BESTÄNDIG MOTIVIEREN Wir erschaffen unsere Realitäten selbst und die unserer Aussteller und Besucher gleich mit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BESTÄNDIG MOTIVIEREN Wir erschaffen unsere Realitäten selbst und die unserer Aussteller und Besucher gleich mit"

Transkript

1

2 BESTÄNDIG MOTIVIEREN Wir erschaffen unsere Realitäten selbst und die unserer Aussteller und Besucher gleich mit > Bernd A. Diederichs, Geschäftsführer der NürnbergMesse

3 > David Eberlein und Laura Jakob (li. und re.), Auszubildende zum Veranstaltungskaufmann und Jessica Meyer, Studierende im Fach Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Messe-, Kongress- und Eventmanagement

4 IMPULSIEREN, INVOLVIEREN UND INSPIRIEREN: Bernd A. Diederichs, David Eberlein, Jessica Meyer und Laura Jakob im Gespräch. Die massive Hasselblad des Fotografen. Der grüne Triumph TR2 von 1955 in der Garage. Der Stich des ersten Londoner Exhibition Center an der Wand. Bernd A. Diederichs hat Freude an schönen Dingen, unabhängig ihres Alters. Das Mobiliar im Kongresszentrum CCN Ost ist zwar neu das Design der Sessel etwa in der Mercatorlounge aber schon ein halbes Jahrhundert alt. Es brauchte damals Jahre, bis man ihre Klasse erkannte. Heute sind die Stücke aus der ersten Serie ein Vermögen wert. Der das sagt ist Geschäftsführer des am schnellsten wachsenden Messeplatzes in Europa. Unter seiner Führung ging Europas modernstes Kongresszentrum an den Start und erst im vergangenen Jahr entstand die spektakuläre Neue Mitte. Großer Erfolg und guter Geschmack: Das finden nicht nur die Kollegen anderer Messeplätze spannend, das schätzen nicht nur die Kunden, das bewegt auch die Mitarbeiter. DAVID EBERLEIN: Mit dem Triumph sind Sie aber noch nie zur Arbeit gekommen, oder? BERND A. DIEDERICHS: Oh, doch. Ich habe sogar schon einen unserer Ladehöfe fürs Rallyetraining benutzt und um selbst aufgestellte Pylonen meine Runden gedreht. Aber es stimmt schon, für Dienstreisen nehme ich natürlich den Dienstwagen mit dem ich wiederum nicht an der Mille Miglia teilnehmen dürfte. Mit den Autos ist es wie im echten (Messe-)leben: Weiterentwicklungen sollte man nutzen, ohne den Ursprung, die Basis aus dem Auge zu verlieren. LAURA JAKOB: Eine Weiterentwicklung von besonderer Klasse ist ja sicherlich diese Neue Mitte. Jetzt entspricht die Infrastruktur auch hier unserem Veranstaltungsportfolio. Ich glaube, den alten Eingang vermisst niemand, oder? BERND A. DIEDERICHS: Das nicht. Aber für uns Nürnberger Messemacher ist es wichtig, im Bewusstsein zu haben, wie das hier mal ausgesehen hat, wie die Anfänge waren. Dass 1973, als dieses Messezentrum eröffnet wurde, nicht über 200, sondern nicht mal 2 Millionen Umsatz gemacht wurden. JESSICA MEYER: Ich glaube, wir Franken neigen generell nicht dazu, die Nase zu weit oben zu tragen. Das gilt für Würzburg, wo ich herkomme, ebenso wie für Nürnberg. BERND A. DIEDERICHS: In Würzburg habe ich studiert und einen Mini gefahren! Kleiner anfangen geht nicht (schmunzelt).

5 DAVID EBERLEIN: Fehlt nur noch eine Automobilmesse bei uns. Obwohl, die OGUSS oder die SENSOR + TEST haben ja viel mit dem Automobilbau zu tun BERND A. DIEDERICHS: Mit dieser Spezialisierung sind wir groß geworden. Also nicht die Generalistenmesse, sondern hochkomplexe Technologien, hochspezialisierte Themen für eine eng fokussierte Zielgruppe sind unsere Stärke. Wir sind hier die Trendsetter für eine Entwicklung, welche im Grunde den ganzen Messemarkt betrifft. JESSICA MEYER: Ich finde, dass sich das sogar in der Architektur ausdrückt. Obwohl es wahrhaft riesig ist hier, besticht der Raum weniger durch seine Superlative, als vielmehr durch die Proportionen und die Raffinesse im Detail. Dass der Saal Brüssel so viel wiegt wie zwei Jumbojets und dennoch auf nur fünf Säulen ruht, vermutet ja niemand, der drunter steht! LAURA JAKOB: Die Einweihung im Sommer 2010 war beeindruckend, wir Azubis durften ja mit dabei sein > Beständiger Austausch mit dem Kunden, aber auch untereinander. In den Hallen, im Casino. Und natürlich in der Neuen Mitte.

6 WEITERENTWICKLUNGEN SOLLTE MAN NUTZEN, OHNE DEN URSPRUNG, DIE BASIS AUS DEM AUGE ZU VERLIEREN. Bernd A. Diederichs BERND A. DIEDERICHS: Und so, wie Sie beeindruckt sind von der Architektur und der Anmutung des Ganzen hier, geht es auch unseren Kunden. Dennoch ist das, was Sie hier sehen, kein Selbstzweck, sollte und darf es nie sein. Es ist der Ausdruck unserer Unternehmensphilosophie, die wiederum in der Fortschreibung unserer Strategie bis zum Jahr 2020 mündet. Fortschreibung deshalb, weil sie auf der Strategie beruht, die uns die ersten zehn Jahre seit meinem Beginn hier begleitet hat. Das alles ist unsere Grundlage. Beton und Glas sind nur deren augenfälliger Ausdruck. JESSICA MEYER: Das hört sich zunächst nach viel Verantwortung an, finde ich. Gerade, wenn man neu im Unter- nehmen ist wie wir Auszubildenden und Studierenden. Aber so ein Rahmen kann ja auch für Freiheit sorgen. Weil man sich in ihm bewegen kann. BERND A. DIEDERICHS: Freiheit und Selbstbestimmung sind ein hohes Gut, nach wie vor. Auch Sie sind jeden Arbeitstag aufs Neue die Mitgestalter unseres Unternehmens. Wir erschaffen ja unsere Realitäten selbst. Und die unserer Aussteller und Besucher gleich mit. Jede Messe fügt sich neu zusammen, wie ein großes Puzzle. Es impulsiert, involviert und inspiriert. Das Erleben ist immer ein Neues, die Vielfalt der Garant dafür. Wo Veranstaltungen erstarren, haben sie sich selbst überlebt. DAVID EBERLEIN: Jeder Besucher macht sich ja aus einer anderen Situation, aus einer individuellen Grundstimmung heraus auf den Weg zu uns. Und erwartet zu Recht, dass wir ihn dort abholen, wo er gerade ist. BERND A. DIEDERICHS: Und, dass wir das Kunststück vollbringen, ihn darüber hinaus zu erheben. Wenn uns das nicht gelingt, können wir ihn auch den konkurrierenden Marketinginstrumenten überlassen. Dort kann man ja auch fündig werden, meist aber nur im Rahmen des eigenen Horizonts. Und der wird auf unseren

