Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03"

Transkript

1 Knuf Fireord-ysteme usge 07/03

2 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen 3 Feuerwiderstndsklssen für trgende und/ rumshließende Buteile Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung Klssifizierung der Bustoffe/Klssifizierung von Buteilen Feuerwiderstndsklssen von onderuteilen Voreugender Brndshutz 5 Bustoffklssen von Gipsu- und Verundustoffen Verhlten des toffes Gips im Feuer Fireord - Feuershutz ller rt 6 Wndkonstruktionen 8 Metllständerwnd 8 Brndwnd 9 hhtwände/ Vorstzshlen 10 Bekleidung von thlkonstruktionen 13 thlträger und thlstützen mit Bekleidungen us Fireord Bekleidung von Holzukonstruktionen 18 Holzträger und -stützen mit Bekleidungen us Fireord Holzfhwerkwnd-Bekleidung 19 Revisionsklppen in Wänden- hhtwänden und Deken Deken- und Dhkonstruktionen 21 Grundlgen der Bemessung 21 Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören 22 Freitrgende Deke, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehört 26 Unterdeken in Verindung mit Rohdeken der Burt I-III 28 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken 30 Unterdeken in Verindung mit Holzlkendeken in vorhndener ltusustnz 33 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Trpezlehdähern 36 Fußodenufu 37 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Dhkonstruktionen 38 Inhlt Hinweis Für die usführung sind die tehnishen ngen der Detillätter der jeweils ktuellen usge mßgelih. BP s sind rndshutztehnishe Nhweise. 2

3 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen Feuerwiderstndsklssen und Benennung Feuerwiderstndsduer in Minuten Feuerwiderstndsklsse nh DIN Telle 1 Bustoffklsse nh DIN der in den geprüften Buteilen verwendeten Bustoffe für wesentlihe Teile 1) 30 F 30 B 60 F 60 B 90 F 90 B 1 F 1 B 180 F 180 B ürige Teile Benennung nh DIN Telle 2 Buteile der Buufsihtlihe Kurzezeihnung Benennung 2) B B Feuerwiderstndsklsse F 30 F 30-B feuerheend (fh) Feuerwiderstndsklsse F 30 u. in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 30-B Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 30 und us nihtrennren Bustoffen F 30- B B Feuerwiderstndsklsse F 60 F 60-B Feuerwiderstndsklsse F 60 u. in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 60-B Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 60 und us nihtrennren Bustoffen F 60- B B Feuerwiderstndsklsse F 90 F 90-B feuerheend u. in den wesentlihen Teilen 1) us nihtrennren toffen feuerheend und us nihtrennren toffen Feuerwiderstndsklsse F 90 und in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 90-B feuereständig (f) Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 90 und us nihtrennren Bustoffen F 90 B B Feuerwiderstndsklsse F 1 F 1-B Feuerwiderstndsklsse F 1 und in den wesentlihen Teilen us nihtrennren Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 1 u. us nihtrennren Bustoffen F 1-B F 1- B B Feuerwiderstndsklsse F 180 F 180-B Feuerwiderstndsklsse F 180 u. in d. wesentlihen Teilen us nihtrennren F 180-B Bustoffen 1) feuereständig und us nihtrennren Bustoffen Feuerwiderstndsklssen für trgende und / rumshließende Buteile Für Wnd- und Dekenuteile sowie für tützen, Unterzüge und sonstige Trgwerke gelten die Feuerwiderstndsklssen F 30 is F 180 entsprehend neenstehender Telle. Entsprehend den Forderungen in den Lndesuordnungen wird noh eine Kennzeihnung, die uf ds Brndverhlten der für die jeweilige Burt verwendeten Bustoffe hinweist, n die Feuerwiderstndsklsse ngefügt. Diese Kennzeihnungen sind: ds Buteil esteht usshließlih us Bustoffen der Klsse (nr = nihtrennr) B lle "wesentlihen Teile" der Buteile estehen us Bustoffen der Klsse, im ürigen können uh Bustoffe der Klsse B (r = rennr) verwendet werden B ein Teil der "wesentlihen Teile" esteht us Bustoffen der Klsse B Diese Klssifizierung spiegelt sih in der sogennnten "uufsihtlihen Benennung" wider und ht Einfluss uf die rndshutztehnishe Eignung des Buteils im Buwerk. Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung 1) Zu den wesentlihen Teilen gehören: ) lle trgenden ussteifenden Teile, ei nihttrgenden Buteilen uh die Buteile, die deren tndsiherheit ewirken (z. B. Rhmenkonstruktion von nihttrgenden Wänden), ) ei rumshließenden Buteilen eine in Buteileene durhgehende hiht, die ei der Prüfung nh dieser Norm niht zerstört werden drf; ei Deken muss diese hiht eine Gesmtdike von mind. 50 esitzen; Hohlräume im Innern dieser hiht sind zulässig. 2) nh MBO v Bei der Beurteilung des Brndverhltens der Bustoffe können Oerflähen-Dekshihten ndere Oerflähenehndlungen ußer Betrht leien (diese ussge ist für Punkt 1 shnitt und gültig). Feuerwiderstndsklsse F 180 und us nihtrennren Bustoffen F 180-3

4 Klssifizierung der Bustoffe Eine rndshutztehnishe Klssifizierung der Bustoffe wird durh Zuordnung in eine Bustoffklsse vorgenoen. Nihtrennre Bustoffe werden in die Klsse, rennre Bustoffe in die Klsse B eingestuft. Die weitere Untergliederung ist us neenstehender Telle sihtr. Gültigkeitsereihe Nh der Norm ist eine Klssifizierung in zwei tdien vorgesehen: - Für den reinen nlieferungszustnd des jeweiligen Mterils des Verundustoffes. - Für ds Mteril den Verundustoff im fertigen, eingeuten Zustnd. Niht erfsst werden die Zeitshnitte während des Einues, wo hlfertige Konstruktionen negtive Eigenshften esitzen können, die im fertigen Zustnd niht mehr gegeen sind. Nhweis der Bustoffklssen Es estehen zwei Möglihkeiten des Nhweises: Die zu eurteilenden Bustoffe sind in DIN shnitt 2 "Klssifizierte Bustoffe" ufgeführt. Es gilt dnn die dort ngegeene Bustoffklsse ohne jeden weiteren Nhweis. Die Bustoffklsse muss durh Prüfzeugnis Prüfzeihen (...) uf Grundlge von Brndversuhen nh DIN zw. durh llgemeine uufsihtlihe Zulssung des Instituts für Butehnik, Berlin, nhgewiesen werden. Für nihtrennre Bustoffe der Bustoffklsse genügt ein Prüfzeugnis, wenn sie rennre Bestndteile < 1% in gleihmäßiger Verteilung enthlten. Nihtrennre Bustoffe der Bustoffklsse 2 sowie rennre Bustoffe der Klsse B1 edürfen einer llgemeinen uufsihtlihen Zulssung durh ds Deutshe Institut für Butehnik. Verunden mit Erteilung eines Üereinstiungszeihens (Ü-Zeihen) ist eine Güteüerwhung und die Kennzeihnung des Bustoffes. Für rennre Bustoffe der Klsse B2 ist der Nhweis mit Prüfzeugnis usreihend. Prüfzeugnisse können z. B. von mtlih nerknnten Mterilprüfämtern erstellt werden. Eine uufsihtlihe Zulssung im onderfll für Einzelojekte ist uh durh die Buufsihtsehörde der jeweiligen Länderregierungen möglih. 4 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen

5 Voreugender Brndshutz Bei Knuf Fireord esteht die eidseitige Oerfläheneshihtung us einem nihtrennren Glsvlies zw. Glsgelege. In Zusenwirkung mit einem fserrmierten hohvergüteten pezilgipskern entsteht eine Pltte für höhste Feuerenspruhungen. Der zeitlihe luf des eshrieenen physiklishen Vorgnges ei Feuerenspruhung nh der Einheitstemperturkurve ist im neenstehenden Digr mittels der Temperturverlufskurven drgestellt. Bustoffklssen von Gipsu- und Verundustoffen Die Zhl der Gipsuelemente für Wnd-, Boden- und Dekenkonstruktionen ist sehr vielfältig. Eine Einstufung der reinen Mterilien ezüglih ihres Brndverhltens ergit die in der untenstehenden Telle festgelegte Zuordnung nh Bustoffklssen. Verluf der Temperturen während eines Brndversuhes Verhlten des toffes Gips im Feuer Gipsustoffe sind norgnishe nihtrennre Bustoffe. ie gehören zu den klssishen Feuershutzustoffen. Die gute hutzwirkung ei Feuereinwirkung eruht vor llem uf dem Gehlt von etw % geundenen Kristllwssers (1 m 2 Gips, dik, enthält. 3 l Kristllwsser). Bei Feuereinwirkung wird der Gips entwässert, d. h. ds Kristllwsser verdmpft. Energie wird verruht, und ußerdem wird durh den sih ildenden Dmpfshleier zwishen Feuer und Gipsustoff der Brndfortshritt verzögert. Für ds ufheizen und Verdmpfen zw. ustreien des Kristllwssers werden z. B. ei einer diken Gipspltte. 8. kj ( = kl) verruht. Neen der rndshutztehnishen Wirkung des Kristllwssers wirkt die entwässerte Gips- Bustoffklssen von Knuf Produkten Einreihung in die Bustoffklssen nh DIN 4102 shiht ls zusätzliher Isoltor, d sie gegenüer nihtentwässertem Gips einen niedrigeren Wärmeleitwert esitzt. 5

