Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht"

Transkript

1 Zulassungsübersicht E30 (G30) bis EI90 (F90) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E30 (G30) Brandschutz-Einfach- und Isolierglas Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG PYROSWISS 5mm Trennwand / Einzelelemente in Stahlhohlprofilen Z SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt Z SGG PYROSWISS EXTRA 5mm Trennwand in Stahlanschlagprofilen Z SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm Trennwand in Holz-/Hartholzprofilen Z SGG PYROSWISS STADIP 13mm Trennwand in Stahlhohlprofilen Z SGG PYROSWISS CLIMAPLUS 18mm Trennwand/Fassade in thermisch getrennten Stahlprofilen Z SGG PYROSWISS Überkopfverglasung 25mm Schrägverglasung in Stahlprofilen Z SGG VETROFLAM CLIMAPLUS 22mm Trennwand in Hartholzprofilen Z Feuerwiderstandsklasse E60 (G60) Brandschutz-Einfachglas (Innenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG PYROSWISS EXTRA 6mm Trennwand in Stahlanschlagprofilen Z Brandschutz-Isolierglas (Innen- /Außenanwendung) SGG VETROFLAM CLIMAPLUS 22mm Feuerwiderstandsklasse EI30 (F30) Trennwand / Fassade in thermisch getrennten Stahlprofilen Z Brandschutz-Einfach- und Isolierglas (Innen- / Außenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite Trennwand in Stahlprofilen Z SGG CONTRAFLAM 30 16mm Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt Z Trennwand in Holzprofilen Z Feuerwiderstandsklasse EI90 (F90) Brandschutz-Einfach- und Isolierglas (Innen- / Außenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG CONTRAFLAM 90 36mm Trennwand in Stahlhohlprofilen Z Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 1

2 Anwendungshinweise zur Verwendung der allgemein bauaufsichtlichen. Allgemeines Die Ihnen vorliegende Übersicht soll allen Beteiligten an Planung und Herstellung von Brandschutzverglasungen einen Überblick über die technischen und konstruktiven Lösungen mit der zur Zeit vorhandenen Systempalette der VETROTECH SAINT-GOBAIN geben. Damit bieten sich vielfältige Möglichkeiten, feststehende Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklassen G30 (E30) bis F90 (EI90) auf ansprechende Weise und in einem günstigen Kosten- Nutzen-Verhältnis herzustellen. Mit Stand 05/2005 gibt es in Deutschland 15 durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassene, eigene Systeme für Festverglasungen mit den Brandschutz-Sicherheitsgläsern CONTRAFLAM, CONTRAFLAM LITE, PYROSWISS und VETROFLAM die ständig erweitert und überarbeitet werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Systempartner- für Türen und Festverglasungen. Für Innen- und Außenanwendungen steht damit eine breite Glaspalette zur Verfügung. Sicherheitsbestimmungen Die in den Verglasungen eingesetzten Brandschutz-Sicherheitsgläser CONTRAFLAM, CONTRAFLAM LITE, PYROSWISS und VETROFLAM erfüllen neben dem vorbeugenden Brandschutz ebenfalls alle einschlägigen Sicherheitskriterien und Normen. Deshalb dürfen sie auch dort eingesetzt werden, wo nach den allgemeinen Unfallschutz- und Arbeitsschutzvorschriften bruchhemmende oder auch absturzsichernde Verglasungen gefordert werden, z.b. in Schulen, Sport-, Versammlungsstätten und öffentlichen Gebäuden. Qualitätskriterien Die Produktion der Brandschutz-Sicherheitsgläser erfolgt unter strengsten Kontrollen durch das werkseigene Qualitätsmanagement sowie unter Fremdüberwachung durch das Materialprüfungsamt NRW. Die brandschutztechnischen Eigenschaften wurden in den Systemen an unabhängigen Instituten bei Brandprüfungen nach DIN 4102 Teil 30, z.t. bereits nach EN 1364, erfolgreich getestet und der Verwendbarkeitsnachweis erbracht.alle Scheiben tragen einen dauerhaften Stempel zur Kennzeichnung mit Namen des Herstellers, Produktbezeichnung, ggf. Dicke sowie das Überwachungszeichen (ÜZ). Multifunktion Eine Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten der Gläser mit Zusatzfunktionen ist in den vorhandenen Systemen größtenteils bauaufsichtlich zugelassen. Unter anderem sind folgende Sonderfunktionen möglich - Wärmedämmung - Sonnenschutz - Schallschutz - Verkehrssicherheit Absturzsicherheit - Sichtschutz - Einbruch- und Beschusshemmung - Dekorative Gestaltung (Siebdruck, Ätzen,...) Der Einsatz kann je nach Anforderung auch über eine Zustimmung im Einzelfall durch die oberste Bauaufsicht erfolgen. Verarbeiterschulung Brandschutzverglasungen mit den Produkten CONTRAFLAM, PYROSWISS und VETROFLAM der VETROTECH SAINT-GOBAIN dürfen nur von Unternehmen ausgeführt werden, die Erfahrung auf diesem Gebiet haben und entsprechend geschultes Personal einsetzen. Die Unterweisung zum geschulten Fachbetrieb wird nach Abstimmung durch uns vorgenommen. Anschließend erhalten diese Betriebe eine Kennziffer, mit der sie beim Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin, offiziell registriert werden. Weitere Informationen Die glastechnischen Daten, vor allen Dingen bei Isolierglaskombinationen unserer Brandschutz-Sicherheitsgläser, entnehmen Sie bitte den Produktinformationen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zuschicken, oder den Datenblättern im Internet. Weitere Details über die Glasaufbauten und die Verwendung der Bauteile können Sie bei uns oder über das Internet erfragen. Wenn Sie beraten werden möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Gestaltung des transparenten Brandschutzes mit unseren Produkten und nennen Ihnen gerne geschulte Verarbeitungsbetriebe in Ihrer Nähe. Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 2