7 Fachmessen schon mal erweitert (lächelt verschmitzt). Im Ernst: Auf unseren Messen muss jeder Besucher das für ihn ganz persönlich Entscheidende, aber letztlich eben Weiterführende finden können. JESSICA MEYER: Und wenn er es nicht merkt? Das kann man ja nicht erwarten, dass der Besucher das alles reflektiert. BERND A. DIEDERICHS: Vielleicht muss er das auch zunächst nicht. Manches auf Messen Erlebte wird erst später in seiner ganzen Tragweite sichtbar und für den eigenen geschäftlichen Erfolg relevant. Wäre es anders, wäre es banal. Da aber tausende, ja zehntausende Erwartungshorizonte erfüllt werden wollen, ergibt sich eine prickelnde Mischung aus dem, was ich konkret benötige, für mich, mein Unternehmen, und den Dingen, Themen, die ich zunächst nicht zu brauchen glaube. Unsere Aufgabe ist es dabei, die jetzt konkret anliegenden Aufgaben bewältigen zu helfen und gleichzeitig den Horizont zu weiten. Deshalb müssen wir auch Veranstaltung für Veranstaltung die trennscharfe Definition und Bedienung der Zielgruppen besorgen. Man könnte von einer latenten Idealkraft sprechen, die im Menschen steckt, und die auf unseren Veranstaltungen zur bestmöglichen Geltung gebracht wird. Das ist unser Auftrag. > Mit unseren Fachmessen sind wir die Trendsetter für eine Entwicklung, welche im Grunde den ganzen Messemarkt betrifft.

8 > Kollegen im Gespräch: Über den Raum, seine Proportionen und die Raffinessen im Detail.

9 >> DAS MESSEJAHR >>> 2 Messen Januar März 12 >>> 12 Beständig partnerschaftlich: Bonifatius Eichwald und Günter Kordsmeier >>> 16 Messen April Juni 24 >>> 24 Beständig durch Neuanfang: Burkhard Jockisch, Claus Holtmann und Rachel Wheeler >>> 28 Messen Juli September 32 >>> 32 Beständig navigieren: Dr. Lothar Vincentz und Dr. Hans-Georg Häusel >>> 36 Messen Oktober Dezember

10 >> DAS MESSEJAHR Januar OGUSS Der neue Januar-Termin der OGUSS wurde auf Anhieb von der Branche akzeptiert: Trotz Wirtschaftskrise konnte die internationale Fachmesse für Druckguss bei der Besucherzahl und der Internationalität des Fachpublikums im Vergleich zum Boomjahr 2008 noch einmal zulegen. Genau Fachbesucher, davon jeder Vierte aus dem Ausland, kamen zur OGUSS, um sich bei 364 Ausstellern, davon 44 % international, über Technik, Prozesse und Produkte zu informieren. Damit ist die OGUSS die größte Veranstaltung, die die komplette Druckguss-Wertschöpfungskette abbildet. Sehr gut besucht waren auch die Fachvorträge des 10. Internationalen Deutschen Druckgusstages, der erstmals direkt im Messegeschehen stattfand. NÄCHSTER TERMIN: JANUAR JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

11 Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg setzte ihren Erfolg 2010 fort. Aus rund einer Million Spielwaren darunter Neuheiten konnten die Fachbesucher während der sechstägigen Messe ihr Sortiment zusammenstellen Aussteller, davon 67 % aus dem Ausland, präsentierten mit ihren Produkten alle Bereiche der Spielwarenbranche weltweit darunter auch Baby- und Kleinkindartikel, Schulbedarf sowie Sport- und Freizeitprodukte. Auf der Zukunftskonferenz Building Our Future Toy Conference traten die Vordenker der Spielwarenbranche zusammen, um die Trends von morgen zu identifizieren. Mit dem Sonderthema Baby s World und der Premiere des 1. Internationalen Spielwarenkongresses baute die Spielwarenmesse eg 2010 ihr Angebot für gezielte Inter aktion und schnellen Wissenserwerb weiter aus. NÄCHSTER TERMIN: FEBRUAR Februar Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

12 >> DAS MESSEJAHR Februar BioFach Fachbesucher reisten im Februar 2010 zum weltweit größten Branchentreff des Bio-Marktes, auf die BioFach nach Nürnberg. Die Internationalität des Besuchs der Weltleitmesse für Bio-Produkte lag bei 39 %, die Facheinkäufer kamen aus 119 Ländern. Das reiche, genussvolle und kreative Angebot der Aussteller, zwei Drittel davon international, begeisterte und überzeugte die interessierten Besucher. Seit Ende 2010 hält oneco die Bio-Branche auf dem Laufenden. Oneco steht für Organic News Community und ist eine Nachrichtenplattform, auf der sich die internationale Bio-Branche das ganze Jahr über informiert. Nachrichten und Berichte aus der globalen Bio-Branche werden dort in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Über Social-Media-Kanäle wie Twitter und Facebook können diese an Interessierte weitergegeben werden. Videobeiträge und Fotostrecken ergänzen die Textmeldungen. NÄCHSTER TERMIN: FEBRUAR JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