6 Fireord-Bekleidung v. Buteilen u. nlgen mit Feuershutznforderungen ller rt - Feuerwiderstndsduer 30 is 180 Minuten In der Prxis kot es häufig vor, dss ei estehenden Buteilen vor estehenden nlgen, Behältern und ähnlihem zusätzlihe Bekleidungen ngerht werden sollen, die eine Feuerwiderstndsduer von 30 is 180 Minuten ufweisen. Die Brndenspruhung wird hierei nur von einer eite us ngenoen. Fireord Feuershutz ller rt nwendungseispiele sind: Wnd- Dekenöffnungen untershiedliher Größen. shwähungen in rndshutztehnisher Hinsiht ei Wnd- und Dekenkonstruktionen, die mit Einuten versehen sind. Zusätzlihe rndshutztehnishe Bekleidungen von Behältern, nlgenkomponenten und ggregten ller rt. Um ei der rndshutztehnishen uslegung solher ondernwendungsfälle (gedht insesondere für den Brndshutz-hverständigen) Hilfen zu geen, wurden Knuf Fireord in n von is 70 (uh mehrlgig) ls vereinfhte Wnd- und Dekenkonstruktion in einem Kleinrndofen einer Brndprüfung nh DIN usge 1994 unterzogen. Zur Ermittlung der Feuerwiderstndsduer werden die in der deutshen Normung vorgeshrieenen Beurteilungskriterien herngezogen. Beflung nur von einer eite (ußenseite), Unterkonstruktion ier uf der vom Feuer gewndten eite. Die Messung der Temperturerhöhungen wird uf der vom Feuer gewndten eite der jeweiligen Beplnkung vorgenoen :/ 97+6,/ , / /781/ /2. - /2: /, P6. //9/6;./ /6:32, 7 298/2 66/ - /2:32 88 /6/$/ 4/6+896/ ;/ 7 2 #- 6/,/ ;/ +1 1 ;/ +1 1 ;/ / +1 1 Hinweis zur usführung: Bei einlgigen Bekleidungen ist der Plttenstoß mit gleihwertigen Plttenstreifen mit Blehprofilen zu hinterlegen. 906P78921:32 / /6; 2./2 8 6/,3+6.7 /78/ /2./' / /3./6 8 2/6+ ;3 / / 27/ 8 1 / 27/ 8 1,/.7/ 8 1 2;/ 7 //0/ / /2/ /, #- 6+9,/2 3./6.96- /,/2 8 6/,3+6. #4+- 8/ #- 6+9,/2/603 1/2 6

7 Fireord - Feuershutz ller rt Vorshläge für onderlösungen Konstruktionsgrundlgen Vertikle Bekleidungen e e e pnnweiten*) Knuf Fireord Fireord mx. pnnweite Fireord Querverlegung - e - Längsverlegung hrustnd vertikl 12,5 / Horizontle Bekleidungen *) gültig nur in Verindung mit hreien 173/93 p e e e Bekleidung von thltrgwerken pnnweiten*) Knuf Fireord Fireord 12,5 / mx. pnnweite Fireord Querverlegung Längsverlegung. 4 *) gültig nur in Verindung mit hreien 173/93 p - e - horizontl hrustnd 170 thltrgwerk ohne Unterkonstruktion Befestigung der Fireord direkt uf dem thltrgwerk mit hnell- ushruen (Blehdiken is 2, ) - pnnweiten der Fireord ehten mit Unterkonstruktion (mit Knuf gestit) Befestigung der Fireord uf Unterkonstruktion (z.b. CD 60x27, Hutprofile, Federshiene), die m thltrgwerk efestigt wird. F60 eidseitig eidseitig eidseitig Fireord 30 Fireord 40 Fireord Hinweise einlgige Beplnkung: Längsverlegung: tirnstöße durh Plttenstreifen Profile hinterlegen Querverlegung: tirnstöße uf Profil mehrlgige Beplnkung: tösse versetzen Die Brndshutz-Lösungen der eiten gemäß hreien 173/93 p edürfen ier der stiung mit der Buufsiht 7

8 Fireord-Wnd Nihttrgende, rumshließende Wnd K234 ystem Beplnkung Däshiht Profil rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- mx. hs- Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Feuerwiderstndsklsse Nhweis K234 Knuf Fireord-Wnd tänderhsstnd Fireord Minerlwolle Knuf CW-Profil 31, BP P-3076/0669 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W11 Knuf Metllständerwände K234 Fireord-Wnd Einfhständerwerk - einlgig eplnkt Wndhöhe Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 tänderhsstnd - - m mx. zulässige Wndhöhe m CW 31, 9 8

9 Fireord-Brndwnd Nihttrgende, rumshließende Wnd W132 ystem Feuerwiderstndsklsse Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse Däshiht rt Profil mx. hsstnd -- m Nhweis W132 Knuf Fireord-Brndwnd tänderhsstnd Fireord 2x + + thlleh- 0,5 einlge ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 31, BP P-3074/0649 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W13 Knuf Brndwände W132 Fireord-Brndwnd Einfhständerwerk - zweilgig eplnkt + thlleheinlge Wndhöhe Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 tänderhs- stnd - - m mx. zulässige Wndhöhe m CW 31, 9 Brndwände sind feuereständige Wände, die unter Brndeinwirkung ihre tndsiherheit ewhren und ls Rumshluss wirksm leien, d sie gegenüer herfllenden Buteilen esonders widerstndsfähig sind. (toßenspruhung von 3000 Nm nh Feuereinwirkung nhgewiesen) 9

10 Fireord-hhtwände Freispnnend / mit Metllriegeln ystem Feuerwiderstndsklsse Däshiht rt Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse hhtreite K247 Knuf Fireord-hhtwnd ohne Unterkonstruktion, freispnnend üer hhtreite m K24 Nhweis hhtreite Fireord 2x ohne Minerlwolle G mx. 0 BP P-3078/0689 K248 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metllriegeln hhtreite Fireord 2x ohne Minerlwolle G mx. 500 BP P-3969/2222 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K247 Fireord-hhtwnd ohne UK, freispnnend üer hhtreite Wndhöhe hhtreite m zulässige Wndhöhe m ) 1) größere Höhen uf nfrge K248 Fireord-hhtwnd mit Metllriegeln Wndhöhe Knuf CW-Profil hhtreite m Riegelhsstnd m zulässige Wndhöhe m CW CW 75 31, 2) 10 1) CW ) größere Höhen uf nfrge 2) Riegelhsstnd 62,5 m zulässig ei CW-Doppelprofil im Verund

11 Fireord-hhtwnd / Vorstzshle Mit Metllständern K24 ystem Feuerwiderstndsklsse Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse Däshiht rt Profil mx. hsstnd -- m Nhweis K249 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metllständern tänderhsstnd Fireord 2x ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 62,5 BP P-3078/0689 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K249 Fireord-hhtwnd Wndhöhen Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 CW 75 mit Metllständern tänderhs- mx. zulässige Wndhöhen stnd Einuereih m 62,5 41,7 31, m m 3, ,5 4,5 4 CW 62,5 41,7 31, 4, 3, ,5 Einuereihe / zulässige Einuhöhe Die zulässige Einuhöhe ist hängig von der Konstruktionsrt und dem Einuereih. ls Einureihe nh DIN sind zu ehten: Einuereih 1 Wände in Räumen mit geringer Menshennslung, z.b. Wohnungen, Hotels, Büro- und Krnkenhäuser einshließlih der Flure dergleihen. Einuereih 2 Wände in Räumen mit größerer Menshennslung, z.b. Verslungs- und hulräume, Hörsäle, usstellungs- und Verkufsräume sowie Räume mit Höhenuntershieden der Fußöden von 1 m. 11

