Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03"

Transkript

1 Knuf Fireord-ysteme usge 07/03

2 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen 3 Feuerwiderstndsklssen für trgende und/ rumshließende Buteile Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung Klssifizierung der Bustoffe/Klssifizierung von Buteilen Feuerwiderstndsklssen von onderuteilen Voreugender Brndshutz 5 Bustoffklssen von Gipsu- und Verundustoffen Verhlten des toffes Gips im Feuer Fireord - Feuershutz ller rt 6 Wndkonstruktionen 8 Metllständerwnd 8 Brndwnd 9 hhtwände/ Vorstzshlen 10 Bekleidung von thlkonstruktionen 13 thlträger und thlstützen mit Bekleidungen us Fireord Bekleidung von Holzukonstruktionen 18 Holzträger und -stützen mit Bekleidungen us Fireord Holzfhwerkwnd-Bekleidung 19 Revisionsklppen in Wänden- hhtwänden und Deken Deken- und Dhkonstruktionen 21 Grundlgen der Bemessung 21 Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören 22 Freitrgende Deke, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehört 26 Unterdeken in Verindung mit Rohdeken der Burt I-III 28 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken 30 Unterdeken in Verindung mit Holzlkendeken in vorhndener ltusustnz 33 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Trpezlehdähern 36 Fußodenufu 37 Unterdeken/ Bekleidungen in Verindung mit Dhkonstruktionen 38 Inhlt Hinweis Für die usführung sind die tehnishen ngen der Detillätter der jeweils ktuellen usge mßgelih. BP s sind rndshutztehnishe Nhweise. 2

3 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen Feuerwiderstndsklssen und Benennung Feuerwiderstndsduer in Minuten Feuerwiderstndsklsse nh DIN Telle 1 Bustoffklsse nh DIN der in den geprüften Buteilen verwendeten Bustoffe für wesentlihe Teile 1) 30 F 30 B 60 F 60 B 90 F 90 B 1 F 1 B 180 F 180 B ürige Teile Benennung nh DIN Telle 2 Buteile der Buufsihtlihe Kurzezeihnung Benennung 2) B B Feuerwiderstndsklsse F 30 F 30-B feuerheend (fh) Feuerwiderstndsklsse F 30 u. in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 30-B Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 30 und us nihtrennren Bustoffen F 30- B B Feuerwiderstndsklsse F 60 F 60-B Feuerwiderstndsklsse F 60 u. in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 60-B Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 60 und us nihtrennren Bustoffen F 60- B B Feuerwiderstndsklsse F 90 F 90-B feuerheend u. in den wesentlihen Teilen 1) us nihtrennren toffen feuerheend und us nihtrennren toffen Feuerwiderstndsklsse F 90 und in den wesentlihen Teilen us nihtrennren F 90-B feuereständig (f) Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 90 und us nihtrennren Bustoffen F 90 B B Feuerwiderstndsklsse F 1 F 1-B Feuerwiderstndsklsse F 1 und in den wesentlihen Teilen us nihtrennren Bustoffen 1) Feuerwiderstndsklsse F 1 u. us nihtrennren Bustoffen F 1-B F 1- B B Feuerwiderstndsklsse F 180 F 180-B Feuerwiderstndsklsse F 180 u. in d. wesentlihen Teilen us nihtrennren F 180-B Bustoffen 1) feuereständig und us nihtrennren Bustoffen Feuerwiderstndsklssen für trgende und / rumshließende Buteile Für Wnd- und Dekenuteile sowie für tützen, Unterzüge und sonstige Trgwerke gelten die Feuerwiderstndsklssen F 30 is F 180 entsprehend neenstehender Telle. Entsprehend den Forderungen in den Lndesuordnungen wird noh eine Kennzeihnung, die uf ds Brndverhlten der für die jeweilige Burt verwendeten Bustoffe hinweist, n die Feuerwiderstndsklsse ngefügt. Diese Kennzeihnungen sind: ds Buteil esteht usshließlih us Bustoffen der Klsse (nr = nihtrennr) B lle "wesentlihen Teile" der Buteile estehen us Bustoffen der Klsse, im ürigen können uh Bustoffe der Klsse B (r = rennr) verwendet werden B ein Teil der "wesentlihen Teile" esteht us Bustoffen der Klsse B Diese Klssifizierung spiegelt sih in der sogennnten "uufsihtlihen Benennung" wider und ht Einfluss uf die rndshutztehnishe Eignung des Buteils im Buwerk. Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung 1) Zu den wesentlihen Teilen gehören: ) lle trgenden ussteifenden Teile, ei nihttrgenden Buteilen uh die Buteile, die deren tndsiherheit ewirken (z. B. Rhmenkonstruktion von nihttrgenden Wänden), ) ei rumshließenden Buteilen eine in Buteileene durhgehende hiht, die ei der Prüfung nh dieser Norm niht zerstört werden drf; ei Deken muss diese hiht eine Gesmtdike von mind. 50 esitzen; Hohlräume im Innern dieser hiht sind zulässig. 2) nh MBO v Bei der Beurteilung des Brndverhltens der Bustoffe können Oerflähen-Dekshihten ndere Oerflähenehndlungen ußer Betrht leien (diese ussge ist für Punkt 1 shnitt und gültig). Feuerwiderstndsklsse F 180 und us nihtrennren Bustoffen F 180-3

4 Klssifizierung der Bustoffe Eine rndshutztehnishe Klssifizierung der Bustoffe wird durh Zuordnung in eine Bustoffklsse vorgenoen. Nihtrennre Bustoffe werden in die Klsse, rennre Bustoffe in die Klsse B eingestuft. Die weitere Untergliederung ist us neenstehender Telle sihtr. Gültigkeitsereihe Nh der Norm ist eine Klssifizierung in zwei tdien vorgesehen: - Für den reinen nlieferungszustnd des jeweiligen Mterils des Verundustoffes. - Für ds Mteril den Verundustoff im fertigen, eingeuten Zustnd. Niht erfsst werden die Zeitshnitte während des Einues, wo hlfertige Konstruktionen negtive Eigenshften esitzen können, die im fertigen Zustnd niht mehr gegeen sind. Nhweis der Bustoffklssen Es estehen zwei Möglihkeiten des Nhweises: Die zu eurteilenden Bustoffe sind in DIN shnitt 2 "Klssifizierte Bustoffe" ufgeführt. Es gilt dnn die dort ngegeene Bustoffklsse ohne jeden weiteren Nhweis. Die Bustoffklsse muss durh Prüfzeugnis Prüfzeihen (...) uf Grundlge von Brndversuhen nh DIN zw. durh llgemeine uufsihtlihe Zulssung des Instituts für Butehnik, Berlin, nhgewiesen werden. Für nihtrennre Bustoffe der Bustoffklsse genügt ein Prüfzeugnis, wenn sie rennre Bestndteile < 1% in gleihmäßiger Verteilung enthlten. Nihtrennre Bustoffe der Bustoffklsse 2 sowie rennre Bustoffe der Klsse B1 edürfen einer llgemeinen uufsihtlihen Zulssung durh ds Deutshe Institut für Butehnik. Verunden mit Erteilung eines Üereinstiungszeihens (Ü-Zeihen) ist eine Güteüerwhung und die Kennzeihnung des Bustoffes. Für rennre Bustoffe der Klsse B2 ist der Nhweis mit Prüfzeugnis usreihend. Prüfzeugnisse können z. B. von mtlih nerknnten Mterilprüfämtern erstellt werden. Eine uufsihtlihe Zulssung im onderfll für Einzelojekte ist uh durh die Buufsihtsehörde der jeweiligen Länderregierungen möglih. 4 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen

5 Voreugender Brndshutz Bei Knuf Fireord esteht die eidseitige Oerfläheneshihtung us einem nihtrennren Glsvlies zw. Glsgelege. In Zusenwirkung mit einem fserrmierten hohvergüteten pezilgipskern entsteht eine Pltte für höhste Feuerenspruhungen. Der zeitlihe luf des eshrieenen physiklishen Vorgnges ei Feuerenspruhung nh der Einheitstemperturkurve ist im neenstehenden Digr mittels der Temperturverlufskurven drgestellt. Bustoffklssen von Gipsu- und Verundustoffen Die Zhl der Gipsuelemente für Wnd-, Boden- und Dekenkonstruktionen ist sehr vielfältig. Eine Einstufung der reinen Mterilien ezüglih ihres Brndverhltens ergit die in der untenstehenden Telle festgelegte Zuordnung nh Bustoffklssen. Verluf der Temperturen während eines Brndversuhes Verhlten des toffes Gips im Feuer Gipsustoffe sind norgnishe nihtrennre Bustoffe. ie gehören zu den klssishen Feuershutzustoffen. Die gute hutzwirkung ei Feuereinwirkung eruht vor llem uf dem Gehlt von etw % geundenen Kristllwssers (1 m 2 Gips, dik, enthält. 3 l Kristllwsser). Bei Feuereinwirkung wird der Gips entwässert, d. h. ds Kristllwsser verdmpft. Energie wird verruht, und ußerdem wird durh den sih ildenden Dmpfshleier zwishen Feuer und Gipsustoff der Brndfortshritt verzögert. Für ds ufheizen und Verdmpfen zw. ustreien des Kristllwssers werden z. B. ei einer diken Gipspltte. 8. kj ( = kl) verruht. Neen der rndshutztehnishen Wirkung des Kristllwssers wirkt die entwässerte Gips- Bustoffklssen von Knuf Produkten Einreihung in die Bustoffklssen nh DIN 4102 shiht ls zusätzliher Isoltor, d sie gegenüer nihtentwässertem Gips einen niedrigeren Wärmeleitwert esitzt. 5

6 Fireord-Bekleidung v. Buteilen u. nlgen mit Feuershutznforderungen ller rt - Feuerwiderstndsduer 30 is 180 Minuten In der Prxis kot es häufig vor, dss ei estehenden Buteilen vor estehenden nlgen, Behältern und ähnlihem zusätzlihe Bekleidungen ngerht werden sollen, die eine Feuerwiderstndsduer von 30 is 180 Minuten ufweisen. Die Brndenspruhung wird hierei nur von einer eite us ngenoen. Fireord Feuershutz ller rt nwendungseispiele sind: Wnd- Dekenöffnungen untershiedliher Größen. shwähungen in rndshutztehnisher Hinsiht ei Wnd- und Dekenkonstruktionen, die mit Einuten versehen sind. Zusätzlihe rndshutztehnishe Bekleidungen von Behältern, nlgenkomponenten und ggregten ller rt. Um ei der rndshutztehnishen uslegung solher ondernwendungsfälle (gedht insesondere für den Brndshutz-hverständigen) Hilfen zu geen, wurden Knuf Fireord in n von is 70 (uh mehrlgig) ls vereinfhte Wnd- und Dekenkonstruktion in einem Kleinrndofen einer Brndprüfung nh DIN usge 1994 unterzogen. Zur Ermittlung der Feuerwiderstndsduer werden die in der deutshen Normung vorgeshrieenen Beurteilungskriterien herngezogen. Beflung nur von einer eite (ußenseite), Unterkonstruktion ier uf der vom Feuer gewndten eite. Die Messung der Temperturerhöhungen wird uf der vom Feuer gewndten eite der jeweiligen Beplnkung vorgenoen :/ 97+6,/ , / /781/ /2. - /2: /, P6. //9/6;./ /6:32, 7 298/2 66/ - /2:32 88 /6/$/ 4/6+896/ ;/ 7 2 #- 6/,/ ;/ +1 1 ;/ +1 1 ;/ / +1 1 Hinweis zur usführung: Bei einlgigen Bekleidungen ist der Plttenstoß mit gleihwertigen Plttenstreifen mit Blehprofilen zu hinterlegen. 906P78921:32 / /6; 2./2 8 6/,3+6.7 /78/ /2./' / /3./6 8 2/6+ ;3 / / 27/ 8 1 / 27/ 8 1,/.7/ 8 1 2;/ 7 //0/ / /2/ /, #- 6+9,/2 3./6.96- /,/2 8 6/,3+6. #4+- 8/ #- 6+9,/2/603 1/2 6

7 Fireord - Feuershutz ller rt Vorshläge für onderlösungen Konstruktionsgrundlgen Vertikle Bekleidungen e e e pnnweiten*) Knuf Fireord Fireord mx. pnnweite Fireord Querverlegung - e - Längsverlegung hrustnd vertikl 12,5 / Horizontle Bekleidungen *) gültig nur in Verindung mit hreien 173/93 p e e e Bekleidung von thltrgwerken pnnweiten*) Knuf Fireord Fireord 12,5 / mx. pnnweite Fireord Querverlegung Längsverlegung. 4 *) gültig nur in Verindung mit hreien 173/93 p - e - horizontl hrustnd 170 thltrgwerk ohne Unterkonstruktion Befestigung der Fireord direkt uf dem thltrgwerk mit hnell- ushruen (Blehdiken is 2, ) - pnnweiten der Fireord ehten mit Unterkonstruktion (mit Knuf gestit) Befestigung der Fireord uf Unterkonstruktion (z.b. CD 60x27, Hutprofile, Federshiene), die m thltrgwerk efestigt wird. F60 eidseitig eidseitig eidseitig Fireord 30 Fireord 40 Fireord Hinweise einlgige Beplnkung: Längsverlegung: tirnstöße durh Plttenstreifen Profile hinterlegen Querverlegung: tirnstöße uf Profil mehrlgige Beplnkung: tösse versetzen Die Brndshutz-Lösungen der eiten gemäß hreien 173/93 p edürfen ier der stiung mit der Buufsiht 7

8 Fireord-Wnd Nihttrgende, rumshließende Wnd K234 ystem Beplnkung Däshiht Profil rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- mx. hs- Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Feuerwiderstndsklsse Nhweis K234 Knuf Fireord-Wnd tänderhsstnd Fireord Minerlwolle Knuf CW-Profil 31, BP P-3076/0669 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W11 Knuf Metllständerwände K234 Fireord-Wnd Einfhständerwerk - einlgig eplnkt Wndhöhe Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 tänderhsstnd - - m mx. zulässige Wndhöhe m CW 31, 9 8

