Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht"

Transkript

1 Zulassungsübersicht E30 (G30) bis EI90 (F90) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E30 (G30) Brandschutz-Einfach- und Isolierglas Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG PYROSWISS 5mm Trennwand / Einzelelemente in Stahlhohlprofilen Z SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt Z SGG PYROSWISS EXTRA 5mm Trennwand in Stahlanschlagprofilen Z SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm Trennwand in Holz-/Hartholzprofilen Z SGG PYROSWISS STADIP 13mm Trennwand in Stahlhohlprofilen Z SGG PYROSWISS CLIMAPLUS 18mm Trennwand/Fassade in thermisch getrennten Stahlprofilen Z SGG PYROSWISS Überkopfverglasung 25mm Schrägverglasung in Stahlprofilen Z SGG VETROFLAM CLIMAPLUS 22mm Trennwand in Hartholzprofilen Z Feuerwiderstandsklasse E60 (G60) Brandschutz-Einfachglas (Innenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG PYROSWISS EXTRA 6mm Trennwand in Stahlanschlagprofilen Z Brandschutz-Isolierglas (Innen- /Außenanwendung) SGG VETROFLAM CLIMAPLUS 22mm Feuerwiderstandsklasse EI30 (F30) Trennwand / Fassade in thermisch getrennten Stahlprofilen Z Brandschutz-Einfach- und Isolierglas (Innen- / Außenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite Trennwand in Stahlprofilen Z SGG CONTRAFLAM 30 16mm Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt Z Trennwand in Holzprofilen Z Feuerwiderstandsklasse EI90 (F90) Brandschutz-Einfach- und Isolierglas (Innen- / Außenanwendung) Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG CONTRAFLAM 90 36mm Trennwand in Stahlhohlprofilen Z Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 1

2 Anwendungshinweise zur Verwendung der allgemein bauaufsichtlichen. Allgemeines Die Ihnen vorliegende Übersicht soll allen Beteiligten an Planung und Herstellung von Brandschutzverglasungen einen Überblick über die technischen und konstruktiven Lösungen mit der zur Zeit vorhandenen Systempalette der VETROTECH SAINT-GOBAIN geben. Damit bieten sich vielfältige Möglichkeiten, feststehende Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklassen G30 (E30) bis F90 (EI90) auf ansprechende Weise und in einem günstigen Kosten- Nutzen-Verhältnis herzustellen. Mit Stand 05/2005 gibt es in Deutschland 15 durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassene, eigene Systeme für Festverglasungen mit den Brandschutz-Sicherheitsgläsern CONTRAFLAM, CONTRAFLAM LITE, PYROSWISS und VETROFLAM die ständig erweitert und überarbeitet werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Systempartner- für Türen und Festverglasungen. Für Innen- und Außenanwendungen steht damit eine breite Glaspalette zur Verfügung. Sicherheitsbestimmungen Die in den Verglasungen eingesetzten Brandschutz-Sicherheitsgläser CONTRAFLAM, CONTRAFLAM LITE, PYROSWISS und VETROFLAM erfüllen neben dem vorbeugenden Brandschutz ebenfalls alle einschlägigen Sicherheitskriterien und Normen. Deshalb dürfen sie auch dort eingesetzt werden, wo nach den allgemeinen Unfallschutz- und Arbeitsschutzvorschriften bruchhemmende oder auch absturzsichernde Verglasungen gefordert werden, z.b. in Schulen, Sport-, Versammlungsstätten und öffentlichen Gebäuden. Qualitätskriterien Die Produktion der Brandschutz-Sicherheitsgläser erfolgt unter strengsten Kontrollen durch das werkseigene Qualitätsmanagement sowie unter Fremdüberwachung durch das Materialprüfungsamt NRW. Die brandschutztechnischen Eigenschaften wurden in den Systemen an unabhängigen Instituten bei Brandprüfungen nach DIN 4102 Teil 30, z.t. bereits nach EN 1364, erfolgreich getestet und der Verwendbarkeitsnachweis erbracht.alle Scheiben tragen einen dauerhaften Stempel zur Kennzeichnung mit Namen des Herstellers, Produktbezeichnung, ggf. Dicke sowie das Überwachungszeichen (ÜZ). Multifunktion Eine Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten der Gläser mit Zusatzfunktionen ist in den vorhandenen Systemen größtenteils bauaufsichtlich zugelassen. Unter anderem sind folgende Sonderfunktionen möglich - Wärmedämmung - Sonnenschutz - Schallschutz - Verkehrssicherheit Absturzsicherheit - Sichtschutz - Einbruch- und Beschusshemmung - Dekorative Gestaltung (Siebdruck, Ätzen,...) Der Einsatz kann je nach Anforderung auch über eine Zustimmung im Einzelfall durch die oberste Bauaufsicht erfolgen. Verarbeiterschulung Brandschutzverglasungen mit den Produkten CONTRAFLAM, PYROSWISS und VETROFLAM der VETROTECH SAINT-GOBAIN dürfen nur von Unternehmen ausgeführt werden, die Erfahrung auf diesem Gebiet haben und entsprechend geschultes Personal einsetzen. Die Unterweisung zum geschulten Fachbetrieb wird nach Abstimmung durch uns vorgenommen. Anschließend erhalten diese Betriebe eine Kennziffer, mit der sie beim Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin, offiziell registriert werden. Weitere Informationen Die glastechnischen Daten, vor allen Dingen bei Isolierglaskombinationen unserer Brandschutz-Sicherheitsgläser, entnehmen Sie bitte den Produktinformationen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zuschicken, oder den Datenblättern im Internet. Weitere Details über die Glasaufbauten und die Verwendung der Bauteile können Sie bei uns oder über das Internet erfragen. Wenn Sie beraten werden möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Gestaltung des transparenten Brandschutzes mit unseren Produkten und nennen Ihnen gerne geschulte Verarbeitungsbetriebe in Ihrer Nähe. Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 2