12 Fireord-hhtwände / Vorstzshlen Mit Metlldoppelständern im Verund K24 ystem tänderhsstnd K1 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metlldoppelständern im Verund tänderhsstnd Gleitender Dekennshluss Beplnkung Däshiht Profile rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- mx. hs- Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Fireord 2x 2x Minerlwolle ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 62,5 Nhweis BP P-3079/0699 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C G Bustoffklsse nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K1 Fireord-hhtwnd mit Metlldoppelständern im Verund 2x Fireord Wndhöhen *) Definition siehe eite 11 Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 2x CW 50 2x CW 75 2x CW Fireord- Plttenstreifen tänderhs- mx. zulässige Wndhöhen stnd Einuereih *) m m 62,5 4 31, 5 62,5 31, 62,5 31, 5,5 6,5 7,5 8,5 m 3,5 4, ,5 7,5 Bei Wndhöhen > 6,5 m: usführung der CW-Doppelständer mit Plttenstreifen Feuerwiderstndsklsse Wndhöhen 5 m Hinweis Bei llen Knuf hhtwänden K247 / K248 / K249 / K1 gilt der Brndshutz von der Rumseite und us dem hhthohlrum ysteme K247 / K248 / K249 siehe eite hhtseite 12 usführung nh Detilltt K24 usführung nh Detilltt K24 Rumseite hemzeihnung

13 Fireord-Bekleidung von thlkonstruktionen Der mit Bekleidungen us Fireord zu erzielende Feuershutz eruht druf, dss durh die Bekleidung die Temperturerhöhung der thlprofile verzögert wird. Die zu erreihende Feuerwiderstndsduer ist von folgenden Fktoren hängig: 1. Msse des ufzuheizenden thlprofiles, gekennzeihnet durh den Profilquershnitt in m Wärmeeinstrhlflähe i. d. R. gekennzeihnet durh den inneren Umfng der Bekleidung U in m. 3. der Bekleidung us Pltten. ist direkt proportionl und U ist umgekehrt proportionl zur Feuerwiderstndsduer. omit ist der U/-Fktor einer thlkonstruktion entsheidend für die uswhl der erforderlihen Bekleidungsdike ei Vorge der erforderlihen Feuerwiderstndsklsse. Mximl zulässiger U/-Fktor ist 300 m -1. In den nhfolgenden Beispielen sind für eine Reihe von uülihen Konstruktionsprofilen die Gleihungen zur U/-Werterehnung zusengestellt. Knuf Fireord thlträger-bekleidungen - mit Unterkonstruktion, uf Metllprofile geshrut (Nhweis BP P-3080/0709) - ohne Unterkonstruktion, geklert (Nhweis BP P-32/38) Knuf Fireord thlstützen-bekleidungen - mit Unterkonstruktion, uf Metllprofile geshrut (Nhweis BP P-3081/0719) - ohne Unterkonstruktion, geklert (Nhweis BP P-3081/0719) usführungseispiele für ysteme K2 Fireord thlträger-bekleidungen und K3 Fireord thlstützen-bekleidungen nh Detilltt K Knuf Fireord-tützen- und Träger-Bekleidungen. 13

14 thlträger und thlstützen mit Bekleidungen us Fireords Bekleidungen us Fireord können ohne Unterkonstruktion durh stirnseitiges und flähiges Verklern der Fireord uf tndrd-metllunterkonstruktion mit hnellushruen hergestellt werden. Fireord-Bekleidung von thlkonstruktionen Erstere Vrinte ist wirtshftlih vorteilhfter und ermögliht shlnkere Konstruktionen. ie eignet sih für thlträger der Bureihe IPE, IPBI (HE), IPB (HEB) und IPBv (HEM) sowie für thlstützen ller Profilformen is zu einer mximlen Profilhöhe von 600 (Nhweis: Guthten Nr. 178/ 96 - p -). +90 / /1/7-6+9,8 Für thlträger der Bureihe I ist unhängig von ihrer Profilhöhe generell und für ndere Träger ei Profilhöhen > 600 eenso wie ei thlstützen ller Typen mit Profilhöhen > 600 die usführung mit Metllunterkonstruktion einzusetzen (Nhweis üer Guthten 178/ 96 P-). Einzelheiten zur usführung sind dem Detilltt K Knuf Fireord-tützen- und Träger- Bekleidungen zu entnehmen. P 8 10P6+ / /2 1/ + /68 P 8 1 0P6 $6 1/6./6+96/ / / /1/7-6+9,8 1/ + /68 14

15 t t t 4 - seitig t t t t Bekleidungen von thlkonstruktionen Ermittlung von U/-Werten ei thlträgern und thlstützen K Konstruktionsmerkmle hemzeihnungen, h und t in m, Flähe in m² Brndspruhung en- U/ m -1 Konstruktionsmerkmle hemzeihnungen, h und t in m, Flähe in m² Brndspruhung en- U/ m -1 Flhsthl Flnsh 4 - seitig 4 - seitig 0 t 0 t Träger tütze Träger tütze h 4 - seitig 2 + 2h Flnsh h 4 - seitig 2 + 2h 3 - seitig t Träger tütze Winkel Beton Muerwerk h 4 - seitig 2 + 2h 0 t Träger tütze Winkel h 4 - seitig 2 + 2h h 4 - seitig 2 + 2h Träger Doppelwinkel h 3 - seitig 2h + h 4 - seitig 2 + 2h Träger Hohlprofile, tützen h 3 - seitig 2h seitig t Träger 4 - seitig 4 h 3 - seitig 2h +

16 Bekleidungen von thlträgern Bekleidungen us Fireord K2 Hinweis Die ngegeenen Mindestdiken für Fireord gelten für 1-4-seitige Brndenspruhung entsprehend der dem Feuer usgesetzten Flähen. K2 n der Fireord ei 3-seitiger Brndenspruhung Profilrten Plttendiken Fireord Für thlträger us tndrdprofilen sind hier in hängigkeit von der Feuerwiderstndsklsse die ei direkter Bekleidung zw. Beplnkung uf Metllunterkonstruktionen erforderlihen Fireorddiken ngegeen. lle Mße in Mindestdiken für Knuf Fireord in hängigkeit vom U/ - Wert Fireordekleidungen für thlträger K2 Feuerwider- Verhältniswert U/ des thlprofiles (m-1) ei Plttendike () stndsklsse F F F Feuerwiderstndsklsse I Wrmgewlzte, shmle I-Träger F60 F1 F180 IPE Wrmgewlzte, mittelreite I-Träger F60 30 F1 40 F180 HE (IPBl) Wrmgewlzte, reite I-Träger, leihte usführung F60 F1 F180 HEB (IPB) Wrmgewlzte, reite I-Träger F60 F1 F HEM (IPBv) Wrmgewlzte, reite I-Träger, versteifte usführung F60 F1 F180

17 Bekleidungen von thlstützen Bekleidungen us Fireord K3 Hinweise Die ngegeenen Mindestdiken für Fireord gelten für 1-4-seitige Brndenspruhung entsprehend der dem Feuer usgesetzten Flähen. Werden ei tützen Ekshutzshienen in Komintion mit 3 diker Fireord-Versphtelung usgeführt, knn die Plttendike gegenüer untenstehender Telle um 5 reduziert werden. Mindestdiken für Knuf Fireord in hängigkeit vom U/ - Wert Fireordekleidungen für thlstützen K3 Feuerwider- Verhältniswert U/ des thlprofiles (m-1) ei Plttendike () stndsklsse F60 46 F1 F K3 n der Fireord ei 4-seitiger Brndenspruhung Profilrten Plttendiken Fireord Für thlstützen us tndrdprofilen sind hier in hängigkeit von der Feuerwiderstndsklsse die ei direkter Bekleidung zw. Beplnkung uf Metllunterkonstruktionen erforderlihen Fireorddiken ngegeen. lle Mße in Feuerwiklsse derstnds- Wrmgewlzte, shmle I-Träger I F60 F1 F180 IPE Wrmgewlzte, mittelreite I-Träger F60 F1 F180 HE (IPBl) Wrmgewlzte, reite I-Träger, leihte usführung F60 F1 F180 HEB (IPB) Wrmgewlzte, reite I-Träger F60 F1 F180 HEM (IPBv) Wrmgewlzte, reite I-Träger, versteifte usführung F60 F1 F180 17

18 Beim Erhitzen von Holz tritt eine hemishe Zersetzung unter Bildung von Holzkohle und rennren Gsen ein. Der Verluf dieser Verkohlung ist hängig von der Holzrt, vom Feuhtegehlt, von der Rohdihte und vom Verhältnis Oerflähe zu Volumen. Entsheidend für die rndshutztehnishe Klssifizierung ist die rndgeshwindigkeit der Holzkonstruktion und somit der nh einer estiten Brndeinwirkungszeit verleiende, sttish nutzre Restquershnitt. Es esteht somit die Möglihkeit, durh Üerdimensionierung der Quershnitte die Feuerwiderstndsduer zu erhöhen. Umfngreihes Tellenmteril zur uswhl der erforderlihen Quershnitte ist in DIN usge shnitte 5.5, 5.6, 5.7 und 5.8 zusengestellt. Eine weitere esonders wirtshftlihe Vrinte ist, nstelle einer Üerdimensionierung eine zusätzlihe Bekleidung der Holzkonstruktionen mit Gipspltten vorzunehmen. Mit der pezilgipspltte Fireord knn dei sogr ein Feuerwiderstnd is F 90 erreiht werden. Fireord-Bekleidung von Holzukonstruktionen Holzträger und -stützen mit Bekleidungen us Fireord Die Bekleidung von Blken us Holz mit Fireord wird durh flähiges Verklern mit thlklern vorgenoen (Nhweis BP P-3497/3879-MP B). Die Bekleidung von Holzstützen mit Fireord erfolgt durh stirnseitiges Verklern in den Fireords (Nhweis BP 3082/0729). Einzelheiten zur usführung sind dem Knuf Detilltt K zu entnehmen. 18

