Vetrotech Saint-Gobain Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vetrotech Saint-Gobain Deutschland"

Transkript

1 Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Zulassungsübersicht E0 (G0) bis EI0 (F0 ) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E0/EW0 (G0) Produkt PYROSWISS -H > mm PYROSWISS -H Stadip > mm Brandschutz-Einfach- und Dreifach- Isolierglas (Innen-/ Aussenanwendung) Rahmensystem; Beschreibung Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt (Verlängerung und Erweiterung auf CONTRAFLAM LITE wird beantragt Zulassungs- Nr. Seite Z-.- PYROSWISS -H > mm PYROSWISS -H SATINOVO PYROSWISS -H Stadip > mm PYROSWISS -H IGU (Iso) PYROSWISS -H > mm CONTRAFLAM LITE > mm CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) > mm CONTRAFLAM LITE CLIMATOP > mm Stahlprofil Z-.-0 Holzprofil Z-.-0 PYROSWISS -H Stadip > mm Stahlprofil Z-.- PYROSWISS -H CLIMALIT > mm CONTRAFLAM LITE > mm CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) > mm CONTRAFLAM LITE CLIMATOP > mm Stahlprofil Z-.- VETROFLAM - H IGU (Iso) > mm Holzprofil Z-.- Tel Fax. 0 0; Technische Änderungen vorbehalten: (Stand 0/0)

2 Vetrotech Saint-Gobain Deutschland Zulassungsübersicht E0 (G0) bis EI0 (F0 ) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklassen EI0 EI0 EI0 EI0- (F0) (F0) (F0) (F0-) Brandschutz-Einfach- und Dreifach- Isolierglas Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs- Nr. Seite CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) PRIVACY > mm Leichte Trennwand, Gipskarton beplankt Z-.- 0 CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) CLIMATOP > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) PRIVACY > mm Trennwand in Stahlprofilen Z-.- CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) CLIMATOP > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) PRIVACY > mm CONTRAFLAM 0 CONTOUR > mm Holzprofil Z-.-0 CONTRAFLAM 0 - > 0 mm CONTRAFLAM 0 - IGU (Iso) > 0 mm CONTRAFLAM 0 - IGU (Iso) CLIMATOP > 0 mm Stahlprofil Z-.-0 CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm Holzprofil Z-.-0 CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm Trennwand in Stahlholprofilen Z-.-0 CONTRAFLAM 0 - > 0 mm CONTRAFLAM 0 - IGU (Iso) > 0 mm Stahlprofil Z-.-0 Tel Fax. 0 0; Technische Änderungen vorbehalten: (Stand 0/0)

3 Allgemeines Die Ihnen vorliegende Übersicht soll allen Beteiligten an Planung und Herstellung von Brandschutzverglasungen einen Überblick über die technischen und konstruktivenlösungen mit der zur Zeit vorhandenen Systempalette der VETROTECH SAINT-GOBAIN geben. Damit bieten sich vielfältige Möglichkeiten, feststehende Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklassen G0 (E0) bis F0 (EI0) auf ansprechende Weise und in einem günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnis herzustellen. Mit Stand /00 gibt es in Deutschland durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassene, eigene Systeme für Festverglasungen mit den Brandschutz-Sicherheitsgläsern CONTRAFLAM,CONTRAFLAM -LITE, PYROSWISS -H und VETROFLAM -H die ständig erweitert und überarbeitet werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Systempartner- für Türen und Festverglasungen. Für Innen- und Außenanwendungen steht damit eine breite Glaspalette zur Verfügung. Sicherheitsbestimmungen Die in den Verglasungen eingesetzten Brandschutz- Sicherheitsgläser CONTRAFLAM, CONTRAFLAM -LITE, PYROSWISS -H und VETROFLAM -H erfüllen neben dem vorbeugenden Brandschutz ebenfalls alle einschlägigen Sicherheitskriterien und Normen. Deshalb dürfen sie auch dort eingesetzt werden, wo nach den allgemeinen Unfallschutz- und Arbeitsschutzvorschriften bruchhemmende oder auch absturzsichernde Verglasungen gefordert werden, z.b. in Schulen, Sport-, Versammlungsstätten und öffentlichen Gebäuden. Absturzsicherung nur über Zustimmung im Einzelfall. Qualitätskriterien und CE-Markierungen Die Produktion der Brandschutz-Sicherheitsgläser erfolgt unter strengsten Kontrollen durch das werkseigene Qualitätsmanagement sowie unter Fremdüberwachung durch das Materialprüfungsamt NRW. Die brandschutztechnischen Eigenschaften wurden in den Systemen an unabhängigen Instituten bei Brandprüfungen nach DIN 0 Teil 0, und nach EN, erfolgreich getestet und der Verwendbarkeitsnachweis erbracht. Alle Scheiben tragen einen dauerhaften Stempel zur Kennzeichnung mit Namen des Herstellers, Produktbezeichnung, ggf. Dicke sowie das Überwachungszeichen (ÜZ). Alle Gläser sind CE gekennzeichnet. Die genauen technischen Daten können über ein DOP (Leistungserklärung) Datenblatt bei uns angefordert werden bzw. stehen z.t. zum Download auf unserer Homepage bereit. Multifunktion Eine Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten der Gläser mit Zusatzfunktionen ist in den vorhandenen Systemen bauaufsichtlich zugelassen. Unter anderem sind folgende Sonderfunktionen möglich - Wärmedämmung ( > 0, W/m² K) - Sonnenschutz - Schallschutz ( SS-Klassen -) - Verkehrssicherheit Absturzsicherheit (TRAV) - Sichtschutz - Einbruch- und Beschusshemmung - Dekorative Gestaltung (Siebdruck, Ätzen, Farbfolien, durchgefärbte Gläser, etc.) Der Einsatz kann je nach Anforderung und Größe des Projekts ggf. auch über eine Zustimmung im Einzelfall durch die oberste Bauaufsicht erfolgen. Verarbeiterschulung Brandschutzverglasungen mit den Produkten CONTRAFLAM, CONTRAFLAM LITE, PYROSWISS -H und VETROFLAM -H der VETROTECH SAINT-GOBAIN dürfen nur von geschulten Unternehmen ausgeführt werden. VETROTECH SAINT-GOBAIN bietet kostenlose Verarbeiterschulun-gen an. Im Anschluss an diese Schulung erhalten die Verarbeiterbetriebe ein Zertifikat und eine Kennziffer mit der sie beim Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin, offiziell registriert werden. Diese Kennziffer kommt neben dem Baujahr und der Zulassungsnummer auf das Verarbeiterschild, welches am Ende an jede Festverglasung mit Brandschutzglas angebracht wird. Mit der Übereinstimmungsbestätigung bestätigt der Verarbeiter die fachgerechte Ausführung der Brand-schutzverglasung. Weitere Informationen Abmessungen der Gläser, Gewichte, lichttechnische Daten und Schalldämmwerte können den Produkt- bzw. DOP- Datenblättern entnommen werden, welche im Downloadbereich auf unserer Internetseite zu finden sind. Auf Wunsch schicken wir Ihnen diese auch gern zu. Weitere Details über die Glasaufbauten sowie Anwendungsbeispiele für die verschiedenen Bauteile können Sie bei uns erfragen. Wir beraten Sie gern zu allen Themen des transparenten Brandschutzes mit unseren Produkten. Die Ansprechpartner für Ihre Region finden Sie auf unserer Internetseite unter Kontakten. Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