9 Fireord-Brndwnd Nihttrgende, rumshließende Wnd W132 ystem Feuerwiderstndsklsse Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse Däshiht rt Profil mx. hsstnd -- m Nhweis W132 Knuf Fireord-Brndwnd tänderhsstnd Fireord 2x + + thlleh- 0,5 einlge ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 31, BP P-3074/0649 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W13 Knuf Brndwände W132 Fireord-Brndwnd Einfhständerwerk - zweilgig eplnkt + thlleheinlge Wndhöhe Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 tänderhs- stnd - - m mx. zulässige Wndhöhe m CW 31, 9 Brndwände sind feuereständige Wände, die unter Brndeinwirkung ihre tndsiherheit ewhren und ls Rumshluss wirksm leien, d sie gegenüer herfllenden Buteilen esonders widerstndsfähig sind. (toßenspruhung von 3000 Nm nh Feuereinwirkung nhgewiesen) 9

10 Fireord-hhtwände Freispnnend / mit Metllriegeln ystem Feuerwiderstndsklsse Däshiht rt Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse hhtreite K247 Knuf Fireord-hhtwnd ohne Unterkonstruktion, freispnnend üer hhtreite m K24 Nhweis hhtreite Fireord 2x ohne Minerlwolle G mx. 0 BP P-3078/0689 K248 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metllriegeln hhtreite Fireord 2x ohne Minerlwolle G mx. 500 BP P-3969/2222 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K247 Fireord-hhtwnd ohne UK, freispnnend üer hhtreite Wndhöhe hhtreite m zulässige Wndhöhe m ) 1) größere Höhen uf nfrge K248 Fireord-hhtwnd mit Metllriegeln Wndhöhe Knuf CW-Profil hhtreite m Riegelhsstnd m zulässige Wndhöhe m CW CW 75 31, 2) 10 1) CW ) größere Höhen uf nfrge 2) Riegelhsstnd 62,5 m zulässig ei CW-Doppelprofil im Verund

11 Fireord-hhtwnd / Vorstzshle Mit Metllständern K24 ystem Feuerwiderstndsklsse Beplnkung rt/ Mind.- Bustoff klsse Däshiht rt Profil mx. hsstnd -- m Nhweis K249 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metllständern tänderhsstnd Fireord 2x ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 62,5 BP P-3078/0689 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn G Bustoffklsse Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K249 Fireord-hhtwnd Wndhöhen Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 CW 75 mit Metllständern tänderhs- mx. zulässige Wndhöhen stnd Einuereih m 62,5 41,7 31, m m 3, ,5 4,5 4 CW 62,5 41,7 31, 4, 3, ,5 Einuereihe / zulässige Einuhöhe Die zulässige Einuhöhe ist hängig von der Konstruktionsrt und dem Einuereih. ls Einureihe nh DIN sind zu ehten: Einuereih 1 Wände in Räumen mit geringer Menshennslung, z.b. Wohnungen, Hotels, Büro- und Krnkenhäuser einshließlih der Flure dergleihen. Einuereih 2 Wände in Räumen mit größerer Menshennslung, z.b. Verslungs- und hulräume, Hörsäle, usstellungs- und Verkufsräume sowie Räume mit Höhenuntershieden der Fußöden von 1 m. 11

12 Fireord-hhtwände / Vorstzshlen Mit Metlldoppelständern im Verund K24 ystem tänderhsstnd K1 Knuf Fireord-hhtwnd mit Metlldoppelständern im Verund tänderhsstnd Gleitender Dekennshluss Beplnkung Däshiht Profile rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- mx. hs- Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Fireord 2x 2x Minerlwolle ohne Minerlwolle G Knuf CW-Profil 62,5 Nhweis BP P-3079/0699 Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C G Bustoffklsse nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K24 Knuf Fireord-hhtwände / -Vorstzshlen K1 Fireord-hhtwnd mit Metlldoppelständern im Verund 2x Fireord Wndhöhen *) Definition siehe eite 11 Knuf CW-Profil Blehdike 0,6 2x CW 50 2x CW 75 2x CW Fireord- Plttenstreifen tänderhs- mx. zulässige Wndhöhen stnd Einuereih *) m m 62,5 4 31, 5 62,5 31, 62,5 31, 5,5 6,5 7,5 8,5 m 3,5 4, ,5 7,5 Bei Wndhöhen > 6,5 m: usführung der CW-Doppelständer mit Plttenstreifen Feuerwiderstndsklsse Wndhöhen 5 m Hinweis Bei llen Knuf hhtwänden K247 / K248 / K249 / K1 gilt der Brndshutz von der Rumseite und us dem hhthohlrum ysteme K247 / K248 / K249 siehe eite hhtseite 12 usführung nh Detilltt K24 usführung nh Detilltt K24 Rumseite hemzeihnung

13 Fireord-Bekleidung von thlkonstruktionen Der mit Bekleidungen us Fireord zu erzielende Feuershutz eruht druf, dss durh die Bekleidung die Temperturerhöhung der thlprofile verzögert wird. Die zu erreihende Feuerwiderstndsduer ist von folgenden Fktoren hängig: 1. Msse des ufzuheizenden thlprofiles, gekennzeihnet durh den Profilquershnitt in m Wärmeeinstrhlflähe i. d. R. gekennzeihnet durh den inneren Umfng der Bekleidung U in m. 3. der Bekleidung us Pltten. ist direkt proportionl und U ist umgekehrt proportionl zur Feuerwiderstndsduer. omit ist der U/-Fktor einer thlkonstruktion entsheidend für die uswhl der erforderlihen Bekleidungsdike ei Vorge der erforderlihen Feuerwiderstndsklsse. Mximl zulässiger U/-Fktor ist 300 m -1. In den nhfolgenden Beispielen sind für eine Reihe von uülihen Konstruktionsprofilen die Gleihungen zur U/-Werterehnung zusengestellt. Knuf Fireord thlträger-bekleidungen - mit Unterkonstruktion, uf Metllprofile geshrut (Nhweis BP P-3080/0709) - ohne Unterkonstruktion, geklert (Nhweis BP P-32/38) Knuf Fireord thlstützen-bekleidungen - mit Unterkonstruktion, uf Metllprofile geshrut (Nhweis BP P-3081/0719) - ohne Unterkonstruktion, geklert (Nhweis BP P-3081/0719) usführungseispiele für ysteme K2 Fireord thlträger-bekleidungen und K3 Fireord thlstützen-bekleidungen nh Detilltt K Knuf Fireord-tützen- und Träger-Bekleidungen. 13