3 SGG PYROSWISS Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO Rahmenmaß max: x 3000 mm* Maximale Glassmasse: PY 6: 1220 x 1820 mm (T) 1300 x 2160 mm (E) PY 8: 1460 x 2260 mm (E) PY 10: 1400 x 2250 mm (T) 1500 x 2700 mm (E) PY 12: 1800 x 2800 mm (E) PY 5: 1000 x 1250 mm (E) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Die Trennwandsysteme bestehen aus handelsüblichen Stahlhohlprofilen. Die Scheiben aus Brandschutz-Sicherheitsglas PYROSWISS 5mm werden unter Verwendung von Stahlanpresswinkeln, die auf Wunsch mit Aluminium- Abdeckprofilen verkleidet werden können, gehalten. Die Ausbildung von Einzelelementen (E) ist in der Regel mit dem größeren Scheibenmaß möglich. PYROSWISS 6mm darf auch auf Basis von SGG SATINOVO oder SGG MASTERGLAS MASTERCARRE ausgeführt werden SGG PYROSWISS 5mm 2 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 3 Alu-Abdeckprofil 15 x 20 mm oder Stahlanpresswinkel 17 x 20 x 1 mm 4 Klemmknopf 5 Profilstahlrohr 40 x 40 mm* 6 Kunststoffdübel 8mm m. Stahlschraube 7 Nicht brennbare Mineralwolle 8 Mauerwerk / Beton * siehe allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (T): Trennwand, endlos (E): Einzelelement Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 3

4 SGG PYROSWISS SGG PYROSWISS STADIP SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO Maximale Glassmasse: (PY 6, PY lam.) 1220 x 1820mm (T) (PY 6, PY lam.) 2430 x 800 mm (E) (PY 12) 2320 x 1200 mm CF LITE Mono/Iso: 1200 x 2200mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Die Verglasung kann sowohl als Einzelelement mit mehreren Scheiben in begrenzter Höhe und Breite als auch in der Länge unbegrenzt als Lichtband mit Brandschutz-Sicherheitsglas SGG PYROSWISS 6mm, SGG PYROSWISS - Laminiert 13 mm, SGG CONTRAFLAM LITE / ISO hergestellt werden. 1 SGG PYROSWISS 6mm SGG PYROSWISS Laminiert 13 mm SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE ISO 2 Silikon B1 (schwer entflammbar) 3 Glaseinstand 10 ± 1 mm (PY), 15 mm (CF LITE) 4 Glashalteleisten PROMATECT-H, Stahlwinkel oder Stahlrohr 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Vorlegeband FIBERFRAX, KERAFIX 5 x 15 mm 7 Gipskarton GKF 12,5 mm 8 Stahlblechprofil 50 x 75 mm 9 Nicht brennbare Mineralwolle Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 4

5 SGG PYROSWISS SGG PYROSWISS EXTRA Zulassungsnummer: Z G30 (E30) - MONO * Glasmaß max : 1250 x 2850 mm (E) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand oder Einzelelement zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Die Konstruktion kann mit Anschlagstahlprofilen der Firmen FORSTER, JANSEN, RP- TECHNIK, MANNESMANN, WUPPERMANN STABA und VOEST ALPINE hergestellt werden. Als Glashalteleisten können wahlweise Stahlwinkel oder Stahl- Klemmleisten eingesetzt werden. Durch siebbedrucktes oder geätztes Brandschutzglas wird der gestalterische Spielraum erweitert. 1 SGG PYROSWISS 6mm, Siebdruck- liert/geätzt ( 50 %) SGG PYROSWISS EXTRA 5mm 2 Silikon B1 (schwer entflammbar) 3 Vorlegeband FIBERFRAX/KERAFIX 15 x 4 mm 4 Stahl-Glashalteleisten oder Stahlwinkel ( 3mm) 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Klemmknopf, Stahl 7 Profilstahlrohr 40 x 40 mm 8 Kunststoffdübel D 8mm mit Stahlschraube oder Befestigungslaschen aus Stahl 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Silikon B1 (schwer entflammbar) 11 Mauerwerk / Beton (E): Einzelelement Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 5

6 SGG PYROSWISS ; SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - MONO/ISO Glasmaß max.: PY: 1220 x 1820 mm CFL hoch: 1790 x 2860 mm CFL quer: 2400 x 1200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand in Holzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Porenbeton, Beton und leichte Trennwand in vertikaler Anordnung. Zur Ausführung der Glashalteleisten steht eine Vielzahl verschiedener Formen zur Verfügung. Das System ist in der Länge unbegrenzt. SGG CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Außerdem können Ziersprossen aufgeklebt und über die Isolierglasscheibe Multifunktionseigenschaften integriert werden. 1 SGG PYROSWISS 6mm SGG CONTRAFLAM LITE 13mm SGG CONTRAFLAM LITE ISO 23mm 2 Silikon / schwer entflammbares Silikon B1 3 KERAFIX Blähpapier, Flexpress/Flexpan bei SGG CONTRAFLAM LITE 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Spanplattenschrauben 6 FLEXPAN / FLEXPRESS (nur bei Verwendung von SGG CONTRAFLAM LITE) 7 Glashalteleisten aus Laubholz 600 kg/m 3 (für PY) aus Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 (für CFL) 8 Kunststoffdübel D 8mm m. Stahlschraube (je nach Anschluß) 9 Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 ) 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Hinterfüllmaterial / Rundschnur 12 Fugenabschluss / Silikon, Putz, Holz, Mörtel, GKF-Platte 13 Massivbauteil / Baukörper Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 6

