Tarif E03 mit laufender Beitragszahlung. Tarif E09 mit Einmalbeitragszahlung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tarif E03 mit laufender Beitragszahlung. Tarif E09 mit Einmalbeitragszahlung"

Transkript

1 INTER PrivatRente und INTER GarantIndex Produkt und Tarifbezeichnung INTER PrivatRente Sofortrente INTER GarantIndex Tarif E03 mit laufender Beitragszahlung Tarif E04 mit Einmalbeitragszahlung Tarif E04 mit Regeljahresbeitragszahlung (jährliche einmalige Sonderzahlungen in Höhe von mindestens ) Rentenversicherungen mit aufgeschobener Rentenzahlung, mit Beitragsrückgewähr und mit (wahlweise ohne) Rentengarantiezeit Von Beginn an garantierte lebenslange Rente oder alternativ Kapitalzahlung Tarif E09 mit Einmalbeitragszahlung Rentenversicherung mit sofort beginnender Rentenbezugszeit und mit/ohne Rentengarantiezeit Von Beginn an garantierte lebenslange Rente Tarif M03 mit laufender Beitragszahlung Tarif M04 mit Einmalbeitragszahlung Tarif M04 mit Regeljahresbeitragszahlung (jährliche einmalige Sonderzahlungen in Höhe von mindestens ) Rentenversicherungen mit aufgeschobener Rentenzahlung, mit Beitragsrückgewähr und mit/ohne Rentengarantiezeit Von Beginn an garantierte lebenslange Rente oder alternativ Kapitalzahlung Gestaltungsmöglichkeiten bei Vertragsbeginn Eintrittsalter Ab Alter 0 Jahre Höchstens 67 Jahre bei E03/M03 Höchstens 84 Jahre bei E04/M04 Höchstens 85 Jahre bei E09 Mindestaufschubzeit Tarife E03/M03: 5 Jahre Tarife E04/M04: 1 Jahr Höchstrentenbeginnalter E03/M03: 72 Jahre E04/M04: 85 Jahre E09: 85 Jahre Rentengarantiezeit als ab 5 Jahre; Hinterbliebenenschutz maximale Rentengarantiezeit ist altersabhängig Mindestrente 25 Monats- / 300 Jahresrente Mindestbeitrag 10 Beitragszahlung Tarife mit laufender Beitragszahlung können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich bedient werden. Mindestbeitragszahlungsdauer: 2 Jahre Zusatzversicherungen zu den Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung ab Alter 15 Jahre (bei Abschluss) Tarifen E03 und M03 Unfall-Zusatzversicherung Mit Gesundheitsprüfung

2 Gestaltungsmöglichkeiten bei Vertragsbeginn (Fortsetzung) Infl ationsschutz Planmäßige Erhöhung der laufenden Beiträge und Versicherungsleistungen einschließlich etwaiger Zusatzversicherungen ohne erneute Gesundheitsprüfung Bei Zusatzversicherungen werden die Versicherungsleistungen im selben Verhältnis wie die der Hauptversicherung erhöht Überschussbeteiligung aus Kapitalerträgen mindestens 90% am Risikoergebnis mindestens 90% am übrigen Ergebnis mindestens 50% Überschussanlage bei aufgeschobenen Rentenversicherungen in der Aufschubzeit Der Überschuss setzt sich zusammen aus: Zinsüberschuss Grundüberschuss Risikoüberschuss Schlussüberschuss Möglichkeiten in der Anwartschaftsphase (vor Rentenbeginn) Zahlungsschwierigkeiten kurzfristig Zahlungsschwierigkeiten langfristig Zuzahlungen INTER PrivatRente Tarife E03/E04: Sehr hohe Sicherheit und eine begrenzte Rendite bei Überschussverwendungsform verzinsliche Ansammlung Der Zinsüberschuss wird im Sicherungsvermögen verzinslich angesammelt wie die Beiträge auch. Wechsel in eine Fondsanlage ist jederzeit möglich Hohe Sicherheit und moderate Renditechancen bei Überschussverwendungsform Fonds Der Zinsüberschuss wird als Fondsanlage in Investmentfonds angelegt (max. 5 Wechsel im Vertrag). Als Rückdeckungsversicherung genutzt, erhöhen die Überschüsse als Bonusrente die Leistungen. INTER GarantIndex Tarife M03/M04: Sicherheit und höhere Renditechancen mit Überschussverwendungsform Fonds. Der Rechnungszins ist vermindert, dafür ist der Zinsüberschuss erhöht. Die laufende Gesamtverzinsung wird komplett in kostengünstigen Indexfonds (ETF) angelegt. Fondswechsel sind unbegrenzt möglich. Policendarlehen, Beitragsstundung, Beitragspause mit Wiederinkraftsetzung nach bis zu 3 Jahren z. B. bei Elternzeit (bei Arbeitslosigkeit bis 12 Monate) die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung kann bis zu 12 Monate ohne erneute Gesundheitsprüfung beitragsfrei bleiben, Teilauszahlung Vertrag wird mit gleichem Beitrag fortgeführt, Auszahlung des Überschuss- bzw. Fondsguthabens je mindestens 500 Beitragsfreistellung, (Teil)Kündigung, Beitragsreduzierung Zusätzlich zur vereinbarten Rentenzahlung sind bis 1 Jahr vor Rentenbeginn Zuzahlungen in den gleichen Vertrag in Höhe von mindestens (im Kindervertrag 500 ) möglich Zusatzversicherungen bleiben unverändert 2