4 PYROSWISS -H PYROSWISS -H STADIP Zulassungsnummer: Z-.-, G0 (E0) MONO Rahmenmaß max. x 00 mm PY-H, PY-H VSG, PY- H 0 x 0 mm (T) H+Q PY-H, PY-H VSG 0 x 00 mm Q PY-H 0 x 00 mm Q 0 x 00 - Kurzberschreibung Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (E0) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Die Verglasung kann sowohl als Einzelelement (E) mit mehrerern Scheiben in begrenzter Höhe und Breite als auch in der Länge unbegrenzt als Lichtband (T) mit Brandschutz-Sicherheitsglas PYROSWISS -H > mm PYROSWISS -H - VSG > mm und PYROSWISS -H > mm hergestellt werden. PYROSWISS -H mm PYROSWISS -H VSG mm PYROSWISS -H mm Silikon B (schwer entflammbar) Glaseinstand 0 ± mm (PY) Glashalteleisten PROMATECT-H, Stahlwinkel oder Stahlrechteckrohr Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Vorlegeband FIBERFRAX, KERAFIX x mm Gipskarton GKF, mm Stahlblechprofil 0 x mm Nicht brennbare Mineralwolle Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

5 PYROSWISS -H PYROSWISS -H SATINOVO PYROSWISS -H STADIP PYROSWISS -H IGU (ISO) Zulassungsnummer: Z-.-0, G0 (E0) MONO/ISO Rahmenmaß max. x 00 mm* (E): Einzelelement PY-H > mm 00 x 00 mm PY-H > mm SATINOVO 00 x 000 mm PY-H > mm 00 x 00 mm PY-H IGU Climalit/Climaplus 00 x 00 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (E0) als Endlostrennwand oder Einzelelement (E) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Die Konstruktion kann mit Anschlagstahlprofilen der Firmen FORSTER, JANSEN, RP- TECHNIK, VOEST ALPINE hergestellt werden. Als Glashalteleisten können wahlweise Stahlwinkel oder Stahl- Klemmleisten eingesetzt werden. Durch siebbedrucktes oder geätztes Brandschutzglas wird der gestalterische Spielraum erweitert. >= 0 0 PYROSWISS -H in + mm, Siebdruck- liert/ geätzt ( 0 %) PYROSWISS -H mm Silikon B (schwer entflammbar) Vorlegeband FIBERFRAX/KERAFIX x mm Stahl-Glashalteleisten oder Stahlwinkel (> mm) Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATEC H Klemmknopf, Stahl Profilstahlrohr 0 x 0 mm Kunststoffdübel D mm mit Stahlschraube oder Befestigungslaschen aus Stahl Nicht brennbare Mineralwolle 0 Silikon B (schwer entflammbar) Mauerwerk / Beton Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

6 PYROSWISS -H CONTRAFLAM LITE CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) CONTRAFLAM LITE IGU CLIMATOP (Dreifach-Iso) Zulassungsnummer: Z-.-0, G0 (E0/EW0) Mono/Iso Rahmenmaß max: x 00 mm PY-H > mm H+Q 0 x 0 mm CFL, CFL IGU H 0 x 0 mm CFL, CFL IGU Q 00 x 00 mm CFL IGU CLIMATOP H 00 x 000 mm 0 Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (E0/EW 0) als Endlostrennwand in Holzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Porenbeton, Beton und leichte Trennwand in vertikaler Anordnung. Zur Ausführung der Glashalteleisten steht eine Vielzahl verschiedener Formen zur Verfü-gung. Das System ist in der Länge unbegrenzt. CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Außerdem können Ziersprossen und Folien aufgeklebt und über die Isolierglasscheibe Multifunktionseigenschaften integriert werden. (Ug > 0, W/m² K) PYROSWISS - H mm CONTRAFLAM LITE mm CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) mm CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) CLIMATOP mm Silikon / schwer entflammbares Silikon B KERAFIX Blähpapier, Flexpress/Flexpan bei CONTRAFLAM LITE Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Spanplattenschrauben FLEXPAN / FLEXPRESS (nur bei Verwendung von CONTRAFLAM LITE) Glashalteleisten aus Laubholz 00 kg/m (für PY) aus Laub- oder Nadelholz 0 kg/m (für CFL) Kunststoffdübel D mm m. Stahlschraube (je nach Anschluss) Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz 0 kg/m ) 0 Nicht brennbare Mineralwolle wahlweise Hinterfüllmaterial / Rundschnur Fugenabschluss / Silikon, Putz, Holz, Mörtel, GKF-Platte Massivbauteil / Baukörper Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

7 PYROSWISS -H STADIP Zulassungsnummer: Z-.-, G0 (E0) VSG Rahmenmaß max: x 00 mm PY-H Stadip H + Q 00 x 00 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (E0) in vertikaler Anordnung zum Einbau in Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in Mauerwerk, Beton und Porenbeton. Die Verglasung wird mit Brandschutz Sicherheitsglas PYROSWISS -H STADIP (Verbund-Sicherheitsglas) in Millimeter Dicke hergestellt. Verbesserte Schalldämmung wird mit spezieller SILENCE-Folie erreicht. Die kleinsten Rahmenansichtsbreiten betragen nur mm die Konstruktion kann mit Stahlprofilen auch als Pfosten-Riegel- Konstruktion gebaut werden. 0 PYROSWISS - H VSG mm (Folien: klar, hellmatt, schallisolierend) KERAFIX - Dichtungsband 0 x mm Glashalteleisten, Flachstahl x / x mm oder Rechteckrohr / x 0 mm Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Stahlprofil 0 x mm Senkkopfschraube Silikon B Nicht brennbare Mineralwolle Mauerwerk oder Beton 0 Kunststoffdübel D mm mit Stahlschraube Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