7 SGG PYROSWISS STADIP Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - VSG Glasmaß max.: 1200 x 2200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) in vertikaler Anordnung zum Einbau in Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in Mauerwerk, Beton und Porenbeton. Die Verglasung wird mit schallisolierendem Brandschutz-Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -Laminiert (Verbund-Sicherheitsglas) in 13 Millimeter Dicke hergestellt. Max. Schalldämmung: 40 db. Die kleinsten Rahmenansichtsbreiten betragen nur 35 mm die Konstruktion kann auch als Pfosten-Riegel-Konstruktion gebaut werden. 1 SGG PYROSWISS VSG 13 mm (klar, hellmatt, schallisolierend) 2 KERAFIX - Dichtungsband 20 x 3 mm 3 Glashalteleisten, Flachstahl 55 x 3 mm oder Rechteckrohr 35 x 10 2mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Stahlprofil 20 x 15 mm 6 Senkkopfschraube 7 Silikon B1 8 Nicht brennbare Mineralwolle 9 Mauerwerk oder Beton 10 Kunststoffdübel D 8mm mit Stahlschraube Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 7

8 SGG PYROSWISS CLIMAPLUS SGG CONTRAFLAM LITE SGG CONTRAFLAM LITE CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - ISO Glasmaß max.: 1440 x 2000 mm, 1270 x 1820 mm (PY) 1400 x 2800 mm (CFL mono/iso) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk und Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz- Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -ISO kann wahlweise in asymmetrischen Glasaufbauten mit Sonnenschutz und/oder Wärmeschutz kombiniert werden. Der Einbau erfolgt mit RP-Profilen zu einem in der Länge unbegrenzten Verglasungssystem in Innen- und Außenanwendungen. Zur Verkleidung steht eine Vielzahl von Aluminium-Abdeckprofilen zur Auswahl. SGG CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Ug min 1,4 W/m2K (PY-ISO), 1,1 W/m 2 K (CFL-ISO) 1 SGG PYROSWISS ISO - KOMBI 18 mm SGG CONTRAFLAM LITE 13 mm SGG CONTRAFLAM LITE ISO 23 mm 2 Glaseinstand 10 ± 1 mm (PY), 15 mm (CFL) 3 Dichtungsgummi B1 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Scheibenauflage, Stahl 6 Befestigungsschraube 7 Stahlprofile Typ RP 45 x 60 mm 8 Glashalteleiste m. Abdeckprofil Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 8

9 SGG PYROSWISS Überkopfverglasung Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - ISO Glasmaß max.: 1000 x 2100 mm Ug min 1,4 W/m2K Rahmenmaß max.: Unbegrenzte Breite u. Höhe* Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Dach- und Schrägverglasungen in geneigter Anordnung (15-80 ). Das Brandschutz- Sicherheitsglas SGG PYROSWISS -ISO ist asymmetrisch aufgebaut und kann wahlweise mit Sonnen- oder Wärmeschutzbeschichtungen versehen werden. Durch die Verwendung von Verbund-Sicherheitsglas auf der Unterseite erfüllt der Aufbau alle Anforderungen der Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen des DIBT an Überkopfverglasungen. Der Rahmen der Verglasung besteht aus Stahl- Schraubrohrprofilen der Fa. WUPPERMANN STABA. 1 Stahlschraube 2 Dichtung (WUPPERMAN STABA) 3 SGG PYROSWISS ISO VSG Überkopf 21 mm 4 Glashalteleiste, Aluminium oder Stahl mit Alu-Deckschale (WUPPERMANN STABA) 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Dichtung (WUPPERMANN STABA) 7 Schraubrohr * (bei Einsatz von brandschutztechnisch verkleideten Stahlträgern in 3,5 m Abstand) Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 9

10 SGG VETROFLAM CLIMAPLUS Zulassungsnummer: Z , G30 (E30) - MONO Rahmenmaß max: x 3000 mm Glasmaß max : 1510 x 1940 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G30 (E30) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas SGG VETROFLAM mit beidseitig zum Scheibenzwischenraum angeordneter Spezialbeschichtung bietet verbesserten Schutz gegen die gefährliche Wärmestrahlung im Brandfall. Die Verglasung kann in unbegrenzter Länge in Hartholzprofilen für Innen- und Außenanwendungen eingesetzt werden. Der Scheibenaufbau ermöglicht durch beidseitige Beschichtung Ug-Werte bis 1,5 W/m2K. 1 SGG VETROFLAM Isolierglas 22 mm Dicke 2 Silikon (schwer entflammbar) 3 Vorlegeband FIBERFRAX o. KERAFIX 15 x 4 mm 4 Glaseinstand 10 ± 1mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Glashalteleiste Hartholz nach DIN Hartholz nach DIN x 100 mm 8 Dübel mit Stahlschraube D 8mm o. Stahl-Anker / -Blech 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Fugenanschluss: Putz, Holz, elastische Dichtung 11 Mauerwerk / Beton / Porenbeton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 10

11 SGG PYROSWISS EXTRA Zulassungsnummer: Z , G60 (E60) - MONO Glasmaß max.: 1200 x 2000 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G60 (E60) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Profilstahlrohr mit Klemmkopf gehaltenen Stahl-Glashalteleisten der Firma Foster als Endlostrennwand. Rahmenmaß max: x 3000 mm Der Glaseinstand ist im Gegensatz zu den G30-Systemen größer und beträgt 19 ± 1 mm. 1 SGG PYROSWISS EXTRA 6 mm 2 Silikon, schwer entflammbar B1 3 Keramisches Vorlegeband KERAFIX 5 x 20 mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Stahl-Glashalteleiste Fa. Forster Norm 30 x 25 mm 6 Klemmknopfschraube Fa. Forster 7 Stahl-Rohrprofil Fa. Forster 80 x 105 mm 8 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube / Befestigungslasche 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Hinterfüllmaterial / Rundschnur 11 Fugenabschluss / Silikon, Putz, Mörtel 12 Mauerwerk / Beton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 11