3 SGG PYROSWISS Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO Rahmenmaß max: x 3000 mm* Maximale Glassmasse: PY 6: 1220 x 1820 mm (T) 1300 x 2160 mm (E) PY 8: 1460 x 2260 mm (E) PY 10: 1400 x 2250 mm (T) 1500 x 2700 mm (E) PY 12: 1800 x 2800 mm (E) PY 5: 1000 x 1250 mm (E) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Die Trennwandsysteme bestehen aus handelsüblichen Stahlhohlprofilen. Die Scheiben aus Brandschutz-Sicherheitsglas PYROSWISS 5mm werden unter Verwendung von Stahlanpresswinkeln, die auf Wunsch mit Aluminium- Abdeckprofilen verkleidet werden können, gehalten. Die Ausbildung von Einzelelementen (E) ist in der Regel mit dem größeren Scheibenmaß möglich. PYROSWISS 6mm darf auch auf Basis von SGG SATINOVO oder SGG MASTERGLAS MASTERCARRE ausgeführt werden SGG PYROSWISS 5mm 2 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 3 Alu-Abdeckprofil 15 x 20 mm oder Stahlanpresswinkel 17 x 20 x 1 mm 4 Klemmknopf 5 Profilstahlrohr 40 x 40 mm* 6 Kunststoffdübel 8mm m. Stahlschraube 7 Nicht brennbare Mineralwolle 8 Mauerwerk / Beton * siehe allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (T): Trennwand, endlos (E): Einzelelement Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 3

4 SGG PYROSWISS SGG PYROSWISS STADIP SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO Maximale Glassmasse: (PY 6, PY lam.) 1220 x 1820mm (T) (PY 6, PY lam.) 2430 x 800 mm (E) (PY 12) 2320 x 1200 mm CF LITE Mono/Iso: 1200 x 2200mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Die Verglasung kann sowohl als Einzelelement mit mehreren Scheiben in begrenzter Höhe und Breite als auch in der Länge unbegrenzt als Lichtband mit Brandschutz-Sicherheitsglas SGG PYROSWISS 6mm, SGG PYROSWISS - Laminiert 13 mm, SGG CONTRAFLAM LITE / ISO hergestellt werden. 1 SGG PYROSWISS 6mm SGG PYROSWISS Laminiert 13 mm SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE ISO 2 Silikon B1 (schwer entflammbar) 3 Glaseinstand 10 ± 1 mm (PY), 15 mm (CF LITE) 4 Glashalteleisten PROMATECT-H, Stahlwinkel oder Stahlrohr 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Vorlegeband FIBERFRAX, KERAFIX 5 x 15 mm 7 Gipskarton GKF 12,5 mm 8 Stahlblechprofil 50 x 75 mm 9 Nicht brennbare Mineralwolle Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 4

5 SGG PYROSWISS SGG PYROSWISS EXTRA Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO * Glasmaß max : 1250 x 2850 mm (E) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand oder Einzelelement zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Die Konstruktion kann mit Anschlagstahlprofilen der Firmen FORSTER, JANSEN, RP- TECHNIK, MANNESMANN, WUPPERMANN STABA und VOEST ALPINE hergestellt werden. Als Glashalteleisten können wahlweise Stahlwinkel oder Stahl- Klemmleisten eingesetzt werden. Durch siebbedrucktes oder geätztes Brandschutzglas wird der gestalterische Spielraum erweitert. 1 SGG PYROSWISS 6mm, Siebdruck- liert/geätzt ( 50 %) SGG PYROSWISS EXTRA 5mm 2 Silikon B1 (schwer entflammbar) 3 Vorlegeband FIBERFRAX/KERAFIX 15 x 4 mm 4 Stahl-Glashalteleisten oder Stahlwinkel ( 3mm) 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Klemmknopf, Stahl 7 Profilstahlrohr 40 x 40 mm 8 Kunststoffdübel D 8mm mit Stahlschraube oder Befestigungslaschen aus Stahl 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Silikon B1 (schwer entflammbar) 11 Mauerwerk / Beton (E): Einzelelement Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 5

6 SGG PYROSWISS ; SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - MONO/ISO Glasmaß max.: PY: 1220 x 1820 mm CFL hoch: 1790 x 2860 mm CFL quer: 2400 x 1200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand in Holzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Porenbeton, Beton und leichte Trennwand in vertikaler Anordnung. Zur Ausführung der Glashalteleisten steht eine Vielzahl verschiedener Formen zur Verfügung. Das System ist in der Länge unbegrenzt. SGG CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Außerdem können Ziersprossen aufgeklebt und über die Isolierglasscheibe Multifunktionseigenschaften integriert werden. 1 SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm SGG CONTRAFLAM LITE ISO 23mm 2 Silikon / schwer entflammbares Silikon B1 3 KERAFIX Blähpapier, Flexpress/Flexpan bei SGG CONTRAFLAM LITE 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Spanplattenschrauben 6 FLEXPAN / FLEXPRESS (nur bei Verwendung von SGG CONTRAFLAM LITE) 7 Glashalteleisten aus Laubholz 600 kg/m 3 (für PY) aus Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 (für CFL) 8 Kunststoffdübel D 8mm m. Stahlschraube (je nach Anschluß) 9 Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 ) 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Hinterfüllmaterial / Rundschnur 12 Fugenabschluss / Silikon, Putz, Holz, Mörtel, GKF-Platte 13 Massivbauteil / Baukörper Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 6

7 SGG PYROSWISS STADIP Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - VSG Glasmaß max.: 1200 x 2200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) in vertikaler Anordnung zum Einbau in Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in Mauerwerk, Beton und Porenbeton. Die Verglasung wird mit schallisolierendem Brandschutz-Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -Laminiert (Verbund-Sicherheitsglas) in 13 Millimeter Dicke hergestellt. Max. Schalldämmung: 40 db. Die kleinsten Rahmenansichtsbreiten betragen nur 35 mm die Konstruktion kann auch als Pfosten-Riegel-Konstruktion gebaut werden. 1 SGG PYROSWISS VSG 13 mm (klar, hellmatt, schallisolierend) 2 KERAFIX - Dichtungsband 20 x 3 mm 3 Glashalteleisten, Flachstahl 55 x 3 mm oder Rechteckrohr 35 x 10 2mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Stahlprofil 20 x 15 mm 6 Senkkopfschraube 7 Silikon B1 8 Nicht brennbare Mineralwolle 9 Mauerwerk oder Beton 10 Kunststoffdübel D 8mm mit Stahlschraube Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 7