8 PYROSWISS -H IGU (Iso) CONTRAFLM LITE CONTRAFLAM LITE IGU (Iso) CONTRAFLAM LITE CLIMATOP (Dreifach-Iso) Zulassungsnummer: Z-.-, G0 (E0/EW0) MONO/ISO Rahmenmaß max: x 00 mm PY-H IGU x mm 0 x 0 mm PY- H IGU x mm 0 x 000 mm CFL, CFL IGU, CFL CLIMATOP 00 x 00 mm H+Q Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (E0/EW0) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk und Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas PYROSWISS -H IGU (Iso) kann wahlweise in asymmetrischen Glasaufbauten mit Sonnenschutz und/oder Wärmeschutz kombiniert werden. Der Einbau erfolgt mit RP-Profilen zu einem in der Länge unbegrenzten Verglasungssystem in Innen- und Außenanwendungen. Zur Verkleidung stehen eine Vielzahl von Aluminium-Abdeckprofilen zur Auswahl. CONTRAFLAM LITE Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Ug min >,0 W/mK (PY-Iso), >,0 W/mK (CFL-Iso), > 0, W/mK (CFL CLIMATOP) PYROSWISS -H IGU (Iso) KOMBI mm CONTRAFLAM LITE mm CONTRAFLAM LITE IGU mm CONTRAFLAM LITE CLIMATOP mm Glaseinstand 0 ± mm (PY), mm (CFL) Dichtungsgummi B Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATEC H Scheibenauflage, Stahl Befestigungsschraube Stahlprofile Typ RP ³ x 0 mm Glashalteleiste m. Abdeckprofil Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

9 VETROFLAM -H IGU (Iso) Zulassungsnummer: Z-., G0 (EW0) ISO Rahmenmaß max: x 00 mm Vetroflam IGU (Iso) Bei Scheibe H+Q 0 x 0 mm Bei Scheiben Übereinander Obere Scheibe Max. 0 x 0 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse G0 (EW0) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das Brandschutz-Sicherheitsglas VETROFLAM -H IGU (Iso) mit beidseitig zum Scheibenzwischenraum angeordneter Spezialbeschichtung bietet verbesserten Schutz gegen die Wärmestrahlung im Brandfall. Die Verglasung kann in unbegrenzter Länge in Hartholzprofilen für Innen- und Außenanwendungen eingesetzt werden. Der Scheibenaufbau ermöglicht durch beidseitige Beschichtung Ug- Werte >,0 W/m²K. 0 VETROFLAM - H IGU (Iso) mm Dicke Silikon (schwer entflammbar) Vorlegeband KERAFIX 000 x mm Glaseinstand 0 ± mm Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Glashalteleiste aus Laubholz Rohdichte 00 kg/m³ Rahmenprofile aus Laubholz Rohdichte 00 kg/m³ Dübel mit Stahlschraube D mm o. Stahl-Anker / -Blech Nicht brennbare Mineralwolle 0 Fugenanschluss: Putz, Holz, elastische Dichtung Mauerwerk / Beton / Porenbeton Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

10 CONTRAFLAM 0 CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) CONTRAFLAM 0 IGU PRIVACY Zulassungsnummer: Z-., F0 (EI0) MONO/ISO Rahmenmaß max: x 00 mm CF 0, CF 0 IGU (Iso) 00 x 00 mm H+Q CF 0 IGU (Iso)PRIVACY 0 x 0 mm H+Q Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) zum Einbau in leichte Trennwände in Ständerbauart mit Gipskartonbeplankung in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärme-schutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU > mm CONTRAFLAM 0 PRIVACY* > mm Silikon (normal entflammbar) Dichtungsstreifen KERAFIX / KERAFIX 000 Glashalteleiste Promatect-H, Nadelholz oder Laubholz > 0 x 0 mm, Rohdichte > 00 kg/m RIDURIT oder Fireboard > x 0 mm Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Schraubbefestigung Nicht brennbare Mineralwolle Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

11 CONTRAFLAM 0 CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) CONTRAFLAM 0 IGU CLIMATOP(Dreifach-Iso) CONTRAFLAM 0 IGU PRIVACY Zulassungsnummer: Z-. F0 (EI0) MONO/ISO Rahmenmaß max: x 00 mm CF 0, CF 0 IGU 00 x 0 mm H 00 x 00 mm Q CF 0 IGU CLIMATOP 00 x 000 H CF 0 IGU PRIVACY 00 x 000 mm H+Q Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) als Einzelelement oder endloses Trennwandsystem mit Stahlprofilen zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk, Beton oder Porenbeton in vertikaler Anordnung. Alle Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. Zusätzlich sind aufgeklebte Dekorfolien, Sprossen auf den Gläsern, sowie Aluminium- oder Edelstahlverblendungen auf den Rahmenprofilen bauaufsichtlich zugelassen. Beliebiger Glasaufbau => Multifunktion 0 CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU > mm CONTRAFLAM 0 CLIMATOP > mm CONTRAFLAM 0 PRIVACY* > mm Silikon-Versiegelung (normal entflammbar) Vorlegeband KERAFIX, KERAFIX 000 Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H Glashalteleisten Flachstahl > x 0 mm (je nach Glastyp) Streifen aus AESTUVER oder PROMATECT H 0 mm Stahl-Rechteckprofil ± 0 x x mm ( je nach Glastyp) Stahl oder Edelstahlschraube M x 0 Kunststoffdübel D > mm mit Stahlschraube 0 Nicht brennbare Mineralwolle Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon Mauerwerk, Beton, Porenbeton Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

