten Dürer Warum dieses Streichquartett sich einen solch scheinbar banal-amerikanischen Namen gibt? Nun, das ist einfach, denn die vier

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Von ausländischen Bewerber(inne)n wird die sichere Beherrschung der deutschen Sprache erwartet.

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Tagesfahrten Musical STARLIGHT EXPRESS in Bochum Samstag 24.Oktober 2015 Auf die Plätze fertig los Steigen Sie

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014 SPONSORENANFRAGE Werden Sie Partner der im Jagdschloss Grunewald Peer Gynt Pfingsten vom 7. bis 9. Juni 2014 Organisation und Durchführung: in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Mehr

Antworten auf die häufigsten Fragen!

Antworten auf die häufigsten Fragen! Antworten auf die häufigsten Fragen! Wie kommen wir zu den Störtebeker Festspielen? o mit dem PKW aus Richtung Lübeck: A20 bis Stralsund über die Rügenbrücke, danach B 96 in Richtung Bergen / Sassnitz

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 NÄHERE INFORMATIONEN ZU ALLEN PROJEKTEN SOWIE ANMELDEFORMULARE

Mehr

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Diese Liste umfasst 9 Seiten. Auf den

Mehr

SHOWROOM MUSIK ALS INDIVIDUELLES & EMOTIONALES WERBEMITTEL

SHOWROOM MUSIK ALS INDIVIDUELLES & EMOTIONALES WERBEMITTEL SHOWROOM MUSIK ALS INDIVIDUELLES & EMOTIONALES WERBEMITTEL music was my first love... Ein Werbemittel mit großem Unterhaltungsfaktor Musik weckt Emotionen! Als globale Sprache kann Musik hervorragend Werbebotschaften

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg 3.2 Musikunterricht Von Ivana Jordanoska (Mazedonien) Zuzana Palackova (Slowakei) Fulganu Loredana (Rumänien) Thong Li (China) Tatjana Tscherkaschina (Russland) Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen J e d e r n i c k t u n d k e i n e r f ü h lt s i c h a n g e s p r o c h e n Da bin ich ganz bei Ihnen.

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de BACHFEST LEIPZIG 2015 Anmeldung und Kartenbestellung für Medienvertreter Bitte zurück an: Bach-Archiv Leipzig, Pressestelle, Postfach 101349, 04013 Leipzig Fax: +49-(0)341-9137-125 E-Mail: pressestelle@bach-leipzig.de

Mehr

ATLANTIC PARKHOTEL BADEN-BADEN

ATLANTIC PARKHOTEL BADEN-BADEN PHILHARMONIE BADEN-BADEN 2012/2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Philharmonie, glücklich und stolz sind wir, ein Markenzeichen der Kultur Baden-Badens zu sein! Nicht nur die erfolgreichen

Mehr

SPIELZEIT 2013 / 2014

SPIELZEIT 2013 / 2014 SPIELZEIT 2013 / 2014 1 JANDA+ROSCHER, Die WerbeBotschafter, Fotos: photocase.de inhalt 18. Konzerthaus-Zyklus 141. Kammermusik-Zyklus Vorwort 4 Programm Konzerthaus-Zyklus Kurzübersicht 6 Kammermusik-Zyklus

Mehr

Künstlerische Profile I

Künstlerische Profile I Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Transition to vocational education after school - restaurant professions and food processing

Transition to vocational education after school - restaurant professions and food processing Comenius Transition to vocational education after school - restaurant professions and food processing Beteiligte Schulen: Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt in Kooperation mit der Heinrich-Thein-Schule

Mehr

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft)

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft) Universität Augsburg Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät Leopold-Mozart-Zentrum Lehrstuhl für Musikpädagogik Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule;

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus

W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus Freies Opernensemble München APOLLO et HYACINTHUS von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 1791) Inszenierung und Bühnenbild: Helena Jungwirth Musikalische Leitung: Christian

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Die Musik ist eine Gefühlswelt mit Hunderten von Schattierungen, Überraschungen und Kontrasten.

Die Musik ist eine Gefühlswelt mit Hunderten von Schattierungen, Überraschungen und Kontrasten. Saison Kalender Die Musik ist eine Gefühlswelt mit Hunderten von Schattierungen, Überraschungen und Kontrasten., Chefdirigent August 2012 17 Freitag 19.00 Uhr Großer Saal Julia Fischer Violine Daniel

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

2 1 Ouvertüre zu Die Hochzeit des Figaro... 4:28. 3Unsere kleine Nachtmusik: Mozart rennt... 5:12. Eine kleine Nachtmusik, 1. Satz Allegro...