12 SGG VETROFLAM CLIMAPLUS Zulassungnummer: Z , G60 (E60) - ISO Glasmaß max : 1000 x 1400 mm Ug-Werte bis 1,5 W/m2K. Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G60 (E60) als Endlostrennwand zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas SGG VETROFLAM mit beidseitiger zum Scheibenzwischenraum angeordneter Spezialbeschichtung bietet verbesserten Schutz gegen die gefährliche Wärmestrahlung im Brandfall. Ebenso wird die Feuerwiderstandsdauer erhöht. Die Verglasung in Pfosten-Riegel-Konstruktion kann in unbegrenzter Länge in handelsüblichen Stahlprofilen 60 x 60 mm hergestellt werden SGG VETROFLAM Isolierglas 22 mm Dicke 2 Silikon, schwer entflammbar B1 3 Vorlegeband FIBERFRAX/KERAFIX 20 x 6 mm 4 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Glashalteleiste Flachstahl, Alu-Klemmprofil 6 PROMATECT H-Streifen 7 Nicht brennbare Mineralwolle 8 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube 9 Mauerwerk / Beton Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 12

13 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max : Hochformat: 2200 x 3410 mm Querformat 2500 x 1500 mm Privacy: 1500 x 2000 mm (Hoch u. Querformat) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) als Einzelelement oder endloses Trennwandsystem mit Stahlprofilen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Beton oder Porenbeton in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung, SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 ISO ISO Privacy* 2 Silikon-Versiegelung (normal entflammbar) 3 Vorlegeband KERAFIX, KERAFIX Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 5 Flachstahl 3 x 40 mm (je nach Glastyp) 6 Streifen aus AESTUVER oder PROMATECT H, 10 mm dick 7 Stahl-Rechteckprofil ± 20 x 25 x 2 mm ( je nach Glastyp) 8 Stahl oder Edelstahlschraube M6 x 20 9 Kunststoffdübel D 8 mm mit Stahlschraube 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon 12 Mauerwerk, Beton, Porenbeton Beliebiger Glasaufbau Multifunktion * innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 13

14 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungsnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max.: 1200 x 2200 mm 1450 x 1950 mm (CF Iso Privacy) Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, Sandstrahlung SGG MASTERGLASS, SGG STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 ISO ISO Privacy* 2 Silikon (normal entflammbar) 3 Dichtungsstreifen KERAFIX / KERAFIX Glashalteleiste Promatect-H, Nadelholz 30 x 20 mm, Rohdichte 600 kg/m 3, RIDURIT oder Fireboard 35 x 20 mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Schraubbefestigung 7 Nicht brennbare Mineralwolle Beliebiger Glasaufbau Multifunktion * Innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 14

15 SGG CONTRAFLAM 30 Zulassungsnummer: Z F30 (EI30) - MONO/ISO Glasmaß max: Hochformat: 2200 x 3410 mm Querformat: 2300 x 1500 mm (Radius 600 mm) Glasmaß max. bei Privacy: 1500 x 2000 mm, im Hoch- u. Querformat Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F30 (EI30) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Beton in vertikaler Anordnung. Es ist im Rahmen der bauaufsichtlichen Zulassung erlaubt, Verglasungen mit bis zu 3,5 Meter Höhe bei beliebiger Länge als Pfosten-Riegel-Konstruktion herzustellen. Die SGG CONTRAFLAM Gläser dürfen in beliebigem Aufbau, z.b. dekorativen Scheiben, oder als gebogenes Glas eingesetzt werden (Radien 600mm). Die Mindestprofilstärke beträgt 80 x 40 mm. Eine Verkleidung mit Furnier, Kunststoff, Blech und Aluminium oder Lackierung ist zugelassen. 1 SGG CONTRAFLAM 30 N2 / - SGG CONTOUR * / -ISO / -Privacy ** 2 Silikon (normal entflammbar) 3 Spanplattenschrauben 3,5 x 40 mm 4 Vorlegeband KERAFIX PE, Elastozell, KERAFIX 5 Glashalteleiste ( 410 kg/m 3 ) aus Laub- oder Nadelholz 6 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 7 KERAFIX Blähpapier 8 Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz 410 kg/m 3 ) ( 20 x 75 mm) 9 Fugenabschluss, Putz, Mörtel, GKF-Platte, Silikon oder Holzleiste 10 Nicht brennbare Mineralwolle 11 Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand 12 Kunststoffdübel D 8mm m. Stahlschraube * Gebogenes CONTRAFLAM 30 N2 Beliebiger Glasaufbau Multifunktion ** Innenliegende Jalousie Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 15