12 CONTRAFLAM 0 CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) CONTRAFLAM 0 IGU CLIMATOP (Dreifach-Iso) CONTRAFLAM 0 IGU PRIVACY CONTRAFLAM 0 CONTOUR Zulassungsnummer: Z-. 0, F0 (EI0) MONO/ ISO Rahmenmaß max: x 00 mm **Gebogenes CONTRAFLAM 0 CF 0, CF 0 IGU 00 x 0 mm H 00 x 00 mm Q CF 0 IGU CLIMATOP 00 x 00 mm H CF 0 IGU PRIVACY 00 x 000 mm H+Q CF 0 Contour 000 x 000 mm (Abwicklung x Höhe) Radius > 00 mm Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massiv-bauteile aus Mauerwerk, Beton in vertikaler Anordnung. Es ist im Rahmen der bauaufsichtlichen Zulassung erlaubt, Verglasungen mit bis zu, Meter Höhe bei beliebiger Länge als Pfosten-Riegel-Konstruktion herzustellen. Die CONTRAFLAM Gläser dürfen in beliebigem Aufbau, z.b. dekorativen Scheiben, oder als gebogenes Glas eingesetzt werden (Radien > 00mm). Die Mindestprofilstärke beträgt 0 x 0 mm. Eine Verkleidung mit Furnier, Kunststoff, Blech und Aluminium oder Lackierung ist zugelassen. 0 CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU > mm CONTRAFLAM 0 CLIMATOP > mm CONTRAFLAM 0 PRIVACY* > mm CONTRAFLAM 0 Contour** > mm Silikon (normal entflammbar) Spanplattenschrauben >, x 0 mm Vorlegeband KERAFIX PE, Elastozell, KERAFIX Glashalteleiste (> 0 kg/m ) aus Laub- oder Nadelholz Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H KERAFIX Blähpapier Holzrahmen (Laub- oder Nadelholz > 0 kg/m) Fugenabschluss, Putz, Mörtel, GKF-Platte, Silikon oder Holzleiste 0 Nicht brennbare Mineralwolle Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand Kunststoffdübel D > mm m. Stahlschraube Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

13 CONTRAFLAM 0- CONTRAFLAM 0- IGU (Iso) CONTRAFLAM 0- IGU CLIMATOP (Dreifach-Iso) Zulassungsnummer: Z-.-0, F0 (EI0) Mono/ISO Maxilame Glasmaße: 00 x 000 mm H Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0- (EI0) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk und Beton in horizontaler Anordnung. Das Brandschutz- Sicherheitsglas CONTTRAFLAM 0- Mono/IGU (Iso) kann wahlweise in asymmetrischen Glasaufbauten mit Sonnenschutz und/oder Wärmeschutz kombiniert werden. Der Einbau erfolgt mit einer maximalen Rahmengröße 0 x 0 mm in der Innenanwendung. CONTRAFLAM 0- Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. CONTRAFLAM 0- > 0 mm CONTRAFLAM 0- IGU > CONTRAFLAM 0- IGU CLIMATOP > Rahmenprofil gemäß Z-.- "JANSEN JANISOL ", Artikel-Nr.: 0.. Z Glashalteleisten "JANSEN", z.b.: Artikel-Nr.: 0.0 Z Glashalteleisten aus Flachstahl, >= 0 x, mm wahlweise als Einzelstäbe oder zu Rahmen verschweißt 0 Befestigungsknöpfe für Glashalteleisten "JANSEN", Artikel-Nr.: 0.00 oder 0.00, Befestigungsstände <= 0 mm Schraube >= M x mm, wahlweise Blechschraube >=, x mm, mit Senk-, Linsen- oder Zylinderkopf, Befestigungsabstände <= 0 mm Vorlegeband vom Typ "Kerafix 000 Papier", einseitig selbstklebend, >= x 0 mm wahlweise Silikon Dichtungsstreifen vom Typ "Kerafix FXL 00" einseitig selbstklebend, Dicke mm, Breite >= mm, mind. Entsprechend der Glasdicke Verglasungsklötze vom Typ "FLAMMI" oder "PROMATEC-H", >= x 0 mm Breite mind. Entsprechend der Glasdicke Befestigungsmittel, wahlweise Fenstermontageschaum, z.b.: Typ "WICO FN", oder z.b.: Typ " FISCHER S0 RT 00", Befestigungsabstände <= 00 mm 0 nichtbrennbare Mineralwolle Angrenzendes Massivbauteil aus Mauerwerk d >= mm oder Beton d >= 0 mm Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

14 CONTRAFLAM 0 CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) Zulassungsnummer: Z-.-0, F0 (EI0) MONO/ISO Rahmenmaß max: x 00 mm 00 x 00 H + Q Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) als Endlostrennwand in Hartholzrahmen zum Einbau in Massiv-bauteile aus Mauerwerk, Beton in vertikaler Anordnung. Es ist im Rahmen der bauaufsichtlichen Zulassung erlaubt, Verglasungen mit bis zu, Meter Höhe bei beliebiger Länge als Pfosten-Riegel-Konstruktion herzustellen. Die CONTRAFLAM Gläser dürfen in beliebigem Aufbau, z.b. dekorativen Scheiben eingesetzt werden. Die Mindestprofilstärke beträgt 0 x 0 mm. Eine Verkleidung mit Furnier, Kunststoff, Blech und Aluminium oder Lackierung ist zugelassen. CONTRAFLAM 0 >= mm CONTRAFLAM 0 IGU >= mm Silikon (normal entflambar) Vorlegeband vom Typ "KERAFIX 000 Papier", einseitig selbstklebend, >= x mm Stahlschraube (z.b. Schnellbau-, Spanplatten- oder Holzschraube), >=,0 x 0 mm, Befestigungsabstände <= 0 mm 0 Glashalteleisten aus Laub- oder Nadelholz, Rohdichte >= 0 kg/m³ Verglasungsklötze aus Hartholz oder vom Typ "FLAMMI" bzw. "PROMATECT-H" >= x 0 mm, Breite mind. Entsprechend der Glasdicke Dichtungsstreifen vom Typ "Kerafix Flexpan 00", einseitig selbstklebend, Dicke mm, Breite mind. Entsprechend der Glasdicke Holzrahmenprofile aus Laub- oder Nadelholz, wahlweise auch aus Brettschichtholz, Rohdichte >= 0 kg/m³, Abmessung >= 0 x 0 mm Befestigungsmittel, z.b. allgemein bauaufsichtlich zugelassene Dübel mit Stahlschraube 0 nichtbrennbare Mineralwolle wahlweise Hinterfüllmaterial / Rundschnur Fugenabschluss aus Putz, Mörtel, GKF-Platte oder Silikon Angrenzendes Massivbauteil aus Mauerwerk d >= mm oder Beton d >= 00 mm oder Porenbeton d >= mm Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