3 Gestaltungsmöglichkeiten rund um den Rentenbeginn Ablaufmanagement 5 Jahre vor vereinbartem Rentenbeginn erfolgt der Hinweis auf einen möglichen Wechsel in einen schwankungsärmeren Fonds (zusätzlicher möglicher Fondswechsel zu den max. 5 Wechseln bei E-Tarifen bei Überschussverwendungsform Fonds ) Flexibler Rentenbeginn Abrufoption: Vorverlegung des Rentenbeginns um 7 Jahre (Mindestrenteneintrittsalter 55 Jahre); Beibehaltung Rechnungsgrundlagen Kapitalisierung Partnerrente Überschussverwendung im Rentenbezug Aufschuboption: Hinausschieben des Rentenbeginns um 7 Jahre (Höchstrenteneintrittsalter 72); Beibehaltung Rechnungsgrundlagen Auszahlungsoptionen auch teilweise Abfi ndung zum vereinbarten Rentenbeginn Abfi ndung bei Aufschuboption Auszahlung bei Abrufoption bis zur Todesfallleistung Einschluss einer Hinterbliebenenrente zum Rentenbeginn Bei den Tarifen E03/E04 mit einer Rentengarantiezeit von mindestens fünf Jahren kann zum Rentenbeginn anstelle der vereinbarten Rentengarantiezeit eine Hinterbliebenenrente gewählt werden. Rentenvariante 1 Rentendynamik: Die Gesamtrente steigt jährlich um den in der Überschussdeklaration ausgewiesenen Prozentsatz der erreichten Rente. Die jeweils erreichte Rentenhöhe ist garantiert. Rentenvariante 2 Mischrente: Die anfallenden Überschussanteile werden auf die Überschussverwendungsformen Rentendynamik und Auszahlung aufgeteilt. Die Gesamtrente ist grundsätzlich leicht steigend. Leistung ins Ausland Sonstiges Steuerliche Behandlung Rentenvariante 3 Auszahlung: Die anfallenden Überschussanteile werden zusätzlich zur Garantierente ausbezahlt. Bei einer Änderung der Überschussbeteiligung ändert sich der Auszahlungsbetrag für die noch ausstehenden Rentenbezugstermine des VJ. Die Gesamtrente ist im Allgemeinen fallend. Ja, weltweit Im Vermögensaufbau: Kein Steuerabzug (keine Abgeltungsteuer) Im Rentenbezug: Günstige Ertragsanteilbesteuerung, (Beispiel: Bei Rentenbeginn mit 67 Jahren, sind nur 17% der Rente bei der Einkommensteuer zu berücksichtigen). Assistance- und Serviceleistungen Bei Kapitalzahlung: Günstigeres Halbeinkünfteverfahren 50% der Erträge sind steuerfrei (Voraussetzung: Vertrag besteht mind. 12 Jahre, Auszahlung nicht vor dem vollendeten 62. Lebensjahr) Organisation und Vermittlung von: Fahrdiensten zu Ärzten und Behörden Krankentransporten innerhalb Deutschlands zu Sondertarifen Personen für zusätzliche Leistungen, z. B. Besuchsdienst, Beratung, Begleitung (Spazier-, Arzt-, Behördengänge), Einkaufshilfen Kurzzeit- und Dauerpfl egeplätzen, sowie Essen auf Rädern, Haushaltshilfen und Hausnotrufgeräten einer Beratung zum behindertengerechten Umbau von Wohnung und Kraftfahrzeugen 3