16 SGG CONTRAFLAM 90 Zulassungsnummer: Z F90 (EI90) - MONO/ISO Glasmaß max.: 2000 x 2000 mm als Lochfenster Hochformat: 1500 x 2500 mm Querformat: 2400 x 1200 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F90 (EI90) als Einzeloder Doppelelement zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das System bietet aufgrund des geringen Scheibengewichtes von nur 63 kg/m 2 die Möglichkeit, schnell und kostengünstig feststehende Lochfenster oder Trennwandbauteile der Klassifizierung F90 (EI90) herzustellen. Der Rahmen der Verglasung wird aus Stahlhohlprofilen gefertigt und mit Isolierung versehen. Die Glashalteleisten können nach Belieben z.b. mit A- luminium oder Edelstahl abgedeckt werden. 1 SGG CONTRAFLAM 90 N2 ( 36 mm) SGG CONTRAFLAM 90 N2 ISO ( 46 mm) 2 Silikon 3 Dichtungsstreifen 25 x 5 mm KERAFIX/FIBERFRAX 4 Glashalteleisten aus Flachstahl 25 x 50 x 3 mm 5 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 6 Dichtungsstreifen Kerafix Blähpapier +3 / Flexpan 200, Breite mind. Entsprechend der Glasdicke 7 Stahlrechteckprofil 20 x 45 x 2 mm 8 Senkkopfschrauben M 6 x 35 mm 9 Nicht brennbare Mineralwolle 10 Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon 11 Bekleidung 25 x 50 mm PROMATECT H / SUPALUX 12 Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand (nur als Lochfenster) 13 Kunststoffdübel D 8 mm m. Stahlschraube 14 Stahlblechverkleidung Vetrotech Saint-Gobain International AG Stauffacherstrasse 128 CH-3000 Bern 22, Switzerland Seite: 16

Vetrotech Saint-Gobain Deutschland

Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Zulassungsübersicht E0 (G0) bis EI0 (F0 ) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E0/EW0 (G0) Produkt PYROSWISS -H > mm PYROSWISS -H Stadip > mm Brandschutz-Einfach-

Mehr

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90)

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90) en der Klassifizierungen G0 bis 0 (E0 bis EI0) Produktname Rahmensystem, Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite Feuerwiderstandsklasse G0 Brandschutz-Einfachglas (Innenanwendung) FIVESTAR ( mm) Trennwand in

Mehr

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SAINT-GOBAIN GLASS PROTECT VETROTECH SAINT-GOBAIN SGG CONTRAFLAM LITE Unsere Innovationen prägen das Brandschutzglas der Zukunft Vetrotech Saint-Gobain ist einer der

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window Einbau des Brandschutz-Drehfensters darf erfolgen in Wände aus Mauerwerk nach DIN 053 Teil, Dicke 5 mm, Steindruckfestigkeitsklasse mind., Mörtelgruppe II Wände aus Beton, Dicke 00 mm nach DIN 05- sowie

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften NOVOLAY secure PYRANOVA secure Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas,

Mehr

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Referent / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Agenda: Neue Abstandsregeln bei Abschottungen / Begriffsdefinitionen

Mehr

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen.

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen. Alles einfach. Einfach alles. Deggendorf, 15.07.2015 Übersicht Anforderungen Praxisbeispiele Sonderfall Anforderungen Fragen Backup Seite 2 1 Einführung Schlagregen Wärmedämmung Gebrauchstauglichkeit Sicherheit

Mehr

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen Türsystem * T30-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-2-Tür türenmarke tischler/schreiner zweiflügelig * T30-RS-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-RS-2-Tür türenmarke

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Brandschutzverglasungen mit Schmelzventil

Brandschutzverglasungen mit Schmelzventil pic_01: Reizvolle Spiegelung an der Schnittstelle der denkmalgeschützten Lagerhalle mit der neuen Stahl-Glas-Konstruktion. pic_02: In prominenter Lage Budapests bereichert eine fantasievolle Bauskulptur

Mehr

166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege

166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege 166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege 11. Brandschutzglas Immer häufiger übernimmt der Baustoff Glas die Aufgabe, auch vor Feuer, Rauch und Hitzestrahlung zu schützen.

Mehr

SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente. Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen

SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente. Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen Gebogene Gläser in der modernen Architektur Überall dort, wo runde Formen eingesetzt werden, eignet

Mehr

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO)

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO) Bauphysikprüfung 26.09.2008 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 29 Schallschutz / 39 Wärmeschutz / 29 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 128 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz Merkblatt ZiE Nr. 2A Hinweise zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) gemäß Art. 18 Abs. 1 und Art. 19 Abs. 1 Bayerische Bauordnung (BayBO) Bereich Brandschutz (Fassung Januar 2014) Brandprüfung

Mehr

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Vorbeugender Brandschutz Qualität und Sicherheit Vorbeugender Brandschutz nach DIN 4102 Bestimmungen für Brandschutz-Türen und -Verglasungen Bei

Mehr

52 Schüco Schüco ADS 80 FR 30

52 Schüco Schüco ADS 80 FR 30 52 Schüco Schüco 53 Das Aluminium Brandschutzsystem ist nach DIN 4102 und EN 1364/1634 geprüft und zugelassen. Es verhindert, dass sich ein Brand in einem Zeitraum von 30 Minuten unkontrolliert ausbreiten

Mehr

Brandschutz allgemein

Brandschutz allgemein Vorbeugend im Brandschutz Schmelzpunkt > 1000 C Flumroc-Lösungen für den Brandschutz. Die Naturkraft aus Schweizer Stein Brandschutz Einleitung 101 lassifizierung der Baustoffe nach VF 103 lassifizierung

Mehr

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und ZA Lfd. NR Leistungsmerkmal und Anforderung nach DIN EN 1856-1 1.0 Nennabmessungen: Abs.: 4 und 5 Werte / Klassen 113, 120, 130, 150, 160, 180, 200, 250,

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11 Einbau & Wartung Schiebetüre Automatik Feuerschutz EI₂ 30 601 Rev. 0 7-11 Sehr geehrter Kunde, bei Spezialtüren der Firma Sturm GmbH handelt es sich um hochwertige Produkte, die mit besonderer Sorgfalt

Mehr

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund ECKELT I Randverbund Warm Edge I Seite 1 Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund Mit dem Übergang von der Wärmeschutzverordnung zur Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT.