8 SGG PYROSWISS CLIMAPLUS SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - ISO Glasmaß max.: 1440 x 2000 mm, 1270 x 1820 mm (PY) 1400 x 2800 mm (CFL mono/iso) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk und Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz- Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -ISO kann wahlweise in asymmetrischen Glasaufbauten mit Sonnenschutz und/oder Wärmeschutz kombiniert werden. Der Einbau erfolgt mit RP-Profilen zu einem in der Länge unbegrenzten Verglasungssystem in Innen- und Außenanwendungen. Zur Verkleidung steht eine Vielzahl von Aluminium-Abdeckprofilen zur Auswahl. SGG CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Ug min 1,4 W/m2K (PY-ISO), 1,1 W/m 2 K (CFL-ISO) 1 SGG PYROSWISS ISO - KOMBI 18 mm SGG CONTRAFLAM LITE 13 mm SGG CONTRAFLAM LITE ISO 23 mm 2 Glaseinstand 10 ± 1 mm (PY), 15 mm (CFL) 3 Dichtungsgummi B1 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Scheibenauflage, Stahl 6 Befestigungsschraube 7 Stahlprofile Typ RP 45 x 60 mm 8 Glashalteleiste m. Abdeckprofil Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 8

9 SGG PYROSWISS Überkopfverglasung Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - ISO Glasmaß max.: 1000 x 2100 mm Ug min 1,4 W/m2K Rahmenmaß max.: Unbegrenzte Breite u. Höhe* Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Dach- und Schrägverglasungen in geneigter Anordnung (15-80 ). Das Brandschutz- Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -ISO ist asymmetrisch aufgebaut und kann wahlweise mit Sonnen- oder Wärmeschutzbeschichtungen versehen werden. Durch die Verwendung von Verbund-Sicherheitsglas auf der Unterseite erfüllt der Aufbau alle Anforderungen der Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen des DIBT an Überkopfverglasungen. Der Rahmen der Verglasung besteht aus Stahl- Schraubrohrprofilen der Fa. WUPPERMANN STABA. 1 Stahlschraube 2 Dichtung (WUPPERMAN STABA) 3 SGG PYROSWISS ISO VSG Überkopf 21 mm 4 Glashalteleiste, Aluminium oder Stahl mit Alu-Deckschale (WUPPERMANN STABA) 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Dichtung (WUPPERMANN STABA) 7 Schraubrohr * (bei Einsatz von brandschutztechnisch verkleideten Stahlträgern in 3,5 m Abstand) Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 9

10 SGG VETROFLAM CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - MONO Rahmenmaß max: x 3000 mm Glasmaß max : 1510 x 1940 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas SGG VETROFLAM mit beidseitig zum Scheibenzwischenraum angeordneter Spezialbeschichtung bietet verbesserten Schutz gegen die gefährliche Wärmestrahlung im Brandfall. Die Verglasung kann in unbegrenzter Länge in Hartholzprofilen für Innen- und Außenanwendungen eingesetzt werden. Der Scheibenaufbau ermöglicht durch beidseitige Beschichtung Ug-Werte bis 1,5 W/m2K. 1 SGG VETROFLAM Isolierglas 22 mm Dicke 2 Silikon (schwer entflammbar) 3 Vorlegeband FIBERFRAX o. KERAFIX 15 x 4 mm 4 Glaseinstand 10 ± 1mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Glashalteleiste Hartholz nach DIN Hartholz nach DIN x 100 mm 8 Dübel mit Stahlschraube D 8mm o. Stahl-Anker / -Blech 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Fugenanschluss: Putz, Holz, elastische Dichtung 11 Mauerwerk / Beton / Porenbeton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 10

11 SGG PYROSWISS EXTRA Zulassungsnummer: Z , G60 (E60) - MONO Glasmaß max.: 1200 x 2000 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G60 (E60) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Profilstahlrohr mit Klemmkopf gehaltenen Stahl-Glashalteleisten der Firma Foster als Endlostrennwand. Rahmenmaß max: x 3000 mm Der Glaseinstand ist im Gegensatz zu den G30-Systemen größer und beträgt 19 ± 1 mm. 1 SGG PYROSWISS EXTRA 6 mm 2 Silikon, schwer entflammbar B1 3 Keramisches Vorlegeband KERAFIX 5 x 20 mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Stahl-Glashalteleiste Fa. Forster Norm 30 x 25 mm 6 Klemmknopfschraube Fa. Forster 7 Stahl-Rohrprofil Fa. Forster 80 x 105 mm 8 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube / Befestigungslasche 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Hinterfüllmaterial / Rundschnur 11 Fugenabschluss / Silikon, Putz, Mörtel 12 Mauerwerk / Beton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 11

12 SGG VETROFLAM CLIMAPLUS Zulassungnummer: Z , G60 (E60) - ISO Glasmaß max : 1000 x 1400 mm Ug-Werte bis 1,5 W/m2K. Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G60 (E60) als Endlostrennwand zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas SGG VETROFLAM mit beidseitiger zum Scheibenzwischenraum angeordneter Spezialbeschichtung bietet verbesserten Schutz gegen die gefährliche Wärmestrahlung im Brandfall. Ebenso wird die Feuerwiderstandsdauer erhöht. Die Verglasung in Pfosten-Riegel-Konstruktion kann in unbegrenzter Länge in handelsüblichen Stahlprofilen 60 x 60 mm hergestellt werden SGG VETROFLAM Isolierglas 22 mm Dicke 2 Silikon, schwer entflammbar B1 3 Vorlegeband FIBERFRAX/KERAFIX 20 x 6 mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Glashalteleiste Flachstahl, Alu-Klemmprofil 6 PROMATECT H-Streifen 7 Nicht brennbare Mineralwolle 8 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube 9 Mauerwerk / Beton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 12