4 So können Sie Ihrem Kunden helfen, wenn es zu einem kurzfristigen finanziellen Engpass kommt. Beitragspause mit vollem Versicherungsschutz (Beitragsstundung) Die Beiträge können bis zu drei Jahre bei vollem Versicherungsschutz ganz oder teilweise gestundet werden. D.h. dass der Kunde in dieser Zeit gar nichts oder weniger zahlt. In beiden Fällen zahlt er uns die ausgesetzten Beiträge verzinst zurück. Sein Versicherungsschutz, d.h. die Rentenhöhe bleibt wie bisher. Voraussetzung: Die Rückvergütung muss größer sein als die gestundeten Beiträge zuzüglich Stundungszinsen (damit am Ende der Stundungszeit eine Verrechnung möglich ist, falls der Kunde den Stundungsbetrag nicht zahlen kann). Eine Teilstundung mit vorübergehender Beitragsreduktion auf eine beliebige Höhe (mindestens den Risikobeitrag) begrenzt gleichzeitig den Rückzahlungsbetrag am Ende der Stundung. Die gestundete Summe kann in 6 Monatsraten zurückgezahlt werden. Der Stundungszins ist 5%-Punkte über dem Basiszins der Deutschen Bundesbank. Hinweis: Die Rückvergütung ist die Sicherheit für die INTER, deshalb ist klar, dass die gestundete Summe maximal so hoch sein kann, wie die Rückvergütung. Beitragspause mit reduziertem Versicherungsschutz (Temporäre Beitragsfreistellung) Es kann eine temporäre Beitragsfreistellung von bis zu drei Jahren vereinbart werden. Da der Kunde in dieser Zeit keine Beiträge leistet, reduziert sich natürlich auch der Versicherungsschutz, d.h. die Rentenhöhe sinkt. Nach der vereinbarten temporären Beitragsfreistellung wird der ursprüngliche Versicherungsschutz automatisch wiederhergestellt. Die Wiederherstellung des ursprünglichen Versicherungsschutzes geht i.d.r. mit einer Beitragserhöhung einher. Auf Wunsch des Kunden kann der Beitrag auch reduziert werden, beispielweise auf den ursprünglichen Beitrag. Das führt zu einem reduzierten Versicherungsschutz. Besonderheit bei Elternzeit oder Arbeitslosigkeit Kunden mit einer Rente mit laufender Beitragszahlung haben das Recht während einer Elternzeit oder Arbeitslosigkeit ihren Vertrag temporär beitragsfrei zu stellen. Die beitragsfreie Zeit kann das Ende der Elternzeit oder Arbeitslosigkeit auch überschreiten. Hinweis: Der erste Jahresbeitrag muss gezahlt sein. Die Rechnungsgrundlagen bleiben immer erhalten. Es wird ein Stornoabzug vorgenommen. Die Mindestrente muss nicht erreicht werden. Voraussetzung für alle anderen temporären Beitragsfreistellungen Diese sind nur möglich, falls: - dem Vertrag keine Abschlusskosten mehr entnommen werden (insbesondere während der Provisionshaftungszeit nicht möglich) - keine BUZ-Rente mitversichert ist - und die beitragsfreie Mindestrente bereits erreicht wurde Ist eine BUZ Beitragsbefreiung mitversichert und dauert die Beitragspause länger als 6 Monate (bei Elternzeit und Arbeitslosigkeit 12 Monate), so hängt die Wiederherstellung des Versicherungsschutzes (bzw. evtl. hinzukommende Risikozuschläge oder Ausschlüsse) von einer erneuten Gesundheitsprüfung ab. Hinweis: Die Rechnungsgrundlagen bleiben 3 Monate erhalten. Es wird ein Stornoabzug vorgenommen 4

5 Beitragspause ohne Versicherungsschutz (Zeit für Zeit) Bei kurzfristigen Zahlungsschwierigkeiten besteht die Möglichkeit, die Beitragszahlung einige Monate auszusetzen. Im Anschluss kann der Vertrag fortgeführt werden. Der Rentenbeginn wird um die Zeit, die der Vertrag nicht bedient wurde, nach hinten verschoben. Die Beitragsrückgewähr ist während der Beitragspause nicht versichert. Voraussetzung: Die Verschiebung kann nur innerhalb eines Kalenderjahres erfolgen. D.h. war bislang der Rentenbeginn der , so kann der neue Rentenbeginn maximal der sein. Der Kunde kann in diesem Fall maximal 8 Monate mit der Beitragszahlung pausieren. Ist eine BUZ mitversichert und dauert die Beitragspause länger als 6 Monate, so hängt die Wiederherstellung des Versicherungsschutzes (bzw. evtl. hinzukommende Risikozuschläge oder Ausschlüsse) von einer erneuten Gesundheitsprüfung ab. Lag der Rentenbeginn bislang auf dem so kann der neue Rentenbeginn wieder maximal der sein. Der Kunde kann in diesem Fall maximal 4 Monate mit der Beitragszahlung pausieren. Hinweis: Bei Versicherungsbeginn ist eine Beitragspause ohne Versicherungsschutz nicht möglich. So können Sie Ihrem Kunden helfen, wenn es zu einem langfristigen finanziellen Engpass kommt. (Teil)Beitragsfreistellung (s. AVB 13) Eine Beitragsfreistellung kann vollständig oder teilweise erfolgen. Bei einer Teilbeitragsfreistellung muss die verbleibende jährliche beitragspfl ichtige Rente 300 Euro betragen (monatlich 25 ). Im Angebot ist unter GARANTIERTE LEISTUNGEN zum Rentenbeginn die Rente bei Beitragsfreistellung abzulesen. Fristen: - frühestens zum Schluss des ersten Versicherungsjahres - mit einem Monat Frist zum Schluss eines Ratenzahlungsabschnitts Der Versicherungsschutz reduziert sich entsprechend. 5