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. 0 2 _ 0 3 MFT WALL 0 4 _ 0 5 Die macht s möglich. U n s e r K l a s s i k e r : d i e M F T Wa l l. E i n M u l t i -

Mehr

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis FlamTec F90 Deutschland Die Montage der Feuerschutz Verglasungssysteme darf nur von DOMOFERM oder deren Tochterfirmen, geschulten Personen durchgeführt werden! Die Feuerschutzverglasung darf als Bauart

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 423 29217/1 Auftraggeber SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2000-07 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

EP 1 637 688 A1 (19) (11) EP 1 637 688 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12

EP 1 637 688 A1 (19) (11) EP 1 637 688 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 637 688 A1 (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12 (1) Int Cl.:

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3 Vorwort Mit der Einführung der nationalen Bemessungsnormen auf Grundlage des Sicherheitskonzepts mit Teilsicherheitsbeiwerten wurde es notwendig, die DIN 4102 Teil 4 um den Anwendungsteil 22 zu erweitern,

Mehr

Neue Eurocodes im Brandschutz

Neue Eurocodes im Brandschutz Informationstag Vorbeugender randschutz Neue Eurocodes im randschutz Dipl.Ing. A. Elser, M.Eng. randschutz vorbeugender randschutz abwehrender randschutz baulich konstruktiv anlagentechnisch betrieblichorganisatorisch

Mehr

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Seite 1 von 5 Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Aluminium-Hauseingangstür mit Glasausschnitten Inhalt: Uf-Berechnungen für Profile

Mehr

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz DIN Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens Bautechnischer Brandschutz Gegenübersteilung DIN - TGL 1. Auflage Herausgegeben von Peter Funk im Auftrage des DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C und E 30-C Türen in Holzblockzargen Seite 1 F U N K T I O N S T Ü

Mehr

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Die System-Trennwand PTW 82 für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung 2 Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Raum für Konzentration und Kommunikation Unsere Raum- und Trennwandsysteme schaffen zum einen

Mehr

Montageunternehmen für Fertigbauelemente Siegfried Ukena Seite 1

Montageunternehmen für Fertigbauelemente Siegfried Ukena Seite 1 Siegfried Ukena Seite 1 PRODUKTLISTE 2014 - Übersicht Seite 2 Gipskartonfertigteile 1 bis 2 V-Fräsungen 90 3 bis 4 V-Fräsungen 90 Seite 3 Gipskartonfertigteile Halb- & Viertelschalen Streifenbündel Seite

Mehr

BF-Information 003 / 2015 - Änderungsindex 0 - Februar 2015. Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008

BF-Information 003 / 2015 - Änderungsindex 0 - Februar 2015. Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 1.0 Warum gibt es überhaupt eine neue Glasbemessungsnorm? Die alten Technischen Regeln

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

1131413 TU BRAUNSCHWEIG

1131413 TU BRAUNSCHWEIG VIA 1131413 TU BRAUNSCHWEIG Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz Materialprüfanstalt für das Bauwesen Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-3117/9236-MPA BS Gegenstand:

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Im A liegt der Unterschied

Im A liegt der Unterschied einzigartige Wärmedämmung Unterboden-Dichtungsband U-Wert bis zu 0,33 W/(m2K)* Psi-Wert bis zu 0,10 W/(mK)* Höhen und Tiefen variabel Piening Aufsatzkasten RK 30 A /RK 40 A Im A liegt der Unterschied Montage

Mehr

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden Bau-Tipp Hyperdämm Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden W Ä R M E D Ä M M U N G Hyperdämm Die natürliche Wärmedämmung auf Perlite-Basis Um auf Dauer ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Heizkosten

Mehr

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz DIPLOM BRANDSCHUTZ Inhalt 5.0. Inhaltsverzeichnis 5.1. Brandschutznachweis 5.2. Positionspläne Brandschutz Inhaltsverzeichnis: Seite 5.1. Brandschutznachweis nach DIN 4102 Pos.1 Rettungsweg 2 Pos.2 Dachhaut

Mehr

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ...

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ... Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. Weniger Kosten, mehr Lebensqualität:. Schlecht gedämmte Gebäude verschwenden Energie. Insbesondere veraltete Verglasungen sorgen für erhebliche Heizwärmeverluste,

Mehr

«Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.»

«Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.» «Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.» «Keine Ausreden: Es gibt für jeden Anwendungsbereich ein vogelschlaghemmendes Glas.» SILVERSTAR BIRDprotect eine in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vogelwarte

Mehr

BF-Merkblatt 004 / 2008 Änderungsindex 2 Februar 2015. Kompass Warme Kante für Fenster

BF-Merkblatt 004 / 2008 Änderungsindex 2 Februar 2015. Kompass Warme Kante für Fenster Kompass Warme Kante für Fenster Kompass Warme Kante für Fenster Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung................... 2 2.0 Was ist Warme Kante?........ 2 3.0 Datenblätter Psi-Werte Fenster.. 6 3.1 Datenblätter-Überarbeitung

Mehr

Curaflam BRANDSCHUTZ. Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro

Curaflam BRANDSCHUTZ. Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro Zugelassen nach / Prüfzeichen / Institutionen gemäß - nationale Anwendungszulassung (für die Verwendung in Deutschland) - europäische

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Allgemeines 3 Anforderungen an Wand-

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt.

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt. Brandschutz OWAcoustic -Platten als Baustoff Nach DIN EN 1501-1 und DIN 4102 Teil 1 werden Baustoffe entsprechend ihrem Brandverhalten in folgende Klassen eingeteilt: Bauaufsichtliche Benennung nicht brennbar

Mehr

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente NOrDLAM ExprEssElements Deckenelemente ExprEssElements Wie der Name schon verrät, stehen ExpressElements von Nordlam für Schnelligkeit und damit einhergehend für Wirtschaftlichkeit. Die präzise Vorfertigung

Mehr

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand DS Sanwichelemente Sanwichelemente für Dach un Wan 1 2 DS Stålprofil Sanwichelemente» Inhalt: DS Sanwichelemente s. 3 DS Farbkarte s. 4 DS Siscoroof 4G 1000 s. 5 DS Monowall 1000 s. 6 DS Superwall ML s.