19 Fireord-Holzfhwerkwnd-Bekleidung K241 Trgende nihttrgende, rumshließende Wnd ystem Feuerwiderstndsklsse K241 Knuf Fireord-Holzfhwerkwnd-Bekleidung Beplnkung Däshiht Holzmx. ständer rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- hsständer Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Nhweis tänderhsstnd Fireord Minerl- wolle 50 Guthten 7/MI/Rm Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W12 Knuf Holzständerwände K241 Holzfhwerkwnd Knuf Fireord direkt efestigt zulässige Wndhöhen: mx. 5 m estehende Fhwerkwnd: tänder x Fehlende usmuerungen (Gefhe) mit Minerlwolle-Dästoff füllen. 19

20 W2 Wnd-Revisionsklppen W8 hhtwnd-revisionsklppen Knuf Revisionsklppen in Brndshutzusführung sind geeignet für den Einu in Wnd- und hhtwndsysteme is. Der Brndshutz des geprüften Knuf Wnd-/ hhtwndsystems leit uh eim Einu einer Revisionsklppe erhlten. Die Revisionsklppe entspriht ei Einu in Wänden im Bereih der Öffnung dem Brndshutz einer Beplnkungsseite. Die Klppe ermögliht somit usshließlih den Zugng zum Wndhohlrum. Der rndshutztehnishe Nhweis für die Verwendung in Wänden und hhtwänden erfolgt durh die Herstellerkonformitätserklärung Knuf HKE Nr. 001/02. Mximle Mße ls lihter Durhgng der Revisionsklppen sind ei Wänden 510 x 810 und ei hhtwänden 445 x 945. Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W Knuf Revisionsklppen. Revisionsklppen in Wänden, hhtwänden und Deken ' 2+90"/: / 2 6/,3+6. '+2. D 171 Deken-Revisionsklppen Der Brndshutz des geprüften Knuf Dekensystems leit uh eim Einu einer Revisionsklppe erhlten. Revisionsklppen topsystem in Brndshutzusführung für den Dekeneinu gewähren einen geprüften Brndshutz is F 90 von unten und oen. Der rndshutztehnishe Nhweis erfolgt durh ds BP P-3935/4719. Die mximlen Mße der Revisionsklppen sind x ei einteiliger Klppenusführung und 600 x 1 ei mehrteiliger Klppenusführung. Die Revisionsklppen estehen us einem festen ußenrhmen und einem herusshwenkren Innendekel mit ereits montierten Knuf Pltten entsprehend der Beplnkungsrt und -dike des jeweiligen Dekensystems. Die usführung erfolgt gemäß D171 Revisionsklppen des Detillttes D16 Knuf Deken- Einuteile. ' 2+90"/: / 2 6/,3+6. #- +- 8; "/: / 2 6/,3+6. /- /

21 Grundlgen der Bemessung Bemessung der Unterkonstruktion / Zusätzlihe konstruktive Mßnhmen Deke 1. Bestiung des Gewihts der Dekenekleidung / Unterdeke in hängigkeit der Beplnkungsdike In hängigkeit der gewählten Beplnkungsdike in (x-hse) ist m hnittpunkt mit der eingezeihneten Digonlen uf der y-hse ds Flähengewiht der Dekenekleidung / Unterdeke einshließlih Unterkonstruktion in kg/m² zulesen. Lstklsse [ kn/m² ] 0,50 < p 0,65 *) 0,30 < p 0,50 0, < p 0,30 [ kg/m² ] y Gewiht der Dekenekleidung / Unterdeke Fireord 0, *) Bemessung für Deken 0,50 kn/m² uh nh DIN ,8 9,5 12,5 30 der Fireord (2x 12,5) (2x ) 35 (+) 37,5 (+12,5) 40 (2x ) [ ] x 2. Berüksihtigung von Zustzlsten Zustzlsten us rndshutztehnish erforderlihen und rndshutztehnish niht erforderlihen Dästoffen (mx. 0,05 kn/m² = 5 kg/m²) sowie us dem ystem "Deke unter Deke" (mx. 0, kn/m² = kg/m²) erhöhen ds Gesmtflähengewiht der Unterdeke / Dekenekleidung und müssen ei der Bemessung der Lstklsse erüksihtigt werden. Der unter 1. estite hnittpunkt mit der Digonlen ist um ds Mß der zusätzlihen Flähenlst in Rihtung der y-hse (nh oen) zu vershieen. 3. Bestiung der Lstklsse uf Grund der sih us 1. und 2. ergeenden Gesmtflähenlst der Dekenekleidung / Unterdeke ist die zugehörige Lstklsse (kn/m²) zu estien. 4. Bemessung der Unterkonstruktion In hängigkeit der Brndshutznforderungen und Lstklssen ergeen sih die Unterkonstruktionsstände: Brndshutz von unten stände der hänger / Befestigungsmittel hsstände der Grundprofile hsstände der Trgprofile sind in der Regel nh DIN emessen entsprehend rndshutztehnisher Nhweise in der Regel hänger 0, kn, ei Lstklsse > 0,30 kn/m² hänger 0,40 kn verwenden. Zusätzlihe Mßnhmen: Lshen Nonius-Hänger-Unterteil ei Dekenlst 0,40 kn/m² mit CD 60x27 vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ). Brndshutz von oen (Dekenzwishenrum) Brndshutz von unten und von oen stände der hänger / Befestigungsmittel hsstände der Grundprofile hsstände der Trgprofile hänger und Verinder entsprehend rndshutztehnisher Nhweise. Zusätzlihe Mßnhmen: Lshen Nonius-Hänger-Unterteil mit CD 60x27 vershruen. Lshen Niveuverinder iegen und mit Trgprofil vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ). Befestigung n Rohdeke: rndshutztehnish zugelssene Befestigungsmittel (Brndshutzdüel) verwenden (geminderte Trgfähigkeit ehten) thlspreizdüel M8 verwenden, doppelte etztiefe lt. Zulssungsesheid mind. jedoh 6 m tief, mx. Zugelstung 500 N. sind entsprehend rndshutztehnisher Nhweise uszuführen 21

22 Fireord-Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören stände Unterkonstruktion K21 K214 Fireord-Deke Metll-UK llein von unten stände ei Grund- und Trgprofil hsstände stände hänger Grundprofil Lstklsse kn/m² lle Mße in is 0,50 1) ) hänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden K214 Fireord-Deke Metll-UK llein von unten und von oen stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil lle Mße in stände hänger Noniushängung mit Nonius-Hänger-Unterteil 0,40 kn K224 Fireord-Deke Metll-UK niveugl. Zusätzlihe Mßnhmen eite 21, stz 4 ehten llein von unten stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil niveugleih stände hänger Lstklsse kn/m² lle Mße in is 0,50 1) K224 Fireord-Deke Metll-UK niveugl. 1) hänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden llein von unten und von oen stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil niveugleih lle Mße in stände hänger Noniushängung mit Nonius-Hänger-Unterteil 0,40 kn Zusätzlihe Mßnhmen eite 21, stz 4 ehten 22 Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K21 Knuf Fireord-Deken

23 Fireord-Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören Brndshutz von unten / von unten und von oen (Dekenzwishenrum) K21 von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken- und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum eflt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen F-Klsse ngehören. Feuerwiderstndsklsse ei Brndenspruhung von unten von oen Knuf ystem-konstruktion Beplnkung Unterkonstruktion rt/ Bustoff klsse Mind.- mx. hsmstände Trgprofil Däshiht (rndshutztehnish erforderlih) Mind.- Minerlwolle- däung im Dekenzwishenrum Nhweis K214 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion Fireord 2x - zulässig 1 K214 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion Fireord 2x Minerlwolle 2x 40 zulässig K224 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion niveugleih Fireord 2x - zulässig 3 K224 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion niveugleih Fireord 2x Minerlwolle 2x 40 zulässig Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Rohdihte 40 kg/m³ Nhweise 1 BP P-3054/ BP P-3055/ BP P-3056/ BP P-3057/

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion) Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

Haus B Außenwand, Sockel

Haus B Außenwand, Sockel Hus B 18 Außenwnd, Sokel 19 Innenwnd, Bodenpltte 20 Außenwnd, Fundment 21 Innenwnd, Fundment 22 Außenwnd, Deke, Fenster 23 Innenwnd, Deke, Tür 24 Außenwnd, Trufe 25 Außenwnd, Ortgng 26 Außenwnd, Eke 27