13 Februar Vivaness Fairness und Nachhaltigkeit waren zentrale Themen auf der Vivaness Die Leitmesse für Naturkosmetik und Wellness präsentierte 183 Hersteller aus 21 Ländern. Nach Deutschland mit 87 Ausstellern führte Frankreich (29) die Statistik an, gefolgt von Italien (16), Großbritannien (12) und Österreich (8). Naturkosmetik verzeichnet weltweit Wachstumsraten. Kunden entscheiden sich heute meist nicht nur bei Lebensmitteln für Bio, sondern auch bei Kleidung und Kosmetik. Immer mehr Facheinkäufer versammelt die Vivaness als zentraler Treffpunkt der Naturkosmetik-Branche. Weltmarktführer wie inspirierende Newcomer galt es auf der jährlich parallel zur BioFach stattfindenden Leitmesse und echten Naturschönheit zu entdecken. Diese zeigten das gesamte Spektrum inspirierender und innovativer Neuheiten aus der Branche. NÄCHSTER TERMIN: FEBRUAR Februar 7. März Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März Freizeit Messe Einen Ausblick auf die Urlaubs-, Freizeit- und Gartensaison des Jahres 2010 bot die 42. Freizeit Messe Nürnberg. Mit Erfolg präsentierten die AFAG Messen und Ausstellungen die Bereiche Touristik, Camping und Caravaning, Garten, Haus & Lifestyle, Freizeit Zuhause, Freizeit Selection und Outdoor-Sport unter einem Dach: Über Besucher strömten in die sechs Hallen, in denen rund 600 Aussteller ihre Angebote vorstellten. Vielfältige Anregungen für den nächsten Urlaub lieferte der Internationale Reisemarkt. Kurz vor Frühlingsbeginn fanden vor allem die Gartenangebote und die neuesten Caravans und Reisemobile großes Interesse. In Halle 6 stellte sich Russland, Gastland der Freizeit Messe 2010, vor. Der Auto-Salon rundete das Angebot ab. NÄCHSTER TERMIN: 29. FEBRUAR 4. MÄRZ JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

14 >> DAS MESSEJAHR 2010 embedded world Mit einem Besucher- und Ausstellerrekord glänzte die embedded world internationale Aussteller, ein Plus von 4 % zum Vorjahr, und Fachbesucher aus aller Welt (+ 16 %) untermauern dies. Sie setzt damit klare Signale: Die Embedded-Branche ist erfolgreich und ihre Community-Plattform ebenso. Messen wie die embedded world, die klar auf ein Thema fokussiert sind, haben Erfolg. Die embedded world Conference und die electronic displays Conference rundeten das sehr gute Gesamtbild mit einem Teilnehmer- Plus von 7 % ab. Ebenso erfolgreich feierte der embedded world STUDENT DAY Premiere. Aus ganz Deutschland kamen über 700 Hochschüler nach Nürnberg, um die Messe als Karriere-Sprungbrett zu nutzen. Das Highlight des STUDENT DAY war die Vorlesung von Professor Steve Furber von der Universität Manchester mit dem Thema: Building Brains neural modelling with embedded processors. NÄCHSTER TERMIN: 28. FEBRUAR 1. MÄRZ März JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

15 März März Werkstätten:Messe Aufwändig und liebevoll gestaltete Stände, hohe Qualität und innovatives Design der Produkte, dazu das angenehme Gefühl, etwas Gutes getan zu haben: Die Leistungsschau von Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) ist eine Erfolgsstory. So auch 2010 zum fünfjährigen Jubiläum in Nürnberg: Personen (+ 14 %) informierten sich bei 250 Ausstellern über die Angebotsvielfalt von Werkstätten in Deutschland und Europa. Premiere hatte der Grüne Bereich : Er bestätigte die besondere Bedeutung des Öko- Landbaus auch für Werkstätten zumal bundesweit über 150 Einrichtungen in der (Bio-) Landwirtschaft tätig sind. NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ IWA & OutdoorClassics Ob Jagd oder Schießsport, klassische Aktivitäten in der Natur wie Tierbeobachtung und Wandern oder Ausrüstung für Polizei- und Sicherheitskräfte: Die IWA & OutdoorClassics vereint eine Vielzahl von Themen. Neben den Kennzahlen Aussteller und Fachbesucher macht vor allem die Internationalität die IWA & OutdoorClassics zur Weltleitmesse der beteiligten Branchen: Rund drei Viertel der Aussteller und fast zwei Drittel der Fachbesucher kommen jedes Frühjahr aus mehr als 100 Ländern nach Nürnberg. Im Rahmenprogramm fanden neben der Europäischen Polizeitrainer-Fachkonferenz und der Fachkonferenz der Deutschen Hochschule der Polizei, Münster, auch andere zielgruppenspezifische Präsentationen wie die Verleihung des 10. IWA International Knife Award, der Sportoptik-Bereich IWA-VISTA, Beispiele kreativer Schaufenstergestaltung im LOOK Showcase sowie die Archery Shooting Range viel Beachtung. Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

16 >> DAS MESSEJAHR März fensterbau / frontale Fachbesucher kamen vom 24. bis 27. März zum Messeduo fensterbau / frontale und HOLZ-HANDWERK und bescherten dem Messezentrum mit jeweils rund Fachleuten am Donnerstag und Freitag die besucherstärksten Tage aller Zeiten. Von den 758 Ausstellern der fensterbau / frontale kamen die meisten aus Deutschland, Polen, Italien, Österreich und der Türkei. Für Dr. Siegfried Melcher, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg, ist die Entwicklung zur Weltleitmesse ein Phänomen: Seit ihren Anfängen 1949 hat sich die Messe zu einem einzigartigen Ereignis entwickelt. Einem Magnetpol gleich übt sie eine starke Anziehungskraft auf Aussteller und Besucher aus Deutschland und mittlerweile auch aus ganz Europa, Asien und Übersee aus. Veranstalter ist die NürnbergMesse GmbH, ideelle und fachliche Träger sind der Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg, der Landesinnungsverband des Glaserhandwerks Rheinland- Pfalz und der Landesinnungsverband des Bayerischen Glaserhandwerks. NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

17 März HOLZ-HANDWERK Mit 515 Ausstellern aus 17 Ländern bewies die HOLZ-HANDWERK, Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf, 2010 große Stabilität. Erstaunlich ist die Kreativität und Innovationsfreude der Branche, die sich um ein so traditionelles Handwerk wie die Holzbe- und verarbeitung dreht: Die Besucher konnten auch 2010 wieder an fast allen Ständen eine Produktneuheit oder Weiterentwicklung finden. Rolf Knoll, Vorsitzender des VDMA Holzbearbeitungsmaschinen, sieht so auch großes Zukunftspotenzial: Holz als nachhaltig erzeugter Rohstoff wird weiter an Bedeutung zulegen, und wir werden mit unseren Technologien und Maschinen maßgeblich dazu beitragen. Die HOLZ-HANDWERK wird veranstaltet vom VDMA Holzbearbeitungsmaschinen und der NürnbergMesse GmbH. Mitträger sind der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) und der Fachverband des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels e.v. (FDM). NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