Mehr

128 I Schutz und Sicherheit mit Glas Prime Tower Swiss Platform, Zürich/Fotograf: Hans Ege

128 I Schutz und Sicherheit mit Glas Prime Tower Swiss Platform, Zürich/Fotograf: Hans Ege 128 I Schutz und Sicherheit mit Glas Prime Tower Swiss Platform, Zürich/Fotograf: Hans Ege 9. Schutz und Sicherheit mit Glas Glas ist einer der interessantesten und beliebtesten Baustoffe, die wir kennen.

Mehr

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 427 42489/1 Auftraggeber Alu Pro s.p.a. Via a. Einstein 8 30033 Noale/Ve Italien Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003 Wärmetechnisches Verhalten

Mehr

Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007

Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007 Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007 Name, Vorname: Matr.-Nr.: Aufgabe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Σ

Mehr

Systeme & Lösungen Flash info

Systeme & Lösungen Flash info Systeme & Lösungen Flash info System Module4 by Pflaum Lösung Die unbrennbare, wärmegedämmte modul-fassade Zeitloses Design. Brandschutz bis EI90. Wärmedämmung bis 200 mm. Flash info ARSOLAR PLUS the economic

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient ?r 90 Nr 70 Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 432 42433/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Bautiefe Ansichtsbreite EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland

Mehr

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Pressemitteilung Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Lengerich (Ems) / Tübingen, März 2012 Rechtzeitig zur fensterbau/ frontale 2012 erweitert die FOPPE Metallbaumodule GmbH ihr Produktprogramm

Mehr

Brandschutzgrundlagen. Baustoffe und Bauteile. Einteilung der Bauteile nach Feuerwiderstandsklassen. Brandschutz Feuerwiderstandsklassen

Brandschutzgrundlagen. Baustoffe und Bauteile. Einteilung der Bauteile nach Feuerwiderstandsklassen. Brandschutz Feuerwiderstandsklassen Brandschutzgrundlagen Vorbeugender Brandschutz beinhaltet alle Vorkehrungen, die der Brandverhütung dienen und die geeignet sind, die Ausbreitung von Bränden zu verhindern. Auch Vorbereitungen zum Löschen

Mehr

Rauch- und Brandschutzvorhänge

Rauch- und Brandschutzvorhänge vorhänge UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK Textile vorhänge Rauch- und Wärmeabzugsanlagen für Neubauten und bestehende Objekte Service-, Wartungs- und Reparaturarbeiten Antriebs- und Steuerungskomponenten

Mehr

SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC. Transparenter Lärmschutz SGGCLIMAPLUS SILENCE SAINT-GOBAIN GLASS COMFORT. Funktions-Isolierglas von den

SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC. Transparenter Lärmschutz SGGCLIMAPLUS SILENCE SAINT-GOBAIN GLASS COMFORT. Funktions-Isolierglas von den SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC SGGCLIMAPLUS SILENCE Transparenter Lärmschutz Funktions-Isolierglas von den Experten mit diesem Zeichen Sicherheitsglas von den Experten mit diesem Zeichen SAINT-GOBAIN

Mehr

Raumdokumentation 20. BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100

Raumdokumentation 20. BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100 Raumdokumentation 20 BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100 BMW Trainingsakademie Zahlen und Fakten: Alu-Rahmentüren als Fluchttüren Besonderes Merkmal der BMW-Trainings- auf,

Mehr

In unserem Projekt Zwillingsbuche im Erlenhof errichten wir Reihenhäuser mit viel Wohnfläche auf insgesamt drei Geschossen inklusive einem Staffelgeschoss. Die Häuser überzeugen durch ihre großzügige Raumgebung

Mehr

ERUTEC VW. Traditionell: Der einschalige Systemschornstein. Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken. www.hansebeton.

ERUTEC VW. Traditionell: Der einschalige Systemschornstein. Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken. www.hansebeton. ERUTEC VW Der traditionelle einschalige Schornstein aus Betonformblöcken VW Traditionell: Der einschalige Systemschornstein Der Systemschornstein für feste Brennstoffe: ERUTEC VW Mit dem einschaligen Systemschornstein

Mehr

Glas wird einzigartig

Glas wird einzigartig Flachglas informiert Ausgabe 8, Juni 2011.................................... Glas wird einzigartig............................................................ vetrodur Design, Einscheibensicherheitsglas

Mehr

E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm")

E DIN 4102-4: 2014-06 (Restnorm) E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm") Bemessung der Bauteile für den Lastfall Brand im Wandel der Zeit Was ändert sich? Was bleibt? Dipl.-Ing. Georg Spennes Agenda 1. Einleitung und Zusammenhänge 2. Detaillierte

Mehr

DOMA FLEX Grossflächenkollektoren

DOMA FLEX Grossflächenkollektoren DOMA FLEX Grossflächenkollektoren Fassadenmontage Aufgrund der Tatsache, dass in den Herbst- und Wintermonaten der Einfallswinkel der Sonne flacher ist, als in den Sommermonaten, bewirkt die Fassadenintegration

Mehr

BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ

BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ reg. Genossenschaft m. b. H. A-4017 Linz, Petzoldstraße 45, Tel. 0732 / 7617-250, Fax 0732 / 7617-29 www.bvs-linz.at, E-mail: office@bvs-linz.at AUFSTELLUNG VON HEIZCONTAINERN

Mehr

BF-Merkblatt 004 / 2008 Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. Kompass Warme Kante für Fenster

BF-Merkblatt 004 / 2008 Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. Kompass Warme Kante für Fenster Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. Kompass Warme Kante für Fenster Kompass Warme Kante für Fenster Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2.0 Grundlagen 1.0 Einleitung...................