Mehr

D61 Knauf Dachgeschoss-Bekleidungen

D61 Knauf Dachgeschoss-Bekleidungen Trockenu u. BodenSysteme 02/2004 Knuf DchgeschossBekleidungen 0 Knuf DchgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion 1 Knuf DchgeschossBekleidung mit HolzUnterkonstruktion 2 Knuf DchgeschossBekleidung mit

Mehr

VIESMANN. VITODENS Abgassysteme für Gas-Brennwertkessel 3,8 bis 105,0 kw. Planungsanleitung ABGASSYSTEME VITODENS

VIESMANN. VITODENS Abgassysteme für Gas-Brennwertkessel 3,8 bis 105,0 kw. Planungsanleitung ABGASSYSTEME VITODENS VIESMANN VITODENS Agssysteme für Gs-Brennwertkessel 3,8 is 105,0 kw Plnungsnleitung ABGASSYSTEME VITODENS 5369 08 5/011 Inhltsverzeihnis Inhltsverzeihnis 1. Agssysteme 1.1... 4 Butehnishe Einheit... 4

Mehr

Brandschutz mit Knauf

Brandschutz mit Knauf Knuf Buphysik Ausge 01/05 Brndschutz it Knuf Aktulisierte Ausge! Jnur 2005 Neen de ktiven Feuerschutz durch Institutionen (z.b. Feuerwehren) und Einrichtungen (z.b. Wrnsystee), der ständig vervollkonet

Mehr

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps 1 GeshäftsdiGrmme Wenn mn eine deutshe Üersetzung des Begriffes usiness hrts suht, so ist mn mit dem Wort Geshäftsdigrmme gnz gut edient. Wir verstehen unter einem Geshäftsdigrmm die Visulisierung von

Mehr

Solatube Brighten Up -Serie

Solatube Brighten Up -Serie Soltue Brighten Up -Serie Soltue 60 DS DS-Tgeslihteleuhtungssystem Soltue 290 DS DS-Tgeslihteleuhtungssystem Montgenleitung 8 Teileliste * Anzhl Kuppel mit Ryender 3000-Tehnologie (). Kuppelstoßdämpfer*

Mehr

TS200 Verdeckte Befestigung mit Agraffen und Profilen

TS200 Verdeckte Befestigung mit Agraffen und Profilen TS200 Verdekte Befestigung mit Agrffen und Profilen Dieses System ietet große Flexiilität ei der Montge von Tresp Meteon Pltten: Die Verwendung von verstellren Agrffen ermögliht präzise Fugen und ein optimles

Mehr

3 Exzisionstechniken und Defektdeckungen in speziellen Lokalisationen

3 Exzisionstechniken und Defektdeckungen in speziellen Lokalisationen 95 3 Exzisionstehniken und Defektdekungen in speziellen Loklistionen 3.1 Kopf-Hls-Region Voremerkungen Die Häufigkeit störender Veränderungen sowie enigner und mligner kutner Neuildungen im Kopf-Hls- Bereih

Mehr

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 17.11.2010

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 17.11.2010 R. rinkmnn http://rinkmnn-du.de Seite 7..2 Grundegriffe der Vektorrehnung Vektor und Sklr Ein Teil der in Nturwissenshft und Tehnik uftretenden Größen ist ei festgelegter Mßeinheit durh die nge einer Mßzhl

Mehr

Das customized Alignersystem

Das customized Alignersystem Inwieweit durh Einstz modernster Computertehnologie die Aktivierung von Korrekturshienen noh präziser relisiert werden knn, demonstriert Dr. Wjeeh Khn nhnd des von ihm entwikelten orthops -Alignersystems*.

Mehr

1 152.17. 1. Gegenstand und Zweck

1 152.17. 1. Gegenstand und Zweck 5.7. März 0 Verordnung üer die Klssifizierung, die Veröffentlihung und die Arhivierung von Dokumenten zu Regierungsrtsgeshäften (Klssifizierungsverordnung, KRGV) Der Regierungsrt des Kntons Bern, gestützt

Mehr

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. AUGUST 2007

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. AUGUST 2007 STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. AUGUST 2007 Die Wirtshfts- und Sozilwissenshftlihe Fkultät der Universität Bern erlässt, gestützt uf Artikel 39 Astz

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit Teilnehmer/Apotheke/Ort (Zus/1) Frgeogen 1 zur Areitsmppe Durh Zustzempfehlung zu mehr Kunenzufrieenheit Bitte kreuzen Sie jeweils ie rihtige(n) Antwort(en) in en Felern is n! 1. Worin esteht ie Beeutung

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

Umstellen von Formeln und Gleichungen

Umstellen von Formeln und Gleichungen Umstellen von Formeln und Gleihungen. Ds Zusmmenfssen von Termen edeutet grundsätzlih ein Ausklmmern, uh wenn mn den Zwishenshritt niht immer ufshreit. 4 6 = (4 6) =. Steht eine Vrile, nh der ufgelöst

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

2. Landeswettbewerb Mathematik Bayern 2. Runde 1999/2000

2. Landeswettbewerb Mathematik Bayern 2. Runde 1999/2000 Lndeswettewer Mthemtik Bern Runde 999/000 Aufge Ein Würfel wird durh je einen Shnitt rllel zur order-, Seiten und Dekflähe in ht Quder zerlegt (siehe Skizze) Können sih die Ruminhlte dieser Quder wie :

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

Deutsch. Installationsanleitung. Italiano. Guida di installazione. Português. Manual de instalação

Deutsch. Installationsanleitung. Italiano. Guida di installazione. Português. Manual de instalação Instlltionsnleitung Deutsh Guid di instllzione Itlino Mnul de instlção Português Sihere Verwendung des Produktes Siherheitsnweisungen Zu Ihrer Siherheit sollten Sie lle Anweisungen in dieser Anleitung

Mehr

Spannung galvanischer Zellen (Zellspannungen)

Spannung galvanischer Zellen (Zellspannungen) Spnnung glvnisher Zellen (Zellspnnungen) Ziel des Versuhes Kennenlernen der Abhängigkeit der Zellspnnung von den Konzentrtionen der potenzilbestimmenden Ionen (Nernst-Gleihung). Anwendung der Zellspnnungsmessung

Mehr

Hausaufgabe 2 (Induktionsbeweis):

Hausaufgabe 2 (Induktionsbeweis): Prof. Dr. J. Giesl Formle Sprhen, Automten, Prozesse SS 2010 Üung 3 (Age is 12.05.2010) M. Brokshmidt, F. Emmes, C. Fuhs, C. Otto, T. Ströder Hinweise: Die Husufgen sollen in Gruppen von je 2 Studierenden

Mehr

Maximale Abstände der Unterkonstruktion

Maximale Abstände der Unterkonstruktion Knuf Deken- und Dhsysteme Mximle Astände der Unterkonstruktion Nh DIN 18181 Gipspltten im Hohu Verreitung Mit Holz-Unterkonstruktion Doppelter Lttenrost Grund- und Trgltte 50x30 mm Ahsstände Grundltte

Mehr

Mobile radiographische Untersuchung von Holz und Bäumen

Mobile radiographische Untersuchung von Holz und Bäumen Moile rdiogrphishe Untersuhung von Holz und Bäumen K. Osterloh, A. Hsenst, U. Ewert, M. Kruse, J. Goeels Bundesnstlt für Mterilforshung und -prüfung (BAM), Berlin Zusmmenfssung Sowohl im Buholz ls uh in

Mehr

Montageanleitung trapez- und Wellprofile

Montageanleitung trapez- und Wellprofile Montgenleitung trpez- und Wellprofile Montgenleitung inhlt Profilüersicht Trpezprofilüersicht S. 3 Wellprofilüersicht S. 4 Verlegenleitung llgemein Trnsport, Lgerung, Schutzfolie, Montgevorereitung S.

Mehr

ADSORPTIONS-ISOTHERME

ADSORPTIONS-ISOTHERME Institut für Physiklishe Chemie Prktikum Teil und B 8. DSORPTIONS-ISOTHERME Stnd 30/0/008 DSORPTIONS-ISOTHERME. Versuhspltz Komponenten: - Büretten - Pipetten - Shütteltish - Wge - Filtriergestell - Behergläser.