6 So kann Ihr Kunde Geld während der Aufschubzeit entnehmen Policendarlehen Bis ca. 90% der aktuell vorhandenen Rückvergütung ohne Überschüsse können im Rahmen eines Policendarlehens ausbezahlt werden. Der Kunde kann den Zeitpunkt der Rückzahlung und die Höhe der einzelnen Raten variabel wählen oder das Darlehen wird zum Ablauf verrechnet. Der Vertrag läuft wie ursprünglich vereinbart weiter und erhält die entsprechende Überschussbeteiligung. Rahmendaten: - Darlehensvolumen mindestens / stets volle Rückzahlungsrate mindestens Zinssatz bis ,90% nominal - Zinssatz bis ,50% nominal - Zinssatz ab ,20% nominal - monatliche Zinsrate mindestens 25, sonst jährliche Zinsrate Beispiel: Für Darlehen werden 98 Zinsrate jährlich fällig, die vorschüssig eingezogen werden. (Teil)Kündigung (s. AVB 12) Eine Kündigung führt zur Auszahlung der Rückvergütung, die durch die Beitragsrückgewähr begrenzt wird. Übersteigt die Rückvergütung die Beitragsrückgewähr, wird aus dem übersteigenden Teil eine zusätzliche beitragsfreie Rente gebildet. Hinweis: Anstelle der Rentenzahlung aus der zusätzlich gebildeten Rente kann zum Zeitpunkt des ursprünglich vereinbarten Beginns der Rentenbezugszeit auch eine Kapitalabfi ndung gewählt werden. Eine (teilweise) Auszahlung der Rückvergütung ist möglich; die verbleibende jährliche beitragspfl ichtige Rente muss 300 betragen. Durch eine Teilkündigung reduzieren sich die verbleibenden Vertragswerte in entsprechendem Verhältnis. 6

7 Glossar Aufschubzeit Die Aufschubzeit ist in der privaten Rentenversicherung die Zeit zwischen Vertragsbeginn und Beginn der Rentenzahlung. Beitragsrückgewähr Verstirbt die versicherte Person vor dem Rentenbeginn, werden die Beiträge ohne Zinsen, Stückkosten, Ratenzuschläge sowie ohne die Beiträge für eingeschlossene Zusatzversicherungen zurückgezahlt. Regeljahresbeitrag Dies ist der Jahresbeitrag, dessen Zahlung regelmäßig vereinbart ist. Rückvergütung Bei Kündigung wird die Rückvergütung, höchstens jedoch die für den Todesfall vereinbarte Leistung ausbezahlt. Die ausbezahlte Rückvergütung zum Ende eines jeden Versicherungsjahres können Sie der Tabelle im Angebot unter GA- RANTIERTE LEISTUNGEN am Ende des Versicherungsjahres bei Rückkauf entnehmen. Verbleibende jährliche beitragspfl ichtige Rente Die verbleibende jährliche beitragspfl ichtige Rente ist die Rente, die aus dem verbleibenden Beitrag betrachtet über die ursprünglich vereinbarte Beitragszahlungsdauer resultiert. Es gelten bei Abschluss die jeweils aktuellen Beiträge und Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden. INTER Lebensversicherung AG Direktion Erzbergerstraße Mannheim bro i lv vi private Renten 1506 gü pdf aa

Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV15, RV25 und RV30

Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV15, RV25 und RV30 Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV15, RV25 und RV30 Aufgeschobene Rentenversicherungen Druck-Nr. pm 2110 01.2015 Inhaltsverzeichnis I) Vereinbarung zu 1 der Allgemeinen Bedingungen für die Rentenversicherung

Mehr

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Die Sicherung der dauernden Erfüllbarkeit der Verträge mit garantierten Leistungen machen vorsichtige Annahmen bezüglich der versicherten Risiken und der Zinserwartung

Mehr

Anhang Überschussverteilung 2011

Anhang Überschussverteilung 2011 Anhang Überschussverteilung 2011 Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer/-innen in 2011 Für die Zuteilungen in 2011 werden die im Folgenden bestimmten laufenden Überschussanteile, für Fälligkeiten

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Überschussverteilung 2011. 1. Kapitalbildende Lebensversicherungen. 1.1. Laufende Überschussanteile

Überschussverteilung 2011. 1. Kapitalbildende Lebensversicherungen. 1.1. Laufende Überschussanteile Überschussverteilung 2011 Für die Zuteilungen zum Jahrestag der Versicherungen in 2011 werden die im Folgenden bestimmten laufenden Überschussanteile und Schlussüberschussanteile festgelegt. Die Schlussüberschussanteilsätze

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie sämtliche Daten und Informationen zu der von Ihnen gewünschten Versorgung. Alle dabei verwendeten Begriffe,

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

INTER Erwerbsunfähigkeitsrentenversicherung

INTER Erwerbsunfähigkeitsrentenversicherung INTER Erwerbsunfähigkeitsrentenversicherung Versorgungslücke Grundsätzliches Die Menschen haben hohe Ansprüche für den Fall, dass sie selbst von Erwerbsunfähigkeit (EU) betroffen sind. Dann wollen sie:

Mehr

Überschussanteilsätze

Überschussanteilsätze Anlage zum Geschäftsbericht 2008 Überschussanteilsätze Inhalt 3 Erläuterungen zur Anlage 4 Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Abschnitt 1 9 Überschussanteilsätze für die derzeit für den Neuzugang

Mehr

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht. Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg Aktiengesellschaft Berlin und Potsdam

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht. Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg Aktiengesellschaft Berlin und Potsdam Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg Aktiengesellschaft Berlin und Potsdam Anhang Überschussverteilung 2014 Für die Zuteilungen zum Jahrestag

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit

Mehr

Für Versicherungen ab dem Tarifwerk 1994 erfolgt die Zuteilung nachschüssig ab dem Ende des ersten Versicherungsjahres.