18 >> DAS MESSEJAHR Januar Februar Februar März CACIB Jahrestagung CholodSummit BulkSolids India Auf den Hund gekommen waren dieses Jahr rund CACIB- Biogas Fachverband e.v. mit BIOGAS-Fachmesse Kompakt und hochkarätig lässt sich der CholodSummit Rossija Auf der ersten BulkSolids India, die am 3. März 2010 in Mumbai Besucher. Aus ganz Europa zeig- Den Startschuss für das Jahrzehnt zusammenfassen. Das Kongress- zu Ende ging, tauschten sich ten sich Rassehunde in der erneuerbaren Energien bildete programm rund um die Innovati- knapp 800 Konferenz- und Mes- Wettbewerben mit dem Ziel, die 19. Jahrestagung des Fach- ve Kälteerzeugung in der Lebens- seteilnehmer auf hohem fachli- dem Titel des internationalen verband Biogas e.v. mit BIOGAS- mittelkette war top aktuell auf chem Niveau aus. Die Konferenz Schönheits-Champions einen Fachmesse (turnusgemäß in Leip- den russischen Markt und die mit begleitender Ausstellung Schritt näher zu kommen. Glän- zig) Fachbesucher und Lebensmittelindustrie zugeschnit- sei genau der richtige Treffpunkt zendes Fell, ein harmonischer Tagungsteilnehmer (2009: 3.182) ten. Energieeffizienz und Umwelt- für die Verfahrensbranche, um Körperbau und ein gutes Wesen und 285 Aussteller (2009: 240) schutz waren zentrale Themen aktuelle Tendenzen und Trends waren auch im Rahmenprogramm bestätigten die Veranstaltung als des Summits. Damit lagen die Ver- im Markt zu diskutieren, waren gefragt. Hier stellten Therapie-, zentralen Treffpunkt der internati- anstalter richtig. Die Teilnehmer sich die verantwortlichen Orga- Blinden-, aber auch Besucher- onalen Biogas-Community. Die setzten sich u. a. aus den Sparten nisatoren von Vogel Business hunde ihr Können unter Beweis. gute Stimmung zeigte: Die Bran- Nahrungsmittel- und Transportin- Media und NürnbergMesse einig. Auf der Veranstaltung des Landes- che spürt deutlichen Aufwind, dustrie, Lebensmittelhandel, Faci- Dabei war das Konferenzpro- verbands Franken-Oberpfalz im denn Biogas ist ein wichtiger Be- lity Management, Kältetechnik gramm mit den Schwerpunkten Verband für das Deutsche Hunde- standteil der künftigen Energie- und Kältefachbetriebe zusammen. Transport, Lagerung und Ver- wesen zeigten über 85 Aussteller in der begleitenden Fachausstellung, was das Hundeherz begehrt. NÄCHSTER TERMIN: JANUAR 2012 politik. NÄCHSTER TERMIN: JANUAR 2012 IN BREMEN DIE NÄCHSTE KÄLTE-KLIMA- MESSE IN RUSSLAND: CHILLVENTA ROSSIJA, MOSKAU, RUSSLAND FEBRUAR arbeitung von Schüttgütern, Granulaten und pulverförmigen Stoffen topaktuell auf den indischen Markt und die indische Fertigungs- und Verarbeitungsindustrie zugeschnitten. NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ 2012, INDIEN JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

19 5. 7. März Bundeskongress der Niedergelassenen Chirurgen Mit einem vollen Programm wartete der 12. Bundeskongress der Niedergelassenen Chirurgen (BNC) auf. Neben zahlreichen Fachsymposien, Sitzungen und Workshops rund um aktuelle Entwicklungen in der Chirurgie fand die politische Diskussionsrunde zur Sicherstellung medizinischer Leistungen bei den 841 Teilnehmern großen Zuspruch. Starkes März Kitchen & Bath Expo Die Kitchen & Bath Expo in São Paulo, die von der NürnbergMesse Brasil veranstaltet wird, präsentierte sich zum 5. Mal als innovative Plattform für neue Trends rund um Küche und Bad Fachleute, darunter Designer, Architekten, Innenarchitekten, Ingenieure und Bauunternehmer aus mehr als 40 Ländern, informierten sich bei den 60 Ausstellern. Damit festigte die Kitchen & Bath März inviva Mit Besuchern (gut 500 mehr als 2009) zeigte die Messe für das Leben ab 50, dass sie auch bei ihrer zweiten Auflage die Menschen aus der Metropolregion Nürnberg mit einem bunten Programm, mit 180 Ausstellern, mehr als 80 Vorträgen und begeisternden Bühnenshows mit Bibi Johns und Paulchen Kuhn gewinnen kann. Wie gut die Messe angekommen ist, zeigt auch die Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März Interesse zog auch die Betrach- ihren guten Ruf als bedeutendste hohe Verweildauer der Besucher: tung individueller Gesundheitsleis- lateinamerikanische Luxusmesse Sehr viele genossen es, das ge- tungen (IGeL) aus medizinischer, in diesem Segment. Die Messe samte Programm der beiden Tage juristischer und wirtschaftlicher fand zeitgleich mit der Revestir, zu erleben. Sicht auf sich. Parallel zum BNC fand erstmals die Jahrestagung des Bundesverbandes für Ambulantes Operieren statt. Das Gruß- einer Messe für Bodenbeläge und Keramikfliesen, und dem Internationalen Forum für Architektur und Baugewerbe statt. NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ wort sprach der bayerische Staatsminister Dr. Markus Söder. NÄCHSTER TERMIN: MÄRZ 2012, NÄCHSTER TERMIN: SÃO PAULO, BRASILIEN MÄRZ JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

20 BESTÄNDIG PARTNERSCHAFTLICH Durch Messepräsenz Kundennähe beweisen > Bonifatius Eichwald, Vorstand für Vertrieb / Marketing; VEKA AG und Mitglied im Messebeirat fensterbau / frontale

21 > Günter Kordsmeier, Mitgeschäftsführer der Firma Schmidt GmbH und Aussteller der fensterbau / frontale