13 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max : Hochformat: 2200 x 3410 mm Querformat 2500 x 1500 mm Privacy: 1500 x 2000 mm (Hoch u. Querformat) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) als Einzelelement oder endloses Trennwandsystem mit Stahlprofilen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Beton oder Porenbeton in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung, SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 ISO ISO Privacy* 2 Silikon-Versiegelung (normal entflammbar) 3 Vorlegeband KERAFIX, KERAFIX Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Flachstahl 3 x 40 mm (je nach Glastyp) 6 Streifen aus AESTUVER oder PROMATECT H, 10 mm dick 7 Stahl-Rechteckprofil ± 20 x 25 x 2 mm ( je nach Glastyp) 8 Stahl oder Edelstahlschraube M6 x 20 9 Kunststoffdübel D 8 mm mit Stahlschraube 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon 12 Mauerwerk, Beton, Porenbeton Beliebiger Glasaufbau Multifunktion * innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 13

14 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungsnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max.: 1200 x 2200 mm 1450 x 1950 mm (CF Iso Privacy) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 ISO ISO Privacy* 2 Silikon (normal entflammbar) 3 Dichtungsstreifen KERAFIX / KERAFIX Glashalteleiste Promatect-H, Nadelholz 30 x 20 mm, Rohdichte 600 kg/m 3, RIDURIT oder Fireboard 35 x 20 mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Schraubbefestigung 7 Nicht brennbare Mineralwolle Beliebiger Glasaufbau Multifunktion * Innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 14

15 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungsnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max: Hochformat: 2200 x 3410 mm Querformat: 2300 x 1500 mm (Radius 600 mm) Glasmaß max. bei Privacy: 1500 x 2000 mm, im Hoch- u. Querformat Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Beton in vertikaler Anordnung. Es ist im Rahmen der bauaufsichtlichen Zulassung erlaubt, Verglasungen mit bis zu 3,5 Meter Höhe bei beliebiger Länge als Pfosten-Riegel-Konstruktion herzustellen. Die SGG CONTRAFLAM Gläser dürfen in beliebigem Aufbau, z.b. dekorativen Scheiben, oder als gebogenes Glas eingesetzt werden (Radien 600mm). Die Mindestprofilstärke beträgt 80 x 40 mm. Eine Verkleidung mit Furnier, Kunststoff, Blech und Aluminium oder Lackierung ist zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 / - SGG CONTOUR * / -ISO / -Privacy ** 2 Silikon (normal entflammbar) 3 Spanplattenschrauben 3,5 x 40 mm 4 Vorlegeband KERAFIX PE, Elastozell, KERAFIX 5 Glashalteleiste ( 410 kg/m 3 ) aus Laub- oder Nadelholz 6 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 7 KERAFIX Blähpapier 8 Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 ) ( 20 x 75 mm) 9 Fugenabschluss, Putz, Mörtel, GKF-Platte, Silikon oder Holzleiste 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand 12 Kunststoffdübel D 8mm m. Stahlschraube * Gebogenes CONTRAFLAM 30 N2 Beliebiger Glasaufbau Multifunktion ** Innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 15

16 SGG CONTRAFLAM 90 Zulassungsnummer: Z F90 (EI90) - MONO/ISO Glasmaß max.: 2000 x 2000 mm als Lochfenster Hochformat: 1500 x 2500 mm Querformat: 2400 x 1200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F90 (EI90) als Einzeloder Doppelelement zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das System bietet aufgrund des geringen Scheibengewichtes von nur 63 kg/m 2 die Möglichkeit, schnell und kostengünstig feststehende Lochfenster oder Trennwandbauteile der Klassifizierung F90 (EI90) herzustellen. Der Rahmen der Verglasung wird aus Stahlhohlprofilen gefertigt und mit Isolierung versehen. Die Glashalteleisten können nach Belieben z.b. mit A- luminium oder Edelstahl abgedeckt werden. 1 SGG CONTRAFLAM 90 N2 ( 36 mm) SGG CONTRAFLAM 90 N2 ISO ( 46 mm) 2 Silikon 3 Dichtungsstreifen 25 x 5 mm KERAFIX/FIBERFRAX 4 Glashalteleisten aus Flachstahl 25 x 50 x 3 mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Dichtungsstreifen Kerafix Blähpapier +3 / Flexpan 200, Breite mind. Entsprechend der Glasdicke 7 Stahlrechteckprofil 20 x 45 x 2 mm 8 Senkkopfschrauben M 6 x 35 mm 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon 11 Bekleidung 25 x 50 mm PROMATECT H / SUPALUX 12 Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand (nur als Lochfenster) 13 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube 14 Stahlblechverkleidung Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 16

Vetrotech Saint-Gobain Deutschland

Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Zulassungsübersicht E0 (G0) bis EI0 (F0 ) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E0/EW0 (G0) Produkt PYROSWISS -H > mm PYROSWISS -H Stadip > mm Brandschutz-Einfach-

Mehr

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90)

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90) en der Klassifizierungen G0 bis 0 (E0 bis EI0) Produktname Rahmensystem, Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite Feuerwiderstandsklasse G0 Brandschutz-Einfachglas (Innenanwendung) FIVESTAR ( mm) Trennwand in

Mehr

SGG CONTRAFLAM BRANDSCHUTZGLAS

SGG CONTRAFLAM BRANDSCHUTZGLAS SGG CONTRAFLAM BRANDSCHUTZGLAS SAINT-GOBAIN GLASS PROTECT VETROTECH SAINT-GOBAIN SGG CONTRAFLAM Unsere Innovationen prägen das Brandschutzglas der Zukunft Vetrotech Saint-Gobain ist einer der weltweit

Mehr

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SAINT-GOBAIN GLASS PROTECT VETROTECH SAINT-GOBAIN SGG CONTRAFLAM LITE Unsere Innovationen prägen das Brandschutzglas der Zukunft Vetrotech Saint-Gobain ist einer der

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ Aktiengesellschaft AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin Einbau in Massivwände / Massivdecken

Mehr

PYRAN PYRANOVA. Spezialgläser für Brandschutzverglasungen

PYRAN PYRANOVA. Spezialgläser für Brandschutzverglasungen PYRAN PYRANOVA Spezialgläser für Brandschutzverglasungen 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien.

Mehr

Jansen AG. Sicherheitssysteme. Jansen schafft Sicherheit: Jansen AG

Jansen AG. Sicherheitssysteme. Jansen schafft Sicherheit: Jansen AG Sicherheitssysteme Jansen schafft Sicherheit: Auf den Schutz gegen Einbruch wird heute oft schon bei der Planung von gewerblichen und privaten Gebäuden grösster Wert gelegt. Planer, Ausführende und Bauherren

Mehr

4 Verglasungen und Fenster

4 Verglasungen und Fenster 4 Verglasungen und Fenster Beispiele für Verglasungen und Fensterkonstruktionen enthalten die Richtlinie VDI 2719 [51] und Beiblatt 1 zu DIN 4109 [2]. Richtlinie VDI 2719 teilt die Fenster in Schallschutzklassen

Mehr

Produktinformation BI-FireStop, BI-FireStopColor

Produktinformation BI-FireStop, BI-FireStopColor Produktinformation BI-FireStop, BI-FireStopColor 1.1 Beschreibung BI-FireStop ist ein monolithisch aufgebautes Brandschutzglas ohne Draht oder sonstige Einlagen. Auf Floatglasbasis hergestellt verfügt

Mehr

Brandschutz-Zubehör für die Verglasungsindustrie

Brandschutz-Zubehör für die Verglasungsindustrie Brandschutz-Zubehör für die Verglasungsindustrie Brandschutz für europa Made in germany Inhalt Allgemeines Definition Die Rolf Kuhn GmbH Feuerwiderstandsklassen 4 7 4 4 5 5 6 7 Produktübersicht Isoliermaterialien

Mehr

Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg. Hermann Gutmann Werke AG, Technisches Büro

Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg. Hermann Gutmann Werke AG, Technisches Büro Gegenstand: U w -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO 10077-2 Mira (Einfalzsystem) Auftraggeber: Fa. Hermann Gutmann Werke AG, Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg Erstellt durch: Hermann Gutmann Werke AG,

Mehr

FIRESWISS. Transparenter Brandschutz.

FIRESWISS. Transparenter Brandschutz. FIRESWISS Transparenter Brandschutz. 2 Ein schöner Beweis ästhetischer Funktionalität: Brandschutzverglasung im Eingangsbereich. Hocheffizienter Schutz, der Transparenz ins Gebäude bringt. Glas Trösch-Qualität

Mehr

Begehbares Glas. The future of habitat. Since 1665.

Begehbares Glas. The future of habitat. Since 1665. lite-floor Begehbares Glas 1 SGGLITE-FLOOR The future of habitat. Since 1665. SAINT-GOBAIN GLASS Design Saint-gobain glass Design Begehbares Glas LITE-FLOOR Wir machen den Blick frei! Die gestalterischen

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

Brandschutzglas. Schutz, der Leben retten kann.

Brandschutzglas. Schutz, der Leben retten kann. Brandschutzglas schirmt Feuer und Hitze ab. Normales Fensterglas ist zwar ein nicht brennbarer Baustoff, würde jedoch bei Einwirkung von hohen Temperaturen infolge eines Brandes zerspringen. Entscheidender

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

SWISSDIVIDE TWOplus. Das flächenbündige Raumtrennsystem, auch mit Brand- oder Schallschutz

SWISSDIVIDE TWOplus. Das flächenbündige Raumtrennsystem, auch mit Brand- oder Schallschutz SWISSDIVIDE TWOplus Das flächenbündige Raumtrennsystem, auch mit Brand- oder Schallschutz Von SWISSDIVIDE TWO zu SWISSDIVIDE TWOplus Glas verleiht Trennwänden und Türen eine hochwertige Optik und Freizügigkeit

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz Merkblatt ZiE Nr. 2A Hinweise zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) gemäß Art. 18 Abs. 1 und Art. 19 Abs. 1 Bayerische Bauordnung (BayBO) Bereich Brandschutz (Fassung Januar 2014) Brandprüfung

Mehr

Pilkington Objektbericht Ausgabe Nr. 01 Flughafen Düsseldorf Terminal B

Pilkington Objektbericht Ausgabe Nr. 01 Flughafen Düsseldorf Terminal B Pilkington Objektbericht Ausgabe Nr. 01 Pilkington Objektbericht Ein Gebäude, das in seiner transparenten Architektur die Konstruktion und Nutzung schnörkellos offenlegt. Die mit Brandschutzglas verglasten

Mehr

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1316 DIBt, Berlin Massivwand/-decke 150 mm Leichte Trennwand 100 mm Anwendungsbereiche: Temporäre sowie

Mehr

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *)

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) 1 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) - Fassung März 2000 - RdErl. v. 20.8.2001 (MBl. NRW. S. 1253) Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

... Pilkington Pyroclear Moderner Brandschutz. Flachglas informiert

... Pilkington Pyroclear Moderner Brandschutz. Flachglas informiert Pilkington Pyroclear Moderner Brandschutz Flachglas informiert Ausgabe 10, September 2013 Brandschutz mit Glas transparente Sicherheit Transparenz ist ein charakteristisches Stilmittel zeitgemässer Objektarchitektur.

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen.

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen. Alles einfach. Einfach alles. Deggendorf, 15.07.2015 Übersicht Anforderungen Praxisbeispiele Sonderfall Anforderungen Fragen Backup Seite 2 1 Einführung Schlagregen Wärmedämmung Gebrauchstauglichkeit Sicherheit

Mehr

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window Einbau des Brandschutz-Drehfensters darf erfolgen in Wände aus Mauerwerk nach DIN 053 Teil, Dicke 5 mm, Steindruckfestigkeitsklasse mind., Mörtelgruppe II Wände aus Beton, Dicke 00 mm nach DIN 05- sowie

Mehr

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Lamellmatten Elastische Steinwolle - Lamellmatte mit senkrecht stehenden Fasern, einseitig mit verstärkter Reinalu-Folie beschichtet. Paroc Lamellmatten sind besonders geeignet

Mehr

Selbst reinigendes Glas. Hallo Liebling, ich putze gerade die Fenster... SAINT-GOBAIN GLASS CLEAN SAINT-GOBAIN GLASS SIMPLICITY

Selbst reinigendes Glas. Hallo Liebling, ich putze gerade die Fenster... SAINT-GOBAIN GLASS CLEAN SAINT-GOBAIN GLASS SIMPLICITY Selbst reinigendes Glas Hallo Liebling, ich putze gerade die Fenster... The future of habitat. Since 1665. SAINT-GOBAIN GLASS CLEAN 1. Natürlich saubere Fenster! SGG BIOCLEAN das innovative Leichtpflegeglas

Mehr

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Prüfungsfach: Berufskenntnisse schriftlich Berufsbildungskommission BBK Kandidat/in Nr.: Zeitvorgabe: 60 min Teilaufgabe: Fenster und Fassade Erstellt: Meu 03.01.13

Mehr

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT.