Für Versicherungen ab dem Tarifwerk 1994 erfolgt die Zuteilung nachschüssig ab dem Ende des ersten Versicherungsjahres. Überschussverteilung 2013 Für die Zuteilungen zum Jahrestag der Versicherungen in 2013 werden die im Folgenden bestimmten laufenden Überschussanteile, Schlussüberschüsse und die Mindestbeteiligung an den

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit nach Tarif SR (Tarifwerk

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente LifeLine Garant - Fonds-Rente: Darauf können Sie sich verlassen Unsere Fonds-Rente

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 26. Januar 2012 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Kundeninformationen für eine Rentenversicherung. Inhaltsverzeichnis. der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft (Stand 01.12.

Kundeninformationen für eine Rentenversicherung. Inhaltsverzeichnis. der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft (Stand 01.12. Kundeninformationen für eine Rentenversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Inhaltsverzeichnis - Allgemeine Bedingungen für die Rentenversicherung mit aufgeschobener Rentenzahlung

Mehr

Produktinformation. www.mylife-leben.de

Produktinformation. www.mylife-leben.de Produktinformation mylife Invest mylife Aktiv mylife Classic mylife Basis mylife Riester mylife Filius mylife Vermögensrente mylife Berufsunfähigkeit mylife Risiko Steuerinformationen www.mylife-leben.de

Mehr

Ratgeber Bestandserhaltung Lebens-/Rentenversicherungen. Alles im Griff. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Ratgeber Bestandserhaltung Lebens-/Rentenversicherungen. Alles im Griff. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ratgeber Bestandserhaltung Lebens-/Rentenversicherungen Alles im Griff. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Möglichkeiten zur Bestandserhaltung von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen. Seite

Mehr

Übersicht für eine SofortRente Flex

Übersicht für eine SofortRente Flex Übersicht für eine SofortRente Flex der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Übersicht über eine sofort beginnende Rentenversicherung nach Tarif SRK (Tarifwerk 2013) zum

Mehr

Übersicht für eine SofortRente Flex

Übersicht für eine SofortRente Flex Übersicht für eine SofortRente Flex der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Übersicht über eine sofort beginnende Rentenversicherung nach Tarif SRK (Tarifwerk 2015)

Mehr

Versicherungskonsortium Presse-Versorgung Federführender Versicherer Allianz Lebensversicherungs-AG

Versicherungskonsortium Presse-Versorgung Federführender Versicherer Allianz Lebensversicherungs-AG Versicherungskonsortium Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.2012 1. Anwendungsbereich Diese Teilungsordnung

Mehr

Kundeninformationen für eine Rentenversicherung. Inhaltsverzeichnis

Kundeninformationen für eine Rentenversicherung. Inhaltsverzeichnis Kundeninformationen für eine Rentenversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft (RE 30 Stand 01.01.2015) Inhaltsverzeichnis - Allgemeine Bedingungen für die Rentenversicherung

Mehr

Anlage zum Geschäftsbericht 2012

Anlage zum Geschäftsbericht 2012 Provinzial NordWest Lebensversicherung Anlage zum Geschäftsbericht 2012 S Finanzgruppe Anlage zum Geschäftsbericht 2012 Begründet durch die Fusion der ehemaligen Provinzial Nord Lebensversicherung AG

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung IDUNA Vereinigte Lebensversicherung ag für Handwerk, Handel und Gewerbe Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung (Fassung 01.2015) Sehr

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die aufgeschobene R+V-Rentenversicherung (1V08) Stand: 21.12.2012. Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die aufgeschobene R+V-Rentenversicherung (1V08) Stand: 21.12.2012. Inhaltsverzeichnis Stand 21.12.2012 Seite 1 von 14 Allgemeine Versicherungsbedingungen für die aufgeschobene R+V-Rentenversicherung (1V08) Stand: 21.12.2012 Inhaltsverzeichnis Welche Leistungen erbringen wir? 1 Können Sie

Mehr

Steuerbetrachtung für eine abgekürzte SofortRente

Steuerbetrachtung für eine abgekürzte SofortRente Steuerbetrachtung für eine abgekürzte SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Möglicher Verlauf der Rentenzahlung vor und nach Steuern für eine abgekürzte

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Flexible Rente

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Flexible Rente IDUNA Vereinigte Lebensversicherung ag für Handwerk, Handel und Gewerbe Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Flexible Rente (Fassung 08.2009) Sehr geehrter Kunde*),

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit nach Tarif SRKP

Mehr

Risiko. Produktinformation mylife Risiko. www.mylife-leben.de

Risiko. Produktinformation mylife Risiko. www.mylife-leben.de Risiko Produktinformation mylife Risiko www.mylife-leben.de mylife Risikoversicherung Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung in der gesetzlichen Rentenversicherung kommt der privaten Vorsorge eine

Mehr

Allgemeine Versicherungs-Bedingungen Comfort D der Condor Lebensversicherungs-AG für die fondsgebundene Rentenversicherung nach Tarif 888

Allgemeine Versicherungs-Bedingungen Comfort D der Condor Lebensversicherungs-AG für die fondsgebundene Rentenversicherung nach Tarif 888 Allgemeine Versicherungs-Bedingungen Comfort D der Condor Lebensversicherungs-AG für die fondsgebundene Rentenversicherung nach Tarif 888 Sehr geehrter Kunde, als Versicherungsnehmer sind Sie unser Vertragspartner;