Mehr

McAfee Firewall Enterprise

McAfee Firewall Enterprise Hnduh für den Shnellstrt Revision C MAfee Firewll Enterprise Version 8.3.x In diesem Hnduh für den Shnellstrt finden Sie kurzgefsste Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise. 1 Üerprüfen

Mehr

Projektmanagement Selbsttest

Projektmanagement Selbsttest Projektmngement Selsttest Oliver F. Lehmnn, PMP Projet Mngement Trining www.oliverlehmnn-trining.de Dieses Dokument drf frei verteilt werden, solnge seine Inhlte einshließlih des Copyright- Vermerks niht

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

DIN 41612/60603-2 Steckverbinder und ergänzende Komponenten. www.erni.com. Katalog D 074559 11/09 Ausgabe 2

DIN 41612/60603-2 Steckverbinder und ergänzende Komponenten. www.erni.com. Katalog D 074559 11/09 Ausgabe 2 DIN /00- tekverinder und ergänzende Komponenten www.erni.om Ktlog D 09 /09 Ausge www.erni.om Ctlog E 0 Ktlog 0/0 D 09 /09 Edition Ausge www.erni.om DIN /IEC 00- tekverinder Inhltsverzeihnis DIN /IEC 00-

Mehr

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum I. Quantitative Analyse. Prof. Dr. M. Scheer Patrick Schwarz

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum I. Quantitative Analyse. Prof. Dr. M. Scheer Patrick Schwarz Seminr zum norgnish-hemishen Prktikum I Quntittive Anlyse Prof. Dr. M. Sheer Ptrik Shwrz itertur A. F. Hollemn, E. Wierg, ehruh der Anorgnishen Chemie, de Gruyter Verlg, Berlin, New York (Ahtung, neue

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

ZDfB_Ü01_LV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter LESEVERSTEHEN ZEIT: 40 MINUTEN

ZDfB_Ü01_LV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter LESEVERSTEHEN ZEIT: 40 MINUTEN Felix Brndl Münhen ZDfB_Ü01_LV_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kndidtenlätter ZEIT: 40 MINUTEN Zertifikt Deutsh für den Beruf Üungsstz 01 Aufge 1 Bitte lesen Sie den folgenden

Mehr

Chemisches Gleichgewicht

Chemisches Gleichgewicht TU Ilmenu Chemishes Prktikum Versuh Fhgebiet Chemie 1. Aufgbe Chemishes Gleihgewiht Stellen Sie 500 ml einer 0,1m N her! estimmen Sie die genue onzentrtion der hergestellten N mit zwei vershiedenen Anlysenmethoden

Mehr

Füllungen im Zahnhalsbereich Mit dem Laser im Vorteil

Füllungen im Zahnhalsbereich Mit dem Laser im Vorteil Füllungen im Zhnhlsereih Mit dem Lser im Vorteil Vorgehen im Vergleih zur konventionellen Behndlung Die Präprtion mit Er:YAG-Lsern ht gegenüer Hohgeshwindigkeitsshleifkörpern diverse Vorteile. Wesentlih

Mehr

Z R Z R Z R Z = 50. mit. aus a) Z L R. Wie groß ist der Leistungsfaktor cos der gesamten Schaltung?

Z R Z R Z R Z = 50. mit. aus a) Z L R. Wie groß ist der Leistungsfaktor cos der gesamten Schaltung? Aufge F 99: Drehstromverruher Ein symmetrisher Verruher ist n ds Drehstromnetz ( 0 V, f 50 Hz) ngeshlossen. Die us dem Netz entnommene Wirkleistung eträgt,5 kw ei einem eistungsfktor os 0,7. ) Berehnen

Mehr

Klausur Grundlagen der Elektrotechnik (Version 5 für Diplom)

Klausur Grundlagen der Elektrotechnik (Version 5 für Diplom) Prüfung Grundlgen der Elektrotehnik Seite 1/34 Klusur Grundlgen der Elektrotehnik (Version 5 für Diplom) Die Klusur esteht us 11 Aufgen, dvon 10 Textufgen à 5 Punkte und ein Single-Choie-Teil mit 30 Punkten.

Mehr

Getriebe und Übersetzungen Übungsaufgaben

Getriebe und Übersetzungen Übungsaufgaben Gewereshule Lörrh Getriee und Üersetzungen Üungsufgen Quelle: Ai-Prüfungen des Lndes Bden-Württeerg 1 HP 1996/97-1 Shiffsufzug Bei der Bergfhrt uss von jeder Motor-Getrieeeinheit eine Krftdifferenz von

Mehr

Grundwissen Mathematik 8.Klasse Gymnasium SOB. Darstellung im Koordinatensystem: Der Kreisumfang ist direkt proportional zu seinem Radius.

Grundwissen Mathematik 8.Klasse Gymnasium SOB. Darstellung im Koordinatensystem: Der Kreisumfang ist direkt proportional zu seinem Radius. Gymso 1 Grundwissen Mthemtik 8.Klsse Gymnsium SOB 1.Funktionle Zusmmenhänge 1.1.Proportionlität Ändern sih ei einer Zuordnung die eiden Größen im gleihen Verhältnis, so spriht mn von einer direkten Proportionlität.

Mehr

Die Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern. erlässt

Die Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern. erlässt Stuienpln für s Bhelor- un Mster-Stuienprogrmm Estern Europen Stuies / Osteurop-Stuien / Étues e l Europe orientle er Universität Bern in Zusmmenreit mit er Universität Friourg vom 1. August 2009 Die Philosophish-historishe

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006

STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006 STUDIENPLAN ZUM STUDIENGANG BACHELOR VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE UNIVERSITÄT BERN VOM 1. SEPTEMBER 2006 Die Wirtshfts- un Sozilwissenshftlihe Fkultät er Universität Bern erlässt, gestützt uf Artikel 39 Astz

Mehr

Anschlussschema und Parametrierung eines Funkrundsteuerempfängers für EEG/KWK-Anlagen zur Reduzierung der Einspeiseleistung

Anschlussschema und Parametrierung eines Funkrundsteuerempfängers für EEG/KWK-Anlagen zur Reduzierung der Einspeiseleistung Westnetz GmH Oktoer 2013 Anshlussshem Prmetrierung eines für EEG/KWK-Anlgen zur Reduzierung der Einspeiseleistung Teil Seite 1/7 Fhereih: RZ-O-P Vrinte: I FRE mit integrierter Antenne Funkrsteuerempfänger

Mehr

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten Die Brückenlppentechnik zum sicheren Verschluss von Nsenseptumdefekten T. Stnge, H.-J. Schultz-Coulon Einleitung Die Rekonstruktion eines defekten Nsenseptums zählt zu den schwierigsten rhinochirurgischen

Mehr

Schmierstoffverteiler DUOFLEX 1-0012-3

Schmierstoffverteiler DUOFLEX 1-0012-3 Schmierstoffverteiler DUOFLEX --3 für Zweileitungs-Zentrlschmiernlgen Verteiler, -stellig Verteiler, -stellig Verteiler, 3-stellig mit Merkmle der Schmierstoffverteiler Zweileitungsverteiler werden in

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung)

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung) Wörter, Grmmtiken und die Chomsky-Hierrchie Sprchen und Grmmtiken Wörter Automten und Formle Sprchen lis Theoretische Informtik Sommersemester 2012 Dr. Snder Bruggink Üungsleitung: Jn Stückrth Alphet Ein

Mehr

BS1.at. Brandschutz mit Knauf. Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte mit Europäischer Klassifizierung und nationalen Festlegungen

BS1.at. Brandschutz mit Knauf. Knauf Trockenbau-Systeme und Systemprodukte mit Europäischer Klassifizierung und nationalen Festlegungen BS1.t Tecnisce Broscüre 07/2014 Brnscutz mit Knuf Knuf Trockenu-Systeme un Systemproukte mit Europäiscer Klssifizierung un ntionlen Festlegungen ktulisierte Auflge 2014 Vorwort Hinweise zur Neuuflge 2014

Mehr

Prüfungsvorbereitung Maler/-in und Lackierer/-in

Prüfungsvorbereitung Maler/-in und Lackierer/-in #04900_003_00-AH 18.05.2010 17:32 Uhr Seite 1 Friehelm Dukt, Konr Rihter, Günter Westhoff Prüfungsvorereitung Mler/-in un Lkierer/-in Gesellenprüfung Fhrihtung Gestltung un Instnhltung 3. Auflge Bestellnummer

Mehr

Personal und Finanzen der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen, Betriebe und Unternehmen (FEU) in privater Rechtsform im Jahr 2003

Personal und Finanzen der öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen, Betriebe und Unternehmen (FEU) in privater Rechtsform im Jahr 2003 Personl und Finnzen der öffentlich estimmten Fonds, Einrichtungen, Betriee und Unternehmen (FEU) in privter Rechtsform im Jhr 003 Dipl.-Volkswirt Peter Emmerich A Mitte der 980er-Jhre ist eine Zunhme von

Mehr

Richtlinie Wohnungsbau

Richtlinie Wohnungsbau es Lnes Brnenurg für ie Üernhme von Bürgshften zur Förerung es Wohnungswesens Gemeinsmer Runerlss es Ministeriums er Finnzen un es Ministeriums für Sttentwiklung, Wohnen un Verkehr - jetzt: Ministerium

Mehr

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK)

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK) SK Üerlik und Anforderungen Üerlik und Anforderungen Prüfungsteil Shriftlihe Kommuniktion (SK) Üerlik und Anforderungen Worum geht es? In diesem Prüfungsteil sollst du einen Beitrg zu einem estimmten Them

Mehr

56. Jahrgang 9. April 2013

56. Jahrgang 9. April 2013 Amtsltt der Europäishen Union ISSN 1977-0642 L 100 Ausge in deutsher Sprhe Rehtsvorshriften 56. Jhrgng 9. April 2013 Inhlt II Rehtskte ohne Gesetzeshrkter BESCHLÜSSE 2013/163/EU: Durhführungseshluss der

Mehr

Die nächste Übung ist vom 12.1. auf den 19.1.2012 verlegt worden.

