Antworten. Antworten. Antworten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antworten. Antworten. Antworten"

Transkript

1 Antworten Antworten Antworten

2 Wer hat nach einem Mixgetränk einen höheren Alkoholgehalt im Blut? Männer Frauen Beide gleich viel Bei Frauen ist der Blutalkoholgehalt nach derselben Trinkmenge um ca. ein Fünftel höher als bei Männern. Das unterschiedliche Körpergewicht hat hierbei einen starken Einfluss. Eine Frau, die 50 kg wiegt, erreicht nach einem Mixgetränk (0,33l, ca. 12g Reinalkohol) eine Blutalkoholkonzentration von ca. 0,3 Promille. Bei einem Mann mit 65 kg führt dieselbe Menge zu ca. 0,2 Promille. Männer sind in der Regel nicht nur schwerer, sie haben auch mehr Muskelgewebe. Muskelgewebe speichert mehr Wasser als Fett. Dadurch wird der Alkohol im männlichen Körper auf mehr Flüssigkeit verteilt (d.h. besser verdünnt ). Hinzu kommt, dass die weibliche Leber Alkohol etwas langsamer abbaut als die männliche. 1 Welche Organe werden durch übermässigen Alkoholkonsum geschädigt? Alle Organe Leber und Gehirn Herz und Lunge 2 Übermässiger Alkoholkonsum wirkt sich auf alle Organe aus! In erster Linie ist die Leber betroffen, die sich darum kümmert, den Alkohol im Körper wieder abzubauen. Leberschwellung, Leberverfettung und schliesslich Leberzirrhose sind nur einige der möglichen Folgen. Auch das Gehirn ist stark in Gefahr. Jeder Rausch zerstört Millionen von Gehirnzellen. Zuerst leiden Gedächtnis- und Konzentrationsvermögen, Kritik- und Urteilsfähigkeit, später die Intelligenz bis hin zu völligem geistigen Abbau. Weitere Risiken kommen hinzu: Bauchspeicheldrüse, Magen und Darm können sich entzünden. Die Gefahr von Krebserkrankungen der Leber, des Magens, im Bereich von Mund- und Rachenhöhle, des Kehlkopfes und der Speiseröhre steigt. Wie lange ist noch Alkohol im Blut, nachdem man ein Glas Bier (0,25l) getrunken hat? Ein bis zwei Stunden Eine halbe Stunde Kommt darauf an, wie viel man vorher gegessen hat 3 Der Alkohol von einem Glas Bier bleibt ca. 1 bis 1,5 Stunden im Blut. So lange steht man folglich unter Alkoholeinfluss. Es stimmt, dass der Körper sich an Alkohol gewöhnt und man sich nicht mehr so schnell betrunken fühlt. Alkohol wirkt sich aber wegen der betäubenden Wirkung auf das Nervensystem immer negativ auf bestimmte Fähigkeiten aus (Reaktionsvermögen, Konzentrationsvermögen, Sehleistung etc.). Alkohol- Gewöhnung spielt dabei keine Rolle.

3 Ist Alkohol für Jugendliche schädlicher als für Erwachsene? Nein, da ein junger Körper fitter ist Für beide gleich schädlich Für Jugendliche ist Alkohol viel schädlicher 4 Alkohol beeinträchtigt den Körper von Kinder und Jugendlichen sehr viel stärker als den von Erwachsenen. Das liegt daran, dass die Entwicklung der Organe noch nicht abgeschlossen ist und diese daher viel anfälliger für das Zellgift Alkohol sind. Besonders das Gehirn ist eine problematische Zone, da hier das vollständige Wachstum bis zum 20. Lebensjahr dauert und das Gehirn daher besonders stark angegriffen werden kann. Das Jugendschutzgesetz hat also seinen Grund. Was versteht man unter dem Begriff Rausch- Trinken? Mehr als 3,0 Promille Alkohol im Blut Alkohol durcheinander- trinken, um betrunken zu werden So viel Alkohol trinken, dass man in kurzer Zeit betrunken wird 5 Der Begriff kommt vom englischen binge drinking und wird im deutschen mit Rausch- Trinken, bzw. Koma- oder Kampftrinken übersetzt. Laut Definition werden dabei fünf oder mehr Standardgläser Alkohol innerhalb kürzester Zeit getrunken. Die Gefahren beim Rausch- Trinken sind: 1. gesteigerte Aggressivität, 2. Risikofreudiges Verhalten, besonders im Strassenverkehr und in der Sexualität, 3. Natürliche Warnsysteme werden vom Alkohol betäubt oder ausgeschaltet (Risiko, an Erbrochenem zu ersticken, ), 4. Gefahr einer Alkoholvergiftung - > akute Lebensgefahr. Ab wann darf Alkohol an Jugendliche abgegeben werden (Jugendschutzgesetz)? Bier und Wein ab 16, Schnaps ab 18 Jahren Bier und Wein ab 14, Schnaps ab 16 Jahren Generell erst ab 18 Jahren 6

4 Was hat mehr Kalorien? Biermixgetränk (0,33 l) Apfelschorle (0,33 l) Beide haben gleich viele Kalorien Apfelschorle enthält zwar Zucker, aber ein Biermixgetränk enthält zusätzlich zum Zucker auch noch durchschnittlich 3,5 Vol.- % Alkohol! Ein Gramm Alkohol enthält 7 Kilokalorien (kcal). Das ist beinahe so viel wie in einem Gramm Fett (9 kcal) und mehr als in einem Gramm Zucker (4 kcal). Wenn der Körper mehr Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, wird dieser Überschuss als Fett im Körper eingelagert. Noch schlimmer: Alkohol sorgt dafür, dass das körpereigene Fett langsamer abgebaut wird (Folge: Bierbauch- Effekt!). 7 Wird man schneller nüchtern, wenn man sich übergibt? Kommt drauf an, ob Mann oder Frau Ja, klar Nein, natürlich nicht 8 Der Alkohol wird nach dem Trinken sofort in das Blut aufgenommen. Die Leber beginnt mit dem Alkoholabbau bereits wenige Minuten nach dem ersten Schluck, also nicht erst am Ende der Trinkphase. Man wird also nicht schneller wieder nüchtern, wenn man sich übergeben muss der Alkohol ist bereits im Blut und die Leber muss ihn abbauen. Die Leber funktioniert dabei wie manche Supermarkt- Kasse: Egal wie lange die Schlage ist, es geht immer mit der gleichen Geschwindigkeit voran. Die Abbaurate in der Leber verläuft linear und beträgt unabhängig von der konsumierten Menge ca. 0,1 g Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht in der Stunde. Auch mit Kaffee, Tanzen, Schwerarbeit oder sonstigen Rezepten lässt sich der Abbau nicht beeinflussen. Was ist ein Filmriss durch Alkohol? Kurze Ohnmacht Vorübergehende Gedächtnisstörung Vergesslichkeit 9 Ein alkoholbedingter Filmriss entsteht, wenn man so viel Alkohol getrunken hat, dass das Gehirn nicht mehr in der Lage ist, das Erlebte abzuspeichern. Hinterher weiss die Person nicht mehr, was alles passiert ist. Und das kann ziemlich peinlich werden.. Ein Filmriss ist immer ein Warnzeichen, dass man falsch mit Alkohol umgegangen ist.