22 STÄNDIGE ANREICHERUNG DES NUTZENVERSPRECHENS : Bonifatius Eichwald und Günter Kordsmeier im Gespräch. GÜNTER KORDSMEIER: Eines unserer letzten Treffen hat auf der fensterbau / frontale in Nürnberg stattgefunden für uns als Aussteller und VEKA-Kunde zugleich ist das stets die Gelegenheit, unsere Kontakte zu vertiefen und uns auszutauschen so wie heute bei Ihnen. BONIFATIUS EICHWALD: Dass Sie gleich Ihren Betriebsausflug anlässlich dieses Fotoshootings zu uns gemacht haben, zeigt die besondere Form unserer geschäftlichen Beziehung! Die wir ansonsten ja auch gerne auf der fensterbau / frontale pflegen. Deswegen sind wir von Anfang an Aussteller dieser bedeutendsten Leistungsschau der Branche: Weil wir dort alle unsere Kunden antreffen. Und natürlich auch ein großes Potential an Firmen, die es noch werden können. Das geschieht mit einer Effizienz und Effektivität, wie wir sie sonst gar nicht leisten könnten. GÜNTER KORDSMEIER: Die fensterbau / frontale ist eine Messe des Mittelstandes für den Mittelstand, wie wir es sind. Und so wie Sie und wir stets die besondere Nähe zum Kunden suchen, leben das auch die Nürnberger Messemacher. Für ein Unternehmen unserer Größe ist das ausschlaggebend. BONIFATIUS EICHWALD: Dass dies so ist, spricht für die Bodenständigkeit der NürnbergMesse. Abzuheben ist nicht die Sache der Verantwortlichen und damit trifft man exakt den Nerv von uns Ausstellern. Das gilt auch, was die konzeptionelle Denke anbelangt. Wir bei VEKA spürten und spüren bei jeder Messe stark, wie viele Gedanken sich die Nürnberger um eine exakte Zielgruppenanalyse machen. Diese starke Fokussierung auf die Differenzierung der unterschiedlichen Besuchergruppen ist für uns die Garantie, auch wirklich die richtigen Menschen am Stand zu haben. Kunden wie Sie etwa, denen wir uns dann vor Ort ungehindert widmen können. Ich hoffe, man merkt das GÜNTER KORDSMEIER: In jedem Fall. Denn auch wenn wir selber ausstellen und für unsere Kunden da sind, ist es für uns ebenso wichtig, dass wir Sie und weitere Ansprechpartner jederzeit am VEKA Stand erreichen können. Deshalb ist die Messe für uns als Branche auch so wichtig, denn nirgendwo kann ich so viele wichtige Geschäftspartner treffen wie an den Tagen auf der fensterbau / frontale. BONIFATIUS EICHWALD: Trotz aller Beständigkeit der Nürnberger Messemacher was die Zielgruppenanalyse und deren Umsetzung anbelangt, haben Sie auch den Mut zur Veränderung. Als Vertreter der Profilhersteller arbeiten wir im Beirat der fensterbau/frontale ständig daran mit ganz im Sinne einer sich ständig

23 optimierenden, persönlichen Kundenbeziehung. Ich denke hier an die neue Hallenaufteilung und die vielen Vorteile, die sich daraus für uns Aussteller und für die Besucher ergeben. Das einzige Beständige in der heutigen Zeit ist der Wandel. Und die ständige Anreicherung des Nutzenversprechens ist es letztlich, was die Branche alle zwei Jahre davon überzeugt, nach Nürnberg zu kommen. GÜNTER KORDSMEIER: Diese positive Weiterentwicklung ist auch für uns wichtig. Wenn ich das Gefühl hätte, da tut sich nichts mehr, das habe ich alles exakt so bei den Vorveranstaltungen gesehen, würde ich mir das natürlich zweimal überlegen, ob ich mich auf den Weg mache. Aber die Messe in Nürnberg ist jedes Mal ein inspirierendes Erlebnis. Wir treffen hier unsere Kunden und die wichtigen Menschen der Branche. Dazu können wir neue Kunden gewinnen und jede Menge Wissen generieren. Das ist für uns das Entscheidende. > Spaß bei der Arbeit: Der persönliche Dialog als inspirierendes Erlebnis.

24 >> DAS MESSEJAHR April American Coatings SHOW Red, white & blue Um weit mehr als die amerikanischen Nationalfarben ging es bei der zweiten Ausgabe der American Coatings SHOW & CONFERENCE vom 13. bis 15. April 2010 in Charlotte, North Carolina. Mit 328 Ausstellern aus 17 Ländern und rund Besuchern konnte die Veranstaltung erneut als Highlight der amerikanischen Lack- und Farbenindustrie glänzen. Die American Coatings SHOW & CONFERENCE wird veranstaltet von der American Coatings Association, Washington DC, sowie Vincentz Network, Hannover, und von der NürnbergMesse North America, Atlanta / Georgia durchgeführt. Die dritte Ausgabe wird vom 8. bis 10. Mai 2012 stattfinden, diesmal im Indiana Convention, Indianapolis, und damit zentral im so genannten Manufacturing Belt, dem ältesten und größten Industrieballungsraum im Nordosten der USA. NÄCHSTER TERMIN: MAI 2012, INDIANAPOLIS, IN, USA April IFH / Intherm Alle zwei Jahre trifft sich die SHK-Branche (Sanitär, Heizung, Klima, Erneuerbare Energien) zur IFH / Intherm in Nürnberg suchten Fachbesucher einen Überblick über neue Produkte und Trends. 691 Aussteller aus 17 Ländern lieferten ihnen Antworten. Im Mittelpunkt der vier Angebotsbereiche Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien standen die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Auch im Rahmenprogramm gab es etliche grüne Schwerpunkte, darunter die Fachvorträge im Zukunftsforum SHK über alle Themen der Gebäudetechnik und der Solarkönig. Neu im Programm: die Verleihung der Auszeichnung Bäder-Star und die kostenfreien Architektenrundgänge. NÄCHSTER TERMIN: APRIL JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

25 April POWTECH und World Congress on Particle Technology 6 (WCPT6) Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März Die Parallelität dreier hochinternationaler Veranstaltungen POWTECH, TechnoPharm und WCPT6 machte das Nürnberger Messezentrum vom 27. bis 29. April zu Europas wichtigstem Treffpunkt für Verfahrenstechniker, Prozessingenieure, Produktionsleiter und Wissenschaftler. Die Zahl der Fachbesucher (2008: ) wuchs auf und der Anteil internationaler Besucher stieg auf 32 % (2008: 30 %). Auf der POWTECH, der Leitmesse für Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologien, präsentierten 680 Aussteller Produkte, Technologien und Trends bei Verfahren wie Zerkleinern, Mahlen, Sieben und Mischen. Im Rahmen des WCPT6 diskutierten während der Messelaufzeit täglich rund 800 Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern über alle Bereiche der Partikeltechnologie. NÄCHSTER TERMIN POWTECH: OKTOBER JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