15 CONTRAFLAM 0 CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) Zulassungsnummer: Z-.-0 F0 (EI0) MONO/ISO Rahmenmaß max: x 00 mm CF 0, CF 0 IGU (Iso) 00 x 00 mm H 00 x 00 mm Q Als Lochfenster 00 x 000 mm H 000 x 00 mm Q In leichter Trennwand 00 x 000 mm H+Q Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) als Einzel- oder Doppelelement zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk oder Beton in vertikaler Anordnung. Das System bietet aufgrund des geringen Scheibengewichtes von nur kg/m die Möglichkeit, schnell und kostengünstig feststehende Lochfenster oder Trennwandbauteile der Klassifizierung F0 (EI0) herzustellen. Der Rahmen der Verglasung wird aus Stahlhohlprofilen gefertigt und mit Isolierung versehen. Die Glashalteleisten können nach Belieben z.b. mit Aluminium oder Edelstahl abgedeckt werden. CONTRAFLAM 0 > mm CONTRAFLAM 0 IGU (Iso) > mm Silikon Dichtungsstreifen x mm KERAFIX Glashalteleisten aus Flachstahl o. Stahlrechteckprofil Verglasungsklotz FLAMMI oder PROMATECT H 0 Dichtungsstreifen Kerafix Blähpapier + /Flexpan 00, Breite mind. Entsprechend der Glasdicke Stahlrechteckprofil > 0 x x mm Senkkopfschrauben > M x mm Nicht brennbare Mineralwolle 0 Fugenabschluss aus Putz, Mörtel oder Silikon Bekleidung > x 0 mm PROMATECT H / SUPALUX Mauerwerk, Beton, Porenbeton, leichte Trennwand (nur als Lochfenster) Kunststoffdübel D > mm m. Stahlschraube Stahlblechverkleidung Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

16 CONTRAFLAM 0- CONTRAFLAM 0- IGU (Iso) Zulassungsnummer: Z-.-0 F0 (EI0) MONO/ISO 00 x 000 H Brandschutzverglasung der Feuerwiderstandsklasse F0 (EI0) zum Einbau in Massivbauteile aus Mauerwerk und Beton in horizontaler Anordnung. Das Brandschutz- Sicherheitsglas CONTTRAFLAM 0- Mono/IGU (Iso) kann wahlweise in asymmetrischen Glasaufbauten mit Sonnenschutz und/oder Wärmeschutz kombiniert werden. Der Einbau erfolgt mit einer maximalen Rahmengröße 0 x 0 mm in der Innenanwendung. CONTRAFLAM 0- Gläser dürfen mit Dekor- (Sieb-, Transferdruck, Ätzung, MASTERGLASS, STADIP DESIGN etc.) und Funktionsgläsern (z.b. Einbruch-, Sicht-, Wärmeschutz etc.) kombiniert werden. CONTRAFLAM 0- > 0 mm CONTRAFLAM 0- IGU > 0 mm Wahlweise Silikon 0 Vorlegeband vom Typ "KERAFIX 000 Papier" einseitig selbstklebend, >= x 0 mm Verglasungsklötze vom Typ "FLAMMI" oder "PROMATECT-H", >= x 0 mm Breite mind. Entsprechend der Glasdicke Dichtungsstreifen einseitig selbstklebend Glashalteleiste Befestigungsknöpfe für Glashalteleiste Stahlrahmenprofil bestehend aus Pfosten und Riegel Befestigungsmittel, wahlweise Fenstermontageschaum 0 nichtbrennbare Mineralwolle Angrenzendes Massivbauteil aus Mauerwerk Tel.: Fax.: 0 0; Technische Änderungen vorbehalten; (Stand 0/0)

Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht

Vetrotech Saint-Gobain Europe Zulassungsübersicht Zulassungsübersicht E30 (G30) bis EI90 (F90) Inhaltsverzeichnis Feuerwiderstandsklasse E30 (G30) Brandschutz-Einfach- und Isolierglas Produkt Rahmensystem; Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite SGG PYROSWISS

Mehr

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90)

Brandschutzverglasungen der Klassifizierungen G30 bis 90 (E30 bis EI90) en der Klassifizierungen G0 bis 0 (E0 bis EI0) Produktname Rahmensystem, Beschreibung Zulassungs-Nr. Seite Feuerwiderstandsklasse G0 Brandschutz-Einfachglas (Innenanwendung) FIVESTAR ( mm) Trennwand in

Mehr

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS

SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SGG CONTRAFLAM LITE BRANDSCHUTZGLAS SAINT-GOBAIN GLASS PROTECT VETROTECH SAINT-GOBAIN SGG CONTRAFLAM LITE Unsere Innovationen prägen das Brandschutzglas der Zukunft Vetrotech Saint-Gobain ist einer der

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window Einbau des Brandschutz-Drehfensters darf erfolgen in Wände aus Mauerwerk nach DIN 053 Teil, Dicke 5 mm, Steindruckfestigkeitsklasse mind., Mörtelgruppe II Wände aus Beton, Dicke 00 mm nach DIN 05- sowie

Mehr

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen.

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen. Alles einfach. Einfach alles. Deggendorf, 15.07.2015 Übersicht Anforderungen Praxisbeispiele Sonderfall Anforderungen Fragen Backup Seite 2 1 Einführung Schlagregen Wärmedämmung Gebrauchstauglichkeit Sicherheit

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften

NOVOLAY secure. PYRANOVA secure. Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften NOVOLAY secure PYRANOVA secure Spezialgläser mit besonderen Sicherheitseigenschaften 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas,

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 423 29217/1 Auftraggeber SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2000-07 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Referent / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Agenda: Neue Abstandsregeln bei Abschottungen / Begriffsdefinitionen

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA

Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und Anhang ZA Produktinformation nach DIN EN 1856-1 Abs. 7 und ZA Lfd. NR Leistungsmerkmal und Anforderung nach DIN EN 1856-1 1.0 Nennabmessungen: Abs.: 4 und 5 Werte / Klassen 113, 120, 130, 150, 160, 180, 200, 250,

Mehr

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen

Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen Türsystem * T30-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-2-Tür türenmarke tischler/schreiner zweiflügelig * T30-RS-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-RS-2-Tür türenmarke

Mehr

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO)

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO) Bauphysikprüfung 26.09.2008 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 29 Schallschutz / 39 Wärmeschutz / 29 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 128 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente. Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen

SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente. Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen SWISSFORM Bogenglas setzt klare Akzente Architektonische Visionen am Bau bis ins Detail perfekt umsetzen Gebogene Gläser in der modernen Architektur Überall dort, wo runde Formen eingesetzt werden, eignet

Mehr

166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege

166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege 166 I Brandschutzglas Brandschutzverglasung/Westside, Bern/Foto: Hans Ege 11. Brandschutzglas Immer häufiger übernimmt der Baustoff Glas die Aufgabe, auch vor Feuer, Rauch und Hitzestrahlung zu schützen.