Mehr

Übersicht für eine GarantRente Vario

Übersicht für eine GarantRente Vario Übersicht für eine GarantRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Übersicht über eine Fondsgebundene Rentenversicherung (Tarif FRH) zum Vorschlag von Herrn Max Mustermann,

Mehr

Übersicht für eine GarantRente Vario

Übersicht für eine GarantRente Vario Übersicht für eine GarantRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Übersicht über eine Fondsgebundene Rentenversicherung (Tarif FRH) zum Vorschlag von Herrn Max Mustermann,

Mehr

Übersicht für eine GarantRente Vario

Übersicht für eine GarantRente Vario Übersicht für eine GarantRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Übersicht über eine Fondsgebundene Rentenversicherung (Tarif FRH, Tarifwerk 2015) zum

Mehr

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12. Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.2012 1. Anwendungsbereich Diese Teilungsordnung gilt für

Mehr

Perspektive. Rente Index Plus: Sichere Vorsorge und die Chance auf mehr. Martin, 35 Jahre: Erzieher. Anja, 33 Jahre: Krankenschwester

Perspektive. Rente Index Plus: Sichere Vorsorge und die Chance auf mehr. Martin, 35 Jahre: Erzieher. Anja, 33 Jahre: Krankenschwester Martin, 35 Jahre: Erzieher Anja, 33 Jahre: Krankenschwester Perspektive Rente Index Plus: Sichere Vorsorge und die Chance auf mehr Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Die Alterssicherung mit dem

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Allianz Lebensversicherungs-AG

Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz Lebensversicherungs-AG Allgemeine Versicherungsbedingungen für den Baustein zur Altersvorsorge: Zukunftsrente Klassik E 70 (FID) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die nachfolgenden Bedingungen

Mehr

INTER Berufsunfähigkeits(Zusatz)versicherung

INTER Berufsunfähigkeits(Zusatz)versicherung INTER Berufsunfähigkeits(Zusatz)versicherung Produkt und Tarifbezeichnung Grundsätzliches Die Menschen haben hohe Erwartungen für den Fall, dass sie selbst von Berufsunfähigkeit (BU) betroffen sind. Dann

Mehr

2.6.2 Auswirkungen einer monatlichen Zahlungsweise auf die Rendite einer Lebensversicherung...42 2.7. Hinweise für Versicherer...44 2.7.

2.6.2 Auswirkungen einer monatlichen Zahlungsweise auf die Rendite einer Lebensversicherung...42 2.7. Hinweise für Versicherer...44 2.7. Inhalt Vorwort...5 Inhalt...8 1. Versicherungsoptimierung: Wie können Versicherungsnehmer die Rendite ihrer Kapitallebensversicherungen verbessern?...13 1.1. Die verwendeten Berechnungsgrundlagen...13

Mehr

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.09.

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.09. Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.09.2009 1. Anwendungsbereich Diese Teilungsordnung gilt für

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 12. Januar 2015 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Gewinnbeteiligung der Versicherungsnehmer

Gewinnbeteiligung der Versicherungsnehmer ERGO Direkt Lebensversicherung AG 79 Gewinnbeteiligung der Versicherungsnehmer In den folgenden Abschnitten wird für die einzelnen Tarifgruppen beschrieben, wie sie an den laufenden Gewinnanteilen und

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung

Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung IDUNA Vereinigte Lebensversicherung ag für Handwerk, Handel und Gewerbe Allgemeine Bedingungen für die SIGNAL IDUNA Global Garant Invest - SIGGI - Betriebliche Lebensversicherung (Fassung 01.2008) Sehr

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen Dr. Präve bezog sich insbesondere auf folgende Vorschriften der neuen InfoV: 1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen (1) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer gemäß 7 Abs. 1 Satz 1

Mehr

Provinzial NordWest. Lebensversicherung. Provinzial NordWest Lebensversicherung AG

Provinzial NordWest. Lebensversicherung. Provinzial NordWest Lebensversicherung AG Provinzial NordWest Lebensversicherung Anlage zum Geschäftsbericht 2013 Anlage zum Geschäftsbericht 2013 Begründet durch die Fusion der ehemaligen Provinzial Nord Lebensversicherung AG und der ehemaligen

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE FONDS-RENTENVERSICHERUNG / FR15

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE FONDS-RENTENVERSICHERUNG / FR15 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE FONDS-RENTENVERSICHERUNG / FR15 ERLÄUTERUNG VON BEGRIFFEN Zur besseren Verständlichkeit erläutern wir Ihnen nachfolgend einige für Ihre Versicherung wichtige Begriffe. Abrufphase

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Sparkassen-Finanzgruppe Für alle, die ihr Vermögen vermehren und Steuern sparen wollen. Sie haben bereits den Grundstein für

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Steffen, 36 Jahre: Redakteur. Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten garantiert. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Steffen, 36 Jahre: Redakteur. Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten garantiert. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Steffen, 36 Jahre: Redakteur Verlässlich Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten garantiert Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Rückenwind für Ihre Altersvorsorge Die

Mehr

Generali Maklertage 2010 - aktuell in Focus Money- Referentin: Sandra Heintzen

Generali Maklertage 2010 - aktuell in Focus Money- Referentin: Sandra Heintzen Generali Maklertage 2010 - aktuell in Focus Money- Referentin: Sandra Heintzen Generali ein Top-Anbieter im Einmalbeitragsgeschäft 1 Generali 3-Phasen-Rente Beweglich wie das Leben Was zeichnet das neue

Mehr

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung 2010 Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung Inhaltsverzeichnis 2 Erläuterungen zur Überschussbeteiligung

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert.

BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert. BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert. Beste Aussichten fürs Alter wenn Sie jetzt vorsorgen! Als Selbstständiger oder Freiberufler können Sie von der gesetzlichen

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 03. Februar 2015 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 05. Mai 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Kriterium SBU Premium SBU Basis

Kriterium SBU Premium SBU Basis Merkmale SBU Premium und SBU Basis Kriterium SBU Premium SBU Basis Tarifbezeichnung Produktname Kurzbeschreibung Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung Premium Selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 11. Dezember 2012 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Antwort: Frage: 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung?

Antwort: Frage: 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung? 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung? 2. Was ist ein Kollektivtarif? 3. Wer kann einen Antrag stellen? 4. Gibt es einen vorgeschriebenen Antrag? 5. Gibt es unterschiedliche Anträge

Mehr

Versicherungsbedingungen HUK24 Inhalt

Versicherungsbedingungen HUK24 Inhalt Versicherungsbedingungen HUK24 Inhalt Allgemeine Bedingungen für die Privatrente mit einem in der Zukunft liegenden Rentenbeginn Besondere Bedingungen für die Dynamik HUK-COBURG-Lebensversicherung AG Vorsitzender

Mehr

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente )

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente ) Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( ) nach Anpassung in Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sie haben eine Anfrage

Mehr

Fragen und Antworten. 1. Ausrichtung und Zielgruppe. 2. Garantien und Kosten. 3. Funktionsweise. TwoTrust Selekt Einmalbeitrag und laufende Beiträge:

Fragen und Antworten. 1. Ausrichtung und Zielgruppe. 2. Garantien und Kosten. 3. Funktionsweise. TwoTrust Selekt Einmalbeitrag und laufende Beiträge: TwoTrust Selekt Einmalbeitrag und laufende Beiträge: Fragen und Antworten 1. Ausrichtung und Zielgruppe 1.1 Was ist TwoTrust Selekt? TwoTrust Selekt ist eine konventionelle Rentenversicherung mit Beteiligung

Mehr

Tätigkeitsplan für die Teilung von Lebensversicherungen auf Grundlage des Gesetzes zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (Teilungsordnung)

Tätigkeitsplan für die Teilung von Lebensversicherungen auf Grundlage des Gesetzes zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (Teilungsordnung) Tätigkeitsplan für die Teilung von Lebensversicherungen (DLL, HL, PK) 1 Gliederung Tätigkeitsplan für die Teilung von Lebensversicherungen auf Grundlage des Gesetzes zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre Definitionen, Werte und Limits MAXXELLENCE BASIC Das Produkt: Aufgeschobene fondsgebundene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht. Der Versicherungsnehmer kann aus 17 verschiedenen Fonds wählen. Bei

Mehr

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Heinrich, 78 Jahre: Rentner Würdevoll Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Weil man seine Lieben gut absichern möchte Es gibt Menschen,

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Klassische Rentenversicherung Flexible Renten-Police www.continentale.de Rechtzeitig vorsorgen - Entspannt in Rente gehen Unsere Lebenserwartung hat sich in den letzten

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 03. Februar 2015 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 03. Februar 2015 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Comfort SI Flexible Rente - Rentenversicherung mit sofort beginnender Rentenzahlung

Comfort SI Flexible Rente - Rentenversicherung mit sofort beginnender Rentenzahlung Persönlicher Versorgungsvorschlag für Herrn Max Muster Comfort SI Flexible Rente - Rentenversicherung mit sofort beginnender Rentenzahlung Vorschlagsübersicht Unternehmensindividuelle Modellrechnung der

Mehr

ARAG FoRte 3D Bedingungen für die fondsgebundene Rentenversicherung / BasisRente mit flexibler Beitragszahlung

ARAG FoRte 3D Bedingungen für die fondsgebundene Rentenversicherung / BasisRente mit flexibler Beitragszahlung ARAG FoRte 3D Bedingungen für die fondsgebundene Rentenversicherung / BasisRente mit flexibler Beitragszahlung Stand 10.2008 B 702 10.2008 ARAG FoRte 3D Bedingungen für die fondsgebundene Rentenversicherung

Mehr

Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen

Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen Die Vertragsunterlagen bestehen aus folgenden Bestandteilen: -Verbraucherinformation (V33GKO-201301) -Versicherungsbedingungen -für die Rentenversicherung nach Tarif 33GKo