5 Wie wirkt sich Alkohol auf Sex aus? Männer bekommen schneller eine Erektion Frauen haben weniger Lust Sowohl Männer wie Frauen schützen sich nicht so gut beim Sex 10 Wer Alkohol getrunken hat, ist oft lockerer und unkritischer. Dadurch tut man Dinge, die man im nüchternen Zustand nicht tun würde. Man landet schneller mit jemandem im Bett und benutzt seltener Kondome. Eine ungewollte Schwangerschaft oder eine Geschlechtskrankheit können die Folge sein. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen hängt die sexuelle Erregung mit dem Testosterongehalt im Blut zusammen. Die Wirkungen des Alkoholgehalts hierauf sind unterschiedlich: Bei Männern wird der Testosteronspiegel verringert und die Erektion bleibt häufig aus. Bei Frauen verringert sich durch das Trinken von Alkohol der Östradiol- Gehalt (ein Östrogen) der Testosteronspiegel und somit die sexuelle Erregbarkeit steigen. Betrunkene Mädchen werden überdurchschnittlich oft Opfer von sexueller Gewalt. Wer Bier getrunken hat, kann eher noch Auto fahren, als wer Schnaps getrunken hat? Stimmt Stimmt nicht Es kommt nicht auf die Art des Getränkes an, sondern auf die Menge Alkohol. Es stimmt zwar, dass Bier einen niedrigeren Alkoholgehalt hat (4,5 6 Vol.- %) als Schnaps (z.b. Wodka 38 Vol.- %), doch 3 (Standard- )Gläser Bier ergeben logischerweise einen höher Blutalkoholspiegel als 1 (Standard- )Glas Schnaps. 1 Standardglas Bier = 3,3 dl, 1 Standardglas Wein = 1 dl, 1 Standardglas Schnaps = 0,2 dl. 11 Macht Kaffee nach dem Alkoholkonsum schneller wieder nüchtern? Ja Nein Es gibt kein Mittel, welches den Alkoholabbau im Körper beschleunigt. Siehe auch Antwort 8. 12

6 Eine 80 kg schwere Person, die 3 Gläser Wein trinkt, hat weniger Promille im Blut als eine 50 kg schwere Person, die 3 Gläser Wein trinkt? Stimmt Stimmt nicht Die Blutalkoholkonzentration ist abhängig vom Körpergewicht. Je schwerer, desto weniger Promille. Siehe auch Antwort Gibt es Medikamente, die die Promille im Blut senken? Ja Nein Es gibt nichts, das die Blutalkoholkonzentration vermindern kann. Ausser Zeit. 14 Macht Alkohol dick? Ja Nein Alkohol enthält viele Kalorien. Zudem wird durch den Alkohol die Fettsäureverbrennung über mehrere Stunden verringert, so dass sich mehr Fett ansammeln kann. 15

7 Alkohol wärmt den Körper. Stimmt Stimmt nicht Nein. Weil bei Alkoholkonsum die Haut stärker durchblutet ist, entsteht der Eindruck von Wärme. Was tatsächlich geschieht, ist aber das Gegenteil: Alkohol erweitert die Blutgefässe in der Haut, und es kommt zu einem Wärmeverlust. 16 Was ist die Bezeichnung für reinen Alkohol? Aceton Ethanol Phenylamin 17 Wie viel Alkohol baut der Körper pro Stunde ab? 1.0 Promille 0.5 Promille 0.15 Promille 18

8 Wie wird Alkohol abgebaut? Vorwiegend durch Schwitzen Vorwiegend über die Leber Vorwiegend durch die Niere 19 Warum ist es lebensgefährlich in kurzer Zeit eine Flasche Schnaps zu trinken? Die Leber hört schon nach einer geringen Menge auf, den Alkohol zu verarbeiten Du kannst ersticken Du kannst eine Magenblutung bekommen 20 Wenn man in kurzer Zeit viel Alkohol trinkt reagiert das Gehirn sehr empfindlich. Bei einem hohen Alkoholspiegel wird der Atemantrieb gehemmt. Dadurch besteht die Gefahr von Krampfanfällen und ins Koma zu fallen, was eine Lebensgefahr birgt. Das natürliche Abwehrsystem, also Ekel oder Erbrechen setzt erst verzögert und oft sogar zu spät ein. Das Ausschalten von lebenswichtigen Reflexen kann beim Erbrechen zum Tod führen. Sowohl illegale Drogen als auch Alkohol können aggressiv machen. In wie vielen Fällen ist Alkohol im Spiel, wenn Leute beim ausgehen über die Stränge schlagen? In 86% der Fälle In 26% der Fälle Nur die Kombination Alkohol und illegale Drogen macht aggressiv Starker Alkoholkonsum steigert die Gewaltbereitschaft und die Bereitschaft strafbare Handlungen auszuführen. 21