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 427 42489/1 Auftraggeber Alu Pro s.p.a. Via a. Einstein 8 30033 Noale/Ve Italien Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003 Wärmetechnisches Verhalten

Mehr

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Vorbeugender Brandschutz Qualität und Sicherheit Vorbeugender Brandschutz nach DIN 4102 Bestimmungen für Brandschutz-Türen und -Verglasungen Bei

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Allgemeines 3 Anforderungen an Wand-

Mehr

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11 Einbau & Wartung Schiebetüre Automatik Feuerschutz EI₂ 30 601 Rev. 0 7-11 Sehr geehrter Kunde, bei Spezialtüren der Firma Sturm GmbH handelt es sich um hochwertige Produkte, die mit besonderer Sorgfalt

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis FlamTec F90 Deutschland Die Montage der Feuerschutz Verglasungssysteme darf nur von DOMOFERM oder deren Tochterfirmen, geschulten Personen durchgeführt werden! Die Feuerschutzverglasung darf als Bauart

Mehr

Curaflam BRANDSCHUTZ. Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro

Curaflam BRANDSCHUTZ. Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro Montageanleitung für die DOYMA Rohrabschottung System Curaflam XS Pro Zugelassen nach / Prüfzeichen / Institutionen gemäß - nationale Anwendungszulassung (für die Verwendung in Deutschland) - europäische

Mehr

Brandschutz allgemein

Brandschutz allgemein Vorbeugend im Brandschutz Schmelzpunkt > 1000 C Flumroc-Lösungen für den Brandschutz. Die Naturkraft aus Schweizer Stein Brandschutz Einleitung 101 lassifizierung der Baustoffe nach VF 103 lassifizierung

Mehr

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz Merkblatt ZiE Nr. 2A Hinweise zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) gemäß Art. 18 Abs. 1 und Art. 19 Abs. 1 Bayerische Bauordnung (BayBO) Bereich Brandschutz (Fassung Januar 2014) Brandprüfung

Mehr

52 Schüco Schüco ADS 80 FR 30

52 Schüco Schüco ADS 80 FR 30 52 Schüco Schüco 53 Das Aluminium Brandschutzsystem ist nach DIN 4102 und EN 1364/1634 geprüft und zugelassen. Es verhindert, dass sich ein Brand in einem Zeitraum von 30 Minuten unkontrolliert ausbreiten

Mehr

EP 1 637 688 A1 (19) (11) EP 1 637 688 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12

EP 1 637 688 A1 (19) (11) EP 1 637 688 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 637 688 A1 (43) Veröffentlichungstag: 22.03.2006 Patentblatt 2006/12 (1) Int Cl.:

Mehr

Montageunternehmen für Fertigbauelemente Siegfried Ukena Seite 1

Montageunternehmen für Fertigbauelemente Siegfried Ukena Seite 1 Siegfried Ukena Seite 1 PRODUKTLISTE 2014 - Übersicht Seite 2 Gipskartonfertigteile 1 bis 2 V-Fräsungen 90 3 bis 4 V-Fräsungen 90 Seite 3 Gipskartonfertigteile Halb- & Viertelschalen Streifenbündel Seite

Mehr

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand DS Sanwichelemente Sanwichelemente für Dach un Wan 1 2 DS Stålprofil Sanwichelemente» Inhalt: DS Sanwichelemente s. 3 DS Farbkarte s. 4 DS Siscoroof 4G 1000 s. 5 DS Monowall 1000 s. 6 DS Superwall ML s.

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

Rauch- und Brandschutzvorhänge

Rauch- und Brandschutzvorhänge vorhänge UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK Textile vorhänge Rauch- und Wärmeabzugsanlagen für Neubauten und bestehende Objekte Service-, Wartungs- und Reparaturarbeiten Antriebs- und Steuerungskomponenten

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Im A liegt der Unterschied

Im A liegt der Unterschied einzigartige Wärmedämmung Unterboden-Dichtungsband U-Wert bis zu 0,33 W/(m2K)* Psi-Wert bis zu 0,10 W/(mK)* Höhen und Tiefen variabel Piening Aufsatzkasten RK 30 A /RK 40 A Im A liegt der Unterschied Montage

Mehr

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Pressemitteilung Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Lengerich (Ems) / Tübingen, März 2012 Rechtzeitig zur fensterbau/ frontale 2012 erweitert die FOPPE Metallbaumodule GmbH ihr Produktprogramm

Mehr

E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm")

E DIN 4102-4: 2014-06 (Restnorm) E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm") Bemessung der Bauteile für den Lastfall Brand im Wandel der Zeit Was ändert sich? Was bleibt? Dipl.-Ing. Georg Spennes Agenda 1. Einleitung und Zusammenhänge 2. Detaillierte

Mehr

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt.

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt. Brandschutz OWAcoustic -Platten als Baustoff Nach DIN EN 1501-1 und DIN 4102 Teil 1 werden Baustoffe entsprechend ihrem Brandverhalten in folgende Klassen eingeteilt: Bauaufsichtliche Benennung nicht brennbar

Mehr

Brandschutzverglasungen mit Schmelzventil

Brandschutzverglasungen mit Schmelzventil pic_01: Reizvolle Spiegelung an der Schnittstelle der denkmalgeschützten Lagerhalle mit der neuen Stahl-Glas-Konstruktion. pic_02: In prominenter Lage Budapests bereichert eine fantasievolle Bauskulptur

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

System VB - AD 80 R. Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG. Hartwig-Mildenberg-Str. 11-19 32257 Bünde

System VB - AD 80 R. Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG. Hartwig-Mildenberg-Str. 11-19 32257 Bünde System VB - AD 80 R Fritz Vornbäumen GmbH & Co. KG Tel.: 05223 / 1762-0 Fax: 05223 / 1762-50 53 Sytembeschreibung 9 1 6 4 5 8 System VB - AD 80 Flächenversetzt 3 3 2 10 7 7 11 2 8 System VB - AD 80 Halbflächenbündig

Mehr

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT.