Mehr

Verbraucherinformationen für die Lebensversicherungen Ausgabe 01 / 15

Verbraucherinformationen für die Lebensversicherungen Ausgabe 01 / 15 Verbraucherinformationen für die Lebensversicherungen Ausgabe 01 / 15 LA 508 10.000 FH 01.15 Itzehoer Lebensversicherungs-AG, Itzehoer Platz, 25521 Itzehoe. Telefon 04821 773-0, Telefax 04821 773-8888

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung ist eine der effizientesten

Mehr

Informationsbroschüre für die Lebensversicherung Basisversorgung. SI Basis-Rente SIGNAL IDUNA GLOBAL GARANT INVEST SIGGI Basis-Rente

Informationsbroschüre für die Lebensversicherung Basisversorgung. SI Basis-Rente SIGNAL IDUNA GLOBAL GARANT INVEST SIGGI Basis-Rente 2300210 Mai11 Lebensversicherung Informationsbroschüre für die Lebensversicherung Basisversorgung SI Basis-Rente SIGNAL IDUNA GLOBAL GARANT INVEST SIGGI Basis-Rente IDUNA Vereinigte Lebensversicherung

Mehr

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Sie haben falsche Lebensversicherungen, wenn Sie hohe Beiträge für eine langfristige Lebensversicherung zur zusätzlichen Altersversorgung aufwenden, aber

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 02. Februar 2015 Darstellung für eine BestattungsVorsorge nach Tarif 1S (Tarifwerk 2015)

Mehr

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert WENIGER STEUERN. MEHR RENTE. Die berufsständischen Versorgungswerke, wie zum Beispiel

Mehr

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care

Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Produktleistung Tarif 30 Swiss Life BUZ / BUZ care Kurzbeschreibung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) Swiss Life BUZ care: Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung mit lebenslanger Rente bei Pflegebedürftigkeit

Mehr

Überschussanteilsätze

Überschussanteilsätze Anlage zum Geschäftsbericht 013 Überschussanteilsätze Inhalt 3 Erläuterungen zur Anlage 4 Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Abschnitt 1 7 Überschussanteilsätze für die derzeit für den Neuzugang

Mehr

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung 2011 Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung Inhaltsverzeichnis 2 Erläuterungen zur Überschussbeteiligung

Mehr

Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht

Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge überreicht durch: (Vermittler-Nr. 20000) Standard Life Versicherung Lyoner Str. 15 60528 Frankfurt Telefon: 0800 22 147 47 (kostenfrei) kundenservice@standardllife.de

Mehr

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung

Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung 2014 Anlage zum Geschäftsbericht ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung ERGO Lebensversicherung AG Anhang Überschussbeteiligung Inhaltsverzeichnis 2 Erläuterungen zur Überschussbeteiligung

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 05. Mai 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Überschussverteilungssätze

Überschussverteilungssätze Tarife der Tarifreform 2015 (Rechnungszins 1,25 %) Bausteine zur Alters- und Hinterbliebenenvorsorge Während (außer Perspektive) 5,00 2,35 Zusätzlicher Während (Perspektive) an Kostenüberschüssen Zusatzüberschussanteil

Mehr

IDEAL PflegeRente jetzt mit Absicherung der Pflegestufe 0

IDEAL PflegeRente jetzt mit Absicherung der Pflegestufe 0 IDEAL PflegeRente jetzt mit Absicherung der Pflegestufe 0 Tarif und Verkauf November 2013 Agenda 2 IDEAL PflegeRente Übersicht Tarifgrundlagen Leistungen ohne Mehrbeitrag Beitragsrelevante Zusatzleistungen

Mehr

Kapital bildende Lebensversicherung

Kapital bildende Lebensversicherung Kapital bildende Lebensversicherung 1. Was ist eine Kapital bildende Lebensversicherung? Die Kapital bildende Lebensversicherung verbindet die Vorteile der Risikolebensversicherung mit zusätzlicher Altersvorsorge.

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen

Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen Inhalt Ihrer Vertragsunterlagen Die Vertragsunterlagen bestehen aus folgenden Bestandteilen: -Verbraucherinformation (V83KDO-201501) -Versicherungsbedingungen -für die fondsgebundene Rentenversicherung

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE FONDSGEBUNDENE RENTENVERSICHERUNG AVB D12

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE FONDSGEBUNDENE RENTENVERSICHERUNG AVB D12 Inhaltsübersicht I Allgemeine Versicherungsbedingungen für die fondsgebundene Rentenversicherung 1 Was sind die Besonderheiten der fondsgebundenen Rentenversicherung und welche Versicherungsleistung erbringen

Mehr

7. Welche Pflichten haben Sie bei Eintritt des Versicherungsfalls und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?

7. Welche Pflichten haben Sie bei Eintritt des Versicherungsfalls und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben? Ihr Ansprechpartner: Produktinformationsblatt zur SI Flexiblen Rente Dieses Produktinformationsblatt gibt Ihnen einen ersten Überblick über die wesentlichen Vertragsmerkmale zu der von Ihnen gewünschten

Mehr

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente )

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente ) Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( ) nach Anpassung in Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sie haben einen

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Übersicht für ein GenerationenDepot

Übersicht für ein GenerationenDepot Übersicht für ein GenerationenDepot der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 03. Februar 2015 Übersicht über ein GenerationenDepot Tarif 1L (Tarifwerk 2015) zum Vorschlag von Herrn

Mehr