9 Was ist eine Alkoholvergiftung? Wenn die Leber nicht mehr funktioniert Man muss Erbrechen, Atemlähmung ist möglich, man kann daran sterben Ein nach Alkohol riechender Atem Überkonsum von Alkohol führt zu einer Alkoholvergiftung. Typisches Symptom ist das Erbrechen, das durch die Reizung der Magenschleimhaut ausgelöst werden kann. Atemhemmung bis hin zu Atemlähmung ist möglich. An den Folgen einer Alkoholvergiftung kann man sterben. Alkoholvergiftungen bei Kindern / Jugendlichen führen zudem häufig zu bleibenden Hirnschäden. Von einer leichten Alkoholvergiftung sprechen Mediziner, wenn sich ein nach Alkohol riechender Atem, leichte Funktions- und Reaktionsstörungen zeigen. 22 Was hat ein Grossteil der Jugendlichen, die mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden vorher getrunken? Hochprozentiges, z.b. Wodka Sekt / Wein Bier 23 Der Promillewert der beim Trinken verschiedener Alkoholika entsteht ist höher, als wenn nur eine Sorte Alkohol getrunken wird. Ja Nein Kommt auf die Getränkesorten an. Wenn verschiedene alkoholische Getränke durcheinander getrunken werden, scheint die Wirkung des Alkohols besonders heftig zu sein. Das liegt meist daran, dass viele alkoholische Getränke neben dem reinen Alkohol (Ethanol) hohe Mengen an Fuselalkoholen enthalten. Und die machen gerade in der Mixtur aus verschiedenen alkoholischen Getränken dem Körper besonders zu schaffen. Doch der Promillewert steigt nicht höher an. Denn: Alkoholgehalt bliebt eben Alkoholgehalt. 24

10 Was passiert im Hirn bei einem Vollrausch? Das Gedächtnis wird vorübergehend gestört Die Hirnsubstanz wird beschädigt Das Sprachzentrum wird beeinträchtigt, es kommt zum Lallen Alle der aufgeführten Folgen treten auf. Die Ergebnisse von aktuellen Studien zeigen auf, dass Jugendliche umso stärker ausgeprägte Veränderungen der weissen Substanz aufweisen, je häufiger sie bereits einen Kater infolge von Alkoholkonsum hatten. Hingegen konnte kein Zusammenhang mit der Trinkhäufigkeit und Dauer festgestellt werden. Das bedeutet, dass vor allem Alkoholräusche strukturelle Hirnveränderungen nach sich ziehen können. Und: Es könnte sein, dass intensiver Alkoholkonsum im Jugendalter zu einer verzögerten oder unvollständigen Entwicklung des Frontalhirns führt, was in der Konsequenz zu Problemen für die Aufmerksamkeit und die exekutiven Funktionen (= komplexe mentale Funktionen wie Planen, Problemlösen, Handlungskontrolle oder die Steuerung von Emotionen) führen kann. 25 Welche der folgenden Symptome können durch Alkohol hervorgerufen werden? Sehstörungen Selbstüberschätzung Verwirrung Verlust der Reflexe Konzentrationsschwäche Enthemmung Lähmungen 26 Alle der aufgeführten Symptome können durch Alkoholkonsum hervorgerufen werden. Wie viele Stück Würfelzucker enthält ein durchschnittlicher Alkopop (0,275 l- Flasche mit einem Alkoholgehalt von 5,5%)? 1 Stück 6 Stück 10 Stück 27

11 Mit Alkohol schläft man besser. Stimmt Stimmt nicht Unter Alkoholeinfluss schläft man zwar rasch ein, man wacht jedoch häufiger auf und schläft nicht so tief wie ohne Alkohol. Im Zusammenhang mit dem Alkoholabbau machen sich unangenehme Nachwirkungen bemerkbar: Schwitzattacken, Kopfweh, Alpträume, Mundtrockenheit oder ein häufigerer Gang zur Toilette können den Schlaf erheblich stören. Hoher und regelmässiger Alkoholkonsum ist oft von Schlaflosigkeit begleitet. 28 Wann ist die höchste Alkoholkonzentration im Körper erreicht? Direkt nach dem letzten Glas Eine halbe Stunde nach dem letzten Glas Eine Stunde nach dem letzten Glas 29 Die höchste Konzentration ist erst 60 bis 90 Minuten nach dem Konsum erreicht. Die Auswirkungen des Alkohols setzen also erst verzögert ein. Dies birgt die Gefahr weiter zu trinken, im Glauben, dass man noch gar nichts merkt. Die Auswirkungen setzen dann später umso heftiger ein. Wie viel wurde 2009 in der Schweiz für Alkohol- Werbung ausgegeben? 26 Millionen Franken 42 Millionen Franken 58 Millionen Franken Die Zahlen der klassischen Werbemedien (Tageszeitungen, Publikums- und Fachzeitschriften, Fernsehen, Radio, Plakat, Kino, Internet und Teletext) geben einen Anhaltspunkt zu den jährlichen Werbeausgaben der Alkoholindustrie in der Schweiz: 30 Getränkeart Bier Bier ohne Alkohol Wein Spirituosen Total Werbeausgaben Mio. 10 Mio. 14 Mio. 7 Mio. 42 Mio.

12 Ab wie viel Promille verschlechtert sich das Wahrnehmungsvermögen für bewegliche Lichtquellen? (z.b. Autoscheinwerfer in der Dunkelheit) Ab 0.2 Promille Ab 0.5 Promille Ab 0.8 Promille 31 Ab 0.8 Promille kommt es zum sogenannten Tunnelblick. Was bedeutet dies? Es ist dunkel wie in einem Tunnel Das Gesichtsfeld ist links und rechts stark eingeschränkt Man kann durch kein Tunnel oder Unterführung fahren, weil man alles doppelt sieht 32 Beim Tunnelblick ist das Gesichtsfeld links und rechts so stark eingeschränkt, dass du z.b. andere Verkehrsteilnehmer, die von links oder rechts kommen, nicht mehr wahrnimmst. Um wie viel höher ist das Risiko eines Kraftfahrers, bei 0.8 Promille gegenüber nüchternem Zustand einen tödlichen Unfall zu erleiden? Doppelt so hoch Viermal so hoch Achtmal so hoch Bei 1.6 Promille ist es gar 35mal so hoch wie in nüchternem Zustand. 33

Antworten. Antworten. Antworten

Antworten. Antworten. Antworten Antworten Antworten Antworten Wer hat nach einem Glas Bier einen höheren Alkoholgehalt im Blut? Männer Frauen Beide gleich viel 1 Bei Frauen ist der Blutalkoholgehalt nach derselben Trinkmenge um ca. einen

Mehr

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang

Alkohol. Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Alkohol Ein Projekt von Marina Honvehlmann und Lisa Vogelsang Was passiert bei wie viel Promille? Ab 0,1 Promille: Ab 0,3 Promille: Ab 0,8 Promille: Die Stimmung hebt sich, das Gefühl ist angenehm. Konzentration,

Mehr

1. Welche Schäden kann. Alkohol bewirken? 2. Wie viel Menschen sind in. Deutschland alkoholabhängig? 3. Wie viel Geld wird in Deutschland