14 thlträger und thlstützen mit Bekleidungen us Fireords Bekleidungen us Fireord können ohne Unterkonstruktion durh stirnseitiges und flähiges Verklern der Fireord uf tndrd-metllunterkonstruktion mit hnellushruen hergestellt werden. Fireord-Bekleidung von thlkonstruktionen Erstere Vrinte ist wirtshftlih vorteilhfter und ermögliht shlnkere Konstruktionen. ie eignet sih für thlträger der Bureihe IPE, IPBI (HE), IPB (HEB) und IPBv (HEM) sowie für thlstützen ller Profilformen is zu einer mximlen Profilhöhe von 600 (Nhweis: Guthten Nr. 178/ 96 - p -). +90 / /1/7-6+9,8 Für thlträger der Bureihe I ist unhängig von ihrer Profilhöhe generell und für ndere Träger ei Profilhöhen > 600 eenso wie ei thlstützen ller Typen mit Profilhöhen > 600 die usführung mit Metllunterkonstruktion einzusetzen (Nhweis üer Guthten 178/ 96 P-). Einzelheiten zur usführung sind dem Detilltt K Knuf Fireord-tützen- und Träger- Bekleidungen zu entnehmen. P 8 10P6+ / /2 1/ + /68 P 8 1 0P6 $6 1/6./6+96/ / / /1/7-6+9,8 1/ + /68 14

15 t t t 4 - seitig t t t t Bekleidungen von thlkonstruktionen Ermittlung von U/-Werten ei thlträgern und thlstützen K Konstruktionsmerkmle hemzeihnungen, h und t in m, Flähe in m² Brndspruhung en- U/ m -1 Konstruktionsmerkmle hemzeihnungen, h und t in m, Flähe in m² Brndspruhung en- U/ m -1 Flhsthl Flnsh 4 - seitig 4 - seitig 0 t 0 t Träger tütze Träger tütze h 4 - seitig 2 + 2h Flnsh h 4 - seitig 2 + 2h 3 - seitig t Träger tütze Winkel Beton Muerwerk h 4 - seitig 2 + 2h 0 t Träger tütze Winkel h 4 - seitig 2 + 2h h 4 - seitig 2 + 2h Träger Doppelwinkel h 3 - seitig 2h + h 4 - seitig 2 + 2h Träger Hohlprofile, tützen h 3 - seitig 2h seitig t Träger 4 - seitig 4 h 3 - seitig 2h +

16 Bekleidungen von thlträgern Bekleidungen us Fireord K2 Hinweis Die ngegeenen Mindestdiken für Fireord gelten für 1-4-seitige Brndenspruhung entsprehend der dem Feuer usgesetzten Flähen. K2 n der Fireord ei 3-seitiger Brndenspruhung Profilrten Plttendiken Fireord Für thlträger us tndrdprofilen sind hier in hängigkeit von der Feuerwiderstndsklsse die ei direkter Bekleidung zw. Beplnkung uf Metllunterkonstruktionen erforderlihen Fireorddiken ngegeen. lle Mße in Mindestdiken für Knuf Fireord in hängigkeit vom U/ - Wert Fireordekleidungen für thlträger K2 Feuerwider- Verhältniswert U/ des thlprofiles (m-1) ei Plttendike () stndsklsse F F F Feuerwiderstndsklsse I Wrmgewlzte, shmle I-Träger F60 F1 F180 IPE Wrmgewlzte, mittelreite I-Träger F60 30 F1 40 F180 HE (IPBl) Wrmgewlzte, reite I-Träger, leihte usführung F60 F1 F180 HEB (IPB) Wrmgewlzte, reite I-Träger F60 F1 F HEM (IPBv) Wrmgewlzte, reite I-Träger, versteifte usführung F60 F1 F180

17 Bekleidungen von thlstützen Bekleidungen us Fireord K3 Hinweise Die ngegeenen Mindestdiken für Fireord gelten für 1-4-seitige Brndenspruhung entsprehend der dem Feuer usgesetzten Flähen. Werden ei tützen Ekshutzshienen in Komintion mit 3 diker Fireord-Versphtelung usgeführt, knn die Plttendike gegenüer untenstehender Telle um 5 reduziert werden. Mindestdiken für Knuf Fireord in hängigkeit vom U/ - Wert Fireordekleidungen für thlstützen K3 Feuerwider- Verhältniswert U/ des thlprofiles (m-1) ei Plttendike () stndsklsse F60 46 F1 F K3 n der Fireord ei 4-seitiger Brndenspruhung Profilrten Plttendiken Fireord Für thlstützen us tndrdprofilen sind hier in hängigkeit von der Feuerwiderstndsklsse die ei direkter Bekleidung zw. Beplnkung uf Metllunterkonstruktionen erforderlihen Fireorddiken ngegeen. lle Mße in Feuerwiklsse derstnds- Wrmgewlzte, shmle I-Träger I F60 F1 F180 IPE Wrmgewlzte, mittelreite I-Träger F60 F1 F180 HE (IPBl) Wrmgewlzte, reite I-Träger, leihte usführung F60 F1 F180 HEB (IPB) Wrmgewlzte, reite I-Träger F60 F1 F180 HEM (IPBv) Wrmgewlzte, reite I-Träger, versteifte usführung F60 F1 F180 17

18 Beim Erhitzen von Holz tritt eine hemishe Zersetzung unter Bildung von Holzkohle und rennren Gsen ein. Der Verluf dieser Verkohlung ist hängig von der Holzrt, vom Feuhtegehlt, von der Rohdihte und vom Verhältnis Oerflähe zu Volumen. Entsheidend für die rndshutztehnishe Klssifizierung ist die rndgeshwindigkeit der Holzkonstruktion und somit der nh einer estiten Brndeinwirkungszeit verleiende, sttish nutzre Restquershnitt. Es esteht somit die Möglihkeit, durh Üerdimensionierung der Quershnitte die Feuerwiderstndsduer zu erhöhen. Umfngreihes Tellenmteril zur uswhl der erforderlihen Quershnitte ist in DIN usge shnitte 5.5, 5.6, 5.7 und 5.8 zusengestellt. Eine weitere esonders wirtshftlihe Vrinte ist, nstelle einer Üerdimensionierung eine zusätzlihe Bekleidung der Holzkonstruktionen mit Gipspltten vorzunehmen. Mit der pezilgipspltte Fireord knn dei sogr ein Feuerwiderstnd is F 90 erreiht werden. Fireord-Bekleidung von Holzukonstruktionen Holzträger und -stützen mit Bekleidungen us Fireord Die Bekleidung von Blken us Holz mit Fireord wird durh flähiges Verklern mit thlklern vorgenoen (Nhweis BP P-3497/3879-MP B). Die Bekleidung von Holzstützen mit Fireord erfolgt durh stirnseitiges Verklern in den Fireords (Nhweis BP 3082/0729). Einzelheiten zur usführung sind dem Knuf Detilltt K zu entnehmen. 18

19 Fireord-Holzfhwerkwnd-Bekleidung K241 Trgende nihttrgende, rumshließende Wnd ystem Feuerwiderstndsklsse K241 Knuf Fireord-Holzfhwerkwnd-Bekleidung Beplnkung Däshiht Holzmx. ständer rt/ Mind.- rt Mind.- Mind.- hsständer Bustoff- Roh- stnd klsse dihte -- kg/m³ m Nhweis tänderhsstnd Fireord Minerl- wolle 50 Guthten 7/MI/Rm Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W12 Knuf Holzständerwände K241 Holzfhwerkwnd Knuf Fireord direkt efestigt zulässige Wndhöhen: mx. 5 m estehende Fhwerkwnd: tänder x Fehlende usmuerungen (Gefhe) mit Minerlwolle-Dästoff füllen. 19