26 >> DAS MESSEJAHR Mai Interzoo Große Internationalität und hohe Besucherqualität: Das zeichnete die Interzoo in Nürnberg, die weltweit größte Fachmesse für Heimtier-Bedarf, auch im Jahr 2010 aus: Vom 13. bis 16. Mai informierten sich mehr als Fachbesucher aus 115 Ländern über das Angebot der internationalen Heimtierbranche. Insgesamt präsentierten an vier Messetagen rund Unternehmen aus 52 Ländern auf einer Rekord-Ausstellungsfläche von über m² brutto Innovationen und Trends für Vierbeiner, Ziervögel, Fische und Reptilien. Die Internationalität der Aussteller stieg von 77 auf 78 %. Zu den größten Besuchergruppen auf der Interzoo 2010 gehörten laut Besucherbefragung selbstständige Unternehmer und Teilhaber (47%), Geschäftsführer (16%) und Abteilungsleiter (14%). NÄCHSTER TERMIN: MAI JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL MAI JUNI

27 2. 4. Juni AUTOMATION SHANGHAI IAC, TME + SENSOR Die AUTOMATION SHANGHAI 2010 IAC, TME + SENSOR ist die wichtigste Veranstaltung für Automatisierungs-, Mess- und Prüftechnik sowie Sensorik in der Yangtze-Delta- Region und eines der wichtigsten Events in China. Dies wurde 2010 einmal mehr deutlich. Die Messe fand vom 2. bis 4. Juni 2010 im Everbright Convention and Exhibition Center in Shanghai statt und brachte Fachbesucher und Kongressteilnehmer (+ 5 %) sowie 147 Aussteller aus neun Ländern und Regionen in die Wirtschaftsmetropole. NÄCHSTER TERMIN: JUNI 2012, SHANGHAI, CHINA Juni mailingtage Oktober Dezember Juli September April Juni Januar März Für zwei Tage war Nürnberg erneut der Nabel der Dialogmarketing-Welt. Am 16. und 17. Juni besuchten rund Fachbesucher aus dem gesamten deutschsprachigen Raum die 11. mailingtage. Die Veranstaltung hat erneut unter Beweis gestellt, dass sie den gesamten Überblick zum Thema Kundendialog über alle Kanäle hinweg bietet. Neben den klassischen Disziplinen des Dialogmarketings, wie Konzeption, Printmailing oder Datenmanagement, fanden Mobile Marketing, die vielen Möglichkeiten von Social Networks und die intelligente Verknüpfung der vielfältigen Dialogmarketing-Instrumente besondere Beachtung bei Ausstellern, Besuchern und innerhalb des umfangreichen Rahmenprogramms. NÄCHSTER TERMIN: JUNI JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG REDEN WIR ÜBER ERFOLG. UND MEHR. ERFOLGE ENTSTEHEN IM DIALOG Ganz besonders auf der FachPack, der europäischen Fachmesse für

Mehr

Water + Energy Elements of Success

Water + Energy Elements of Success Weltleitmesse Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik Erneuerbare Energien Frankfurt am Main, 14. 18. 3. 2017 Water + Energy Elements of Success Partnerland ISH 2017 Willkommen auf der ISH 2017.

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt

START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt 26. Juni 2014 Presse-Information START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt Am 1. und 2. November 2014 lädt die START- Messe erneut zur

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016

Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016 Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016 Dortmund Plattform für offenen Dialog. Die neue FAIR FRIENDS versteht sich sowohl als

Mehr

Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017.

Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017. Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017. D The World s No. 1 Retail Trade Fair 5 9 March 2017 Düsseldorf Germany www.euroshop.de Expo & Event Marketing Shop Fitting & Store Design POP Marketing

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Nürnberg, Germany

Nürnberg, Germany Nürnberg, Germany 27.2. 1.3. 2018 Informationen zu Ihrer Messeteilnahme Auf Erfolg programmiert Wer sich in dem dynamisch wachsenden Markt von Embedded-Systemen erfolgreich platzieren will, kommt an der

Mehr

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016:

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Im April 2016 finden die beiden Leitmessen wire und Tube bereits

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

IZB 2014 Befragungsergebnisse

IZB 2014 Befragungsergebnisse IZB 2014 Befragungsergebnisse Kernaussagen der Aussteller- und Besucherbefragung 14. bis 16. Oktober 2014 Wolfsburg Allerpark www.izb-online.com Veranstalter: Wolfsburg AG MobilitätsWirtschaft Major-Hirst-Str.

Mehr

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06.

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. 2013 ) Sehr geehrter Herr Vizekanzler Dr. Rössler, sehr geehrter

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse. 6 Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.de Wert schöpfen vom 14. 17. April 2016 Messezentrum Nürnberg Der Wert der Werkstätten

Mehr

Chinesische Outdoor-Branche zeigt sich auf Branchentreff Asia Outdoor zuversichtlich

Chinesische Outdoor-Branche zeigt sich auf Branchentreff Asia Outdoor zuversichtlich 07.08.2015 China Outdoor Association veröffentlicht Wirtschaftsüberblick - Wettbewerb wird vor allem für kleinere Firmen härter - Asia Outdoor beweist sich als der Treffpunkt der Branche Chinesische Outdoor-Branche

Mehr

Light + Building 2016

Light + Building 2016 Light + Building 2016 Weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik Ausführungen von Wolfgang Marzin Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH Frankfurt am Main, 8. Dezember 2015 Light

Mehr

Your Global Flagship Event. EuroShop

Your Global Flagship Event. EuroShop Your Global Flagship Event. EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair 16 20 February 2014 Düsseldorf Germany www.euroshop.de D www.euroshop.de/besucherwelt Kürten & Lechner GmbH Halle 3 / B92 Zum

Mehr

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. Trade Fair Electrical Engineering, Sanitation, Heating, Air-Conditioning

Mehr

NürnbergMesse Unternehmenspräsentation

NürnbergMesse Unternehmenspräsentation NürnbergMesse Unternehmenspräsentation NürnbergMesse Unternehmenspräsentation Januar 2017 Nürnberg Unter den Top-Messeplätzen Europas Basel Berlin Düsseldorf Frankfurt Hannover Köln Mailand München Nürnberg

Mehr

ONE FOR ALL. ALL IN ONE.