1. Welche Schäden kann. Alkohol bewirken? 2. Wie viel Menschen sind in. Deutschland alkoholabhängig? 3. Wie viel Geld wird in Deutschland 1. Welche Schäden kann siehe Antwortenkatalog Alkohol bewirken? 2. Wie viel Menschen sind in Deutschland alkoholabhängig? A: 1 Million B: 2,5 Millionen C: 5 Millionen 3. Wie viel Geld wird in Deutschland

Mehr

Dezember 2011 N o 48. Alkohol - nüchtern betrachtet. www.cancer.lu

Dezember 2011 N o 48. Alkohol - nüchtern betrachtet. www.cancer.lu Dezember 2011 N o 48 Alkohol - nüchtern betrachtet AUS DEM LEBEN GEGRIFFEN Einige trinken ziemlich viel - und müssen sich dann übergeben. Meine Freunde trinken, weil sie lustiger drauf sein wollen. Alkohol

Mehr

Folgen des Alkoholkonsums

Folgen des Alkoholkonsums Gruppe 1: Auswirkungen von Alkohol auf die Leber Info: Das am meisten gefährdete Organ bei Alkoholkonsum ist die Leber. Bei häufigem Alkoholkonsum kommt es zur Fetteinlagerung in den Leberzellen, was als

Mehr

Alkohol und Gesundheit. Weniger ist besser!

Alkohol und Gesundheit. Weniger ist besser! Alkohol und Gesundheit Weniger ist besser! Alkohol und Gesundheit Weniger ist besser! Immer wieder hört und liest man, ein Gläschen Alkohol könne nicht schaden. Im Gegenteil: Ein Glas Rotwein oder ein

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Alkoholprävention bei Jugendlichen

Alkoholprävention bei Jugendlichen Alkoholprävention bei Jugendlichen Konzept des Verein für Jugendhilfe 1. Aktionen bei Verkaufsstellen mit verschiedenen lokalen Bündnispartnern Plakat des Landkreis Böblingen Nach dem Beispiel aus Karlsruhe

Mehr

Januar 2010. Wir danken der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen für die Überlassung der Texte und des Layouts.

Januar 2010. Wir danken der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen für die Überlassung der Texte und des Layouts. Herausgeber: Landesinstitut für Schule, Gesundheit und Suchtprävention Gebäude Große Weidestraße 4, 28195 Bremen Telefon: 0421 / 361 81 96, Telefax: 0421 / 361 89 14 Email: rguenther@lis.bremen.de Januar

Mehr

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen 1 Ausdruck 2 Auflösung Kuchendiagramm Drogen 2 Ausdruck 3 Gebrauchsinformation Alkohol A l k o h o l Wirkstoff: Ethanol C2H5OH Arzneimittel müssen für Kinder unzugänglich

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE BEFUNDE FOKUS «ALKOHOL»

WISSENSCHAFTLICHE BEFUNDE FOKUS «ALKOHOL» WISSENSCHAFTLICHE BEFUNDE FOKUS «ALKOHOL» Das bestehende Alkoholprogramm von feel-ok.ch wird aufgrund folgender Erkenntnisse der wissenschaftlichen Literatur erweitert. Auswirkungen des Alkoholkonsums

Mehr

TOP NEWS JUZ NUSSDORF. Osterbasteln. Muttertagsbasteln

TOP NEWS JUZ NUSSDORF. Osterbasteln. Muttertagsbasteln TOP NEWS JUZ NUSSDORF Osterbasteln Einen Besucherrekord gab es am 4. April beim Osterbasteln: 21 Bastler (15 Mädels und erfreulicherweise auch 6 Burschen) haben verschiedene Kunstwerke erstellt. Von verzierten

Mehr

Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet. bist-du-staerker-als-alkohol.de

Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet. bist-du-staerker-als-alkohol.de Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet. bist-du-staerker-als-alkohol.de Du willst dich locker und lässig fühlen? Du willst begehrenswert sein? Du willst niemals einen Schwabbelbauch haben?

Mehr

Alkohol im Körper Wirkung und Abbau

Alkohol im Körper Wirkung und Abbau Jugendliche und Alkohol Hef t 2 Ein pädagogisches Hilfsmittel für Lehrpersonen der Oberstufe mit Vorschlägen zur Unterrichtsgestaltung Alkohol im Körper Wirkung und Abbau Was geschieht mit Alkohol im Körper?

Mehr

Alkohol am Steuer. Fahren mit Verantwortung. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Alkohol am Steuer. Fahren mit Verantwortung. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Alkohol am Steuer Fahren mit Verantwortung bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Autofahren erfordert eine gute Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit. Schon wenig Alkohol schränkt diese ein. Am besten

Mehr

Gebrauchsanleitung Pubertät Alkohol. Anne Wilkening www.annewilkening.de Telefon: 03028 59 003

Gebrauchsanleitung Pubertät Alkohol. Anne Wilkening www.annewilkening.de Telefon: 03028 59 003 Gebrauchsanleitung Pubertät Alkohol Anne Wilkening www.annewilkening.de Telefon: 03028 59 003 Kontrolle Vernunft Planung Antrieb Bewegung Körpergefühl Sehen Sprechen Riechen Hören Gehörtes verstehen Koordination:

Mehr

bist-du-staerker-als-alkohol.de Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet.

bist-du-staerker-als-alkohol.de Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet. bist-du-staerker-als-alkohol.de Merke: Infos über Alkohol haben noch niemandem geschadet. Du willst dich locker und lässig fühlen? Du willst begehrenswert sein? Du willst niemals einen Schwabbelbauch haben?

Mehr

Abfeiern ohne (böses) Ende! Infos über Alkohol www.maedchenhaus-mainz.de

Abfeiern ohne (böses) Ende! Infos über Alkohol www.maedchenhaus-mainz.de Abfeiern ohne (böses) Ende! Infos über Alkohol www.maedchenhaus-mainz.de HAVE FUN! Du willst dich richtig gut fühlen? Du willst den ganzen Ärger mal vergessen? Du willst mal richtig abschalten? Du willst

Mehr

MERKE: DEIN LEVEL IST SCHNELL ERREICHT.

MERKE: DEIN LEVEL IST SCHNELL ERREICHT. MERKE: DEIN LEVEL IST SCHNELL ERREICHT. Die Auswirkungen von»ein paar Gläschen«Alkohol merkst du schneller, als du denkst. Mädchen übrigens meist schneller als Jungen, denn Mädchen haben durchschnittlich

Mehr

Die maximale Alkoholabbaukapazität eines gesunden (normalgewichtigen) Erwachsenen beziffert Koch mit 240 g Alkohol am Tag, also 10 g pro Stunde.

Die maximale Alkoholabbaukapazität eines gesunden (normalgewichtigen) Erwachsenen beziffert Koch mit 240 g Alkohol am Tag, also 10 g pro Stunde. Alkohol und Diabetes Dr. Reinhard Koch, Kinderarzt und Diabetologe DDG, berichtet zu Beginn seines Vortrages darüber, dass er mindestens zwei Fälle pro Woche verzeichnen müsse, bei denen Kinder oder Jugendliche

Mehr

ALKOHOL-LEVEL-TABELLE

ALKOHOL-LEVEL-TABELLE ALKOHOL-LEVEL-TABELLE MERKE: DEIN LEVEL IST SCHNELL ERREICHT. Die Auswirkungen von»ein paar Gläsern«Alkohol merkst du schneller, als du denkst. Schau dir mal folgende Übersicht für Erwachsene an. Aber

Mehr

Alkohol und Gesundheit Weniger ist besser!

Alkohol und Gesundheit Weniger ist besser! Alkohol und Gesundheit Weniger ist besser! Alkohol und Gesundheit: Weniger ist besser! Immer wieder hört und liest man, ein Gläschen in Ehren könne nicht schaden, im Gegenteil: Maßvoll getrunken, fördere

Mehr

WER INTENSIV ERLEBEN WILL HÄLT SICH FERN VON ALKOHOL

WER INTENSIV ERLEBEN WILL HÄLT SICH FERN VON ALKOHOL 1 ALKOHOL MACHT KAPUTT WER INTENSIV ERLEBEN WILL HÄLT SICH FERN VON ALKOHOL Als Zellgift greift Alkohol den Körper an Alkohol dringt über die Schleimhäute im Magen und Darm in die Blutbahn. So verteilt

Mehr

Alkohol und Gesundheit

Alkohol und Gesundheit Alkohol und Gesundheit Was ist ein problematischer Alkoholkonsum? Wer sollte auf Alkohol verzichten? Welche Risiken birgt übermässiger Alkoholkonsum? Der Genuss von Alkohol bereitet vielen Menschen Freude.

Mehr

A l k o h o l k o n s u m u n d G e s u n d h e i t

A l k o h o l k o n s u m u n d G e s u n d h e i t A l k o h o l k o n s u m u n d G e s u n d h e i t Was ist Alkohol? Alkohol (Ethanol / Äthylalkohol, C2H5OH) wird durch Vergärung von Zucker aus unterschiedlichen Grundstoffen, wie z.b. Weintrauben, Früchten,

Mehr

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft Stiftung für das behinderte Kind Förderung von Vorsorge und Früherkennung Alkohol in der Schwangerschaft Der Schadstoff Nr. 1 für das Kind Wie schädigt Alkohol mein Kind während der Schwangerschaft? Alkohol

Mehr

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache Alkohol ist gefährlich Ein Heft in Leichter Sprache Inhalt Alkohol im Alltag Wie viel Alkohol ist im Getränk? Alkohol ist nicht wie andere Getränke Wie wirkt Alkohol? Tipps gegen Alkohol Alkohol und Medikamente

Mehr

Spaßmacher - Miesmacher? Glasklar: Durchblicken und gewinnen.

Spaßmacher - Miesmacher? Glasklar: Durchblicken und gewinnen. Spaßmacher - Miesmacher? Glasklar: Durchblicken und gewinnen. Eine Initiative der INHALT SPASSMACHER ODER MIESMACHER? Alkohol: Spaßmacher Inhalt Glasklar: Durchblicken und gewinnen... 4 Wieviel Alkohol

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

Gesund leben: Alkohol nur maßvoll

Gesund leben: Alkohol nur maßvoll IKK-INFORMATIV Gesund leben: Alkohol nur maßvoll Der Schmale Grat zur Abhängigkeit Vorwort Jetzt aber naht sich das Malheur, denn dies Getränke ist Likör. Noch Mitte des 19. Jahrhunderts also zu der Zeit,

Mehr

6.5 Die Wirkung des Alkoholkonsums im Jugendalter

6.5 Die Wirkung des Alkoholkonsums im Jugendalter 6.5 Die Wirkung des Alkoholkonsums im Jugendalter Alkohol ist Nahrungsmittel und Genussmittel, aber auch Rauschdroge und sogar Gift. Starke Trinker nehmen viele Kalorien zu sich, die der Körper als Fett

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Alkohol und Jugendliche Eine Handreichung für Lehrkräfte als Begleitung der Schulausstellung»NA TOLL!«

Alkohol und Jugendliche Eine Handreichung für Lehrkräfte als Begleitung der Schulausstellung»NA TOLL!« Alkohol und Jugendliche Eine Handreichung für Lehrkräfte als Begleitung der Schulausstellung»NA TOLL!«Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Das kennen Ihre Schüler aus der Schulausstellung

Mehr

Leseprobe aus: Lindenmeyer, Auch Trinken will gelernt sein, ISBN 978-3-621-28191-1 2014 Beltz Verlag, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Lindenmeyer, Auch Trinken will gelernt sein, ISBN 978-3-621-28191-1 2014 Beltz Verlag, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-28191-1 Vorwort Liebe Eltern, egal, ob Sie vorbeugend verhindern möchten, dass Ihr Kind jemals schlechte Erfahrungen mit

Mehr

Wirkung und Nachweis von Alkohol im menschlichen Körper

Wirkung und Nachweis von Alkohol im menschlichen Körper Wirkung und Nachweis von Alkohol im menschlichen Körper Agenda Wirkung des Alkohols auf den menschlichen Körper Messsysteme Anwendungsempfehlungen zu Atemalkoholmessgeräten 0 Alkohol und Drogentestgeräte

Mehr

Frühintervention: Zielgruppen und Zuständigkeiten. Frühintervention bei jugendlichen Rauschtrinkern

Frühintervention: Zielgruppen und Zuständigkeiten. Frühintervention bei jugendlichen Rauschtrinkern Frühintervention: Zielgruppen und Zuständigkeiten Frühintervention bei jugendlichen Rauschtrinkern Funktioneller Landesverband der Landwirtschaftlichen Krankenkassen & Pflegekassen in Bayern Bayerische

Mehr

pocket-info Informationsbroschüre für junge Menschen 5. Auflage Alkohol-Selbsttest Seite 12

pocket-info Informationsbroschüre für junge Menschen 5. Auflage Alkohol-Selbsttest Seite 12 pocket-info Informationsbroschüre für junge Menschen 5. Auflage Alkohol-Selbsttest Seite 12 Wusstest du, dass... Warum diese pocket-info? Spaß und Feiern, Freizeit und Entspannung das verbinden viele Menschen

Mehr

JUGEND UND ALKOHOL F a c h b e r e i c h s a r b e i t

JUGEND UND ALKOHOL F a c h b e r e i c h s a r b e i t JUGEND UND ALKOHOL P r ä v e n t i o n d u r c h I n f o r m a t i o n Fachbereichsarbeit An der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflegeschule Rankweil Erstellt von Stefan Lamprecht Betreut von

Mehr

Alkohol im Straßenverkehr

Alkohol im Straßenverkehr Alkohol im Straßenverkehr Fachbezogene Ziele Verkehrssicherheitsziele Alkoholsucht Die SchülerInnen über die Wirkungen und die Folgen der Alkoholeinnahme bei Autofahrern informieren. Der Alkoholgenuss

Mehr

Alkohol - Reiz und Risiko

Alkohol - Reiz und Risiko Alkohol - Reiz und Risiko Alkohol - Reiz und Risiko Informationen und Anregungen für Eltern Inhalt Die Aktion machen Sie mit!............. 3 Die Fakten gut zu wissen!.............. 4 Wie häufig trinken

Mehr

Was sollte ich über Alkohol wissen?

Was sollte ich über Alkohol wissen? Was sollte ich über Alkohol wissen? Alkohol kann ein Genussmittel sein. Er kann aber auch ein Rauschmittel oder Suchtmittel sein, mit negativen Folgen für die Gesundheit und das Umfeld. Comugnero Silvana

Mehr

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Infos und Tipps für Jugendliche. www.mgepa.nrw.

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Infos und Tipps für Jugendliche. www.mgepa.nrw. Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen Infos und Tipps für Jugendliche www.mgepa.nrw.de Wodka-Energy, und Co... Alkohol ist für viele Jugendliche ein

Mehr

Wie viel Alkohol darf ich trinken, wenn ich noch Autofahren muss und nicht meinen Führerschein verlieren will?

Wie viel Alkohol darf ich trinken, wenn ich noch Autofahren muss und nicht meinen Führerschein verlieren will? Unterrichts- und Lernmaterialien geprüft vom PARSEL-Konsortium im Rahmen des EC FP6 geförderten Projekts: SAS6-CT-2006-042922-PARSEL Kooperierende Institutionen und Universitäten des PARSEL-Projekts: Anregungen

Mehr

Umfrageergebnisse zum Thema: Suchtprobleme in der Gastronomie

Umfrageergebnisse zum Thema: Suchtprobleme in der Gastronomie 2013 Umfrageergebnisse zum Thema: Suchtprobleme in der Gastronomie Peter Ladinig www.institute-of-drinks.at redaktion@institute-of-drinks.at 22.05.2013 Suchtprobleme in der Gastronomie? Drogen, Alkohol

Mehr

Alkohol. Reihe Erziehungsfragen

Alkohol. Reihe Erziehungsfragen Alkohol Reihe Erziehungsfragen Liebe Eltern 3 das Stadtjugendamt München möchte Sie bei einem schwierigen Thema hellhörig machen, das vielen von Ihnen und auch uns sehr am Herzen liegt: Kinder und Jugendliche,

Mehr

Alkohol im Alter. Herausfordernde Situationen in der Praxis, Pflegefortbildung 07.09.2012 Dr. med. Brigitte Schüpbach, Alterspsychiatrie, UPD Bern

Alkohol im Alter. Herausfordernde Situationen in der Praxis, Pflegefortbildung 07.09.2012 Dr. med. Brigitte Schüpbach, Alterspsychiatrie, UPD Bern U N I V E R S I TÄRE PSYCHIATRISCHE D I E N S TE B E R N ( U P D ) D I R E K T I O N AL T E R S P S Y C H I AT R I E Alkohol im Alter Herausfordernde Situationen in der Praxis, Pflegefortbildung 07.09.2012

Mehr

Medienpaket Video. Alkohol die Volksdroge und ihre Kinder. Zum Inhalt:

Medienpaket Video. Alkohol die Volksdroge und ihre Kinder. Zum Inhalt: Medienpaket Video Alkohol die Volksdroge und ihre Kinder Dokumentarfilm von Kirsten Esch, BRD 1999; 17 Min. Farbe Unterrichtsvorschlag (ab 8.Schulstufe) zusammengestellt von Brigitte Fitsch Zum Inhalt:

Mehr

Katzenjammer. 2 www.bist-du-staerker-als-alkohol.de NOCH FRAGEN? IMPRESSUM DAS NASSE BLATT. Herausgeber. Auflage. Redaktion. Deutsche Bearbeitung

Katzenjammer. 2 www.bist-du-staerker-als-alkohol.de NOCH FRAGEN? IMPRESSUM DAS NASSE BLATT. Herausgeber. Auflage. Redaktion. Deutsche Bearbeitung das nasse blatt 2 Katzenjammer 3 Anti-Katertipps 4 Bierbauch 4 Wie viel reinen Alkohol trinkst du eigentlich? 5 locker oder knock-out? 6 Alkohol und Sport 6 Gib Gas, ich will Spaß? 7 Ausgehen in Bloemendaal

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Alkohol am Arbeitsplatz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung

Alkohol am Arbeitsplatz. Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Alkohol am Arbeitsplatz Arbeitshilfe für die betriebliche Unterweisung Alkohol am Arbeitsplatz Bei 20 25 % aller Arbeitsunfälle sind Personen, welche unter Alkoholeinfluss stehen, involviert (Quelle:

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten? Liebe Leserin, dieses Merkblatt erläutert, warum allen Schwangeren ein Test

Mehr

Getränkeprotokoll ARBEITSBLATT 1. Tag 1 Tag 2 Tag 3

Getränkeprotokoll ARBEITSBLATT 1. Tag 1 Tag 2 Tag 3 Getränkeprotokoll ARBITSBLATT 1 1. Nimm dein Trinkverhalten unter die Lupe: Trage ein, was und wie viel du getrunken hast. Wie viel ergibt das pro Tag (ein kleines Glas oder eine Tasse = 0,2 Liter, ein

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Aufgabe b) Anfangs eine simple Aufgabe, doch nach ungefähr dem siebten Glas (64 Reiskörner) eine mühselige Arbeit.

Aufgabe b) Anfangs eine simple Aufgabe, doch nach ungefähr dem siebten Glas (64 Reiskörner) eine mühselige Arbeit. 1. Schachbrett voller Reis Wir haben uns für mehr als 1000 kg entschieden, da wir glauben, dass aufgrund des stark ansteigenden Wachstums (exponentiell!) dieses Gewicht leicht zustande kommt. Anfangs eine

Mehr

Ausgang und Partys : Spass und Risiken

Ausgang und Partys : Spass und Risiken ELTERNBRIEF Nr. 4 Liebe Eltern Ausgang und Partys : Spass und Risiken Sie erinnern sich bestimmt noch an die Abende und Partys Ihrer Jugendzeit. Auch Ihr Sohn oder Ihre Tochter möchte solche Momente mit

Mehr

Erste-Hilfe kompakt. Notfallstichwort: Hypoglykämie. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI

Erste-Hilfe kompakt. Notfallstichwort: Hypoglykämie. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI Erste-Hilfe kompakt Notfallstichwort: Hypoglykämie Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI Begriffsbestimmung und medizinisches Hintergrundwissen Der Begriff Hypoglykämie bedeutet Unterzuckerung

Mehr

HINTERGRUNDINFORMATION POSITIVE EFFEKTE DES RAUCHAUSSTIEGS

HINTERGRUNDINFORMATION POSITIVE EFFEKTE DES RAUCHAUSSTIEGS HINTERGRUNDINFORMATION POSITIVE EFFEKTE DES RAUCHAUSSTIEGS Die Rauchentwöhnung hat einen positiven Einfluss auf verschiedenste Lebensbereiche. Durch die Befreiung aus der Sucht können Raucher neue Unabhängigkeit

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

Wichtige Informationen für Schüler, Eltern, Lehrer. Alkohol. Ein Genussmittel, das es in sich hat.

Wichtige Informationen für Schüler, Eltern, Lehrer. Alkohol. Ein Genussmittel, das es in sich hat. Wichtige Informationen für Schüler, Eltern, Lehrer Alkohol Ein Genussmittel, das es in sich hat. Informationsblatt des Präventionsrates Hildesheim Verfasser: Peter Grohmann 1. Alkohol, was ist das? Alkohol

Mehr

Suchtmittel: Alkohol

Suchtmittel: Alkohol Suchtmittel: Alkohol Die Effekte... Die akute Wirkung des Alkohols hängt von der aufgenommenen Menge und der Alkoholkonzentration des Getränks und von der individuellen körperlichen und seelischen Verfassung,

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

Ich trinke doch nicht zu viel! Oder?

Ich trinke doch nicht zu viel! Oder? Ich trinke doch nicht zu viel! Oder? Gemeinsam oder allein ein Bier schmeckt ja eigentlich immer! Auch dann, wenn es uns nicht bekommt. Inhalt Trinke ich vielleicht zu viel Alkohol? 4 Was ist eigentlich

Mehr

Die anderen tun es auch! Wie Jugendliche sich vom Freundeskreis beeinflussen lassen

Die anderen tun es auch! Wie Jugendliche sich vom Freundeskreis beeinflussen lassen ELTERNBRIEF Nr. 2 Liebe Eltern Die anderen tun es auch! Wie Jugendliche sich vom Freundeskreis beeinflussen lassen Jugendliche erleben viele Veränderungen im Bereich der Schule, Ausbildung und Freizeit.

Mehr

Sporternährung / Tennis. Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer

Sporternährung / Tennis. Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer / Tennis Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer Im Einklang mit dem richtigen Training und der passenden mentalen Verfassung schafft die Ernährung die Grundlage für eine solide

Mehr

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen Die folgenden Fragen beziehen sich auf die Schlafgewohnheiten Ihres Kindes während der letzten 4 Wochen. Ihre Antworten sollten

Mehr

stopp Verhalten bei Alkoholvergiftungen Jugendlicher

stopp Verhalten bei Alkoholvergiftungen Jugendlicher stopp Verhalten bei Alkoholvergiftungen Jugendlicher Liebe Mutter, lieber Vater, Ihr Kind wurde mit einer Alkoholvergiftung in unser Krankenhaus eingeliefert. Es ist noch einmal alles gut ausgegangen.

Mehr

Freie Fahrt aber nur für klare Köpfe!

Freie Fahrt aber nur für klare Köpfe! Immer da, immer nah. Freie Fahrt aber nur für klare Köpfe! Schadenverhütung Information Auto & Gesundheit Halten Sie, wenn Ihr eigener Motor stottert. Trotz Airbag, Gurtpflicht, ABS oder ESP noch immer

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Quelle: Rapport- Substanzgebrauch- HBSC- 2014.pdf, Sucht Schweiz

Quelle: Rapport- Substanzgebrauch- HBSC- 2014.pdf, Sucht Schweiz Quelle: Rapport- Substanzgebrauch- HBSC- 14.pdf, Sucht Schweiz Erklärungsansätze Normänderung: z.b. Stärkeres Gesundheitsbewusstsein Einfluss neuer Medien? Quelle: Rapport- Substanzgebrauch- HBSC- 14.pdf,

Mehr

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft Nichtrauchen. Tief durchatmen In der Schwangerschaft Eine Schwangerschaft bietet die große Chance, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele Frauen schaffen es, in der Schwangerschaft das Rauchen zu beenden. Sie

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Nur wer mit klarem Kopf sein Leben anpackt und die ihm gestellten Aufgaben löst, wird ein erfolgreiches und sinnerfülltes Leben haben!