Die nächste Übung ist vom 12.1. auf den 19.1.2012 verlegt worden. Allgemeines Einige Hinweise: Die nähste Üung ist vom.. auf den 9..0 verlegt worden. Die alten Klausuren findet Ihr unter folgendem Link: http://www.wiwi.uni muenster.de/vwt/studieren/pruefungen_marktpreis.htm

Mehr

2 Kinobesuch GRAMMATIK. perfekt. Im September LEICHT. wann die Vorstellung beginnt. Schreiben Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün markierten Wörtern!

2 Kinobesuch GRAMMATIK. perfekt. Im September LEICHT. wann die Vorstellung beginnt. Schreiben Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün markierten Wörtern! DEUTSCH GRAMMATIK VERBPOSITION S. 0 Im Septemer LEICHT Shreien Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün mrkierten Wörtern! der Herst / m. Septemer / eginnt ds Oktoerfest / in Münhen / findet sttt die Österreiher

Mehr

Installations und Bedienungsanleitung

Installations und Bedienungsanleitung Instlltions und Bedienungsnleitung EKRUCBS Instlltions und Bedienungsnleitung Deutsch Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis Für den Benutzer 2 1 Schltflächen 2 2 Sttussymole 2 Für den Instllteur 3 3 Üersicht:

Mehr

McAfee Firewall Enterprise

McAfee Firewall Enterprise Hnduch für den Schnellstrt Revision B McAfee Firewll Enterprise Version 8.3.x In diesem Hnduch für den Schnellstrt finden Sie llgemeine Anweisungen zum Einrichten von McAfee Firewll Enterprise (im Folgenden

Mehr

Shortest Path Algorithmus von Edsger Dijkstra

Shortest Path Algorithmus von Edsger Dijkstra Shortest Pth Algorithmus von Esger Dijkstr Mihel Dienert 16. Dezemer 2010 Inhltsverzeihnis 1 Shortest Pth Algorithmus 1 1.1 Grphen................................. 1 1.2 Knoten..................................

Mehr

Studienplan "Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft"

Studienplan Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft Studienpln "Itlienishe Sprh- und Literturwissenshft" Die Philosophish-historishe Fkultät der Universität Bern erlässt, gestützt uf Artikel 8 des Sttuts der Universität Bern vom 17. Dezemer 1997 (Universitätssttut,

Mehr

ÜBUNGSSATZ 01 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF. Kandidatenblätter STRUKTUREN UND WORTSCHATZ ZEIT: 30 MINUTEN. ZDfB_Ü01_SW_06 120206

ÜBUNGSSATZ 01 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF. Kandidatenblätter STRUKTUREN UND WORTSCHATZ ZEIT: 30 MINUTEN. ZDfB_Ü01_SW_06 120206 Felix Brndl Münhen ZDfB_Ü01_SW_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kndidtenlätter ZEIT: 30 MINUTEN Zertifikt Deutsh für den Beruf Üungsstz 01 Aufge 1 Lesen Sie den folgenden Text zuerst

Mehr

Volumen und Oberfläche von Prismen und Zylindern: Das Volumen und die Oberfläche sind für alle geraden Prismen und Zylinder wie folgt zu berechnen:

Volumen und Oberfläche von Prismen und Zylindern: Das Volumen und die Oberfläche sind für alle geraden Prismen und Zylinder wie folgt zu berechnen: Körpererehnungen Grunwissen Grunwissen Viele mthemtishe Körper lssen sih us en eknnten geometrishen Grunkörpern zusmmensetzen: us geren Prismen, Zylinern, Kegeln, Pyrmien un Kugeln. Hinsihtlih er Oerflähen-

Mehr

CAD/CAM-Restaurationen aus Zirkonoxid

CAD/CAM-Restaurationen aus Zirkonoxid Zhnheilkunde /CAM-Resturtionen us Zirkonoxid Ds Gesundheitsewusstsein der Bevölkerung nimmt einen immer größer werdenden Stellenwert ein, entsprehend whsen uh ds ästhetishe Empfinden und die dmit verundenen

Mehr

12 Schweißnahtberechnung

12 Schweißnahtberechnung 225 12 Schweißnherechnung 12 Schweißnherechnung Die Berechnung der ufreenden Spnnungen in Schweißnähen erfolg im Regelfll mi Hilfe der elemenren Gleichungen der esigkeislehre. Auf weierführende Berechnungsverfhren,

Mehr

Der Tigerschwanz kann als Stimmungsbarometer gesehen werden. a) Richtig b) Falsch. Tiger sind wasserscheu. a) Richtig b) Falsch

Der Tigerschwanz kann als Stimmungsbarometer gesehen werden. a) Richtig b) Falsch. Tiger sind wasserscheu. a) Richtig b) Falsch ?37??38? Der Tigershwnz knn ls Stimmungsrometer gesehen werden. Tiger sind wssersheu.?39??40? Ds Gerüll der Tigermännhen soll die Weihen nloken. Die Anzhl der Südhinesishen Tiger eträgt nur mehr ) 2 )

Mehr

Checkliste Sinus, Kosinus, Tangens

Checkliste Sinus, Kosinus, Tangens Chekliste Sinus, Kosinus, Tngens Nr. K 1 K K 3 K 4 K 5 K 6 K 7 K 8 Kompetenz Ih knn... in einem rehtwinkligen Dreiek Kthete, Gegenkthete und Hypotenuse estimmen in einem rehtwinkligen Dreiek die Seitenverhältnisse

Mehr

AT = λ TB. Kapitel 5: Teilverhältnisse und Ähnlichkeit. Definition Teilverhältnis λ. Allgemeiner

AT = λ TB. Kapitel 5: Teilverhältnisse und Ähnlichkeit. Definition Teilverhältnis λ. Allgemeiner Definition Teilverhältnis Definition Teilverhältnis Üung Kpitel 5: Teilverhältnisse und Ähnlihkeit Definition Teilverhältnis λ λ T T llgemeiner T λ T T T T T ist innerer Teilpunkt, flls λ > 0 T ist äußerer

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

7.4. Teilverhältnisse

7.4. Teilverhältnisse 7... erehnung von Teilverhältnissen ufgen zu Teilverhältnissen Nr. 7.. Teilverhältnisse Die Shwerpunkte von Figuren und Körpern lssen sih mit Hilfe von Teilverhältnissen usdrüken und erehnen. Definition

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr

Knauf Metallständerwände

Knauf Metallständerwände W11 TrockenbuSystee 05/2011 W11 Knuf Metllständerwände W111 Knuf Metllständerwnd Einfchständerwerk, einlgig beplnkt W112 Knuf Metllständerwnd Einfchständerwerk, zweilgig beplnkt W113 Knuf Metllständerwnd

Mehr

1. Elektrostatische Felder E

1. Elektrostatische Felder E 1. Elektrosttishe Felder E Zusmmenfssung wihtiger Formeln Die Elektrosttik beshäftigt sih mit den Feldern zeitlih konstnter Ldungsverteilungen. Grundlge dfür ist die Coulomb-Krft uf eine infinitesimle

Mehr

Skript für die Oberstufe und das Abitur 2015 Baden-Württemberg berufl. Gymnasium (AG, BTG, EG, SG, WG)

Skript für die Oberstufe und das Abitur 2015 Baden-Württemberg berufl. Gymnasium (AG, BTG, EG, SG, WG) Sript für die Oerstufe und ds Aitur Bden-Württemerg erufl. Gymnsium (AG, BTG, EG, SG, WG) Mtrizenrechnung, wirtschftliche Anwendungen (Leontief, Mterilverflechtung) und Linere Optimierung Dipl.-Mth. Alexnder

Mehr

Vorlesung Diskrete Strukturen Transportnetze

Vorlesung Diskrete Strukturen Transportnetze Vorlesung Diskrete Strukturen Trnsportnetze Bernhr Gnter WS 2009/10 Gerihtete Grphen Ein shlingenloser gerihteter Grph ist ein Pr (V, A), woei V eine elieige Menge ist, eren Elemente wir Eken nennen un