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. 0 2 _ 0 3 MFT WALL 0 4 _ 0 5 Die macht s möglich. U n s e r K l a s s i k e r : d i e M F T Wa l l. E i n M u l t i -

Mehr

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C und E 30-C Türen in Holzblockzargen Seite 1 F U N K T I O N S T Ü

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund ECKELT I Randverbund Warm Edge I Seite 1 Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund Mit dem Übergang von der Wärmeschutzverordnung zur Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Fassadenelemente Faszination in Glas und Metall

Fassadenelemente Faszination in Glas und Metall Fassadenelemente Faszination in Glas und Metall 23/14 Weiss Chemie + Technik Ein starker Partner Weiss steht für Spitzenleistungen in den Bereichen Klebstoffe, Sandwichtechnologie und Fassadenelemente

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient ?r 90 Nr 70 Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 432 42433/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Bautiefe Ansichtsbreite EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland

Mehr

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 EN 520 ÖNORM B 3410 Knauf Information 01/2010 Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 Knauf Platten gemäß EN 520 EN 520 unterscheidet mehrere Typen von Gipsplatten, die spezielle Anforderungen

Mehr

1131413 TU BRAUNSCHWEIG

1131413 TU BRAUNSCHWEIG VIA 1131413 TU BRAUNSCHWEIG Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz Materialprüfanstalt für das Bauwesen Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-3117/9236-MPA BS Gegenstand:

Mehr

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Seite 1 von 5 Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Aluminium-Hauseingangstür mit Glasausschnitten Inhalt: Uf-Berechnungen für Profile

Mehr

Neue Eurocodes im Brandschutz

Neue Eurocodes im Brandschutz Informationstag Vorbeugender randschutz Neue Eurocodes im randschutz Dipl.Ing. A. Elser, M.Eng. randschutz vorbeugender randschutz abwehrender randschutz baulich konstruktiv anlagentechnisch betrieblichorganisatorisch

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 423 35485/2 Auftraggeber Aluplast ZTG Ltd. South Industrial Area 8000 Bourgas Bulgarien Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2006-12 Wärmetechnisches Verhalten von

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 426 36647/1 Auftraggeber ALUMINCO S.A. Megali Rahi 32011 INOFITA VIOTIAS Griechenland Produkt Türpaneel mit 2 Ausfachungen Bezeichnung P 103 Bautiefe Paneel:

Mehr

Brandschutzgrundlagen. Baustoffe und Bauteile. Einteilung der Bauteile nach Feuerwiderstandsklassen. Brandschutz Feuerwiderstandsklassen

Brandschutzgrundlagen. Baustoffe und Bauteile. Einteilung der Bauteile nach Feuerwiderstandsklassen. Brandschutz Feuerwiderstandsklassen Brandschutzgrundlagen Vorbeugender Brandschutz beinhaltet alle Vorkehrungen, die der Brandverhütung dienen und die geeignet sind, die Ausbreitung von Bränden zu verhindern. Auch Vorbereitungen zum Löschen

Mehr

«Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.»

«Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.» «Endlich gibt es Glas, das auch ich sehe.» «Keine Ausreden: Es gibt für jeden Anwendungsbereich ein vogelschlaghemmendes Glas.» SILVERSTAR BIRDprotect eine in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vogelwarte

Mehr

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Fenster und Trennwände Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Profilübersicht Fenster RP-ISO-FINELINE 25 25 Trennwand 70 10

Mehr

Einbruchschutzgläser. Für ein sicheres Gefühl.

Einbruchschutzgläser. Für ein sicheres Gefühl. Einbruchschutzgläser Für ein sicheres Gefühl. Das Glas für sicheres Wohnen und Arbeiten. Im Gebäude der Landesversicherungsanstalt Lübeck zeigen ALLSTOP -Gläser das Thema Sicherheit von seiner transparenten

Mehr

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz DIPLOM BRANDSCHUTZ Inhalt 5.0. Inhaltsverzeichnis 5.1. Brandschutznachweis 5.2. Positionspläne Brandschutz Inhaltsverzeichnis: Seite 5.1. Brandschutznachweis nach DIN 4102 Pos.1 Rettungsweg 2 Pos.2 Dachhaut

Mehr

Raumdokumentation 20. BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100

Raumdokumentation 20. BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100 Raumdokumentation 20 BMW Trainingsakademie, München-Unterschleißheim flex.wall 2000/2100 BMW Trainingsakademie Zahlen und Fakten: Alu-Rahmentüren als Fluchttüren Besonderes Merkmal der BMW-Trainings- auf,

Mehr

Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W

Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen beachten Einbauanweisung für Brandschutzklappen Typ BK-133 / BK-150 / BK-169 / BK-188 / BSK-W Brandschutzklappe Typ Prüfbescheid-Nr.: Zulassungs.-Nr.: BK-133 PA-X

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3 Vorwort Mit der Einführung der nationalen Bemessungsnormen auf Grundlage des Sicherheitskonzepts mit Teilsicherheitsbeiwerten wurde es notwendig, die DIN 4102 Teil 4 um den Anwendungsteil 22 zu erweitern,

Mehr

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Die System-Trennwand PTW 82 für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung 2 Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Raum für Konzentration und Kommunikation Unsere Raum- und Trennwandsysteme schaffen zum einen

Mehr

x.truss die Extras zu QuickTruss

x.truss die Extras zu QuickTruss x.truss die Extras zu QuickTruss designed by Milos Concepts simply connected x.truss die Extras zu QuickTruss Stabil und zuverlässig, einfach in der Handhabung so kennen und schätzen erfahrene Messeund

Mehr

DIE UNENDLICHE VIELFALT AN KREATIVEN PLATTENMATERIALIEN.

DIE UNENDLICHE VIELFALT AN KREATIVEN PLATTENMATERIALIEN. DIE UNENDLICHE VIELFALT AN KREATIVEN PLATTENMATERIALIEN. MADE IN SWITZERLAND Die Airex AG wurde 1956 gegründet und leistet durch gezielte Innovationen Pionierarbeit auf dem Gebiet der geschäumten Kunststoffe.