20 W2 Wnd-Revisionsklppen W8 hhtwnd-revisionsklppen Knuf Revisionsklppen in Brndshutzusführung sind geeignet für den Einu in Wnd- und hhtwndsysteme is. Der Brndshutz des geprüften Knuf Wnd-/ hhtwndsystems leit uh eim Einu einer Revisionsklppe erhlten. Die Revisionsklppe entspriht ei Einu in Wänden im Bereih der Öffnung dem Brndshutz einer Beplnkungsseite. Die Klppe ermögliht somit usshließlih den Zugng zum Wndhohlrum. Der rndshutztehnishe Nhweis für die Verwendung in Wänden und hhtwänden erfolgt durh die Herstellerkonformitätserklärung Knuf HKE Nr. 001/02. Mximle Mße ls lihter Durhgng der Revisionsklppen sind ei Wänden 510 x 810 und ei hhtwänden 445 x 945. Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt W Knuf Revisionsklppen. Revisionsklppen in Wänden, hhtwänden und Deken ' 2+90"/: / 2 6/,3+6. '+2. D 171 Deken-Revisionsklppen Der Brndshutz des geprüften Knuf Dekensystems leit uh eim Einu einer Revisionsklppe erhlten. Revisionsklppen topsystem in Brndshutzusführung für den Dekeneinu gewähren einen geprüften Brndshutz is F 90 von unten und oen. Der rndshutztehnishe Nhweis erfolgt durh ds BP P-3935/4719. Die mximlen Mße der Revisionsklppen sind x ei einteiliger Klppenusführung und 600 x 1 ei mehrteiliger Klppenusführung. Die Revisionsklppen estehen us einem festen ußenrhmen und einem herusshwenkren Innendekel mit ereits montierten Knuf Pltten entsprehend der Beplnkungsrt und -dike des jeweiligen Dekensystems. Die usführung erfolgt gemäß D171 Revisionsklppen des Detillttes D16 Knuf Deken- Einuteile. ' 2+90"/: / 2 6/,3+6. #- +- 8; "/: / 2 6/,3+6. /- /

21 Grundlgen der Bemessung Bemessung der Unterkonstruktion / Zusätzlihe konstruktive Mßnhmen Deke 1. Bestiung des Gewihts der Dekenekleidung / Unterdeke in hängigkeit der Beplnkungsdike In hängigkeit der gewählten Beplnkungsdike in (x-hse) ist m hnittpunkt mit der eingezeihneten Digonlen uf der y-hse ds Flähengewiht der Dekenekleidung / Unterdeke einshließlih Unterkonstruktion in kg/m² zulesen. Lstklsse [ kn/m² ] 0,50 < p 0,65 *) 0,30 < p 0,50 0, < p 0,30 [ kg/m² ] y Gewiht der Dekenekleidung / Unterdeke Fireord 0, *) Bemessung für Deken 0,50 kn/m² uh nh DIN ,8 9,5 12,5 30 der Fireord (2x 12,5) (2x ) 35 (+) 37,5 (+12,5) 40 (2x ) [ ] x 2. Berüksihtigung von Zustzlsten Zustzlsten us rndshutztehnish erforderlihen und rndshutztehnish niht erforderlihen Dästoffen (mx. 0,05 kn/m² = 5 kg/m²) sowie us dem ystem "Deke unter Deke" (mx. 0, kn/m² = kg/m²) erhöhen ds Gesmtflähengewiht der Unterdeke / Dekenekleidung und müssen ei der Bemessung der Lstklsse erüksihtigt werden. Der unter 1. estite hnittpunkt mit der Digonlen ist um ds Mß der zusätzlihen Flähenlst in Rihtung der y-hse (nh oen) zu vershieen. 3. Bestiung der Lstklsse uf Grund der sih us 1. und 2. ergeenden Gesmtflähenlst der Dekenekleidung / Unterdeke ist die zugehörige Lstklsse (kn/m²) zu estien. 4. Bemessung der Unterkonstruktion In hängigkeit der Brndshutznforderungen und Lstklssen ergeen sih die Unterkonstruktionsstände: Brndshutz von unten stände der hänger / Befestigungsmittel hsstände der Grundprofile hsstände der Trgprofile sind in der Regel nh DIN emessen entsprehend rndshutztehnisher Nhweise in der Regel hänger 0, kn, ei Lstklsse > 0,30 kn/m² hänger 0,40 kn verwenden. Zusätzlihe Mßnhmen: Lshen Nonius-Hänger-Unterteil ei Dekenlst 0,40 kn/m² mit CD 60x27 vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ). Brndshutz von oen (Dekenzwishenrum) Brndshutz von unten und von oen stände der hänger / Befestigungsmittel hsstände der Grundprofile hsstände der Trgprofile hänger und Verinder entsprehend rndshutztehnisher Nhweise. Zusätzlihe Mßnhmen: Lshen Nonius-Hänger-Unterteil mit CD 60x27 vershruen. Lshen Niveuverinder iegen und mit Trgprofil vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ). Befestigung n Rohdeke: rndshutztehnish zugelssene Befestigungsmittel (Brndshutzdüel) verwenden (geminderte Trgfähigkeit ehten) thlspreizdüel M8 verwenden, doppelte etztiefe lt. Zulssungsesheid mind. jedoh 6 m tief, mx. Zugelstung 500 N. sind entsprehend rndshutztehnisher Nhweise uszuführen 21

22 Fireord-Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören stände Unterkonstruktion K21 K214 Fireord-Deke Metll-UK llein von unten stände ei Grund- und Trgprofil hsstände stände hänger Grundprofil Lstklsse kn/m² lle Mße in is 0,50 1) ) hänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden K214 Fireord-Deke Metll-UK llein von unten und von oen stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil lle Mße in stände hänger Noniushängung mit Nonius-Hänger-Unterteil 0,40 kn K224 Fireord-Deke Metll-UK niveugl. Zusätzlihe Mßnhmen eite 21, stz 4 ehten llein von unten stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil niveugleih stände hänger Lstklsse kn/m² lle Mße in is 0,50 1) K224 Fireord-Deke Metll-UK niveugl. 1) hänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden llein von unten und von oen stände hsstnd Grundprofil ei Grund- und Trgprofil niveugleih lle Mße in stände hänger Noniushängung mit Nonius-Hänger-Unterteil 0,40 kn Zusätzlihe Mßnhmen eite 21, stz 4 ehten 22 Hinweis Weitere ngen zur Konstruktion siehe Detilltt K21 Knuf Fireord-Deken