2 1 Ouvertüre zu Die Hochzeit des Figaro... 4:28. 3Unsere kleine Nachtmusik: Mozart rennt... 5:12. Eine kleine Nachtmusik, 1. Satz Allegro... 2 1 Ouvertüre zu Die Hochzeit des Figaro... 4:28 Mozart rennt... 5:12 (Augustin Lehfuß, Manuskript) 3Unsere kleine Nachtmusik: Eine kleine Nachtmusik, 1. Satz Allegro... 3:56 4 Moonlight Serenade...3:57

Mehr

Übersetzt von Udo Lorenzen 1

Übersetzt von Udo Lorenzen 1 Kapitel 1: Des Dao Gestalt Das Dao, das gesprochen werden kann, ist nicht das beständige Dao, der Name, den man nennen könnte, ist kein beständiger Name. Ohne Namen (nennt man es) Ursprung von Himmel und

Mehr

und ich darf nur dirigieren. Helmut Kahlhöfer zum 70. Geburtstag von Elisabeth Schmiedeke erschienen in: Der Kirchenmusiker, Heft 4/1984

und ich darf nur dirigieren. Helmut Kahlhöfer zum 70. Geburtstag von Elisabeth Schmiedeke erschienen in: Der Kirchenmusiker, Heft 4/1984 und ich darf nur dirigieren. Helmut Kahlhöfer zum 70. Geburtstag von Elisabeth Schmiedeke erschienen in: Der Kirchenmusiker, Heft 4/1984 Ihr habt es gut, Ihr dürft singen, und ich darf nur dirigieren,

Mehr

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken 4 REZEPTIONS- GESCHICHTE 5 MATERIALIEN 6 PRÜFUNGS- AUFGABEN 2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken 2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken Themen der e Widmers betreffen u.a.

Mehr

Musik des 19. Jahrhunderts

Musik des 19. Jahrhunderts Musik des 19. Jahrhunderts A. Vom Wiener Kongress bis zur Märzrevolution Als 1814/15 die Fürsten und Könige Europas in Wien zusammentrafen, um die Zukunft nach den Siegen über Napoleon zu beraten, waren

Mehr

Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten.

Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten. 13073 8.2013 Haspa Edelmetalle. Investieren in bleibenden Werten. Glänzende Ideen zur Ergänzung Ihres Portfolios. Meine Bank heißt Haspa. haspa.de Gold. Seit Jahrtausenden geht vom Glanz des Goldes eine

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Bitte helfen Sie mir! Die verzweifelte Müllerstochter wendet sich an Privatdetektiv Pums: Wie heißt der Mann, der Stroh zu Gold spinnen kann? Pums

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

musik Spielzeit 2015 2016 Chefdirigent Kevin John Edusei münchen

musik Spielzeit 2015 2016 Chefdirigent Kevin John Edusei münchen Spielzeit 2015 2016 Chefdirigent Kevin John Edusei Die Abonnementkonzerte Herkulessaal der Residenz Prinzregententheater Philharmonie im Gasteig tickets 089-93 60 93 www.muenchenmusik.de münchen musik

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Musik und Wort. Die deutsche Musiktradition. Deutsch 222. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C

Musik und Wort. Die deutsche Musiktradition. Deutsch 222. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C Musik und Wort Die deutsche Musiktradition Deutsch 222 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207

Mehr

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor Die Veranstaltung im South Beach Berlin 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor 2 Willkommen im South Beach Berlin Das South Beach Berlin ist mit 9 Spielfeldern Deutschlands größte Beachvolleyball-Halle. Neben

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

24. MAI - 30. JUNI 2013

24. MAI - 30. JUNI 2013 1 24. MAI - 30. JUNI 2013 Virtuos komponiert Schaeffler ist ein weltweit führender Wälzlagerhersteller und renommierter Zulieferer der Automobilindustrie. Unsere Produkte der Marken INA, FAG und LuK sind

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit)

Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit) Sparkassen-Finanzgruppe Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit) Wunderbar, dass unsere Sparkasse einer der größten Kulturförderer Wuppertals ist. Die Stadtsparkasse Wuppertal

Mehr

Der Wurlitzer. Kunst & Kulturprogramm. Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache

Der Wurlitzer. Kunst & Kulturprogramm. Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache Der Wurlitzer Kunst & Kulturprogramm Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache Aufführungen Konzerte Ausstellungen Kunst & Kulturprogramm Jänner August 2011 Impressum: Für den Inhalt verantwortlich:

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Wer glaubt, dass sich alle elektrischen

Wer glaubt, dass sich alle elektrischen REGION AARE Für entspannte Gastgeber Silvester- oder Neujahrsapéro ohne Vorbereitungsstress und lange Einkaufsliste? Die Migros-Restaurants und -Take Aways der Migros Aare machens möglich. Passende Häppchen

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr