Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausschreibungstext für T30- und T30-RS-Türen"

Transkript

1 Türsystem * T30-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-2-Tür türenmarke tischler/schreiner zweiflügelig * T30-RS-1-Tür türenmarke tischler/schreiner einflügelig * T30-RS-2-Tür türenmarke tischler/schreiner zweiflügelig Informationen zur türenmarke tischler/schreiner (einer Marke der TSH System GmbH auch unter Tel.: (Herr Heer). Montagewand, Boden-, Deckenanschluss Die Tür / Türen wird/werden in folgender Wand montiert: Wand Deckenanschluss Betonwand nach DIN , Festigkeit C12/15, Nenndicke 100 mm Mauerwerk nach DIN , Nenndicke 115 mm, Steinfestigkeitsklasse 12 Wände aus Porenbeton-Block oder Plansteinen nach DIN , Festigkeitsklasse 4, Nenndicke 175 mm Wände (Höhe 5 m) mindestens der Feuerwiderstandsklasse F60 mit Ständer und Riegel aus Stahlblechprofilen nach DIN , Tabelle 48 aus Gipskarton- Feuerschutzplatten, Nenndicke 100 mm, Wandlaibung mind. einfach mit GFK bekleidet Wände (Höhe 5 m) mindestens der Feuerwiderstandsklasse F60 mit Ständer und Riegel aus Holz nach DIN , Tabelle 49 aus Gipskarton-Feuerschutzplatten, Nenndicke = 130, Wandlaibung mind. einfach mit GFK bekleidet F30-Brandschutzverglasung PYRANOVA System 4-F30 der Fa. Schott nach allgemein bauaufsichtlicher Zulassung Z , Breite endlos, Höhe max. 5 Meter (ab ca. 05/2011) Leichtbauwand, Nenndicke 100 mm, beidseitig doppelt beplankt, versetzte Plattenstöße, Gipskarton- oder Holzständerwand sowie Montagewände (Höhe = 5 m) in Ständerbauweise mit beidseitiger Beplankung nachgewiesen durch allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse mit der Prüfzeugnisnr.: Hinweis: Türen dieser Art dürfen nur in Wände eingebaut werden, welche in der Zulassung genannt sind. = wahlweise ankreuzbar

2 bekleidete Stahlstützen und/oder-träger mindestens der Feuerwiderstandklasse F60 nach DIN bekleidete Holzstützen und/oder Träger, mindestens der Feuerschutzklasse F60, Breite x Tiefe der Holzstütze mind. 40 mm x 80 mm Anschluss unten: wie Wand abweichend von der Wand aus nicht brennbaren Material (Fliesen, Estrich usw.):... Hinweis 1: Bei abgehängten Decken oder Hohlböden sind i. d. R. Abschottungen erforderlich. Hinweis 2: Die T30-/T30-RS-Türen sind gemäß Einbauvorschrift des Systemgebers (TSH) einzubauen. Eine ausreichende mechanische Befestigung der Türen ist sicherzustellen. Der Baukörper ist ausreichend steif/fest. Zarge * * Stockzarge Holzart und Lackierung wie Türblatt (Auswahl bei Details Türblatt Oberfläche ) abweichend vom Türblatt:... Besonderheiten (Montage vor Wand, Dimensionen, Stockzarge und Türblatt flächenbündig usw.):.. * * Holzumfassungszarge Oberfläche/Kanten wie HPL, Holzart (Furnier) und/oder Lackierung wie Türblatt (Auswahl bei Details Türblatt Oberfläche ), Kanten aus Massivholzanleimer abweichend vom Türblatt:... Besonderheiten (Montage vor Wand, Dimensionen, Zarge und Türblatt flächenbündig usw.):.. * Stahlzarge Eckzarge, Umfassungszarge einteilig, Umfassungszarge zweiteilig sonstige: Besonderheiten (Farbe usw.):. = wahlweise ankreuzbar

3 Zargen-Maße * Außenmaß / Baurichtmaß gesamt Prinzipskizze e Oberlicht/e (OL) Oberlicht/e (OL) Oberlicht/e (OL) Beispiele: 1-flg. 1-flg. m. ST 1-flg. m. 2xST 1-flg. m. OL 1-flg. m. ST+OL 2-flg. 2-flg. m. 2xST 2-flg. m. ST+OL Hinweis: nur Beispiele. weitere Kombinationen möglich! = wahlweise ankreuzbar

4 Türblatt Türblattaufbau Türblattkern aus Stäbchenplatte Typ Laminesse FireSmoke, Mindestdicke 44 mm Flächiges (glattes) Türblatt ohne Lichtausschnitt/Füllung mit Lichtausschnitt im Türblatt (Form: oder ; nicht zutreffendes streichen) Anzahl der LA:... Größe der LA: Sonderform falls nicht oder :... mit Bullauge Ø...mm Glasart (Angaben weiter unten unter Brandschutzglas ) Türblatt mit nicht transparenter/opaker Füllung (Form: oder oder ) Anzahl der Füllungen:. Größe der Füllungen (max. 93,7 mm x 783 mm bei 19 mm Dicke, max mm x 900 mm bei 29 mm Dicke): mm x mm Oberfläche der nichttransparenten Füllung wie unter Oberfläche Oberfläche der nichttransparenten Füllung abweichend zu den Angaben unter Oberfläche :... Vorgaben bei transparenten/nicht transparenten Füllungen: verbleibende Friesbreite li/re/oben ca. 107,5 mm bei stumpf einschlagender Tür verbleibende Freisbreite li/re/oben ca. 120 mm bei einfach gefälzten Türen verbleibende Friesbreite unten ca. 160 mm bei allen Türen Tür in Rahmentüroptik Rahmentüroptik furniert Rahmentüroptik mit aufgeleimten Massivholz (beliebige Holzart, bis 8 mm Stärke) Rahmentüroptik mit aufgeleimten MDF-Platten (z.b. für profilierte, deckende Lackierung) Vorgaben betreffend der Friesbreiten: Friesbreite li/re/oben ca. 107,5 mm bei stumpf einschlagender Tür Freisbreite li/re/oben ca. 120 mm bei einfach gefälzten Türen Friesbreite unten ca. 160 mm bei allen Türen echte Sprossen (Breite 40 mm plus Glas-/Füllungsleiste, kleinstes Glas-/Füllungsfeld 10 x 10 cmxcm)) Anzahl senkrechter Sprossen:... Anzahl waagrechter Sprosse:... Sprossen aus dem Türkernmaterial (Füllungsöffnungen werden herausgesägt, Sprossen bleiben stehen, Breite 100 mm plus Glas-/Füllungsleiste, kleinstes Glas-/Füllungsfeld 10 x 10 cmxcm)) Anzahl senkrechter Sprossen:... Anzahl waagrechter Sprosse:... Füllungen aus Holzwerkstoff Oberfläche wie unter Oberfläche Anzahl Füllungen aus Holzwerkstoff:... Größe der Füllungen (max. 93,7 mm x 783 mm bei 19 mm Dicke, max mm x 900 mm bei 29 mm Dicke): mm x mm Oberfläche der nichttransparenten Füllung wie unter Oberfläche Oberfläche der nichttransparenten Füllung abweichend zu den Angaben unter Oberfläche :... Füllung aus Glas, Glasart (Angaben weiter unten unter Brandschutzglas) Anzahl Glasfüllungen:... = wahlweise ankreuzbar

5 Oberfläche Furnier (bis 1,8 mm Dicke), Holzart:... ohne Furnier deckend lackiert mit RAL-Farbton... natur/klar lackiert farbig lasiert, Farbton... beizen und natur/klar lackieren, Farbton Beize... streichfähig HPL/CPL:... Türblattdicke Dicke ca. 45 mm Dicke ca. 55 mm Aufdopplung je Seite mit 3 mm MDF Aufdopplung je Seite bis 12 dm3 (auch zusätzlich zu den 3 mm) Türblattdicke bis über 100 mm möglich (größenabhängig) durch vorgenannte Aufdopplung und beidseitig eingehängte Vorsatzschalen. gewünschte Türblattdicke:... Türblattkanten *mit Holzeinleimer (Deck seitlich sichtbar) mit Holzanleimer (Deck nicht sichtbar) Falzgeometrie Sperrtür und Rahmentüroptik stumpf einschlagend Einfachfalz Zarge und Türblatt flächenbündig (soweit technisch möglich) Brandschutzglas Als Brandschutzglas ist das feuerwiderstandsfähige Verbund- bzw. Verbundsicherheitsglas PYRANOVA 30-S2.0 bzw. PYRANOVA 30-S2.1 zu verwenden. Einfachglas Isoilerverglasung Ausführung als Sicherheitsverglasung Ausführung als ballwurfsichere Verglasung Ausführung: bedruckt, Design und Farbe nach Vorgabe des Architekten Farbton RAL... Design:... Ausführung: sandgestrahlt, vollflächig od. partiell, Ausführung und Design nach Vorgabe des Architekten Design:... Ausführung: matt, transluzent Ausführung: aufgeklebten Sprossen, Ausführung nach Vorgabe des Architekten Vorgabe:...(Form, Größe, Ausführung...) Ausführung: aufgeklebter Folie, Ausführung und Design nach Vorgabe des Architekten Vorgabe:...(Form, Größe, Ausführung...) Ausführung: Schalldämmung des Glases mit... db. Auswahl und Dimensionierung der Gläser nach statischen und baurechtlichen Erfordernissen unter Beachtung der zulässigen Glasgrößen gemäß Zulassung. Scheibengröße: ca. B x H in mm = wahlweise ankreuzbar