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. 0 2 _ 0 3 MFT WALL 0 4 _ 0 5 Die macht s möglich. U n s e r K l a s s i k e r : d i e M F T Wa l l. E i n M u l t i -

Mehr

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Montagefertige Mauertafeln für den Industriebau reduzieren die Rohbaukosten bei gleichbleibender hoher Ausführungsqualität Zeit ist Geld. Die Baukosten müssen deutlich

Mehr

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen

Materialprüfungsamt Nordrhein - Westfalen Produktinformation Anforderungen an Metall-Abgasanlagen Teil 1 Bauteile für Systemabgasanlagen DIN EN 1856-1:2009-09 Herstelleridentifikation: Produktbezeichnung: (Handelsname) Firma Joseph Raab GmbH &

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4

mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4 Systemnummern Seite Bekleidung BK1 mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4 BK 1 BK10GT Bekleidung Bekleidung (feuerhemmend und feuerbeständig) mit Glasroc F (Ridurit), Typ GM-FH2 nach

Mehr

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk.

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Einfach einblasen fertig. Das Dämmen von zweischaligem Mauerwerk war noch nie

Mehr

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C und E 30-C Türen in Holzblockzargen Seite 1 F U N K T I O N S T Ü

Mehr

Produktion sitec.glas

Produktion sitec.glas Produktion sitec.glas Einscheibensicherheitsglas (ESG), Teilvorgespanntes Glas (TVG) SECURIT SECURIT-H SECURIT-D SECURIT ALARM PLANIDUR Sicherheitsglas ist unsere Kernkompetenz. Als Halbzeug für die Isolierglasfertigung

Mehr

SGG MASTERGLASS. Weißes Designglas SAINT-GOBAIN GLASS DESIGN. The future of habitat. Since 1665. Foto Cover: V. Besnault

SGG MASTERGLASS. Weißes Designglas SAINT-GOBAIN GLASS DESIGN. The future of habitat. Since 1665. Foto Cover: V. Besnault SGG MASTERGLASS Weißes Designglas Foto Cover: V. Besnault The future of habitat. Since 1665. SAINT-GOBAIN GLASS DESIGN SAINT-GOBAIN GLASS DESIGN SGG MASTERGLASS Strahlendes Wechselspiel zwischen Materie

Mehr

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen Türsystem * T30-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-2-Tür türenmarke tischler/schreiner zweiflügelig * T30-RS-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-RS-2-Tür türenmarke

Mehr

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Referent / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Agenda: Neue Abstandsregeln bei Abschottungen / Begriffsdefinitionen

Mehr

Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran

Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran Grlage über die Verwendbarkeit von Bauprodukten Bauarten, die aufgr baurechtlicher Vorgaben Anforderungen erfüllen müssen, war bisher hauptsächlich die

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Brandschutzvorschriften Brandvoraussetzungen Feuerdreieck. Brandschutzvorschriften Brandschutznorm 2003 07.06.2011. Brandschutznorm 2003

Brandschutzvorschriften Brandvoraussetzungen Feuerdreieck. Brandschutzvorschriften Brandschutznorm 2003 07.06.2011. Brandschutznorm 2003 Brandschutzvorschriften Brandvoraussetzungen Feuerdreieck MindMap: 0) Brandschutzvorschriften Brandschutznorm 2003 Brandschutznorm 2003 Für den baulichen Brandschutz ist die Kantonale Brandschutzbehörde

Mehr

U W. Glastausch - Technische Dokumentation

U W. Glastausch - Technische Dokumentation Glastausch - Technische Dokumentation Älteres Glas - auch Isolierglas - hat keine Wärmedämmbeschichtung und entspricht nicht den aktuellen Anforderungen an die Wärmedämmung. Durch die veraltete Verglasung

Mehr

Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung

Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung Modellübersicht - WHG als Lager für wassergefährdende Flüssigkeiten - VBF als selbstbelüftete Version zur passiven Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 66 Z-19.15-118 Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung Hilti Brandschutz- System CP 66-Kombi S 90 der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 102-9 Geltungsdauer:

Mehr

Kunststoff-Fenster GENEO

Kunststoff-Fenster GENEO 92 93 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür, Fenster mit Stulp, Fenstertür mit Stulp, PSK-Türe (Schema A) (z.b. PSK-Türe Schema C oder Fenstertüren mit High-Comfort-Schwelle) Klasse 4 Klasse 0 (nicht

Mehr

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau PROFESSIONAL egger eurostrand osb 4 top leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau LEISTUNGSSTARK UND NACHHALTIG 100 % FORMALDEHYDFREI VERLEIMT MIT BAUAUFSICHTLICHER

Mehr

U w = 0,8 W/m² K. U g = 0,5 W/m² K

U w = 0,8 W/m² K. U g = 0,5 W/m² K Energiesparfenster 2009 U w = 0,8 W/m² K U g = 0,5 W/m² K Wärmeschutz zahlt sich aus Seit dem 01.07.2008 schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) den Energiepass vor, der Ihr Haus energetisch beurteilt.