Mehr

Einbruchhemmung an Fenstern

Einbruchhemmung an Fenstern Januar 2012 Das Institut für Fenster und Fassaden, Türen und Tore, Glas und Baustoffe Sicherungstechnik verhindert Einbrüche Burglar resistance of windows Safety systems prevent burglary Inhalt 1 Zahlen

Mehr

In unserem Projekt Zwillingsbuche im Erlenhof errichten wir Reihenhäuser mit viel Wohnfläche auf insgesamt drei Geschossen inklusive einem Staffelgeschoss. Die Häuser überzeugen durch ihre großzügige Raumgebung

Mehr

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente NOrDLAM ExprEssElements Deckenelemente ExprEssElements Wie der Name schon verrät, stehen ExpressElements von Nordlam für Schnelligkeit und damit einhergehend für Wirtschaftlichkeit. Die präzise Vorfertigung

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ...

... Wärmedämmglas. ... THERMOPLUS Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. ... Für viel Licht und wohlige Atmosphäre. Weniger Kosten, mehr Lebensqualität:. Schlecht gedämmte Gebäude verschwenden Energie. Insbesondere veraltete Verglasungen sorgen für erhebliche Heizwärmeverluste,

Mehr

Außenantriebsschrauben, rohe Schrauben (Sechskantschrauben) Innenantriebsschrauben (Innensechskantschrauben)

Außenantriebsschrauben, rohe Schrauben (Sechskantschrauben) Innenantriebsschrauben (Innensechskantschrauben) Außenantriebsschrauben, rohe Schrauben (Sechskantschrauben) Innenantriebsschrauben (Innensechskantschrauben) Gewinestangen, Stiftschrauben, Gewinestifte Muttern Zylinerstifte, Kegelstifte, Kerbstifte,

Mehr

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Das 1990/91 aus einem zweistufigen Architekturwettbewerb hervorgegangene Projekt umfasst ein kammartiges Lehr- und Forschungsgebäude mit fünf Institutstrakten,

Mehr

BF-Merkblatt 004 / 2008 Änderungsindex 2 Februar 2015. Kompass Warme Kante für Fenster

BF-Merkblatt 004 / 2008 Änderungsindex 2 Februar 2015. Kompass Warme Kante für Fenster Kompass Warme Kante für Fenster Kompass Warme Kante für Fenster Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung................... 2 2.0 Was ist Warme Kante?........ 2 3.0 Datenblätter Psi-Werte Fenster.. 6 3.1 Datenblätter-Überarbeitung

Mehr

BF-Information 003 / 2015 - Änderungsindex 0 - Februar 2015. Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008

BF-Information 003 / 2015 - Änderungsindex 0 - Februar 2015. Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 Fragen und Antworten zur neuen Glasbemessungsnorm DIN 18008 1.0 Warum gibt es überhaupt eine neue Glasbemessungsnorm? Die alten Technischen Regeln

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume OWAcoustic premium : Decken für Reinräume Luftreinheit in Reinräumen Die Kontamination von Produkten und Produktionsprozessen durch luftgetragene Partikel wird bis zu einem gewissen, angemessenen Grad

Mehr

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden Bau-Tipp Hyperdämm Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden W Ä R M E D Ä M M U N G Hyperdämm Die natürliche Wärmedämmung auf Perlite-Basis Um auf Dauer ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Heizkosten

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm Schutzbeschläge nach DIN 18257 (Stand: Oktober 2011) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131 Fax: +49 30 7562-1141 E-Mail: info@dincertco.de www.dincertco.de

Mehr

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen.

Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. THERMOSTOP -PLUS Das Original Die kostengünstige Lösung zur Reduktion von Wärmebrücken bei Verankerungen hinterlüfteter Aussenwandbekleidungen. 1. Ausgangslage: Hinterlüftete Aussenwandbekleidungen erfüllen

Mehr

Baukonstruktion Ausbau

Baukonstruktion Ausbau Uta Pottgiesser / Katharina König Baukonstruktion Ausbau Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Einführung 13 1-1 Geschichtlicher Überblick 13 1-2 Elemente des Ausbaus 17 1-3 Elementierung

Mehr

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig.

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario überzeugt durch Optik und Leistungsfähigkeit. Ob im Gewerbeobjekt, im Bürogebäude, im Hotel, im Schulgebäude oder

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

1 Atmung, Atemschutzgeräte, Atemschutzüberwachung

1 Atmung, Atemschutzgeräte, Atemschutzüberwachung 1 Atmung, Atemschutzgeräte, Atemschutzüberwachung 1.1 Atmung 1.1.1 Beim Atmungssystem wird zwischen den oberen und unteren Atemwegen unterschieden. Welche Bereiche werden zu den oberen und welche zu den

Mehr

LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft:

LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft: LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft: Verschiedene Regaleinheiten ermöglichen ein individuelles Einrichten Ihres Lagers. Das Organisationssystem können

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung sa00 sa-00) Detailansicht, Ausführung auf Beton oder abgehängte Gipskartonplatten. s.a.c. basic + Deckschicht oder s.a.c. topcoat Premium-Schicht.

Mehr

Verglasungsklötze. Profile und Klebebänder. Glaserbedarf. Gummiklemmprofile. Drahtstifte - Schrauben. Kunstverglasungsprofile. UV-Kleber.

Verglasungsklötze. Profile und Klebebänder. Glaserbedarf. Gummiklemmprofile. Drahtstifte - Schrauben. Kunstverglasungsprofile. UV-Kleber. 6 Verglasungsklötze Profile und Klebebänder Glaserbedarf Gummiklemmprofile Drahtstifte - Schrauben Kunstverglasungsprofile UV-Kleber Glasreiniger Verglasungsklötze Verglasungsklötze aus Hartholz imprägniert

Mehr

Aktenzahl Sachbearbeiter/in: Durchwahl Datum MA 37/01516/2013 DI in Eder 01/4000-37201 Wien, 15. Jän 2013 Senatsrätin

Aktenzahl Sachbearbeiter/in: Durchwahl Datum MA 37/01516/2013 DI in Eder 01/4000-37201 Wien, 15. Jän 2013 Senatsrätin Alle Dezernate Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 37 Baupolizei Kompetenzstelle Brandschutz (KSB) Dresdner Straße 73-75, 2. Stock A - 1200 Wien Telefon: (+43 1) 4000-37200 Telefax: (+43 1) 4000-99-37200

Mehr