6 Türfalzdichtung 1-fach, dreiseitig im Türblatt oder in der Zarge zusätzliche 2 Dichtungsebene Farbton Dichtung: schwarz, grau, braun oder beige Bodendichtung automatisch absenkbar, glatter Bodenanschluss vorhanden automatisch absenkbar, glatter Bodenanschluss nicht vorhanden, wird erstellt (Produkt Bodendichtung: Athmer, Deventer, Planet) Bänder Standard: Objektbänder Fa. Simonswerk Variant-Objektbänder VN Variant-Objektbänder VX Objektbänder der Fa.... Bezeichnung: Bezeichnung, Alternativprodukt: verdeckt liegende Bänder (Tectus, Pivota) Anzahl und Größe der Bänder richtet sich nach statischen Aspekten. Alternative: Es werden Stck. Bänder / Tür gewünscht. Bänder nur mit jeweils zugelassenen Bandaufnahmen. Oberfläche der Bänder... Schloß/Verriegelung für einflügelige Türen * nach DIN ohne Panikfunktion mit Panikfunktion Besonderheiten:... Verriegelung für zweiflügelige Türen * nach DIN * Standflügelverriegelung ohne Panikfunktion mit Panikfunktion Schließbleche * nach Vorgaben der Zulassung Besonderheiten:... Drückergarnitur nach DIN * Standard Kunststoff U-Form mit Rosetten Farbton: Fabrikat... Oberfläche: = wahlweise ankreuzbar

7 Oben-Türschließer (aufgeschraubt oder intergriert) * nach DIN EN 1154, Schließergröße gemäß Tabelle 1 der Norm Fabrikat... Oberfläche... Montage Schließer bandseitig Montage Schließer bandgegenseitig mit automatischem Türantrieb ohne automatischem Türantrieb (Hinweis: in öffentlichen Gebäuden, wie Altenheim, Krankenhaus, Kindergarten usw. ist der Einsatz von automatischen Öffnern sinnvoll, da die Schließkräfte des Schließers ein bei den Gebäudenutzern ein Problem darstellen können.) mit Feststellanlage ohne Feststellanlage Wandanschluß * ohne Wandanschluß-Leisten, Abdichtung gemäß ABP zusätzlich mit rechteckigen Wandanschluß-Leisten mm², mind. eine Ecke gerundet/gefast. zusätzlich mit profilierten Wandanschluß-Leisten mm², Profil:... mit Montagezarge (Montagezarge wird zunächst montiert und ausgerichtet, Blockzarge wir später mit der Montagezarge befestigt, Vorteil: schnelle, saubere Montage) mit Schattennut bei der Verwendung der Montagezarge ca. mm breit, mit Schattennut durch vorhandene Putzleiste mit Schattennut durch zu montierende Putzleiste = wahlweise ankreuzbar

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium

Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Sicher leben Feuerschutzabschlüsse aus Holz und Aluminium Vorbeugender Brandschutz Qualität und Sicherheit Vorbeugender Brandschutz nach DIN 4102 Bestimmungen für Brandschutz-Türen und -Verglasungen Bei

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-019 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019 Datum: 15.02.2012 Herausgeber: Bundesministerium f. Wirtschaft, Familie und

Mehr

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C und E 30-C Türen in Holzblockzargen Seite 1 F U N K T I O N S T Ü

Mehr

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11

Einbau & Wartung. Automatik. Feuerschutz EI₂ 30. Rev. 0 7-11 Einbau & Wartung Schiebetüre Automatik Feuerschutz EI₂ 30 601 Rev. 0 7-11 Sehr geehrter Kunde, bei Spezialtüren der Firma Sturm GmbH handelt es sich um hochwertige Produkte, die mit besonderer Sorgfalt

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version -0, - LB-HB019 Ergänzungen DANA

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version -0, - LB-HB019 Ergänzungen DANA Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version -0, - LG 43 Türsysteme (Elemente) Version, LB-HB019 Ergänzungen DANA Unterleistungsgruppen (ULG) - Übersicht 43.D1 Türsysteme

Mehr

Einbauanleitung Holzzarge mit Türblatt zum Einbau in Massiv- oder Montagewände T30-1-Tür AHS Typ 10 / RS-1-Tür AHS Typ 10

Einbauanleitung Holzzarge mit Türblatt zum Einbau in Massiv- oder Montagewände T30-1-Tür AHS Typ 10 / RS-1-Tür AHS Typ 10 Blatt 13.1a Einbauanleitung Holzzarge mit Türblatt zum Einbau in Massiv- oder Montagewände Unsere Produkte werden sorgfältiger Qualitätsprüfung vor der Auslieferung kontrolliert. Dennoch ist vor Einbau

Mehr

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig.

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario überzeugt durch Optik und Leistungsfähigkeit. Ob im Gewerbeobjekt, im Bürogebäude, im Hotel, im Schulgebäude oder

Mehr

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung sa00 sa-00) Detailansicht, Ausführung auf Beton oder abgehängte Gipskartonplatten. s.a.c. basic + Deckschicht oder s.a.c. topcoat Premium-Schicht.

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

Newton TS-20. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO

Newton TS-20. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO ECO Newton TS-20 Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO Newton TS-20 Leistungskriterien Schließkraft Größe nach EN Türbreite nach EN Abmessungen Länge in mm Bautiefe in mm Höhe in mm (abgestuft

Mehr

SICHERHEITSINSTITUT. 1251-00.d vormals BVD-Blatt GE 9. Brandschutztüren und -tore. 1 Allgemeines. 2 Planung und Ausführung. 3 Hinweise.

SICHERHEITSINSTITUT. 1251-00.d vormals BVD-Blatt GE 9. Brandschutztüren und -tore. 1 Allgemeines. 2 Planung und Ausführung. 3 Hinweise. SICHERHEITSINSTITUT Brandschutztüren und -tore Sicherheitsdokument 1251-00.d vormals BVD-Blatt GE 9 Seite 1 Allgemeines 1.1 Geltungsbereich 2 1.2 Begriffe 2 1.3 Brandschutztechnische Bedeutung 2 1.4 Wahl

Mehr

INDUSTRIE - TORE UND -TÜREN

INDUSTRIE - TORE UND -TÜREN tammen.de Referenzen HAUPTSITZ Deutsche Metalltüren Werke DMW Schwarze GmbH & Co. Industrietore KG Carl-Severing-Straße 192 33649 Bielefeld Postfach 140320 33623 Bielefeld Germany Tel +49 (0)5 21 / 45

Mehr

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window Einbau des Brandschutz-Drehfensters darf erfolgen in Wände aus Mauerwerk nach DIN 053 Teil, Dicke 5 mm, Steindruckfestigkeitsklasse mind., Mörtelgruppe II Wände aus Beton, Dicke 00 mm nach DIN 05- sowie

Mehr

ATELIER F/R - Business Line

ATELIER F/R - Business Line Funktionalität und Sicherheit: Die Beschlagserie für stark frequentierte Türen. INHALT Technische Hinweise - 9 Werkstoffe und Oberflächen 80 Produktinformation Schlösser 81-8 Maxi-Schlösser und Panikfunktion

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem

Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem Modulares Messe-/ und AusstellungsWandsystem VOMO-Smart-Wandsystem * Bis 6m Bauhöhe durch Aufsatzelemente. Das modulare Wandsystem bietet enorme Verwandlungsmöglichkeiten. Unzählige Oberflächen werden

Mehr

Flachdachausstiege DIE TREPPE ZUM DACH. Qualität vom Erfinder der Scherentreppe

Flachdachausstiege DIE TREPPE ZUM DACH. Qualität vom Erfinder der Scherentreppe Qualität vom Erfinder der Scherentreppe Flachdachausstiege Lieferbar : als einbaufertiges Element nach DIN 4570 nach Energieeinsparverordnung (EnEV) mit beheizbarer oberer Abdeckung Feuerwiderstandsklasse

Mehr

Einbau-, und Wartungsanleitung für Schüco ADS 80 FR 30

Einbau-, und Wartungsanleitung für Schüco ADS 80 FR 30 Einbau-, und Wartungsanleitung für Schüco ADS FR 30 Allgemeine Hinweise Zulassungs-Nr. Z-6.20-1888, T30-1-FSA Schüco ADS FR 30 und T30-1-RS-FSA Schüco ADS FR 30 T30-2-FSA Schüco ADS FR 30 und T30-2-RS-FSA

Mehr

Newton TS-50. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO

Newton TS-50. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO ECO Newton TS50 Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO Newton TS50 Leistungskriterien Größe nach EN Türbreite nach EN (stufenlos einstellbar) 1 5 1.250 mm Türbreite nach EN 1.400 mm (gemäß gesonderter

Mehr

Baukonstruktion Ausbau

Baukonstruktion Ausbau Uta Pottgiesser / Katharina König Baukonstruktion Ausbau Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Einführung 13 1-1 Geschichtlicher Überblick 13 1-2 Elemente des Ausbaus 17 1-3 Elementierung

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

Einbau- und Wartungsanleitung für KSi 40-1 / OIT 40-1 DIN V ENV 1627 DIN 52210 WK 2. 10.02 Art.-Nr. 690 308

Einbau- und Wartungsanleitung für KSi 40-1 / OIT 40-1 DIN V ENV 1627 DIN 52210 WK 2. 10.02 Art.-Nr. 690 308 Einbau- und Wartungsanleitung für KSi 40-1 / OIT 40-1 Einbruchschutz Schallschutz DIN V ENV 1627 DIN 52210 WK 2 10.02 Art.-Nr. 690 308 Allgemeine Hinweise Bei Nichteinhaltung der Einbau- und Wartungsanleitung

Mehr

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz

Brandschutzspezifische Antragsunterlagen Gutachtliche Stellungnahme im Bereich Brandschutz Merkblatt ZiE Nr. 2A Hinweise zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) gemäß Art. 18 Abs. 1 und Art. 19 Abs. 1 Bayerische Bauordnung (BayBO) Bereich Brandschutz (Fassung Januar 2014) Brandprüfung

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3 Vorwort Mit der Einführung der nationalen Bemessungsnormen auf Grundlage des Sicherheitskonzepts mit Teilsicherheitsbeiwerten wurde es notwendig, die DIN 4102 Teil 4 um den Anwendungsteil 22 zu erweitern,

Mehr

Mit Hörmann Qualität auf dem richtigen Kurs. Preiskompass Haus- und Eingangstüren

Mit Hörmann Qualität auf dem richtigen Kurs. Preiskompass Haus- und Eingangstüren Mit Hörmann Qualität auf dem richtigen Kurs Preiskompass Haus- und Eingangstüren Die unverbindlichen Preisempfehlungen für Bauherren und Modernisierer Gültig ab 1. Juli 2015 Haus- und Eingangstüren Made

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

Steinau Stahltüren NTS. NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt. Deutsche Markenqualität. Für Haus- und Nebeneingänge

Steinau Stahltüren NTS. NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt. Deutsche Markenqualität. Für Haus- und Nebeneingänge NEU Haustür NTS Plus hochwärmegedämmt Deutsche Markenqualität Steinau Stahltüren NTS Für Haus- und Nebeneingänge Mehrfach gesichert Flügelüberdeckend außen und innen 2 3 Steinau Stahltüren NTS Sie suchen

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT.

S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. S c h r a n k - u n d Tr e n n w a n d s y s t e m e RÄUME WERDEN AUS IDEEN GEBAUT. 0 2 _ 0 3 MFT WALL 0 4 _ 0 5 Die macht s möglich. U n s e r K l a s s i k e r : d i e M F T Wa l l. E i n M u l t i -

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand

System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand System-Nockenplatte EPS-T 30-2 mit Folienüberstand Die System-Nockenplatte EPS-T 30-2 von SCHÜTZ: Wärme- und Trittschalldämmung mit ausgeschäumten Rohrhaltenocken. Folienüberstand mit Druckknopfverbindung

Mehr

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) 121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) a) Öffentlicher Aufftraggeber (Vergabstelle) Name: Hochsauerlandkreis Straße: Steinstr. 27 PLZ, Ort 59872 Meschede Kontaktstelle: zentrale Vergabestelle Zu

Mehr

2011 hansebeton - alle Rechte vorbehalten http://www.adm-garagen.de

2011 hansebeton - alle Rechte vorbehalten http://www.adm-garagen.de Dach Für alle hansebeton Fertiggaragen gibt es neben dem Standardflachdach mit umlaufender, farbig abgesetzter Attika auch verschiedene Giebeldächer und Sonderkonstruktionen. Lassen Sie sich hier durch

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

PRESSE-INFORMATION Datum/date:22. Januar 2013 PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 7

PRESSE-INFORMATION Datum/date:22. Januar 2013 PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 7 PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 7 Werte leben. Werte schaffen die Marke JELD-WEN JELD-WEN auf der BAU 2013 in München Der weltweit bedeutendste Hersteller für Innentüren präsentierte auf einem fast 500

Mehr

Profil K4 - Alu. Anwendung & Vorteile. Artikelnummer. Verfügbare Farben : Silber Gold Wengeholz

Profil K4 - Alu. Anwendung & Vorteile. Artikelnummer. Verfügbare Farben : Silber Gold Wengeholz Profil K4 - Alu Anwendung & Vorteile - für LED-Beleuchtung von Innenräumen, Akzentbeleuchtung, dekorative Beleuchtung, Nischen, Treppen, Bühnendekoration, Werbung, kleine Abmessung, leicht, gute Wärmeabgabe,

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Profil 01. office@austroflex.at Linzer Straße 139-141. A-3003 Gablitz bei Wien. Tel.: +43(0)2231/63430 www.austroflex.at Fax: +43(0)2231/64208

Profil 01. office@austroflex.at Linzer Straße 139-141. A-3003 Gablitz bei Wien. Tel.: +43(0)2231/63430 www.austroflex.at Fax: +43(0)2231/64208 Profil 01 Buchstaben und Logos Acryl(08) mit oder ohne Rückwand, Bautiefe zwischen 0-140mm ( größere Bautiefen werden auf Wunsch auch gefertigt. ) Lackierungen sind in jeder gewünschten Ralfarbe möglich.

Mehr

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO)

Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie. Welches sind die vier wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes der Musterbauordnung (MBO) Bauphysikprüfung 26.09.2008 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 29 Schallschutz / 39 Wärmeschutz / 29 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 128 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung

Die System-Trennwand PTW 82. für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Die System-Trennwand PTW 82 für Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung 2 Ihre Freiräume in Büro und Verwaltung Raum für Konzentration und Kommunikation Unsere Raum- und Trennwandsysteme schaffen zum einen

Mehr

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis

Montageanleitung. FlamTec F90 Deutschland. Inhaltverzeichnis FlamTec F90 Deutschland Die Montage der Feuerschutz Verglasungssysteme darf nur von DOMOFERM oder deren Tochterfirmen, geschulten Personen durchgeführt werden! Die Feuerschutzverglasung darf als Bauart

Mehr

Multifunktionstüren aus Stahl Feuer- und Rauchschutztüren Schallschutztüren Sicherheitstüren Mehrzwecktüren

Multifunktionstüren aus Stahl Feuer- und Rauchschutztüren Schallschutztüren Sicherheitstüren Mehrzwecktüren NEU Stahl-Feuerschutzabschluss H3 KT für den Einsatz in Außenwänden Stahl-Feuerschutztür H3 KT Multifunktionstüren aus Stahl Feuer- und Rauchschutztüren Schallschutztüren Sicherheitstüren Mehrzwecktüren

Mehr

Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer.

Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer. Automatische Schiebe- Brandschutztüren von Schweizer. Die automatischen Schiebe-Brandschutztüren mit Fluchtwegfunktion bieten nicht nur hohen Benutzerkomfort im Brandfall können sie Leben retten, denn

Mehr

AGILE UND CS 80 MAGNEO. Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt.

AGILE UND CS 80 MAGNEO. Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt. AGILE UND CS 80 MAGNEO Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt. AGILE UND CS 80 MAGNEO AGILE UND CS 80 MAGNEO. MANUELLE UND AUTOMATISCHE SCHIEBETÜREN. Komfortabel und platzsparend

Mehr

Rahmenpreisliste 2008 /2009

Rahmenpreisliste 2008 /2009 Rahmenpreisliste 2008 /2009 Pos Leistungsbeschreibung Transport ist in den Einheitspreisen inbegriffen. 1) Pos.1 Nichttragende, innere Trennwand als Einfachständerwand nach DIN 18 183 aus verzinkten CW-Wandprofilen

Mehr

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren Ditec ALU Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren DE www.entrematic.com LEIST UNGS STARK Effizienz Praktisch: Alle Vorteile des automatischen Betriebs von Schiebetüren. Energiesparend: Das

Mehr

Brandschutz-Trennwände mit Türen in Holz und Glas

Brandschutz-Trennwände mit Türen in Holz und Glas Brandschutz-Trennwände mit Türen in Holz und Glas «VSSM-Brandabschluss-System» Abschlussfront / mit Vollblatt-Türe 1-flg VKF-Nr. 15856 Abschlussfront / mit verglaster Türe 1 flg VKF-Nr. 15857 Abschlussfront

Mehr

Aluprofile für LED Strips

Aluprofile für LED Strips Aluprofile für LED Strips Breite mm 6 10 12 12,2 12,5 Aluprofi Mini IP68 H9,5 IP68 H11 SlimLine H7 SlimLine H15 SlimLine Flach H8 Wand Segel SlimLine Stufe SlimLine Stufe indirekt SlimLine Eck SlimLine

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer EN 3/4 Gleitschienen-Türschließer HIGH-TECH FÜR DEN GLOBALEN MARKT Der TS 90 Impulse verbindet technische Überlegenheit mit ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit und fortschrittliches Design mit komfortabler

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

ThermoPro Haus- und Eingangstüren Mit flächenbündiger Türblattoptik und hoher Wärmedämmung

ThermoPro Haus- und Eingangstüren Mit flächenbündiger Türblattoptik und hoher Wärmedämmung NEU ThermoPro Plus mit optionaler RC 2 Sicherheitsausstattung, auch für Seitenteile und Oberlichter RC 2 Zertifizierte Sicherheit ThermoPro Haus- und Eingangstüren Mit flächenbündiger Türblattoptik und

Mehr

VARIOTEC. Türen in Flucht- und Rettungswegen nach DIN EN 14351-1:2006+A1:2010 Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC. Türen in Flucht- und Rettungswegen nach DIN EN 14351-1:2006+A1:2010 Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Türen in Flucht- und Rettungswegen nach DIN EN 14351-1:2006+A1:2010 Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 83-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Notausgangsverschlüsse mit Beschlägen

Mehr

ThermoPro Haus- und Eingangstüren

ThermoPro Haus- und Eingangstüren NEU Decograin Oberflächen Winchester Oak und Titan Metallic CH 703 sowie 5 neue Vorzugsfarben RC 2 Zertifizierte Sicherheit ThermoPro Haus- und Eingangstüren Mit vollflächigem Türblatt und hoher Wärmedämmung

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

best quality. Feuerschutztüren Stahl Fire doors of steel no.1

best quality. Feuerschutztüren Stahl Fire doors of steel no.1 best quality. Feuerschutztüren Stahl Fire doors of steel no.1 best company. Wir sind der führende österreichische Feuerschutztorproduzent im Bereich architektonisch hochwertiger Sonderlösungen. Darüber

Mehr

Rosconi-Mobilwand Typ "100 M"

Rosconi-Mobilwand Typ 100 M MOBILE TRENNWÄNDE PAROIS COULISSANTES 100 M Ausführungsbeschrieb: System: Elemente: Rosconi-Mobilwand Typ "100 M" Detail: Beschrieb Die Wand besteht aus einer kompakten Sandwichkonstruktion. Die einzelnen,

Mehr

Glas wird einzigartig

Glas wird einzigartig Flachglas informiert Ausgabe 8, Juni 2011.................................... Glas wird einzigartig............................................................ vetrodur Design, Einscheibensicherheitsglas

Mehr

Symphonie des Waldes in Ihrem Heim KATALOG INNENTÜREN 2012

Symphonie des Waldes in Ihrem Heim KATALOG INNENTÜREN 2012 Symphonie des Waldes in Ihrem Heim KATALOG INNENTÜREN 2012 1948......... 2012 DAS GESCHENK DER NATUR WÄCHST ZU EINEM WALD UND DURCH DIE MENSCHLICHE HAND WIRD IHRER WOHNUNG SEELE VERLIEHEN DAS LEBEN IM

Mehr

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz DIPLOM BRANDSCHUTZ Inhalt 5.0. Inhaltsverzeichnis 5.1. Brandschutznachweis 5.2. Positionspläne Brandschutz Inhaltsverzeichnis: Seite 5.1. Brandschutznachweis nach DIN 4102 Pos.1 Rettungsweg 2 Pos.2 Dachhaut

Mehr

Merkmale. einstellbare Bodenführung spielfreie und genaue Führung der Schiebetüre Montagefreundlich elegantes Design

Merkmale. einstellbare Bodenführung spielfreie und genaue Führung der Schiebetüre Montagefreundlich elegantes Design DORMA RS/ GF-line DORMA Agile Das Schiebetürsystem GF-line ST-10 basiert auf einer zerlegbaren Laufschiene, die mit unterschiedlichen, frei kombinierbaren Tragteilen und Tragstangen zur Montage auf Maueröffnungen

Mehr

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen.