Mehr

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben Isopane Schallschutz Glas für Licht und Leben Lärm ist ein Problem, das in unserer modernen Leistungsgesellschaft immer akuter wird. Schnell wachsende Urbanisierung mit steigender Verkehrsdichte führen

Mehr

Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise. 01/2014 Montagehinweise

Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise. 01/2014 Montagehinweise Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise 01/2014 Montagehinweise Inhaltsverzeichnis Vorbeugender Brandschutz 2 Knauf Insulation FireSTOP System: Beschreibung, Vorteile

Mehr

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO Anwendungstechnische Information Hochwirksame Isolation bis zum Rand Warme Kante ist ein Begriff, der in der Glas- und Fensterbranche mittlerweile häufig verwendet

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

System Schröders. Das Schröders ModulSystem. Innovation Tür und Tor. Türen und Tore für Feuerschutz, Rauchschutz, Einbruchschutz,

System Schröders. Das Schröders ModulSystem. Innovation Tür und Tor. Türen und Tore für Feuerschutz, Rauchschutz, Einbruchschutz, Schutz & Sicherheit Das Türen und Tore für Feuerschutz, Rauchschutz, Einbruchschutz, Schallschutz und. Innovation Tür und Tor Sicherheit durch Qualität Zweiflügeliges, gebogenes Schiebetor T90 Seit über

Mehr

Tel.: +49 30 78730-0 Fax: +49 30 78730-320 E-Mail: dibt@dibt.de. SCHOTT Technical Glass Solutions GmbH Otto-Schott-StraBe 13, 07745 Jena

Tel.: +49 30 78730-0 Fax: +49 30 78730-320 E-Mail: dibt@dibt.de. SCHOTT Technical Glass Solutions GmbH Otto-Schott-StraBe 13, 07745 Jena DIBt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Deutsches Institut fur Bautechnik ANSTALT DES OFFENTLICHEN RECHTS ZUlassungsstelle fur Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prufamt Mitglied der Europaischen

Mehr

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: --

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: -- Seite 1 von 19 Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone 16 39030 Gais Italien Bauvorhaben/Projekt: -- Inhalt: Vergleich des thermischen Verhaltens des Fenstersystems Primus 92 mit und ohne Einbausituation

Mehr

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie die schalldämmende Tür- und serie Technisches Datenblatt 1. Beschreibung Die CLIP-IN Silence schalldämmende Tür- und serie ist ein flexibles und variables Raumgliederungssystem, bestehend aus elementen

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP)

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) LEISTUNGSERKLÄRUNG No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Einwandige Metall-Systemabgasanlage Typ EW-ALBI nach 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand

Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand Hinweis: Diese vereinfachten Standardisierungen können nicht als Rechtsgrundlage herangezogen werden. Die Entwicklung der Fenstertechnik

Mehr

A member of NSG Group

A member of NSG Group A member of NSG Group 1 Pilkington Group Limited - Einige Facts 1826 gegründet 1952 Erfindung des Floatglasverfahrens 1970 Börsenhandel (London - PILK) 2000 Erfindung des ersten stelbstreinigenden Glases

Mehr

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften NOVOLAY secure PYRANOVA secure Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas,

Mehr

ALUMINIUM TÜR SYSTEME

ALUMINIUM TÜR SYSTEME ALUMINIUM TÜR SYSTEME Schüco Kompletttüren mit DETURAL Füllungen ADS 90.SI ADS 75.SI Aluminium Türen Systeme 2 Aluminium Türen Systeme Im modernen Gebäudebau nehmen thermische Eigenschaften hochwertiger

Mehr

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1. (Leitungsanlagen-Richtlinie LAR)

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1. (Leitungsanlagen-Richtlinie LAR) Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 () - Fassung November 2006 - Inhalt: 1 Geltungsbereich 2 Begriffe 2.1 Leitungsanlagen 2.2 Elektrische Leitungen mit verbessertem

Mehr

Holzfenster CHARME 40 41

Holzfenster CHARME 40 41 40 41 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür maximale Elementfläche 3,15 m² maximale Elementfläche 6,3 m² Klasse 0 () Widerstandsfähigkeit gegen Windlast Fenster, Fenstertür Klasse B3 Klasse B3 Klasse

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz:

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: Hinweis: Einige Normen werden in den LBO bzw. AVO genannt und sind somit integraler Bestandteil bei Baumaßnahmen. Die anderen sind als Regel

Mehr

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Fassaden- und Dämmtechnik Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Welche Anforderungen sind bei der Fenstermontage gegeben? Wie müssen WDVS- Anschlüsse beschaffen sein? Folie 1 Der Fensteranschluß stellt eine

Mehr

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung O. Schärli GmbH Brunnmatt 645 6264 Pfaffnau Tel. 062 756 40 40 Fax 062 756 45 45 info@oschaerli.ch www.oschaerli.ch O.Schärli Brandschutz/Flächenheizung Noriflamm EI30 nbb Steigzonen und Revisionsabschlüsse

Mehr

DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN

DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN Färbe Dein Leben Durch den Einsatz einer neuen, digitalen Drucktechnologie werden neue Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Brandschutz an Rohrleitungen PYROSTAT-UNI

Brandschutz an Rohrleitungen PYROSTAT-UNI Brandschutz an Rohrleitungen PYROSTAT-UNI PYROSTAT-UNI : Das Brandschott-Multitalent PYROSTAT-UNI ist das Multitalent für Ihre Rohrleitungen: Im Brandfall schäumt die Bandage auf und bildet eine undurchlässige

Mehr

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System Avantis 75 Fenster und Türen Sapa Building System Avantis 75 ist ein thermisch getrenntes Fenster- und Türensystem mit drei Kammern, das höchsten Standards an thermischer Isolierung und Stabilität entspricht.

Mehr

Einbruchschutzglas. Multisafe Alarmglas.

Einbruchschutzglas. Multisafe Alarmglas. Multisafe Alarmglas. INFORMATION Das Alarmglas ohne Fehlalarm. 301 Flachglas Nord-Ost / Stand: 2011 Das Glas, das Alarm schlägt. Das Multisafe Alarmglas besteht aus einer Einscheiben-Sicherheitsglasscheibe,

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen.

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen. Im Falle eines Feuers im inneren des Objektes unterliegen Fenster, Türen und alle anderen Gebäudeöffnungen einer besonderen Belastung durch den Flammenaustritt. Nachfolgende Fachinformationen sollen als

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz DIN Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens Bautechnischer Brandschutz Gegenübersteilung DIN - TGL 1. Auflage Herausgegeben von Peter Funk im Auftrage des DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

Montageanleitung MA007. Anleitung zur Montage von. PVC-Fenstern der Serien IDEAL5000-8000. nach RC2

Montageanleitung MA007. Anleitung zur Montage von. PVC-Fenstern der Serien IDEAL5000-8000. nach RC2 Anleitung zur Montage von PVC-Fenstern der Serien IDEAL5000-8000 nach RC2 Standort 1 Gewerbegebiet Mont-Royal 56841 Traben-Trarbach Standort 2 Zum Rachtiger Wald 54516 Wittlich-Wengerohr Tel.: + 49 6571

Mehr

Technische Universität Dortmund, Fakultät Bauingenieurwesen und Architektur, Fach Bauphysik. schriftliche Prüfung, Bachelorstudiengang.