Mehr

QualitŠtskriterien fÿr die betriebliche Gesundheitsfšrderung

QualitŠtskriterien fÿr die betriebliche Gesundheitsfšrderung WH IN U O Gesunde Mitreiter in gesunden Unternehmen Erfolgreiche Prxis etrielicher Gesundheitsfšrderung in Europ QulitŠtskriterien fÿr die etrieliche Gesundheitsfšrderung Vorwort Seit 1996 existiert ds

Mehr

750 + 142,50 = 892,50 Nettopreis Umsatzsteuer Bruttopreis

750 + 142,50 = 892,50 Nettopreis Umsatzsteuer Bruttopreis 2.7 Verminderter und vermehrter Grundwert 41 Beispiel: Bruttobetrg, Nettobetrg, Umstzsteuer Profirdfhrer Klus kuft sih ein Mountinbike. Ds Fhrrd kostet einshließlih 19 % Umstzsteuer 892,50. Ds Finnzmt

Mehr

Lehrgang: Digitaltechnik 1 ( Grundlagen ) - Im Lehrgang verwendete Gatter ( Übersicht ) Seite 3

Lehrgang: Digitaltechnik 1 ( Grundlagen ) - Im Lehrgang verwendete Gatter ( Übersicht ) Seite 3 Lehrgng: Digitltechnik ( Grundlgen ) Dtum: Nme: Seite: Inhltsverzeichnis: Im Lehrgng verwendete Gtter ( Üersicht ) Seite 3 Aufu von Zhlensystemen deziml, dul ( Infoseite ) Seite 4 ( Areitsltt ) Seite 5

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernzirkel / Stationenlernen: Höhensätze (Pythagoras und Euklid)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernzirkel / Stationenlernen: Höhensätze (Pythagoras und Euklid) Unterrihtsmterilien in digitler und in gedrukter Form uszug us: Lernzirkel / Sttionenlernen: Höhensätze (Pythgors und Euklid) Ds komplette Mteril finden Sie hier: Downlod ei Shool-Soutde SHOOL-SOUT Lernzirkel

Mehr

Orientierungshilfe zu Auswahltests Training, Tipps und Taktik Bundesagentur für Arbeit

Orientierungshilfe zu Auswahltests Training, Tipps und Taktik Bundesagentur für Arbeit Informtionen für Jugendlihe Orientierungshilfe zu Auswhltests Trining, Tipps und Tktik Bundesgentur für Areit Bundesgentur für Areit I N H A LT Orientierungshilfe zu Auswhltests Inhlt Seite 3 Vorwort

Mehr

Top-Aevo Prüfungsbuch

Top-Aevo Prüfungsbuch Top-Aevo Prüfungsbuh Testufgben zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO) 250 progrmmierte Testufgben (Multiple Choie) 1 Unterweisungsentwurf / 1 Präsenttion 40 möglihe Frgen nh einer Unterweisung Top-Aevo.de

Mehr

Umwandlung von endlichen Automaten in reguläre Ausdrücke

Umwandlung von endlichen Automaten in reguläre Ausdrücke Umwndlung von endlichen Automten in reguläre Ausdrücke Wir werden sehen, wie mn us einem endlichen Automten M einen regulären Ausdruck γ konstruieren knn, der genu die von M kzeptierte Sprche erzeugt.

Mehr

Knauf Fireboard Dachgeschoss-Bekleidungen

Knauf Fireboard Dachgeschoss-Bekleidungen K29 Trockenau u. BodenSysteme 11/2003 K29 Knauf DachgeschossBekleidungen K290 Knauf DachgeschossBekleidung ohne Unterkonstruktion K292 Knauf DachgeschossBekleidung mit MetallUnterkonstruktion CD 60/27

Mehr

Für den Mathe GK, Henß. - Lineare Algebra und analytische Geometrie -

Für den Mathe GK, Henß. - Lineare Algebra und analytische Geometrie - Für den Mthe GK, Henß - Linere Alger und nlytische Geometrie - Bis uf die Astände ist jetzt lles drin.. Ich h noch ne tolle Seite entdeckt mit vielen Beispielen und vor llem Aufgen zum Üen mit Lösungen..

Mehr

Kleines Deutschlandquiz

Kleines Deutschlandquiz Kleines Deutshlndquiz 0 Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l Die Bundesrepulik Deutshlnd esteht us 6 Bundesländern. Jedes Bundeslnd ht einen eigenen Bundesknzler / eine

Mehr

über der Strangbreite 2. Zugleich vermindert Einschlüssen, wodurch sich die Qualität des gegossenen Stahls verbessert.

über der Strangbreite 2. Zugleich vermindert Einschlüssen, wodurch sich die Qualität des gegossenen Stahls verbessert. S T R N G G I E S S E N Elektromgnetisches remsen veressert die Sthlqulität eim Strnggießen Ds elektromgnetische remsen der Sthlströmung in der Kokille von Strnggießnlgen veressert die Qulität des gegossenen

Mehr

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum. Quantitative Analyse. Patrick Schwarz

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum. Quantitative Analyse. Patrick Schwarz Seminr zum norgnisch-chemischen Prktikum Quntittive Anlyse Ptrick Schwrz itertur M. Scheer, J. Wchter Skript zum Prktikum Anorgnische Chemie I, Institut für Anorgnische Chemie der Universität Regensurg

Mehr

Rollladen-Systeme für Altbau Neubau Sanierung/Renovierung

Rollladen-Systeme für Altbau Neubau Sanierung/Renovierung Rolllden-Systeme für Altu Neuu Snierung/Renovierung Enext Putzmx Vrint-Aufstz Vorurollläden Fenstertechnik rnd erfüllt höchste Gütenforderungen Energiespren Sicherheit Lngleigkeit Besonders m gut isolierten

Mehr

Die Regelungen zu den Einsendeaufgaben (Einsendeschluss, Klausurzulassung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformationen Heft Nr. 1.

Die Regelungen zu den Einsendeaufgaben (Einsendeschluss, Klausurzulassung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformationen Heft Nr. 1. Modul : Grundlgen der Wirtschftsmthemtik und Sttistik Kurs 46, Einheit, Einsendeufge Die Regelungen zu den Einsendeufgen (Einsendeschluss, Klusurzulssung) finden Sie in den Studien- und Prüfungsinformtionen

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

Protokoll zur Vorlesung Theoretische Informatik I

Protokoll zur Vorlesung Theoretische Informatik I Protokoll zur Vorlesung Theoretishe Informtik I! " # $ % # & ' ( % ) * + & " & & &, " ' % + - + # + & '. / 0 1 # 0 & 2 & # & 3 4 & 5 # 0 + & 6 & ' + 7 7 3 8 4 & 7 + + + % ( % 6 # 9 & 5 # 0 + & 3 8. : &

Mehr

Spezialisten gefragt. Kieferorthopädie und Prothetik im interdisziplinären Kontext. Bedingt durch parodontalchirurgische und implantatchirurgische

Spezialisten gefragt. Kieferorthopädie und Prothetik im interdisziplinären Kontext. Bedingt durch parodontalchirurgische und implantatchirurgische Spezilisten gefrgt Kieferorthopädie und Prothetik im interdisziplinären Kontext Ein Beitrg von Dr. Werner Shupp, Dr. Wolfgng Boisserée und Dr. Juli Hurih, Köln Interktive Lerneinheit mit zwei Fortildungspunkten

Mehr

Grundwissen. Die Menge der reellen Zahlen 0 =0. Beispiele

Grundwissen. Die Menge der reellen Zahlen 0 =0. Beispiele Grundwissen Klsse 9 Die Menge der reellen Zhlen Die Umkehrung des Qudrierens wird für nicht negtive Zhlen ls Ziehen der Wurzel oder Rdizieren ezeichnet. Die Qudrtwurzel us (kurz: Wurzel us ) ist dei die

Mehr

Referenzhandbuch für den Monteur

Referenzhandbuch für den Monteur Referenzhnduh für den Monteur Dikin Altherm Hyrid Wärmepumpe + EVLQ05+08CA EHYHBH05AA EHYHBH/X08AA Referenzhnduh für den Monteur Dikin Altherm Hyrid Wärmepumpe Deutsh Inhltsverzeihnis Inhltsverzeihnis

Mehr

Gerd Wöstenkühler. Grundlagen der Digitaltechnik Elementare Komponenten, Funktionen und Steuerungen

Gerd Wöstenkühler. Grundlagen der Digitaltechnik Elementare Komponenten, Funktionen und Steuerungen Gerd Wöstenkühler Grundlgen der Digitltehnik Elementre Komponenten, Funktionen und Steuerungen Inhlt 1 Einleitung... 11 1.1 Anloge unddigitledrstellungsformen... 11 1.1.1 AnlogeGrößendrstellung... 11 1.1.2

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008 SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008 (Mittelstufe) CODENUMMER: I. Lesen Sie den Text. Entsheiden Sie, welhe der Antworten ( ) psst. Es git jeweils nur eine rihtige Lösung. GEMEINSAM FÚR SPRACHE UND KULTUR Ashenputtel,

Mehr