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen. Alles einfach. Einfach alles. Deggendorf, 15.07.2015 Übersicht Anforderungen Praxisbeispiele Sonderfall Anforderungen Fragen Backup Seite 2 1 Einführung Schlagregen Wärmedämmung Gebrauchstauglichkeit Sicherheit

Mehr

Katalog der Produkte und Leistungen

Katalog der Produkte und Leistungen Katalog der Produkte und Leistungen Der globale Leader in Türöffnungslösungen Inhalt / s. Inhalt Vorstellung der Firma Komplexes Leistungsangebot Materielle Handelsartikel Produkte 01 Holztüren und -wände

Mehr

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz DIN Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens Bautechnischer Brandschutz Gegenübersteilung DIN - TGL 1. Auflage Herausgegeben von Peter Funk im Auftrage des DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Insecta. Perfekte Abwehr

Insecta. Perfekte Abwehr Insecta Perfekte Abwehr Die Fenster der Schweiz swisswindows ist der massgebende Schweizer Entwickler und Hersteller von hochwertigen Fenster- und Türsystemen für Neubau und Renovation. Zu unseren Kunden

Mehr

MESSE- UND AUSSTELLUNGSBAU

MESSE- UND AUSSTELLUNGSBAU www.wolf-gaeng.de SYSTEM-MESSEBAU MIT ALUSETT-SYSTEM Alusett Ein formschönes und hoch stabiles Messebausystem aus Aluminiumprofilen. Die robuste Oberfläche ist standardmäßig Aluminium-silber eloxiert.

Mehr

Aktion 2012. Markentüren noch günstiger. depotverkauf.at

Aktion 2012. Markentüren noch günstiger. depotverkauf.at Aktion 2012 13 14 Markentüren noch günstiger depotverkauf.at Sie kaufen bei schagerl depotverkauf beste Markenqualität. Traumhaftes, aktuelles Design, gut & preiswert, meist direkt vom Lager unserer großen

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Intelligent sichern.

Intelligent sichern. Intelligent sichern. Tischlerei Böhm-Mitsch - Technik und Tradition. Böhm-Mitsch Sicherheitstüren werden unter Einsatz modernster Technik und traditionellem Handwerk hergestellt. Dafür setzen unsere Mitarbeiter

Mehr

AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80. Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren

AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80. Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80 Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren AGILE 150 6 7 CS 80 MAGNEO 8 9 MANET 10 11 RS 120 12 13 RSP 80 14 15 3 MANET DORMA Schiebetür-Beschlagsysteme neu kombiniert

Mehr

WECHSELKERNE ALLES FÜR DEN SCHLÜSSELDIENST VCS 18. VCS-Nadel PRESTIGE 16 DEMONTAGE 16 PRESTIGE. HS 30 (geprägt MA 12)

WECHSELKERNE ALLES FÜR DEN SCHLÜSSELDIENST VCS 18. VCS-Nadel PRESTIGE 16 DEMONTAGE 16 PRESTIGE. HS 30 (geprägt MA 12) ALLES FÜR DEN SCHLÜSSELDIENST VCS 18 AUSTAUSCHBARER WECHSELKERN Schlüssel: 2 Stück VCS-Nadel AUSLÖSENADEL FÜR VCS 18 PRESTIGE 16 AUSTAUSCHBARER WECHSELKERN FÜR PRESTIGE 16,5 mm Schlüssel: 2 Stück DEMONTAGE

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Allgemeines 3 Anforderungen an Wand-

Mehr

Panzerriegel PR 2700. Montage- und Bedienungsanleitung. Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700

Panzerriegel PR 2700. Montage- und Bedienungsanleitung. Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700 Panzerriegel PR 2700 Montage- und Bedienungsanleitung Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700 Diese Anleitung ist wie folgt untergliedert: I. Packungsinhalt II. Allgemeine Hinweise

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Datenblatt - Luxury Größen, wie, warum & wo

Datenblatt - Luxury Größen, wie, warum & wo Größen, wie, warum & wo Größen - Breite: 5 Modell - Größen 1 2 3 4 5 = Standardgrößen pro Paneel Glasbreite von mm min 490 580 710 900 1150 bis mm 690 870 1090 1470 max 1970 Größen - Höhe: Immer: 510 mm

Mehr

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum inspiration security confidence Natürlichkeit Naturfassaden, die bestechen Naturtonfassaden bestechen durch Natürlichkeit, Langlebigkeit

Mehr

Strahlenschutztüren. Nr. 010. Verband Schweizerische Türenbranche. Technisches Merkblatt

Strahlenschutztüren. Nr. 010. Verband Schweizerische Türenbranche. Technisches Merkblatt Verband Schweizerische Türenbranche Strahlenschutztüren Nr. 010 Technisches Merkblatt Einleitung Das vorliegende Merkblatt enthält Konstruktions-, Herstellungs- und Montagerichtlinien für Strahlenschutz-Türelemente