Technische Universität Dortmund, Fakultät Bauingenieurwesen und Architektur, Fach Bauphysik. schriftliche Prüfung, Bachelorstudiengang. Musterklausur Beispielaufgaben zur Bauphysik WiSe11/12 Aufgabe 1 Wärmeschutz (10 P): Bestimmen Sie zeichnerisch die Schichtgrenztemperaturen in folgendem Bodenplattenaufbau. Gehen Sie von einer Erdreichtemperatur

Mehr

KÖMMERLING 88plus AluFusion

KÖMMERLING 88plus AluFusion Technische Änderungen vobehalten! Bestell-Nr. 2 01 130274 0312.KE profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE Postfach 2165 66929 Pirmasens Tel. 06331 56-0 Fax 06331 56-2475 E-Mail: info@koemmerling.de Internet:

Mehr

VIESMANN VITOSOL 200-F Flachkollektoren zur Nutzung der Sonnenenergie

VIESMANN VITOSOL 200-F Flachkollektoren zur Nutzung der Sonnenenergie VIESMANN VITOSOL 200-F Flachkollektoren zur Nutzung der Sonnenenergie Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOSOL 200-F Typ SV2A/B und SH2A/B Flachkollektor für senkrechte oder waagerechte

Mehr

Merkblatt 9. Ofenbank. Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband)

Merkblatt 9. Ofenbank. Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) Merkblatt 9 Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) : Seite 2 / 8 Inhalt 1 Anwendungsbereich... 3 2 Literaturhinweise... 3 3 Begriffe... 4 3.1... 4 3.1.1 Gemauerte Sitzbank... 4 3.1.2

Mehr

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und ZA Lfd. NR Leistungsmerkmal und Anforderung nach DIN EN 1856-1 1.0 Nennabmessungen: Abs.: 4 und 5 Werte / Klassen 113, 120, 130, 150, 160, 180, 200, 250,

Mehr

LARA GF 50 (mit Isolator)

LARA GF 50 (mit Isolator) Gegenstand: U cw -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO 10077-2 LARA GF 50 (mit Isolator) Auftraggeber: Fa. Hermann Gutmann Werke AG Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg Erstellt durch: Hermann Gutmann Werke

Mehr

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Die System-Trennwand PTW 82 für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung 2 Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Raum für Konzentration und Kommunikation Unsere Raum- und Trennwandsysteme schaffen zum einen

Mehr

4.3. Verbundsicherheitsglas. 4.3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG

4.3. Verbundsicherheitsglas. 4.3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG 3. Verbundsicherheitsglas 3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG Schutz und Sicherheit Für viele Anwendungen des Alltags ist es wichtig, dass Glasscheiben bei versehentlicher oder auch vorsätzlicher

Mehr

Z April 2014

Z April 2014 07.04.2014 III 35-1.19.14-71/13 Z-19.14-1036 7. April 2014 7. April 2019 VETROTECH SAINT-GOBAIN INTERNATIONAL AG Bernstraße 43 3175 FLAMATT SCHWEIZ Brandschutzverglasung "VSGI 03 - G30" der Feuerwiderstandsklasse

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19. Verarbeitungshinweis Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.15-1557 Übereinstimmungsbestätigung Wichtig: Beim Aufbau der Kabelabschottung System "FBA-F" müssen grundsätzlich alle Bestimmungen des Zulassungsbescheids

Mehr

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722 6382-0 www.wichmann.biz

Mehr

AESTUVER Brandschutzstein 200 ST Für das AESTUVER Kombischott ST

AESTUVER Brandschutzstein 200 ST Für das AESTUVER Kombischott ST fermacell AESTUVER Produktdatenblatt Für das AESTUVER Kombischott ST Produkt Der ist ein weiches, flexibles Schaumstoffformteil aus Polyurethan, versetzt mit halogenfreien Brandschutzadditiven, intumeszierend.

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Aluminiumprofilrahmen Einzelteile für Aluminiumprofilrahmen

Aluminiumprofilrahmen Einzelteile für Aluminiumprofilrahmen Einzelteile für Aluminiumprofilrahmen Aluminiumprofilrahmen mit Glashaltenut D206LG3000 Aluminium nat.elox. 12 72 Stück 36,87 43,88 D206LG3000X Alum.Edelstahlfinish 12 72 Stück 65,29 77,70 Ausführung:

Mehr

Isolierglas Programm 2011

Isolierglas Programm 2011 ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO Isolierglas Programm 2011 www.sanco.de SANCO CONTROL SANCO Alarm SANCO privat SANCO Einscheibensicherheitsglas SANCO DUR SANCO PRINT SANCO Email Beschattung und Sonnenschutz

Mehr

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung Industrietrennwände mit Stil! Ein System - viele Möglichkeiten. Besonders im Industriebereich zeigt sich die Flexibilität der All- Click Systemtrennwände. Sei es als Bürokabine im Lager- oder Werkstättenbereich

Mehr

Chantico Brandschutz. Liste der erforderlichen Unterlagen für die Bauüberwachung. Allgemeine Unterlagen

Chantico Brandschutz. Liste der erforderlichen Unterlagen für die Bauüberwachung. Allgemeine Unterlagen Liste der en Unterlagen für die Bauüberwachung Chantico Brandschutz Zur Ausstellung einer brandschutztechnischen Konformitätsbescheinigung werden nachfolgend aufgeführte Prüfberichte, Verwendbarkeitsnachweise,

Mehr

BauR 6.5 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR)

BauR 6.5 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR) Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR) Vom 29. November 2006 (GABl. 2006, Nr. 13, S. 859) Inhalt: 1 Geltungsbereich 2 Begriffe 2.1 Leitungsanlagen

Mehr