Nur wer mit klarem Kopf sein Leben anpackt und die ihm gestellten Aufgaben löst, wird ein erfolgreiches und sinnerfülltes Leben haben! Nur wer mit klarem Kopf sein Leben anpackt und die ihm gestellten Aufgaben löst, wird ein erfolgreiches und sinnerfülltes Leben haben! Fakten zu Cannabis Der Konsum von Cannabis nimmt bei den Jugendlichen

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Kanton St.Gallen Alkohol im Jugendalter

Kanton St.Gallen Alkohol im Jugendalter Kanton St.Gallen Ein gemeinsames Projekt des Amtes für Volksschule, des Amtes für Gesundheitsvorsorge, der Sicherheitsberatung Kantonspolizei und des Amtes für Soziales ist eine Gemeinschaftsproduktion

Mehr

Begleitetes Fahren ab 17. Einweisung

Begleitetes Fahren ab 17. Einweisung Begleitetes Fahren ab 17 In Hessen ab dem 1.Oktober 2006 Einweisung Informationen für Begleiter und Teilnehmer am Modellversuch in Hessen. Ursachen und Gründe für das Begleitete Fahren in Europa - Deutschland

Mehr

Voll drauf oder Voll daneben?!! Brennpunkt Alkohol- Live bei Henning

Voll drauf oder Voll daneben?!! Brennpunkt Alkohol- Live bei Henning Voll drauf oder Voll daneben?!! Brennpunkt Alkohol- Live bei Henning Theater zur Alkoholprävention Mit dem Duo Perplex Eine interaktive Methodensammlung für Lehrerinnen, Lehrer und andere pädagogische

Mehr

Alkohol Informationsbroschüre für Eltern und Erziehende

Alkohol Informationsbroschüre für Eltern und Erziehende Alkohol Informationsbroschüre für Eltern und Erziehende Worum geht Es? Alkoholische Getränke sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Auf dem Weg zum Erwachsensein müssen Jugendliche damit umgehen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

6-10 GESUNDHEIT ENERGIEHAUSHALT SACH INFORMATION

6-10 GESUNDHEIT ENERGIEHAUSHALT SACH INFORMATION SACH INFORMATION Wissenschaftlich gesehen nimmt der Mensch seine Energie über die Nahrung auf, die aus den drei Hauptstoffgruppen Eiweiß (Proteine, Aminosäuren), Fette und Kohlenhydrate (Glukose, Fruktose,

Mehr

Jugendsession 2013 14. 17. November 2013

Jugendsession 2013 14. 17. November 2013 Jugendsession 2013 14. 17. November 2013 > Dossier Impressum Das Dossier wurde speziell für die Jugendsession 2013 angefertigt. Es soll LeserInnen einen Einblick in das Thema ermöglichen und zur Diskussion

Mehr

empfehlungen für den online-handel mit spirituosen & spirituosenhaltigen getränken

empfehlungen für den online-handel mit spirituosen & spirituosenhaltigen getränken empfehlungen für den online-handel mit spirituosen & spirituosenhaltigen getränken empfehlungen für den online-handel mit spirituosen & spirituosenhaltigen getränken 1 Stand 11/2014 ein vorwort Liebe Online-Händlerinnen

Mehr

Infozept Nr. I-ALK-030:

Infozept Nr. I-ALK-030: Infozept Nr. I-ALK-030: Alkoholkonsum Genießen in Maßen HausMed 2011 Diese Patienteninformation wurde geprüft und zertifiziert vom Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF)

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Alkohol und Gehirn. Vortrag im Rahmen der Gesundheitsschulung Fachklinik Hansenbarg. Dr. Stracke. www.hansenbarg.de

Alkohol und Gehirn. Vortrag im Rahmen der Gesundheitsschulung Fachklinik Hansenbarg. Dr. Stracke. www.hansenbarg.de Alkohol und Gehirn Vortrag im Rahmen der Gesundheitsschulung Fachklinik Hansenbarg Dr. Stracke www.hansenbarg.de Wie entsteht Sucht? Mensch Sinn? Spiritualität? Umwelt Droge Genauer betrachtet : Entstehungsbedingung

Mehr

Nüchtern fahren macht Schule Verkehrsministerin Rehlinger ist Schirmherrin der DON`T DRINK AND DRIVE Academy 2015 im Saarland

Nüchtern fahren macht Schule Verkehrsministerin Rehlinger ist Schirmherrin der DON`T DRINK AND DRIVE Academy 2015 im Saarland Presseinformation DDAD, Nr. 81 Dillingen, Saarbrücken, Wiesbaden, den 27. Mai 2015 Sperrfrist 12:00 Uhr Nüchtern fahren macht Schule Verkehrsministerin Rehlinger ist Schirmherrin der DON`T DRINK AND DRIVE

Mehr

Ziel dieser Präsentation: www.doterrapro.de

Ziel dieser Präsentation: www.doterrapro.de Ziel dieser Präsentation: Dich zu aufmerksam auf die Dinge zu machen, die Du an Dich und Deinen Körper heranlässt. Daß Du einmal mehr als sonst die Inhaltsstoffe kontrollierst. Duschgel, Zahnpaste, Haushaltsmittel,

Mehr

Auf dein Wohl, mein Kind. Ein Ratgeber zum Thema Alkohol für werdende Eltern. auf dein. w hl. mein kind

Auf dein Wohl, mein Kind. Ein Ratgeber zum Thema Alkohol für werdende Eltern. auf dein. w hl. mein kind Auf dein Wohl, mein Kind Ein Ratgeber zum Thema Alkohol für werdende Eltern auf dein w hl mein kind uf dein w n > Inhalt» D i e s e U n s i c h e r h e i t m ö c h t e i c h n i c h t m e h r h a b e n.

Mehr

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Seite 2 Herausgeber: Junge Union Bayern Landesgeschäftsführer Bernhard Kuttenhofer Redaktion: Alexandra

Mehr

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen

Fragebogen zur Erfassung von Schlafstörungen Kantonsspital St.Gallen Departement Innere Medizin Pneumologie und Interdisziplinäres Zentrum für Schlafmedizin Sekretariat Direkt 071 494 11 81 Fax 071 494 63 19 CH-9007 St.Gallen Tel. 071 494 11 11 www.kssg.ch

Mehr

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Patientenratgeber Flora der Frau weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Warum sind Bakterien für den Körper wichtig? Welche Rolle spielt meine Intimflora? Wie hängt eine intakte Vaginalflora

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Multiple-Choice-Fragen zu Kapitel 9

Multiple-Choice-Fragen zu Kapitel 9 9.1.1 Fragetyp C, Antwortkombinationsaufgabe Welche der folgenden Aussagen treffen zu? 1. Alkohol dockt an ähnlichen Rezeptoren wie Tranquilizer sowie Gammaaminobuttersäure an. 2. An beglückende Kick -

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Direktor: Univ.-Prof. Dr. M.E. Beutel Anmeldebogen Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Liebe Patientin, lieber Patient, Sie interessieren sich für eine Beratung in unserer Spezialsprechstunde

Mehr