Mehr

Einbruchhemmung an Fenstern

Einbruchhemmung an Fenstern Januar 2012 Das Institut für Fenster und Fassaden, Türen und Tore, Glas und Baustoffe Sicherungstechnik verhindert Einbrüche Burglar resistance of windows Safety systems prevent burglary Inhalt 1 Zahlen

Mehr

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS

VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Merkblatt 5 VERBRENNUNGSLUFTZUFUHR ORIENTIERUNGSHILFE AUSFÜHRUNGSDETAILS Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) : Seite 2 / 18 Inhalt 1 Anwendungsbereich... 3 2 Literaturhinweise...

Mehr

Steinau Stahltüren NTS. NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt. Deutsche Markenqualität. Für Haus- und Nebeneingänge

Steinau Stahltüren NTS. NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt. Deutsche Markenqualität. Für Haus- und Nebeneingänge NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt Deutsche Markenqualität Steinau Stahltüren NTS Für Haus- und Nebeneingänge Mehrfach gesichert Flügelüberdeckend außen und innen 2 3 Steinau Stahltüren NTS Sie suchen

Mehr

ATELIER F/R - Business Line

ATELIER F/R - Business Line Funktionalität und Sicherheit: Die Beschlagserie für stark frequentierte Türen. INHALT Technische Hinweise - 9 Werkstoffe und Oberflächen 80 Produktinformation Schlösser 81-8 Maxi-Schlösser und Panikfunktion

Mehr

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Fenster und Trennwände Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Profilübersicht Fenster RP-ISO-FINELINE 25 25 Trennwand 70 10

Mehr

Aktenzahl Sachbearbeiter/in: Durchwahl Datum MA 37/01516/2013 DI in Eder 01/4000-37201 Wien, 15. Jän 2013 Senatsrätin

Aktenzahl Sachbearbeiter/in: Durchwahl Datum MA 37/01516/2013 DI in Eder 01/4000-37201 Wien, 15. Jän 2013 Senatsrätin Alle Dezernate Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 37 Baupolizei Kompetenzstelle Brandschutz (KSB) Dresdner Straße 73-75, 2. Stock A - 1200 Wien Telefon: (+43 1) 4000-37200 Telefax: (+43 1) 4000-99-37200

Mehr

FS EVOLUTION. Eine lohnende Investition

FS EVOLUTION. Eine lohnende Investition Eine lnde Investition Anschlagdichtung mit reinigungsfreundlicher Falzgeometrie =8 W/m²K zeitloses Design mit schmalen Profilansichtsbreiten umfangreiches Zubehör zur Abdeckung vieler Einbausituationen

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

System VB - AD 80 R. Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG. Hartwig-Mildenberg-Str. 11-19 32257 Bünde

System VB - AD 80 R. Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG. Hartwig-Mildenberg-Str. 11-19 32257 Bünde System VB - AD 80 R Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG Tel.: 05223 / 1762-0 Fax: 05223 / 1762-50 53 Sytembeschreibung 9 1 6 4 5 8 System VB - AD 80 Flächenversetzt 3 3 2 10 7 7 11 2 8 System VB - AD 80 Halbflächenbündig

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Lehrveranstaltung Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Prof. Dr.-Ing. Mario Adam E² - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Fachhochschule Düsseldorf

Mehr

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung Alberichstr.36 12683 Berlin Telefon Mobile Telefax E-Mail Internet : : : : : 3/ 65 24 8 1/2231 3393 3/ 7 7 86 heinz.schoene@t-online.de www.schoene-energieberatung.de Berlin, 17. September 215 Ja es ist

Mehr

Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W

Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen beachten Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W Brandschutzklappe Typ Prüfbescheid-Nr.: Zulassungs.-Nr.: BK-133 PA-X

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

ARCHITEKTUR AUF ZEIT.

ARCHITEKTUR AUF ZEIT. ARCHITEKTUR AUF ZEIT. BÜRO & VERWALTUNG KINDERGÄRTEN & SCHULEN BANKEN & SPARKASSEN WOHN- & PFLEGEHEIME EVENTS, MESSEN & AUSSTELLUNGEN DIE NEUE DIMENSION DES MODULAREN BAUENS WIR SCHAFFEN RAUM FÜR ARCHITEKTUR

Mehr

SteigLeitern Systemteile

SteigLeitern Systemteile 140 unten 420 2 0 9 12 1540 1820 Länge 140 StegLetern Leterntele/Leterverbnder Materal Alumnum Stahl verznkt Sprossenabstand 2 mm Leternholme 64 mm x 25 mm 50 x 25 mm Leternbrete außen 500 mm Sprossen

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig.

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario überzeugt durch Optik und Leistungsfähigkeit. Ob im Gewerbeobjekt, im Bürogebäude, im Hotel, im Schulgebäude oder

Mehr

Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer.

Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer. Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer. Die automatischen Schiebe-Brandschutztüren mit Fluchtwegfunktion bieten nicht nur hohen Benutzerkomfort im Brandfall können sie Leben retten, denn

Mehr

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 EN 520 ÖNORM B 3410 Knauf Information 01/2010 Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 Knauf Platten gemäß EN 520 EN 520 unterscheidet mehrere Typen von Gipsplatten, die spezielle Anforderungen

Mehr

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette

HANNO. Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum. Montageschäume. Die breite Produktpalette HANNO Für jede Anwendung der richtige PU-Schaum Montageschäume für Heimwerker und Profis Die breite Produktpalette der HANNO PU-Schäume bietet eine große Auswahlmöglichkeit je nach gewünschter Anwendung.

Mehr