23 Fireord-Unterdeken, die llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören Brndshutz von unten / von unten und von oen (Dekenzwishenrum) K21 von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken- und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum eflt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen F-Klsse ngehören. Feuerwiderstndsklsse ei Brndenspruhung von unten von oen Knuf ystem-konstruktion Beplnkung Unterkonstruktion rt/ Bustoff klsse Mind.- mx. hsmstände Trgprofil Däshiht (rndshutztehnish erforderlih) Mind.- Minerlwolle- däung im Dekenzwishenrum Nhweis K214 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion Fireord 2x - zulässig 1 K214 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion Fireord 2x Minerlwolle 2x 40 zulässig K224 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion niveugleih Fireord 2x - zulässig 3 K224 Knuf Fireord-Deke mit Metll-Unterkonstruktion niveugleih Fireord 2x Minerlwolle 2x 40 zulässig Minerlwolle-Däshiht nh DIN EN 13162, shn Bustoffklsse hmelzpunkt 0 C nh DIN Rohdihte 40 kg/m³ Nhweise 1 BP P-3054/ BP P-3055/ BP P-3056/ BP P-3057/

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion) Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

56. Jahrgang 9. April 2013

56. Jahrgang 9. April 2013 Amtsltt der Europäishen Union ISSN 1977-0642 L 100 Ausge in deutsher Sprhe Rehtsvorshriften 56. Jhrgng 9. April 2013 Inhlt II Rehtskte ohne Gesetzeshrkter BESCHLÜSSE 2013/163/EU: Durhführungseshluss der

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Richtlinie Wohnungsbau

Richtlinie Wohnungsbau es Lnes Brnenurg für ie Üernhme von Bürgshften zur Förerung es Wohnungswesens Gemeinsmer Runerlss es Ministeriums er Finnzen un es Ministeriums für Sttentwiklung, Wohnen un Verkehr - jetzt: Ministerium

Mehr

1. Elektrostatische Felder E

1. Elektrostatische Felder E 1. Elektrosttishe Felder E Zusmmenfssung wihtiger Formeln Die Elektrosttik beshäftigt sih mit den Feldern zeitlih konstnter Ldungsverteilungen. Grundlge dfür ist die Coulomb-Krft uf eine infinitesimle

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008 Prof. Dr. Johnn Grf Lmsdorff Universität Pssu SS 2008 Litertur r IS 0 r 0 P 0 P x MP 7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschnkungen + Z Jrcho, H.-J. und P. Rühmnn (2000) : Monetäre Außenirtschft I.

Mehr

Hier beginnen DCP-J152W

Hier beginnen DCP-J152W Instlltionsnleitung Hier eginnen DCP-J152W Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG SAMSUNG Registrierkssen Modelle ER-500 / ER-55 / ER-540 PROGRAMMIERANLEITUNG Seite - 2 - Progrmmiernleitung ER-500 / ER-55 / ER-540. Funktionsüersiht...3 2. Stndrd-Tstturen...4 2.. Tsttur ER500...4 2.2.

Mehr

Femtosekundenlaser-Mikroskopie

Femtosekundenlaser-Mikroskopie Femtosekundenlser-Mikroskopie Nihtlinere optishe Phänomene revolutionieren Spektroskopie und Mikroskopie Die Welt in immer kleineren Dimensionen zu verstehen, ht die Wissenshftler eflügelt immer essere

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK VELUX ITEGRA Solr SSL Montge eines solretrieenen Rollldens uf Dchfenster VL/VK VAS 453267-2013-09 0 C Zur Vermeidung von Schäden durch Schnee m Rolllden, die ortsüliche Buprxis und die eknnten Regelwerke

Mehr

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation Medition in interntionlen Kindshftskonflikten Fortbildungsseminr für Fmilienmeditoren in interntionler Fmilienmedition 5. - 7. Dezember 2014 und 20.- 22. Februr 2015 in Berlin Ziel dieses 50-stündigen

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5 hp dvd writer Wie... Inhlt Wie erfhre ich, welches Progrmm ich verwenden muss? 1 Deutsch Wie knn ich eine Disc kopieren? 2 Wie knn ich meine änder uf eine Disc üertrgen? 5 Wie knn ich einen DVD-Film erstellen?

Mehr

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element)

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element) . Der Gleichstromkreis 45.4. Elektrochemische Spnnungsquellen Git mn in ein Lösungsmittel Säuren, Lugen oder Slze, werden deren Moleküle in prweise positiv und negtiv geldene Ionen gesplten (dissoziiert)

Mehr

D13.de Knauf Freitragende Decken

D13.de Knauf Freitragende Decken D3.de A dem 0.04.204 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand. Die dann gültigen Lösungen für diese Konstruktionen finden Sie im entsprechenden Aschnitt des Knauf

Mehr

NACHRICHTEN KIEFERORTHOPÄDIE. selbstligierende Brackets KOMPENDIUM. Supplement der KN Kieferorthopädie Nachrichten I www.kn-aktuell.

NACHRICHTEN KIEFERORTHOPÄDIE. selbstligierende Brackets KOMPENDIUM. Supplement der KN Kieferorthopädie Nachrichten I www.kn-aktuell. 1/2011 Dezemer 3. Jhrgng KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN Supplement der KN Kieferorthopädie Nhrihten I www.kn-ktuell.de KOMPENDIUM selstligierende Brkets Shnell, soft & stylish Clrity TM SL Brkets Hervorrgende

Mehr

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen Kp. 4.2 inäre Schäme ff Kp. 4.: VL-äme Professor r. Lehrsthl für lgorithm Engineering, LS11 Fkltät für Informtik, TU ortmnd Motition Wrm soll ich hete hier leien? lncierte äme rchen Sie immer wieder! Ws

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Knton St.Gllen BWZ Rpperswil-Jon SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Trägerschft ve.ch / Kufmännischer Vernd Schweiz Berufsegleitende Ausildung 3 Semester, Aendlehrgng BERUFSBILD Als Schereiter/-in

Mehr

Logische Grundschaltungen

Logische Grundschaltungen Elektrotechnisches Grundlgen-Lor II Logische Grundschltungen Versuch Nr. 9 Erforderliche Geräte Anzhl Bezeichnung, Dten GL-Nr. 1 Voltmeter 335 1 Steckrett SB 1 1 Steckrett SB 2 mit 5V Netzteil 1 Steckrett

Mehr

Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie Krlsruher Institut für Technologie Lehrstuhl für Progrmmierprdigmen Sprchtechnologie und Compiler WS 2010/2011 Dozent: Prof. Dr.-Ing. G. Snelting Üungsleiter: Mtthis Brun Lösung zu Üungsltt 1 Ausge: 18.04.2012

Mehr

Wegeventil NG 10 WL 4.10

Wegeventil NG 10 WL 4.10 Wegeventil NG 10 WL.10 Lochild ISO 01/ DIN 20 10 Wegeventil NG 10 Lochild ISO 01 / DIN 20 10 Konstruktionseschreiung Die Wegeventile WL /10 estehen us Gehäuse (1), Steuerkolen (5) mit zwei Zentrierfedern

Mehr

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001 Musterexmen Fountion in ISMS oring to ISO/IEC 27001 Exmensnummer: Musterprüfung_ISO27kFND_DE_200_v2.0 Inhlt 2 Einführung 3 Exmen Sämtlihe Unterlgen sin nh Ashluss es Exmens zurükzugeen. Die ei em Exmen

Mehr

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005 KASTNER AG ds medienhus FIT2_ÜS01_Kndidten-/Prueferletter_Juli_2005 FIT IN DEUTSCH 2 Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-79-0 Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen 13 Shreien 21 Sprehen 25

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital Moellreihe WL86* Digitl Moellreihe YL86* Digitl Moellreihe YL87* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens Ein Tg in Kleiner Führer durh die lte Huptstdt des römishen Helvetiens 3. 4. Shuljhr (Shüler/innen. 8 Jhren) Ih in Cmillus, und wer ist Du? 2011 1 Ein Tg in Geruhsnweisung Ih in ein Römer us Aventium.