Mehr

für Brandabschnitt- und Fluchtweg-Türen

für Brandabschnitt- und Fluchtweg-Türen Türschliesser und weitere Beschläge für Brandabschnitt- und Fluchtweg-Türen 1 Joachim Barghorn Produktemanager Baubeschlagstechnik 2 vergriffen 1 3 In Gebäuden mit öffentlichem Publikumsverkehr: EN 1125

Mehr

Gerhardt Braun RaumSysteme. Saverus Industrie und Gewerbe

Gerhardt Braun RaumSysteme. Saverus Industrie und Gewerbe Gerhardt Braun RaumSysteme Inhaltsverzeichnis Kleinteilelager Bietigheim-Bissingen 4-5 Parkraum Zug 6-7 Servereinhausungen Frankfurt am Main 8-9 Serverräume Rheinstetten 10-11 Materialausgabe Althengstett

Mehr

Rund um die Tür Baurechtliche Anforderungen

Rund um die Tür Baurechtliche Anforderungen Rund um die Tür Baurechtliche Anforderungen Die baurechtlichen Anforderungen an Türen werden bei der Projektierung und Installation von Sicherungsanlagen immer bedeutender. Errichter, Planer und Architekten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Türschwellensystem COMBI 2. Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5. Türschwellensystem COMBI 7

Inhaltsverzeichnis. Türschwellensystem COMBI 2. Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5. Türschwellensystem COMBI 7 Fensterbau-Zubehör passend zu Holz Inhaltsverzeichnis Türschwellensystem COMBI 2 Konstruktionsbeispiele Türschwellensystem COMBI 5 Türschwellensystem COMBI 7 Unterbauprofile zu Türschwellensystem COMBI

Mehr

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500 Design: EOOS. Produktbeschreibung Keypiece unterstützt zeitgemäßes Leadership. Ob konzentriertes Arbeiten oder intensives Gespräch in kleiner Runde der Communication Desk fördert Arbeitsweisen von heute.

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 423 35485/2 Auftraggeber Aluplast ZTG Ltd. South Industrial Area 8000 Bourgas Bulgarien Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2006-12 Wärmetechnisches Verhalten von

Mehr

Thermalsafe Sektionaltor. Insulated Door Components. Thermalsafe Zubehörkatalog. U-Wert = Durchschnittlich 22% höhere Dämmwirkung

Thermalsafe Sektionaltor. Insulated Door Components. Thermalsafe Zubehörkatalog. U-Wert = Durchschnittlich 22% höhere Dämmwirkung Insulated Door Components Thermalsafe Sektionaltor Luftdichtigkeit KLASSE 4 U-Wert = Durchschnittlich 22% höhere Dämmwirkung Thermalsafe Zubehörkatalog 311.6680 Stück Endkappe Thermalsafe einfach 484 mm

Mehr

Dübelmontage: Für die nachträgliche Schraub- und Dübelmontage in Massivwänden und Wandaufbauten mit statisch eigenständiger Unterkonstruktion.

Dübelmontage: Für die nachträgliche Schraub- und Dübelmontage in Massivwänden und Wandaufbauten mit statisch eigenständiger Unterkonstruktion. > Einbau-, Betriebs- und Wartungsanleitung Einbaurichtlinien: Unter Berücksichtigung folgender Normen ist das Versetzen von Stahlzargen in unterschiedlichen Wänden und Wandaufbauten geregelt. B 5330-1,

Mehr

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund Gebäuderenovation. Die Vorteile: z Einbauhöhe inklusive R 50 Hochleistungsboden: mindestens 52mm z Einbauhöhe inklusive Zementestrich mit SCHÜTZ W200S: mindestens 62mm z integrierte Wärmedämmung gemäß

Mehr

Türschliesser von ASSA ABLOY

Türschliesser von ASSA ABLOY Türschliesser von ASSA ABLOY Come closer! Die neue Türschliesser-Produktlinie überzeugt in Technik und Design. Eine neue Generation von Türschliessern erobert den Markt. Come closer! Türschliesser von

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

www.19zoll.com 125 Baugruppenträger Baugruppenträger Serie

www.19zoll.com 125 Baugruppenträger Baugruppenträger Serie Baugruppenträger Baugruppenträger Serie Ausführung: Diese Baugruppenträger vereinen Design, Flexibilität, Stabilität und Funktionalität in nur einer Bau reihe. Vom einfachen offenen Rahmen bis hin zu kompletten

Mehr

E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm")

E DIN 4102-4: 2014-06 (Restnorm) E DIN 4102-4: 2014-06 ("Restnorm") Bemessung der Bauteile für den Lastfall Brand im Wandel der Zeit Was ändert sich? Was bleibt? Dipl.-Ing. Georg Spennes Agenda 1. Einleitung und Zusammenhänge 2. Detaillierte

Mehr

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente

NOrDLAM. ExprEssElements. Deckenelemente NOrDLAM ExprEssElements Deckenelemente ExprEssElements Wie der Name schon verrät, stehen ExpressElements von Nordlam für Schnelligkeit und damit einhergehend für Wirtschaftlichkeit. Die präzise Vorfertigung

Mehr