ONE FOR ALL. ALL IN ONE. www.anugafoodtec.de Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittelund Getränkeindustrie KÖLN, 24. 27.03.2015 ONE FOR ALL. ALL IN ONE. Food Processing Food Packaging g Food Safety Food Ingredients Services

Mehr

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL www.expopetrotrans.com NEU Vergrößerte Ausstellungsflächen Erweiterte Hallenkombination 2 Eingänge Internationale Fachmesse für Logistik, Transport und Umschlag in der Mineral ölwirtschaft 29.09. 01.10.2016

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

IMPRESSIONEN. Basel 12 16 01 2016

IMPRESSIONEN. Basel 12 16 01 2016 IMPRESSIONEN UND Fakten Swissbau. Basel 12 16 01 2016 Wer baut, geht hin. Die Swissbau hat auch nach 40 Jahren in ihrer Jubiläums-Edition die Branche erneut überzeugt. Nicht nur die neue Hülle vom Architektenbüro

Mehr

Technologiemessen 2015

Technologiemessen 2015 Technologiemessen 2015 (im Portfolio der Bayern Innovativ GmbH) CeBIT 2015 Hannover, 16. - 20. März 2015 100% Business - Exhibition & Conference. Die CeBIT bietet Ihnen mit der Verbindung von IT- Messe

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik am Tag der Informatik am 24. September 2014 in

Mehr

Marketing & Promotion. 11. 15. September 2017 Messe München. Weltleitmesse für die Getränkeund Liquid-Food-Industrie

Marketing & Promotion. 11. 15. September 2017 Messe München. Weltleitmesse für die Getränkeund Liquid-Food-Industrie Connecting Global Competence 11. 15. September 2017 Messe München Marketing & Promotion Begeistern Sie die Fachwelt für Ihre neuesten Lösungen! Weltleitmesse für die Getränkeund Liquid-Food-Industrie Herstellung

Mehr

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis:

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis: BASISINFORMATION Inhaltsverzeichnis: I. NürnbergMesse Group Seite 1 II. Entwicklung in Zahlen Seite 3 III. Messezentrum Nürnberg Seite 4 IV. Übersichtsplan Seite 6 Stand: NürnbergMesse GmbH Messezentrum

Mehr

SMT/HYBRID/PACKAGING 2011 Systemintegration in der Mikroelektronik Internationale Fachmesse und Kongress 03. - 05.05.2011, Messezentrum Nürnberg

SMT/HYBRID/PACKAGING 2011 Systemintegration in der Mikroelektronik Internationale Fachmesse und Kongress 03. - 05.05.2011, Messezentrum Nürnberg Systemintegration in der Mikroelektronik Internationale Fachmesse und Kongress 03. - 05.05.2011, Messezentrum Nürnberg Analyse 2011 Veranstalter: 1 Systemintegration in der Mikroelektronik Internationale

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

NURNBERG, GERMANY

NURNBERG, GERMANY 26.- 28.9.2017 NURNBERG, GERMANY POWTECH. Weltklasse in mechanischer Verfahrenstechnik. Wer international erfolgreich sein will, braucht die besten Produkte und Lösungen. Und genau die finden Sie auf der

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Kompetenznetzwerk Bau

Kompetenznetzwerk Bau 13. 16. Januar 2016 Kompetenznetzwerk Bau Information, Austausch, Trends und Weiterbildung von Fachleuten für Fachleute Gute Gründe für Ihren Besuch Willkommen auf der DEUBAUKOM, der wichtigsten Spezialmesse

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky #upj15 #upj15 Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie,

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

Präsentieren Sie Ihre Produkte auf Europas größter Messe für Spargel- und Beerenanbau. Jeweils am Mittwoch/Donnerstag in der 3.

Präsentieren Sie Ihre Produkte auf Europas größter Messe für Spargel- und Beerenanbau. Jeweils am Mittwoch/Donnerstag in der 3. 2 Messen 1 Termin Präsentieren Sie Ihre Produkte auf Europas größter Messe für Spargel- und Beerenanbau Jeweils am Mittwoch/Donnerstag in der 3. Woche im November Messe Karlsruhe mehr als 5.500 Besucher

Mehr

15. 18. November 2016. Hannover. Biogas Convention. Biogas Jahrestagung. Biogas. Biogas. Biogas. Biogas. www.energy-decentral.com.

15. 18. November 2016. Hannover. Biogas Convention. Biogas Jahrestagung. Biogas. Biogas. Biogas. Biogas. www.energy-decentral.com. Convention & Trade Fair Jahrestagung & Fachmesse Neu! Jetzt mit: Convention 15. 18. November 2016 Hannover Jahrestagung Trade Fair Fachmesse Veranstalter zusammen mit www.energy-decentral.com 15. 18. November

Mehr

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012!

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012! Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2012! Über den World Usability Day Der World Usability Day wurde 2005 vom internationalen Usability-Berufsverband, der Usability Professionals Association

Mehr

Egal, ob Sie neu bauen oder renovieren mit DATALIGHT bekommen Sie ein zukunftssicheres Strom- und Datennetz in einem. Und das bedeutet grenzenlose

Egal, ob Sie neu bauen oder renovieren mit DATALIGHT bekommen Sie ein zukunftssicheres Strom- und Datennetz in einem. Und das bedeutet grenzenlose FREIHEIT ERLEBEN EINFACH LEBEN Grenzenlos, frei und unabhängig: Leben Sie das Leben, wie Sie es wollen. Warum sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Ihr Datennetzwerk für die neuesten Technologien

Mehr

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting AUSSTELLERINFORMATION 7. - 11. April 2014 Unternehmensgruppe Veranstalter Besucherprofil Wen treffen

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Zahlen und Fakten 2016

Zahlen und Fakten 2016 Zahlen und Fakten 2016 Zahlen und Fakten 2016 Texcare International: Treffpunkt für ein weltweites Publikum. Die Texcare International ist die Weltleitmesse für die Wäscherei- sowie Reinigungs- und Miettextilien-

Mehr

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember Hongkong das Tor zu Asien Mit 6,7 Millionen Einwohnern ein Schmelztiegel vieler Nationen, geprägt vom Interesse

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Checkliste. 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten. WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0