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

McAfee Firewall Enterprise Control Center

McAfee Firewall Enterprise Control Center Hnuh für en Shnellstrt Revision A MAfee Firewll Enterprise Control Center Version 5.3.1 In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise Control

Mehr

3.2.7.5 Pulverbeschichtung in der Automobilindustrie

3.2.7.5 Pulverbeschichtung in der Automobilindustrie Magerlakierungen Das Lakierergebnis in shwer zugänglihen hintershnittenen Flähen der Karosse z.b. im Bereih A-Säulen/Türshaht ist aufgrund des guten Umgriffverhaltens des Pulvers besser als bei Naßapplikationen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13 Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis... 3.Logik... 2 3. Zhlensysteme... 2 3.2 Grundegriffe zweiwertiger Logik... 3 3.3 Rechengesetze für logische Ausdrücke... 9 3.4 Logische Funktionen... 24 3.5 Logische

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

Nicht alle Modelle sind in allen Ländern verfügbar. Die meisten Abbildungen in dieser Installationsanleitung zeigen das Gerät FAX-2845.

Nicht alle Modelle sind in allen Ländern verfügbar. Die meisten Abbildungen in dieser Installationsanleitung zeigen das Gerät FAX-2845. Installationsanleitung Hier eginnen FAX-2840 / FAX-2845 FAX-2940 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise und anshließend diese Installationsanleitung, um eine korrekte Einrihtung und Installation

Mehr

Modelltest 1. www.telc.net

Modelltest 1. www.telc.net Modelltest 1 ZERTIFIKAT DEUTSCH B1 www.tel.net Inhlt Hinweis für Kursteilnehmende 03 Die Prüfung zum Zertifikt Deutsh (Üersiht) 4 Shriftlihe Prüfung Leseverstehen 6 Sprhusteine 12 Hörverstehen 16 Shriftliher

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren Sehen wie s geht! Leseproe Seit Windows 10 ht sih in Bezug uf Geshwindigkeit sehr vieles geessert, er shnell genug knn ein Computersystem eigentlih nie sein. Hier finden Sie einige Tipps, dnk derer Sie

Mehr

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren Informtik - Forshung und Entwiklung mnusript No. (will e inserted y the editor) Wolfgng Reisig Krsten Shmidt Christin Sthl Kommunizierende Workflow-Servies modellieren und nlysieren Eingegngen: dte / Angenommen:

Mehr

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung:

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung: Wichtige Unterlgen zu Ihrer Krftfhrtversicherung: - Allgemeine Bedingungen für die Krftfhrtversicherung (AKB, Stnd 01.01.2008) - Merkltt zur Dtenverreitung - Informtionen zum Versicherer rlgen - 2 - Inhltsverzeichnis

Mehr

Systemsicherheit. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Mobilfunk: Systemüberblick

Systemsicherheit. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Mobilfunk: Systemüberblick urze Geschichte Systemsicherheit Teil 6: Prof. Dr. Erstes kommerzielles system: AT&T 1946 in St. Louis 1980er Jhre: Entwicklung mehrerer zueinnder inkomptiler systeme in Europ 1982: Gründung der Groupe

Mehr

Teile und Zubehör - Einbauanleitung

Teile und Zubehör - Einbauanleitung Teile und Zubehör - Einbunleitung Fxdpterkbel für utotelefon/hndy D-Netz, Phse V MW er-reihe (E 9,-/) MW 7er-Reihe (E 8) (Nur zum Gebruch in der MW HO bestimmt). Fchkenntnisse sind Vorussetzung. Einbuzeit

Mehr

10 Brusterhaltende Therapie

10 Brusterhaltende Therapie 221 Indikationskriterien für die rusterhaltende Therapie Die rusterhaltende Operation hat sih als Standardtherapie des Mammakarzinoms durhgesetzt. Nur wenn tumoriologishe Faktoren gegen eine Brusterhaltung

Mehr

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus Wirtshft, Areit, Hushlt mit Huswirtshft Kompetenzufu. Zyklus Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik zu finen. Impressum Herusgeer: Deutshshweizer

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum W08 Physklsches Prktkum Wärmedämmung En Modellhus mt usechselbren Setenänden dent zur Bestmmung von Wärmedurchgngszhlen (k-werten) verschedener Wände und Fenster soe zur Ermttlung der Wärmeletfähgket verschedener

Mehr

Einschub: Zahlendarstellung und Codes

Einschub: Zahlendarstellung und Codes Einschu: Zhlendrstellung und Codes (Unvollständige Drstellung) DST SS23 - Codes und KMAPs P. Fischer, TI, Uni Mnnheim, Seite Binärzhlen N-stellige Binärzhl:... Einzelne Stellen heißen Bits (inry digits)

Mehr

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe Pltzhlter Grfik (Bild/Foto) Biologishe Qulitätskomponenten und ökologisher Zustnd Chemisher Zustnd und weitere Stoffe LANUV FB 55 Dipl.- Biol. Johen Lome Gliederung Anforderungen der WRRL n ds Monitoring

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

Verordnung über die beruflichen Tätigkeiten im Gesundheitswesen (Gesundheitsverordnung, GesV)

Verordnung über die beruflichen Tätigkeiten im Gesundheitswesen (Gesundheitsverordnung, GesV) BELEX - Bernishe Systemtishe Gesetzessmmlung BSG 811.111 24. Oktoer 2001 Verornung üer ie eruflihen en im Gesunheitswesen (Gesunheitsverornung, GesV) Der Regierungsrt es Kntons Bern, in Ausführung von

Mehr

Licht braucht Leistung

Licht braucht Leistung Das professionelle Elektronikmagazin 1 B19126 13. Januar 2006 9,00 Seite 24 Titel-Story: Beleuhtungsregelung Liht brauht Leistung Oszilloskope Seite 40 Die drei Neuen in der Mittelklasse FPGA-Design Seite

Mehr

4. Chemische Bindung

4. Chemische Bindung 4. Chemische Bindung 4... Vlenzindungs-Modell: Oktettegel Die Bildung enegetisch egünstigte Elektonenkonfigutionen (die esondes stil sind) wid ngestet Eine esondes stile Konfigution ist die Edelgskonfigution

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de Möel für Menshen 1 _03 Multimt Leitstellentish Leitwrtentish System www.ojektplusdesign.de Einleitung Ein Tish-Genie für Ihre multiplen Anforderungen. Der Multimt mit Lösungen für Leitstände ller Art.