Checkliste. 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten. WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 Checkliste 9 Todsünden, die Sie für erfolgreiche Werbemails vermeiden sollten WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 9 Todsünden, die Sie für

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

"Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0"

Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0 1 Rede von Minister Dr. Nils Schmid MdL anlässlich der Fachkonferenz "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Wie verändert sich unsere Arbeitswelt?" "Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie

Mehr

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Mittwoch, 29.10.2014 um 13:00 Uhr hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Innovation und Patente im Wettbewerb Bertram

Mehr

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau Montag, 05.10.2015 um 10:00 Uhr Messe München Messegelände, Halle B1, Stand Nr. 220, 81823 München Eingangsstatement Stefan Albat Stv. Hauptgeschäftsführer vbw

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015 Inhalte Das Jahr 2014 geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen und fast gleichzeitig auch mein erstes Jahr beim DFTA-Flexodruck Fachverband e.v. Rückblickend war es für mich ein spannendes und interessantes

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

FACHBESUCHER INFORMATION MOVING BIKE BUSINESS 26. 29. AUGUST 2015 DEMO DAY 25. AUGUST 2015 FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND

FACHBESUCHER INFORMATION MOVING BIKE BUSINESS 26. 29. AUGUST 2015 DEMO DAY 25. AUGUST 2015 FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER INFORMATION MOVING BIKE BUSINESS 26. 29. AUGUST 2015 DEMO DAY 25. AUGUST 2015 FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

DREIMAL INSPIRIEREND.

DREIMAL INSPIRIEREND. DREIMAL INSPIRIEREND. Messe München Locations Connecting Global Competence MESSE MÜNCHEN LOCATIONS Messe München ICM Internationales Congress Center München MOC Veranstaltungscenter München 3 UNENDLICHE

Mehr

Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann?

Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann? Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann? Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen. Friedrich Nietzsche Hey liebe Leserin, das Jahr

Mehr

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie!

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! MediaAnalyzer Newsletter Februar 2010 Wollen Sie mehr über die Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Webseite erfahren? Dann lesen Sie in diesem Newsletter alles über

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Carsten Herrmann-Pillath Im internationalen Geschäftsverkehr werden immer wieder kulturelle Differenzen als eine entscheidende

Mehr

Mehrwert durch Netzwerke

Mehrwert durch Netzwerke E-Journal MarkE Mehrwert durch Netzwerke Seit Jahren prägen die Themen Kundenorientierung und Kundenbindung die Diskussion in Marketingforschung und -praxis. Unternehmen investieren hohe Summen in Programme

Mehr

SEPTEMBER 2018 MESSE KASSEL

SEPTEMBER 2018 MESSE KASSEL Internationale Fachmesse für Logistik, Transport und Umschlag in der Mineralölwirtschaft +49 40 710070-51 petrotrans@planetfair.de www.expopetrotrans.de 20. 22. SEPTEMBER 2018 MESSE KASSEL WILLKOMMEN AM

Mehr

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Einleitung Sonderfahrten sind in vielen Unternehmen, die mit einem externen Dienstleister zusammenarbeiten, ein Thema.

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP SIMPLY DOING MORE 3 Bausteine für Ihren Erfolg Wer erfolgreich sein will, braucht erfolgreiche Partner. Denn nur gemeinsam kann man am Markt

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

LIGNA 2015 Informationen für Besucher. 11. 15. Mai 2015 Hannover Germany Making more out of wood ligna.de

LIGNA 2015 Informationen für Besucher. 11. 15. Mai 2015 Hannover Germany Making more out of wood ligna.de LIGNA 2015 Informationen für Besucher 11. 15. Mai 2015 Hannover Germany Making more out of wood ligna.de Herzlich willkommen zur LIGNA 2015! Die Schwerpunkte im Überblick Auch in diesem Jahr überzeugt

Mehr

- Es gilt das gesprochene Wort -

- Es gilt das gesprochene Wort - Statement von Reinhold Prohaska, Vorsitzender des Dienstleisterausschusses der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, anlässlich der Pressekonferenz der IHK zur Konjunkturlage für Handel

Mehr

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden 25.03.2014 IBO und Schwestermessen gehen mit insgesamt 74 200 Besuchern zu Ende - Fachmessen für Endverbraucher beliebt beim Publikum Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden Friedrichshafen - Frühlingsgefühle

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Über uns Statisch ist out. Unternehmensverzeichnisse, in denen man einfach nur aufgelistet ist, reichen nicht mehr aus. Es wird Zeit für den nächsten

Mehr

Improve your career! Be part of us.

Improve your career! Be part of us. Improve your career! Be part of us. Optimizing IT. www.sgcompany.de/jobs Improve your opportunities! Join the next generation consultancy. Sind Sie stark genug, um ganz oben zu arbeiten? sg company ist

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS LENSDAYS DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS Anpasser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Hochkarätige Business- und Fachvorträge 25./26. Mai

Mehr

Vernetzen statt Verpassen:

Vernetzen statt Verpassen: 26 29 6 Vernetzen statt Verpassen: Auf der ersten Produktions- Fachmesse 2016! Jetzt registrieren und Online-Ticket sichern! Starten Sie 2016 mit einem Wettbewerbsvorteil: Wissen! Alles, was im Norden

Mehr

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn.

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn. Ansprache von IHK-Präsident Dr. Richard Weber anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung Mehr Erfolg mit breitem Finanzierungsmix: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand, 22. September,

Mehr

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Um im Internet mehr neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, also Online Verkäufe zu generieren, ist ein wichtiger Schritt die richtige Keyword-Analyse.

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német I. Welches Verb passt? Kreuzen Sie an: a), b) oder c). (5) 1. das Sortiment a) senken b) erweitern c) erhöhen 2. den

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke"

Valentin Wittmann: Neu ist der Modulgedanke Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/valentin-wittmann-neu-istder-modulgedanke/ Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke" Prof. Dr. Valentin Wittmann

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015. www.rehacare.de. Selbstbestimmt leben. Rückblick/Ausblick

Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015. www.rehacare.de. Selbstbestimmt leben. Rückblick/Ausblick Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015 www.rehacare.de Selbstbestimmt leben Rückblick/Ausblick Am Puls der Zeit REHACARE 2015 Autonomie und Teilhabe von Menschen mit Behinderung sind Innovationstreiber für die

Mehr

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne 21. September 2015 Presse-Information 65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne Am 7. Juli 1950 öffnete die erste Mainfranken-Messe ihre Tore. Seither entwickelte sie sich zur größten

Mehr