Mehr

Hier beginnen MFC-J4410DW

Hier beginnen MFC-J4410DW Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-J440DW MFC-J460DW Lesen Sie zuerst ie Proukt-Siherheitshinweise, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nn iese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung un

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Gemeindeverfassung. der Einwohnergemeinde Rüderswil

Gemeindeverfassung. der Einwohnergemeinde Rüderswil Gemeindeverfssung der Einwohnergemeinde Rüderswil Totlrevision 2013 - 2 - Die Stimmerechtigten von Rüderswil, gestützt uf Art. 13 Bst. des Orgnistionsreglementes vom 28. Novemer 2010, eschliessen m 22.Septemer

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Politik und Demokratie in Deutschland

Politik und Demokratie in Deutschland Politik und Demokrtie in Deutshlnd Quiz: Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l m n Der Regierungshef / Die Regierungshefin wird Premierminister/in gennnt. Deutshlnd ist

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu.

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu. 8 Zwishenspiel: Git's d ws zu lhen? 1 Ws mhen diese Künstler? Ordnen Sie zu. Akroten sind lustig geshminkt und treten oft im Zirkus uf. Krettisten erzählen nur mit ihrer Körpersprhe eine Geshihte. Komiker

Mehr

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik Boole'sche Algebr Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schltlgebr Inhltsübersicht Verknüpfungen der mthemtischen Logik Boole sche Algebren Grundelemente der Schltlgebr Regeln der Schltlgebr Normlformen

Mehr

Rock? Passt der. Personen beschreiben

Rock? Passt der. Personen beschreiben 10 Psst der Rok? Personen eshreien Denken Sie n drei Personen. Ws ist für die Personen typish? Mhen Sie Notizen. Ws gefällt Ihnen ( )? Ws finden Sie niht so gut ( )? Wie sieht die Person us? jung / lt

Mehr

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital Moellreihe TL96* Digitl Moellreihe UL97* Digitl Moellreihe ML96* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen 4 Additionen n -Mehrfchindungen Thermodynmische Aspekte der Additionsrektionen n Ethylen Mittlere Bindungsenergien (hängig von der Art der Alkylreste): : 345 kj mol 1 =: 610 kj mol 1 : 837 kj mol 1 610

Mehr

Die Finanzierung von Arztdienstleistungen

Die Finanzierung von Arztdienstleistungen Handout zum Referat Arztfinanzierung (Heidi Stürzlinger) Die Finanzierung von Arztdienstleistungen Eine Modellanalyse vor dem Hintergrund der Arzthonorierung in Österreih Arztdienstleistungen gehören neben

Mehr

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition Shnellstrt Hnuh Revision A MAfee Firewll Enterprise, Multi Firewll Eition Version 8.3.x In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise, Multi

Mehr

International Unicycling Federation

International Unicycling Federation International Uniyling Federation Wettkampf-Regeluh 2010 Die Üersetzung wurde von einem Üersetzungsüro im Auftrag des durhgeführt. Stand: 12/2009 Copyright 2009 y the International Uniyling Federation,

Mehr

KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN. Die Zeitung von Kieferorthopäden für Kieferorthopäden I www.kn-aktuell.de

KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN. Die Zeitung von Kieferorthopäden für Kieferorthopäden I www.kn-aktuell.de KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN Die Zeitung von Kieferorthopäen für Kieferorthopäen I www.kn-ktuell.e Nr. 12 Dezemer 2009 7. Jhrgng ISSN: 1612 2577 PVSt: 62133 Einzelpreis 8, Aktuell Brkets nh Mß Dr.Veit

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

Kapitalerhöhungen börsennotierter Gesellschaften ohne börslichen Bezugsrechtshandel

Kapitalerhöhungen börsennotierter Gesellschaften ohne börslichen Bezugsrechtshandel Kpitlerhöhungen börsennotierter Gesellschften ohne börslichen Bezugsrechtshndel Udo Terstege* ) / Gunnr Strk** ) Diskussionsbeitrg Nr. 390 2006 * PD Dr. Udo Terstege ist Hochschuldozent m Lehrstuhl für

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz ürzurg Mironn Rimpr Grmshtz gültig : 01.04.2013, Drukzeitpunkt: 21.03.2013 15:38:59, eite: 1 Fhrt er Linie F BB ürzurg, örthstrße -, Busf./ Bussteig 6 5.32 6.00 6.30 6.55 6.55 7.37 8.20 9.00 9.30 10.00

Mehr

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge.

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge. Reltionen zwischen Mengen/uf einer Menge! Eine Reltion R A B (mit A B) ist eine Reltion zwischen der Menge A und der Menge B, oder uch: von A nch B. Drstellung: c A! Wenn A = B, d.h. R A A, heißt R eine

Mehr

ZEITSCHRIFT FÜR S,,~;at,el"''''

ZEITSCHRIFT FÜR S,,~;at,el'''' Rezensinen ZEITSCHRIFT FÜR S,,;t,el"'''' 49. Jhrgng SEPTEMBER/OKTOBER 200 Heft 5 Refrmzwänge und Refrmptinenjm deutshen Gesundheitswesen - einige Bemerkungen Vn Dr. Yvnlle Erdmnn, Berlin ZEITSCHRIFT FÜR

Mehr

Wirtschaftsprüferkamm

Wirtschaftsprüferkamm Verfahrensliste BW Seite 1 von 8 Beruf/DL-Tätigkeit/DL-ezogener Regelungstatestand(*) Verfahren/Formalität (*) Hierzu erforderlih: Rurik (*) Zuständige Stelle Fallzahl in 2006 Bemerkungen/Rehtl. Änderungsedarf

Mehr

Parametrische Koordinatenposition (r, θ, φ) auf der Kugeloberfläche mit einem Radius r ... θ π. φ π/2. Based on material by Werner Purgathofer

Parametrische Koordinatenposition (r, θ, φ) auf der Kugeloberfläche mit einem Radius r ... θ π. φ π/2. Based on material by Werner Purgathofer Bse o mteril y Werer rgthofer er/ber 8.4-8.5 8.8-8. 8.-8. Möglihe D-Ojetreräsettio Grhishe Szee eihlte solie geometrishe Ojete Bäme Blme Wole Felse Wsser Reräsettioe Oerflähe Iemoelle rozerle Moelle hysilish

Mehr

McAfee Content Security Blade Server

McAfee Content Security Blade Server Schnellstrt-Hndbuch Revision A McAfee Content Security Blde Server Version 7.0.0 Dieses Schnellstrt-Hndbuch dient ls Anleitung zum Einrichten von McAfee Content Security Blde Server. Ausführliche Anweisungen

Mehr

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012 Sicherheit und Gesundheit ei der Areit 2012 Bericht der Bundesregierung üer den Stnd von Sicherheit und Gesundheit ei der Areit und üer ds Unfll- und Berufskrnkheitengeschehen in der Bundesrepulik Deutschlnd

Mehr